Print Friendly, PDF & Email

usa-4Am Samstag ermordete der schwarze Moslem Ismaaiyl Abdullah („Diener Allahs“) Brinsley in New York zwei Polizisten, die gerade in ihrem Auto (Foto oben) Brotzeit machten. Er schoss durch das Beifahrerfenster in ihre Köpfe. Deutsche Medien berichten zwar unisono, dass dies eine Rache für die versehentliche Tötung des Schwarzen Eric Garner in Folge eines Würgegriffs und der Erschießung des Schwarzen Michael Brown in Ferguson durch US-Polizisten gewesen sein soll. Dies dürfte aber nur der Vertuschung des islamischen Motivs dienen: Laut eines Berichtes von Jihad-Watch hatte der Moslem auf seiner Facebook-Seite ein Foto des Korans mit dem Vers 8:60 gepostet, in dem es heißt „Werft Schrecken in die Herzen der Feinde von Allah”.

(Von Michael Stürzenberger)

Hier der sreenshot von der Facebookseite des gläubigen Moslems:

usa-2

Auf „Prison Planet“ ist ein Video zu sehen, in dem davon ausgegangen wird, dass der Moslem auch von den Tötungsorgien des Islamischen Staates inspiriert wurde. Nach seinem hinterhältigen Mord an den beiden amerikanischen Polizisten erschoss sich der Moslem-Killer bei der anschließenden Flucht selber, wie die Zeit berichtet:

Ein 28-Jähriger hat im New Yorker Stadtteil Brooklyn zwei in ihrem Streifenwagen sitzende Polizisten mit Kopfschüssen getötet. Der Täter habe ohne Vorwarnung durch das Fenster mehrfach auf die Beamten gefeuert, sagte Polizeichef William Bratton. Die Polizisten mit asiatischem und einen hispanischem Hintergrund hätten keine Chance gehabt, ihre Waffen zu ziehen. Der mutmaßliche Schütze sei nach den Todesschüssen in eine nahe gelegene U-Bahnstation gerannt, wo er sich mit Schüssen in den Kopf selbst getötet habe.

In der Zeit ist auch von seiner Ankündigung zu lesen, zwei „Schweine“ töten zu wollen:

Der Mann hatte laut Bratton aber zuvor in dem sozialen Netzwerk Instagram „sehr polizeifeindliche“ Kommentare abgegeben. Zwei Beamte sagten der Nachrichtenagentur AP, er habe davon gesprochen, zwei „Schweine“ als Vergeltung für den Tod von Eric Garner zu erschießen.

Zuvor war der Moslem schon durch Straftaten wie Raub (islamkonform) und Widerstand gegen Vollzugsbeamte (islamkonform) aufgefallen:

Der mutmaßliche Täter wohnte in Georgia und war der Polizei bereits mehrfach aufgefallen. Unter anderem wurde er wegen Raubs, Ladendiebstahls, des Tragens einer versteckten Waffe, Ruhestörung und Behinderung eines Vollzugsbeamten festgenommen.

Auf Bare Naked Islam wird berichtet, dass der Killer kürzlich erst zum Islam konvertierte und einige seiner Facebookfreunde zum konsequenten Töten von US-Zivilisten auffordern. So sieht der hinterhältige kaltblütige Killer aus:

usa-6,jpg

Hier die beiden getöteten Polizisten – links der 40 Jahre alte spanischstämmige Rafael Ramos und rechts der 32 Jahre alte Wenjian Liu, der erst vor kurzem geheiratet hat:

usa-3

Polizisten werden als Exekutive des verhassten demokratischen Staates von der islamischen Ideologie verachtet. Ein Moslem muss die Verwirklichung des islamischen Gottesstaates mit dem göttlichen Recht Scharia anstreben. Das Akzeptieren des demokratischen Staates ist nur scheinbar und auch nur für die Übergangszeit gedacht, bis der moslemische Gesellschaftsanteil stark genug ist, um die Macht zu übernehmen. Unsere Solidarität gilt den amerikanischen Polizisten, die Tag für Tag ihren Kopf gegen solch barbarische Kriminelle hinhalten müssen. Hier ein Polizist aus New York, der um seine ermordeten Kollegen trauert:

usa-7

Unseren Polizisten wird es bald nicht besser gehen..

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

64 KOMMENTARE

  1. Mein Beileid an die Familien und Hinterbliebenen der beiden Polizisten.

    Ansonsten kann ich dem letzten Satz nur zustimmen: Heute Amerika, morgen Deutschland / Europa…

    Und dem feigen Mörder spricht das geistige Niveau eines Neandertalers schon aus den Augen!

  2. Bleibt zu hoffen das wir in Deutschland von derartigen Auswüchsen verschont bleiben weil die Öffentlichkeit noch rechtzeitig aufwacht .
    Mein Beileid an die Angehörigen der ermordeten Polizisten .

  3. Grausam. Schrecklich. Wann wacht die westliche Welt endlich auf aus ihrem Schlaf?

    Der letzte Satz stimmt nachdenklich. Obwohl…bei uns müsste so ein Sch..kerl aber lange suchen, bis er einen Polizisten auf der Straße gefunden hat. Die sind ja gemäß dem politischen Willen unserer Führungseliten eine aussterbende Art.

    Und solange wir von solchen Verrätern regiert werden, wird sich nichts ändern. Ich sehe für unsere Zukunft unfriedliche Zeiten auf uns zukommen.

  4. Keine Unruhen, Plünderungen, Gewaltorgien und Lichterketten von New York bis Seattle. Die Medien berichten unaufgeregt. Sind Tote nicht gleich Tote?

  5. Alle Messermorde und Verkehrsunfälle mit muslimischen Tätern/Verursachern der letzten Jahre müssten noch mal auf dschihadistischen Hintergrund untersucht werden.
    In Zukunft sollte grundsätzlich in solchen Fällen geprüft werden, ob ein islamistisches Motiv vorliegen könnte.

  6. Wenn der ISLAM nicht verboten wird, wird das so weitergehen, bis der ISLAM die Welt beherrscht.

    Ich verstehe nicht, warum PI diese Berichte von Totenhöfer nicht thematisiert.

    Jürgen Todenhöfer beim Islamischen Staat: Der IS will 500 Millionen Menschen töten

    Der deutsche Publizist Jürgen Todenhöfer hat sich für ein Buchprojekt in das „Kalifat“ des Islamischen Staates getraut – und kam wohlbehalten zurück. Sichtlich beeindruckt von den Erlebnissen im Herzen des Terror-Staates warnt er eindringlich vor der Terror-Miliz. Der IS habe vor, Hunderte Millionen Menschen zu töten. Auch Muslime im Westen seien nicht sicher.
    „IS ist mächtiger und gefährlicher, als viele ahnen“

    http://web.de/magazine/politik/juergen-todenhoefer-islamischen-staat-is-500-millionen-menschen-toeten-30291064

    IS soll 100 „Abtrünnige“ getötet haben

    Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) soll in Syrien 100 vermeintlich abtrünnige Kämpfer aus den eigenen Reihen hingerichtet haben. Die ausländischen Dschihadisten hätten in ihre Heimatländer zurückkehren wollen, sagte ein Aktivist aus al-Rakka der Deutschen Presse-Agentur.
    Hunderte weitere Kämpfer befänden sich unter strenger Beobachtung der IS-Führung. Eine „Sittenpolizei“ kontrolliere vor Ort ihre Gesinnung, bestätigte ein weiterer Aktivist aus der Stadt, der ebenfalls anonym bleiben wollte. Als erstes hatte die britische „Financial Times“ über die Hinrichtungen berichtet. Nach Informationen der Zeitung sind 400 IS-Mitglieder im nordsyrischen Al-Rakka inhaftiert, das als Hauptstadt des vom IS ausgerufenen „Kalifats“ gilt.

    http://www.gmx.at/magazine/politik/is-abtruennige-getoetet-30291482

  7. Der Hergang der Tat, lässt nur eine Schlussfolgerung zu. Die Täter müssen Uwe und Uwe gewesen sein. Das ist die gleiche Vorgehensweise wie in Heilbronn. Vielleicht ist auf der Pink Panther DVD noch irgendwo das Geständnis versteckt.

  8. Sicher hat er im Moment des Tötens „Aluah Akbar“ ausgerufen. Mit dieser Anleitung aus dem Koran macht man sich zum „Werkzeug“ Allahs. D.h. man hat in diesem Moment keine Schuld sondern ist in diesem Moment „Werkzeug Gottes/Allahs).

  9. Um zu verhindern, daß pi vom Mainstream reflexartig des Rassismus bezichtigt wir wäre es nötig Vergleiche wie „Neandertaler“ oder Beleidigungen wie „Dreckspack“ zu lassen.Selbst die größte Wut ändert nichts an den Verhältnissen.Das sage ich aus eigener Erfahrung, die mir sowohl heftige menschliche Enttäuschungen als auch kräftige finanzielle Einbußen gebracht hat.Auch für Beleidigungen habe ich schon geblecht.
    Es bringt nichts.Kein Ermordeter wird davon wieder lebendig; keine Vergewaltigung wird dadurch ungeschehen.
    Manchmal gelingt es mir, dieses Schauspiel auf diesem schönen Planeten als gelegentlich völlig absurden Zirkus mit grotesken Darstellern zu sehen.Das bringt inneren Frieden.
    Ich gebe allerdings zu: Noch habe ich Heim, Familie, Job, alle Glieder dran und was zu Futtern.Was wäre wenn…?

  10. @ freespeech

    „Man könnte auf die Idee kommen, dass Islam nicht nicht gut für die Gesundheit ist.“

    Vor allem ist Obama nicht gut für die USA.

    Er stachelt bewusst den Rassenhass an, um daraus wahlpolitische Vorteile zu schinden.

    Das Konzept mag in Bezug auf die Stimmen für die Demokraten bei den nächsten Wahlen aufgehen (oder auch nicht, die Hispanics und die Afroamerikaner sind sich überhaupt nicht grün), aber er vergiftet das gesellschaftliche Klima.

    Misfits fühlen sich durch die Hasslegitimierung des Korans eh schon angezogen, wenn man ihnen auch noch den Happen des Rassenhasses zuwirft, dann gute Nacht Freunde….

  11. Heilbronn 2007

    irgendwie erinnert einem das an den Polizistenmord in Heilbronn zum Nachteil der Michele Kiesewetter.

  12. #19 Troja77 (22. Dez 2014 15:32)

    Die Bild schreib:

    Berlin – Diese Grapsch-Attacken bleiben nicht folgenlos! Vier Berliner Jungs (14 bis 15 Jahre alt) haben sich mitten auf dem Adventsmarkt am Berliner Shoppingcenter „Alexa“ an Mädchen vergriffen und sie sexuell belästigt!

    ? Die Polizei nahm die Grapscher fest, mehrere wurden sogar an Straßenschilder gefesselt.

    Wenn die „Herren“ gegen die öffentliche Fesselung wegen Diskriminierung klagen, wird die Strafe gegen die Polizisten wesentlich höher ausfallen als gegen die Täter. Wetten!

  13. langsam haben es unsere Blockmedien schwer, alle Islamgräueltaten zu vertuschen!

    Der dicke Neger hatte bestimmt eine schwere Kindheit und hat nur den wahren IS-lam nicht verstanden,
    Koranmißverständis Nr. 8.888.888

  14. Deshalb müssen unbedingt noch viele, viele Mohammedaner in unseren Polizeidienst gehievt werden! (-:)
    Die können dann die eigenen Kuffar-Kollegen „beseitigen“! Eine „Hilfe“ von außen wird fortan unnötig.

  15. Am schlimmsten sind die,die behaupten das diese Massaker nichts mit dem Islam zu tun haben!
    Mir ist es ein besonderes Bedürfnis zum „kruden Haufen“ nach Dresden zu fahren!Ich bin dabei,bei der Mischpoke!
    Nichts könnte mich aufhalten! Ich tue es für die Zukunft meiner Kinder!Für unser Land!Stoppt die weitere Islamisierung unseres Landes!

  16. Pakistans Regierung will als Vergeltung für die Ermordung von 130 Schülern 500 Islamisten hinrichten. Und jetzt KOMMTS: Unsere Bundesregierung VERURTEILT dieses Ansinnen (und hofft möglicherweise, dass diese Talente alle nach Deutschland kommen, wo sie von uns lobpreisend in Empfang genommen werden, ihnen der rote Teppich ausgerollt wird, und sie in komfortablen Wohnungen und Häusern incl. Putzfrau und Sicherheitsdienst in Empfang genommen werden). 🙁

    http://www.welt.de/politik/ausland/article135660409/500-werden-in-der-ersten-Phase-gehaengt.html

  17. #10 Demokrat007 (22. Dez 2014 15:18)

    Ex Bundeskanzler Gerhard Schröder nennt PEGIDA einen “kruden Haufen” und fordert “Aufstand der Anständigen” gegen PEGIDA

    http://www.gmx.net/magazine/politik/schroeder-aufstand-anstaendigen-pegida-30294492

    Diese kruden Äußerungen des kruden ehemaligen Bundeskanzlers Schröder sollten wir krude zurückweisen! Die sogenannten „Anständigen“ die er meint, sind nur ein kruder Haufen verblendeter Ideologen und Idioten mit kruden Gedanken!

  18. Hat nichts mit dem ISLAM zu tun!!!
    Der Täter hat bestimmt eine Psychose.

    Im französischen Dijon hat ein Mann mehrere Fußgänger absichtlich angefahren und dabei schwer verletzt. Elf Menschen wurden bei dem Anschlag verletzt, keines der Opfer schwebt in Lebensgefahr. Der Täter rief bei den Attacken „Allahu akbar“ (Gott ist groß). Zeugen zufolge soll der Attentäter seine Angriffe mit den „Kindern von Palästina“ begründet haben, sagte ein Sprecher des Innenministeriums.

    http://www.tagesschau.de/ausland/dijon-anschlag-101.html

  19. Der sitzt gerade wie viele andere sprenggläubige Suhrensöhne in der Hölle und fragt sich,an welchem Punkt er in seinem Leben Schei**e gebaut hat.

    Hehehe…
    (Devilsmile)

  20. #29 deris (22. Dez 2014 15:56)

    Jemand wie Schröder, der auf das Volkerrecht schei#st, nennt die Gegendemonstranten der Pegida die Anständigen. Er gehört in den Haag vors Gericht gestellt!

  21. #28 deris

    Man sollte sich daran erinnern, dass die beiden damals als Anlass für den „Aufstand der Anständigen“ genommenen Vorfälle entgegen der initialen Behauptung nicht neonazistischer Natur waren, sondern zum einen Ausgeburt der kranken Seele einer trauernden Mutter und zum anderen die Tat antisemitischer Muslime.

  22. Ich bin auf den Tag gespannt,

    wenn es in Deutschland auch zu Morden an Deutschen durch Muslime kommt und wie sich dann unsere Matrix der Freunde des Islams in Deutschland verhalten werden?

    Wird ihnen dann der Allerwerteste auf Grundeis gehen, wenn ihnen dann Vergeltung durch die 99% der Volksdeutschen-Nazies droht?

  23. „Morden Für Allah“

    von: AMIR TAHERI
    deutsche Erstausgabe 1993

    Auszug ab Seite 177….

    Obwohl sie verschiedenen politischen Parteien angehörten,wurden sie beide als „Töchter der Partei Allahs“ betrachtet.
    Die erste,Sumayah Sa´ad,war 1983gerade sechzehnjährig der Sayyedah-Zainab Brigade der Hisbollah beigetreten,dem nach der Schwester Husseins benannten ersten weiblichen schiiten Kommando.Beseelt vom Wunsch,zu töten und zu sterben,meldete sie sich freiwillig für ein Entehari(Selbstmor-Kommando)gegen das amerikanische Marines Dormitorium in Beirut.Zunächst wurde sie auch dafür angenommen und entsprechend ausgebildet.Im letzten augenblick jedoch entschieden die Befehlshaber,das die Mission von einem Mann ausgeführt werden sollte.Sumayyaha Chance,eine Braut des Blutes zu werden,kam über zwei Jahre später,als man ihr am 10.März 1985 gestattete,einen dynamitbeladenen Wagen in eine militärische Stellung der Israelis im Südlibanon
    zu fahren.Bei diesem fünften bestätigtem Entehari-Anschlag auf israelische Stellungen im Südlibanon seit 1982 wurden zwölf israelische Soldaten getötet und vierzehn weitere verletzt.
    Zwei Monate darauf wurden Symayahs verwitwete
    Mutter und ihr Bruder in die islamische Republik eingeladen und von Ayatollah Khomeini empfangen.
    Eine größere Straße in Teheran wurde nach Sumayah,der „Heldin des Islam“ benannt.
    Die zweite zu ehrende Braut des Blutes ist Sanah Muheidli die am Vorabend ihrer Entahari-Mission gerade siebzehn geworden war.Am 25.März verließ sie ihr Elternhaus in der Westbeiruter Vorstadt Mussaitabah,angeblich um Einkäufe zu erledigen.Aber sie kehrte nie wieder heim.Am 9.April fuhr sie im Südlibanon einen mit TNT beladenen Peugeot in einen israelischen Militärkonvoi.Dabei tötete sie zwei feindliche Soldaten und verwundete zwei weitere,sie selbst wurde in tausend Stücke zerfetzt.Sanah stammte aus dem südlibanesischen Dorf Aqnun,das seit Jahren unter Einfällen von Israelis und der PLO
    zu leiden hatte.Bevor sie zur Tat schritt,hatte Sanyah den Regeln freiwilliger Märtyrer gemäßihr Testament gemacht.Statt Feder und Papier wählte sie eine Videokassette,die inzwischen zu einem „hochgeschätzten Bestandteil islamischer Geschichte“ geworden ist.
    Der Entahari Teenager erklärte der Mutter,und durch diese der ganzen Gemeinschaft der Gläubigen,“heiter zu sein und Luftsprünge zu machen,als sei es mein Hochzeitstag“
    Im Libanon wurde sie unverzüglich zur „Nationalheldin“ erklärt,man widmete ihr zahlreiche Gedichte und Kurzgeschichten,die ihre Tat priesen.
    In den Augen des algerischen fundamentalistischen Schriftstellers Hamzah Kaidi verwandelten diese Taten „den Krieg in einen Akt der Liebe“

    ——————————————-

  24. #35 Antidote (22. Dez 2014 16:14)

    Ich bin auf den Tag gespannt,

    wenn es in Deutschland auch zu Morden an Deutschen durch Muslime kommt und wie sich dann unsere Matrix der Freunde des Islams in Deutschland verhalten werden?

    Äh, ist das nicht schon längst der Fall ❓

    Ich erinnere nur an Daniel Siefert Kirchweyhe, Samuel Fischer Marburg, Jonny K. Berlin, Thorsten Tragelehn Lohfelden/Kassel http://tragelehn.onpw.de/ , Timo Hinrichs Rödermark, Dachdecker in HH der wegen 20 Cent getötet wurde u.u.u.u.u.u. https://akivoegwerner.wordpress.com/2012/02/23/liste-der-von-auslandern-ermordeten-deutschen/

  25. Werden jetzt von Weissen in den USA Supermärkte geplündert ❓ Brennen jetzt ganze Stadtviertel ❓ Gibt es jetzt eine weltweite „Rassismusempörungswelle“ ❓

    Nein ❓ Und warum nicht ❓

  26. Diese war doch ein Einzelfall von einem geistig Verwirrten. Der hat den Islam falsch verstanden und im religösen Wahn zwei Polizisten erschossen.
    Diese ganze Tat hat nix mit dem Islam zutun.
    Diese ganzen Menschen mit ihrer Herzlichkeit und Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.

    Was mir mehr sorge bereitet, ist die Tatsache das PEGIDA Demonstranten auf Plätze Menschen angreifen, weil sie eine dunkele Haut und schwarze Haare haben.

  27. Indizien für eine False-Flag-Aktion:

    – Der angebliche Attentäter soll sich angeblich selbst erschossen haben. Welcher Islamist würde dies tun, obwohl er genau weiß, dass er nach einem Selbstmord nicht ins Paradies gelangt?
    – Im Übrigen ist der Prozentsatz an vermeintlichen Selbstmorden bei derartigen Anschlägen verdächtig/unglaublich/unwahrscheinlich hoch.
    – Der angebliche Attentäter soll ein („femininer“?) Modedesigner gewesen sein. Wie wahrscheinlich ist es, dass sich ein Modedesigner in einen islamistischen Attentäter mutiert?

    Zahlreiche weitere Indizien habe ich zum PI-Artikel „Frankreich: Moslem schreit “Allahu Akbar” und fährt mit Auto elf Menschen um“ geposted unter den Nummern 54 und 60.

  28. Am Samstag ermordete der schwarze Moslem Ismaaiyl Abdullah (“Diener Allahs”) Brinsley in New York zwei Polizisten, die gerade in ihrem Auto (Foto oben) Brotzeit machten.
    ++++

    Da durfte dieser freche islamische Lauselümmel gar nicht! Pfui!

    P. S.,
    die Schwarzen spielen in den USA in etwa die gleiche Rolle, wie häufig bei uns die Türken und Araber!
    Tja – und wenn Neger, Türken und Araber dann auch noch islamisch sind …
    …passiert so etwas halt häufiger!
    Die nächste Steigerung von islamischen Terror sind Bombenattentate, wie man weltweit täglich beobachten kann!
    Wer weiß von pi, wie viele Bombenattentate es heute bis 17:00 Uhr gab?

  29. Hauptschuld trägt an den Schüssen die Linke Lügen Presse!
    Wochenlang hat die Linke Lügen Presse die Schwarzen aufgehetzt, indem sie ihnen erzählt hat Weiße Cops würden herumlaufen und wahllos Schwarze erschießen! Die Wirklichkeit sieht total anders aus (das kennen wir ja von der Linken Hetzpresse aus Deutschland), jeder kann sich die US Kriminalstatistik ansehen! Statistisch gesehen wird jeden Dritten Tag ein Weißer Cop von einem Schwarzen Verbrecher erschossen, diese Tatsache wird von der Linken Lügen Presse total verschwiegen! Das Blut der getöteten Polizisten klebt an den Händen der Lügen Presse!

  30. Kleiner OT 😀

    Und immer schießt nur Israel

    Heute früh, beim morgendlichen Check der E-Mail, las ich auf der Homepage des Providers meines Vertrauens die Schlagzeile „Israel bombardiert Gazastreifen“. Der dazugehörigen Artikel ist wiederum überschrieben mit „Israel greift nach Beschuss wieder Ziel im Gazastreifen an“, was in etwa das Gegenteil ist.

    Dem inhaltlich halbwegs ausgewogenen Artikel kann man dann entnehmen, dass Israel seit dem 26. August zum ersten Mal wieder einen Luftschlag durchgeführt hat, dieser eine Reaktion auf „den vorherigen Raketenbeschuss aus dem Küstengebiet“ war und dass es seit der Waffenruhe zwei weitere Angriffe auf Israel gegeben hat. Für diese Ecke der Welt also das Übliche:

    A haut B.
    A haut B nochmal.
    A haut B wieder,
    B haut zurück.

    Wie kann man diesen Vorgang überschreiben mit “B haut A”

    Das macht stutzig. Wie berichten die anderen Medien darüber? Also noch schnell einen Kaffee geholt, damit man nach der Recherche, deren Ergebnis wir alle schon vorher wissen, etwas zum rauskotzen hat. Ich habe die Überschriften der Onlineausgaben der wichtigsten Nachrichtenanstalten mal gesammelt. Hier das Ergebnis:

    Süddeutsche
    „Israel fliegt Luftangriffe auf Gazastreifen“

    Faz
    „Israel fliegt wieder Luftangriffe auf Hamas“

    taz
    „Israel fliegt Angriffe auf Gazastreifen“

    Die Welt
    „Israel fliegt Luftangriffe gegen Hamas“

    Die Zeit
    „Israel fliegt Luftangriff auf Gazastreifen“

    Berliner Zeitung
    „Israel fliegt Angriffe auf Gaza“

    ARD
    „Israel fliegt Luftangriffe auf Gazastreifen“

    ZDF
    „Israel fliegt Luftangriff auf Gazastreifen“

    Spiegel
    „Israel bombardiert Ziele im Gaza-Streifen“

    Focus
    „Nach Raktenbeschuss
    Israel fliegt neue Luftangriffe auf den Gazastreifen“

    Insgesamt kann man feststellen, dass in allen Überschriften Israel nicht reagiert sondern agiert, obwohl jeder einzelne Artikel mitteilt, dass der Luftschlag eine Reaktion auf einen Angriff war. Lediglich der Focus erwähnt in der Überschrift einen Raketenbeschuss, wenn auch ohne Absender. In einigen der Texten scheint der Beschuss irgendwoher, vielleicht aus dem Himmel, zu kommen. In keinem Artikel findet sich eine deutliche Aussage, dass die Hamas oder, da sich die Hamas anscheinend nicht zu dem Angriff bekennt, „die Palästinenser“ die Waffenruhe gebrochen hätten.

    Der Spiegel setzt noch einen drauf und beginnt mit den Worten: „Der Waffenstillstand hielt nur einige Monate.“ Dem weiteren Artikel kann man dann entnehmen, dass Israel mehrmals angegriffen wurde seit August, woraus man wohl schließen muss, dass für den Spiegel Granatenbeschuss auf Israel unter Waffenstillstand fällt.

    Auch bei der FAZ, der TAZ und der Berliner Zeitung finden sich mehrere Angriffe seit Beginn des Waffenstillstands, dennoch wird auch dort Israel als Akteur dargestellt und die Angriffe nur nebenbei erwähnt.
    Es fällt einem unwillkürlich die dümmste Überschrift seit Menschengedenken ein: „Weiter Raketen auf Israel, aber Waffenruhe hält vorerst“.

    Es scheint unter deutschen Journalisten üblich zu sein, Angriffe auf Israel als irgendetwas zu werten, aber nicht als Bruch eines Waffenstillstands. Eine Waffenruhe brechen kann nur Israel. Krieg ist wenn Israel schießt, Frieden ist wenn Israel beschossen wird. Anscheinend setzt bei dem Thema im Verstand irgendein Logikmodul aus.

    Wenn man nur den Inhalt destilliert, sind die Artikel wesentlich ausgewogener als die Überschriften erwarten lassen. In der Darstellung dagegen nicht. Beim ZDF beginnt der Text mit den Worten:

    „Ein Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen hat den Nahost-Konflikt neu entfacht: Als Reaktion bombardierte Israels Armee eine Stellung der Hamas – erstmals seit dem Krieg im Sommer.“

    Inhaltlich ist das treffend und das Gegenteil der Überschrift. Aber mit „erstmals seit dem Krieg im Sommer“ wird ganz subtil etwas anderes suggeriert. Andere Artikel nennen den Auslöser, den Beschuss Israels erst nach der Reaktion Israels und oft mit nur einem Satz, so dass ein flüchtiger Leser gar nicht mitbekommt wer zuerst geschossen hat. Es erscheint wie ein unbedeutendes Randdetail. Zudem werden die weiteren Angriffe entweder gar nicht oder als Nebensächlichkeit dargestellt. So schaffen es die Artikel, ihren Inhalt irgendwie ins Gegenteil zu verdrehen. Zusammen mit den Überschriften hat man nach dem Lesen das Gefühl, Israel habe die Gefechte begonnen, auch wenn in allen Artikeln inhaltlich das Gegenteil steht. Das ist die hohe Schule der Manipulation.

    Es kann nicht mehr wundern, wenn auf deutschen Straßen nicht die Hamas, sondern Israel als Aggressor wahrgenommen wird.

    Geschrieben von Andreas Schwichtenberg

    Quelle per Email: http://insideisrael.de/

  31. Nein ❓ Und warum nicht ❓

    #39 Bruder Tuck (22. Dez 2014 16:44)

    OT

    Spaßvogel des Tages.

    http://derstandard.at/2000009663305/Pediga-oder-Soll-man-die-Sorgen-von-Rassisten-und-Irren

    Soll man die Sorgen von Rassisten und Irren ernst nehmen?<<

    Ick sach ma so, ne…..

    Was für ein Schwachmat sülzt einem da da die Ohren voll? Vermutlich ein Laberfach-Studienabbrecher, der von der Integrationsindustrie lebt! Labern kann er gut – labern ohne Punkt und Komma und ohne jede Kenntnis! Das ist die beste Voraussetzung zum Labern!
    Keine Belege, keine Statistiken, keine Entwicklungsvoraussagen, keine Inhlate des Koran – nichts, womit er irgend etwas belgen kann! Nur seien offensichtlich falsch gelesenen Zahlen aus den verschiedenen Befragungen – da spricht er von 10, 20 oder 30 % der Leute, die uns recht geben – unter völliger Verkennung der tatsächlichen Zahlen!
    Allerdings – wenn wir noch 10 bis 15 Jahre so weiter machen, dann werden die von ihm genannten Zahlen Wirklichkeit werden! Denn dann werden wir demografisch „überrollt“ sein, wenn nicht in nächster Zukunft wesentliche Änderungen in der Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik vorgenommen werden!
    Daher sind alle GIDAS si wichtig! Wir müssen unverdrossen und in immer größeren „Stückzahlen“ auf die Straßen gehen, um solchen Linksfaschisten, wie dem dort zu sehenden Laberer das Handeln in der Politik zu überlassen!

  32. #45 lorbas (22. Dez 2014 16:54)

    Und diesen strunzdummen FAZkes denken,das fällt nicht auf.
    In der Politik sitzen Linke RAF-Sympathisanten und Anhänger der sozialistischen (Irr)Lehren,
    die vom Orwell’schen Staat träumen.

  33. #15 Punch (22. Dez 2014 15:28)

    Und in Frankreich rast ein Moslem mit dem Auto in eine Fußgängergruppe mit Allahu Akbar Geschrei

    ***************
    Kurz zuvor rannte ein anderer Allah-Soldat mit einem Messer und dem gleichen Kriegsschrei auf ein paar Polizisten los, die, nachdem jemand verletzt wurde, ihn halt abknallen mussten… Ja, Messer und Auto als Waffe gegen die Ungläubigen. Wenn das in Israel passierte, nahm man kaum davon Notiz in Europa – man will ja einen (zweiten) Palästinenserstaat anerkennen, Jerusalem deswegen wieder teilen… Dumm natürlich, wenn so etwas dann auch in Australien passiert. Noch dümmer, wenn es jetzt auch in Frankreich passiert – schon wieder, denn Mohammed Mérah und Konsorten waren ja alles Einzelgänger, schlecht integriert, halt Psychopathen. Gar viele sitzen auch im Gefängnis und haben viel Zeit, den Koran zu lesen. Zusammen mit dem koranisch ausgebildeten Seelsorger beten sie dann eifrig und rufen ganz hingegeben „Allahu akbar“. Al Qaida und IS freut es. Polizei und Nachrichtendienste beobachten und beobachten und beobachten.

  34. Heute am Hamburger S-Bahnhof Jungfernstieg, eine schwarze, ohne Kopfwindel, schreit ununterbrochen Allah! Allah!

    Weltweit, zurzeit besonders öffentlich, vueke Attacken von Moslems auf „Ungläubige, ob Omis oder Polizisten, egal, Hauptsache „ungläubige“. Alles psychisch Kranke wie die Presse sagt. Soweit so gut. 😉

    Deswegen meine Frage: Macht Islam Geisteskrank?

  35. Unsere Schweizer Lügenpresse hat unisono die Hautfarbe und Religion des Mörders verschwiegen. Stellt Euch mal vor es wäre umgekehrt. Mir war alles von Anfang an klar

    Ich könnte kotzen. Seht mal wieviele Neger im Knast sind in USA und wie die sich verhalten. Grossteil der Familie meiner Frau wohnt in USA, die solltet Ihr mal hören. Die sprechen dann von f…ng Ni…s. Und die Verwandten sind auch nicht weiss (sind Asiaten, aber halt erfolgreich und anpassungsfähig). Die wollen nicht in deren Gebieten wohnen. Die Neger, die was drauf haben ziehen dort auch weg. So sieht die Wahrheit ohne PC aus!

  36. 5 FAKTEN, DIE MAN ÜBER DEN VERBRECHER WISSEN SOLLTE:

    „“Ismaaiyl Brinsley: 5 Fast Facts You Need to Know
    (Anm.: Ismaaiyl klingt nach der Black-Muslim-Bande, wozu auch solche Typen wie der halbtote Cassius Clay und Hussein Obama gehören oder der Knabenschänder Michael Mikaeel Jackson.)

    1. In Revenge for Eric Garner & Michael Brown, He Said He’d ‘Put Wings on Pigs’…

    2. Brinsley Shot Himself Dead on a Crowded Subway Platform…

    3. He Shot His Girlfriend in the Stomach & Then Boarded a Bolt Bus to New York…

    4. He Was a Member of the Prison Gang, the Black Guerilla Family…

    5. Protesters Had Been Chanting ‘We Want Dead Cops’ A Week Before the Shooting…““

    Ausführlich und mit vielen Fotos hier:

    http://heavy.com/news/2014/12/ismail-brinsley-nypd-brooklyn-bed-stuy-shooting-suspect/

    (Dies hatte ich schon mal, doch dann wurde PI gehackt und mein Kommentar war futsch.)

  37. Weiteres Indiz für eine False-Flag-Aktion:

    Warum ist der angebliche Attentäter extra nach New york gereist, um dort Polizisten zu töten? Warum hat er nicht einfach in seinem Wohnort mit dem Töten von Polizisten angefangen?

    Zahlreiche andere Inzizien finden sich in meinen anderen Kommentaren.

  38. #50 Dorian Gray (22. Dez 2014 20:08)

    Ja, dafür sollte es hier nochmal ein Extra-Thread geben. Kommentare dazu gabs hier ja schon sehr gut, mit Quellen und Daten.

    Siehe auch die Aussage vom NY-Bürgermeister.

    Gewalt, inklusive Mord und Vergewaltigung, Raub von Schwarzen gegen Weiße UND Schwarze:

    Gewalt von Weißen gegen Schwarze:

    Das Gewaltanteil macht am Ende der Leiter trotz „nur“ ca. 10%? Schwarzenanteil in den USA, 90 zu 10 aus.

    P.S. Da sind dann noch die Ghettos, Drogen, no go Areas, etc….Europäer haben aber null Ahnung.

  39. Nantes (Westfrankreich): Vermutlich wieder Auto-Dschihad auf Weihnachtsmarkt, 17 Verletzte

    L’homme, Sébatsien S., qui a foncé sur la foule s’est donné neuf coups de couteau, selon nos sources. Grièvement blessé, il serait actuellement hospitalisé, rapporte BFMTV, tandis que Presse Océan indique qu’il serait toujours à l’intérieur de la camionnette. Le conducteur aurait par ailleurs crié «Allah Akbar», ont indiqué des témoins et un policier cité par Ouest France. L’AFP indique toutefois de son côté que l’homme né en 1970 n’aurait pas fait part de revendications religieuses selon une source proche du dossier.

    http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2014/12/22/01016-20141222ARTFIG00352-une-camionnette-fonce-dans-la-foule-du-marche-de-noel-a-nantes.php

  40. Die durch den Neger ermordeten Polizisten sind lateinamerikanischer und asiatischer Herkunft.

    Tja, das ist ein wahrlich buntes Treiben,
    das uns auch blüht, wenn es hier weiter so geht.

  41. Deutsche Medien berichten zwar unisono, dass dies eine Rache für die versehentliche Tötung des Schwarzen Eric Garner in Folge eines Würgegriffs und der Erschießung des Schwarzen Michael Brown in Ferguson durch US-Polizisten gewesen sein soll. Dies dürfte aber nur der Vertuschung des islamischen Motivs dienen…

    Nun, das erste Motiv ist keinen Deut besser.
    Polizisten haben Neger nicht einfach so erschossen, sondern weil Neger sie bedroht / Widerstand geleistet haben.

    Neger kämpfen für das Recht unbehelligt rauben, morden und mit Drogen handeln.
    Sie wollen unantastbar werden und mit den Rest der Bevölkerung machen, was sie wollen.

    Übrigens, in der amerikanischen Arbeitswelt sind Neger schon jetzt unantastbar (dank „Anti-Rassismus / Anti-Diskriminierung“). Deswegen (+ niedrige Qualifikation / schlechte Arbeitsmoral) will sie auch keiner beschäftigen.

  42. #50 Dorian Gray (22. Dez 2014 20:08)
    Unsere Schweizer Lügenpresse hat unisono die Hautfarbe und Religion des Mörders verschwiegen. Stellt Euch mal vor es wäre umgekehrt.

    Brauche ich mir nicht vorzustellen. Nehmen Sie das Pärchen, das im Juni in Las Vegas kaltblütig zwei Cops hinrichtete. Da wurde nicht von den Medien ständig auf ihre weiße Hautfarbe hingewiesen, sie wurden als Einzeltäter mit kranker Weltanschauung und als Cliven-Bundy-Fans dargestellt. Niemand hat andere Weiße dazu gedrängt, sich von diese Mördern zu distanzieren, sich für ihre Hautfarbe zu schämen. Wieso auch? Weiße werden schließlich als Individuen behandelt und nicht als Teil einer Gruppe, für die gefühlt Sippenhaft gilt.

  43. Weiteres Indiz für eine False-Flag-Aktion:

    Die offizielle Story variiert:
    Einmal heisst es, dass die Polizisten während ihrer Brotzeit getötet worden seien, ein anderes Mal heißt es, sie seien getötet worden, als sie Überstunden bzw. eine Übung (drill) machten.

  44. Weiteres Indiz für eine False-Flag-Aktion:

    Wie bei sehr vielen False-Flag-Operationen oder Schauspielen (hoaxes), fand auch hier vor oder während des angeblichen Attentats eine Übung (drill) statt.

  45. Pakistans Regierung will als Vergeltung für die Ermordung von 130 Schülern 500 Islamisten hinrichten. Und jetzt KOMMTS: Unsere Bundesregierung VERURTEILT dieses Ansinnen

    Da sieht man die Moral der Bundesregierung.
    Auf der einen Seite werden friedliche Demonstranten
    bekämpft und beleidigt.
    Auf der anderen Seite zeigt man Mitgefühl mit hoch
    gefährlichen Fanatikern und grausamen,hinterhältigen, bestialischen Mörder.

    In meinen Augen ist das übelste Verkommenheit.

  46. #61 Kein Volldemokrat (23. Dez 2014 00:20)

    Da sieht man die Moral der Bundesregierung.
    Auf der einen Seite werden friedliche Demonstranten
    bekämpft und beleidigt.
    Auf der anderen Seite zeigt man Mitgefühl mit hoch
    gefährlichen Fanatikern und grausamen, hinterhältigen, bestialischen Mörder.

    Es ist ja logisch.
    Dschihadisten sind für bunte Politiker „unsere Söhne und Töchter“.
    (siehe PI-Thread “Dschihadisten sind unsere Söhne und Töchter”).

    Friedliche Demonstranten, die gegen Dschihadisten protestieren, entsprechend „Mischpoke“, „Schande für Deutschland“ usw.
    Es kommt zwangsläufig die Frage, für wen eigentlich diese Politiker arbeiten.

    Die wahren Verfassungsfeinde sitzen in den etablierten Parteien.

  47. Nordamerika wird langsam zum Nordafrika mit islamischen Einschlag. Als Weißer in bestimmten Städten sollte man abends lieber daheim bleiben!

    Multikulti bedeutet den Niedergang der weißen Rasse!

  48. #62 Schüfeli (23. Dez 2014 00:53)
    Friedliche Demonstranten, die gegen Dschihadisten protestieren, entsprechend „Mischpoke“, „Schande für Deutschland“ usw.
    Es kommt zwangsläufig die Frage, für wen eigentlich diese Politiker arbeiten.

    Die wahren Verfassungsfeinde sitzen in den etablierten Parteien.
    ————————————————
    Genau so sieht das aus!

Comments are closed.