fakt_istDie Aktuelle KameraARD-Tagesschau meldete heute in ihren 20 Uhr-Nachrichten, dass heute weniger Menschen an der Pegida teilgenommen haben als letzte Woche. Fakt ist: es waren laut Polizei 15.000 Demonstranten und somit ein neuer Rekord! Ob der ARD-Ableger MDR in seiner gleichnamigen Talk-Sendung um 22.05 Uhr mehr bei den Fakten bleibt? Moderator Andreas F. Rook diskutiert mit folgenden Gästen: Petra Köpping, Integrationsministerin Sachsen (SPD), Frauke Petry, Vorsitzende der AfD Sachsen, Prof. Werner J. Patzelt, Politikwissenschaftler TU Dresden und Michael Harig, Landrat Landkreis Bautzen (CDU). Das Video der Sendung ist in der mdr-Mediathek zu sehen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

332 KOMMENTARE

  1. Peinlich für die Gegendemonstranten, dass die 4.000 weniger waren als letztes mal. Während PEGIDA wächst und gedeiht.

    Tja, is schon scheiße, wenn die Nazi-Keule kaum noch Wirkung zeigt 😉

    Ich bin mal gespannt, was die Linken Gutmenschen sich als nächstes einfallen lassen um PEGIDA-Demonstranten zu diffamieren.

  2. Zeit Online meldete vor ca. zwei Stunden „wieder über 1000 bei Pegida Demo in Dresden“ !
    Der Qual-itäts-Dschurnaillismus will es nicht wahr haben!

  3. Das ist ja unglaublich. Wer ist eigentlich für Beschwerden über diese Desinformationssendung zuständig?

    FAZ, Spiegel, Welt, NTV etc. melden alle, dass Pegida über 15.000 Demonstranten hat.

  4. ARD Tagesschau Kommentar:
    Gesellschaftliches Klima in Deutschland – Wer Angst sät, will Macht ausüben.

    Das erinnert mich irgendwie an einen Vers in der Bibel:

    Wer wind säht, wird Sturm ernten.

    Mir scheint jedoch, als seien da in Deutschland die ö.r. Sender ARD und ZDF jedoch bereits dabei, auf er Beaufort-Skala mit Stärke 9 zu agieren. Nun denn – wenn die’s so haben wollen – bitte sehr.

    Am 4.11.1989 zitierte eine damals schon 81jähruge DDR-Schauspielerin namens Steffie Spira auf der Großdemo in Ost-Berlin einige Zeilen aus einem Gedicht von Bertolt Brecht.

    Darin heißt es:

    So, wie es ist, bleibt es nicht.
    Wer LEBT, sage NIE niemals.
    Wer seine Lage erkannt hat,
    WIE SOLL DER AUFZUHALTEN SEIN??!
    Und – aus NIEMALS wird HEUTE NOCH !!

    Uns auf selbiger Demo sagte der Schriftsteller Stefan Heym:

    Es ist, als habe jemand
    die Fenster aufgestoßen.
    Nach all den Jahren
    der Stagnation,
    der geistigen,
    wirtschaftlichen,
    politischen,
    den Jahren von Dumpfheit
    und Mief,
    von Phrasengewäsch
    und bürokratischer Willkür,
    von amtlicher Blindheit
    und Taubheit
    Welche Wandlung!

    .
    .
    .

    Wie sind doch diese Worte aktueller denn je…

  5. @ PI: Schön daß ihr wieder erreichbar seid!
    Meine Frau und ich standen heute um 18:30 Uhr vor unseren Bezirksrathaus in Hamburgs Osten, leider zu zweit allein.
    Unsere Lampen haben wir trotzdem entzündet! Wären gern in Dresden dabei gewesen!

  6. Die Bundeskanzlerin: Aber hier ist kein Platz für Hetze und Verleumdung.
    Der Bundespräsident: Alles Chaoten
    Der Bundesjustizminister: Widerwärtig… Schande für Deutschland!

    Man fragt sich:
    WER hetzt und verleumdet hier?

  7. #10 Nordlaender03

    Schön, dass Ihr noch lebt oder nicht zusammengetreten wurdet.
    Hamburg…das ist doch aber etwas größer als Dresden?
    Nun gut, da ist ja auch alles rot-grün versifft.

    Mutig von Euch!
    Macht dort keiner weiter mit?

  8. im Umgang mit den Medien, sollte man es so machen wie in der Vorwendezeit, als man sich nur auf ( damals noch ) “ Ausländische “ Medien Berichterstattung verlassen konnte, heut b.z.w. morgen müßte man mal sehen was der BBC oder NBC oder CNN meinen

  9. Nach Luckes Rumgeeiere (sorry, aber der Mann wirkt für mich verbraucht und zunehmend fehl am Platz) freue ich mich auf klare Worte und ebenso selbstbewusst wie eloquent vertretene Positionen von Frau Petry. Wofür sollte man sich angesichts von 15.000 – 19.000 Demonstranten und Zuwächsen von 50%-90% gegenüber der Vorwoche auch schämen? Patzelt hat mir bislang auch sehr gut gefallen. Messerscharfe Analysen, denen weder linksgrüne Politikagitatoren noch GEZ-angestellte Pseudomoderatoren argumentativ etwas entgegenzusetzen haben.

    Wenn man sich die vielen Menschen in Dresden vor Ort, aber auch den Like-Counter der PEGIDA-FB-Seite anschaut, kann man mittlerweile den Eindruck gewinnen, dass die massive Medienpropaganda nicht nur ins Leere läuft, sondern einen komplett gegenteiligen Effekt hat.

    Jauch missbraucht seine Talkshow für ein Scherbengericht gegen Lucke? Der Counter rast nach oben. Die Tagesschau lügt die Teilnehmerzahlen dreist nach unten? Der Counter rast nach oben.

    Um mich mal wieder prophetisch zu betätigen:
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass Politik und Medien angesichts des völligen Versagens ihrer bisherigen Strategie demnächst etwas anderes probieren. Man geht demonstrativ auf die PEGIDA zu, zeigt sich dialogbereit, übernimmt eventuell sogar zum Schein einige Positionen der PEGIDA, um diese damit überflüssig zu machen. Dem Bürger soll vorgegaukelt werden „Hey, wir haben euch verstanden und kümmern uns jetzt. Ihr könnte ab jetzt montags ruhig zuhause bleiben.“

    Hier ist ganz große Vorsicht geboten, sich so nicht des Momentums berauben zu lassen. KEINEM, weder von Seiten der Mainstreammedien, noch von Seiten der Politik, die beide die aktuellen Zustände der Islamisierung erst herbeigeführt haben, ist auch nur einen Fußbreit zu trauen!

    Zum Abschluss noch etwas Gänsehaut-Feeling für alle, die in Dresden nicht dabeisein konnten:

    https://www.facebook.com/video.php?v=10204802677940331

  10. #9 MiamiDexter (15. Dez 2014 21:54)
    Bei PEGIDA 5.000 mehr, bei den LINKEN 5.000 weniger.
    Sind die konvertiert? 🙂

    Ich denke, die werden die Demos heimsuchen, bei denen die noch in der Überzahl sind – Dresden haben die wohl fürs erste abgeschrieben.

  11. #8 Michael2014

    Wir können sie nicht zwingen die Wahrheit zu schreiben; aber wir können sie zwingen immer dreister zu lügen.

    Stark!

    Mal sehen, ab welchen Demonstrantenzahlen unser Politbüro sowjetische Panzer gegen die „antidemokratische, rechtsradikale“ Pegida-Revolution auffahren lässt.

  12. P.S. zu meinem obigen Kommentar:

    Während ich ihn schrieb, hat PEGIDA 200 weiter Likes auf FB erhalten. Und das, obwohl ich sehr schnell (böse Zungen behaupten gar ZU schnell) schreibe, wie mir Word-Press hier immer wieder schriftlich bestätigt. 😉

  13. mdr spricht von „Rekrutierungsproblemen“ bei Pegida-Gegnern.
    Müssen mehr bieten als 10 Euro pro Stunde. 😉

  14. @ #9 MiamiDexter (15. Dez 2014 21:54)

    Bei PEGIDA 5.000 mehr, bei den LINKEN 5.000 weniger. Sind die konvertiert?
    ———————————————
    Nein anscheinend kein Geld mehr da ! beobachte
    Setzte die Staatskanzlei in Sachsen bezahlte »Protestler« gegen PEGIDA ein?

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/steuergeld-missbrauch-setzte-die-staatskanzlei-in-sachsen-bezahlte-protestler-gegen-pegida-ein-.html

  15. Heiko Maass, Spezialdemokraten eben im ZDF:
    „Ich habe kein Verständnis, für das, was zur Zeit in Deutschland geschieht!“

    Hat er denn etwa durch Schweigen zugestimmt, als durch deutsche Polizeimegafone, auf deutschen Straßen, mit offensichtlichem Wohlwollen durch Grüne und Linke „Juden ins Gas“ gerufen wurde?

    Maass, Sie sollten zurück treten!

  16. Wie kann der Graben überwunden werden?
    Ganz einfach. Islamisten raus!

    Wir wollten mit PEGIDA reden, so ein Schwachsinn.
    Die würden mich da auch nicht sehen.

  17. @ #30 Cedrick Winkleburger
    Heute wird es nicht grausam! Der Moderator ist auch nicht so ein Arschl… wie Jauch z. Bsp.!

  18. Gibt es eine Liste wo alle Veranstaltungen aufgelistet sind und wie viele Teilnehmer jeweils da waren (Bonn, Kassel, Dresden …)?

    Für nächsten Montag wäre auf PI eine Übersichtsliste der Orte mit Strassennamen für alle Interessierten hilfreich (spätestens am Sonntag).

  19. Sachsens Integrationsministerin als Gast: kein Wort darüber, diese Primitivkulturen nicht mehr ins Land zu lassen, sondern „aufklären“ und noch mehr „Flüchtlinge“ ins Land holen.
    Danke, das wars schon – mehr brauche ich nicht an Infos.

  20. Der größte Schwachsinn wird in der Diskussion mit Sicherheit, wie üblich, wieder von den Sozen und Grünen kommen!
    Und da sage noch jemand, auf Linksgrüne wäre kein Verlaß!

  21. #28 Eurabier (15. Dez 2014 22:09)

    Heiko Maass, Spezialdemokraten eben im ZDF:
    “Ich habe kein Verständnis, für das, was zur Zeit in Deutschland geschieht!”

    Für diesen unseren „Landsmann“ 🙂 muß man sich wirklich fremdschämen. Was für eine abgrundtief-dumme Niete.

  22. #3 Heinz (15. Dez 2014 21:44)

    Zeit Online meldete vor ca. zwei Stunden “wieder über 1000 bei Pegida Demo in Dresden” !
    Der Qual-itäts-Dschurnaillismus will es nicht wahr haben!

    Ganz schön clever, diese kleinen Bescheisserle! Und sie haben nicht mal gelogen im Gegensatz zur Tagesschau. Es waren ja tatsächlich wieder mehr als 1.000. Was würden eigentlich unsere Fußball-Bundesligisten sagen, wenn der Kicker vermelden würde: „wieder mehr als 1.000 Zuschauer bei Schalke gegen den BVB!“ ???

  23. @ #9 MiamiDexter (15. Dez 2014 21:54)

    Bei PEGIDA 5.000 mehr, bei den LINKEN 5.000 weniger. Sind die konvertiert?

    Echt gut 😉 😉 😉

  24. Mein Gott, lasst doch das Gesabbel.
    Die Lösung ist doch ganz einfach:
    Lasst keine Unterschichten aus Primitivkulturen mehr ins Land, für die es keinen Asylgrund gibt und schickt die wieder heim, deren Asylanträge als unbegründet abgelehnt wurde.
    Dann sind die Menschen schneller wieder von der Strasse, als Ihr denken könnt.

  25. Gerade im heute journal, ZDF:

    Jetzt gibt es auf einmal nur noch 0,1% Muslime in Sachsen … traue keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast.

    15tsd bei Pegida in Dresden wurden zugegeben, aber sofort wurde gesagt, dass Leute aus ganz Deutschland diesmal angereist sein, um den Dresdnern ihren Verdienst zu schmälern. Als Beweis wurde Michael Strüzenberger gezeigt und von ihm eigentlich fast nur der Satz „ja wir sind zu siebt aus München angereist“ gesendet …

    FAZIT: Die Medien haben die Hosen gestrichen voll UND: Bitte denen keine Interviews mehr geben!

    PS: Ach ja – lt. heute journal wurde der Gegenprotest angeblich größer —- Aktuelle Kamera 2.0 eben !

  26. Im NDR kam eben unter ferner liefen ein kurzer Bericht über „15000 Teilnehmer bei der rechtspopulistischen Pegida und 6000 Gegendemonstrationen“ und Merkel mit betrübter Hackfresse durfte sich über „Hetze und Verleumdung“ auslassen.
    Hat sie gut in Erinnerung behalten, eine Diskussionskultur wie anno 1989…

    Der Geiselnehmer von Sydney kam ebenfalls in dieser Kategorie, „ein Mann“, „Geiseln mußten Koranzitate hochhalten“ und selbstverständlich ist es ein „Einzeltäter“ gewesen…

  27. Gegen die Merkel-Hängebacke hilft wirklich nur noch eine kosmetische Operation. Die sieht ja aus wie Harko, der Boxerrüde.

  28. Im Eduard-von-Schnitzler-365/24-TV wird uns natürlich verklickert, dass bis auf eine verschwindend geringe Anzahl von Nahsies alles Gegendemonstranten waren, die extra -löblich, löblich- mit von Gewerkschaftsfunktionären und Bürgergelder-Kirchenfürsten „gespendeten“ Steuergeldern (Küstenbarbie lässt grüßen) aus der ganzen Republik angekarrten „Anti“-Faschisten bestanden.

    Und der Presstituierten-Sprecher wird dem erstaunten Zuschauer erklären, dass die „Gegendemonstranten“ diesmal sogar ohne Bezahlung ihren Job verrichtet haben und es nicht wie sonst üblich 10 Euro/Std für Kost und Logis gab (Steinewerfer und Brandstifter wurden diesmal auch nicht extra aus der Steuerkasse honoriert, wie sonst üblich).

  29. NDR – Buntfunk meldete eben 15.000 Pegida-Teilnehmer. Also wenn die so etwas berichten…dann glaube ich der Lügenpresse ausnahmsweise. Sensationell !!!
    Ab morgen weht ein anderer Wind !
    Ich hoffe Frau Petry positioniert sich entsprechend.

  30. ……………………………….
    Michael Stürzenberger kam eben im Bericht zur Pegida DD auf DDR2 zu Wort:-)

  31. Bachmann muss durchhalten, keine Gespräche mit dem Staatsfunk.
    Erst wenn in jeder grossen Stadt genug Menschen auf der Strasse sind und die „Flüchtlinge“ , für die es keinen Asylgrund gibt, wieder daheim sind.

  32. #28 Eurabier (15. Dez 2014 22:09)

    Heiko Maass, Spezialdemokraten eben im ZDF:
    “Ich habe kein Verständnis, für das, was zur Zeit in Deutschland geschieht!”

    ______________________________________________

    Die sind alle so. Honni und Mielke waren auch wenig verständnisvoll.

  33. #54 CCAA73 (15. Dez 2014 22:17)

    ……………………………….
    Michael Stürzenberger kam eben im Bericht zur Pegida DD auf DDR2 zu Wort:-)

    Und DDR2 hat nicht bemerkt wenn sie gerade interviewten. Sonst hätte es nämlich genazikeult.

  34. 43 Das_Sanfte_Lamm (15. Dez 2014 22:14)

    Mein Gott, lasst doch das Gesabbel.
    Die Lösung ist doch ganz einfach:
    Lasst keine Unterschichten aus Primitivkulturen mehr ins Land, für die es keinen Asylgrund gibt und schickt die wieder heim, deren Asylanträge als unbegründet abgelehnt wurde.
    Dann sind die Menschen schneller wieder von der Strasse, als Ihr denken könnt.

    Ich hoffe nicht, denn das ist bei weitem nicht das einzige, was in diesem Land im argen liegt…

  35. #44 Gummiinsel (15. Dez 2014 22:14)
    Harig: Wir haben über Jahrzehnte eine verfehlte Einwanderungspolitik betrieben.

    Falsch, es wurde überhaupt keine Einwanderungspolitik betrieben.
    Man hat Unterschichten aus Primitivkulturen ins Land geholt, ohne für ihre Heimreisen nach Ablehnung der Asylanträge zu sorgen.
    Und mit der Einreise von Nicht-Asyberechtigten geht es jetzt erst los.

  36. @ #55 Das_Sanfte_Lamm

    Bachmann muss durchhalten, keine Gespräche mit dem Staatsfunk.
    Erst wenn in jeder grossen Stadt genug Menschen auf der Strasse sind und die “Flüchtlinge” , für die es keinen Asylgrund gibt, wieder daheim sind.

    Bachmann sollte niemals mit der Presse reden. PEGIDA sollte sich einen Pressesprecher zulegen.

    Köpping will alle Islamisten arbeiten schicken.
    Schade, das Thema geht gerade an allem vorbei!

    Wir haben 145.000 die nach Hause müssen!

  37. Menschen sollen sich in den Asylbewerberheimen informieren, diese besuchen um zu sehen, dass man dort keine Vergnügungssteuer zahlen muss (SPD/Köpping)

  38. Unsere Politiker belügen nicht nur ihr eigenes Volk, sondern auch Asylanten, die sie hier mit vollkommen falschen Vorstellungen massenhaft ins Land holen, was ihre beruflichen Perspektiven betreffen.
    Dieser Staat und die EUdSSR brauchen keine „Fachkräfte“, die wandern zunehmend in die USA, nach Kanada, Norwegen, Schweden oder Neuseeland aus, sondern billige, ungebildete Lohnsklaven, die unsere Gehälter nach unten drücken, DAS ist die Wahrheit!

  39. Für die Abschiebung ist nicht die Bundesbehörde zuständig, sondern die Ausländerämter in den Städten und Landkreisen.

  40. Die BAMF wurde also aufgestockt, damit Asylanträge schneller bearbeitet werden können.

    Abgelehnte Asylanten dürfen aber größtenteils nach wie vor hierbleiben, da wird nichts aufgestockt!

  41. > #45 arminius arndt (15. Dez 2014 22:14)
    > Gerade im heute journal, ZDF:
    > Jetzt gibt es auf einmal nur noch 0,1% Muslime in Sachsen …

    Na klar, die wandern schon freiwillig aus. Am Ende geht alles immer überraschend schnell…

  42. #62 Gummiinsel (15. Dez 2014 22:22)
    Menschen sollen sich in den Asylbewerberheimen informieren, diese besuchen um zu sehen, dass man dort keine Vergnügungssteuer zahlen muss (SPD/Köpping)

    Toll, genau vor der Sendung wurde eine neue Asylantenunterkunft in Sachsen (ich glaube, Zwickau) von innen gezeigt – Neubau, zentralbeheizt, Einbauküche, Bad – kurzum: einen Standard, den sich mancher deutsche Facharbeiter definitiv NICHT leisten kann.

  43. #63 Kriegsgott (15. Dez 2014 22:23)
    3 Monate Bearbeitungszeit bis zur Abschiebung!
    So führen die nie alle zurück!

    Die Miris und die Abou Shakers sind seit 2000 schon zurück im Libanon.
    Oder doch nicht? ❓

  44. #58 Cendrillon (15. Dez 2014 22:20)
    Ich glaube nicht, dass die das nicht gemerkt haben. Zumindest die ZDF-Redaktion liest doch mit Sicherheit täglich bei PI mit.
    Du kannst davon ausgehen, dass der Ausschnitt mit Stürzenberger in einer der nächsten Frontal 21 und anderen Desinformationssendungen „mißbraucht“ wird.
    In etwa so: „Die Hintermämnner wie Stürzenberger“, „Islamhasser“, „der vom Verfassungsschutz beobachtete“ mit seiner „PI-Ortsgruppe“ usw…..
    Ich würde einiges darauf wetten, dass wir diesen Stürzenberger-Ausschnitt in dem Rahmen noch oft wiedersehen werden…

  45. #5 Eminenz (15. Dez 2014 21:45)

    ARD Tagesschau Kommentar:
    Gesellschaftliches Klima in Deutschland – Wer Angst sät, will Macht ausüben.

    Den Satz mögen sich die links-grünlichen ARD-Propagandisten vierfarbig ausdrucken, einrahmen und zur täglichen Lektüre und Verinnerlichung an die Wand hängen, denn auf sie genau trifft er zu. Dasselbe gilt hinsichtlich der letzten Verlautbarungen der Frau Merkel in Sachen „Hetze“ sowie den üblichen Verdächtigen von Gauck bis Özdemir.

    Es sind genau solche Leute, die seit Jahrzehnten das gesellschaftliche Klima in diesem Lande mit einem Diktat der Angst und Depression vergiftet haben, indem sie Andersdenkende fast täglich mit den üblichen Stigmatas belegen und so die Leute gegeneinander aufhetzen. Die Massendemos, deren Teilnehmer lieber schweigen als mit diesen Hetzern im Stürmer-Stil noch zu reden, sind eine direkte Konsequenz davon.

    Sie machen so weiter, diesen „Wind“ zu säen, und werden ihren „Sturm“ daher wohl auch bekommen. Daß ein kochender Topf irgendwann einmal explodiert, wenn man immer wieder den Deckel drauf hält, während man am Herd die Kohlen nachlegt, ist ein Naturgesetz. Wenigstens Frau Physik-Doktorandin M. sollte das eigentlich wissen.

  46. @ #68 Cedrick Winkleburger

    Genau, Bachmann ist keine versierter Pressefuzzi

    Ich finde PEGIDA sollte Michael Stürzenberger als Pressesprecher verpflichten!

  47. Vielleicht bin ich schon zu bescheiden geworden aber ich empfinde diese Sendung als einen Gewinn an Diskussionskultur. Es ist eben nicht 4 gegen 1 und der Moderator moderiert gut.
    Ach gäbe es doch mehr davon.

  48. Frau Petry ist „zuhause“. Lockerer.
    Ihre 30/70% – These vertritt sie konsequent.
    Ich verstehe sie, sie kann nicht anders reden.

    Den Kommunenmensch, der alles ausbaden muss, kann ich verstehen.

    Was ist denn das für ein Hetzer, dieser Zausel ? Deutschland „nazisicher“ machen. Geht’s noch ?

  49. Patzelt hat gerade in seinem Statement die linke „Ausdünnung“ der Deutschen zwecks Faschismus-Bekämpfung angesprochen, sonst auch gut geredet!

  50. #70 Kriegsgott (15. Dez 2014 22:27)

    Der Mod gefällt mir. Völlig unparteiisch! Guter Mann!

    Da dürfte bis nächste Woche wohl das ein oder andere Briefing fällig werden.

  51. Jetzt hör ich diese Gebetsmühle heute bereits zum mindestens fünften Mal:
    Es gibt doch überhaupt fast g a r keine Moslems in Dresden, wie kann man da gegen Islamisierung sein …

    Vielleicht sollten die 1.mal gründlich nachzählen und außerdem gab es vorher in den Nachrichten die wenig überraschende Erkenntnis, dass schon e i n einziger Moslem einen ganzen Kontinent in Angst und Schrecken versetzen kann.
    Die Australier wissen schon, warum sie Moslems draußen halten.

  52. Schaut Euch den Typen vom Landratsamt an! Widerlich.
    Köpping geht mir auf den Sack. Immer wieder der Hinweis. „Ich bin erst seid drei Wochen im Amt“.
    Mehr werden es sowieso nicht!

  53. #71 Kriegsgott
    Jap gute Runde.
    Schade, der Moderator hat was besseres verdient als ne Stelle beim Staatsfunk, jedenfalls zeigt mir dass das erste Bild.

  54. #75 johann (15. Dez 2014 22:28)
    #58 Cendrillon (15. Dez 2014 22:20)

    Ich glaube nicht, dass die das nicht gemerkt haben. Zumindest die ZDF-Redaktion liest doch mit Sicherheit täglich bei PI mit.

    Ich würde einiges darauf wetten, dass wir diesen Stürzenberger-Ausschnitt in dem Rahmen noch oft wiedersehen werden

    Vielleicht wird Stürzenberger dann endlich einmal zu einer Islam-Diskussion eingeladen. Man soll die Hoffnung ja nie aufgeben.

  55. Patzelt wird immer besser!
    Eben seine Darstellung der vergifteten Atmosphäre, hervorgerufen durch die Multikulti-Verfechter, die „Nazitum- Brecher“ (mein Ausdruck), die, welche „verdünnen“ wollten (Patzelts Wort!), die im Grunde die deutsche Identität auslöschen wollten, war super!

  56. Der eben gezeigte “ Mann im Landratsamt “ sah aus wie der Japanische oder chinesisch Roboter in menschlicher Gestalt den ich neulich im TV gesehen habe 🙂

  57. @ #86 Pro West

    Jap gute Runde.
    Schade, der Moderator hat was besseres verdient als ne Stelle beim Staatsfunk, jedenfalls zeigt mir dass das erste Bild.

    Der macht noch Karriere, vielleicht bei Jauch! Bitte nicht! 😉

    Kipping ist so dämlich.
    Deutsch lernen in zwei Tagen für Neger. 😉

  58. Köpping fängt schon an mit Embrace & Extinguish. Die SPD hätte ja schon lange eine neue Integrationspolitik gefordert blablabla.

    Liebe PEGIDA, bitte immer dran denken:

    Timeo danaos et dona ferentes

  59. DLF: Deutsche sind keine homogene „Masse“ mehr

    Die Deutschen sind keine homogene Masse mehr

    Die heutige deutsche Gesellschaft ist nicht dieselbe wie vor 60 Jahren, als die Deutschen noch eine einigermaßen homogene Masse waren, in der es keine Kopftücher, Muslime, Salafisten, Konvertiten und so weiter gab. Heute ist die Gesellschaft multiethnisch, multireligiös, multikulturell. Jeder Fünfte hat eine Einwanderungsgeschichte, vier Millionen Menschen sind Muslime. Es gibt Deutsche, die Chantal und Kevin heißen, aber auch Mohammed und Ay?e. Neben Kirchtürmen stehen Minarette. Das ist eine Herausforderung für ein Land. Und wir können uns dieser Herausforderung nur dann erfolgreich stellen, wenn wir die Tatsache anerkennen, dass wir eine Einwanderungsgesellschaft sind, an der alle Menschen gleichberechtigt teilhaben.

    http://www.deutschlandfunk.de/fluechtlingspolitik-politiker-zuendeln-mit.720.de.html?dram%3Aarticle_id=306326

  60. Wenn die Sendung als Video kommt, lohnt es, diese Patzelt-Passage (# 90) abzuhören und wörtlich widerzugeben. Das war scharf und brillant!

  61. IHR habt uns belogen mit

    -dem Euro(so stabil wie die DM)
    -der Rente(ist sicher)
    -dem Soli(wir nach einem Jahr abgeschafft)
    -der Zuwanderung(Fachkräfte, Ärzte und Ingenieure)
    -mit dem Islam(heißt Frieden)
    -den Kriminalitätsstatistiken(rückläufig)
    -den Steuern(keine Erhöhung)

    Ihr habt zu oft die Nazikeule gegen das eigene Volk geschwungen.

    Jetzt bekommt IHR bald die Quittung für eure Lügen.
    Ich hoffe bald sind die Massen in Berlin und schmeißen euch auf die Straße.

    Arm aber sexy, Frau Merkel!

  62. Der Landratsamts-Mensch hat aber Recht wenn er indirekt behauptet daß besonders alleinstehende junge Männer nicht integrierbar sind.

    Sachsen scheint ein Luxusproblem zu haben wenn sie die „Flüchtlinge“ in Familien unterbringen wollen bzw. können.
    In Hamburg entstehen bzw. bestehen 2 Lager > 1000 Personen. Ende offen !

    Jetzt geht das mit der hohen Ausbildung wieder los !
    Guter Moderator ! Der moderiert nie wieder beim mdr.

  63. #97 Freya- (15. Dez 2014 22:36)
    Hohe Ausbildungen aus Syrien!

    In Syrien gibt es gut Ausgebildete, nur kommen die nicht nach Deutschland, sondern gehen zu Armee und verteidigen ihr Land gegen die Moslems.
    Wer aus Syrien kommt, weiß man ja zur Genüge .

  64. Eins muss ich betonen. Bei einem Verhältnis von zwei gegen zwei und bei diesem neutralen Moderator eine vorbildliche Sendung. Da kann sich Illner, Maischberger etc. eine ganz dicke Scheibe abschneiden. Mit solchen Debatten kommt man auch wéiter.

    Sicher bin ich anderer Meinung wie die zwei Personen auf der Gegenseite von der Petry, aber das ist gelebte Demokratie.

  65. #36 Kriegsgott

    Ich liebe Frauke. Hoffentlich zieht Sie mal wieder einen Rock an! 😉

    Ja! Wie sagte noch ein alter bekannter deutscher „Bimbespolitiker“:

    „Es muss ein Rock durch Deutschland gegen!“

    Und kein Hosenanzug! Bäh!

  66. Wow:

    „Wenn man an Dresden was gutes sehen will, dann ist es die Sensibilisierung in Berlin“

    August der Starke gibt Tipps an Fritz! 🙂

  67. Die Spezialdemokratin wirkt wie der Leiter einer MfS-Bezirksverwaltung im Dezember 1989 als plötzlich ein Bürgerkommittee unangemeldet zum Kaffee erscheint! 🙂

  68. Mod, entzieht der Alten mal das Wort. Die redet die Runde tot! Alles ist schön. Frauke fass!

    Klasse Frauke! Die Köpping hat doch PEDGIDA als Rechte beschimpft!

  69. PEGIDA-Facebook-Kommentar:

    Noch knapp 200, dann haben wir die Grünen Volksverräter überholt

    Yaaaiiiihh!! Der Counter steht bei 56085.

    Könnte es sein, daß jüngere Leute, die mit Sicherheit internet-affiner sind als mittlere oder ältere Jahrgänge, sich nicht besonders für Bückdich90/DieIslamophilen interessieren?

  70. Petry fordert die Verbannung der Begriffe „Rassisten“, „Nazis“ im Kontext der PEGIDA (an Köpping gerichtet)

  71. Dumme SPD-Kuh, du brauchst nicht mit den Leuten zu „reden“, ihr sollt endlich eine vernünftige Politik machen!

  72. Die Aktuelle Kamera ARD-Tagesschau meldete heute…

    Richtig heißt es, die Aktuelle-Kamera im AllahRuftDich (ehemals Tagesschau)

    Ein Propagandasender im „bunten“ Deutschland.

  73. ot
    Bei all der Tragik des Vorfalles heute in Sydney:
    Als die Geiseln gezwungen wurden die schwarze Flagge mit dem islamischen Glaubensbekenntniss ins Fenster zu halten,prangte über dieser die Aufschrift_ Lindt….

    MOD: Leicht verändert, da es bei diesem tragischen Ereignis sonst absolut unpassend wäre.

  74. Da kam doch gerade wieder von der roten Zora die Allwetterkeule „Rassismus“.

    Leider hat auch Frau Petry noch nicht verstanden, wie man diesen Spieß hervorragend umdreht. Schade.

  75. @ #114 Cendrillon

    PEGIDA-Facebook-Kommentar:

    Noch knapp 200, dann haben wir die Grünen Volksverräter überholt

    Yaaaiiiihh!! Der Counter steht bei 56085.

    Könnte es sein, daß jüngere Leute, die mit Sicherheit internet-affiner sind als mittlere oder ältere Jahrgänge, sich nicht besonders für Bückdich90/DieIslamophilen interessieren?

    Die Stimmen kommen aus der Portokasse. 😉
    Muss ich wieder sagen, der Mod ist klasse!

  76. #88 Gummiinsel (15. Dez 2014 22:33)
    Harig: Es kommen 70% ledige, alleinstehende Männer.

    Ja, auch noch aus Kulturkreisen mit einer etwas anderen Sexualmoral und die hier so gut wie keine Chance am Arbeits- und auch erst recht nicht am Partnermarkt haben.
    Geld für Bordellbesuche (zwecks Abbau des Hormon- und somit Aggressionsabbau) dürften die auch nicht haben und mit Testosteron-Überschuss steigt auch der sexuelle Frust und die Aggressivität. Den Rest überlasse ich der Phantasie eines jeden Einzelnen.
    Wer einmal mit Partnerin in Nordafrika war, die dort wegen der großen Hitze kurze Hose und Spaghettiträger-Top trug, weiss wovon man redet, was Hormonstau der jungen Männer dort angeht.

  77. Sosehr man die Systemmedien auch kritisieren mag: Diese Sendung ist um Größenordnungen besser und vor allem ausgewogener als das, was uns bisher auf den Hauptkanälen ARD und ZDF von seiten der »Premiumtalker« Illner, Jauch, Plasberg, Maischberger usw. im Stile von alle (inkl. Moderator) gegen einen geboten wurde.

    Ganz wichtig: Video bitte hier einstellen! Lohnt sich!

  78. Patzelt jetzt (22.45) schon wieder klasse. „Das verquasselt sich dann doch wieder in Talkrunden“ (o.ä.). Auch er sagt: Das muß in Gesetze münden!
    Genau, Moderator: „Dialog“ ist eine Worthülse! Gut, der Mann!

  79. #104 Kriegsgott (15. Dez 2014 22:38)
    Das gute an der Sendung ist, dass da keine Quotenklatscher anwesend sind.
    ++++
    Sieht so aus, als wenn den GEZ-Sozensendern das Geld für die Quotenklatscher knapp wird.

  80. Drei Wochen ist die Köpping im Amt und gibt nur Kohle aus! Das ist die Lösung.
    PEGIDA kann aufhören zu demonstrieren. Oh man!

  81. #121 Eurabier (15. Dez 2014 22:46)

    „solche Sachen habe ich vor 25 Jahren gehört…“

    Schicken wir dem Mann mal positive e Mails 🙂

  82. Es wird immer kolportiert, dass die Flüchtlinge gut ausgebildet wären, die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.

  83. Der Moderator ist echt spitze und neutral.

    #127 eule54

    #104 Kriegsgott (15. Dez 2014 22:38)
    Das gute an der Sendung ist, dass da keine Quotenklatscher anwesend sind.
    ++++
    Sieht so aus, als wenn den GEZ-Sozensendern das Geld für die Quotenklatscher knapp wird.

    Bingo Volle Zustimmung 😉 😉 😉

  84. @ #127 eule54

    Sieht so aus, als wenn den GEZ-Sozensendern das Geld für die Quotenklatscher knapp wird.

    Zuschauer sind immer schlecht. Die polarisieren nur.
    So eine Sendung sollte immer fair und neutral geführt werden, wurde sie auch.

    Danke an den Mod!

    PEGIDA WIRKT!

  85. @ 124 Das sanfte Lamm

    Ja, und Köpping will dagegen setzen: Sport, Sprache, bessere Unterbringung und Ausbildung.

    Das waren ihre letzten Worte. Also nix mit Einwanderungsgesetz.

  86. Gerade im MDDR:

    In Dresden sind erneut Mitglieder der islamkritischen Bewegung PEGIDA auf die Strasse gegangen.

    Islamkritisch? Nicht rechtsextrem-rassistisch-populistisch und vor allem rächtzzzz?

  87. Komisch, jetzt wo mal endlich 15.000+ Leute auf der Straße waren kommen einem die Labersäcke so hanzahm vor. Oder liegt das an dem Moderator? Petry war wieder gut drauf. Sie hat rhetorisch irgendwie das bessere Händchen im Vergleich zu Lucke.

  88. @ #130 Cedrick Winkleburger

    “solche Sachen habe ich vor 25 Jahren gehört…”

    Schicken wir dem Mann mal positive e Mails 🙂

    Ich bin dabei!

  89. Die Sendung war vergleichsweise viel besser als die Quasselsendungen von Günter Schlauch, Anne Will und Maibrit Illner usw..
    Lag auch am Moderator.

  90. #129 Kriegsgott

    Drei Wochen ist die Köpping im Amt und gibt nur Kohle aus! Das ist die Lösung.
    ++++++++++++++++++++++++++++

    Oh, sie will DIALÜG DIALÜG DIALÜG!

    Sie bildet sich ein, man kann das Volk immer noch weiter belöffeln mit den üblichen Beschwichtigungen gepaar mit den Nazi-Vorwürfen.

    Ansonsten die erste annehmbare Quasselrunde zum Thema PIDEGA.

  91. #12 METAH (15. Dez 2014 22:01)

    Die Bundeskanzlerin: Aber hier ist kein Platz für Hetze und Verleumdung.
    Der Bundespräsident: Alles Chaoten
    Der Bundesjustizminister: Widerwärtig… Schande für Deutschland!

    —-
    Eine Schande für Deutschland sind alle Politiker, die sich jahre- bis jahrzehntelang nicht um die Probleme gekümmert haben, die mit unkontrollierter Zuwanderung und Asyl nach Deutschland gekommen sind.

    Kriminalität
    Sozialleistungsbetrug
    Hass auf Deutsche
    Islamisierung

    Alles mit Fakten und Statistiken belegbar und für keinen, der Augen und Ohren hat zu übersehen.
    Rechte und Interessen der Deutschen waren diesen Politikern (u.a.Merkel, Gauck, Maas, Jäger), die jetzt in Panik Demonstranten übelst beschimpfen, nicht nur sch…egal, sie haben sie mit Genuss mit Füßen getreten.

    Jetzt gibt ihnen das Volk endlich die Quittung – Zeit war’s, höchste Zeit.

  92. Sehens-und hörenswert war heute „Fakt ist…“. Ohne gekaufte Beifallspender war es richtig gut.
    Danke an PEGIDA!

  93. Sachliche Diskussion, Respekt vor den demonstrierenden Bürgern, ausgewogene Mischung der Teilnehmer, Moderator wirkt tatsächlich interessiert, kein gebrieftes Publikum… ganz offensichtlich liegt die letzte Hoffnung für Meinungsfreiheit und Demokratie im Osten der Republik.

  94. unsere künftige Bundeskanzlerin Frau Petry war wie immer wunderbar, aber auch der Moderator Herr Rook und sogar die SPD-Dame waren sehr akzeptabel. —

  95. Pressemitteilung von Ulrike Trebesius, MdEP,
    gelernte DDR Buergerin, heute AFD-Schl-Holst.

    „Die Altparteien haben sich von den Bürgern entfernt“

    Die AfD-Landesvorsitzende und Europaabgeordnete Ulrike Trebesius sieht die ‚Pegida‘-Demonstrationen als ein Signal an die Altparteien, dass sich ihre Politik vom Empfinden großer Teile der Bevölkerung entfernt hat. Ulrike Trebesius wörtlich:

    „Die Demonstranten nehmen zunächst einmal ihr Grundrecht auf freie Meinungsäußerung war. Hier wird Unbehagen artikuliert, weil bestehende Sorgen nicht ernst genommen werden. Solange es sich um erkennbar friedliche Demonstrationen handelt und keine Thesen verbreitet werden, die im Wi-derspruch zu Recht und Gesetz stehen, ist das in Ordnung.
    Wer Teilnehmer an ‚Pegida‘-Demonstrationen pauschal als ‚rechts‘ oder ‚undemokratisch‘ abqualifizieren will, sollte deshalb zu-nächst sein eigenes Demokratieverständnis hinterfragen.

    Wer die strikte Anwendung der geltenden Asylgesetze fordert, ist nicht ausländerfeindlich. Mir ist nicht bekannt, dass auf den Demonstrationen die Einschränkung des Asylrechts gefordert wurde.
    Auch die Kritik an einer gefühlten oder tatsächlichen ‚Islamisierung des Abendlandes‘ richtet sich meines Wissens nicht gegen Muslime, die sich in unsere Gesellschaft integrieren.
    Besorgnis erregend sind aber sicherlich Parallelgesellschaften, in denen deutsches Recht nicht durchgesetzt wird. Wir dürfen die Unterdrückung von Frauen, Zwangsverheiratungen und eine islamische Nebenjustiz nicht tolerieren. Wer die Bücher des Neuköllner Bezirksbürgermeisters Heinz Buschkowsky liest, der be-kanntlich der SPD angehört, wird nachvollziehen, dass es sich keineswegs nur um irgendwelche dumpfen Ressentiments handelt. Es handelt sich sehr wohl um Lebenswirklichkeiten und Erfahrun-gen, die von den Altparteien mit der ihnen eigenen Arroganz der Macht allzu lange ignoriert worden sind.

    Vor allen Dingen geht es aber darum, gewaltbereite Islamisten und solche, die für sie werben und den Boden bereiten, entschieden zu bekämpfen. Salafisten sollte in ihrem Treiben mit allen rechts-staatlichen Mitteln Einhalt geboten werden.

    Viele Menschen stören sich auch an einer zunehmenden Negierung unseres abendländischen Kultur-kreises und christlicher Traditionen. Wir erleben allen Ernstes, dass insbesondere linke und grüne Kommunalpolitiker Weihnachtsmärkte aus angeblicher Rücksicht auf Muslime in Wintermärkte um-taufen, dass Kindergarte- Umzüge zum Martinstag schon mal in ‚Sonne, Mond und Sterne-Feste‘ umbenannt werden. Das sehen viele Menschen zu Recht nicht ein.
    Nicht alle gehen deshalb auf De-monstrationen.
    Allerdings tragen derartige Kommunalpolitiker dazu bei, dass Ressentiments gegen Muslime entstehen, obwohl sich wahrscheinlich nie ein Muslim über den Begriff ‚Weihnachtsmarkt‘ beschwert hat und sich viele Muslime nahtlos in unsere Gesellschaft eingefügt haben.“

    ++++++++++++++++++++

    Gut, dass das internet so vielfaeltige
    informationsquellen bietet !

  96. #123 Cedrick Winkleburger (15. Dez 2014 22:47)
    Hätte ich nicht erwartet einen so guten MDR Moderator zu erleben

    Ich hätte das auch nicht erwartet 🙂 Das war wirklich eine relativ gute und sachliche Diskussion bzw. Sendung (ohne Polemik, Denunziantentum, etc.)

  97. #122 Eurabier (15. Dez 2014 22:46)

    Der Moderator wird morgen seinen Job los sein!

    Steht zu befürchten.

    Aber ihn können wir auf eine andere Liste schreiben: in ihm haben wir jemanden, mit dem wir nach der Aufarbeitung dieser Phase das Land wieder aufbauen können.

    Wir brauchen dann ja auch gute Berichterstatter, wenn es zu den zahlreichen Verfahren gegen die linksgrünen Hochverräter sowie die Hosenanzug-Beschleimer wegen Eidbruch kommt 😉

    Wie mal an sehr viel früherer Stelle schon gesagt:

    sollte mir eine gute Fee 3 Wünsche offenbaren, sind es in Wirklichkeit nur zwei, denn einer ist jetzt schon weg:

    ich möchte Roth und Trittin beim Hofgang zuschauen 😀

  98. Der Moderataor hat die Zeichen der Zeit erkannt.
    Er ist gegenüber früherer Berichterstattungen vom „MDR“ relativ objektiv. Hoffentlich steht er morgen nicht schon auf der schwarzen Liste des Intendanten.

  99. @ #139 martin67

    Oh, sie will DIALÜG DIALÜG DIALÜG!

    Sie bildet sich ein, man kann das Volk immer noch weiter belöffeln mit den üblichen Beschwichtigungen gepaar mit den Nazi-Vorwürfen.

    Ansonsten die erste annehmbare Quasselrunde zum Thema PIDEGA.

    Die Alte hat überhaupt nicht das Thema der Sendung verstanden.
    Sie gibt weiter Geld aus. Sprachkurse, absolut lächerlich. Deutsch ist eine der schwierigsten Sprachen der Welt. Unterkunft u.s.w.

    @ #140 NoDhimmi

    Eine Schande für Deutschland sind alle Politiker, die sich jahre- bis jahrzehntelang nicht um die Probleme gekümmert haben, die mit unkontrollierter Zuwanderung und Asyl nach Deutschland gekommen sind.

    Kriminalität
    Sozialleistungsbetrug
    Hass auf Deutsche
    Islamisierung

    Das wird dieser DDR Riege noch das Genick brechen!

  100. Guter Moderator. Leider muss er sich für den nächsten Job beim Home-Shopping-Kanal bewerben.
    Die „Claquere“ habe ich auch nicht vermisst.

    O.k., Frau Petry kann nicht weiter gehen als bis jetzt, schon wegen Lucke & Co.

    Die AfD ist die einzige Partei, die offenbar die gegenwärtige Stimmung aufzunehmen beginnt. Warum nutzen sie diese Situation nicht als Alleinstellungsmerkmal, während die Systemparteien erst dabei sind aus dem „Schützengraben Strategien zu entwickeln“ ?

    PEGIDA braucht auch ein politisches Sprachrohr. Das kann nur die AfD sein.

  101. Sachsen leistet sich also für 90.000 Migranten ein Integrationsministerium. Kein Wunder, dass die Leute auf die Straße gehen.
    Morgen bewerbe ich mich als Wolfministerin für die Lausitz!

    Zu Frauke Petry möchte ich sagen, sie ist unsere Jeanne d´Arc.

    Und auch Danke an die IT-Technik. Ihr seid Zauberkünstler!

  102. Der Bann wurde heute gebrochen.
    Die AfD muss und wird sich jetzt zu PEGIDA bekennen.
    75% der Deutschen stehen hinter PEGIDA oder finden Ihre Ansichten hörenswert.

    Auf geht es AfD und unterstützt PEGIDA! 😉

  103. Im Vergleich zur Vorwoche:

    Pegida + 5000 Teilnehmer
    Linke Gegendemo -3500 Teilnehmer

    Ja da half alle Hetze von Gabriel, Tillich, Jäger,
    Gauck, Hosenanzug und Ötzi nichts.
    Das Leben kann manchmal ganz schön grausam sein.

  104. OT
    Bei aller Freude sollten wir aber nicht das Opfer in Sydney vergessen, dass sein Leben lassen musste, weil die Politik es versäumt hat, uns vor diesen Surensöhnen zu beschützen!

  105. Leider wurde das Problem mit moslemischen „Flüchtlingen“ nicht tief genug thematisiert. Das Kernproblem scheint mir aber folgendes zu sein: während die Fruchtbarkeitsrate einer deutschen Frau bei 1,3 liegt, beträgt diese bei moslemischen Frauen etwa 5,6. Warum schaut keiner in die Zukunft? Es ist doch dann nur noch eine Frage der Zeit, wann der moslemische Bevölkerungsanteil die 50%-Marke übersteigt und Deutschland zu einem moslemischen Land mit Scharia wird. Es ist doch nur eine Rechenaufgabe, wann es soweit sein wird. Warum wird diese existentielle Frage nirgends gestellt? Verschließt man die Augen vor der Zukunft?

  106. OT oder auch nicht

    Überall das gleiche Erpesser-Spielchen von den „Flüchtlingen“.

    Protest syrischer Flüchtlinge in Griechenland abgebrochen

    Montag, 15 Dezember 2014 14:14

    Um 3 Uhr in der Nacht von Sonntag auf Montag wurden mehr als 50 Flüchtlinge aus Syrien, die am Athener Syntagma Platz vor dem Parlament seit November einen Hungerstreik durchgeführt haben, von Einsatzkräften der Polizei in die Ausländerdirektion Attika verbracht.
    […]
    Die Behörden haben außerdem zugesagt, pro Tag bis zu 10 Asylanträgen zu bearbeiten. Voraussetzung für einen positiven Bescheid ist jedoch, dass die Asylsuchenden Dokumente bei sich haben, womit ihre Herkunft aus einer Kriegsregion bewiesen werden kann.
    […]

    https://www.griechenland.net/nachrichten/chronik/17536-protest-syrischer-fl%C3%BCchtlinge-in-griechenland-abgebrochen

    Da die mit großer Wahrscheinlichkeit keine Papiere bei sich haben, in Griechenland kein Asyl erhalten werden, werden wir diese 50 „Flüchtlinge“ sicher bald in Deutschland begrüßen können.

  107. Es bewegt sich etwas.

    Das war wirklich eine Sendung mit Niveau. Sehr gut moderiert und demokratisch geführt. Was für ein Unterschied zu Talk-Sendungen im „Westen“. Wie friedlich, sachlich und fair es zugehen kann, muss der „Osten“ wieder einmal vormachen. Ein dickes Kompliment dafür.
    Und ein noch dickeres Kompliment an PEGIDA. Ohne euch würde sich NICHTS bewegen.

    Wie lange allerdings die „West“-Politiker brauchen, um erst einmal das zu kapieren, was die „Ost“-Politiker heute Abend ganz offensichtlich nach ihren Aussagen wohl bald umsetzen werden, das weiß kein Mensch. Das Gesülze von Merkel, dieses ewige um den Brei herumreden, diese Entschlusslosigkeit und Aussitzen dringender Probleme ist schon für sich selbst eines der größten Probleme nicht nur der Kanzlerin, sondern der allermeisten Politiker.

    Der einzigen Person, der ich aus dieser Sendung nicht ganz über den Weg traue, ist Frau Petra Köpping. Die ist mir nicht ganz geheuer. Während die anderen über eine baldige Umsetzung zur kontrollierten Aufnahme von Asylbewerbern sprechen, hätte Frau Köpping am liebsten heute noch ein paar weitere Unterkünfte mit Asylbewerbern belegt. Es wäre besser gewesen, sie hätte geschwiegen. Und genau so, wie sie meinte, dass es bei PEGIDA auch ein paar Leute vom rechten Rand gibt, scheint es mir so, als sei Frau Köpping eine überzeugte Grün-Linke und trägt zur Tarnung ein SPD-Mäntelchen..

  108. Bin noch ganz benommen.
    Nach den ganzen Jauche-, Blasberg- und Matschberger-Talks eine recht sachliche Diskussion beim MDR.
    Es geschehen noch Zeichen und Wunder…

  109. @ #155 BRDDR

    Leider wurde das Problem mit moslemischen “Flüchtlingen” nicht tief genug thematisiert. Das Kernproblem scheint mir aber folgendes zu sein: während die Fruchtbarkeitsrate einer deutschen Frau bei 1,3 liegt, beträgt diese bei moslemischen Frauen etwa 5,6. Warum schaut keiner in die Zukunft? Es ist doch dann nur noch eine Frage der Zeit, wann der moslemische Bevölkerungsanteil die 50%-Marke übersteigt und Deutschland zu einem moslemischen Land mit Scharia wird. Es ist doch nur eine Rechenaufgabe, wann es soweit sein wird. Warum wird diese existentielle Frage nirgends gestellt? Verschließt man die Augen vor der Zukunft?

    Man kann es nicht glauben, aber wir rasen sowieso in ein Ende. Wir können nur die Zeit bestimmen, wann es passiert.
    Türken in der dritten oder vierten Generation wissen noch weniger, als ihre eingewanderten Eltern!

    Jetzt machen wir aber erst einmal einen Schritt nach dem anderen! 😉

  110. #159 Kriegsgott

    Da wäre doch aber ein unschlagbares Argument, wenn es wieder einmal heißt: „Warum sind sie gegen die „angebliche“ Islamisierung des Abendlandes“.

  111. #10 Nordlaender03   (15. Dez 2014 21:55)
    Meine Frau und ich standen heute um 18:30 Uhr vor unseren Bezirksrathaus in Hamburgs Osten, leider zu zweit allein.

    Nächste Woche werden auch wir es tun. Mal sehen, wieviele wir antreffen!

  112. @ #164 BRDDR

    Da wäre doch aber ein unschlagbares Argument, wenn es wieder einmal heißt: “Warum sind sie gegen die “angebliche” Islamisierung des Abendlandes”.

    Tja, uns lädt ja keiner ein, das wäre mal was. 😉

    So, allen ein guts Nächtle. Heute werde ich schlafen wie ein Baby! 🙂

  113. …während die Fruchtbarkeitsrate einer deutschen Frau bei 1,3 liegt, beträgt diese bei moslemischen Frauen etwa 5,6. Warum schaut keiner …

    Damit das so bleibt, wird doch schon eine Erhöhung des Kindergelds diskutiert.
    Bei 1,3 Kindern wird die Erhöhung nicht besonders attraktiv sein, bei 10 Kindern rechnet sich das.

    Also Yussuf, ran an die Burka…

  114. OT – aufgepaßt!

    Asylanten besetzen bewohnte Häuser in Italien!!!

    In Italien gibt es eine neue Qualität der Asylantenkriminalität. Zuerst waren es nur die großen Städte wie Milano, Rom und Neapel. Nun setzt sich das fort bis in die Kleinstädte hinein.

    Asylanten brechen ein in Häuser, vorwiegend Mehrfamilienhäuser und besetzen sie. Dabei handelt es sich sowohl um kommunale Bauten, die für mittellose Italiener gebaut worden sind, als auch um privates Eigentum. Damit nicht genug. Es kommt immer wieder im TV mit Interviews von Augenzeugen, die verzweifelt auf der Straße vor ihrem Haus stehen, in dem sich gleichzeitig viele Schwarzafrikaner oder Rumänen oder Zigeuner in mehreren Wohnungen verbarrikadiert haben.

    Die Mieter waren arbeiten oder einkaufen, Kinder aus der Schule abholen etc. In ihrer Abwesenheit, die vorher genau ausgekundschaftet wird von den Asylanten, dringen diese dann in die Wohnungen ein und verbarrikadieren sich.

    http://www.netzplanet.net/leserzuschrift-asylanten-besetzen-bewohnte-haeuser-in-italien/17754

    Ist Pegida in Ulm, um Ulm und um Ulm herum geplant???

  115. Patzelt war auch in den TAGESTHEMEN im Interview. Genau so gut wie eben in der MDR-Sendung. – Der Kommentar eines gewissen Florian Meesmann (auch vom MDR) aber wieder das übliche, von keinerlei Durchblick getrübte Geschwätz: „Ängste“, „Verunsicherte“, „gefährlich vereinfachte Parolen“ usw. – das ganze Programm. Was ein Idiot! Der hat, tatsächlich, den Schuß nicht gehört.

  116. gerade komme ich von der würzburger demo. ein hexenkessel. hysterisches geschrei von der gegendemo. wie üblich -deutsche polizisten schützen die faschisten-, -deutschland ist scheiße, ihr seid die beweise-.die fanatischen hysteriker besetzten von anfang an den treffpunkt residenzplatz-ecke hofstrasse. die pegida musste sich auf der mitte des residenzplatzes versammeln und konnte nur unter polizeischutz zum demoplatz geführt werden. es gab gedränge. mir wurde angst und bang. nur für eine person jeweils konnte dann die polizei den durchgang frei machen.die pegida stellte sich auf. 92 teilnehmer. schweigen ist angesagt. lasst euch nicht provozieren. viererreihen.tranzparente voraus, deutschlandfahnen, ein mittelgrosses weisses kreuz, selbstgemachtes schild -peace-, -jesus ist liebe-. usw. der bekannte photographierneurotiker schwirrte auch herum. an jeder abgesperrten seitenstrasse hinter dem absperrgestell erwarteten die hysteriker die demo mit geschrei. mir wurde davon schwindelig und schlecht, schwach auf den beinen. für mein alter etwas zu viel. dann fing auch pegida an mit -deutschland- rufen.
    wie es weiter ging, weiß ich nicht. ich schlüpfte an einer unbewachten seitenstrasse durch ein absperrgestell. ausserhalb fragte ich einen passanten nach dem weg zum bahnhof. -sie müssen einen umweg machen, auf dem normalen ist gerade das chaos-.
    nachtrag. ein lob für die polizei.

  117. #155 BRDDR (15. Dez 2014 23:09)

    Wie schnell es mit der muslimischen Islamisierung geht, zeigt dieses Video. Danach ist man bedient, im wahrsten Sinne des Wortes. Man könnte Albträume kriegen. Und wenn Muslime erst einmal 50% der Bevölkerung stellen, dann ist eh alles vorüber.

    Die Informationen in diesem Video sind für Politiker wichtig, damit sie endlich einmal verstehen, was in Europa in einigen Jahrzehnten los sein wird.

    Muslimische Demografie – VIDEO

  118. Bei allem Respekt gegenüber dem Moderator darf man nicht vergessen, welches SED Subjekt beim MDR regiert:

    Frau Karola Wille

    Mit 18 Jahren wurde sie Mitglied der SED.[1] Anschließend nahm sie ein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität in Jena auf und promovierte dort 1986 mit einer Arbeit über „Rechtsverkehr in Strafsachen zwischen den sozialistischen Staaten“ zum Dr. jur. Ihr Ehemann war als Militärstaatsanwalt der DDR tätig.[2] An der Universität in Leipzig arbeitete sie als wissenschaftliche Assistentin und erlangte die Lehrbefähigung („facultas docendi“) in Medienrecht. Nach der Wende setzte sie von 1991 bis 1993 ihre juristische Ausbildung an der Fernuniversität in Hagen fort. 1991 war sie kurzzeitig Justiziarin beim Rat der Stadt Leipzig, bevor sie im gleichen Jahr 1. Referentin in der Juristischen Direktion des MDR wurde. Hier wurde sie 1993 Stellvertreterin des Juristischen Direktors und seit dem 1. November 1996 Juristische Direktorin.

    http://de.m.wikipedia.org/wiki/Karola_Wille

    ————————–

    Vielleicht wird da Wieder eine Fahne in den Wind gehängt….ö

  119. Lasst euch nicht einlullen!

    Kein Dialog mit Politikern oder Medienvertretern.

    Nächste Woche singen 20.000 Menschen in Dresden Weihnachtslieder!!

  120. “Ich habe kein Verständnis, für das, was zur Zeit in Deutschland geschieht!”

    Der Maas denkt ja genau wie die „Dresdener“.
    Ist er jetzt einer von uns?

  121. #172 Allgaeuer Alpen (15. Dez 2014 23:22)

    Absolute Zustimmung. Ich kann Ihren Worten nichts hinzufügen.

    P.S. Das ist übrigens das Video, welches ich selbst schon unzählige Male verlinkt habe.

  122. #118 Mod.
    Ich wollte damit auch keinesfalls eine Verbindung herstellen zwischen dem Tod einer Geisel und einer fröhlichen Weihnacht.
    Die Ironie lag für mich darin begründet.daß das islamische Glaubensbekenntniss von den Worten-Merry Christmas überstrahlt wurde.
    Schön daß wir dieses Missverständniss ausräumen konnten.

  123. #154 Kriegsgott (15. Dez 2014 23:07)

    Sie haben das Herz am rechten Fleck, daran habe ich auch gedacht.
    Ich nehme den Gedanken an die Opfer von Sydney heute mit.

  124. @175

    Der Maas denkt ja genau wie die “Dresdener”.
    Ist er jetzt einer von uns?

    Ja, wenn wir noch mehr werden, gehört der zu den Ersten, die das Fähnlein neu ausrichten.

    In diesem Sinne, danke für die tollen Erfahrungen heute…
    …und gute Nacht.

  125. 170 pidding (15. Dez 2014 23:22)

    noch ein nachtrag.
    wenn ich es gesundheitlich schaffe, bin ich wieder dabei.

  126. OT:
    Bild veröffentlicht den Artikel: Das kostet uns Pegida. Der Kommentarbereich war offen bis ich folgendes Kommentar verfasste:

    Die Landesregierung bezahlt die Pegida-Gegendemo mit 10 Euro pro Stunde.
    Quasi in letzter Minute suchte die PR-Agentur Blaumond offenbar im Auftrag der Landesregierung Demonstranten, die Luftballons verteilen und bei der Gegendemo anwesend sein sollten.Das nurmal zum Thema „Kosten“

    ZACK! UND SCHON WAR DER KOMMENTARBEREICH GESPERRT. 🙂

    http://www.bild.de/regional/dresden/asylrecht/das-kostet-uns-pegida-38989324.bild.html

  127. OT – weg mit alten Werten und Traditionen, ja, man wollte andere Kulturen( am liebsten eine Islamische ) Toleranz und Offenheit aber keiner geht hin 🙂
    —————————————-
    WeihnachtsmarktWinterfest Cannstatt: Trübsal und Gewinnausfall auf hässlichstem Markt der Stadt- – – – – Weit über die Altstadt des Stuttgarter Stadtteils Cannstatt verteilt, teilweise nicht mal in Sichtweite voneinander entfernt, stehen die 100 Stände des diesjährigen Winterfests, das von den Organisatoren hoffnungsvoll auf 29 Tage verlängert wurde.
    Aufgrund der mangelhaften Organisation bleiben Besucher aus und die Betreiber der Buden planen eine vorzeitige Abreise. Der enttäuschte Betreiber eines Pizzastands hat „an einem Tag nur 20 Euro Umsatz gemacht“, für die Konzession zahlt er dagegen 1.000 Euro. Seine Pizzas wirft er mangels Kunden weg. Eine Handyhüllen-Verkäuferin ist ebenfalls konsterniert. Der Veranstalter hätte das Winterfest gerne kompakter veranstaltet, der Wochenmarkt hatte sich aber dagegen ausgesprochen. ( Quelle: bild.de )

  128. Guten Abend in die Runde. Nachdem ich hier nun schon seit Jahren immer mal wieder reinschaue, habe ich jetzt beschlossen mich hier auch anzumelden, damit man endlich mal unter Gleichgesinnten diskutieren kann! Zu Pegida: Ein dreifaches NA ENDLICH NA ENDLICH NA ENDLICH, langsam wachen immer mehr auf um Islamismus, Asylbetrug und Rotz-Grünem Terror die rote Karte zu zeigen!

  129. Fand die Diskussion auch teilweise bereichernd und absolut demokratiewürdig im Gegensatz zu dem ganzen anderten MIST der uns ständig in den MSM serviert wird!! 2:2, Moderator der allen zu gleichen Teilen auf den Zahn fühlt. So und nicht anders ihr Medien-Eliten Jauch, Will, usf.!

    Was mich stutzig gemacht hat: Der Widerspruch bei Ablehnung des Asylanspruchs kann noch ACHT Monate dauern? Sagte doch die Integrationsministerin, oder habe ich mich da verhört. Was wird wohl einer machen, der nach 3 Monaten Verfahren noch 8 Monate, also ein ganzes Jahr lang keine Perspektive hat? Müll einsammeln? Das muss auch gestrafft werden. Die deutsche Justiz mit all Ihren Rechten für die Bürger muss doch nicht auf alle Menschen der Welt angewendet werden. Da hätte ich von Frau Petry einen deutlichen Kommentar erwartet.

    Fragen, die mich bei dieser Thematik immer wieder umtreiben und niemals diskutiert werden (auch nicht auf PI):
    1) Die Sicherung der europäischen Außengrenzen. Wenn diese nicht zuverlässig sind, müssen eben die deutschen Grenzen wieder hochgezogen werden (Mit Ausgleichszahlungen für Mehraufwand an die Nationen an den Rändern Europas). Wie dürfen diese Grenzen gesichert werden? Ich finde den Vergleich mit meiner Wohnung recht passend. Wenn ein Einbrecher rein will (der hat ja auch „Not“), darf ich doch wohl Gewalt anwenden, ihn davon abzuhalten! Auch dieses Eisen ist offensichtlich noch viel zu heiß für die Politik… .
    2) Der Verteilungsschlüssel zwischen den europäischen Ländern von Immigranten/Asylanten auf die Bevölkerungszahl gesehen wird uns immer untergerieben. Wie wäre es mal dem Verteilungsschlüssel auf die Landfläche gesehen?? Da stünde Deutschland aber GANZ oben. Zudem wird bei uns ein Asylsuchender ganz anders versorgt als im Libanon oder in der Türkei (wird ja gerne als Vergleich herangezogen). Also weiterer Verteilungsschlüssel: Kosten je Ausländer pro Einwohner.
    3) Sollten nun weltweit mehrere Großkriege ausbrechen, in denen hunderte Millionen auf der Flucht nach Europa wären. Wären wir dann laut Asyl-Gesetz verplichtet alle irgendwie aufzunehmen? Auch da MUSS es eine absolute Obergrenze geben. Ansonsten gebe ich unseren Kontinent ja völlig auf. Praktisch Selbstmord aus Barmherzigkeit. Das Leben ist nun mal kein Zuckerschlecken und man hat als Nation/EU das Recht und die Pflicht sich am Leben zu erhalten, auch wenn es notfalls mit dem Sterben anderer verbunden ist.

    Ich freue mich, wenn Deutschland es schafft wirklich notleidenden Asylberechtigten, die absolut intergationswillig und Grundgesetz-affin (was bei Moslems oft schon schwierig wird) sind, eine Bleibe zu bieten und bin dafür auch bereit, etwas weniger Wohlstand zu haben, aber wir sind eben nicht das Weltsozialamt und vom ich verdünnisiert werden will, würde ich gerne selbst entscheiden!

  130. Da nun offenbar wird, wieviele Nazisx und Naziinnen es in Deutschland immer noch gibt, wäre es da nicht an der Zeit, daß die doitse Regierung geschlossen zurück tritt und ihr Versagen bei der Umerziehung des Volks eingesteht? Oder muß einfach nur die innerdeutsche Mauer wiederaufgebaut werden, damit das rechte Gedankengut nicht nach Westdoitsland überschwappt und mehr als 40 Jahre linke BRD-Indoktrination zunichte macht?

  131. The guardian aus London ist auch aufmerksam geworden:

    Estimated 15,000 people join ‘pinstriped nazis’ on march in Dresden
    Far-right group Pegida holds ‘Islamisation’ protest, using slogan from 1989 campaign against East German government (….)

    Trotz des tendenziösen Guardian-Artikels (links-liberale Zeitung) meist wohlwollende Kommentare.
    Auszug:
    German_Dude Nepthsolem

    15 December 2014 10:28pm
    Recommend
    15

    Well, simple answer, comments are not allowed. At least not if you put these demonstrations into a proper context. Lets just say the only thing to learn here is that even completely peaceful criticism of muslims is unbearable right wing extremism, while any case of religious extremism by muslims always is an isolated case.

    http://www.theguardian.com/world/2014/dec/15/dresden-police-pegida-germany-far-right

  132. Vielen Dank an den Hinweis zur Sendung, die sich wohltuend abhob vom ARD/ZDF-Gezeter und ohne die Quoten-Linken von PDS, Grünen oder irgendwelchen Islam-Verbänden etc. und vor allem OHNE die sogenannten Supertalker wie Jauch, Plaßberg, Illner & Co.

    So konnte man der Diskussion mal folgen und beide Seiten kamen umfangreich zu Wort. Eventuell sollten die üblichen Verdächtigen mal beim mdr und F. Rook in die Lehre gehen. „So wird´s gemacht“ also auch hier. Mir ist egal, was Frau Petry anhat – was sie wie sagt ist wichtiger als Äußerlichkeiten. Das hatte alles Hand und Fuß und war um Längen besser als die drei Shows in den letzten Tagen woanders.

  133. Wenn ich diesen Spruch höre ,,In Dresden gibt es fast keine Moslems“ dann frage ich mich sind diese Lohnschreiberlinge alle nur noch idiotische Analphabeten? PEGIDA heißt ,,Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ und nicht ,,Dresdner sind gegen die Islamisierung von Dresden“!
    Aber das Deutsche für Gesamtdeutsche Interessen, ja sogar für Europäische Interessen auf die Straße gehen, das ist dem Mediengesocks dann doch zu hoch, denn das passt nicht in ihr Bild des deutschen Nationalisten mit hang zum Nationalsozialismus!
    Wie ich dieses Medienpack verachte! 👿

  134. #184 Harzer Fichte (15. Dez 2014 23:32)
    Guten Abend in die Runde. …..Zu Pegida: Ein dreifaches NA ENDLICH NA ENDLICH NA ENDLICH

    3 Male und das dreifach = ist gleich Neunfach! 🙂 schön!

    Herzlich Willkommen, Sie sind ja nicht neu. Aber wer Pi kennenlernt, sich anmeldet und sich über neuste Info freut, liegt etwas falsch. Oft überwiegen Wut, Frust… OK, man ist nicht allein damit. Sicher haben Sie auch einen Schreibtisch, dessen Kanten mit Biss-Stellen umrandet ist?
    Meiner komplett, schon mein dritter Schreibtisch in 1,5 Jahren.

    Muss ins Bett. Bei deutschen Paaren soll ca. 50% der Partner im Bett auf der rechten Seite liegen. Oh, rechts, wie kann man das umgehen?
    Ich lass die Katze auch noch rechter liegen.
    http://grillratte.de/blogs/hitlerkatzen/

  135. #37 Cendrillon (15. Dez 2014 22:11)
    #28 Eurabier (15. Dez 2014 22:09)

    Heiko Maass, Spezialdemokraten eben im ZDF:
    “Ich habe kein Verständnis, für das, was zur Zeit in Deutschland geschieht!”

    Für diesen unseren “Landsmann” 🙂 muß man sich wirklich fremdschämen. Was für eine abgrundtief-dumme Niete.
    ———————————————————-

    Diese Art von FIGUREN scheint seit der Wiedervereinigung von Ost- und Westdeutschland die Justiz und Innenminister_innen Posten gekapert zu haben.

    Zypries = Fachfrau für „Briefing“ (getürkte Talgschaugäste)

    L-Schnarrenberger = „Humanist_in“ und Busenfreund_in von Knochenbrecherimamen

    H. Maas = Verleumder/Volksverhetzer

    Das MAAS ist voll GenoSSen !!

    WIR SIND DAS VOLK !!! 💡

    Zapfenstreich !

    https://www.youtube.com/watch?v=cAK23saAI1I&spfreload=10

    EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT FÜR DAS DEUTSCHE VATERLAND !

  136. #189 katharer (15. Dez 2014 23:46)
    http://www.nordbayern.de/region/pegida-demo-in-wurzburg-polizei-nimmt-18-linke-fest-1.4074449
    100 bei der Pegida Demo
    Linke Gewalttäter festgenommen

    SUPER, das schläft sich noch besser.

    #191 Runkels Pferd (15. Dez 2014 23:47)
    Wenn ich diesen Spruch höre ,,In Dresden gibt es fast keine Moslems” dann frage ich mich sind diese Lohnschreiberlinge alle nur noch idiotische Analphabeten?…

    Sammle am besten Argumente: 1. Wir hatten keinen Vorfall in einem A-Kraftwerk – dennoch werden sie abgeschafft.
    2. Nur ein paar tausend Moslems? Wenn jemand raucht, ist das gesund. Er raucht ja immer nur eine. Und als Beweis, ich habe schon viele hundert in jungen Jahren geraucht. Und bin top-gesund. Also: Rauchen ist gesund. So dumm argumentieren die bildungsfernen Journalisten.

  137. Grade auf RTL auch wieder Hetze gegen Pedida, aber immerhin wurden die losen Sprüche von diesem Maaslosen Justizminister auch etwas kritisch gesehen. Dann hiess es der Terrorist von Sydney würde Wasser auf die Mühlen der Aufmärsche usw. Grade so, als ob wir das inszeniert hätten, um unsere Meinung bestätigt zu wissen. Wie Bescheuert kann man eigentlich sein um vor der traurigen Wahrheit die Augen und Ohren z verschliessen.
    Grade umgekehrt, unsere Angst vor einem Moslem Anschlag wird jeden Tag aufs neue bestätigt. Es vergeht doch kein Tag mehr, an dem irgendein Moslem andere Menschen umbringt.

  138. #186 Um Aufklaerung bemueht (15. Dez 2014 23:33)
    Noch ein unangefasstes heißes Eisen: Abtreibungen in D in mindestens der selber Höhe wie die ankommenden Asylbewerber.

    Ein anderes heißes Eisen, das praktisch nirgendwo diskutiert wird und mir erst kürzlich bei der Vorbereitung einer Befragung eines Bürgermeisters aufgefallen ist:
    http://www.pi-news.net/2014/12/22-075-asy%C2%ADlan%C2%ADtrae%C2%ADge-im-no%C2%ADvem%C2%ADber-2014/#comments

    Leider nur wenig OT im Bezug zu Zahlen von Personen, die behaupten todesbedroht zu sein und daher nach Deutschland flüchten müssten.

    Zum einen bringen sich zumindest diejenigen, die auf überladenen und untauglichen Booten und Schiffen über das Mittelmeer fahren selbst in die Todesgefahr.

    Wirkliche Tötungen von Menschen dulden wir in Deutschland aber jährlich in mindestens der selben Höhe wie die für 2015 prognostizierte gesamte Flüchtlingszahl (zumindest nach D, vielleicht auch sogar gesamt Europa), von denen es ja sogar nur ein Teil über das Mittelmeer auf dem Wasserweg bis nach Europa geschafft haben wird.

    Gemäß der offiziellen Statistik https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Gesundheit/Schwangerschaftsabbrueche/Tabellen/RechtlicheBegruendung.html)
    sind es die 102.802 (2013), 106.815 (2012) ungeborenen Menschen, die jährlich in Deutschland getötet werden. Die offizielle Anzahl der Abtreibungen müsse nach Insiderangaben um den selben Betrag an nicht offiziell erfassten Abtreibung ergänzt werden. Beleg sei, dass die den Krankenkassen zur Abrechnung gemeldeten Fälle teilweise doppelt so hoch wie die, die an die Stat. Landesämter gemeldeten seien.

    Die offiziellen Zahlen nennen medizinisch indiziert 3703 (2013), 3326 (2012) Embryonentötungen.

    Träfe die Dunkelziffer zu, werden jedes Jahr deutlich mehr Menschen in Deutschland tatsächlich umgebracht, als sogar für das nächste Jahr zusätzlich erwarteten Flüchtlinge.

    Nicht nur wie bei einem Teil der Flüchtlinge persönlich oder ganz allgemein wegen der grundsätzlich höheren Lebensgefahr in einem Kriegsgebiet mit dem Tode durch andere Menschen bedroht zu werden.

    Wäre es nicht sinnvoller, ethischer und mitfühlender, dafür zu sorgen, die jetzt in Flüchtlinge investierten Gelder, Hilfsleistungen, Propaganda und Engagement in das Vermeiden der sicheren Tötungen von weit über 100.000 ungeborenen Menschen zu stecken?

    Wenigstens bezüglich des Aspekts der frühgeborenen Kinder, die durch Unterlassung gequält werden um zu sterben gibt es aktuell eine Kampagne, damit das nicht mehr stattfindet:
    http://citizengo.org/de/14021-toetung-fruehgeborener-kinder-verhindern

  139. „#193 7berjer (16. Dez 2014 00:02)
    #37 Cendrillon (15. Dez 2014 22:11)
    #28 Eurabier (15. Dez 2014 22:09)

    Heiko Maass, Spezialdemokraten eben im ZDF:
    “Ich habe kein Verständnis, für das, was zur Zeit in Deutschland geschieht!”“ —-

    Herr Maas hat im Saarland für seine SPD-Kicker das Geld des Steuerzahlers mit vollen Händen zum Fenster hinaus geworfen. — Wie will einer Minister sein , der nicht einmal SPD-Amateurfussballer managen kann. —

  140. „Alexander Gauland trägt hellbraun…“

    Ist Frank Jansen vom Tagesspiegel auf einer völlig anderen Veranstaltung gewesen, hat er sich vielleicht verfahren, zu einen Antifa-Aufmarsch?

    (…)
    Es herrscht eine dumpfe, latent aggressive Atmosphäre in Dresden, als am Montag 15.000 Menschen bei der Demonstration der Bewegung „Pegida“ mitmarschieren. Alexander Gauland ist auch dabei. Lesen Sie hier die Reportage von dem Ereignis.
    (….)
    Alexander Gauland trägt hellbraun

    Alexander Gauland trägt einen langen, hellbraunen Wintermantel, ein auffälliger Farbtupfer im Meer der dunklen Kapuzenjacken. Der Chef der AfD-Fraktion im Brandenburger Landtag ist nach Dresden gekommen, „um zu sehen, was die Menschen hier bewegt…
    (…)

    http://www.tagesspiegel.de/politik/pegida-tausende-demonstrieren-in-dresden-und-gauland-schaut-zu/11125148.html

    In seinen ebenso subtilen wie infamen Zwischen-den-Zeilen-Unterstellungen steht der Tagesspiegel den Presseorganen der NS-Zeit nichts nach…….

  141. #183 Waldorf und Statler (15. Dez 2014 23:32)
    OT – weg mit alten Werten und Traditionen, ja, man wollte andere Kulturen( am liebsten eine Islamische ) Toleranz und Offenheit aber keiner geht hin 🙂
    —————————————-
    WeihnachtsmarktWinterfest Cannstatt: Trübsal und Gewinnausfall auf hässlichstem Markt der Stadt- – – – – Weit über die Altstadt des Stuttgarter Stadtteils Cannstatt verteilt, teilweise nicht mal in Sichtweite voneinander entfernt, stehen die 100 Stände des diesjährigen Winterfests, das von den Organisatoren hoffnungsvoll auf 29 Tage verlängert wurde.
    Aufgrund der mangelhaften Organisation bleiben Besucher aus und die Betreiber der Buden planen eine vorzeitige Abreise. Der enttäuschte Betreiber eines Pizzastands hat “an einem Tag nur 20 Euro Umsatz gemacht”, für die Konzession zahlt er dagegen 1.000 Euro. Seine Pizzas wirft er mangels Kunden weg. Eine Handyhüllen-Verkäuferin ist ebenfalls konsterniert. Der Veranstalter hätte das Winterfest gerne kompakter veranstaltet, der Wochenmarkt hatte sich aber dagegen ausgesprochen. ( Quelle: bild.de )

    Nö.
    Ist genau goldrichtig, was dort geschah.
    Alles, was die grünen Khmer wie ihre Idole Mao und Pol Pot an Kultur zerstören wollen, boykottieren.
    Lieber ins Auto setzen und weiter weg dorthin fahren – und auch dort das Geld ausgeben – wo es noch Weihnachtsmarkt heisst – wo keine Dönerbuden auf Weihnachtsmärkten sind und keine türkischen Rapper auf der Bühne eines Weihnachtsmarktes ihre Rap-Künste darbieten .

  142. #169 gegendenstrom (15. Dez 2014 23:20)
    OT – aufgepaßt!

    Asylanten besetzen bewohnte Häuser in Italien!!!

    In Italien gibt es eine neue Qualität der Asylantenkriminalität. Zuerst waren es nur die großen Städte wie Milano, Rom und Neapel. Nun setzt sich das fort bis in die Kleinstädte hinein.[…]

    Diese Nachricht machte hier gestern schon die Runde.
    Wenn jetzt nicht zügig dafür gesorgt wird, dass aus diesen Primitivkulturen niemand mehr nach Europa, bzw. Deutschland kommt und die, die hier ohne Asylgrund sind, wieder zurückkehren, haben wir diese Zustände hier auch.
    Ich schätze, höchstens noch 3-4 Jahre.
    Dieses Model des Akquirieren von Wohnraum praktizieren hier bis dato nur die Zigeuner, aber das beschränkt sich gottseidank nur auf leerstehende Abbruchhäuser.

  143. Jetzt wird die Politikarena auch gestört.

    Die Hysterie da oben wird immer grösser, obwohl die PA nicht nur harmlos ist, sondern voller kommunistischer Trolle ist, die nur Einzeiler absondern können.

  144. #148 Kriegsgott

    Die Alte hat überhaupt nicht das Thema der Sendung verstanden.

    +++++++++++++++++++++++

    Doch hat sie.

    Die sind darauf geschult abzulenken, Nebenkriegsschauplätze zu eröffnen, die Mitdiskutanten in eine Falle locken – und die Zeit damit zu klauen!

  145. Unsere Politiker benehmen sich seit Jahrzehnten wie „Hans im Glück“(Grimms Märchen).
    Gut ausgebildete Deutsche gehen in die USA oder in die Schweiz, dafür kommen „Fachkräfte“ aus der dritten Welt.
    Die Kernkraftwerke mit den weltweit höchsten Sicherheitsstandards tauschen sie gegen lächerliche Windmühlen.
    Die D-Mark tauschen sie gegen den Euro und ich weiß nicht was sie sonst noch alles tauschen, aber am Ende wird auch ihnen nur ein stinkender Käse bleiben, wenn man sie nicht vorher in den Orient jagt.

  146. #198 johann (16. Dez 2014 00:20)

    “Alexander Gauland trägt hellbraun…”

    Ist Frank Jansen vom Tagesspiegel auf einer völlig anderen Veranstaltung gewesen, hat er sich vielleicht verfahren, zu einen Antifa-Aufmarsch?
    ______________________________________________

    Der Berliner Tagesspiegel ist so ziemlich das widerwärtigste linksgrüne Hetzblatt in Deutschland.
    Im Vergleich zu dessen „Berichterstattung“ geht die taz als durchaus seriöse Zeitung durch.

  147. #201 Das_Sanfte_Lamm (16. Dez 2014 00:33)

    #169 gegendenstrom (15. Dez 2014 23:20)
    OT – aufgepaßt!

    Asylanten besetzen bewohnte Häuser in Italien!!!

    In Italien gibt es eine neue Qualität der Asylantenkriminalität. Zuerst waren es nur die großen Städte wie Milano, Rom und Neapel. Nun setzt sich das fort bis in die Kleinstädte hinein.[…]

    Diese Nachricht machte hier gestern schon die Runde.
    Wenn jetzt nicht zügig dafür gesorgt wird, dass aus diesen Primitivkulturen niemand mehr nach Europa, bzw. Deutschland kommt und die, die hier ohne Asylgrund sind, wieder zurückkehren, haben wir diese Zustände hier auch.
    Ich schätze, höchstens noch 3-4 Jahre.

    ______________________________________________

    Schätze ich auch … in Monaten.

    Die machen das zwei- bis dreimal. Vorzugsweise in Berlin-Neukölln, -Kreuzberg oder Marxloh; etwas in der Preislage.

    Wetten, daß die Polizei in diesen Gegenden NICHT räumen wird?

    Und dann ist der Freibrief da.

  148. @#199 Das_Sanfte_Lamm (16. Dez 2014 00:24)

    Lieber ins Auto setzen und weiter weg dorthin fahren – und auch dort das Geld ausgeben – wo es noch Weihnachtsmarkt heisst
    —————————————————-
    Ja, der Meinung bin ich auch, freut mich wenn keiner nach Stuttgart Cannstatt zum grünen Winterfest geht, deshalb hab ich vorhin schon gelacht 😉

  149. Frau Petry war heute wieder in Topfform, sie ist generell deutlich selbstbewusster geworden. Frau Petry zeigt wie man erfrischend und offensiv diskutieren kann, ohne sich ständig zu distanzieren. Nur aufgrund der Ost-AfD stellt die Partei überhaupt noch – zum Teil – , eine Alternative da.

    Aber man muss abwarten, Herr Henkel und Herr Lucke haben noch nicht aufgegeben, die endgültige Richtung der AfD wird erst beim kommenden Parteitag entschieden. Herr Henkel wird im nächsten versuchen mit allen Mitteln für eine FDP 2.0 kämpfen.
    Der Parteitag wird ein Krimi – Das kann man jetzt schon erahnen.
    Dennoch ich muss zugeben, ich bin beeindruckt wie schnell Frau Petry dazugelernt hat.

  150. #207 Mark von Buch (16. Dez 2014 00:44)
    #201 Das_Sanfte_Lamm (16. Dez 2014 00:33)

    #169 gegendenstrom (15. Dez 2014 23:20)
    OT – aufgepaßt!

    Asylanten besetzen bewohnte Häuser in Italien!!!

    In Italien gibt es eine neue Qualität der Asylantenkriminalität. Zuerst waren es nur die großen Städte wie Milano, Rom und Neapel. Nun setzt sich das fort bis in die Kleinstädte hinein.[…]

    Diese Nachricht machte hier gestern schon die Runde.
    Wenn jetzt nicht zügig dafür gesorgt wird, dass aus diesen Primitivkulturen niemand mehr nach Europa, bzw. Deutschland kommt und die, die hier ohne Asylgrund sind, wieder zurückkehren, haben wir diese Zustände hier auch.
    Ich schätze, höchstens noch 3-4 Jahre.
    ______________________________________________

    Schätze ich auch … in Monaten.

    Die machen das zwei- bis dreimal. Vorzugsweise in Berlin-Neukölln, -Kreuzberg oder Marxloh; etwas in der Preislage.

    Wetten, daß die Polizei in diesen Gegenden NICHT räumen wird?

    Und dann ist der Freibrief da.

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    In Berlin-Neukölln, -Kreuzberg oder Marxloh sind die Araber- und Libanesenclans sesshaft und in Kreuzberg und Marxloh leben fast nur noch Türken.
    Wenn die Afrikaner also exakt dort beginnen sollten, zu versuchen, dort auf die Weise wie in Italien Wohnraum zu akquirieren, dann gibt es ein ganz großen Kino, also schon mal Cola und eine grosse Tüte Chips bereitstellen.
    Ich glaube, das Schauspiel würde ich mir nicht entgehen lassen

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  151. Auch Spanien ist „Pegida“

    Trotz eines leicht tendenziösen Artikels (vor allem die Überschrift) in Spaniens größter Tageszeitung „El Pais“ bekommt Pegida eine fairen Bericht. Die Lesermeinungen sind bisher meist wohlwollend und von Verständnis geprägt. Das Islamproblem bewegt auch die Spanier…

    El auge xenófobo inquieta a Alemania
    Unas 15.000 personas marchan contra los musulmanes en Dresde (…)

    http://internacional.elpais.com/internacional/2014/12/15/actualidad/1418674724_799338.html

  152. Grade auf RTL auch wieder Hetze gegen Pedida, aber immerhin wurden die losen Sprüche von diesem Maaslosen Justizminister auch etwas kritisch gesehen. Dann hiess es der Terrorist von Sydney würde Wasser auf die Mühlen der Aufmärsche usw. Grade so, als ob wir das inszeniert hätten, um unsere Meinung bestätigt zu wissen. Wie bescheuert kann man eigentlich sein um vor der traurigen Wahrheit die Augen und Ohren zu verschliessen.
    Grade umgekehrt, unsere Angst vor einem Moslem Anschlag wird jeden Tag aufs neue bestätigt. Es vergeht doch kein Tag mehr, an dem irgendein Moslem andere Menschen umbringt.

  153. #211 Das_Sanfte_Lamm (16. Dez 2014 00:54)

    In Berlin-Neukölln, -Kreuzberg oder Marxloh sind die Araber- und Libanesenclans sesshaft und in Kreuzberg und Marxloh leben fast nur noch Türken.
    Wenn die Afrikaner also exakt dort beginnen sollten, zu versuchen, dort auf die Weise wie in Italien Wohnraum zu akquirieren, dann gibt es ein ganz großen Kino, also schon mal Cola und eine grosse Tüte Chips bereitstellen.
    Ich glaube, das Schauspiel würde ich mir nicht entgehen lassen

    ______________________________________________

    Nach einem Spontanlachanfall nun wieder beruhigt.
    Ich hoffe jedoch, die Intention meines Beitrages kam ‚rüber…

  154. #169 gegendenstrom (15. Dez 2014 23:20)

    OT – aufgepaßt!

    Asylanten besetzen bewohnte Häuser in Italien!!!

    Gibt es dazu auch mal offizielle Quellen-Angaben ??? Außer die Leserzuschrift auf Netzplanet oder Seiten die darauf verweisen??

  155. #146 le waldsterben (15. Dez 2014 22:58)

    sollte mir eine gute Fee 3 Wünsche offenbaren, sind es in Wirklichkeit nur zwei, denn einer ist jetzt schon weg:

    ich möchte Roth und Trittin beim Hofgang zuschauen 😀

    Da bin ich erst einverstanden, wenn aus dem Duo ein Trio wird und die Verräterin Merkel mit ihren hängenden Mundwinkeln mit durch den Gefängnishof schlendert. Beim Auflockerungstraining durch Steineklopfen im Steinbruch mag ich mir die drei auch gerne vorstellen.

  156. #134 Cendrillon (15. Dez 2014 22:51)

    Gerade im MDDR:

    In Dresden sind erneut Mitglieder der islamkritischen Bewegung PEGIDA auf die Strasse gegangen.

    Islamkritisch? Nicht rechtsextrem-rassistisch-populistisch und vor allem rächtzzzz?

    Während des Heimwegs von der Pegida Demo in Dresden hörte ich diese Nachrichten im Auto. Und genau das ist mir auch aufgefallen.

    Der Ton wird langsam versöhnlicher.

    Mir fällt dazu eine Satire aus den frühen 80er Jahren ein: Fresst Scheiße, Millionen Fliegen können sich nicht irren.

    Daran mögen sich die linksversifften Journallien heute vielleicht erinnern. Nur, dass sie heute langsam begreifen, dass sie vielleicht demnächst mal die Scheißkübel leerlöffeln müssen, die sie selbst über Jahrzehnte gefüllt haben.

    Pegida wirkt.

  157. Das war eine richtig erfrischende Sendung. Um Klassen besser als das Westfernsehen. 😉

    Besonders ist mir aufgefallen, daß es ausnahmsweise um die Sachthemen ging und nicht persönliche Angriffe und entartete Wortklaubereien im Vordergrund standen.

    Das zeigt doch deutlich, daß die sonst übliche inquisatorische Zusammensetzung nur für Radau taugt, aber nicht das Thema voranbringt.

    Der Moderator war absolut vorbildlich. Daß Lutz Bachmann nicht erschienen ist war goldrichtig, denn sonst hätten sich alle von ihm distanziert und mit diesem Ritual wäre die Sendezeit um gewesen. Wie man sieht, ist es garnicht nötig, sich auf so ein Glatteis zu begeben. Unbedingt genauso weitermachen!

    Herr Patzelt scheint einer der wenigen seines Fachgebiets zu sein, der mit einer unideologischen Unvoreingenommenheit die Dinge betrachtet. Ungewohnt, daß so jemand sogar Diskussionsrunden auflockert! Und er traut sich, wichtige Dinge mit seiner Fachkenntnis im Rücken anzusprechen, die normalerweise als Mega-Tabu in der Bundeslade weggeschlossen bleiben.
    Besonders hier:
    #90 Biloxi (15. Dez 2014 22:34)

    Eben seine Darstellung der vergifteten Atmosphäre, hervorgerufen durch die Multikulti-Verfechter, die „Nazitum- Brecher“ (mein Ausdruck), die, welche „verdünnen“ wollten (Patzelts Wort!), die im Grunde die deutsche Identität auslöschen wollten, war super!

    Das ist ein extrem wesentlicher Aspekt. Die ganze Multikulti-Umvolkung basiert schließlich auf dieser Schnapsidee die man sonst nie anspricht und dies eben keine VT ist. Dazu muß man sich mal eine Momentaufnahme dieses babylonischen Umvolkungsprozesses ansehen. Die Bevölkerung hatte nach WK2 endgültig und auf viele Generationen hinaus die Schnauze voll vom Krieg. Vielleicht war das die friedlichste Gesellschaft die machbar ist. Und jetzt? Flächendeckend baut sich Unfrieden auf der hauptsächlich von den dazugemischten ausgeht. Insbesondere von denjenigen die mit der eingeschleppten unsäglichen Gewaltideologie schon als Kleinkinder verroht wurden. Und von anderen Gruppen die nur zum Plündern kommen so daß man ein friedliches Miteinander schon deswegen vergessen kann weil das von einer Seite überhaupt nicht gewollt wäre.

    Wenn jetzt endlich über diese ursprünglich vielleicht gutgemeinte Multikulti-Umvolkung gesprochen wird und das Scheitern an der tatsächlichen menschlichen Natur erkannt wird, nämlich daß genau das Gegenteil erreicht wurde, ist endlich der Weg frei, Lösungen zu erarbeiten anstatt den Bürgern die Alternativlosigkeit von grobem Unfug zu erklären!

  158. Dunkel bleibt indes Mazyeks Rede Sinn:

    Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, machte die deutschen Parteien für die anhaltenden Anti-Islam-Demonstrationen mitverantwortlich. Sie seien eine Folge mangelnder Dialogbereitschaft der Politik, kritisierte Mazyek am Montag im Radiosender Bayern 2 in München. Politiker hätten in der Kommunikation zu den Bürgern versagt. „Wir müssen diese Kommunikation wieder aufnehmen.“

    http://www.faz.net/aktuell/anti-islam-kundgebung-15-000-pegida-anhaenger-demonstrieren-in-dresden-13323787.html

    Wem gegenüber haben jetzt „die deutschen Parteien“ mangelnde Dialogbereitschaft gezeigt, Mazyek? Gegenüber den von dir immer als Rassisten verteufelten Demonstranten? Und wer ist „Wir“ im letzten Satz? Du und der Rest der polit-medialen „Elite“, oder wie? Der wird allmählich größenwahnsinnig, der Schwitzsack.

  159. #60 WH6315 (15. Dez 2014 22:21)

    Ich hoffe nicht, denn das ist bei weitem nicht das einzige, was in diesem Land im argen liegt…

    yup

  160. Kann es sein, dass die Ossis schlichtweg etwas politischer sind als Restdeutschland?
    Immerhin haben sie mit der friedlichen Revo ’89 ein ganzes Staatssystem einstürzen lassen.
    Der Wessi Kohl ist natürlich der Meinung, er habe das ganz alleine gemacht mit sprühender Intelligenz und Charme, aber vielleicht hat das Ostvolk ja doch einen kleinen Anteil gehabt.
    In Wessiland hat man mit Samstagssendungen wie Türkije mektubu und Yugoslavia dobar dan auch den Normwessi ganz langsam an die Schönheit des Multikultidaseins gewöhnt.
    Der Ossi wurde innerhalb kurzer Zeit mit Realitäten konfrontiert.
    Das ist wie mit dem Frosch im Kessel. Er zerkocht bei langsamer Erwärmung, hopst er ins heiße Wasser, ist er schnell wieder draußen.
    Das ist ein Ossi-Vorteil.
    Dazu kommt noch eins. Regt euch mal nicht so über die Ossi-Linken auf. Die paar übrig gebliebenen bekennenden Ex-SED-ler sind zum größten Teil Pragmatiker. Immerhin haben sie ja die Tücken der Wirklichkeit am eigenen Leib erlebt. Die grünlinke Westverwandtschaft ist aus ihrer Vision vom Arbeiterparadies nie herausgekommen.
    Nicht umsonst war man ’89 im Kanzleramt von der Losung „Wir sind das Volk“ so erschreckt. Völkisches Gedankengut. Wie kann man nur. Und so entstand aus der Realität des deutschen Patrioten im Osten die Legende vom deutschen Nazi in Ossiland.

  161. #224 Biloxi (16. Dez 2014 01:38)

    „Polit-mediale Elite“ gefällt mir!!

    Der gehört jeder GEZ-Hartgeldstricher an!

  162. #215 Auf 100 (16. Dez 2014 01:05)

    #169 gegendenstrom (15. Dez 2014 23:20)

    OT – aufgepaßt!

    Asylanten besetzen bewohnte Häuser in Italien!!!

    Gibt es dazu auch mal offizielle Quellen-Angaben ??? Außer die Leserzuschrift auf Netzplanet oder Seiten die darauf verweisen??

    Ja. Ich bin auch der Meinung, daß das eher eine Frage weniger Wochen ist bis das auch bei uns passiert. Das sollten wir hier unbedingt weiter thematisieren!

    Artikel dazu:
    http://milano.corriere.it/notizie/cronaca/14_novembre_02/tre-case-4-occupate-stranieri-834c1146-6268-11e4-9f8e-083eb8ae3651.shtml

    Zitat, mithilfe von Babelfish übersetzt und etwas die Formulierungen geglättet:

    Von Januar bis Oktober 2014 gab es 1278 Versuche der illegalen Besetzung in der Stadt, etwa doppelt so viele wie 2010 (es waren 667 ). In den Wohnungen waren es in drei von vier Fällen Ausländer, darunter 256 Ägypter, 205 Rumänen, 143 Marokkaner. Italiener waren es 324.

    Wenn jemand des Italienischen mächtig ist oder Verwandschaft oder Bekanntschaft dort hat, möge er unbedingt nachfragen/recherchieren was da passiert!

  163. #228 Ditfurthianer (16. Dez 2014 01:49)

    Kann es sein, dass die Ossis schlichtweg etwas politischer sind als Restdeutschland?
    Immerhin haben sie mit der friedlichen Revo ’89 ein ganzes Staatssystem einstürzen lassen.

    Ich weiss auch nicht, woran es liegt. Westdeutsche hätten sich bis heute noch mit einer DDR arrangiert. Was ist es, ich weiss es nicht.

    Interssanterweise sind es ja gerade nicht die Preussen. Auch ’89 kam es aus dem Süden!

    Luther ??

  164. EKD in Sorge wg. AfD:

    Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Bayerns Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm … : „Sorge bereitet mir, dass AfD-Funktionäre sich mit den „Pegida“-Protesten solidarisieren“, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Dienstag).

    http://www.schwaebische.de/region/bayern_artikel,-EKD-Ratschef-kritisiert-AfD-wegen-Naehe-zu-„Pegida“-_arid,10141628.html

    Sorge bereitet mir, daß sich Leute aus deinem Verein nach dem mißglückten Attentat vom 20. Juli mit dem Föhrer solidarisiert haben:

    „Über die wunderbare Errettung des geliebten Führers bringt die ev.luth. Landeskirche Sachsens durch mich ihre herzliche Freude zum Ausdruck. In unerschütterlicher Siegeszuversicht (Kirchl. Gesetz und Verordnungsblatt 31. Juli 1944) „..werden die Geistlichen am gestrigen Sonntang in ihren Gemeinden voll innerer Bewegung der Errettung des Führers aus tödlicher Gefahr gedankt haben“; die säumigen Geistlichen werden ersucht, die Danksagung am kommenden Sonntag „nachzuholen“ …

    http://bs.cyty.com/kirche-von-unten/archiv/vortrag/remerprozess.htm

    Okay, ich weiß, das ist ein bißchen unfair. :mrgreen:
    (Eigentlich kann ich Leute nicht ausstehen, die leichtfertig den Stab über jene brechen, die eben in einer totalitären Diktatur recht und schlecht überleben und sich durchschlagen müssen, aber diese kleine Bosheit konnte ich mir denn doch nicht verkneifen. 😉 )

  165. „Mischpoke“, „Nazis“, „Rassisten“, usw. usf. … genau so sieht es aus! Man betrachte sich nur das PEGIDA Titelfoto der Welt. Die 5 Personen, die das PEGIDA Banner tragen entsprechen aber GENAU diesem hetzerischen Vokabular und den diffamierenden Verleumdungen unserer sog. BRD „Volksvertreter“. Vor allem dieser eindeutige Nazi-Rassist
    übelster Sorte – der Zweite von Rechts.

    Gefährliche Nazis und Rassisten!

  166. Noch niemals zuvor hat im deutschen Rundfunk jemand gewagt auszusprechen, daß es Ziel von grünroter Politik ist, das Deutsche Volk durch die Einwanderung von Ausländern auszudünnen und ihm damit den Nazi auszutreiben. Ehrlich gesagt hatte ich das bis vor einigen Tagen noch für eine Verschwörungtheorie gehalten, obwohl das auf PI schon oft beschrieben wurde. Das ist Rassismus in Reinform und steht in direkter Nachfolge der Nürnberger Rassegesetze – nur in umgekehrter Form. Wahrscheinlich wäre Herr Patzelt bis gestern für diese Aussage noch mit der Nazikeule totgeschlagen worden, oder man hätte ihn gar nicht ausreden lassen. Daß dies heute Abend möglich war, verdanken wir Pegida und 15000 Dresdner Bürgern, die heute wieder auf der Straße waren. Es ist wie ein Wunder. Jetzt wo das Tabu gebrochen ist, werden es hoffentlich noch viel mehr Menschen wagen, den Maulkorb abzunehmen und ihre Meinung endlich ohne Furcht öffentlich aussprechen.

  167. #235 hiroshima (16. Dez 2014 02:07)

    Noch niemals zuvor hat im deutschen Rundfunk jemand gewagt auszusprechen, daß es Ziel von grünroter Politik ist, das Deutsche Volk durch die Einwanderung von Ausländern auszudünnen und ihm damit den Nazi auszutreiben.

    ,

    Wo ist das gesagt worden??

  168. Jetzt ko$tz ich gleich: dieser RT Sender übernimmt 1:1 die Aktuelle- Kamera Propaganda, mitsamt Vorra Lüge. Es seien 40% Neonazies an den Protesten beteiligt, und ein Herr Daniel Köhler darf nun der Welt offenbaren, dass Deutschland voll Nazi ist. Es werden Ausschnitte echter Aufmärsche gezeigt. BRÜLL 👿

  169. Das hat Lutz Bachmann ja genial gemacht: 🙂

    Dann nennt er Namen und das Volk buht angewidert und hämisch: Joschka Fischer, Michel Friedman, Hans-Christian Ströbele, der Terroristenunterstützer. Buhen und Pfeifen. „Da bin ich in guter Gesellschaft“, sagt Bachmann. Der 41-jährige Dresdner, vorbestraft wegen Drogenhandels und mehrerer Einbrüche, macht Witze über sein Vorstrafenregister.

    http://www.fr-online.de/pegida/pegida-deutsche-sitten–deutsche-braeuche,29337826,29344090.html

    II
    Noch niemals zuvor hat im deutschen Rundfunk jemand gewagt auszusprechen, daß es Ziel von grünroter Politik ist, das Deutsche Volk durch die Einwanderung von Ausländern auszudünnen und ihm damit den Nazi auszutreiben.
    #235 hiroshima (16. Dez 2014 02:07)
    und
    #223 Koranthenkicker (16. Dez 2014 01:33)

    Ja! Das hat mich auch umgehauen. Sobald das Video vorliegt, werde ich die Passage abhören, abschreiben und weiterverbreiten!

    III
    Wo ist das gesagt worden??
    #236 Spektator (16. Dez 2014 02:12)

    Patzelt hat das gesagt! Siehe auch # 90.

  170. Ich denke, es war ein Fehler zu glauben, sich dauerhaft in den germanischen Wäldern einnisten zu können. Das hat noch nie geklappt.

  171. #236 Spektator (16. Dez 2014 02:12)

    Wo ist das gesagt worden??

    Etwa in der Mitte der Sendung, nachdem der Moderator auf die Umfrageergebnisse (nicht detailliert) hingewiesen hat, sagt herr patzelt:

    …Dann gab es auch unterchiedliche Motivlagen warum wir Einwanderung wollen sollten…
    oft auch folgendes Argument: „Der Deutsche an sich neigt zum Faschismus“ …
    durch Aufnahme weiterer Kulturen verdünnen…
    …dann machen wir dieses Land nazi-sicher

    Sollten wir auch vertiefen das Thema, denn es ist die Wurzel der Misere!

  172. #240 hiroshima (16. Dez 2014 02:26)

    Danke, ich schau es mir an.

    Jetzt sehe ich mir aber die Empfehlung von WSD von gestern abend an: Metropolis.

    Habe es gestern nur bis zur Hälfte geschafft, sensationell!! Ich wusste gar nicht, dass es die christliche Botschaft enthält. Ich dachte immer, dieser Streifen sei eine 20er-Jahre kommunistisch-entartete Materialismus-Messe.

    Ganz grosses Kino!

  173. #242 Koranthenkicker (16. Dez 2014 02:31)

    Sollte, wer kann, einen knappen youtube-Film draus machen.

    Die Familie ist die Keimzelle des Faschismus. Das habe ich aus den exzellenten Filmen über die Satansideologie der sog. Frankfurter Schule gelernt.

  174. Fakt ist.. war eine gute schnelle sachliche Sendung und noch ganz gut für das Gehirn nach so vielen Özdemirs und Rothinnen.
    Sehr gut.

  175. #244 Spektator (16. Dez 2014 02:34)

    die Satansideologie der sog. Frankfurter Schule…

    Genau darauf beruht die systematische Zerstörung der Familie, die Gleichmacherei und eigentlich alles was uns hier stört. Weil eine Umsetzung dieser Ideologie angeblich alle glücklich macht.

    Dabei wird der sehr wesentliche Punkt negiert, daß in der Realität eben nicht alle Menschen gleich sind. Und daß Motivation (und damit Fortschritt) und positive Emotionen uvm immer aus Unterschiedlichkeit, einer Potentialdifferenz entstehen.
    Jeder hat seine Stärken und Schwächen. Wenn man das bestreitet, kann man sich nur auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner einpendeln. Siehe das derzeitige Schulsystem.

    Ein als menschenfreundlich gemeintes System daß man den Menschen ungefragt überstülpen will, wird durch diese Gleichmacherei zutiefst menschenfeindlich. Das zieht sich durch alle Ebenen bis hin zur EU.

  176. Da ist sie, die Nazikeule.
    Und die berühmte Psycho-Ecke, in die die Querulanten gestellt werden.
    DER SPEICHEL berichtet:

    Dabei sind die NPD-Funktionäre und -Anhänger kaum zu übersehen, die sich unter die Dresdner Frustbürger gemischt haben und hoffen, von der Bewegung der Unzufriedenen profitieren zu können. Oder der Rechtspopulist Michael Stürzenberger, der aus München angereist ist und es kaum fassen kann, dass so viele Menschen gekommen sind. Davon kann der Islamhasser nur träumen, er hat auf seinen Kundgebungen in Bayern nie mehr als ein paar hundert Menschen mobilisieren können.
    „Einfach klasse hier“, jubelt er, in der einen Hand eine Videokamera, in der anderen eine Deutschlandfahne. Noch vor ein paar Wochen war er auf einer Kundgebung der „Hooligans gegen Salafisten“ (Hogesa) in Hannover, jetzt ruft er seine Tiraden von einer „unkontrollierten Asylantenschwemme“ oder „der Islamisten-Gewalt“ in eines der vielen Fernsehmikrofone – so laut, dass Pegida-Leute einschreiten. Stürzenberger stört die Rede von Lutz Bachmann, dem Frontmann der Pegida-Bewegung…

    (Hervorhebungen von mir)

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-proteste-in-dresden-bei-den-frustbuergern-a-1008651.html

  177. Mit dem Zweiten schielt man besser:

    War das schon hier auf PI? Jedenfalls unbedingt zu empfehlen:

    Das ZDF? Auf einem Auge blind

    Die Opfer haben Namen und eine Religion, aber die Täter werden nicht benannt: Bei den neuesten antisemitischen Verbrechen in Frankreich verschweigt das ZDF den möglichen islamistischen Hintergrund.

    …..

    Selbstentzündung israelischer Fahnen?

    Eine Debatte, bei der nur die Opfer, aber nicht die Täter einen Namen haben. Haben sich die israelischen Fahnen selbst entzündet, wurden die jüdischen Geschäfte gezielt von christlichen Pfadfindern zerstört? Kann man über Antisemitismus in Frankreich berichten, ohne über den Islam und den Islamismus im Lande zu sprechen?

    Das ZDF kann. „Die französischen Ermittlungsbehörden machen bis zur Stunde keinerlei Angaben zu Herkunft und Identität der Täter, die für den Überfall auf ein jüdisches Paar in Créteil verantwortlich sein sollen“, so die Leiterin der Redaktion „heute journal“, Anne Reidt, in einer E-mail vom 8. Dezember. Und: „Verknüpfungen mit Nationalitäten oder Religionszugehörigkeiten verbieten sich journalistisch auch dann, wenn sie plausibel erscheinen.“

    Noch etwas erscheint in dieser Situation plausibel: Das ZDF ist auf einem Auge blind. Und stolz darauf.

    http://www.welt.de/kultur/article135236155/Das-ZDF-Auf-einem-Auge-blind.html

  178. Claudia Fatima bei hart aber fair ARD ich muss kotzen. Steuber versucht dagegen zu halten. Muss trotzdem abschalten, es ist unerträglich.

  179. Also bei RTL nachtjournal, scheint jemand sehr sehr böse auf PEGIDA zu sein. Das gehet unter aller Gürtellinie.. der Bericht war sowieso voller kacke und am ende zu sagen das der vorfall in Australien noch ein gefundenes fressen für PEGIDA war!! Also, hass pur!

    Die drehen wirklich durch. Über ISIS, labert keiner so.. sogar.

  180. #218 Tiefseetaucher (16. Dez 2014 01:22)

    #146 le waldsterben (15. Dez 2014 22:58)

    sollte mir eine gute Fee 3 Wünsche offenbaren, sind es in Wirklichkeit nur zwei, denn einer ist jetzt schon weg:

    ich möchte Roth und Trittin beim Hofgang zuschauen 😀

    Da bin ich erst einverstanden, wenn aus dem Duo ein Trio wird und die Verräterin Merkel mit ihren hängenden Mundwinkeln mit durch den Gefängnishof schlendert. Beim Auflockerungstraining durch Steineklopfen im Steinbruch mag ich mir die drei auch gerne vorstellen.

    Jetzt können wir noch einen Wunsch streichen.
    Bleibt noch einer übrig. Wenn die Verräterin Merkel mit ihren hängenden Mundwinkeln mit durch den Gefängnishof schlendert, dann wünsche ich mir, dass sie ein Buch schreibt.

    Sie sollte dabei ihre Schritte zählen, Maß nehmen und ausrechnen, wie weit sie in ihrem Gefängnishof schon gekommen ist.

    Sie könnte sich ausmalen, nach tausendreihundertundelf Tagen in Syrien angekommen zu sein. Weitere sechshundertunddreiunssiebzig Tage später hat sie Afghanistan erreicht.

    Ungefähr achttausendvierhundertunzwölf Tage später hat sie die Behringstraße (im Winter zugefroren) überquert, um vier Monate, acht Tage und sechs Stunden danach in Washington mit Präsident Obama gefrühstückt zu haben.

    Tatsächlich hat sie nur in Spandau die Tomaten hochgepäppelt.

    Aber eine ausgeprägte Phantasie kann Überleben retten.

    Ich weiß, das klingt abstrakt, vielleicht sogar ein bißchen Banane. Wer Albert Speers Memoiren gelesen hat, der weiß sofort, was ich meine, und wird sicher leise schmunzeln.

  181. #182 der dude (15. Dez 2014 23:31)

    OT:
    Bild veröffentlicht den Artikel: Das kostet uns Pegida. Der Kommentarbereich war offen bis ich folgendes Kommentar verfasste:

    Die Landesregierung bezahlt die Pegida-Gegendemo mit 10 Euro pro Stunde.
    Quasi in letzter Minute suchte die PR-Agentur Blaumond offenbar im Auftrag der Landesregierung Demonstranten, die Luftballons verteilen und bei der Gegendemo anwesend sein sollten.Das nurmal zum Thema “Kosten”

    ZACK! UND SCHON WAR DER KOMMENTARBEREICH GESPERRT. 🙂

    http://www.bild.de/regional/dresden/asylrecht/das-kostet-uns-pegida-38989324.bild.html

    Tja, das ist eben typisch BLÖD. Diese ist und bleibt ein Friede-Springer-/Diekmann-Drecksblatt, Merkel- und Türkei-freundlich bis auf die Knochen.

    Manche lassen sich auch hier gerne blenden, wenn das Revolverblatt irgendetwas scheinbar „Rechtes“ bringt – doch da geht es nur um Aufmacher und Auflage. Geblinkt wird öfters patriotisch, doch marschiert grundsätzlich in die andere Richtung.

    Nicht für einen Cent würde ich den primitiven Scheißdreck kaufen!

  182. #249 rene44 (16. Dez 2014 02:53)
    Die Warze und der Taqiyya-Meister beim Plasberg, das ist ja UNERTRÄGLICH. Und diese Trulla, die die vorselektierten Kommentare nie fehlerfrei vorlesen kann. Nänänähh.
    Und Stoiber redet gerade mein Lieblingswort „RESPEKT“.

  183. Kleines Gedankenspiel:

    Hat sich Jemand schon mal vorgestellt, diese mörderische Geiselnahme, bei der absolut unschuldige Menschen, in Todesangst, diese islamische Flagge vorzeigen mussten, plus anschliessender Tötung von 2 Geiseln, … … … hätte sich nicht in Sydney, sondern in Dresden abgespielt?

    Das GENAU DAS, geradezu unvorstellbar ist,
    ist schon jetzt ein grosser Erfolg für PEGIDA!

    Würde DAS in Dresden geschehen … nicht auszudenken!

  184. Es wird sicher wunderbar und ergreifend, wenn nächsten Montag 20.000 Menschen in Dresden Weihnachtslieder singen. Und anschließemd unsere Nationalhymne. Danke, PEGIDA, Ihr seid großartig!

  185. #256 VivaEspana (16. Dez 2014 03:17)

    Rein subjektiver Eindruck zu Plasberg und Claudia Fatima Roth

    CFR ist immerhin Vizepräsidentin des Bundestages. Irgendwie hatte ich den Eindruck, dass sie nur noch quotenmäßig dahockt, als Bundestagsvize, Repräsentantin des Parlaments schon gar nicht. Selbst der Türke schien sie nicht mehr Ernst zu nehmen. Als das Thema auf Hoenneß kam schien es fast so, als sei sie nur geladen, weil sie über viele Ecken mit ihm verwandt ist.
    Stoiber war, wenn man an seine Flughafenrede denkt, sehr souverän. Man hätte fast meinen mögen, dass nicht er, sondern CFR auf dem Abstellgleis stünde.

  186. Empfehle DLF-Kontrovers
    „Wieviel Islam verträgt Deutschland“

    Dr. Alexander Gauland , MdL, AfD-Partei- und Fraktionschef in Brandenburg
    Norbert Geis, CSU-Rechts- und Innenpolitiker
    Antje Hermenau, Bündnis 90/Die Grünen, Sachsen

    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2014/12/15/dlf_20141215_1010_40ccbdaf.mp3

    lohnt sich, denn ein sehr guter Gauland zeigt, wie man ohne Gerumeiere, wie auch in Fakt Frau Petry, souverän, ohne irgendwelche Hetze, vernünftige Positionen vertreten kann.
    Die Sendung zeigt auch, dass ein vernünftiger Dialog möglich ist.

    Ich habe mir, was ich sonst ungern mache, mir die Talkshows, Plasberg und Fakt angesehen. Mein persönlicher, rein subjektiver Eindruck ist, dass ein Umdenken erfolgt, dass selbst die MSM begreifen, „wenn wir nicht umkehren, ist es zu spät“.

    #79 gonger (15. Dez 2014 22:29)

    Was ist denn das für ein Hetzer, dieser Zausel ? Deutschland “nazisicher” machen. Geht’s noch ?

    Patzelt hat sinngemäß gesagt: Die Multikulti Bewegung wollte Deutschland nazisicher machen und hat die Leute reingeholt. Er hat die Multikultibewegung eindeutig damit erhebliche Mitschuld an den jetzt so zerfahrenen Zuständen gegeben.
    Man muss auch zuhören und darf nicht, wie viele in den MSM, falsch zitieren.
    Gerade bei ihm hatte ich den Eindruck, dass er hier zu lesen scheint. M.E. ein sehr kluger Kopf, der viel zur dringend notwendigen Versachlichung des Themas beitragen kann.
    PI wird sicher „heftig“ mitgelesen und scheint auch zu wirken.
    Man sollte daher auch bei der Wahrheit bleiben.

  187. #79 gonger
    #261 FrankfurterSchueler

    Patzelt hat sinngemäß gesagt: Die Multikulti Bewegung wollte Deutschland nazisicher machen und hat die Leute reingeholt. Er hat die Multikultibewegung eindeutig damit erhebliche Mitschuld an den jetzt so zerfahrenen Zuständen gegeben.

    Stimmt! Das war eine der wichtigsten Aussagen des Abends!

  188. #183 Waldorf und Statler

    stehen die 100 Stände des diesjährigen Winterfests, das von den Organisatoren hoffnungsvoll auf 29 Tage verlängert wurde.
    Aufgrund der mangelhaften Organisation bleiben Besucher aus und die Betreiber der Buden planen eine vorzeitige Abreise. Der enttäuschte Betreiber eines Pizzastands hat “an einem Tag nur 20 Euro Umsatz gemacht”, für die Konzession zahlt er dagegen 1.000 Euro. Seine Pizzas wirft er mangels Kunden weg.

    Wer braucht schon Winterfeste? 😉

  189. #263 James Cook (16. Dez 2014 05:34)

    #183 Waldorf und Statler
    Wer braucht schon Winterfeste?
    ————————————-
    nur als Adjektiv brauchbar wie in: „Der Garten ist winterfest„. 🙂
    Das „Winterfest“ in Canstadt assoziiert:
    „Stell dir vor, der Kretschmann macht auf Islamisierung und keiner geht hin.“
    Richtig: Die Umwidmung der tradierten Rituale des Alltags blockieren, was den Betreibern richtig ans Geld geht. Das ist der beste Schutz gegen Islamisierung.

  190. Die ersten Politiker machen sich darüber Gedanken, mit Pegida ins Gespräch zu kommen. Schön und gut. Wenn es jemals dazu kommen sollte, bitte die vom zdm genehmigte Übersetzung des Koran Sure für Sure durcharbeiten und abklären, inwieweit dieses Buch mit dem GG vereinbar ist.
    Endlich Nägel mit Köpfen machen und reden über die Inhalte des hier hofierten Islams. Es würde 13 Jahre nach 9/11 und unzählbaren Anschlägen und Verbrechen in der Zwischenzeit tatsächlich Zeit. Ob es was wird?


    Ich möchte noch wissen, wer dem Bundesjustizheiko auf den Kopf gehauen hat. Dem Mann geht es seitdem sehr schlecht und das tut mir ehrlich leid. Heiko überlegt schon, mit der Misere eine WG (mit Moschee in der Nähe zur Besinnung) zu gründen, wo sie sich am Feierabend gegenseitig ihre Wunden lecken können. Ein Gästebett für den Jäger und die Hilfreiche wäre dort dann auch vorhanden… Die WG sollte nach Möglichkeit irgendwo in Neukölln sein. Dort fühlen sie sich so heimisch und findens voll schön, die beiden.

  191. #265 pippo kurzstrumpf der erste (16. Dez 2014 05:52)

    Diese Grundsatzdiskussion ist seit Jahren überfällig!

    Kein Moslem, nicht ein Einziger (!), kann wirklich zum Grundgesetz stehen, sonst wäre er kein Moslem. Ohne mich jetzt in zu weitläufigen Begründungen zu verlieren,
    der einfachste Beweis dafür: Die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam! Ich kann u. will einfach nicht begreifen, warum die nicht in JEDER Islam-Diskussion mit Moslems, mit Mazyek und seinesgleichen, erwähnt wird!

  192. Lügen! Lügen! Lügen! … es ist kaum noch zu ertragen!

    Zitat Morgenmagazin ARD: „Nicht nur die PEGIDA Leute, auch die PEGIDA-Gegner gehen zunehmend auf die Strasse.“

    Von ca. 9000 auf ca. 5000 zugenommen, aha!

  193. #232 Biloxi (16. Dez 2014 02:01)
    EKD in Sorge wg. AfD:

    Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Bayerns Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm … : „Sorge bereitet mir, dass AfD-Funktionäre sich mit den „Pegida“-Protesten solidarisieren“, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Dienstag).
    —————————————————-

    Sorge bereitet MIR dass die EKD sich schon lange zum unterwürfigen Handlanger des Mörderkults Islam gemach hat. Pfui!

  194. #267 Zentralrat der Deutschen (16. Dez 2014 06:19)

    Die Lügen der MSM sind mittlerweile so augefällig, dass auch der Wohlmeinendste sie als reine Propagande erkennen muss.
    Woher sonst der Zulauf bei PEGIDA?
    Die Beleidigungen
    durch die Politiker, wie „Schande“ oder „unverschämt“ von Maas, oder Merkels „Hetze und Verleumdung“, die Unverschämtheiten des sich Bundespräsient nennenden Gauckler
    und die
    permanenten Bewertungen des MSM, die in den Nachrichten schon gewaltig kommentieren
    das ist es, was den einst „mündiger Bürger“ Genannten zu PEGIDA treibt.
    Wenn nur noch drei Leute auf den Gegendemos sind, dann rechnen die so: 3 Nullen als 3 + 3 Nullen = 3.000, ergo 3000 Gegendemonstranten + Archivbilder.

  195. Gleich berichtet (jedenfalls eben angekündigt) das „MoMa“ von der Demo unserer Freunde in Bonn.

    Meine Festplatte kommt gar nicht mehr zur Ruhe, vor lauter Aufzeichnungen. Oft erkennt man ja den vollen Umfang der Lügen erst beim nochmaligen Betrachten, von Zitaten, die nur so möglich sind, gar nicht zu reden.

  196. Eben Morgenmagazin:

    Nachdem man nicht müde wird, die Teilnehmer an der Demo gegen „angebliche“ Islamisierung in die extremistische Ecke zu stellen, schafft man es im direkten Anschluss über die Geiselnahme in Sydney zu berichten, ohne ein einziges Mal das Wort „Islam“ zu erwähnen.

    Na, wenn die Sprechchöre des Demonstranten „Lügenpresse“ da nicht so was von gerechtfertigt sind !!!

  197. Akif Pirincci (wörtlich) ins Mikrofon des WDR Reporters:

    „Ich finde das gut, dass das mal in Bewegung kommt, dass nicht immer nur diese linke Propaganda propagiert wird, in diesem Land, sondern, dass die andere Seite auch mal zu Wort kommt. Ihr Sender zum Beispiel, die ARD, ist ja einer der linksversifftesten, rotversifftesten Sender überhaupt.“

  198. Unsere Medien verschleiern, vertuschen, wollen bewusst in die Irre führen.
    Warum wird z.B. nicht folgende Meldung nicht erwähnt?

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdo?an will die Anzahl der religiösen Gymnasien in der Türkei erhöhen. Denn der Westen habe die islamische Welt lang genug mit Hohn und Spott behandelt. Nun sei es an der Zeit, den Westen im Rahmen einer islamischen Erziehung in Frage zu stellen.

    Jeden Satz schön auf der Zunge zergehen lassen. Nachzulesen HIER,

    Genau Meister Erdogan. Mach das. Hetze Deine jungen Leute weiter gegen den Westen auf, mit islamischer Erziehung.

    Was das bedeutet, sehen wir in den Ländern, wo dein vielgepriesener Islam wütet, wo abgetrennte Köpfe entseelt in den Wüstensand rollen oder auf Spießen aufgesteckt vor sich hinfaulen, wo Menschen wegen Lächerlichkeiten öffentlich ausgespeitscht werden und Frauen unter Steinhageln zu Tode gemartert werden, nur weil sie vielleicht einem netten Nachbarn zu freundlich guten Morgen gesagt haben.
    Erdogan, kein Mensch im Westen will dieses menschenverachtende und in den Tiefen der Hölle ausgebrütete System der Unterdrückung, wie es Dein Islam vorschreibt.

    Nicht umsonst ist folgender Ausspruch von Dir, Erdogan:

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“
    Recep Tayyip Erdogan

  199. #265 pippo kurzstrumpf der erste (16. Dez 2014 05:52)
    Diese Grundsatzdiskussion ist seit Jahren überfällig!

    Kein Moslem, nicht ein Einziger (!), kann wirklich zum Grundgesetz stehen, sonst wäre er kein Moslem. Ohne mich jetzt in zu weitläufigen Begründungen zu verlieren,
    der einfachste Beweis dafür: Die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam! Ich kann u. will einfach nicht begreifen, warum die nicht in JEDER Islam-Diskussion mit Moslems, mit Mazyek und seinesgleichen, erwähnt wird!
    ——

    Schau dir doch einfach die Satzung des ZDM an.
    Kurzform
    Punkt 1
    Wir unterwerfen uns dem Ilam, seiner Ethik und Moralvorstellungen
    Punkt 2
    Wir respektieren das GG
    Nicht achten, folgen.. Nein , respektieren!!!
    Ich respektiere oft die Meinung eines anderen obwoh ich die sch… finde
    Im Zweifel ist der Islam immer übergeordnet
    satzung zentralrad der muslie

  200. #276 katharer (16. Dez 2014 07:21)

    Du hast zweifellos vollkommen Recht!

    Ich bevorzuge/favorisiere nur die Kairoer Erklärung, weil es da kaum noch das übliche Leugnen und Verklären geben kann. Daran haben die unbestritten grössten Koryphäen der sog. Islamwissenschaft mitgearbeitet. Unterzeichnet von praktisch allen islamischen Staaten dieser Welt. Und Alle, ausnahmslos Alle, sagen:
    Die Scharia steht über Allem! Immer!

  201. Mein Gott … sind die widerlich!

    Rotzfreche Lügen, wider besseres Wissen!

    Nachdem, ich betone nachdem!, die Polizei gestern Abend die Teilnehmerzahlen in Dresden bekannt
    gegeben hatte, twitterte Katja Kipping (Linke):

    Bei Dresden für alle sind wir inzwischen über 11.000.

    Katja Kipping – Twitter

  202. #274 Thomas_Paine (16. Dez 2014 07:14)

    In dem VS Bericht heißt es weiter, lt.DLF
    „So berge etwa ein Aufeinandertreffen rückkehrender Dschihadisten und gewaltbereiter Hooligans auf anti-islamischen Kundgebungen erheblichen Zündstoff.“

    Beachte: Die Kundgebungen sind anti-islamistisch und nicht antiislamisch. In Korrealtion zu den Äußerungen des Justizministers und seiner Mutti, kann man spekulieren, dass hier was verknüpft wird, was eigentlich nicht verknüpft werden kann, um die PEGIDA Montagsdemonstrationen durch die Hintertür verbieten zu können.
    Die Salafisten kann man nicht verbieten, weil man es auch gar nicht will. Da sie aber mit den als Nazi-Hooligans bezeichneten Montagsdemonstranten aneinander geraten können, muss man PEGIDA nach dem Versammlungsgesetz verbieten.

    §15 VersG
    (1) Die zuständige Behörde kann die Versammlung oder den Aufzug verbieten oder von bestimmten Auflagen abhängig machen, wenn nach den zur Zeit des Erlasses der Verfügung erkennbaren Umständen die öffentliche Sicherheit oder Ordnung bei Durchführung der Versammlung oder des Aufzuges unmittelbar gefährdet ist.

    Da mit salafistischen Anschlägen mit hoher Wahrscheinlichkeit, lt. Erkenntnissen des VS, zu rechnen ist, auch von Einzeltäter, siehe Australien, ist die öffentliche Sicherheit und Ordnung unmittelbar gefährdet.

    Wenn dem so ist, dann ist das gehörig durchdacht. Würde zur Mutti gut passen.

  203. #280 FrankfurterSchueler (16. Dez 2014 08:18)

    Das würde vor keinem Gericht durchkommen!

    Selbst kritische Beobachter bescheinigen gerade
    den Pegida Demos ein Höchstmass an Friedlichkeit.

    Wenn jetzt ein PEGIDA Verbot käme, ich wette:

    Der Kessel würde endgültig „explodieren“!

  204. Ich gehe sogar noch weiter: Kein Politiker wird es in der gegenwärtigen Situation wagen, auch nur anzudeuten, man sollte PEGIDA verbieten, weil >>> siehe oben, letzter Satz! 😉

  205. Unsere Parlamente sind verseucht mit Parteien, in denen rot-grünes Gedankengut dazu geführt hat, an den Menschen der politischen Mitte vorbei zu regieren!
    Jetzt sind diese Traumtänzer empört darüber, dass das Volk sich mit PEGDA und ähnlichen Organisationen dagegen wehrt.
    Besonders die Nomenklatura im Bundestag hat jetzt große Angst vor der Abwahl und damit vorm Machtverlust.
    Die Sozen und Grünen sind nur noch am Geifern.
    Aber auch Frau Merkel, von Haus aus machtbesessen, geht ihr dicker Po auf Grundeis.
    Hoffentlich geht die Entwicklung mit PEGIDA und Co. bis zur völligen Abwahl der Nomenklatura und zur Wahl tatsächlicher Volksvertreter.

  206. Nicht PEGIDA ist verfassungsfeindlich, sondern im Gegenteil, verfassungspatriotisch.

    Der politische Extremismus ist jedoch längst in den etablierten Parteien angekommen, auch in solchen, denen man allzu oft noch das Etikett „bürgerlich gemäßigt“ verleiht.

    Eine Extremistin hat in der NRW-CDU, dem Klub des Islam-Verstehers Laschet, Karriere gemacht, nämlich die fanatische Moslem-Dame Cemile Giousouf. Diese Extremistin sitzt sogar für die Merkel-Union im Deutschen Bundestag – nicht dass sie dafür in irgendeiner Weise qualifiziert wäre, ihre „Qualifikationen“ sind einzig und allein ihre Herkunft und Religion.

    Wenn die CDU an diesem unschuldig wirkenden, in Wirklichkeit aber mit allen Wassern gewaschenen DITIB- und Graue-Wölfe-U-Boot festhält, muss sie sich den Vorwurf gefallen lassen, eine kriminelle Vereinigung zu sein und den moslemischen Fundamentalismus zu fördern.

    http://www.blu-news.org/2014/12/15/cdu-schweigt-zu-giousoufs-islamisten-naehe/

  207. DIVIDE ET IMPERA – TEILE UND HERRSCHE:

    “”Ex-Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) sprach sich für einen Dialog mit bestimmten Teilen von Pegida aus. “Diejenigen Bürger, die nicht wirklich begreifen wollen oder begreifen können, was sie da tun, wofür sie sich missbrauchen lassen, auf die muss man zugehen”, sagte er im Deutschlandfunk.””

    +++

    SOZIALISTISCHE VOLKSERZIEHUNG

    Die NTV-Sprecherin gestern Vormittag im Gespräch mit Anetta Kahane, welche die Pegida mit “wildgewordene Spießer und einige Neonazis” bezeichnete, sagte u.a., das in Dresden seien ja keine rebellierenden Teenager, sodaß sich der Protest von alleine auswachse.

    Das ist nun wirklich impertinent! Linke Berufsjugendliche, wie geliftete TV-Sprecherinnen über 40 und Kahane, geb. 1954, reißen sich das Maul über die PEGIDA auf, sprechen über Erwachsene wie über trotzige Kinder oder Jugendliche.

    Hier die peinliche arrogante Berufsjugendliche Anetta Kahane, die ihr vorzeitig verwelktes Fleisch in zu kleinen Klamotten zur Schau trägt, kombiniert mit einer Frisur aus den 1970ern:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Anetta_Kahane#mediaviewer/File:Birlikte_-_Podiumsdiskussion-0454.jpg
    (Schade um den linksversifften keltischen Typ!)

    +++

    Heute schreibt der NTV-Sender der Eitelkeiten:

    “MISCHPOKE”

    “Politik
    15.000 bei Pegida in Dresden
    Hier demonstriert die Mischpoke[sic]

    Seit Wochen schimpfen die Pegida-Demonstranten auf die Politik-Elite. Und deren Reaktion? Sie macht Pegida immer stärker. Von Christoph Herwartz, Dresden…”
    http://www.n-tv.de/politik/Hier-demonstriert-die-Mischpoke-article14164906.html

    +++

    MISCHPOKE
    abwertend
    jemandes Familie, Verwandtschaft
    üble Gesellschaft, Gruppe von unangenehmen Leuten
    Dieses Wort stand 1941 erstmals im Rechtschreibduden
    jiddisch, hebräisch – Familie, Stamm, Genossenschaft
    MEHR HIER:
    http://www.duden.de/rechtschreibung/Mischpoke

  208. #281 Zentralrat der Deutschen (16. Dez 2014 08:32)
    Das würde vor keinem Gericht durchkommen!
    Selbst kritische Beobachter bescheinigen gerade den Pegida Demos ein Höchstmass an Friedlichkeit.
    Wenn jetzt ein PEGIDA Verbot käme, ich wette:
    Der Kessel würde endgültig “explodieren”
    —————————————

    Es geht nicht um die Friedlichkeit von PEGIDA. Man wird das über die Gefahr, die von den „Rückkehrern“ gegen die „Provakation“ durch die PEGIDA ausgeht, begründen, also indirekt. Und das moslemische Gemüt ist sehr leicht reizbar, sprich hochexplosiv.
    Ob die Gerichte da nicht mitziehen werden, weiß ich nicht.
    Dass aber dann der Kessel explodiert, daran habe ich auch keine Zweifel. Ob das die Verantwortlichen bedenken, daran habe ich wiederum meine Zweifel.

  209. Diese Sendung “ FAKT IST “ war ein Lehrstück für
    fremdgesteuerte Moderatoren wie : Illner , Maischberger , Lanz , Jauch ,Plasberg und sonstige Volksverdummer !
    Diese Sendung war durch den fair führenden Moderator gezeichnet und führte zu einem kontruktiv angenehmen Klima !
    Auch kam die Sendung ohne gekaufte den Zuschauer nervende Beifallklatscher aus !
    Ich werde mir diese Sendung als Ersatz zu ZDF , ARD und sonstigen Volkshetzer-Sendern öfter ansehen“

  210. Also was die diversen Beleidigung der im Besitz der allein selig machenden Wahrheiten
    angeht, Nächsten Montag sollte sich jeder eine davon aussuchen und als Schild um den Hals tragen. Wäre sicher lustig.
    Und würde gut zeigen, was man von solchen Frechheiten hält

  211. Politikergeschwätz, ohne Einsicht, ohne einen Willen auch Gesetze zu beachten und diese auch mal umzusetzen.

    Warum benötigt man in Deutsch für etwas 3 Monate, was in Holland in 8 Tagen erledigt wird?

    Warum wird das Abkommen von Dublin einfach so übergangen?

    Warum leben hier über 100.000 die eigentlich längst das Land hätten verlassen müssen?

  212. Medienanalyse
    Aktuelle Nachrichtenlage

    Die Bevölkerung findet sich nicht mehr mit Beschwichtigungen und Medienlügen der Massenmedien ab. Aus diesem Grund bekommt PEGIDA immer größeren Zulauf. Als Reaktion darauf übernehmen Politiker und Medien vermehrt den reduzierten Sprachgebrauch der Antifa. Beispiele:

    1. Fokus-Online: Auch Angela Merkel sprach von „Hetze und Verleumdung“.
    2. FAZ zitiert Innenminister Ralph Jäger (SPD), der die Demonstranten als „Nazis in Nadelstreifen“ beschreibt
    3. Spiegel Online: Deutet die Islamkritische Bewegung wieder (wie das Wochenende auch viel andere Onlinemedien) um in „Ausländerfeindlich“
    4. Zeit verortet PEGIDA in altbekannter Phrasendräschermanier in Richtung „Rechtspopulisten“
    BR-Online meldet erste Verletze bei PEGIDA in Würzburg.Eine Polizeibeamtin erlitt leichte Verletzungen durch einen Faustschlag auf die Nase.

    Wirklich neue Argumente kommen von den Medien nicht.

    Zunehmende Gewalt von Links: Zwei Linke Gegendemonstranten musste die Polizei Pfefferspray einsetzen.

    Aktuelle Medienstrategie
    So wie es aussieht, wird der Kreislauf aus Umdeutung (aus Islamkritik wird Ausländerfeindlich) und permanenten Wiederholungen undifferenzierter Polemik (Top 5 Begriffe: Hetze, Ausländerfeindlich, Rassistisch, Populistisch) als die derzeitige Strategie proklamiert.

    Zunehmend unglaubwürdig macht sich der Verfassungsschutz. Er lässt verlauten: Der Verfassungsschutz beobachtet mit Sorge, wie sich das Konfliktpotential zwischen Islamisten und Rechtsextremen in Deutschland entwickelt. Plötzlich macht sich der Verfassungsschutz Sorgen? Zu aller erst hat der Verfassungsschutz unserem Land zu dienen und nicht einer noch islamischen Minderheit. Da möchte man für eine Erkenntnis gratulieren. Für eine Erkenntnis für dessen Ursachen bereits vor Jahren Islamkritiker gewarnt haben. Scheinbar fährt Verfassungsschutz Präsident Maaßen nun dieselbe Linie wie die Medien und Politiker, die anfangen um die Deutungshoheit des Themas Islamisierung zu ringen. Weils sie merken, dass ihnen die Deutungshoheit jeden Tag ein Stückchen mehr entgleitet. Weder Politiker, Medien noch der Verfassungsschutz finden Sätze und Fragen in Bezug auf Selbstkritik. Sie gehen zur Stunde davon aus, dass sie bis jetzt alles richtig gemacht haben.

    Es sei erwähnt, dass unsere Nachrichten mit weiteren islamischen Nachrichten angereichert sind. Wie in den letzten Monaten, Tagen und Wochen. Nachrichten die zeigen, wie islamisches Gedankengut wirkt. Unabhängig vom Kontinent und Land. Gestern: 16 stündiges Geiseldrama: Islamist in einem Cafe in Sydney. Heute: Islamischer Staat wirft Bomben mit Skorpionen ab. Taliban stürmen Schule und nehmen Huderte Geiseln – Mindestens 21 Tote.

    Wer schützt uns?
    Eine Schlussfolgerung aus der aktuellen Nachrichtenlage ist. Wir als Bevölkerung müssen uns mit dem Gedanken anfreunden, uns selber zu schützen. Wenn es weder Politik, Medien und der Verfassungsschutz tun.

    Es gibt PEGIDA, weil wir nicht derselben islamischen Wirkung ausgesetzt sein wollen, wie es die aktuelle Nachrichtenlage von anderen Orten bereits beschreibt. Wenn uns Politiker, Medien und offensichtlich auch der Verfassungsschutz nicht mehr hinter der Bevölkerung steht müssen wir eine Idee Entwicklung wie wir uns künftig selbst wirksam schützen. Ein wirksamer Schutz der Bevölkerung vor der Islamisierung und islamischer Wirkung baut nicht auf Toleranz auf! Was nützt es, wenn wir tolerant sind, wenn es aber der Islam nicht ist?!

  213. Gerade auf N-TV eine Miriam Pauli :
    POLITIK müsse die einschlägig Rechtsextremen Koordinatoren von PEGIDA benennen und den Menschen erklären, daß wir hier Flüchtlinge als gut qualifizierte Zuwanderer brauchen.

    WO STEHT DAS DAS WIR DIE BRAUCHEN ?

    Warts ab, Pauli. Auch Du wirst noch wie so viele andere auf dem Amboß der Geschichte WEGTOLERIERT werden !

    AHU !

  214. @ #285 Maria-Bernhardine (16. Dez 2014 09:06)

    Es ist doch so, dass die MSM nur von vermeintlicher Islamierung sprechen, also das Problem überhaupt nicht vorhanden ist, oder ganz bewusst nicht wahrnehmen möchten.
    Wie so soll man dann mit diesen Realitätsverweigerern überhaupt sprechen? Da könnte man auch mit einem Blinden über das Farbspektrum diskutieren.

    Wenn also weiterhin ein klar vorhandenes Problem abgetan wird, anstatt endlich das Problem zu beheben, dann darf man sich nicht wundern wenn zukünftig die Protest nicht nur größer werden.
    Der Islam ist ein echtes Problem in ganz Europa und die Probleme sind nicht nur in Teilen Deutschlands vorhanden, soll man warten bis das Problem wirklich flächendeckend existiert, oder hat man nicht das Recht darauf hin zu weisen, so lange noch Korrekturen möglich sind?
    Man versucht den angeblichen Klimawandel in den Griff zu bekommen, ist aber nicht einmal fähig das Islamisierungsproblem vor Ort an zugehen. Das zeigt uns doch nur eines, dass man das Problem nicht lösen möchte und folglich auch nicht als Problem und Gefahr benannt werden darf.

  215. @ #15 Waldorf und Statler

    BBC oder NBC oder CNN sind leider zunehmend ähnlich gebürstet wie der ORF oder auch die ÖR.

    Da ist RT-News (leider) schon gehaltvoller, was korrekte Information angeht. Zumindest gegenüber Vorgängen in Deutschland:

    „Lutz Bachmann, the head of PEGIDA, commented on the media’s dubbing of PEGIDA supporters as „pinstriped nazis“, by sarcastically calling the South African authorities „nazis“, stating „they have to be Nazis because they stick to and enforce their immigration laws.“

    KLICK

    @ #150 Kriegsgott

    Prof. Patzelt ab der 22. Minute:

    Der Deutsche an sich neigt zum Faschismus. Wenn wir die deutsche Kultur aufbrechen, weltweit öffnen, liberal machen, das Deutsche in Deutschland durch Aufnahme anderer Kulturen verdünnen, dann machen wir dieses Land nazisischer.

    Folgendes dazu:

    Der beste Patriotismus ist nichts andere als klare Einsicht in die starken und schwachen Seiten seiner Nation.“
    Heinrich von Sybel (1817 – 1895), deutscher Historiker

    „Der Patriotismus besteht nicht im Hasse gegen andere Völker, sondern in der Liebe zum eigenen.“
    Peter Rosegger (1843 – 1918), österreichischer Volksschriftsteller und Erzähler, bekannt unter dem Pseudonym ‚Pertri Kettenfeier‘

  216. Die PE- und dndere „GIDA“-Demonstrationen müssen sich weiter verstärken und weiter gehen, selbst wenn nun „Gesprächsbereitschaft“ seitens der Politik und der Medien ankündigen oder zeigen sollten! Die Demonstrationen müssen den Druck im Kessel mindestens so lange aufrecht erhalten, bis nicht nur Gespräche – was eigentlich selbstverständlich sein sollte – mit Vertretern der Demonstranten sttfinden, sondern die Politik auch deutliche Zeichen setzt, indem eben
    – nicht anerkannte „Flüchtlinge“ in ihre Länder zurückgebracht werden!,
    – ausländische Hassprediger des Landes verwisen werden,
    – „Intensivtäter“ mit MihHigGru nach ihrer Haftverbüßung ausgewiesen – ggf. auch mit Entzug der deutschen Staatsbürgershcaft, soweit vorhanden (und erst vor wenigen Jahren erworben),
    – IS-„Heimkehrer“ nicht mehr ins Land gelassen werden,
    – den Heimatländern ggf. entsprehcende Hilfen zur Unterbringung der Rückkehrenden zugesagt werden,
    – Sonderrechte für den Islam abgeschafft werden,
    – von Mohammedanern das Gelöbnis der Rechtstreue gegenüber dem Staat und Abschwören von den Regeln der Scharia sowie der koranischen Tötungs- und Gewaltsuren!
    Solange diese Dinge nicht in angriff genommen oder weitgehend umgesetzt sind, darf der Druck nicht nachlassen!
    Wir sind das Volk!

  217. @ #150 Kriegsgott

    Prof. Patzelt ab der 22. Minute:

    Der Deutsche an sich neigt zum Faschismus. Wenn wir die deutsche Kultur aufbrechen, weltweit öffnen, liberal machen, das Deutsche in Deutschland durch Aufnahme anderer Kulturen verdünnen, dann machen wir dieses Land nazisischer.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Damit sagen sie uns jetzt sehr präzise wo sie hin wollen. Umvolkung ist das erklärte Ziel! Das Deutsche Wesen ihrem Weltbild (!) anpassen. Sie spielen Gott!!! Sie stellen sich über uns und unsere Identität. Eine Erhebung über andere: Das ist faschistisch in Reinstkultur!

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  218. #191 Runkels Pferd (15. Dez 2014 23:47)

    Wenn ich diesen Spruch höre ,,In Dresden gibt es fast keine Moslems”

    Ich stelle dann immer die Gegenfrage: „Und wieviel Nazis gibt es, die Euren immensen Aufwand rechtfertigen? Und wieviele kennt Ihr davon persönlich? Ihr müßt mit ihnen reden, damit Ihr endlich die Angst vor ihnen verliert.“
    Heerscharen an Anti-Nazi-Bündnissen, Millionen an Steuergeldern, etc.?
    Da heißt es von der Gegenseite dann meistens, ‚wehret den Anfängen‘!
    Eben, sag‘ ich dann!

  219. Im Osten wird Klartext geredet.

    Ganz wichtig ist der immer wiederholte Hinweis von Frauke Petry, dass bestehende Gesetze (Ausweisung nach Ablehnung eines berechtigten Aufenthaltsstatus‘, sei es Asyl oder Flüchtling) angewandt werden müssen. Danach seien wir 70% der Scheinasylanten und Scheinflüchtlinge los.

    Und dass es nun endlich eines Einwanderungsgesetzes bedarf, in dem die sicheren Herkunftstaaten benannt und Anforderungen an ein Einwanderungsgesuch und Quoten festgelegt werden.

    Nach dem, was Angela Merkel aber zu PEGIDA geäußert hat, dürfen wir darauf wohl noch weiter warten. Ich hoffe nicht, dass es nochmal 40 Jahre dauert.

    Deshalb weitermachen PEGIDA, auch in Westdeutschland!

    Die Erstellung des PEGIDA-Forderungskatalogs, der sicher einigen, die da mitlaufen, (leider) viel zu weichgespült erscheinen mag, war übrigens ein genialer Schritt. Auch dass Bachmann erstmal TV-Auftritten eine Absage erteilt hat.

  220. Entchristianisierung Europas: Ist der Islam Schuld?
    Die neue Bewegung „pegida“ die sich gegen die Islamisierung des Abendlands empört, vergisst leider das wesentliche zu betonen.
    Tatsächlich, in Sachen golden Medaille der Heuchelei kann man kaum besser finden als die falsche Empörung, die die heutige Debatte über die Rolle des Islams in Deutschland und in Europa ausgelöst hat.
    Zwar sind heutzutage in der Tat die abendländischen Demokratien entchristianisiert. Wer aber trägt die Verantwortung?
    Wenn wir mit der Legalisierung des Mordes an ungeborenen Kinder (Abtreibung) das grundlegende biblische Gebot(Auf dem eben unsere judeo-christliche Kultur beruht oder beruhen sollte) „du sollst nicht töten“ bagatellisieren, wer ist schuld? Die Imame der hamburgischen Moscheen?
    Wenn wir mit der Normalisierung-Legalisierung der Homosexualität die heilige Schrift des neuen Testaments nicht beachten (Anfang des Briefes an die Gemeinde von Rom, in dem Sankt Paulus deutlich verurteilt die Normalisierung der Homosexualität), wer ist schuld? Der Koran?
    Wenn die europäischen Bevölkerungen durch ihren Egoismus und ihr Kriechen vor dem Altar des Wohlstandes nicht einmal imstande sind, sich fortzupflanzen(katastrophale Demographie), wer ist schuld? Ben Laden?
    Wenn der moderne abendländische Mensch einen anti-christlich Geld und Karriere Fetischist geworden ist, der sich nur empört wenn seine kleine direkte Interessen gefährdet sind aber anderenfalls die Größte Gleichgültigkeit, was das Leid der Anderen angeht, zeigt, wer ist schuld? Die Scharia?
    (zum Beispiel wie beim Stuttgart 21, wo man in seiner „Sakro-Sankt Stadt“, auf die Straße geht um 4 Bäume zu retten , aber wenn Millionen Hungerlöhne verdienen, und Hartz 4 Kinder quasi verhungern, das stört letztendlich niemand und keiner geht auf die Straße. Menschen Rechte ja, aber nur wenn man persönlich betroffen ist, was eben keine Menschen Rechte sind).
    Wenn in Deutschland monatelang, diffamierende Kampagnen gegen einen Bischof (wir wissen jetzt, dass Bischof Mixa unschuldig war ) geführt werden nur mit der Absicht im Endeffekt die Kirche zu diskreditieren, weil man die unbequeme Wahrheit der Kirche auf die Ethik des Lebens nicht ertragen kann, wer ist schuld? Der Prophet Mohammed???
    Nein, wir sind schuld.
    Wir sind die Architekten dieser anti-christlichen Kultur des Todes in der wir jetzt Leben.
    Der Islam hat nichts zu tun damit

  221. Damit sagen sie uns jetzt sehr präzise wo sie hin wollen. Umvolkung ist das erklärte Ziel! Das Deutsche Wesen ihrem Weltbild (!) anpassen. Sie spielen Gott!!! Sie stellen sich über uns und unsere Identität. Eine Erhebung über andere: Das ist faschistisch in Reinstkultur!

    Bitte ganz genau hinören, die Sendung gibt es in der MDR Mediathek.
    Der Professor sprach von einer von Anfang an vergifteten Diskussionsatmosphäre die immer idologisch geprägt war und hat diesen Satz als Geankengang Einiger zitiert. Es war keine Aussage von Ihm selbst.

  222. #298 media-watch (16. Dez 2014 11:17)

    Wobei Patzelt das kritisch meinte. Die leuchtenden Augen von Frauke Petry, wenn sie ihm zuhörte, waren ein emotionaler Höhepunkt dieser Sendung 😉

    Ich verstehe gar nicht, warum Patzelt so häufig in TV-Sendungen auftauchen darf. Man darf gewiss sein, dass die Linken nun versuchen werden, diesem „Nazi“ was ans Zeug zu flicken.

  223. #285 Maria-Bernhardine (16. Dez 2014 09:06)

    ”Ex-Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) sprach sich für einen Dialog mit bestimmten Teilen von Pegida aus. “Diejenigen Bürger, die nicht wirklich begreifen wollen oder begreifen können, was sie da tun, wofür sie sich missbrauchen lassen, auf die muss man zugehen”, sagte er im Deutschlandfunk.”

    Das zeigt, daß die Politiker noch nichts begriffen haben und daß Thierse 1989 garantiert erst später auf den fahrenden Zug aufgesprungen ist.
    Das verwundert mich jedoch nicht, da heutzutage die Politiker keinen eigenen Verstand mehr haben, sondern statt dessen „Experten“ bezahlen, die ihnen die Meinung des Volkes erklären sollen.
    Ansonsten ist das nur noch eine überhebliche, vollkommen abgehobene Bande, die mit unserem friedlichen und stillen Protest absolut nicht umgehen können.
    Egal, was sie uns in der Zukunft für Knochen hinwerfen, wir machen weiter, bis die kritische Masse erreicht ist, denn WIR WISSEN, WAS WIR WOLLEN und denken nicht in Legislaturperioden!
    Wir demonstrieren nicht gegen bedauernswerte Menschen, sondern gegen eben diese Politiker wie diesem unsäglichen Thierse, die es möglich machen, daß auf dem Rücken dieser 25 % Kriegsflüchtlinge 75 % Schmarotzer und Kriminelle ins Land kommen, die unser relativ sicheres Leben völlig auf den Kopf stellen.

  224. muss ich mir garnicht anschauen^^ vorallen dann nicht wenn olaf sundermeyer dabei ist und erzählt das er selbst dort war und er dort nur nazis gesehen hat die auch bei hogesa waren^^

    jede woche 5000 neue nazis… ja ne is klar

  225. Meine Prognose: Weder Journalisten noch Politiker werden sich jetzt ändern. Sie werden beharrlich auf ihren Stühlen sitzen bleiben und aussitzen. Politiker und Medien spielen so zusammen, dass keiner den anderen aus seinem Sessel entfernt. Es wird immer offensichtlicher dass es ein starres System geworden ist. Eine blockierende Demokratie. Ein Blocksystem dass jetzt die Freiheit noch mehr ersticken versucht als je zuvor. Schließlich haben die Blocksysteme Pfründe geschaffen (GEZ, Diäten, Kampf-Gegen Rechts-Belohnungssyteme) aus dem sich das undemokratisch gewordene und vom Volk abgesonderte Macht-System speist. Das ist jetzt der Zeitpunkt des Erwachens. Ganz nüchtern betrachtet: Wer es jetzt noch nicht kapiert hat, wird es die nächsten Wochen kapieren. Für jeden Einzelnen persönlich, der es dann erst kapiert ist es aber dann zu spät. Er kann nicht mehr tun. Außer auf die Straße gehen.

    Solange das System noch dreht werden die Islamhuldiger noch mehr Gas geben in Punkto Islamisierung und Einwanderung. Bis der Kessel platzt.

    Wenn jetzt noch mehr Auslandsmedien berichten wird man sich irgendwann fragen, wo wir stehen. Wir werden sehen, wer es ehrlich mit uns meint, und wer die globale Islamisierung Deutschlands noch weiter befeuert und der Islamisierung Schützenhilfe gibt. Auf wen oder auf was wollen wir dann noch warten?

    Da die Islamisierung von Oben her eine beschlossene Sache ist, und unsere Medien mittlerweile auch europäisch gelenkt sind, ist zu erwarten, dass sie sich genau so verhalten werden wie jetzt unsere Einheitsmedien.

    Zwischenzeitlich dürften sich dann die islamkritische Bewegung auch europaweit ausgebreitet haben und auch in benachbarten Ländern wirken. Wir erleben Geschichte Live und jetzt mit voller Wucht!

    Daher ist zu erwarten, dass sich der Kampf der Kulturen jetzt zügig auch in anderen europäischen Ländern entwickelt. Druck erzeugt Gegendruck. Solange die Völker nicht frei über ihre Islamisierung selbst entscheiden können, werden diese Konflikte nicht von selbst verschwinden.

    Irgendwann am Kristallisationspunkt angelangt wird sich die Frage stellen: Wer gibt nach? Wie kann so ein „Nachgeben“ aussehen? Mit Seitenblick in die Geschichtsbücher, kann ich ein friedliches Nachgeben nicht deuten oder erkennen.

    Was ich fühle: Wir müssen unser Schicksal selber in die Hand nehmen. Es wird uns niemand helfen. Ausser wir selber. Deshalb denke ich ist es unsere einzige Chance als Volk das Heft in die Hand zu nehmen und als Volk zu formulieren, wo WIR hinwollen. Und davor detektieren, wer mit uns mit gehen will oder nicht. Wir wollen einfach nur frei sein. Ganz ohne Doktrin von Aussen oder von Oben, die uns sagt was wir tun müssen.


    Und dann brauchen wir Oben jemand, der demokratisch unsere Interessen vertritt.

    Nur aus so einer Position heraus können wir frei entscheiden. Alles andere führt zu noch mehr Druck und Gegendruck, schaukelt sich auf und entwickelt sich zu keiner friedlichen Lösung. Jeder weis aus der Physik was passiert, wenn ein System in Resonanz gerät.

  226. #64 Kriegsgott (15. Dez 2014 22:23)

    3 Monate Bearbeitungszeit bis zur Abschiebung!
    So führen die nie alle zurück!

    ——————————————–

    Wenn’s mal so wäre. Die, die abgeschoben werden müssten, werden weiterhin jahrelang geduldet, wenn es überhaupt jemals zur Abschiebung kommt.

  227. #279 Zentralrat der Deutschen

    Mein Gott … sind die widerlich!

    Rotzfreche Lügen, wider besseres Wissen!

    Nachdem, ich betone nachdem!, die Polizei gestern Abend die Teilnehmerzahlen in Dresden bekannt gegeben hatte, twitterte Katja Kipping (Linke):

    Bei Dresden für alle sind wir inzwischen über 11.000.

    Nun – was wären schon potentielle 11.000 Leute bei ‚Dresden ist Bunt‘. Wenn man hingegen der letzten Umfrage von YouGov im Auftrag der ZEIT glauben schenken darf, dann hegt laut jener Umfrage mittlerweile jeder Zweite (!!!) Sympatie mit PEGIDA

  228. #77 Kriegsgott (15. Dez 2014 22:28)

    Ich finde PEGIDA sollte Michael Stürzenberger als Pressesprecher verpflichten!

    ——————————————–

    So sehr ich Herrn Stürzenberger schätze, das wäre so ziemlich das Dümmste, was PEGIDA machen könnte. Stürzenberger ist wegen seiner Art, die ungefilterte Wahrheit zu sagen, im Lande der politischen Korrektheit einfach zu krass.

    Erfolg hat PEGIDA, weil sie gerade nicht so deftige Meinungen von sich geben.

  229. #304 Tolkewitzer (16. Dez 2014 11:41)

    Das zeigt, daß die Politiker noch nichts begriffen haben und daß Thierse 1989 garantiert erst später auf den fahrenden Zug aufgesprungen ist.

    Ganz genau! Und es ist der Witz in Tüten, daß Politiker jetzt mit Leuten „reden“ wollen und den Erklärbären für ihre vollkommen verbockte Politik spielen möchten.

    Liebe Parteipolitiker: Es ist euer Job, Probleme zu vermeiden und, wenn sie auftreten, zu lösen. Und nicht, sie zu verwalten, auszusitzen oder sie bewußt zu schaffen. Dazu wurdet ihr gewählt. Und nicht, um den Bürgern, die eure Fehlentscheidungen ausbaden müssen, zu erklären, warum sie die jetzt ausbaden müssen.

    Tut was. Das Problem heißt Islam, damit verbunden eine außer Rand und Band geratene illegale Einwanderung aus der 3. Welt (die zum Großteil islamisch ist), eine zum Teufel gehende öffentliche (und private) Sicherheit und ein Zusammenbruch der sozialen Systeme. Und wenn wir richtig Glück haben, bekommen wir dank der hirnlosen „Energiewende“, auch noch ein Mega-Blackout. Ich versichere euch: Dann brennt Deutschland.

    Aber das wißt ihr ja. Denn dieses apokalyptische Szenario „Stromausfall“ ist euch wohlbekannt:

    http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/056/1705672.pdf

    Ihr sollt nicht mit uns reden. Uns nichts erklären. Wir sind erwachsene Demokraten, des Denkens und der Realitätswahrnehmung durchaus fähig. Mit uns „reden“ zu wollen, ist ebenso plumpe Bauernfängerei wie das Abküssen niedlicher Ferkel auf Wahlkampftour.

    Ihr sollt was tun! Stellt die Probleme ab! Dazu steht euch per GG ein eindrucksvoller Machtapparat zur Verfügung, den der Bürger nicht hat. Und noch was: Wenn ihr statt dessen den Bürger abstellt, löst das kein einziges Problem.

  230. #155 BRDDR (15. Dez 2014 23:09)

    während die Fruchtbarkeitsrate einer deutschen Frau bei 1,3 liegt, beträgt diese bei moslemischen Frauen etwa 5,6.

    ——————————————-

    Woher hast Du diese Zahl? Würde mich interessieren, ob tatsächlich solche Zahlen in D erhoben werden.

    Es wurde ja behauptet, dass die Zahl der Muslime bis 2030 von 5 auf 7 Mio. steigen würde. Das wären dann nicht 5%, sondern ca. 7%. Wobei aber nicht berücksichtigt wird, dass die andere Bevölkerung schrumpft …

  231. #288 FrankfurterSchueler (16. Dez 2014 09:25)

    Die Methode, Demonstrationen sozusagen „hinten rum“ zu verbieten hat durchaus schon „Tradition“! So manche Demonstration wurde mit dem Hinweis der „Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung“ begründet! Und das nicht etwa, weil es sich um gewaltbereite Demonstranten handelte, sondern weil die SAnitfschisten und deren Kumpane mit Gewalttaten gedroht hatten!
    So und so ähnlich lassen sich unliebsame Demonstrationen unterbinden und die Gewalttäter obsiegen in diesem „Rechtsstaat“! Nicht „umsonst“ dürfen Anhänger der „Religion des Friedens“ ungestraft brüllen „Juden in Gas“! Unsere Behörden und Polizeivertreter haben doch schon lange Angst vor den Gegenreaktionen bei dem notwenigen Durchgreifen! Außerdem sind die Politiker zweifellos gro0ßenteils – mittel- oder unmittelbar (z. B. durch Versprechen von Investitionen o. ä.) durch die nahöstlichen Ölstaaten geschmiert!
    Um das abzustellen gilt es nach wie vor immer weiter zu demonstrieren. Denn: Wir sind das Volk!

  232. @ 280 Frankfurter Schueler

    „In dem VS Bericht heißt es weiter, lt.DLF
    “So berge etwa ein Aufeinandertreffen rückkehrender Dschihadisten und gewaltbereiter Hooligans auf anti-islamischen Kundgebungen erheblichen Zündstoff.”“
    ____________________________________________

    Es gehr schon lange nicht mehr darum, wer „Recht“, im Sinne auf dem Boden unseres Grundgesetzes und unserer Gesetze stehend, hat,sondern nur darum wer gefährlicher ist.

    Die Moslems und ihre, für uns verschlossene, Religions-und Clanwelt ist ohne drastische Mittel, nicht in den Griff zu bekommen. (siehe Miri Bremen und Abou Chaker Berlin)
    Da ist es leichter, den langmütigen, satten,alternden Deutschen/Europäer zu belabern und in die endlos Diskussions/Dialog-Schleife zu schicken.
    Wie so einen Brunnenochse. Kastriert und mit Ring durch die Nase. So lange er noch Wasserpumpen kann, ist er noch nützlich und darf noch leben.

    Unsere „Eliten“ haben den „Westen“ schon lange aufgegeben, sie haben es der Bevölkerung nur noch nicht gesagt.

    Bisher hatten sie aber nur Angst vor den Moslems und das sie die verstimmen könnten, wenn sie nicht spuren. Jetzt müssen sie auch Angst vor dem „Deutschem Volk“ haben.

    Noch haben sie mehr Angst vor den Moslems, das muß aber nicht so bleiben.

  233. Das hat Patzelt gesagt:

    „Es läuft schief, daß dieses Land sich relativ spät ehrlich gemacht hat, daß aus Gastarbeitern also wirklich Einwanderer geworden sind […] Folglich ist nicht rechtzeitig die Vorstellung entwickelt worden, daß ein endlos offenes Land nicht alles Leid der Welt absorbieren kann. Das heißt, das Land hat sich einesteils zu spät ehrlich gemacht, daß es ein Einwanderungsland ist.

    Es gab auch unterschiedliche Motivlagen, weshalb es ein Einwanderungsland ist oder [sein] wollen sollte. Hinter dem Plädoyer für die multikulturelle Gesellschaft lag ja auch oft folgendes Argument: Der Deutsche an sich neigt zum Faschismus. Wenn wir die deutsche Kultur aufbrechen, weltweit öffnen, liberal machen, Deutsche durch Aufnahme weiterer Menschen verdünnen, dann machen wir dieses Land nazisicher.

    Infolge dessen wurde diese Argumentation zugunsten einer Einwanderungspolitik handfest in Konfrontation zu jenen vorgebracht, die sagten: Ja, Moment, wollen wir mehr tun als andere aufnehmen, wollen wir unsere kulturelle Identität überhaupt aufgeben?

    Als die Debatte um die Leitkultur kam, ist sie nicht in dem Sinne wahrgenommen worden, daß es eine gemeinsame Kultur geben solle, in die hinein wir andere integrieren, sondern das sei „ein Vorschreiben von deutscher Identität“, „am deutschen Wesen müßte die Welt genesen“. Das heißt, die ganze Debatte ist hoffnungslos vergiftet gewesen.

    Und statt nun irgendwann eine Debatte darüber zu führen: Was verstehen wir unter Einwanderungsgesetz, soll das ein Einwanderungsbeschleunigungsgesetz, ein Einwanderungsvermehrungsgesetz sein, oder könnte man sich bei dem Einwanderungsgesetz auch vorstellen, daß man die Migration nach Deutschland zurückführt, die Debatte ist ja nie geführt worden.

    Wir haben noch nie eine klare, unvergiftete Debatte über Integrationspolitik gehabt, wie die Forderung, daß Zuwanderer, damit sie Chancen am deutschen Arbeitsmarkt haben sollen [, Deutsch lernen], und daß das Deutschlernen am besten schon in den Familien beginnen würde, das ist nun endlos zerredet worden in die Anmutung, hier sei der Vorschlag gemacht worden, hinter jedes Wohnzimmerfenster einen Sprachpolizisten zu setzen.

    Kurzum: Die ganze Debatte ist mit so viel Hintergedanken vergiftet, der Lust [?] an der Ausgrenzung von anderen geführt worden, daß ein Politiker, der halbwegs bei Trost ist, sich doch hier nicht positioniert, weil, dann kommt „der Beifall von der falschen Seite“, und „er entpuppt sich, als das, was er ist, nämlich: kein Demokrat“.

    http://www.mdr.de/mediathek/themen/nachrichten/video241080_zc-c5c7de76_zs-3795826d.html (ab ca. Minute 22)

    (Anmerkung: Da dieses Video keinen Vor- und Rücklauf hat, konnten einige wenige Nuscheligkeiten in der Schnelle nicht restlos geklärt werden, der Text ist aber zu 99 % authentisch.)

  234. #310 Babieca (16. Dez 2014 12:17)

    Liebe Parteipolitiker: …

    Perfekt. Dem Aufruf schließe ich mich in allen Punkten an!

    #

    #302 GroKo Haram (16. Dez 2014 11:33)

    Bitte ganz genau hinören, die Sendung gibt es in der MDR Mediathek.
    Der Professor sprach von einer von Anfang an vergifteten Diskussionsatmosphäre die immer idologisch geprägt war und hat diesen Satz als Geankengang Einiger zitiert. Es war keine Aussage von Ihm selbst.

    Ganz genau. Prof. Patzelt verkündet nämlich nicht einfach seine Meinung sondern weist auf die Ursprünge und Grundideen des Umvolkungskults hin! Die er anscheinend auch für sehr hinterfragungswürdig hält.

    Und er schiebt damit den Denkansatz an, diese Grundideen zu überprüfen und anhand der Praxiserfahrungen als grandios gescheitert zu erkennen. Und in Folge diesen Umvolkungskults sofort zu stoppen!

    Es war sehr ungewohnt, daß in so einer TV-Runde so in die sachliche Tiefe gegangen wird ohne sich gegenseitig anzufeinden. Ich habe diese Aussage auch erst mit Verzögerung in ihrer ganzen Tragweite erfasst. Zu dem Thema würde ich gern viel mehr erfahren. Insbesondere wer wann diese Ideen entwickelt und deren Umsetzung angeordnet hat. Und ob dieser Prozess überprüft wird oder tatsächlich wie die Realität naheliegt völlig außer Kontrolle geraten ist weil keiner merkt daß gerade das Gegenteil einer friedlichen Gesellschaft erzeugt wird. Weil Hinzumischung von gewaltaffinen Bevölkerungsgrupen nicht alle friedlicher macht. Weil ganz im Gegenteil eine friedliche Bevölkerung Gewalttätern besonders schutzlos ausgeliefert ist und somit eine Dominanz der Gewalt droht.

  235. Patzelt ist ein Wissenschaftler. Pfeiffer hingegen ein Demagoge. Auf den einen Seite die sachliche Analyse, auf der anderen Seite der pseudointellektuelle Stammtisch.

  236. OT:
    Wie erbärmlich unsere Medien sind, zeigt die Äußerung einer Reporterin der ARD-Tagesschau, die allen Ernstes meint, die Motivatrion des Täters sei bisher völlig unklar!
    Wie bescheuert muss man selbst sein oder für wie bescheuert die Zuseher halten, das zu glauben! Spätestens seit dem Zeigen der islamischen Glaubensformel weiß doch jeder geistig einigermaßen „rüstige“ Mensch, worum es geht! Um die „Verteidigung“ des ISSlam! Und dann überall diese Frage, ob es sich um einen Einzeltäter oder einen „verwirrten“ Menschen handele!
    Es ist doch ganz einfach: Ew ist einer der vielen , durch den ISSlam geistig verwirrten Einzeltäter! Dennoch mag es sein – und ist vermutlich auch so – dass er aus „religiösen“ Kreisen Unterstützung erhielt, sie es moralisch, sei es durch Beschaffung der Waffe usw. Einzeltäter hin oder her – der ISS.am macht aus Menschen eben leicht mordende Bestien – legitimiert durch den Koran und etliche Hadithe! Kuffar – also „lebensunwerte Ungläubige“ – dürfen getötet werden, wenn es der Ausbreitung des ISSlam nutzt!

  237. Berichtigung zu # 314:
    Sorry, sehe eben (#150 Kriegsgott via #298 media-watch), daß die entscheidende Passage wohl so lautete (eine dieser „Nuscheligkeiten“):

    “Wenn wir die deutsche Kultur aufbrechen, weltweit öffnen, liberal machen, Deutsche das Deutsche in Deutschland durch Aufnahme weiterer Menschen verdünnen, dann machen wir dieses Land nazisicher.“

    Patzelt sprach aber nicht von „Aufnahme anderer Kulturen“, sondern von „Aufnahme weiterer Menschen“.

  238. #314 Biloxi (16. Dez 2014 12:59)

    Vielen Dank für die Mühe! Mit der Berichtigug #318 paßt das. Im 3. Satz fehlt noch „tatsächlich“ (zu spät ehrlich gemacht, daß es tatsächlich ein Einwanderungsland ist).

    Ich wäre dafür, anhand dieses Textes einen eigenen Artikel daraus zu machen. Denn hier kann man das ganze Thema an der Wurzel packen. Alles andere was im Moment an Argumenten für Zuwanderung etc. gebracht wird, sind nur Scheinargumente mit denen die Politiker und ihre Unterstützer ihr eigenes zwanghaftes Handeln zu rechtfertigen versuchen dessen Ursprung sie selbst nicht verstehen. Und bevor man Fehler eingesteht rechtfertigt man lieber das „weiter so“ oder „Vorwärts immer…“.

  239. # 301 jean pierre aussant

    Die Vernunft (Nus), der der Mensch von all den Lebewesen, die wir kennen, allein mächtig ist, steht vor allem für dessen Freiheit. Das Christentum und die Gnostik aber haben sie beiseite gedrängt, letztere sogar pervertiert. Die Wahrheit, Schönheit und Gleichheit kommt vor dem Denken, hatte es vorher geheißen. Bei dem Protestanten Hegel, in seiner neuen, einzig wahren Religion, dann setzt der Begriff die Wahrheit, die das Ganze ist. Der einzelne Wille kehrt in seinem Staat wieder zum allgemeinen Willen zurück. Die Frankfurter Schule, im Bezug auf ihn und seinen Schüler Marx, deren Ziele teilend, korrigiert beide dahingehend, daß Begriff nicht mehr die Sache ist, Wahrheit jetztdas Nichts ist. D. h. alle Tradition, in erster Linie alles Deutsche, muß auf dem Weg zum Einheitsmenschen vernichtet werden. Dazu verbünden sich die 68er Maoisten mit ihrem rote Garden Ersatz Antifa und die ihnen schon hörigen Blockparteien mit dem Islam, der auch, in erster Linie mit Gewalt, den Einheits-Menschen-Moslem will. Deshalb macht es sehr wohl Sinn, sich gegen die Islamisierung zur Wehr zu setzen, trifft man doch damit auch die Deutschenhasser, die Patriotismus, Nationalitäten, die Verschiedenheit überhaupt ausmerzen wollen, die der Beginn des Denkens ist, es zum Leben erweckt (Plotin VI 7, 13,12). Kein Menschsein, keine Freiheit ohne sie.

  240. #320 Porphyr (16. Dez 2014 14:05)

    Wäre um uns herum nicht so gewaltig die „Kacke am Dampfen“ dann würde ich mich jetzt gerne mit Ihnen anlegen.
    Sehnen wir die Zeit herbei, wo der Islam keine Rolle in den Diskussionen mehr spielt und man wieder sich über die angebliche Schuld der alten, ich betone der alten, Frankfurter Schule bitter und heftig streiten kann.
    Nur mal ein Beispiel zur Familie und den Begriff der Mutter:
    Horkheimer Kritik der instrumentellen Vernunft, Fischer, S. 277 ff; Autorität der Familie in der Gegenwart;

    Die ideale moderne Mutter plant die Erziehung ihres Kindes nahezu wissenschaftlich … bis zum wohlausgewogenen Verhältnis von Lob und Tadel… …., selbst die Liebe wird gehandhabt wie eine Bestandteil pädagogischer Hygiene. Sie nehmen die Mutterschaft wie einen Beruf an. Das Bild der Mutter verliert daher im Bewußtsein der Kinder seine mystische Aura. …. Früher stattete sie (die Mutter) das Kind mit einem Gefühl der Sicherheit aus ….. und das Kind zehrte von diesem Fundus an Gefühl ein Leben lang. … Heute, wo das Kind nicht mehr die uneingeschränkte Liebe seiner Mutter erfährt, bleibt seine eigene Liebesfähigkeit unentwickelt. Das Kind unterdrückt das Kindliche in sich…… Seine Hartgesottenheit und gleichzeitige Unterwürfigkeit angesichts realer Macht, prädestiniert es für totale Lebensformen.

    Horkheimer ist in vielen Dingen erzkonservativ, gerade was Ehe, Familie und Kindererziehung angeht. Horkheimer wollte Zustände, in denen eine Mutter ihre mütterliche Liebe gegenüber dem Kind entfalten voll entfalten kann.
    Und: Horkheimer ist nicht Marcuse und Marcuse ist nicht die alte Frankfurter Schule. Von Habermas, mit dem die Abwicklung der Frankfurter Schule begann, und seinen Nachfolgern wollen wir nicht reden.
    Die 68er haben nicht mehr als die Klappentexte von Hegel und Marx gelesen.

    Doch wie gesagt: um uns herum ist die „Kacke am Dampfen“.

  241. Auch hier gibt es nur zwei Möglichkeiten:

    1. Die ARD ist grob dumm.

    2. Die ARD belügt ihre Zwangskunden gezielt.

    Meine Einschätzung:

    Die ARD-Tagesspropaganda lässt lügen

    ARD: (ab 0:43) „zwar sind heute einige Tausend weniger gekommen…“
    Realität: Es waren fünftausend Menschen mehr auf der Straße.
    Mein Vertrauen in diese Bande ist endgültig dahin.

  242. #314 Biloxi

    Patzelt beschreibt doch nur, was wir hier schon lange thematisiert haben, von Abdullah und Steuerbetrüger Özdemir als Transformation bezeichnet wurde und von den rotzgrünen Neo-BolschewistINnen betrieben wird.

    So gesehen ist die Religionkritik am Islam nicht nur richtig und notwendig und dennoch sekundär.

    Das primäre, und auch teilweise kriminelle Element wird von den rotzgrünen Neo-BolschewistINen beherrscht und unsere eigentlichen Feinde.

    Auf die müssen wir unseren Kampf ausrichten(!!!), denn dieses Pack verstößt jeden Tag gegen den Artikel 16a, ist kriminell und Gesetze. Und die Medien, auch zu 80% Rotzgrün, spricht das nicht an und betreibt Propaganda gegen das Volk.

    Sehen wir uns den üblen Konfirmanden Heiko Maas an und die SED-Nonne Maybritt Illner vom ZDFan.

    Maas und Illner hetzen gegen uns und Illner kann ja einmal deutlich machen, ob sie tatsächlich nie für die STASI gearbeitet hat, denn ihre Angaben zu SED-Mitgliedschaft schwanken auch. Was ist richtig?

  243. @ #313 non smoking woman

    Replay Media Catcher, zeichnet zuverlässig auf, kost ein bisschen.

    Oder bei Firefox VideoDownloader

  244. #2 fundichrist (15. Dez 2014 21:43)

    DDR am Ende

    – – – – –

    In der DDR, der Sowjet Union, dem Ostblock herrschte Laizismus –
    Religionen hatten keine politische Macht mehr!

    Jetzt, droht der Menschheit – Klerikalfaschismus!

  245. 12 METAH (15. Dez 2014 22:01)

    Die Bundeskanzlerin: Aber hier ist kein Platz für Hetze und Verleumdung.
    Der Bundespräsident: Alles Chaoten
    Der Bundesjustizminister: Widerwärtig… Schande für Deutschland!

    ———————————-

    Ist dies schon Selbstkritik?

  246. OT
    Das NSU-Mädchen bekommt Hafterleichtung, totalabgeschirmte „Verdächtige“ können nun mal keinen „Unfall“ erleiden?

  247. #22 Kriegsgott (15. Dez 2014 22:08)

    Das war es. PEGIDA sind alles angereiste.
    Ist aber gut so! 😉
    Es geht ja nicht nur um Dresden!chtig

    – – – – –

    Richtig!
    Mohammed hat 622 n. Chr. der ganzen Welt den Krieg und Unterwerfung erklärt und – nicht erst „vorgestern“!

  248. Seit gefühlten Jahrzehnten nicht mehr so eine sachliche und faire politische Sendung im ÖR TV gesehen ! Ganz und gar ohne „Rechtsextremismusforscher“, der dem dummen Volk die Welt erklärt !!
    Sowas werden die Rotfaschisten vom WDR niemals hinkriegen!

  249. #322 FrankfurterSchuler
    Durch das Zitat: das Ganze ist das Falsche, die Unwahrheit, das Nichts, ist klar, daß nicht von Horkheimer, sondern von Adornos falscher Ansicht von Metaphysik die Rede ist, daß bei ihr, wie er meint, Begriff und Sache eins seien, was mit der Metaphysik eines Parmenides, Platon und Plotin nichts zu tun hat, aber auf Hegel zutrifft. Insofern ist Adornos Umkehr Hegels, seine Aufhebung der falschen Metaphysik, die er für das Scheitern der edlen Ziele auch von Marx für ursächlich hält, ins Gegenteil für die Zerstörung des Deutschtums durch die Frankfurter Schule, das die 68er in allen Istitutionen intensivst betreiben, wovon die Islamisierung ein Teil ist, mit verantwortlich.

  250. #332 Porphyr (16. Dez 2014 17:23)
    Ihr Argument ist sehr komplex und schwer zu begegnen. Adornos Metaphysik zu lesen ist eine schwere Strafe und irgendwann habe ich es dann auch sein gelassen.
    Erich Fromm, der zu Horkheimer und Adorno in den USA auf Distanz ging, und den die beiden gemieden haben, blieb mir immer sehr wichtig. Im Denken von Fromm und Horkheimer schwang für mich immer das mit, was ich mal den „Reaktorkern“ des jüdisch-christlichen Mythos nennen möchte, den wahren Kern des echten Humanismus.
    Was den Begriff der Metaphysik angeht, so geriet ich im Laufe der Jahre auf „Abwege“, die weit weg von den ausgetretenen Pfaden liegen, was unter dem Begriff allgemein verstanden wird.
    Ich habe mich viel zu lange und intensiv mit der Philosophie von John Searle und seiner „Construction of Social Reality“ beschäftigt und seinem Begriff der „institutional facts“, das verbunden mit Nicolai Hartmanns „Stufenbau der Ontologie“ und Werndzky Begriff der „Noosphäre“, bzw. „Biosphäre“, ergibt eine ganz neue Vorstellung von einem sehr diesseitigen Begriff von Metaphysik ohne ewige Gesetze.

    Es sicher richtig, dass die 68er auf ihrem langen Marsch durch die Institutionen das zertrümmert haben, was Tönnies unter Gemeinschaft verstand und haben alles vergesellschaftet, das Individuum atomisiert. Genau genommen haben sie unsere Gesellschaft total veramerikanisiert und autistisch gemacht. Ohne konkrete und echte Gemeinschaften gehen wir aber elend zu Grunde. Die Zunahme der Depressionen und der Gewalt kommt nicht von ungefähr.
    Bei aller Kritik findet man bei Fromm und Horkheimer theoretische Ansätze mit einem hohen Erklärungswert dazu, bei Adorno nur bedingt.

    Horkheimer, da bin ich mir sicher, dreht sich im Grabe herum ob dem, was sich heuer vollzieht. Nein, er rotiert darin, weil das eintritt, was er unbedingt vermeiden wollt.
    Aber jetzt gilt die 11. These zu Feuerbach zu Karl Marx: „Die Philosophen haben die Welt immer nur anders interpretiert, es kömmt aber darauf an, sie zu verändern.“

    Ich sehe jeden Tag um mich herum in Zug und U-Bahn z.B., wie der Mensch sich mehr und mehr von seiner Kultur, von der Natur und dem menschlichen Wesen selbst entfremdet. Keiner hat das so ergründet wie Fromm und er bleibt dabei ganz nah am Alten Testament.
    Darauf kommt es mir an.
    Entschuldigen Sie die lange Erklärung und einen besonders schönen Abend.

  251. Nach ewigen Zeiten mal wieder eine richtig gute Diskussionsrunde, in der offen und ehrlich die Probleme angesprochen werden KONNTEN, was nicht zuletzt an der Zusammensetzung der Runde lag, wo nicht von vornherein, ein einzelner ganz offensichtlich vom Meinungskartell mundtot gemacht werden sollte. Es ging erstaunlicherweise mal um die Sache. Frauke Petry hat ein ganz dickes Kompliment verdient und deutlich bewiesen, dass die Propaganda, die momentan gegen die AfD läuft, hauptsächlich ideologisch getrieben ist. Die einzige Gefahr, die ich sehe, ist die, dass Lucke, so schwach und gesichtslos, wie er sich in Diskussionen um islamische Einwanderung präsentiert, die Partei durchökonomisiert und damit die eigentlichen Probleme in Deutschland auch mit einer AfD in den Parlamenten ungelöst bleibt. Wenn Leute wie Frauke Petry dort Gehör und Einfluss finden, kann es mit der Partei etwas werden, denn sie scheint beiden Gefahren trotzen zu können, einerseits der dumpfen Rassismus Gefahr und andererseits der Ökonomisierung aller Probleme.

    Die verkennt nämlich, dass unter den Isis Fanatikern keineswegs nur Deso Dogg Deppen sind, die außer Rumballern und wehrlose Menschen quälen im Leben nichts gebacken kriegen und deshalb in einem islamischen Staat bestens aufgehoben sind, der verkrachten Existenzen ohne Bildung und Begabung eine Chance bietet, wenn sie sich auf dem Gebiet des Massakrierens von wehrhaften sowie wehrlosen Menschen als Streetgangster schon gewisse Vorkenntnisse angeeignet haben, sondern dass es dort genauso Leute gibt, die eine sich bietende Karriere in Deutschland einfach wegschmeißen, weil sie ihnen gar nichts mehr bedeutet.
    Was soll es da nützen, ihnen noch bessere Chancen anzubieten, wenn sie das überhaupt nicht mehr interessiert?
    Ihre Vorbilder sind nicht Banker, Politiker, Wissenschaftler oder gar Musiker. Die sind schlimmstenfalls einfach haram.

    Ihre Vorbilder sind Menschen, die Köpfe hacken, vergewaltigen, Wehrlose foltern, Gliedmaßen abschneiden. Kurz, es sind Leute mit einem soliden Dachschaden.

    So jemand eine Ausbildungsmaßnahme anzubieten ist etwa so wie jemand, der denkt, er sei Napoleon, einen Job an der Kasse bei Aldi anzubieten. ja, warum sollst du an der Kasse arbeiten, wenn du Napoleon bist.

    Alles ist unter deiner „Würde“ Und du fühlst dich ständig beleidigt, weil niemand anerkennt, dass du Napoleon bist.

    Das dürfte etwa die Schwere der Aufgabe skizzieren, die sich die Integrationsindustrie scheinbar zutraut oder suggeriert, dass sie es wenigstens plane.

    Heute auf Phoenix gab es wieder den ganzen Tag das Übliche: Manipulierte Realität.

    Alle, die die Gefahr der Islamisierung sehen, sind natürlich bildungsferne Idioten, Radikale, Nazis, Mitläufer ohne eigene Meinung, Menschen mit Informationsdefiziten usw usw.

    Die Arroganz der Statements eines Mass oder Maaß, wie auch immer der heißt, eines Innenministers Jäger, der sich eigentlich für seine Integrationspolitik nur noch schämen sollte, aber auftritt wie ein Gockel, den man in einen Anzug gestopft hat.

    Demokratie geht anders. Und wenn man sich klarmacht, dass auch in der SPD ehemalige linksradikale Aktivisten ihr politisches Zuhause gefunden haben, dann verwundern eigentlich auch die antidemokratischen Hetzreden dieser Politiker, die einfach gegen alles, was nicht ihrer Meinung ist, komplett intolerant sind, nicht mehr. Sie sind nie Demokraten gewesen, die ehemaligen Spartakisten, Maoisten, KPDler, KBWler und wie sie alle heißen.
    Ich habe noch zu einer Zeit studiert, als der Weg zur Mensa einem Spießrutenlauf glich, als man an den roten Missionaren und ihren Blättern vorbeimusste. Auffällig war der Schulterschluss zwischen Jusos und diesen Linksradikalen. Erst als die Mauer fiel und jeder Depp sehen konnte, wie es in roten Paradiesen zugeht, da verschwanden sie für ein paar Jahre.
    Pegida ist dringend notwendig
    Und diese Sendung war ein Highlight demokratischer Diskussionskultur. Ich fand auch die Dame von der SPD gar nicht so schlecht. Jedenfalls respaktabel, dass sie sich von ihren Parteikollegen Jäger und Mass (ein Witzbold, der sich nicht mal den Namen Pegida merken kann, wozu soll ich mir seinen Namen merken) distanziert hat.
    Dennoch darf sich Pegida sich nicht einlullen lassen. Gesprächsbereitschaft bedeutet noch gar nichts, solange alles wieder so bleibt wie es ist.

  252. Es ist mir eine Ehre, zu den rohen Gestalten, die braunen Rattenfängern hinterherlaufen, die eine Schande für Deutschland sind, zu den Transformationsverlierern, den Chaoten aus der wirren Welt der Wohlstandsbürger (neuester Spargel-Titel) dazuzugehören – nun schon zum dritten Mal. Beste Stimmung gestern, riesig nette Menschen kennengelernt, erstmalig zum Schluß gesungen: das Deutschlandlied. Nein, dieser war nicht so schweigsam wie die anderen Spaziergänge. Während des Spazierens riefen wir „Lügenpresse“, sobald wir einen Pulk der allseits geschätzten Wort- und Sinnverdreher erblickten, die den Abendspaziergängern unbedingt erklären wollen, warum sie spazieren bzw. besser nicht spazieren würden, und immer wieder „Wir sind das Volk“. Ich lernte unter anderen den PI’ler „Der-Dativ-ist-dem-Genetiv-sein-Tod“ kennen, und als seien seine Vorschläge von neulich gehört worden, spazierten wir diesmal in Wohnbereiche Richtung Großer Garten und hielten die Abschlußkundgebung in der Nähe der Bürgerwiese (wie passend!). Die Wohnviertel also konnten uns diesmal sehen und hören, stolze 15.000, wie wir gehofft hatten!
    Aber da lief etwas nicht richtig. Vor 9 Wochen begann eine kleinere Gruppe mit Abendspaziergängen durch die Dresdner Innenstadt und hielt Abschlußkundgebungen am Goldenen Reiter oder auf dem Theaterplatz. Gestern, beim 9. Spaziergang, verbannte man nach einer Stehkundgebung die, die sich mit Recht einen Anspruch auf prominente Plätze in Dresden erworben hatten, abseits der Innenstadt. Dafür besetzten die lärmenden Dingsda den Stadtkern samt schützenswerter Weihnachtsmärkte. Die störten den sensiblen Einzelhandel offenbar nicht. Die lärmten am Theaterplatz herum, unterstützt von dümmlichen Fr—Gesichtern wie Ötzdemir. Aus den Worten von Lutz Bachmann war herauszuhören, daß man sich dieses erneute Spazieren auch noch hart hatte erkämpfen müssen. Es wirft ein bezeichnendes Licht auf die Situation in Dresden, die hirnlose Parteinahme für halbgare Johler, die dann wirklich alles lahmlegen. Und vor allem: deretwegen überhaupt so viel Polizei benötigt wird. Ich bin an mehreren Stellen des Zuges mitgelaufen, ein Schild hochhaltend, das man mir in die Hand gedrückt hatte und mit dem ich mich voll und ganz identifizieren konnte: „GEZ abschaffen. Schluß mit der Staatspropaganda!“, und nirgendwo habe ich etwas anderes erlebt als gute Laune, Freundlichkeit, gepaart mit absoluter Entschlossenheit. Deshalb auch „Wir kommen wieder!“
    Nachher bekam ich ein Telefonat mit, das der Besitzer eines Kleinrestaurants in der Weißen Gasse führte, in einem Bereich also, der gestern nur und ausschließlich den Prachtjungs von der Antifa vorbehalten war. Was tat er? Er beschwerte sich über Pegida: am Ende würden die jeden Tag marschieren, wie 1989, an wen er denn montags noch verkaufen solle? Da sage man noch, die Leute verstünden in Zusammenhängen zu denken! Sein Wurmgedankengang lief wohl so: Wenn Pegida nicht spazierenginge, hätte ich die Antifa nicht auszuhalten und Polizeisperren ab 13h. Hätte er noch etwas Resthirn und Lernfähigkeit, hätte er gedacht: Laß Pegida doch spazieren, die sind friedlich. Gegendemos am selben Datum und am selben Ort müssen unterbleiben.
    Was sonst noch? Richtig: Ein Bettlaken, das ganz oben bei der Synagoge am Brühlschen Garten heraushing: Dresden für alle und so. Auch kein Hirn, nicht mal Resthirn. Am Theaterplatz klebte an einem Laternenpfahl so ein dämlicher Spruch wie: Es gäbe keine Islamisierung in Deutschland. Christen/Atheisten/Moslems müßten hierzulande in freier Entscheidungsfindung ihr Zusammenleben gestalten. Dies ist nun wirklich absolut hirntot. Und so ein Schnack, während zeitgleich ein irrer Mohammedaner wieder mal „ausrastete“, wie es ja jetzt so schön heißt (Geiselnahme in Australien). Und weil das alles so ist, war es mir ein Vergnügen, diesen dummen Spruchzettel mittels Abreißens der wohlverdienten Zerstörung zuzuführen.
    Mit Lutz Bachmann konnte ich anschließend ein paar Worte reden. Er wirkt mir wie jemand, der genau weiß, was er will und auch über die Fähigkeiten verfügt, das durchzusetzen. Er ist ein Segen für Deutschland, keine Schande, er setzt so viele Kräfte frei. Nutzen wir das – jetzt!

Comments are closed.