edathy_hartmann_zierckeSchäbiger geht es wohl kaum: Da soll nun der ehemalige Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy (SPD) am kommenden Donnerstag vor dem Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages, der eingesetzt wurde, um die Hintergründe der Kinderporno-Affäre um eben diesen früheren Mandatsträger und einen möglichen Verrat von Dienstgeheimnissen aufzuklären, aussagen, da gibt dieser Lump, eine treffendere Bezeichnung fällt uns leider in diesem Zusammenhang nicht ein, dem „Stern“ vorab ein Interview.

(Von Hinnerk Grote)

Darin bezichtigt er seinen Parteifreund, den wegen Drogenkonsums in die Schlagzeilen geratenen Bundestagsabgeordneten Michael Hartmann (Foto r. oben), und den inzwischen pensionierten ehemaligen Präsidenten des BKA, Jörg Ziercke (auch SPD-Mitglied, Foto r. unten), des Geheimnisverrats.

Der „Stern“ berichtet in seiner Online-Ausgabe:

Edathy gibt geheimen Informanten preis

In der Affäre um Sebastian Edathy spricht nun die Hauptperson: Der Ex-SPD-Abgeordnete belastet im stern seinen Parteifreund Michael Hartmann und den langjährigen BKA-Präsidenten Jörg Ziercke.

Wer hat Sebastian Edathy vor möglichen Ermittlungen gewarnt? Dieser Frage geht seit Monaten ein Untersuchungsausschuss des Bundestags nach, der die Hintergründe der Polit-Affäre beleuchten soll. Der ehemalige SPD-Abgeordnete Edathy hatte frühzeitig davon erfahren, dass dem Bundeskriminalamt (BKA) ein brisantes Dokument vorlag: eine Liste deutscher Kunden, die bei einer kanadischen Firma Bilder oder Filme nackter Minderjähriger bestellt hatten. Auf dieser Liste stand auch Sebastian Edathy.

Gegenüber dem stern gibt Edathy nun seinen Informanten preis. Es sei, behauptet Edathy, der rheinland-pfälzische SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Hartmann, 51. Hartmann sorgte im vergangenen Juli bereits für Schlagzeilen, weil er zugeben musste, die illegale Droge Crystal Meth gekauft und konsumiert zu haben.

Kontakt zwischen Ziercke und Hartmann

Sebastian Edathy behauptete gegenüber dem stern, Hartmann habe ihm am Rande des SPD-Parteitags in Leipzig im November 2013 in einem persönlichen Gespräch über die Erkenntnisse des BKA informiert. Hartmann, so Edathy weiter, habe ihm auch gesagt, dass gegenwärtig in Deutschland geprüft werde, ob das von dort vertriebene Material hierzulande strafbar sei.

Der SPD-Innenpolitiker Hartmann habe seine Informationen, so Edathy gegenüber dem stern, vom damaligen BKA-Präsidenten Jörg Ziercke erhalten. Das habe ihm Hartmann bei einem Gespräch im Dezember 2013 mitgeteilt. Seine Aussagen im stern untermauerte Edathy mit einer Eidesstattlichen Versicherung.

Ja, so wird es wohl gewesen sein – in der Phantasiewelt eines „Bastian“, in einer Welt, in der Kinderpornos unter kunstgeschichtlichen Aspekten betrachtet werden, in einer Welt, in der sich Festplatten in Luft auflösen und ein Laptop mit belastendem Inhalt rein zufällig abhanden kommt. Und wer weiß, vielleicht glaubt „Bastian“ selbst sogar an diese Phantasien.

Seine von ihm belasteten Parteigenossen scheinen von dieser Geschichte jedoch nicht so recht überzeugt zu sein:

Michael Hartmann sagte gegenüber dem stern: „Aus Respekt vor der Arbeit des Untersuchungsausschusses, von dem ich wahrscheinlich als Zeuge geladen werde, möchte ich mich dazu nicht äußern.“ Der frühere BKA-Präsident Ziercke, der vor kurzem pensioniert wurde, ließ dem stern über einen BKA-Sprecher mitteilen: Es treffe nicht zu, dass er Michael Hartmann über den Fall Edathy informiert und auf dem Laufenden gehalten habe. […]

Warum auch sollte der Präsident des Bundeskriminalamtes einem völlig unbedeutenden Hinterbänkler der SPD-Bundestagsfraktion, dessen Namen er wahrscheinlich nicht einmal kannte, von brisanten Ermittlungsergebnissen berichten? Wäre es nicht viel wahrscheinlicher, dass er sich damit an den Partei- oder zumindest an den Fraktionsvorsitzenden wendet?

Ganz offensichtlich sollen hier ein ohnehin schon gefallener unbedeutender Abgeordneter und ein längst pensionierter hochrangiger Beamter zu Bauernopfern gemacht werden, um die wahren Verräter, die wohl eher in der höchsten Ebene der SPD und im sog. „Niedersachsen-Sumpf“ (PI berichtete hier) zu finden sind, zu decken.

Es bleibt zu hoffen, dass sowohl der Untersuchungsausschuss als auch das gegen Edathy laufende Strafverfahren für Aufklärung sorgen werden. Dann dürften vielleicht nach Edathy noch ganz andere „Saubermänner“ auf der Anklagebank Platz nehmen müssen.

image_pdfimage_print

 

72 KOMMENTARE

  1. Interessant wird es erst, wenn er die für ihn vorgesehene Rolle nicht mehr mitspielt und (wütend?) außer Kontrolle gerät!

  2. Was sagt denn die Oppermannisition, äähhh Opposition dazu?

    Aber wieder in Deutschland kann der ehemalige NSU-Ausschussvorsitzende die Gegendemonstration „Pedathy gegen Pediga“ anführen, wackere KämpferInnen gegen Rechts werden immer benötigt, unabhängig von „diffusen“ Downloads! 🙂

  3. Das klingt einleuchtend; eine üble Rolle, die der STERN da übernommen hat. Hauptsache, die Verkaufszahlen steigen aktuell ein wenig!
    Die SPD hat fertig.

  4. Edathy steht als Synonym für die völlig entartete SPD!

    Pervers, pervers, aber die Wähler lassen sich noch immer von dieser Partei wg. der „sozial Gerechtigkeit“ blenden.

    Besonders die Frauen, auch sie werden in wenigen Jahren bemerken, dass der Pseudo-Einsatz der Sozen für Frauen nur von Übel gewesen ist.

    Und diese Schweine-Sozen, sehen wir gerade an ihren Stellungnahmen zur PEGIDA, wollen aufrechten Demokraten das Grundgesetz vorenthalten.

    Keine Sorge ihr Jägers, Pistoriusses, etc., der Wind dreht, ihr seid gelistet und ihr werdet eurer Strafe nicht entgehen.

  5. Hat irgendwer hier Nacktfotos (nur Posing)
    von Bastian runtergeladen?!

    Selbstanzeige bei Pi-News.net könnte das
    Schlimmste verhindern!

  6. wen iteressiert der Pädodaty außer dem Staatsanwalt noch? Da zeigt sich doch, was es für Genossen sind.

  7. Wahrscheinlich hat der STERN schon einen Vorvertrag über die Exclusivrechte an den Tagebüchern von Pedathy abgeschlossen.

  8. #6 Marie-Belen   (13. Dez 2014 22:17)  

    Das klingt einleuchtend; eine üble Rolle, die der STERN da übernommen hat. Hauptsache, die Verkaufszahlen steigen aktuell ein wenig!
    —————
    Nachdem das mit den Hitler-Tagebüchern etwas schief gelaufen ist, hoffen sie jetzt auf die Edathy-Tagebücher. – Geplant ist ein Sammelband mit einem Vorwort von Daniel Cohn-Bendit 😉

  9. #11 PSI (13. Dez 2014 22:24)
    Geplant ist ein Sammelband mit einem Vorwort von Daniel Cohn-Bendit 😉

    SUPER!
    Und CFR beleuchtet das Ganze noch aus
    weiblicher Sicht und erspürt, was wirklich
    im Hintergrund abläuft. Gesellschaftspolitisch
    gesehen!

  10. Ich weiß gar nicht, warum der PI-Autor hier so missgestimmt ist. Ich persönlich freue mich diebisch darüber, dass sich die SPD – naja was noch von ihr übrig ist – mit sowas weiter selber zerlegt.

    Kinderpornos, Crystal Meth, Geheimnisverrat … das ist gelebte Sozialdemokratie. Nur weiter! :mrgreen:

  11. War da nicht irgend etwas mit S. Gabriel, der sich am Tag 2 nach Edathys Verschwinden verplappert hat, dann aber zurück ruderte ?

    Ich muss nochmal genau recherchieren. Oder weiß jemand bescheid ?

  12. Abgesehen von dem Hintergrund. Allein für dieses Interview würde er im Knast als „Zinker“ sein blaues Wunder erleben.

  13. #16 Tritt-Ihn   (13. Dez 2014 22:32)  

    #3 5to12

    Jörg Ziercke ist übrigens SPD-Mitglied.
    Man kennt sich, man hilft sich, man deckt sich.
    —————
    „Solidarität“ halt 😉

  14. Herr Edathy hat seine Aussage gegenüber dem Stern mit einer Eidesstattlichen Versicherung untermauert. Nur ist eine Eidesstattliche Versicherung nur gegenüber Behörden und Justiz gültig.Gegen über privaten Personen und Einrichtungen kann man straffrei 100 falsche Versicherungen abgeben.

    Und wenn er angeblich gewarnt wurde, wieso hat man denn noch Jugendpornografie bei ihm gefunden, dem Kunstsammler.

  15. #16 Tritt-Ihn (13. Dez 2014 22:32)
    #3 5to12

    In nordafrikanischen Ländern gibt es auch weniger Probleme mit Pädophilie, das gehört für Rechts
    gläubige quasi zum guten Ton.

    Ob Edathy inzwischen konvertiert ist, das würde auch seinem Wiedereinstieg in die SPD nützen!

  16. #16 Tritt-Ihn (13. Dez 2014 22:32)

    Nordafrikanisches Land?!

    1. Das ist super, denn da kommt die Alimentierung billiger, als wenn er nach
    Deutschland geflüchtet wäre.

    2. Hat er eine militärische Grundausbildung, die ihn für den IS interessant macht?
    (Existenzgründung!)

  17. Das Interesse an dem pädophilen Hanswurst läßt stark nach. Wenn das jetzt schon der Gipfel seiner Enthüllungen war, kann man es vergessen. Oder kommt noch was? Seine Facebook Einträge werden immer peinlicher. Mitleid mit dem Kinderfreund ist trotzdem nicht angebracht. Man darf die Schadenfreude in diesem Fall bis zur Neige auskosten.

  18. #10 Scheff (13. Dez 2014 22:22) ,

    für so ein Exclusiv Interview mit dem Stern gibt es zwischen 20000 und 50000 €.

    Wenn es nicht so ekelhaft wäre würde ich sagen ich bestelle mir auch Kinderpornografie, da kann man mit gut Geld verdienen.

  19. #16 Tritt-Ihn (13. Dez 2014 22:32)

    Jörg Ziercke ist übrigens SPD-Mitglied.
    Man kennt sich, man hilft sich, man deckt sich.

    Ich habe es schon immer geahnt! 😉

  20. Toll die Tipps und all das. Geht ja nur um Kinderpornografie. Was solls diese Saubermänner und die NSU. Wahrscheinlich ist ein wenig bei den DIensten der BRD und/oder der NSU entglitten,da werden die Türken recht haben mit Ihren Vermutungen und in Vorra muss auch kein Neonazi der Täter gewesen sein. Diese doofen Nazis können meist das Hakenkreuz kaum richtig malen und sprühen. Im TV zu sehen eine intellektuelle Schrift. Der Sender Gleiweitz wurde auch nicht von regulären polnischen TRuppen angegriffen. Oder doch? Ach ist Politik toll ein Geschäft für Huren, sorry, die sind ehrenwerter.

  21. OFF TOPIC

    Laut Meldungen der Bildzeitung und von Focus hat der gangsta-Rapper/Bambipreisträger Bushido und ehemaliger CDU-Bundestags-Praktikant am Freitag an seiner Ehefrau so ausführlich und eindringlich die Koran-Sure 4:34 angewandt, dass die Polizei mit einem Großaufgebot anrücken musste. Die Ehefrau konnte erfolgreich vor ihm und dem Koran in Sicherheit gebracht werden. Allerdings nur vorläufig.

    Inwiefern auch kriminelle Clan- und/oder CDU/CSU-Verfelchtungen dabei einen migrations- und/oder familienpolitischen Hintergrund haben, ist bisher nicht öffentlich geworden.

    Da der Islam, und genau dieser, aber inzwischen unentrinnbar zu Deutschland gehört, ist aber davon auszugehen, dass die CDU/CSU eventuell bald ein Praktikum in Bushidos familienpolitischer Exegese der Sure 4:34 anstreben wird und/oder bei der Verwaltung des Bundeshaushalts ebenfalls auf Bushdos Mhallamiye-Kurden zurückgreifen wird.

    http://www.focus.de/kultur/musik/anzeige-wegen-koerperverletzung-gewalt-orgie-bei-bushido-polizei-holt-frau-mit-grossaufgebot-ab_id_4342854.html

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article107282851/Rapper-Bushido-macht-Praktikum-bei-der-CDU.html

  22. @ #25 Dichter (13. Dez 2014 22:46)

    TELEFON-INTERVIEW oder besuchten ihn die Sternfuzzis, wie im März schon die Spiegelfuzzis an dem Ort in Südeuropa, wo er sich aufhält und von dem angebl. keiner weiß???

    +++ +++ +++

    @ Alle

    Edathy ist ein mitleid-, moral- und skrupelloses Subjekt!!!

    Die geschändeten Knaben sind ihm egal, außer deren Abbildungen als Onaniervorlagen.

    EIN TÄTER UND SEINE FANS WITTERN VERSCHWÖRUNG

    Wichtig ist natürlich für ihn auch, ob sein „Material“ strafbar in Deutschland ist. Als mündiger Bürger sollte Pädathy wissen, daß es auch eine Menge Dinge gibt, die man einfach nicht macht, egal ob sie nun verboten sind oder nicht!

    Edathi feilscht um jede Minute, ob die Hausdurchsuchungen rechtens gewesen seien, seine Immunität schon erloschen gewesen sei usw.

    Seit Monaten verfolge ich Pädathys egomanisches Opfergetue, sein perverses Schmierentheater auf seiner Facebookseite. Wohlgemerkt, er sieht sich als Opfer und nicht die, für Pornomaterial mißbrauchten, Knaben!

    Seine Fangemeinde leckt ihm auf FB die Füße, besonders eine SPD-Frau namens Erika Künne: „mensch sein darf ja wohl noch erlaubt sein“

    IM VERFOLGUNGSWAHN Erika Künne, SPD: „“zitat aus politprofiler.de zur „causa edathy“: Sexualmoralismus – Der Vorwurf von Pädophilie wird zum politischen Instrument: Vorwürfe sind schnell publiziert und angebliche Beweise schnell beschafft … Es wird sogar versucht über die Pädophilie in Deutschland wieder einen gesellschaftlichen Willen zur Todesstrafe zu etablieren. Politisch unliebsame Menschen werden einfach als Kinderschänder verschrien. In der NS-Zeit kolportierte man ebenfalls solche Phädophilie-Gerüchte, um den Hasse der Menschen gegen Minderheiten zu richten. und weiter: Spätestens seit der NSU-Affäre können gefundene Daten auf PCs nicht mehr als Beweise dienen. Jeder Geheimdienst, der mit den USA bzw. mit der NSA zusammenarbeitet, kann für jede Person fingierte, digitale Spuren im Netz erzeugen und Daten auf PCs hinterlassen, die vom Eigentümer selber gar nicht heruntergeladen wurden.““

    UND

    Ulrich Wegener, Bremen(„Für soziale Demokratie und eine neue Ordnung.“), seit 1963 „Sozialist in der SPD“, Rote Falken(„Es ist eine gute Sache, dass unser Falkenheim Flüchtlingen helfen darf. Für SozialistInnen eine Selbstverständlichkeit.“), Regenbogenhintergrund bei FB, Diplom-Psychologe, Psychotherapeut:

    „“Es ist schändlich, dass „die“ SPD die Teufelaustreibung und/oder Hexenjagd nicht einmal problematisiert, wo Kritik geboten ist. Der Rachefeldzug „der“ Justiz ist ja offenbar, um die Kritik am Versagen beim NSU und gegen rechts zu diskreditieren. Auch die Fehler Sebastian Edathys können das unkritisierte Zulassen der Hetze nicht rechtfertigen““ UND ISLAMVERSTEHER „“Bitte auch den Aufsatz der taz nicht auslassen, sondern mit Verständnis lesen. Die islam-feindlichen Aufmärsche sind sehr ernst zu nehmen.““

    ES GEHT UM DEN TAZ-ARTIKEL DES TÜRKISCHEN SCHMIERFINKEN DENIZ YÜCEL:
    „“Erst „Pegida“ in Dresden, jetzt „Dügida“ in Düsseldorf, „Bogida“ in Bonn, „Kagida“ in Kassel, „Mügida“ in München und sogar – kein Scherz – „Ogida“ in Ostfriesland. Sind Sie von diesen rechtspopulistischen Aufmärschen auch schon ganz verwirrt?…““
    taz.de/Kolumne-Besser/!150956/

    EDATHYS Fans hetzen gegen Deutschland, gegen die Regierung, den Rechtsstaat, die Kripo, die Medien und finden, unausgesprochen, also indirekt Kindesmißbrauch Privatsache.

  23. Haben die üblichen Verdächtigen schon die übliche „schonungslose Aufklärung“ verlangt?

  24. #24 Dortmunder 1
    Das Geld könnte doch für ein Startup-Unternehmen mit einer innovativen Geschäftsidee reichen; z.B. in der Reisebranche:
    „Wir vermitteln Ihnen, ganz individuell auf einer privat geführten Rundreise, ein Treffen mit all den Menschen, die demnächst nach Deutschland kommen werden und bieten Ihnen absolut exklusiv die Möglichkeit, deren Herzlichkeit und Gastfreundschaft schon hier kennenzulernen. Bei gegenseitigem Gefallen dürfen sie Ihre zukünftigen Nachbarn auch gleich nach Deutschland mitnehmen.“

  25. OT
    Habe gerade die heute-show gesehen bei der sich der Reporter vom Zentralen Dhimmi Fernsehen als Reporter von „RT-Deutschland“ ausgab.
    Die bewusst irregeführten Interviewpartner wurden dann in der Sendung mit Hohn und Schmäh übergossen, ist das zulässig? Wenn im Krieg jemand in gegnerischer Uniform kämpft, kann er bei der Gefangennahme sofort erschossen werden weil er gegen die Haager Landkriegsordnung verstößt. Kennt sich da jemand aus? Wie weit darf diese Journaillie überhaupt gehen? 👿

  26. Programmhinweis:

    Morgen abend PEGIDA bei Jauch!

    Frustbürger und Fremdenfeinde – wie gefährlich sind die neuen Straßen-Proteste?

    „Pegida“ auf dem Vormarsch. Am vergangenen Montag gingen allein in Dresden 10.000 Menschen unter dem Slogan „Wir sind das Volk“ auf die Straße und demonstrierten mit Plakaten und Sprechchören für ihr Anliegen: Die „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ warnen vor einer vermeintlich überbordenden Flüchtlingswelle, Asylmissbrauch sowie einer angeblichen Islamisierung unserer Gesellschaft.

    Was vor wenigen Wochen mit einigen hundert Demonstranten begann, wird von vielen mittlerweile mit großem Unbehagen beobachtet. Denn obwohl sich die meisten „Pegida“-Anhänger von Rechtsextremisten und jeglicher Form von Gewalt distanzieren, demonstrieren sie Seite an Seite mit Neonazis und Hooligans.

    10.000 waren zuletzt in Dresden auf der Straße.

    Auch die politischen Parteien sind sich unsicher, wie sie auf die neuen „Wutbürger“ reagieren sollen. Müssen sie sich von „Pegida“ klar abgrenzen, die Bewegung als extrem rechtskonservativ einstufen und schlicht ignorieren – oder sollen sie die Demonstranten mit ihren Ängsten und Sorgen ernst nehmen? Einzig die AfD hat sich bislang klar zu „Pegida“ positioniert: Sie unterstützt das Anliegen der Demonstranten.

    Wer sind die Demonstranten, welche Motive und Forderungen haben sie? Ist die „Pegida“-Bewegung Ausdruck eines gesellschaftlichen Rechtsrucks oder Hinweis auf ernst zu nehmende Ängste? Sind die ablehnenden Reaktionen auf die Bewegung übertrieben oder angemessen? Welche Verantwortung hat die Politik, wie sollte sie reagieren?

    Gäste:

    Jens Spahn, CDU, Bundestagsabgeordneter
    Bernd Lucke, AfD, Parteivorsitzender,
    Gesine Schwan, SPD, Mitbegründerin und Leiterin der Humboldt-Viadrina Governance Platform
    Michael Spreng, Politikberater
    Wolfgang Donsbach, Dresdener Kommunikationsforscher

    http://daserste.ndr.de/guentherjauch/

  27. Diplom-Psychologe, Psychotherapeut:
    #28 Maria-Bernhardine (13. Dez 2014 22:58)

    Nur schon diese zwei TITEL sorgen bei mir
    zu Bluthochdruck und Schnappatmung!!!

    Ich kenne dieses Milieu und weiss deshalb, dass es fast keine verlogenerer Facharbeiter
    gibt, als diese Spezies.
    Da ist mir ein falscher Spengler lieber!

  28. Einen Menschen erkennt man an seinen Feinden und einen guten Blog auch. Mann, ist das ein charakterloser Typ!

  29. @ Dichter:
    PEGIDA ist nur Thema bei Jauch. Du hast recht, da ist keiner VON PEGIDA.
    Aber das ist momentan doch viel besser. Ähnlich wie der meist durchgehaltene Presseboykott der Teilnehmer werden die Medien doch immer wütender, weil sie keinen PEGIDANER einzeln fertigmachen können.
    So müssen sie notgedrungen über sie sprechen, und zwar über immer mehr….

    Lucke macht hoffentlich eine gute Figur….

  30. Der größte Kinderschänderskandal läuft aktuell.

    Der Bundesinnenminister Thomas de Maiziere hat als Innenminister von Sachsen dafür gesorgt, daß namentlich bekannte Staatsanwälte und Richter, die mit minderjährigen Zwangsprostituierten „verkehrten“, vor der Strafverfolgung geschützt wurden.

    Verglichen mit diesem Skandal (google: Sachsensumpf) sind die paar Nacktbildchen von Edathy, mit Verlaub, „Kinderkacke“.

    Nur in Deutschland ist es möglich, daß eine Person, die nachweislich Kinderschänder vor Strafverfolgung schützte, es bis zum Bundesinnenminister schafft.

    Die Partei, die in Deutschland im Bezug mit Pädophilie am meisten zu tun hat, ist selbstverständlich die CDU/CSU. Wie nicht anders zu erwarten; sind ja auch beides „christliche“, also kirchliche, Parteien.

    Wer Kinderschänder sucht, wird grundsätzlich bei denen fündig :-).

  31. #37 johann (13. Dez 2014 23:15)

    Volkszorn darf nicht mehr Volkszorn sein!
    Es muss ja alles politisch korrekt ablaufen!

    Lustigerweise kapieren diese Hirnkasper aber
    immer noch nicht, dass sie den Volkszorn
    so richtig anfeuern.

    ÖL INS FEUER!

  32. Dringende Leseempfehlung:

    Belehren, ausblenden, diffamieren: Wie Medien mit ihren Lesern umgehen

    Pegida: Die Schweigsamen und das Lärmen der Medien
    Von Roland Tichy

    Der Konformitätsdruck in den Köpfen

    Wie auch? Kontrolle durch eine kritische Öffentlichkeit findet nicht mehr statt. Vom „ungeheuren Konformitätsdruck“, der in den Redaktionen herrscht, berichtet selbst Frank-Walter Steinmeier, als SPD-Politiker eigentlich über Zweifel erhaben, die ja nur den „Rechten“ zu gelten haben.

    Denn offenkundig haben sich viele Journalisten vor den Stürmen der Medienkrise in ihre sicheren Redaktionsstuben hinter die fahl flimmernden Bildschirme zurückgezogen; und von dort aus berichten sie konform das, was sie meinen, dass irgendwelche Role-Models oder Alpha-Journalisten von ihnen verlangen. Jede Abweichung wird als Gefahr abgelehnt; im Rudel jagen sie und hoffen
    (….)

    Wir suchen uns neue Leser, die alten sind reaktionär

    Für die gedruckte Presse aber beschleunigt das ganze den eigenen Untergang. Denn sollen die Leute wirklich lesen, dass sie alle Volltrottel im harmlosesten Sinn oder aber sogar bösartige Nazis sind? Das Verhalten vieler meiner Kollegen erinnert an die bitterböse Parabel, die Bert Brecht nach dem Niederschlagen des Volksaufstands in der DDR in seinem wunderschönen Band “Buckower Elegien”geschrieben hat: “Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?”

    Die Zeitungen haben offensichtlich beschlossen, sich neue Leser zu wählen, weil ihnen die noch vorhandenen nicht klug, nicht links, nicht grün und überhaupt nicht modern genug sind. Dazu passt, dass die Süddeutsche ihre Kommentarfunktion im Internet schließt und die ARD dies für die Tagesschau erwägt. Lesermeinungen sind einfach zu dumm für die Inhaber des erhobenen Zeigefingers. Alle fürchten sich vor dem Internet. Aber es ist die Verachtung der Leser, die zur Kündigung des Abos führt.

    Die einzige Frage, die notorisch unbeantwortet bleibt: Wo findet man die bloß, diese neuen Leser, die sich ständig belehren und beschimpfen lassen und die demütig konsumieren, was ihnen als Schreibeintopf tagtäglich vorgesetzt wird. Wo?

    http://www.rolandtichy.de/tichys-einblick/pegida-die-schweigsamen-und-das-laermen-der-medien/4/

  33. SORRY!

    Ich glaube unterdessen:

    EDATHY IST EINFACH NUR BLÖD!

    Nur ein Nurblöder kann es schaffen, die
    Hirarchieleiter emporzuklettern und wenn er oben ist, SCHEISSE zu bauen.
    Denn die Scheisse fällt runter auf seinen Kopf
    währendem er abstürzt.
    Da der menschliche Körper schwerer ist als
    Scheisse, (Gravitationsgesetz) wird die
    Scheisse …..WO hin fallen!????

  34. #28 MO_uffs_KLO   (13. Dez 2014 22:57)  

    OFF TOPIC

    Laut Meldungen der Bildzeitung und von Focus hat der gangsta-Rapper/Bambipreisträger Bushido und ehemaliger CDU-Bundestags-Praktikant am Freitag an seiner Ehefrau so ausführlich und eindringlich die Koran-Sure 4:34 angewandt, dass die Polizei mit einem Großaufgebot anrücken musste. Die Ehefrau konnte erfolgreich vor ihm und dem Koran in Sicherheit gebracht werden. Allerdings nur vorläufig.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article107282851/Rapper-Bushido-macht-Praktikum-bei-der-CDU.html
    ———————-
    Falsch! Es ist umgekehrt: Die CDU macht Praktikum bei Bushido im Frauenverprügeln. Das liefert dem Seehofer schlagende Argumente, wenn er wiedermal seine Frau betrügt 😉

  35. ich erinnere mich an diese unsägliche kampagne im fernsehen, widerliche, alte in die kamera glubschende, auf opfer machende männer (pädos) und dann: „wir wollen keine täter sein“ usw, usw. perverser geht es nicht und es zeigt wie pervers und entartet unsere gesellschaft geworden ist! zum kotzen!

    dass dieser ****** von der justiz einen bonus bekommen hat während steuersünder öffentlich zerfetzt werden und drakonische strafen erhalten ist ein skandal ohne gleichen und würde in einer gesunden gesellschaft zu tumulten führen.

  36. #38 BubbaGump (13. Dez 2014 23:16)
    Der größte Kinderschänderskandal läuft aktuell.

    Der Bundesinnenminister Thomas de Maiziere hat als Innenminister von Sachsen dafür gesorgt, daß namentlich bekannte Staatsanwälte und Richter, die mit minderjährigen Zwangsprostituierten “verkehrten”, vor der Strafverfolgung geschützt wurden.

    Verglichen mit diesem Skandal (google: Sachsensumpf) sind die paar Nacktbildchen von Edathy, mit Verlaub, “Kinderkacke”.

    Nur in Deutschland ist es möglich, daß eine Person, die nachweislich Kinderschänder vor Strafverfolgung schützte, es bis zum Bundesinnenminister schafft.

    Da setze ich noch einen druff;

    Hier ein aktueller Fall in Leipzig, der noch wie eine Metastase aus dem Sachsensumpf wirkt:
    In der Johannisgasse in Leipzig wurden für 4,9 Mio. € die dortigen Wohnhäuser an eine schillernde Figur, deren Name auch im Sachsensumpf öfters fiel, verkauft – der Wert dieser Immobilien wurde während des Sachsensumpf-Skandals mit 70 Mio. € (oder damals noch DM?) angegeben. Delikat daran ist, dass der Käufer ein enger Freund des SPD-Bürgermeisters ist – prompt werden sofort nach Verkauf die Mieter terrorisiert und gemobbt, um in die Wohnhäuser bis Weihnachten 700 „Flüchtlinge“ unterzubringen.
    Selbstverständlich steht ein Mietvertrag über Fünf Jahre zwischen der Stadt und dem neuen Besitzer im Raum.
    hier und hier sind die letzten Meldungen zu diesem Thema, und wie bereits angemerkt, ist der Käufer ein enger Freund des Leipziger Bürgermeisters.

    Also, von wegen Sachsensumpf gab es nie…….ihn gibt es immer noch.

  37. Die eigentliche Lumperei ist weniger, dass Edathy ein Interview gibt (denn es ist ja logisch, dass der sich selbstdarstellen will), als viel mehr der Umstand, dass der Stern überhaupt dazu bereit ist, dieses Interview zu führen.

  38. #46 Eminenz   (13. Dez 2014 23:47)  

    Die eigentliche Lumperei ist weniger, dass Edathy ein Interview gibt (denn es ist ja logisch, dass der sich selbstdarstellen will), als viel mehr der Umstand, dass der Stern überhaupt dazu bereit ist, dieses Interview zu führen.
    ——————–
    Wer kann es ihnen übel nehmen? – Eine der wenigen Sternstunden in diesem Haus! 😉

  39. #46 Eminenz (13. Dez 2014 23:47)

    Der STERN will ja nicht verglühen!

    Deshalb muss der STERN sich neue Kalorien
    zufüttern.

    Ein STERN ist ja nicht blöd!

  40. #46 Eminenz (13. Dez 2014 23:47)
    Die eigentliche Lumperei ist weniger, dass Edathy ein Interview gibt (denn es ist ja logisch, dass der sich selbstdarstellen will), als viel mehr der Umstand, dass der Stern überhaupt dazu bereit ist, dieses Interview zu führen.

    Der SPD-Filz reicht bis in alle deutschen Medien.
    Edathy wird dort sicher mit Samthandschuhen angefasst und der Rest wie Ziercke, Oppermann und Hartmann kommen ohne Konsequenzen aus der Sache raus.

  41. Immerhin gibt es nun
    NEUES ZU EDATHY.

    Es war für mich auch sehr belastend (Doppelbelastung),
    immer
    die Frage stellen zu müssen:

    WO IST EDATHY?

  42. 38 BubbaGump (13. Dez 2014 23:16)

    Der größte Kinderschänderskandal läuft aktuell.

    Der Bundesinnenminister Thomas de Maiziere hat als Innenminister von Sachsen dafür gesorgt, daß namentlich bekannte Staatsanwälte und Richter, die mit minderjährigen Zwangsprostituierten “verkehrten”, vor der Strafverfolgung geschützt wurden.

    Verglichen mit diesem Skandal (google: Sachsensumpf) sind die paar Nacktbildchen von Edathy, mit Verlaub, “Kinderkacke”.

    Nur in Deutschland ist es möglich, daß eine Person, die nachweislich Kinderschänder vor Strafverfolgung schützte, es bis zum Bundesinnenminister schafft.

    Die Partei, die in Deutschland im Bezug mit Pädophilie am meisten zu tun hat, ist selbstverständlich die CDU/CSU. Wie nicht anders zu erwarten; sind ja auch beides “christliche”, also kirchliche, Parteien.

    Wer Kinderschänder sucht, wird grundsätzlich bei denen fündig :-).
    ———————————————-

    Ich sage nur Wormser Prozesse, Rotkaeppchen Club-da war auch der Pfaelzer Saumagen dort!

  43. Pädathy und Meth-Onkel Hartmann… da die Medien Pegida, AFD und dergleichen alle als Nazis bezeichnen, weil sich unter diese evtl. eine winzige Menge echter Nazis gemischt haben, ist es doch eigentlich nur recht und billig wenn ich die Sozen als KiFi- und Junkie-Partei bezeichne, oder?

  44. Supi, wir werden also von Päderasten (Edathy), Islamistenverstehern (Özoguz), Drogensüchtigen (Hartmann) und Geheimnisverrätern (Hartmann dito), der Soziopathischen Partei Deutschlands regiert. Eine strahlende Zukunft wartet auf uns. Danke, Helmut Kohl. Danke, Gerhard Schröder. Danke, Frau Merkel. Der Teufel soll Euch alle holen. Ich meine das als frommen Wunsche, denn ich glaube an einen barmherzigen lieben Gott. Und in dessen Reich – ist für Eusch kein Platz.

  45. #52 Koltschak (14. Dez 2014 00:36)

    “Edathy gehört zu Deutschland”
    ———————
    Der passt besser nach Nordafrika, da fällt der mit dieser stets aggresiven, finsteren Visage gar nicht auf.
    Sehe ich genauso, dass er da jemanden belastet, der eh schon Dreck am Stecken hat.
    Erst beschimpft er die Deutschen, wo er nur kann, tut sich als größter Hetzer hervor und dann will er die Öffentlichkeit auch noch wiederholt für dumm verkaufen, indem er uns hanebüchene Lügen auftischt, die jeder sofort durchschaut. – Dreist, dreister, Edathy. Dem Kerl sollten sämtliche Bezüge gestrichen werden.

  46. #55 Exported_Biokartoffel

    Dem Kerl sollten sämtliche Bezüge gestrichen werden.

    Ich wäre ja eher für den Laternenorden am Bande, aber ich bin ja auch nur ein fieser „Rechtsextremist“ oder so 🙂

  47. Vorra: „Alles richtig gemacht“

    Einwohner freuten sich auf Asylbewerber.

    Anwohner wurden durch ASYLSOZIALBERATER intensiv auf Asylaten vorbereitet…


    (…..)
    Der evangelische Geistliche berichtete am Samstag, der Brandanschlag gebe nicht im geringsten die Stimmung in Vorra gegenüber den erwarteten Flüchtlingen wieder. «Bei manchen war sogar ein Stück Vorfreude zu spüren». Es gebe nur ganz wenige, die Vorbehalte gegenüber den Asylbewerbern geäußert hätten.

    Anders als in anderen Ortschaften sei die Bevölkerung mit Unterstützung eines Asylsozialberater seit Monaten gut auf die Ankunft der Ausländer vorbereitet worden. Ein schon vor Monaten gegründeter Unterstützerkreis sei bereit gewesen, die Flüchtlinge zu betreuen. «In Vorra wurde eigentlich alles richtig gemacht», unterstrich Schukat.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.braende-extremismus-fluechtlinge-polizei-sucht-fieberhaft-nach-brandstiftern-von-vorra.dd2f6732-ddb7-4a64-888f-276d316e8c91.html

  48. Ich geh davon aus, dass er zwar zu der Sache aussagen wird, aber nicht körperlich vor Ort ist. Ich will gar nicht wissen, wieviele Intervies im Lauf eines Tages telefonisch bzw heute wohl auch per Videokonferenz geführt werden.
    Genauso, wird er nicht von einem Hinterbänkler informiert worden sein, sondern von einem gewissen Gabriel der das direkt vom damaligen Innenminister erfahren hat.

    #32 Runkels Pferd; Bring bloss niemand auf dumme Gedanken.

  49. Mehr Einwanderung und PEGIDA-Beobachtung durch den Verfassungschutz:

    SPD und Grüne fordern neue Einwanderungspolitik

    SPD-Fraktionschef Oppermann hält die Einwanderung für das „wichtigste Thema des kommenden Jahrzehnts“. Grünen-Chef Özdemir fordert Merkel auf, sich zu Deutschland als Einwanderungsland zu bekennen.
    (….)
    Die Union habe jahrzehntelang behauptet, Deutschland sei kein Einwanderungsland. „Diese Position ist nicht mehr zu halten“, sagte Oppermann. Ohne die „Binnenwanderung von vielen europäischen Facharbeitern nach Deutschland hätten wir heute in der Bundesrepublik kein Wachstum und auch keine Überschüsse in den Sozialkassen“, erklärte er weiter. Die Freizügigkeit in der EU sei „für uns Deutsche – auch ökonomisch – ein großes Glück“.

    Der Vorsitzende der Grünen, Cem Özdemir, sieht die Republik angesichts der Demonstrationen des Bündnisses Patriotischer Europäer gegen die Islamisierung des Abendlands (Pegida) „jetzt vor einer Prüfung“. Er forderte Bundeskanzlerin Angela Merkel dazu auf, „sich klar zu bekennen, dass Deutschland ein Einwanderungsland ist und dass wir davon profitieren“.

    Der Verfassungsschutz in Sachsen hat die Dresdner Bewegung bisher zwar insgesamt nicht im Visier. „Pegida ist nicht als Beobachtungsobjekt eingestuft, weil es sich um keinen Zusammenschluss von Personen handelt, der unseren Staat umstürzen will“, heißt es dazu im sächsischen Innenministerium. Nach Informationen der „Welt am Sonntag“ werden aber einzelne rechtsextreme Organisatoren der Bewegung vom Verfassungsschutz beobachtet.
    (….)

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article135336908/SPD-und-Gruene-fordern-neue-Einwanderungspolitik.html

  50. #2 auge.um.auge (13. Dez 2014 22:05)
    Das ist der schlimmste
    ———————————–
    Einer, von vielen!…,den die nun über die Klinge springen lassen.Der Abschaum räkelt und wendet sich.

  51. Und wieder ist die Halbwahrheit die grösste Lüge.

    In den Tagesthemen- Nachrichten hiess es, dass Pädathy die Info von Hartmann bekommen habe. Und es wurde auch gleich erwähnt, was für ein Kunde der Hartmann ist – wegen Drogen ….
    Von Zierke kein Wort!
    http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-47527.html

    Das darf ja nicht sein, dass das BKA in die Kritik kommt mit seinen Machenschaften, das hätte gleich noch ein schlechtes Bild auf die NSU-Lügen geworfen, die Pädathy erfunden, um uns wieder das Rassisten-Gen einzupflanzen.

  52. Was ist denn eigentlich hieraus geworden?????:

    #47 Domingo (06. Apr 2014 15:31)

    OT: Brisante Zeugenaussage im Verfahren gegen Sebastian Edathy

    http://www.focus.de/magazin/kurzfassungen/focus-15-2014-brisante-zeugenaussage-im-verfahren-gegen-sebastian-edathy_id_3748469.html

    Wenige Tage nach Bekanntwerden der Vorwürfe im Februar wandte sich der IT-Experte Axel W.* an die Staatsanwaltschaft Hannover. Er behauptete, er habe bereits im ersten Quartal 2004 Nacktbilder von Knaben auf dem Bundestagsrechner von Edathy gefunden. W. gab die Aussage in seinem Wohnort Berlin den Ermittlern zu Protokoll. Das wurde FOCUS aus Sicherheitskreisen in der Hauptstadt bestätigt.

    Ein IT-Experte mit Zugriff auf BT-Abgeordneten-Rechner…. in 2004…. Das hat der niemals 10 Jahre für sich behalten….

  53. #65:
    Wer weiß, wem der Edathy auf die Füße getreten ist, daß die Vorwürfe erst sehr viel später auftauchten.
    Jeder Politiker hat seine Sollbruchstelle, ansonsten würde er keine hohen Posten bekleiden.

  54. @ #42 5to12

    Im Physikunterricht können Sie aber allenfalls körperlich anwesend gewesen sein. Die Erdbeschleunigung ist unabhängig von der Masse des betrachteten Objektes.

  55. Was ist daran so abwägig, daß Hartmann u./o. Ziercke Pädahtys Informanten waren?

    Das Hartmann u. Ziercke die Vorwürfe dementieren, bzw. nicht kommentieren ist doch logisch…

    Wieso sollte Edathy jetzt, wo das Kind in den Brunnen gefallen ist, noch irgend welche Ablenkungsmanöver beginnen.

    Irgendjemand muß ihn Informiert haben, sonst hätte er sich dem Zugriff der Ermittlungsbehörden nicht rechtzeitig entziehen können. Desweiteren kündigte Edathy vor einiger Zeit an, alles auf den Tisch zu legen.

    Weiterhin gabs zu Beginn des Edathy-Skandals doch die Aussage aus dem Willy-Brandt-Haus, dass dahinter ‚viel mehr steckt‘. Dies wurde in den Medien allerdings von Anfang an als ‚Gerücht‘ bezeichnet.

    Was wenn dieses ‚Gerücht‘ der Wahrheit entspricht u. das hinter dem ‚viel mehr‘ der besagte Geheimnisverrat von Hartmann u./o. Ziercke steckt?

    Ich betone noch einmal:
    Irgend jemand MUß Edathy Informiert haben und dieser muß mindestens einen Informanten beim BKA haben!

  56. #67 Starenberg (14. Dez 2014 12:03)

    Da ich ab 16 eine eher musische Edukation
    geniessen konnte, bin ich doch Banause,
    aber natürlich interessiert…..

    Wissen Sie was eine myxolidische Tonleiter ist?
    Was ein VST Plug in….Was ein Graphic Analyser….Usw……

  57. #68 Guitarman (14. Dez 2014 19:49)

    Was ist daran so abwägig, daß Hartmann u./o. Ziercke Pädahtys Informanten waren?

    Das Hartmann u. Ziercke die Vorwürfe dementieren, bzw. nicht kommentieren ist doch logisch…

    Wieso sollte Edathy jetzt, wo das Kind in den Brunnen gefallen ist, noch irgend welche Ablenkungsmanöver beginnen.

    Irgendjemand muß ihn Informiert haben, sonst hätte er sich dem Zugriff der Ermittlungsbehörden nicht rechtzeitig entziehen können. Desweiteren kündigte Edathy vor einiger Zeit an, alles auf den Tisch zu legen.

    Weiterhin gabs zu Beginn des Edathy-Skandals doch die Aussage aus dem Willy-Brandt-Haus, dass dahinter ‘viel mehr steckt’. Dies wurde in den Medien allerdings von Anfang an als ‘Gerücht’ bezeichnet.

    Was wenn dieses ‘Gerücht’ der Wahrheit entspricht u. das hinter dem ‘viel mehr’ der besagte Geheimnisverrat von Hartmann u./o. Ziercke steckt?

    Ich betone noch einmal:
    Irgend jemand MUß Edathy Informiert haben und dieser muß mindestens einen Informanten beim BKA haben!

    Das haben wir doch auch gar nicht bestritten. Nur hat doch der Herr Friedrichs zugegeben, dass er dem Siggi das alles gesteckt hat und musste deshalb zurücktreten. Schon vergessen?
    Darum dachte ich – und wohl auch der Artikelschreiber – die (SPD) wollen den Siggi halt vor einem Rücktritt bewahren, darum wird jemand belastet, der eh schon Dreck am Stecken hat (Hartmann, Drogen).

    Aber ich habe auf MMnews was Interessantes gelesen. So könnte es natürlich auch gewesen sein:

    „Zierke spielt über Bande und läßt Edathy über Hartmann ausrichten, man habe da beim BKA was gegen ihn in der Hand. Edathy gibt sich daraufhin alle Mühe, dass die BKA Manipulationen im NSU Komplex im Untersuchungsausschuß nicht auffliegen. Da das aber offensichtlich schiefgelaufen ist und die Zündschnur an der NSU Lügenbombe brennt, hat man ihn ans Messer geliefert.“

  58. Ha ha ha, der Hartmann lässt jetzt öffentlich verkünden, er hätte Edathy NIX gesagt.
    Nun steht Edathy vollends als Lügner da. Egal, was da jetzt noch käme von dem, niemand wird dem mehr was glauben.

Comments are closed.