Drei Jahre nach dem angeblichen Auffliegen der ebenso angeblichen Terrorzelle und dem noch angeblicheren Selbstmord der beiden Uwes gibt es immer noch keinen einzigen Tatbeweis gegen die angeblich einzige Überlebende des angeblichen National-Sozialistischen Untergrundes! Und nun, drei Jahre danach, wacht 3sat auf und berichtet ausgerechnet in „kulturzeit“ über die Fragwürdigkeit in diesem Fall. Mit den Worten des Moderators: Dies ist eine Staatsaffäre. Gut erkannt, 3sat! Erstmals spricht auch Fatalist.

image_pdfimage_print

 

77 KOMMENTARE

  1. Die Geschichte um den NSU ist ohnehin derart unglaubwürdig, dass es eine Frage der Zeit war, bis man irgendwann auch bei den Leidmedien™ nicht umhin kommt, das ganze Konstrukt kritisch zu hinterfragen.

  2. Ich habe es gesehen!

    Endlich kommt das eigentliche Verbrechen bis ins Staatsfernsehen!

    Und Beate Zschäpe sitzt drei Jahre in Einzelhaft !

    Folter schlimmster Art für einen Ménschen, wenn er völlig isoliert ist, drei Jahre mit niemandem sprechen kann – denn die Vernehmer und Justizhuren sind keine Gesprächspartner für einen Menschen. Erst recht nicht, wenn er nichts getan hat, womit diese Folter gerechtfertigt wird.

    Dieser Un-Staat gehört abgeschafft!

    Und da werden andere Staaten der Folter und Rechtswidrigkeit bezichtigt – pfui Teufel!

  3. ANGEBLICH ist für mich das Unwort des Jahres. Es scheint überhaupt keine Wahrheiten mehr zu geben, angefangen bei angebliche Islamisierung etc.

  4. So, wie sich das entwickelt, ist es gut, dass ich, als Thüringer, wenigstens weiss, dass es den NSU gab. Sonst würde ich so langsam auch daran zweifeln. 😉

  5. Edathy is back !

    Der hat seine pol. Karriere abgeschrieben, nichts mehr zu verlieren (außer sein Leben) und jede Menge Infos zur NSU-„Staats-Affäre“.
    Der fängt jetzt, aus Rache an seinen Genossen, an, zu reden.

    Beate lebt noch weil sie schweigt.

    Edathy muß sein Wissen „verallgemeinern“ dann ist es egal ob er lebt oder nicht.

  6. Gestern Abend in der „Aktuellen Kamera“ hörte sich das
    aber ganz anders an!

    Zitat:Nach 1,5 Jahren Beweisaufnahme erhärten
    sich die Indizien gegen Zschäpe und Wohlleben!

    Das Imperium bastelt sich einen Staatsfeind!

    Ab: Min 11:30

    ww.ardmediathek.de/tv/Tagesschau/17-12-2014-tagesschau-20-00-Uhr/Das-Erste/Video-Podcast?documentId=25411892&bcastId=4326

  7. Die beiden Uwes waren V-Männer und wurden ermordet und die Regierung hat ihnen durch die Platzierung von Beweismitteln Verbrechen in die Schuhe geschoben, die sie gar nicht begangen haben.
    Man weiss seit Ende November 2011, dass nirgendwo die DNA passte, weder bei der Keupstrasse noch bei den 4300 DNA-Spuren der Dönermorde, noch beim Bankraub 2006 in Zwickau, nirgendwo. Kein einziger Treffer.
    Die sogenannten “Dönermorde” waren in Wirklichkeit Teil des Kampfes des türkischen Geheimdienstes gegen PKK-Strukturen in Deutschland.
    Die PKK finanziert ihren “Freiheitskampf” natürlich mit den lukrativsten Geschäften und das ist nun mal der Drogenhandel.
    Seit 3 Jahren wird ein Phantom inszeniert, ein Schreckgespenst namens “Neonazi-Mordserie”um die Morde der türkischen Geheimdienste zu decken.

    Die These, daß die” Dönermorde” in Wirklichkeit Bestrafungsaktionen des türkischen Geheimdiestes unter der Aufsicht der deutschen Geheimdienste gegen PKK-Strukturen in Deutschland sind, stammt nicht von mir, sondern von fatalist

  8. „Es ist nichts so fein gesponnen,
    es kommt doch ans Licht der Sonnen.“
    Alte deutsche Volksweisheit

    Auweia, müssen dann nicht schon wieder Straßen umbenannt werden, oder habe ich da etwas mißverstanden?

  9. Endlich kam im Bericht das ans Tageslicht, was entscheidend ist für die Zuschreibung der Döner-Morde zu den beiden Uwes.

    Es gibt NICHTS an Beweisen, keine Fingerabdrücke, keine DNS-Spuren, keine Zeugen, keine anderen Indizien!

    Und für die hirn- weil beweislose Mordtbehauptung werden Staatsakte vorgenommen, Entschädigungen verteilt und sogar Strassen umbenannt.

    Das ist ein Irrenhaus, in dem wir leben.

    Und – es ist nicht von der Hand zu weisen:
    Es hat wieder einmal die beabsichtigte aussenpolitische Wirkung!

    Wir sind immer und ewig Natzis!
    Und man kann uns immer weiter abzocken!

  10. Die Sache nsu stinkt zum Himmel und ist natürlich eine veritatble Staatsaffäre. Keine Frage.

  11. #2 martin67 (18. Dez 2014 12:49)

    Ich habe es gesehen!

    Endlich kommt das eigentliche Verbrechen bis ins Staatsfernsehen!

    Und Beate Zschäpe sitzt drei Jahre in Einzelhaft !
    —————-
    Und was haben die RAF-Gangster und ihre (heute in den höchsten Ämtern sitzenden) Unterstützer immer mit dem Wort „Isolationsfolter“ die Öffentlichkeit traktiert!

  12. #6 Running Man (18. Dez 2014 13:14)
    Diese Farce wird bis zum Ende durchgezogen.

    Ansonsten müsste der wirre Gauck ja auch die Million Steuergelder zurückfordern, die er ohne einen Beweis an die “Hinterbliebenen der NSU-Mordopfer” gezahlt hat.

    http://www.pi-news.net/2013/04/eine-million-euro-entschadigung-fur-nsu-opfer/

    Ich wede den Eindruck nicht los, die Sache wurde inszeniert, um unsere türkischen Dauergäste als bemitleidenswerte und benachteiligte Opfer darzustellen, die nichts weiter als unsere kollektive Solidarität verdient haben.
    Als Journalist das in Frage zu stellen und zu publizieren, kann den Job kosten und die soziale und wirtschaftliche Hinrichtung nach sich ziehen.
    Daher hat sich wohl nur eine Spartensendung mit dem Segen des Politbüros an das Thema herangewagt.

  13. Interessant ist, daß die ganze Journalunkenmeute vorhin gerade in der pEdathyshow auf NTV, kein einziger dieser „Investigativen“ den Spezialdemokraten nach den unterschlagenen Akten aus dem NSU- Untersuchungsausschuss fragte.

    😯

  14. #6 Running Man (18. Dez 2014 13:14)

    Diese Farce wird bis zum Ende durchgezogen.
    ————-
    Und am Ende erhält nicht Frau Zschäpe eine Entschädigung, sondern die türkischen Journalisten auf den Zuschauerbänken für die vertane Zeit und die entgangene Sensation!

  15. Stadelheim ist das neue Bautzen.
    Die Justiz fährt seit 3 Jahren mit viel
    Tatüü-Tataaa Frau Zschäpe von der Isolationshaft zu dem Prozess ohne Fakten. Und die Justiz zeigt, wie wahrhaft fortschrittlich sie sich entwickelt hat .
    Und ein Richter Götzl … der – im günstigsten Fall, – ein saturierter VollXroXXel, der, wenn´s hart auf hart kommt, – nicht schuldfähig (ich bin krank) ist .

  16. #8 martin67 (18. Dez 2014 13:19)
    Endlich kam im Bericht das ans Tageslicht, was entscheidend ist für die Zuschreibung der Döner-Morde zu den beiden Uwes.

    Es gibt NICHTS an Beweisen, keine Fingerabdrücke, keine DNS-Spuren, keine Zeugen, keine anderen Indizien!

    Und für die hirn- weil beweislose Mordtbehauptung werden Staatsakte vorgenommen, Entschädigungen verteilt und sogar Strassen umbenannt.

    Das ist ein Irrenhaus, in dem wir leben.
    […]

    Wart’s mal ab, was im Fall von Tugce noch alles an unappetitlichen Dingen rauskommt, die dann vermutlich ganz hinten und verschämt in einer kleinen Nebenmeldung auftauchen werden .
    Die ersten Stimmen wurden nämlich schon laut, erst einmal die Untersuchungen und Ermittlungen abzuwarten:
    „Dass die Studentin zu einer Heldin stilisiert werde, sei angesichts der Fülle an offenen Fragen zu früh.“ so ein hessischer Kriminologe….

    Also ich ahne da schon wieder was…..

  17. Wären die Herausgeber/Intendanten und „Qualitäts“-Journalisten der Leitmedien ihrem eigentlichen Autrag, objektive und exakte Recherchen zum diesem NSU-Konstrukt zu machen, nachgekommen, hätten die Strippenzieher und Täter schon lange vor Gericht gestanden. Man beisst halt nicht die Hand, die einen füttert.

  18. #8 martin67 (18. Dez 2014 13:19)

    Endlich kam im Bericht das ans Tageslicht, was entscheidend ist für die Zuschreibung der Döner-Morde zu den beiden Uwes.

    wohl eher ans Nachtlicht, wenn man bedenkt, WANN diese Sendung ausgestrahlt wird. 🙂
    Zudem sollten die Medien sich eigentlich vor Sondersendungen und Talks überschlagen, denn zumindest wurde die Selbstmord-These widerlegt, was in anderen Fällen automatisch zu einem Mediensturm führt. Stattdessen ein verschwindend kleiner Rand von aufklärerischen Beiträgen mitten in der Nacht.

  19. Staatsaffäre halte ich für untertrieben.

    Wir haben eine Staatskrise.

    Wir haben tausende Juristen, aber KEINER steht auf und nennt den Prozess um Zschäpe einen Schandprozess.

    Hunderte Polizisten waren an den Fälschungen rund um den NSU beteiligt und alle haben mitgemacht.

    Tausende Journalisten wissen ganz genau, daß die Uwes ermordet wurden, aber niemand schreibt es.

    Tausende Politiker wissen, was wirklich passiert ist, daß die Uwes V-Leute waren und mit den Morden nichts zu tun haben, aber alle schweigen.
    .
    .
    Ein Staat, in dem Justiz, Exekutive, Politik und Medien komplett und vollständig über Jahre versagen, kann man nur noch als gescheiterten Staat bezeichnen.

    Wir haben also keine „Staatsaffäre“, sondern eine Staatskrise. Nur das deutsche Volk scheint das nicht zu verstehen und tut so, als sei alles in bester Ordnung.

    Also haben wir etwas schlimmeres als eine Staatskrise, nämlich eine VOLKSKRISE.

    Deutschland scheint von Menschen bewohnt zu sein, die keinerlei Interesse mehr an Wahrheit oder Gerechtigkeit haben, sondern sich nur noch um Geld und Fussball kümmern.

    Und das ist das endgültige Ende.

    Ein gesundes Volk kann eine Staatskrise locker überstehen, da muss man nur ein paar Leute austauschen.

    Aber was macht man, wenn das Volk nichts mehr wert ist?

    Das Volk austauschen?

  20. Wichtig ist aber vor allem das die Farbe Rosa, der Panter, die Buchstaben N,S,U und vielleicht schon bald wegen Mitbeteiligung die Buchstaben A,R,D, und Z,_,F, sowie W,_,R, und der Punkt . und Strich _ total verboten werden

  21. Ich habe mich immer gefragt, was Korrespondenten aus dem Ausland über die Handhabe des NSU-Falles so denken.
    Wenn die sich in den Fall so halbwegs reinlesen, die „Fakten“ nüchtern betrachten und den „Jahrhundertfall“ verfolgen, muß jedem halbwegs wachen Journalisten, die ganze Nummer doch völlig irre vorkommen.

    3sat bzw. Kulturzeit ist ja eine Zusammenarbeit von Deutschland, Schweiz und Österreich, da arbeiten dann auch Journalisten, die nicht Merkel unterstehen.

    Für die Medien und den Journalismus geht es nämlich auch langsam um ihre Existenzberechtigung. Wenn niemand sie mehr liest oder schaut, weil jeder halbwegs Interressierte sie mit 2 Klicks im internet, der Lüge überführen kann, dann sind sie machtlos. Die Politik füttert sie aber nur solange, wie sie Macht über den Zuschauer/Leser haben.

    Wenn die Medien aber glauben, dass die pol.Machthaber sich nicht mehr lange halten können, müssen sie sich absetzen, sonst werden sie, bei deren Sturz,mitgerissen.

    Dieser Beitrag, ist der erste Riß im pol.-medialem Einheitsblock. Möge er größer werden.

  22. 3sat nennt NSU “Staatsaffäre”!
    ++++

    Der sogenannte Nationalsozialistische Untergrund wird zur “Staatsaffäre”, weil die Politik sich zu weit mit Mutmaßungen aus dem Fenster gelehnt hat und nun totale Beweisnot ans Licht kommt!

  23. ich habe mich selber erst kürzlich gefragt…..

    Wie lange muss Beate Zschäpe eigentlich noch in Einzelhaft schmoren ?? Wo ist denn da die Gerechtigkeit ??

    Ausgerechnet Sat.3 spricht jetzt darüber ??

    Wo sind eigentlich die (anderen) MSM, die weiter über diesen Fall berichten sollten ??

    Eine Tragödie par excellence !! Ich möchte nicht in der Haut dieser Beate Zschäpe stecken….

  24. #4 Zentralrat der Deutschen; Horch, was fährt da draussen vor?

    #23 PSI; Es ist ein Skandal, dass mittlerweile die Anerkennungsquote, satte 30% beträgt. Das ist völlig unglaubwürdig, nachdem in den ganzen vergangenen Jahren immer bloss rund 1,x% anerkannt wurden.
    Schliesslich haben sich die Kriege weltweit nicht um den Faktor 20 vervielfacht. Auch wenn ich natürlich diesen ganzen IS(is) Krieg ebenfalls schlimm finde. Wir haben mit Syrien rein gar nix zu schaffen. Wobei eh zweifelhaft ist, ob das nur Syrer sind, die da anerkannt wurden.

  25. @25 Waldorf

    Nun, das deutsche Volk hat genau die Regierung, die es verdient.

    Laut Sonntagsfrage ist die CDU bei 40%.

    Also wollen die Deutschen noch mehr Flüchtlinge und finden die Situation in diesem Land hervorragend, denn sonst würden sie nicht die Partei stärken, die die Regierung stellt, oder?

    All das Gejammer des Volkes über „die bösen Politiker“ prallt an mir ab. Wenn ihr diese Politiker nicht wollt, warum wählt ihr sie dann?

    Ich kann nicht Merkel wählen und dann über Merkel jammern.
    Ich kann nicht die Partei, die den NSU inszeniert hat, wählen und dann über Inszenierungen wie den NSU jammern.

    Auch was die Sanktionen gegen Russland angeht ist doch eindeutig, daß die Initiative immer von der CDU ausgeht.
    Und ich brauche wohl niemandem zu erzählen, daß der Putsch in der Ukraine auch von Merkel über die Konrad-Adenauer-Stiftung finanziert wurde; die Klitschko Partei URDAR ist ebenfalls ein CDU-Ableger.

    Merkel sagte auch beim G-20, IHRE Geduld mit Putin sei nun am Ende.

    Jemand, der gegen die jetzigen Zustände ist und weiter CDU oder nicht wählt, der ist schon ein verdammter Heuchler.

  26. #19 Niklaus von Fluee (18. Dez 2014 13:30)

    So sehe ich das auch. Es ist die Aufgabe des seriösen Journalismus, so etwas aufzudecken. Stattdessen bemüht sich ein Privatmann (ich gehe davon aus, das „Fatalist“ einer ist) um Aufklärung. Natürlich wird sowas in einer Sendung berichtet, deren Zuschaueranteil sich im Promillebereich bewegt. In der sich anschließenden Tagesschau wird natürlich die „offizielle“ Version gesendet (da mehr Zuseher).

  27. Sollten die „Dissidenten“ wie „Fatalist“ und der Österreicher Mayr recht haben, wäre das eine der ungeheuerlichsten Verschwörungen, wenn nicht die ungeheuerlichste der deutschen Nachkriegsgeschichte. Womit wie also bei „Verschwörungstheorien“ wären.

    Im Link von # 21 BePe wird noch ja eine Verschwörung angedacht, nicht minder ungeheuerlich. Zumindest das ist unbestritten:

    Zwar seien die »Pro-Flüchtlings-Lager« in der Regel kleiner als die »Anti-Lager«, verfügten in der Regel aber über »sehr lautstarke, öffentlichkeitswirksame und rhetorisch geschickte Akteure wie Rechtsanwälte und Aktivisten«. Damit könne das Pro-Lager seine geringere Zahl »mit einer höheren politischen Effektivität aufwiegen«. Darüber hinaus könne sich die »Zielregierung« auch deshalb schlecht wehren, weil das Pro-Lager über zahlreiche Verbindungen zu einheimischen und internationalen Nichtregierungsorganisationen (NGOs) verfüge …

    Mein lieber Mann, es kommt ja einiges ins Rutschen in diesen Tagen und Wochen. 2014 rockt – und 2015 wird noch mehr rocken!

    Im Übrigen: Was hätte der SPIEGEL in seinen besseren Tagen aus dieser NSU-Geschichte, die ja schon lange zum Himmel stinkt, gemacht! Allein dieses Stillhalten des SPIEGEL bietet Stoff für weitere Verschwörungstheorien!

  28. #23 PSI (18. Dez 2014 13:37)

    ——————
    Es ist die Fortsetzung des (wg. Kalter Krieg vorübergehend ausgesetzten) Marshallplans mit anderen Mitteln!

    Wenn schon, denn schon Morgenthau-Plan.

    Dieser wird heute umgesetzt, indem man in Deutschland rückratlose und antideutsche Politiker, sukzessive von den Grünen, ins Amt hievt, von denen kaum jemand über einen brauchbaren Bildungsabschluss verfügt und durch einen kulturellen Genozid durch gezielte Ansiedlung mit Unterschichten aus Primitivkulturen vorantreibt.
    In diesem Zusammenhang treibt man Deutschland gezielt in den ökonomischen Ruin, indem das deutsche Sozialsystem eben jene Hunderttausende, bzw. gar Millionen Unterschichten auffangen soll, was auf Dauer schlicht und ergreifend unmöglich sein wird.

  29. #33 Biloxi (18. Dez 2014 14:05)
    […]
    Mein lieber Mann, es kommt ja einiges ins Rutschen in diesen Tagen und Wochen. 2014 rockt – und 2015 wird noch mehr rocken!
    […]

    Was genau soll da rocken?
    Zum Einen wird kein Einziger der bis jetzt 120.000 sogenannten „Flüchtlinge“ wieder heimgeschickt, obwohl kein Asylgrund vorliegt.
    Und wenn die Deutschen zu aufmüpfig werden, holt man eben 500.000 mehr von denen ins Land, die dann ihre „Rechte“, die sie denken zu haben, mit Gewalt einfordern und durchsetzen werden.

  30. @Biloxi

    Was für Verschwörungs“theorien“?

    Im Buch von Ulfkotte wird eindeutig gesagt, daß der BND im Bezug auf aussenpolitische Themen die Artikel vorgegeben hat, währen für die Innenpolitik der Verfassungsschutz zuständig war.

    Das erklärt zwanglos die gleichgeschaltete Berichterstattung zum NSU.

    Daß die Medien und ihre Berichterstattung vom Staat kontrolliert werden, ist FAKT.

  31. @BubbaGump

    „Staatsaffäre halte ich für untertrieben.

    Wir haben eine Staatskrise.“

    Sehe ich auch so. Wir PI-Leser wissen, dass das ganze Staatswesen aus dem letzten Loch pfeift. Politisch, juristisch, finanziell, ethisch und moralisch. Auch deshalb ist die PEDIGA-Bewegung entstanden, und sie wird enorm wachsen. Warum? 1933 waren die Medien total in der Hand des Regimes und die konservativen, aufgeklärten Bürger verabschiedeten sich in die innere Emigration. Heute aber haben wir zum Glück das Internet in welchem dem nach Wahrheit suchenden Bürger immer mehr regierungskritische Formate zur Verfügung stehen. Die Dressur-Elite ist irritiert und verängstigt. Kann doch wohl nicht wahr sein, dass erneut friedliche Demonstranten die Herrschaften vom hohen Ross holen. Ein Reset muss schnell erfolgen – wir wissen warum!

  32. Ich denke der Edathy ist im Untersuchungsausschuss irgendwie „nicht hilfreich“ gewesen. So einen mit Hang zum Pädophilen nimmt unser Parteiensystem doch mit Kusshand auf, weil erpressbar, kontrollierbar und somit „verlässlich“. Der kam heute mit einer Maschine aus Afrika und hatte vor einiger Zeit verkündet er habe im Fall das ihm was zustoße „vorgesorgt“. Jetzt macht er reinen Tisch, weil die Untersuchung gegen ihn gegen eine Zahlung einer „Geldstrafe“ im „mittleren vierstelligen Bereich“ eingestellt wird. Das stinkt zum Himmel. Laptop geklaut, Handy geklaut, Akten geschreddert, Vorsitzender der Untersuchungsausschusses persona non grata. Das ist genau so alles „Zufall“ wie bei „Islamisten“ immer alles ein „Einzelfall“ ist. Sieht eher so aus, als wäre jemand nicht „gebrieft“ worden.

  33. #34 Das_Sanfte_Lamm (18. Dez 2014 14:05)

    #23 PSI (18. Dez 2014 13:37)

    ——————
    Es ist die Fortsetzung des (wg. Kalter Krieg vorübergehend ausgesetzten) Marshallplans mit anderen Mitteln!

    Wenn schon, denn schon Morgenthau-Plan.
    ——————–
    Im Eifer des Gefechts … 🙂

  34. Vor diesem Erkenntnishintergrund sollte man auch mal das Oktoberfestattentat von 1980, das jetzt gegen die Pegida-Bewegung wie eine Waffe gezückt wird, erneut und korrekt untersuchen.

  35. Die ganze Sache stinkt natürlich gewaltig zum Himmel.
    Die Frage die sich mir stellt ist aber-wie konnten die dabei so viele Fehler begehen.
    Die nicht verbrannten usb sticks und DVD’s.
    Die Sache mit den Patronenhülsen der Pumpgun.
    der geheimnissvolle dritte Mann am Tatort.
    und,und,und…..
    Jeder Eierdieb mit ein wenig krimineller Energie hätte nicht so viele Fehler gemacht.
    Sind unsere „Dienste“ inzwischen so bescheuert?
    Können die nicht mal so eine Verschwörung wasserdicht inszenieren?

  36. #33 BubbaGump (18. Dez 2014 13:57)
    @25 Waldorf

    Nun, das deutsche Volk hat genau die Regierung, die es verdient.

    Laut Sonntagsfrage ist die CDU bei 40%.
    […]

    Auch wenn es hier schon ein paar mal geschrieben wurde; offizielle „Umfragen“ und „Wahlergebnisse“ sollte man nur mit grosser Vorsicht geniessen.
    Man kann nicht oft genug auf den Artikel im „Cicero“ verweisen, wo zwei Politikwissenschaftler in Stichproben Wahlauszählungen nachprüften und Erschreckendes herausfanden.
    Ich behaupte einmal, dass das letzte mal 2004 in Sachsen korrekt ausgezählt wurde und da sass auf einmal die NPD mit 9,2% im Landtag – und in den damaligen Umfragen konnte für sie steigende Tendenz vermeldet werden.
    In Bremen und Duisburg wurden per Gerichtsbeschluss wegen offensichtlicher Manipulationen in jeweils einem Wahlkreis die Stimmzettel nachgezählt und die Ergebnisse sahen auf einmal ganz anders aus, als die ersten offizielle Auszählungen der selben Wahlzettel.
    Anhand dieser Erfahrungen sollte man ganz, wirklich ganz vorsichtig sein, auf den Bürger einzudreschen, indem man sagt dass er bekam, was er wählte.

  37. #8 Marie-Belen (18. Dez 2014 13:11)

    Auweia, müssen dann nicht schon wieder Straßen umbenannt werden, oder habe ich da etwas mißverstanden?
    ——————
    Wenn schon, dann richtig: Ich z.B. wurde 1944 in einer Adolf-Hitler-Straße geboren! 😀

  38. Mal hypothetisch angenommen, Edathy verfügt über weitergehende Kenntnisse in der „NSU-Staatsaffäre“ und versucht gerade diesen Joker in seinem persönlichen Kinderporno-Fall auszuspielen, zu seinen Gunsten oder er „singt“.
    Der Staat bereitet sich gerade auf den Fall „singen“ vor, indem der Staatsfunk anfängt kritisch zu hinterfragen und der böse Geheimdienst war an allem Schuld. Die eigentliche Intention, das die Regierung bewusst und vorsätzlich eine NSU haben wollte kommt dabei unter die Räder und wird unterschlagen.

    p.s. Ich hätte Krimiautor werden sollen.

  39. #43 lex talionis (18. Dez 2014 14:32)

    Die ganze Sache stinkt natürlich gewaltig zum Himmel.
    Die Frage die sich mir stellt ist aber-wie konnten die dabei so viele Fehler begehen.
    Die nicht verbrannten usb sticks und DVD’s.
    Die Sache mit den Patronenhülsen der Pumpgun.
    der geheimnissvolle dritte Mann am Tatort.
    und,und,und…..
    Jeder Eierdieb mit ein wenig krimineller Energie hätte nicht so viele Fehler gemacht.
    Sind unsere “Dienste” inzwischen so bescheuert?
    Können die nicht mal so eine Verschwörung wasserdicht inszenieren?
    ————–
    Möglicherweise war nicht nur EIN Dienst am Werk – mit unterschiedlichen Interessen!

  40. Eine Detailanalyse ergab:

    Am 4.11.2011 um 13:05 Uhr hat jemand mit dem PC in der Frühlingstraße 26 folgendes gesucht:
    „Natürliche Mittel gegen Übelkeit“

    In dem Protokoll dieses Rechners fand man auch folgendes (27.5.2011):
    http://www.zwigge.de/user102493

    Dieser „user102493“ hat sich auch noch im Jahr 2013 bei „zwigge“ eingeloggt. Zu dieser Zeit saß Beate Zschäpe aber bereits im Knast. Sie konnte also gar nicht selber dieser „user102493“ sein.
    Schaut man sich mal den Seitenquelltext bei „Zwigge“ an, dann kann man den Aliasnamen und sogar den Klarnamen dieses „user102493“ sehen, nämlich (alias) „Mausi1“, Klarname: S…. L…….

    Zu dieser Person existiert auch ein Facebook-Account:
    „sandra.lippmann.7“

    Es handelt sich eindeutig um die selbe Person, da sowohl bei Zwigge als auch bei Facebook Fotos veröffentlicht wurden (Gesicht, Tattoos etc).

    Bei facebook schreibt sie Sachen, die auf eine chronische Erkrankung hindeuten, wodurch ständige Übelkeit verursacht wird, was dann sehr gut zu der google-Suche nach „Mitteln gegen Übelkeit“ passt:

    – 7.Juni 2013: Das kann doch nicht nur ne Entzündung im hals sein bei den schmerzen…. ich geh hier noch bald kaputt

    – 1.April 2014: Meine Nerven in der Speiseröhre werden durch drennt

    – 3.April 2014: Werd operiert an dder Speiseröhre

    – 26.Oktober 2014: Was kann man noch gegen Übelkeit machen … werd gleich verrückt hier…

    Folgerung:
    – Der PC in der Frühlingstraße wurde nicht nur von Beate Zschäpe benutzt, sondern auch von Sandra L.
    – Beate war am 4.11.2011 vielleicht gar nicht im Haus.

    – Welche unverfängliche Erklärung sollte es sonst dafür geben, dass man die Logindaten des „user102493“ in dem PC1 in der Frühlingstraße fand, obwohl diese Person nichtmal in Zwickau wohnt?
    Nach Occhams Razor müssen die sich gekannt haben und diese „Übelkeits“-Suche am Tattag führt zu der Erkenntnis, dass Sandra und nicht Beate den PC bediente.

    Es geht nicht darum, Sandra zu belasten, sondern mittels dieses Links nachzuweisen, dass Beate vermutlich gar nicht am Tatort war. Im Jahr 2013 konnte sie sich wegen Knastaufenthalt nicht eingeloggt haben und die chronische Übelkeit passt nicht zu Beate, sondern vielmehr zu Sandra.
    Liest man sich auch mal die Zeugenaussagen genau durch, dann hat keiner von denen Beate Zschäpe identifiziert.

    Die Akten dazu hat fatalist veröffentlicht ( zB „Bd 11 Ass Grundsatz EDV01.pdf“ ).
    Die Analyse findet man im Blog und im Forum.

  41. #46 PSI (18. Dez 2014 15:18)
    Ich z.B. wurde 1944 in einer Adolf-Hitler-Straße geboren
    ———————————————–
    😯

  42. Agatha Christie zeichnete sich dadurch aus, dass sie ihren Hercule Poirot Dinge zusammenbringen ließ, die augenscheinlich nicht zusammen gehörten.

    – Ein Mord im Kasseler Internet Cafe
    – Innenminister Bouffier erteilte dem VS Mann, der vor Ort war, keine Aussagegenehmigung, obwohl dieser direkter Tatzeuge war
    – Sein Nachfolger Boris Rhein verbot die Hells Angels Charter „Westend“, die das Rotlichtviertel in FFm kontrollieren, und „Frankfurt“
    – 2014 gründet Aygün Mucuk in Gießen, wo Bouffier eine RA Praxis betreibt, ein HA Charter Gießen
    – Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe hatten wohl gute Kontakte in die Thüringer und Berliner Rockerszene
    – Die türkisch arabischen Rocker planen schon lange die Übernahme des Rotlichts in Deutschland von den deutschen Rockern.

    Am 4. Dezember berichtete die Redaktion von „SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“ exklusiv über das Geheimtreffen der weltweiten Charter-Präsidenten des Hells Angels MC in der Türkei. Geplant ist der Rausschmiss des türkischen Rockerchefs Necati „Neco“ Arabaci und seiner Gefolgschaft. Eine solche Maßnahme wäre ein beispielloser Vorgang in der Geschichte des MC. Doch Neco will sich nicht aus dem Klub vertreiben lassen. Er zeigt Stärke und signalisiert, dass er bleiben wird. Seine Männer sind nach Izmir gekommen.
    http://www.rocker-blog.to/tag/turkische-hells-angels/

    Die Rockerszene im Rhein-Main-Gebiet wird trotz des Verbots der beiden Hells Angel-Chapter „Westend“ und „Frankfurt“ nach wie vor von den sogenannten „Traditionalisten“ dominiert, die sich zumeist aus Deutschen zusammensetzen. In jüngster Zeit gab es jedoch Anzeichen dafür, dass Chapter aus Köln, die sich aus türkisch- und arabischstämmigen Rockern zusammensetzen, versuchen, ins Rhein-Main-Gebiet zu expandieren. Zu ihren klassischen Einnahmequellen gehört neben der Prostitution auch Schutzgelderpressung.
    FR Online 26.9.14

    – Spur aus dem Wohnmobil weist zu Rockern in Berlin

    Doch es gibt noch eine weitere Spur, die auf mögliche Verbindungen zwischen Rockern und mutmaßlichen Mitgliedern oder Helfern des NSU hinweisen könnte. Mit der Bezeichnung „P12“ wurde in dem Wohnmobil, in dem sich Mundlos und Böhnhardt am 4. November 2011 bei Eisenach erschossen haben sollen, ein genetischer Fingerabdruck entdeckt. Dieser passte weder zu den beiden Männern noch zu Zschäpe.
    http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/Hatten-Rocker-aus-Thueringen-Kontakt-zum-NSU-963291860

    Hier nochmals die Auflistung eines Teils der Opfer mit deren Berufen:
    Enver ?im?ek, Inhaber eines Blumenhandels in Schlüchtern, 9. September 2000
    Abdurrahim Özüdo?ru wurde am 13. Juni 2001 in einer Änderungsschneiderei
    Süleyman Ta?köprü, Obst- und Gemüsehändler, wurde am 27. Juni 2001 i
    Habil K?l?ç, Inhaber eines Obst- und Gemüsehandels, 38 Jahre alt, wurde am 29. August 2001
    Mehmet Turgut wurde am 25. Februar 2004 an einem Döner-Imbiss
    ?smail Ya?ar, Inhaber eines Döner-Kebap-Imbisses, wurde am 9. Juni 2005 i
    Theodoros Boulgarides, Mitinhaber eines Schlüsseldienstes,
    Mehmet Kuba??k, Besitzer eines Kiosks, wurde am 4. April 2006
    Halit Yozgat, Betreiber eines Internetcafés (Lage)

    Die Opfer eignen sich zum einen hervorragend als „Briefkästen der Organisierten Kriminalität“ aber auch um Schutzgeld zu kassieren oder zur Geldwäsche.

    Würde die türkische – arbabischen OK Krake und ihre Verflechtungen hinein in Politik und Interessenvertretungen bekannt werden, würde das ganze System implodieren.

    Die Angehörigen wurden monetär ruhig gestellt, Ethady wird wohl nicht strafrechtlich belangt, dass er überhaupt „entdeckt“ wurde und wie, ist sicher weniger eine Heldentat, als ein Warnschuss. Sein Exil, er war wohl in Marokko !!!!.

  43. Gegenargumente gegen den NSU als Täter:

    – Der Fahrer des Killers im Mordfall Tasköprü wurde als „Necmettin Cetin“ (17.01.1961) identifiziert.

    – Im Mordfall Yasar wurde „Veli Aksoy“ identifiziert.

    – Mehrere Opfer wurden kurz vor ihrem Tod von Personen bedroht, die eindeutig nicht Uwe Böhnhardt und nicht Uwe Mundlos waren.

    – …in der Gesamtbetrachtung aller Fälle liegen derzeit die meisten Hinweise auf
    eine Bezug mehrerer Opfer zum Drogenbereich vor….
    Bei nahezu allen Opfern wurden indirekte
    Verbindungen zum Familienclan COSKUN, …KARAMAN… (bekannte Drogenhändler) festgestellt.

    BAO Bosporus, 2007 und 2008 Sachstandsberichte.pdf
    Seite 119,120

    Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass der NSU gerade rein zufällig genau diese Personen tötet, die kurz vorher Streit um Geld mit anderen Personen hatten und die auch den selben Bekanntenkreis haben.

    Viel wahrscheinlicher ist die türkische PKK-MIT-Spur, wobei dann die BRD die Liquidierungsaktionen des türkischen Geheimdienstes MIT beobachtet und gedeckt hat, genau so wie die BRD auch die Liquidierungen von den von Tito geschickten Jugo-Killern gedeckt hat.

  44. #51 Viper (18. Dez 2014 15:25)

    #46 PSI (18. Dez 2014 15:18)
    Ich z.B. wurde 1944 in einer Adolf-Hitler-Straße geboren
    ———————————————–
    😯
    ————-
    Keine Sorge, die ganze Familie wurde entnazifiziert und zwar erster Klasse: von einem amerikanischen Offizier jüdischen Glaubens!

    Das Dokument habe ich noch – man weiß ja nie, was der Antifa noch einfällt 😉

  45. #20 rene44

    wohl eher ans Nachtlicht, wenn man bedenkt, WANN diese Sendung ausgestrahlt wird. 🙂
    ++++++++++++++++++++++

    Nee, nee, diese Sendung [Un]Kulturzeit kommt jeden Tag auf 3sat um 19.20 Uhr.

    Ich sehe seit Jahrzehnten diese Sendung, denn hin und wieder tauchen dort Dinge auf, die sonst nur in regionalen Berichten erwähnt werden oder auf den Region. Un-Kultursendungen.

    Da kam auch erst etwas über die Oktoberfest morde. Auch die sind mehr als zweifelhaft von nur einem Halbwüchsigen vorgenommen worden.

    Zur NSU habe ich mal gelesen, dass „die“se eine aussenpolitische Dimension hätte.
    Das kann ich sehr gut glauben, denn sofort haben sich die fremden Zentralräte auf diese Beute gestürzt.

    Immerhin ist NSU bares Geld.

    ====================================

    #53 Karamba

    Gegenargumente gegen den NSU als Täter:
    ………………………………..

    Warum sollen zwei kleine Bankräuber aus Zwickau nach Hamburg, Köln oder München fahren, um ein paar kleine Türkenwichte abknallen.

    Die haben sie doch schon massenhaft in Chemnitz, Dresden und Leipzig.

    Ausserdem wären die ohnehin doch die falsche Zielgruppen – oder nicht….?

  46. #46 AlterSchwabe (18. Dez 2014 15:01)
    Als aber unsere Regierung im Hoppla-hopp-Verfahren dann ruckzuck für jede(n) Hinterbliebene(n) 100.000 Euro als Entschädigung (wofür?) ausbezahlte, da war (und ist eigentlich jedem) klar, dass hier was OBERFAUL ist!
    ————
    Speziell auch dann wenn man die in D üblichen Entschädigungszahlungen kennt! BWler usw.

    Der Bundestag ist ein Intrigenstadl und die unrasierten „Edelfedern“ sind eine Zumutung für die Augen!

  47. #52 FrankfurterSchueler (18. Dez 2014 15:34)
    – Ein Mord im Kasseler Internet Cafe
    – Innenminister Bouffier erteilte dem VS Mann, der vor Ort war, keine Aussagegenehmigung, obwohl dieser direkter Tatzeuge war
    – Sein Nachfolger Boris Rhein verbot die Hells Angels Charter “Westend”, die das Rotlichtviertel in FFm kontrollieren, und “Frankfurt”
    – 2014 gründet Aygün Mucuk in Gießen, wo Bouffier eine RA Praxis betreibt, ein HA Charter Gießen

    Ähnliches gilt für die Kneipenszene im Schanzenviertel von Hannover, wo die deutschen Hells Angel das Gros des Türsteher-Personals stellten und man dort über Jahre als Nachtschwärmer relativ sicher und ungestört ausgehen konnte.
    Irgendwann wurde dort ein Behördenkrieg gegen die deutschen Hells Angels angezettelt und seit dem ging es im Schanzenviertel richtig „rund“ .
    Mittlerweile soll das Schanzenviertel hauptsächlich in der Hand von „Grossfamilien“ und deren Ableger sein…….ein Schelm, wer böses dabei denkt.

    P.S.
    Ich will die deutschen Hells Angel nicht als wohltätige Samariter verharmlosen, aber dass sie auf einmal derart omnipräsent in den Leidmedien™ sind und die Behörden einen regelrechten Feldzug gegen sie starteten, geschieht mit Sicherheit nicht ohne Grund.

  48. Der hessische Verfassungsschützer Temme war beim Mord im Internetcafe anwesend, vielleicht war er sogar der Mörder.
    Temme war bei 6 weiteren Morden in der Nähe.

    Ich frage mich oft, was machen eigentlich die Verteidiger von Frau Zschäpe??

  49. #55 martin67 (18. Dez 2014 16:05)
    #53 Karamba

    Gegenargumente gegen den NSU als Täter:
    ………………………………..

    Warum sollen zwei kleine Bankräuber aus Zwickau nach Hamburg, Köln oder München fahren, um ein paar kleine Türkenwichte abknallen.

    Die haben sie doch schon massenhaft in Chemnitz, Dresden und Leipzig.

    Ausserdem wären die ohnehin doch die falsche Zielgruppen – oder nicht….?

    Eine (vielleicht unbeachtete) Nuance im ganzen NSU-Komplex ist der Vorfall, als sich bei einem der Banküberfälle, die dem NSU zugeschrieben wird, aus einer Kleinkaliberpistole versehentlich ein Schuss löste und der Querschläger einen Angestellten der Sparkassenfiliale in den Bauch traf, worauf Bönhardt und Mundlos in Panik und ohne Beute geflüchtet sein sollen.
    So ein Verhalten will einfach nicht zu jemanden passen, der im Umgang mit Waffen geübt ist und 10 Menschen kaltblütig per Kopfschuss hingerichtet haben soll.

  50. Nun, “Staatsaffäre” ist eine viel zu schmeichelhafte Bezeichnung für dieses erbärmliche Propaganda-Stück.

    Dass es völlig misslungen ist, wundert niemanden,
    weil alles, was Regierung Merkels antastet, wird zum Mist:
    von „Energiewende“ über Euro-Rettung bis Asyl-Politik.

    Da sind blöde Dilettanten am Werk.
    Jede Hausfrau würde es besser machen.

  51. #46 AlterSchwabe

    Bei dieser geheuchelten “Staats-Trauer”
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Und die noch im Fastdunkel mit 12 Kerzen…. bei 9 + 1 Toten…?

    Da habe ich soeben eine Seite gefunden:
    http://www.stolpersteine.net/

    Ich habe noch nicht mal bis zur Hälfte durchgerollt, aber das ist ja unglaublich.

  52. Die IRA und Sinn Fein

    Ich könnte mir vorstellen, dass zumindest ein Teil der Türken und Moslem Lobbys die gleiche Funktion haben wie einst die Sinn Fein gegenüber die IRA.
    Auch die IRA finanzierte ihren Kampf mit Geldern aus der OK.
    Wenn dem wirklich so sein sollte dann kann man nur noch sagen:
    Gute Nacht Deutschland

  53. #2 martin67 (18. Dez 2014 12:49)

    Und Beate Zschäpe sitzt drei Jahre in Einzelhaft !
    ————————————————

    Hab ich zufällig auch gesehen, weil es unter „Kulturzeit“ lief. Fatalist soll untergetaucht sein, sein Blog existiert nicht mehr, man sucht ihn, weil ihm Akten zugespielt worden seien, die sehr aufschlussreich sein könnten und vor drei Tagen meldete frühmorgens der Lügenfunk Dlf, dass Beate Zschäpke aus der Einzelhaft in eine Zweipersonenzelle verlegt werde/wurde.

    Na, wer dort wohl ihre Zellengenossin ist? Es kommt Bewegung in die himmelschreiende Schweinerei.

  54. Reiner Zufall: 14. 12. 2014

    Bericht: Hafterleichterungen für Zschäpe – keine Einzelzelle mehr
    Das Oberlandesgericht München lockert nach Presseinformationen die Haftbedingungen für die mutmaßliche NSU-Terroristin Zschäpe. Die 39-jährige müsse nicht länger in einer Einzelzelle bleiben, schreibt das Magazin „Focus“ unter Berufung auf einen OLG-Beschluss vom 4. November. So sei eine gemeinsame Unterbringung mit einer anderen Gefangenen zulässig und führe zu keiner Gefährdung. Dem Bericht zufolge stimmten sowohl die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe als auch die Justizvollzugsanstalt München einem Antrag Zschäpes von Ende Oktober zu, ihre Zelle mit jemandem teilen zu dürfen.

  55. !8.Dezember 2014
    Hessenschau Kompakt 17.55Uhr
    Meldung:
    Der Sprecher meldet die Verhaftung von 6 (sechs) türkischen Geheimdienstlern die den Auftrag hatten in Deutschland lebende Türken zu überwachen!
    Nach meiner Erfahrung wird diese Meldung kein zweites Mal erscheinen wie so viele andere beim HR.

    Yozgat 2006
    Schwarzgeldbesitzer aus WI mit 500Millionen in CH.

  56. #65 Marija (18. Dez 2014 17:53)
    Hab ich zufällig auch gesehen, weil es unter “Kulturzeit” lief. Fatalist soll untergetaucht sein, sein Blog existiert nicht mehr, man sucht ihn, weil ihm Akten zugespielt worden seien, die sehr aufschlussreich sein……
    ——————————
    Hier:

    http://sicherungsblog.wordpress.com/

    Alles da!

  57. @ # 32 :
    Bitte aufpassen : Die genannten 30% sind imho richtig, es sind aber keine anerkannten Asylanten, sondern „Refutschies“ die hier in Doitschelan eine Duldung erhalten, z. B. wegen Bürgerkrieg in ihrem Land. Der überwiegende Teil von ca 70% hat keine berechtigten Ansprüche.

  58. Ich hoffe, daß die Angehörigen der beiden Uwes irgendwann würdig trauern können und daß Beate Zschäpe anständig entschädigt wird.
    Die drei mögen keine Unschuldslämmer sein, aber so etwas wünsche ich mir nicht mal in meinen Albträumen.

  59. Den Angehörigen der türkischen NSU-Mordopfer wurden vom Staat mehrere Millionen Euro Entschädigung, oder besser gesagt Schweigegeld gezahlt, damit diese nicht bei den offensichtlichen Lügen und Tricksereien rund um die NSU-Mord-„Aufklärung“ nachhaken. Sie bekamen Beate Mundlos als Bauernopfer ausgeliefert, welche in einem elendig lange dauernden Prozess öffentlich alle Schuld zugeschoben wird.

  60. @ #5 non smoking woman (18. Dez 2014 13:00)

    Also für den pädophilen Diktator Edathy, der im Pädosex-Mekka Nordafrika haust, kann ich keine Solidarität empfinden. Er kickte jeden seiner Fans, der etwas kritisch war, von seiner FB-Seite, seit einem Jahr inszeniert er sich als Opfer, die mißbrauchten Knaben interessieren ihn nicht, deren Ausbeutung hakt er unter Kunstfreiheit ab. Seinen Genossen droht er ständig mit angebl. Enthüllungen in seinem Schmutzwäschebuch, woran er schreibe.

    Er will mit der angebl. Scheixxe anderer Leute von seiner Jauche ablenken.

    Narzißt Sebastian Edathy Edathiparambil ist ein ehr- und moralloses hinterlistiges Subjekt!

    Dieser Drecksack hat es am 1. Jan. 2014 noch gewagt, von der Kanzel der ev. St. Martin in Nienstedt zu predigen!
    Ist zwar ein Kaufartikel, aber das Foto und der wenige Text genügen: Der Pastorensohn und Hobbyprädikant wollte selber mal Pastor werden. Pfui!
    https://www.dieharke.de/Lokales/Lokales-6/30775/Edathy_und_die_Loewengrube.html
    Arroganter geht´s nimmer.

  61. Ich habe noch etwas gefunden:

    https://sicherungsblog.wordpress.com/2014/10/26/holger-gerlach-teil-5-kein-abgleich-der-dna-seiner-stieftochter-mit-den-kindersachen-im-wohnmobil/

    Man kann es schon gar nicht mehr fassen, was das hier für ein Drecks-Nicht-Staat ist!

    Und diese Bande da oben besudelt uns jeden Tag mit Schauermärchen und hat viele von uns sehr krank gemacht. Die erkennen niemehr die Realität und quatschen nur noch den Lügenmedienmist nach – Videoten!

  62. @72 Maria-Bernhardine

    Mir ging es auch nicht darum, solidarisch mit Edathy zu sein, sondern um das zeitliche Zusammentreffen der beiden Ereignisse (Bericht auf 3sat und Rückkehr Edathys).

    Das der 3sat Beitrag und die darin und in der Moderation geäußerten Zweifel zum NSU-Fall, in einem MSM zu einem Zeitpunkt gesendet werden, an dem Edathy gerade wieder aus der Versenkung auftaucht.
    ( Mit allen möglichen Entwicklungen. Er packt aus, reißt noch so manchen mit und die „Staatsaffäre“ fliegt auf)

    Die Widersprüche, in der ganzen Sache, springen einen ja schon seit Jahren an und der Blog von Fatalist und die geleakten Akten sind ja auch schon seit Monaten im Netz unterwegs. Warum wurde das bisher von den MSM nicht aufgegriffen ? Zumal der „Jahrhundert“-Prozeß noch läuft und es somit eine Topstory wäre. (Vorrausgesetzt, man hätte eine unabhängige, dem Konsumenten verpflichtete, Presse und richtige Journalisten.)

    Jetzt, wo durch Edathy die Gefahr des Skandales in der Luft hängt, bringen die ersten MSM die ersten kritischen Berichte.
    Sollte die Mauer des medialen Schweigens nicht mehr haltbar sein, können sie dann sagen: Wir haben es geahnt und darüber berichtet.

  63. OT

    WASCHWEIB EDATHY WÄSCHT SCHMUTZWÄSCHE

    Sebastian Edathy, der giftige Egozentriker und gerissene Mime

    Er sagte heute frech in die Kameras, es sei falsch, die Filme bestellt zu haben, aber es sei legal gewesen.

    BEI DEN MISSBRAUCHTEN KNABEN ENTSCHULDIGT ER SICH WIEDER NICHT!

    Zu jmd., ich bekam nicht mit zu wem, vermutl. zu einem Pressefritzen, sagte Edathy dreist: „Vielleicht sind Sie pädophil, vielleicht ich, das geht aber keinen was an!“

    Edathy wirkt auf mich geiernasig, damit meine ich nicht nur das Aussehen der Nase. Bissig, gehässig, böse, rachsüchtig hackt er um sich:

    „“Beweise vernichtet? Edathy verweigert Aussage…

    Später sagt er, es sei sein Recht, so zu antworten, wie er möchte. Er hätte auch schon sein Eingangsstatement über fünf Stunden ziehen können. Edathy kennt die Spielregeln des Gremiums und er nutzt das aus. Nein, ein besonders angenehmer Zeuge ist er sicher nicht…

    Sobald es darum geht, was genau bei ihm gefunden wurde, verweigert er die Aussage. Auch die Frage danach, ob er Beweise vernichtet habe – er behauptet, sein Laptop sei gestohlen worden –, beantwortet er lieber gar nicht…““
    http://www.n-tv.de/politik/Edathy-startet-seine-Abrechnung-article14186831.html

    Daß ihn seine Genossen warnten, das war ihm doch recht und nun haut er sie in die Pfanne. Edathy ist ein undankbares Schwein! Das macht man einfach nicht.

    Was natürlich nicht heißt, daß ich es i.O. finde, daß ihn die Genossen warnten.
    Für mich ist dies aber auch ein Indiz dafür, daß sie ihn nicht als Kenner im Fall „NSU“ beseitigen wollten.

    „“So kommt er auch darum herum, über das zu reden, was diese Bilder für die Kinder bedeuten könnten, die darauf zu sehen sind. Immer wenn es um diese Fragen geht, verliert Edathy ein wenig die Contenance, wird er heftiger, manchmal auch fast aggressiv: „Wissen Sie überhaupt, wovon Sie reden?“, herrscht er einen Fragesteller an. „Da wird doch nur spekuliert!“

    (…)

    Und dann sagt er diesen wirklich erstaunlich kalten Satz, der womöglich einiges über Sebastian Edathy verrät: „Er hätte mich ja nicht informieren müssen, aber er hat es getan.“ Und zwar, so vermutet Edathy, „in menschlich bester Absicht“…““

    EDATHY – EIN ALKOHOLIKER?

    DIES KÖNNTE SEINE EGOMANIE ERKLÄREN!

    „“Hartmann beginnt mit einigen Worten über Edathy. Er sei nicht mit ihm befreundet, „wir haben uns nicht mal sehr gemocht“. Er habe Edathys Verhalten eher merkwürdig, ja irritierend gefunden.

    Und er habe erkennbar ein Alkoholproblem gehabt…““
    sueddeutsche.de/politik/edathy-affaere-schuld-und-buehne-1.2273667

    stern.de.
    +++ 21.45 Uhr: Hartmann: Edathy hatte „Alkoholprobleme“ +++

    Michael Hartmann: Wegen der persönlichen Lebenssituation von Edathy habe er nicht sprechen wollen bislang. Er war weder mit Edathy befreundet, noch habe er ihn „besonders gemocht“. Und: „Sein Benehmen schien mir teilweise geradezu unverständlich.“

    Edathy hatte „Alkoholprobleme“…““

    Was heißt „hatte“? War er zur Therapie? Ich glaube es kaum.

    Wie ich im Sommer schon schrieb, hat Edathy bei Facebook ein „Selfie“ eingestellt, worauf er wie ein Säufer aussieht. Das Gesicht rot, die Haare schütter und ungekämmt, sonderbar grinsend:
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=737777089618394&set=a.105976236131819.9315.100001583301328&type=1&theater

  64. @ #74 non smoking woman (18. Dez 2014 22:56)

    NEIN! SEBASTIAN EDATHY WIRD NIEMALS SINGEN BEZÜGLICH „NSU“

    1.) Er zehrt bei den linksversifften Medien immernoch von seiner „Meisterleistung“ als „NSU-Chefankläger“

    2.) Er ist nicht nur optisch ein Halbinder, sondern er pflegt und kokettiert mit seinen exotischen Wurzeln. Das bedeutet auch, er hat Sympathie für fremdländische Einwanderer

    3.) Unter seinen rd. 4000 Facebook-Freunden, die immernoch zu ihm halten sind viele Türken und andere Moslems, in Deutschland und überall auf der Welt. Niemals wird er diese Fremdländischen enttäuschen! Die Mär vom NSU wird er denen zuliebe immer stützen!

    4.) Er haust nun in Nordafrika bei Moslems. Er wird nie was negatives über Moslems sagen. Vielleicht konvertiert er demnächst, um besser an moslemische Knaben heranzukommen

    5.) Bei „Panorama“ ARD brachten sie heute was über „arme geplagte vorverurteilte Pädophile“, denen fachliche Hilfe helfen könnte. Ich zappte wütend weg

  65. #71 Rohkost (18. Dez 2014 20:01)

    Den Angehörigen der türkischen NSU-Mordopfer wurden vom Staat mehrere Millionen Euro Entschädigung, oder besser gesagt Schweigegeld gezahlt, damit diese nicht bei den offensichtlichen Lügen und Tricksereien rund um die NSU-Mord-“Aufklärung” nachhaken

    —-
    Es ist auch nicht die Aufgabe dieser türkischen Angehörigen, aufgrund der vielen Ungereimtheiten „nachzuhaken“. Es wäre vielmehr die Pflicht der Anwälte von Zschäpe –
    warum tun die so, als hätten sie keine Ahnung?

    Oder haben die etwa Angst?

  66. Ja, das wird noch ein Donnerwetter geben.
    Bei der Gelegenheit auch nie den NSU-Untersucher Edathy vergessen – der wurde vorgeschickt weil man bei ihm zu wissen meinte, mit welcher Schwäche er nötigenfalls abzuschiessen ist, was ja gerade geschieht.

Comments are closed.