Jeder Schweizer kennt Roger Schawinski, der mit und beim Fernsehen eine große Karriere machte. Aktuell hat er beim SRF, das wie ARD und ZDF eine linke Staatsglotze ist, noch einen Talk. Dort war am 15.12. der Satiriker Andreas Thiel zu Gast, der mit einem sehr fundierten Islam-Artikel in der WELTWOCHE (PI hat berichtet) bei den Füdlibürgern Aufsehen erregte. Schawinski schwitzte und glühte vor Hass und nannte Thiel nach der Sendung ein Arschloch. Sehen Sie selbst!

Schawinski ist jüdischstämmig (muß man wissen, denn Thiel spielt mehrmals darauf an) und explodiert fast, so sehr hat er den Islam ins Herz geschlossen, den Koran aber noch nie gelesen. Thiel bleibt ruhig und gewinnt das unfaire Duell hundert zu null.

Bitte beachten Sie die geschlossene Kommentarfunktion, denn viele Schweizer fordern jetzt Schawinskis Rücktritt. Natürlich haben auch andere Blätter berichtet, zum Beispiel der Blick hier und hier und hier oder 20min.ch und hier mit dem Hinweis auf die „Arschloch“-Beleidigung. Bei einem Artikel sind über 500 Kommentare, absoluter Rekord, denn normal schreiben die Schweizer meistens gar keine.

Mal gucken, ob für den linken Schawinski in der linken Schweiz, wo zwei Drittel Herrn Blocher hassen, jetzt Schluß ist.

» Kontakt: srf@srf.ch

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

85 KOMMENTARE

  1. Ein Jammer, dass weder A. Thiel noch dieser Schawinski nicht meine Sprache sprechen.
    Kann das jemand übersetzen ? Oder gibt es eine Abschrift von dem Duell ?

  2. #1 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (20. Dez 2014 14:51)

    Doppelte Verneinung, wie blöd muss ich sein…

  3. Wir sollten nicht so naiv sein, zu denken, das herrschende Kartell von Parteien würde sich jemals Argumenten zugänglich zeigen oder sich durch andere Mehrheiten das Heft aus der Hand nehmen lassen. Never ever ! Vorher nutzen die ihre jetzt schon hinlänglich vorhandenen Machtmittel, um die bislang nur indirekt über Propaganda ausgeübte Diktatur zu einer offenen zu machen.

  4. #3 Juliet

    Eben. Genause wenig sollten viele nicht so naiv sein zu glauben, dass die Pilot- und Presseaffen nicht verstünden. Die kennen zwar oft den Islam kaum, handeln aber vorsätzlich gegen Deutschlands Interessen. Die werden nur abziehen, wenn viel mehr Deutsche auf die Straße gehen.

    Dresden zeigt, wie’s geht!

  5. durfte thiel eigentlich EINEN satz zu ende sprechen? schawinski ist der friedman des schweizerischen fernsehens

  6. Schawinski ist von derselben schmierigen Species wie in Deutschland der „Papierli Jude“ Michel Friedman. Nicht einen Millimeter Hintern in der Hose habend, im Kampfe gegen den Islam zu seinem eigenen Volke Israel zu stehen. Was für eine Schande für Israel.

  7. Ein Lehrstück

    Einfache, kurze Sätze bilden.
    Beleidigungen souverän ignorieren
    Nicht beleidigt reagieren.
    Nicht auf Fragen antworten.
    Gegenfragen stellen.
    Lebensweisheiten einstreuen
    Philosophen zitieren

    Andreas Thiel hat gezeigt wie es geht.

  8. OT – ABER AUCH WIEDER NICHT OT! 😉

    EILT * EILT * EILT * EILT

    TODENHÖFER JETZT BEI PEGIDA!!! 😉

    http://www.gmx.net/magazine/politik/juergen-todenhoefer-islamischen-staat-is-500-millionen-menschen-toeten-30291064

    Der deutsche Publizist Jürgen Todenhöfer hat sich für ein Buchprojekt in das „Kalifat“ des Islamischen Staates getraut – und kam wohlbehalten zurück. Sichtlich beeindruckt von den Erlebnissen im Herzen des Terror-Staates warnt er eindringlich vor der Terror-Miliz. Der IS habe vor, Hunderte Millionen Menschen zu töten. Auch Muslime im Westen seien nicht sicher.

    DIESE MIESEN PEGIDA-NATSIEHS IN NADELSTREIFEN, SCHLIMM!!!! WEHRET DEN ANFÄNGEN! 😉

    EILT * EILT * EILT * EILT

  9. jeder der solchen persönlichen diffamierungsmassnahmen ausgesetzt ist, sollte einfach immer sein smartphone mit voicerecorder app in der tasche halten. so liessen sich die vermeintlichen saubermänner schnell enttarnen. ein punk, der nachdenkt, dass passt einfach in keine denkschablone der ewiggestrigen ..!

  10. Andreas Thiel ist genau der Eulenspiegel den es jetzt braucht.Allein sein Nicht-Zurückweichen bringt den sich für elitär haltenden Gutmenschen in seiner Selbstgerechtigkeit völlig aus dem Tritt; entgegen der überall verlautbarten Toleranz sieht man sich als Wahrheitsredner Thiel kaum noch zu beherrschendem Hass ausgesetzt.Das macht der Thiel so eminent gekonnt; er sagt sich: „Hier stehe ich und kann nicht anders.“Vermutlich sagt er sich auch:“Habe ich falsch gesprochen so sage es mir.Habe ich aber richtig gesprochen, warum schlägst du mich?“
    Der Thiel zeigt der gehirngewaschenen Menge auf unwiderstehliche Art auf, was in ihren Hirnen schief liegt.Das mögen die überhaupt nicht.
    Rettung des Abendlandes – und wer hat’s erfunden?

  11. Hatte mir das Video auch schon vor ein paar Tagen angesehen (und entsprechend geteilt).
    Der Schawinski erinnert einen irgendwie an einen dieser Hollywood-Gehwarzen, die dem Frauchen wann immer es geht, in die Handtasche pinkeln.

    Danke, Schabowski, quatsch, Schlawinski! Danke für die Pegida-Unterstützung! 🙂

  12. OT
    In Bank eingebrochen

    Polizeimeldung vom 20.12.2014
    Treptow – Köpenick Berlin

    Meldung Nr.3004

    Einen Einbruch in eine Bankfiliale stellte heute früh ein Sicherheitsmitarbeiter in Friedrichshagen fest. Nach derzeitigem Kenntnisstand bemerkte er gegen 5.45 Uhr eine aufgebrochene Tür des Geldinstituts in der Bölschestraße und alarmierte die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass die unbekannt gebliebenen Täter im Inneren gewaltsam einen Tresor geöffnet und daraus Geld entwendet hatten. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

    http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.246251.php

    Schön aufpassen Leute, in Berlin kann sowas mal vorkommen, dass eine Banktür aufgebrochen wird und kein Alarm ausgelöst wird 😉

  13. Selbst wenn man nicht alles verstehen konnte, Mimik und Gestik sind die halbe Stunde wert!
    Untertitel sollten folgen.

  14. was ich nicht ganz verstanden habe ist der rassismus-gehalt des schönen satzes, moslems wären irgendwo zwischen neandertaler und homo sapiens stehen geblieben. ok, das stimmt anthropologisch nicht ganz, denn der neandertaler gilt als ausgestorbener seitenarm der entwicklung, aber der kern ist doch, dass diese leute geistig etwas zurückgeblieben sind. einfach ein befehlsbuch abarbeiten, sich damit den paradiesischen harem erkaufen, andere menschen verachten, auch die eigenen frauen, und sich dabei noch besonders edel, barmherzig und religiös fühlen. ohne denken war es schon immer einfach, in einer komplexen welt klarzukommen.

  15. Da sagt also Roger Schawinski, man muss das Problem mit den Islamisten diplomatisch oder militärisch lösen, man darf aber darüber nichts sagen?

    Der Typ hat bestimmt noch kein Video gesehen, wo einem Menschen bei lebendigem Leib der Kopf abschnitten wurde.

  16. #1 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (20. Dez 2014 14:51)

    Ein Jammer, dass weder A. Thiel noch dieser Schawinski nicht meine Sprache sprechen.

    Ist zwar jetzt auch nicht meine Sprache, aber verstehen konnte ich trotzdem alles.

  17. #16 alles-so-schoen-bunt-hier (20. Dez 2014 15:29)

    Der Neandertaler-Satz stammt aus einem Interview, wo Thiel den Humor der Muslime charakterisiert. Schawinski reisst das aus dem Zusammenhang, reichert das Zitat noch etwas an, und macht T so zum Rassisten, aber dummerweise ist unterdessen bekannt, dass Schawinski da schummelte.

    @alle

    Schawinski spricht zürichdeutsch, Thiel berndeutsch. Letzteres hat die erste Lautverschiebung nicht gemacht und ist für Deutsche noch weniger zugänglich als zürichdeutsch.

  18. Der Schawinski ist so in ungefähr jedes Fettnäpfchen reitgetreten wo nur ein uninformierter Gutmensch reintreten kann.

    Kennt den Koran überhaupt nicht will aber gerne andere über den Islam belehren. So kann man sich im Fernseher auch lächerlich machen.

  19. ONLINEABSTIMMUNG:

    Wer trägt Schuld daran, dass die Diskussion bei Schawinski aus dem Ruder lief?
    Roger Schawinski hat seinen Gast beleidigt statt argumentiert. Er trägt als Moderator die Verantwortung für das gescheiterte Interview.
    65 %
    Andreas Thiel hat provoziert, wo er nur konnte ? darum ging das Gespräch in die Hose.
    15 %
    Beide waren nicht an einem fairen Gespräch interessiert – also sind auch beide schuld.
    20 %
    Insgesamt 71450 Teilnehmer

    So denkt das Volk. Fast 2/3 sind für Thiel und GEGEN ISLAM!

    http://www.20min.ch/community/stories/story/20-Minuten-Leser-sind-fuer-Team-Thiel-22902768

  20. @ #17 Religion_ist_ein_Gendefekt (20. Dez 2014 15:30)

    Ich wünsche mir zu Weihnachten einen gemeinsamen Auftritt von Andreas Thiel und Dieter Nuhr. Oder vielleicht besser zu Neujahr, denn das wird ein Feuerwerk!

    Dann aber bitte der Dieter Nuhr, wie wir ihn kennen und nicht in dieser kastrierten und weichgespülten Version wie letztens.

  21. #14 Kriegsgott

    ist doch völlig normal im multikulturellen und weltoffenen Berlin!

    Raubüberfall im Berliner KaDeWe

    „Im Berliner KaDeWe sind am Samstag mehrere Maskierte in das bereits für den Verkauf geöffnete Berliner KaDeWe gestürmt und haben offenbar Beute gemacht.“

    Früher wurden sie als „Flüchtlinge von naiven Gutmenschen willkommen geheißen, heute sind sie erfolgreiche, selbstständige Unternehmer im Bereich Entreicherung.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/12/20/mitten-im-weihnachts-geschaeft-raubueberfall-im-berliner-kadewe/

  22. Dieser Schawinski scheint der Schweizer Vetter von Paolo Pinkel zu sein. Schlimm, daß auch die Schweiz mit so einer Kreatur gestraft sind.

    Seine Gesprächspartner in einer Show im Fernsehen aber auch sonst als A*schloch zu bezeichnen, weil einem grad die Argumente ausgehen, geht mal gar nicht.

  23. Schawinski ist ein Dummkopf. Wer gibt solch einem Ignoranten eine „Talk“show. Der talkt nicht, der verbreitet nur Hass und sein eigenes enges Weltbild. Gibt es irgendwo eine Quelle, dass er Andreas Thiel ein Arschloch genannt hat. Was ich selber nicht so schlimm finde, denn das Arschloch in dieser Sendung war eundeutig der Schawinski! Eine geniale Sendung. Und mit der Sprache, da muss man ganz einfach nur etwas genauer hinhören und schon versteht man alles. Es braucht keine Übersetzung in diesem Fall. Wie der Schaw. schon am Anfang ausrastet bei der Frage, was für ein Jude er sei. Der war doch bekifft oder besoffen, Friedman lässt grüßen! In jeglicher Hinsicht!

  24. kewil!

    Bei einem Artikel sind über 500 Kommentare, absoluter Rekord, denn normal schreiben die Schweizer meistens gar keine.

    Blödsinn! Schweizer schreiben viele Kommentare und beteiligen sich rege an online Diskussionen.

    Mal gucken, ob für den linken Schawinski in der linken Schweiz, wo zwei Drittel Herrn Blocher hassen, jetzt Schluß ist.

    Blödsinn!
    1) Es hassen nicht zwei Drittel der Schweizer den Herrn Blocher. Er hat uns vor der EU verschont und hat eine anständige liberal-konservative Partei auf die Beine gestellt, wofür man als Demokrat jedweder Richtung dankbar sein soll. Und die Schweiz ist nicht links!
    2) Natürlich ist der Schawinski eine linke Socke und daneben ein fürchterlicher Egozentriker. Seine Autobiographie besteht aus drei Buchstaben „ICH“.
    Aber dank ihm haben wir 1979 unser erstes Privatradio bekommen und er hat den Kampf gegen die Monopolmedien (damals) als ein Pirat unerschrocken geführt. Jetzt aber gehört er selber zum „Mainstream“. Schade.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Roger_Schawinski
    3) Ich würde nicht verlangen, dass Schawinski abgesetzt wird. Man erfährt in seinem Talk zwar leider nicht viel von den Gästen, es wird nur ihre Stressresistenz getestet. Das mitzuverfolgen ist oft recht unterhaltsam, aber leider auch nicht mehr. Jeder Gast muss sich selber bewusst sein in welche Löwengrube er sich bei Schawinski begibt.

  25. OT
    Sex-Täter in Berlin Grapscher-Bubis: Euch wird das Lachen noch vergehen …

    Mitte –

    Vier Jugendliche (15, 16) belästigten auf dem Alexa-Weihnachtsmarkt mindestens vier Mädchen.

    Eine junge Brandenburgerin (16) konnte sich den Grapschern kaum erwehren.

    Kurz darauf nahm das Ekel-Quartett drei junge Wolfsburgerinnen (15, 16) ins Visier. Doch eines der Mädchen schlug Alarm.

    Das Sicherheitspersonal reagierte, die Polizei kam.

    Doch selbst als die Handschellen klickten, kapierten die vier Jungen (alle mit Migrationshintergrund) nicht, dass ihr Treiben keineswegs spaßig war, sondern eine handfeste Straftat, die auch vor Gericht landet

    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/sex-taeter-in-berlin-grapscher-bubis–euch-wird-das-lachen-noch-vergehen—-,7169126,29390244.html

    Na, wofür geht PEGIDA noch einmal auf die Straße? 😉
    Ich verstehe nicht, warum nicht ein Deutscher in der Lage ist, dort einzuschreiten. Bei mir würde es böse enden!

  26. Der Schawinski war ein Pionier des unabhängigen Radios, aber er ist in der linken Rechthaberei stecken geblieben.

    Papierli Jude für sich alleine gesagt wäre tatsächlich beleidigend rassistisch, aber das hat Thiel nicht gesagt.

  27. #31 PI-User_HAM (20. Dez 2014 15:48)

    Dieser Schawinski scheint der Schweizer Vetter von Paolo Pinkel zu sein. Schlimm, daß auch die Schweiz mit so einer Kreatur gestraft sind.

    Keine Angst, wir können umgehen mit ihm.

    Seine Gesprächspartner in einer Show im Fernsehen aber auch sonst als A*schloch zu bezeichnen, weil einem grad die Argumente ausgehen, geht mal gar nicht.

    Diesmal ging der Stresstest halt bei Ihm selber in die Hosen.
    (Siehe meinen vorigen Post)

  28. @ #30 Tritt-Ihn (20. Dez 2014 15:45)

    OT

    Berlin

    Deutsche Frauen Freiwild !

    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/sex-taeter-in-berlin-grapscher-bubis–euch-wird-das-lachen-noch-vergehen—-,7169126,29390244.html?google_editors_picks=true

    Würden die sich das auch bei Kopftuch-Weibern getrauen ?

    Wieso ist die Fresse von diesem ekligen Grapscherneger verpixelt und das Gesicht des Security-Manns ist offen zu erkennen? Jetzt kriegt der noch Streß mit den Kumpels dieser Grapscher-Bande. Umgekehrt macht das Sinn.

    Zu Ihrer Frage:

    Nein, bei Kopftüchern würden die sich das ganz sicher nicht trauen, so lebensmüde sind die nicht.

    Wenn ich eines Tages eine Tochter habe, werde ich die zu einer gewissen Wehrhaftigkeit erziehen und zu einem regelmäßigen Selbstverteidigungstraining schicken. Die würde dann so einem Subjekt genau dahin treten, wo es am meisten weh tut, das gibt Rührei.

    Krav Maga ist übrigens auch ein sinnvoller Zeitvertrieb, schult Kondition, Koordination und man lernt, sich gegen solche widerwärtigen Kreaturen zu erwehren.

  29. http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/ard-politmagazin-panorama-rtl-reporter-spielt-den-boesen-pegida-rassisten.html
    Das ARD-Politmagazin Panorama hat bezeichnenderweise unter der Überschrift »Kontaktversuch: »Lügenpresse« trifft Pegida« jüngst einen Beitrag online gestellt, der sich mit der Problematik auseinandersetzt, dass die Teilnehmer von Kundgebungen wie HoGeSa oder PEGIDA zumeist kein Wort mit den Journalisten des Mainstream mehr wechseln, was für diese den Supergau darstellt.

    Um die Wogen wohl etwas zu glätten, hat man eigens die geführten Interviews für den Beitrag in voller Länge online gestellt.

    Dumm nur, dass einer der Interviewten ein Reporter des Privatsenders RTL war, der ganz offenkundig den bösen PEGIDA-Rassisten gespielt hat – den man dort noch offenkundiger ganz verzweifelt gesucht hat.

  30. #21 Kriegsgott
    #27 WahrerSozialDemokrat

    hoffentlich nehmen die Enthüllungen Ausmaße an wie in England an, und es reißt die ganze Blockparteimischpoke in den Abgrund.

    Ich gehe nämlich davon aus, dass in Sachen Kinderschändung, dass was auf das Konto von BlockparteipolitikerInnen, Medienschaffenden oder MainstreamjournalistInnen geht, alles in den Schatten stellt, was wir von kath. Priestern gehört haben.

  31. wenn man denkt, es geht nicht mehr schlimmer, kommt es noch dicker
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/ard-politmagazin-panorama-rtl-reporter-spielt-den-boesen-pegida-rassisten.html
    Das ARD-Politmagazin Panorama hat bezeichnenderweise unter der Überschrift »Kontaktversuch: »Lügenpresse« trifft Pegida« jüngst einen Beitrag online gestellt, der sich mit der Problematik auseinandersetzt, dass die Teilnehmer von Kundgebungen wie HoGeSa oder PEGIDA zumeist kein Wort mit den Journalisten des Mainstream mehr wechseln, was für diese den Supergau darstellt.

    Um die Wogen wohl etwas zu glätten, hat man eigens die geführten Interviews für den Beitrag in voller Länge online gestellt.

    Dumm nur, dass einer der Interviewten ein Reporter des Privatsenders RTL war, der ganz offenkundig den bösen PEGIDA-Rassisten gespielt hat – den man dort noch offenkundiger ganz verzweifelt gesucht hat.

  32. Einerseits möchte ich den lieben BRD(DDR) Bürger sagen, zum Glück haben wir in der Schweiz noch eine Sprache die unsere ist und noch nicht EU-Konform ist !!
    Zweitens : Für das bessere Verständnis und für die schweiz. Meinung dazu, siehe die Kommentare auf nachtendende Links :
    http://www.blick.ch/news/schweiz/publikum-aergert-sich-ueber-talker-beschwerde-flut-gegen-schawinski-id3358783.html
    und
    http://www.blick.ch/news/schweiz/das-sagt-der-brandgefaehrliche-satiriker-sind-sie-ein-rassist-herr-thiel-id3357329.html
    Dies zeigt doch dass die Mehrzahl der Kommentatoren, bzw. schweizer Bürger, PI konforme Meinungen haben, Oder ??
    Die EU(dSSR) und der Vasalle Schweiz setzt alles in Gange UNSERE Kultur und unsere Errungenschafen durch eine EU und islamische Kalifat-Kultur zu ersetzen in Gange gesetzt hat !! Freut Euch, in Bälde werdet ihr alle (falls nicht geköpft, gekreuzigt, gesteinigt, erschossene, Baukranbeglückte etc…) euer Leben als Geissen-Fixxs, sorry Hüter in bayrischen oder schweizer-Alpen als Geissen-Peter oder Heidis zu vollbringen. DAS IST DIE BERREICHERUNG ! ohne AKW’s, ohne Rentenanspruch, ohne Anspruch auf Schule, ohne grüne Vege… und Bio Frass, Heizen mit getrockenen Geissen-Kügeli, ohne CO2, NOx und anderen Methan-Furzgase, Herrliches Leben so in etwa 3000 Jahre, zu Oetzis-Zeiten zurück !!! Ist doch schöööön, Oder ?? Wichtig ist dabei nur wo Mekka liegt damit der Arsch 180 Grad in die Gegenrichtung zeigen kann !!!!!

  33. @ #35 yam850 (20. Dez 2014 15:56)

    #31 PI-User_HAM (20. Dez 2014 15:48)

    Dieser Schawinski scheint der Schweizer Vetter von Paolo Pinkel zu sein. Schlimm, daß auch die Schweiz mit so einer Kreatur gestraft sind.

    Keine Angst, wir können umgehen mit ihm.

    Na dann bin ich beruhigt. 😀

    Wenn Paolo Pinkel im BRD-Fernsehen auftritt, greife ich in Überschallgeschwindigkeit nach der Fernbedienung und zapp den weg. Ständig kotzen ist auch nicht so gut für die Gesundheit, verätzt die Speiseröhre und greift die Zähne an.

    Ein herzlches Grüezi in die Schweiz und Frohe Weihnachten wünsche ich Euch, hoffentlich habt Ihr auch Schnee. 😀

  34. Du verungliampfscht ooolso dän heiligään Proffeeten? Unn du seischt er wor een Massemörder? De G’schicht is vull vön Massemördere.

    Wer ist denn der Kabarettist? Herrlich dieses Zwiegespräch.

    @Alle_Schweizer
    Entschuldigung für meinen deutschen Akzent 😉

  35. #36 PI-User_HAM
    #30 Tritt-Ihn

    wartet mal an was hier in den deutschen Städten los ist, wenn unsere naiven, durchgeknallten Gutmenschen in ein paar Jahr 2 Millionen junge, kräftige und vor allem ledige Afrikaner/Asiaten hier über unsere Willkommenskultur angesiedelt haben.

    Dann werden solche Bücher wieder aktuell:
    http://www.amazon.de/Frau-komm-Massenvergewaltigungen-deutscher-M%C3%A4dchen/dp/3902475781/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1419087941&sr=8-1&keywords=krieg+vergewaltigung

  36. @ #44 BePe (20. Dez 2014 16:07)

    #36 PI-User_HAM
    #30 Tritt-Ihn

    wartet mal an was hier in den deutschen Städten los ist, wenn unsere naiven, durchgeknallten Gutmenschen in ein paar Jahr 2 Millionen junge, kräftige und vor allem ledige Afrikaner/Asiaten hier über unsere Willkommenskultur angesiedelt haben.

    Gegen dieses pathologische Gutmenschentum kann man ja was machen, siehe mein Kommentar dazu.

    Mein Rat: Leute, laßt Euch von diesen bescheuerten Gutmenschen nichts erzählen, wehrt Euch. Seid wehrhaft und lernt es beizeiten Euch zu verteidigen. Da gibt es Mittel und Wege, man / frau muss nur wollen.

    Wenn so eine Gutmensch_In selber einmal in den Genuß einer kulturell-sexuellen Bereicherung gekommen ist, ist das Geheule groß. Wer nicht hören will, muss eben fühlen.

    Solche Zustände wie 1945 in dem genannten Buch beschrieben, brauchen wir nicht noch einmal.

  37. Die Essenz: Herr Schawinski entschuldigt Mohammeds Handeln, Massenmord, Sklavenhaltung, Pädophilie, Kopfabschneiden usw damit, dass es doch zu der Zeit üblich war..

  38. Das wichtigste, was Thiel sagte, war, daß es einen Unterschiesd zwischen echtem Journalismus und Boulevardjournalismus gäbe. Letzteres ist typisch für Deutschland, da geht es um Personen, da dort ja nur um Personen abgestimmt werden darf.

    In der Schweiz ist ein anderer Journalismus nötig, wo nicht um Personen, sondern um Sachen diskutiert werden muß, weil ja auch um Sachthemen abgestimmt werden darf.

    Und plötzlich wurde die Diskussion interessant. Zum Schluß waren beide ja irgendwie einig, daß Haßpredigten zu verwerfen sind 😉

    Thiel kam leider erst spät auf den Punkt: Der Koran ist nicht religiös, sondern ein rein ideologisches Buch, um ein paar Könige auf dem Thron zu halten.

  39. Erneuter Versuch.
    Wie hier schon mehrfach geschrieben, ist Roger Schawinski wohl die schweizer Doublette zu einem gewissen „Paolo Pinkel“.
    Was ich SEHR bewundert habe, war die RUHE, mit der Andreas Thiel diese Suada über sich ergehen liess.
    Ich hätte schon längst….., aber auf Körperverletzung stehen ganz schön hohe Strafen, es sei denn, man ist ein Rechtgläubiger.

  40. #31 PI-User_HAM (20. Dez 2014 15:48)

    Wenn Paolo Pinkel im BRD-Fernsehen auftritt, greife ich in Überschallgeschwindigkeit nach der Fernbedienung und zapp den weg. Ständig kotzen ist auch nicht so gut für die Gesundheit, verätzt die Speiseröhre und greift die Zähne an.

    Wenn der Paolo Pinkel so wie Schawinski alleine gegen einen valablen Gegner antreten würde, wäre die Sendung vielleicht wieder ganz interessant. Aber das getrauen sich die Fernsehanstalten und der Paolo sicher nicht.

    Ein herzlches Grüezi in die Schweiz und Frohe Weihnachten wünsche ich Euch, hoffentlich habt Ihr auch Schnee.

    Sieht leider schlecht aus.
    Aber auch herzliche Grüsse und eine friedliche Weihnachtszeit nach Good Old Germany.

    Übrigens, ich habe Hochachtung vor dem was Ihr da macht mit der Pegida und ähnlichem.

  41. „“Roger Schawinski(geb. 1945) stammt aus Zürich. Als Kind eines jüdischen Textilwarenhändlers ist er im Zürcher Arbeiterquartier Aussersihl aufgewachsen.

    Unter anderem wegen seiner extrovertierten Persönlichkeit und seiner «Zürischnurre» (Zürcher Schnauze) ist Schawinski in der Schweiz ein beliebtes Sujet für Satiriker und Karikaturisten

    2009 gewann er aufgrund seines vielseitigen medialen Wirkens einen Jurypreis des Arosa Humor-Festivals, die Arosa Humorschaufel.““ (Wikipedia)

    +++

    LESETIP, FALLS MAN WISSEN MÖCHTE, WIE THIEL TICKT

    «Die sind alle gehirngewaschen und haben einen an der Waffel»

    Von Adrian Zurbriggen, Peter Meier. Aktualisiert am 31.12.2012

    „“Der Kabarettist und Kolumnist Andreas Thiel gibt in seinem neuen Programm den Cüpli-Punk. Im Interview spricht er über Anarchismus und Wiedergeburt, humorlose Muslime und satirische Inspiration…

    (…)

    Die Muslime sind nicht gerade bekannt dafür, unseren Humor zu verstehen.

    Weil sie im Grund genommen gar keinen haben. Wenn du ihre Witze hörst, denkst du dir: Aha, das geht hier unter Humor. Die sind, böse gesagt, irgendwo im Übergang zwischen Neandertaler und Homo sapiens stecken geblieben.

    Dann erzählen sich Muslime in gemütlichen Runden den einen oder anderen derben Witz?

    So Witze wie: Weisst du, was das ist, ein Loch mit viel Fett drumherum? Ich erspare Ihnen jetzt die Antwort.

    [Anm.: Zoophile Pointe? Frau, Hammel, Geiß oder Esel?]

    (…)

    http://www.bernerzeitung.ch/kultur/diverses/Die-sind-alle-gehirngewaschen-und-haben-einen-an-der-Waffel/story/14738875

    +++

    Thiel und Schawinski babble Hochalemannisch,
    Meine frühere beste Freundin ebenfalls Hochalemannisch.
    Bei uns zu Hause spricht man Niederalemannisch.

    „“Die alemannischen Mundarten wurden von der Mehrheit der Dialektforschung des 19. und 20. Jahrhunderts in vier bzw. fünf Hauptgruppen gegliedert. Von Nord bzw. Nordost nach Süd bzw. Südwest kann man nach bestimmten wichtigen Laut- und anderen Sprachmerkmalen unterscheiden Schwäbisch, Niederalemannisch (Oberrheinalemannisch und Bodenseealemannisch), Hochalemannisch und Höchstalemannisch:…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Alemannische_Dialekte#Gliederung

  42. Wie kann Andreas Thiel sich herausnehmen, Neandertaler und den Homo-Sapiens so abwertend auf eine Stufe mit den Islamisten zu stellen?
    Diese Geschöpfe der Frühzeit waren friedfertiger und liebevoller im Umgang als ihre Nachfolger aus dem Orient und haben dadurch unsere Entwicklung ermöglicht!

  43. @ ALLE

    ACHTUNG-ACHTUNG!

    Im zweiten Teil seien die Rollen vertauscht, da rede Thiel viel mehr, HABE ICH MIR SAGEN LASSEN. Teil 2 habe ich aber noch nicht geschaut.

    VIELLEICHT war alles ein abgekartetes Spiel, also Satire und Schawinski schlüpfte in die Rolle eines islamophilen jüdischen Zentralratsfuzzis o.ä. UND KEINER HAT´S GEMERKT. Ich meine dies ernst!

  44. #45 Cendrillon (20. Dez 2014 16:04)

    Keine Entschuldigung nötig 😉

    Ha alles verschtande. Schöne Obe no.

  45. #57 Maria-Bernhardine (20. Dez 2014 17:04)

    Im zweiten Teil seien die Rollen vertauscht, da rede Thiel viel mehr, HABE ICH MIR SAGEN LASSEN. Teil 2 habe ich aber noch nicht geschaut.

    Was für einen zweiten Teil?
    Das ist die Sendung um die es geht:
    http://www.srf.ch/sendungen/schawinski/roger-schawinski-im-gespraech-mit-andreas-thiel

    Es gibt noch ein kleines „Nachspiel“ bei Giacobbo/Müller
    http://www.srf.ch/sendungen/giacobbo-mueller/mit-edi-stoeckli-und-kaya-yanar
    ungefähr bei Minute 11:30
    wo Thiel sich „entschuldigt“.

    VIELLEICHT war alles ein abgekartetes Spiel, also Satire und Schawinski schlüpfte in die Rolle eines islamophilen jüdischen Zentralratsfuzzis o.ä. UND KEINER HAT´S GEMERKT. Ich meine dies ernst!

    Blödsinn!
    Die beiden waren genau so wie sie immer sind. Der „Chlapf“ war sozusagen voraussehbar. Und ich glaube von beiden nicht, dass sie sich für sowas hingeben würden. Das meine ich ernst!

  46. In die Sprache muß man sich einige Zeit hineinhören, ich versteh die beiden recht gut.
    Affenxxxxxgeil, sehr spannend, mein ich.
    Ich will ja keine Gossensprache pflegen
    🙂
    Vielen Dankch, Herr Thiel
    merci vielmals
    und wiederluage

  47. Bezeichnend für alle linken und selbstherrlichen Gutmenschen!

    DEN KORAN NICHT MAL GELESEN,VERSTANDEN SOWIESO NICHT!

    Aber den GUTMENSCHEN mit der RASSITEN-KEULE darstellen wollen.

    Das trifft zu 99,9% auf die islamophile linksgrünrotsozilistische Drecksbande zu… Keine Ahnung von nichts aber groß im denunzieren

  48. Deutschlands Medien sind nicht besser, die leiden auch unter völligem Realitätsverlust.

    Der Preis der Schande:

    ARD-Reporterin Golineh Atai wird »Journalistin des Jahres«

    Die Deutschen strafen ihre Mainstreammedien für eine verzerrte Ukraine-Berichterstattung ab: Laut einer repräsentativen Umfrage glauben 71 Prozent den Medien nicht mehr. Die Journalisten gehen aber weder in Sack und Asche, noch geloben sie Besserung. Sie zeichnen lieber ARD-Reporterin Golineh Atai als »Journalistin des Jahres« aus. Ausgerechnet für eine »herausragende« Ukraine-Berichterstattung. Kann man sein Publikum eigentlich noch mehr verachten?

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-harth/der-preis-der-schande-ard-reporterin-golineh-atai-wird-journalistin-des-jahres-.html

  49. Hier der Link zur Aussage des Roger Schawinski, dass Thiel ein Rassist ist (15:28 der Sendung).
    M.E. aus dem Kontext gerissen, wie üblich bei den Linken.

    http://www.bernerzeitung.ch/kultur/diverses/Die-sind-alle-gehirngewaschen-und-haben-einen-an-der-Waffel/story/14738875

    Und hier auch der Text aus dem o.g. Interview mit der Berner Zeitung aus 2012:
    „Zeitung : Die Muslime sind nicht gerade bekannt dafür, unseren Humor zu verstehen.
    Thiel: Weil sie im Grund genommen gar keinen haben. Wenn du ihre Witze hörst, denkst du dir: Aha, das geht hier unter Humor. Die sind, böse gesagt, irgendwo im Übergang zwischen Neandertaler und Homo sapiens stecken geblieben.“

  50. Was eine Flachzange: Wollen Sie einen Religionskrieg heraufbeschwören?
    Wir haben bereits einen Religionskrieg namens IS gegen Syrien/Irak.

    Ich meine damit Krieg im eigentlichen Sinn, als militärischer Angriff, nicht nur in Form von Terrorakten

  51. Hut ab Herr Thiel!
    Ich wäre nicht so souverän geblieben –
    und dass R so dumm ist, hätte ich auch nicht gedacht!

  52. Ein tolles Beispiel für so eine Gesprächssituation. Hysterie, Hass und unbelehrbare Ahnungslosigkeit des Haßmoderators gegen einen Souverän auftretenden Andreas Thiel.

    Beeindruckend bei 23:05 der Bezug zum Buddhismus (emotionale Distanz) als Antwort auf die Haßfratze gegenüber.

    Ansonsten eine geniale Gesprächsführung und Argumentation von Thiel!

    Unbedingt zum Anhören empfohlen. Trotz des leichten Dialekts.

  53. Andreas Thiel hat auch in der vorletzten Weltwoche dem sog. Islamexperten Th. Widmer, der ihn als inkompetent zum Koranlesen hinstellte, sehr gut geantwortet (nicht online, habe es gecannt s.u.). Diese Apologeten werden auch in der Schweiz als «Islamwissenschaftler» gehandelt, z.B. der deutsche Prof Schulze in Bern, der Mentor der Schweizer Salafaschisten (Illi&co) . In der Weltwoche 49/14 sind drei «Antworten» gegen Thiel aus dem Islamlager (u.a. der Botschafter von Katar…) ausnahmsweise online zu lesen. Am interessanten sind die wie immer zahlreichen Leserkommentare zu den diversen Artikeln zu Thiel in 20minuten.

    http://widerworte.wordpress.com/2014/12/19/wissenschaft-im-dienst-der-islamatheologie-und-apologie/
    http://widerworte.wordpress.com/2014/12/17/killer-kriecher-kritiker/
    http://widerworte.wordpress.com/2014/12/07/aus-dem-ordnungsrahmen-des-kalifats-gefallen/

  54. #67 delfol (20. Dez 2014 18:56)

    was ist an chopfabschniedr nicht zu verstehen?

    Herrlich 😉

    Aber leider verstehe ich nur die Hälfte. Klar, ich kann der Diskussion folgen, keine Frage, schließlich ist schweizerdeutsch auch nur deutsch.

    Doch der Dialekt ist so stark, dass ich manchmal überlegen muss, was gemeint sein könnte. Dann habe ich den nächsten Satz schon verpasst.

    Auch manche Spitze und rhetorische Feinheit geht verloren. Da bleibt nur das halbe Vergnügen.

    Baden-Würtemberger haben dieses Porblem wahrscheinlich nicht. Aber für einen NRW-ler ist die Diskussion echt anstrengend.

  55. #9 RechtsGut; Was ist denn mit dem passiert, hat die oft kolportierte Bitte, „Herr, wirf Hirn vom Himmel“ doch noch Wirkung gezeigt.
    Trotzdem trau ich dem Hodentöter nicht weiter, wie ich ein grosse 10 Meter Hobelmaschine werfen kann.

  56. Hier nochmal die entscheidenden Stellen (nicht wörtlich) für diejenigen die nicht alles sehen wollen sondern nur diese Ausschnitte:

    6:32 Unterschied Journalismus (über Inhalte) und Boulevard-Journalismus (über Personen, in Deutschland geht es nur um die Personen)

    11:43 Koran auf Altarabisch noch blutiger als die Deutsche Übersetzung

    18:00 Religionsfreiheit für Islam ist eine Frechheit, Islam hat nichts mit Religion zu tun (ist eine Staatsideologie), vergleich mit N*zi-Ideologie (am Ende nochhmal zu diesem Thema)

    18:35 PEGIDA

    20:16 Aufhetzen tut der Mohammend im Koran (und nicht derjenige der dies berichtet). Der Skandal ist, daß wir nicht darüber reden dürfen daß das so blutrünstig ist.

    22:00 wir müssen über den Koran reden!

    22:33 Der Haßmoderator meint sein Wissen über Buddhismus dadurch beweisen zu können daß er aufzählt wo er überall schon war. Inhaltlich hat er aber auch dabei garnichts mitbekommen… Oberflächlich und arrogant eben.

    23:30 bis Ende. Haß/Wahrheit als Gegensatz, Haßmoderator rastet endgültig aus, Thiel argumentiert ihn an die Wand

    Ich frage mich, warum solche Leute wie dieser unModerator sich mit so einer hyterischen Vehemenz für eine so gefährliche Sache einsetzten, ohne die Argumente der anderen Seite auch nur zu prüfen. Daß denen Rechthaberei wichtiger als die Sache ist. Die Sätze zu „Journalismus“ ab 6:32 treffen das ganz gut.

    Navigator zum Steuermann der Titanik: „Wir fahren direkt auf einen Eisberg zu“.
    Steuermann: „Hier gibt es keine Eisbergisierung. Und Eisberge sind friedlich und barmherzig zu Schiffen“
    Navigator: [nichts mehr]

  57. Es fragt sich schon, wer die Muslime letzten Endes mehr beleidigt hat: Derjenige, der den Koran gelesen hat und nicht gut findet, oder derjenige, der ihn nicht gelesen hat, aber trotzdem gut findet und sogar darüber diskutiert.

    Schawinski als Verteidiger des Islam…? Da kann ich nur sagen: Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde.

  58. Koranthenkacker

    Schawinski hat immer recht. Und er kriegt auch alle Frauen… Äh.. Kriegte auch alle Frauen, und seit das nicht mehr so ist, verteidigt er den Koran.

  59. #45 Cendrillon (20. Dez 2014 16:04)
    Du verungliampfscht ooolso dän heiligään Proffeeten? Unn du seischt er wor een Massemörder? De G’schicht is vull vön Massemördere.

    Die korekte Antwort ist: „Aber nicht jeder Massenmörder hat eine Religion gegründet“

    Gegenfrage: „Was genau ist an einem Massenmörder HEILIG?“

    Gegenfrage: „Darf ein Massenmörder eine Religion gründen die Ich anerkennen MUSS?“

    Gegenfrage: „Ist es Gott oder der Teufel der einen Menschen das Massenmorden GEBIETET?“

  60. Ich beneide die Schweizer um Thiel und Blocher.

    Die sind halt auch ziemlich linksversifft leider. Meine These ist, dass materieller Wohlstand und Verwöhnung der Brut einfach nicht gut tun. Bestes Beispiel waren die 68er. Totale Wohlstandsverwahrlosung …

  61. Zuersteinmal finde ich es gut, dass man in der Schweiz noch so hitzige Debatten führt. In Germamnistan wäre das ja ausserhalb des genehmigten Meinungsdiktates und damit nicht diskusionswürdig. Der Inquisitor erinnerte mich doch stark an Herrn Friedmann. Alles leugnen und möglichst irgendwelche Hetz-Vergleiche heranziehen. Ich finde es ganz lustig, ich habe gerade wieder angefangen Sims 3 zu spielen. Hab mir zu meiner Rechts WG eine Links WG gebastelt. Mitglieder waren Fabian Köhler, Oliver Höfinghoff, Natalie P., ein AntiFant und ein Punk mit grünen Haaren. Der Punk war für mich irgendwie der einzige, den ich irgendwie sympathisch fand 😀

  62. Da haben sie in der Schweiz eine öffentliche Medienhinrichtung à la Herman versucht – und der Schuss ging schön nach hinten los.

    Bitte beachten Sie die geschlossene Kommentarfunktion

    Früher, ohne Internet, konnten sie viel leichter manipulieren.
    Man konnte die Leute, die Meinungen auswählen, die bei großen Medien als Journalisten veröffentlichen durften – und sie wieder entlassen, wenn sie die falsche Meinung brachten.
    Das blöde Volk konnte nur Leserbriefe verschicken.
    Da schrieb aber kaum jemand einen Leserbrief und wenn der dann auch noch politisch zu unerwünscht war, dann ging er halt in die Tonne.

    Heute gibt es die Kommentarfunktion – online.
    Auch hier wird geprüft, ausgewählt, moderiert und auch politisch zensiert.
    Einige Kommentare, die ihnen nicht passen, müssen sie aber einstellen – sonst wird´s unglaubwürdig.
    Eine zusätzliche Aussagekraft haben noch die Bewertungen der Kommentare. Hier auch wieder sehr schön zu beobachten:
    Die eingestellten Kommentare sind relativ ausgewogen – relativ. Die Bewertungen der Kommentare sind es aber nicht mehr – und da hört der Einfluß der Medienmacher auf, wenn sie nicht manipulieren wollen.
    Wenn Kommentare zugunsten von Herrn Thiel mehr als zehnmal zo viele Zustimmungen haben, dann spricht das schon eine deutliche Sprache.
    Unter jeden Artikel im Netz gehört eine Kommentarfunktion, die möglichst dann auch noch bewertbar ist. Friss-oder-stirb-Journalismus will keiner mehr lesen oder hören, was auch gut so ist.

    Die Medien verlieren Macht, das tut weh – und man hört sie schreien.

  63. @ #17 Religion_ist_ein_Gendefekt (20. Dez 2014 15:30)

    Ich wünsche mir zu Weihnachten einen gemeinsamen Auftritt von Andreas Thiel und Dieter Nuhr. Oder vielleicht besser zu Neujahr, denn das wird ein Feuerwerk!

    Oh, ja! Was für ein wundervoller Gedanke! Am besten als Ersatz für das offensichtlich unvermeidbar zu erwartende alljährliche Gesülze des Hosenanzugs und ihres Gaucklers!…

    Don Andres

  64. Na ja, den Schwinski kennen wir ja schon. Den tu ich mir nicht an. Ein eitler Selbstdarsteller. Absolut ohne Bedeutung!

  65. @#82 Dorian Gray (21. Dez 2014 17:12)
    Bin gleicher Meinung. Aber immer wieder (doch) nervig, wie der iinksversiffte Möchtegern-Journalist die wenigen, ‚klarsichtigen‘ Schweizer fertig machen will (>z.B. Freysinger und Köppel, diese zwei Interviews von Schawinski musste ich abstellen, so hoch kam mir die Galle!

  66. #82 Dorian Gray (21. Dez 2014 17:12)

    Klar. Aber umso sehenswerter die Gesprächsführung und Argumentationskultur von Anreas Thiel. Davon kann man definitiv einiges lernen.

    In
    #72 Koranthenkicker (20. Dez 2014 20:02)
    hatte ich die mir als wesentlich aufgefallen Stellen aufgelistet so daß man nicht alles sehen muß.

  67. Der Thiel hat was auf dem Kasten. Und natürlich sind Moslems irgendwo „zwischen Neandertaler und Homo Sapiens“ steckengeblieben. Der Islam macht sie so rückständig. Selbstbewusste Freidenker werden immer mit dem Islam und den Denkverboten der political Correctness anecken.

Comments are closed.