Während Kirchenvertreter die armen, überwiegend muslimischen Flüchtlinge zum Christfest in ihre (oder besser gesagt: unsere!) Häuser bitten, weist Israels Ministerpräsident Netanyahu darauf hin, dass im Nahen und Mittleren Osten viele Christen verfolgt werden, ihre Religionsausübung behindert wird, ihnen Hab und Gut und häufig sogar das Leben geraubt wird. Den Hinweis auf die üble Situation vieler Christen in muslimischen Ländern hätte man sich eher von christlichen Kirchenoberen oder vom Bundesgauckler erwünscht – Fehlanzeige!

(Spürnase: loherian)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

44 KOMMENTARE

  1. Auch Netanjahu ist nur ein Rufer in der Wüste!

    Niemand hört ihn, und keiner geht hin!

    Schade drum!

  2. Der Allmächtige segne und bewahre Benjamin Netanjahu und das jüdische Volk und schütze sie vor allen Feinden.

    Wie ich früher bereits geschrieben habe:

    In diesen dunklen Zeiten ist die Macht des Gebets unsere stärkste Waffe. Es ist an der Zeit, dass wir sie wieder einsetzen. Beten wir zu unserem Vater im Himmel um den Schutz vor der Islamisierung für uns, unsere Kinder und unser Land.

    Beten wir ebenfalls für das Land, das an vorderster Front vom Weltherrschaftsanspruch des Islam bedroht ist: Für Israel.
    ?

  3. Zumal wird ja in unseren Medien auch etwas von Christenverfolgung hervorgequetscht, dabei verschweigt man aber die Peiniger des Christentums:
    1. Moslems
    2. Kommunisten

    Moslems, auch wenn Ihr hierzulande immer rumheult, Euch sogar frech als Verfolgte (vergleichbar wie die Juden im 3. Reich) ausgebt, das seid Ihr nicht!

    Ihr seid TÄTER und zwar die allerschlimmsten, intolerantesten, mörderischsten Christenverfolger!

    Ja Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrates der Christenverfolger in Deutschland, falls Du das hier lesen solltest, da kannst Du Taqyyia-Nebelkerzen zündeln, soviel Du willst, es ist so!

  4. FreeSpeech:
    „erstaunlich emotional die Stimme“

    Israelis, Juden wissen, was es bedeutet, verfolgt zu werden.

    Sie können das Leid der verfolgten Christen mitempfinden.

    Die Christen im Irak sind die einheimische Urbevölkerung, die dort Jahrtausende vor der muslimischen Invasion ansässig war.

    Der Bischof von Mosul (Irak):

    Beim Einmarsch in Mosul sagte ISIS anfangs (Taquia): Wir schützen die gesamte Bevölkerung.

    Nach ein paar Tagen aber markierten sie die Häuser der Christen.
    ISIS schränkte die Nahrungsmittelrationen der Christen ein.

    Dann riefen die Imame von den Minaretten Kampfparolen gegen die Christen.

    Sie entfernten die Kreuze von den Kirchen. Das erste Kreuz das ISIS entfernte, war von der Kathedrale in Mosul.

    https://www.youtube.com/watch?v=GLXKx1z2dj0
    https://www.youtube.com/watch?v=TbCS0Z37wqM

  5. #3 Don Quichote (26. Dez 2014 09:53)
    Auch Netanjahu ist nur ein Rufer in der Wüste!
    Niemand hört ihn, und keiner geht hin!
    Schade drum!
    ++++

    Er setzt sich aber klar für sein Volk ein!
    Und was machen Claudia, die Zonenwachtel und der faltige und kariöse Bundespräserativ?

  6. IS = die Armee der Finsternis, des Teufels Brut!
    Sie gehören zerstampft!
    Und das werden sie über kurz oder lang auch.
    Es werden nicht alle in Kämpfen zu ihrem Dämon geschickt werden…
    Ich bin schon auf die Prozesse gegen diese Menschen Bestien gespannt, hoffentlich finden sie in Ländern statt, die angemessen strafen!
    Dazu zählt nicht unsere Bananenrepublik! Hier bekommen sie noch das Bundesverdienstblech, weil sie zurückgekommen sind oder den Integrations-Bambi wie dieser verkommene Hassrapper B., dessen Namen ich nicht vollständig ausschreiben möchte, weil er mir so stinkt.

  7. Der einzige Vertreter im Mittleren Osten, mit Ausnahme Bashar al-Assads, mit einer Ansprache zu Weihnachten. Es ist auch zu erwähnen, dass verschiedene Christliche Vertreter persönlich BB aufsuchten um sich zu bedanken;
    „Israel ist das einzige Land im Mittleren Osten in dem Christen, ohne Angst um Leib und Leben, Weihnachten feiern können.“
    Der IDF sei Dank gesagt.
    Always Life Israel!!

  8. Ja und in der Hauptstadt Deutschlands übernimmt eine andere Költörrrrrrr nach und nach die Macht:
    Seit Frrreitag, 12 Uhr wirrrrd bei dörrrr Polizei Tööööörkisch gesprrrrochen.

    Die Hauptstadtzeitung schreibt hingebungsvoll an die neuen Herrenmenschen:

    Man spricht deutsch war früher, jetzt heißt es „Merhaba!“ (Hallo!) bei der Berliner Polizei.

    Und weiter:
    Die türkischen Tweets verantwortet Kriminaloberkommissarin Yasemin Bas (34):

    „Unsere erste Twitter-Aktion war bei der Nachwuchsgewinnung für die Polizei ein großer Erfolg. Jetzt wollen wir mit einem Pilotprojekt auch die Türken erreichen.

    Nein, nein, nein, niemand hat vor eine Islamisierung zu initiieren…

    http://www.bz-berlin.de/berlin/freitag-spricht-die-berliner-polizei-tuerkisch

  9. Interessant, was die päpstliche Stiftung „Kirche in Not“ auf ihrer Facebook-Seite heute zum „Gebetstag für verfolgte und bedrängte Christen“ veröffentlicht hat (besonders der letzte Satz):

    „Die Lage christlicher Minderheiten weltweit hat sich in diesem zu Ende gehenden Jahr massiv verschlechtert, und es ist zu befürchten, dass diese kritische Situation auch 2015 anhalten wird. Gründe für die verstärkte Diskriminierung und Verfolgung von Christen sind, dass sich der radikale Islamismus sowohl im Nahen Osten („Islamischer Staat“) als auch in Afrika („Boko Haram“ und andere Gruppen) immer weiter ausbreitet. Diese extremistische Form des Islams stützt sich dann einseitig auf bestimmte radikale Suren des Korans.

    Gleichzeitig werden die westliche Welt und Europa von islamischen Kräften als Kontinente mit einem rasanten Sittenverfall wahrgenommen, die es dringend zu missionieren gilt. In dieses Bild von außen auf Europa passt dann auch die Beobachtung, dass man hier offenbar ziemlich ungestraft den christlichen Glauben verhöhnen und Kirchen schänden darf. Personen, die ihre Glaubensüberzeugungen aussprechen und sich für christliche Werte einsetzen, dürfen offenbar lächerlich gemacht und in gängigen TV-Talk-Formaten immer als die „bösen Unangepassten“ hingestellt werden. Sowohl an der Entwicklung für die Christen im Nahen Osten oder in Afrika als auch an der Entwicklung in Europa wird sich so schnell nichts ändern. Darum begrüßen wir jede Aktion, die auf dieses Problem aufmerksam macht und zur Tat und zum Gebet aufruft.

  10. OT

    Messerstecherei in Nordtirol- Weihnachtsfeier eskaliert

    Insgesamt fünf Jugendliche hatten sich in der Wohnung aufgehalten, als ein 15-jähriger Marokkaner plötzlich Einrichtungsgegenstände zertrümmert habe.

    Außerdem soll er die 17-jährige Wohnungsinhaberin aus Frankreich mit einem Küchenmesser in der Hand mit dem Umbringen bedroht haben. Diese soll kurzerhand selbst zu mehreren Messern gegriffen und sie laut Polizei auf die anwesenden Besucher geworfen haben.

    http://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Chronik/Messerstecherei-in-Nordtirol-Weihnachtsfeier-eskaliert

    „Eine Weihnachtsfeier von Jugendlichen unterschiedlicher Nationalitäten ist am Christtag in einer Wohnung in Hall bei Innsbruck (Bezirk Innsbruck-Land) eskaliert.“

  11. ENDLICH !!!!….

    kann ich wieder PI-news erreichen. Mal sehen, ob ich diesen Kommentar absenden kann 🙁

  12. BREHKINK NUHS : ENDLICH RECHT FUER PALIS !

    in der 1100 aufklaerung des reichsleersenders nordmark (vulgo „norddeutscher rotfunk“) wird ziemlich am anfang (=wichtig) gejubelt,

    dass israel innerhalb 2x jahren 1x phoese
    juedisch-imperialistische illegalsiedlung
    mit 50 familienwohnwagen aufloesen muss !

    http://www.srf.ch/news/international/israel-muss-siedlung-abreissen

    warum bringt der linksgruene staatsender ndr
    regelmaessig voellig banal-irrelevante dinge,
    obwohl es hier und heute im eigenen land fuer deutsche buerger an jeder ecke brennt ?

    – ausgewogen erscheinen wollen
    – ablenken von heissen themen
    – druck aus politik („rundfunkrat“)
    – empathie arme landlose wilde/palis

    nichts gegen siegfeiernde palis an sich,
    aber die sind fuer deutschland zu weihnachten
    in allen aspekten journalistisch unwichtig.

    Typische reichsleersender-agenda halt.
    *GEZ abschaffen* – Neutralitaet staerken.

  13. BREHKINK NUHS : ENDLICH RECHT FUER PALIS !

    in der 1100 aufklaerung des reichsleersenders nordmark (vulgo „norddeutscher rotfunk“) wird ziemlich am anfang (=wichtig) gejubelt,

    dass israel innerhalb 2x jahren 1x phoese
    juedisch-imperialistische illegalsiedlung
    mit 50 familienwohnwagen aufloesen muss !

    http://www.srf.ch/news/international/israel-muss-siedlung-abreissen

    warum bringt der linksgruene staatsender ndr
    regelmaessig voellig banal-irrelevante dinge,
    obwohl es hier und heute im eigenen land fuer deutsche buerger an jeder ecke brennt ?

    – ausgewogen erscheinen wollen
    – ablenken von heissen themen
    – druck aus politik („rundfunkrat“)
    – empathie arme landlose wilde/palis

    nichts gegen siegfeiernde palis an sich,
    aber die sind fuer deutschland zu weihnachten
    in allen aspekten journalistisch unwichtig.

    Typische reichsleersender-agenda halt.
    *GEZ abschaffen* – Grundversorgung sichern.

  14. Oh je, jetzt meldet sich im Radio der israelische Botschafter zu Wort. Vielleicht sollte Israel auch alle Palästinenser einreisen lassen, so als Willkommenskultur und Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Islamophobie und Antisemitismus. Denn in Israel gibt es ja glücklicherweise keine Pediga.

  15. Danke, Herr Netanjahu. Unsere Führer interessieren sich nur noch dafür, wie sie möglichst dafür sorgen können, dass die Christen auch in unseren Ländern unter immer mehr Druck geraten! Israel scheint mir das einzig noch vernünftige Land in der Welt zu sein! Und dafür wird es gehasst!

  16. Fähiger Mann! Er soll zusammen mit Wilders,Liebermann,Gorbi,LePen und H.C.Strache die OSZE kulturbewusst umbauen.E.Stadler überlassen wir den Umbau der EU.

  17. In der BILD steht es jetzt auch schon.

    http://www.bild.de/politik/inland/antisemitismus/israels-botschafter-warnt-vor-fremdenhass-39106410.bild.html

    Mit Blick auf antisemitische Demonstrationen in Deutschland während des vergangenen Sommers, aber auch angesichts der jüngsten Pegida-Proteste („Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“) sagte Hadas-Handelsman:

    „Dass es überhaupt Antisemitismus im 21. Jahrhundert gibt, ist eine Schande. Dass er in Europa auftritt, ist eine noch größere Schande und am schlimmsten ist es selbstverständlich, wenn es in Deutschland passiert.“

    Ja, woher kommt das wohl, Herr Handelsman? Etwa von der Pegida?

    Deutschland sei seit dem Zweiten Weltkrieg ein „Ort der Demokratie, des Pluralismus und der Freiheit geworden“, sagte Hadas-Handelsman. „Antisemitismus richtete sich gegen diese Werte, die wir so sehr schätzen. Diejenigen, die antisemitisch hetzen, nutzen die demokratischen Spielregeln, um die Demokratie zu verletzen. Heute richtete es sich gegen Juden, morgen wird es eine andere Gruppe sein – rassisch, religiös, gesellschaftlich, wirtschaftlich oder anders begründet”, betonte der Botschafter.

    Richtig erkannt, demnächst sind andere Gruppen dran, nämlich die Deutschen, Christen, Atheisten und Aandersgläubige. Und die werden gewiss nicht von der Pegida verfolgt werden.

    Herr Nethanjahu, was für ein Kuckucksei haben Sie uns da ins Nest gelegt?

  18. #20 Syria Forever (26. Dez 2014 11:52)

    Fakten werden politisch Inkorrekt, wenn man sie nicht mehr frei ausdrücken kann. „Frei“ im Sinne von: Jobverlust, Rassismuskeule, Nazikeule, Zionistenkeule, Angriffe auf Körper und Psyche (real, juristisch,…), Medienkampagnen, usw.

    Es gibt viele Ausprägungen.

    Dies ist meine Sichtweise. Vielleicht kann das aber jemand besser beschreiben als ich. Mir fehlt es an Wortgewaltigkeit.

  19. #28 lerad (26. Dez 2014 12:45).

    Frohe Weihnachten und Shalom Chaveri.

    Das habe ich, denke ich, verstanden. Als Blog der sich in Deutschland befindet sind Angriff auf Körper und Geist für die Betreiber zu erwarten sollten diese sich zu sehr der Meinungsfreiheit verschreiben.

    Worin unterscheidet sich Deutschland darin von anderen Diktaturen?

    PS.
    Deutschland ist das Land mit der schlimmsten Zensur in Europa, neben Schweden.
    Persönlich kenne ich kein Land, das sich selbst als Demokratie bezeichnet, das seinen Bürgern derart die Meinung verbietet wie Deutschland.

  20. @ #20 Syria Forever (26. Dez 2014 11:52)
    „Ab wann beginnen für PI “

    ich antworte dir aus meiner sicht:
    willkommen als neuer leser und nun auch registrierter kommentator der institution pi
    und leser von kommentaren.

    „ab wann beginnen fuer pi“
    was ist pi fuer dich ? was weisst du sicher ?
    eine frage an die betreiber des blogs, und
    des persoenlichen eindrucks und zieles.
    *richtlinien* findest du in der praeambel,
    die umsetzung iartikeln und kommentaren.

    „der Zensur zu verfallen.“
    kannst du beispiele dafuer nennen ?
    das internet ist kein rechtsfreier raum,
    auch pi beachtet geltendes recht.

    „…Annahme Fakten bleiben Fakten?“
    wo hier blieben fakten sie keine fakten ?
    wer „fakten“ sagt, muss aber auch benennen,
    woher diese von wem kommen.

    ansonsten: immer raus mit deiner meinung !
    ich freue mich immer auf neue autoren und kommentatoren, und baue als muendiger buerger
    auf die selbstreinigungskraefte des marktes.

    „syria forever“, ein name als meinung ?.
    auch ich unterstuetze den kampf des gewaehlten
    presidenten gegen mohammedanische terroristen
    , fuer den schutz aller nicht-mohammedaner und mohammedaner vor koran-mohammedanern.

    da hamas ja beide gut getroffen.
    ein gesegnetes weihnachtsfest und willkommen,
    moege gott der allmaechtige dich schuetzen.

  21. So einen großartigen Staatsmann wie Benjamin Netanjahu brauchen wir hier in Deutschland !
    Er benennt die Ursachen der Mißstände und nimmt kein Blatt vor den Mund !
    Anders als unsere Islam-Kriecher die nicht fähig und willens sind dem Weltherrschaftanspruch des Islam in die Schranken zu weisen !

  22. #30 LEUKOZYT (26. Dez 2014 13:01)

    Shalom. Ja, der Nick spricht für sich denke ich.

    Fakten und Wissen sind in unserer Welt ein deffiziles Spiel. Selbst vor Ort ist man niemals %100 sicher, zu viele Spieler, Nutzniesser und Gewinner/Verlierer.
    Persönlich schreibe ich nichts das ich nicht mehrmals auf Wahrheitsgehalt hinterfrage.
    In Europa belasse ich es mit Hintergründen und Fakten die überall im Net frei zugänglich sind, selbst dann werde ich in Deutschland zu %95 der Zensur unterzogen.

    Meine Frage war auch rhetorischer Art, mir ist sehr wohl bewusst, PI als Blog muss gewisse Umsicht walten lassen, welche nichts mit Wahrheit, Fakten oder sonstigem zu tun hat. Deutschland ist kein Land der freien Meinungsäusserung, ganz im Gegenteil! Wie ich oft wiederhole. Deutschland hat, mit Schweden, Zensur die bei weitem so genannte Arabische Diktaturen in den Schatten stellt.

    PS.
    Es muss gar nicht so weit gewandert werden. Russland, das von Mutti und dem Rest der Rasselbande als Diktatur und was weiss ich alles beschimpft wird. Ich lese und schreibe mich durch einige Russische News, Zensur hatte ich noch nie.

  23. Solche Worte wünschte man sich mal von dem Mainstream-Gutmenschentum und seiner ignoranten Politikerclique. Stattdessen wird der Islam- Ideologie, die Hass auf sog Ungläubige, Nichtmuslime und Kritiker etc zutiefst im Betriebssystem verankert hat, regelrecht in den faschistoiden Arsch gekrochen. Insbesondere die Rolle der christlichen Kirchen bei dieser Islamkriecherei ist beschämend. Wieder begrüßen sie das Aufkommen einer faschistischen Ideologie in Europa und betätigen sich als willige Helfer analog zum Aufkommen des Hitlerfaschismus.
    Gibt es denn in Deutschland nirgendswo einen einflussreichen Politiker wie Netanjahu, der auch bereit ist sein Land gegen den Ansturm des islamischen Klerikalfaschismus zu schützen?

  24. OT – BILDBLOG erklärt warum PEGIDA spinnt und Weihnachtsmärkte nicht umbenannt wurden

    Die Botschaft ist eindeutig: Jetzt klauen uns die politisch Korrekten sogar schon unsere Weihnachtsmärkte!

    Und um gleich zum Punkt zu kommen: Das ist alles Quatsch. Kein Kreuzberger Weihnachts- oder Wintermarkt musste sich umbenennen, und es hat sich auch keiner umbenannt. Es gibt auch keine Vorschriften oder Regeln dafür. Ob „Winter“ oder „Weihnacht“, ist den Behörden völlig wurscht. Jeder Markt heißt so, wie er will, und neu ist das alles auch nicht.

    Das „Winterfest am Mehringplatz“ gibt es schon seit 2012 und heißt seitdem so — ganz freiwillig, wie uns das Quartiersmanagement auf Nachfrage mitteilte.

    Auch die Sprecherin des „Kreuzberger Wintermarkts“, der in diesem Jahr zum ersten Mal stattfindet, erklärte uns, dass der Name uns das Konzept aus freien Stücken gewählt wurden. So steht es auch extra auf der Website:

    Alles klar?
    Es werden und wurden keine Weihnachsmärkte umbenannt weil sie ja schon vorher keine Weihnachtsmärkte waren. Nur zu blöd, daß ich noch nie in meinem Leben irgendwo ein „Winterfest“ oder einen „Wintermarkt“ gesehen habe.

    Was lernt man daraus?
    Der BLÖDBLOG ist genauso BLÖD wie die BLÖD.

    http://www.bildblog.de/62255/das-bams-maerchen-vom-weihnachtsmarktverbot/

  25. # 16 Gegendenstrom. Jesus kam aus Afrika? Seine Vorfahren sicherlich. Wie alle modernen Menschen. Seine Hautfarbe war vermutlich hell. Wobei ich in Israel auch einige dunkelhäutige Juden aus Afrika gesehen habe. Sehr hübsche Frauen übrigens. In
    der RSA habe ich dunkelhäutige Jesusdarstellungen gesehen. In Taiwan solche mit asiatischen Gesichtszügen. Es kann sich jeder seinen Jesus so gestalten wie er will. Der nahe Osten ist Schmelztiegel der Kulturen. Europäer war er mit Sicherheit nicht wenn es ihn gegeben haben sollte. Da fehlt leider jeder Beweis. Die wenigen gläubigen Juden in Israel wissen kaum was von Jesus. Die säkularen Juden erst recht nicht. So was wie Buddha oder so sagten mir einige.

    Shalom vom Einödlandwirt aus Vorpommern

  26. Ich freue mich jedes Jahr über die Weihnachtsgrüße von Benjamin Netanjahu. Er hat dieses Jahr darauf verzichtet, die Christen aller Welt in sein Land einzuladen und die gemeinsamen Wurzeln der Religionen zu bestaunen.
    Ich schätze ihn sehr und ich möchte nicht in seiner Haut stecken. In wohl kaum einem anderen Land sind derart weitreichende Entscheidungen in so hoher Frequenz zu treffen und kein anderes Land ist so umzingelt von Irren, wie Israel.

  27. Jesus, der Sohn Gottes kam als Jude in unsere Welt.
    Deshalb ist die christliche, die zivilisierte Welt mit den Juden eng verbunden. Nicht mit ihren Feinden.

  28. Der Botschafter zeigt uns die Wahrnehmung, denn es ist keinesfalls anzunehmen, dass er gegen Regierungsmeinung handelt:

    DLF heute:

    Der israelische Botschafter in Deutschland, Hadas-Handelsman, hat vor einer Bedrohung der Demokratie durch wachsenden Antisemitismus und Rassismus gewarnt. Mit Blick auf die Proteste der Pegida-Gruppierung und antisemitische Proteste im Sommer sprach er von einer neuen Intensität des Hasses in der Bundesrepublik. Deutschland sei nach dem Zweiten Weltkrieg zu einem Ort der Demokratie und Freiheit geworden. Die neuen antisemitischen Tendenzen richteten sich gegen diese Werte.

    Wenn das nicht bösartig ist, dieses Zusammenrühren von Sommer und Pegida ….

  29. #42 martin67 (26. Dez 2014 22:07)

    Der Botschafter zeigt uns die Wahrnehmung

    Ja, er zeigt uns die Wahrnehmung. Selbst den Botschafter Israels kann man per Halbwahrheiten, die man ihm in eigens dazu gebastelten Interview-Fragen zukommen läßt, steuern.

  30. @17 Simbo (26. Dez 2014 11:30)
    Mir gings auch so! Hoffentlich bleibt PI jetzt wieder (lange Zeit) online, diese ewigen Attacken sind nervig! SEMPER PI!

Comments are closed.