bosbach_pegidaUnter dem Stichwort PEGIDA kann man sich auf google news ein Bild machen, was die Medien zum gestrigen Abend schreiben, mit „Scharfmacher“ und „Islamfeinde“ geht es auf der konservativeren Seite (Die Welt) der Massenmedien los. Und dann die erste Nachrichtenmeldung in den Sechsuhrnachrichten heute früh, Staatsfunk: Der CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach warnte die Bürger in der Zeitung vor einer Teilnahme an „Pegida“-Demonstrationen: „Man sollte sich nicht für extreme politische Ziele instrumentalisieren lassen, die man selbst nicht teilt.“ Nach Ansicht von Bosbach geht es den Veranstaltern um die gezielte „Verankerung radikaler Ansichten in der Mitte der Gesellschaft“.

(Von Ellen Kositza)

Herr Bosbach hält die Ziele und Hintergründe von Pegida als für undurchsichtig. Ich halte die Ziele und Hintergründe von Wolfgang Bosbach hingegen für undurchsichtig:

War’s nicht Bosbach, der jüngst für eine Verschärfung der Ausländergesetze plädierte? Pegida hingegen forderte nur eine Durchsetzung bestehenden Rechts. War’s nicht Bosbach, der immer vor „linksextremer Gewalt“ warnte? Die Linksextremisten sind jene Scharf- und Schrittmacher im „breiten Bündnis“ gegen Pegida, in das sich Bosbach nun aber einreiht.

2008 hatte Bosbach der ZEIT ein Interview gegeben, darin sagte er:

Das Wichtigste ist eine glasklare Abgrenzung, es darf da überhaupt keine Grauzone geben. Ein Konservativer hat mit Rechtsextremisten nichts, aber auch überhaupt nichts am Hut. Den Unterschied kann man sehr schön deutlich machen beim Thema Zuwanderung und Integration. Der Rechtsextremist sagt: „Ausländer raus!“ Der Konservative aber sagt: „Bemüht Euch um Integration!“

Genau dieses Thema wurde auch gestern von den Pegida-Rednern aufgegriffen: Integriert Euch! Nicht der leiseste „Ausländer raus!“-Ruf war zu hören.

ZEIT: In dieser Grauzone bewegt sich auch ein Blatt wie die „Junge Freiheit“. Sie haben mal kategorisch gesagt, sie würden dieser Zeitung nie ein Interview geben…

Bosbach: … und dabei bleibt es auch! Die „Junge Freiheit“ hat sich einige Zeit redlich darum bemüht, mich für ihre Zwecke einzuspannen, was ich immer abgelehnt habe. (…) Ich, weiß dass es richtig war, um diese Publikation einen Bogen zu schlagen.

Jener Bosbach war nun aber vor genau einem Monat Vortragsredner in der Bibliothek des Konservatismus. Die Bibliothek gehört zur Förderstiftung Konservative Bildung und Forschung (FKBF), deren Vorsitzender Dieter Stein ist. Stein ist bekanntlich zugleich Chef der Jungen Freiheit. Die FKBF berichtet auf ihrer Seite:

Der Begriff des Konservatismus sei Umfragen zufolge nicht mehr positiv besetzt, so Bosbach, und werde deshalb von manchen Unionspolitikern möglicherweise seltener gebrauchten als früher. Zudem müsse definiert werden, was „konservativ“ überhaupt bedeute. Er selbst verstehe darunter, nach einem Wort des Apostels Paulus, „alles zu prüfen, und das Gute zu behalten“. Was in diesem Sinne „gut“ sei, dürfe jedoch nicht nur am grünen Tisch erörtert werden, sondern müsse sich auch in der politischen Praxis bewähren.

Was ist wohl „gut“ im Sinne Bosbachs? Einzig und allein die eigenen Pfründe? Ich weiß um die schwere Krankheit von Herrn Bosbach. Das tut mir leid. Weiß auch, daß solch ein Leiden einen Menschen sehr schwach und labil machen kann. Aber muß er dann unbedingt raus damit, mit diesem Durcheinander?

» wolfgang.bosbach@bundestag.de

(Der komplette Artikel von Ellen Kositza hier)

image_pdfimage_print

 

141 KOMMENTARE

  1. Diejenigen, die radikale Ansichten in Deutschland verankern, sind Wulff und Merkel:

    Der Islam gehört (nicht) zu Europa

  2. Meine Güte, gibt der dümmliches Zeug von sich.
    Zeigt aber dass sich bei den Machthabern „Nervosität“ ausbreitet——-anstatt besser gelassenes Hinnehmen zu zeigen. Das muss eben ausgehalten werden, jeder hat zudem die Freiheit es anders zu sehen, oder –noch besser—(frei nach dem Evangelium) sein Glück woanders in der Welt zu suchen.

  3. Man sollte ihn mal fragen, um was für Ansichten es radikalen Salafisten in der Mitte der Gesellschaft geht.

  4. Ach, der
    Bosbach, der
    bosbacht immer nur
    hektisch und aufgeregt
    wie der feige Baring in doofen
    Torkshows der Staatspropandamedien
    rum, so daß ihm fast das Toupet
    weckfliegt, aber wenn’s mal
    drauf ankommt, ziehen
    beide regelmäßig
    den Schwanz
    ein.

  5. Seit Jahren wird hier mit Hilfe der C*DU der radikale Islam installiert.
    Salafisten dürfen hier schalten und walten wie sie wollen, ohne Konsequenzen zu fürchten.

    Jetzt geht das Volk auf die Straße, um wieder den Willen des Volkes und nicht den Willen der C*DU durchzusetzen.

    Natürlich fürchtet sich Merkel und Bosbach davor, dass die Politkaste von 600 Leuten plötzlich nicht mehr 80.000.000 Menschen beherrschen können.

  6. Wer heute vor Pegida warnt, hätte sicher auch 1989 auf „DDR“-Oppositionelle schießen lassen:

    http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article1189381/Das-Neue-Forum-stellte-das-Machtmonopol-der-SED-infrage.html

    „Was sind das für Zeiten?“, fragt sich der Abteilungsleiter im DDR-Innenministerium, als er kopfschüttelnd den Posteingangsstempel auf das Schreiben einer Oppositionsgruppe drückt, mit der diese dreist ihre offizielle Zulassung beantragt. Konkurrenz ist die SED nicht gewohnt. Wenn die ostdeutschen Kommunisten die Machtfrage stellen, ist das stets eine Drohung. Der Führungsanspruch der SED hat in der DDR Verfassungsrang. Das Mehrparteiensystem ist eine Schimäre, denn die „Parteien und Massenorganisationen“, die in der „Nationalen Front“ vereint und in den Scheinparlamenten vertreten sind, ordnen sich der absoluten Macht der Kommunisten stets widerspruchslos unter.

    Daher verzichtet man in dem Aufruf „Aufbruch 89 – Neues Forum“, mit dem sich die Gruppe am 10. September an die Öffentlichkeit wendet, auf den Begriff Sozialismus. „In unserem Land ist die Kommunikation zwischen Staat und Gesellschaft offensichtlich gestört. Wir wollen freie, selbstbewusste Menschen, die doch gemeinschaftsbewusst handeln. Wir wollen vor Gewalt geschützt sein und dabei nicht einen Staat von Bütteln und Spitzeln ertragen müssen“, heißt es in dem Aufruf, der die katastrophalen innenpolitischen Zustände sachlich beschreibt, andererseits so moderat formuliert ist, dass er sogar vielen SED-Mitgliedern plausibel erscheint. Das Gründungspapier endet mit einem Appell: „Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger der DDR, die an einer Umgestaltung unserer Gesellschaft mitwirken wollen, auf, Mitglieder des neuen Forums zu werden. Die Zeit ist reif.“

  7. Radikale Ansichten verankert hier in Deutschland nur der Islam!!

    Alles andere dient nur zum eigenen Schutz und zum Schutz unserer Kinder!
    Darum auf nach Pegida!

  8. „Wir müssen mit den Pegida-Leuten reden“ ist nun von einige Widersachern zu hören.

    Keine Sorge, es sind Widersacher aus den „unteren Etagen“. Die wirklichen Drahtzieher denken nicht einmal im Traum daran ihr Handeln zu verändern.

    Von 1991 bis 1994 strömten jedes Jahr eine Million Menschen nach Westdeutschland, bis die SPD notgedrungen, aber gegen ihre Überzeugung, dem Asylkompromiß zustimmte. Neben hundertausenden Mitteldeutscher, die nach Westdeutschland zogen kamen hundertausende aus den ehemaligen GUS Staaten und zusätzlich 300 000 Asylsuchende. Verantwortliche Politiker hätten wegen der innerdeutschen Verwerfungen längst die Notbremse ziehen müssen.

    Merke:
    Der Satz „wir müssen reden“ ist nur dann angesagt, wenn es von den Herrschenden zu den Beherrschten geschieht. Also von oben nach unten. Umgekehrt trifft man auf jahrzehntelange Arroganz und Ablehnung.

    Jedes Argumentieren mit dem durchschnittlichen deutschen Polit-Journalisten ist sinnlos. Zum Wohle eines angeblichen höheren Ideals (Globalismus) arbeiten sie konsequent weiter. Deswegen staune ich auch über die fleissigen E-mails mancher Leser an unbelehrbare Journalisten. Vergebliche Mühe.

    Ohne Änderung der Mehrheitsverhältnisse keine Änderung der Zumutungen. Wird es diese Änderung geben, wenn man die Dompteure des Macht- und Meinungskartells demütig um Einsicht bittet ?


  9. * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Herr Bosbach Sie sind völlig UNGLAUBWÜRDIG
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    sage ich Ihnen als jemand, der zeitlebens CDU-Wähler war!

    Wo waren denn Ihre Warnungen vergleichbarer Intensität wenn es um DIE ROTE SA – staatsfinanziert ging?

    WO DENN HERR BOSBACH – WO ?

    IM ÜBRIGEN VERLIEREN SIE IHREN POLITISCHEN RUF INDEM SIE UNFÄHIG SIND, DEN VON MERKEL HERBEIGEFÜHRTEN UNTERGANG DER CDU ZU THEMATISIEREN.

    CDU Wahlergebnis in Thüringen 40 Prozent und überlassen der BLUTIGEN FRATZE SED die Macht ?

    Nein Herr Bosbach – SIE hatte ich besser in Erinnerung!

    Dieser Kommentar geht automatisch auch an die E-Mail Adresse wolfgang.bosbach@bundestag.de

  10. Bosbach ist ein würdeloser Wendehals ohne tieferes Demokratieverständnis. Sein „Fleiß“ wird von der CDU leider oder gottlob nicht gewürdigt, er bleibt ein Aktivist der 2. Reihe ohne Aussicht auf Ämter.

  11. Danke Herr Bosbach,
    Die Abneigung ist ganz auf meiner Seite.
    Ihnen alles Gute für Ihr weiteres Leben.

  12. @#12: von der schwätzenden Klasse der gängigen Medien kann eh kein Verständnis erwartet werden—-die richten sich schon dadurch zugrunde dass immer mehr deren Erzeugnisse nicht mehr konsumieren wollen.

  13. Damit hat sich Bosbach endgültig entlarvt.
    Er war immer nur das Feigenblatt der CDU, das kritische Wähler davon abhalten sollte, wegzulaufen.
    So lange Leute wie Bosbach in der CDU seien, könne die Partei so schlecht nicht sein, dachte man.

  14. #11 OttoRiegel (09. Dez 2014 12:24)
    Nein Herr Bosbach – SIE hatte ich besser in Erinnerung!

    Also ich nicht.
    Eigentlich noch nie, um ehrlich zu sein.
    Ich gehe soweit zu behaupten, dass sein unangepasstes „“Rebellentum“ inszeniert und vorab abgesprochen war.

  15. Hat Bosbach schon Flüchtlinge bei sich in seiner Politkastenvilla auf eigene Kosten aufgenommen?

    Wenn die sagen, „wir“ müssen mehr Flüchtlinge aufnehmen, dann meinen die WIR müssen die nehmen.

  16. Lieber Herr Bosbach,
    solange Ihnen und anderen Politikern nichts Besseres einfällt, PEGIDA als Rassisten, Nazis, oder islamophobe Rechtsextremisten zu beleidigen, die Ausländerhetze und Islamhass betreiben würden, werden Sie uns natürlich nicht erreichen.

    Derzeit scheint es der Politik nur darum zu gehen kritische Bürger durch Verleumdung in der Öffentlichkeit zu diskreditieren. In einer Demokratie erwarte ich jedoch einen sachlich-konstruktiven Diskurs. Demokratie bedeutet Herrschaft des Volkes und wir haben Sie als unsere Interessenvertreter gewählt. Kommen Sie Ihren Pflichten nach. Dazu gehört nicht Bürgerbeleidigung.

    Das Volk sind auch wir und nicht bestimmte Interessengruppen oder religiöse Minderheiten, die eine Mehrheitsgesellschaft dominieren und unser Grundrecht auf Meinungsfreiheit einschränken möchten. Wenn Sie es als sinnvoll erachten z.B. mit arabischen Islamofaschisten den „Dialog zu pflegen“ können wir Bürger dies wohl erst recht von Ihnen erwarten.

    Der Schutz „echter Flüchtlinge“ steht außer Frage. Es kann aber nicht sein, dass jeder der möchte den Flüchtlingsstatus missbraucht um sich ein besseres Leben zu erschleichen. Hierdurch bleibt die Hilfe für die wirklich Bedürftigen auf der Strecke und der soziale Frieden wird gefährdet.

    Das angebliche Gespenst einer Islamisierung Europas ist eine Realität, die an folgenden Fakten deutlich wird:
    1. Existenz einer islamischen Paralleljustiz
    2. Islamische Polygamie, durch illegale Hochzeiten in deutschen Moscheen
    3. Straffreistellung kindlicher Körperverletzung durch massiven Druck einer religiösen Minderheit auf die Legislative. Das ist einfach unfassbar.
    4. Verweigerung der Teilnahme von muslimischen Kindern, beispielsweise am gemischtgeschlechtlichen Schwimmunterricht.
    5. Einforderung von Privilegien wie separate Badetage nur für Muslima oder Schweinefleischverzicht, auch für Nicht-Muslime an Schulen und Kindergärten. Das ist keine Integration sondern Separation.
    6. Islamischer Antisemitismus gegen Juden in Deutschland – wo bleibt denn hier ein breites Bündnis gegen Rassismus?
    7. Unterwanderung des deutschen Bildungssystems, beispielsweise durch die islamistische Fetullah Gülen Bewegung: http://www.cileli.de/2013/02/fethullah-guelen-wolf-im-schafspelz/
    8. Islamische Angriffe auf unsere Meinungsfreiheit. Ich nenne nur Namen wie Dieter Nuhr, Sabatina James, Hamed Abdel Samad.
    9. Das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung in Berlin kommt in einer Studie unter Europas Muslimen zu folgendem Ergebnis: Zwei Drittel der befragten Muslime halten demnach religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben. Drei Viertel von ihnen finden, es gebe nur eine mögliche Auslegung des Korans. Quelle: http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet
    10. Devoter Verzicht auch christliche Symbole gegenüber Muslimen, während in islamischen Ländern Christen verfolgt und getötet werden: https://www.opendoors.de/. Kein Wort hierzu von der Politik um bloß keine muslimenfeindlichen Ressentiments zu fördern. Die islamische Christianophobie und islamischer Rassismus wird hier in Asylunterkünften fortgeführt.
    11. Islamsicher Mischehenrassismus: http://islam.de/1641.php#juc/mischehe03.html Das erinnert mich eher an die Nürnberger Rassengesetze. Aber im Islam wird die Religionsfreiheit genannt und der ZMD steht dazu. Was unternimmt die Politik gegen diesen Rassismus? Nichts.
    12. Ich verstehe mich als einen demokratischen Deutschen in einer humanistischen Gesellschaft europäischer Werte: http://www.europaeischewerte.info/

    Genau diese Werte leben wir hier und nicht islamische oder andere religiöse. Und die die religiösen Minderheiten, die unsere freiheitliche Gesellschaft genießen die sie gleichzeitig bekämpfen, haben hier nichts verloren. Sie beschmutzen das Ansehen unser Vorfahren die mit der Aufklärung uns dieses schöne Land undn freies Denken ermöglicht haben.

    Ich könnte noch weitere Fakte aufführen, die Ihnen alle bekannt sein dürften. Wenn Sie sich diesen Fakten nicht stellen und stattdessen besorgte Bürger als islamophobe Rassisten beleidigen wird Ihnen das Thema um die Ohren fliegen. Genau dann werden Rechtsextreme wieder erstarken in Deutschland. Das dürfen Sie dann mit verantworten.

  17. „(bosbach) verstehe darunter,…„alles zu prüfen, und das Gute zu behalten“.

    so sehen das mohammedaner in diesem clip:

    „nur 10prozent gebuertige oelaugen in den emiraten ! scheichs beklagen ueberfremdung durch auslaender, fuerchten um traditionelle stammeskulturen“

    klar, das golfemirat-mohammedaner nicht das gebrauchen koennen, was deutsche politiker
    reinlassen, sogar wetteifern „wer holt mehr?“

    waehrend dieser selbstschutz bei oelaugen
    fuer kulturell verstaendlich gehalten wird,
    wird er bei pegida-hogesa teilnehmer_Innen
    abgesprochen, abgelehnt, „bekaempft“ tm .

    ein paradebeispiel fuer „zweierlei mass“

    http://bcove.me/0myudgez

  18. OT – Das habe ich mir nicht ausgedacht !
    So viel heimlichkeit, in der Weihnachtszeit. :mrgreen:

    …………………………………….

    Kein Witz: Verfassungsschutz sucht per Zeitungsanzeige neue Agenten

    Was im ersten Moment wie ein Witz klingt, ist tatsächlich ernst gemeint. In verschiedenen Kölner Zeitungen suchte der Verfassungsschutz mit einer Anzeige neue Agenten für den Kölner Raum. Denen winkt neben einer Überstundenvergütung auch bis zu 2.900 Euro Monatslohn. „Sie sind ein politisch interessierter, mobiler Mensch, der mit offenen Augen seine Umwelt wahrnimmt? Dann werden Sie doch Geheimdienst-Agent“, so der Wortlaut der Anzeige. ( Quelle: shortnws am 09.12.14 um 1:45 Uhr als Meldung )
    ——————————————-

    Damit ist praktisch jeder Pi – Nutzer mit Online Zugang über das Handy oder in der “ Home Zone “ gemeint.

  19. Ich war ehrlich überrascht von Bosbach, meiner Meinung nach war er immer einer der letzten anständigen der CDU Prominenz.

    In Talkshows konnte ich ihm oft zustimmen, seinen Umgang mit der AfD fand ich einigermassen fair.

    Aber naja, er bleibt halt ein Politiker aus Muttis Truppe.

  20. Krisensitzung im Kanzleramt? Jetzt schickt die olle Merkel Bosbach vor und in zwei Tagen wird sich der „Gauckler“ vermutlich äußern und sagen wie schlimm das alles ist.

    Marionettentheater einer untergehenden Politmafia!

  21. Tja, der Herr Bosbach richtig große Stücke habe ich schon lange nicht mehr auf ihn gehalten. Aber nun hat sich dieses Thema auch für mich erledigt. Ist wohl offensichtlich nur ein konservatives Feigenblatt.
    Die „Mitte der Gesellschaft“ ist auch so ein schöner Kampfbegriff von den Linken.

  22. Das deutsche Volk ist völlig verblödet, gell Herr Bosbach? Die Leute lassen sich einfach so instrumentalisieren, obwohl sie das gar nicht wollen.

    Deshalb sind die Deutschen auch nicht für Volksabstimmungen geeignet, weil sie komplexe Zusammenhänge sowieso nicht verstehen. So in etwa äußerte sich schon Herr Gauck vor nicht allzu langer Zeit.

    Warum gehen die Leute dann nicht für noch mehr Zuwanderung auf die Straße, wenn sie sich sowieso tumb für irgendwas instrumentalisieren lassen?

    Sie werden durch Medien und Politik doch penetrant und übermäßig manipuliert. Einerseits im Fernsehen mit Nazis rauf und runter; andererseits in den Zeitungen, wie toll die Deutschen die ganze Zuwanderung finden (z. B. heute im Hamburger Abendblatt, kostenppflichtig: “Hamburger machen gute Erfahrungen mit Zuwanderern”, http://www.abendblatt.de/hamburg/article135166157/Hamburger-machen-gute-Erfahrungen-mit-Zuwanderern.html).

    Herr Bosbach war so ziemlich der Einzige weit und breit, der sich auf die Seite seiner Landsleute gestellt hat. Tempi passati. Frau Merkel hat schließlich jetzt die Parole ausgegeben, dass uns noch mehr Moslems bereichern sollen, da der Islam, wie einst schon Herr Wulf betonte, (angeblich) zu Deutschland gehört.

    Das sieht das deutsche Volk aber ganz anders.

  23. Als ich noch ein Kind war, war eine meiner Lieblings-Fernsehserien „Invasion von der Wega“. Da ging es darum, dass eines Nachts ein Raumschiff mit außeriridischen Besuchern landete, die nichts geringeres vorhatten, als die Erde zu erobern.

    Da sie aber noch gering an Kräften waren, haben sie einzelne Menschen durch täuschend ähnliche Vertreter ihrer Art ersetzt. Neben winzigen körperlichen Anzeichen konnte man manchmal den Austausch durch eine vollständige Änderung der Meinung zu relevanten Themen bemerken.

    Als ich heute die Äußerungen von Bosbach las, musste ich sofort an diese Serie denken. Nach und nach fallen sie alle um, werden ausgetauscht.

    Nun gut, vielleicht besteht auch noch die Möglichkeit, dass sie nicht ausgetauscht werden, sondern einfach nach und nach gekauft wurden oder von „unserer“ teuflischen „Mutti“ unter Druck gesetzt wurden oder beides.

    Auf jeden Fall ist es der reinste Alptraum.

  24. Ich denke schon, dass Bosbach ein ehrlicher Konservativer ist. Leider ist er aber auch ein treuer Parteisoldat und stellt sich somit hinter die Parteidoktrin. Das ist für mich enttäuschend, denn eigentlich hatte ich erwartet, dass er sich – da schwer krebskrank und somit nichts zu verlieren hat – mutig gegen das Merkel stellen würde.

    Tatsache ist: Sämtliche etablierten Parteien (leider auch die AfD) lassen sich durch die Rechtsextremismus-, Rassismus- und Islamophobiekeule vor sich hertreiben. Ich werde wohl niemals verstehen, woher diese pathologische Ängstlichkeit kommt.

  25. Etwas zum Schmunzeln:

    Die antisemitische Antifa-SA soll in Wuppertal einer Moschee weichen und plötzlich sind die Antifa-VollpfostInnen in einer ideologischen Zwickmühle!

    http://www.taz.de/Autonome-sollen-einer-Moschee-weichen/!150907/

    Autonome sollen einer Moschee weichen

    Zur Zurückhaltung gezwungen

    In Wuppertal soll eine Moschee dort gebaut werden, wo das Autonome Zentrum steht. Aus Angst vor Rechtsaußen vermeiden beide Seiten die Konfrontation.

    Die muslimische Gemeinde möchte sich vergrößern und auf die andere Seite der Straße ziehen. Läuft es wie geplant, gehört auch das Grundstück, auf dem das AZ steht, bald ihnen. Erstaunlich zurückhaltend reagieren die Autonomen auf die Expansionsbestrebungen der konservativen Religiösen. In einem Aufruf wird sogar vom „legitimen Wunsch nach einem muslimischen Gotteshaus“ gesprochen. Zu groß ist die Angst, Applaus von Rechtsaußen zu erhalten.
    Dabei sind die inhaltlichen Differenzen groß. Ditib ist bekannt für seine Nähe zum türkischen Staat und dessen Präsidenten Erdogan. Ein Feindbild, nicht nur für die Linken in der Türkei, sondern auch für Linke in Deutschland.

    Die letzte Fläche, die für die vollständige Realisierung des Vorhabens notwendig wäre, ist das Grundstück des AZ. Auch das gehört der Stadt. Mercan ist zuversichtlich, dass sie auch dieses verkauft.
    Die Autonomen dagegen hoffen auf eine Nachbarschaft Tür an Tür. Das ist auch der Grund dafür, dass sie sich einmal im Quartal mit Vertretern von Ditib an einen Tisch setzen. Die Linken hoffen, dass die Gemeinde auf das AZ-Grundstück verzichtet und ihr Zentrum direkt neben der Moschee verbleiben kann. Zwar zeigt sich Ditib gesprächsbereit, doch dem Wunsch der Autonomen möchte man nicht nachkommen. „Die Moschee ist ein Ort der Ruhe“, sagt der 38-Jährige. Ergo: Das AZ mit seinen lauten Punkkonzerten passt nicht direkt neben das neue Gemeindezentrum.

    Und irgendwann werden die Antifa-VolldeppInnen aus Kreuzberg, Neukölln, Ehrenfeld und Wilhelmsburg vertrieben und müssen womöglich bei Pegida um Asyl ersuchen! 🙂

    Linke Idioten lernen auch nur durch Realität!

  26. Ich meine, dass in diesem IRRland keine Opposition mehr möglich ist. Jeder Gedanke, der gegen die herrschende gleichgeschaltete Meinung wendet, ist zwingend national-sozialistisch. Die Logik ist klar. Dieser Gedankeneinheitsbrei ist auch logisch, es erinnert an die Situation 1945 in Berlin: „Unsere Mauern brechen, unsere Herzen nicht“. Selbst wenn die ISIS hier morden würde, was auch kommt, werden diese noch für diese Menschen Integrationsprogramme starten, wenns auch nur vielleicht darum geht, nicht so grausam zu morden. Die Hilflosigkeit dieser Eliten ist erschreckend, da sie wissen, dass jedes Dagegenwenden gegen diese Entwicklung des „Multikulturismuses“ sinnlos ist, da sie sich selbst der Banalität der Dummheit unterworfen haben. Aus diesem Kreislauf kommt keiner mehr raus, das ist ein Gefangenen-dilemma. Die mit diesem Wahnsinn leben müssen, das Volk, oder in deren Worten das Wahlvolk, der Pöbel, darf sich damit herumärgern Tag für Tag. Er geht arbeiten, er malocht, er ist Sandwichgeneration, er ist Kannonenfutter. Das die Presse eine SED-Presse ist, kann evident belegt werden. Politik wird bei Günter Jauch und Maybritt Illner gemacht, der Pöbel darf pöbeln in Twitter und Facebook. Und de meinen, dort sind sie f r e i. Wie schön. Der Alltag macht uns platt!!!!

  27. #22 terminator (09. Dez 2014 12:37)

    PI-Leser sind David Vincents, denen man auch nicht glauben will!

    „Er suchte eine Abkürzung, die er niemals fand…“

  28. Nur ein dummer Mensch setzt liebe zum Heimatland mit nazismus gleich!

    Wann merken endlich die letzten eas hier mit uns und unserem Heimatland passiert???

  29. Gerade ist CDU-Parteitag. Erika will mit möglichst 99,9 Prozent als große Vorsitzende wiedergewählt werden. Und sie nordet die CDU gnadenlos auf „noch mehr Moslems“ ein. Dazu gehört auch das „kein Burkaverbot“ und der Tanz um die CSU-Äußerung des Deutsch-Sprechens zu Hause. Sie hat auch Bosbach die Ohren langezogen: „Wie viele Finger siehst du?“

    Ich muß es wieder und wieder bringen, sorry:

    Berlin – Die Bundesregierung hat bekräftigt, dass es keinerlei Bestreben gebe, die Zuwanderung von Muslimen zu beschränken. Vor dem Hintergrund von Demonstrationen gegen eine angebliche «Islamisierung des Abendlandes» sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin, Religion sei kein Hinderungsgrund für Zuwanderung. Grundsätzlich seien Menschen aller Glaubensrichtungen willkommen. Und allen werde die freie Ausübung ihres Glaubens ermöglicht. In Dresden versammeln sich seit Wochen regelmäßig selbst ernannte Patrioten, um unter anderem gegen eine vermeintliche «Islamisierung des Abendlandes» zu demonstrieren.

    http://www.welt.de/regionales/sachsen/article135138304/Keine-Zuwanderungsbeschraenkung-fuer-Muslime.html

    Daß hier weiter ununterbrochen Moslems reinfluten können, die natürlich Islam wollen – und bekommen – dann aber bestreiten, daß es eine Islamisierung gibt, ist eine Pirouette, die auch nur die Futtertrog-Parteien schaffen. Vielleicht kann die Zonenwachtel demnächst in der AK auftreten und demonstrieren, wie sie ein Stück Stollen gleichzeitig ißt und behält. Oder einen Pudding an die Wand nagelt.

  30. Der CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach warnte die Bürger in der Zeitung vor einer Teilnahme an „Pegida“-Demonstrationen: „Man sollte sich nicht für extreme politische Ziele instrumentalisieren lassen, die man selbst nicht teilt.“ Nach Ansicht von Bosbach geht es den Veranstaltern um die gezielte „Verankerung radikaler Ansichten in der Mitte der Gesellschaft“.

    Wenn der Boshaft wirklich Cojones hätte, dann würde er sich als Redner vor die PEGIDA stellen und genau diese Worte wiederholen.

    Allerdings muß der Boshaft so reden sonst reißt Mutti ihm die Perücke vom Kopf. Man erinnere sich an die Gröhe’sche Deutschlandflagge.

    And now something completely different
    OT

    Karl Dall: „Sie entblößte die Brüste. Ich sagte, mach wieder zu“

    Im Vergewaltigungs-Prozess gegen Komiker Karl Dall sind am Dienstag brisante Details ans Licht gekommen. Der 73-Jährige wird beschuldigt, eine Journalistin missbraucht zu haben. Der Richter zitierte unter anderem aus dem Mail-Kontakt zwischen Dall und der Frau und spielte auch eine Tonaufnahme vor.

    Armer Karl… äh.. Kerl.

  31. Bosbach „warnt“?

    Hallo, Herr Bosbach!

    Dass man Sie in der CDU als „den, der auch mal was politisch nicht Korrektes sagen darf“ auserkoren hat, ist offensichtlich.
    Davon ausgehend ist es nicht verwunderlich, wenn man Sie jetzt vorschickt, vor der Teilnahme an einer staatlich nicht erwünschten Demo zu warnen.

    Ich stelle fest: Sie warnen den Bürger davor, ein Grundrecht wahrzunehmen.

    Haben Sie sich überhaupt selbst ein Bild von der Demo, den tatsächlichen Forderungen und Zielen dieser jungen Bewegung gemacht?
    Hier nochmal extra für Sie die Möglichkeit:

    https://www.youtube.com/watch?v=y3VlgH3A9JY

    (Den Pfeil mit der Computermaus auf das blaue Textfeld bewegen und die linke Maustaste herunterdrücken)

    Hätten Sie sich vorher selbst ein Bild gemacht, dann hätten Sie sich mit Ihren Äusserungen nicht derart lächerlich gemacht.
    Ihnen hätte ich mehr zugetraut.

  32. Leider, leider, so muss ich sagen, reiht sich Wolfgang Bosbach nun auch nahtlos in die Reihen der Blockwarte der Blockparteien ein! Und dabei hatte ich bisher immer große Stücke auf ihn gehalten!
    Die Fragen, die sich mir hiermit stellen sind:
    – Ist er durch seine Krankheit, um die er nicht zu beneiden ist, so geschwächt, dass er der Zonentucke bereitwillig folgt?
    – Ist der Druck seiner Partei“freunde'“ auf ihn inzwischen so groß geworden, dass er sich nicht mehr in der Lage sieht, sich diesem zu entziehen?
    – Ließ er sich bisher lediglich als „konservatives Feigenblatt“ der C*DU missbrauchen, nur um bestimmte Wählerschichten zu „bedienen“? Das glaube ich allerdings persönlich nicht, da ich ihn bisher (?) für weitgehende ehrlich hielt!
    – Werden ihm zu viele Falschinformationen zugestellt, so dass er selbst kein wahrheitsgemäßes Bild von den Veranstaltern und Kundgebungsteilnehmern hat? Man darf in diesem Zusammenhang den Einfluss der sogenannten „Berater“ in der Politik nicht unterschätzen! Kein Politiker hat heutzutage die Zeit, alle auf ihn einstürmenden Nachrichten selbst durchzulesen und zu bewerten! Er ist meist auf eine Vorsichtung und Bewertung durch ihm nahestehende Berater angewiesen!
    Wie dem auch sei – sollte das der „neue Kurs“ des Herrn Bosbach sein, dann ist er für mich (politisch) „gestorben“! So wird er nur zu einem weiteren Sargnagel für die Beerdigung des ehemals so schönen Deutschland!
    Einen schönen Tag noch!

  33. OT

    BOMBENDROHUNG!
    Stockholmer Flughafen evakuiert

    Unbekannte haben am Dienstagmorgen gegen 8:50 Uhr einen Bombenalarm ausgelöst. Schwedische Medien berichten, dass Terminal Fünf des Flughafens Arlanda evakuiert werden musste.

    Der Sprengkörper soll sich an Bord einer Maschine befinden. Der Hauptstadtflughafen ist der größte Flughafen Schwedens. Zur Zeit kommt es zu vielen Ausfällen und massiven Verspätungen im Flugverkehr.

    http://www.mopo.de/panorama/bombendrohung–stockholmer-flughafen-evakuiert,5066860,29276312.html, Hamburger Morgenpost, 09.12.2014

  34. #22 terminator (09. Dez 2014 12:37)
    Neben winzigen körperlichen Anzeichen konnte man manchmal den Austausch durch eine vollständige Änderung der Meinung zu relevanten Themen bemerken.
    ++++

    Du meinst, alle unsere Politiker kommen von der Wega?
    Wir sollten unsere Politiker schleunigst auf den Mars schießen!

  35. Traurig, dass sich ein Mann wie Bosbach dafür hergibt. Es zeigt aber auch wie die Regierungsriege bereits jetzt schon unter Druck steht. Dabei fängt alles erst an!

  36. Deutsche Opfer durch Ausländergewalt sind also nichts wert!

    Das war doch klar.. Hat ja gar nicht lange gedauert. Wie abartig ist das denn? Wo sind all die Straßennamen von den tausenden dt. Opfern durch Ausländergewalt?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    CDU-Vorschlag
    Brücke soll nach Tugce benannt werden

    Offenbach – Eine besondere Ehrung für die getötete Studentin: Politiker wollen eine Brücke nach Tugce Albayrak benennen.
    Die Stadtverordnetenversammlung in Offenbach soll am kommenden Donnerstag über einen entsprechenden Antrag der CDU beraten, wie die Stadt mitteilte. Aus der CDU heißt es dazu: „Tugce Albayrak bewies beispielgebenden Mut und Zivilcourage als sie erkannte, dass Menschen in einer Notlage waren und Hilfe brauchten”.

    http://www.bild.de/news/inland/news-inland/eine-bruecke-fuer-tugce-38892688.bild.html

  37. #9 eule54 (09. Dez 2014 12:20)

    MOD: Danke für den Hinweis. Diese Geschmacklosigkeit ist entfernt worden.

  38. Bosbach, das konservative Feigenblatt der CDU, hat sich auch wieder zu Wort gemeldet. Solche Leute kann man vergessen, tun so konservativ, aber wenn es hart auf hart kommt, ziehen sie den Schwanz ein. Er ist nur ein eigennütziger Opportunist.
    Zu meiner Schande muß ich gestehen, bis 1997 immer CDU gewählt zu haben. Das war ein großer Fehler.

  39. Sie haben Angst!
    Man kann die Angst förmlich riechen!
    Sie holen ihre Bluthunde aus dem Dresdner Zwinger!
    Ha, und Bosbach muß jetzt die Segel einholen!
    Der Seegang ist wohl doch zu stürmisch.
    Was – wenn das Boot jetzt untergeht?
    Rette sich, wer kann.

    Seinen Parlamentssessel kann man leider nicht nach Paraguay mitnehmen, nicht wahr?
    Aber die Ansprüche, die dicken, die fetten, die unverdienten, was für ein Glück!!!

    Sollen sich die bekloppten Deutschen um die Reste ihres Landes prügeln.
    Dieser Kelch geht an den Politikern vorbei.
    Auch Bosbach ist es scheißegal, wer die Schlacht gewinnt. Seine vergangenen Äußerungen hatten allesamt Alibi-Funktionen.
    Selber schuld, wer darauf reingefallen ist.

    Die Politiker brauchen das deutsche Volk nicht mehr. Das deutsche Volk kann untergehen.
    Die Honeckers werden niemals alle.

  40. Elender …Kriecher. Das „A..“ Wort habe ich mir verkniffen. Unverständlich, wie schon #23 KDL ausgeführt hat.

  41. Etwas wahrer wäre der Bosbach-Satz sorum:

    Der CDU geht es bei der verfassungsfeindlichen Bekämpfung der PEDIGA um ihre stillschweigende Verankerung innerhalb des Linksspektrums und inmitten des Islamistischen Vereinsmilieus der Islamischen Community!

    Sie ist dafür sogar bereit, die deutsche (Wahl-)Bevölkerung umzuvolken und dem Terror des Islamischen Staates und der Islamisierung im Allgemeinen Tür und Tor zu öffen, eine wahrhaft radikale Perspektive, die die CDU, zusammen mit der ebenfalls verfassungsfeindlichen EU-Rats-Kommission, welche wechselseitig von einander abhängig sind wie Ndrangheta und Mafia, sich da auf die Fahnen geschrieben hat.

    Die IDU, formally known as CDU, wird mit Beginn des nächsten Ramdans den 56,5 sogenannten „Islamischen Staaten“Staaten der OIC beitreten, und somit zum 57,5-ten islamischen Staat sich erklären, und dies auch international mit einem gesamt-europäischen EU-Quassam-Raketenangriff auf Israel diplomatisch bekräftigen wollen!

  42. #28 Babieca (09. Dez 2014 12:41)

    Gerade ist CDU-Parteitag. Erika will mit möglichst 99,9 Prozent als große Vorsitzende wiedergewählt werden.
    ————–
    Möönsch, da müssen die beim Auszählen aber höllisch aufpassen, dass sie nicht über die 100% rutschen 😉

  43. Für mich war Bosbach einer der letzten Aufrechten in der CDU. Aber ab sofort hat er für mich ganz einfach verschissen.

  44. #32 Made in Germany West (09. Dez 2014 12:43)
    OT
    BOMBENDROHUNG!
    Stockholmer Flughafen evakuiert
    ++++

    Gute Nachrichten für die Sverigedemokraterna (SD)!

  45. Die Welt ist NICHT konservativ, sondern stramm links. Ein nicht geringer Teil der Schreibknechte dort hat vorher bei der TAZ geschmiert. Die werden wohl kaum, nur weil sie plötzlich zu einem „seriösen“ Verlag gewchselt sind, ihr tiefrotes Weltbild aufgegeben haben, was man anhand der vielen Schwachsinnsartikel dort ja täglich bestätigt bekommt.

  46. Kurzanalyse:
    Die psychologische Medienstrategie der letzten Stunden: Verorten der Bürger aus der Mitte der Gesellschaft sowie wertgebundene Medien mit dem Bild „Grauzone“.

    Mit diesem Bild wird eine düster wirkende Unschärfe erzeugt, verbunden mit dem Ziel, dass Bürger davon abgehalten werden sollen sich mit der PEGIDA zu solidarisieren.

    Weil die Medien und Politiker jetzt spüren, dass ihnen die Deutungshoheit über das Thema Zuwanderung und Islamisierung entgleitet. Die Bevölkerung hat das Thema jetzt in die Hand genommen! Das wurde den GEZ Journalisten die letzten Stunden deutlicher. Die gleichgeschalteten Medien kämpfen jetzt dagegen, dass dieses Bild entsteht und versuchen eine Strategie zu Entwickeln dieses Bild zu zerstreuen. Aber es ist unausweichlich.

    Die Redakteure haben jetzt zwei Fronten:

    1. Die innere Front (gegen die Bevölkerung)
    2. Die äußere Front (Aufgrund der zunehmenden
    Auslandsberichterstattung; ARD – Redaktionen sind vermehrt damit beschäftigt Anfragen aus dem Ausland abzuarbeiten)

    Wenn das noch mehr passiert (was sich gerade vollzieht) ist der Erdrutsch in Sicht mit dem sie (die, die für die Entwicklung Verantwortlichen, Steigbügelhalter und Medienschaffenden) den Hang der Unglaubwürdigkeit hinab gleiten.

    Das bedeutet, sie müssen jetzt stündlich an ihren Argumentationen feilen um sich nicht zu verheddern. In den deutschen Redaktionen herrscht deshalb in diesen Stunden reger Hochbetrieb. Habe eben den Test mit ein paar GEZ-Redaktionen aus meinem Wirkungskreis gemacht und in Redaktionen angerufen. Die Nerven liegen blank. Jeder ist mit sich und Abstimmungen beschäftigt.

  47. “Man sollte sich nicht für extreme politische Ziele instrumentalisieren lassen, die man selbst nicht teilt.“ Nach Ansicht von Bosbach geht es den Veranstaltern um die gezielte „Verankerung radikaler Ansichten in der Mitte der Gesellschaft“.“
    ———
    Wenn er das sagt,bezogen auf das Wirken des Islam in Europa, dann hat er Recht.

    Genau das versucht der Islam.
    Stück für Stück.

    Aber denen sagt ja niemand etwas.

    Deshalb:
    Pegida lebe hoooochhhh 🙂

  48. Bosbach:
    Der Rechtsextremist sagt: „Ausländer raus!“ Der Konservative aber sagt: „Bemüht Euch um Integration!“
    Na klar, volles Schwarz Weiss Denken.

    Diejenigen, die sich hier legal niederlassen dürfen, sollen sich integrieren
    Diejenigen, die sich hier illegal befinden, sollen ihren Aufenthaltsstatus legalisieren lassen oder ausreisen.
    Diejenigen, die hier wiederholt gegen Gesetze verstoßen, zeigen dass sie sich hier nicht integrieren wollen und müssen ausreisen.
    Diejenigen, die sich mit den gesellschaftlichen Werten hier nicht identifizieren wollen/können und sich deshalb nicht integrieren wollen, sollte ausreisen.

    Und wer hier als vorübergehender Kriegsflüchtling herkommt sollte sich anständig benehmen und freiwillig wieder ausreisen, sobald der Krieg in der Heimat vorbei ist.
    Genauso wie die Ausländer, die hierherkommen um Urlaub zu machen oder um hier zeitlich befristet zu arbeiten, zu studieren was auch immer.

    Es sind doch ganz normale Selbstverständlichkeiten die jedes Gastland erwartet, auch von uns Deutschen.

  49. Phrasendrescher:“..radikaler Ansichten aus der Mitte der Gesellschaft“. Nur schade, daß bisher nur die pösen „Radikalen“ die Menschheit weiter gebracht haben und solche Warmduscher und Bücklinge wie er nur für Rückschritt und Unfreiheit stehen. Was für erbärliche Würstchen das doch alle sind.
    O.T. Übrigens nett, daß man nach zehnmal rein und raus sich hier einloggen kann UND ZU SCHNELL BIN ICH AUCH NICHT.Fragt mal meine Holde.

  50. „Man sollte sich nicht für extreme politische Ziele instrumentalisieren lassen, die man selbst nicht teilt.“

    Natürlich. Genau deshalb geht mir seit einigen Jahren schon so ziemlich alles am Allerwertesten vorbei, was einen offiziellen Stempel trägt. Was zur Zeit abgeht ist so ziemlich das Extremste, was während meiner Lebenszeit von bald 50 Jahren auf der politischen Bühne gespielt wird. Einfach surreal! Und dieser Satz von Bosbach ein klassisches Eigentor, auch wenn er selbst und seine Clique das nicht so sehen.

  51. Tja, Herr Bosbach, ich bin bekennender Islamhasser, und das ist auch gut so. Ebenso sehr hasse ich den Kommunismus und Faschismus/Nationalsozialismus und JEDE Ideologie, die das Leben, die Unversehrtheit und die Freiheit von Menschen bedroht. Dazu gehört auch der menscenvrrachtende Mord- und Totschlagskult!

  52. #38 gegendenstrom (09. Dez 2014 12:47)

    Die Politiker brauchen das deutsche Volk nicht mehr. Das deutsche Volk kann untergehen.
    ——————-
    Jetzt wird der Spieß umgedreht: Der Weiße hat seine Schuldigkeit getan – er kann gehen!

  53. #36 FrankfurterSchueler (09. Dez 2014 12:47)
    Das ist aber weit unter er Gürtellinie, braucht man eigentlich nicht und sollte es vermeiden.
    ++++

    Die Politiker_innen nehmen auf meine Gürtellinie auch keine Rücksicht!
    Weder in der Frage von Steuer- und Abgabenerhöhungen noch bei der Zuwanderungspolitik!

    Und nicht vergessen: Ich habe leider geschrieben.

    Es sieht leider so aus, als wenn sich in Bosbachs Hirn die ersten Metastasen bilden.

    Es tut mir tatsächlich leid um ihn, wie bei allen anderen Krebserkrankten auch!
    So meine ich das auch!

  54. Nach einem solchen Satz gegen PEDIGA erlaubt ihm seine strenge Mutti wieder 3 nicht so erst gemeinte Sätze gegen IS-Dschihadbubis aus unseren eigenen MiHiGru-bedingt bildungsfernen Bildungseinrichtungen.

    Bevor sie wieder ein PEDIGA-Schwächeanfall aufs Parteitagsparkett legen muss. Dann muss er eben wieder spuren, soll er seine eigene Mutti in den politischen Höllen-Suizid treiben, der Wolfgang?

    Schließlich ist er kein Wolf und sie nicht das Rotkäppchen!

  55. „Männer und Frauen gibt es gar nicht. Das Geschlecht ist eine Phantasie, etwas, das wir nur deswegen glauben, weil es uns so oft gesagt wird.”
    Zitat: Professx Lann Hornscheidt,
    Gender Nutznießer_X
    So ist das Herr Bosbach Sie haben kein Geschlecht!
    Herr Bosbach…Aufwachen!!!
    Der Bürger der Demonstriert ist: Oh Schreck Real.
    „Es Reicht“ alle Bürgerinnen und Bürger Ohne „X“ schon Lange, der ganze Wahnsinn und die
    immer Dreisteren Lügen will auch keiner mehr.
    Herr Bosbach!

  56. Von den SPD-, Grünen- und Linken-Politikern weiß man ja, daß sie nichts schöneres kennen, als uns Deutsche, uns Europäer, uns Weiße zu verraten.

    Von den CDU-Politikern weiß man es vom Kopf her ja eigentlich auch schon seit längerem, nur das Bauchgefühl möchte das halt nicht wahrhaben.

    Auf diese Erkenntnisverweigerung baut unter anderem auch die CSU, aktuell mal wieder mit dem „Daheim Deutschsprechen“-Unfug:
    „Konservativ“ daherpoltern, und genau das Gegenteil in die Tat umsetzen.

    Es sind Verräter an uns (s.o.), allesamt.

  57. Herr Bosbach, betrachten wir es einmal nüchtern:

    1. Merkel hat die CDU extrem nach links geführt.
    2. Konservative sind von der CDU nicht mehr vertreten.
    3. Blüm und Kohl haben Merkel das Vertrauen entzogen.
    4. Konservative vertreten ihre Interessen nun selbst.

    Wo ist ihr Problem, Herr Bosbach?
    Übernehmen Sie die Verantwortung für die Islamisierungspolitik von Merkel?

  58. #45 FrankfurterSchueler (09. Dez 2014 12:47)
    #9 eule54 (09. Dez 2014 12:20)
    MOD: Danke für den Hinweis. Diese Geschmacklosigkeit ist entfernt worden.
    ++++

    Ist in Ordnung so!

  59. Den Typen habe ich noch nie für voll genommen! Ich spüre gerade die Emotionen in mir wenn die Visage sehe! Aber irgendwie war er auch ein guter Ratgeber! Man ist immer gut beraten genau das Gegenteil von diesem Typen zu machen, was er von sich gibt!Hoffendlich ist der bald weg vom politischen Fenster!

  60. #54 media-watch (09. Dez 2014 12:52)

    In den deutschen Redaktionen herrscht deshalb in diesen Stunden reger Hochbetrieb. Habe eben den Test mit ein paar GEZ-Redaktionen aus meinem Wirkungskreis gemacht und in Redaktionen angerufen. Die Nerven liegen blank. Jeder ist mit sich und Abstimmungen beschäftigt.
    ——————-
    Ja sind diese Trottel denn nicht über die Befehlsstruktur informiert? – Die müssen doch nur bei ihrem NATO-Führungsoffizier anrufen!

    http://archiv.jungewelt.de/2014/09-13/007.php

  61. Von Bosbach bin ich auch sehr enttäuscht. Wenigstens eine Nachfrage von ihm, was es mit Pegida und den Teilnehmern auf sich hat, hätte man sich gewünscht.
    Aber seine Partei wähle ich sowieso nicht mehr.

    Die PI-Werbung der Süddeutschen von heute Nacht mit Bannerfoto ist wie zu erwarten war entfernt worden.
    Man es noch sehen bei der google Vorschau sehen, wenn man „SZ pegida“ eingibt.

  62. _____________die CDU vertritt nicht mehr den Konversativen (rechten) Bürger, sie die CDU sitzt nur noch auf auf dem rchten Schoss der LINKS-Partei!

  63. #74 auge.um.auge (09. Dez 2014 13:14)
    Bosbach hat doch keine Erfahrungen mit Islam Leuten.
    Und wenn dann aus der ferne.
    ++++

    Eigentlich bräuchte er nur täglich die Nachrichten zu verfolgen!
    Das macht er wohl nicht.

  64. (weil es hier so schön passt, mein Kommentar noch einmal)

    … aus allen Rohren …

    PeGiDa ist seit 06:00 im DLF in den Nachrichten, um 10:00 sogar auf dem ersten Platz.

    Der Sprechertext im Wortlaut:

    Vorspann: Politiker von Union und SPD warnen vor dem rechtspopulistischen Bündnis PeGiDa.

    Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, der nordrhein-westfälische Ressortchef Jäger, hat die Proteste der rechtspopulistischen PeGiDa-Bewegung scharf verurteilt. Die Initiatoren des Bündnisses ‚Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes’ schürten mit ausländerfeindlicher Hetze Vorurteile und Ängste, sagte der SPD-Politiker der ‚Neuen Osnabrücker Zeitung’. Es bereite ihm Sorgen, dass Rechtsextremisten aggressiv Stimmung machten.
    Der CDU-Innenexperte Bosbach warnte die Bürger vor einer Teilnahme an PeGiDa-Demonstrationen. Man sollte sich nicht für extreme politische Ziele instrumentalisieren lassen, die man selbst nicht teile.
    In Dresden waren gestern rund 10.000 Unterstützer der PeGiDa-Bewegung auf die Straße gegangen. Gleichzeitig versammelten sich etwa genauso viele Menschen für eine Gegenkundgebung.

    Man beachte die ‚ausgewogene’ Wortwahl bei
    PeGiDa
    -rechtspopulisische Proteste
    -Bewegung
    -ausländerfeindliche Hetze
    -Rechtsextremisten
    -aggressiv Stimmung machen
    -extreme politische Ziele
    -sich instrumentalisieren lassen

    und
    Antifa
    -Menschen
    -Kundgebung

    Fazit: ab 10.000 wird man ernst genommen, der Druck des MSM steigt ins Hektische.

  65. Die CDU hat sich entschieden, sich weiter konsequent vom Volk zu entfernen, zu distanzieren. Es gibt kaum noch Ausnahmen.

    Nach Ansicht von Bosbach geht es den Veranstaltern um die gezielte „Verankerung radikaler Ansichten in der Mitte der Gesellschaft“.

    Wer sich informiert und den eigenen Verstand benutzt, muß erkennen, dass das Gegenteil der Fall ist. PeGiDa hat sogar gleich mehrfach betont, dass sie nicht pauschal gegen den Islam sind. PeGiDa stellt sich friedlich gegen eine Islamisierung unseres Landes, d.h. gegen die fortschreitende Tolerierung oder sogar Etablierung von Sharia, Verschleierung und Co. in unserer Gesellschaft. Alarmierende Beispiele wären mannigfaltig vorhanden.

    Es ist auch die Gesellschaft der über 10.000 Demonstranten und die Gesellschaft von ihren vielen Unterstützern überall im Land! Es ist nicht nur Bosbachs Gesellschaft.
    Unsere jetzige Freiheit ist nicht selbstverständlich und nicht unverletzlich! Diese Freiheit haben unsere Vorfahren hart erstritten. Sie muß weiter verteidigt werden! Wir werden das nicht preisgeben, weil wir Rücksicht auf ein eingewandertes, rückwärtsgewandtes Gesellschaftssystem nehmen sollen!

    Freiheitliche, patriotische, heimatliebende „Ansichten“ sind schon immer in der Mitte der Gesellschaft vorhanden gewesen – in Sachen Islamisierung aber politisch korrekt erfolgreich gedeckelt worden.
    Der Deckel wird in Dresden gerade abgelegt.

  66. OT

    Senior brutal überfallen
    Polizeimeldung Nr. 2915 vom 09.12.2014
    Mitte
    Thema: Polizei

    Ein Mann wurde heute früh in Tiergarten bei einem Überfall schwer verletzt. Der 71-Jährige war gegen 5 Uhr in der Potsdamer Straße unterwegs, als ihn zwei Unbekannte von hinten attackierten. Einer schlug ihm mit einem unbekannten Gegenstand in die Kniekehlen, wodurch der Senior stürzte. Danach boxte der Räuber dem auf dem Boden liegenden Mann mehrfach mit der Faust in den Bauch. Sein Komplize setzte sich dann auf dessen Oberkörper, während der andere Angreifer die Taschen des Opfers durchsuchte. Nachdem die Kriminellen Geld gefunden und an sich genommen hatten, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Der 71-Jährige erlitt bei dem Überfall schwere Verletzungen im Gesicht, am Kopf, am Rumpf und an der Hand. Ein Taxifahrer fand ihn auf der Straße liegend und brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen und operiert wird. Die Ermittlungen übernimmt ein Raubkommissariat der Polizeidirektion 3.

    http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.239216.php

    Das waren 100% unsere Asylflüchtlinge. Welcher Deutsche überfällt einen alten Mann?
    Diese Elemente schützt also der alte Mann Bosbach? Der Typ ist Baujahr 1952, kann uns also noch ganz locker 10 Jahre auf den Sac… gehen!

  67. OT
    Antifa im Einsatz!

    Einzelne Auseinandersetzungen im Umfeld von Kundgebungen
    Polizeimeldung Nr. 2914 vom 09.12.2014
    Marzahn – Hellersdorf Berlin

    Die Aufzüge zum Thema Flüchtlingsunterkünfte in Marzahn-Hellersdorf verliefen gestern Abend weitgehend störungsfrei. Dennoch wurden bei zwei Vorfällen in diesem Zusammenhang Personen verletzt.
    Von einem 32- und einem 36-jährigem Mann wurde angezeigt, dass sie von etwa 25 bis 30 Personen angegriffen wurden, als sie auf dem Weg zur Demonstration „Nein zum Asylcontainer“ waren. Gegen 19.45 Uhr waren sie mit drei weiteren Begleitern in der Marzahner Promenade unterwegs, wo sie von der Gruppe angehalten wurden. Nach einem kurzen Wortwechsel erhielten die Geschädigten mehrere Schläge mit einem Schlagstock auf den Kopf, so dass sie zu Boden gingen. Die Tätergruppe flüchtete anschließend mit Fahrrädern. Die Verletzten wurden mit einem alarmierten Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.
    Nach dem störungsfreien Verlauf des Aufzuges mit dem Thema:“ Refugees bleiben! – Nazis, Rassisten und Massenblechbüchsen vertreiben“ nahmen Polizeikräfte beim Abstrom gegen 22 Uhr im S-Bahnhof Mehrower Allee einen wiedererkannten Tatverdächtigen zu einer länger zurückliegenden Tat und in der Folge einen weiteren Verdächtigen nach Landfriedensbruch fest. Dabei wurden die Einsatzkräfte angegriffen und setzten zur Abwehr Pfefferspray und den Schlagstock ein. Die Tatverdächtigen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.
    Insgesamt wurden 17 Polizeibeamte leicht verletzt. Sie konnten jedoch im Dienst verbleiben. Die Polizei war für die zwei Aufzüge und eine Kundgebung mit rund 600 Beamten im Einsatz.

    http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.239215.php

  68. Die PI-Werbung der Süddeutschen von heute Nacht mit Bannerfoto ist wie zu erwarten war entfernt worden.
    Man es noch sehen bei der google Vorschau sehen, wenn man „SZ pegida“ eingibt.

  69. #76 O_Beron (09. Dez 2014 13:16)
    _____________die CDU vertritt nicht mehr den Konversativen (rechten) Bürger, sie die CDU sitzt nur noch auf auf dem rchten Schoss der LINKS-Partei!
    ++++

    Die CDU hat mit Tante Makel längst viele Sozen links überholt.
    Man denke nur an Sarrazin oder Buschkowski.
    Und sogar der ehemalige SPD-Kanzler Helmut Schmidt wird heute von den Medien als Rechter stigmatisiert!
    Deshalb ist die SPD auch ziemlich durcheinander.
    Die SPD hat Wähler an die SED, die Grünen und an die CDU/CSU verloren.
    Und die CDU/CSU hat viele konservative Wähler an die AfD und an rechte (noch) Splitterparteien verloren.

  70. Sie haben mal kategorisch gesagt, sie würden dieser Zeitung nie ein Interview geben…

    Bosbach: … und dabei bleibt es auch! Die „Junge Freiheit“ hat sich einige Zeit redlich darum bemüht, mich für ihre Zwecke einzuspannen, was ich immer abgelehnt habe.

    Und vor welchen Karren haben Sie sich spannen lassen, Herr Bosbach? Den von Kommie-Kasner?

    Würden Sie sich genauso zieren, wenn z. B. die linksfaschistische „Statt-Teil-Zeitung TERZ“ Sie interviewen wollte?

    Und in wie weit trifft – Ihrer Meinung nach – der Werbeslogan „Sind sie zu stark, seid ihr zu schwach!“ auf PEGIDA und C*DU zu?

  71. #80 Kriegsgott (09. Dez 2014 13:23)
    Ein Mann wurde heute früh in Tiergarten bei einem Überfall schwer verletzt. Der 71-Jährige war gegen 5 Uhr in der Potsdamer Straße unterwegs, als ihn zwei Unbekannte von hinten attackierten. Einer schlug ihm mit einem unbekannten Gegenstand in die Kniekehlen, wodurch der Senior stürzte. Danach boxte der Räuber dem auf dem Boden liegenden Mann mehrfach mit der Faust in den Bauch. Sein Komplize setzte sich dann auf dessen Oberkörper, während der andere Angreifer die Taschen des Opfers durchsuchte. Nachdem die Kriminellen Geld gefunden und an sich genommen hatten, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Der 71-Jährige erlitt bei dem Überfall schwere Verletzungen im Gesicht, am Kopf, am Rumpf und an der Hand. Ein Taxifahrer fand ihn auf der Straße liegend und brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen und operiert wird. Die Ermittlungen übernimmt ein Raubkommissariat der Polizeidirektion 3.
    http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.239216.php
    Das waren 100% unsere Asylflüchtlinge. Welcher Deutsche überfällt einen alten Mann?
    ++++

    Wenn Claudia Roth davon erfährt, wird sie sicher wieder sabbeln:

    „Gewalt ist auch immer ein Hilferuf!“

  72. #74 auge.um.auge (09. Dez 2014 13:14)

    Bosbach hat doch keine Erfahrungen mit Islam Leuten.
    Und wenn dann aus der ferne.

    Ich bin entäuscht von ihm weil das Gegenteil der Fall ist.

    Bosbach hat schon oft genug im TV klare Ansagen zum Islam gemacht, zuletzt beim Quassel Imam.

    Das diese Wahrheit von den Bürgen auf die Strasse getragen wird schmeckt ihm halt nicht, oder sagen wir es so, Mutti schmeckt es nicht.

    Man fürchtet sich vor dem Konfliktpotenzial welches ja unbestreitbar vorhanden ist.

    Lass mal in 3 Städten 10.000 Leute auf die Strasse gehen, nur 3xDresden das wäre der Alptraum für unsere Elite.

    Da weiss dann keiner mehr wo man die Antifanten hinkarren soll, 3 Städte würde die alles so schön Bunt Bündnisse überfordern, da würde ein Damm brechen und das macht ihnen ne Heidenangst.

    Und diese 3 Städte sind möglich, es gehen ja nicht weniger Leute auf die Strasse sondern mehr, egal was aus Politik und den Schreibstuben kommt.

    Keiner weiss wie es jetzt weiter geht, aber die Situation hat echt Potenzial hier alles zu verändern.

  73. Ich schaue schon lange kein Fernsehen mehr weil mich diese Gehirnwäsche anwidert. Radio höre ich allerdings schon, namentlich HR3. Der ist weitgehend unpolitisch – bis auf die Nachrichten. Aber diese waren heute besonders schlimm, da Pegida denen offensichtlich sauer aufgestoßen ist. Früh kamen nur eine Meldung zur Demo in Kassel. Demnach standen 80 Pegida-Demonstranten 500 Gegendemonstranten gegenüber. In einer späteren Sendung wurde auf Dresden eingegangen. Hier standen 10.000 Demonstranten angeblich 9.000 Gegendemonstranten. Es wurde davor gewarnt, dass sich dass Ganze Besorgnis erregend entwickelt. Schließlich wurde noch die obigen Aussage von Bosbach gefeiert.

    OK, später war ich beim Arzt und musste im Wartezimmer warten. Dort steht ein Fernseher, auf dem immer N24 (den Sender kann ich gar nicht einordnen, aber offensichtlich nicht öffentlich-rechtlich)nichtläuft. Auch hier liefen wie in einer Endlosschleife Meldungen zum Thema Pegida. Diese waren selbstverständlich mit den üblichen Attributen „rechtsextremistisch“, „ausländerfeindlich“ usw. durchsetzt.

    Offensichtlich läuft die Propagandamaschinerie derzeit mit voller Drehzahl. Was müssen die Angst haben!

  74. … „alles zu prüfen, und das Gute zu behalten“.

    – illegale Einreise gut?
    – Scheinehe gut?
    – Ehrenmord gut?
    – Polygamie gut?
    – Scharia gut?
    – kriminelle Familienclans gut?
    – Erdogans fünfte Kolonne gut?
    – Dschihadisten gut?
    – Blutrache gut?
    – Kopfabschneider gut?

    Ende gut, alles gut – aber nicht für euch, ihr Verräter.

  75. #86 GroKo Haram (09. Dez 2014 13:38)
    #74 auge.um.auge (09. Dez 2014 13:14)
    Bosbach hat doch keine Erfahrungen mit Islam Leuten.
    Und wenn dann aus der ferne.
    —-
    Ich bin entäuscht von ihm weil das Gegenteil der Fall ist.
    Bosbach hat schon oft genug im TV klare Ansagen zum Islam gemacht, zuletzt beim Quassel Imam.
    ++++

    Dahinter steckt wohl eine Anweisung unserer Zonenwachtel.
    Die Zonenwachtel hat Angst davor, dass sich PEGIDA gegen die etablierten Parteien richtet.
    Was ja auch stimmt!
    Schließlich haben die etablierten Parteien den ganzen Multi-Kulti- und Islamwahn auch verzapft!

  76. Zumindest ein Gutes hat die Sache, man weiß jetzt genau, wo Bosbach positioniert ist. Der wird immer nur gezielt in Talk-Shows hinein gemogelt, um da ein paar Nebelkerzen zu werfen, damit der unbedarfte Zuschauer hinterher der Ansicht ist, mit der „C“DU wäre ggf. doch noch was anzufangen.
    Und was ist?? Alles nur Fassade. So ein hinterhältiger xxxx – nein ich schreibe es lieber nicht.

    @ #2 Hansi
    Die Definition von Cicero trifft wahrhaft gut auf Bosbach zu.

    Keine Handbreit mehr dem Blockparteien-Kartell. Jetzt haben sie sich endgültig selbst das Wasser abgegraben.

  77. 10.800 Demonstranten in Dresden – und anwachsend… OH oh !
    Wie zu Fukushima wäre nun der richtige Zeitpunkt für konsequentes Handeln angesagt.
    Und da die Demonstrationen mit ihren Nazis länger dauern, als Knallgas in Fukushima
    vor sich hinknallt, wären nun etwas nachhaltigere Aktionen vonnöten. Die Konstituierung einer dauerhaften Ethikkommission, eine Ethik-Komissions-Kammer, könnte den aktuellen Gegenwartsnöten bestimmt immer noch am besten entgegen treten. Ethik-Kommissions-Brigaden könnten dann die mittlerweile etwas überforderte Antifa in ihrem antifasschistischen Kampfe für den wahren Demokratischen Sozialismus unterstützen, wenn nicht gar ersetzen.
    Kleine Einheiten von repressiven antifaschistischen Schutzwällen, die es in allen Schulämtern, Schulen und Universitäten bereits zuhauf gibt, würden insgesamt-gesellschaftlich noch weiter ausgebaut werden
    mittels Ethik-Kommissions- und Härtefall-Kader.
    Erika wäre dann die Vorsitzende des Ethik-Komissions-Komitees, das aus bereits jahrzehntelang bewährten Larven bestünde.
    Um die bunte sozialistische Demokratie zu schützen, wäre ein Ausstieg aus der gegenwärtigen nazianfälligen Regierungsform alternativlos notwendig. Und falls wirklich mal kein Geld mehr da sein sollte, wie zu DDR-Zeiten, …äh…warum auch immer…, dann müsste einfach jeder Nicht-Transfer-Bezieher, der sich damit als gewissenloser Manchasterkapitalist geoutet hätte, jeden Tag einen Mindestumtausch-Betrag entrichten – Strafe muss sein !

  78. Kein Angehöriger der etablierten Parteien ist unschuldig. Inzwischen hat ein Kartell aus Medien und Politik die Macht nach der Art einer Junta an sich gerissen. Es gibt zu allen gesellschaftlich bedeutsamen Themen nur noch eine zulässige Meinung; diese wird vom Regierungsapparat vorgegeben und auf allen Ebenen über alle verfügbaren Kanäle im Volk installiert. Eine Abweichung wird nicht mehr geduldet. Wer eine abweichende Meinung öffentlich äußert, wird zunehmend bekämpft, stigmatisiert und verfolgt. Die Zustände in unserem Land nähern sich in erschreckender Weise immer mehr denen der ehemaligen DDR an. Leute wie Bosbach sollen mit scheinbar kritischen Stellungnahmen quer zum politischen Mainstream den Eindruck erwecken, den Bürger in seinen Nöten und Sorgen zu verstehen. Doch der eigentliche Sinn solch populärer Statements à la Bosbach, Gauweiler, Geißler etc. soll eine Vielfalt nur vorgaukeln, wo eine Einheitsmeinung mit allen Mitteln erzwungen wird, so wie die Blockparteien in der DDR allein dazu da waren, im Unrechtsstaat DDR Demokratie vorzutäuschen.

  79. #90 eule54 (09. Dez 2014 13:43)

    Ich glaube alle Etablierten haben grad Angst, weil es Niemand unter Kontrolle hat.

    Wir wissen nicht wie es weitergeht, es kann sich alles steigern oder auch verpuffen.

    Aber Die Wissen es auch nicht.

    Und das da eben Niemand die Kontrolle hat macht es so spannend, diese Eigendynamik hat schon zu Revolutionen geführt.

    Was jetzt nicht heisst das wir vor einer Revolution oder ähnlichen stehen, aber das Potenzial für einschneidene Veränderungen ist auf jeden Fall vorhanden.

    Und die Saat hat pi vor Jahren gelegt, mit vielen mutigen Menschen wie z.B. Hernn Stürzenberger.

    Vor ein paar Jahren war hier noch die Grundstimmung das Europa in ein paar Jahrzehnten islamisiert ist und man nicht viel egen machen kann.

    Es liessen sich einfach keine Leute mobilisieren, es reicht nicht die Wahrheit auf seiner Seite zu haben, die gesellschaftlichen Verhältnisse mussen auch stimmen, und da bewegt sich viel.

    Und man hat immer gehofft.
    Sei es die Pro Bewegung, die Freiheit, die AfD jeder weiss ja was die Jahre über hier Thema war.

    Und Aufeinmal gehen innerhalb kürzester Zeit Massen auf die Strasse.

    Man darf wieder hoffen.

  80. #87 GroKo Haram (09. Dez 2014 13:38)

    Da weiss dann keiner mehr wo man die Antifanten hinkarren soll

    …Ver.di muß wohl demnächst eine Rohrpost bauen lassen!
    :mrgreen:

  81. Bosbach war nie ein letzte Aufrechter in der CDU, er hatte immer Anweisungen von seiner Chefin Merkel!

    Heuchelte bei islamischen negativ Erscheinungen in den Talk Shows des System Funks, obwohl er auch ein Befürworter zu dem Merkel-Wulff Spruch :
    „Der Islam gehört zu Deutschland“ gewesen ist!

    Jetzt wo die Menschen langsam begreifen was der Islam tatsächlich bedeutet macht sich Angst bei diesen Volksverrätern breit und bekommt er wieder vorgekaut was sich diese Merkels & Co gerne wünschen!

    Ja selbst die Dümmsten in Deutschland beginnen sich zu fragen was das für ein Islam ist, wo er herkommt und warum die Merkel Soldaten hinschickt um gegen diese islamischen Gotteskrieger zu kämpfen!

    Dabei sitzen diese islamischen Unholde in Menschengestalt bereits in Deutschland und werden auch noch durch Steuerbeiträge versorgt!

    Geht’s noch…. Herr Bosbach, dagegen laufen wir auf der Strasse Protest !

  82. #92 Remington (09. Dez 2014 13:50)
    Zumindest ein Gutes hat die Sache, man weiß jetzt genau, wo Bosbach positioniert ist. Der wird immer nur gezielt in Talk-Shows hinein gemogelt, um da ein paar Nebelkerzen zu werfen, damit der unbedarfte Zuschauer hinterher der Ansicht ist, mit der “C”DU wäre ggf. doch noch was anzufangen.
    Und was ist?? Alles nur Fassade.
    ++++

    So ist es!
    Bosbach spielt die gleiche Rolle für die CDU, wie Buschkowski für die SPD.
    Viel Gelabere, aber nichts wird geändert!

  83. Dieser Herr Bosbach war nie ein letzte Aufrechter in der CDU, er hatte immer Anweisungen von seiner Chefin Merkel!

    Heuchelte bei islamischen negativ Erscheinungen in den Talk Shows des System Funks, obwohl er auch ein Befürworter zu dem Merkel-Wulff Spruch :
    „Der Islam gehört zu Deutschland“ gewesen ist!

    Jetzt wo die Menschen langsam begreifen was der Islam tatsächlich bedeutet macht sich Angst bei diesen Volksverrätern breit und bekommt er wieder vorgekaut was sich diese Merkels & Co gerne wünschen!

    Ja selbst die Dümmsten in Deutschland beginnen sich zu fragen was das für ein Islam ist, wo er herkommt und warum die Merkel Soldaten hinschickt um gegen diese islamischen Gotteskrieger zu kämpfen!

    Dabei sitzen diese islamischen Unholde in Menschengestalt bereits in Deutschland und werden auch noch durch Steuerbeiträge versorgt!

    Geht’s noch…. Herr Bosbach, dagegen laufen wir auf der Strasse Protest !

  84. Bosbach spielt schon seit einer geraumen Zeit dieses „Guter Politiker, böser Politiker“-Spiel, wie vielen von Euch sicher schon aufgefallen ist:
    Merkel, Schäuble und Kauder sind die bösen Politiker mit ihren Rettungsschirmen, MultikultiAlsBereicherung, Einwanderungspolitik und EU-Wahn, während sich Bosbach als „Widerständler“ und guter konservativer CDU-Politiker inszeniert, und in den diversen Talkshows und Interviews gegen Schuldenvergemeinschaftung, Islamisten, rechtsfreie Räume und Einhaltung der Asylgesetze redet, um so abtrünnige CDU-Wähler bei der CDU zu halten.

    Das ist durchsichtig und verlogen, jetzt wo er totkrank ist, hat er offensichtlich jegliches Gewissen verloren, denn ihm kann ja keiner mehr.

  85. #95 GroKo Haram (09. Dez 2014 13:55)
    #90 eule54 (09. Dez 2014 13:43)
    Ich glaube alle Etablierten haben grad Angst, weil es Niemand unter Kontrolle hat.
    Wir wissen nicht wie es weitergeht, es kann sich alles steigern oder auch verpuffen.
    Aber Die Wissen es auch nicht.
    ++++

    Ich hoffe jedenfalls, dass PEGIDA dazu beiträgt, dass rechtskonservative Parteien endlich wieder stärker werden und dann eine andere Zuwanderungspolitik, z. B. mit einem Punktesystem nach Qualifizierung, Kulturverträglichkeit (Islam!) usw. gemacht wird!

  86. #101 eule54 (09. Dez 2014 14:14)

    Ich hoffe jedenfalls, dass PEGIDA dazu beiträgt, dass rechtskonservative Parteien endlich wieder stärker werden

    Ja, da sehe ich die grosse Chance. Durch PEGIDA wird das Thema in die Gesellschaft getragen, und obwohl ich von Parteinen grad abgegessen bin wäre die AfD mein Favorit.
    Ist immo die einzige Partei mit der Chance auf den Bundestag, die Zeit bis zur Wahl passt auch und die Basis der Partei lässt auch hoffen.

    Obwohl ich jetzt keine Parteiendiskussion starten will.

  87. OT
    Herr Bosbach, ich will das nicht:

    „Moslems sind die niedrigsten der Tiere … „

    „Seid barmherzig zu Einander, aber mitleidlos zu Moslems“

    „Wie abartig sind Moslems“

    „Schlagt auf die Hälse der Moslems, und genauso auf ihre Fingerspitzen“

    „Bekämpft alle Moslems, die sich in Eurer Nähe befinden“

    „Moslemische Unruhestifter sollen ermordet oder gekreuzigt werden“

    zitiert aus >>Heiliges Buch>>
    Ziffern: 8:55 / 48:29 / 9:30 / 8:12 / 9:123 / 5:33 – (mit Änderungen – den Originaltext erhält man bei Austausch des Begriffes ‚Moslem’ durch die Begriffe ‚Christen/Juden/Ungläubige’)

    und …
    ausweislich dem Heiligen Buch zu Christen/Juden/Nichtgläubigen …
    essen wie die Tiere 47:12
    sind Affen 7:166, 5:60, 2:65
    sind Schweine 5:60
    sind Esel 74:50
    sind die niedrigsten Tiere in Allahs Welt 8:55
    sind Verlierer 2:27, 2:121, 3:85
    haben kranke Herzen 2:10, 5:52, 24:50
    sind hartherzig 39:22, 57:16
    haben unreine Herzen 5:41
    sind schwerhörig 2:171, 6:25
    sind blind 2:171, 6:25
    sind dumpf 2:171, 6:35, 11:29
    sind geizig 4:37, 70:21
    ihre Werke taugen nichts 2:217, 47:1, 47:8
    sind schmutzig 8:37
    sind Abschaum 13:17
    sind unmäßig 5:68, 78:22
    sind Übertreter und Missetäter 2:26, 9:8, 46:20
    sind ohne Rechtfertigung 29:49
    stiften Unruhe 16:88
    sind die schlechtesten aller Menschen 98:6
    sind völlig Konfus 50:5
    sind verachtenswerter als die Niedrigsten 95:5
    verfolgen nur Äusserlichkeiten 19:73-74
    sind schuldig 30:12, 77:46
    frevelhafte Lügner 45:7
    lieben Falschheit 47:3
    sind wie eine Fata Morgana in der Wüste 24:39

    und …

    Allah liebt sie nicht 3:32, 22:38
    Allah hat sie verlassen 32:14, 45:34
    Allah bringt Verwüstung über sie 47:10
    Allah hat sie verflucht 2:88, 48:6
    Allah verachtet sie 17:18
    Allah erniedrigt sie 22:18

    Bullshit-Bingo des Islams:
    Das hat nichts mit dem Islam zu tun. Das ist falsch übersetzt. Das ist aus dem Zusammenhang gerissen. Das ist falsch zitiert. Das ist ohne Konnotation und falsch zitiert. Das ist islamophob. Der Islam ist nie ganz zu verstehen. Das ist nicht historisch. Das ist rassistisch.

  88. Wie ich gestern auf der Dügidademo erfahren habe (über zwei Ecken), geht denen da oben der Arsch auf Grundeis!!!
    Übrigens nicht nur Bosbach hat die Hosen voll, Innenminister Jäger warnt auch.
    Dieser untätige Nichtsnutz, hat sich die letzten Jahre hinter einem Blitz-Marathon nach dem anderen versteckt, hat jede Warnung konsequent ignoriert, Salafisten konnten und können hier machen was sie wollen und jetzt warnt er vor den Leuten die etwas dagegen unternehmen.
    Da muss doch jeder Depp wach werden!

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-innenminister-warnt-vor-duegida-aid-1.4723048

    NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) warnte gegenüber unserer Redaktion vor der „ausländerfeindlichen Hetze von Dügida“. Zu der Teilnahme werde „in rechtsextremistischen Kreisen mobilisiert“. Jäger sagte: „“Dügida“ bietet Rechtsextremisten und Rechtspopulisten eine Plattform. Ihnen geht es ausschließlich darum, diffuse Ängste zu schüren und für die eigene Propaganda zu nutzen.“

  89. Solche Leute haben früher jenen, die vor Hitler gewarnt haben, ebenfalls radikale Ansichten unterstellt.

    Ich hatte früher mal große Sympathie für Wolfgang Bosbach. Aber „die Familie CDU“ war ihm am Ende wichtiger als eine aufrechte Haltung.

  90. „Breites Bündnis“, auch mit der Antifa

    Die CDU ist im Lager der linken Deutschenhasser angekommen.

    Gratulation Frau Merkel. Dass sie einen Schwächeanfall hatte kann ich verstehen. Es ist schon ein hartes Stück Arbeit, Deutschland während einer Kanzlerschaft endgültig völlig abzuschaffen und kulturell zu zerstören.

  91. Sehr geehrter Herr Bosbach,
    bisher habe ich Sie immer sehr geachtet. Das ist mit Ihrer heutigen Aussage Vergangenheit.
    Merken Sie sich mal eines: Sie und die ganze Bagage im BT stecken sich seit Jahrzehnten UNSER erarbeitetes Steuergeld als „Bezahlung“ ein.
    Schön. Aber: UNSERE HEIMAT DÜRFEN WIR IHRER MEINUNG NACH NICHT LIEBEN?? UNSERE HEIMAT MÜSSEN WIR MIT MOSLEMS AUS ALLER HERREN LÄNDER TEILEN????
    Diese MOSLEMS kommen getarnt als „Flüchtlinge“, dabei sind es nichts anderes als SCHMAROTZER die ein SCHÖNES LEBEN HABEN WOLLEN, für NICHTS!
    Können Sie das mit Ihrem Gewissen vereinbaren, dass hundert tausende DEUTSCHER Rentner/innen, nach einem arbeitsreichen Leben in Mülltonnen buddeln müssen, diese Schmarotzer, die KEINER braucht, aber ein BESSERES Leben führen dürfen, VON UNS ALLEN FINANZIERT und das ganz OHNE JEMALS GEARBEITET ZU HABEN???
    PFUI TEUFEL, Herr Bosbach, schämen Sie sich!

  92. Auch Du, mein Freund Brutus, äh, Bosbach…

    Bisher hat sich in meinen parteilosen Augen dieser Mann wohltuend von seinem Verein abgehoben. Bisher.
    Wie man sich doch täuschen kann!

  93. Die Halbmond-Partei (Cdu) besteht aus Verbrechern und Impotenten.

    Die Impotenten, die Verbrechen ihre Partei-Genossen nicht verhindern können, sollen lieber schweigen und andere machen lassen.

  94. Propaganda und Lügen helfen auch nicht mehr gegen den Volkswillen,Mr. Bosbach.
    Da greift (Wie in jedem Schurkenstaat) nur eine Regimetreue SA-Truppe,die ein Schlachtfeld aus einer „friedlichen Gegendemonstration“ macht.
    Und wer bekommt natürlich die Schuld in die Schuhe geschoben?

    Die ewigen Nazi-Deutschen natürrrlich!

  95. Sehr geehrter Herr Bosbach,

    Sie sind mir in den letzten Jahren als einer von ganz wenigen CDU-Politikern wiederholt positiv aufgefallen. Ihren Namen habe ich bisher mit Rückgrat und Ehrlichkeit verbunden. Ich habe die CDU jahrzehntelang gewählt und werde dies nie wieder tun! Ihr peinliches Statement zu PEGIDA bestärkt mich darin. Die „Verankerung radikaler Ansichten in der Mitte der Gesellschaft“ hat schon vor 30 Jahren begonnen, als die Grünen Maoisten ihren Marsch durch die Institutionen begannen. Heute kontrollieren diese Kräfte die Medien, die Justiz und das Bildungswesen. Die Rote SA behindert und bedroht auf kriminelle Weise, von der Staatsgewalt fast unbehelligt, in Einzelfällen sogar unterstützt, Bürger, die das vom Grungesetz garantierte Recht auf freie Meinungsäußerung wahrnehmen wollen. Dass ausgerechnet Sie in diesen verleumderischen Chor der veröffentlichten Meinung gegen diese Bürger einstimmen, ist besonders enttäuschend.

  96. Politiker bekommen langsam Angst, da Pediga sich deutschlandweit ausweiten wird.

    Gut so, weiter so.

    Nur bitte konkret werden, kein schwammiges Gelaber (hat man gestern in den Interviews gehört) und Entschuldigungen, was Pegiga nicht ist.

    Klare Ansagen: „Keine Siedlungspolitik der CDU/SPD!“

    „Stop die Siedlungspolitik, Thomas de Maiziere“ etc.
    —-

    Bosbach war schon immer ein elender Heuchler!

    In den Labersendungen blinkt er in eine Richtung- im Bundestag biegt er ab in die andere Richtung!

    Man möge sich nur sein Abstimmungsverhalten auf abgeordnetenwatch.de anschauen.

    Er ist auch nur eine üble Schmeißfliege wie alle anderen auf Bundesebene!

    Merke: Immer drauf achten, was einer tut- nicht was er sagt!

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  97. Der CDU wird langsam klar, dass diese Bewegung sich grossteils aus enttäuschten CDU-Wählern speist. Diese Wähler hat die CDU verloren. Für manchen Berufspolitiker der CDU wird das den Verlust des Pöstchens bedeuten, was die Reaktion Bosbachs wahrscheinlich am besten erklärt …

  98. Den Unterschied kann man sehr schön deutlich machen beim Thema Zuwanderung und Integration. Der Rechtsextremist sagt: „Ausländer raus!“ Der Konservative aber sagt: „Bemüht Euch um Integration!“

    FALSCH.

    „Bemüht Euch um Integration!“ – das ist ein altes Lied zur Verdummung des Volkes.
    DIE INTEGRATION KANN BEI MASSENEINWANDERUNG GRUNDSÄTZLICH NICHT FUNKTIONIEREN (wenige Ausnahmen möglich), was wir auch in der Realität tagtäglich sehen.

    Deshalb sagt der Konservative (und auch jeder, der denken kann):
    DAS BOOT IST ÜBERFÜLLT UND SINKT.
    STOPPT MASSENEINWANDERUNG!
    JETZT!

  99. PEGIDA geht es um die um die gezielte Verankerung radikaler Ansichten.

    Radikal und extremistisch sind CDU / SPD / Grüne / FDP, die BRD samt einheimischer Bevölkerung vernichten durch:

    – Maßeineinwanderung / Ethnozid der europäischen Bevölkerung
    – verfassungswidrige Abgabe der Kompetenzen / Macht an die fremde Strukturen (EU) und mit der Perspektive der völligen Auflösung der BRD in der EU
    – vertragswidrige „Rettung des Euros“ und Finanzierung der Verschuldung Süd-Europas auf Kosten der Deutschen (Rettungsfonds, Niedrigstzins).

    Diese verfassungsfeindlichen Parteien müssen verboten werden.

  100. #110 SuedNiedersachse (09. Dez 2014 15:14)

    Die AfD kann sich der Anziehungskraft des Pegida-Bündnisses kaum entziehen. Parteisprecher Konrad Adam erklärt, warum er Verständnis für den Protest hat.

    Prima – bei denen trennt sich gerade die Spreu vom Weizen.

  101. Gute Analyse. Bosbach mit seinen eigenen Worten geschlagen.

    Was ist wohl „gut“ im Sinne Bosbachs? Einzig und allein die eigenen Pfründe?

    Wieso ein Fragezeichen nach Pfründe?

    Wer jetzt auch von Bosbach enttäuscht ist und immer noch auf den rettenden weißen Ritter wartet, ich habe genug Enttäuschungen durchlebt und sage: Politik ist nicht die Lösung. Politik ist das Problem.

  102. Was bewegt bloß den Herrn Bosbach? Ich hatte bisher immer Respekt für seine differenzierten Kommentare bez. der Belange von Leuten wie Pegida. Irgendwie macht mich dieser plötzliche Schwenk misstrauisch! Mir scheint, das ist nicht seine Art! Ob er da wohl aktiv bedroht wurde? Und von welcher Seite?

  103. Ich sag immer, in der Not erkennt man Freund und Feind.

    Und Bosbach hat sich als leerer Schwätzer und Mainstream-Apologet entpuppt.
    Er war nie auf Seiten des Volkes.

    Er war immer nur ein Feigenblatt der CDU, um Bürgernähe vorzutäuschen, ähnlich wie der Schäffler bei der FDP für die Eurokritik.

    Strohmänner.

  104. Bosbach: „Man sollte sich nicht für extreme politische Ziele instrumentalisieren lassen, die man selbst nicht teilt.“
    Wo er recht hat, hat er recht. Extreme politische Ziele, die ich selbst nicht teile, finden sich z.B. massenhaft im Feminismus und Genderismus. Für radikale Ideologien wie diese sollten wir uns in der Tat nicht hergeben, sprich: nicht instrumentalisieren lassen. Also lasst uns dagegen auf die Straße gehen! Wie wär’s mit einem schicken Sternmarsch?

  105. Der Rechtsextremist sagt: „Ausländer raus!“ Der Konservative aber sagt: „Bemüht Euch um Integration!“

    Ich wünschte man könnte davon ausgehen der Krebs hätte schon sein Hirn zerfressen. Leider denken aber offenbar viele unserer Politiker so dumpf, primitiv und linksextrem. Man muss nur kurz nachdenken wie viele Abstufungen es zwischen diesen beiden Meinungen geben kann, um zu sehen was das für ein DRECK ist.

  106. Ein weiteres extremes politisches Ziel, das ich selbst nicht teile, ist die Gleichstellung der sogenannten Homo-Ehe mit der Ehe zwischen Mann und Frau.

  107. Was will der Bosbach eigentlich.
    Die wirklich Radikalen sitzen doch schon längst auf
    den Regierungsbänken und in den Schreibstuben des
    Mainstreams.
    Ihr gemeinsames Ziel heißt:“Schafft Deutschland ab“.

  108. Keine Ahnung was Bosbach jetzt für ein Problem hat?
    Fakt ist, dass die derzeitigen Regierungen mit ihrem Verhalten die Menschen doch geradezu scharenweise nach Rechts treiben.
    Mit dem Knüppel geradezu !

    Also ich bin nicht rechts aber bevor ich mich vom Islam und von Drogendealern kaputtmachen lasse weil wir keine funktionierende Linke Partei mehr haben, muss man halt weiter Rechts wählen und es dann dort sozial genug gebacken bekommen!
    Schlimm, dass es derzeit nicht mal Konservative Parteien gibt.
    Und was neu kommt muss noch beweisen dass ich die uneingeschränkt wählen würde.

    Sehe derzeit keinen anderen Weg!

    NPD und die alten Rechtsparteien z.b. sind ein ein NoGo, nur um es zu sagen!!! Es geht um andere Probleme als um Deutschtümelei, gar gleich noch zurück in die 50er Jahre. Horror of Horrors nein!

  109. Auch wenn Bosbach ab und zu mal klare Worte für offenkundiges gefunden hat, hab ich nie verstanden, warum er von einigen hier so verehrt wird (bzw möglicherweise seit eben wurde). Dabei hat er doch eh nix mehr zu verlieren.

  110. Der Bosbach ist kein Schlechter. Er ist meines Erachtens ein ziemlich aufrechter Mensch, soweit man das im Politikbetrieb überhaupt sein kann.
    Aber er ist ein Weichei und er ist naiv.
    Ich vermute, dass er auch unter Druck steht und nicht mehr sagt was er denkt.
    Er hat aber auch Familie, ist krank und hat 3 Kinder.

  111. #125 rudy_rallalah (09. Dez 2014 17:03)

    Also lasst uns dagegen auf die Straße gehen! Wie wär’s mit einem schicken Sternmarsch?
    ——————–
    Das bringt mich auf eine Idee! – Wie wär’s mit einer (spontanen 😉 ) Sternfahrt: 10.000 Autos nach Berlin (oder so) alle Straßen und Autobahnen blockiert, Hupkonzerte gegen linke Trillerpfeifen und im Auto schön gemütlich warm 😉

  112. Bosbach du warst mir mal sympathisch! aber jetzt Altersdemenz?
    die CDU hat unser Land jämmerlich verraten!
    Nun ist Bürgerprotest angesagt, denn wir sind das Volk. Wir leiden unter den Flüchtlingen, Überfremdung und den Islam! Ihr Eliten bekommt die Realität gar nicht mehr mit. Lieber Wolfi, fahr mal abends alleine in Berlin U-und S.bahn, dann verstehst du uns vielleicht!

  113. James Cook

    NPD und die alten Rechtsparteien z.b. sind ein ein NoGo, nur um es zu sagen!!! Es geht um andere Probleme als um Deutschtümelei, gar gleich noch zurück in die 50er Jahre. Horror of Horrors nein!

    Mhh. Was genau mißfällt Ihnen eigentlich so sehr an den fünfziger Jahren? Nein, warten Sie … lassen Sie mich bitte einfach mal raten: Es gab so furchtbar viele Deutsche … und überhaupt keine Ausländer … von Moslems ganz zu schweigen! Keine Kopftreter-Traditionalisten, keine ‚Begrüßungsstichler‘, keine durch ‚Zuwanderer‘ ermordeten Deutschen, keine Pinguine & Schleiereulen, kein Ausnahmeregelungsatlas für Ölaugen etc.. Puuhh … das muß ja wirklich eine Welt des reinen Horrors gewesen sein – da versteht man, daß Ihnen davor graust. Na, aber das haben ‚wir‘ dann ja ab den glorreichen sechziger Jahren endgültig überwunden. Und heute … schließen wir den Buchdeckel der ekligen Schwarte Deutsches Volk endgültig … mit der Schaffung des Volkes Bundesrepublik erschaffen am grünen Tisch der Phantasien der Grünen und bestehend aus ‚Flüchtlingen‘ aus aller Welt. Habe ich es so ungefähr getroffen … warum die fünfziger Jahre so ein absolutes Jahrzehnt des Grauens waren, ja??

  114. Die Diskrepanz zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung

    War das nicht eine Erkenntnis von Bosbach?
    Jetzt artikuliert sich diese „Diskrepanz“ – und Bosbach schlägt gehorsam den abgedroschenen Tackt der Phrasendrescher.
    Leg besser den Flegel wieder weg, Bosbach – du redest schon wie einer.

  115. Beim Bosbach geht es umgekehrt.
    Zuerst mimt er den Volksversteher. Und jetzt mutiert zum Honecker-Klon.
    Bei vielen anderen Politikern geht es im Verlauf der Zeit derart. Zuerst ist man Mainstreamkonform, und hat der Politiker seine Pension in der Tasche, lässt er die Katze aus dem Sack.
    Ich schrieb viele; das heisst nicht alle. Zum Beispiel einer namens Genscher. Der hat noch Ehre im Leib. Er weiß, daß seine Aussenpolitik ohne Scheckbuch hätte gleich eingemottet werden können. Deshalb bleibt er auf der Linie. Hier ist Demenz praktisch.

  116. #60 Religion_ist_ein_Gendefekt (09. Dez 2014 13:00)

    „Man sollte sich nicht für extreme politische Ziele instrumentalisieren lassen, die man selbst nicht teilt.“ (Zitat eines Boshaften Politikers)

    —————————————-
    Aber das machen doch die Teilnehmer der Demonstration Herr Boshaft, sie lassen sich nicht von den extremen politischen Zielen der isslamhörigen deutschen Regierung instrumentalisieren. Oder wie sagt man auf deutsch: Getroffene Hunde bellen.
    Vor kurzem war im TV die sogenannte „Woche der Toleranz“, da wurde einem sogar gesagt wie eine politisch korrekte Toleranz auszusehen habe.

  117. Ich schätze Herrn Bosbach als aufrechten Politiker, aber in dieser Angelegenheit irrt er. Hier stehen Bürger auf, um für eine Sache zu demonstrieren. Wer läßt sich „instrumentalisieren“ ? Das ist Unsinn.
    In Bezug auf die Forderung der CSU, dass deutsch gesprochen wird, hat er sich letztens im Deutschlandfunk gut geäußert. Da hat er sich klar dazu bekannt, dass deutsch gesprochen wird, dass auch Zuwanderer dazu motiviert werden sollen. Aber da war ja die Empörung von Links groß.

  118. Lieber Herr Bosbach,

    bislang hielt ich Sie für eine positive Ausnahme in der CDU, als integre Person – ohne jedwede Betonkopf-Ideologie. Daher möchte ich Ihnen zur Islamkritik folgenden Denkanstoß geben:

    Sicherlich kennen Sie den berühmten Philosophen und Religionskritiker Ludwig Feuerbach. Sein wichtigstes Zitat war: „Der Mensch erschuf Gott nach seinem Bilde“.

    Kriegervölker hatten Kriegsgötter, friedliche Bauernvölker hatten Fruchtbarkeitsgötter/Erntegötter. Sesshafte Hochkulturen bauten Tempel, da ihre Götter wie diese Menschen auch in Häusern wohnen sollten. Nomaden ließen ihre Götter in markanten bereits vorhandenen Felsen wohnen, da sie ja selbst nicht in Häusern wohnten. Sklavenhändler erschufen folgerichtig einen monotheistischen Gott der Unterwerfung. Dieser war nämlich gut für „das Geschäft“.

    Wissen Sie, was Unterwerfung auf Südarabisch heißt? Das Wort heißt islam.

    Lieber Herr Bosbach: sind Sie nun für oder gegen Unterwerfung, für oder gegen einen monotheistischen Gott der Unterwerfung, für oder gegen eine Gesellschaftsystem der Unterwerfung, für oder gegen ein Menschenbild, das auf Unterwerfung basiert?

  119. Die CDU ist doch längst das pseudokonservative Anhängsel und ein weiteres überflüssiges verkapptes Sprachrohr der Links/Grünen. Das wofür diese Partei früher stand hat sich unter Merkel komplett in Luft aufgelöst. Es lohnt sich daher eigentlich nicht mehr, Statements oder Verlautbarungen von führenden Mitgliedern dieser Partei zu kennen oder auch nur zur Kenntnis zu nehmen. Den politischen Raum, den die CDU irgendwann früher füllte, nehmen jetzt Teile der AfD und zunehmend die Pegida-Bewegung ein.

  120. Hat der Herr Bosbach Angst, nicht mehr bei Illner & Co. eingeladen zu werden und hat deshalb mindestens einen Zentner Kreide gefressen?

Comments are closed.