Die Diskussion über den Tathergang im Falle der Türkin Tugce A. wird immer interessanter und immer wichtiger. Sie ist nicht wichtig, weil es interessant wäre, Schuldanteile zu sortieren oder belehrende Worte für junge Frauen in ähnlicher Situation zu finden. Sie ist interessant, weil das, was wir auf dem Video sehen können, etwas ganz und gar anderes ist als das, was uns in den Medien verkauft wurde und wird. Und die Entschlüsselung des tatsächlichen Tathergangs ist deshalb wiederum sehr wichtig, weil wir eines nicht mehr verstehen: Warum wird aus Tugce A. eine Heldin gemacht, über deren posthume Ehrung sich nun sogar der Bundespräsident Gedanken macht? Martin Lichtmesz hat auf sezession.de das Video sehr genau analysiert und daraus erste Schlüsse gezogen. Hier kann man seinen Artikel lesen.

image_pdfimage_print

 

98 KOMMENTARE

  1. Der Gerichtsprozess wird es ans Licht bringen. Es ist klar, dass der Täter eine äusserst geringe Strafe kriegt, wenn überhaupt. Und dann werden die Hinterbliebenen der Türkin nach Gründen hierfür fragen. Dann wird alles rauskommen.

  2. TUGCE war vom Lieblingsvolk(KURDEN) unserer linksversifften Journaille, die ALEVITIN Tugce, eine Glaubensschwester der Sarrrazin-Hasserin Mely Kiyak!!!

    Ja, da staunt man, wie sich, nach etwas Geplänkel im WWW, Türken und Aleviten einig waren bei der Beerdigung Tugces!

    Wir haben eine Dreiviertel Mio. Kurden der Islam-Konfession Alevismus/Alevitentum aufgenommen als Verfolgte anerkannt und ihnen schon vor Jahren(vor Jan. 2008, s. Mely Kiyak bei zeit.de) den Status einer Körperschaft des öffentl. Rechts zugesprochen, weil sie angeblich immernoch von Türken verfolgt würden.

    Und bei uns sind die beiden Völker ein Eierkuchen, wie schon beim Dieb Diren Dede, auch dort wurde die Leiche in der Moschee aufgebahrt und nicht in einem Cem-Haus. Andachtsräume stellten die Aleviten ebenfalls zur Verfügung, nebst Spendenkonto.

    Leute paßt auf, zur Umma gehören auch Aleviten, die Schwertverehrer(Zülfikar = Mohammeds Schwert):
    Pack schlägt sich, auch am fetten Kuchen Deutschland, wer das größte Stück herauszuhauen vermag, Pack verträgt sich, gemeinsam gegen uns!

  3. Tja, deshalb sag ich nicht umsonst: Erst analysieren und dann schauen ob da Zivilcourage stattfand. Ihr von PI habt ja auch erst einmal direkt die Zgce als Helding gefeiert. Mir kam das schon von Anfang an so komisch vor.

  4. ….nachdem das NSU-Märchen so langsam aus Mangel an Beweisen aufzufliegen droht, bzw. es schon ist, wurde es nun Zeit für ein neues „Märchen“, wobei die Brandmarkung des „serbischen Schlächters“ wohl schon ein Kardinal-Fehler war….. 😆
    Leider (oder besser: Gott sei Dank!) ist das Restvolk noch nicht ganz verblödet!

  5. Der Täter war zweifellos ein brutal-primitiver Dummbatzen, allerdings wurde sie offenbar nicht direkt angegriffen wegen ihres „mutigen Engagements“ sondern es sieht aus als wenn sie zwischen die raufenden Halbstarken dazwischenspringt (nachdem die Sache mit den beiden belästigten Mädels schon längst erledigt war)und dann unglücklich eins auf die Goschn bekommen hat und noch unglücklicher gestürzt ist. Als fanatisch-bekennende Muslima hätte sich die Tucksche eigentlich klar sein müssen das sie in diesem Kult als Frau nichts zu melden hat und das Moslems sehr aggressiv werden wenn sich irgendjemand – und ganz besonders Frauen – in ihre „Männerangelegenheiten“ einmischt.

    Das sind Moslemkämpfe untereinander, die oftmals tragisch verlaufen. Eine „deutsche Heldin“ wird die Tucksche dadurch für mich nicht. Wie es schon erwähnt wurde, gab es auf ihrer Facebookseite keinerlei Anzeichen dafür das die Tucksche sich mit unserem Land identifizierte. Aus einer Muslima wird nun mal keine richtige Deutsche, auch wenn sie an einer von deutschen Steuerzahlern finanzierten Uni studiert.

    Wie der von Lichtmesz erwähnte Blogger Danisch bemerkt, sollte man sich auch mal die dicken Schlitten der Schlägerbande anschauen. Das beisst sich irgendwie mit der melodramatischen Version der Medien, die die Schläger mal wieder als arme ausgestossene der Gesellschaft darstellen wollen. Ebenso wie der Autor des Blogs hatte auch ich mit 18 noch kein Auto, habe mich aber deswegen nicht als Opfer gefühlt oder dargestellt.
    http://www.danisch.de/blog/2014/12/01/das-tugce-video/

  6. Es sind übrigens diese Woche 3 Deutsche von Ausländern getötet worden. Die Presse überhäuft sich aber mit Trauergeschichten über die Opfer mit MiHi. Tugce und Diren in der USA, die ich nicht mit eingerechnet habe. Die 3 Deutschen Opfer werden weggeschwiegen.

  7. Ist doch egal, wie und was passierte, am Ende steht fest und bleibt in den Hirnen der Nachrichten-Konsumenten hängen:


    „Türkin (Marke voll-integriert, wie alle Türken) wurde von Serbe (christlich-orthodox) bestialisch erschlagen, als sie den Frieden nach Deutschland bringen wollte und verdient deshalb das Bundesverdienstkreuz“

  8. Ich hab es schon mal in einem früheren Kommentar gepostet:
    „Es wird im Prozeß eine entscheidende Rolle spielen ob Sanel ihr auf dem Parkplatz aufgelauert hat um sie zu attackieren oder ob sie Sanel angegangen hat weil sie ihm die Meinung geigen wollte“.

    Auf dem Video ist klar zu sehen das Tucge auf Sanel zuläuft.

    Zudem das habe ich auch schon in einem vorherigen Kommentar gepostet: „Zudem kommt es darauf an ob er ihr wirklich ein Faustschlag verpasst hat oder nur eine Backpfeife“.

    Das läßt sich auf dem Video ebenfalls nicht genau feststellen.

    Für mich steht aber eines definitiv fest:
    Sie war eine linke Antisemitin und er ein Moslem.
    Man könnte daraus fast ein Witz machen:
    Treffen sich eine linke Antisemitin und ein Moslem auf dem Parkplatz….
    … endet genauso wie im Iran für die Linke tödlich.

  9. Gestern saß eine sympathische junge Frau bei Lanz, Salome Saremi-Strogusch, deren Bruder Fabian 2008 in Bensheim das gleiche Schicksal wie Tugce erleiden musste: Er war aggressiv Belästigten zur Hilfe gekommen, die Aggressoren lauerten ihm später auf der Straße auf, schlugen und traten ihn zusammen, vier Wochen später erlag er seinen Verletztungen. Interessierte aber nur die Regionalpresse, kein Ministerpräsident war auf Fabians Beerdigung, kein Bundespräsident kondolierte, bundes-weites Mitleiden ist offenbar nur in Gang zu setzen, wenn das Opfer eine schöne junge Frau ist.

    Die Täter waren Türken, Lanz erwähnte es immerhin, während Salome heldenhaft von „Gewalt hat keine Nationalität“ sprach: Vater Erdogan, 42, und seine 19-jährigen Söhne Haydar und Volkan. Seltsam nur, dass bei solch viehischen Gewalttaten immer die gleichen Nationalitäten involviert sind:

    http://www.odenwald-geschichten.de/?p=2033

  10. Und wichtig ist auch was die junge Frau dem mutmaßlichen Täter vorher im McDonald zugerufen hat. Ich nehme an das sie dem irgendwie als „Schlappschwanz“ oder etwas anderes beleidigt hat. Das ist zwar kein Begründung für eine Schlägerei, ich aber würde niemand provozieren. Schon gar nicht einen 19jährigen Serben, aber auch nicht Araber oder Türken. Da kann man mal schnell in ein Messer laufen, oder bei Glatteis rutscht ein Türke aus mit dem Stiefel ins Gesicht. So wie bei Daniel Seifert

  11. Es hat sich hier ja schon in allen Tugce-Strängen rauskristallisiert, daß die Geschichte so, wie sie im Moment von allen MSM erzählt wird, ziemlich faul ist. Hier wird von der Politik (und der Familie!) eine Heldengeschichte mit scheunentorgroßen Löchern gestrickt, die mir nur noch mit dem ganzen inszenierten Gedöns (am übelsten war Bouffier als Sargträger) auf die Nerven geht.

    Übrigens liegt Tugce, die „moderne westliche Frau“, mit Gesicht nach Mekka und ohne Sarg im Loch.

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/tugce-a/heute-nimmt-deutschland-abschied-von-tugce-38821708.bild.html

    http://www.welt.de/vermischtes/article134995317/Auf-Tugces-Sarg-lag-ein-Brautschleier.html

  12. Ihre Facebookseite ist auch sehr interessant. Da kann man sehen, wie groß ihr Hass auf Israel ist.
    jaja die gut integrierte Kemalistin, wie sie die Medien teilweise beschreiben.

  13. Warum werden Ausländer und Migranten so glorifiziert, wenn sie „Courage“ beweisen?

    Was ist mit den Deutschen, die Courage beweisen? Den Polizisten, Soldaten, Feuerwehrleuten, Lehrern, Schülern, Bürgern, die tagtäglich zu Schaden kommen oder ihr Leben lassen???

  14. #Troja77

    Bei den Artikeln zu Diren sind sämtliche Kommentarverläufe geschlossen.

    Die Autoren wissen ganz genau was sie sich von ihren Lesern anhören müssten.
    Der Kerl war ein kleiner krimineller Türke um dessen Tod sich kein Einheimischer schert ausser die Türken selbst und einige wenige Autorassisten.

    Mir tut nur der Typ leid der seine Familie vor dem missratenen Türken schützen wollte, der muss sich jetzt den ganz Medienzirkus antun.

  15. OT – wieder eingewanderte Gewalt

    Ferguson ist auch Husum: Messer-Neger aus Somalia dreht durch, schlitzt seine Nachbarn, die verletzt entkommen können, geht dann mit dem Messer auf die Polizei los. Polizei erschießt Neger. Medienempörung in 3-2-1… denn der arme Moslem „sprach schlecht Deutsch“:

    Zwei Menschen wurden von einem Angreifer mit einem Messer verletzt, der mutmaßliche Täter wurde anschließend von der Polizei erschossen, nachdem er die Beamten mit dem Messer angegriffen hatte. Nach Informationen von shz.de soll es sich bei dem Toten um einen Somalier handeln, der schlecht Deutsch sprach. Es wird vermutet, der Mann könne die Anweisungen der Polizei nicht verstanden haben.

    http://www.shz.de/lokales/husumer-nachrichten/husum-polizist-erschiesst-mann-staatsanwaltschaft-spricht-von-notwehr-id8375486.html

    „Die Kommentare wurden für diesen Artikel blockiert“

  16. OT: Spürnasentip:

    Ein Video sorgt derzeit in der Schweiz für Aufregung: Darin erklimmen Muslime die Berge und rufen die „islamische Revolution“ aus. Der für den Film verantwortliche Islamische Zentralrat der Schweiz (IZRS) will damit eigenen Worten zufolge fünf Jahre, nachdem die Schweizer für ein Minarettverbot gestimmt haben, lediglich gegen die Diskriminierung von Muslimen vorgehen. Kritiker fühlen sich angesichts Bildsprache und Wortwahl jedoch eher an die Propagandavideos der IS-Terroristen erinnert.

    http://www.krone.at/Welt/Hier_erklimmen_Muslime_die_Schweizer_Berge-Empoerung_ueber_Video-Story-430122

  17. Die Herkunft des Täters erschwert die Urteilsfindung.
    Er wird zwar als Serbe bezeichnet, gehört aber nicht der russisch(!)-orthodoxen Kirche an, sondern offensichtlich der mohammedanischen Weltgemeinschaft, der Ummah.
    Das wird berücksichtigt werden müssen und, da Tugce unglücklich gestürzt ist, wahrscheinlich nur zu einer weiteren Bewährungsstrafe führen.
    Der deutschrussische Täter, der 2009 die mohammedanische Marwa Al-Sherbini vor Gericht erstach, wurde auf internationalen mohammedanischen Druck zur Höchststrafe verurteilt. Dass er wegen schwerer psychischer Probleme und Traumatisierungen im Tschetschenienkrieg aus der russischen Armee entlassen worden war, spielte dabei keine Rolle.
    Marwa muss ihn vorher bis zur Weißglut provoziert haben und wollte durch ihre Anzeige gegen ihn wohl ein Exempel an Ausländer- und Islamfeindlichkeit statuieren.
    Ob Tugce sich bei der Auseinandersetzung selbst überschätzte und den „Serben“ auf dem Parkplatz provozierte, werden wir wahrscheinlich nicht erfahren dürfen.

  18. **** und ich habe mich über diese sache extrem aufgeregt… sehr dumm, ich hätte es besser wissen müssen.
    wie immer bei moslems, ein undurchschaubarer brei aus gewalt und lügen. man muss nur in den nahen osten schauen. RAUS aus UNSEREM land!

  19. Bei mir war die Geschichte folgendermaßen angekommen:
    1. Version Die Migrantin hört Hilfeschreie aus dem Toilettenbereich bei MacDo, sie geht dazwischen und erhält einen tödlichen Schlag.
    2. Version Die Migrantin hört Hilfeschreie, geht dazwischen; der Täter haut ab, lauert ihr aber vor MacDo auf, und sie erhält da den tödlichen Schlag.
    3. Version ist wie 2. Version nur, daß man die beiden Belästigten noch sucht.
    Es fehlt mir gewiß nicht an der Fähigkeit, sinnentnehmend lesen zu können.
    Da war man sich wohl bei unseren Qualitätsmedien noch nicht über die Präsentation der Story einig.
    Das, was auf dem Video gezeigt wird, läßt doch sehr stark an der uns präsentierten Geschichte zweifeln.
    Wieso begibt sich eine junge Frau in einen Hof voller aggressiver junger Männer und versucht da auch noch mitzumischen?
    Um was ging es in Wirklichkeit?

  20. Schade das Tugce nicht das sein kann was Sie ist.
    Ein Opfer roher Gewalt von Imigranten
    Wie normal diese Gewalttätigkeit ist sieht man an den gelangweilt herumstehenden .
    ich bin gespannt auf den Prozess
    Der Täter ist der Mörder der Volksheldin Tugce und muss befürchten behandelt zu werden wie Tugce.

    Sie wurde zu Heldin stilisiert. Eine türkische Frau die aufzeigen soll wie toll die Türken in Deutschland sind.
    Der Täter könnte sls Exempel dienen . Die Volksseele würde ein lasches Urteil nicht akzeptieren . Ich wüsste wie ich als Angeklagter zu reagieren hätte

  21. Ich war von Anfang an angeekelt von diesem Gewese und alles kam mir spanisch vor. Wenn die Kettenhunde der MSM von der Leine gelassen werden ist immer Vorsicht angesagt. . . was für eine Sensation, ein Mädchen stellt sich gegen das Böse, und dann auch noch ein türkisches. Da müssen die Alarmglocken angehen.

    Am Ende ist das bedauernswerte Geschöpf auf einem halben Käseburger ausgerutscht und wir alle haben einmal mehr betroffenheitstriefend Tränen vergossen.

    Anteilnahme ja, aber Beifall klatschen erst wenn kritische Medien eine Heldentat bestätigen oder zumindest einen großen Teil des Tatverlaufes. . . bekannterweise geschieht so etwas (bei den wirklichen Qualitätsmedien und Blogs) erst Tage später da erst einmal gründlich recherchiert werden muss.

  22. #9 Heta (05. Dez 2014 12:34)
    Stimmt, interessante Beobachtung zu den „Opfer“-Kriterien. Im übrigen fiel besonders die vehemente Abwehr jeder näheren Betrachtung der Täter auf. Auch die Schwester lehnte, von Lanz u. Co. deutlich unterstützt, kategorisch irgendwelche Aussagen über zu den Tätern bei ihrem Bruder und im allgemeinen ab.
    Das ist geradezu absurd, weil sogar in Kriminologie etc. zumindest „soziologische“ oder „psychologische“ Erkenntnisse über Gewalttäter gesucht werden (deren politisch nicht korrekte Ergebnisse dann aber meist vernebelt wiedergegeben werden, wenn überhaupt).

  23. Dass Tugce auf die zwei direkt zugegangen ist, während die eine schon körperliche Auseinandersetzung hatten, wirkte auf mich schon beim ersten Ansehen so, als wenn sich da alle kannten.

    Sie, die Lehrerin wollte möglicherweise den dummen Jungen Sanel einmal zuviel zurechtweisen in dieser Nacht.

    Er hatte sicherlich die Absicht, da noch “irgendwas zu klären“, denn er hatte doch auf m Parkplatz gewartet.

    Aber wäre sie nicht zwischen die beiden Typen gegangen, wer weiß…
    Ist das noch Zivilcourage oder schon Größenwahn?

  24. Und wichtig ist auch was die junge Frau dem mutmaßlichen Täter vorher im McDonald zugerufen hat.

    Da gibts nicht viele Möglichkeiten. Entweder: „Ficccck deine Mutter!“ oder das Türken #1 Schimpfwort „Huxxrensohn“

  25. Es gibt Weiber mit ner frechen, vorlauten Fresse, bei denen einen nur der pure Verstand daran hindert, Ihnen eins auf die Glocke zu geben.

    Dieser Verstand und die nötige Selbstbeherrschung fehlte aber leider dem Bosnienmoslem. Vielleicht kulturell bedingt.

    Man sollte sich halt genau überlegen, mit welchen Psychopathen (immerhin 5% der Bevölkerung) man sich anlegt.

    Have a nice day.

  26. @ #19 Abu Sheitan (05. Dez 2014 12:42)

    Also der islamische Täter, der Paßserbe ist ja ein osmani-/türkisierter Balkanese.

    +++Tugce war Kurdin, Alevitin und Kemalistin!!!

    Islam-Pack schlägt sich, Islam-Pack verträgt sich:

    +++Bei der Beerdigung wurde Tugce in einer Moschee aufgebahrt und nicht in einem Cem-Haus.

    :::ORGIE in der Friedhofskapelle:::

    in einem christlichen Gotteshaus, wurde Halalfraß von Muslimen aller Konfessionen vertilgt; DA WAR SICH DIE UMMA WIEDER EINIG!

    „“In der Kapelle des Friedhofs, einem Gebäude mit spitzem Schieferdach und viel warmem Holz im Inneren, richtet der Wiesbadener Caterer Inanc Atesoglu schon das Trauermahl.

    Kavurma wird die Familie ihren Gästen anbieten, scharf angebratenen Reis mit Putenfleisch, ein bodenständiges, schmackhaftes Gericht, das traditionell für Gäste gereicht wird, die von weit her kommen, und das ihnen Kraft spenden soll. Dazu gibt es, wie üblich bei muslimischen Beerdigungen, Helva, ein lange in Öl geröstetes Mehlgebäck. 2000 bis 2500 Portionen hat Atesoglu im Auftrag des Türkisch-Islamischen Kulturvereins vorbereitet…““
    http://www.welt.de/vermischtes/article134995317/Auf-Tugces-Sarg-lag-ein-Brautschleier.html

    +++NA, KLINGELT´S???

  27. #28 Babieca (05. Dez 2014 13:07)

    Die Seite wird offenbar seit 2013 nicht mehr aktualisiert. Man ist es leid, eine Liste dauerhaft zu führen.
    Ähnlich akteislam.de von Ulfkotte.

  28. Was mich immer wundert ist, dass die junge Frau derartig hochstilisiert und als Heldin gefeiert wird.

    Daniel S. aus Kirchweyhe wollte auch einen Streit mit Migranten schlichten und wurde deshalb totgeschlagen – und er war kein Held, wurde nicht im Fernsehen erwähnt und unser Bundesgauckler kennt ihn bis heute nicht.
    Das sind halt die Unterschiede !!

  29. NEWS,NEWS:

    Bald kommt der Nikolaus! Wie geht es eigentlich unserem Herrn Manichl mit dem Lebkuchenmesser?
    Schon in Pension?
    Spielt mit seinen Gartenzwergen?

    Ach,ja, das neue 6 Zylinder Modell von „NSU“ muss leider wegen Konstruktionsfehler vom Markt genommen werden.

    In OF droht einer McDonald Filiale die Schließung wegen Schweinefleisches im Burger.

    Herr Pädathy wurde in Bangkok gesichtet..

    Wir bleiben dran.

  30. Das war eine Sache von Mohammedanern unter sich, die sich nicht nur alle kannten (inklusive der beiden „bedrängten“ betrunkenen Mädchen), die durchaus auch miteinander verwandt sein könnten. Sehr viele mohammedanische Familien in Jugoslawien haben enge Verwandte in der Türkei. Hatte meine Familie auch.
    Die Kinder werden untereinander verheiratet, denn im Sandjack gibt es keine Verwandtenehen, das ist ganz streng verboten und wird eingehalten. Die zahlreichen Buslinien zwischen den Ländern sind stark ausgelastet.

    Ich hab mal einen alten türkischen Verwandten ziemlich rüde „auf den Topf gesetzt“, weil er mir dauernd was von den fantastischen türkischen Ärzten vorlaberte. Daraufhin ist er vorzeitig abgereist. Ich dachte, das würde die ganze Familie gegen mich aufbringen. Das Gegenteil war der Fall, alle waren sehr fröhlich und meinten, jetzt hätte ihm endlich mal jemand die Meinung gesagt und er würde vielleicht im nächsten Jahr wegbleiben.

  31. Willkommen in der Bundesrepublik Tugcland.

    Den Bürgern werden ab nächstem Jahr individuelle Termine zugestellt, um ihre alten Ausweise, Pässe und Kfz.-Nummern gegen neue zu tauschen.

    Den neuen Pass gibts in schickem Korangrün mit Koranvers.

  32. Den Hype um Tugce halte ich auch für völlig unangemessen. Vorallem deshalb, weil die eigentlichen Ursachen damit überdeckt werden:
    1. Warum war der Täter noch auf freiem Fuß? Haben Richter zu lasch bestraft (MigrantenBonus?) Dann müßten Richter, Staatsanwalt, Gutachter etc. angeklagt werden wegen Beihilfe zum Mord.

    2. Warum wurde der Täter nicht bei der 1. Straftat abgeschoben (mit seiner ganzen Sippe)? Da müssen Gesetze geändert und durchgesetzt werden. Hier machen sich unsere Politiker mitschuldig an Rassisums und Gewalt gegen Deutsche.

    3. Die selbst ernannten Meinungsterroristen (vorwiegend Linke und „Anti“-Faschisten) unterdrücken mit Mafiamethoden die Benennung der Ursachen unter dem Decknamen „politisch korrekt“. Dies muß in Zukunft unter Strafe gestellt werden, genauso wie Holocaust-Leugnung.

    4. Ist der Täter ein Muslim? Die KriminalitätsQuote von Muslimen liegt weit über dem Durchschnitt, vermutlich, weil alle Muslime den Rassisten, Vergewaltiger und Massenmörder jeden Freitag als Vorbild verehren. Medien verschweigen diese wesentliche Ursache und machen sich damit mitschuldig an allen zukünftigen kriminellen Taten, die hätten verhindert werden können. Deshalb: Personen, die den Intensivtäter Mohammed verehren, gehören nicht nach Deutschland.

    5. Viele MiHi-Kriminelle haben einen deutschen Paß. Wie kann in Zukunft verhindert werden, dass Kriminelle einen deutschen Paß erhalten?

  33. Das Video zeigt deutlich, Tugce hatte jede Menge Zeit und Gelegenheit der Eskalation aus dem Weg zu gehen.
    Offensichlich hielt sie die Situation für ungefählich.
    Wer dann selbst zum Richtplatz läuft, für den wurde nicht das Bundesverdienstkreuz gestiftet sondern der Darwin Award.

  34. Es gibt Weiber mit ner frechen, vorlauten Fresse, bei denen einen nur der pure Verstand daran hindert, Ihnen eins auf die Glocke zu geben.

    Kleine Quizfrage:
    Wer hat derart Sympathisches hier abgesondert: Bruder Tuck oder Bruda Tukran Ali Özdemir?

  35. Tugce hat sich offensichtlich in einen Moslem – Männerstreit eingemischt. Vielleicht kannten die sich ja auch.
    Trotzdem rechtfertigt das nicht die Tat.
    Ist wohl ein klarer Fall von „gestürzt“.
    Darauf gibt’s max. 3 Jahre ./. 1 Jahr Bewährung.

    Daß D. Siefert aus Kirchweye keine würdige Trauerfeier vergönnt war ist Schuld vom Bgm Frank Lemmermann aber dafür kann das Mädel nichts. Ich habe neulich diesen ekelhaften Ort extra umfahren.

  36. #36 Synkope

    Mal wieder gehe ich nahezukonform mit Ihrer Meinung. In einem Punkt sind Sie allerdings genau so der mohammedanischen Verblendung erlegen, wie fast alle Gut- und weniger gut -menschen:

    weil alle Muslime den Rassisten, Vergewaltiger und Massenmörder jeden Freitag als Vorbild verehren.

    Diese Anspielung auf das Freitagsgebet lässt uns glauben, die Moslems gingen freitags in die Moschee zum Beten, wie z.B. Christen in die Kirche. Den Rest der Woche kümmert man sich um seinen Alltag.

    Nein, die Moslems verehren den Vergewaltiger und Massenmörder nicht nur am Freitag.

    Sie verehren ihn fünf mal pro Tag im Gebet.

    Sie verehren ihn vor jeder Mahlzeit mit dem obligatorischen „Bismillah“.

    Sie verehren ihn viele male täglich mit einem dahin gemurmelten „al hamdullilah“.

    Sie tun eigentlich im Leben nichts anderes, als ihren Schwerverbrecher zu ehren.

  37. Schaut man sich das Video an, kann man im Grunde nichts ungewöhnliches entdecken.

    Die Szenerie entspricht dem, was man in jeder x-beliebigen Großstadt in Deutschland nachts auf McDonalds-Parkplätzen vorfindet.

    Da nur in den seltensten Fällen ein Schlag tödlich wirkt, kommt es nie zur Anzeige. Denn eines ist klar: Die „Bullen“ sind des Packs ärgster Feind.

  38. Ich bin froh nach dieser tagelangen Schmierenkomödie,endlich wieder Stellungnahmen klardenkender Mitmenschen zum Lesen zu bekommen!
    Dennoch werden wir uns auf solches Seriengedöns einstellen müssen,
    wie „Tugces Handy aufgetaucht“ oder „jetzt reden Tugces Freunde“ oder „Tugces Tagebuch entdeckt“ oder schlimmstenfalls „Tugce auferstanden,nur das Grabtuch blieb zurück“!

  39. Damals bei Dominik Brunner stellte sich auch erst im Gerichtsverfahren heraus, dass das Verhalten von Brunner gar nicht so heldenhaft war, wie zuvor berichtet:

    http://www.fr-online.de/panorama/mordvorwurf-geraet-ins-wanken-die-neue-wahrheit-im-fall-brunner,1472782,4426548.html

    Dagegen sagten mehrere Zeugen übereinstimmend aus, der kampfsporterfahrene Brunner habe dem S-Bahnfahrer zugerufen, nun werde es Ärger geben, habe seinen Rucksack und seine Jacke abgelegt und sei dann in Boxerhaltung vor L. und S. getänzelt. Erst nachdem Brunner S. mit Wucht ins Gesicht geschlagen habe, sei dieser ausgerastet. Mit einem Schlüssel in der geballten Faust habe er laut brüllend Brunner attackiert und getreten und erst von diesem abgelassen, als dieser bereits hilflos auf dem Boden lag.

  40. #39 FrauM (05. Dez 2014 14:13)

    „Es gibt Weiber mit ner frechen, vorlauten Fresse, bei denen einen nur der pure Verstand daran hindert, Ihnen eins auf die Glocke zu geben.

    Kleine Quizfrage:
    Wer hat derart Sympathisches hier abgesondert: Bruder Tuck oder Bruda Tukran Ali Özdemir?“

    ——————————————–

    Egal wer es gesagt hat – er hat Recht!

  41. Klartext von Le Pen:

    Marine Le Pen:

    “Wir haben keinen Platz mehr für Zuwanderer”

    „Ich bin da, um das französische Volk zu retten.“

    … … …

    euronews
    Zu Beginn Ihrer Karriere haben Sie als junge Anwältin irreguläre Einwanderer verteidigt. Sie haben, so scheint es, wirklich darum gekämpft, dass diese Leute nicht abgeschoben wurden. Was ist aus dieser Marine Le Pen von damals geworden?

    Marine Le Pen
    Sie ist immer noch da. Was man verstehen muss, ist, dass man einerseits ein Ereignis wie die Zuwanderung als verheerend für ein Land ansehen kann, ohne aber andererseits die Absicht zu haben, diejenigen dafür zahlen zu lassen, die ja nichts für die Entscheidungen unserer politischen Anführer können. Sie sind ja nicht schuld an der Situation. Wir haben immer gesagt, wir haben nichts gegen Einwanderer, wir haben etwas gegen die, die sie hier herlocken.

    euronews
    Sie sprechen davon, die Massen-Zuwanderung zu beenden, aber was ist denn mit den Menschen, die illegal hier sind oder mit denen, die versuchen, nach Europa zu gelangen, um sich zu retten?

    Marine Le Pen
    Sie müssen nach Hause gehen. Ich bin da, um das französische Volk zu retten. Ich verstehe, dass die Menschen leiden, aber ich will, dass wir vor allem anderen zunächst einmal die Fluchtursachen beseitigen. Mein Standpunkt ist ein wenig wie der des Papstes. Das heißt, vor allem die Kriegstreiber zur Verantwortung zu ziehen.

    euronews
    Ok, nehmen wir an, Sie gewinnen morgen die Präsidentschaftswahl und beenden sofort die Zuwanderung. Sie waren doch auf Lampedusa und haben die Not der Flüchtlinge dort erlebt. Es ist das eine zu sagen, wir mieten ein Boot und fahren sie alle heim, aber würden Sie das Boot steuern?

    Marine Le Pen
    Waren Sie auf Lampedusa?

    euronews
    Ja.

    Marine Le Pen
    Dann haben Sie ja die ganzen jungen Leute gesehen, die herkommen, um zu arbeiten, weil man ihnen vorgelogen hat, es gäbe Arbeit für sie in Europa. Weil man ihnen erzählt hat, hier wäre das Eldorado. Und so sind sie auf eine Art Opfer derselben Lügen, die man auch dem französischen Volk auftischt, das die Folgen dieser Zuwanderung tragen muss und dem man sagt: “hört zu, könnt Ihr Platz machen, da sind noch ein paar Leute ankommen?” Natürlich kann man denen aber nicht Platz machen! Denn es ist kein Platz mehr da.

    … ….

    „Ich bin da um das französische Volk zu retten“!!! Könnt ihr euch vorstellen, dass so eine klare Ansage von der Merkel, Gauck, Gabriel oder den ganzen anderen politischen Versagern im Bundestag oder den Landtagen gemacht wird, also ich nicht.

    http://de.euronews.com/2014/12/01/marine-le-pen-wir-haben-keinen-platz-mehr-fuer-zuwanderer/

  42. @38 Freies Land .

    …gibt es da schon eine Petition?
    Für den Darwin-Award, meine ich…….

    Der wird wohl eher an das Opfer der Supermarkt-Schiesserei gehen, selbst schuld wer gegen einen bewaffneten Räuber „Zivilcourage „erweist….. (Ironie off!)

  43. Kann es sein, dass die Auflösung des Videos erheblich reduziert wurde? Normalerweise liefern moderne Kameras viel, viel bessere Bilder. Schon aus dem Grund, dass man Autokennzeichen erfassen will. Sehr komisch …

    Aber man kann nicht genug darauf hinweisen, mit was für Luxuskarossen unsere netten, miteinander rangelnden Bereicherer so rumkutschieren.

  44. Dieser Fall ist ein weiteres Beispiel wie drecksverlogen die Mainstream-Medien sind!

    Es hat doch ursprünglich geheissen, dass Tugce nach dem Verlassen des McDonalds Restaurants von dem Serben-Moslem abgepasst wurde und den tödlichen Schlag erhielt!

    Auf dem Video ist aber klar zu erkennen, dass die vermutlich bald heilig geprochene Tugce, bei der Schlägerei dazwischen ging!

    Natürlich wäre es mir lieber das wäre nicht passiert, was aber die Medien und der Bundesgauckler daraus machen ist wieder übelste Toleranz-Gutmenschen Propaganda!

  45. Es ist leider immer wieder das selbe Muster zu erkennen. Wenn 2 das Gleiche tun ist es in unseren Medien niemals das Gleiche. So ist zum Beispiel sehr wichtig einen Migranten zu Vergöttern, oder zum Helden hoch zu puschen, einen Deutschen nimmt eben einfach als gegeben hin und bei irgend einer Rangelei bleibt er der Täter.
    Besonders gut ist das in der Reaktion auf den Toten in Hannover zu erkennen. Ein deutsches Opfer ist eben weitaus weniger Wert als ein ausländisches, oder gar eingedeutschtes. Da denkt bisher keiner an ein Bundesverdienstkreuz, da hat sich bestimmt auch keine Politikerpapnase bei den Hinterbliebenen blicken lassen!

    Inzwischen ist es so offensichtlich was hier abgeht, dass auch so manch blauäugiger Gutmenschenversteher sich verwundert die Augen reibt und endlich aus seinem BRD-Traum erwacht. Wir sind wirklich, wie einige meinen, nur noch die staatenlosen Sklaven unserer BRD-Mafia.
    https://www.youtube.com/playlist?list=PL7BACD024FCF942A1

  46. Lasst man die Kirche im Dorf, keinen Menschen ausser ein paar Türken und BRD Medienhuren interessiert dieser Fall wirklich.

  47. Und welche Lehre ziehen wir aus dem Vorfall?
    Wo sich Migranten zusammenrotten, macht der Deutsche -und auch der kluge Ausländer- einen weiten Bogen. Besonders Nachts gegen 4 Uhr vor einem McDo. Nachts hat ein Deutscher in Deutschland auf der Straße nichts mehr verloren und deshalb auch nichts zu suchen. Außer vielleicht als Zeitungsausträger oder Schichtarbeiter. Aber dann bitte mit gesenktem Blick und auf schnellstem Weg an den migrantischen Horden vorbeigehen. Dann passiert auch nichts – wenn man Glück hat.

  48. Für mich sieht es so aus, als ob ein blindwütiger Mann, vielleicht unter Alkohol oder Drogen oder Muckibudendrogen, jemanden schlagen möchte, die ganze Zeit von seinem Freund abgehalten wird und dann kommt diese Frau dazu, hält nicht die gebührende Distanz und bekommt unglücklich einen blindwütigen Schlag, der gar nicht ihr persönlich gegolten hat.
    Ich verstehe nicht, warum deshalb von der Presse so ein öffentliches Interesse draus gemacht wird. Ich bin nicht traurig oder bestürzt darüber, ich kannte sie nicht.
    Die Zahl von 1500 Trauernden halte ich für eine pure Machtdemonstration/Warnung/Mahnung/Drohung. Im Vergleich dazu wurde Daniel S. aus Kirchweyhe unter Polizeischutz beerdigt und die Trauerfeier (auch von Menschen, die ihn gar nicht kannten, also nicht um ihn persönlich trauern wollten, sondern es auch als eine Art Machtdemonstration/Warnung/Mahnung/Drohung sahen) von Politikern verboten.
    Beides ist verständlich und legitim. Im Fall Daniel S. begründet, bei Tugce sehe ich keinen Grund.

  49. @ #34 survivor (05. Dez 2014 13:31)

    Das neue NSU-Modell hat einen 3 Zylinder-V-Motor.
    Der hat leider eine ganz schlimme Unwucht und muß deshalb vom Markt genommen werden.

  50. Warum wird aus Tugce A. eine Heldin gemacht, über deren posthume Ehrung sich nun sogar der Bundespräsident Gedanken macht?

    Mit Tugce wird ganz üble Politik gemacht.
    Es geht natürlich nicht um Zivilcourage:
    Daniel Siefert, der Zivilcourage zeigte und ermordet wurde, wurde nicht geehrt.

    MAN WILL UNS DIE MASSENEINWANDERUNG SCHMACKHAFT MACHEN nach dem Motto:
    „Schaut, es gibt auch gute Türken / Moslems, die sich für alle einsetzen.“
    Die Tatsache, dass der Mörder auch ein moslemischer Moslem war, wird eisern verschwiegen.

    In Wirklichkeit ist aber die Botschaft dieser Geschichte verheerend:
    MIGRANTEN TÖTEN EINANDER AUF DEUTSCHEN STRASSEN – DAS IST DAS MULTIKULTURELLE CHAOS, vor dem vernünftige Leute schon seit Jahrzehnten warnen.

  51. Wen man den Gerüchten glaubt die um Frankfurt kusieren, muss sie ca 2 Promille intus gehabt haben und die angeblich belästigten Mädels sollen, mit dem Täter bekannt gewesen sein….

    Der ganze Fall ist mehr als kurios…

  52. Warum müssen wir Deutsche uns mit dem Rudelverhalten anderer Völker beschäftigen ?

    Was gehen uns die Rangkämpfe niederer Kulturen an ?

    Das Tugce wird nach Belästigung einer Bekannten auf Rache gesonnen haben, der in seiner Ehre gekränkte Muselmann hat sie daraufhin kulturspezifisch gezüchtigt. Die Todesfolge auf Deutschem Boden müssen wir aushalten.

    Aluha Akbar !

  53. #25 Diedeldie (05. Dez 2014 12:58)

    Gleich 2x Bingo:

    Dass Tugce auf die zwei direkt zugegangen ist, während die eine schon körperliche Auseinandersetzung hatten, wirkte auf mich schon beim ersten Ansehen so, als wenn sich da alle kannten.

    Klar kannten sich alle – Offenbach ist keine Weltstadt. Und interessanterweise waren sowohl Opfer („enger Freund der Familie“) als auch Täter (Fotobeweis) ganz dicke mit dem Rapper „Haftbefehl“.

    Der war auch schon mal ganz dicke mit den Türstehern, die in Frankfurt vor Jahren einen Engländer totschlugen.

    Sie, die Lehrerin wollte möglicherweise den dummen Jungen Sanel einmal zuviel zurechtweisen in dieser Nacht.

    Ja. Sie studierte Lehramt. Mentalitätsmässig sicher vergleichbar mit Naika Foroutan oder Lamya Kaddor.

  54. wie kommen die zu den Luxuskarossen??? wer versichert solchen Leuten die Fahrzeuge??
    wovon zahlen die die Prämien??? das sind mal locker einige Tausender??

  55. #55 Schüfeli (05. Dez 2014 16:22)

    “MAN WILL UNS DIE MASSENEINWANDERUNG SCHMACKHAFT MACHEN….“
    ————–
    Ich habe mal wieder eher den Eindruck, MAN WILL UNS DEMÜTIGEN.

  56. Ich muss auch zugeben das ich mich bislang zu sehr auf die offizielle Version verlassen und die ganze Geschichte zu wenig hinterfragt habe. Das möchte ich nun nachholen. Bei genauerem Betrachten des Videos kommen mir mittlerweile doch erhebliche Zweifel an der offiziellen Version des Tathergangs. Dafür sprechen mehrere Dinge. Zum einen dass sich die mutmaßlich von Sanel M. bedrängten Mädchen, die Tugce beschützt haben soll, sich erst zwei Wochen nach diesem Vorfall gemeldet haben. Offensichtlich konnte die Sache, die sich in der Toilette abgespielt haben soll, dann ja so dramatisch nicht gewesen sein. Das ganze scheint sich doch etwas anders abgespielt zu haben, als in den Medien behauptet wird. Ich bin weit davon entfernt, einen Schläger wie diesen Sanel M. in Schutz zu nehmen oder verteidigen zu wollen, jedoch drängt sich mir nach mehrmaligen betrachten des Videos die Frage auf, ob die „heldenhafte“ Tugce hier wirklich so heldenhaft handelte oder einfach nur leichtsinnig war, indem Sie sich in einen Streit zwichen zwei, sich duellierenden, etwa gleichaltrigen jungen Männern einmischte. Sich also „ohne Not“ unnötig in Gefahr brachte und nicht etwa wie offiziell behauptet wird, ihr Leben für das von zwei wehrlosen jungen Mädchen riskierte. In dem Video ist auch zu sehen wie Tugce offenbar ohne ersichtlichen Grund plötzlich auf den Täter Sanel M. losprescht und nicht etwa Sanel M. auf Tugce, der dann wiederum als Reaktion zu einem Schlag ansetzt und Tugce zu Boden streckt. Es ist immer äußerst verabscheuungswürdig wenn Menschen gewaltsam zu Tode kommen, so wie auch in diesem Fall, wo der Täter zudem noch ein mehrfach vorbestrafter Gewalttäter war und wo wir auch schon wieder beim Thema „härtere Strafen“ wären. Die Tat hätte durch vorausgegangene bzw. härtere Strafen seitens der Justiz verhindert werden können. Denn: Säße Sanel im Gefängnis, hätte er keine Gelegenheit gehabt Tugce auf dem Parkplatz niederzustrecken. Was mir bei der ganzen Sache noch wichtig ist, ist die Tatsache, dass hier offensichtlich von Seiten der Medien und der Politik eine neue „Heldin“ geschaffen werden soll. Wäre das Opfer jedoch ein „Bio-Deutscher“ gewesen, sehe das ganze vermutlich etwas anders aus. So wie beim Tod von Daniel S.; wo der Fall sehr viel klarer war, als jetzt bei Tugce. Der Unterschied: Bei einem deutschen Gewaltopfer kann sich die Politik nicht so gut profilieren und sich in Szene setzen. Die Angst der Politiker sich einem Trauermarsch anzuschließen, unter den sich evtl. auch vereinzelnd „Rechtsextreme“ mischen könnten ist größer, als die Trauer um das Opfer an sich. Bei einer Deutsch-Türkin ist trauern hingegen viel einfacher, da man sich in diesem Fall als Politiker nicht um das lästige Thema Ausländer-Gewalt scheren muss, sondern stattdessen weiterhin eine „offene“, „tolerante“ und „bunte“ Gesellschaft propagieren und somit das eigendliche Problem beiseite schieben kann. Es gibt in Deutschland längst Opfer erster und zweiter Klasse und das darf in einem sogenannten Rechtsstaat einfach nicht sein.

  57. #59 luther (05. Dez 2014 16:36)

    Loverboys?!

    Hier im Bus habe ich mal in ein Gespräch jüngerer Ausländer reingelauscht.

    Es ging um einen schon Älteren, den sie bewundert haben. Einer stellte die Frage:
    “Hat der sein Geld auch mit Frauen gemacht?“
    War ganz normal diese Frage.
    So wie: Ist der auch Koch?
    Geht er auch in den Sportverein?

    Ich hätt denen eine schallern mögen!

    Was denkt ihr.
    Meinte der Moslemfrauen oder vielleicht doch eher Deutsche?
    Übrigens sind die Frauen eher so Mädchen ab 12.

    https://www.weisser-ring.de/internet/so-helfen-wir/vorbeugung/praeventionstipps/loverboys/

  58. Ich sehe jetzt keinen Widerspruch zur offiziellen Version. Der Moslem wollte auf Tugce losgehen, der Kumpel wollte ihn davon abhalten (auch wenn er zu der Gruppe der Belästiger gehört hat, na und?). Tugce hat den Fehler gemacht, sich dem Moslem zu nähern, statt ins sichere Mcdonalds zu gehen und die Polizei zu rufen.

    Man darf einfach nicht zu leichtsinnig mit solchen Leuten sein. Provokationen vermeiden. Vermutlich war sie ein wenig arg „selbstbewusst“. Dass sie sich bei den Mädchen eingemischt hat, ist natürlich trotzdem gut.

  59. Die Kewilisten haben eine neue Person zum Verachten. Also spekuliert mal schön weiter, was vielleicht passiert ist. Immerhin könnt ihr euch auf das Urteil freuen wenn der Totschläger seine 2 jährige Bewärungsstrafe bekommt.
    Übrigens, kann Tugce nichts für die Berichterstattung. Sie hat es nie erfahren, dass sie mal bekannt wird, denn sie ist ohne Bewusstsein gestorben.

  60. #67 Darek

    Was ist denn bitte die Definiton von Kewilist?

    Jemand der seine Kommentare liest oder was für eine Art von Weltanschauung soll das sein?

  61. #67 Darek (05. Dez 2014 17:42)

    Weder bin ich kewilist noch verachte ich…wen eigentlich?
    Trotzdem will ich antworten.

    Nur spekulieren können auch ihre Fans und die Presse. Der Täter braucht nicht zu spekulieren,aber er ist wohl auch der Einzige.

    Auf das Urteil freuen….dazu sehe ich keinen Grund. Der Typ wird wohl richtig hart verurteilt werden, weil Tugce ja engelsgleich gemacht wird.
    Mir ist das Urteil ehrlich gesagt gleichgültig. Da gab es andere Fälle, wo es mich mehr interessierte.

    Stimmt, Tugce hat es nicht gewusst, dass sie auf diese Weise bekannt wird.
    Sag das auch ihren Fans, die sie nun als Heldin glorifizieren, ohne sie gekannt zu haben und ohne die Tat mitbekommen zu haben.

  62. Die entscheidende Szene meine ich bei 1:37 zu sehen: Der Typ wird weggestoßen, woraufhin er völlig ausrastet. Und in genau der Richtung, aus der der Stoß kam, steht Tugce. Was hat das denn zu bedeuten?

  63. #6 Troja77; Hör bloss mit diesem Diren auf, der ist kein Opfer sondern Täter, und wenn hundertmal plötzlich eine Tonbandaufnahme aufgetaucht ist, wie heute behauptet wurde, in dem er um sein Leben bettelt. Das ist ebenso glaubwürdig, wie die CD von NSU, die so locker flockig weit über 1000° ohne Schaden übersteht, währende meine selbstgebrutzelten schon nach ein paar Tagen im Sommer aufm Fensterbrett nicht mehr lesbar sind.

    #44 Rohkost; Sehr eigenartig, dass ausgerechnet die FR, die mehrere 100 Kilometer entfernt hockt, sowas rausgefunden haben will. Ich hab davon nix mitgekriegt.
    Aber, selbst wenn das bei der Verhandlung tatsächlich so gesagt wurde, muss das nicht unbedingt stimmen. Ich hol meine Brüda und ich weiss wo dein Haus wohnt kennt wohl jeder hier. Da stehen dann sicher auch einige
    weitläufigere Verwandte oder Bekannte plötzlich als Zeugen zur Verfügung. Unabhängig davon, früher mal wo die Deutschen noch nahezu unter sich waren, kamen solche Fälle nicht vor, da hörte man auf, wenn der Gegner am Boden lag.

    #64 Burkini; Mich hat die Sache schon gestört, ehe ich wusste wer die … war.
    Woher weiss denn die Presse davon, dass sie die 2 Mädels aufm Klo vor den Kerlen in Schutz nehmen wollte? Beteiligt waren da sie, die 2 Mädels und die 2 oder 3 Rabauken.
    Die 2 Mädels haben sich erst gute 2 Wochen später gemeldet, wahrscheinlich nach dem man eingehend alles so besprochen hat, dass niemand schuld ist und diejenigen, die für den tragischen Unfall, wonachs sich wohl schon von der ersten Vermutung, die auch vom Video bestätigt wird handelt, verantwortlich sind, möglichst ohne Strafe davonkommen.
    Die Rabauken werden ja auch nicht sofort zur Polizei gerannt sein, um sich selber anzuzeigen.

  64. Tatsächlich, es scheint so, als ob Tugce ihn angegriffen hat. Bei 1:37 zu sehen. Sie bewegt sich nach vorn auf ihn zu und er taumelt zurück.
    Sieht das noch jemand?

  65. Das war jetzt echt gut:
    „Es gibt Weiber mit ner frechen, vorlauten Fresse, bei denen einen nur der pure Verstand daran hindert, Ihnen eins auf die Glocke zu geben.“
    Und dabei bitte nicht vergessen dass es auch viel mehr Weiber gibt als man meint die liebend gerne und ohne erkennbaren Anlass dem Partner auf’s Maul hauen.
    Es gibt auch diese gewalttätigen Psychopathtinnen bei denen Hopfen und Malz verloren sind und die einem eben mal beim Betreten der Küche die Kaffetasse an die Stirn knallen weil sie gerade schlecht drauf sind.

  66. Das war jetzt echt gut:
    „Es gibt Weiber mit ner frechen, vorlauten Fresse, bei denen einen nur der pure Verstand daran hindert, Ihnen eins auf die Glocke zu geben.“
    Und dabei bitte nicht vergessen dass es auch viel mehr Weiber gibt als man meint die liebend gerne und ohne erkennbaren Anlass dem Partner auf’s Maul hauen.
    Es gibt auch diese gewalttätigen Psychopathtinnen bei denen Hopfen und Malz verloren sind und die einem eben mal beim Betreten der Küche die Kaffeetasse an die Stirn knallen weil sie gerade schlecht drauf sind.

  67. Es handelt sich um einen tragischen Fall, insofern ist es etwas sensibel, das zu kommentieren. Trotzdem:

    Unzählige Deutsche (Deutsch „von Haus aus“ mit deutschen Vorfahren) sind durch Ausländer getötet worden. In kaum einem Fall (mir ist keiner bekannt, außer vielleicht der Brunner-Fall) hat sich das Bedauern öffentlich in einem so großem Maß abgespielt wie hier. Und wäre das Mädchen T. (mir ist der Name so ungewohnt, kann mir den nicht merken) nicht türkischstämmiger Abstammung gewesen, dann gäbe es dazu auch nicht soviel Presse. Das ist genau das, was Akif Pirincci als den „irren Kult um Ausländer“ (oder so ähnlich) beschreibt.

    Noch einmal: Es handelt sich um eine tragische Sache, und ich möchte meinen Kommentar losgelöst von dem Tod einer jungen Frau verstanden wissen.

  68. „#38 Freies Land
    Wer dann selbst zum Richtplatz läuft, für den wurde nicht das Bundesverdienstkreuz gestiftet sondern der Darwin Award.“

    Und für Sie wurde der Feigling Award gestifet. Sie würden niemals selbstlos handeln.
    Übrigens ist die menschliche Spezies so weitentwickelt, weil Menschen eben soziale und aufopfernde Wesen sind und nicht nur auf den eigenen Vorteil bedacht. Nur Gemeinschaften können etwas Grosses vollbringen.
    Also ich weiß nicht welches Problem mit ihr haben, aber so abwertend wie sie hier über eine Tote reden, lässt mich erahnen dass sie selbst schlimme Probleme haben. Es ist Dugce, die nun wirklich nicht für die Berichterstattung oder für Daniel S. Tot verantwortlich ist.

  69. #77 Darek (05. Dez 2014 19:55)

    Aber die glorifizierende , ebenfalls nur spekulative Berichterstattung.
    Was ist damit.

    Verurteilst du die ebenfalls?

  70. #69 Diedeldie

    „Auf das Urteil freuen….dazu sehe ich keinen Grund. Der Typ wird wohl richtig hart verurteilt werden, weil Tugce ja engelsgleich gemacht wird.
    Mir ist das Urteil ehrlich gesagt gleichgültig. Da gab es andere Fälle, wo es mich mehr interessierte.“

    Ach und Sie freuen sich nicht darüber, dass der Typ für Totschlag hart bestraft wird? Sie wollen also, dass er mild bestraft wird? Warum denn das? Ist es Dugces Schuld, dass sie (ihrer Meinung nach) fälschlich als Heldin verehrt wird?

    Stimmt, Tugce hat es nicht gewusst, dass sie auf diese Weise bekannt wird.
    Sag das auch ihren Fans, die sie nun als Heldin glorifizieren, ohne sie gekannt zu haben und ohne die Tat mitbekommen zu haben.

    Ja das sag ich ihren Fans. Genauso wie ich es ihren Hassern sage. Keiner weiß die Hintergründe.
    Ich weiß nur eine Sache mit Gewissheit: Es gibt absolut keinen Grund dafür, Dugce anzufeinden.
    Ja, sie war eine Türkin. Wie konnte sie nur wagen, zu sterben? Und auch noch von einem Euro-Ausländer erschlagen zu werden? Hat sie bestimmt absichtlich gemacht, um dann als Heldin gefeiert zu werden…

    Da ist eine junge Frau gestorben. Und das empöhrt mich genauso wie der Tod von Jonny oder Daniel. Also wo ist das Problem? Sie kann nichts für die Berichterstattung.

  71. #77 Darek (05. Dez 2014 19:55)

    Aber die glorifizierende , ebenfalls nur spekulative Berichterstattung.
    Was ist damit.

    Verurteilst du die ebenfalls?

    Ja tuh ich. Ich weiß nicht, was in der Nacht passiert ist. Es bleibt zumindest abzuwarten, bis der Täter sich aus seiner Sicht der Dinge äussert.

  72. Gestern war in der WAZ ein riesiger Kommentar (sogar die Titelseite) „Tugce war ein Engel“ Das ist eine Anmaßung sondergleichen, was sich die Journalisten herraus nehmen. Ich habe denen einen passenden Kommentar geschrieben.Sie sollen ihre Zeitung in „TAZ“ umbenennen, zur Info der deutschen Leser. Nach dem Video könnte die Heiligkeit von Tugce ein paar fiese Sprünge bekommen. Aber die Journalie wird das schon zu verhindern wissen

  73. #67 Darek (05. Dez 2014 17:42)

    Die Kewilisten haben eine neue Person zum Verachten.

    So ein Quatsch. Mit „Verachten“ hat das gar nichts zu tun. Es ist tragisch und es bleibt zu hoffen das der Verursacher eine angemessene Strafe erhält.

    Es geht hier einzig und allein darum, die absurde Medienglorifizierung in ein rechtes Licht zu rücken. Die Systemmedien suchen krampfhaft nach „Vorzeigemoslems“ die in der Lage sind, das von den herrschenden gewünschte Weltbild zu repräsentieren. Leider sind solche „Vorzeigemoslems“ in der Realität äusserst selten. Deshalb versucht man die Geschichte etwas „aufzuhübschen“.

    Jede Ideologie braucht ihre Märtyrer. Das war schon bei den Nazis so, aus dem von Kommunisten erstochenen Hitlerjungen Albert Norkus machte man posthum einen Märtyrer, dem dann auch mit dem Propagandafilm „Hitlerjunge Quex“ ein filmisches Denkmal gesetzt wurde. Ähnliches geschah mit dem ermordeten SA Mann Horst Wessel.

    Der Multikulti Ideologie fehlt es bisher noch an einem oder einer überzeugenden MärtyrerIn. Deshalb ist den Systemmedien jedes Mittel zur Legendenbildung.

    Ähnlich mit dem Klautürken Diren der sich nicht mal schämte in seiner Gaststadt in den USA auf nächtliche Diebestour zu gehen. Ich habe meine Jugend eingemauert in der Scheiß DDR verbringen müssen, ich hätte vor Freude geweint wenn ich in dem Alter so eine Möglichkeit gehabt hätte als Austausschüler in die USA zu gehen. Niemals hätte ich es gewagt in einer Gemeinde die mir Gastfreundschaft gewährt auf Diebestour zu gehen aber Anstand scheint für moslemische Migranten ein unübersetzbares und völlig unverständliches Fremdwort zu sein.

  74. Ich möchte hier auch betonen ,Tugce kann nichts für die Berichterstattung, es sind die Medien Journalisten Zeitungen und Politiker die dafür verantwortlich sind. Das alles hat doch nur einen Zweck: die Migranten die Zuwanderer und die Flüchtlinge der deutschen Bevölkerung unter alle Umstenden und mit allen Mitteln schmackhaft zumachen und aufzudrengen , mit Gewalt und mit Apellen auf die Mitleidstour.

  75. #82 X-Wing
    So ein Quatsch. Mit “Verachten” hat das gar nichts zu tun. Es ist tragisch und es bleibt zu hoffen das der Verursacher eine angemessene Strafe erhält.

    Er wird keine angemessene Strafe bekommen. Er wird genauso gut davonkommen wie die Totschläger von Jonny usw. DAS ist das Problem.

    Es geht hier einzig und allein darum, die absurde Medienglorifizierung in ein rechtes Licht zu rücken. Die Systemmedien suchen krampfhaft nach “Vorzeigemoslems” die in der Lage sind, das von den herrschenden gewünschte Weltbild zu repräsentieren.

    Wen diese Berichterstattung nervt, hat natürlich das Recht sich darüber aufzuregen. Aber schau dir mal diese Kommentare an, wie hasserfüllt hier über eine junge tote Frau geredet wird, als wären die Medien oder die geheuchelte Anteilnahme ihre Schuld gewesen. Gauck und Co nerven mich auch tierisch. Aber es ist einfach nicht angebracht, das Opfer für Multikulti oder Sonstiges verantwortlich zu machen. Ich ich nehe mal an, dass sie nicht vorhatte, als moslemische Märtyrerin in die Geschichte einzugehen.
    Und selbst wenn sie keine Heilige gewesen ist, so war sie auch verachtenswerte Person, die den Tod verdient hätte.
    Sie war orientalisch und wurde von einem Euro-Ausländer erschlagen. Sie deswegen anzufeinden, ist ebenso schäbig.

    Und mit diesem Diren hat sie nichts zu tun. Die Fälle sind nichtmal vergleichbar.

  76. Als letzte Anmerkung ,glaube ich das der deutschen Bevölkerung eine türkische Märtyrerin sch. herzlich egal ist. Außer den Gutmenschen und den links/grünen bunten,die ja da noch ein Drama draus machen würden.

  77. Ach was nützt denn eine moslemische, türkische Märtyrerin, die sich nicht wie eine anständige Muslimin verhält? Was macht ein muslimisches Mädchen um 4 Uhr bei Mc Donlads? Warum ist sie Organspenderin und warum gibt es Fotos in Badesachen?
    Das passt alles nicht zum unterdrückten Ausländer Typ

  78. Wie auch immer: in einem Land, wo es wieder linke Min- isterpräsidenten gibt und der Islam dermaßen geschönt wird, dass es zunehmends zu Lasten der einheimischen Bevölkerung (nicht nur der deutschen!) geht, ist kein Land mehr, dem man vertrauen oder gar folgen kann. Aus einer einst vielbewunderten (auch von mir!) Demokratie, die versprach, dem Volk zu dienen, wo Meinungsverschiedenheiten noch einen Dialog und Diskurs erfuhren, wo es noch Medien gab, denen man zumindest nicht widersprechen konnte und wo jeder von der Annahme ausging, dass kein vernünftiger Mensch Deutschland destabilisieren oder gar zugunsten muslimischer Eindringlinge verraten könnte. Ich habe viele, vorallem ausländische Gäste bei uns befragt, überall kam ein Unverständnis zutage, weil der Staat seine Bürger nicht mehr schützt, weshalb es zweierlei Recht gibt und die muslimischen Zuwanderer mit Samthandschuhen angefasst werden, selbst wenn sie bestialische Mörder sind. Das Land verkommt schneller, als man es ahnen konnte. Unter der „Schutzbehauptung“ Flüchtlinge, wird das Land „durchmischt“- wie es Fischer und die Linksgrünen fordern. Das ist der wahre, hintergründige Plan, den Nationalgeborenen in die Enge zu treiben, zu diffamieren, verächtlich zu machen. Das ist eine Republik, die kein Mensch will, außer denen, die sie kaputtmachen wollen.

  79. #79 Darek (05. Dez 2014 20:13)
    #69 Diedeldie

    “Mir ist das Urteil ehrlich gesagt gleichgültig. Da gab es andere Fälle, wo es mich mehr interessierte.”
    Du musst schon richtig lesen!
    Ich sagte, dass es mir gleichgültig ist, das bedeutet nicht, sich freuen.
    Zumal ich ja nichtmal von einer niedrigen Strafe, so wie du, ausgehe.
    Du verdrehst hier wirklich ne ganze Menge.

    Gut.
    Wo und in welcher Form hast du ihren Fans die glorifizierende,spekulative Berichterstattung vorgeworfen?
    Das würde ich eigentlich gern nachlesen.

    Da ich aber das Gefühl habe, dass dir das alles nahe geht, verzichte ich dann doch lieber drauf.
    Ist nicht so wichtig.

    Was du so schreibst, ist mindestens so spekulativ, wie du es anderen vorwirfst.

  80. Man sollte bedenken, dass Tugce nun post mortem von der deutschen Politik und Medienlandschaft auf übelste Art und Weise missbraucht wird.
    Wie kann man jemanden wie Tillich erlauben, den Sarg zu tragen? Sicherlich fühlen die Eltern sich geehrt, aber auch sie werden missbraucht. Ist Gras über die Sache gewachsen, werden sie und der Mord medial fallen gelassen wie eine heiße KArtoffel – dann kommt das Erwachen.

  81. Was ist eigentlich mit den anderen „Helden“ aus dem Toilettenbereich bei McDonalds?

    Wieso soll nur Tugce eine Heldin sein? Was ist mit ihren Freundinnen und den weiteren unbeteiligten Gästen, die im Toilettenbereich geschlichtet haben? Sind die nicht hübsch und türkisch genug, um ebenfalls als Helden hochgejubelt zu werden?

    Was in der Presseinfo steht

    POL-OF: Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft Darmstadt, Zweigstelle Offenbach und des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 25.11.2014

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/43561/2889745/pol-of-gemeinsame-presseinformation-der-staatsanwaltschaft-darmstadt-zweigstelle-offenbach-und-des

    und in anderen Infos, deute ich so:

    Tugce und ihre Freundinnen waren nachts bei McDonalds, hörten Streit/Geschrei aus dem Toilettenbereich.

    Tugce und ihre Freundinnen gingen/rannten dort hin, sahen mehrere Typen, die Streit mit zwei jungen Mädchen hatten bzw. diese in irgend einer Form belästigt haben sollen.
    Tugce und ihre Freundinnen wollten den Streit schlichten.

    Unbeteiligte Gäste, die sich zu jenem Zeitpunkt ebenfalls auf der Toilette aufhielten, konnten die Situation dann zunächst beruhigen und die Männer nach oben bringen.

    Ca. eine Stunde später mischt sich Tugce (fahrlässig?) draußen auf dem Parkplatz in einen Streit mit zwei oder mehreren Typen ein. Leider mit einem sehr schlimmen Ende.

    Für mich sind das auch zwei verschiedene Vorfälle, obwohl sie wahrscheinlich zusammenhängen.

  82. Wo und in welcher Form hast du ihren Fans die glorifizierende,spekulative Berichterstattung vorgeworfen?
    Das würde ich eigentlich gern nachlesen

    Ich habe bei Facebook kommentiert, die Leute sollen mit ihren Postings aufhören, ihren Tod zu benutzen um damit Likes zu schnorren.
    Und ich habe kommentiert, sie sollen aufhören den Totschläger zu bedrohen.

    Du musst schon richtig lesen!
    Ich sagte, dass es mir gleichgültig ist, das bedeutet nicht, sich freuen.

    Warum ist sie dir denn gleichgültig, wenn ich fragen darf?

    Nun mach mal keine Haarspalterei hier.
    Du sagst, dass du dich nicht auf das Urteil freust, obwohl du eine harte Strafe vermutest.
    Daraus leite ich ab, dass dir ein hartes Urteil missfällt. Oder sehe ich das falsch?

    Auf das Urteil freuen…. dazu sehe ich keinen Grund. Der Typ wird wohl richtig hart verurteilt werden, weil Tugce ja engelsgleich gemacht wird.

  83. #83 Darek (05. Dez 2014 20:57)

    EDIT:
    so war sie auch KEINE verachtenswerte Person, die den Tod verdient hätte.

    Das hat auch niemand behauptet. In jeder Sekunde sterben Menschen.
    http://de.globometer.com/todesfaelle.php

    Sollen wir deshalb ständig flennen? Was die Leute so ärgert, ist die selektive Darstellung der Medien, die uns vorschreiben wollen wann über wen wir zu trauern haben.

    Die Informationen die durch investigative Internetseiten durchgesickert sind, bestätigen meine Ansicht das es keinen Grund gibt irgendeine persönliche Trauer wegen der Tucksche zu empfinden.

  84. #20 D500 (05. Dez 2014 12:45)
    sehr dumm, ich hätte es besser wissen müssen.
    wie immer bei moslems, ein undurchschaubarer brei aus gewalt und lügen.
    —–
    Sehr gut auf den Punkt gebracht.:lol:

  85. #63 Burkini (05. Dez 2014 17:23)
    Was mir bei der ganzen Sache noch wichtig ist, ist die Tatsache, dass hier offensichtlich von Seiten der Medien und der Politik eine neue “Heldin” geschaffen werden soll. Wäre das Opfer jedoch ein “Bio-Deutscher” gewesen, sehe das ganze vermutlich etwas anders aus. So wie beim Tod von Daniel S.; wo der Fall sehr viel klarer war, als jetzt bei Tugce. Der Unterschied: Bei einem deutschen Gewaltopfer kann sich die Politik nicht so gut profilieren und sich in Szene setzen. Die Angst der Politiker sich einem Trauermarsch anzuschließen, unter den sich evtl. auch vereinzelnd “Rechtsextreme” mischen könnten ist größer, als die Trauer um das Opfer an sich. Bei einer Deutsch-Türkin ist trauern hingegen viel einfacher, da man sich in diesem Fall als Politiker nicht um das lästige Thema Ausländer-Gewalt scheren muss, sondern stattdessen weiterhin eine “offene”, “tolerante” und “bunte” Gesellschaft propagieren und somit das eigendliche Problem beiseite schieben kann. Es gibt in Deutschland längst Opfer erster und zweiter Klasse und das darf in einem sogenannten Rechtsstaat einfach nicht sein.
    ———-
    Vielleicht denken unsere Politiker aber auch gar nicht so sehr um die Ecke?
    Mir kommt das Ganze eher wie eine Art Machtdemonstration vor. Möglicherweise gehört Tugce bzw. deren Familie einer wichtigen Gruppe an. Der Sänger „Haftbefehl“ ist Freund der FAMILIE. Möglicherweise haben solche Familien wiederum viel Einfluss in der türk. oder kurd. lokalen Community.
    Mit anderen Worten: Jemand, dem sowieso die „Straßen“ gehören, da sie von diesem Jemand kontrolliert werden, möchte für seine Schwester/Tochter/Cousine die Berichterstattung/die Beerdigung so, wie die Familie das wünscht, um die Wichtigkeit der Familie zu unterstreichen.
    Könnte es sein, dass solche Familien dies ganz einfach bereits von unseren Behörden/Politikern nachdrücklich verlangen und dann tanzen die da an?
    Es wurde ja seit Jahren vor Mallamiye-Kurden und OK gewarnt.

    PS.: Das Video wollten die Angehörigen nicht veröffentlicht haben. Weil man drauf sieht, dass Tugce auf den Schläger zuläuft und ihm eine runterhauen will?

  86. 91 X-Wing

    Sollen wir deshalb ständig flennen?

    So wie ich das sehe, wird hier nur noch rumgeflennt.
    Ich weiß ja nicht was die investigativen Internetseiten denn so neues, weltbewegendes über diesen Fall aufgedeckt hätten. Aber wenn dich Berichte über Totschläge nicht interessieren, warum besuchst du diesen Blog? Hier werden öfter mal Morde und Totschläge thematisiert.
    Sag, kann man sich wirklich so dermassen von einer Totengeschlagenen angegriffen fühlen, dass man in eine Opferrolle schlüpft?

  87. Tja, kaum trifft es mal keinen Deutschen, sondern eine Türkin ist der Medienhype gross und das Opfer gar engelsgleich und war zu Lebzeiten Pflegerin blinder, mongoloider, aidskranker Babys.

    Nur Mist, wenn das alles nicht so ganz stimmt oder funktioniert. Mal sehen, was die agressive Menschenkarikatur Senal Pisspott trotzdem bekommt…

    Jedenfalls hoffe ich, dass sich Daniel Siefert nicht schon 8 Mal im Sarg umgedreht hat, bei diesem ganzen Schmierentheater.

  88. Was mich an dem Video verwundert, ist, dass es nicht von einer fest stehenden Überwachungskamera aufgenommen wurde, sondern offenbar mit einer beweglichen Kamera. Deutlich wird eine Manipulation der gefilmten Szenerie, indem die letzten zwei Sekunden wiederholt zu sehen sind.

  89. Habe mir mal die Kommentare auf sezession.de durchgelesen.
    Offenbar haben wir dort nicht nur Freunde.

    Ein „Heidelberger Akif“ schreibt da selbstherrlich

    Die Analyse verkommt so zur Suhlerei in Ressentiments, die auf PI-news besser aufgehoben wäre.

    Es ist ja immer wieder beruhigend, wenn jemand den ganz großen Durchblick hat.

    Ich persönlich erkenne auf diesem Video kaum etwas.
    Dennoch passen hier die Meldungen der Systemmedien und der gezeigte Tathergang nicht zusammen.

    Zunächst wurde gemeldet, der Serbe hätte die Türkin aufgelauert, um sie niederzuschlagen.

    Auf dem Video sehe ich aber etwa 20 Gestalten, eine Keilerei und erst dann den Schlag, der die Türkin trifft.

    Also kann doch die Version mit dem Hinterhalt nicht stimmen.

    Weiterhin frage ich mich etwas irritiert, warum die Polizei nach den minderjährigen Mädchen sucht, die dort wohl belästigt worden sind, um Zeugen zu finden.

    Zeugen der eigentlichen Straftat sind doch wohl diejenigen, die während der Schlägerei herumstanden.

    Das eigentliche Dilemma ist diese türkisch/islamische Machokultur, die wir uns hier ins Land geholt haben.
    Jeder von denen hält sich für ein Geschenk an die deutschen Frauen und bei Abweisung folgt Aggression. Wenn er dann von einem Deutschen/Russen/Polen in die Schranken gewiesen wird, ruft er weinerlich entweder nach Mamma oder nach seinen „Brüdas“.

    Und dann passieren solche schrecklichen Dinge.

  90. Die offizielle Verlautbarung stimmt nicht. Das Video und die Tatsache, daß die angeblich auf dem Klo belästigten Mädchen sich nicht in den Fall involviert sehen, beweisen, daß die offizielle Verlautbarung ganz offensichtlich Hoax ist.
    Was ist auf dem Video zu sehen? Mitten in der Nacht (so um 04:00 auf dem A661 Autobahn-McD) fahren die teuersten Luxuskarossen der Stadt OF auf (in einer Stadt mit so geringer Kaufkraft ist das schon sehr auffällig). 2 Gruppen (offensichtlich die der Autobesitzer) scheinen was „zu klären“.
    Da kommt der Sanel und sein Kumpel dazu. Sanel will mitmischen und sein Kumpel will ihn davon abhalten.
    Das sind Szenen, die tagtäglich vorkommen.
    Nicht alltäglich, aber stark eskalierend ist, daß sich nun eine weitere Person in den Zweikampf besoffener Typ vs. Saufkumpel reinhängt.
    Diese Person wird abgeschmettert. Wer nun diese Person war, sei dahingestellt – angeblich Tugce.
    Somit gibt es nur zwei Varianten:
    1.) Die Person ist nicht Tugce. Dann ist die Todesursache von Tugce völlig unbekannt.
    2.) Die Person ist Tugce. Dann würden sich aber 2 Fragen ergeben:
    a.) Warum mischte sich Tugce in einen Zweikampf besoffener Typ vs. Saufkumpan ein? Warum eine völlig harmlose völlig alltägliche Situation hochescalieren?
    b.) Warum durfte Sanel einfach „so gehen“? Die 2 Gruppen hätten ihn ja festhalten können/müssen.

    Die Sache stinkt. Warum berichten die Medien überhaupt darüber, wenn eine Person aus völlig ungeklärten Umständen umkommt (hinfällt und mit dem Kopf aufschlägt)? Warum kein Sterbenswörtchen darüber, daß die Sanis sie nicht in die nahegelegene Uni-Klinik bringen, sondern in eine private Kleinstadtklinik ohne neurologische Abteilung, die zudem nicht näher ist?

Comments are closed.