Josef Wieder, Geschäftsführer der Kliniken Erlabrunn, sagt in seiner Weihnachtsansprache, was wir von Joachim Gauck wohl nie hören werden. Er spricht an, was falsch läuft und auch was Gauck verschleiert.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

69 KOMMENTARE

  1. Deutliche Worte!

    Derweil schießt nun auch der Präsident des Deutschen Roten Halbmondes gegen die Vernunftbürger:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article135737928/Wir-muessen-alles-tun-um-Fremdenhass-zu-bekaempfen.html

    „Wir müssen alles tun, um Fremdenhass zu bekämpfen“

    Als Innenminister unter Kanzler Kohl verschärfte er das Asylrecht. Nun steht Rudolf Seiters als Präsident des Roten Kreuzes auf der Seite der Notleidenden. Er findet deutliche Worte für die Pegida.

    Willkommen in der Gauckschen Demokratischen Republik!

  2. Welch wohltuende Worte.
    Meinen Dank an Herrn Wieder!

    Welch krasser Gegensatz zum Schrumpfkopf Gauck!

  3. Die offizielle Bonzokratie ist der Feind des Volkes. Die offizielle Bonzokratie muß ebenso wie die Altparteien und die Lügenpresse überwunden werden. Wir brauchen einen politischen Erdrutsch.

  4. Kann mich Kommentar 1 nur anschließen.
    Man fragt sich doch oft, wo sind die schlauen Köpfe, die noch in der Lage sind Wahrheit von Lüge zu unterscheiden.
    In den Medien reden immer nur die linksversifften
    Pseudointellektuellen. Leute mit Charisma und Ehrlichkeit stehen leider auch nicht an der Spitze dieses Landes.
    Warum werden diese Volksvertreter von den meisten gewählt, diese unehrlichen Speichellecker, fehlt dem Deutschen der gesunde Menschenverstand?

  5. Eilmeldung +++ Eilmeldung +++ Eilmeldung

    Wenn man sich ausländisches moslemisches Gezumpel reinholt muss man sich nicht wundern das es dreckig und hässlich wird…
    Gauck würde sagen.. „Wir sind eine offene Gesellschaft.. wir müssen das tolerieren und uns abstechen lassen.“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Angriff in Ehrenfeld

    Mann ruft „Fröhliche Weihnachten!“ – und wird niedergestochen

    Köln – Blutige Attacke an Weihnachten: Zwei Männer (34 und 43 Jahre alt) liefen in der Nacht zu Donnerstag über die Venloer Straße und riefen dabei immer wieder „Fröhliche Weihnachten!“.
    Davon fühlten sich drei entgegenkommende Personen (ein Mann und zwei Frauen) offenbar gestört.
    Der 34-Jährige wurde plötzlich hinterrücks angegriffen. Ihm wurden Schnittverletzungen an Kopf und Rücken zugefügt. Das Trio flüchtete.
    Die beiden anderen Männer alarmierten die Polizei. Der 34-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Ob ihm die Verletzungen mit einem Messer oder einem anderen spitzen Gegenstand zugefügt wurden, konnte er nicht sagen. Er habe die Attacke nicht kommen sehen.

    http://mobil.express.de/koeln/angriff-in-ehrenfeld-mann-ruft–froehliche-weihnachten—–und-wird-niedergestochen,22840120,29420132.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Lügen-Gauckler: „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

  6. Sehr geehrter Herr Wieder

    Der Schuss ging mit 100 oder 1000 Punkte ins Schwarze.

    Neue Männer braucht das Land !

    Nicht weinen Gauki !

  7. Fantastisch!
    So eine Meinung kann sich allerdings nur jemand erlauben, der kurz vor Ende einer erfolgreichen beruflichen Laufbahn steht.

    Ansonsten bekommt man von Gutmensch United die Rübe abgehackt.

  8. Früher gab es bekanntlich des öfteren Gegenpäpste.
    Wir sollten Herrn Wieder zum Gegenpräsidenten wählen!
    🙂

  9. Da ist er, ein wirklich wahrer, neuer, für Deutschland und Deutsche eintretender Bundespräsident!
    Danke, Herr Josef Wieder!

  10. OT: Wirkt die Volksbewegung PEGIDA schon ?

    „Sachsen will tunesische Flüchtlinge schneller abschieben …Dort gibt es demokratische Wahlen und eine vernünftige Verfassung. Es gibt keine pol Verfolgung.
    Wir haben eine Anerkennungsquote von praktisch null…

    aus Tunesien kämen viele alleinstehende junge Männer nach Sachse… Einige von ihnen machen uns durchaus auch Schwierigkeiten. …
    +++++++++++++
    Aber es gehört bei diesem Thema dazu, dass man mit Problemen auch offen und ehrlich umgeht“, sagte Ulbig,
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-12/sachsen-tunesien-einwanderung-sicheres-herkunftsland
    +++++++++++++

    bei so viel spontaner uebereinstimmung mit d vielbeschworenen „islam-fluechtlingshassern“
    der PEGIDA sollte hr ulbig *ehrlicherweise*
    (naja, ehre…) freundlich PEGIDA anfragen,

    ob sie seine ansichten unterstuetzen wuerden,
    zb mit einer ansprache auf der montagsdemo.
    „Er haette da aehnliches im video gesehen !

  11. Alle Achtung für diese klaren Worte.

    Das kann man allerdings als 40-jähriger Klinkdirektor nicht offen sagen. Am nächsten Tag steht man dann auf der Straße…..

  12. Herr Wieder als Geschäftsführer braucht eine starke Verbindung zur Realität, weil er keine gravierenden Fehler begehen darf, um nicht gefeuert zu werden.

    Gauck und Genossen hingegen müssen die Realität verleugnen und von ihrem Volk fernhalten, um nicht wegen ihrer gravierenden Fehler gefeuert zu werden.

    Und ausserdem wäre Gauck, falls sein reaktionärer Betonkopf überhaupt in der Lage sein sollte, einen objektiven Realitätsbezug und eine messerscharfe Analysefähigkeit zu entwickeln, das, was seine Genossen als „Nazi“ diffamieren um jegliche Kritik an ihrem gesamtpolitischen Amoklauf im Keim zu ersticken.

  13. Frieden und Freiheit gilt es zu bewahren! Ich glaube fest daran, dass 25 Jahre nach der Wiedervereinigung durch die mutigen Dresdener und durch Ansprachen wie diese Ost und West nunmehr wirklich zusammenwachsen.

  14. Der Satz des Jahres bei Minute 2:25:

    „In Krankenhäuser moniert und sucht man multiresistente Keime, in den Köpfen der politischen Eliten wäre diese Suche wahrscheinlich erfolgreicher.“

    😆 Herrlicher Satz!

  15. Einer unter tausend Geschäftsführern, die sich trauen, die Wahrheit auszusprechen.

    Ansonsten sind diese Herrschaften, wie nahezu alle Eliten unfassbar risikoavers.

  16. Nachtrag:

    Für mich etwas verwirrend ob die Ansprache wahr ist oder ein Fake. Auf der Startseite der Homepage ein normale Weihnachtsansprache.
    http://www.erlabrunn.de/
    Die Seite der Geschäftsführers
    http://www.erlabrunn.de/de/Web/Kontakt/Ansprechpartner/Geschaeftsfuehrer_1217.html?sid=T5HIpX6z04PLFM8v9TteBYdiWl9EAlCO
    bzw. großes Bild. Ist er identisch mit dem Youtube-Video oder hat er lediglich eine gewisse Ähnlichkeit. Ich kann es nicht entscheiden.
    http://www.erlabrunn.de/csdata/image/1/de/gf_web_nerlich_6324_1160.jpg

  17. Danke, Herr Wieder.

    Den Herrn Gauck sehe und höre ich mir heute nicht an.

    Ich will endlich wissen, was in den Akten von IM Larve und IM Erika steht. Falls diese Akten noch existieren, denn IM Larve konnte ja beliebig den Aktenschredder bedienen.

    Zwielichtige Gestalten regieren uns bzw. erklären uns, wie WIR zu sein haben. Bevor deren DDR-Vergangenheit nicht sauber auf dem Tisch liegt, sollten wir sie missachten.

    PI wird wieder gestört. 502 bad gateway.

  18. Eine der besten Ansprachen, die ich seit langem gehört habe. Respekt!
    Spätestens Übermorgen werden die Universalschwätzer jeglicher Farbe den Mann zu mir in die Rechte Ecke™ schicken. Ich freue mich auf einen weiteren klugen, aufrichtigen und ehrlichen Menschen. Übrigens – bei Facebook gibt es dafür 1 Kilolike pro Stunde…

    Westerwälder

  19. Mit das beste was man in 9 min sagen kann, das müsste im Bundestag vorgespielt werden, jeden morgen zum beginn der Sitzung.

    Hut ab, perfekt!

  20. Es ist kaum zu glauben. Immer mehr Menschen, auch solche, die noch was zu verlieren haben, wagen sich aus der Deckung. Vielen Dank und Respekt für ihren Mut. Das ist wahre Zivilcourage, die man bis jetzt aber noch kaum gesehen hat. Danke Dresden, danke Pegida, danke PI, Ihr habt das erst möglich gemacht.

  21. So verloddert, wie Gaucks Ansichten und sein Privatleben, sind auch seine Zahnleisten!

    Wann geht der mal endlich zum Zahnarzt, und läßt sich seine unappetitlichen Beißerchen richten?
    Am Geld kanns ja wohl nicht liegen!

    Käme ich als Staatsgast ins Schloß Bellevue, ich wäre angeekelt, würde mich so ein verfaultes Maul anquatschen!
    Warum hat ihm das seine Mätresse noch nicht gesteckt???

  22. … wenn mal ein Bundespräsident in Deutschland so eine Rede hält, dann haben wir es geschafft.

    Dank an PI für die VÖ.

  23. Wenn wir Glück haben, geht es so weiter und mehr und mehr Mutige wagen das offene Wort.
    Sowohl der Kaufhausbesitzer aus Görlitz wie hier der Klinikleiter zeigen Verantwortung für unser Land und unsere Demokratie. Wenn es mehr werden, wird es für die Vormund-Demokraten schwer, das noch unter Kontrolle zu bringen, sie kommen einfach nicht mehr hinterher mit Denunziation und gesellschaftlicher Existenzvernichtung.

  24. Genauso (OK, man muss die paar Anspielungen auf das Klinikum durch Deutschland ersetzen) würde ich mir die Weihnachtsansprache unseres Bundespräsidenten wünschen! OK, träumen kann man ja mal …

  25. OT: PEGIDA, Analyse-Versuch #178 von allen:
    heute: „Die Zeit“ mit „C-A-F-F-E-E“

    „Als Herr Hering seinerzeit den Kaffee-Kanon komponierte, wurde das Osmanische Reich als “Kranker Mann am Bosporus” verhöhnt ? entsprechend karikiert das Lied die Türken als blasse, nervenkranke Koffeinjunkies.

    Heute ist es genau umgekehrt, Muslime gelten in rechtsextremen Kreisen als hyperviril, todesmutig, gewalttätig. “In den Muslim”, so der Philosoph Luca Di Blasi, “wird eine intakte Männlichkeit projiziert, in deren Spiegel der multikulturalistische Mann als entmännlicht wahrgenommen wird.”

    Anders gesagt: Die Schlappschwänze von der Pegida sind insgeheim ein bisschen neidisch auf die Pappkameraden, gegen die sie allmontäglich zu Felde ziehen. Inzwischen sind sie die blässlichen Lattematschatotrinker.

    http://www.zeit.de/freitext/2014/12/23/werners-ohrwuermer-pegida/comment-page-2/#comments

    Die meisten Kommentare auch hier: Pro Pegida

    „Beitraege“ wie von diesem Moechtegern-Punk
    sind der gedruckte Beweis, wie berechtigt die Medienbranche „Luegenpresse“ genannt wird:
    Oberflaechliche Lohn-Meinungsschreiberei statt sachorientiert-ausgewogener recherche.

    Je mehr Buerger „Beitraege“ wie diesen lesen,
    desto groesser die Ablehnung und schneller
    PEGIDAs politischer Erfolg, bundesweit.

    Was bitte hat das Lied CAFFEE mit PEGIDAS Forderungen zu Asylmissbrauch zu tun ?
    Welch ein Zeugnis professioneller Einfalt.

  26. Eindrucksvoll! Mehr davon! Der Mann sollte Bundespräsident werden! Bundespräsident der Herzen ist er für mich ab sofort, weil er das ausspricht, was die Menschen bei uns umtreibt!

  27. Mein aufrichtiger Dank an Josef Wieder. Gerade weil er seine Ansprache in schlichte Worte kleidet, bedrückt es mich zu erleben, wie überaus leicht man die an alle Gesinnungsgenossen gerichtete staatsoffizielle Trompeterei bloßstellen kann. Vera Lengsfeld hat gestern oder heute ja auch deutliche Worte dazu gefunden. Ach, Herr Fleischhauer, kommen solche klugen Analysen wirklich von digital Erregten?

  28. Das ist die mit großem Abstand beste Rede eines aufrechten Deutschen, die ich je gehört habe!
    Deutschland bräuchte viel mehr solcher mutigen und intelligenten Patrioten solchen Kalibers.
    Schade nur, daß das wohl die letzte Rede dieses klugen Klinikdirektors gewesen sein wird.
    „Politisch korrekte“ Systemvollstrecker werden diesen Mann wohl demnächst „entsorgen“
    Wetten daß?!

  29. Welch eine Wohltat diese Rede ist.Im Gegensatz zu dem Gelaber und Gelüge in den Medien. Wie lange er seinen Job wohl noch behält?

  30. 1000 Dank Herr Wieder!

    Männer wie Sie sollten Bundespräsident sein!

    Sie sind authentischer und überzeugender als Gauk je war und je sein wird!

  31. Ein brillante Rede, Herr Wieder. PEGIDA beginnt als Wirkstoff gegen Verblödung zu wirken. Bitte mehr davon.

  32. Da sieht man wie sehr die Realität in den Mainstreammedien gefiltert und wegretuschiert wird. Sowohl innen- als auch aussenpolitisch. Josef Wieder ist ein Mensch, der sorgvoll über seinen Tellerrand blickt. Er interpretiert nicht, sondern reiht nüchtern Realitätsmomente aneinander. Das würde ich von unseren Bundespräsidenten und von unseren Medien auch erwarten. Stattdessen wird über die Medien nur noch gemutmaßt, interpretiert, verdreht und diffus denunziert. Wie man aktuell eindrucksvoll an PEGIDA sieht.

    Kein Journalist interpretiert die Banner und Plakate von PEGIDA? Auf denen ein Hakenkreuz zu sehen ist das in den Mülleinmer geworfen wird! Kein Journalist darf in den GEZ Medien die Sorgen O-Töne von PEGIDA Teilnehmern wirklich ernst nehmen. Stattdessen wird gebehtsmühlenartig fabuliert, verdreht und interpretiert was das Zeug hält.

    Hat je ein GEZ Journalist das Banner zitiert?: „Gegen Glaubenskriege auf deutschem Boden“? NEIN! Stattdessen posaunt die Lügenpresse fortlaufend „diffuser Angst“. Muß man da nicht langsam die Frage stellen, welchen diffusen Ängsten unser Bundespräsident, Medienschaffende, Politiker und opportunistische Kirchenvertreter mit diffusem Sendungsbewußtsein hinerherlaufen?

    Diese Weihnachtsansprache ist wieder ein Beispiel dafür, daß sich unsere Politiker hörig ihre Parallelwelt bauen und ihnen die Sorgen der Bürger eher egal sind. Nein nicht egal. Es sind Sorgen die sie stören! Störenden Sorgen muß man begegnen. Störende Momente muß man bekämpfen. Menschen mit störenden Sorgen müssen geregelt und in totalitärer Volkserziehungsmanier ausgegrenzt werden!

    Bleibt zu hoffen, daß Josef Wieder aufgrund seiner mutigen Weihnachtsansprache nicht auch politisch korrekt ausgegrenzt wird.

  33. Sehr schöne und in allen zutreffende Weihnachtsansprache und ein wohltuendes Kontrastprogramm zu den Träumen und Schäumen eines Herrn „Bundespräsidenten“, dessen Vita als Freiheitskämpfer selbstgestrickt ist und den man nicht nur darum nicht mehr den Gauck, sondern nur noch den „Gauckler“ nennen kann. Sollte die Rede ihre Zuhörer vorbereiten schon auf die Zeit einer in nicht mehr versteckten, sondern offenen Diktatur für viele verstärkt notwendig werdenden „inneren Emigration“? Wir werden sehen.

    Nicht nur solche Politiker, sondern auch solche Unternehmer braucht das Land!

  34. Das nenn ich eine hervorragende Ansprache.
    Großen Respekt für diese deutlichen Worte!
    Das nenne ich Zivilcourage!

    Und es ist ein gutes Zeichen. Immer mehr Menschen entdecken ihren „Mut zur Aufrichtigkeit“. Auch Menschen, die tatsächlich etwas zu verlieren haben, wagen es wieder sich öffentlich zu äußern. Ich hoffe, dass dies der Anfang vom Ende der linksgrünen-Meinungsdiktatur ist.

    Die Überschrift finde ich auch sehr passend. Die Rede ist viel besser, als das jämmerliche Geschwurbel, das der Bundes-Gauckler so abliefert.

  35. Ich hoffe, es gibt sowohl in Görlitz wie in Erlabrunn genügend Hooligans, die auf die beiden aufrechten Herren gut aufpassen. 🙂
    Sehr interessant auch, dass solche politisch inkorrekten Äußerungen aus dem medizinischen Bereich kommen.

  36. Josef Wieder hat in nur 9 Minuten seine Großartigkeit unter Beweis gestellt. Soviel Esprit, Geist und Charisma. Er ist einer der wenigen noch Hochintelligenten in diesem Land.

    Seiner Mundart zufolge scheint er Sachse zu sein.

    Die Sachsen haben 1989 und 2014 unter Beweis gestellt, das klügste und mutigste Volk in Deutschland zu sein.

  37. #2 Eurabier; Das rote Kreuz kriegt schon seit langen Jahren keinerlei Spenden mehr von mir.
    Seit ich weiss, dass die dort wo ich herkomme, alles mögliche getan haben um einem privaten Sankabetrieb das Wasser abzugraben (der zufällig von nem Schulkameraden geführt wird) und dagegen erst eingeschritten wurde, als ein Patient deswegen gestorben ist, ist das Rk ein rotes Tuch für mich.

    #7 Drohnenpilot; Nie war der Begriff Ehrenmordfeld richtiger.

    #24 rasmus; Du kannst drauf wetten, dass über Larve wenn überhaupt nur was positives zu finden ist und über Erika gar nix, das könnte man möglicherweise bei Larve im Tresor finden. Über die diversen die Miseres wirds ähnlich sein.

    #41 zille1952; Das glaube ich nicht, solche Geschäftsführer wachsen nämlich nicht auf Bäumen, manche auch grosse Kliniken suchen da lange nach einem geeigneten Mann. Dagegen kannst du bei Post, Eisenbahn, Flugplatz, Banken fast beliebige BWLler dransetzen. Viel schlechter als der Vorgänger kann der gar nicht sein.

  38. #26 Der Westerwaelder
    Oh wie schön, da lebe ich (z.Zt.) auch.
    Bin Mecklenburger-Westerwälder.
    Lass uns in Kontakt treten und hier was unternehmen…

  39. #55 sophismos
    Die Sachsen waren schon immer ein trutziges, mutiges, germanisches Volk, benannt nach ihrem Schwert, der „Sachs“. Nicht erst seit dem christlichen Karl dem Großen, der sie aktiv bekämpfte, weil sie so ziemlich die Letzten waren die an Donar (die skandinavische Abwandlung von Odin) glaubten. Die Ottonen (auch Sachsen) befreiten uns vor den, leider, räuberischen Magyaren, heute Ungarn, angefangen über seinen Vater Heinrich I. (der Vogler) 933 bei Riade in Thüringen, Otto I. in der Schlacht vor Augsburg 955 und im gleichen Jahr gegen die Slawen bei Raxa (Mecklenburg).
    Fazit: die Sachsen haben nicht nur die Geschichte Deutschlands nachhaltig bestimmt, sie sind auch deren tapferstes Volk!!!

  40. Nun gut…die Slawen Mecklenburgs, Obodriten, Redarier, Zirzipanen, Tollenser, Ukranen, Ranen, Wagrier usw… haben sich 983 wieder befreit und sich bis 1147, als dann Heinrich der Löwe (Schwager von Richard Löwenherz) kam, gegen ihre Christianisierung verteidigt.
    Sie sind allerdings nie wirklich untergegangen, sondern wurden in die Neusiedler, dänischen, friesischen, hessischen, fränkischen, sächsischen (Christen) Ursprungs assimiliert.
    Der Islam hat dort in meiner nordischen Heimat wirklich absolut nichts verloren! Er gehört in keinster Weise zu uns!

  41. Danke, sehr geehrter Herr Wieder. Vielen, vielen Dank. Manchmal, ja… so weit sind wir bereits… können selbst negative Worte eine Labsal sein.

    Es gibt wohl doch noch den ein oder anderen Mann mit Rückgrat in diesem armen, kranken Deutschland..

  42. gibt es eigentlich außerhalb Deutschlands große Koran-Prediger, die zu Friede mit dem Christentum aufrufen? den Wiederaufbau von Kirchen erlauben bzw. sich im Namen des Islam entschuldigen für die Christenverfolgungen?

    oder ist wieder mal unser Papst der einzige Gutgläubige?

  43. @ #30 gegendenstrom (25. Dez 2014 20:20)

    So verloddert, wie Gaucks Ansichten und sein Privatleben, sind auch seine Zahnleisten!
    Wann geht der mal endlich zum Zahnarzt, und läßt sich seine unappetitlichen Beißerchen richten?
    Am Geld kann ’s ja wohl nicht liegen!

    Nö. Am Geld liegt es bestimmt nicht. Es ist ja schließlich immer Ihr Geld :mrgreen: .

    Don Andres

  44. # Centrillon
    „!Fantastisch!
    So eine Meinung kann sich allerdings nur jemand erlauben, der kurz vor Ende einer erfolgreichen beruflichen Laufbahn steht.

    Ansonsten bekommt man von Gutmensch United die Rübe abgehackt.“

    Leider haben Sie Recht mit dem was Sie geschrieben haben.
    Die Demokratie und das Recht auf freie Meinungsäußerung in Deutschland wurde zugunsten
    einer links-grün Meinungsdiktatur abgeschafft.
    Die Bürger in unserem Land haben allmählich genug immer nur diesen Mainstream-Unsinn nach plappern zu müssen um beruflichen Konsequenzen zu vermeiden.
    Wir haben so genug von diesen realtätsfremden Politkern und Lobbyisten die nur noch in ihrer Scheinwelt leben und am Bürgerwillen vorbei regieren.
    Diese ganze Lügen und Halbwahrheiten der Mainstreampresse stinken langsam bis zum Himmel.
    Diese ganzen Zahlenwerte und Statistiken sind gefälscht und geschönt und entsprechen genau der Situation wie sie damals in der DDR vorherrschte. Da wurden von der Basis völlig verfälschte Zahlen zur Führung gemeldet was eine wirklich hilfreichen Wirtschaftspoltik verhindert hatte.
    Wer glaubt noch an diese Arbeitslosenstatistik, den statistischen Warenkorb oder die Kriminaltätsrate durch Ayslanten ?
    Diese Zahlen sind politisch gewollt und deshalb wird nicht die Wahrheit statistisch veröffentlicht. Oder wenn Mutti seit Jahren davon quatscht dass wir wieder mehr Nettoeinkommen zur Verfügung hätten. Wer glaubt diesen Unsinn noch ? Tatsächlich sinkt das Realeinkommen seit Jahren beim Normalbürger während die Bonzen immer noch größere Abfindungen und Prämien einstecken können !

  45. Danke Herr Wieder, endlich mal die Wahrheit zu hören!

    Seit Deutschland von den beiden Spitzenkräften aus dem Osten regiert wird, hat sich unser Land komplett verändert. Es ist heute hierzulande wie bei Erich:

    Alles Unangenehme wird unter den Teppich gekehrt, verleumdet und andere Meinungen werden als Konterrevolution betrachtet.

  46. Man 😉 sollte anregen, diese hervorragende Rede über einen Beamer in Dresden und allen anderen Städten des Widerstandes gegen die Politikloser, auf eine riesige Leinwand zu bringen.

    Möglicherweise haben wir dann mal nen echten Volkspräsidenten 🙂

Comments are closed.