imageDie Presse-Reaktionen auf den gestrigen erneuten Teilnehmerrekord in Dresden beschäftigen sich wie gewohnt nicht mit den konkreten Forderungen von Pegida, sondern unterstellen unhaltbare Aussagen, wie zum Beispiel, dass Pegida das Grundrecht auf Asyl abschaffen will. Da man sich aber mit den allzu berechtigten Forderungen der Pegida mangels eigenen Argumenten nicht auseinandersetzen möchte, schwingt man trotzig die übliche Nazi- und Rassistenkeule oder versucht – wie in Würzburg geschehen – den Pegidas seine „Argumente“ mit Gewalt einzutrichtern. Deshalb möchten wir nachfolgend nochmals das Positionspapier der Pegida dokumentieren, das seit einigen Tagen auf der Pegida-Webseite abrufbar ist und von den Medien bislang geflissentlich ignoriert wurde.

Darin heißt es:


1. PEGIDA ist FÜR die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen und politisch oder religiös Verfolgten. Das ist Menschenpflicht!
2. PEGIDA ist FÜR die Aufnahme des Rechtes auf und die Pflicht zur Integration ins Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland (bis jetzt ist da nur ein Recht auf Asyl verankert)!
3. PEGIDA ist FÜR dezentrale Unterbringung der Kriegsflüchtlinge und Verfolgten, anstatt in teilweise menschenunwürdigen Heimen!
4. PEGIDA ist FÜR einen gesamteuropäischen Verteilungsschlüssel für Flüchtlinge und eine gerechte Verteilung auf die Schultern aller EU-Mitgliedsstaaten! (Zentrale Erfassungsbehörde für Flüchtlinge, welche dann ähnlich dem innerdeutschen, Königsteiner Schlüssel die Flüchtlinge auf die EU-Mitgliedsstaaten verteilt)
5. PEGIDA ist FÜR eine Senkung des Betreuungsschlüssels für Asylsuchende (Anzahl Flüchtlinge je Sozialarbeiter/Betreuer – derzeit ca.200:1, faktisch keine Betreuung der teils traumatisierten Menschen)
6. PEGIDA ist FÜR ein Asylantragsverfahren in Anlehnung an das holländische bzw. Schweizer Modell und bis zur Einführung dessen, FÜR eine Aufstockung der Mittel für das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) um die Verfahrensdauer der Antragstellung und Bearbeitung massiv zu kürzen und eine schnellere Integration zu ermöglichen!
7. PEGIDA ist FÜR die Aufstockung der Mittel für die Polizei und GEGEN den Stellenabbau bei selbiger!
8. PEGIDA ist FÜR die Ausschöpfung und Umsetzung der vorhandenen Gesetze zum Thema Asyl und Abschiebung!
9. PEGIDA ist FÜR eine Null-Toleranz-Politik gegenüber straffällig gewordenen Asylbewerbern und Migranten!
10. PEGIDA ist FÜR den Widerstand gegen eine frauenfeindliche, gewaltbetonte politische Ideologie aber nicht gegen hier lebende, sich integrierende Muslime!
11. PEGIDA ist FÜR eine Zuwanderung nach dem Vorbild der Schweiz, Australiens, Kanadas oder Südafrikas!
12. PEGIDA ist FÜR sexuelle Selbstbestimmung!
13. PEGIDA ist FÜR die Erhaltung und den Schutz unserer christlich-jüdisch geprägten Abendlandkultur!
14. PEGIDA ist FÜR die Einführung von Bürgerentscheidungen nach dem Vorbild der Schweiz!
15. PEGIDA ist GEGEN Waffenlieferungen an verfassungsfeindliche, verbotene Organisationen wie z.B. PKK
16. PEGIDA ist GEGEN das Zulassen von Parallelgesellschaften/Parallelgerichte in unserer Mitte, wie Sharia-Gerichte, Sharia-Polizei, Friedensrichter usw.
17. PEGIDA ist GEGEN dieses wahnwitzige „Gender Mainstreaming“, auch oft „Genderisierung“ genannt, die nahezu schon zwanghafte, politisch korrekte Geschlechtsneutralisierung unserer Sprache!
18. PEGIDA ist GEGEN Radikalismus egal ob religiös oder politisch motiviert!
19. PEGIDA ist GEGEN Hassprediger, egal welcher Religion zugehörig!


Warum diese Forderungen absolut berechtigt sind, zeigt ein Blick auf nachfolgende Fakten:

Die Zahlen der sogenannten „Flüchtlinge“, die so gut wie nie die Voraussetzungen für ein berechtigtes Asyl erfüllen, sprechen für sich. Demnach liegt die Anerkennungsquote nach Art. 16 a GG seit 2002 bei unter 2 %, wie die aktuellen Zahlen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge belegen. Tatsächlich in ihre Herkunftsländer abgeschoben wurden im Jahr 2013 aber nur 10.200 unberechtigt Asylsuchende, während über 127.023 allein in diesem Jahr nach Deutschland kamen (für 2014 rechnet man mit insgesamt 200.000 Siedlern, für  2015 mit 300.000). Damit ist Deutschland weltweit noch vor den USA die Nr. 1 als Zielland für Asylbewerber.

Zwei Drittel der Asylbewerber in 2013 waren Mohammedaner. 63,4 % der Asylerstanträge werden von Männern gestellt, insgesamt sind 71,5 % aller davon jünger als 30 Jahre (2012: 71,3 %). Der deutsche Bundesinnenminister Thomas de Maizière gab vor kurzem bekannt, zehntausenden abgelehnten Asylbewerber ein dauerhaftes Siedlungsrecht hier in Deutschland gewähren zu wollen. Einigen Bundesländern genügt schon der Asylgrund „schlechtes Wetter in den Herkunftsländern„, um die Asylbetrüger nicht abzuschieben.

Hier ein paar Video-Impressionen von der gestrigen Pegida-Demo:

Zum Abschluß noch ein Verweis auf ausländische sachliche Presseberichte, an denen sich die deutschen Einheitsmedien ein Beispiel nehmen können:

Al Jazeera
Schweizer TV
Niederländisches TV

image_pdfimage_print

 

131 KOMMENTARE

  1. Pegida – FÜR Asylrecht, aber GEGEN Asylbetrug
    ++++

    Da werden vor allem die Sozen und Grünen nicht mitmachen wollen!
    Weil die noch nie zwischen Asylrecht und Asylbetrug differenziert haben.
    Für Sozen und Grüne und auch für die CDU/CSU gibt es nur tolle Multi-Kulti-Bürger!

  2. Überall wo Grüne, SPD & Linke an der Regierung beteiligt ist, bekommen nicht anerkannte Asylbewerber ein Bleiberecht. In Kanada und Australien gibt es überhaupt kein Recht auf Asyl. Deshalb sind Sie noch lang keine Nazis. Kriminell gewordene Flüchtlinge werden in Deutschland bestenfalls in Bayern abgeschoben. Schon allein deshalb ist die Pegina Bewegung notwendig. Bei bei mir kommt noch erschwerend dazu, daß ich den jetzigen Deutscher Bundestag mit dem SED Zentralkomitee verwechselt

  3. Diese linken Heuchler. Aber Leute die wirklich und dringend Asyl benötigen, die lässt man nicht herein. Ich sage nur Edward Snowden.

    Gruß Euer Tranformationsverlierer

  4. Und dieser Cem Özdemir, dessen Eltern hier eingewandert sind und dem dieses Land die Chance gegeben hat, anstatt Ziegenhirt in Anatolien zu werden, bis in den Bundestag aufzusteigen, dieser Cem Özdemir besitzt die Frechheit, einen Teil der Aufnahmegesellschaft als Mischpoke zu bezeichnen.
    Und dann erdreistet sich dieser unverschämte Mensch auch noch mit dem Finger auf den Bachmann zu zeigen und ihn als Kriminellen zu „entlarven“ – ausgerechnet der Cem Özdemir, der selber als Betrüger zu gelten hat, weil er „dienstlich“ erflogenen Bonusmeilen für private Flüge verwendet hat.

  5. Ich musste, da ich nur eine Minute gegen die Fahrtrichtung auf einem Parkplatz mit meine Kfz stand, 15 Euro zahlen. Da schlägt die volle Härte des Gesetzes zu. Und bei den Wirtschaftsflüchtlingen werde alle Augen zugedrückt und dies auch noch für „gut“ geheißen…ist der hammer…

  6. Dazu passend:

    „Pegida“ in Bonn:
    Erfolgreiche Blockade von islamfeindlicher Demo

    Eigentlich sollte es der erste sogenannte Abendspaziergang der „Pegida“ in Bonn werden. Doch daraus wurde nichts. Tausende Menschen stellten sich am Montagabend (15.12.2014) den Islamgegnern in den Weg und blockierten die Route.

    Wer noch nicht zu Mittag gegessen hat, kann ja mal diesen WDR-Schund weiterlesen… 🙁
    http://www1.wdr.de/themen/politik/pegida-bonn100.html

  7. Der Kern der Sache: Asylbetrug

    Die Asylbetrüger sind nicht nur die unberechtigten Zuwanderer, sondern primär die Vertreter aus Politik, Medien und Kirchen, die das Asylgesetz seit Jahren verletzen und denn Rechtsstaat aushöhlen.

    Nachdem PEGIDA die Gauner ertappt hat, rufen diese, „Haltet den Dieb“, um PEGIDA zu diskreditieren und die Islamisierung weiter zu führen, während die Medien wegschauen.

  8. OT

    „Das Rathaus von Erlangen ist am Dienstagvormittag geräumt worden. Wie eine Sprecherin der Polizei Nürnberg der „Welt“ sagte, hatte ein Mann seinen Selbstmord angekündigt. Dritte hat er aber offenbar nicht bedroht.

    Der Vorfall soll sich gegen zehn Uhr in der Ausländerbehörde ereignet haben. Wie die Polizei bestätigte, handelt es sich bei dem Mann um einen 31 Jahre alten Asylbewerber“.

    http://www.welt.de/regionales/bayern/article135433061/Suizid-Drohung-im-Rathaus-von-Erlangen.html

  9. „Pegida“ und „Pegidus“

    @werdende Eltern;
    Töchter-Vorname, Vorschlag: „Pegida“

    Jungs: „Pegidus“

    (Patriotische Europäer gegen Islamisierung deutscher ursprünglicher Scholle)

    Scholle (=altdeutsch): Grund, Ackerboden

  10. Das 19 Punkte Grundsatz oder Positionspapier, von mir aus auch “ das Manifest der PEGIDA “ würde ich sofort unterschreiben.

    übrigens, 13.30 Uhr NTV – PEGIDA – News Spezial

  11. Wenn ich aus einem Kriegsgebiet flüchten müsste, wäre ich äusserst dankbar, wenn ich nur ein einfaches Dach über den Kopf bekäme und in Sicherheit leben könnte bis eine Rückkehr in meine Heimat kein Problem mehr wäre. Sonderwünsche würde ich schon aus Respekt und Anstand vor der einheimischen Bevölkerung keine stellen. Im übrigen bin ich dafür, dass Kriegsflüchtlingskinder in ihrer Landessprache unterrichtet werden wie das in Thailand während des Kambodscha-Bürgerkrieg geschah. Die Flüchtlinge wurden in grenznahen Lagern unter Aufsicht internationaler Organisationen betreut und mussten nach Ende des Krieges in ihre Heimat zurückkehren.

  12. Auf unser Land, es ist unsere Heimat!
    Man muß dafür kämpfen sonst gewinnen die Deutschlandhasser und die Islamverharmloser!

    Es sollte aber keine Rechtsanspruch für politisches Asyl geben. Deutschland übernimmt freiwillig ein gewisses Kon­tin­gent an wirklich Verfolgten. Es gibt aber keinen Klageweg bzw. Rechtsweg. Hier straffällig gewordene Asylanten werden sofort abgeschoben!

  13. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum rechtspopulistischen Bündnis „Pegida“

    Es war der bisher größte Aufmarsch von „Pegida“-Anhängern: Am Montag mobilisierte die Anti-Islam-Bewegung in Dresden rund 15.000 Menschen.

    „Pegida“ ist in den vergangenen Wochen zu einer riesigen Bewegung geworden. Wie konnte das passieren? Wie gefährlich ist das fremdenfeindliche Bündnis? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

    Was ist „Pegida“?
    „Pegida“ ist ein rechtspopulistisches Anti-Islam-Bündnis. Ausgeschrieben bedeutet „Pegida“ „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“. Besonders in Dresden gehen seit Wochen zahlreiche „Pegida“-Anhänger auf die Straße. Auch in anderen deutschen Großstädten erlangt die Bewegung immer mehr Zulauf. Als Widerstand gegen die wöchentlichen Versammlungen demonstrieren auch zahlreiche Gegner des fremdenfeindlichen Bündnisses.

    Woher kommt die Bewegung?
    Der Initiator ist der vorbestrafte Lutz Bachmann. „Pegida“ zielt vor allem auf Menschen ab, die sich vor einer vermeintlichen „Islamisierung“ Deutschlands fürchten. Diese Angst vor einer „Unterwanderung“ wird teilweise durch radikal-islamische Salafisten befeuert, die von Deutschland aus die Terrormiliz „Islamischer Staat“ unterstützen. Trotzdem leben beispielsweise in Dresden, wo die Bewegung am meisten Zulauf findet, lediglich fünf Prozent muslimische Bürger. Ein weiterer Auslöser ist die aktuelle Asylpolitik, wodurch nach Ansicht vieler „Pegida“-Anhänger zu viele Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Beliebte Parolen sind „Armutszuwanderung“ und „Asylmissbrauch“.

    „Pegida“ bündelt diese breite Strömung der Unzufriedenheit und bedient sich der einfachen Antworten rechtspopulistischer Organisationen. Das fremdenfeindliche Bündnis wird vom interkulturellen Rat Deutschlands und von Pro Asyl als rassistisch eingestuft.

    Wie gefährlich ist „Pegida“?
    Bei der Herbstkonferenz der Innenminister in Köln standen die Demonstrationen der „Pegida“-Anhänger auf der Tagesordnung. Der Vorsitzende der Konferenz, Ralf Jäger, sprach von einer „besorgniserregenden Gefahr“: „Wenn sich das verfestigt, haben wir eine rechtsextremistische Strömung, die keiner in Deutschland will“, so Jäger. Innenminister Thomas de Maizière (CDU) sagte der Zeitschrift „Spiegel“, dass er über die schnell ansteigende Teilnehmerzahl besorgt sei. Laut einer Umfrage des Instituts TNS teilt jeder dritte Deutsche die Ansicht des fremdenfeindlichen Bündnisses. Das Innenministerium sowie Politikwissenschaftler beobachten eine Unterwanderung durch Neonazis und warnen vor einem Drift in den Rechtsextremismus.

    Was fordert „Pegida“?
    „Pegida“ wettert besonders gegen muslimische Extremisten und angeblich drohende „Glaubenskriege“ in Deutschland. Die Fremdenfeindlichkeit tarnt sich in der Sorge um die Werte der deutschen Kultur oder des „Abendlandes“. Unter anderem sprechen sie sich für eine Verschärfung der Asylpolitik aus.

    Was sind die Reaktionen in der Politik?
    Das Bündnis wird von vielen Seiten angegriffen und verurteilt. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) beispielsweise bezeichnete die Aktionen der Rechtspopulisten als „Schande für Deutschland“. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel äußerte sich ablehnend: In Deutschland gebe es keinen Platz für Hetze gegen Gläubige, für Islamophobie oder Fremdenfeindlichkeit. Die Partei „Alternative für Deutschland“ hingegen solidarisierte sich mit der Anti-Islam-Bewegung, und sieht sich nach dem Geiseldrama von Sydney sogar in ihrer Forderung nach Einwanderungsbeschränkungen bestätigt.

    http://web.de/magazine/politik/wichtigsten-fragen-antworten-rechtspopulistischen-buendnis-pegida-30281292, 16. Dezember 2014, 13:03 Uhr

  14. #7 aber

    Petitionen bringen erfahrungsgemäß rein gar nichts.
    Gegen die Zwangs-GEZ-Gebühr der öffentlich-rechtlichen Dressurmedien haben schon 536.000 Menschen unterschrieben .
    Kein Medium greift das auf.
    Erst wenn die Menschen auf die Strasse gehen gibt es Aufmerksamkeit.

    https://secure.avaaz.org/de/petition/BUNDESVERFASSUNGSGERICHT_Abschaffung_der_GEZ_Keine_Zwangsfinanzierung_von_Medienkonzernen/?dqSYShb

    Stellt euch vor diese 536.000 Menschen würden vor der GEZ-Zentrale stehen !

  15. #6 istderhammer (16. Dez 2014 13:14)

    Ich musste, da ich nur eine Minute gegen die Fahrtrichtung auf einem Parkplatz mit meine Kfz stand, 15 Euro zahlen. Da schlägt die volle Härte des Gesetzes zu…
    ______________________________________________

    Sie machen aber auch einen Blödsinn.
    Hätten Sie in dieser Minute, radebrechend, ein paar Gramm Gras vertickt, wäre das aus betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten effektiver gewesen und kein Mensch hätte Sie gestört.

  16. PEGIDA ist nun wirklich die grosse Qual im
    wunderschönen Jammertal der Gutmenschen geworden.
    Wie wird man diese „Seuche“ wieder los!?

    Vielleicht weiss der Islam eine Antwort???

    WANN KONVERTIERT CFR!?

  17. Punkt 20: Vollständige und ersatzlose Abschaffung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und der als „Haushaltsabgabe“ bekannten Zwangsgebühr.

    Gehört dringend noch mit in das Papier!

  18. Wozu braucht man langatmige Erklärungen und Distanzierungen, die Linke auf Grund ihrer Blödheit und Unfähigkeit auf Argumente einzugehen sowieso nicht verstehen können oder wollen? Reine Energieverschwendung! Eigentlich reicht es: „Wir sind rechts® und das ist gut so.“

    Irgendwelche Verleumdungen und Beleidigungen (Nazis, Rassisten, braune Suppe) müssten aber auch endlich mal angezeigt werden.

  19. OT

    TV PHOENIX

    aktuell eine Sendung nach der anderen zu Islam, Integration, Salafismus, PeGiDa …

    und Patzelt als Experte …
    und Herr Aiman Mayzek-Forderer mit Forderungen 🙂

    und Herr Cem Özdemir mit Forderungen ‚Mehr Geld gegen Rechts, sofort‘

  20. #16 Mark von Buch (16. Dez 2014 13:27)

    Sie machen aber auch einen Blödsinn.
    Hätten Sie in dieser Minute, radebrechend, ein paar Gramm Gras vertickt, wäre das aus betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten effektiver gewesen und kein Mensch hätte Sie gestört.

    Und nicht vergessen: vorher das Gesicht mit Schuhcreme einreiben !

  21. Habe es vorhin schon einmal gepostet, lief eben zum soundsovielen mal, grausam:

    http://www.wdr2.de/aktuell/klartext/pegida142.html
    (Audiostream!)

    Schickt dieser Sabine Henkel doch einmal die 19 Punkte aus dem Artikel und klärt sie mal über den Wahrheitsgehalt von (öffentlichen) Statistiken auf.

    In den 70er Jahren war der WDR schon Agitprop, heute pure Volksverhetzung.

  22. Gestern Abend in Bonn waren wir 300.

    300 ?

    Da war doch was.

    GENAU, in Sparta waren es auch 300 !

    UND GESTERN IN BONN WAREN WIR SPARTA ! !

    AHU – AHU – AHU ! ! !

  23. Wann kapieren die Schlafmützen, Medien und links- grün-roten endlich, dass es garnicht um links oder rechts geht sondern um Demokratie und Menschenrecht die mit dem Islam nicht vereinbar sind!

  24. #22 Domingo (16. Dez 2014 13:33)

    Habe es vorhin schon einmal gepostet, lief eben zum soundsovielen mal, grausam:

    http://www.wdr2.de/aktuell/klartext/pegida142.html
    (Audiostream!)

    Schickt dieser Sabine Henkel doch einmal die 19 Punkte aus dem Artikel und klärt sie mal über den Wahrheitsgehalt von (öffentlichen) Statistiken auf.

    In den 70er Jahren war der WDR schon Agitprop, heute pure Volksverhetzung.

    PEGIDA darf nicht aufhören, bevor nicht 20.000 vor dem WDR-Gebäude in Köln, dem NDR in Hamburg usw. stehen. Der öffentlich-rechtliche Propagandafunk MUSS WEG!!

  25. Not off TOPIC

    Islamisierungs-Beispiel Nr. 3003: Mohammed schlägt alle andern Jungs in UK!

    ….
    If we were confident about most of the people involved going overwhelmingly the proud to-be-British way, then we would discuss it. But we aren’t, so we don’t.
    Last week the news arrived that the most popular name given to boys in the UK in 2014 was „Mohammed.“ The reactions and non-reactions to this story betrayed the deep unease and denial that are now part of the debate around Islam in modern Britain.
    We have of course been here before. For some years now, there have been stories of „Mohammed“ creeping up the list of most popular names in the UK. And each time the reaction has been similar.

    http://www.gatestoneinstitute.org/4949/mohammed-boy-name

  26. An die linksgrüne Camarilla,
    die ja doch nur Werbung für uns macht:

    Agit-Propper macht so sauber,
    daß man sich drin spiegeln kann.

  27. Was leider auch der PEGIDA nicht aufscheint ist Folgendes:

    Deutschland kann sich weder finanziell noch kapazitativ leisten alle berechtigten Flüchtlinge aufzunehmen die in den nächsten Jahren mehr werden, explosionsartig.

    Die Kriege auf dem Globus werden zunehmen, Massenfluchten werden unvermeidlich sein.

    Die Aussage von PEGIDA kann ich somit nicht unterschreiben, wir haben zu allererst aufs eigene Volk und dessen Glück und Fortbestand zu achten. Da in den Krisenländern dauerhaft keine Besserung zu erwarten ist (im Gegenteil), ist auch eine kurzfristige Rückführung von berechtigt Asyl-Begehrenden eine Unwahrscheinlichkeit. Wie soll es also laufen??

    Kann das denn niemand mehr sagen? Gibt es dafür Gefängnis????

  28. #23 Jonny Walker (16. Dez 2014 13:37)

    Wann kapieren die Schlafmützen, Medien und links- grün-roten endlich, dass es garnicht um links oder rechts geht sondern um Demokratie und Menschenrecht die mit dem Islam nicht vereinbar sind!
    _______________________________________________

    Nie. Die haben da einen Programmfehler.
    Innerhalb deren Weltbild fällt das aber nicht auf, da Menschenrechte und Demokratie mit einem linken Gesellschaftsentwurf soviel gemeinsam haben wie Zeus‘ Olymp mit dem derzeitigen Aufenthaltsort von Mo.

  29. Asyl bedeutet die TEMPORÄRE Aufnahme Verfolgter. Das internationale Asylrecht beinhaltet KEINE Anerkennung aus wirtschaftlicher Not, Armut, oder Naturkatastrophen.

  30. #26 toll_toller_tollerant:

    PEGIDA darf nicht aufhören, bevor nicht 20.000 vor dem WDR-Gebäude in Köln, dem NDR in Hamburg usw. stehen. Der öffentlich-rechtliche Propagandafunk MUSS WEG!!

    ——

    Der MDR hat schon Kreide gefressen. Wenn im Westen pEgIdA genauso stark wird wie im Osten, dann frißt selbst der WDR Kreide 😉

  31. OT gerade in den Nachrichten DLF

    SPD kritisiert AfD-Äußerung zu Sydney-Geiselnahme

    Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Stegner hat die Äußerungen des AfD-Sprechers Adam zur Geiselnahme in Sydney scharf kritisiert. Ein Verbrechen in Australien heranzuziehen, um fremdenfeindliche Demonstrationen der Pegida-Gruppierung zu rechtfertigen, sei infam, sagte Stegner in Berlin. Der Journalist Adam, Mitglied des dreiköpfigen Führungsgremiums der AfD, hatte zuvor erklärt, trotz strikter Einwanderungsregeln sei es einem fanatischen Islamisten gelungen, nach Australien zu gelangen. Das zeige, dass es keiner Masseneinwanderung bedürfe, um Menschen in Gefahr zu bringen.

    Irgendwie fehlen mir dabei vollkommen die Worte. Meint das nicht ursprünglich auch „infam“?

  32. 1. Ich revidiere meine Meinung über die Wirksamkeit von Straßenprotesten. Sie wirken doch! Und das ist gut so!

    2. Juhu, Stürzi durfte im ÖRF ein paar Worte sagen!

    3. OT
    Absonderung der TAZ-Chefredakteurin Ines Pohl heute bei Phoenix im Mittagsjournal,
    in Bezug auf PEGIDA:

    Die Leute sollten mal darüber nachdenken, daß
    “ da mal eine Patchwork-Familie (!) auf der Flucht war…
    Das sei doch schon fast ironisch und müsse doch die PEGIDA-Demonstranten dazu bringen, ihre Meinung über die zu uns strömenden „Flüchtlinge“ zu überdenken.“

    Klar, Mohammed, Hassan, und Dschihad-Ali, sowie Ongo Bongo, Bunga Punga und Schmunga Runga, eben noch bei Isis und Boko Haram, nun arme „Flüchtlinge“ in Hintertupfing, werden gleichgesetzt mit Maria, Josef und dem Jesuskind( die nicht zur Weihnachtszeit flüchteten, sondern
    erst nach den Erstgeborenenmorden.).

  33. OT
    200 Tote! Al-Nusra-Front erobert Armeebasis in Syrien

    13.43 Uhr: Bei Gefechten um zwei wichtige Armeebasen im Nordwesten Syriens sind laut Aktivisten binnen 24 Stunden fast 200 Kämpfer beider Seiten getötet worden. Bei der Eroberung der Stützpunkte Wadi al-Deif und Hamidijeh habe die Dschihadistengruppe Al-Nusra-Front am Montag zudem 120 Soldaten in ihre Gewalt gebracht, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Dienstag. Die Al-Nusra-Front hat durch die Eroberung der Armeebasen die Provinz Idlib nun zum Großteil unter ihrer Kontrolle.

    http://www.focus.de/politik/ausland/islamischer-staat/is-terror-im-news-ticker-is-terrormiliz-veroeffentlicht-bilder-von-massenexekution_id_4348800.html

  34. #35 FrauM (16. Dez 2014 13:45)

    arme “Flüchtlinge” in Hintertupfing, werden gleichgesetzt mit Maria, Josef und dem Jesuskind( die nicht zur Weihnachtszeit flüchteten, sondern
    erst nach den Erstgeborenenmorden.).

    ______________________________________________

    Ja. Das wird jetzt zur Marotte, Maria und Joseph als „Flüchtlinge“ zu diskreditieren.

    Fällt jedoch auf fruchtbaren Boden, weil kaum noch jemand die Geschichte gelesen hat.

    Also, mir persönlich ist keine Neufassung des Neuen Testaments bekannt.

  35. Es ist der Witz in Tüten, daß Politiker jetzt mit Leuten “reden” wollen und den Erklärbären für ihre vollkommen verbockte Politik spielen möchten.

    Liebe Parteipolitiker: Es ist euer Job, Probleme zu vermeiden und, wenn sie auftreten, zu lösen. Und nicht, sie zu verwalten, auszusitzen oder sie bewußt zu schaffen. Dazu wurdet ihr gewählt. Und nicht, um den Bürgern, die eure Fehlentscheidungen ausbaden müssen, zu erklären, warum sie die jetzt ausbaden müssen.

    Tut was. Das Problem heißt Islam, damit verbunden eine außer Rand und Band geratene illegale Masseneinwanderung aus der 3. Welt (die zum Großteil islamisch ist), damit eine zum Teufel gehende öffentliche (und private) Sicherheit und ein damit einhergehender Zusammenbruch der sozialen Systeme.

    Und wenn wir richtig Glück haben, bekommen wir dank der hirnlosen “Energiewende” inmitten dieses explosiven Völkergemisches auch noch ein Mega-Blackout. Ich versichere euch: Dann brennt Deutschland. Aber das wißt ihr ja. Denn dieses apokalyptische Szenario “Stromausfall” ist euch wohlbekannt:

    http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/056/1705672.pdf

    Ihr sollt nicht mit uns reden. Uns nichts erklären. Wir sind erwachsene Demokraten, des Denkens und der Realitätswahrnehmung durchaus fähig. Mit uns “reden” zu wollen, ist ebenso plumpe Bauernfängerei wie das Abküssen niedlicher Ferkel auf Wahlkampftour.

    Ihr sollt was tun! Stellt die Probleme ab! Dazu steht euch per GG ein eindrucksvoller Machtapparat zur Verfügung, den der Bürger nicht hat. Und noch was: Wenn ihr statt dessen den Bürger abstellt, löst das kein einziges Problem.

  36. Na ja, der Einsatz für das „Asylrecht“ ist ja ehrenwert, aber dieser Unfug hätte schon mindestens vor 30 Jahren abgeschafft werden müssen. Denn ein Gesetz, das zu mindestens 98 % unrechtmäßig in Anspruch genommen wird, taugt ja wohl nichts, oder?

    Wie komme ich auf „30 Jahre“? So: In den frühen 80erJahren las ich in meiner Frankfurter Zeit immer wieder kleine Meldungen in der FRANKFURTER RUNDSCHAU, es seien im Bahnhofsviertel wieder Taschendiebe festgenommen worden. Es handele sich um „Asylbewerber aus Gambia“. Also, wenn das so ist, dachte ich, dann schickt ein vernünftiger Staat doch ab sofort jeden aus Gambia sofort wieder zurück, da deren Asylbegehren ja doch ganz offenkundig nichts als ein dummer Trick ist.

    Wofür das Asylrecht mal gedacht war, und wo es ja auch sehr segensreich wirkte, war zum Beispiel nach dem „Ungarn-Aufstand“ 1956. Damals kamen viele ungarische Oppositionelle, und die waren wirklich ein Gewinn für unser Land. Sie waren auch dankbar für die Aufnahme. Ein Sohn eines dieser Oppositionellen war damals ein Arbeitskollege von mir, Tamas, ein ganz feiner Kerl.

    Ähnlich lief es auch nach dem „Prager Frühling“ 1968. Da siedelte sich eine ganze Kolonie tschechischer Intellektueller in München an. Auch das ein großer Gewinn. Noch ein Beispiel für sinnvolles Asyl: die vietnamesischen „Boat People“.

    Das ganze Asylrecht krankt auch daran, daß es eben ein „Recht“ ist, einklagbar. Was für ein Unfug. Asyl sollte ein Gnadenakt sein. Otto Schily hat in seiner Zeit als Bundesinnenminister ja einmal vorgeschlagen, es so zu handhaben. Darauf brach ein Sturm der Empörung und Entrüstung los, war ja klar.

  37. #8 Heinz Ketchup
    TAUSENDE sind jetzt also schon nur 1.200 Leute?
    Ach ja, die Statistikfälscher und Transformations-GEWINNLER machen mal wieder ihre Arbeit.
    Frau Merkel „warnte“ ja gestern:
    „Aber es ist kein Platz für Hetze und Verleumdung von Menschen, die aus ANDEREN Ländern zu uns kommen.“ Wer bitte HETZT denn hier? Lediglich die Wahrheit wird gesagt! Sie Kanzletten-Pirouetten-Dreherin.
    Dafür ist umso mehr Platz für Hetze und Verleumdung für Menschen, die aus UNSEREM Land kommen, oder was, Frau Merkel? Die alimentieren sollen, dafür den Gürtel immer enger schnallen bis zum Ersticken, um Betrüger durchzufüttern, die Wohnheime anzünden? DIE müssen WEG!
    Gestern auf der Demo ging es immer wieder verbal gegen die verleumderische Presse, heute morgen erwachte ich und hörte als erstes die Verleumdung bei N-TV, dass Pegida-Initiatoren ja BEKANNTE NAZIGRÖßEN seien, quasi über Nacht kam die Erleuchtung? – nächste Woche sind es dann wohl wiederauferstandene Kreuzritter oder Putin-Betthäschen? Immerhin wurde auch Merkels Kriegstreiberei auf der Pegida angesprochen.
    Und nächste Woche sind wir 20.000!!!!
    Und es wird sich potenzieren, denn jede Lüge, die aus Berlin übers Land weht, fällt auf die Lügner zurück. Lügt nur, lügt, die Wahrheit setzt sich stets durch, dies hat die Geschichte IMMER gezeigt, Lug und Trug halten sich NIE auf Dauer, wir haben unsere Augen offen!
    Es reicht!

  38. Reaktionen auf PEGIDA,- – – Ex- Bundespräsident W.Thierse will nur mit bestimmten Teilen der Pegida in den „ Dialog „ treten,( Quelle:Mopo24) so zu sagen will er weiterhin nicht mit jeden reden, also so eine Art Rosinenpickerei, so wie“ mit den Schmuddel Kindern spielst Du nicht „ Was für eine arrogante Selbstgefälligkeit dieser gewählten Parlamentarier, Volksvertreter und Scheindemokraten.

  39. #36 FrankfurterSchueler (16. Dez 2014 13:44)

    Ralf Stegner (SPD) hat die Äußerungen des AfD-Sprechers Adam zur Geiselnahme in Sydney scharf kritisiert. Ein Verbrechen in Australien heranzuziehen, um fremdenfeindliche Demonstrationen der Pegida-Gruppierung zu rechtfertigen, sei infam, sagte Stegner in Berlin.

    Tach, du Ekelpaket™: Einen Tsunami in Japan heranzuziehen, um die deutsche Energieversorgung zu gefährden und KKW abzuschalten, ist infam.

    Die Schweizer in einer Talkshow zu beleidigen (“Die spinnen, die Schweizer” und “Geistige Abschottung kann leicht zur Verblödung führen”) ist infam.

    http://www.pi-news.net/2014/02/spd-vize-stegner-die-spinnen-die-schweizer/

    Ralle, halt’s Maul!

  40. Ich stelle hier mal einen Kommentar vor, da ist einem Linken offensichtlich ein Eigentor unterlaufen. Es ging heute morgen im WDR 5 im Tagesgespräch um die Mitte der Gesellschaft, da schreibt jemand unter dem Namen Anonym folgendes:

    „Anonym schrieb am 16.12.2014, 09.07 Uhr:
    Der Mensch ist von Natur aus Fremdenfeindlich. Das ist eine Überlebenstaktk und muß mühsam abtrainiert werden. Und das ist dann sowas wie eine Kulturleistung. Insofern sind natürlich die Meisten Fremdenfeindlich. Und da die Politik bisher weder etwas gegen Neonazis noch gegen Fremdenfeindlichkeit getan hat, dürfen sich die Politiker jetzt nicht wundern. Das ist das Ergebnis, wenn Nazis seit ’45 immer noch frei herumlaufen und ihre Idiotien ungestraft verbreiten dürfen. Die CSU ist da auch genau so nah dran, wie die AfD. Und die CDU hat Kreide gefressen, wenn man sich deren alte Wahlslogans ansieht. In der DDR gabs ja auch noch genug Neonazis. Da hat IM Erika schlechte Arbeit geleistet als Propagandafachkraft.“

    Und das ist das Eingeständnis das Linke die Natur des Menschen ändern wollen.
    Bitte liebe PI-Gemeinde unterstützt mich im Gästebuch des WDR 5, dort gibt es die kulturelle Hegemonie der Linken.
    Diese Typ der sich da Anonym nennt ist ein linker Vielschreiber, bestens bewandert in marxistischer Dialektik und Didaktik.

  41. Die Situation der MSM und der „Bollidiger“ ist so verzweifelt, dass ich mich nicht wundern würde, wenn man behauptete, die PEDIGA würde Migrantenkinder am Spiess braten.
    Überspitzt.
    Daher sollten wir „Neonahtzies“, die wir ja nun einmal sind, denen entgegenrufen:
    IHR LÜGT UNS AN!
    IHR SEID NICHTS WERT!

  42. #44 Thorben Arminius (16. Dez 2014 13:56)
    Und seltsamerweise hat die CDU 2 zugelegt auf 43 Prozent.
    Aber ich erkläre mir das mit der bisher (aus Unkenntnis) distanzierten Haltung zu Pegida.
    Jetzt hat sich Gauland selbst ein Bild gemacht, Petry sowieso, und heute hat Konrad Adam auf „Syndney“ hingewiesen und dabei Pegida verteidigt. Wenn sich daraus eine konsequente AfD herauskristallisiert, dann wird die AfD zulegen.

  43. @ #19 toll_toller_tolerant (16. Dez 2014 13:28)

    Punkt 20: Vollständige und ersatzlose Abschaffung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und der als “Haushaltsabgabe” bekannten Zwangsgebühr. Gehört dringend noch mit in das Papier!
    ——————————————

    Korrekt, da hast Du völlig rechts, ähh, ich stimme Dir voll und ganz zu ! 😉

  44. OT noch einem Meldung vom DLF

    zum Thema Hooligans und HoGeSa

    Türkische Justiz bringt 35 Fußballfans wegen Protesten vor Gericht
    In der Türkei müssen sich ab heute 35 Fußballfans nach einer Beiteilung an den Gezipark-Protesten im Sommer des vergangenen Jahres vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft den Anhängern von Besiktas Istanbul vor, eine kriminelle Vereinigung gegründet zu haben, um die Regierun zu stürzen. Außerdem hätten sie ausländischen Medien Fotos von Zusammenstößen geliefert, um die Proteste als eine Bewegung wie im Arabischen Frühling darzustellen, hieß es. Die Anklagebehörde fordert lebenslange Haft. Ein Anwalt der Beschuldigten sagte im Nachrichtensender CNN-Türk, das Gerichtsverfahren sei nicht ernstzunehmen. Die Regierung betrachte alle Gegner als Putschisten.

    Mal sehen, wie lange es dauert, bis der „türkische Generalgouverneur für DDR 2.0“, Aiman Mazyek, über seine Generalsekrätärin Fahimi den Justizminister Maas auffordert, hier ähnlich zu handeln. Ironie Off

  45. Die fb Seite von PEGIDA hat vor ca. einer Stunde die 60.000 Likes erreicht.
    Wenn es in dem derzeitigen Tempo weitergeht, erreichen die heute noch die 75.000 Likes. 😀

    Bitte alle mit unterstützen. Danke.

  46. Ich bin ebenfalls gegen eine Asylpolitik, die jeden, der auf der Welt irgendwie gefährdet ist, „asylberechtigt“ macht.

    Alle Homos, die in den islamischen Ländern verfolgt werden, zu uns? Alle Kriegsflüchtlinge? Wie will man das denn kontrollieren?

    Sorry, ein Recht auf Asyl darf es nicht geben, sondern ein Regierung hat zuerst an seine Bevölkerung zu denken, und dann werden bestimmte Asylkontingente pro Zeitraum verteilt. Je weiter die Kultur von der unsrigen entfernt ist, desto unwahrscheinlicher muss die Aufnahme werden. Dito je weiter das Land entfernt ist (ok, Briten von den Falklandinseln zählen natürlich anders als Leute vom Balkan). Dito gibt es Strafpunkte für Nationen, die in der Vergangenheit schon gezeigt haben, dass sie zu Ärger neigen.

    Aber jeden reinlassen, der verfolgt wird… auch ein Mörder, dem in seinem Heimatland die Todesstrafe droht und den wir deswegen nicht ausliefern dürfen?

  47. Aus de Maghreb, und speziell aus Syrien und Irak sollten wir nurmehr verfolgten Minderheiten Asyl gewähren (was Asyl eben heißt, nur bei Verfolgungen bestimmter Art nach unserem GG), denn sowohl Sunniten wie Shiiten finden rundum genug Islamische Länder ihrer „ehrbaren Familie“/Ummah (um das Wort Mischpoke zu vermeiden), wenn sie wohl auch kaum darin die Länder ihres Vertrauens sehen können.

    Von Somalia, Sudan bis Turkmenistan, Indonesien, dazwischen die reichsten Länder der Welt, und jene, die ihnen ihre Dschihads „geschenkt“ haben, und die genau jenen Islam, den man dort so liebt, statt dem täglichen Brot vermehren und unterm Volk verteilen.

    Hier mal ein Foto, Christen in Mossul, nach dem Köpfen auch noch zwangsbeschnitten:

    https://pbs.twimg.com/media/BvEI4AxIEAA5-9P.jpg:large

  48. Kann man hier kein Englisch lesen? Der genannte Al Jazeera-Bericht ist nicht sachlich sondern die übliche üble Hetze.

  49. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/pegida-demonstrationen-die-sorgen-der-99-9-prozent-13323567.html

    Dass in Sachsen fast keine Muslime leben, scheint jene Menschen, die Angst vor einer Islamisierung haben, nicht zu beruhigen.

    Wenn bei Pegida-Demonstrationen von „Flüchtlingsströmen“ und „Masseneinwanderung“ die Rede ist, hält das einem Faktencheck nicht stand.

    Insgesamt hat das BAMF in diesem Jahr bisher knapp 114.000 Asylanträge entschieden, davon rund 34.000 oder knapp ein Drittel positiv. Diese Menschen kamen also auf der Flucht vor Krieg und politischer Verfolgung nach Deutschland.

    Während die Bundesrepublik zurzeit nahezu allen Flüchtlingen aus Syrien Asyl gewährt, werden etwa Anträge serbischer Bewerber fast ausnahmslos abgelehnt, weil Serbien mittlerweile als „sicheres Herkunftsland“ gilt.

    🙂

    Es geht überall los.

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/fragida-demos-angekuendigt-pegida-bald-am-main-13323727.html

    Er sei sich nicht sicher, ob alle, die etwa zu Tausenden in Dresden demonstriert hatten, wüssten, welche Organisatoren dahintersteckten.

    Scharfe Kritik an der Bewegung übte Jürgen Micksch, der Vorsitzende des in Darmstadt ansässigen Interkulturellen Rates in Deutschland.

    „Die Anführer dieser Demonstrationen sind keine Patrioten, sondern Rassisten, die Menschenrechte in Frage stellen und Minderheiten diskriminieren.“

    Have a nice day.

  50. Nächsten Montag geht es weiter!!

    Am 22.Dezember wird PEGIDA weihnachtlich, denn es ist geplant, Weihnachtslieder zu singen.

    Machen wir daraus eine Familienfeier und zeigen den neo-bolschewistischen DeutschlandhaSSern die „Rote Karte“, denn sonst kommt die Kündigung vom Volk.

  51. Die WELT treibt heute Anderes um.
    Sie läßt geneigte Fans und Nachahmer der (Anti)Fa daran teilhaben, wie deren großes Vorbild, der wohl weltbekannteste deutschsprachige Sozialist, sein letztes Weihnachtsfest verbrachte…

    verlinken werde ich keine Nazipropaganda!

  52. Nach all der geistigen Diarrhoe aus ReGierungskreisen zu diesem Thema, drängt sich mir folgende Diagnose auf: Es ist als zwingend alternativlos zu betrachten, daß die Zonenwachtel und ihre Mischpoke ihre Ausreise aus Deutschland unverzüglich in die Tat umsetzten!
    Und Tschüß.

  53. #59 haka fan (16. Dez 2014 14:21)
    Kann man hier kein Englisch lesen? Der genannte Al Jazeera-Bericht ist nicht sachlich sondern die übliche üble Hetze.
    ——————————————————

    Wundert mich auch! Der Al Jazeera-Bericht ist ziemlich übel! Und wieso nicht? Al Jazeera gibt sich gern als „modern“ aus, ist aber nur alte islamische Hetze in neuer Soße.

  54. #61 Antidote (16. Dez 2014 14:28)

    Nächsten Montag geht es weiter!!

    Selbstverständlich geht es nächsten Montag weiter.

    Hoffentlich auch lauter.

    Wie ich gestern abend schon geschrieben habe, konnten rund die Hälfte der Teilnehmer den Reden nicht folgen, weil die Verstärker-/Lautsprecheranlage hoffnungslos unterdimensioniert ist.

    Tausende Kehlen riefen immer wieder:“Lauter, Lauter !“. Es half nichts. Mehr war aus den Lautsprechern nicht raus zu holen.

    Als die Antis rund 200 Meter entfernt ihren Bass aufdrehten, verstanden wir nicht einmal mehr Fragmente der Reden.

    Wir standen rund 30 Minuten mehr oder weniger dumm herum, und ahnten, dass wir interessante Vorträge verpassten.

    Ich hoffe, das Orgateam hat diesen Umstand auf dem Zettel.

  55. Egal ob jemand das Programm für zu radikal oder liberal hält. Wichtig ist für mich das die Abgeordnete und Parteien im jetzigen deutsche Bundestag vom DDR-Wahn befreit. Es wird wieder eine Wende wie in der DDR 1989 fällig.

  56. #26 Der boese Wolf (13:38)

    „Pegido“ ist auch sehr gut. Vielleicht auch in Kombination mit einem klassisch deutschen Vornamen: „Friedrich-Pegido“.

    Ist „Pegida“ eigentlich schon als Name/Marke geschützt und eingetragen? Wenn nicht, sollte das schnell passieren.

  57. Bundesjustizminister Maas
    „Pegida ist eine Schande für Deutschland“
    ——————–
    Eine Schande ist es,
    wenn Bürger und Steuerzahler von so genannten Politikern,Dauer beleidigt,beschimpft,kriminalisiert und diskriminiert werden!Und das,während jeden Tag!!! in der Welt unschuldige Menschen im Namen einer irrsinnigen Ideologie sterben,die hier,in unserem eigenen Lande,immer stärker wächst!
    Politiker sollten eigentlich für das Volk und nicht gegen das Volk,arbeiten!

  58. Kenny Collins Good luck Germany!

    In England we have the same problems as you, I also think many countries in Europe have this problem. I would like to see us working together to resolve this Islamic Issue.

    This is a matter of great urgency and also it’s very important to the stability and safety of all of our nations.Viel Glück Deutschland! In England haben wir die gleichen Probleme wie ihr, ich denke auch, dass viele Länder in Europa dieses Problem haben. Ich würde gerne sehen uns gemeinsam daran arbeiten, um dieses islamischen Problem zu beheben. Dies ist sehr dringend, und es ist auch sehr wichtig für die Stabilität und Sicherheit aller unserer Nationen. (Von Bing übersetzt)

    Susanne Kova?i? Thank you very much Kenny for your comment and support !

    https://www.facebook.com/pages/PEGIDA/790669100971515?ref=ts&fref=ts

  59. #72 friedel_1830 (16. Dez 2014 14:44)

    Ist “Pegida” eigentlich schon als Name/Marke geschützt und eingetragen? Wenn nicht, sollte das schnell passieren.
    ______________________________________________

    Auf jeden Fall:

    PEGIDA e.V. zum Schutz des Abendlandes

  60. Ja, was denn noch? Am Ende ist Pegida noch für Einhaltung und Schutz unseres GG??? So geht das aber nicht! Ihr müsst den Linksfaschisten noch etwas Platz zum Scheisse werfen lassen!

  61. #46 Babieca (16. Dez 2014 14:00)

    Danke 😆 😆 , dass Du die Schweiz verteidigst. Wir haben das bitter nötig.

    Den Stegner mag ich nicht, den Gauck noch viel weniger. Auch die Merkel und der Steinbrück (der die Kavallerie schicken wollte) sind bei mir unten durch. Ich muss mal überlegen, wen von der deutschen „POLIT-ELITE“ :mrgreen: ich überhaupt mag :rofl:

    Akif Pirinçci mag ich, aber der gehört ja nicht zur Elite 🙁

    Und auch bei der CH Politik_Elite kommt mir im Moment keiner in den Sinn. Fast alle sind A**** kriecher der EU :mrgreen:

  62. #67 ridgleylisp (16. Dez 2014 14:39)
    #59 haka fan (16. Dez 2014 14:21)

    Als von Katar unterhaltener und finanzierter Staatssender mit mühsamer westlicher Tünche ist klar wie Kamelmilch, das „Al Jaz“ gegen alles hetzt, was den Islam nicht mag und seiner Ausbreitung Grenzen setzen will.

  63. #69 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (16. Dez 2014 14:40) #61 Antidote (16. Dez 2014 14:28)
    „Als die Antis rund 200 Meter entfernt ihren Bass aufdrehten, verstanden wir nicht einmal mehr Fragmente der Reden.“

    Wenn Gegendemonstranten ihre Lautsprecher so weit aufdrehen, daß es die Demo empfindlich stört oder wenn sie Trillerpfeifen benutzen oder Ratschen, dann ist das auch ein Verstoß gegen das Versammlungsgesetz, denn es ist eine „grobe Störung“. Außerdem kann es in Körperverletzung z.B. durch Gehörschäden ausarten.

    Es wird Zeit, daß auch in dieser Hinsicht endlich dem Recht in Deutschland wieder Geltung verschafft wird.

    Bitte legt auch auf diesen Punkt – wer dazu die Möglichkeit hat – Beachtung. Anzeigen erstatten, den Rechtsverstoß öffentlich machen und anprangern.

  64. Wenn sich die gemäßigten(?) Moslems vom Islamismus distanzieren würden, dann täten sie zwar hier nicht mit marschieren, aber ihre eigenen Demonstrationen gegen den IS organisieren.
    Gegen Islamisierung ist ein diffuser Begriff, der so nicht zu übermitteln ist. Herr Wolfgang Bosbach (MdB)hat es in einem Interview kurz angerissen, in dem fragte, ob es Richtig sei, Weihnachtsmärkte in Wintermärkte umzubenennen. Man könnte auch fragen, ob es demokratisch ist, wenn Minderheiten bestimmen, was Mehrheiten noch dürfen und was nicht. ja, wenn Minoritäten sagen was der Mehrheit noch zu denken und zu tun erlaubt ist. Da schlägt die Toleranzkeule zu.( Diese „Wenige bestimmen Taktik“ wenden auch die Gewerkschaften an)
    Wird von Islamisierung geredet, dann wird abgewiegelt 5% der bundesrepublikanischen Bevölkerungen seinen Moslems. 1 Tropfen Öl kann 100 Liter Wasser ungenießbar machen. Also eine Mengenangabe ist nicht unbedingt immer aussagekräftig. Denn diese 5 % setzen sich mehr und mehr mit ihren Forderungen durch, sei es in den Kindergärten mit Forderung nach Schweinefleischverbot in öffentlichen Gebäuden wird ein Kreuzabhängen gefordert oder in der veröffentlichten Meinung durch stereotype Aussagen wie Islam ist Frieden,ein unzutreffendes Bild propagiert,was aber den Muslimen nicht allein angelastet werden kann, sondern dem Duldsam sein Geschwafel der Gutmenschen
    Wir sind mittendrin im Prozeß der Entchristlichung und Teile der Theologen machen fleißig mit.
    Der Humanismus gilt als Ideal, obwohl sich der Mensch in vielen Fällen als Bestie entlarvt hat. Humanität ohne Divinität ist Bestialität. Hat mal ein kluger Mensch formuliert. Wenn diese Divinität als und (statt ohne) allah gelesen wird, ist das Ergebnis das gleiche oder die IS Kämpfer haben das Alles wieder ganz falsch verstanden, was im Koran steht.

  65. Koopmans-Studie:

    70% der europäischen Moslems möchten die Scharia in Europa einführen.

    Damit befürworten sie indirekt auch die Gräueltaten des „IS“.

    Ich plädiere deswegen dafür: KEIN Asyl für Personen mit ethnisch-ideologischem Risiko-Hintergrund. Kein Asyl für (z.B. syrische) Moslems. Sollen die doch nach Saudi-Arabien gehen. Das Land hat Geld und Platz. Und ist so schön islamisch.

    Bei der Zuwanderung über Asyl etc. hat die Sicherheit der Deutschen im eigenen Land absolute Priorität !

  66. Kann mir jemand helfen?

    Gerade bräuchte ich das PEGIDA Positionspapier als .PDF. Hat irgendjemand vielleicht eine andere URL, wo man das aufrufen kann. Die im Artikel verlinkte funktioniert seit über einer Stunde, bei mir, nicht mehr.

  67. Post an Wagner…. Habe ich heute im Netz gefunden:

    Lieber Idiot Wagner,

    Sie fabulieren:

    Es ist Weihnachten. Vor 2000 Jahren suchten zwei Flüchtlinge, Josef und
    seine hochschwangere Frau Maria, eine Unterkunft.
    Es ist Weihnachten 2014. Und Ihr Pegida-Idioten demonstriert in Dresden
    gegen die Überfremdung.

    Erstens: Maria und Joseph waren keine „Flüchtlinge“, sie nahmen an
    einer Volkszählung teil.
    „Zwei Flüchtlinge“ sind auch kein Problem. Wir erleben aber den zweiten
    Versuch einer Umvolkung Europas seit 1941.
    Jedes Volk auf der Welt hat ein Recht auf kulturelle Identität und dazu
    gehört auch ethnische Kontinuität.
    Ansonsten wären nach ihrer Logik die Indianer wohl die größten
    „Rassisten“ der Geschichte, weil sie keine „andersfarbigen Flüchtlinge“
    wollten.

    Was, wenn die Eltern von Jesus in Dresden an einer Haustür geklopft
    hätten. Die Eltern sahen nicht aus wie Deutsche. Ihre Hautfarbe ist
    dunkel. Sie sprachen auch kein Deutsch. Sie sprachen Aramäisch und
    vielleicht Griechisch.

    Joseph war Zimmermann. Mit dieser Qualifikation hätte er schnell Arbeit
    gefunden und dabei deutsch gelernt. Er hätte seine Familie durch
    ehrliche Arbeit ernährt und keine Transferleistungen beansprucht.

    2014 hätte man Josef und Maria nicht in einen Stall einquartiert. Sie
    wären in ein Asylantenheim gekommen. Auf manche Asylantenheime sprayen
    Idioten Nazi-Parolen.Maria, Josef und Jesus würden also in diesem
    Asylantenheim leben.

    Joseph und Maria haben den den Stall von Bethlehem dankbar angenommen.
    Sie haben keine Forderungen gestellt, keinen kostenlosen Internetzugang
    verlangt, keinen öffentlichen Platz besetzt und auch keine Straftaten
    begangen.

    Und jeden Montag würden 10?000 Pegida-Idioten schreien: „Wir sind das
    Volk“.

    Joseph und Maria würden mitgehen, denn sie würden sich mit ihrer neuen
    Heimat identifizieren und nicht verstehen, warum kommunistische Idioten
    »Nie wieder Deutschland« blöken.

    Jesus, verzeih uns. Das Volk ist leider oft dumm.

    Und sozialistische Volkserzieher, die ihr eigenes Volk hassen, noch
    viel dümmer. Jesus verzeiht – das Volk nicht.

  68. #86 johann (16. Dez 2014 15:16)

    Liest sich, mit nur kleinen Unterschieden, wie meine Mail an diesen Hetz-Schreiberling. Ist aber auch nicht verwunderlich. Der Wagner-Text ist derart primitiv und an den Haaren herbeigezogen (bei „Flüchtlinge“ sogar frech gelogen), dass es wohl den meisten Lesern auffallen musste, wie hier, auf Teufel komm raus,
    gehetzt werden sollte.

  69. Jürgen Miksch, den finde ich ganz übel, soweit ich weiß hat er den Begriff der multikulturellen Gesellschaft in den öffentlichen Diskurs eingeführt. Und zwar so, dass dieser Begriff überall als ein Plus erschien, obwohl er erkennbar ein Minus ist.

  70. Wie urteilte heute bzw in der Vergangenheit das Bundesverfassungsgericht?
    Der Bundespräsident darf Bürger aufgrund ihrer Gesinnung als Spinner bezeichnen!

    Aber dann dem mündigen Bürger des christlichen Abendlandes vorhalten wollen er solle sich doch auf sein Christentum besinnen!

    Und was ist daraus zu folgern?

    1) Unser Verfassungsgericht, diese Verfassungsfeinde, hat nichts, aber auch gar nichts mit unserer Verfassung am Hut!!!

    2) Unser Präsident schert sich einen Dreck um das Deutsche Volk und seine Belange sondern nur um das, was er aus dem deutschen Volk machen will!!!

    Und was sprechen denn die übrigen Politiker?

    Man wird sich jetzt verstärkt darum bemühen vom mündigen Bürger erkannte Realitäten als unbegründete Ängste zu erklären!

    Dieses Lügen- und Betrugssystem muss restlos zerschlagen werden um unsere Rechstaatlichkeit auf der Basis des Grundgesetzes und der Menschenrechte wieder herzustellen.

  71. PEDIGA auch aus medizinischer Sicht ganz interessant:

    PEDIGA ist ein Anti-Depressionsmittel in dieser sonnenarmen Winterszeit.
    PEDIGA bietet den Menschen mit Spaziergängen an der frischen Luft eine sinnvolle sportliche Betätigung, welche den Körper nicht übermassen beansprucht.
    PEDIGA wird wärmstens empfohlen für eine Psycho-Hygiene.
    PEDIGA wirkt sich auch auf die geistigen Fähigkeiten positiv aus, denn man bekommt anscheinend verloren gegangenes klares Denken im Kreise friedlicher Menschen zurück.

    PEDIGA = gesunder Geist im gesunden Körper. Gratis und ohne Praxisgebühr.

  72. 12. PEGIDA ist FÜR sexuelle Selbstbestimmung!

    Was ist denn das für ein Blödsinn?

    An dieser Stelle sollte stehen: Zurückdrängung des Einflusses der Homolobby aus der Politik!

    Habt ihr nicht mitbekommen, was die mit unseren Kindern in den Schulen vorhaben?

  73. Die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG (SZ) stellte heute den Kommentatoren die Frage, was sie unter Islamisierung verstehen. Sie hätten schreiben sollen, dass das eine rein rhetorische Frage war, denn an ernst gemeinten Kommentaren, die weder persönliche Gefühle noch Beleidigungen enthielten, sondern einfach nur Fakten, von denen man die meisten auch auf diversen Regierungsseiten finden kann, waren sie wohl nicht interessiert. Ich habe heute dort zum ersten Mal (!) ein Kommentar abgegeben und wurde sogleich für alle weiteren blockiert. Falls das hier einer dieser Typen mitliest, die sich „Moderator“ nennen: Es interessiert mich wirklich kein Stück, dass ich bei Eurem Wurschtblatt nicht erwünscht bin. Im Gegenteil. Es bestätigt mich nur darin, dass mein nicht erschienener Kommentar VÖLLIG RICHTIG IST. Eure „Zeitung“ lese ich sowieso nicht, bin nur durch einen FB-Eintrag auf dieses Thema aufmerksam geworden. Denn, wenn ich Märchen lesen möchte, kann ich mir ein Kinderbuch ausleihen, da haben die Geschichten wenigstens noch eine Moral und der „Böse Wolf“ oder die Hexe sind eben einfach böse und Rotkäppchen und Schneewittchen werden nicht dazu gedrängt, sich mit dem Wolf anzufreunden, weil er eine schwere Kindheit hatte.

  74. @ #60 Bruder Tuck (16. Dez 2014 14:23)

    Dass in Sachsen fast keine Muslime leben, scheint jene Menschen, die Angst vor einer Islamisierung haben, nicht zu beruhigen. —————————————-
    Ja das ist richtig, wenn es in Mitteldeutschland fast keine Moslems gibt, für was braucht man da eine Groß Moschee in Leipzig z.B ? Und aus Mitteldeutschland “ flüchten “ die Leute od. Familien immer noch aus Wirtschaftlich ökonomischen Gründen, und obwohl man versucht die Staatlich angekurbelte Abwanderung aus Struktur schwachen Gebieten zu prämieren, will man nun die Rückkehr mit billigen Mieten, Kindergartenplätzen, große delikat Fresskörbe anreizen, und trotzdem ist die Abwanderung hoch, Da muß man ja von einer Bevorzugung von Moslems gegenüber der eigenen Bevölkerung reden

  75. Noch was:

    Was wir gar nicht mögen, ist, wenn Leute irgendetwas beschließen, verkünden, ohne uns vorher zu fragen!

    Zumindest das sollte doch inzwischen jeder verstanden haben.

  76. Lichtsucher schrieb soeben um 15.08 Uhr:

    „Wird von Islamisierung geredet, dann wird abgewiegelt 5% der bundesrepublikanischen Bevölkerungen seinen Moslems. 1 Tropfen Öl kann 100 Liter Wasser ungenießbar machen. Also eine Mengenangabe ist nicht unbedingt immer aussagekräftig.“

    Meine Freunde, die Chinesen, formulieren diesen Sachverhalt folgendermaßen:

    ??????????

    yi ke lao shu shi huai le yi guo rou

    Ein winziger Rattenschiß verdirbt einen ganzen Topf Reisbrei.

    (Jetzt bin ich mal gespannt, ob die chinesischen Zeichen angenommen werden. In der Vorschau sind sie zu sehen!!)

  77. #32 Hannover0815 (16. Dez 2014 13:43)

    Was leider auch der PEGIDA nicht aufscheint ist Folgendes:

    Deutschland kann sich weder finanziell noch kapazitativ leisten alle berechtigten Flüchtlinge aufzunehmen die in den nächsten Jahren mehr werden, explosionsartig.

    Die Kriege auf dem Globus werden zunehmen, Massenfluchten werden unvermeidlich sein.

    Die Aussage von PEGIDA kann ich somit nicht unterschreiben, wir haben zu allererst aufs eigene Volk und dessen Glück und Fortbestand zu achten. Da in den Krisenländern dauerhaft keine Besserung zu erwarten ist (im Gegenteil), ist auch eine kurzfristige Rückführung von berechtigt Asyl-Begehrenden eine Unwahrscheinlichkeit. Wie soll es also laufen??

    Kann das denn niemand mehr sagen? Gibt es dafür Gefängnis????
    ———————————————-

    Hinzu kommt die unaufhaltsame Zunahme der Bevölkerung in Afrika, inbesondere auch Nordafrika, Fernost (Indien, Pakistan, Afghanistan u.a.) und Nahost (musl.Staaten).

    Die Probleme müssen in diesen Ländern gelöst werden! D und EU, der Westen insgesamt werden auf Dauer überfordert sein.

    Zudem herrscht in Griechenland, Italien, Spanien, Portugal, Frankreich eine hohe Jugndarbeitslosigkeit, in einigen ehemaligen Ostblockstaaten besteht ein immenser Nachholbedarf im Lebensstandard, die Ukraine steht vor einem finanziellen Desaster und eine laut OSZE (vormals KSZE) Zusammenarbeit mit Russland liegt auf Eis.

  78. @ #6istderHammer, #17 Mark von Buch

    Kleiner Tipp: Zettel ins Fahrzeug legen:

    Muse arbeite jezt in Haus Nr. X
    Vile Dank fur Verstendnis
    Murat Özgeniz

    Den Innenspiegel mit Fatima-Augen-Kettchen behängen und den Rest vom Auto mit Graue-Wölfe-Symbolik und arabischen Koranversen verzieren.

    Wetten, dass Sie damit selbst auf dem Behindertenparkplatz und mit abgelaufenem TÜV nicht belangt werden?

  79. #98 Redefreiheit neu

    Ja, ein absoluter Wahnsinn der da auf uns zukommt. Dieser Wahnsinn wird eine Abschaffung des Asylrechts unabdingbar machen. Je früher, desto besser. Einzig und alleine wäre denkbar ein festgelegtes Kontingent aufzunehmen aber auch das wäre fatal. Es würde weiterhin ein Anreiz geben in unser Land einzudringen und daher wäre niemandem geholfen weil sich immer mehr Massen aufmachen die dann aufgehalten werden müssen.

    Wie weit es die Politik hat kommen lassen und wie sehr uns dieses Asylgesetz schadet werden wir alle noch mitbekommen denke ich. Davon abgesehen gehe ich weiterhin auf HOGESA und PEGIDA Veranstaltungen in der Hoffnung, dass sich deren Programm den Erfordernissen anpasst.

    In erster Linie muss PEGIDA erklären das wir kein Einwanderungsland sein wollen, und es auch nicht sein können. Mit diesem Mist muss Schluss sein.

  80. #85 Zentralrat der Deutschen (16. Dez 2014 15:14)

    Wenn Du mir über PI Deine eMailadresse zukommen läßt, kann ich Dir die PDF schicken.
    Gruß!

  81. Und bei der WELT wird wieder wie der Teufel zensiert.
    Das hier hatte zu folgendem Artikel keine Chance bei den linken Zensoren (und was war daran nun verkehrt?):

    Dieser Linksaußen der SPD, Herr Stegner, soll mal den Ball flach halten. In ganz Europa und nun auch in Australien häufen sich islamistische Anschläge, in Deutschland alleine haben wir rund 3.000 Moscheen stehen. In deutschen Großstädten gibt es immer mehr Gebiete, wo sich die Polizisten nur noch in Mannschaftsstärke reintrauen, weil sie dort nach Meinung der dortigen Bewohner „nichts zu suchen“ haben, weil man dort seine Angelegenheiten lieber mit dem „Friedenrichter“ regelt (=Scharia-Richter).

    Das hat nichts mit „ausländerfeindlichem Charakter“ zu tun – aber mit wahrer Sorge um den Bestand unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Aber unsere Politiker geben ja die Parole aus, dass es nachweislich keine Islamisierung gäbe, das wäre „Fakt“!

    Mögen sie das auch in bestimmten Bezirken Bonns, Berlins, Bremens, Pforzheim usw. (und es werden immer mehr) wiederholen?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article135436043/SPD-Vize-nennt-Sydney-Vergleich-der-AfD-infam.html

  82. Vor einigen Tagen gab es einen unaufgeregten Artikel darüber, wie problematisch bereits die Arbeit europäischer Krankenpfleger – also Binnen-EU – in Deutschland für die Krankenhäuser ist. Es ging um tatsächlich als Krankenpfleger ausgebildete Polen, Ungarn, Bulgaren, Rumänen und Spanier. Die Probleme: Unterschiedliche Pflegestandards unterhalb des deutschen Niveaus und der deutschen Ausbildung, immer wieder Sprachprobleme, teils mangelnde Motivation oder unverschämte Forderungen. Dem gegenüber stehen – und da kommt es eben ganz auf den Einzelfall an – hohe Motivation. Fazit der Klinik, die dieses Experiment gewagt hat: Ernüchterung.

    http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article135319613/Klinischer-Feldversuch.html

    Schon das sind Dinge, die jedem geläufig sind: In Europa, bereits innerhalb eines Kulturkreises, kann in der Praxis nicht einfach jeder überall arbeiten, auch wenn das de jure so ist. Und jetzt kommt die 3. Welt einmarschiert und Politniks faseln von „Fachkräften“. Sischer!

    Hier sind übrigens auch 3,8 Millionen Fachkräfte, die gerne nach Deutschland wollen, um „ein besseres Leben“ zu haben. Im Südsudan. Ein weiterer Negerstaat, der, kaum gegründet, schon gescheitert ist, weil sich da Negerstämme gnadenlos an die Gurgel gehen. Und es sind KEINE Moslems. Laut CDUCSUSPDGRÜNELINKE dürfen sie bestimmt sofort rein:

    Fast zwei Millionen Südsudanesen wurden aus ihren Dörfern vertrieben, 100 000 von ihnen leben in Vertriebenen-Camps der Uno, 500 000 in Lagern im Ausland. Laut der Uno sind 3,8 Millionen Südsudanesen hilfsbedürftig. Aber nicht alle erhalten die nötige Unterstützung.

    http://www.nzz.ch/international/afrika/ein-trauriger-jahrestag-1.18444540

  83. #16 Tritt-Ihn (16. Dez 2014 13:26)

    Aber das kennen wir doch schon längst.
    Nur wer in D Krawall macht und öffentlich Forderungen stellt, wird gehört.
    Es nutzt nichts, Unterschriften zu sammeln, oder Spaziergänge zu veranstalten.

    Erst wenn es richtig rummst, wird sich etwas ändern.

    Warten wir es ab! (oder …)

  84. #93 Ferrari (16. Dez 2014 15:29)

    12. PEGIDA ist FÜR sexuelle Selbstbestimmung!

    Was ist denn das für ein Blödsinn?

    An dieser Stelle sollte stehen: Zurückdrängung des Einflusses der Homolobby aus der Politik!

    Habt ihr nicht mitbekommen, was die mit unseren Kindern in den Schulen vorhaben?

    Das dürften Sie nicht ganz richtig verstanden haben.

    Mit der sexuellen Selbstbestimmung meint Pegida nicht den pervers geplanten Schulunterricht und will auch nicht die „Homolobby“ stützen.

    Gemeint ist vielmehr die Unterdrückung der Frau im Islam, nur eben subtil ausgedrückt 😉

    Homolobby habe ich übrigens absichtlich in Anführungszeichen gesetzt. Was diese Lobby uns in letzter Zeit in den Medien vorgespielt hat, ist wirklich widerwärtig.

    Deshalb sollte man Homosexuelle jedoch nicht diskriminieren. Niemand kann etwas für seine Neigung. Auch Schwule und Lesben können ein guter Teil unserer Gesellschaft sein.

    Auch so kann man den Punkt „FÜR sexuelle Selbstbestimmung“ verstehen.

  85. “Modernisierungsverlierer in billigen Anoraks“ (*)

    … nennt der berüchtigte linksversiffte WESERKURIER die Dresdner Demonstranten in einer Zwischenüberschrift:
    http://www.weser-kurier.de/deutschland-welt_artikel,-Bodensatz-statt-Bewegung-_arid,1014591.html

    Die Anführer sind ja bekanntlich „Neonazis im Nadelstreifen“ (Jäger).
    Dann ist die Rang- und Kleiderordnung also klar.

    Hauptüberschrift steht im Link. Aha, rechtschaffene Deutsche darf man also „Bodensatz“ nennen. Aber wenn Lucke einen Teil der armen „Armutsflüchtlinge“ so nennt, verfallen sie in Schnappatmung.

    (*) Hey, WESERKURIER, hier paar Vorschläge für den nächsten Artikel:

    „Abgehängte in kik-Plunder“
    „Proleten im HO-Look“
    „Dumpfbacken im Hartz-IV-Outfit“

  86. #108 Biloxi (16. Dez 2014 16:26)

    Au Backe, darf ich jetzt montags meine sündhaft teure Levis Jacke nicht mehr tragen ?

  87. Wie „Spiegel Online“ heute hetzt und jammert, ist schon nicht schlecht:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-proteste-in-dresden-bei-den-frustbuergern-a-1008651.html

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-kommentar-zum-wachsenden-fremdenhass-in-deutschland-a-1008600.html

    Ich finde, dass Hasnain Kazim vielleicht wieder etwas „Hate Poetry“ braucht, um etwas zu lachen zu haben.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-in-dresden-die-kruden-aussagen-der-demonstranten-a-1008735.html

    Es lässt tief blicken, wie diese pseudoaufgekärten Frauen von „Spiegel Online“ im Fließtext die Aussagen der Demonstrantinnen und Demonstranten interpretieren, die ich zum großen Teil als Ausdruck von berechtigten Ängsten und gesundem Menschenverstand erachte. Äußerungen wie diese, dass Muslime planen, unser Essen mit ihren Exkrementen zu infizieren, sollte man sich allerdings sparen. Was ich mit antideutschen Hetzerinnen wie Anna Reimann und Christina Hebel gerne einmal täte, das darf ich hier allerdings nicht schreiben.

  88. #103 Tolkewitzer (16. Dez 2014 16:01)

    Vielen Dank, Tolkewitzer!

    Leider habe ich dein Posting erst jetzt bemerkt.
    Das PDF habe ich mittlerweile, fühle mich aber
    dennoch in deiner Schuld. Nochmals, Danke!

  89. #72 friedel_1830

    Ob „Pegida“ geschützt ist, weiß ich nicht. Sollte man aber tun. Genauso sollte man sich die Begriffe „Rechts“®, „Rechtspopulismus“®, usw. schützen lassen.

    Im Zusammenhang mit „Nazis“ werden auch immer gerne ein bestimmtes Paar Füße in Schnürstiefeln gezeigt. Diese hier:

    http://www.badische-zeitung.de/offenburg/springerstiefel-und-bomberjacken-verboten–36513342.html

    Als Besitzer und Eigentümer dieser Füße mit Stiefeln hätte ich mir schon ein kleines Vermögen verdient. Außerdem hätte ich die Verwender des Bildes auf Schadensersatz verklagt, weil sie immer im Zusammenhang mit „Nazis“ gezeigt werden.

  90. Wer eine Bewegung die eine Volksabstimmung nach Schweizer Recht als Programm hat, als Nazi in Nadelstreifen bezeichnet ist für mich ein SED-Bonze. Mittlerweile hat die ganze SPD als Geheimdiplomaten gegen deutsche Volk disqualifiziert. Damit hat Sie auch Ihr miserables Demokratieverständnis offengelegt.

  91. Bißchen polemisch, aber leider kann man das so sagen:

    Pegida, die montägliche Wutbürgerversammlung von Dresden, hat ein eigenes Programm ins Internet gestellt. 19 Punkte umfasst es. Was noch fehlt, sind die Punkte 20: Pegida ist für sofortigen Weltfrieden. Und Punkt 21: Pegida ist gegen schlechtes Wetter. … Ein rätselhaftes Sammelsurium.

    http://www.badische-zeitung.de/deutschland-1/ein-sammelsurium-von-19-punkten–97160425.html

    PEGIDA braucht einen Think-Tank, einen Stab. Idealerweise bestehend aus Leuten wie Manfred Kleine-Hartlage und Hans Heckel. Sie sollten dem verdienstvollen und bewundernswerten Lutz Bachmann nicht die Fäden aus der Hand nehmen, aber ihn beraten. Zum Besten aller.

  92. Salefisten und kriminelle Ausländer die von Bayern nach Nordrhein-Westfalen Ihren Wohnsitz verlegen erhalten ein Bleiberecht. Deshalb hat Innenminister Jäger für mich SED Bonze die Proteste erst notwendig gemacht.

  93. Das Beispiel Australien hat gezeigt das ein Moslem solche Attentate autonom entscheidet. Nach vertrauliche Informationen werden nur 10 % alle radikale Moslem in Deutschland vom Verfassungsschutz / Polizei rund um die Uhr beobachtet wegen Personalmangel. Ich hoffe das das Programm von Pegida die radikale und kriminelle Moslem aus Deutschland entfernt. Leider tut Rot-Rot-Grün diesen Personenkreis als kulturelle Bereicherung ansehen. Ob dies überhaupt ausreicht, darüber streiten sich die Krimilogen. In diesen Spezialproblem bin ich Unwissen.

  94. Passt zu Bild-Wagners Publikumsbeschimpfung –
    heute Karikatur in der Schwäbischen Zeitung (kann leider keinen Link geben, muss die Karikatur beschreiben):
    Ein glatzköpfiger dicker Mann – womöglich ein Nadelstreifennazimischpokentransformations-verliererchaot? – Aufschrift „PEGIDA“, trägt ein Fass, Aufschrift „Xenophobe Ängste und Ressentiments“ (Signet: feuergefährlich), zu einem glatzköpfigen Dicken, der sagt: „Logo“, hinter dem ein Tisch mit 5 Brandsätzen steht: Untertitel:
    „PEGIDA-Mann und die Brandstifter“
    (Karikaturist kennt also seinen Max Frisch…)
    Das muss man sich als Abonnent gefallen lassen –
    freche und schamlose Mainstreampresse.
    Dabei interessieren einen nur die Todesanzeigen!!!

  95. 1. PEGIDA ist FÜR die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen und politisch oder religiös Verfolgten. Das ist Menschenpflicht!

    Unbegrenzt? Ihr müßt euch entscheiden, es gibt lt. UNO 53 Millionen Flüchtlinge. Alle nach D/Europa?

    Es ist übrigens günstiger und humaner die geflüchteten Menschen in den Nachbarländern zu unterstützen statt tausende Kilometer von der Heimat. Bei Stabilisierung der Lage in den Kriegsgebieten können die Geflüchteten schneller zurückkehren. Die Heimatverbundenheit bleibt erhalten.

  96. #8 Heinz Ketchup “Pegida” in Bonn:
    Das Denken der A-Faschisten ist blockiert.
    Deshalb können sie auch so gut Straßen blockieren.
    Was sie nicht blockieren können:
    eigenständiges und kritisches Denken einer breiten Mitte und eine friedliche, demokratische Wende, die sich gegen Islam=Faschismus und gegen die linksideologische Zerstörung unseres Sozialsystem durch maßlose Einwanderung wendet.

    Die A-Faschisten sollen malein paar Wochen in Syrien, Pakistan oder Nigeria leben, um etwas Realität unter die Füße zu bekommen.
    Dort können sie gerne Moscheen oder Polizeistationen blockieren. Viel Spaß!

  97. FÜR Asylrecht, aber GEGEN Asylbetrug

    In der Sache ist das Motto falsch.

    Das Recht auf Asyl wurde ins Grundgesetz wegen der politischen Verfolgung in den kommunistischen Ländern aufgenommen. Damals konnte man aber sogar im schlechten Traum nicht vorstellen, dass mit diesem Recht Zigeuner hier überwintern werden.

    DAS ASYLRECHT MUSS GANZ ABGESCHAFFT WERDEN, weil es zum 98%-Missbrauch führt und die Politik nicht willig / fähig ist, den Missbrauch zu unterbinden.
    Deutschland kann trotzdem auf freiwilliger Basis den wirklich politisch Verfolgten Asyl gewähren, aber alle Ansprüche müssen abgeschafft werden.

    Aber für solche Forderung sind gehirngewaschene Deutsche noch nicht reif.

  98. Hmm, was will uns Konrad Adam jetzt damit sagen?

    Trotz strikter Einwanderungsregeln sei es einem fanatischen Islamisten gelungen, nach Australien zu gelangen und Geiseln zu nehmen, heißt es in der Mitteilung. Konrad Adam, der dem dreiköpfigen Führungsgremium der Partei angehört, sagte demnach: „Das zeigt, dass es keiner Masseneinwanderung bedarf, um Menschen in Gefahr zu bringen. Ein Einzelner genügt.“

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-rechtfertigt-pegida-mit-sydney-geiselnahme-a-1008725.html

    Will er uns sagen, daß „strikte Einwanderungsregeln“ nichts nützen, oder will er uns sagen, daß schon „ein Einzelner“ zu viel ist? – Zur weiteren Klärung steht mir die AfD-Mitteilung leider nicht zur Verfügung, weil sich die Seite einfach nicht aufbaut.

  99. @terminator

    „Und bei der WELT wird wieder wie der Teufel zensiert.
    Das hier hatte zu folgendem Artikel keine Chance bei den linken Zensoren (und was war daran nun verkehrt?):“

    Du hast das Richtige getan und die WAHRHEIT niedergeschrieben. Das ist für diese Feinde der Demokratie des Guten zuviel. Ihr schäbiges Handeln werden diese „Qualitätsjournalisten“ noch bitter bereuen.

    PEDIGA – die Schranke vor dem Abgrund!

  100. #107 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    Das dürften Sie nicht ganz richtig verstanden haben.

    Mit der sexuellen Selbstbestimmung meint Pegida nicht den pervers geplanten Schulunterricht und will auch nicht die “Homolobby” stützen.

    Das sollte man schon klar und unmißverständlich formulieren.

    Gemeint ist vielmehr die Unterdrückung der Frau im Islam, nur eben subtil ausgedrückt 😉

    Das entgegengesetzte Extrem, die gewaltsame Gleichstellung, darf aber auch nicht sein.

    Homolobby habe ich übrigens absichtlich in Anführungszeichen gesetzt. Was diese Lobby uns in letzter Zeit in den Medien vorgespielt hat, ist wirklich widerwärtig.

    Deshalb sollte man Homosexuelle jedoch nicht diskriminieren. Niemand kann etwas für seine Neigung. Auch Schwule und Lesben können ein guter Teil unserer Gesellschaft sein.

    Du bist selbst auf eine ihrer Lügen reingefallen.
    Es ist nicht angeboren!

    „diskriminieren“ ist nichts böses, wenn es einen Sachgrund dafür gibt.

    Auch so kann man den Punkt “FÜR sexuelle Selbstbestimmung” verstehen.

    Man kann darunter auch Pädophilie verstehen, wenn sie einvernehmlich geschieht.

    Mit unklaren Formulierungen zu arbeiten, das tun normalerweise die Linken. Sie verwenden Formulierungen, bei denen man sich nichts böses dabei denkt, aber etwas ganz anderes gemeint ist.

    Wir sollten uns erst einmal ganz von der linken Gehirnwäsche befreien, bevor wir irgendetwas festlegen.

  101. »Die Politik nimmt uns nicht ernst«
    Warum sollten auch ein Besatzungsregime seine Untertanen ernst nehmen?

    Viele leben noch in der Kinderwelt der jahrzehntelangen demokratischen Indoktrination.

    Doch die Illusionen-Kulisse der Westlichen-Werte-Demokratie bröselt an allen Ecken und Enden.
    1. Dieser “Staat” ist kein Staat des Deutschen Volkes sondern ein anti-deutsches Besatzungs-Konstrukt. Inklusive Zwangs-Kolonisierung Europas.
    2. Die Politdarsteller und Westmedien, die Statthalter der Fremdherrschaft machen einen hervorragenden Job, um das deutsche Volk zu verdummen, auszuplündern und weiter in Knechtschaft zu halten. Und zu marginalisieren.
    3. Wie will man von den demokratischen Brandstiftern erwarten, daß sie als Feuerwehrleute den Brand löschen, den sie in Jahrzehnten angefacht haben?

    Was Du schon immer über die Westliche-Werte-Demokratie und West-Medien wissen wolltest bisher aber nicht zu fragen wagtest …
    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“.
    http://www.gehirnwaesche.info/

  102. #3 daycruiser2003; Was hat dieser Snowden denn ausgeplaudert, was nicht eh jedem von uns klar war. Nur weil sich der einbildet in Amerika umgebracht zu werden, muss das doch noch lange nicht stimmen.

    #42 Biloxi; Auch wenn Schily von der falschen Partei ist, der war wimre der einzige annehmbare Innenminister der letzten 3 LLP.

    #45 Waldorf und Statler; Es ist doch bekannt, wo dieser undemokratische Problembär herkommt. Der fühlt sich 25 Jahre zurückversetzt.

    Alle Homos, die in den islamischen Ländern verfolgt werden, zu uns? Alle Kriegsflüchtlinge? Wie will man das denn kontrollieren?

    Diese paar Hanseln könnten wir locker verkraften. Das wären vielleicht insgesamt 1000 Mann Frau und Kind. Die restlichen 199.000+X werden einfach vom Gedanken verfolgt, dass einem hier gebratene Tauben in den Mund fliegen.

    #60 Bruder Tuck; Falls das mit den 34k tatsächlich stimmt, dann ist das eindeutig Amtsmissbrauch. Die Geschichte mit Syrien geht ja nicht erst seit diesem Jahr und wenn in der Vergangenheit nur wenig mehr wie 1% anerkannt wurden und jetzt auf einmal etwa 1/3, kann da was nicht stimmen. Im Gegenteil dürfte bei den Massen, die mittlerweile daherkommen rein Zahlenmässig nicht mehr anerkannt werden wie bisher, was deutlich unter 1% ergäbe.

    #64 Falcon3; Vor allem Pt3. mit den menschenunwürdigen Bedingungen in Massenunterkünften. Sorry, wer gedient hat und das dürften etwa 90% aller hier lebenden Männer sein musste währenddessen deutlich schlechtere Unterbringungsmöglichkeiten akzeptieren, von solchen Scherzen wie Biwak bei Schnee und Frost ganz abgesehen.

    Und es gibt genug, die in Grosstädten leben und nicht toll verdienen, die froh wären solche Wohnungen zu haben. Vor allem müssen die auch noch dafür bezahlen.

    #84 friedel_1830; Und die restlichen 30% betreiben Taqija.

    #91 archijot@gmx.de; Heute hat das VG auch wieder ein richtungweisendes Urteil gefällt, Die Küstenbarbie darf bei nem Interview nach Belieben konkurrierende Parteien beleidigen, weil sie da keine politische Funktion verkörpert, so hab ichs wenigstens verstanden. Sorry liebe Richter, wenn die Frau nicht Ministerin und in der Parteihierarchie wäre, käme kein Mensch auf die Idee, die interviewen zu wollen. Sie schaut zwar gut aus, aber es gibt Millionen hübscher Frauen, die nie von der Presse auch nur nach der Uhrzeit gefragt werden.

  103. #124 Ferrari (16. Dez 2014 19:28)

    Das entgegengesetzte Extrem, die gewaltsame Gleichstellung, darf aber auch nicht sein.

    Also bitte, wenn man für sexuelle Selbstbestimmung votiert, ist das doch keine gewaltsame Gleichstellung. Das klingt mir aber sehr weit hergeholt.

    Du bist selbst auf eine ihrer Lügen reingefallen.
    Es ist nicht angeboren!

    Da sind Sie wohl nicht ganz auf dem Stand der Forschung. Die moderne Hirnforschung hat zu 100% bestätigt, dass die sexuelle Ausrichtung bereits beim Embryo festgelegt wird. Das hat nichts mit Genderwahn zu tun.

    Schon früher gab es medizinische Forschungsreihen und auch Quacksalber, die meinten, Homosexualität sei „heilbar“. Alles, was sie bewirkten, waren Homosexuelle mit schweren Depressionen.

    Nein, da beißt die Maus keinen Faden ab; gegen seine Veranlagung kann man sich nicht wehren.

    Man kann darunter auch Pädophilie verstehen, wenn sie einvernehmlich geschieht.

    Pädophilie ist eine Veranlagung wie Homo- oder Heterosexualität und nicht strafbar.

    Es gibt viele Pädophile, die sich behandeln lassen, Therapien besuchen und in ihrem ganzen Leben nie etwas verbotenes tun.

    Was Sie mit Ihrer ganz persönlichen Terminologie als Pädophilie bezeichnen, ist Unzucht mit Minderjährihen. Das ist zum Glück in Deutschland verboten und kann und darf nicht in die Forderung von Pegida nach sexueller Selbstbestimmung hinein interpretiert werden.

    Mit unklaren Formulierungen zu arbeiten, das tun normalerweise die Linken. Sie verwenden Formulierungen, bei denen man sich nichts böses dabei denkt, aber etwas ganz anderes gemeint ist.

    Ich kann beim besten Willen keine unklaren Formulierungen in dem Pegida Papier entdecken.
    Doch selbst wenn es so sein sollte – was solls ? Das ist schließlich keine Gesetzesvorlage, sondern die Forderung einer Laientruppe, die gestern 20.000 Menschen auf die Straße gebracht hat.

  104. #128 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    Also bitte, wenn man für sexuelle Selbstbestimmung votiert, ist das doch keine gewaltsame Gleichstellung. Das klingt mir aber sehr weit hergeholt.

    Im Papier findet sich das linke Kampfwort „frauenfeindlich“. Darunter wird gern auch Feminismuskritik verstanden.

    Da sind Sie wohl nicht ganz auf dem Stand der Forschung. Die moderne Hirnforschung hat zu 100% bestätigt, dass die sexuelle Ausrichtung bereits beim Embryo festgelegt wird.

    Das ist Blödsinn.

    Und selbst, wenn es angeboren wäre, heißt das nicht, daß Homos das Recht haben, damit hausieren zu gehen. Es bleibt eine Abartigkeit, die nicht gefördert werden darf.

    Was Sie mit Ihrer ganz persönlichen Terminologie als Pädophilie bezeichnen, ist Unzucht mit Minderjährihen. Das ist zum Glück in Deutschland verboten und kann und darf nicht in die Forderung von Pegida nach sexueller Selbstbestimmung hinein interpretiert werden.

    Man sollte linke Begriffe wie „sexuelle Selbstbestimmung“ erst gar nicht verwenden.

    Das ist schließlich keine Gesetzesvorlage, sondern die Forderung einer Laientruppe, die gestern 20.000 Menschen auf die Straße gebracht hat.

    und wieder abspringen, wenn sie das Papier richtig gelesen haben.

    Man sollte sich jetzt erstmal auf das wesentliche beschränken, und nur Dinge nennen, über die wir uns wirklich einig sind.

  105. Für Asylrecht, aber gegen Asylberug

    Aus der Volks-feindlichen Seite (Politik, Medien u. sonstige Linke) kommt immer der Begriff der „Offenen Gesellschaft“ die man erhalten wolle. Das ist wieder mal so ein Schlagwort, daß man enttarnen muß um es dem Anwender als Blödsinn vor die Füsse zu werfen.

    Wir haben eine offene Gesellschaft, so wie sie weltweit üblich und Konsens ist. Jedermann und -Frau kann unserem Land einen Besuch abstatten, kann hier Urlaub machen, durch reisen, einkaufen oder in besonderen Fällen sogar Arbeit annehmen.Herz was willst Du mehr? Mehr als das geht aber nicht.
    Andersmeinende aus Politik, Presse oder diversen NGO´s oder sonstige Verrückte können ja gerne die Gegenprobe machen indem sie sich der Vorstellung hingeben, was wäre, wenn wir in unseren Urlaubsländern uns ebenso in deren Besitztümer und Gemeinwesen hinein fressen würden. Ein Gedanke der die vollkommene Blödheit des Begriffes „Offene Gesellschaft“ darstellt.

    Die Parole muß heißen: KEINE Einwanderung GEGEN unseren Willen -Punkt.

    Dann der ständige ätzende Spruch vom „vorbestraften“ Bachmann. Schluß damit! Wer seine Strafe abgegolten hat gehört wieder zu uns. Siehe das Gleichnis vom Verlorenen Sohn.

    Wem die Gelegenheit zuteil wird, der kann die Presse ja mal fragen, warum sie die damalige Grün-Rote Regierung nicht einen Kiffer-Club genannt hat. Es dürfte sich bei dieser Regierung ja um die erste Regierung ganz Europas gehandelt haben, die durchgängig Drogenerfahrung besessen hat.

    Meine Meinung zu diesem Thesenpapier: Zu lasch. Es muß noch mehr Systemkritik vorgebracht werden. Wer das derzeitige System nicht hinterfragt, der steht alsbald wieder da wo wir heute sind.

    Daher – keine Verhandlungen mit diesem System und ihren Protagonisten – und vor allem keine vergifteten Geschenke annehmen, daß wäre eine Kapitulation.

    Kern: Kein Kompromiß bei der Einwanderung. Es muß massive Abschiebungen auch von solchen Leuten geben, sie sich ihren Aufenthalt und ihre Staatsbürgerschaft durch Betrug erschlichen haben.

    Wir wollen unsere Würde zurück. Würde bedeutet, daß man sich um seine Armen, Behinderten und die Alten wieder selber kümmert. Das man nicht vorgibt dazu Chinesen ,Polen oder sonstige Menschen zu brauchen. Die Bürger sollten in der Lage sein nach diesen Kriterien zu wählen, dann können wir wieder auf das alte Deutschland hoffen, daß der Herr Pirinci so schön beschrieben hat.

    Gruß

  106. #129 Ferrari (16. Dez 2014 20:40)

    Im Papier findet sich das linke Kampfwort “frauenfeindlich”. Darunter wird gern auch Feminismuskritik verstanden.

    Wir sind in Deutschland. Da spricht man deutsch. „Frauenfeindlich“ ist ein astreines deutsches Wort.
    Nur weil linke es gern als Kampfwort benutzen, lass ich es mir nicht aus meiner deutschen Sprache klauen.
    Wenn man darunter Feminismuskritik versteht, beherrscht man entweder die deutsche Sprache nicht richtig, oder hat einfach zu viel Links im Hirn.

    Und selbst, wenn es angeboren wäre, heißt das nicht, daß Homos das Recht haben, damit hausieren zu gehen. Es bleibt eine Abartigkeit, die nicht gefördert werden darf.

    Es ist definitv angeboren. Aber darüber müssen wir hier jetzt nicht streiten.
    Und da bin ich mit Ihnen einer Meinung: niemand sollte mit seiner sexuellen Neigung hausieren gehen.
    Genau das aber haben Medien und Politik in letzter Zeit getan. Und das ist abartig.

    Homosexualität an sich ist nicht abartig. Rund 5% aller Menschen sind davon betroffen. Selbst im Tierreich kommt Homosexualität vor.

    Aber damit hausieren zu gehen, das verurteile ich auch.

    Man sollte linke Begriffe wie “sexuelle Selbstbestimmung” erst gar nicht verwenden.

    siehe oben, deutsche Sprache und so…

    und wieder abspringen, wenn sie das Papier richtig gelesen haben.

    Man sollte sich jetzt erstmal auf das wesentliche beschränken, und nur Dinge nennen, über die wir uns wirklich einig sind.

    Sehr viele haben die 19 Punkte gelesen. Trotzdem kommen immer mehr zu den Spaziergängen. Viele können sich nicht mit allen 19 Punkten identifizieren (ich auch nicht). Trotzdem kommen wir wieder und werden immer mehr.

    Wenn wir nämlich erst mal ausdiskutieren wollten, in welchen Punkten sich etwa 70 Mio. autochthone Deutsche alle einig sind, kämen wir nie auf die Straße.

    Die Pegida Leute haben das schon vorbildlich ausgearbeitet. Kein Gegner kann ihnen etwas ans Zeug flicken. Und wir können uns damit so weit einverstanden erklären, ohne unser Gesicht zu verlieren.

    Was später mal daraus werden wird, steht ohnehin noch in den Sternen.

  107. Wenn ich auf das foto blicke und den zwarte piet sehe.
    Dann wird mir erst bewust das es bald weihnachten ist

  108. #131 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    Wir sind in Deutschland. Da spricht man deutsch. “Frauenfeindlich” ist ein astreines deutsches Wort.
    Nur weil linke es gern als Kampfwort benutzen, lass ich es mir nicht aus meiner deutschen Sprache klauen.
    Wenn man darunter Feminismuskritik versteht, beherrscht man entweder die deutsche Sprache nicht richtig, oder hat einfach zu viel Links im Hirn.

    Und genau das haben die meisten heute.
    Es ist richtig, wir müssen uns die Begriffe zurückholen. Aber man muß den Leuten dann auch die ursprünglichen Bedeutungen erklären. Die kennen viele nämlich nicht mehr.

    Es ist definitv angeboren. Aber darüber müssen wir hier jetzt nicht streiten.

    Da bist Du wohl der Homopropaganda aufgesessen. Aber das müssen wir jetzt erstmal nicht weiter vertiefen.

    Homosexualität an sich ist nicht abartig. Rund 5% aller Menschen sind davon betroffen. Selbst im Tierreich kommt Homosexualität vor.

    Die Prozentzahlen sind ebenfalls falsch. Und das Tierreich ist völlig irrelevant.

    Sehr viele haben die 19 Punkte gelesen. Trotzdem kommen immer mehr zu den Spaziergängen. Viele können sich nicht mit allen 19 Punkten identifizieren (ich auch nicht). Trotzdem kommen wir wieder und werden immer mehr.

    Sie kommen deshalb, weil sie die Schnauze voll von dem linken System haben. Aber irgendwann kann sich das ändern, wenn die Leute sehen, daß diese 19 Punkte auch nicht ganz das wahre sind.

    #130 Flaschengeist

    Aus der Volks-feindlichen Seite (Politik, Medien u. sonstige Linke) kommt immer der Begriff der „Offenen Gesellschaft“ die man erhalten wolle. Das ist wieder mal so ein Schlagwort, daß man enttarnen muß um es dem Anwender als Blödsinn vor die Füsse zu werfen.

    Wer alles offen hat, ist nicht ganz dicht.

    Dann der ständige ätzende Spruch vom „vorbestraften“ Bachmann. Schluß damit! Wer seine Strafe abgegolten hat gehört wieder zu uns. Siehe das Gleichnis vom Verlorenen Sohn.

    Bachmanns Straftaten sind im Vergleich zur Regierungskriminalität ein Klacks.

    Meine Meinung zu diesem Thesenpapier: Zu lasch. Es muß noch mehr Systemkritik vorgebracht werden. Wer das derzeitige System nicht hinterfragt, der steht alsbald wieder da wo wir heute sind.

    Daher – keine Verhandlungen mit diesem System und ihren Protagonisten – und vor allem keine vergifteten Geschenke annehmen, daß wäre eine Kapitulation.

    Kern: Kein Kompromiß bei der Einwanderung. Es muß massive Abschiebungen auch von solchen Leuten geben, sie sich ihren Aufenthalt und ihre Staatsbürgerschaft durch Betrug erschlichen haben.

    Seh ich auch so. Es kommt mir ein bißchen wie Anbiederung an das linke System vor, nur um als nicht allzu „rechts“ zu gelten.

    Genau das ist ein Fehler. Man darf mit diesen linken Verbrechern keinen Kompromiß schließen, und sie weiter am Machttropf lassen. Das linke System gehört entlarvt und weggefegt.

    Pegida braucht sich überhaupt noch nicht auf Positionen festzulegen. Das wichtigste ist zunächst einmal, die linke Meinungsdiktatur zu brechen.

    Man muß unangenehme Wahrheiten aussprechen, die linken Dogmen, auf welche die linke Ideologie aufgebaut ist, richtigstellen.
    Nicht alle Menschen sind gleich. Es gibt Kulturen, die sich mit der unseren vertragen, und es gibt welche, die unseren Grundwerten widersprechen.

    Mann und Frau sind nicht gleich, und Homophilie ist eine Abartigkeit! Solche Dinge müssen ausgesprochen werden!

    Es geht darum, die Menschen zu ermutigen, zum gesunden Menschenverstand zurückzufinden, und nicht mehr die linken Dogmen nachzuplappern.

  109. Ach liebe(r) Ferrari;

    ich stehe ja mehr auf Porsche, das ist deutsche Wertarbeit, und macht auch noch Spaß und ist kommod dabei – ich weiß, wovon ich spreche, 96 Porsche lügen nicht.

    Übrigens fahre ich heute Peugeot. Man ist bescheiden geworden. Aber Peugeot fängt wenigstens auch mit P an.

    Was wollte ich sagen ?

    So weit sind wir gar nicht auseinander. Eigentlich ecken wir nur da an, wo einige Zahnrädchen kleine Verschleißerscheinungen zeigen.

    Aber wie jeder KFZ-Experte glaubt, der beste zu sein, erhitzen sich die Gemüter, wenn sie aufeinander treffen.

    Dabei hat jeder irgendwie recht, wenn er gut ist.

    Bei Ihnen, lieber Ferrari, steckt noch etwas zu viel Herrgott drin. So kennen wir die heißblütigen Italiener aus Maranello.

    Auch in Stuttgart hängen noch viele Kruzifixe. Trotzdem sind die Deutschen kühler, rationaler und damit (leider) auch erfolgreicher, zumindest wirtschaftlich. Und das zeichnet sich nicht nur im kleinen, sprich Ferrari vs. Porsche, sondern auch im großen, sprich D vs. I ab.

    Genau so verstehe ich unsere kleine Diskussion. Eigentlich wollen wir doch beide das gleiche.

    Nur dass der heißblütige Ferrari sich gern mal verrennt, der pragmatische Porsche dagegen das Rennen macht.

    Da kann ich mir so kleinliche Kommentare wie etwa „dumm gelaufen“ großmütig verkneifen 😉

    Viel Spaß und Erfolg noch !

  110. Es ist derzeit demagogische Masche der Blockparteipolitiker und ihrer gekauften und gleichgeschalteten Kampfmedien, von den GEZ-Sendern bis zu den diversen Käsblättchen wie taz und FAZ, SZ, ZEIT, SPIEGEL und Co., Bürgerproteste wie PEGIDA und andere AUSSCHLIESSLICH auf die Asylthematik zu fokussieren, um vom Hauptproblem, der Islamisierung, die angeblich ein „Trugbild“ sein soll, großräumig abzulenken.

    Islamisierung heißt konkret:
    – Quasi exterritoriale und rechtsfreie, aber von unseren Sozialsystemen alimentierte und abhängige Parallelgesellschaften
    – Politisch-korrekte Tabuisierung und Zensurierung von Kritik, Satire und Berichterstattung im Zusammenhang mit Islam und Muslimen, einschließlich permanent getürkter und geschönter Statistiken, Nachrichten und dergl.
    – Ständige Gewaltbereitschaft, von islamischem Terror über terrorartige Tumulte auf unseren Strassen (ob wegen Mohammedkarikaturen oder zwischen orientalischen Banden – Salafisten und Kurden bspw.) bis hin zu organisierter und Clankriminalität und der Alltagsbrutalität testosterongesteuerter, minderbemittelter jugendlicher Muselmachos

    Nun werden rührselig – „brave“ – Asylanten medial präsentiert, denen man/frau doch einfach helfen MUSS.
    Wer das nicht teilt, ist das Gegenteil von Gutmensch, nämlich eine Schande, ein Bösewicht, Rassist, Nazi usw. usf., und vergeht sich an unserer(?) „multikulturellen Willkommenskultur“, die die GRÜNEN ohne jegliche Ermächtigung bereits ausgerufen haben, z. B. die Margarete Bause, eine Führungsfunzel der bayerischen GRÜNEN.

    Man muss sich aber auch hier bei allen medialen vorweihnachtlichen Betroffenheits-Soaps allein die (muslimischen) Kriegsflüchtlinge und Asylanten aus Bosnien, dem Kosovo und dem Libanon vor Augen führen, die lt. offiziöser Politik nur zeitweilig „zu uns gekommen“ waren, inzwischen aber zu 70% die Sozialsysteme (Hartz-IV, Kindergeld, Wohngeld usw. usf.) belasten und z. T. schwerkriminelle Clanstrukturen ausgebildet haben, wie die libanesischen Kurdenclans in Bremen, die Bürger, Polizei und Justiz einschüchtern und terrorisieren.
    Übrigens allein schon „libanesische Kurden“! Das ist etwa so absurd wie „Berliner Tiroler“ und zeigt, für wie blöd wir verkauft werden!

Comments are closed.