imageMönchengladbach. Eklat im Gottesdienst an Heiligabend: Offenbar muslimische Jugendliche haben die Krippenfeier für Kinder in der Rheydter Marienkirche gestört. Sie randalierten in der Kirche und riefen „Scheiss Christen“. Der Küster hielt zwei der Störer, ein Brüderpaar, fest und rief die Polizei. Die Pfarrei hat Strafanzeige gestellt. (Artikel in der Rheinischen Post und Meldung auf der Facebook-Seite)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

73 KOMMENTARE

  1. Ja, und das bei angeblich 5% Moslems in Deutschland. Warum nur demonstrieren in Dresden jede Woche Tausende, wo es doch anglich im ganzen Freistaat nur 0,2% Moslems gibt…
    Tja ihr Gladbacher Gutmenschen und Pfarrer, jetzt habt ihr den Moslem-Salat. Fragt mal eure Glaubensbrüder im Libanon oder die Kopten in Ägypten, ob die noch völlig losgelöst Weihnachten feiern….
    Deutschland 2014, die Pfaffen und andere Gutmenschen hören die Einschläge immer noch nicht……

  2. Ob sich der Pfaffe auch die Frage stellt, woher diese Kinder diese Sprüche haben ? Ähnliches gibt es täglich in den Schulen zu hören….

  3. Warum finden solche,typisch respektlosen Aktionen nicht in muslimischen Ländern statt?

    Richtig,Anhänger anderer Religionen oder Atheisten,tragen eben nicht eine ähnlich vergleichbare Aggression in sich.

    Wieder kommt der unstillbare Frust hinzu,der so vielen minderbemittelten Moslems anhängt.

    Hier ein von Herrn Gauck gemeinter Invasor,der so wichtig und repektvoll von uns behandelt werden soll;nicht erschrecken beim Anblick der Fachkraft bitte.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2913376/pol-h-oeffentlichkeitsfahndung-mit-phantombild-garbsen-22-jaehriger-ueberfallen

    Frohe Weihnachten.

  4. Ich bitte euch Leute das waren doch nur frustierte Jugendliche weil sie keine Geschenke bekommen.Sie haben sich halt ausgegrenzt gefühlt.

    Also ein Hilfeschrei !!!

    Nun sammelt mal schön Spenden und es werden mehr Sozialarbeiter benötigt !!

    Frohe Weihnachten !

  5. Gibt es schon eine Anzeige wegen Beleidigung oder Volksverhetzung, oder gehört das zur freien Meinungsäußerung oder freien Religionsausübung?

  6. Das sind doch alles „unsre Kinder“ (die Misère), die müssen wir nur richtig liebhaben – dann werden sie auf den Pfad der Tugend zurückfinden.

    Trotzdem Frohe Weihnachten

  7. Nun bin ich aber gespannt was die Gutmenschen,Hr.Özdemir und „Fatima“ Roth, Integrationsminister und-beauftragte,die Islamverbände usw. dazu zu sagen haben? Die sollen echt aufpassen was sie machen,denn wenn so weiter provoziert wird, kann es fürchterlich nach hinten losgehen.

  8. Wurde schon ein „Tisch gegen Rechts“ gebildet, liebe Gutmenschen?
    Nicht auszudenken, wenn christliche Jugendliche während des Ramadan in einer Moschee z.B. „Allah ist ein Kinderschänder“ rufen würden…
    Aber, das ist ja was ganz, ganz anderes…

    Deutschland im Jahr 2014. Ein links-grün versiffter, perverser Unrechtsstaat auf dem Weg zum Kalifat.
    Doch noch ist nicht aller Tage Abend.

  9. Wer Wind einlädt wird Sturm ernten.

    Übrigens komme ich gerade von einem „Engelamt“.
    Unfassbar! An der Krippe im finsteren Oberschwaben war ein funktionierender Nick-Neger angebracht, kleinen Kinder zur Freude!
    Wenn dass die rote Zora oder grüne Mamba hört!
    Der Pfarrer muss zurücktreten!

  10. @#11 Freddy Woolworth from Huthelstone

    Wenns nicht so Traurig wäre würde es sicher glatt als Satire durchgehen , leider ist das die Realität.

  11. Trotz dergleichen wünsche ich nochmal allen hier ein frohes Weihnachtsfest weiterhin!
    Ich werde heute mal einen Gottesdienst daraufhin prüfen, ob er ähnlichen Gutmenschenkram aufweist wie hier berichtet wurde (Maria und Josef Flüchtlinge in Bethlehem usw.)

    Und nachmittags dann Eierpunsch! :mrgreen:

  12. Wenn nur die Deutsche Bevölkerung die Schönheit des Islam erkennen könnte, wäre der Grossteil der Damen verhüllt. Des öffentlichen Vorfalls, brechen Medien und Politik in hysterische Betroffenheitsreaktionen aus – ( Sorge bereiten mir, die …). Ein feiger – rechtsradikaler Angriff auf die Menschlichkeit, Xenophobe Ressentiments spielt in diesen Einzelfall die Hauptrolle. Die Kirche und die ReGIERenden warnen nun vor der islamischen Gefahr des Rassismus und der Rechtsradikalität, durch den Angriff auf die traumatisierten Besucher der Krippenfeier. Da die EU den Friedensnobelpreis erhalten hat, die Kriege vorantreibt, werden Begrifflichkeiten ad absurdum…
    Wann dürfen die Neurechten mit negativen Assoziationen bzw. braunen Esoteriker ausreisen ?

  13. Toleranz ist in Deutschland eine Einbahnstraße, eine Straße also, die nur in eine Richtung führt. Wann wird das rötlich-grünliche Moral-Geschmeiß je verstehen, was hier abgeht ..?

  14. Das ist nur der Anfang des kommenden Normalzustandes vor dem Verbot der christlichen Feiern.

    Sie werden verboten werden, weil diese Versammlungen potentiell hochgradig gefährdet sind, da sie per se eine Provokation der zu schützenden mohammedanischen Minderheit darstellen.
    Durch diese Provokationen könnten einzelne dazu gebracht werden, andere einzelne zu verletzen.

  15. OT ?

    HINTER GITTERN
    So feiern Hamburgs Knackis Weihnachten

    Weihnachten: Zeit für Besinnung, Geschenke und leckeres Essen. Das gilt auch an Orten, an denen es sonst wenig zu feiern gibt. In Hamburgs Gefängnissen etwa wird es richtig festlich. So feiern die rund 1540 Hamburger Knackis.

    Festessen: In der JVA Hahnöfersand stehen unter anderem Entenkeule und Hirschragout auf dem Speiseplan. In Santa Fu wartet am 1. Weihnachtstag Ente gebacken auf die Knackis, in der JVA Billwerder am 2. Weihnachtstag gegrillter Lachs. Lecker!

    Gottesdienste: In den Gefängnissen werden Andachten angeboten. In der Untersuchungshaftanstalt streng getrennt in Frauen- und Männergottesdienste.

    Weihnachtsfeiern: Im Jugendvollzug steht in jeder Wohngruppe ein Tannenbaum – und es gibt eine richtige Bescherung. Es werden dabei kleine Geschenktüten mit Süßigkeiten und Kleinigkeiten wie Kugelschreibern, Duschgel im Wert von jeweils zehn Euro verteilt. In der JVA Fuhlsbüttel fand bereits am 18. Dezember eine Kinderweihnachtsfeier statt. Seit mehr als zehn Jahren lädt die JVA gefangene Väter und ihre Kinder mit den Müttern ein, gemeinsam Weihnachten zu feiern. 70 Kinder und ihre erwachsenen Begleiter erschienen.

    Lockerungen: Ein größerer Teil der Gefangenen im offenen Vollzug profitiert über die Festtage von zusätzlichen Lockerungen.

    http://www.mopo.de/nachrichten/hinter-gittern-so-feiern-hamburgs-knackis-weihnachten,5067140,29416074.html, 24.12.2014

    Sind denn die 1540 „Hamburger“ Knackis alle Christen? Oder sind mit den 1540 nur die eingeknasteten Christen und nicht die Knacki-Moslems gemeint?

    Sofern die 1540 Knackis zusammengerechnet sowohl Christen wie auch Moslems sein sollen, dürfen die Moslems überhaupt mit dem Weihnachtsfest inkl. Weihnachtsbäumen, Geschenken, Lockerungen und gutem Essen belästigt werden?

    Was sagen denn deren Imame und die Grünen dazu?

  16. Hetrgott nochmal! Es sind wir die daran schuld haben und es soweit kommen liessen. Es sind wir die diese Parallel Gesellschaften finanzieren. Die Politiker die das Geld abgreifen. Die Presse die das Geld abgreifen. Die Fremden die das Geld abgreifen. Und wir sind es die daneben stehen und zuschauen wie unser hart erarbeitetes Geld abgegriffen wird. Meiner Meinung nach ist der Haupschuldige jedoch die Wirtschaft und Industrie. Die Deutschen sind satt die haben alles. Es gibt so viel hungrige Konsumidioten. Die müssen her. Das Fundament auf das dieser Abgreifstaat gebaut ist muss ins wackeln kommen.

  17. die hätten in einer russischen Kirche randalieren und einmal Putin schreien müssen. — Das wäre dann die erste Meldung im Fernsehen und Friedens – und Toleranzpreise sowie Hartz4 auf Lebenszeit wären auch gesichert. —

  18. Oha. Der doch so tolerante Islam respektive die mit ihm einhergehende Sozialisierung schon wieder, der den Haß schon in kleine Kinder pflanzt, während seine Toleranz (oder Tolleranz?) noch nicht einmal dahingehend ausreicht, die Christen – Kinder zumal – in Ruhe ihr Fest feiern zu lassen.

    Hinsichtlich solcher Dinge ist endlich eine Null-Toleranz-Politik gefragt, mit exemplarischen Strafen und ggf. auch Ausweisungen. Läßt man sie weiter gewähren, ohne ihnen deutliche Schranken zu setzen, und zwar solche, die sie auch verstehen, kommt noch mehr davon. Wir haben in diesem (noch) unserem Lande einiges schon gesehen an Belästigungen, Entweihungen, Beschmierungen, ja sogar Brandschatzungen und Ähnliches gesehen. Dagegen ist das hier fast noch harmlos; es sind nur die Spitzen, die aus dem vermeintlich multikulturellen Eisberg herausschauen.

  19. Denen ist nur das passende mohammedanische Liedgut, das neuerdings in den Weihnachtsgottesdienst eingebracht werden soll, nicht mehr eingefallen.
    Da haben sie halt das gerufen, was sie zu Hause immer hören!

  20. Scheiss-Christen-Rufe! Vermutlich muslimische Jugendliche des Mondgötzenkultes!? Das könnten aber auch die Lendenergebnisse unserer antideutschen Partei- und Bundestagsvolksverräter sein. Mit denen muss man heutzutage auch rechnen.

  21. Wir sind schuld, weil das Kindergeld besonders für islamische Zuwanderer zu niedrig ist.
    Klar, dass dann der Weg dieser Kinder in die Krminalität vorprogrammiert ist.
    Gerade zur Weihnachtszeit sind solche „Hilfeschreie“ von vernachlässigten Moslemkindern nachvollziehbar.
    Ich schäme mich! ????

  22. Die Bengel bekommen von Eltern und
    Immam eine Ermahnung: Das dürft ihr erst machen wenn wir die Mehrheit haben!!

  23. ich wette um all meine Weihnachtsgeschenke, dieser Abschaum ist schon längst wieder Daheim und läßt sich feiern. Natürlich werden die Gutmenschen ihre Anzeige zurückziehen, denn die Jungs kommen ja aus einer anderen Kultur und wussten es nicht besser!

  24. #28 Resistor (25. Dez 2014 09:45)
    Die Bengel bekommen von Eltern und
    Immam eine Ermahnung: Das dürft ihr erst machen wenn wir die Mehrheit haben!!
    ++++
    Das glaube ich nicht.
    Die Eltern werden stolz auf ihre Kinder sein und der Imam wird diese Kinder beim nächsten Freitagsgebet lobend erwähnen.

  25. Lichterketten – Straßenbeleuchtung!

    Wenn alle dt. Bürger bei allen Hassverbrechen und anderen Straftaten der Moslems in Deutschland mit Lichterketten auf die Straße gehen würden.. bräuchten wir keine Straßenbeleuchtung mehr.

    Hassverbrechen von Moslems!… wir müssen unbedingt den Kampf gegen Rääääächts erhöhen… alle Tischler Deutschlands müssen noch mehr runde Tische gegen Räääächst baunen.

    Der Gauckler würde sagen.. wir sind eine offene Gesellschaft und das müssen wir tolerieren..
    EINEN SCHEI… MÜSSEN WIR!

    DER ISLAM GEHÖRT NICHT ZU DEUTSCHLAND!

  26. Claudia Fatima Roth, Volker Beck und Jürgen Trittin-Dosenpfand:

    Spätere Historiker werden zu dem Schluss kommen, dass die Islamisierung der ehemals abendländischen Hochkultur das politische Vermächtnis der LinksgrünInnen gewesen ist!

  27. Das hat die Pfarre falsch verstanden – die haben ein moslimisches Weihnachtslied gesungen. Das wurde denen so von ihrem Imam und den Eltern so beigebracht. So manch ein BW-Politiker hat da so richtig seine Freude daran.

  28. Das ist doch alles klar, die angehenden Kopftreter tun nur das, was sie zu Hause gehört haben. Kopftreten und Raubüberfälle werden bald auch dazu gehören!

    Sie verhalten sich doch nur „Islamkonform“ und bei ihrer Religionsaussübung sollten wir sie nicht stören.

    NICHT WAHR, HERR GAUCK!

  29. Der Islam hat innerhalb seines Ausbreitungs- und noch mehr seines Machtbereiches nichts weiter als Primitivkulturen hervorgebracht; wobei eventuell zu bedenken wäre ist, dass der Islam sich nur in Primitivkulturen dauerhaft ausbreiten konnte.

  30. Ist eigentlich noch jemanden ausser mir aufgefallen, dass auf keiner Hauptseite der Leidmedien™ den Lesern, wie sonst üblich, ein frohes Weihnachtsfest gewünscht wurde?

  31. Und Montag, den 5. Januar, wird Marietta Islamka wieder über Dresden und die „angebliche Islamisierung“ unfugen!

  32. wahrscheinlich war es ein Hilferuf von unseren Neudeutschen multikulti-Hartz IV Empfängern, weil sie nicht genug beachtet werden von den ungläubigen Schweinefressern hier im Lande. Aber auch die Kirche hat sich falsch verhalten. Sie hätten Krippenspiele, Krippenspiele lassen sollen und mal ein paar Mondgötzenlieder, wenn die Mondsichel fahl am Himmel scheint, zum jubilieren in den Himmel gen Mekka, anstimmen sollen.

    „Tala‘a al-badru alayna“ („Heller Mondschein leuchtet“)

    https://www.youtube.com/watch?v=nZlTtR6QTwk&list=RDnZlTtR6QTwk#t=2

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/als-zeichen-gegen-pegida-muslimische-lieder-im-gottesdienst-13336584.html##

  33. Was für eine Dreckspresse..

    Moslem-Terroristen sind jetzt also nur Kinder.. Es waren Moslems… verdammt nochmal Moslems..

    DER ISLAM GEHÖRT NICHT ZU DEUTSCHLAND!

    Schön das es PEGIDA gibt!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Mönchengladbach

    Kinder stürmen Gottesdienst und beschimpfen Besucher

    Mönchengladbach. Eklat im Gottesdienst an Heiligabend: Offenbar muslimische Kinder haben die Krippenfeier für Kinder in der Rheydter Marienkirche gestört. Es kam zu Beschimpfungen.
    Sie randalierten in der Kirche und riefen „Scheiss Christen“. Der Küster hielt zwei der Störer fest und rief gegen 15.20 Uhr die Polizei. Am Parkplatz eines McDonalds-Restaurants übernahm eine Polizeistreife die beiden Kinder und übergab sie den Eltern.
    Die Pfarre stellte Strafanzeige wegen der Störung der Gottesdienstausübung.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/kinder-stuermen-gottesdienst-und-beschimpfen-besucher-aid-1.4761618

    Da kann der Staatsschutz ja zu hause bleiben.. Waren ja nur Moslems..

  34. Verachtung u. Abscheu gegenüber derartigem mohammedanischen Geschmeiß wachsen meinerseits stetig. Ebenso für Polit-Kaste u. Presstituierte, deren plärrende Empörungsarien unser Weihnachtsfest auf alle Zeiten erschüttern würden, wenn Deutsche in einer Islamkaserne einen vergleichbaren Auftritt hingelegen.
    Die mohammedanischen Gebrüder laufen gewiss längst wieder frei umher u. sage mir niemand, dass es sich hierbei um anderweitig unbescholtene Zeitgenossen handelt. Ohnehin wird alsbald ein unterwürfiger Polit-Kollaborateur o. einer der emsigen Eroberungs-Lobbyisten die Pegida für derartige islamische Unzivilisiertheiten verantwortlich machen.
    Ob der Pfarrer auch Worte für sog. „Flüchtlinge“ fand, so wie bei uns in Chemnitz?

    Allen PI-Mitarbeitern, hiesigen Kommentatoren u. Lesern wünsche ich ein gesegnetes Christfest!

  35. Denke mal die sind nur dem Aufruf gefolgt moslimische Lieder in der Kirche zu singen und haben den Text integrationsförderlich ins Deutsche übersetzt. Allerdings wird das ganze noch ein Nachspiel haben. So Kulturunsesibel diese traumatisierten migrantischen Jugendlichen von der gesellschaftlichen Teilhabe auszuschliessen.

  36. Was wenn der Küster geköpft worden wäre?

    Wenn diese Moslem-„Jugendlichen“-Terroristen den Küster auf dem Altar korankonform geköpft hätten (mit Allahu Akbar-Rufen), dann würden diese Moslems sicher auch nur eine kleine Anzeige bekommen.

    Moslems sind ja nie Schuld.. entweder sind sie irre, psychisch gestört oder traumatisiert.. aber Schuld sind sie nie..

    Da müssen wir schon ihre Satans-„Religion“ würdigen und tolerieren.

    I-SS-lam ist doch Frieden.. 😉
    oder doch eher Friedhof?

  37. #41 Drohnenpilot (25. Dez 2014 10:31)

    Die Pfarre stellte Strafanzeige wegen der Störung der Gottesdienstausübung.

    Dieser faschistische Nazi aber auch!

    Umgekehrt sollten nun die rechtgläubigen MohammedanerInnen Anzeige gegen diesen Nazi erstatten, weil er sie an ihrer freien Religionsausübung gehindert hat, denn die Kirchenschändung ist schließlich auch ein Teil von Deutschland und damit des Islam! 🙂

  38. focus online, spiegel online, stern usw usw nirgendwo war davon etwas zu hören oder zu lesen…

    Zufall?

  39. #44 Drohnenpilot (25. Dez 2014 10:56)

    Moslems sind ja nie Schuld.. entweder sind sie irre, psychisch gestört oder traumatisiert.. aber Schuld sind sie nie..

    Im Prinzip stimmt das sogar.
    Primitivkulturen selbst und die Menschen, die in ihnen leben, sind Gefangene ihrer selbst; dort sind Dinge wie Privatautonomie und Eigenverantwortung etwas völlig fremdes.
    Es mag vereinzelt Menschen geben, die es schaffen aus dem Teufelskreis alter Sitten und Gebräuche auszubrechen, allerdings die grosse Masse wird es nie tun oder jemals einen Willen dazu entwickeln können.

  40. #46 DerHinweiser (25. Dez 2014 11:31)
    focus online, spiegel online, stern usw usw nirgendwo war davon etwas zu hören oder zu lesen…

    Zufall?

    Die Mitarbeiter diese Printmedien feiern halt – wie es sich ja auch gehört – Weihnachten! 😉

    Immerhin, die Rheinische Pest hat aber berichtet:

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/kinder-stuermen-gottesdienst-und-beschimpfen-besucher-aid-1.4761618?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=daily&utm_content=topnewsletter-krefeld

  41. #49 Heinz Ketchup (25. Dez 2014 12:10)

    nur haben Sie vergessen mitzuteilen, dass die „Rheinische Pest“, bekanntes muslimisch-multi-kulti-Medienblättchen von der NRW-SPD, mal wieder die Leserkommentare rein „zufällig“ vergessen hat zu öffnen. Man weiß natürlich dort, welcher shitstorm den dortigen Redakteur treffen würde und hat vorsorglich und politisch korrekt, erst gar nicht eröffnet.

  42. Ich kann die Aufregung dahinter nicht verstehen!
    Das sind doch bloß zwei ganz liebe Buben gewesen, welche die Anregung unseres allseits so geschätzen wie sympathischen Herrn Zentralrates aufgegriffen haben, und ein muslimisches Lied bei einem christlichen Fest angestimmt haben.
    Und weil sie so toll integriert sind und ihren guten Willen bezeugen wollten, haben sie das Lied auch gleich in deutscher Sprache angestimmt – „scheiß Christen“… nicht so angepasste Jungs hätten das z.B. auf türkisch getan.

    Und im übrigen, bitte keine Verunglimpfungen gegenüber Türken mehr. Das sind sehr sehr anständige Mitbürger. Die essen z.B. keine Schweine, genauso wie Westeuropäer keine Menschen essen…

  43. Der Islam ist angekommen!
    Es ist unfassbar was hier in Deutschland abgeht!
    Die kommen in unser Land! Nein, ehrlich, so laeuft das hier nicht.
    Genau die, genau diese gehoeren abgeschoben oder wenn und aber!
    Mir platzt der Kragen!

  44. Das kommt davon, wenn man auch die andere Backe hinhält!

    Den ersten Schlag gab es, als die Massen ungehindert herkommen durften – jetzt gibt es den zweiten:

    Sie gewinnen die Oberhand über uns!

    Und das mit der Förderung unserer Machthaber!

  45. Man stelle sich das Szenario andersrum vor. Deutsche Jugendliche beim Ramadan Freitagsgebet in einer Moschee, „Scheiss Moslems“…ob die unbeschadet an Leib und Leben da wieder rauskommen ? Es würde eine schariakonforme Lynchjustiz gegen diese „Nazis“ geben. Die Berichte in unseren Aktuellen Kameras kann man sich denken.
    Und noch was, die sind immer noch beträchtlich in der Unterzahl und trauen sich gegen diesen Weichei-Gaucklerstaat schon diese vor Islamismus und Intoleranz strotzenden Frechheiten, in ihrem Gastland!!
    Schmeißt dieses Pack raus (samt ihren Sippen, denn irgendwoher muss diese Brut ja ihre „Erziehung“ haben), ehe es richtig knallt und ihre Mondgötzentempel nicht mehr sicher sind, sie säen den Wind und wollen Macht und Geld ernten, aber was sie ernten, wenn es so weitergeht, könnte furchtbar werden. Das ist eine logische Gesetzmäßigkeit.
    Auf Aktionen folgen Reaktionen…

    Wo bleibt der Aufschrei dieses fetten Ober-Taqiyya-Meisters vom „Zentralrat“?

    PEGIDA = 1., noch verhaltene Reaktion eines von den eigenen Politikern verratenen, belogenen, verhöhnten Volkes.

  46. Es war bestimmt die islamische Version von „O du fröhliche“. Es wurde nur leider mißverstanden. Kardinal Woelki sollte sich schon mal als Integrationsbeauftragter für uns Deutsche bei seiner Landesregierung nominieren lassen. ;-)In diesem Sinne satirische Weihnachten!

  47. Das war ein Verhörer, die Jungen haben gerufen „Schreibt Listen“, weil sie auf Silvester und die Listen mit den guten Vorsätzen aufmerksam machen wollen. Auch haben sie gerufen „Scheiss Pisten“, weil die Erderwärmung dazu führt, dass die Pistenqualität in den Alpen nicht mehr so ist wie früher. Rassistisch sind die Parolen dennoch zu werten, als sie mit dem Ruf „Weisse Solisten“ dazu aufriefen, asiatenfreie Opern- und Orchesterensembles zu schaffen.

  48. #50 bona fide (25. Dez 2014 12:36)

    nur haben Sie vergessen mitzuteilen, dass die “Rheinische Pest”, bekanntes muslimisch-multi-kulti-Medienblättchen von der NRW-SPD, mal wieder die Leserkommentare rein “zufällig” vergessen hat zu öffnen.

    SPD ?, und ich dachte immer die „Rheinische Pest“ wäre ein reines CDU-Blatt von wegen der „Christlicher Kultur“ die im Leitspruch jeden Tag oben auf der ersten Seite steht! 🙄

  49. #49 Heinz Ketchup (25. Dez 2014 12:10)
    #46 DerHinweiser (25. Dez 2014 11:31)
    focus online, spiegel online, stern usw usw nirgendwo war davon etwas zu hören oder zu lesen…

    Zufall?

    Die Mitarbeiter diese Printmedien feiern halt – wie es sich ja auch gehört – Weihnachten!
    —————————
    Mal sehen, wie lange es diese Art „Medien“ noch machen- Goebbels GEZ- Erben geht es (hoffentlich bald) an den Kragen:

    GEZ vor Abschaffung?
    24.12.2014
    Der Wissenschaftliche Beirat des Bundesfinanzministeriums fordert eine grundlegende Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und die Abschaffung der Rundfunkgebühren. Das berichtet „Bild“ (Mittwoch) unter Berufung auf ein neues Gutachten des Beirats. Es gebe „gute Gründe für eine Reform des Rundfunksystems“, zitiert „Bild“ aus der Expertise.
    Die 32 Professoren des Gremiums schlagen demnach vor, dass ARD, ZDF und andere öffentlich-rechtliche Sender künftig nur noch für solche Sendungen zuständig sein sollen, die Private „nicht von sich aus anbieten würden“. Dadurch könnten die Ausgaben drastisch sinken. Deutschland liege bisher mit Rundfunk-Kosten von 94 Euro pro Kopf und Jahr „in der absoluten Spitzengruppe“ der Länder in Europa, schreiben die Experten. Das sei ein Anzeichen für eine „weit überdurchschnittliche Versorgung“.
    Nach dem Modell des Beirats könnten nach dem neuen Modell Rundfunkgebühr und Werbung der öffentlich-rechtlichen Sender entfallen. Stattdessen sollen sie durch Steuern oder über eine „moderne Nutzungsgebühr“ finanziert werden.
    Die neue Gebühr soll nur bei tatsächlicher Nutzung der öffentlich-rechtlichen Sender erhoben werden. Bisher müssen alle Haushalte 17,98 Euro pro Monat bezahlen, unabhängig davon, ob sie die Sender wirklich empfangen und nutzen. Dadurch nehmen die Sender rund 7,3 Milliarden Euro im Jahr ein.
    ——————

  50. Wie verschweigt man die Herkunft der Täter? Man schreibt sie riefen „Scheiß Christen“. Glaube eher sie riefen „Allahu Akbar.

  51. #59 Yogi.Baer (25. Dez 2014 14:14)

    GEZ vor Abschaffung?

    Das wäre ja wohl zu schön um wahr zu sein, bzw. zu werden!

    Wer sollte ja dann das Volk desinformieren und belügen wenn nicht das ÖR Zwangs-Bezahlfernsehen?
    Die haben doch jetzt mit der „Haushaltsabgabe“ die gesamte Bevölkerung fest im Griff, auch die Leute, welche weder ein Radio- noch ein Fernsehgerät besitzen!
    Wie mein ältester Sohn z.B., Single, der bei einer Bank arbeitet, kann es sich nicht leisten eine Lohnpfändung einzufangen, da er dann auf der Abschussliste steht. Somit wird er einfach so gezwungen fast 220 Euro im Jahr (94 Euro hört sich ja auch viel humaner an) für nichts und wieder nichts zu bezahlen! 🙁

    Außerdem kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die ÖR auf die 8 Milliarden Euro Zwangsgebühren pro Jahr und der sehr ergiebigen Werbeeinnahmen einfach so verzichten können und wollen!

  52. Ähnliches wurde im 8/2013 von Gottesdienstbesuchern auch aus den Kirchen des Münchner Stadtteils Obergiesing berichtet: Mehrere Moslemsweiber hätten den Gottesdienst durch Hineinkreischen gestört. Für Herrn Marx sind das aber nach wie vor nicht Vorboten der Islamherrschaft, sondern Einzelfälle, die Nichts mit dem Islam zu tun haben…

  53. OT

    AUTOAGGRESSION

    Neoromanische Kirche versaut! Nachdem in den 1980ern schon gewütet wurde, jetzt erneut!

    Pfarrer Quante, von St. Pankratius Gütersloh, hat just – mit dem Segen der Paderborner Kirchenbosse – Gräben zwischen den Orthodoxen und der Katholischen Kirche schaufeln lassen:

    Seinen puritanisch-pietistischen männlichen Geschmack hat er, für über 2 Mio. Euro, durchgedrückt. Natürlich hinterlistig der Kirchengemeinde als Vorgaben des 2. Vatikanischen Konzils und der Ökumene mit den Protestanten verkauft!

    Ein ketzerischer kath. Bildersturm!!!

    Pfarrer Elmar Quante und sein Chefarchitekt Pater Abraham Fischer OSB(Ordo Sancti Benedicti) rissen den Korpus Christi vom Kruzifix, weil das bei den Protestanten auch so sei. Genaugenommen wurde ein korpusloses neues Metallkreuz gekauft. Diese unseligen Hirten verbergen, daß Christus für unsere Sünden am Kreuz gestorben ist!

    Ich habe vor Weihnachten einen Brief an die beiden Kirchenbrecher(Bilderstürmer) geschrieben. Keine Reaktion. Der Brief war mir schwergefallen. Über den Kirchenfrevel hatte ich geweint. Ich wollte es nicht glauben, obwohl die Sauerei ja bereits im Sommer angekündigt wurde. Das Ergebnis ist schlimmer als befürchtet.

    Habe in meinem Schreiben gefragt, ob denn die Orthodoxen Kirchen ihre prächtigen Ikonenwände herausreißen und ihre stundenlange Liturgie den Evangelen oder Katholen zuliebe verändern und kürzen würden? – Keiner käme hoffentlich auf so eine sündhafte Idee!

    Man muß bedenken, die Orthodoxen und die Kath. Kirche sind etwa gleich alt, also 2000 Jahre. Dagegen sind die Lutheraner, Calvinisten, Hugenotten und Ableger 500 Jahre bzw. einige ev. Taufsekten gerademal 150 Jahre alt.

    Wer unbedingt ein nüchternes ev. Gotteshaus mit Turnhallen- oder OP-Saal-Charakter besuchen möchte, kann es tun. Das ist ja heutzutage keine Sünde mehr!
    Nein, ich bin nicht mal ein Anhänger Barocker Kirchenausstattung!!!

    2-seitiger Artikel zum Kirchenbrechen in St. Pankraz
    http://www.beta.nw-news.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/?em_cnt=20271294

    +++Was mir gerade jetzt erst richtig auffiel beim Gugeln – ein neuer Schlag, der mir körperlich und seelisch weh tut – weshalb der moderne Metallschrott nun in St. Pankratius eingebaut wurde: Pater Fischers persönl. „Kunst“ ist es! Der hoffärtige egozentrische Pater Fischer verwirklicht sich selbst in dieser Kirche und schiebt Konzil und Ökumene mit Evanglen vor. An die Ökumene mit den Ostkirchen denkt er nicht oder möchte er dort die Ikonen herausreißen und seinen Metallschrott installieren?

    Pater Abraham Fischer OSB:

    1994 – 1997 Ausbildung zum Metallgestalter, Abschluss mit der Gesellenprüfung
    Am 21. Juni 2006 Meisterprüfung vor der Handwerkskammer Arnsberg.

    Seit 1988 in der Schmiede der Abtei tätig…

    HIER DER SATAN FISCHER:
    http://www.koenigsmuenster.de/abtei+k%C3%B6nigsm%C3%BCnster/linkes_menu/schmiede/menschen/pater-abraham-fischer-osb.html

    UND ZUM SCHLUSS NOCH DIE FRAGE: Was macht Pater Fischer eigentlich mit den Hundertausenden Euro, die er für seinen Metallschrott, pardon Kirchenkunst, verlangt???

  54. Das war der Hilferuf verwirrter, psychisch gestörter Jugendlicher, die täglich unter Diskriminierung der bösen Nazigesellschaft mit der mangelhaften Willkommenskultur in Deutschland leiden müssen.
    Der Krampf gegen Rächtz muß verstärkt, Stimmen der Vernunft und des Grundgesetzes müssen eliminiert werden.

  55. „Gibt es schon eine Anzeige wegen Beleidigung oder Volksverhetzung, oder gehört das zur freien Meinungsäußerung oder freien Religionsausübung?“

    Der Volksverhetzungsparagraf greift nicht für Äusserungen gegenüber deutschen in Deutschland !

  56. #61 Klara Himmel (25. Dez 2014 14:17)

    Wie verschweigt man die Herkunft der Täter? Man schreibt sie riefen “Scheiß Christen”. Glaube eher sie riefen “Allahu Akbar“.

    Das eine schließt das andere ja nicht aus.
    Genau genommen hängen beide Wertschätzungen unmittelbar zusammen.

    https://www.youtube.com/watch?v=Os8wFh3DZSM&list=UUS9OJsmj3SoEyTCmNJ1pLZw&index=31
    1:10
    Wie kannst du mit einem Mensch feiern, der in die Hölle kommt
    2:25
    Wenn man fühlt, daß man den Iman liebt, den Islam liebt, den Kuffr, den Unglauben haßt, dann ist man auf dem geraden Weg.

  57. #59 Heinz Ketchup (25. Dez 2014 14:12)

    „Rheinische Pest“ und CDU? Das war sie einmal, aber das liegt schon zig Jahre zurück. Jetzt ist sie wie die meisten Medien SPD-Grün linksversifft bis in die Haarspitzen.

  58. Die Jungs sind einfach nur neidisch. Der Islam hat doch nix zu bieten, was an den Zauber den das Weihnachtsfest entfaltet., auch nur im Entferntesten heranreicht.

  59. „Strafanzeige gestellt“ Ich lach mich krumm! Das ist doch das gute Recht der Ultra-Plus Deutschen! Schon mal was von „Religionsfreiheit“ gehört? Was sind die Anzeigeerstatter für üblen Nazis! Das Unterdrücken und Herabwürdigen von „Falschgläubigen“ ist doch oberste Pflicht für jeden Rechtgläubigen der was von sich hält, wie soll er sonst ins Paradies gelangen? Wird die Religionsfreiheit der Super-Plus Deutschen beschnitten, so wird Deutschelande zur abgeschotteteten, weltverschlossenen Nazirepublik.Lichterketten, Staatsschutzermittlungen (gegen die Kirchengänger wohl bemerkt) und Antifa Kundgebungen müssen her! Ironie Off

  60. Bitte mehr davon. Die sollen jeden tag und überall ihre wahre fratze offenbaren. Damit auch jeder depp weiß, mit wem er es zu tun hat.

  61. Bei der Beurteilung der Beweggründe der Störer sollten wir uns nicht an die Angaben des in religiösen Fragen ungeübten Pfarrers halten, sondern an die Angaben der Polizei zu diesem Vorfall: „Über die Religionszugehörigkeit der Störer machte die Polizei keine Angaben.“

    Was sagt uns das? Anstatt dauernd auf unsere mohammedanischen Mitbürger zu zeigen sollte man auch andere randalierende Volksgruppen ins Auge fassen: Buddhistenjugendliche, Waldorfjugendliche oder womöglich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr. Denn, Mohammedanismus, so weit ich weiss, ist eine friedliche Religion und dort tutet man so was schon mal gar nicht nie.

Comments are closed.