Der Tod der jungen Türkin Tugce durch einen muslimischen Pass-Serben, den auch wir ausdrücklich bedauert haben, hat ein ebenso bedauerliches Nachspiel. Denn der kritische Blog Kybeline hat herausgefunden, dass die gut integrierte Studentin, trotz gutem Deutsch und Klavierunterricht, eben doch auch noch im Islam und Türkentum im schlechtesten Sinne verwurzelt war. Und das äußerte sich u.a. in einer recht unschönen Facebookseite, die die Bloggerkollegen ausfindig und öffentlich gemacht haben. Hier zeigte sich die schöne Tugce als hässliche Judenhasserin, die Israel von der Landkarte tilgen wollte. Und sie sang das Lied der rassistischen Deutschen, die Türken diskriminieren.

So weit, so wahr, so traurig, zeigte das trauernde Umfeld der Verstorbenen dann nach der sachlich unanfechtbaren Recherche sein wahres Gesicht. Und dieses erschreckt besonders, wenn man bedenkt, dass es sich hier um ein Musterexemplar einer gut integrierten Muslimin handelte, die von Gauck wohl posthum das Bundesverdienstkreuz erhalten wird. (Text übernommen von Quotenqueen)

image_pdfimage_print

 

283 KOMMENTARE

  1. WAS SOLL DAS..

    SCHÖNE TUGCE.. Leute. hört auf damit. Immer wird alles Muslimische, wenn es ne Frau ist, als SCHÖN gekennzeichnet. Warum ist automatisch das alles für euch schön?

    Seid in den Dingen wenigstens neutral. Das ist ja schon wie in den MSM’s hier, wenn ich das sehe.

  2. Eine von millionen äußerlich integrierten Türken, die uns in Wahrheit verachten.
    Also ein würdiger Kandidat fürs Bundesverdienstkreuz. Das hat eh nur noch den Stellenwert eines Karnevalsordens.

  3. Ich sage es gern noch einmal. Viel der angeblich hier integrierten scheinen äußerlich integriert zu sein, aber der Chip im inneren sagt etwas anderes. Daher sollte man genau solchen Leuten, so leid es mir tut in keiner Weise trauen. Den einzigen den ich derzeit nur akzeptieren kann wäre Akif Pirincci, der weiß was Sache ist.

  4. Kein Einzelfall. Ich habe auf der Arbeit gut ein halbes Duzend solch „gut integrierter“ Musterschwarzköpfe, auch gutausehende Frauen dabei, die sich am 11.09. gegenseitig ihre Hochhauswitzchen per Whatsapp zugeschickt haben und einige von den „Jungs“, Anfang/Mitte Zwanzig, auch ganz angetan vom vor der Köpfungkulisse posierdenden Deso Hund waren.

  5. Ok, das ändert aber nichts an ihrem Einsatz und ihrem tragischen, unglaublich sinnlosen Ende.

    Sie tut mir immer noch leid.

    Ihre politische Meinung interessiert nicht (mehr).

  6. Ein Bundesverdiensthalbmond!

    Wenn schon denn schon: Von unserem Bundesislampräsidenten für angewandte Scharia-„Gleichheit“!

  7. Das schlimme dabei ist das eine junge Frau brutal und niederträchtig ermordet wurde.
    Anstatt den Mörder zu ächten soll Sie von den Gutmenschen auf einen Podest gehoben werden.
    Nun wir das von anderer Seite relativiert

    Das hat Sie und die trauernden nicht verdient.
    Genauso wenig wie die deutschen Opfer früherer Gewalttaten unserer muslimischen Bereicherer die dann sogar in eine rechte Ecke gedrängt wurde.

    Bei dieser ganzen scheiß Diskussion fehlt das wichtigste , wie oben genannt.
    Die aufrichte Trauer ohne diese zu Instrumentalisieren.
    Und eine bedingungslose Verachtung des muslimischen Gewalttäters

    Ruhe in Frieden Tungce

  8. Der verlinkte Seite ist aus dem Netz genommen worden.
    Bitte erneut einen Link setzen – Seite ist hoffentlich gesichert.
    Danke

  9. Worin besteht denn nun der angebliche Anti-Semitismus, den Kybeline herausgefunden haben will?

    In der Abbildung der Umrisse einer Israelkarte.

    Worin besteht ihre angebliche „Deutschfeindlichkeit“?

    In der Wiedergabe einer Beschwerde über eine unfreundliche Verkäuferin.

    Dies will man auf der inzwischen gelöschten FB-Seite von Tugce Albayrak gefunden haben.

    Das Gros der Kommentare auf Kybeline zu diesem Thema strotzt nur so von pietätlosen Ergüssen über einen Menschen, der erst vor ein paar Tagen gestorben ist.

    Zusätzlich unglaubwürdig wird das Ganze dadurch, dass die Blogbetreiberin von Kybeline in letzter Zeit zunehmend selbst durch anti-semitische Beiträge in Erscheinung tritt.

    Ich denke, da konnten es einige nicht ertragen, dass Tugce Albayrak durch ihren Mut ein Beispiel gab. (Wenn ich von Schlägern bedrängt werde, und es eilt mir jemand zu Hilfe, dann ist es mir herzlich egal, was der oder die Betreffende irgendwann einmal auf FB gepostet hat.)

  10. Ich habe gestern als Erster und Einziger auf diesen Aspekt aufmerksam gemacht und zum „Dank“ stehe ich immer noch unter Moderation.

  11. Sie wurde totgeschlagen. Lasst sie einfach in Frieden ruhen!

    Tote mit Dreck bewerfen sollte unter der Würde eines anständigen Deutschen sein!

    Zum Bundesverdienstkreuz: Ich bin nicht der Meinung, dass für „Zivilcourage“ ein Bundesverdienstkreuz verliehen werden soll, unabhängig vom Fall.

  12. Naja, wenn sie wirklich den beiden Mädels geholfen hat, sollte das Vorrang haben.
    Sie ist dafür gestorben.
    Wir mögen keine Islamisten, deshalb sind wir auch nicht schlimm.
    Sie mochte keine Juden.

    So eine Debatte zu führen, ohne das sich das Mädel verteidigen kann, finde ich nicht fair.
    Es hat auch keinen Sinn, weil niemand weiß, was bei McDoof wirklich passiert ist!

  13. # Kybeline: De mortuis nil nisi bene!
    Ach ja, wie paßt denn der Organspendeausweis in das Bild des schlimmen Mädchens? Die Organe wurden im Rahmen von Eurotransplant verteilt, und haben vermutlich lauter nicht-Moslems ein hoffentlich besseres Weiterleben ermöglicht.
    Zu dem Palästina-Quatsch: ich habe über 40 werden müssen, um den linken brainwash auch bez. Israel überwinden zu können – die junge Frau war 23….

  14. De mortuis nil nisi bene.

    Ein Totschlagsopfer wenige Tage nach ihrem Tod mit einer Schmutzkampagne zu überziehen, wie Kybeline das tut, ist schlicht und einfach unanständig.

  15. Wie, die Initiative mit dem Verdienstkreuz hat wirklich gefruchtet?

    Ich kann es nicht fassen.

    Damit wird diese Auszeichnung nun aber wirklich entwertet.

  16. Es ist zum Kotzen!

    Auch ich war betroffen (auch wenn ich die posthume Verleihung des Bundesverdienstkreuzes, so sie denn stattfinden sollte, albern und inadäquat finde!) und fand es eine schöne, um nicht zu sagen beinahe wichtige Geste, als Haris Seferovic gestern sein Tor ihr widmete.

    Und jetzt das! Bekommt man diese kranke Scheiße namens Antisemitismus denn niemals aus einem wie auch immer geprägten muslimischen Hirn? Ist es denn egal, wie gut eine Muslimin oder ein Muslim hier integriert ist? Ist sie/er immer mindestens latent antisemitisch, solange sie/er sich nicht tatsächlich vom Islam abwendet?

    Ich begreife es nicht.

  17. HAHAHA ! !
    Schon lustig, wie schnell sich manche selber demaskieren.
    Wer die Kommentare der Bereicherern liest, der weiß spätestens ab jetzt, dass wir uns den Pestvirus selber reingeholt haben ! Obwohl, mich hat nie einer gefragt, ob ich die hier haben wollte…….

  18. Noch etwas. Wenn dieses Mädel nicht integriert gewesen wäre, hätte Sie niemals als Organspenderin zur Verfügung gestanden.
    Wir Deutsche können das noch nicht einmal in der Mehrheit.

    Wie gesagt, sie wollte den beiden Mädels helfen und dafür ist sie gestorben und mehr braucht eigentlich nicht gesagt werden.

  19. Ich bin mir ziemlich sicher, dass in dieser Causa einiges an unappetitlichen Dingen ans Tageslicht kommt und die Sache aus dem Medien demnächst verschwunden sein wird.

  20. #14 Kleinzschachwitzer

    Deutsche Opfer von fremdenfeindlicher Gewalt werden immer verhöhnt-von den Tätern und der Justiz.

    Da habe ich mit den Fakten zu der Natur dieser Dame nun überhaupt kein Problem.

  21. Ganz gleich was Tugce gehasst hat, auch wenn’s Juden waren. Das ist gehört ja schließlich auch zur Meinungsfreiheit dazu. Fakt ist somit: Sie ist Opfer einer (ihrer eigenen) Ideologie geworden. Schön dass sie den anderen Mädchen helfen wollte, aber
    wenn unsereins beim Helfen umkommt und hinterher rauskommt, dass man den Islam hasste, würde man sich auch nicht wünschen, dass darum Geschrei gemacht würde.
    Tut mir trotzdem Leid für das Mädchen.

  22. #17 Kriegsgott (01. Dez 2014 17:14)

    Wenn dieses Mädel nicht integriert gewesen wäre, hätte Sie niemals als Organspenderin zur Verfügung gestanden.

    Das hat nicht zwangsläufig miteinander zu tun. Es gibt genügend stark engagierte Menschen, die sich dennoch nicht lebendig ausschlachten lassen. Das muß jeder selbst entscheiden.

  23. Natürlich hassen die meisten die Juden!

    Und wenn man die Mohammedaner zur EU fragt, bezeichnen sie die als ein Christenclub weil die Türkei so wie sie ist nicht Mitglied werden darf und sie nicht die ganze Verwandtschaft aus Ostanatolien hier für lau und auf unsere Kosten leben lassen dürfen. Da kommt Frust auf!

    Integriert ist bei den meisten Mohammedanern nur die Fassade! Da muss man sehr vorsichtig sein!

    Ihr müsst es mal so sehen. Die mohammedanische Welt leidet weitgehend an einem hochgefährlichen Virus und so muss man das auch betrachten. Bei manchen nimmt es echte Zombiformen an.
    Walking Dead ist bei museligen Selbstmordattentätern, ISIS Mitgliedern … usw genau treffend und entsprechend muss man reagieren!

  24. #17 Kriegsgot

    Was hat Organspende mit integriert sein zu tun??

    Sind Deutsche die nicht so doof sind und sich ausschlachten lassen-alle nicht integriert???

    Organspende = getötet werden-denn von einem Toten kann man keine Organe nutzen.

  25. #17 Kriegsgott (01. Dez 2014 17:14)
    Noch etwas. Wenn dieses Mädel nicht integriert gewesen wäre, hätte Sie niemals als Organspenderin zur Verfügung gestanden.
    Wir Deutsche können das noch nicht einmal in der Mehrheit.

    Wie gesagt, sie wollte den beiden Mädels helfen und dafür ist sie gestorben und mehr braucht eigentlich nicht gesagt werden.

    #18 HenriFox (01. Dez 2014 17:14)
    Ist eigentlich schon eine Strasse nach ihr benannt ?

    Warten wir’s einfach mal ab.
    Ich behaupte einfach mal schon jetzt, dass sich die belästigten jungen Mädchen, die beide erst 13 sein sollen und der spätere Täter sich kannten.

  26. Kann man das Thema nicht aussparen? Die meisten Moslems sind Israel – und auch Judenhasser, das ist kein Geheimnis. Ich würde mich freuen, wenn man, aus Pietätsgründen, überhaupt nichts mehr über Tugce lesen würde, außer darüber, dass Ihr Einsatz einfach anerkennenswert war und man sollte dem armen Mädchen gedenken und mehr nicht.

  27. #22 Zeckenzange

    Deine Feststellung ist zwar korrekt. Fakt ist aber auch, dass „richtige“ Moslems sich nicht für Ungläubige ausschlachten lassen.

    Die Bemerkung von „Kriegsgott“ war somit folgerichtig.

  28. Die Ansichten einer einzelnen Tugce sind vielleicht nicht besonders relevant und entwerten auch nicht ihre gute Tat, die so schreckliche Folgen hatte. Relevant für die Nachbetrachtung ist vielmehr die Erkenntnis, daß es Millionen mit ihren Ansichten gibt.

  29. #9 Kleinzschachwitzer

    Worin besteht denn nun der angebliche Anti-Semitismus, den Kybeline herausgefunden haben will?

    In der Abbildung der Umrisse einer Israelkarte.

    Ich würde ja Sarkasmus vermuten, aber wahrscheinlich ist es Kleinzschachwitzer so gegangen wie mir zuerst auch – es ist mir garnicht aufgefallen, was das Problem mit dieser Karte ist. Das sie eben ein „Palästina“ zeigt, welches nicht nur Westjordanland und Gaza umfaßt, sondern auch die aktuellen Grenzen von Israel. Ohne Grenzen, ohne ein Israel. Und implizit ohne Juden.

    Wobei ich es auch für möglich halte, das Tugce es ebensowenig bemerkt hat, wess‘ Geistes Kind diese Karte ist.

  30. Mein Beileid an Tugce und Ihre Familie. Es ist traurig, dass im zivilisierten Deutschland eine Frau von einem Mann in aller Öffentlichkeit totgeschlagen wird bzw. so schwer verletzt wird, dass sie an den Folgen der Verletzung stirbt.

    #16 @ P. Hauser

    Er hat einen muslimischen Namen. Entweder ist er Bosniake oder Albaner. Ihre Einstellung passt allerdings auch eher in diese Ecke!

  31. Restaurant als Sicherheitsrisiko?

    http://www.welt.de/vermischtes/article134907414/Gesuchte-Zeuginnen-meldeten-sich-bei-der-Polizei.html

    Vor diesem Hintergrund stellt sich erneut die Frage, wie es die Restaurant-Kette McDonald’s mit der Sicherheit hält. … Eine Freundin von Tugçe, die bei dem Angriff dabei war, äußerte ihr Unverständnis, dass in dem Fast-Food-Imbiss daher nicht eigens um diese Zeit ein Security-Mitarbeiter eingesetzt wird.

    ne is klar, jetzt sind schon Restaurants als solche schuld!

    Jeder Kleinkrämer, der nicht mind. 2 Security-Fritzen in seinem Büdchen stehen hat, macht sich zukünftig mitschuldig wenns in seinem Migrantenstadl kracht bzw. brauchtümelt & mohammedanert!

  32. @ #22 Zeckenzange
    @ #24 Tedesci
    @ #25 Das_Sanfte_Lamm

    Alles schön und gut, das Mädel wurde angegriffen, umgeschlagen und verstarb an den Verletzungen.
    Was daran wurde jetzt nicht verstanden?

    Von mir aus mochte Sie keine Juden, ich mag keine Türken, Araber, Neger. Bin ich dshalb ein schlechter Mensch? Nein.
    Schlecht wäre ich, wenn ich Neger, Türken, Araber umbringen würde.

    @ #28 terminator

    Deine Feststellung ist zwar korrekt. Fakt ist aber auch, dass “richtige” Moslems sich nicht für Ungläubige ausschlachten lassen.

    Danke, so wollte ich es erklären!

    @ #27 Sebastian_Nobile

    Kann man das Thema nicht aussparen? Die meisten Moslems sind Israel – und auch Judenhasser, das ist kein Geheimnis. Ich würde mich freuen, wenn man, aus Pietätsgründen, überhaupt nichts mehr über Tugce lesen würde, außer darüber, dass Ihr Einsatz einfach anerkennenswert war und man sollte dem armen Mädchen gedenken und mehr nicht.

    Damit hat sich PI keinen Gefallen getan. Ich hätte das erst gebracht, wenn sich irgendwas erhärtet hätte.

    NOCH EINMAL, DAS MÄDEL KANN SICH NICHT MEHR VERTEIDIGEN UND WOLLEN WIR DEN TÄTER-SERBEN/MOSLEM JETZT ZUM HELDEN ERHEBEN?

  33. #26 Hannover0815 (01. Dez 2014 17:22)
    Mein kritischer Text zu Tutsche wurde gelöscht. Ich schrieb, das alleine die Bilder der Trauernden zeigen wie gut das Mädel integriert war. Es waren nur Türken zu sehen. Ich würde mir von pi wünschen das etwas vorsichtiger mit der Löschfunktion umgegangen wird.

    Ich hatte früher über den Sport sehr viel mit jungen männlichen Türken zu tun, die fast alle auf den ersten Blick gut integriert wirkten.
    Wenn man ihnen aber etwas auf den Zahn fühlte, kam zum Teil erschreckendes oder gar schockierendes heraus, was deren Einstellung Deutschland und den Deutschen gegenüber angeht.
    Nach diesen Erfahrungen bin ich mittlerweile sehr,sehr vorsichtig, wenn ich von „vorbildlich integrierten“ Türken_Innen lese und höre.

  34. Ihr vergleicht da Äpfel mit Birnen. Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Kein „held“ stellt einer nüchtern betrachtungweise stand und wird allen ansprüchen gerecht. Über Tote sagt man nichts schlechtes und die Politische Gesinnung, obwohl ich sie abstoßend find, hat nichts mit der Tat zu tun. Oder glaubt ihr der Bosnier hat mit ihr über Israel gestritten?

  35. @ #29 Hannover0815

    OT. Bin in in Dresden, hier wird heute Geschichte geschrieben!!!

    Klasse, bitte um Liveberichte! 😉

  36. #19 Das_Sanfte_Lamm (01. Dez 2014 17:16)

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass in dieser Causa einiges an unappetitlichen Dingen ans Tageslicht kommt und die Sache aus dem Medien demnächst verschwunden sein wird.

    Sagt mir mein Bauchgefühl auch. Und das irrt sich selten.

  37. Ich bin mit Türken und Arabern aufgewachsen und habe auch ständig mit Muslimen zu tun,so oder so.
    Ich könnte jetzt einige solcher Beispiele nennen,es bringt und ändert sich dadurch garnichts.
    Intergriert oder nicht integriert,woran soll man das fest machen? Doch nur an der Sprache!
    Und das heißt garnichts.Je besser die deutsch sprechen umso schlimmer sind sie,das ist meine Erfahrung.
    Wenn sie vertraulicher werden zeigen sie einem ihr wahres Gesicht.
    ZB wollte mir die tolle Aisun(Name von mir nicht geändert) einmal erzählen ,das die „Al Kaida“ die Besten von allen sind.
    Mein Nachbar Usama(auch nicht geändert)wollte mir allen Ernstes einmal erklären das ganz Amerika von einem einzigen Araber Angst hat,natürlich von Osama Bin Laden.
    Ganz stolz und mit Feuer in den Augen hat er sich aufgebaut um mir zu erzählen was das für ein toller Kerl ist,der Osama.
    Ich kenne keine Moslems die sich integriert haben in unserem Sinne.
    Es gibt genügend Türken die sich harmlos verhalten und recht freundlich daherkommen,und ihre Kinder schicken sie aber in die Koranschulen. So sieht Integration dann aus.
    Warum sollten sie unfreundlich sein,läuft doch alles!

  38. #16 P.Hausser (01. Dez 2014 17:14)
    „Die Serben wussten sich halt schon immer gegen die Islamisierung zur wehr zu setzen!
    Freispruch, da Notwehr gegen Islamterror!!!“

    Der Täter trägt einen muslimischen Namen und ist höchstwahrscheinlich Moslem bosniakischer Herkunft.
    Er steht im Verdacht, die beiden Mädchen vergewaltigen gewollt zu haben.

  39. @ #35 Das_Sanfte_Lamm

    Ich hatte früher über den Sport sehr viel mit jungen männlichen Türken zu tun, die fast alle auf den ersten Blick gut integriert wirkten.
    Wenn man ihnen aber etwas auf den Zahn fühlte, kam zum Teil erschreckendes oder gar schockierendes heraus, was deren Einstellung Deutschland und den Deutschen gegenüber angeht.
    Nach diesen Erfahrungen bin ich mittlerweile sehr,sehr vorsichtig, wenn ich von “vorbildlich integrierten” Türken_Innen lese und höre.

    Stimmt, aber eine Meinung zu haben ist nicht schlimm, wenn man es nicht umsetzt!

  40. „Gut integriert“ ist halt relativ. Trotzdem sollte man ihr mutiges Eingreifen anerkennen. Sie war auch noch jung. Was sie über Palestina gedacht hat, haben ihr wahrscheinlich die Eltern eingepflanzt.

  41. Ich habe hier einen Filmbeitrag auf Youtube wiederentdeckt, der ursprünglich auf der ARD – Mediathekseite zu sehen war (05:11 min.):

    Sterben für Allah – Militanter Islamismus als Jugendkultur – ttt titel, thesen, temperamente – ARD

    https://www.youtube.com/watch?v=Ul8dB0PtIwI

    Entlarvend und erschreckend zugleich.
    Ab 02:40 kann man einige hübsche Tugce’s sehen.

  42. #25 Das_Sanfte_Lamm (01. Dez 2014 17:21)

    Das Gefühl habe ich auch.
    Die Story der „Vorzeigetürkin, die sich schützend vor 2 hilflose deutsche Mädchen stellt“ kam mir einfach viel zu schnell nach dem Vorfall.
    Gegen den geradezu reflexartig veröffentlichten Plot spricht imho auch das Video.

    Warten wir´s ab …

  43. Jetzt warten wir doch erst einmal ab.
    Wenn sich das alles bewahrheiten sollte, kann man darüber immer noch debattieren!

    Vielleicht kommt auch raus, das es die Ex von dem Moslem-Serben war. Kann alles sein.

  44. Hallo #41 SPIEGEL-Leser (01. Dez 2014 17:34)

    sehen sie sich meinen Beitrag unter
    #42 abendland (01. Dez 2014 17:34) an.

    Da kann man sehen, wie die jungen MIHIGRUs zu ihrem „Weltbild“ kommen.

  45. #36 Kriegsgott

    Es ist ruhig, gute Stimmung, kalt 🙂 Ich habe mit mehreren Polizisten gesprochen, alle gut drauf. Linke sind auch da, projezieren Schwachsinn an Häuserwände. Später mehr

  46. DIE GANZE ANGELEGENHEIT IST EINE INNERISLAMISCHE – AUSGETRAGEN AUF DEUTSCHEM BODEN:

    Turk-Muslima wurde Opfer von Balkan-Muslim(en)!!!

    +++Muslim-Pack schlägt sich – Muslim-Pack verträgt sich – gemeisam gegen uns „Ungläubige“!

    Jetzt werden die islamische Täter- und die islamische Opfersippe erstmal eine BLUTGELD-Zahlung und weitere Aktionen der islamischen Paralleljustiz in (noch) unserem schönen Deutschland auskungeln. Wetten?

    +++

    Turk-Muslima Tugce war ein Großmaul!

    Sie schwärmte für „Palästina“, also Araber, hetzte gegen eine Kassiererin, die nicht devot genug zu Türken bzw. Muslimen war…

    +++Beflügelt von Freiheiten für Frauen in Deutschland, verfiel die „minderwertige“ Islam-Frau in Größenwahn und Leichtsinn, maßregelte „höherwertige“ Islam-Männchen. Diese fühlten sich in ihrer Ehre verletzt und versuchten einen Ehrenmord, der mit Verzögerung nun eintrat.

    +++Die aufgeblasene Tugce hatte einfach vergessen, daß die Umma Muslimas nur Freiheiten, in Deutschland, genießen läßt zum Zwecke der Da’wa, also Werbung für den Islam, fürs islamische Herrenmenschengebaren und Taqiyya ausüben, zwecks Islamisierung dieses Landes.

    Was nicht heißt, daß ich ihre Ermordung befürworte oder Genugtuung empfinden würde.
    😡

    +++

    Dies, falls der Fall sich so abgespielt haben sollte, wie in den linksversifften Medien beschrieben.

    Jedenfalls paßt die Story halbwegs zu GAUCKs weihnachtlicher Opfervorstellung: Tugce war braunhäutig und schwarzhaarig!

    Der Schönheitsfehler bei diesem Fall:

    Die Täter/der Täter selber Glaubensgenosse der Tugce. Um dies zu vertuschen schreiben die Medien, Haus- und Hofblätter unserer linken Regierung, „Serbe(n)“(jedem als Christen bekannt)!

    Beim Täter kann es sich allenfalls um einen Paß-Serben handeln!

  47. Wer das Existenzrecht Israels in Frage stellt, kann von Deutschland eigentlich keinen Orden bekommen.

    Eigentlich.

  48. weiter unten auf ihrer fb seite steht noch was davon (soweit google es fb richtig übersetzt hat) von türkische 2. kämpfer…

  49. #33 unrein (01. Dez 2014 17:29)

    ne is klar, jetzt sind schon Restaurants als solche schuld!
    —————-
    Nein, nein, weder das Restaurant, noch der Schläger, sondern allein der Stein ist schuld auf den sie gefallen ist. Schließlich war dieser – zweifelsfrei – die Todesursache! – Also, Freispruch für alle Beteiligten!

  50. Wenn ich zurück blicke, wie viele Deutsche in letzter Zeit tot geschlagen wurden… kein Rummel in den deutschen Systemmedien.
    Ob junger Mann oder 80järiger Münchner… uninteressant.
    Erst wenn am Alexanderplatz ein Thailänder totgeprügelt wird, und wie jetzt diese junge Türkin – das wird tagelang thematisiert.
    Totgeprügelte Deutsche… das will doch keiner hören?

  51. @ #45 Hannover0815

    Es ist ruhig, gute Stimmung, kalt 🙂 Ich habe mit mehreren Polizisten gesprochen, alle gut drauf. Linke sind auch da, projezieren Schwachsinn an Häuserwände. Später mehr

    Das ist klasse.
    Linke können soviel auf Häuserwände projizieren wie sie wollen. Interessiert doch keinen! 😉
    Hoffe die Polizei schützt die Bürger. Ruhig mal ein wenig auf die Polizisten einreden und von PI erzählen! 🙂

  52. Wenn wirklich stimmt, was von ihr behauptet wird, spiegelt dies nur ihre moslemische Kultur wider.

    Es gibt eben keine moderate Moslems – alle haben ein Ziel:
    Die Welt beherrschen!

    Dennoch rechne ich ihr persönlich hoch an, dass sie ihr Leben für andere eingesetzt hat.

    Man muss jetzt keine schmutzige Wäsche mehr waschen.

  53. #10 UN-Diplomat (01. Dez 2014 17:03)

    Zum Bundesverdienstkreuz: Ich bin nicht der Meinung, dass für “Zivilcourage” ein Bundesverdienstkreuz verliehen werden soll, unabhängig vom Fall.

    Wenn die „Zivilcourage“ mit dem Tod einhergeht und erst dann ein Bundesverdienstkreuz in Erwägung gezogen wird, bin ich auch dafür, kein Bundesverdienstkreuz für Zivilcourage zu verleihen.

    Aber wenn es denn nun so sein soll, dann bitte für alle, die ihr Leben ließen, weil sie Zivilcourage gezeigt haben. Dazu gehört auch Daniel Siefert, der posthum noch als Nazi verleumdet wurde, nur weil er groß und blond war und Bio-Deutscher.

  54. @ #65 Berlin53

    Totgeprügelte Deutsche… das will doch keiner hören?

    Genau da liegt der Fehler. Wir wissen aber warum die Merkel gesteuerten Medien nicht darüber berichten.
    Sie müsten es fast jeden Tag tun.

  55. #53 Berlin53 (01. Dez 2014 17:47)

    Wenn ich zurück blicke, wie viele Deutsche in letzter Zeit tot geschlagen wurden… kein Rummel in den deutschen Systemmedien.
    Ob junger Mann oder 80järiger Münchner… uninteressant.
    Erst wenn am Alexanderplatz ein Thailänder totgeprügelt wird, und wie jetzt diese junge Türkin – das wird tagelang thematisiert.
    Totgeprügelte Deutsche… das will doch keiner hören?
    ———————–
    Hören nicht, aber Erfolge will man sehen:

    „Deutsche Helden müßte die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“

    (Joschka Fischer in Pflasterstrand, 1982)

  56. Wenn ich Tucge katogerieren müsste dann würde ich sie der türkischen Linken zuordnen falls es sowas wie die Linken in der Türkei gibt.

    Antisemitismus sind Grundmerkmale von Linken und Moslems. Da sie aufgrund ihres Organspendeausweis kein Moslem gewesen sein kann gehört sie ins linke Spektrum vielleicht sogar ins deutsche linke Spektrum.

    Die Frau ist sozusagen ein Opfer im doppelten Sinne: ein Linksideologisches und danach noch ein Schlachtopfer eines Moslems.

    Sie hätte auf jeden Fall Deutschland als bunte Handlangerin großen Schaden zugefügt (besonders unseren frühsexualisierten Kindern) daher bedauere ich ihren Tod als Mensch aber andererseits ist jeder linksindoktrinierter Zombie und Antisemit weniger in Deutschland eine Bereicherung für uns Alle.

  57. #25 Das_Sanfte_Lamm (01. Dez 2014 17:21)

    Ich behaupte einfach mal schon jetzt, dass sich die belästigten jungen Mädchen, die beide erst 13 sein sollen und der spätere Täter sich kannten.

    Ich behaupte mal – sie kannten sich alle!
    Und insbesondere waren Täter und Opfer ganz dicke mit dem Rapper „Haftbefehl“, was mittlerweile bekannt ist.

    Offenbach ist nicht unbedingt DIE Weltstadt, in der sich nachts um drei bei McDonalds einander wildfremde Jugendliche mit MiHiGru begegnen.

  58. #67 Kriegsgott

    Die Wahrheit bricht sich Bahn, absolut. Langsam füllt sich der Platz, absolut friedlich und eine tolle Stimmung

  59. Ich habe das Buch „Because they hate“ von Brigitte Gabriel gelesen.
    Brigitte Gabriel lebte im Libanon und ist Christin.
    Den Menschen(auch den Christen) wurde der Judenhass eingeimpft.
    Als die Moslems einen Bürgerkrieg gegen die Christen entfesseln, wird die Mutter von Brigitte Gabriel schwer verletzt.
    Die Mutter wird in Israel im Krankenhaus liebevoll und kostenlos behandelt.
    Auch Moslems, die aber ihre Helfer bespucken und hassen.
    Brigitte Gabriel lernt die Jüdin Lea kennen, die als Krankenschwester in Israel arbeitet.
    Und nun merkt Brigitte Gabriel, dass die Geschichten über die Juden reine Lüge waren.

    Auch die Türkin Tugce war mit großer Sicherheit ein Opfer dieser Lügen.
    Ich bin sicher, dass Tugce eine moderne Frau war, denn sonst hätte sie keine Organe gespendet.
    Sie war gegen Gewalt und Frauendiskriminierung, denn sonst hätte sie nicht eingegriffen, gegen einen ihrer Glaubensbrüder.

    Dieser Artikel schadet PI ungemein, finde ich und sollte schnellstens entfernt werden.

  60. WETTEN, daß die „heldenhafte Tugce“ in Gaucks Weihnachtsansprache vorkommt und er ihre Sippschaft ins Schloß Schönblick einlädt? Dafür wird schon seine Spin-Doktorin Iranerin Ferdos Forudastan, Gattin des Grünen Michael Vesper, sorgen!

  61. @ #74 Hannover0815

    Die Wahrheit bricht sich Bahn, absolut. Langsam füllt sich der Platz, absolut friedlich und eine tolle Stimmung

    Kannst Du mal alle zählen. 😉

  62. Täter wird als „serbischer Schlächter“ bezeichnet

    http://www.welt.de/vermischtes/article134907741/Mutige-Samariterin-und-serbischer-Schlaechter.html

    von wem?

    In den türkischen Medien wird der mutmaßliche Täter Sanel M. thematisiert, an einer Stelle als „serbischer Schlächter“.

    naaatürlich… genau so, wie die Schlächter von Daniel S. , Johnny K. und weiteren unzähligen Opfern mohammedanischer Gewalt/Religionsausübung selbstverständlich „deutsche™ Schlächter“ waren!

  63. @ #78 unrein

    Täter wird als “serbischer Schlächter” bezeichnet

    Das finde ich jetzt auch übertrieben, aber stellen wir uns mal vor, es wäre ein Deutscher gewesen, dann wäre doch Erdowahn bestimmt persönlich nach Berlin gekommen und hätte natürlich im vollbesetzten Olympia-Stadion eine Ansprache gehalten.

  64. #71 PSI
    (Joschka Fischer in Pflasterstrand, 1982)
    ……………………..
    Wer ist dieser Joschka?
    Lese ich immer mal wieder.
    Der, den Du eventuell meinst, heiß gar nicht Joschka.
    Sondern Joseph Martin Fischer.
    Von seinen Freunden wird er Joschka genannt.
    Also…mein Freund ist dieser Typ nicht.
    Ich nenne ihn also, Joseph Martin 😉 (/Spaß Ende)

  65. So leid mir der Tod der Türkin Tugce auch tut,aber der BP Gaukler wird ihr das BVK verleihen,weil alles was gegen den Deutschen ist, ist gut.
    „Ein Staat, der dir per Gesetz verbieten kann gegen den Islam zu sein,oder den Islam zu kritisierem,nennt man einen islamischen Allahstaat.Oder auch Deutschland.

  66. OT

    Bemerkenswerter Artikel bei den „Ruhrbaronen“ über die politisch korrekten „Formulierungshilfen“ der Neuen Deutschen Medienmacher (@ PI: ist vielleicht einen Artikel wert):

    Ehrenmord oder Familientragödie? Wie die Neuen Deutschen Medienmacher die Suche nach den richtigen Worten sabotieren.

    Die „Neuen Deutschen Medienmacher“ veröffentlichten jüngst „Formulierungshilfen für die Berichterstattung im Einwanderungsland“. Der Glossar umfasst eine Liste mit politisch erwünschten Begriffen zu den Themen Islam, Migration, Asyl und Kriminalität. Der Leitfaden für einen diskriminierungsfreien Journalismus bewirkt jedoch das Gegenteil des Gewünschten: Er entfremdet die Leser von ihren Medien. Er verschleiert gesellschaftliche Verwerfungen, anstatt zu ihrer Überwindung beizutragen. Und er sabotiert eine freie und präzise Berichterstattung. (….)

    http://www.ruhrbarone.de/copyright-deutsche-familientragoedien-die-neuen-deutschen-medienmachern-die-suche-nach-den-richtigen-worten/95737

  67. Die Frau ist tot, die kann uns nicht mehr gefährlich werden. Mit Wort und Schrift darf man in Deutschland seine Meinung sagen, auch wenn es in diesem Fall einem Isrealfreund nicht passt. Das ist der anerkannte Weg in Deutschland. Es ist aber nicht der anerkannte Weg in Deutschland zu randalieren oder jemanden ins Krankenhaus oder auf d Friedhof zu prügeln.

    Der serbische Staatsbürger moslemischer Religionszugehörigkeit hat aber genau das gemacht. Er hätte nämlich genauso auf eine deutsche Frau einschlagen können.
    Und auch hier hätte es genauso eine 22j Rechtsradikale oder eine Musterbürgerin sein können: der Typ ist gefährlich und anpassungsresistent. Also gibt es nur eine logische Konsequenz:
    Bestrafung bis ans Limit, anschließend Abschiebung und unbefristetes Einreiseverbot.

  68. not so Off Topic

    Vor dem Schloss Bellevue ist gerade erst eine Replik vom Fußabdruck des Prophet aus dem Tokapi-Palast in Istanbul feierlich enthüllt worden, ja, unter dem Jubel des ganzen Diplomatishen Corps.

    Damit nicht zuletzt unser Bundesislampräsident Gauck täglich eingenständig Maß nehmen kann, ob er den gestrengen Sitten und Gepflogenheiten der Islamischen Ethik des Dschihads auf dem Wege Allahs und seines Propheten auch gerecht wird und inwieweit er selber schon in die Rolle eines islamisch-islamistischen Mahdis vielleicht hineingewachsen sein könnte.

    Jedesfalls gibt es Pressemeldungen des Bundespräsidialamtes, dass sein Iman, die Islamische Glaubensinbrunst, schon deutlich gewachsen sei, auch und gerade seit der letzten Weihnachtsansprachen.

    Mit den ersten Morgenstrahlen, keine Sekunden nach dem Sonnenaufgang in Mekka, also noch zu nachtschlafener Zeit in unseren Breiten sieht man ihn deshalb schon seit geraumer Zeit immer häufiger, ja, Sie hören respektive lesen recht, unseren Bundes-Jokel Joachim Gauck aka Jokl-Achim/Rachim abu Kaukl-rasulu-bin-Abdallah, wie er vom Chauffeur zum quasi echten Prophetenabdruck gefahren wird, wie er dann bedächtig an selbigem sich misst, und wie er dann wieder ein Stück zufriedener zurückgefahren wird bis zum Entrée des Schlosses, wohl um noch ein kleines gottgefällige Nickerchen an seinen Bilalmorgengottesdienst anzuschließen, denn er tut dies sets im Pyjama, nur mit einer leichte, fast durchsichtigen körperlangen Hamas-Keffiyah darübergeworfen einfach.

    Manche sagen, es sei wiederum eine Replik des Gewand des Propheten, gibts im Tokapi für 49,99 Euro zu erwerben, ist allerdings made in China.

    Und anderen Hunger als reinen Dschihadhunger auf dem Wege Allahs und dem Fußabdrück des Propheten scheint ihn wenigstens zu so nachtschlafener Zeit nicht zu überfallen, wie seine gute Figur, im Pyjama erst, durchaus bestätigt. Es ist die pure Allahergebenheit, Mann, Alter!

    Der neueste Dernier Cri unter der westlichen Haute- Volée von Prinz Charles bis Conchita Wurst ist es ja jetzt, sich und Andere mit einen Barthaarpinsel des Propheten intim zu rasieren, wenn mans also auch gar niemals net sieht letztlich sogar, wie beim letztgenannten/e Beispiel/in etwa.

    Und, ich sag’s Ihnen, was ist der Bundesjokl al Gaukl jetzt scharf auf auch so ein Dingens wieder aus dem Tokapipalast, aber Hallo , der giert förmlich danach, abu-rassul-rachim mäßig geil auf das Dingens, und dermaßen bräßig rumnöhlend, solang er net so ein neues Islamgedöns-Spielzeug wieder hat.

    Dabei hat das ursprünglich gar nichts mit der Rassur zutun, schon gar net mit Intim-Rassur, sondern einfach mit dem Haarausfall des Propheten, ist eben eine Altherrenveranstaltung der Islam, mit Vorsteherdrüsen, Gierschlündern, die mehr bestellen als sie noch kauen können, unstillbare Jungfernphanatsien, als Variante des senilen Sabberns und eben Glatzen- und Höllenangst im Endstadium.

    http://fscomps.fotosearch.com/compc/STK/STK024/eag8204.jpg

    https://www.youtube.com/watch?v=ziIcvpLHAro

  69. #80 Berlin53 (01. Dez 2014 18:06)

    #71 PSI
    (Joschka Fischer in Pflasterstrand, 1982)
    ……………………..
    Wer ist dieser Joschka?
    Lese ich immer mal wieder.
    Der, den Du eventuell meinst, heiß gar nicht Joschka.
    Sondern Joseph Martin Fischer.
    Von seinen Freunden wird er Joschka genannt.
    Also…mein Freund ist dieser Typ nicht.
    Ich nenne ihn also, Joseph Martin 😉 (/Spaß Ende)
    ————–
    Ich weiß! Normalerweise schreibe ich diesen Künstlernamen auch in Anführungszeichen – genauso wie „Flüchtlinge“ (was sich mittlerweile auch hier durchgesetzt hat)!

  70. #73 Stefan Cel Mare (01. Dez 2014 17:57)

    Ich behaupte mal – sie kannten sich alle!
    Und insbesondere waren Täter und Opfer ganz dicke mit dem Rapper “Haftbefehl”, was mittlerweile bekannt ist.

    Und Rapper „Haftbefehl“ ist (wenn ich mich recht erinnere) mit den Türstehern der berüchtigten Frankfurter Disco U60311 befreundet, die einen jungen Briten tot prügelten. Ich glaube irgendwo gibt es noch ein gemeinsames Musikvideo zu sehen – also, wer sich noch nicht übergeben hat…..
    Also eine illustre Gesellschaft, die sich nachts um 3 in Offenbach mal eben auf einen Coffe-to-go trifft.
    Sorry, an der ganzen Geschichte stimmt was vorne und hinten nicht.

  71. Bei diesem Thema gibt es nichts zu gewinnen, aber sehr viel zu verlieren. In Zeiten des Internets rotzt halt jeder mal seine Erkenntnisse sofort und ohne jede Überlegungszeit raus.

    Kybeline und pi tun sich mit dieser Berichterstattung keinen Gefallen.

    Das die Tat sorgsam aufgearbeitet gehört und dass es auch zu keiner falschen Mythen- und Legendenbildung kommen sollte, ist richtig, aber der Zeitpunkt dieser Berichte und der Ton sind nicht richtig.

    So – und jetzt gehe ich gleich zur örtlichen Pegida Demo 😉

  72. #12 Kleinzschachwitzer (01. Dez 2014 17:02)

    Ich denke, da konnten es einige nicht ertragen, dass Tugce Albayrak durch ihren Mut ein Beispiel gab. (Wenn ich von Schlägern bedrängt werde, und es eilt mir jemand zu Hilfe, dann ist es mir herzlich egal, was der oder die Betreffende irgendwann einmal auf FB gepostet hat.)

    Ich habe das mit der behaupteten Israelfeindlichkeit bzw. einem möglichen Antisemitismus jetzt nicht geprüft und es ist mir auch egal, weil das Problem GANZ WOANDERS liegt. Was ich aber in Bezug auf dieses Posting deutlich machen kann (nebenbei: Zwischen „mal was auf FB posten“ und Israel das Existenzrecht absprechen liegen Welten, also bitte nichts unnötig kleinreden):

    Ich verlange, dass der Staat, der das Gewaltmonopol innehat und bei hohen Strafen von mir verlangt, dass ich auf Selbstbewaffnung verzichte, seiner Aufgabe, die Bevölkerung vor solchen Monstern wie dem Mörder von Tugce zu schützen, nachkommt!

    Und das ist leider etwas, was er ganz offensichtlich nicht mehr zu tun bereit ist.
    DA liegt das Problem!

    Denn andernfalls wäre ich a) nicht auf Helfer gegen Schläger angewiesen, und b) müsste ich nicht möglicherweise hinterher auch noch Menschen dankbar sein, die Dinge vertreten, für die ich sie ansonsten verachten würde.
    (Kann ja auch mal ein Neonazi helfen – was willste dann machen? Ignorieren?)

    ——————

    Und hierzu noch:

    #44 Kriegsgott (01. Dez 2014 17:30)

    Von mir aus mochte Sie keine Juden, ich mag keine Türken, Araber, Neger. Bin ich dshalb ein schlechter Mensch? Nein.

    Und ob du ein schlechter Mensch sein wirst. Allein schon Deutscher zu sein genügt, damit in einem ähnlich gelagerten Fall der Blätterwald einfach schweigt.
    Muss ich noch ausführen, was passieren würde, wenn herauskommt, wen/was du alles nicht magst?

  73. sry,aber mit diesem Nachkarten gegen Tugce tut sich PI keinen Gefallen. Das Mädchen wurde gerade 23! Da muss man noch kein gesichertes Weltbild haben. Mit 23 fand ich die Grünen toll!
    Es bleibt, dass sie eingegriffen und anderen beigestanden hat, so dass Schlimmeres verhütet werden konnte.
    Mit tut es Leid um das Mädchen. Möge sie in Frieden ruhen und ihre Eltern irgendwie mit dem Verlust zurechtkommen (habe selber Kinder in dem Alter und kann mir daher vorstellen, wie es in ihnen aussieht. Da ist es ganz egal, woher sie stammen und woran sie glauben).
    Den medialen Rummel hat sie nicht selbst zu verantworten.

  74. #49: würde da schon differenzieren – einer meiner Kollegen, hochgebildet, habilitiert, ist türkischer Abstammung (habe ihn, ehrlich gesagt, nie gefragt, ob er einen dt. oder t. Paß hat, da für mich irrelevant). Der ist aber auch so sehr Moslem, wie ich Christ, und futtert mir immer die ganzen Schweinelendchen weg ;-). Dafür bin ich beim Bier wenigstens etwas schneller….

  75. #86
    Ich kann nur Allen den Topf des Propheten empfehlen, sowohl für den kleinen als auch für den großen Dschihad.

  76. Sie war eine türkische Yesidin, deshalb auch die Organspenden. Denen ist das erlaubt.

    Er ist ein sunnitischer Kosovo Albaner mit serbischem Pass.

    Ich denke, soweit ist die Sache aufgeklärt.

  77. #93 Faeanora (01. Dez 2014 18:24)

    sry,aber mit diesem Nachkarten gegen Tugce tut sich PI keinen Gefallen. Das Mädchen wurde gerade 23! Da muss man noch kein gesichertes Weltbild haben. Mit 23 fand ich die Grünen toll!
    ——————-
    Für diesen Irrtum müssen Sie jetzt in die gleiche Gemeinschaftskasse bezahlen wie wir alle. 😉

  78. Für einige wird Tugce jetzt vermutlich noch mehr zur Heldin werden.

    Aber wehe, wenn sie eine „Biodeutsche“ namens Katrin oder Petra gewesen wäre…

  79. OT Sachsenspiegel zur PEGIDA

    Heute um 19 Uhr auf MDDR Sachsen

    Thema:

    Schüler hinterfragen islamkritische PEGIDA-Bewegung

    sorry…

    indoktrinierte sächsische Schüler hinterfragen islamkritische PEGIDA-Bewegung

  80. Weiblich
    Muslimisch
    Antisemitisch

    Aber hauptsache von pubertierenden Serbenmacho ins Jenseits befördert!

    Das qualifiziert Sie in den Augen des Bundesgauklers für das Bundesverdienstkreuz!

    Andererseits könnte man des Bundesgauklers Position auch etwas zynisch betrachten als Ansporn für viele Jungtürken sich für das Bundesverdienstkreuz Pressewirksam ins Jenseits befördern zu lassen?
    Tue einmal etwas Gutes im Leben und lass die Presse darüber schreiben

  81. @ #88 Das_Sanfte_Lamm

    Und Rapper “Haftbefehl” ist (wenn ich mich recht erinnere) mit den Türstehern der berüchtigten Frankfurter Disco U60311 befreundet, die einen jungen Briten tot prügelten. Ich glaube irgendwo gibt es noch ein gemeinsames Musikvideo zu sehen – also, wer sich noch nicht übergeben hat…..
    Also eine illustre Gesellschaft, die sich nachts um 3 in Offenbach mal eben auf einen Coffe-to-go trifft.
    Sorry, an der ganzen Geschichte stimmt was vorne und hinten nicht.

    Ich denke auch, das da einiges nicht stimmt.
    In der Gruppe um Tugce stand ein großer junger Mann, der rannte dann kurz in Richtung des PKWs von diesem Serben und kam dann zurück und veschwand.
    Dann sah man wieder diesen Moslem Serben, wie er wieder auf Tugce losging!

  82. @#40 Religion_ist_ein_Gendefekt (01. Dez 2014 17:26)

    Die Ansichten einer einzelnen Tugce sind vielleicht nicht besonders relevant und entwerten auch nicht ihre gute Tat, die so schreckliche Folgen hatte. Relevant für die Nachbetrachtung ist vielmehr die Erkenntnis, daß es Millionen mit ihren Ansichten gibt.
    ———————————————–
    Dafür hat Merkel gesorgt. Als politisch interessierter Mensch ist es mir vor Jahrzehnten schon aufgefallen, dass „da drüben“ in der DDR mit Arabern gekungelt wurde. Und hier im Westen war Israel angesagt.
    Merkel kommt aus der DDR, sollte keiner vergessen.

  83. Mag sein daß sie in ihrem Kopf in Wirklichkeit islamistisch tickte aber nun möge sie in Frieden ruhen.
    Ich habe auch türkische Arbeitskollegen, nach außen hin gibt es keine Probleme aber was sie wirklich denken – mich interessiert’s nicht.

    Über die durchgeknallte S. Berg zu lästern finde ich witzig denn die will das ja so aber Tote, die sich nicht wehren können sollte man in Frieden ruhen lassen. Gilt auch für Muslime.
    Hört auf in ihrem Nachlass zu wühlen, das verfestigt nur den teilweise schlechten Ruf den PI hat. Ich versuche andere von PI zu überzeugen als Anti-Mainstream aber mit solchen Ausfällen wird das nichts.

  84. Sorry – der Gedanke kam mir erst jetzt, sonst hätte das besser ins vorige Posting gepasst:

    hätte es in der Nähe des Geschehens auch nur EINEN Menschen gegeben, der Zivilcourage hat UND legal bewaffnet gewesen wäre, wären einmal die beiden Mädchen geschützt worden, denen Tugce helfen wollte, vor allem aber:

    Tugce würde noch leben!

    Darum mordet im Grunde genommen unser Staat dreifach mit:

    1) indem er Intensivtäter wie Heuschrecken auf das Volk loslässt,

    2) sowie auf Abschreckung durch das Strafrecht in einem UNVORSTELLBAREN Maße verzichtet (Manche haben mehr Straftaten gesammelt als andere Fußballbilder)

    3) und zugleich dem Volk wirksame Gegenwehrmöglichkeit durch das strikteste Waffenrecht der Welt (nach Nordkorea) verbietet!

  85. @ #92 le waldsterben

    Und ob du ein schlechter Mensch sein wirst. Allein schon Deutscher zu sein genügt, damit in einem ähnlich gelagerten Fall der Blätterwald einfach schweigt.
    Muss ich noch ausführen, was passieren würde, wenn herauskommt, wen/was du alles nicht magst?

    Stimmt, hatte vergessen, das wir Deutsche ja das Nazigen in uns haben. 😛

  86. @ #100 Hannover0815

    OT: DRESDEN, der Platz wird voll Leute, tolle Stimmung, Hammer

    Ich werde da auch mal hinfahren: Berlin ist ja nicht so weit! 🙂

  87. OT

    Das war’s dann wohl. Deutschland schafft sich endgültig ab:

    REGIONALES DOSSIER DES LKA 30.11.14

    Polizei kapituliert vor kriminellen Flüchtlingskindern

    Rund ein Viertel der 115 bekannten schwerkriminellen jugendlichen Intensivtäter in Hamburg sind unbegleitete junge Flüchtlinge. Ein LKA-Dossier zeigt die Hilflosigkeit der Ordnungshüter.

    Mehr:

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article134823100/Polizei-kapituliert-vor-kriminellen-Fluechtlingskindern.html

  88. @93 Faeanora

    Da möchte ich mich anschließen.
    Siehe auch mein Post: 76 Klang der Stille (01. Dez 2014 17:57)

  89. Es reicht!!! Sie hat auch ein Portrait von Kemal Attatürk auf ihrer ehemaligen Seite! Und was sagt uns das? Was sagt uns das, dass sie ganz ohne Kopftuch rumlief? Dieses Nachtreten ist widerlich und unerträglich!

  90. Eine Frage zum Täter!

    Es gab hier schon mal Hinweise zu dieser Geste, gespreizte Finger, des Täters. Ich glaube Babieca hatte sinngemäss formuliert: DAS macht der Typ auf jedem Foto.

    Leider habe ich das damals nur „überflogen“. Kann mir, bitte, nochmal jemand sagen, welche Bedeutung diese Geste hat, oder was sie aussagen soll? Das typische Victory-Zeichen, auch wenn es so aussieht,
    war das imho jedenfalls nicht.

    Vielleicht habe ich aber auch nur etwas falsch aufgefasst und es bedeutet gar nichts … ist schon ziemlich lange her, dass ich diese Art von Jugendlichen verstanden habe. 😉

  91. #51 Kriegsgott (01. Dez 2014 17:34)

    @ #35 Das_Sanfte_Lamm

    Nach diesen Erfahrungen bin ich mittlerweile sehr,sehr vorsichtig, wenn ich von “vorbildlich integrierten” Türken_Innen lese und höre.

    Stimmt, aber eine Meinung zu haben ist nicht schlimm, wenn man es nicht umsetzt!
    ———————————————-
    Allerdings ist eine Meinung schon sehr schlimm, wenn sie dogmatisch vertreten wird, wenn sie wie eine Gehirnwäsche wirkt und man aufgrund dieser Indoktrination keine andere Meinung mehr zulassen, bzw. respektieren kann!

  92. @ #114 Athenagoras

    Allerdings ist eine Meinung schon sehr schlimm, wenn sie dogmatisch vertreten wird, wenn sie wie eine Gehirnwäsche wirkt und man aufgrund dieser Indoktrination keine andere Meinung mehr zulassen, bzw. respektieren kann!

    Stimmt, aber wir können hier jede menge Theorieren aufstellen. Vielleicht hatte sie auch Kontakt mit Außerirdischen!

    #113 Babieca
    Soweit ich weiß, ist es Strafbar eine Demo zu stören. Was ist hier los?

  93. Wow….ich bin immer wieder überrascht, wie tief einige Mitmenschen sinken können. Wahrscheinlich Menschen, die sich anderen überlegen vorkommen und sich über jeden, der nicht in ihr Weltbild passt, ereifern. Eine gebildete, gut aussehende und integrierte junge Frau mit Migrationshintergrund passt nicht ins Weltbild, also wird mit Dreck geworfen. Daher wird das Opfer verleumdet und der Schmerz der trauernden Familie/Freunde somit verstärkt. Was auf den Facebookbildern zu sehen war, spricht noch lange nicht für „Judenhass“. Wer sich für die Rechte der Palästinenser einsetzt, muss kein Judenhasser oder Antisemit sein…alle Staaten der Erde samt ihrer Staatsführungen sind für die Zweistaatenlösung, die müssten dann ja alle „judenfeindlich“ sein…was sehr nach Verschwörungstheorie klingt. Wer im Gegenteil die Politik der jetzigen israelischen Regierung kritiklos unterstützt, schadet Israel, denn mit dieser Politik wird es keinen Frieden geben. Tugce postete ebenfalls das Bild eines getöteten Kleinkindes – das zeigt dass sie empathisch war und über Mitgefühl verfügte…für eine angehende Pädagogin nicht die schlechteste Eigenschaft! Etwas mehr Empathie täte übrigens auch einigen Schreibern hier ganz gut!

  94. #73 der dude (01. Dez 2014 17:56)

    Wenn ich Tucge katogerieren müsste dann würde ich sie der türkischen Linken zuordnen falls es sowas wie die Linken in der Türkei gibt.

    Linke Atatürk?fans WTF ???

  95. #14 UN-Diplomat (01. Dez 2014 17:03)

    Sie wurde totgeschlagen. Lasst sie einfach in Frieden ruhen!

    Tote mit Dreck bewerfen sollte unter der Würde eines anständigen Deutschen sein!

    Zum Bundesverdienstkreuz: Ich bin nicht der Meinung, dass für “Zivilcourage” ein Bundesverdienstkreuz verliehen werden soll, unabhängig vom Fall.

    Ich sehe das ebenso wie Sie. Es bringt nichts, die junge Frau nachträglich anzuklagen, nur weil es schwer erträglich ist, wie der dümmliche Gauckler und die MS-Medien sie nun für ihre Agitationskampagnen vereinnahmen. Ihr wurde Schlimmes angetan, ich habe keine Lust, da noch draufzuhauen.

  96. Hm, nunja. Wenn man das Video sieht, relativiert sich der „brutale Mord“ natürlich. Ich kann jedenfalls nicht erkennen, ob der Täter sie geschlagen hat oder ob er nur seinen Kumpel geschubst hat und dabei Tugce umgestoßen wurde, die hinter ihm stand.

    Was man allerdings sehr gut erkennen kann, das sind die dicken Luxuslimousinen, welche gefahren werden. Da stellt man sich schon die Frage, wo das Geld dafür herkommt.

  97. @ #122 Tiefseetaucher

    Ich sehe das ebenso wie Sie. Es bringt nichts, die junge Frau nachträglich anzuklagen, nur weil es schwer erträglich ist, wie der dümmliche Gauckler und die MS-Medien sie nun für ihre Agitationskampagnen vereinnahmen. Ihr wurde Schlimmes angetan, ich habe keine Lust, da noch draufzuhauen.

    Meine Rede.
    Egal was sie für eine Gesinnung hatte. Sie wurde totgeprügelt.
    Dieser Artikel ist so überflüssig, wie die SAntifa!

  98. OT
    Viele Teilnehmer der PEGIDA DEMO stehen im Stau. Wenn das nicht wieder die Links-Terroristen waren.

  99. #15 Babieca (01. Dez 2014 17:04)

    Die beiden gesuchten Mädchen haben sich gemeldet.

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/die-wichtigsten-zeuginnen-sind-gefunden-38787302.bild.html

    Mich stört an dem BLÖD-Artikel eigentlich die Bildunterschrift unter dem Täter am meisten: „Sanel M. (18) sitzt in der JVA Wiesbaden, ihm droht ein Verfahren wegen Körperverletzung mit Todesfolge.“

    Der Ärmste, sowas tut man dem fröhlich lachenden Kerlchen an! Jetzt droht ihm auch noch ein Verfahren – so klingt das jedenfalls für mich.

    Ich würde diesem Gewalttäter ganz anderes androhen, dem gehört alles Übel dieser Welt angetan. Ein Gewalt-affiner Dreckskerl, unter dem noch mehr Menschen zu leiden haben werden. Hoffentlich fährt er mit der nächsten geklauten Karre schnurgerade in die Hölle ein.

  100. #25 Kriegsgott

    Wie gesagt, sie wollte den beiden Mädels helfen und dafür ist sie gestorben und mehr braucht eigentlich nicht gesagt werden.

    Doch, dazu muß noch folgendes bemerkt werden: Ich war in meinem Berufsleben viele Jahre lang „Helfer“. Ich habe gelernt, das „Helfen“ eine Tätigkeit ist, die sorgfältige Qualifizierung erfordert. Nicht jeder kann in’s Wasser springen, um einen Ertrinkenden zu retten, oft gehen dabei beide unter. Im vorliegenden Fall ist offenbar nur die Helfende „untergegangen“. Das allerschlimmste ist Hilfe aus einem emotionalen „Helfensimpuls“ heraus, blind, ohne die Kosten zu überschlagen und sich zu fragen, habe ich die hier geforderten Qualifikationen und Mittel, um sinnvoll eingreifen zu können. Rührselige Empathie ist keine Basis, auf der wirksame Hilfe geleistet werden kann. Wer’s trotzdem tut, ist nicht einmal ein Held, auch wenn die Lichterketten den Erdball umspannen, sondern dumm und darf sich nicht beschweren.

  101. #113 Zentralrat der Deutschen (01. Dez 2014 18:40)

    Dieser alberne Zwei-Finger-Priapismus läuft unter „Two Finger Salute“ und ist unter Rappahs, Gangstas und Prolls das rüde Zeichen für „Fuck off“. Wer das zeigt, ist Boß, wem es gezeigt wird, ist Dreck. Voll cool, ey! Nicht zu verwechseln mit dem Victory-Zeichen oder dem lässigen militärischen Zwei-Finger-an die Mütze Gruß statt der ganzen Hand.

    Dem Ursprung wurde eine nette, frei erfundene Legende angedichtet: Angeblich stammt er von den Engländern aus dem 100jährigen Krieg: Die Franzosen pflegten den gefangenen Langbogenschützen Zeige- und Mittelfinger abzuschneiden, damit sie nie wieder schießen können. Darauf zeigten alle Langbogenschützen vor jedem Angriff den Franzosen provokant die beiden Finger und brüllten „I can still shoot, you Frog“.

  102. OT PEGIDA

    18:50 Uhr: PEGIDA-Organisator Lutz Bachmann hat seine Eröffnungsrede begonnen. Er sagt, Innenminister Ulbig hätte ihn im MOPO-Interview einen Rattenfänger genannt. Das kann MOPO-Chefredakteur Robert Kuhne so nicht bestätigen. Kuhne: „Ulbig meinte damit definitiv nicht Herrn Bachmann, sondern NPD-Leute, die die PEGIDA-Bewegung unterwandern und ausnutzen!“

    Jaja, jetzt geht Euch die Muffe!

  103. Und was werden die deutschen Medien daraus machen? Sie werden eisern schweigen.

    Ganz anders wäre es gewesen, wäre z.B. Daniel S. islamkritisch gewesen, dann hätten alle Zeitungen „Muslimhasser“ auf die Frontseite geschrieben.

  104. Ich bitte euch alle mal,

    es geht doch gar nicht darum, nachzutreten oder integriert, oder Islam im Kopf.
    Es geht doch darum, dass, weil es ein hübsches, junges Türkenmädchen war gleich wieder ein riesiger Popanz aufgebaut wird.
    Gaucklerkreuz etc. (hat sich Erdowahn noch nicht gemeldet?)
    Was wirklich geschah, interessiert die Medien gar nicht. Was mit der „selbstlosen Hilfe“ für 2 „blonde“ Mädchen (13 ca. 13 Jahre alt, nachts um 4 Uhr) war, stimmt oder nicht stimmt oder einfach nur behauptet wird etc.
    Hier wird gleich wieder glorifiziert und die ganze schöne, heile Multikultiwelt aufgepuscht.

    Sicherlich ist es traurig, dass ein junger Mensch sein Leben verloren hat und sicherlich ist auch die Gewaltbereitschaft/Vergangenheit des Täters zu thematisieren.
    Die Tat soll angebl. 1 Std. nach der heldenhaften Hilfsaktion an der Toilette gewesen sein.

    Schaut euch doch bitte mal das Video der Überwachungskamera an. Da kann man weder von Mord noch von Todprügeln sprechen.
    Sicherlich gar kein Vergleich zu Jonny K und Daniel aus Kirchweyhe.

    http://www.bild.de/news/inland/totschlag/tugce-fall-das-beweis-video-38781816.bild.html

  105. @ #125 Bachatero

    Doch, dazu muß noch folgendes bemerkt werden: Ich war in meinem Berufsleben viele Jahre lang “Helfer”. Ich habe gelernt, das “Helfen” eine Tätigkeit ist, die sorgfältige Qualifizierung erfordert. Nicht jeder kann in’s Wasser springen, um einen Ertrinkenden zu retten, oft gehen dabei beide unter. Im vorliegenden Fall ist offenbar nur die Helfende “untergegangen”. Das allerschlimmste ist Hilfe aus einem emotionalen “Helfensimpuls” heraus, blind, ohne die Kosten zu überschlagen und sich zu fragen, habe ich die hier geforderten Qualifikationen und Mittel, um sinnvoll eingreifen zu können. Rührselige Empathie ist keine Basis, auf der wirksame Hilfe geleistet werden kann. Wer’s trotzdem tut, ist nicht einmal ein Held, auch wenn die Lichterketten den Erdball umspannen, sondern dumm und darf sich nicht beschweren.

    Schon komisch, dass immer Frauen aufstehen, um anderen zu helfen.
    Wenn wir alle so denken würden, ob ich überhaupt helfen kann, na das wird ja dann lustig.
    Bitte verwechseln Sie einen Luftröhrenschnitt nicht mit einer verbalen Hilfe. Toller Vergleich, sechs, setzen!

  106. @ #129 HenriFox
    Habe ich ein anderes Video gesehen?
    Da hat dieser Moslem das Mädel geschlagen. Direkt nach dem Treffer war sie bewusstlos und schlug dann ungebremst auf den Asphalt auf.

    Ich war selber Boxer und weiß wie es ist, umzufallen!

  107. Widerlich was hier bei PI abläuft.
    Diese Frau wurde ermordet und hier fällt dem Autor nichts besseres ein als nachzutreten.

    Absolut WIDERLICH.

    Tucge, RIP

  108. #116 Euro-Vison (01. Dez 2014 18:48)

    Was soll denn diese Trolltirade jetzt schon wieder, hast du auch nur ein Wort außer der Überschrift gelesen? Sowohl der Artikel als auch fast jeder einzelne Kommentator äußert sich verstört darüber, daß solche Dinge im Nachhinein ans Tageslicht kommen und wie sehr man, selbst wenn das stimmen sollte, ihr trotzdem Respekt zollt. Was den Islam als Weltanschauung und seine Judenfeindlichkeit betrifft… ach, da ist eh Hopfen und Malz verloren. Du kannst ja weder den Koran lesen noch was hier weiter oben geschrieben wurde, wie du eindrucksvoll zeigst.

  109. OT
    PEGIDA

    19:04 Uhr: Zwei Nopegida-Leute mit Pfefferspray verletzt! Linke rennen nun angeblich scheinbar unkontrolliert durch die Stadt. Richtung Schießgasse und Synagoge. Ein MOPO-Reporter wird von der Polizei umgestoßen bei dem Versuch, den Linken zu folgen.

  110. Ich finde es gut, dass PI hier der „Heiligsprechung“ von Tugce mit den oben angeführten Fakten entgegenwirkt.

    Ich habe mir mehrmals das Video angesehen auf dem die Szene vor dem Restaurant gezeigt wird.
    http://www.bild.de/news/inland/totschlag/tugce-fall-das-beweis-video-38781816.bild.html

    Dort sieht man beileibe kein „brutales Gewaltverbrechen“ wie es durch die Medien verbreitet wird.
    Sicher, man sieht wie Tugce nach dem Faustschlag fällt. Gegen eine Gewaltorgie spricht auch, dass Tugce anschließend, wie es das Video zeigt, nicht noch weiter getreten oder sonst wie misshandelt wurde. Sie fiel nach dem Faustschlag unglücklich auf den Kopf. Das ist Gewalt und zu verurteilen. Das darf auch für den Täter natürlich keine Entschuldigung sein. Der Täter muss hart, sehr hart bestraft werden.
    Nur sollten die Medien ihre Superlative dort einsetzen wo sie hingehören.
    Und wo war Togce Heldin?

    Ein brutales Gewaltverbrechen war das gegen Daniel S.
    Die Beschreibung der Tat:

    Cihan nahm fünf Meter Anlauf und sprang Daniel mit „menschenverachtender Tötungsabsicht“, so die Staatsanwaltschaft, in den Rücken. Daniel knallte mit dem Kopf gegen den Bus, dann auf die Straße. Bewusstlos blieb er auf dem Asphalt liegen. Doch Cihan ließ nicht von ihm ab, sondern trat noch mindestens einmal auf sein am dem Boden liegendenes Opfer ein.
    Als Daniel sich nicht mehr rührte, rief Cihan: „Er ist tot! Ich habe das Leben gefickt, er musste mit dem Leben bezahlen!“ Tatsächlich war Daniel lebensgefährlich verletzt und starb vier Tage später im Krankenhaus.

    http://www.bild.de/regional/bremen/prozess/gegen-tottreter-von-kirchweyhe-34843250.bild

    Daniel S. versuchte zuvor einen Streit zwischen Cihan (der äußerst aggressiv auftrat) und einem anderen Fahrgast zu schlichten.
    Das war angesichts der demonstrierten Gewaltbereitschaf von Cihan ein Risiko für Daniel S., dass man damals zurecht in den Medien als heldenhaft bezeichnen hätte müssen.

    Das Risiko für Daniel S. war für ihn auch um einiges höher als für Tugce, die unter „ihresgleichen“ dazwischen ging.

    Daniel S. ging ein deutlich größeres Risiko ein als Tugce. Daniels Tod sollte von den Medien vertuscht werden. Als das nicht gelang und viele Menschen auf seinen gewaltsamen Tod aufmerksam machten, wurde sein Andenken durch einen lächerlichen „Kampf gegen rechts“ verunglimpft.

    Daniel war ein Held, sein Tod kam durch äußerst brutale und wiederholende Gewalt zustande, zuvor versuchte er Frieden zu stiften. Tugces Tod wurde durch einen Faustschlag verursacht, anschließend fiel sie zu Boden. Beides muss für den Täter die maximale Strafe zur Folge haben.

    Die Umstände der Tat rechtfertigen für Tugce aber nicht das „Heldengedenken“ das um ihre Person gemacht wird. Sie wird dadurch nur noch einmal Opfer. Opfer der Instrumentalisierung der politischen Klasse dieses Landes, die alles aber auch alles unternimmt um Muslimen zu signalisieren „Wir lieben euch, wir akzeptieren euch, ihr gehört zu Deutschland“.

    Daniel S. gehört zu Deutschland. Tugce, glaubt man ihren Postings auf facebook (Türkeifahne etc.), wollte das nicht. Ihr Herz gehörte der Türkei.
    Schon deshalb ist ein Bundesverdienstkreuz nicht angebracht, das hätte Daniel S. verdient gehabt und sicher vielen nach ihm, von denen man aber nie etwas gehört hat.

  111. #120 Babieca (01. Dez 2014 19:00)

    Vielen, vielen Dank, Babieca!

    Ich wusste, falls du da bist, dass du mir hilfst.

    Du warst zu „W. Martin“ auch immer sehr nett! 😉 😀 😆

  112. #113 Euro-Vison (01. Dez 2014 18:48)

    Was auf den Facebookbildern zu sehen war, spricht noch lange nicht für “Judenhass”. Wer sich für die Rechte der Palästinenser einsetzt, muss kein Judenhasser oder Antisemit sein…alle Staaten der Erde samt ihrer Staatsführungen sind für die Zweistaatenlösung, die müssten dann ja alle “judenfeindlich” sein…

    Sie sind also der Meinung, wenn man eine „Palästina-Karte“ wo der Staat Israel komplett verschwunden, sprich ausgelöscht ist (letztendlich dann ja wohl auch die Juden) postet, dann plädiert man für eine Zweistaaten-Lösung und man wäre kein „Antisemit“, Judenfeind?

    Habe ich Sie da richtig verstanden?

  113. #125 Kriegsgott

    Kann sein, das Du begriffsstutzig bist, aber offenbar führt auch verbale „Hilfe“ zum Tod. Und ja, „man“ sollte immer überlegen, was man tut, ausgenommen als Kriegsgott, da ist Nomen Omen.

  114. @ #139 Kleinzschachwitzer

    Die “Gegendemonstranten” von “nopegida” (Antifa) bekommen in Dresden offenbar von der Polizei kräftig auf die Mütze. Es hat Verhaftungen gegeben. Die Antifa skandiert: “Nieder mit dem Volk!” und entlarvt sich damit selbst.

    Die Polizei in Dresden gefällt mir, allerdings schreibt gerade einer auf Facebook, die Polizei sei überfordert.

    Liebe Polizei in Dresden, sie kämpfen für unsere Freuheit! 🙂

  115. Auch bei diesem Fall wurde das Medien-spot-light, das auf das Opfer gelenkt wurde, dazu benutzt, um von den/m Täter/n und ihren/seinen Weltbildern, Gewaltidentitäten und Größen-Selbsten, die sie zu solcher Tat erst antreiben, ablenken und absehen zu können.

    Dass Tugce selber MiHiGru war, hat wiederum erst recht zum gehypten, sich überbietenden Boulevardmodus geführt, wo alle Vernunft ganz aus freien Stücken flötengeht, wo es nur so menschelte, „betroffen und ein Stück auch wütend“ allenthalben bekennelte und gedenkelte, mit ‚isch schwöre uff ewisch‘ , ‚isch bete für disch Tugce‘ , ‚biste nix umsonst geschtorbe Tugce‘, sogar auch auf achgut.com ect.

    Nur was da massig an aufgehetzten MiHiGru-Gewaltbereiten rumläuft, davon redet niemand. Und das ist nicht Zufall, sondern ein System. Beides hat System: die Masse und das Verschweigen des Problems.

    Es wird verleugnet, verschoben, sich in die Tasche gelogen und der Kopf in den Sand gesteckt, auf die schlafwandlerischste Art des Massenpsychologischen Abwehrens der Realität.

    Die Wahrheit ist, einfach und schlicht, unerträglich. Und unerträglich real.

    Wenn man sie anerkennt, muss man sich auch eingestehen, dass man zu mindestens 85% für immer jede Art von Zivilisation verloren hat hier im Lande. Um von der Schuld unserer Eliten daran noch gar kein Wort zu verlieren.

    Wer sagen würde, Tugce, selber eine islamistisch gesonnene, aber sozial aufstrebende Durchschnitts-Türkin aus Offenbach, wurde vom ghetto-muslimischen Durchschnittsmob, ebenso hier sozialisiert wie sein Opfer, jedenfalls dieser nicht islamistisch gesonnener als sie, aber gewaltaffiner und eben auch männlicher vom gleichen Milieu geeicht, totgeschlagen, der müsste dann uns sagen, wie er das bitte künftig managen wollte, dass solche Milieus die Gewalttabuierung des Westens introjizieren und nicht ein durchgängiges Ghetto-Kulturgeraune der Gewalthypostasie und der religiös fundierten Dschihadgwaltverherrlichung, die selber nicht notwendig politisch zu sein hat, um doch sehr real eine subjetives Abbild von Dschihad darzustellen.

    Was Tugce als die allgemein in ihrem Milieu akzeptierte Befreingstheologie für Palästina unterstützte, die Terrorgewalt gegen Israel im Namen ihres Islams und für ein angeblich freies Palästina, als einer religiösen, und überhöhten Pflicht, genau das hat sich in der deutlich unpolitischeren und eher kulturabgewandten, gleichwohl kulturtradierten muslimischen Prekariatsausgabe desselben quasi totgeschlagen, ganz leidenschaftslos, vordergründig unideologisch , aber wohl ebenso religiös entwachsen und fundiert, qua Geiteserzeihung und wohl auch Prophetenvorbild.

  116. #138 Zentralrat der Deutschen (01. Dez 2014 19:21)

    Ha! Ich wußte, daß wir uns kennen. Ich habe nämlich die ganze Zeit gegrübelt, woher mir der Stil bekannt vorkam und welcher Kommentator hier wohl seinen Nick gewechselt hat. Mir hätte schon früher ein 💡 aufgehen können, als du schriebst, daß du dir den „Zentralrat der Deutschen“ gesichert hast, als hier „Zentralrat der Österreicher“ auftauchte.

    😀 😉

  117. OT

    Vor 20 min. meldet der Live-Ticker von BILD-Dresden:

    „Nopegida (sc.l. die Gegendemonstration) löst sich unkontrolliert auf und rennt durch die Innenstadt.“

    Vor 6 min.:

    „Kilometerlang ziehen die Massen von Pegida über das Terassenufer in Dresden.“

    Vor 2 min.:

    „Der Großteil von Nopegida läuft jetzt unkontrolliert von der Schießgasse über den Neumarkt Dresden“

    http://www.bild.de/regional/dresden/demonstrationen/anti-salafisten-demo-live-38794490.bild.html

    Tja, liebe Nopegida-Leute, so kommt es, wenn man gegen das eigene Volk vorgehen will.

  118. @ #141 Bachatero

    Kann sein, das Du begriffsstutzig bist, aber offenbar führt auch verbale “Hilfe” zum Tod. Und ja, “man” sollte immer überlegen, was man tut, ausgenommen als Kriegsgott, da ist Nomen Omen.

    Sorry, das ich Deiner Meinung nicht folgen werde, dafür bin auch gerne begriffsstutzig.

    Ich soll also nur helfen, wenn ich es auch kann?
    Naja, wer hier wohl begriffsstutzig ist, sollte man noch diskutieren!
    Hoffenlich kommst Du mal in so eine Situation und es stehen jede menge Personen rum und keiner hilft, weil es ja keiner richtig kann.

    Wir bitten Sie von weiteren Anfragen abzusehen.
    Die Helfer! 😉

  119. #3 Steiner (01. Dez 2014 16:54)

    .. Viel der angeblich hier integrierten scheinen äußerlich integriert zu sein, aber der Chip im inneren sagt etwas anderes. Daher sollte man genau solchen Leuten, so leid es mir tut in keiner Weise trauen. Den einzigen den ich derzeit nur akzeptieren kann wäre Akif Pirincci, der weiß was Sache ist.

    Stimmt, geht mir auch so. Darüber hinaus gibt es auch glaubwürdige, faktenreiche Islamkritik beispielsweise von den Exmuslimen und von alhayattv / islam-analyse.

  120. Passend zum Fall Tugce:

    Das passiert wenn man angegriffenen Leuten hilft und nicht totgeprügelt wird und wahrscheinlich Deutscher ist:

    „Ein 15-Jähriger hat auf dem S-Bahnhof Treptower Park gegen einen Kinderwagen getreten und einen 47-jährigen Mann mit einem Messer bedroht. Der Junge wurde seinen Eltern übergeben. Gegen ihn wird nun ermittelt – und auch gegen den Mann.“

    http://www.berliner-zeitung.de/polizei/gewalt-auf-dem-s-bahnhof-15-jaehriger-tritt-gegen-kinderwagen-und-zieht-messer,10809296,29206528.html

    Und die Moral von der Gesicht?
    3 Möglichkeiten:
    a) Helfen und Gefahr laufen selber verletzt oder getötet zu werden
    b) Helfen und Gefahr laufen verletzt zu werden und nachher angeklagt zu werden
    c) gar nix machen

  121. Nachts um 3 Uhr wagt sich doch kaum noch ein Deutscher auf die Straße. Die Migranten sind da unter sich. Diese „Rangelei unter Jugendlichen“ mit Todesfolge geht die Deutschen also gar nichts an. Es sei denn man heißt deMaiziere und glaubt, Sohne und Töchter aus dem Morgenland zu haben und für sie verantwortlich zu sein.

  122. ICH WUSSTE ES = … Sie war halt doch ein STANDARd-Türkin, mit allem was dazu gehört=)

    MAL SEHEN; WAS NACH DEN JETZT! GEFUNDENEN 2mal 13jährigen Zeuginen NOCH SO RAUSKOMMT =D

    Yiiipppieeh

  123. #148 auge.um.auge (01. Dez 2014 19:37)
    Ihr alle versteht nicht.
    Was wir hier mit unseren Moslems ertragen müssen.

    Kommt hier nach Frankfurt.

    Tuce ist tot. OK

    Lebbe geht weiter

    Was wäre das für ein phantastisches Land, wenn wir wie 1913 70 Mio. oder 1929 knapp 60 Mio. Einwohner hätten – nebst einem geordneten Zuwanderungsgesetz und es nicht die türkischen Enklaven gäbe.

    #151 hiroshima (01. Dez 2014 19:40)
    Nachts um 3 Uhr wagt sich doch kaum noch ein Deutscher auf die Straße. Die Migranten sind da unter sich. Diese “Rangelei unter Jugendlichen” mit Todesfolge geht die Deutschen also gar nichts an. Es sei denn man heißt deMaiziere und glaubt, Sohne und Töchter aus dem Morgenland zu haben und für sie verantwortlich zu sein.

    Wenn ich ganz ehrlich sein soll, interessiert es mich ebenfalls nur rudimentär, wenn man sich im Migrantenmilieu gegenseitig an die Gurgel geht.
    Das Schlimme daran ist für mich, dass derartiges in Deutschland passiert.

  124. Kruzefix, hier wurde ein Mensch erschlagen. Das wird von vielen Vollpfosten hier runtergeredet. Der Artikel ist einfach nur widerwärtiges Nachtreten und der linken SA in nichts nachstehend.

    IN DEUTSCHLAND DARF NIEMAND ERSCHLAGEN WERDEN, NUR WEIL ER ODER SEINE MEINUNG NICHT PASST!!!!

    Dafür müssen wir kämpfen!

    Und dem Opfer die Schuld zu geben, weil sie die Albanerdreckbacke unterschätzt hat ist das allerletzte.

  125. OT: DRESDEN ist ein voller Erfolg, der Weg wurde geändert, die linken machen zu, es geht zurück

  126. Mein Beileid an die Familie von Tuce. Dieses Mädchen hat Herz gezeigt und ist dafür getötet worden. Das ist traurig und beschämend.
    Allerdings zeigt uns der Mainstream mal wieder das es doch Opfer erster und zweiter Klasse gibt. Der Fall Daniel Siefert wurde versucht im keim zu ersticken und bei Tuce berichten alle Medien. War Daniel weniger wert?

  127. #145 Kleinzschachwitzer (01. Dez 2014 19:34)
    OT

    Vor 20 min. meldet der Live-Ticker von BILD-Dresden:

    “Nopegida (sc.l. die Gegendemonstration) löst sich unkontrolliert auf und rennt durch die Innenstadt.”

    Vor 6 min.:

    “Kilometerlang ziehen die Massen von Pegida über das Terassenufer in Dresden.”

    Vor 2 min.:

    “Der Großteil von Nopegida läuft jetzt unkontrolliert von der Schießgasse über den Neumarkt Dresden”

    http://www.bild.de/regional/dresden/demonstrationen/anti-salafisten-demo-live-38794490.bild.html

    Tja, liebe Nopegida-Leute, so kommt es, wenn man gegen das eigene Volk vorgehen will.

    Und der Zausel-Pfaffe aus dem benachbarten Thüringen durfte auch nicht fehlen.
    Aber die scheinen ganz schön sauer zu sein, dass sie nicht wie sonst in der Überzahl den Normalbürger terrorisieren können.

  128. Was hat denn eine israelkritische Haltung oder die Unterstützung einer Beschwerdebriefschreiberin mit Integration zu tun? Man will der Tugce anscheinend auf Teufel-komm-raus was ans Zeug flicken. Das ist lächerlich!

    Israelkritische Vorstellungen sind in der Bevölkerung Deutschlands weitverbreitet. Nach einer Forsa-Umfrage für den Stern aus Juli 2014 gibt eine Mehrheit von 52 Prozent sowohl den Arabern (Palästinensern) als auch Israel die Schuld an dem jüngsten Konflikt. 14 Prozent sehen Israel hauptverantwortlich für den Konflikt. 16 Prozent glauben, dass die Hamas für die Eskalation die Hauptverantwortung trägt.

    Ich selber zähle mich übrigens zu den 16% und bin auch kein Tugce-Verehrer.

  129. Beim Systempropagandaorgan „mdr“ wird gerade behauptet, die PEGIDA-Demonstration würden zunehmend auf Ablehnung stoßen … 😆 … Bei wem?? 😀

    Und natürlich sind Alle „Rechtsextremisten“®. 😀

    Klar – gerne. Na und? Besser als linke Nazis.

    Die lernen es nicht. Blöd bleibt blöd.

  130. OT – PEGIDA

    Muhahahahahaa…. „Sitzblockade vor der Münzgasse“

    Langsam tun mir die Antifa-Würstchen leid. Kleine, dumme Bürgerkinder!

  131. die zwei Zeuginnen sind auch schon wieder dubios. Minderjährig, aber um 3 Uhr in der Früh beim McDoof besoffen rumlungern. Die elterliche Fürsorgepflicht ging wohl auch wieder im Ausländermilieu unter? Die Mädchen dachten, dass ihre Aussage nicht wichtig ist!?
    Dumm und keine Dankbarkeit!! ich wette 10 Euro auf Migrationshintergrund!

  132. #144 Babieca (01. Dez 2014 19:32)

    Ich bin, wieder einmal, beeindruckt!

    Ich wusste ja, ohne deinen Hinweis, selbst schon fast nicht mehr, dass ich das mal „verraten“ hatte … 😉

    Andererseits, da gibt es ja diese Volksweisheit,
    mit den Pferden und den grösseren Köpfen … 😉 🙂 😆

  133. #154 UN-Diplomat

    Ich weiß ja, das der liebe Gott das Hirn, nicht nur auf PI, schon sehr ungleich verteilt, dafür die Emotionen ohne Maß an jeden verschleudert hat. Die so Beglückten nennen sich die Menschlichen, teils auch Gut-menschlichen, im Gegensatz zu den Unmenschlichen, die immer ihr blödes Hirn bei Allem reinbringen müssen. Hoer‘ auf Dein Herz, folge der Stimme des Blutes, das ist wahre Menschlichkeit. Als UN-Diplomat bist Du da voll im Trend.

  134. Tugce ist Opfer von Multikulti. Die Natur hatte nicht vorgesehen, daß diese beiden Menschen sich jemals begegnen.
    Tugce ist Opfer einer unfähigen Justiz, die Gewaltverbrecher mit Samthandschuhen anfasst, bekuschelt und frei rumlaufen lässt.
    Im übrigen glaube ich von der Story kein Wort, das ist mal wieder großes orientalisches Theater für die Kufar. Warum Rechtgläubige sich streiten geht die Kufr nichts an, das regelt die Ummah intern.

  135. #145 Kleinzschachwitzer (01. Dez 2014 19:34)

    Vorsicht! Sie werden die Hannover-Taktik anwenden – in kleinen Gruppen sich einzelne Demonstranten auf dem Nachhauseweg greifen und zusamenschlagen – ggf. bis ins Koma!

    DAS ist die Antifa!

    Leute, passt auf! Sie wollen heute Blut sehen!

  136. @ #154 UN-Diplomat (01. Dez 2014 19:44)

    …IN DEUTSCHLAND DARF NIEMAND ERSCHLAGEN WERDEN…

    Du hast es noch nicht kapiert, das ist nicht mehr Deutschland und es ist auch nicht mehr unser Land, das müssen wir uns erst wieder zurückholen.

  137. Wenn die Polizei keine 200 Leute von einer Sitzblockade befreien kann, dann ist sie entweder ihr teures Steuergeld nicht wert oder sie hat politische Order bekommen, die antisemitische Antifa-SA zu schonen:

    19:50 Uhr: Rund 200 Linke blockieren die PEGIDA-Demo zwischen Fähranleger und Terrassenufer. Die Polizei ist scheinbar machtlos, räumt nicht. PEGIDA muss umdrehen.

  138. #156 Halal ist Tierquaelerei

    Es hätte ihr mehr „geholfen“, wenn sie statt Herz Verstand gezeigt hatte, dann würde sie noch leben und die zwei merkwürdigen girls auch. Leider hätten dann unsere Heldenverehrer hier nix mehr zum Verehren.

  139. das ist wahre Menschlichkeit.

    Menschlichkeit ist mir scheixxegal. Ich bin weder menschlich noch gefühlsbetont. Es geht hier um Gerechtigkeit. Ich mag nicht, dass Straftaten (oder deren Opfer) relativiert werden.

  140. #169 hiroshima (01. Dez 2014 19:58)
    @ #154 UN-Diplomat (01. Dez 2014 19:44)

    …IN DEUTSCHLAND DARF NIEMAND ERSCHLAGEN WERDEN…

    Du hast es noch nicht kapiert, das ist nicht mehr Deutschland und es ist auch nicht mehr unser Land, das müssen wir uns erst wieder zurückholen.

    Es ist in der Tat der Fall, dass viele noch nicht verstanden haben, dass Deutsche, die auf ihre eigenen Rechte in in Deutschland pochen, nicht mehr erwünscht sind.

  141. #162 Patriot6 (01. Dez 2014 19:53)
    die zwei Zeuginnen sind auch schon wieder dubios. Minderjährig, aber um 3 Uhr in der Früh beim McDoof besoffen rumlungern. Die elterliche Fürsorgepflicht ging wohl auch wieder im Ausländermilieu unter? Die Mädchen dachten, dass ihre Aussage nicht wichtig ist!?
    Dumm und keine Dankbarkeit!! ich wette 10 Euro auf Migrationshintergrund!

    Wie bereits erwähnt, an der ganzen Geschichte will was hinten und vorne nicht so recht passen.
    Sobald das Theme Tugce wie von Geisterhand aus den Medien verschwunden ist, kann davon ausgegangen werden, dass hier wohl etwas mehr im Spiel gewesen ist, als nur ein „Belästigen“ oder „Bedrängen“ von zwei dreizehnjährigen Komasauf-Kids.

  142. #173 UN-Diplomat

    Korrekt. Aber gefühlsbetont bis‘ schon a weng, das Wort scheixxegal ist der Verräter. Übrigens Gerechtigkeit, da müssen wir bis zur Wiederkunft des Herrn drauf warten, ist aber für die nächste Zeit gescheduled..

  143. OT – PEGIDA/Dresden

    Es ist nicht wichtig, ob es den linken Chaoten gelungen ist die PEGIDA zu blockieren. Wichtig ist was beim normalen Bürger davon hängenbleibt.

    QED?
    Von welcher Seite geht Gewalt und politische Kriminalität aus? Dies bleibt beim Bürger hängen.

  144. OT

    MoPo: 20:07 Uhr: Der PEGIDA-Zug will zurück zur Lingnerallee laufen – zur Abschlusskundgebung. Allerdings wollen nun viele nicht mehr mit und gehen nach Hause. Die Polizei jagt derweil einigen Linken hinterher, die provozieren.

  145. Diese Tugce wird noch zum islamisch trojanischen Pferd in geistiger Hinsicht.
    Denn nun haben die Medien endlich wieder ein türkisches Opfer, über das die Deutschen wieder in tiefe Trauer fallen und weiter manipuliert werden können…..

    Natürlich ist es entsetzlich für die Familie, jemanden auf diese Weise zu verlieren.
    Aber, und das ist auch der Grund warum ich diesen „Tugce-Engel-Zivilcourage-Multi-Kulti-Scheiß“ nicht mehr hören oder lesen kann / will: Bei Daniel Siefert aus Kirchweye hat es keine Sau gejuckt, schon gar nicht den Bürgermeister, der statt Gauck nach dem BVK zu fragen erst mal einen Runden Tisch gegen Rechts einberief…
    Müsste in diesem Fall nicht umgehend der türkische Botschafter einbestellt werden, denn wenn wir es mal auf Kirchweye projezieren, liegt die Szene in Offenbach also bei den „Grauen Wölfen“ gelagert?
    Kirchweye = Deutscher Toter = selbst Schuld, im Zweifel Nazi
    Offenbach = türkisches Opfer = ??

    Bundesverdienstkreuz, die affige Szene von dem Frankfurt-Spieler gestern, dieser ganze Hype um ein türkisches Mädchen.
    Was wäre gewesen, wenn Tugce nicht Tugce sondern Nadine geheißen hätte, oder eben Thomas und der Täter wie auch hier ein Multi-Kulti-Produkt auf deutschem Boden gewesen wäre?!

    keine Sau hätte es gekümmert, wäre eben deutsches Opfer Nr. 7501 oder besser 7600 geworden und gut ist, nichts posthumes Verdienstkreuz, nix Bild-Zeitung sondern höchstens PI-News, nicht ARD-Tagesschau sondern Blu-News.

    Das ist die heuchlerische Wahrheit hinter diesem Vorfall und daher kann und will ich diesen Schei.. nicht mehr hören.
    Was ich hören will sind die Konsequenzen, die man sich in der Politik überlegt, damit solche Serben-Moslems hier nicht mehr morden können und keine weinerlichen Infos, ob Tugce nun ihre Organe (am Ende an einen „verhassten“ Juden….?) spendet oder nicht.
    Fakt ist auch, dass sie auf einem muslimischen Friedhof nur in Leinentuch beigesetzt wird, auch wieder ein Fall verfehlter Integration…..

  146. Sehr aufschlussreicher Artikel, vielen Dank dafür! Überhaupt kein Verständnis für diejenigen hier, die irgendetwas am Artikel auszusetzen haben. Das Mädchen war keineswegs so harmlos, wie die linkspopulistischen MSM uns weismachen wollen.

    Tugce war eine durch und durch verkommene, bösartige Judenhasserin, um die es nun wirklich nicht schade ist. Ihren Mörder biete auch abschieben und wir haben hier zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen!

  147. @ #180 Cendrillon

    OT – PEGIDA/Dresden

    Es ist nicht wichtig, ob es den linken Chaoten gelungen ist die PEGIDA zu blockieren. Wichtig ist was beim normalen Bürger davon hängenbleibt.

    QED?
    Von welcher Seite geht Gewalt und politische Kriminalität aus? Dies bleibt beim Bürger hängen.

    Mal schauen, was die Presse wieder daraus macht. 🙂

  148. #170 Eurabier (01. Dez 2014 20:01)

    Wenn die Polizei keine 200 Leute von einer Sitzblockade befreien kann, dann ist sie entweder ihr teures Steuergeld nicht wert oder sie hat politische Order bekommen, die antisemitische Antifa-SA zu schonen.

    Was braucht es, damit 200 Demonstranten 7000 Demonstranten stoppen können?

    Rückhalt in der Politik und eine fremdgesteuerte Polizei!

    Das sind nicht unsere Politiker, die sich in Rathäusern, Kreis-, Land- und Bundestag breitmachen.
    Das sind deren!

    Also stellen wir die Frage anders herum.

    Was braucht es, damit sich 7000 Demonstranten von 200 Demonstranten nicht aufhalten lassen?

    Zwei Möglichkeiten:

    a) Politiker, die ihren geleisteten Eid ernst nehmen und eine Polizei, die Ausrüstung, Personalstärke und politischen Rückhalt in ausreichendem Maß hat.

    Haben wir gelacht – 3 Eimer voll, der Rest in Tüten!!!

    Bleibt noch b):

    HoGeSa.

  149. #170 Eurabier (01. Dez 2014 20:01)

    Wenn die Polizei keine 200 Leute von einer Sitzblockade befreien kann, dann ist sie entweder ihr teures Steuergeld nicht wert oder sie hat politische Order bekommen, die antisemitische Antifa-SA zu schonen:

    19:50 Uhr: Rund 200 Linke blockieren die PEGIDA-Demo zwischen Fähranleger und Terrassenufer. Die Polizei ist scheinbar machtlos, räumt nicht. PEGIDA muss umdrehen.

    Natürlich kann – und muss übrigens auch von Rechts wegen – die Polizei den relativ kleinen Haufen von 200 Blockierern auflösen und räumen – was der Polizei mit Leichtigkeit möglich wäre. Das darf sie aber nicht auf Anweisung der politischen Führung:

    Die Pegida-Demonstranten sollen gedemütigt werden und als „die Verlierer“ dastehen. Oder aber sich provozieren lassen, der Polizei dann den Vorwand liefern, ihre Demo zwangsweise aufzulösen und hinterher als die „rechtsradikalen Gewalttäter“ vorgeführt zu werden.

    Wobei man sicher sein kann:

    Die „Gegendemonstranten“ sind zusammengekarrte Schläger und Kriminelle, die für ihr Treiben bezahlt werden.

  150. #176 Hannover0815 (01. Dez 2014 20:07)

    Die linken haben gewonnen

    Genau das wollte ich NICHT lesen.

    Man wird sich in Zukunft etwas gegen diese Blockadestrategien, wie auch schon in Marzahn praktiziert, überlegen müssen.

  151. Das hat „Proebstl“ in seinem letzten satirischen
    Beitrag schon vollkommen richtig dargestellt.

    ********************************************

    Es geht einfach nicht an, dass sogenannte „Gegendemos“ zur gleichen Zeit, am (fast) gleichen Ort genehmigt werden. Noch weniger geht es an, dass genehmigte, VOLLKOMMEN friedliche, Demonstrationen durch unzweifelhaft (!) gewaltbereite Störer be.- oder verhindert werden! Würde die Presse das endlich einmal objektiv und sachgerecht darstellen, würden mehr Bürger begreifen, aus welchem Lager die Gewalttäter
    hierzulande (fast immer!) kommen.

  152. taz-Kommentar zu dem Fall

    (Kommentarbereich offen, Anmeldung und Freischaltung)

    Zivilcourage in Deutschland
    Einschreiten oder wegducken?

    Tugce Albayrak schritt ein, als andere bedroht wurden. Ihr Tod zeigt, wie wichtig Zivilcourage ist – aber auch, wie gefährlich sie mitunter sein kann.(….)

    Leserkommentar von
    Konstantin Tremmel
    vor 35 Minuten

    Das Gerede von Zivilcourage ist eigentlich eine Frechheit. Man öffnet das Land für eine Zuwanderung aus Ländern, in denen ein völlig falsches Verständnis von Ehre besteht, Frauen als minderwertig gelten und Konflikte gerne mit Gewalt gelöst werden.

    Und man verlangt von der Bevölkerung, diese Zuwanderung anzunehmen und diese Menschen zu integrieren.

    Die negativen Folgen, verursacht durch eine Minderheit der Zuwanderer, ignoriert die Politk – ebenso die berechtigten Sorgen der Bürger, die v.a. Angst vor überraschender Gewalt haben. Sei es in der U-Bahn, auf dem Alexanderplatz oder in Offenbach vor dem Mc Donalds. Damit wird die Integration zweifelsohne erschwert.

    Und anstatt die Polizei entsprechend personell aufzurüsten, damit solche Gewalttäter sofort aus dem Verkehr gezogen werden, spricht man von Zivilcourage. Zivilcourage bedeutet in diesem Zusammenhang aber lediglich, dass die Bevölkerung nicht nur die schlechte Immigration zu integrieren hat, sondern auch noch für den eigenen Schutz sorgen soll. Aus meiner Sicht ein totales Versagen der Verantwortlichen, vor allem Rot-Grün, die sich an ihren Ideologien berauschen, aber die Augen vor den Folgen schließen.

    Man stelle sich einmal vor, Polzei und Justiz würden endlich dafür sorgen, dass auffällige regelmäßige Straftäter zügig und vor allem spürbar bestraft werden, gegebenenfalls ausgewiesen oder sonst wie aus dem Verkehr gezogen werden. Dann würde die Integration sicherlich gut funktionieren. Und dann könnte man auch wieder das Wort Zivilcourage ohne einen hässlichen Beigeschmack benutzen.

    http://www.taz.de/Zivilcourage-in-Deutschland/!150481/

  153. @Mark Aber
    Deinen Post unterschreibe ich Wort für Wort.

    Solange kein Hahn nach Daniel kräht, krähe ich auch nicht wegen Tugce.

  154. Mit Tugce wird ganz üble Politik gemacht.
    Es geht natürlich nicht um Zivilcourage:
    Daniel Siefert, der Zivilcourage zeigte und ermordet wurde, wurde nicht geehrt.

    MAN WILL UNS DIE MASSENEINWANDERUNG SCHMACKHAFT MACHEN nach dem Motto:
    „Schaut, es gibt auch gute Türken / Moslems, die sich für alle einsetzen.“
    Die Tatsache, dass der Mörder auch ein moslemischer Moslem war, wird eisern verschwiegen.

    In Wirklichkeit ist aber die Botschaft dieser Geschichte verheerend:
    MIGRANTEN TÖTEN EINANDER AUF DEUTSCHEN STRASSEN –
    DAS IST DAS MULTIKULTURELLE CHAOS, vor dem vernünftige Leute schon seit Jahrzehnten warnen.

  155. ot

    Das lief wohl etwas anders ab…sowas musste ja kommen

    20:30 Uhr: Nach einer Keilerei zwischen zwei Männern, liegt einer am Pirnaischen Platz am Boden. Laut Polizei haben sich ein PEGIDA-Anhänger mit einem Linken schwer geprügelt. Der PEGIDA-Mann liegt am Boden

  156. Ich gehe davon aus, dass es unter den PEGIDA Teilnehmern viele gebildete Bürger gibt. Nach diesem Versagen von Polizei und Politik, dieser offenkundigen Einschränkung eines der wichtigsten Grundrechte der Bürger zur politischen Meinungsäusserung, dem Demonstrationsrecht, sollte es in den folgenden Tagen Anzeigen und gerichtsfeste Klagen nur so „hageln“. Gegen Alles und Jeden, der für dieses Versagen des Rechtsstaates und die grundrechtswidrige Einschränkung der Bürgerrechte verantwortlich zu machen ist.

  157. #188 le waldsterben (01. Dez 2014 20:31)

    Jetzt hat der DGB schon offizielle Schlägertrupps, quasi „Kampfgruppen der Arbeiterklasse“, gelernt ist gelernt bei den Sozialisten, sogar gegen die Polizei Al-Wazirs:

    http://www.hna.de/kassel/stadt-kassel/demo-kasseler-gegen-islamisierung-abendlandes-4498794.html

    Polizei schritt gegen gewalttätige DGB-Demonstranten ein
    Anti-Islamisten-Demo in Kassel: Eskalation verhindert
    01.12.2014 – 17:35
    Kassel. Die Kasseler Polizei hat am Montagabend eine Eskalation nach einer Kundgebungen der Gruppe „Kassel gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Kagida) und einer Gegenveranstaltung der DGB-Region Nordhessen am Philipp-Scheidemann-Platz verhindert.

    Einige Teilnehmer der DGB-Demo (Kasseler Bündnis gegen Rechts) versuchten, auf Kagida-Anhänger loszugehen, nachdem diese ihre Kundgebung „aus Sicherheitsgründen“ frühzeitig beendet hatten.

    Es kam zu einem Handgemenge, das jedoch von den zahlreichen Polizeikräften schnell beendet wurde. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner habe es von Seiten einiger Teilnehmer der DGB-Kundgebung auch Flaschenwürfe auf Beamte gegeben. Zuvor war den DGB-Demonstranten noch durch den Lautsprecher eine Telefonnummer durchgegeben worden, für den Fall, „falls jemand von den Bullen geschnappt wird“.

  158. @ #200 Biloxi
    Die Links-Terroristen hatten ja schon Streß angekündigt.
    Die Polizei war definitiv nicht mit genügend Einsatkräften vor Ort!

  159. #132 Amanda Dorothea (01. Dez 2014 19:12)

    ot

    Die Jubelperser

    Endlich sind wir Europameister der Einwanderung

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article134918626/Endlich-sind-wir-Europameister-der-Einwanderung.html

    Im vergangenen Jahr zogen mehr Menschen dauerhaft nach Deutschland als in jedes andere europäische Land. Jetzt müssen wir deren Integration meistern – damit sie auch bei uns bleiben.

    Mein Gott, welch primitiver Agitprop dieses Merkel-Mediums! Aber mit dieser Art der Volksverblödung kommt Ihr nicht mehr durch, Ihr gekauften Schmierfinken!

  160. Ich hatte davor gewarnt:

    20:30 Uhr: Nach einer Keilerei zwischen zwei Männern, liegt einer am Pirnaischen Platz am Boden. Laut Polizei haben sich ein PEGIDA-Anhänger mit einem Linken schwer geprügelt. Der PEGIDA-Mann liegt am Boden.

    Die Linksfaschisten wollen heute Blut sehen.

  161. Meine (wiederholte) Hochachtung den
    Organisatoren und Teilnehmern der PEGIDA!

    Eine solche Selbstdisziplin, Besonnenheit und, dadurch erzeugte, hohe moralische Überlegenheit, hat es bei Demonstrationen in Deutschland (imho) seit
    vielen Jahren nicht mehr gegeben!

  162. aus facebook Pediga

    Jö Sa Also ich bekam gerade eine Nachricht das Familien und Kinder angegriffen wurden und der Neffe (12 Jahre) , von dem ich die Nachricht habe, liegt im KH.

  163. OT – so viel zum Edelmut

    Berlin: Jugendlicher tritt gegen Kinderwagen und zieht Messer

    Am Samstag letzter Woche kam es am S-Bahnhof Treptower Park zu einem Gewaltakt gegen eine Frau und ihrem im Kinderwagen liegenden Kind.
    So trat ein 15-Jähriger scheinbar ohne Grund mit großer Kraft gegen einen Kinderwagen, den die Frau schob. In dem Kinderwagen befand sich ein dreijähriges Kind. Daraufhin kam der Frau ein 47-jähriger Mann zur Hilfe. Es kam zwischen ihm und dem 15-Jährigen zum Streit.
    Im Zuge des Streits schlug der Mann den Jugendlichen ins Gesicht. Der 15-Jährige zog daraufhin ein Messer. Das Messer konnte ihm der Mann abnehmen. Dieser hielt den Jugendlichen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Gegen den Jugendlichen, wie auch gegen den 47-jähriger Helfer, wird nun ermittelt.( Quelle: shortnews am 01.12.14 um 19:25 Uhr als Meldung )

  164. #10 Dog Stevens; Oder der (Brunner?), der in der Münchner Ecke in der S-Bahn ein paar Kindern geholfen hatte und deshalb erschlagen wurde.

    #27 Wikinger70; Du kannst dir sicher sein, wenn einer von uns bei einer solchen Situation erschlagen würde, (was ja da nichtmal passiert ist) und bekannt würde, dass er hier Beiträge schreibt. Die gesamte Pressemeute würde kübelweise Dreck über ihn ausschütten. BVK stünde da gar nicht zur Debatte.

    Ich erinnere nur an den Fall vor ein paar Jahren, wo diese angebliche ägyptische Apothekerin von nem Russlanddeutschen im Gericht erstochen wurde. Das machte anschliessend monatelang weltweit Schlagzeilen, so wie ja auch aktuell der Türke der beim klauen erschossen wurde. Wobei ich nicht weiss, ob das ausserhalb Deutschlands (und Türkei) auch nur einen Menschen interessiert

  165. Es ist schon traurig genug was da passiert ist. Aber danach noch eine Schlammschlacht zu veranstalten das geht mir doch gegen den Strich. Das ist auch moralisch nicht in Ordnung.
    Ich will es mal so ausdrücken. Es ist in Ordnung sich mit politisch anders denkenden Menschen zu zoffen und zu streiten. Es ist aber pervers nach deren Tot auf den Friedhof zu gehen und aufs Grab zu pinkeln. Da sollten einige Leute in sich gehen und sich überlegen
    ob es nicht besser ist solche Artikel in der Schublade zu lassen anstatt sich moralisch ins Abseits zu begeben.

  166. #204 Stefan Cel Mare (01. Dez 2014 21:07)

    Stimmt! Der Satz hatte mich vorhin erschreckt.

    Leider hast du, auch damit, wieder Recht behalten!

  167. OT: Die PEGIDA Veranstaltung ist vorbei. Wer sich einmal wirklich wieder gut fühlen möchte wird um einen Besuch in Dresden zum Abendspaziergang nicht herumkommen. Es war ein historisches Ereignis dessen Welle garantiert die maroden Dämme der Politmafia weiter aufweichen wird. Der Staat kapituliert, Polizisten können nicht mehr Recht und Ordnung durchsetzen, die Linken haben gegen jedes Recht den Weg versperrt und es wurde NICHT geräumt. Der Pöbel regiert, aber nicht mehr lange. Es war unglaublich schön und wer kann MUSS in Zukunft mit dabei sein!! Danke Dresden, ich fahre mit Tränen in den Augen, ihr seid FRIEDLICHE HELDEN!!!!!!!

  168. #106 Kriegsgott

    Die Antifa hindert mit Gewalt die Leute zur Demo zu kommen. Wurde gerade selbst gschubst und beschimpft. Ein Grund mehr hier mitzulaufen.

    Noch gibt es ein Notwehrrecht. Wenn die Polizei uns nicht schützt, müssen wir uns selbst schützen.

    Es kann doch nicht sein, daß über 5000 anständige Bürger sich von 200 geisteskranken Antifanten aufhalten lassen.

  169. 20:30 Uhr: Nach einer Keilerei zwischen zwei Männern, liegt einer am Pirnaischen Platz am Boden. Laut Polizei haben sich ein PEGIDA-Anhänger mit einem Linken schwer geprügelt. Der PEGIDA-Mann liegt am Boden.
    ================================================

    „bei einer Keilerei zwischen einem 18 j Moslem und einer 23 j. Muslima ist die junge Muslima unglücklich auf den Hinterkopf gefallen……

  170. @ #213 Ferrari

    Noch gibt es ein Notwehrrecht. Wenn die Polizei uns nicht schützt, müssen wir uns selbst schützen.

    Es kann doch nicht sein, daß über 5000 anständige Bürger sich von 200 geisteskranken Antifanten aufhalten lassen.

    Ich bin der selben Meinung.
    Als Veranstaltungsleiter hätte ich darauf bestanden, das die Straße geräumt wird und wenn das nicht funktioniert hätte, einfach durchbrechen und die nächsten Demos nicht mehr anmelden.

    @ #207 Waldorf und Statler

    Am Samstag letzter Woche kam es am S-Bahnhof Treptower Park zu einem Gewaltakt gegen eine Frau und ihrem im Kinderwagen liegenden Kind.
    So trat ein 15-Jähriger scheinbar ohne Grund mit großer Kraft gegen einen Kinderwagen, den die Frau schob. In dem Kinderwagen befand sich ein dreijähriges Kind. Daraufhin kam der Frau ein 47-jähriger Mann zur Hilfe. Es kam zwischen ihm und dem 15-Jährigen zum Streit.
    Im Zuge des Streits schlug der Mann den Jugendlichen ins Gesicht. Der 15-Jährige zog daraufhin ein Messer. Das Messer konnte ihm der Mann abnehmen. Dieser hielt den Jugendlichen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Gegen den Jugendlichen, wie auch gegen den 47-jähriger Helfer, wird nun ermittelt.( Quelle: shortnews am 01.12.14 um 19:25 Uhr als Meldung )

    Ist normal, der 15 jährige wird auch eine Anzeige erstattet haben, wird aber keine Chance damit haben.

  171. 50 AlterSchwabe (01. Dez 2014 17:35)>>>>>#60 Berlin53 (01. Dez 2014 17:47) Zu Ihren Meinungen lässt sich auch nichts mehr hinzuzufügen, bin seit jeher zu dieser Überzeugung gekommen, das man in diesem Lande gegen die eigenen Biodeutschen sowohl von den Linken Regierenden wie auch den linken gleichgeschalteten Medien so in den Dreck gezogen werden, was man in keinem Land der Erde gegen das eigene Volk dergleichen tut. Die Fremden die unser Land überfluten, nur auf unsere Kosten hier leben, werden auf den Podest gehoben. Liebe Biodeutsche Mitbürger wachet auf, wir sind kurz vor dem Abgrund ???

  172. @ 212 Kriegsgott.

    Ich war mitten drin statt nur dabei :-), darum ist es recht schwer zu schätzen, ich sprach mit einer Polizistin und die meinte es wären laut Staffelführer ca. 4000 Leute. Für mich waren es nach der jahrelangen politischen Trockenzeit gefühlte 10000 Leute. Viele sind wohl auf den Weihnachtsmarkt gegangen etc. Aber wer mit dabei war der weiß: PEGIDA WIRKT!!!

  173. OT PEGIDA
    Die Polizei teilt mit, dass ca. 7500 Leute bei der PEGIDA dabei waren und rund 1200 bei der Gegendemo.

  174. #210 Zentralrat der Deutschen (01. Dez 2014 21:18)

    Leider hast du, auch damit, wieder Recht behalten!

    Manchmal hätte ich lieber Unrecht!

  175. @ #218 Hannover0815

    Ich war mitten drin statt nur dabei :-), darum ist es recht schwer zu schätzen, ich sprach mit einer Polizistin und die meinte es wären laut Staffelführer ca. 4000 Leute. Für mich waren es nach der jahrelangen politischen Trockenzeit gefühlte 10000 Leute. Viele sind wohl auf den Weihnachtsmarkt gegangen etc. Aber wer mit dabei war der weiß: PEGIDA WIRKT!!!

    Ich hoffe PEGIDA geht jetzt gerichtlich gegen die Störer vor, wenn nicht, muss man die Strategie ändern!

  176. Leute: Flixbus oder Mein-Fernbus bringen Euch für ca. 25 Euro hin und zurück, zur pegida nach Dresden oder wo auch immer eine solche Veranstaltung stattfindet. Jetzt kommt es drauf an das auch PI wirkt… Ich sage es noch einmal, jeder hat die Chance ein Teil Geschichte zu schreiben. Diese Sache darf nicht einschlafen. Ich fahre heute glücklich nach hause, wollt Ihr das auch???? Auf Auf!!!!!

  177. 21:30 Uhr: Die Polizei teilt mit, dass ca. 7500 Leute bei der PEGIDA dabei waren und rund 1200 bei der Gegendemo. Polizeisprecher Marko Laske: „Die Stimmung war hitziger und aufgeregter als in den vergangenen Wochen. Wir hatten 500 Polizisten im Einsatz. Wie es zur Blockade des Terrassenufers kommen konnte, muss nun im Rahmen der Aufbereitung des Einsatzes geklärt werden!“

    https://mopo24.de/#!nachrichten/demo-montag-pegida-mopo24-2736

    Das ist die offizielle Zahl. Also trotz des Wetters wieder ein paar mehr als zum letzten Spaziergang. Nächste Woche bin ich wieder dabei!

  178. Ich hab mir die Seite von Tugce Albayrak angesehen und viele ihrer Beiträge und die Kommentare dazu von Bing übersetzen lassen.

    Sie war keine „Solche“, sondern Fan von Atatürk, dem einzigen Regierungschef der Neuzeit in der Türkei, der es beinahe geschafft hätte, die Türkei zu einem wirklich offenem, modernen Land zu machen. Dann kam irgendwann Erdogan – und den mochte Tugce Albayrak nicht.

    Soweit also Alles richtig gemacht, als junge, moderne Türkin, Tugce!

    BEDENKLICH ist allerdings der kleine Ausrutscher bzgl. Palästina/Anti-Israel.

    Eine moderne, gebildete, junge Türkin, ein Fan von Atatürk (der Religion und Staat strikt getrennt hat!!) und Gegnerin von Erdogan sympatisiert plötzlich mit Hamas-Terroristen und stimmt in das Lied „tötet alle Juden“ mit ein? Man sieht, wie gefährlich der Koran-Chip im Kopf ist…..

  179. @ #224 JunkerJoerg

    Wie es zur Blockade des Terrassenufers kommen konnte, muss nun im Rahmen der Aufbereitung des Einsatzes geklärt werden!”

    Also, wenn die Polizei es nicht weiß, dann sollte man hier ganz klar eine Aufklärung verlangen.

    @ #223 Hannover0815
    Blöde Frage, Du kommst aus Hannover? 😉

  180. #221 Kriegsgott

    So lange wir keinen Rechtsstaat haben wird ein Vorgehen gehen diese Kettenhunde unmöglich sein. Dahinter stehen die Linken, die Grünen, die SPD,der DGB, etc.etc,etc. Glauben Sie mir, automatisch kommt die Normalität, ich habe sie ENDLICH gespürt heute Abend. Die Zeit der Antidemokraten ist gezählt

  181. @ #227 Hannover0815

    So lange wir keinen Rechtsstaat haben wird ein Vorgehen gehen diese Kettenhunde unmöglich sein. Dahinter stehen die Linken, die Grünen, die SPD,der DGB, etc.etc,etc. Glauben Sie mir, automatisch kommt die Normalität, ich habe sie ENDLICH gespürt heute Abend. Die Zeit der Antidemokraten ist gezählt

    Nächste Woche werden es noch mehr.
    Da geht noch was.

  182. @ #229 Hannover0815

    Ich komme gerade aus Dresden und wohne in Hannover.

    Dachte ich mir schon. 😉

  183. Problematisch ist die uneindeutige Regelung zu Gegendemonstrationen. Die neueste Strategie der roten SA ist, den regelmäßigen Demonstrationen zuvorzukommen und selber Demos an diesen Terminen anzumelden. In Berlin-Marzahn haben sie versucht, jeden Tag im Dezember eine Demo anzumelden, mit einer Strecke durch den ganzen Bezirk. Das war dann wohl etwas zu gierig und konnte von den Behörden beim besten Willen nicht als glaubhaft dargestellt werden. Aber in Berlin-Buch haben sie so die heutige Montagsdemonstration verhindert. Natürlich gilt für UNS, daß wir keine zweite Demonstration am selben Ort anmelden dürfen.

  184. http://privatermittler007.wordpress.com/2014/11/18/das-ist-der-koma-schlager-senal-m-serbe-vom-mcdonalds-in-offenbachmain-er-ist-ein-polizeibekannter-intensivtater/

    Der feige Frauen-Schläger flüchtet mit Kumpels im BMW X6 – wird in Maintal festgenommen.

    BILD erfuhr, wer der Milchbubi ist: Senal Mahmutovic (18) stammt aus Serbien ( ist aber kein Serbe, sondern Bosniake=Moslem ), lebt in Offenbach.

    Da fragt man sich, wieso ein Bosniake, mehr als 10 Jahre nach Ende des Balkankrieges, sich überhaupt als Migrant/Asylant/Flüchtling in Deutschland aufhalten darf, zumal er als Intensivtäter bekannt ist und längst hätte ausgewiesen werden müssen.

    Gute Frage, finde ich.

    Have a nice day.

  185. #228 Kriegsgott

    Da geht noch was ist noch untertrieben , wenn unsere Politkriminellen nicht aufpassen sind es bald 100000 Bürger, dass hat die Geschichte deutlich bewiesen. Ich melde mich ab, dass Schreiben auf dem Schmartfon ist recht mühselig, aber noch mal: WIR SIND DAS VOLK!!!!! Gute Nacht!

  186. @ #233 Hannover0815
    Ich bin mir auch sicher, das es immer mehr werden.
    Es gibt auf der Startseite einen neuen Thread über PEGIDA! 😉

  187. #215 Kriegsgott (01. Dez 2014 21:30)

    Ist normal, der 15 jährige wird auch eine Anzeige erstattet haben, wird aber keine Chance damit haben.
    —————————————–
    Wenn ein 15 Jähriger eine Anzeige erstatten kann, und das in dem Zusammenhang, auch noch für ernst genommen wird / werden will, kann dieser auch mit der ganzen Wucht der Konsequenzen des Gesetzes umgehen und Leben, keine Gnade od. Jugendschutz

  188. Zweifellos ist es richtig, die mediale Behandlung der Fälle Daniel Siefert und Tugce Albayrak zu vergleichen. Man kommt hier schnell zu der Erkenntnis, dass Daniels Tun im Vorfeld der Tat öffentlich anders (bzw. vergleichsweise überhaupt nicht) gewürdigt wurde. Woran liegt das? Ich denke, es liegt daran, dass sich Daniel so verhalten hat, wie das ein normaler Deutscher tut, während sich Tugce so engagiert verhalten hat, wie das eine Türkin höchst selten tut. Der zweite Fall ist darum medial einfach eher ein Hingucker.

    MOD: Letzter Abschnitt wurde gelöscht, da physiognomische und hautfarbliche Überlegungen in diesem Fall unangebracht sind.

  189. Schlecht gelaufen für alle Beteiligten.
    Nach Ansicht des Videos bin ich der Meinung, dass keine Tötungsabsicht bestand.

    Die posthumane Vergöttlichung hat fürchte ich leider auch damit zu tun, dass sie Muslim war. Eine Biodeutsche hätte der Gauckler nicht so hofiert.

  190. #1 Steiner

    ich finde sie auch wunderschön, nicht weil sie muslimin (alevitin) war, sondern weil sie – in meinen augen und für meinen geschmack – wunderschön ist.

    ______________________________________________

    zu der palästina-sache:

    es ist glasklar, dass sie als moslem für palästina ist, allein durch hirnwäsche von ihrer umgebung. ich kenne aber mehr als genug nicht-moslems, die dieses „unterdrückte palästina“ bild (mit dem geschlossenen mund) auf FB posten. das mädchen ist tot, also lassen wir sie in ruhe.

  191. #238 LaPetiteRobeNoir (01. Dez 2014 23:18) Genau richtig! Wir sind in den 70ern alle mit Palitüchern rumgelaufen und haben einseitig Israel alle Schuld gegeben. Wir standen aber nie auf Seiten der RAF! Und heute sehen die meisten von uns unsere damaligen Eskapaden sehr sehr kritisch! Eine einseitige Schuldzuweisung, wenn es sie überhaupt gibt, geht von uns „Alten“ jetzt gegen die Palästinenser und den Islam. Wir verstehen absolut nicht, wie die Linken heute Freiheit, Schwulen- und Frauenrechte an den Islam verhökern. Herr Gysi ausgenommen! Dass Palästina „vergöttert“ wird, war schon zu meiner Zeit angesagt, wenn auch damals wie heute absolut indiskutabel!

  192. Todenhöfer kann sich sein Suren-Gesülze sparen:

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2014/12/01/suren-und-huren/

    Tugce wurde von einem muslimischen Gewalttäter totgeprügelt.

    Es ist gerade die islamische Kultur, die junge Männer lehrt, unverschleierte Frauen als ehrlosen Abschaum anzusehen, den man ruhig sexuell belästigen kann.

    Als sich die unverschleierte Türkin einmischte, wurde sie Opfer jener Unkultur, die nicht zwischen Türkinnen und Deutschen, sondern zwischen verschleierten Heiligen und unverschleierten Huren unterscheidet.

  193. Intensivtäter haben auf der Straße nichts mehr zu suchen. Sorry, aber wer mehr als hundert Straftaten hat, gehört doch wirklich weggesperrt.

    Was soll diese Kuscheljustiz.

    Der kommt eh nicht ins Gefängnis. Das gibt wieder ’ne Bewährung, inklusive Boxtraining, um die Aggressionen abzubauen.

    Das nächste Opfer darf sich schon mal bedanken. Wenn es das noch kann.

    Aber hauptsache, Oma kommt in den Knast, weil sie den Strom nicht mehr zahlen kann, gelle!

  194. Ich weiß nicht, was ihr wollt. Tugce war doch bestens „integriert“ für das Lehramt in D. Auch die dt. Linken sind doch ausnahmlos Pro-Palästina.
    Weil jemand oben fragte wg. diesem Handzeichen mit den gespreizten Fingern. Das ist das Handzeichen der Grauen Wölfe. Der Typ hat doch auch einen akkuraten Haarschnitt.
    ——
    Wenn ich mir das Video so anschaue, mit diesem Auflauf von migrantischen Männern, Tugce mittendrin, die keine Anstalten macht, die Szene zu verlassen. Große Mercedes-Autos und drumherum ein zum Bersten wütendes Moslem-Männchen, der sogar von seinem eigenem Kumpel ständig von denen weggezogen wird…
    kann ich die Geschichte von der heldenhaften Tugce, die 2 Mädchen auf dem Klo vor dem Typen rettete, dann das Lokal verließ und hinterhältig aufgelauert wurde, nicht mehr glauben.
    Wenn ich so eine Szenerie nachts auf einem McDoof-Parkplatz sehen würde (übrigens ist McDoof sehr beliebt bei Moslems), würde ich einen ganz großen Bogen darum machen und mich auf gar keinen Fall einmischen. Das Ganze sieht aus wie eine Auseinandersetzung zwischen 2 Migrantengruppen, keine normalen Menschen, sondern solche mit „Verbindungen“.
    Nachts, auf dem Kiez, kann es öfter passieren, dass man unschöne Szenen erlebt. Wer sich da leisten kann, gerade als Frau, „dickes Maul“ zu machen, das kann nur jemand mit „Verbindungen“. D.h., du hast Bekannte, Freunde, Mann, Bruder etc., die eine gewissen Größe sind oder kannst innerhalb von Minuten solche Leute herbeitelefonieren.
    Auch dass dieser Rapper ein „Freund“ sowohl von Tugce als auch dem Schläger sein soll, spricht für meine Theorie.
    Wieso ist so ein Rapper, der über das Milieu singt, ganz zufällig ein Freund von so einer integrierten Türkin, die angeblich doch nur eine ganz normale Studentin ist und ganz selbstlos 2 bedrängten Mädchen nachts um 4 Uhr auf einer McDoof-Toilette half?
    Es kann sein, dass Tugce der Streit auf/vor dem Klo einfach nur auf die Nerven ging, sie sich sicher war, dass ihr nichts passieren kann, da sie „Leute“ kennt, die sie jederzeit herbeitelefonieren kann oder deren Namen sie nur zu nennen braucht und schon kuschen alle vor ihr…
    Der Auflauf auf dem Parkplatz spricht dafür, dass hier nicht eine normale Frau einfach ein Lokal verließ, denn sie befindet sich in einer Gruppe (auch Männer sind dabei), alle fahren dicke Autos und der Freund des Schlägers will den aufgebrachten Schläger immer wieder von denen wegziehen… wahrscheinlich, weil er weiß, dass die ihnen überlegen sind.
    Dieser will immer wieder auf irgendeinen von denen losgehen, dass er sich Tugce gezielt ausgesucht oder ihr gezielt aufgelauert hat, ist nicht ersichtlich aus dem Video. Sondern sie geht ja noch in seine Richtung und er schlägt – sein Kumpel will ihn noch abhalten – einfach blind zu. Der ist ja wie ein Tier in seiner Wut.
    Nee, bei so einer Ansammlung von ganz offensichtlich dem Rotlicht-Milieu zugehörigen Leuten, würde ich mich im Leben mich nie einmischen. Das müssen ganz große Nummern sein, bei den dicken Autos… und wir Normalbürger sollen uns in so was einmischen? Geht’s noch?

  195. Was sich doch hinter einer schönen Fassade alles verbirgt,ab zu warten,ob unser Grußaugust ihr das Bundesverdienstkreuz verleiht….

  196. In einer Reportage über den Hamburger Kiez wurde eine der letzten deutschen „Größen“ interviewt und während er dem Reporter erklärte, welche Etagen ihm oder anderen gehörten, kam so ein Moslem-Bubi heran und verlangte zu wissen, was die da machen… da der Moslem dachte, er und seiner Gang gehört die Straße…
    Der Lude drehte sich kurz um und klatschte dem Bubi eine, so dass er 10 Meter zurückflog. Entschuldigend meinte der Lude in die Kamera: „Sorry, aber mit solchen Abschaum rede ich gar nicht.“ oder so ähnlich.
    Der Kanacke schrie nun aus 10 Meter Entfernung (seine Kumpels noch mal 10 Meter hinter ihm), dass er zurückkommt mit seinen Kumpels und sie ihn plattmachen würden… und der Lude so: „Ja, ja, komm zurück und mach mich platt. Blah blah blah…“ Und wieder entschuldigend in die Kamera: „Sorry, für den Abschaum hier.“
    ——
    Sicherheitsproblem bei McDoof? Ja, absolut. Ein von Moslems bevorzugtes Lokal, in dem meistens nur Moslems arbeiten. Auch in Security-Jobs arbeiten zunehmend Moslems. Taxifahrer? Alle Moslems. (Mir sagte übrigens eine Albanerin, sie hätte Angst ein Taxi zu rufen, weil Vergewaltigungen passiert waren.)
    Sicherheitsproblem nachts auf dem Hamburger Hauptbahnhof gibt es ebenso.
    Bei Rossmann (auf dem Hbf., dort haben Läden bis spät nachts auf und rund um Hbf. ist Milieu) war ich mal nachts einkaufen und 2 Moslem-Männer drängten 2 nuttige Tussen (offensichtlich betrunken oder auf Drogen) hinter die Kulissen, sozusagen, und dann wurde es da drinnen so laut, dass ich Angst bekam. Nur raus aus dem Laden.
    Diese zunehmende Moslem-Security überall empfinde ich als Bedrohung und nicht als Security. Offenbar hatten die moslemischen Security-Typen von Rossmann ihre Nutten hinbeordert, um hinter der Tür… ihr wisst schon was… 🙄

  197. PI sollte mal die zunehmende Bedrohungslage durch Turk- und andere Moslem-Gangs zum Thema machen, nicht zuletzt die zunehmende Anzahl von Moslem-„Security“ überall… sei es bei REWE, Rossmann, Hbf., nicht zu erwähnen, MA bei McDoof oder der gesamte Kiez. Gibt es überhaupt noch nicht-moslemische Taxifahrer nachts auf dem Kiez? – Gibt es überhaupt noch dt. Kiosk-Betreiber oder anderer nicht-moslemischer Nationalitäten? Gibt es eine geheime Agenda, dass nur Moslems die Kioske an U-Bahnhöfen betreiben dürfen? – Vor 30 Jahren betrieb eine Fa. namens Stielke die Kioske und die Verkäuferinnen waren durchweg ältere dt. Frauen, die wohl woanders keinen Job mehr bekamen… warum sind die verschwunden? Wie vom Erdboden verschluckt?
    Außerdem könntet Ihr auch mal zum Thema machen, dass überall dort, wo Moslems ihre Hände im Spiel haben, offenbar die Standards sinken… und sich über Recht und Gesetz hinweggesetzt wird. Stichwort: Die hunderte von Burger-King-Lokalen, in denen widerlichste Hygiene-Standards herrschten und das Personal ausgebeutet wurde. Chef: Ein Moslem.

  198. #239 Koltschak (01. Dez 2014 23:41)
    #238 LaPetiteRobeNoir (01. Dez 2014 23:18)

    Genau richtig! Wir sind in den 70ern alle mit Palitüchern rumgelaufen

    Nö. Bestimmt nicht!

  199. #242 Exported_Biokartoffel (02. Dez 2014 02:29)

    #244 Exported_Biokartoffel (02. Dez 2014 02:47)

    Boah ey,

    Ich ziehe meinen Hut vor Ihrer so realistischen Bestandsaufnahme.

    Immer, wirklich immer versuche ich alles zu hinterfragen, der Wahrheit auf den Grund zu gehen.

    Immer wieder verstricke ich mich dabei in der Suche nach Erklärungen. Warum hat der oder die gerade das so getan, wie sie es tat

    Immer wieder habe ich Szenen wie die, in dem Video live gesehen – okay, nie mit tödlichem Ausgang, aber immerhin. Immer wieder versuchte ich, Erklärungen zu finden.

    Es waren immer Einbahnstraßen. Doch das, was Sie in ihren zwei Posts so leidenschaftlich sagen (sagen, nicht erzählen, darlegen oder sonst was), trifft es so auf den Punkt, wie ich es mir immer gewünscht habe, den Punkt zu treffen.

    Bravo ! Ich wünschte, es je so exakt beschrieben zu haben.

  200. Kleine Anmerkung am Rande: Woran merkt man, dass man sich in Sachsen befindet ?

    Ganz einfach: Bedienungen in McDoof und auch Taxifahrer sprechen noch deutsch – akzentfrei.

    Damit das so bleibt, sollten wir uns montags in Dresden versammeln.

    Aber nicht nur dafür, das wäre echt zu wenig.

  201. Ich wollte damit nicht sagen, dass Tugce irgendwie im Rotlicht-Milieu „tätig“ war, aber mit Sicherheit hat sie Freunde, Bekannte, die dort involviert sind. – Das ist bei den heutigen Migrantenkindern wahrscheinlich genauso, wie es früher hier war mit den Deutschen, die in bestimmten Stadtteilen aufgewachsen waren etc. Jeder in dem Alter gehört dann irgendwie dazu oder kennt „Größen“ (daher die Affinität zu dem Rapper und man will so jemanden als Freund) auf dem Kiez. Je mehr „Größen“ du persönlich kennst, desto besser. Dadurch kannst du dich dort frei bewegen und ggf. auch „dickes Maul“ machen, auch nachts um 4 Uhr, weil dir ja nichts passieren kann. Du hast ja „Schutz“, da du die „Machthaber“ kennst und ihrer Freundschaft gewiss bist.
    (Es hat sich mal eine lose Bekannte von mir immerzu schäbig gegenüber anderen Leuten auf dem Kiez benommen. Einmal meinte sie, sie müsse dumme Sprüche über eine Frau machen. Die packte die dann an den Kragen, klatschte sie an die Wand und fauchte: „Weißt du, WEN ich hier kenne? Weißt du das? Ich kann die holen!“ – Da wurde die Blödtusse ganz kleinlaut. Ich versuchte zu schlichten – dumm wie ich war – natürlich hatte die Frau total recht, sich solche Unverschämheiten nicht bieten lassen zu müssen. Und ich war ziemlich doof, mit solchen Blödtussen über den Kiez zu rennen… und auch noch zu meinen, die für ihre Unverschämtheiten verteidigen zu müssen.)

    Diese Machtdemonstration von Tugce gegenüber anderen im Milieu aufstrebenden Moslem-Bubis nun als „Zivilcourage“ hochzustilisieren – und selbst hier glauben das ja einige und erklären sie zur „Heiligen“ – geht daher völlig fehl.
    Tugce war keine „normale“ Studentin, die ganz auf sich allein gestellt sich Moslem-Männern in den Weg gestellt hat und den Anweisungen unserer Bundesregierung, Zivilcourage zu zeigen, gefolgt war und dann ganz allein ein Lokal verließ, wo ihr fiese Moslem-Männer hinterhältigst auflauerten, um sich zu rächen. Das ist lächerlich.
    Das Video ist der Beweis dafür, dass Tugce von männl. Verteidigern umgeben war und sogar auf den vor Wut schäumenden um sich schlagenden Moslem-Bubi ZUGEGANGEN ist.
    Das macht nur jemand, der sich seiner Macht sehr bewusst und sicher ist.

  202. #249 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (02. Dez 2014 04:15)

    #242 Exported_Biokartoffel (02. Dez 2014 02:29)

    #244 Exported_Biokartoffel (02. Dez 2014 02:47)

    Boah ey,

    Ich ziehe meinen Hut vor Ihrer so realistischen Bestandsaufnahme.
    —-
    Vielen Dank dafür!
    Aber das sagt mir einfach meine Erfahrung, 35 Jahre Hamburg, als junger Mensch häufig auf dem Kiez unterwegs (dort konzentriert sich das Nachtleben auch für normale Menschen, die einfach nur eine Discothek besuchen wollen).
    Heutzutage geht da kaum ein Deutscher noch hin. Wenn Sie hingehen, werden Sie nur noch jugendliche Migranten sehen.

  203. #250 Exported_Biokartoffel (02. Dez 2014 04:39)

    Sie wissen noch besser bescheid als ich zwei Stunden zuvor nur anzunehmen gehofft hatte. Ihre Sprache ist exakt die, das zu vermitteln.

    Bitte mehr davon !

    Meine persönliche Bereicherung bezieht sich lediglich darauf, in Duisburg aufgewachsen zu sein, danach zwei Jahre Wien, dann zehn Jahre Rheinland-Pfalz, in den unschuldigen Weinbergen, dann ein paar Jahre Südost-Bayern (was kann da schon schief gehen ?), dann Sachsen (ojeh), danach Jahre in ganz Südostasien (spätestens jetzt bin ich nur noch ein Phantast) und nun wieder Sachsen.

    Was weiß ich schon ? Nichts, wenn ich Ihre Ausführungen lese. Das Leben ging an mir vorbei.

    Bitte mehr davon – ansonsten muss ich wieder nach Indien…

  204. Alles Quatsch,das Bundesverdienstkreuz darf nicht an verstorbene verliehen werden,unser Grußaugust will sich aber etwas einfallen lassen,ist ja schließlich eine Türkin und für die hat er ja besonders viel übrig,die Deutschen sind ihm ja nicht so wichtig,dem Arsch mit Ohren…

  205. Dass ich in etwa richtig liege mit meiner Interpretation, bestätigen ja die Moslem-Männchen selber, wenn ich das richtig mitbekommen habe. Tugce hätte sich in „Männerangelegenheiten“ eingemischt.
    So, wie sich das auf dem Video darstellt, wurde sie aber nicht gezielt geehrenmordet dafür (wie so manch andere bedauerliche Opfer). Es wurde auch nicht minutenlang auf sie eingeprügelt und eingetreten wie auf Daniel Siefert oder Johnny K., sondern Tugce gehörte zu den „taffen“ Weibern, die überall mitreden wollen und sich als „Prinzessin“ gerieren. Sie ist mitten im Trubel geblieben, nicht etwa aus Angst vor einem wütendem Mann in ein Auto geflüchtet, noch wurde ihr hinter einer Hecke hinterhältig aufgelauert. Tugce ist auf einen vor Wut tobenden Pavian der wild um sich schlug zugegangen – ohne Not, niemand zwang sie – und bekam einen Schlag ab. Das kann passieren, wenn man sich ins Getümmel unter solchen begibt.

  206. #255 Kritiker (02. Dez 2014 06:14)

    In jedem TV nur noch Tugce,wäre das ein Deutsche gewesen,kein Wort würde mehr verloren…
    —-
    Ich tue mir das schon gar nicht mehr an. Der Artikel im Stern über den Einbrecher Diren hat mir schon gelangt.

  207. Boah, ich hab immer gesagt: Bloß weg hier. Wenn ich 2 Gruppen von Migranten sah, die anfingen sich lautstark zu streiten und schon das wutverzerrte Gesicht von solchen gesehen habe und wo deren Kumpels versuchten, den festzuhalten usw. Mitten auf dem Dom, z.B. Menschen dicht an dicht. Mein damaliger Freund wollte dahin und die zusammenstauchen (Deutsche waren es damals noch gewohnt, dass sie sagen, wer das Maul zu halten hat usw.) und ich so: „Spinnst du, bloß weg von denen. Und zwar so weit, wie wir vorankommen in dieser Menschenmenge. Nachher kriegst noch ein Messer in die Rippen…“ (oder ich, dachte ich. 😉 )

    Ach ja, das war der Zusammenhang mit der Kiez-Größe. Auch dort versuchten die Kumpels von dem Moslem-Bubi ihn von dem Luden wegzuziehen, weil sie erkannt hatten, dass der Typ, der da interviewt wurde, mehr Macht in der Straße hatte, als sie.

  208. #254 Kritiker (02. Dez 2014 06:14)

    In jedem TV nur noch Tugce,wäre das ein Deutsche gewesen,kein Wort würde mehr verloren…

    Das stimmt so nicht. Dominic Brunner beherrschte, und das zu Recht, auch damals die Schlagzeilen. Und Dominic war ein Deutscher! Ganz so einfach ist es nicht. R.I.P. Dominic! R.I.P. Tugce!

  209. #258 Koltschak (02. Dez 2014 06:38)

    #254 Kritiker (02. Dez 2014 06:14)

    In jedem TV nur noch Tugce,wäre das ein Deutsche gewesen,kein Wort würde mehr verloren…

    Das stimmt so nicht. Dominic Brunner beherrschte, und das zu Recht, auch damals die Schlagzeilen
    ______________

    Ja, nur negative. LOL

  210. Ich hätte auch beinahe mal so einen Schlag abbekommen. Von meinem eigenen Freund! Der war genauso wütend. Blind hat der auf alles und jeden eingeschlagen, wenn der so wütend war, wie das Moslem-Männchen in dem Video. Das hätte auch er sein können. Ich konnte gerade noch ausweichen! 😉
    Der hat blind draufgeschlagen, wenn Leute versuchten, ihn (=uns) abzulinken. Dafür wurde er auch gezielt eingesetzt. War in Jenfeld aufgewachsen.
    So hat er mit seiner Gang in bestimmten Lokalen die Regeln diktiert und sonst niemand. Wäre ja noch schöner.
    Kiez-Größen wie Kalle Schwennsen haben ihn hofiert, weil er so gut war.
    Und der Typ war kein Moslem, sondern Deutscher.
    Wenn er „geschäftliche“ Verabredungen mit zwielichtigem Pack wie Moslems hatte, hat er sich immer ein Messer in den Stiefel gesteckt. Ich war immer froh, wenn er wohlbehalten zurückkam. Aber von ihm und seinesgleichen habe ich gelernt. 😉

  211. #241 Fredegundis (02. Dez 2014 01:51)
    Doch, ich denke schon, dass es eine harte Strafe werden wird. Das Opfer war die falsche, eine weibliche Türkin, halbwegs integriert, danach sehnen sich die Gutmenschenmedien.
    Ein männliches deutsches Opfer, am besten mit Glatze, wäre schon wesentlich uninteressanter gewesen. Da wäre auch eine Boxtherapie in Frage gekommen.

    #242 Exported_Biokartoffel (02. Dez 2014 02:29)
    Genau so sehe ich das auf dem Video auch. Tugce war eher mittendrin als zufällig dabei.

  212. #245 Exported_Biokartoffel (02. Dez 2014 03:05)
    PI sollte mal die zunehmende Bedrohungslage durch Turk- und andere Moslem-Gangs zum Thema machen, nicht zuletzt die zunehmende Anzahl von Moslem-“Security” überall… sei es bei REWE, Rossmann, Hbf., nicht zu erwähnen, MA bei McDoof oder der gesamte Kiez. Gibt es überhaupt noch nicht-moslemische Taxifahrer nachts auf dem Kiez?

    Du scheinst einiges an Erfahrung mit zu bringen. Mein Vorschlag: Schreib für PI eine Story, am besten mit selbst geschossenen Bildern.
    Wenn dort wo du wohnst solche Zustände besonders deutlich sichtbar sind, sollte das möglich sein. Es ist sowie immer besser wenn von „vor Ort“ berichtet wird. Das ist authentisch und hat dann auch den Nachahmereffekt zur Folge.
    Ich, und sicher nicht nur ich, würde mich freuen einen „Augenzeugenbericht“ von dir hier auf PI zu lesen.

  213. Sie selbst sah sich nicht als eine von uns.
    Nach ihrer Facebook Seite zu urteilen war sie eine gewöhnliche Gastarbeiterin. Die Körperlich hier anwesend war, aber innerlich in ihrer geliebten 3 Welt Diktatur lebte.
    Somit tue ich ihren Tod als hundsgewöhnliche innermuslimische Folklore Achselzucken hinnehmen.

  214. So, so. PI hat mitbekommen, dass Quotenqueen bei Kybeline aufgeschnappt hat, dass Tugce Albayrak eine „glühende Israelhasserin“ gewesen sei. Als Beleg dafür finden sich auf Tugces Facebookseite ein Plakat mit der Botschaft „ALL united for free Palestine“ (was mir vom reinen Aussagewert her doch sehr unterschiedlich interpretierbar erscheint), sowie eine Videoaufzeichnung, nebst Kommentar, übernommen von einer anderen Facebookuserin (Gamze Akin). Wenn das Ganze mal nicht ein wenig sehr, sehr dürftig ist.

  215. Integriert sind Muslime für mich erst, wenn sie sich mit z.B. christlichen Ethnien vermischen, ohne wenn und aber.
    Solange aber hier scheinbar integrierte Moslems, sich mit erdrückender Mehrheit für die Scharia aussprechen, kann von Integration nun wirklich keine Rede sein.
    Das ist leider eine bittere Realität.

  216. Hmm … also im Mc D. in der nähe arbeitet in meiner Umgebung kein einziger Muselmann. Vom Taxigewerbe kann ich nur das gleiche sagen. Bei den wenigen Benutzungen und sehr viel häufigeren Beobachtungen des Taxistands am Bahnhof erkenne ich höchstens 50, 60 oder rüstige Rentner. Ein Grund mehr, nicht nach Berlin zu ziehen 😀

  217. Wenn das eine Gute war, wie müssen dann erst die anderen sein? In diesem Zusammenhang bin ich auf die Schilderung des Vorfalls bei H&M gestoßen, der ganz typisch für die heutige Situation in D wie auch in anderen westeuropäischen Ländern ist, und in den sich Tugce auch eingemischt hat. Ein winziger Vorfall kann sich blitzschnell zu Mord und Totschlag hochschaukeln. So schleichen wir Deutsche – sofern wir nicht wie die Bonzen mit Bodyguards unterwegs sind – ängstlich und jederzeit mit dem Schlimmsten rechnend durch unser ehemaliges Land. Ich bin einfach nicht bereit, mit Leuten gleichberechtigt zu reden, solange sie unser Land besetzt halten. Sie wüten in D, wie es einst die Deutschen in Polen und anderswo getan haben, weil AH Lebensraum im Osten gefordert hat. Dafür sind die Deutschen zu Recht schwer bestraft worden. Das wiederholt sich nun mit umgekehrtem Vorzeichen und sollte auch genauso enden. Auch schön zu beobachten, wie sich Politiker und ihre journalistischen
    Claqueure bei den Siegern und ihren Befehlshabern anschleimen, um ihre Haut zu retten.

  218. ROTLICHT? SCHWARZLICHT? BLAULICHT?
    Alles bullshit!
    Es war nichts weiter als eine Familienangelegenheit der Familie dieMisere. Der Innenminister hat vor kurzem doch rumgeblöckt, dass es sich um seine eigenen Söhne und TöchterINNEN handelt. Jetzt schlagen sich seine Kinder schon gegenseitig tot. Da muss die Familie dieMisere mit klarkommen uns sonst keiner. Missachtung ist auch ne Form von Aufmerksamkeit, diese hat der Fall in der Deutschen Öffentlichkeit mehr als verdient. Themenwechsel bitte, es gibt noch wichtigeres zu berichten.

  219. Meine Güte ich kann es nicht mehr sehen und hören. Die Medien überschlagen sich ja überaus mit Tugce.. Sorry, aber soviel Wind wurde nicht mal um Daniel S. und Dominik B. gemacht. Ach kein Wunder, hier waren die Opfer ja deutsche. Und Daniel S. war für die Medien ja nur nen Nazi..

  220. DE mortuis nil nisi bene – Von einem Verstorbenen nur in guter Weise sprechen

    D.h. aber nicht über evtl. bekanntgewordenen
    schwarze Seiten zu schweigen.
    Allerdings möchte ich bemerken, dass es auf FB etliche Accounts mit Nicknamen Tugce Albayrak gibt. Die Ermordete war übrigens eine türkische Kurdin.

    Allerdings zeigt diese Beispiel wieder, wie hohl und leer eine Behauptung sein kann, dass Jemand bestens integriert sei.
    Integration ist aber zu wenig. Wenn das Herz nicht für das Aufnahmeland schlägt, bleibt man in seinem Privatleben doch in seinem angestammten Kulturkreis.

    Tugce bedeutet soviel wie kleine Prinzessin, Königin.Albayrak kann Vor-und Familienname sein.Albayrak bedeutet übersetzt Rote Flagge und ist ein weit verbreiteter Familien-und Vorname.Bezeichnet auch die National-bzw.Staatsflagge der Türkei.

  221. @ #267 Freya- (02. Dez 2014 10:41)

    „Lass ihre Seite doch auch mal auf dich wirken …“

    Das habe ich getan. Tugce war stolz auf das Erreichte unter Kemal Atatürk. Sie postete sehr bissige Karikaturen über Erdowahn und nahm offenbar auch an Demos gegen ihn teil. Das sehe ich durchaus positiv.

    Mal so zum Vergleich:
    Vietnamesen in Deutschland – auch schon in der 3. Generation – lernen i.d.R. Deutsch und Vietnamesisch schon im Kinderwagen, und sind – i.d.R. gepaart mit einem Leistungswillen der Eltern – in der Schule besser als der deutsche Durchschnitt. Dass dies dann auf solch eine frühkindlichen Lernförderung zurückzuführen ist, ist unbestritten bzw. eine Binse, und wer hätte denn etwas dagegen, wenn solch ein junger Mensch – der seine ganz natürlichen Bindungen nach Vietnam pflegt und unterhält – seine Facebookseite mit vietnamesischen Fähnchen dekoriert?

    Als alter Knacker ist es übrigens normalerweise nicht mein Ding, Facebookseiten junger Frauen und Mädchen zu durchstöbern, die diese ja wohl ehr für Freunde, Verwandte, Leute mit denen sie etwas verbindet (s.o. – Demoteilnahme gegen Erdowahn) usw. eingerichtet haben.

  222. Das Überwachungskamera-Video wurde deutlich geschnitten und zwar genau an der Stelle, bevor es „unübersichtlich“ wird……
    Man sieht tatsächlich nicht genau, ob geschlagen oder heftig geschubst wurde…….. , und das Opfer ist nach dem Schnitt , wie durch einen Zeitraffer beim Täter…
    Sehr merkwürdig ist das doch.
    Vor allem frage ich mich, warum das Video auf Wunsch der Eltern nicht gezeigt werden sollte, denn man kann recht wenig erkennen und es soll ja alles aufgeklärt werden, oder nicht?

  223. Wen wundert der Judenhass bei Türken oder Moslems überhaupt?!
    Ein immer noch sehr großer Teil der Deutschen hasst die Juden und hier liegt mitunter das Problem, dass genau diese Judenhasser das wirklich für sie gefährdente Potential, – nämlich den Islam – nicht wahrnehmen und sich selbst einreden, dass das alles nicht so schlimm ist. Und fast alle Deutschen haben vermeintlich gute Freunde bei den Moslems.
    Die meisten merken nicht, dass sie von Moslems hinters Licht geführt werden, vielleicht erst wenn sie von denen beschissen werden, oder, wenn die Moslems ihnen mal die Gurgel durchschneiden.. dann ist es wohl zu spät.

    Panem et circenses… solange sie zu Fressen, ihre Verdummungs- Glotzkiste und Karten ins Fußballstadion haben sind sie nicht politisch genug um diesen meist islamischen Bereicherern und unser verblödeten Regierung paroli zu bieten..

  224. #276 Religion_ist_ein_Gendefekt (02. Dez 2014 17:01)

    Etwas über den Schläger und sein Umfeld:
    http://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Wer-ist-der-Totschlaeger-article14077011.html
    Außer dem Namen scheint an Offenbach nichts, aber auch gar nichts Deutsches, Vertrautes mehr zu sein.
    ——————
    An dem Artikel sieht man gut, wie da gelogen wird.
    Aber ich lach mich kaputt: Die Serben melden sich lautstark zu Wort und weisen daraufhin, dass sie nichts mit dem Typen zu tun haben, sondern dass das ein Moslem ist.
    Bravo! Sehr gut!

  225. #278 germanica (02. Dez 2014 19:27)

    Das Überwachungskamera-Video wurde deutlich geschnitten und zwar genau an der Stelle, bevor es “unübersichtlich” wird……
    Man sieht tatsächlich nicht genau, ob geschlagen oder heftig geschubst wurde…….. , und das Opfer ist nach dem Schnitt , wie durch einen Zeitraffer beim Täter…
    —————-
    Ich habe es mir nun nochmal angeschaut und in der Version ist die Szene erhellt (gestern war es irgendwie dunkler). Es sieht wirklich so aus, dass er ihr eine Backpfeife gibt (Handkantenschlag gegen die Schläfe laut Zeitung.) Sie fällt aber allerdings nach hinten, nicht seitlich. Wäre sie nur auf die Seite gefallen, hätte sie sich vielleicht nur das Schlüsselbein oder eine Rippe gebrochen…
    Zuvor stand Tugce mit einer Frau und 4 Männern zusammen, jeweils 2 gehörten wohl zu den verschiedenen Gruppen und die schienen das zu diskutieren/verhandeln, was auch immer.
    Der Schläger marschiert quer durch die durch, aber die beachten ihn gar nicht. Er pöbelt und zappelt, aber keiner von Tugces Leuten scheint den für so gefährlich zu halten, dass sich ein paar auf ihn stürzen würden. Sein eigener Kumpel zieht ihn immer wieder weg von denen, fährt schon mal das Auto vor usw.
    Das sieht so aus, als ob die Anführer der beiden Gruppen das klären. Einmal geht der Schläger zu dem fetten Typen, der wohl zu Tugce gehört und redet mit dem.
    Unten kommen mehr Leute ins Bild, die zuschauen. Gehören zur Gang vom Schläger? – Hinten sind auch sehr viele Typen aufgelaufen, von denen kam der Schläger ins Bild.
    Während es dann so aussieht, als würde eine Massenschlägerei beginnen, umarmen sich vorn im Bild 4 Typen – auch als der Schlag gegen Tugce passiert.
    Tugce geht aber eindeutig auf den Wütenden zu – der noch zusätzlich von seinem Freund festgehalten wird. – Wollte sie vielleicht beruhigend/versöhnlich auf ihn einreden, weil sich ja schon geeinigt wurde? (Vorne, die Typen, die sich bereits umarmen.)

    Fakt ist: Sowohl Schläger als auch Tugces Familie sind mit diesem Rapper „verbandelt“. Da führt kein Weg dran vorbei. Der verherrlicht Migrantengewalt, spricht solche Leute an und will einen Haufen Geld damit verdienen.

    Das ist also nicht nur eine „normale“ Tochter von schwer arbeitenden Gastarbeitern, die es auf die Uni geschafft hat, weil sie sich angepasst hat und fleißig war. So wie Herr Pirinci, der sicherlich keine „Clanchefs“ morgens um 4 Uhr herbeitelefonieren könnte, wo dann die Führer mit den Führern der Gegenseite verhandeln. Wenn das KEINE Führer sind, warum verhält sich das zahlreich versammelte Fussvolk dann still? – Außer dem Wütenden. – Dem aber keine Beachtung geschenkt wird.

  226. Wenn es so wäre, wie uns die Zeitungen Glauben machen wollen, dann hätte der Schläger die mit seinen Leuten direkt angegriffen, als sie auf den Parkplatz kam… das sehen wir aber nicht auf dem Video.

    Die Buddies von dem Schläger hätten sicherlich nicht vor irgendwelchen Leuten gekuscht, die „zufällig“ auch im McDoof waren und die rausgeschmissen haben. Sondern da hätten die sofort angegriffen (wenn eine Seite (Schläger) „böse“ und die andere Seite (Tugces) „gut“, vollkommen „normal“ und „harmlos“ sein soll (laut den Medien).

  227. #262 Kaleb (02. Dez 2014 09:02)

    Du scheinst einiges an Erfahrung mit zu bringen. Mein Vorschlag: Schreib für PI eine Story, am besten mit selbst geschossenen Bildern.
    Wenn dort wo du wohnst solche Zustände besonders deutlich sichtbar sind, sollte das möglich sein. Es ist sowie immer besser wenn von “vor Ort” berichtet wird. Das ist authentisch und hat dann auch den Nachahmereffekt zur Folge.
    Ich, und sicher nicht nur ich, würde mich freuen einen “Augenzeugenbericht” von dir hier auf PI zu lesen.
    ——————-

    Ja, das würde ich gerne tun. Problem: Von Personen darfst du nicht so einfach ein Foto schießen und veröffentlichen. (Persönlichkeitsrechte, Recht am eigenen Bild etc.). Die muss man vorher um Einverständnis bitten. Bin mir nicht sicher, ob du überhaupt ohne Presseausweis über Zustände in der Stadt berichten (=veröffentlichen) darfst.
    Kiez: a) gehe ich da heutzutage nur sehr, sehr selten und ungern hin, also wenn überhaupt, muss das ein außergewöhnliches Ereignis wie Konzert etc. sein, aber dann halte ich mich da auch nicht lange auf, b) von „bösen Buben“ darfst schon mal gar kein Foto erwarten. 😆 Das ginge da sicherlich wie ein Lauffeuer rum, dass da ne Tussi Leute fotografiert und flugs habe ich Idioten am Hals, von denen ich noch nicht mal wusste, das die existieren, die dann „wissen, wo mein Haus wohnt“. 😐
    Aber ich kann mir gern mal Gedanken machen über einen Artikel. 🙂
    Übrigens, in der Hafen-City, wo viele Leute arbeiten, wird der einzige Brötchen-Laden an der U-Bahn lt. meines Ex-Chefs von Palis (seinen „Freunden“) betrieben und ist eine „Goldgrube“. Weil das ganze Fußvolk da vorbeilaufen muss und der nächste Brötchenladen schon sehr weit weg ist.
    ———————-
    Aber was mir einfiel: Ich hätte nach dem Erlebnis bei Rossmann SOFORT eine Beschwerde an die Geschäftsführung schreiben sollen. Mit Datum und das Erlebte schildern. Ihnen sagen, dass ihre „Security“ den Eindruck vermittelt, dass sie noch nichtmals während ihrer Arbeitszeit ohne Sex sein können, offenbar drogenabhängige Frauen durch den Laden getrieben wurden, um sie hinter der Tür zu „bedienen“ und ich als Kundin das Gefühl bekam, als Frau dort nicht mehr sicher zu sein, geschweige denn, einkaufen zu können…

  228. BTW: Der Artikel in SPON über diesen Diren ist eine Frechheit und eine Beleidigung für jeden, der noch ein paar Gehirnzellen hat. Mein Kommentar dazu wurde nicht freigeschaltet.

    Für mich scheint es so zu sein: Die Migranten-Parallelwelt diktiert unserer Presse mittlerweile, was sie über die Migranten-Parallelwelt zu berichten hat. Darin sind Migranten nur „gut“, brechen sie irgendwo ein, sind es halt „Jugendsünden“ etc. Das scheint hier im Fall Tugce genauso zu laufen… ihre Familie diktiert der Presse, was die gefälligst zu verbreiten hat.

    Wie sagte „Ringo“ damals? (Ringo gehörte zu den 4 letzten deutschen Hamburger Kiez-Größen in den 80ern oder wurde von der Presse gegen seinen Willen dazu gemacht). „Es interessiert doch sowieso keinen Sack, was morgen in der Zeitung steht.“

  229. Sicher ist der Mut, den die junge Frau Tugce bewiesen hat lobenswert und ihr Tod ist sicherlich tragisch. Wieder einmal zeigt sich auf schmerzliche Weise wie Zivilcourage belohnt wird. Aber dennoch : diese junge Frau wird derart hochstilisiert…Das artet ja schon in Hysterie aus. Man könnte ja meinen, Jeanne d’Arc wäre auferstanden ! Bundesverdienstkreuz ? Hallo ??? Bekommen Herr Dominik Brunner und all die vielen anderen DEUTSCHEN auch posthumen ein Bundesverdienstkreuz ? Hier wird mal wieder in übertriebener Art und Weise und voreiligem Gehorsam der Türkei Ehre erwiesen, um ja nicht in Ungnade zu fallen. Ich könnte kotzen !!! Warum prüft Herr Bundesgaukler nicht diese Vorfälle ? Diese Menschen hätten es mindestens genau so verdient. Aber hier sind wir wieder beim Raben mit den zwei gleich langen Beinen : besonders das Linke !!

  230. Als Daniel Siefert im vorigen Jahr in Kirchweyhe/Niedersachsen von Türken ermordet wurde, gab es keine Beileidsbekundungen von offizieller Seite. Im Gegenteil: Bürgermeister Lemmermann (SPD) und Innenminister Pisstorius (SPD) forderten sofort „Runde Tische gegen Rächtz“ zu bilden.

    Ähnlich war es bei Johnny K. in Berlin, der ebenfalls von Türken ermordet wurde. Hier kam noch hinzu, dass die Täter sich nach der Gerichtsverhandlung mit milden Urteilen, über die Angehörigen des Opfers lustig machten.

Comments are closed.