Roger Schawinski nennt Interviewpartner Thiel ein Arschloch und ist selbst das größte!

Jeder Schweizer kennt Roger Schawinski, der mit und beim Fernsehen eine große Karriere machte. Aktuell hat er beim SRF, das wie ARD und ZDF eine linke Staatsglotze ist, noch einen Talk. Dort war am 15.12. der Satiriker Andreas Thiel zu Gast, der mit einem sehr fundierten Islam-Artikel in der WELTWOCHE (PI hat berichtet) bei den Füdlibürgern Aufsehen erregte. Schawinski schwitzte und glühte vor Hass und nannte Thiel nach der Sendung ein Arschloch. Sehen Sie selbst!

Schawinski ist jüdischstämmig (muß man wissen, denn Thiel spielt mehrmals darauf an) und explodiert fast, so sehr hat er den Islam ins Herz geschlossen, den Koran aber noch nie gelesen. Thiel bleibt ruhig und gewinnt das unfaire Duell hundert zu null.

Bitte beachten Sie die geschlossene Kommentarfunktion, denn viele Schweizer fordern jetzt Schawinskis Rücktritt. Natürlich haben auch andere Blätter berichtet, zum Beispiel der Blick hier und hier und hier oder 20min.ch und hier mit dem Hinweis auf die „Arschloch“-Beleidigung. Bei einem Artikel sind über 500 Kommentare, absoluter Rekord, denn normal schreiben die Schweizer meistens gar keine.

Mal gucken, ob für den linken Schawinski in der linken Schweiz, wo zwei Drittel Herrn Blocher hassen, jetzt Schluß ist.

» Kontakt: srf@srf.ch