liebig-mohammedEs gab noch vor wenigen Jahren ein sogenanntes Mohammed Image Archive im Internet, wo viele alte und neue Mohammed-Bilder gesammelt waren. Diese Seiten waren x-mal auf anderen Servern gespiegelt, so dass radikale Moslems sie nicht löschen und aus dem Internet vertreiben konnten. Aktuell scheint es nur noch zwei Server weltweit zu geben, wo das Archiv zu sehen ist! Bitte kopiert auf euren Computern soviele Bilder wie möglich, vor der Rest auch noch verschwindet! Dem Islam und dem Kriechertum im Westen ist es gelungen, die meisten Seiten bereits zu löschen!

Hier ist eine verbliebene Seite des Mohammed-Archivs! Wenn man ganz unten die Mirror-Seiten anklickt, sieht man, dass die meisten gelöscht sind. Die Abbildung zeigt Mohammed in Liebig-Werbung aus Deutschland 1928. Welche Firma würde sich so etwas trauen. Gerade hat Aldi Süd eine Moschee-Seife aus dem Sortiment genommen! Nein, nein, es gibt keine Islamisierung! Nein, nein!

image_pdfimage_print

 

52 KOMMENTARE

  1. IS-lam heißt Unterwerfung.
    Somit ist das Handeln der ALDI Konzerns logisch nachvollziehbar.

    Wie sollten Politiker darin eine Unterwerfung/Mohammedanisierung sehen?

    Zumal die Politik sich der eigenen Bevölkerung gegenüber wie eine Räuberbande gebiert.

  2. Was flüstet der Engel Mordhammed da ins Ohr?

    „Was hat dich denn geritten? Dort geht es in den Himmel. Du mußt aber in die Hölle, du Torfkopp.“

  3. Das dazu geeignete Kommando lautet:

    wget -r -c -np -U Mozilla http://...

    Wer Linux nutzt, wird es wahrscheinlich kennen, dort ist wget standardmäßig installiert. Zur Erinnerung die vewendeten Kommandozeilenparameter:
    -r = rekursiv, also alle Unterverzeichnisse mitnehmen
    -c = continue, Vorgang kann unterbrochen und später fortgesetzt werden ohne alles neu zu laden
    -np = no parent, nur unterhalb des angegebenen Pfades liegende Dateien werden mitgenommen, keine Links auf andere Domains verfolgt (was sonst uferlos werden kann)
    -U = user agent, gaukelt dem Server einen gewöhnlichen Webbrowser vor, da manche die Bedienung von Robotern verweigern

    Wget gibt es auch für Windows, die Anwendung funktioniert dort ganz genauso wenn man nur weiß, wie man eine Kommandozeile bedient:
    http://gnuwin32.sourceforge.net/packages/wget.htm

    Wer damit keine Erfahrung hat, auch dafür gibt es Abhilfe in Form einer grafischen Benutzeroberfläche:
    http://winwget.sourceforge.net/

  4. Um sich überhaupt der Frage zu widmen, ob der Stifter des „Tötet-die-Ungläubigen-Kults“ gemalt dargetsellt werden kann oder nicht, sollte man überhaupt erst mal geklärt haben,ob dieser „Prophet Mohammed“ überhaupt existierte. Daran gibt es nämlich nicht unerhebliche Zweifel:

    http://derprophet.info/inhalt/hat-mohammed-wirklich-existiert/

    Vielleicht ist der Stifter des „Tötet-die-Ungläubien-Kults“ ja nur ein Hirngespinst, dem 1 Milliarde Menschen auf diesem Planeten in einem Massenwahn hinterherrennen. Daher:

    http://wpmedia.news.nationalpost.com/2011/11/131286770.jpg

  5. Hier noch einige Quellen, daß es erhebliche Zweifel gibt, ob der Stifter des “Tötet-die-Ungläubigen-Kults” überhaupt je gelebt hat:

    http://www.zdf.de/forum-am-freitag/kein-beweis-fuer-die-existenz-des-propheten-mohammed-5247236.html

    Das hatte sogar das ZDF gesendet gehabt; vielleicht geht es ja dafür bald in Flammen auf, wer weiß..

    https://www.youtube.com/watch?v=K8xxoQAymJc

    Auf der anderen Seite vergöttern die, die angeblich Götzendienerei ablehnen und das Bidlerzeichnen vom Stifter des “Tötet-die-Ungläubigen-Kults” ablehnen, die Sandale in der angelblich der Stifter des “Tötet-die-Ungläubigen-Kults” seine Schweißfüße gesteckt hatte. Wers nicht glaubt, bitte sehr:

    http://themuslimvoice.net/2010/04/03/artifacts-of-the-prophet-muhammad-pbuh/

    Dieser Irrsinn ist wohl nicht mehr überbietbar…

  6. #5 Bernhard von Clairveaux (19. Jan 2015 12:01)

    Nun ja, das ist sicher eine interessante Frage, aber auch zumindest für uns eine ziemlich akademische. Ganz und gar nicht akademisch ist die Frage der Machtausübung über uns, das Bestimmenwollen was wir zu tun und zu lassen haben. Darum geht es.

  7. #8 Religion_ist_ein_Gendefekt historische M
    #5 Bernhard von Clairveaux

    Für mich ist die Frage:
    Wie können sich Menschen aus dieser Gehirnwäsche, aus dieser politischen Gewaltideologie lösen?

    Dies z.B. als Zweig der Entwicklungshilfe bzw. ZFD (gewaltfreie Konfliktlösung), aber natürlich als weltweites Programm.

    Es sind m.E. vorwiegend die heutigen Gewaltstrukturen (Apostasie,Druck von Verwandten, …) die des Rauslösen so schwierig machen.
    Die Infragestellung der historischen Belegbarkeit scheint mir eher zweitranig.
    Es ist eher eine Sache von Psychologen und Therapeuten, wie man aus so einer Gehirnwäsche raus kommt.

    Meine Vermutung:
    Schahada ist Kern der Gehirnwäsche und der Gewalt.
    Deshalb dort ansetzen:
    Mohammed war ein Terrorist,
    Mohammed ist nicht göttlich legitimiert
    Mohammed hat Allah falsch verstanden.

    Und klare Taten folgen lassen, z.B. öffentliches Entsorgen vom Koran.
    Gemeinsamer Rückbau von Moscheen etc.

  8. Rückbau von Moscheen
    #11 Synkope (19. Jan 2015 12:32)

    Aber nur nachhaltig, im Sinne des Klimaschutzes und umweltverträglich (Recycling!), versteht sich.

  9. Habe mal das obige Bild analysiert:

    Der Gaul hat aufgerissene Augen, hart am Zügel, so kenne ich Pferde, die kurz vor der Panik stehen und nur durch die harte Hand des Reiters auf Kurs gehalten werden können. Man beachte auch das durch den Druck der Kandare weit aufgerissene Maul..

    Der muskelgeschwollene Hals zeigt auch, wie sehr sich der Gaul wehrt, in das Mondlicht zu galoppieren. Interessant sind auch die Ohren, die sind nach hinten angelegt, also komplettes Sträuben des Pferdes. Und was macht Mohammed? Er zwingt den Gaul mit Schenkeldruck und Gewichtsverlagerung nach vorne. Kurz – Gewalt über ein Tier, wie gegen alles „ungläubige“, das sich weigert, die blutige „Schönheit“ des Korans zu erkennen.

    Auch ist der Himmel dunkel (NACHT) und nachts leuchtet nur der Mond, deswegen auch der Mond in den Fahnen der Islamer!

  10. Merkel und Konsorten sollten sich nicht mit ‚Je suis Charlie“-, mit „Wir sind alle Charlie“-Bildchen bei ihren Großdemos „gegen Terror“
    zeigen, sonden mit Groß-Plakaten , woraus zu lesen steht: „Wir sind ein Riesen-Teil des Problems!“.

    Unterhaken unserer Staatsmacht mit Moslembrüdern und Milli Görüs, mit Aiman Mazyeks IGD/ZMD und den von solchen Paradeislamisten angeführten Islamghettos, ist nicht Terrorbekämpfung, sondern Islam-Terror-Förderung in vorderster Reihe, und tendenziell ein permanenter Staatsstreich in Richtung Islamofaschismus.

    Wie totalitär es dabei zugeht, haben uns die Herrscherelite bereits spüren lassen, und dass sie dabei über Terrorleichen gehen wollen, ebenso.

    Wem Mazyeks Ihkwan-Islamimus näher ist als das eigene islamkritisches Staatsvolk, und wer dieses jagt, um es jenem auszusetzen, der ist der Verfassungsfeind und die Gefahr für Deutschland, Europa und die Welt.

    Katar und die Deutsche Bank, Porsche und Daimler mögen das anders sehen, aber eben darum geht es dabei auch.

    Die Islamisierung unserer Staatsmacht unter Merkel und Co. ist vielleicht noch der aktuell gefährlichste Teil jener Islamisierung, die man uns gerade überbrät.

    Ein Teufel kommt eben selten allein!

  11. OT

    Im neuesten „Spiegel“ (4/2015) steht was von wegen: „Deutsche Muslime fürchten eine neue Welle des Rassismus.“

    Wieso bitte ist denn der Islam eine „Rasse“?

    Und wenn man schon so argumentiert:
    Was ist denn mit dem Rassismus der Muslime gegen alle Nichtmuslime, egal ob nun Juden, Christen, Hindus, Buddhisten, Jesiden oder Atheisten oder sonstwas?

    Wenn eine Religion auf der Welt rassistisch ist, dann ist es doch wohl der Islam!

  12. ACHTUNG; WICHTIG!!!! Aus der Bild!

    politik Demo: Polizei prüft Sicherheit für Leipzig So. 18.01.2015, 18:54

    Vergrößern Dresden – Nach dem in Dresden verhängten Versammlungsverbot wegen Terrorgefahr prüft die sächsische Polizei mögliche Maßnahmen auch in Leipzig.
    Innenstaatssekretär Michel Wilhelm (CDU): „Wir bewerten ab morgen neu, inwiefern auch für Leipzig eine Gefährdung besteht.”


    Jetzt gehts los!!!! Es droht Verbot aller Pegidas unter dem Vorwand der Gefährdung!

  13. #13 hiroshima

    Selbst der Iwan kuscht vor den Musels.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tschetschenien-praesident-kadyrow-fuehrt-anti-hebdo-demo-an-a-1013701.html

    Die russische Regierung hatte sich nach dem Anschlag in Paris zunächst solidarisch mit dem Satiremagazin gezeigt.

    Nachdem die überlebenden Zeichner in ihrer neuen Ausgabe einen weinenden Mohammed auf der Titelseite druckten, wendete sich das Blatt.

    Die Medienaufsicht in Moskau stellte den Nachdruck der Karikatur unter Strafe.

    .

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/kommentar-der-preis-der-einwanderung-13377781.html

    Was ein Zuwanderer den deutschen Staat im Durchschnitt kostet, wird sich nie einvernehmlich klären lassen. Wichtiger ist danach zu fragen, welche Migranten wir brauchen. Hier ist die Antwort klar: mehr qualifizierte Zuwanderung. Dafür ist noch viel zu tun. Der Ifo-Präsident berücksichtigt hingegen alle staatlichen Ausgaben. In Sinns Rechnung bezahlt jeder auch die Infrastruktur und die Verwaltung mit. Dann wird aus dem Überschuss ein Defizit von 1800 Euro im Jahr, was bei Millionen Einwanderern ein großes Verlustgeschäft bedeutet. Es läuft aber etwas schief, wenn viele Flüchtlinge zu Unrecht über ein Nachbarland einreisen, um zielsicher in Deutschland Asyl zu beantragen.
    Nicht einzusehen ist auch, dass abgelehnte Asylbewerber viel zu selten abgeschoben werden. Zu viel Milde läuft auf eine ungesteuerte Migration hinaus. Deutschland jedoch braucht das Gegenteil: mehr qualifizierte Zuwanderung. Dafür ist noch viel zu tun.

    .

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/einwanderungsdebatte-taubers-testballons-13377747.html

    Deutschland hat seit einiger Zeit nach den USA die meisten Einwanderer auf der Welt. Dazu braucht es endlich eine breite gesellschaftliche Debatte.“

    Spahn äußerte sodann: „Auch wir als CDU haben uns zu lange zu zaghaft mit diesen Fragen beschäftigt. Die Deutschen spüren jeden Tag mehr, wie drängend dieses Thema ist.“

  14. #27 Bruder Tuck (19. Jan 2015 13:22)

    „Spahn äußerte sodann: „Auch wir als CDU haben uns zu lange zu zaghaft mit diesen Fragen beschäftigt. Die Deutschen spüren jeden Tag mehr, wie drängend dieses Thema ist.“

    Das war doch der gleiche Spahn wie gestern bei Jauch, oder?

    Windbeutel sag ich dazu! Warum hat der sich dann nicht offen zu Pegida bekannt, sondern alles versucht, Frau Örtel runterzuputzen, um dann später die Lorbeeren für sich und die CDU einheimsen zu wollen?

    Werft den Kerl zurück in die Schlangengrube, da gehört er hin!

  15. #20 Teppichmoerser

    Polizei prüft Sicherheit für Leipzig. Es droht Verbot aller Pegidas unter dem Vorwand der Gefährdung!

    Dann wird es Zeit über alternative Formen des Protestes nachzudenken, um sowohl die Terrorgefahr als auch die Polizeiverbote zu umgehen. Massenhafte Flashmobs zum Beispiel.

  16. Hm wie wäre es wenn Pi die Karikaturen veröffentlichen würde. Entweder unter einer eigenen Rubrik oder unter einer eigenen Domain.

  17. Sultana AISHA MERKEL verkündet den Eintritt der BRD in das Kalifat IS, als ISD (Islamischer Staat Dütschland)
    Justizwesir Hassan Maas, erklärt die SCHARIA zum geltenden Gesetz des ISD. Das Parlament und andere ehemaligen Regierungshansel werden je nach Haarfarbe, gesteinigt oder ausgepeitscht.

  18. Die Hadithe enthalten klare Aussagen, wonach jegliche Herstellung von Bildern haram ist. Begründet wird dies mit dem Wort des Propheten, daß das Malen eine frevelhafte Nachahmung von Allahs Schöpfungsakt sei. Zulässig ist der strengen Tradition nach allein die Abbildung unbeseelter Gegenstände. Angesichts der modernen Verhältnisse liefert die religiöse Rechtsprechung des Islam mittlerweile eine Menge grotesker Haarspaltereien zu diesem Thema.

    Bekanntlich ignoriert die Umma das allgemeine Abbildungsverbot heute weitestgehend. Nur seine besondere Anwendung auf die Person Mohammeds bleibt bestehen. Für diese Sonderregelung nun finde ich in der maßgeblichen Scharia-Sammlung „Reliance of the Traveller“ keine Begründung. Sie scheint mir insofern auch nicht möglich, als der Prophet selbst sich stets als einen – von seiner Botschaft abgesehen – gewöhnlichen Menschen bezeichnet hat. Eine Glaubensauffassung, die speziell seine bildliche Darstellung für frevelhaft erklärt, ignoriert das und setzt Mohammed praktisch mit Gott gleich, der allein mit einer nachvollziehbaren Logik nicht abgebildet werden soll und darf, weil es diesen, den Unendlichen und Unbegreiflichen, auf menschliches Maß reduziert.

    Freilich sind in der Realität des Islam Allah und sein Prophet auch nur formal getrennt. Objektiv ist Allah nur eine Maske, hinter der sich Mohammed selbst versteckt hat, um seinen rein weltlichen Interessen eine höhere Rechtfertigung zu geben. Insofern ist das Verbot, den Propheten abzubilden, wieder konsequent.

  19. Handelt es sich da oben auf dem Bild um den Erzengel Luzifer, der den falschen Propheten in den siebenten Himmel verführt?

    Ceterum Censeo: *~():-> Du bist ja der größte (nicht Prophet!) Scheißkerl im beobachtbaren Universum!

  20. #31 Dr. T (19. Jan 2015 13:50)

    Flashmobs sind ein zweischneidiges Schwert:

    Einerseits:

    Flashmobs sind schwer zu kontrollieren, sie entstehen spontal überall wie aus dem Nichts, protestieren kurz und verschwinden wieder in der Menge. Das ist der Vorteil, die Spontaneität, das Überraschungsmoment und die Schnelligkeit.

    Andererseits:

    Kann ein Flashmob überhaupt genug Druck aufbauen, um irgendetwas zu verändern, oder wird der Flashmob als Spielerei, als Gaudi angesehen?

    Der Druck auf die Politik entsteht doch nur daraus, daß durch die Menge der Leute der Staat an seine Machtgrenzen gerät -> Menge der Polizisten reicht nicht aus-> Demoverbot -> Leute kommen trotzdem in noch größerer Menge -> Staat muß verhandeln, um weitere Gewalt (auch gegen den Staat selbst) zu verhindern.

    Wie will ein Flashmob diesen Druck überhaupt aufbauen? Ohne Druck passiert nämlich garnichts.

  21. #18 Thomas_Paine (19. Jan 2015 12:52)
    OT

    Im neuesten “Spiegel” (4/2015) steht was von wegen: “Deutsche Muslime fürchten eine neue Welle des Rassismus.”

    Wieso bitte ist denn der Islam eine “Rasse”?
    —————————————————
    Die Frage ist berechtigt. Möglicherweise liegt es daran, dass die SPIEGEL-Schreiberlinge selbst nicht wissen, welcher „Rasse“ sie angehören. Unter diesem Gesichtspunkt werden die SPIEGEL-Lügner ewig und drei Tage nach ihrer erbärmlichen Identität suchen und kramen müssen (es sind ja schon recht viele SPIEGEL-Redakteure in der Versenkung entschwunden in letzter Zeit)!

  22. So schnell ging das mit der Aldi Seife.

    Eine türkische Muslimin und ihr Mann haben sich via Facebook darüber beschwert das auf einer Flasche mit Seife eine Moschee abgebildet ist. Das Foto einer Moschee gehört ihrer Meinung nach nicht in ein deutsches Badezimmer. Wir Deutschen (Nichtmuslime) dürfen darüber selbstverständlich nicht mehr bestimmen. Wo kommen wir denn dahin, das machen unsere „Besatzer“ für uns

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=837557632952069&set=pcb.837557846285381&type=1&theater

    Und schon knickt Aldi ein und nimmt die Seife nach den Gesetzen der Sharia aus dem Sortiment

    http://www.derwesten.de/wirtschaft/abbildung-von-moschee-auf-aldi-cremeseife-veraergert-muslime-id10242320.html
    Aldi nimmt Seife mit Moschee nach Protest aus dem Sortiment

    Deutschland wird NICHT ISLAMISIERT. Die von PEGIDA lügen ganz kräftig.

  23. #11 Synkope (19. Jan 2015 12:32)
    #8 Religion_ist_ein_Gendefekt historische M
    #5 Bernhard von Clairveaux

    Für mich ist die Frage:
    Wie können sich Menschen aus dieser Gehirnwäsche, aus dieser politischen Gewaltideologie lösen?
    ————————————————–
    N
    I
    E
    M
    A
    L
    S !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  24. @ #8 Religion_ist_ein_Gendefekt (19. Jan 2015 12:16)

    @ #11 Synkope (19. Jan 2015 12:32)

    absolut, beides ist auch meine Meinung.

    Die Bevölkerungen der Welt stehen vor diesen Fragen, weil die Theologen sie auf verbrecherische Weise alleine lassen.

    Die Frage ist dabei eigentlich ganz einfach:

    Aufgabe einer Religion ist es, den Menschen schon zu Lebzeiten in Kontakt mit dem zu bringen, was jenseits von Zeit und Raum ist und manche Menschen „Gott“ nennen.

    Hierfür gibt es grundsätzlich 2 Offenbarungsquellen:

    1. Das Leben von einer Person die es zu Lebzeiten geschafft den Vorhang zwischen Diesseits und Jenseits des Vorhangs wenigstens ein wenig zu überwinden; diese nenen wir „Heilige“; andere „Propheten“ oder Gurus etc.

    2. Schriften, die Anleitungen geben, diesen Vorhang zwischen Diesseits und Jenseits zu Lebzeiten schon zu überwinden, diese sehen die einen im Neuen Testament, andere im alten Testament, andere im Koran etc.

    Nun kann jeder sich selbst ein Bild darüber machen, ob diese Schriften wirkklich ihrem Ansoruch gerecht werden oder nicht, indem er diese Bücher liest, oder die Vorbidler studiert.

    Auf den Koran bezogen heißt das also z.B. ob die Befehle:

    Sure 5:51 O die ihr glaubt! Nehmet nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind Freunde gegeneinander. Und wer von euch sie zu Freunden nimmt, der gehört fürwahr zu ihnen…

    Sure 5:55 Eure Freunde sind einzig Allah und Sein Gesandter und die Gläubigen, die das Gebet verrichten und die Zakat zahlen und Gott allein anbeten.

    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure5.html

    zu Gott führen, oder eben nicht.

    Ist also die vom Koran befohlene soziale Ausgrenzung von Christen und Juden Voraussetzung um „in den Himmel zu kommen“???

    Diese Ausgrenzungen, Gewalt, Mord und Totschlag im Koran sind übrigens einer der Gründe, weswegen Martin Luther schon ab 1525 die Überzeugung gewann, daß weder der Koran, noch das Leben des „Propheten“ geeignet sind, irgendjemanden in den Himmel zu bringen und was nicht geeignet ist, den Menschen an Gott anzunähern macht eben genau das Gegenteil, er entfernt Mensch und Gott und was Mensch und Gott voneinander entfernt ist das Gegenteil von göttlich, also teuflisch.

    Daher kommt Luther zu dem Schluß, daß der Koran ein Teufelswerk ist und sein Verfasserer, also der so genannte „Prophet“ ein Schwarzmagier.

    Mindestens ist Sure 5:53 aber eine theologisch befohlene Integrationsverwiegerung, die es unmöglich macht Muslime in ein nichtmuslimisches Umfeld zu integrieren und das ist, was wir weltweit ja auch in der Realität erleben.

    Aber die Theologen, deren Aufgabe es wäre dies zu bearbeiten, verweigern der Bevölkerung den Dienst. Deswegen herrscht so große Verwirrung unter ihren Schäfchen, weil eben die Theologen ihre Schäfchen im muslimischen Regen stehen lassen….

    Luther jedenfalls kam vor diesem Hintergrund zum Schluß:

    „Im Kampf gegen den Islam wird Deine Faust zu Gottes Faust und Dein Spieß zu Gottes Spieß“

    Quelle: http://www.amazon.de/Luther-T%C3%BCrken-Islam-Untersuchung-Reformationsgeschichte/dp/357905371X

    und was machen seine verquarzten Pfaffen und PfaffösInnen heute draus? Beim Auftritt von jemandem, der die Lehre Luthers thematisiert „flöten sie gegen Rechts“ http://www.pi-news.net/2013/04/video-evangelisches-floten-gegen-rechts/

  25. #41 Dortmunder1 (19. Jan 2015 14:59)

    Ich bin jetzt mal genauso:

    Ich fühle mich durch die vielen Fusselbärte und Läuseschleudern beleidigt und verletzt und finde, solche Gestalten gehören nicht nach Deutschland!

    So, gleiches Recht für alle!

    Und welcher aufgeklärte Deutsche kauft schon freiwillig Artikel mit Haßtempeln drauf? Ich bin nicht eßgestört, daß ich jedesmal, wenn ich mit der Seife meine Hände wasche, kotzen will. So etwas kommt mir nicht in die Wohnung, egal wie billig, genauso wie das ganze Haram-Zeugs!

    Ich werde mal aufpassen, ob ich bei AldiSüd typische Moslem-Artikel finde. Wenn ja, gibts auch Mails von mir. Was die Glaubensbrüder können, kann ich erst recht!

  26. #43 Felix Austria (19. Jan 2015 15:16)

    Norma hat jetzt auch schon den ekligen Ayran im Sortiment. Ich sag immer „Eierrahm“ dazu, trifft den Geschmack und das Aussehen perfekt.

  27. Also das von ALDI find ich auch irgendwie gut. Wer will schon eine Moschee-Seife?
    Sollte man öfters machen. Immer wenn irgendwo was islamisches zu sehen ist (Frauen mit Kopftuch, Moscheen, Halbmonde, etc.) sich als Moslem dort melden und sagen, das würde die Religion beleidigen. Schwupps ist es wieder verschwunden 😀

  28. #42 Athenagoras von Gehirnwäsche befreien?
    Niemals!

    Mir ging das heute auch noch weiter durch den Kopf. Neben oben erwähnter Gewaltstruktur (Apostasie) kommt auch noch die Religion dazu: die „Strafe Allah“, die „ewigte Pein in der Hölle“, wer diese Gewaltideologie verläßt…

    Ok, es wird schon einiges an Mitläufern geben.
    Aber ich verstehe schon, dass Du „niemals“ sagst.

    Von daher sehe ich für Deutschland:
    Erstmal alle RAUS aus Deutschland,
    die diesen Terroristen Mohammed verehren!

    Was dann noch übrig bleibt, muß man dies und jenes versuchen.

  29. wanted: Mohammed, dead or alive

    Gustave Flaubert ; französischer Schriftsteller, Romancier

    … „Im Namen der Menschheit fordere ich, daß der schwarze Stein zermahlen, sein Staub in den Wind gestreut, daß Mekka verwüstet und das Grab von Mohammed entehrt wird. Das ist der Weg, um gegen den Fanatismus anzugehen.“ …

  30. Hätte man mir vor 20 Jahren gesagt, dass die Tätigkeit eines Karikaturisten eines der gefährlichsten Berufe der Welt ist, hätte ich den für verrückt erklärt. Das hat sich aber als wahr gezeigt.

Comments are closed.