huebner_pegidaSehr geehrter Herr Bundesjustizminister, wenn ich Medienberichten glauben darf (was allerdings mir von Tag zu Tag schwerer fällt), dann haben Sie die Dresdner Volksinitiative PEGIDA und ihre montäglichen Aktionen als „Schande für Deutschland“ bezeichnet. Am gestrigen Montag nun habe ich die weite Fahrt von Frankfurt am Main nach Dresden nicht gescheut, um mir selbst einen Eindruck zu verschaffen, was es mit dieser „Schande für Deutschland“ auf sich hat.

(Von Wolfgang Hübner, Frankfurt)

Ich war erst einmal erstaunt, ja überwältigt, dass über 15.000 Frauen und Männer trotz Kälte, Dunkelheit und einem weitab der wunderschön wiedererstandenen Dresdner Altstadt gelegenen Treffpunkt ihre grundgesetzlich garantierten Rechte auf Versammlungs-, Meinungs- und Redefreiheit an einem ganz normalen Werktag wahrgenommen haben. Ich wurde dann Zeuge einer niemals aufwieglerischen, geschweige denn extremistischen Kundgebung und eines absolut friedlichen Spaziergangs von vielen tausend Bürgerinnen und Bürgern zum Ort der Abschlusskundgebung.

Für diese bislang größte Veranstaltung von PEGIDA hätte es keines einzigen der in großer Zahl in Bereitschaft stehenden Polizeibeamten aus Sachsen und anderen Bundesländern bedurft – so wenig wie bei allen PEGIDA-Montagsaktionen in den Wochen zuvor. Aber Sie wissen ja selbst sehr genau, dass die Polizei nur deshalb so massiv Dienst leisten musste, weil auch gestern wieder die Gefahr von Blockaden und Gewaltaktionen seitens linker und linksextremer Kräfte gegen die Teilnehmer von PEGIDA bestand.

Herr Bundesminister, ich habe mich gestern Abend in Dresden verdammt wohl und bestens aufgehoben gefühlt unter all den Frauen und Männern aus unserem Volk und auch aus dem Ausland, die ein machtvolles Zeichen gegen Islamisierung, Asylmissbrauch, Sozialabbau und Kriegstreiberei gesetzt haben. Selbstverständlich konnte ich mir nicht über jeden der über 15.000 Teilnehmer selbst ein Bild machen. Aber ich traf zum Beispiel ein Ehepaar mittleren Alters, das aus Erfurt kam, weil das Ehepaar die Medienberichte und nicht zuletzt Ihre Äußerung über PEGIDA empörend genug fand, um sich auf den abendlichen Weg nach Dresden zu machen. Dieses Ehepaar erzählte mir, schon 1989 in Leipzig dabei gewesen zu sein, als erst der Ruf laut wurde „Wir sind das Volk!“, und dann „Wir sind ein Volk!“. Auch gestern riefen die Menschen im mächtigen Chor „Wir sind das Volk!“ Ich habe das übrigens mitgerufen und war gerne eine Stimme in diesem Chor der um unser Land besorgter Menschen.

Ich gestehe also ganz offen, Herr Minister, dass ich gestern Abend in Dresden auch Teil dieser „Schande für Deutschland“ war. Und wissen Sie was, Herr Minister: Ich bin stolz darauf, einer von PEGIDA gewesen zu sein. Denn dort waren die Bürgerinnen und Bürger, die nicht verleugnen wollen, Deutsche zu sein und Deutsche in Deutschland bleiben zu wollen. Dort war die sogenannte ‚schweigende Mehrheit‘, die nicht mehr schweigen will. Und dort waren die Bürgerinnen und Bürger, die arbeiten, Steuern bezahlen und damit auch Ministergehälter finanzieren.

Nicht gesehen und nicht begegnet bin ich gestern Abend in Dresden vermummten Gewalttätern, die mit öffentlichen Mitteln gefördert werden. Aber die treiben sich bei Aktionen von PEGIDA auch nur auf Seiten derer herum, die für Gegenkundgebungen sogenannter „breiter gesellschaftlicher Bündnisse“ die besseren Plätze und die geneigteren Medien beanspruchen können. Machen wir es kurz, Herr Minister: Ich habe niemanden gesehen oder gehört, der Anlass gab, von einer „Schande für Deutschland“ zu reden.

Was ich hingegen erlebt habe und wofür ich sehr dankbar bin, war diese Freude für Deutschland. Allerdings werden Sie diese Freude mit mir und den über 15.000 von Dresden nicht teilen wollen. Aber das, Herr Minister, ist mir und immer mehr Menschen in unserem Land inzwischen auch völlig egal. Denn wir haben den Eindruck, dass Politiker wie Sie samt weiten Teilen des politischen und medialen Machtblocks in Deutschland drauf und dran sind, die wahre Schande von Deutschland zu werden.

Nächsten Montag werden in Dresden bei PEGIDA Weihnachtslieder gesungen und Kerzen angezündet. Ich erlaube mir, Herr Minister, schon heute mal eine Kerze für Ihren so bedauernswert getrübten Realitätssinn anzuzünden.

Mit bürgerlichen Grüßen

Ihr Wolfgang Hübner


image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

152 KOMMENTARE

  1. Auch zu PEGIDA :
    Michael Stürzenberger gerade in
    einem ZDF-heute-Journal-Nachtrag als „extrem“-islamfeindlich betitelt, da man „nicht wolle das durch den gestrigen Beitrag der Eindruck entstehe, er sein normaler Bürger.“

  2. Entschuldigung für dieses frühe OT, aber total wichtig!!

    gerade eben im ?ZDF? heute-journal
    ÜBELSTE (!!!!!) HETZE gegen Michael Stürzenberger und „Die Freiheit“
    absolute UNVERSCHÄMTHEIT!!!!

  3. Gut!
    Das könnte jeder einzelne der 15000 Patrioten schreiben.

    Das Benehmen unserer Politiker gegen das eigene deutsche Volk ist d i e Schande.

  4. Im Heute Journal sind sie jetzt dahinter gekommen, welche Person aus München sie gestern interviewt haben. Haben erst mal erklärt, welch gefährliche, islamfeindliche Person Herr Stürzenberger ist. Da hätte ich mal Mäuschen in der ZDF-Redaktion sein wollen als sie das mitgekriegt haben. Der/die ArmIn, welchex da geschlafen hat.

  5. Gerade beim „heute schon gelogen journal“

    —–„Stürzi , du wurdest enttarnt——– 😉

    Aber sie haben es nochmals gesendet.

    Echt ein Gewinn für jede Kamera unser Michael.

  6. OT

    Stürzi gerade bei Marionetta Schlomker.

    Dürfte sogar was sagen 🙂

    Freiheit wird vom „Verfassingssch(m)utz“ beobachtet, hattste gesacht.

    So….

    Have a nice day.

  7. ja Herr Minister, das wollte ich ihnen auch sagen „sie werden von uns bezahlt, nicht von den Sozialtouristen, Wirtschaftsflüchtlingen, Terroristen aus Afrika, Tschetschenien, Irak, Iran, Syrien, Tunesien, Algerien, Somalia, Sudan, Türkei die hier Anschläge verüben oder verüben wollen… und die sie buchstäblich hereinbitten, sogar mit Flugzeugen abholen in Malta, Zypern, Libanon…“ 2% bis 5% der sogenannten Flüchtlingen werden als Flüchtlinge anerkannt, aber 100% lassen sie hier. Deutsche werden aus Wohnungen auf die Strasse geworfen, aus Altenheimen, damit sie Platz für die Sozialabzocker haben. Das ist eine Schande für Deutschland Herr Minister…

  8. Michael Stürzenberger gerade in
    einem ZDF-heute-Journal-Nachtrag als “extrem”-islamfeindlich betitelt, da man “nicht wolle das durch den gestrigen Beitrag der Eindruck entstehe, er sein normaler Bürger.”
    —————————————————-
    Schau dieser roter Prapagandisten noch mal genau an!
    Alles kopiert um später Tribunal-gemäß ihre eignen
    Staatlich verordneten Müll noch mal an zu hören !
    Es sind die nächste Hartz IV Empfänger(innen)!

  9. #2 Pro West (16. Dez 2014 22:10)

    Michael Stürzenberger gerade in
    einem ZDF-heute-Journal-Nachtrag als “extrem”-islamfeindlich betitelt, da man “nicht wolle das durch den gestrigen Beitrag der Eindruck entstehe, er sei ein normaler Bürger.”

    Eine ungeheure Frechheit! Zeigt aber wieder die ekelhafte Gesinnungs(er)presse: Wenn Moslems brüllen, daß sie uns – oder Michael – den Kopf abschneiden oder Juden vergasen wollen, dann darf man sie „nicht stigmatisieren“. Wenn man aber den Islam kritisiert und ihm so feindlich gegenübersteht, wie man einer totalitäre, mörderischen Ideologie gegenüberstehen muß, dann ist man auf einmal „kein normaler Bürger“ mehr.

    Lügenpresse, halt die Fresse!

  10. SUUUPER geschrieben!

    Es ist eine Schande, dass ein Minister 15.000 friedliche Demonstranten eine Schande nennt.

    PFUI TEUFEL! SCHÄMEN SIE SICH, HERR MINISTER!

  11. Hallo in Berlin !
    Es wird trotz eurer Beschimpfungen nicht weniger,sondern MEHR !!! Fangt an zu DENKEN und zu HANDELN !!!! Denn bei 1000000 PEGIDA Leuten macht ihr was? Bedenkt, je mehr Beschimpfungen,je mehr Potenzial. NOCH habt ihr die Wahl !!! Aber nicht mehr lange.

  12. Bundesminister Maas

    SPD – die Steigbügelhalter der „BLUTIGEN FRATZE SED“
    Und da faseln die roten Schergen 67 Jahre von ‚Zwangsvereinigung‘ =ABSTOßEND=

    Ja, Herr Maas, wir haben es erkannt:

    Ihr Demokratieverständnis hat die Form einer Nano-Folie !

    WER SO ARGUMENTIERT kann sofort eine hohe SED Parteifunktion ausfüllen.

    Und wir alle dürfen dann wieder den Hit singen:

    „Die Partei die Partei die hat immer recht . . .
    (…)
    denn von Leninschem Geist und von Stalin geschweißt

    Na was solls, Herr Maas, wenn wir unser Nachtgebet aufsagen, singen Sie den SED Disko-Hit, gell ?

  13. Maas ist eine Schande für Deutschland. Ein Justizminister (nicht einer für Landwirtschaft oder Senioren oder für Integration),

    ein Justizminister, der nicht versteht, was Demonstrationsrecht eigentlich bedeutet, der ist so peinlich, dass man nicht weiß, ob man sich bei so einer Gurke noch fremdschämen kann oder nicht.

    Das Maß an Ablehnung gegenüber Maaas ist derzeit ein unfehlbarer Indikator dafür, inwieweit Menschen in Deutschland die Demokratie unterstützen oder eine Erziehungsdiktatur von furchtbar Gerechten.

    Und wenn man das so betrachtet, sieht es düster aus.

  14. Mutig Wolfgang! 🙂

    Klasse Beitrag und gleich noch ein paar wichtige Einsichten.

    Ist ja noch keinem Aufgefallen, also mir noch nicht, dass die PeGiDa eigentlich mit je einem Polizeiauto vorne und hinten sowie ein paar Absperrungen hinreichend bedient wäre.
    Es ist verlogenes Linksfaschisten Pack und „Breites Bündnis“ welches den gigantischen Aufwand nötig macht!

    Wie viele Linke checken es noch richtig und sind eigentlich auf unserer Seite?

  15. Jetzt haben die Schlaumeier vom ZDF heute-journal gemerkt, daß sie gestern Michael Stürzenberger gebracht haben. Das Entsetzen beim ZDF muß groß sein. Ich könnte mich einnässen vor lauter Lachen.

  16. Die Berliner Politelite ist bankrott und deshalb wird sie zu jeder Lüge – egal wie schäbig sie auch seien mag – greifen, um an der Macht bleiben zu können.

    Doch die Tage dieser Lügner und Volksverräter sind gezählt.

    Hinaus mit euch, ihr verfluchten Ferkel und Gauckler! Hinaus!

  17. Wow, bei „Report Mainz“ wurde soeben unter dem Titel „Lisas Welt“ gegen Pegida gehetzt, das war absolut irre.

    Wer noch hat es gesehen?

  18. Unser erstes Ziel muss es sein:

    Es gibt Islamisierung!

    Und zwar als real-existierende Tatsache und Warnung!

    Wer, wie, warum? Absolut egal! Es gibt Islamisierung überall und real! Unterstützer, Förderer oder Symbionten und Parasiten? Absolut egal! Sie sind da!

    Jeder der es fühlt, hört, sieht, riecht, muss es verstehen!

    Und wer es bestreitet ist nicht nur Deutschlandfeind oder Europafeind, sondern der ganzen Menschheit Feind!

    Ja, ich weiss, die Liberalen sehen nur Schuld in unserer Schwäche, anstatt den kulturrevolutionären Grundsatz des Islams (letztendlich der anti-christlichen Linken) zu erkennen und zu bekämpfen!

  19. Ich bin leidenschaftlicher Kegler und kann zu diesem Kommentar nur sagen: “ Top, alle Neune“. Wie weit die Islamisierung schon fortgeschritten ist, das zeigt dieses Beispiel: Jetzt nennt man schon bei uns im Odenwald eine Weihnachtsfeier – die seit Jahren so genannt wurde – Advent-Abschlussfeier. Und Frau Merkel will uns verkaufen, in Deutschland gäbe es keine Islamisierung. Eine Frechheit ist das gegenüber unserem sorgenvollen Volk!!!

  20. Eine Schande für Deutschland ist vor allem ein Minister, der sich über seine Äußerungen mit Deutschlandhassern solidarisiert.

    Respekt, wenn man in einem Brief an solch ein Subjekt dann noch so höflich bleiben kann.

  21. Dieser Minister Maas ist eine Schande für Deutschland. Es ist beschämend, daß eine solche Null in Deutschland Minister werden kann. Wenn der jetzt nicht zurücktritt, wird er wohl auch im Amt bleiben wenn man die Pädo-Videos in seinem Laptop findet

  22. #20

    In der 19:00 heute Sendung gestern hatten sie ihn noch ohne Namenseinblendung, im heute-journal dann mit Namen. Die haben’s schlicht und einfach nicht gerafft, die Deppen. Und quasi „aus Versehen“ fast objektiv berichtet. Auweia, das gibt Ärger…
    Aber jetzt zum offenen Brief an Heiko Maas. Ein hervorragender Brief!
    Absolut zu unterstützen. Hoffentlich wird er auch von Herrn Maas gelesen!

  23. Gerade bekam ich ein Stück ZDF-Nachrichten mit, „Heute Journal“ mit Marietta Hetzerin Slomka(geb. 1969).

    Gestern hätten sie über PEGIDA berichtet und es sei der Eindruck entstanden, daß sie mit einem normalen Bürger gesprochen hätten…; es handelte sich aber um Michael Stürzenberger von der extrem islamfeindlichen Partei „Freiheit“…, die vom Verfassungsschutz … beobachtet werde.

    Mein Gott, ist die Dürre mit Bierbauch und Rundrücken hinterlistig! Trinkt sie, um sich aushalten zu können? Dies könnten ihre gelegentl. schwammigen Gesichtszüge bestätigen:
    http://media0.faz.net/ppmedia/aktuell/politik/politische-buecher/3764901271/1.2681520/article_multimedia_overview/marietta-slomka-am-12-august-2013-in-berlin.jpg

    Manche Frauen (und Männer) werden nie erwachsen. Deshalb wollen sie auch keine Kinder, weil sie selber kindisch sind, 2012:
    http://b-event.com/images/previews/IMG_20120511_4964.JPG

    Mein Tip für Slomka im TV-Eitelkeitsverein: Zum Islam konvertieren, Burka tragen, erspart jede Schönheitsop, die Lügengesichter glätten müßte!

  24. #27 guy

    Bei uns im Betrieb findet dieses Jahr erstmals keine Weihnachtsfeier mehr statt. Aus „Rücksicht“ auf Andersgläubige gibt es stattdessen ein Neujahrsessen im Januar……

  25. OT, als 157ste hausschlachtung zum thema

    ein radiotipp des reichslehrsenders nordmark –
    diesmal zum politisch korrekten deuten von
    gedanken (!) angeblich „muendiger buerger“.

    „Werden rechte Gedanken hoffähig?“

    Anetta Kahane
    Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung

    Prof. Dr. Hajo Funke
    Politikwissenschaftler, Schwerpunkt Rechtsextremismus und Antisemitismus in Deutschland

    Stephan Mayer
    Innenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

    Mittwoch, 17. Dezember 2014, 20:30 bis 22:00
    Fragen beantwortet ab 20.30 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer (0 8000) 44 17 77

    http://www.ndr.de/info/sendungen/redezeit/Werden-rechte-Gedanken-hoffaehig,sendung304472.html

  26. Das ZDF Heute-Journal entschuldigt sich beim Zuschauer:

    Versehentlich wurde ein Interview mit dem üblen Staatsfeind Stürzenberger gesendet, der sich an der Dresdner Demo als politisch unbedarfter Bürger ausgab. dem lediglich das Wohl Deutschlands am Herzen liege.

    So ein dreckiger Schuft aber auch!

    Es ist wahrlich eine Schande, dass Reporter des staatlichen Dummfunks einen der bekanntesten rechtsradikalen Volksverhetzer und verabscheuungswürdigsten Rassisten der Bundesrepublik nicht erkennen, nachdem er seit Jahren bei jeder sich bietenden Gelegenheit im ÖV in die Pfanne gehauen wird.

  27. #10 fichte8 (16. Dez 2014 22:19)

    Das ZDF ist die Hure des deutschen Journalismus. Was die Freier verlangen, wird „ohne Tabus“ befriedigt.

    Möglich ist es, weil die Luden den Daumen auf dem Steuermichel halten und ihm vorschreiben, sich den Dreck anzusehen, etwa so, wie es Rot-Grün im BW-Bildungsplan auch für die Jüngsten bereits geplant hat.

  28. #1 auge.um.auge (16. Dez 2014 22:04)

    Hättest mich aus Frankfurt mitnehmen koennen

    Da die Route Frankfurt – Dresden zwangsläufig bei mir vorbei führt, wäre ich, trotz Gebrechlichkeit,
    auch gerne zugestiegen! 😉

  29. Denn wir haben den Eindruck, dass Politiker wie Sie samt weiten Teilen des politischen und medialen Machtblocks in Deutschland drauf und dran sind, die wahre Schande von Deutschland zu werden.

    Nicht „zu werden“, sie sind es längst!
    Dabei ist Herr Maas allerdings noch einer der zwischendurch auch mal fair und vernünftig sein kann, ganz anders als sein Kollege, der rot lackierte Faschist in Nadelstreifen, der durchgeknallte Stalin vom Rhein!

  30. @ #23 TWT (16. Dez 2014 22:28)

    Habs auch gesehen. Mit dieser Wortwahl wäre man bei PI ganz sicher gelöscht worden. Deshalb kann man es hier auch nicht wiederholen, wie Pegida da genannt wurde.

  31. Ich habe dem Islamwissenschaftler, Prof. Dr. Ucar, im Zusammenhang zu seinem Interview auf der AK1 folgenden Brief geschrieben.

    (@PI: wenn er zu lange ist, bitte löschen!)

    Sehr geehrter Hr. Prof. Dr. Ucar,

    ich bin auf Ihr interessantes Interview in der Tagesschau vom 16.12.2014 zu den PEGIDA-Demonstrationen gestoßen.

    Hierin weisen sie auf Pöbeleien und Drohungen hin, die Muslime in Deutschland Ihrer Aussage nach erfahren. Sie schreiben, dass diese sich darin manifestierende Islamfeindlichkeit durch die Berichterstattung der Medien herrühre, die die dunkelsten Szenarien einer islamischen Bedrohung darstelle.

    Hierbei stellen sich mir mehrere Fragen:

    1. Beruhen die Sachverhalte, die in den Medien über den Islam dargestellt werden, nicht auf Tatsachen? Erfinden die Medien hierbei etwas hinzu, oder lassen sie gar etwas weg? Die Beantwortung dieser Frage wäre hilfreich. Denn Ausganglage einer weiterführenden Diskussion sollte im Allgemeinen immer die Wirklichkeit sein und nicht ein Zerrbild, dass eventuell durch die Medien verkauft wird.

    2. Können Sie von gewalttätigen Übergriffen auf Moslems in Deutschland berichten? Mir sind nur wenige bekannt. Gewiss sind auch Pöbeleien und Drohungen (in welcher Form und Art?) zu verurteilen, sollten an einem Tag Ihre/meine/unsere Gedanken sich nicht auf die 120 Schulkinder in Pakistan richten, die durch Moslems in die Luft gesprengt wurden, ein Vorfall, der rundum den Erdball fast täglich passiert? Bei aller moralischen Unterstützung, die Sie für Pöbeleien, die Moslems in Deutschland erfahren.

    3. Sie schreiben, dass sich „islamisch-theologischen Zentren vor einigen Wochen erst klar gegen islamischen Extremismus positioniert“ haben. Das ist bewundernswert, zumal die moslemischen Terroristen – glaubt man unseren Politikern und Medien – den Namen des Islam missbrauchen. Hierzu jedoch ein paar detaillierende Fragen:
    – Können Sie islamische Geistliche nennen, die klar gegen die mehr als 600 expliziten Tötungsbefehle aus dem Quran Stellung bezogen haben?
    – Gibt es islamische Fatwas, die Gräueltaten von ISIS, IS, Boko Haram, Al-Kaida, Al-Shabab, Answar Dine, Army of Islam, Abu Sayyaf, Lashar-a-Taiba etc. verurteilen oder gar die Ermordung derer Mitglieder fordern? In welchen anderen Umständen wurden Fatwas ausgestellt?
    – Können Sie islamische Geistliche nennen, die klar für die Gleichwertigkeit alle Religionen und Weltanschauungen und aktiv für Frieden eingetreten sind? Gibt es hier diesbezüglich Verlautbarungen?
    – Können Sie islamische Geistliche nennen, die klar gegen die mehr als 23.000 Terroranschläge Stellung bezogen haben, die Moslems angeblich im Namen des Islam alleine seit 2001 begangen haben? Wie wird in der islamischen Welt mit den vielen islamischen Geistlichen umgegangen, die offen zum Terror an Juden, Christen, Nicht-Moslems aufrufen?
    – Gibt es eine aktive islamische Bürgerbewegung, die sich für Toleranz gegenüber anderen Religionen und Weltanschauungen einsetzen?
    – Fanden in der letzten Zeit Demonstrationen islamischer Mitbürger in Europa statt, die zu einem Ende der Gewalt und des Terrors durch islamische Terrororganisationen wie Boko Haram, Al-Shabab, Al-Kaida, ISIS etc. aufgerufen haben. Falls es zu Demos islamischer Mitbürger in der letzten Zeit kam, welches Ziel/Inhalt hatten diese?
    – Gibt es anerkannte Persönlichkeiten/ Vertretern aus der islamischen Gemeinde, die sich für ein friedliches Zusammenleben ausgesprochen, klar die 23.000 islamische Terroranschläge verurteilt und für eine Gleichwertigkeit der Weltanschauungen eingesetzt haben?
    – An den letzten massiven Krawallen in Europa (Schweden 2013, Trappes 2013, England 2011, Rinkeby 2010, Frankreich 2009, 2007 Villiers le Bel, 2006 Brüssel, 2005 Frankreich etc.) waren maßgeblich Moslems als Täter beteiligt. Gibt es hier von moslemischen Vertretern/Persönlichkeiten öffentlich wirksame Erklärung der Reue, einen Gestus der Selbstkritik und der Zusage, entsprechend auf moslemische Mitbürger einzuwirken?

    Diese wenigen Fragen kann ich leider inhaltlich nicht vollständig beantworten. Hier sollten wir nicht das Feld den Rechtspopulisten und braunen Rattenfängern überlassen, die verängstigt, unsichere und informierte Bürger missbrauchen und für ihre Zwecke instrumentalisieren.

    Deswegen möchte ich Sie als Inhaber einer Professur für Islamwissenschaften – neben Ihren Kollegen Hrn. Prof. Dr. Dr. Ceylan, Prof. Dr. Kozali und Prof. Dr. Ç?nar – bitten, mich inhaltlich und argumentativ dahingehend zu unterstützen, sodass wir gemeinsam der Luftblase der „kruden Islamfeindlichkeit und der dumpfen Fremdenfeindlichkeit“, die von den rechtspopulistischen PEGIDA-Demonstrationen versprüht werden, die Luft herausnehmen können.

    Sorgen wir gemeinsam dafür, dass sich endlich der Nebel um die Vorurteile über den Islam, der sich um den kleinbürgerlichen Stammtisch von Bürgern aus Angst vor der Zukunft, dem Ungewissen und sozialer Abstiegsangst gebildet hat. Klären wir all die verängstigten, uninformierten und unaufgeklärten Kleinbürger endlich über die wahre Essenz des Islam auf.

    Auf ein inhaltlich fundierte Antwort, die eines Inhaber einer Professur an einer deutschen Universität würdig ist, mich verlassend, verbleibe ich mit freundlichen und friedlichen Grüßen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    xxxxxx

  32. Der Gestank der Lüge weht aus Berlin übers Land. Da helfen nur die Duftbäumchen des Patriotismus, sie wachsen zu mächtigen deutschen Eichen heran.
    Gott schütze PEGIDA!

  33. Den Systemmedien und auch der Politik, also dem politisch-medialen Komplex, entgleitet immer schneller die Meinungshoheit. Ich hoffe inbrünstig, dass es möglichst bald in ganz Deutschland viele ..GIDAS von der Größe Dresdens gibt und freue mich schon auf den Tag, wenn Mutti, der Justiz-Maas oder Thomas die Misere im Reichstag am Rednerpult stehen und etwas von „aber ich liebe euch doch alle!“ stammeln…

  34. Die Poliker beschwichtigen… Islam spielt im öffentlichen Leben eine untergeordnete Rolle…Prozentual nicht der Rede wert… Doch warum gibt es wohl ein großes Unbehagen in der Bevölkerung??

    Früher trugen türkische Frauen kaum Kopftücher.. jetzt wurde das Kopftuch zur Kampfansage.. muslimische Frauen „ohne“ werden dazu gezwungen. In den Schulen: „warum bist Du nicht zu?“… Die Muslime reden sich untereinander mit Bruder an und in der Du-Form… dies grenzt die „Nichtmuslime“ aus.. Gangs beherrschen den Schulhof..
    In den Städten sind über 50 % der Schüler Migranten.. die Deutschen ziehen sich in Privatschulen zurück oder in den Speckgürtel um die Städte.

    Bei türkischen Stadtteilfesten sieht man plötzlich massenweise schwarz gekleidete Nonnen..-natürlich alle mit Kopftuch.. – man fühlt sich dann wie in einer anderen fremden Welt, Kleinasien ist plötzlich bei uns…

    Erdogan läßt sich in Großaufmärschen in Sportstadien feiern um seine Macht auszubauen und darf dies hier unbehelligt zelebrieren. Was wäre, wenn Merkel in Istanbul Wahlkampf machen wollte?

    Im übrigen 2012 als Erdolf zum 3. Mal zum Führer der AKP gewählt wurde:

    „Er wolle der Nation weiter dienen, sagte Erdogan, der genaue Titel sei nicht so wichtig. Und setzte ein weiteres geschichtsträchtiges Datum als Fernziel seiner Zeit an der Macht: Das Jahr 2023. Das wäre der 100. Jahrestag der Gründung der modernen Türkei durch Mustafa Kemal Atatürk. So machte Erdogan zumindest in Symbolen klar, als wen er sich selbst sieht: Als einen neuen Atatük, der das Land modernisiert, und als neuen Sultan, der die Türken und den Islam siegreich gen Westen führt.

    „Was den Aufbruch der Türkei nach Westen betrifft, dafür verwendete Erdogan in seiner Grundsatzrede ein ganz neues Symbol. Das Endziel des langen Weges, das erst seine Nachfolger erreichen würden, sei „2071“, sagte er an die Adresse der türkischen Jugend.

    Dann nämlich jährt sich zum tausendsten Mal die Schlacht von Manzikert, in der die Türken das byzantinische Reich entscheidend schlugen, gen Westen drängten und Anatolien in Besitz nahmen. „Unser Vorbild ist Sultan Arp Arslan“, also der damals gegen die Christen siegreiche Kriegsherr, verkündete Erdogan und erntete begeisterten Applaus von rund 30.000 AKP-Anhängern.“ 2071 wird der Westen alos besiegt sein…

    Dieser Text erschien in der Welt: http://www.welt.de/109573517 01.10.12 und wurd von der Politik kaum beachtet und wahrscheinlich nur hinter der vorgehaltenen Hand kommentiert…
    Kein Wunder, wenn das nicht wählende Volk aufbegehrt… da vieles hinter verschlossenen Türen abgehandelt wird und die Masse sich erregen darf über Strompreise und Mautgeschichten, damit es was zum erregen gibt!

  35. Dieser Minister Maas ist doch eine ganz arme Socke, das Vollbild des blutleeren Strebers, dagegen ist Frau Merkel Leidenschaft pur.

  36. #27 guy (16. Dez 2014 22:30)
    Ich bin leidenschaftlicher Kegler und kann zu diesem Kommentar nur sagen: “ Top, alle Neune“.
    —————

    Ich schließe mich an mit „Strike!“
    Wir haben einen „Kegel“ mehr.
    —————————–
    M. Stürzenberger ist kein normaler Bürger. Der ist viel engagierter und mehr am Gemeinwohl als an sich interessiert. Das ist außergewöhnlich und somit ist er ein unnormaler deutscher Michel.
    haa 🙂

  37. twt 22.38h:
    Habs auch gesehen, fast genauso funktionierte m. M. nach die Goebbel´sche Hetzpropaganda auch.

    Und twt ist gelöscht worden, mein Post wird es sicher auch, wetten daß?

  38. Der hat Nerven, der Herr Bundesjustizminister, 15ooo als “ Schande für Deutschland “ nachzusagen und zu charakterisieren, den seine internen Dienstanweisungen als Chef aller Advokaten will ich sehen, von wegen unabhängige Justiz, Lachhaft :mrgreen:

  39. Die Islamisierung ist Einbildung…
    Bei uns im Betrieb gibt’s ab sofort keine Weihnachtsfeier mehr!
    Stattdessen gibt’s ein „Neujahrsessen“ im Januar, aus Rücksicht auf „Andersgläubige“……

  40. hallo,
    nicht nur dieser eine Minister ist wegen seiner bewertung der demonstrationsteilnehmer eine schande für deutschland, sondern die gesamte regierung, die den eindruck erweckt, daß das Volk alles zu ertragen hat, was diese bisher unfähigste und deutschfeindliche blockflöten-parteien-regierung zusammenstümpert.
    Ich kann mich noch an die worte von frau merkel erinnern, als sie zu dem kriminellen verhalten vieler jugendlicher muslime (ich mag dieses wort nicht mehr hören)sagt, das müssten die deutschen schon ertragen.
    nun, sie könnte sich ja als zeichen der oft vermissten und beklagten willkommenskultur der deutschen in einem oder mehreren asylantenwohnheimen ihren traumkörper zur verfügung stellen und einiges an sich abarbeiten lassen.
    aber vielleicht kämen dann womöglich noch viel mehr asylanten, weil sich diese besonders freundliche willkommenskultur wegen ihres guten körpereinsatzes herumgesprochen hat.
    das müßte sie dann schon ertragen, denn man geht als vorbildlicher und führender Politiker voran, um ein gutes beispiel in vorbildlicher haltung und pflichterfüllung zu sein.
    so hat sie vielleicht einige „übergriffe“ auf frauen verhindern und schaden vom deutschen volk abwenden können, wie es in ihrem amtseid, den sie wohl vergessen hat, steht.
    sie wurde ja in einigen ländern als mächtigste frau der welt ausgerufen, also soll sie mal mächtig dampf machen, um diesem ruf inhalt zu verleihen,dann gibt es bestimmt auch beifall von der „mischpoke“ und alle hätten sich wieder lieb!

  41. Auf der Achse d. Guten kommen jetzt immer mehr Pro-PEGIDA-Beiträge:

    „Alexander Wendt 16.12.2014

    Wutpolitiker

    In den vergangenen Wochen marschierten am Dresdner Elbufer eine Menge auf, die mit kruden, diffamierenden Parolen auf sich aufmerksam macht, aber auch diffuse Ängste und die Furcht vor dem eigenen Bedeutungsverlust artikuliert. Krude und wirr klingt schon der selbsterfundene Gruppierungsname: „WugeFaGeGru“ , was für „Wutpolitiker gegen die Faschisierung im Geltungsbereich des Grundgesetzes“ stehen soll. Einer ihrer Wortführer – ein Politiker namens Cem Özdemir – beschimpfte eine etwa 15 000 Mitglieder zählende Bürgergruppe auf dem anderen Elbufer am vergangenen Montag als „Mischpoke“. Der selbsternannte Demonstrant Özdemir ist ein Mann mit einer bewegten Biografie: vor einigen Jahren „vergaß“ der Bundestagsabgeordnete, seine Diäten zu versteuern. Dieser Hinweis steht in keinem sachlichen Zusammenhang mit dem Thema dieses Textes; wir erwähnen die Tatsache nur aus Daffke. Natürlich wäre es unangemessen, alle seine Mitdemonstranten pauschal in die Steuerhinterzieherecke zu stellen.

    Weit gefährlicher als die WugeFaGeGru-Marschierer von Dresden sind die Wutpolitiker im Hintergrund: etwa der so genannte „Innenminister“ von Nordrhein-Westfalen Ralf Jäger, der dazu aufrief, „Aufwiegler zu entlarven“, oder Heiko „Justizminister“ Maas, der es für eine „Schande“ hält, wenn Menschen ihr grundgesetzlich garantiertes Recht wahrnehmen. Yasmin Fahimi, eine Funktionärin der politisch relativ einflusslosen, aber weit verbreiteten Gruppierung „SPD“, warf demonstrierenden Dresdnern pauschal vor, sie würden das „gesellschaftliche Klima vergiften“ und trieben „ein gefährliches Spiel“, ohne die Gefahr zu nennen, die sie meinte.

    Es fällt auf, wie diffus die Ängste der Wutpolitiker sind: ihre platten Sprüche lassen kaum erkennen, wovor sie sich eigentlich fürchten, und was genau sie ihren Gegnern vorwerfen. Studien zufolge handelt es sich bei ihnen um tief verunsicherte mittelalte Männer und Frauen, die sich sorgen, von ihren Wählern abgehängt zu werden. Viele tun sich schwer, Anschluss an die digitale Gegenwart zu finden. So scheinen sie beispielsweise zu glauben, die meisten Leute würden ihre meinungsprägenden Informationen wie im vergangenen Jahrhundert noch aus dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk oder der „Süddeutschen“ beziehen. Das alles führt bei ihnen zur Angst, ihre gewohnte Definitionsmacht zu verlieren. Nicht selten treibt diese möglicherweise nicht ganz irrationale Furcht unfreiwillig komische Blüten. Die „Süddeutsche“ etwa schreibt, die Burka dürfe in Deutschland jetzt aus übergeordneten Gründen nicht verboten werden, denn ihr Verbot würde die widerwärtigen Schanddemonstranten in Dresden und anderswo „darin bestärken, dass es einfache Lösungen für komplizierte Probleme gibt, selbst wenn es Probleme sind, die überhaupt nicht existieren.“

    Bei seiner Forderung nach Entlarvung der Aufwiegler meinte der Wutpolitiker und Stichwortgeber Ralf Jäger übrigens nicht, wie manche im ersten Moment glauben konnten, die teilvermummt Antifa, die an der Seite von weiteren Wutpolitikern, Gewerkschaftern und anderen Schandbekämpfern am Elbufer stand, um zu skandieren: „Deutschland ist Scheiße, ihr seid die Beweise“, und: „Wir sind die Mauer, das Volk muss weg.“*

    *Originalzitate aus der vorletzten Anti-Pegida-Demonstration“

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wutpolitiker

  42. Sehr guter Brief an Heiko, der jetzt endlich Justizminister spielen darf.
    Was die Bundesregierung bisher signalisiert, ist nur das eine: wir wollen nicht verstehen und wir werden nicht verstehen. Jeder, der gegen uns ist, stellt sich außerhalb der Gesellschaft. Wir machen weiter was wir wollen….

    Damit dürfen sie nicht durchkommen! So schon gar nicht!

  43. @ #13 Kurt Kowalski (16. Dez 2014 22:21)
    „Es ist eine Schande, dass ein Minister 15.000 friedliche Demonstranten eine Schande nennt.“

    der hat einen drecksturm losgetreten!
    –> grafikprogramm, schwarzer rahmen A4
    –> gut lesbare schrift schwarz auf weiss

    „Hallo Herr Minister MAAS:
    Hier steht IHRE Schande,
    ob sie wollen oder nicht !

    oder
    „kleinbuergerlicher
    TRANSFORMATIONSVERLIERER“
    etc.

    die hofschranzen sprechen druckreif stuss.
    damit zum lokalen t-shirt drucker, oder ausdrucken auf spezialfolie zum buegeln.

    fuer Pferdekenner: dieser Textil-Aufnaeher
    (im hunderter pack sicher billiger)
    http://www.trakehner-shop.de/produkt-leser/product/aufnaeher-elchschaufel.html

  44. Bundesjustizminister Heiko Maas hetzt gegen Patrioten und schürt Vorurteile gegen PEGIDA. Er versucht Menschen für seine Anti-Deutsche Propaganda zu instrumentalisieren.

    🙂

  45. OT
    Unsere islamischen Friedensstifter waren wieder aktiv!
    Die werden übrigens, wie man den Nachrichten der letzten Zeit entnehmen kann, täglich aktiver!
    Am meisten Freude scheint den Islamisten das Erschießen und Wegbomben von Kindern zu bereiten!
    Auch die süßen islamischen Rangen werden trefflich auf das friedliche Bomben im Sinne Allahs und des Korans vorbereitet, wie man auf dem 2. + 3. Link sehen kann.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/selbstmordanschlaege-im-jemen-autobomben-toeten-dutzende-a-1008890.html

    http://slantmouth.com/articles/restInPeaceMiddleEast/images/bombBaby.jpg

    http://chersonandmolschky.com/wp-content/uploads/2013/12/hamasrally2.jpg


  46. Auszug (oben)
    ? …wir haben den Eindruck,

    dass Politiker wie Sie samt weiten Teilen

    des politischen und medialen Machtblocks

    in Deutschland drauf und dran sind,

    die wahre Schande von Deutschland zu werden

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Danke Herr Hübner – Volltreffer
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    .

    WIKI über unseren ‚erlauchten‘ Justizminister

    „Juso- Vorsitzender“ . . . „besonders gefördert

    von Lafontaine“

    Also Heiko – an Deiner Stelle würde ich meinen

    Namen ändern lassen – ÄÄHrlich

  47. Sie wollen uns nicht hören! Sie wollen uns kriminalisieren, sie wollen uns vertreiben!

    GEGEN UNS sind DIE!

    Und sie wollen KRIEG!

    Nicht wir wollen es!

    Aber wir haben unser Land, Volk und Familie zu verteidigen und die nur ihre eigene genderistische nutzlose abzutreibende Haut!

  48. #39 shanghaikid (16. Dez 2014 22:38)

    Sehr gut formuliert! Gute, direkte Fragen!

    Ich fürchte nur, die Antwort wird wesentlich kürzer sein, besser gesagt, es wird wohl gar keine Antwort geben! 😉

  49. Es gibt auf diesem Planeten keinen Staat, wo Politiker es wagen würden das Volk so zu beschimpfen und beleidigen wie in Deutschland. Man stelle sich nur vor, ein Politiker würde in einem anderen Land den Steuerzahler als Mischpoke, Ratten, Nazis und Idioten bezeichnen. Diese Typen würden geteert, gefedert und mit Schimpf und Schande aus dem Land gejagt. Aber der deutsche, politisch desinteressierte Depp lässt sich offensichtlich alles gefallen.

  50. Ebenfalls aus der Achse des Guten:

    Katharina Szabo 16.12.2014

    Kein Cem, kein Gregor weit und breit

    130 Kinder sind heute in Pakistan gestorben. 130 weitere Kinder wurden verletzt. 260 Kinder abgeschlachtet oder verstümmelt, von einem kranken, abartigen, abgrundtief bösen Abschaum, der tatsächlich die Frechheit besitzt, sich ‚Gotteskrieger‘ zu nennen. Zwar wird ein gerechter Gott eines Tages dafür sorgen, dass diese Karikaturen eines Menschen für immer in der Hölle schmoren werden, dennoch müssen wir uns, wir, die wir noch das Hirn funktionstüchtig und das Herz nicht zu einem Stück Abfall degeneriert haben, wohl weiterhin damit abfinden müssen, dass Tag für Tag Menschen geschunden und ermordet werden.

    Und während im Irak Kinder, deren einziges Verbrechen es ist, als Christen geboren worden zu sein, von Monstern, die kein noch so billiges Splatter-B-Movie erfinden würde, im Namen Allahs gefoltert und geköpft werden, schäumt die deutsche Politik und die deutsche Presse vor Empörung über Pegida-Demonstranten. Ganz so, als sei dieses Thema angesichts des täglichen Grauens auf der Welt irgendwie relevant.

    Da kämpft man gegen herbei halluzinierte Nazis in Dresden, während Tausende Kinder jeden Tag schreiend und elendig verrecken. Massakriert von der Hand jener Mörder, für die Ihr in Wahrheit klammheimlich schwärmt wie pubertierende Backfische für Rockstars. Wie Ihr sie entschuldigt, die säbelrasselnden Unmenschen mit ihrem Hass auf Juden, Christen, Amerikaner und den Westen, wie Ihr jede Kritik an einer gnadenlosen Ideologie als ‚Islamophobie‘ ersticken wollt.

    Kein Cem Özdemir, der in Rage gerät und die schlachtenden islamistischen Kinderschänder ‚Mischpoke‘ schimpft. Kein Heiko Maas, der hyperventilierend zu ‚Gegenwehr‘ aufruft, kein Gregor Gysi, der Schmierant von der sozialistischen Judenhasser-Partei, der sofortige staatliche Umerziehung fordert. Kein Politiker weit und breit, der das Treiben dieser Verbrecher als Schande für die Menschheit bezeichnet und sofortige Maßnahmen ergreifen will. Kein tapferer heute-show Clown, der die Mörder mit billigen Witzen enttarnen will, kein heute-journal-Moderator, der das Treiben der islamistisch-vereinigten, globalen Widerwärtigkeit nicht mit sozialromantischem Dreck entschuldigen würde.

    Mir graut vor Euch, scheinheiliges Pack.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/kein_cem_kein_gregor_weit_und_breit

  51. #54 Zentralrat_der_Oesterreicher (16. Dez 2014 22:55)
    Bundesjustizminister Heiko Maas hetzt gegen Patrioten und schürt Vorurteile gegen PEGIDA. Er versucht Menschen für seine Anti-Deutsche Propaganda zu instrumentalisieren.
    🙂
    ++++

    Vermutlich wird er aber dafür das erste Bauernopfer aus der Politik, dass durch die PEGIDA geschasst wird! 🙂

    Weitere werden folgen. Ich denke, dass die Zonenwachtel auch bald reif ist!

  52. #2 Pro West

    Michael Stürzenberger gerade in
    einem ZDF-heute-Journal-Nachtrag als “extrem”-islamfeindlich betitelt, da man “nicht wolle das durch den gestrigen Beitrag der Eindruck entstehe, er sei ein normaler Bürger.”

    ++++++++++++++++

    Was ist ein normaler Bürger? Ist ein normaler Bürger derjenige, den es unbeindruckt läßt, wenn Köpfe abgeschnitten und auf Geländer aufgespießt werden? Ist ein normaler Bürger derjenige, den es kalt läßt, wenn eine Stadt mit Zivilisten mit Skorpionen bombadiert wird?

    Wenn ja: Dann möchte ich kein normaler Bürger sein. Wenn ja, dann hat die Lügenpresse ungewollt Stürzi ein großes Lob ausgesprochen.

    Momentan findet ein islamistischer Genozid durch die moslemischten Moslems statt, die nur streng Sure um Sure, Ayat um Ayat ausführen, was ihr Heiliger Mohammed ihnen befohlen hat.

    Die Lügenpresse leugnet, daß es Islamismus und eine Islamisierung der Welt gibt. Leugnen ist schlimmer als wegschauen! Uns wird heute vorgehalten, daß unsere Urahnen vor 70 Jahren weggeschaut haben, als eine andere Irrlehre diese Welt heimsuchte. Die Lügenpresse indes schaut nicht nur weg, sie leugnet diesen Genocid der Islamisten – Motto: sind nur einzelne.

  53. Wie ich es bereits vor Jahren ahnte, passiert folgendes: Nach der planmäßige Entvölkerung Mitteldeutschlands planen die Kommunisten und Ihre Freunde den Islamistenüberschuss auch gezielt nach Mitteldeutschland reinzuschieben. Gleichzeitig findet massivste Verdummungspropaganda statt, im Stile „Wehe ihr kniet vor den Bereicherern nicht nieder, dann seid ihr alle Nazis!“
    In den nächsten 10-20 Jahren werden Meck-Pomm, Altmark und Co mit garantiert Hunderttausenden Islamisten geflutet.
    Für den Islam und den braunen wie roten Sozialismus gilt eine Devise: WEHRET DEN ANFÄNGEN!

  54. Der Begriff Minister kommt aus dem Lateinischen (ministrare ‚dienen‘) und bedeutet Diener (hier: Erster Diener).

    Wessen Diener ist Heiko Maas?

    Sicherlich nicht des deutschen Volkes!

  55. Nur eine Wiederholung (wie so oft):

    Warum sind die “Ossis” mit PeGiDa so erfolgreich und die “Wessis” nicht?

    1. Sie haben noch weniger “Islamis” und sind weniger (quantitativ und qualitativ) mit “Islamkultur” verseucht.
    2. Die sehen mit offenen Augen und Ohren wie es hier (bei den Wessis) real ist, die reisen vielmehr in den “Westen”, wie wir umgekehrt in den “Osten”.
    3. Sie haben schon einmal eine Regierung gestürzt, wir noch nie und wir sind diesbzgl. besonders überängstlich.
    4. Die wollten freie Presse und nicht unsere Lügen-Presse! Und wissen instinktiv wie Presse lügt und man der mißtraut und welche Codewörter wie zu werten sind.
    5. Denen geht versprochener Wohlstand und Wirtschafts-Erfolgsmeldungen der Regierungen am Arsch vorbei.
    6. “Multi-Kulti”-Erlebnisse sind für die “Ossis” Fernreisen und nicht wie für die “Wessis” schon ein Viertelswechsel in der Heimat-Stadt, wo sie sich einer Fremdkultur unterordnen.
    7. Wir “Wessis” in der Mehrheit haben uns schon aufgegeben und versuchen nur noch zu überleben…

  56. Wir wissen nicht, ob es für dieses Wintermärchen auch
    ein Happy End geben wird. Aber wir machen weiter, weil
    jeder von uns instinktiv spürt: Es ist richtig, was wir
    da tun. Und keine politischen Hintergedanken können
    dieses Gefühl vergiften. Noch nie zuvor hatte ich inmitten so vieler mir völlig fremder Menschen so
    ein Gefühl der Wärme. Das sind also die Deutschen, zu denen du auch gehörst. Das sind auch die Menschen mit
    anderer Hautfarbe, mit denen du gern dein Haus teilen
    würdest. Du musst dich nicht mehr schämen, ein Deutscher zu sein, egal was Medien dir morgen wieder einreden wollen.

    Auch wenn es gewaltsam enden sollte, was man bei der
    geballten Gegenmacht nicht ausschließen kann, werde
    ich nie bereuen, dass ich dabei war. Aber ich werde
    auch nie vergessen, wie schamlos die Medien das
    alles zertreten wollten und noch immer wollen. Ich
    werden nie vergessen, welche Fratze zum Vorschein
    gekommen ist, als die Gegendemonstranten die Maske
    fallen gelassen haben. Als sie „Nieder wieder Deutschland“, „Nazis raus“ schrien und ein besonders aggressiver Marokkaner mir schon mal prophezeite:
    „Du kommst als Erster ins Gas“. Ich werde aber ebenfalls nie vergessen, wie fürsorglich besonders bei den kleinen Demos, die immer von einer Übermacht der Antifa bedrohten Menschen sich gegenseitig beschützt haben. Diese fühlbare Buntheit so unterschiedlicher Personen, die völlig unbedrängt mitmachen und nicht weil irgendein politisches Lager sie ruft und bezahlt ist eine andere, als die von
    oben verordnete schrille Buntheit, die ständig erzwungen werden soll. All diese Menschen haben etwas
    gemeinsam, das man schwer benennen kann. Dann wollen
    wir es auch nicht zerreden und uns einfach nur still darüber freuen, dass es das noch gibt.

  57. Argument gegen „Es findet gar keine Islamisierung statt“:

    Titel „Der Spiegel“ 13/2007:
    „Mekka Deutschland – Die stille Islamisierung“

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/index-2007-13.html

    In die PEGIDA-Liste sollte noch aufgenommen werden, was vor wenigen Tagen in Österreich beschlossen wurde:

    – Keine Finanzierung von Imamen und Moscheen aus dem Ausland. Imame dürfen also keine Angestellten der türkischen Regierung sein.

    – Die gelehrten Texte müssen in Deutsch vorliegen

    – Imame müssen deutsch sprechen

    – Nicht anerkannten Religionsgesellschaften dürfen kein religiöse Lehren verbreiten.
    – Bestehende Vereine müssen aufgelöst werden, wenn sie nicht als Religionsgemeinschaften anerkannt sind.

    – Den anerkannten Gemeinschaften droht dagegen die Aberkennung, wenn keine positive Grundeinstellung mehr gegenüber Staat oder Gesellschaft besteht oder die öffentliche Ordnung oder Sicherheit gefährdet würde.

    http://www.tagesschau.de/ausland/islamgesetz-oesterreich-101.html

    http://derstandard.at/2000006324442/Neues-Islamgesetz-verbietet-Finanzierung-aus-dem-Ausland

    http://religion.orf.at/stories/2670610/

  58. Gut gemacht, Herr Hübner! Sie sprechen für viele, die gestern nicht in Dresden sein konnten, aber PEGIDA als ein Geschenk für Deutschland befürworten.

  59. Pediga-Initiator Bachmann wird ja immer vorgeworfen vorbestraft zu sein.

    Zuletzt von Cem Özdemir bei Maybrit Illner.
    Daß Hans Christian Ströbele auch vorbestraft ist ,im Bundestag sitzt und den moralischen Oberlehrer mimt ,hat Özdemir tunlichst unterschlagen!
    Ströbele ist der gute Vorbestrafte ,Bachmann der schlechte Vorbestrafte.

  60. Asyl nur noch für Christen! Wohin es führt wenn eines Tages die Moslems die Bevölkerungsmehrheit stellen, der lese es am Paradebeispiel Libanon! Kaum überschritt Anfang der 70er der Muslimische Anteil erstmals die 50%, zack brachen 15 Jahre Bürgerkrieg aus. Genau diese Zustände werden in Europa auch kommen, wenn nicht schleunigst umgesteuert wird. Und an die Links-grünen Bessermenschen: Ab zum Schüleraustausch nach Pakistan und kulturelle Einfalt in ihrer mörderischsten Form erleben!

  61. hallo,
    nicht nur dieser eine Minister ist eine schande für deutschland, sondern die gesamte regierung, die den eindruck erweckt, daß das Volk alles zu ertragen hat, was diese bisher unfähigste und deutschfeindliche blockflöten-parteien-regierung zusammenstümpert.
    Ich kann mich noch an die worte von frau merkel erinnern, daß sie zu dem kriminellen verhalten jugendlicher muslime (ich mag dieses wort nicht mehr hören)sagt, das müssten die deutschen schon ertragen.
    nun, sie könnte sich ja als zeichen der oft vermissten willkommenskultur der deutschen in einem oder mehreren asylantenwohnheimen ihren traumkörper zur verfügung stellen und einiges an sich abarbeiten lassen.
    aber vielleicht kämen dann womöglich noch viel mehr asylanten, weil sich diese beson- ders freundliche willkommenskultur wegen ihres guten körpereinsatzes herumgesprochen hat.
    das müßte sie dann schon ertragen, denn man geht als vorbildlicher und führender Politi- ker voran, um ein gutes beispiel in vorbild-licher haltung und pflichterfüllung zu sein.
    so hat sie vielleicht einige vergewaltigungen
    verhindern und schaden vom deutschen volk ab-
    wenden können, wie es in ihrem amtseid, den sie wohl vergessen hat, steht.
    sie wurde ja in einigen ländern als mächtig- ste frau der welt ausgerufen, also soll sie mal mächtig dampf machen, um diesem ruf inhalt
    zu verleihen!dann gibt es bestimmt auch beifall von der „mischpoke“ und alle hätten sich wieder lieb!

  62. #66 WahrerSozialDemokrat (16. Dez 2014 23:07)

    Nur eine Wiederholung (wie so oft):

    Das macht nichts!

    Geht mir jedesmal runter wie Öl! 😀

  63. Klasse Brief, sehr gut!! Den sollte sich der Herr Justizminister hinter den Spiegel klemmen!!
    Viele Grüße aus München, bald sind auch wir soweit! Nächsten Montag ist aber erst mal Dresden dran, freue mich schon!!

  64. #29 hiroshima (16. Dez 2014 22:31)
    Dieser Minister Maas ist eine Schande für Deutschland. Es ist beschämend, daß eine solche Null in Deutschland Minister werden kann. Wenn der jetzt nicht zurücktritt, wird er wohl auch im Amt bleiben wenn man die Pädo-Videos in seinem Laptop findet
    —————————————————-

    „Schande-Minister“ wäre eine gute Beschreibung! Was bewegt bloß die Merkel sich zum Regieren solcher Deppen zu bedienen?

  65. Eine Schande für Deutschland ist es, wenn man nicht mehr dazu stehen kann, dass Kinderschänder in unserer Kultur so ziemlich den letzten Abschaum verkörpern, nur weil einer der prominentesten Kinderschänder zufällig Prophet des Islam ist und Millionen Anhänger nicht nur unter Mohammedanern hat.

    Übrigens ist diese Verleugnung deutscher – und gesamteuropäischer – Verachtung solcher Personen zugleich ein eindeutiges Zeichen für die Islamisierung, die angeblich nicht stattfindet.
    Islamisierung bedeutet nämlich in erster Linie nicht, dass hier in Deutschland Islamis herumhoppeln, Islamisierung bedeutet, dass sich Nichtmohammedaner mohammedanischen Geboten und Regeln anpassen sollen!

    Und ich bin mir sicher, dass Herr Maas ebenfalls keine Kinderschänder mag, aber zu feige ist, dazu zu stehen, der Schandkerl.

  66. #66 Nach einer vor einiger Zeit veröffentlichten Umfrage glauben auch viel weniger Ossis als Wessis an die menschengemachte Klimaerwärmung. Man kriegt in so einer Diktatur, wie die DDR eine war, in Lauf der Zeit offenbar ein ziemlich sicheres Gespür dafür, welche wissenschaftliche Aussage Hand und Fuß hat, und was von oben verordnete Wahrheit ist.

  67. ot

    Fehlende Kapazitäten Senat ließ Unterbringung von Flüchtlingen am BER prüfen

    Bis zu 12 000 Flüchtlinge erwartet Berlin in diesem Jahr. Unterkünfte sind längst zu knapp. Wie wäre es also, die Ausstellungshallen der ILA in Schönefeld zu nutzen?

    Im Rahmen dieser Bemühungen hat der Senat geprüft, ob und welche Unterkünfte die Messe Berlin gegebenenfalls bereitstellen könnte, um Asylsuchende unterzubringen. So sei auch angefragt worden, inwieweit sich das Außengelände im Schönefelder Ortsteil Selchow eignen würde, teilte Messe-Chef Christian Göke am Rande der Präsentation seiner Jahresbilanz mit.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/fehlende-kapazitaeten-senat-liess-unterbringung-von-fluechtlingen-am-ber-pruefen/11129796.html

  68. Jetzt gleich, 23:30h, DDR 2:
    „Journalist und Autor Olaf Sundermeyer“ bei Markus Lanz. „Der Rechtsextremismusexperte blickt mit Sorge (kann ich auch nicht mehr hören) auf die Initiative Pegida“ – und wird voraussichtlich ein paar Psychodiagnosen wie …tiefsitzende Unzufriedenheit stellen.

    (ZDFtext)

  69. Schade, dass PEGIDA nicht die Möglichkeiten der Antifa zur Verfügung stehen. Zum Beispiel Busse, von Parteien oder Gewerkschaften finanziert. Dann könnte man einen grossen Teil der Dresdner doch mal in eine westdeutsche Grossstadt fahren … sozusagen als Initialzündung! 😉

  70. ot, TV-Untipp/Warnung: Pegida-Hetze, Folge 397/12/14, heute bei „Lanz“, 23:30, Zweites Dhimmi Fernsehen

    Journalist und Autor Olaf Sundermeyer Am Montag brachte die Initiative Pegida (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) 15.000 Menschen in Dresden auf die Straße. Neben Rechtsradikalen und Hooligans mobilisiert Pegida eine große Zahl von Bürgern aus der gesellschaftlichen Mitte. Der Rechtsextremismusexperte Olaf Sundermeyer blickt mit Sorge auf die Initiative und ist sich sicher: „Tiefsitzende Unzufriedenheit und Verlustängste treiben die Menschen auf die Straße.“ Bei „Markus Lanz“ gibt der Journalist seine Einschätzung zu Pegida und berichtet von seinen Recherchen in der rechten Szene. „heute-show“-Reporter Carsten van Ryssen Die Protestbewegung ist bekannt dafür, dass sie den Kontakt zu deutschen Medien verweigert. Carsten van Ryssen versuchte daher für die ZDF „heute-show“ getarnt als Reporter für einen russischen Fernsehsender etwas über die Beweggründe der Demonstranten zu erfahren. Bei „Markus Lanz“ berichtet der Satire-Reporter von seinen Erlebnissen…

  71. Es ist für einen Bürger eines demokratischen Staates mehr als peinlich, sich für gelebte Demokratie zu bedanken oder gar zu entschuldigen, bzw. es zu erklären???

    Wie tief sind wir in Wahrheit schon gesunken?

    Linke und Antifa machen alle Demokratie kaputt!

    Anti-Demokraten verbieten, ist unser Ziel!

    Obwohl islamischer Faschismus die Linken tötet und sozialistischer Faschismus die Islamis tötet… Wäre ne Win-Win-Situation, wenn beide Systeme nicht den freien Menschen gleich mit töten, so gesehen, ist es eine Lose-Lose-Situation für uns alle!

  72. Dieses Land hat einen befangenen, voreingenommenen Bundesjustizminister, so stellt sich mir das dar, und Amtseid zur unabhängigen Justiz, ist einfach Lachhaft 🙂

  73. Es spielt keine Rolle, was in der Zeitung über einen steht, Hauptsache, man steht drin.

    Danke, ZDF, heute Themenabend Pegida, Stürzenberger, Die Freiheit.
    Seit 18:45 h keine Sendung ohne Werbung dafür.
    Prima, weiter so. :mrgreen:

  74. Die eigentliche Schande Herr Maas ist,das die Politik nun auch nur noch genehme Themen für Demos absegnen will,erst waren es Nazis in Nadelstreifen nun sind sie eine Schande für Deutschland…
    Solche Politiker sind eine Schande für Deutschland,oder geht Demokratie so?
    Schnauze halten und klein Beigeben für alles was die Politik uns vorsetzt.
    Demos sind wichtig und nun laufens in Berlin wie die aufgescheuchten Hühner rum,weil se nun nicht wissen wie sie wieder den Deckel auf den Topf bekommen.
    Ich bin richtig Stolz auf die Dresdener,die lassen sich nicht mehr von der Mainstream Journaille einlullen und verarschen…
    Aber diese unsäglichen Attentate der letzten Tage haben ja nichts mit dem Islam zu tun…?
    Lächerlich,bei den Kinderschändern und Verschwendern der kath. Kirche hat auch niemand gesagt,das ist nicht das Christentum,da stand die geammte Kirch am Pranger….

  75. Es ist mir eine Ehre, zu den rohen Gestalten, die braunen Rattenfängern hinterherlaufen, die eine Schande für Deutschland sind, zu den Transformationsverlierern, den Chaoten aus der wirren Welt der Wohlstandsbürger (neuester Spargel-Titel) dazuzugehören – nun schon zum dritten Mal. Beste Stimmung gestern, riesig nette Menschen kennengelernt, erstmalig zum Schluß gesungen: das Deutschlandlied. Nein, dieser war nicht so schweigsam wie die anderen Spaziergänge. Während des Spazierens riefen wir „Lügenpresse“, sobald wir einen Pulk der allseits geschätzten Wort- und Sinnverdreher erblickten, die den Abendspaziergängern unbedingt erklären wollen, warum sie spazieren bzw. besser nicht spazieren würden, und immer wieder „Wir sind das Volk“. Ich lernte unter anderen den PI’ler „Der-Dativ-ist-dem-Genetiv-sein-Tod“ kennen, und als seien seine Vorschläge von neulich gehört worden, spazierten wir diesmal in Wohnbereiche Richtung Großer Garten und hielten die Abschlußkundgebung in der Nähe der Bürgerwiese (wie passend!). Die Wohnviertel also konnten uns diesmal sehen und hören, stolze 15.000, wie wir gehofft hatten!
    Aber da lief etwas nicht richtig. Vor 9 Wochen begann eine kleinere Gruppe mit Abendspaziergängen durch die Dresdner Innenstadt und hielt Abschlußkundgebungen am Goldenen Reiter oder auf dem Theaterplatz. Gestern, beim 9. Spaziergang, verbannte man nach einer Stehkundgebung die, die sich mit Recht einen Anspruch auf prominente Plätze in Dresden erworben hatten, abseits der Innenstadt. Dafür besetzten die lärmenden Dingsda den Stadtkern samt schützenswerter Weihnachtsmärkte. Die störten den sensiblen Einzelhandel offenbar nicht. Die lärmten am Theaterplatz herum, unterstützt von dümmlichen Fr—Gesichtern wie Ötzdemir. Aus den Worten von Lutz Bachmann war herauszuhören, daß man sich dieses erneute Spazieren auch noch hart hatte erkämpfen müssen. Es wirft ein bezeichnendes Licht auf die Situation in Dresden, die hirnlose Parteinahme für halbgare Johler, die dann wirklich alles lahmlegen. Und vor allem: deretwegen überhaupt so viel Polizei benötigt wird. Ich bin an mehreren Stellen des Zuges mitgelaufen, ein Schild hochhaltend, das man mir in die Hand gedrückt hatte und mit dem ich mich voll und ganz identifizieren konnte: „GEZ abschaffen. Schluß mit der Staatspropaganda!“, und nirgendwo habe ich etwas anderes erlebt als gute Laune, Freundlichkeit, gepaart mit absoluter Entschlossenheit. Deshalb auch „Wir kommen wieder!“
    Nachher bekam ich ein Telefonat mit, das der Besitzer eines Kleinrestaurants in der Weißen Gasse führte, in einem Bereich also, der gestern nur und ausschließlich den Prachtjungs von der Antifa vorbehalten war. Was tat er? Er beschwerte sich über Pegida: am Ende würden die jeden Tag marschieren, wie 1989, an wen er denn montags noch verkaufen solle? Da sage man noch, die Leute verstünden in Zusammenhängen zu denken! Sein Wurmgedankengang lief wohl so: Wenn Pegida nicht spazierenginge, hätte ich die Antifa nicht auszuhalten und Polizeisperren ab 13h. Hätte er noch etwas Resthirn und Lernfähigkeit, hätte er gedacht: Laß Pegida doch spazieren, die sind friedlich. Gegendemos am selben Datum und am selben Ort müssen unterbleiben.
    Was sonst noch? Richtig: Ein Bettlaken, das ganz oben bei der Synagoge am Brühlschen Garten heraushing: Dresden für alle und so. Auch kein Hirn, nicht mal Resthirn. Am Theaterplatz klebte an einem Laternenpfahl so ein dämlicher Spruch wie: Christen/Atheisten/Moslems müßten hierzulande in freier Entscheidungsfindung ihr Zusammenleben gestalten. Dies ist nun wirklich absolut hirntot. Und so ein Schnack, während zeitgleich ein irrer Mohammedaner wieder mal „ausrastete“, wie es ja jetzt so schön heißt (Geiselnahme in Australien). Und weil das alles so ist, war es mir ein Vergnügen, diesen dummen Spruchzettel mittels Abreißens der wohlverdienten Zerstörung zuzuführen.
    Mit Lutz Bachmann konnte ich anschließend ein paar Worte reden. Er wirkt mir wie jemand, der genau weiß, was er will und auch über die Fähigkeiten verfügt, das durchzusetzen. Er ist ein Segen für Deutschland, keine Schande, er setzt so viele Kräfte frei. Nutzen wir das – jetzt!

  76. #86 WahrerSozialDemokrat (16. Dez 2014 23:36)

    Hab‘ dich doch schon in dem anderen Thread
    dafür gelobt, dass du es wirklich recht gut triffst! 😀

  77. #39 shanghaikid:

    haben sie auf den Namen der Redakteurin geachtet? Das Interview führte Sandra Stalinski(!), tagesschau.de

    Dann grüble ich ständig nach, welcher deutsche Politiker schon einmal von „Ratten und Schmeißfliegen“ gesprochen hat.

    Aber nun zu Hambach:
    Finde ich eine klasse Idee, zum 17. Juni aufs Hambacher Schloss, meinetwegen auch als Flashmob-Aktion. Die Außenanlage ist öffentlich.

  78. bravo , bravo , toller Brief , da keimt Hoffnung auf , danke sehr. — Und die letzten deutlichen Zeilen unterstreiche ich doppelt. —

  79. Herr Maas hat im Saarland noch nicht einmal seinen SPD-Fussballclub managen können. Ermittlungen laufen. Hätte er einen Funken Ehre , wäre er schon längst zurück getreten. —

  80. #60 MO_uffs_KLO (16. Dez 2014 23:01)

    Ebenfalls aus der Achse des Guten:

    Katharina Szabo 16.12.2014

    Kein Cem, kein Gregor weit und breit

    Großartig! Ich habe von Katharina Szabo schon einiges auf der Achse gelesen, das ich für sehr gut hielt, weil sie die Dinge klar benennt und nicht taktisch herumdruckst, und weil sie begriffen hat, was Islam ist und wie Islam funktioniert.

    Aber dieser bissige, ehrliche Kommentar ist einfach wunderbar, entwaffnend wunderbar – er ist so verdammt wahr, so sehr mit gesundem Menschenverstand und Empathie für die Opfer geschrieben, gleichzeitig eine so beherzte Philippika gegen die Verlogenheit des deutschen Parteien- und Medien-Mainstreams, dass mir fast die Augen vor Rührung ein wenig feucht werden – ich spüre, wir sind nicht die Idioten, zu der uns der polit-mediale ABSCHAUM stempeln möchte, wir sind nicht allein.

    Danke, Katharina Szabo!

  81. Die Politiker und Lumpen welche schmarotzend am Steuertopf solchen Unsinn verbreiten sind die Schande dieses Landes.
    Leider verwenden diese Crétins diesen Begriff auch immer gerne um unterschwellig einen vermeintlich vorhandenen permanenten aber dämlichen „Entschuldungswahn“ anzusprechen und zu hoffen den Nazi-komplex am Leben zu erhalten. Also ich habe diesen idiotischen Komplex nicht und bin auch während meinem Heranwachsen nicht damit vergiftet worden. Die Politik sollte lieber zur Kenntnis nehmen , dass die Verhaltens-Nazis und auch der pro-aktive Judenhass heute vornehmlich von einer Gemeinschaft ausgeht.

  82. #75 ridgleylisp (16. Dez 2014 23:19)

    Was bewegt bloß die Merkel sich zum Regieren solcher Deppen zu bedienen?

    Vielleicht weil diese Deppen perfekt zu ihrem perfiden Spiel passen, nämlich zum „System Merkel“, in dem Menschen mit Charakter und Niveau ohnehin früh eliminiert und weggebissen werden, da sie den Machtansprüchen der „Chefin“ womöglich gefährlich werden könnten.

    Nein, die Dame hat schon exakt die Typen herangezüchtet, die zu ihr passen, stellvertretend für viele den Megaversager De Maizière.

    Zeige mir, mit wem Du dich umgibst, und ich sage Dir, wer Du bist!

  83. Also, „Schande für Deutschland“ ist banal und einfallslos.

    „Transformationsverlierer“ – ist schon viel besser und der Wahrheit nah:
    die Bürger wollen die bunte Transformation nicht mitmachen, bei der sie nur verlieren können.
    Sie wollen die neue bunte Welt nicht, wo für sie kein Platz vorgesehen ist.

    Noch präziser:
    das sind laute SELBSTMORDVERWEIGERER, die bei PEGIDA spazieren.

  84. #104 johann (17. Dez 2014 00:56)

    „Nach Auskunft des Taxifahrers waren die Täter türkisch/arabischer Abstammung und hatten alle ein entsprechendes südländisches Aussehen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

    Die Polizei, dein Freund und Helfer.

  85. Eine Gesellschaft, in der, Homos heiraten können und in der, unschuldige ungeborene Kinder ermordet werden dürfen, ist, Islam oder nicht Islam, zum Verschwinden verurteilt. Übrigens, die Kräfte der Kultur des Todes, die die ganz abendländische christliche Zivilisation zerstören, stammen nicht aus dem Islam, sondern aus dem politisch korrekt planetarischen Lesbo-Feminismus. Es ist nicht Ben Laden, sondern viel mehr Menschen wie die lesbisch Amerikanerin Judith Butler, die die Zivilisation kaputt machen. Wenn wir (seriös) gegen die Kultur des Todes kämpfen wollen, ist es wesentlich den Feind erstmals zu identifizieren.

  86. Justizminister der Bundesrepublik Deutschland im Dezember 2014 – damit ist doch eigentlich schon alles gesagt und erklärt … Für die zukünftige Aufarbeitung.

  87. #23 TWT (16. Dez 2014 22:28)

    Wow, bei “Report Mainz” wurde soeben unter dem Titel “Lisas Welt” gegen Pegida gehetzt, das war absolut irre.

    Wer noch hat es gesehen?

    Jep, NSDAP Vergleich …widerlich.

    Auf Frontal21/ZDF lief auch wiedermal eine Hetze gegen Pegida und speziel Bachman.

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2306846/Frontal21-Sendung-vom-16.-Dezember-2014?setTime=554.317#/beitrag/video/2306846/Frontal21-Sendung-vom-16.-Dezember-2014

  88. #66 WahrerSozialDemokrat

    Stimme mit Ihnen weitestgehend überein.
    Dazu kommt auch, daß wir Ossis immer wussten mit Propaganda/Rotlichtbestrahlung umzugehen. Trotzdem haben wir unsere deutsche Identität behalten. Wir haben unsere Vorfahren noch geachtet und wurden über die komplette deutsche Geschichte besser informiert. Wenn ich meine jungen Wessi-Kollegen sehe,die übernehmen die Mainstreampropaganda ohne jegliches Hinterfragen. Aus diesem Grunde sind sie, bis auf Ausnahmen, Heimat- und Identitätslos.
    Ich schaue mir gerade auf ZDF-Info einen Bericht über deutsche „Gastarbeiter“ in Abu Dhabi an. Alles bestens dort, nicht ein Fünkchen Kritik. Auch keine Angaben darüber, wieviele Kriegs-Flüchtlinge aus Syrien aufgenommen werden.

  89. Emotionen bestimmen zu weiten Teilen unser Handeln, unser Leben. Ratio ist wichtig, steht aber weit hinter Emotio. So ist das nun mal.

    Dank an alle Kommentarschreiber. Wir sind das Volk !

    Insgesamt ist mir Herr Hübner, der den Artikel zu den ganzen Kommentaren geschrieben hat, nicht in gebührender Weise geehrt worden.

    Als ich den Artikel gelesen habe, spät, erst nach 2.00 Uhr, war ich platt. Einen so wahren, so emotionalen, so mitreißenden Artikel las ich selten in letzter Zeit.

    Diese Worte, so treffgenau und so bewegend sind unbeschreiblich. Darauf zu kommentieren mit berechtigter Hatz gegen einen Minister oder was-weiß-ich klingt in meinen Ohren fast wie Frevel.

    Laßt Euch diese Worte, diesen Artikel mal auf der Zunge zergehen wie bittersüße Lindt-Schokolade.

    Ist das nicht universell gültig ?

    Ach, könnten die meisten dieser Kommentare nicht unter einem anderen Artikel stehen ? Wahr, berechtigt und aus vollem Herzen sind sie alle. Aber dieser Artikel von Herrn Hübner toppt sie alle, steht so weit darüber, dass fast jeder Kommentar den Artikel eher runter zieht auf ein Niveau, das er nicht verdient hat.

    Wolfgang Hübner, ich ziehe meinen (imaginären) Hut ganz tief vor Ihnen, Sie haben mich tief bewegt.

  90. Anmerkung zu meinen Ausführungen in #113:

    #Kara-Ben-Nemsie

    Ihre Worte zu diesem Artikel sind die einzigen, die ich so emotional auffasse, wie der eigentliche Artikel. Danke, das kann man uneingeschränkt an dieser Stelle stehen lassen.

    Alles andere ist gut und richtig, wirkt aber unter diesem Artikel ein wenig fehl am Platz.

  91. Ein Justizminister, der sein Volk beschimpft und blind ist für die realen Gefahren. Das ist eine Schande.

  92. Wenn Herr Stürzenberger im ZDF ungestraft als „nicht normaler Bürger“ bezeichnet werden darf, ist das die höchste Alarmstufe. Unter der SED wurden auch Bürger, die „nicht normal“ waren und als „extreme Feinde des Sozialismus“ galten, nach Bautzen verbracht.
    Wer hat an der Uhr gedreht, ist es wirklich schon so spät?

  93. Wenn das so weitergeht mit den Demonstrationen, werden die Masken der Umvolker fallen; um ihre Macht zu sichern, werden sie -was das DDR-Regime noch vermieden hat- auf uns Bürger mit Maschinengewehren schießen.

    Von der Unterstützung ukrainischer Faschisten mit 500 Mio für Munition zur Ermordung großer Teile des eigenen Volkes, bis zur Ermordung auch hiesiger Bürger, ist es nur noch ein kleiner Schritt.

  94. # 111 Schnitzell

    Danke für den Link.

    Mich hat zum Schluss des Beitrags die Moderatorin erschreckt mit ihrer kessen Erklärung, dass Deutschland ein „Einwanderungsland“ ist und fertig.

    Da ein Land mit 270 Einwohnern/km2 kein Einwanderungsland sein kann im herkömmlichen Sinne von Besiedelung, hat sie frech erklärt, dass wir uns mit der gewollten Invasion gefälligst abzugeben haben.

    Staats-TV vom feinsten und die ist noch so jung und bereits tief indoktriniert für das Geld, dass sie aus Zwangsgebühren erhält.
    Sie fühlt sich total sicher und das sollen Pegida und AfD ihr austreiben.
    Eine solche Arroganz leistet sich nicht einmal die etablierte Marionetta.

  95. Danke, Wolfgang Hübner! Einmal mehr ein bemerkenswert scharfsinniger und unaufgeregter Beitrag von ihm aus der „Frontstadt Frankfurt“.

  96. #27 guy (16. Dez 2014 22:30)

    Jetzt nennt man schon bei uns im Odenwald eine Weihnachtsfeier – die seit Jahren so genannt wurde – Advent-Abschlussfeier.

    „Advent-Abschlussfeier“: Ich fasse es nicht. Das Wort Advent muss aber auch noch raus. Was sollen denn sonst die Moslems denken?

    Wie wäre es im nächsten Jahr mit AA-Feier?

  97. #6 Rheingold (16. Dez 2014 22:14)
    Gerade beim “heute schon gelogen journal”

    —–“Stürzi , du wurdest enttarnt——– 😉

    Aber sie haben es nochmals gesendet.

    Echt ein Gewinn für jede Kamera unser Michael.
    ———————————————————

    Die Vollpfosten_innen der aktuelleKamera- Brigade des ZentralenDhimmiFernsehes haben am Vorabend wahrscheinlich nicht gewußt, wer Herr Stürzenberger ist.
    Kurzum: Sie waren nicht GEBRIEFT !

    Dieser Fauxpas, aus Sicht der Redacsyon von Setdeüff, musste natürlich gleich wieder ins rechte Licht 😉 gerückt werden.

    Die Mitarbeiter_innen werden jetzt wahrscheinlich umgehend dementsprechend „umgeschult“.

    😆

  98. An Herr Innenminister Jäger

    Sie haben die Pi Bewegung als Nazis in Nadelstreifen genannt. Viele Mitdemonstranten, die ich kennengelernt hat sind Juden. Die Juden als Nazi in Nadelstreifen zu bezeichnen ist das aller Letzter.

  99. Wenn Sie nicht mal zurückschrecken Juden als Nazi in Streifen zu bezeichnen muß annehmen Sie sind der Nachfolger von Erich Milke

  100. Wolfgang Hübner, einer der echten aufrichtigen patriotischen Politiker. Seine Worte wie immer gut gewählt und realitätsbezogen.

    Ein kleiner „Fehler“ hatte sich dann aber doch eingeschlichen:

    Denn wir haben den Eindruck, dass Politiker wie Sie samt weiten Teilen des politischen und medialen Machtblocks in Deutschland drauf und dran sind, die wahre Schande von Deutschland zu werden.

    Falsche Zeitform. Insbesondere der Maas ist bereits seit längerem eine große Schande für Deutschland.

    Hey AfDler tauscht doch mal den Lucke gegen den Höcke und den Henkel gegen den Hübner 😉

  101. Den super geschriebenen Brief unterschreibe ich gern voll und ganz. Allerdings bezweifel ich stark, daß er irgendwelche Auswirkungen auf solche Individuen wie Herrn Maas hat. Seit frühester Jugend wurde diesen Vollpfosten die Notwendigkeit eines Kampfes gegen rrrrääächtz eingebläut. Zudem haben die rückgratlosen Verräter definitiv eine Agenda zur Islamisierung bzw. Umvolkung der deutschen u n d europäischen Gesellschaften. Das ist für mich Fakt. Gut ist jedoch die Tatsache, daß diesen Idioten nicht besseres einfällt, als die Bewegung zu diffamieren und zu dämonisieren. Mit dieser Reaktion outen sie sich selbst als Feinde der Demokratie und Gegner der Meinungsfreiheit. Somit ist das Gesindel ebenso anti-demokratisch wie jedes andere, diktatorische Pack!

  102. # 123 RolfWeichert

    Wessen Nachfolger diese seltsamen Minister namens Maas, Jäger, Pistorius, de Maiziere sind, möchte ich gerne wissen.

    Zur Zeit sieht es so aus, als ob für Ganzdeutschland etwas wiedererblühen würde, nämlich die DDR.

    Sprechverbote, Diffamierungen im Zwangs-Staats-TV sind die Regel, sogar ein Bedauern, dass man einen Michael Stürzenberger versehentlich für einen „normalen“ deutschen Bürger gehalten habe.

    Leute, die Umvolkung Europas ist in vollem Gange, nur Pegida stört.

  103. Da jault die korrumpierte Politklicke im Gleichsang.Sehen ihre Pfründe davon schwimmen.Und später wills wieder keiner gewesen sein,und alle wussten ja schon vorher.

  104. Wusstet ihr schon 🙂 :

    Pegida treibt einen Keil in die Gesellschaft!

    SPD-Vize Ralf Stegner spricht sich dafür aus, Pegida vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen!

    Im Internet gibt es eine Plattform „Politically Incorrect“ ein Milieu, das Verschwörungstheorien gegen die etablierte Politik und die Medien verbreite.

    Die rechtspopulistische AfD sympathisiert mit der Bewegung.

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/pegida-treibt-einen-keil-in-die-gesellschaft-aid-1.4745681

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/pegida-von-rechtsextremen-gesteuert-aid-1.4745144

    ——————-

    Die haben doch den Knall nicht gehört!
    Mehr davon liebe Medien und Politiker, ihr entlarvt euch alle selbst.

  105. Das Einzige was islamfeindlich ist, steht im Koran und kann nicht der Der sein, welcher den Koran zitiert!
    Doch das ist natürlich für grün-links-versiffte eine Stufe zu hoch, da kommen ideologisch verkümmerte Gehirne nicht mehr mit.

  106. So langsam spring Ich im Kreis wegen Michael.
    Wenn jemand so diffamiert wird im öffentlich zwangsfinanzierten Sender, was erlauben die sich eigentlich?
    Also, Ich werde bald eine Anzeige gegen das ZDF bei der Polizei aufgeben und auch die diversen Redakteure anschreiben – ZDF intern – und dann auch die Konsequenzen in Kauf nehmen…Die Muslime töten und schlachten und wir werden wegen unseren Bedenken so eingestuft, das wir bald in Umerziehungslager eingeliefert werden.
    Mann ist das Land so gottlos und verrottet!

  107. Sehen wir es mal als Firma mit Chef und Angestellten: Das Volk als Chef leistet sich Angestellte, die für seine Sicherheit und sein Wohlergehen gegen ein gutes Gehalt sorgen sollen.Was machen aber diese Angestellten? Holen betriebsfremde Schmarotzer in die Firma, die alles finaziell und materiell ruinieren und bezeichnen den Chef der Firma als „Schande“, wenn der dagegen angeht, daß die Firma ruiniert wird.Es wird mehr als Zeit für fristlose Kündigungen bevor der Laden hinüber ist.

  108. #108 jean pierre aussant (17. Dez 2014 01:58)

    Es ist nicht Ben Laden, sondern viel mehr Menschen wie die lesbisch Amerikanerin Judith Butler, die die Zivilisation kaputt machen. Wenn wir (seriös) gegen die Kultur des Todes kämpfen wollen, ist es wesentlich den Feind erstmals zu identifizieren.
    —————————————-

    Bis alles durchanalysiert ist, ist alles zu spät. Die Dämme der „offenen Gesellschaft“ sind von ihren inneren Feinden durchwühlt und löchrig wie ein Schweizer Käse. Der Islam kann daher erst in kleinen Rinnsälchen dann immer größer werden eindringen, bis der Damm bricht und alles überflutet. Die (Acker- und Wohn-)Kultur wird dann vernichtet.

    Die friedlichen schweigenden Montagsversammlungen sind die schärfste Waffe gegen beides, gegen die Dekadenz des Systems, wie gegen die drohende Flutung durch den Islam.

    Wenn jeder einen Sandsack füllt und ein paar Meter zu seinem Damm läuft und diesen ablegt und immer und immer wieder, stumm ohne Diskussion, dann ist der Damm wieder dicht und das eingedrungene Wasser wird verdampfen.

  109. aus einem Interview mit diesem Menschen –
    heute in der Schwäbischen Zeitung
    „Auch Mitläufer haben keine Absolution verdient“
    …niemandem das Recht, unwidersprochen ausländerfeindliche Stimmung zu machen…
    Extremistischer Hetze …
    Die große Mehrheit in Deutschland vertritt eine ander Meinung…
    Jeder sollte aufpassen, wofür er da instrumentalisiert wird…
    PEGIDA … mit Argumenten bloßstellen…
    Argumente der PEGIDA sind fadenscheinig…
    …angebliche Islamisierung des Abendlandes. Das ist ideologischer Popanz…
    …leben friedlich bei uns…
    Die Mehrheit der syrischen Flüchtlinge sind…
    Christen
    …Rassismus und Vorurteile rauszubekommen aus den Köpfen und unserer Gesellschaft
    Eines der besten Rezepte, um Radikalisierung schon an den Wurzeln zu bekämpfen, bleibt: Bildung.
    Anmerkung:
    Ermeint wohl Indoktrination und Umerziehung,
    da haben wir ja mit FDJ-Agitprop-Merkel die richtige vorne dran!

  110. Schaut mal hier, die ein paar Punkte, die PEGIDA unterstützt.
    Nachzulesen bei FB PEGIDA, hat mittlerweile über 66000 Likes.
    .
    13. PEGIDA ist FÜR die Erhaltung und den Schutz unserer christlich-jüdisch geprägten Abendlandkultur!

    14. PEGIDA ist FÜR die Einführung von Bürgerentscheidungen nach dem Vorbild der Schweiz!

    15. PEGIDA ist GEGEN Waffenlieferungen an verfassungsfeindliche, verbotene Organisationen wie z.B. PKK

    16. PEGIDA ist GEGEN das Zulassen von Parallelgesellschaften/Parallelgerichte in unserer Mitte, wie Sharia-Gerichte, Sharia-Polizei, Friedensrichter usw.

    17. PEGIDA ist GEGEN dieses wahnwitzige „Gender Mainstreaming“, auch oft „Genderisierung“ genannt, die nahezu schon zwanghafte, politisch korrekte Geschlechtsneutralisierung unserer Sprache!

    18. PEGIDA ist GEGEN Radikalismus egal ob religiös oder politisch motiviert!

    19. PEGIDA ist GEGEN Hassprediger, egal welcher Religion zugehörig!

  111. Wer Juden mit Nazi verwechselt ist für mich als Politiker untragbar. Katja Kipping hat die Alternative für Deutschland als Faschisten in Nadelstreifen bezeichnet. Dabei hat diese Partei viel Juden als Mitglieder. Innenminister Jäger hat die Pi Bewegung als Nazi in Nadelstreifen bezeichnet. Dabei demonstrieren auch viel Juden für die Ziele der Pi Bewegung.

  112. Mich freut, dass – wie aus der Kagida berichtet – zunehmend auch Teilnehmer aus derjenigen Zuwanderergruppe dabei sind, die hier arbeiten, Steuern zahlen, integriert sind und die ebenfalls die üblen Erscheinungsformen der Massenzuwanderung kritisieren: Kosten für Sozialleistungen überproportional für bestimmte Migrantengruppen, Unterminierung der öffentlichen Sicherheit und Kosten daraus, Hasspredigten gegen Falschgläubige (Atheisten, Juden, Christen, Jesiden, Hindus, falschgläubige Muslime, …). Auch sie stehen ein für die hiesige bisherige Lebensart.

  113. # 27 guy

    Ich bin leidenschaftlicher Kegler und kann zu diesem Kommentar nur sagen: “ Top, alle Neune“. Wie weit die Islamisierung schon fortgeschritten ist, das zeigt dieses Beispiel: Jetzt nennt man schon bei uns im Odenwald eine Weihnachtsfeier – die seit Jahren so genannt wurde – Advent-Abschlussfeier. Und Frau Merkel will uns verkaufen, in Deutschland gäbe es keine Islamisierung. Eine Frechheit ist das gegenüber unserem sorgenvollen Volk!!!

    Glücklicherweise kann ich sie beruhigen! Denn: Die FAZ – DER Fels konservativer Wahrheitsliebe in der tosenden See linker Beliebigkeitspolitik 😆 – erklärt uns (väterlich-jovial) wie das alles wirklich zu verstehen ist:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/pegida-demonstrationen-politisch-heimatlos-13325651.html

    So, sehen Sie: Jetzt können Sie sich wieder beruhigt zurücklehnen, denn Sie wissen „Ich bin in guten Händen. Unsere ‚Mutti‘ macht die Politik, die sie soo macht wie sie sie macht, weil sie eben … richtig, alternativlos ist“. Und eine ‚Islamisierung‘ ist selbstverständlich ‚völlig absurd’… 😆 😆

  114. # 137 Frankfurter Schueler

    Sie nehmen mir das Wort aus dem Munde. Gerade weil wir diese löchrige „offene Gesellschaft“ haben, ist die Gefahr der totalen Islamisierung hier doppelt so groß.

  115. # 88 johann

    Was man nicht alles tut, um als kleiner Schauspieler wichtig zu sein und bißchen dazu zu verdienen: Eberhard Feik war von 1977 bis 1988 Stasi-IM und hat immerhin drei Bände Akten gefüllt:…

    Ganz ehrlich, finden Sie nicht, daß er damit auch seinem alter ego ‚Thanner‘ sozusagen ‚alle Ehre‘ gemacht hat? Der war doch genauso ein Typ von Sozialdemokrat, zu dem diese Art Diensbarkeit gepaßt hätte wie der Ar… auf den Eimer.

  116. Denn wir haben den Eindruck, dass Politiker wie Sie samt weiten Teilen des politischen und medialen Machtblocks in Deutschland drauf und dran sind, die wahre Schande von Deutschland zu werden.

    Dem kann man nur zustimmen!

  117. Mir fiel heute zur ARD/ZDF-Werbung, bei denen in der ersten Reihe zu sitzen, in Anbetracht der Art und Weise wie bei Politikern und den MSM die schleichende Islamisierung bei uns in D. in Abrede gestellt und geleugnet wird, der islamistische Terror nichts mit dem Islam zu tun habe und er angeblich Frieden bedeute, und wie man über die PEGIDA-Bewegung herzieht, folgende Satire ein:
    Bei ARD und ZDF k_tzen Sie in der ersten Reihe; bei BildTAZ und SpiegelFAZ schon am Kiosk, im KunterBuntestag in den Debatten und im BuntesKasperamt der Ericha Ärgel alternativlos ins Konzept.

  118. Als einstiger Willy Brandt Wähler muß ich den SPD-Justizminister Maas eine Schande für die SPD nennen.
    Diese einstige Partei der Arbeiter ist zu einer Partei des öffentlichen Dienstes degeneriert.
    Pro 200 Asylbewerber gibt es eine neue Sozialarbeiter-Stelle, also je mehre desto besser!
    Wir mußten hier in Ostwestfalen vor den Raubzügen der auf der Autobahn aus Dortmund anreisenden Zigeuner gewarnt werden, die man allerdings Rumänen nennen muß!

  119. In Berlin konnte man auf dem letzten „JERUSALEMTAG“ am 18.07.2014 schlimmes Gebrüll von Muslimen hören und ebenso schlimme Transparente lesen, die dort unter Polizeibegleitung gegen Juden und ISRAEL hetzten. So unter anderem „ZERSTÖRT ISRAEL“, „TOD ISRAEL!“, „JUDEN INS GAS“. Festnahmen gab es nicht, obwohl hier Landfriedensbruch begangen wurde und menschenverachtende Volksverhetzung stattfand.

    Auf einer ähnlichen Demo in LONDON wurden von hasserfüllten Mohammedanern folgende Transparente im Bild festgehalten:

    FREEDOM GO TO HELL!
    ISLAM WILL DOMINATE THE WORLD!
    SLAY THOSE WHO INSULT ISLAM!
    EUROPE IS THE CANCER – ISLAM IS THE ANSWER
    EXTERMINATE THOSE WHO SLANDER ISLAM
    BE PREPARED FOR THE REAL HOLOCAUST!
    BEHEAD THOSE WHO INSULT ISLAM!
    EUROPE TAKE SOME LESSONS FROM 9/11
    EUROPE WILL PAY!

    Auch hier griff die Polizei nicht ein.
    MASSACRE THOSE WHO INSULT ISLAM.
    EUROPE YOU WILL PAY – YOUR 9/11 IS ON IT´S WAY!

    Der Islam will die westliche Welt zerstören und die ganze Welt unter seine Ideologie der Gewalt und der Schari´a zwingen. Ist das für Politiker und Kirchenführer so schwer zu erkennen?

  120. Wenn ich Deutsche wäre/in Deutschland zuhause wäre, wäre auch ich ‚EINE SCHANDDE FÜR DEUTSCHLAND‘!!! 😆

Comments are closed.