JA-wehende-fahne-025Nachdem die letzte Pro-PEGIDA-Petition gelöscht wurde (PI berichtete), ist jetzt eine neue ins Leben gerufen worden: „JA! zu PEGIDA“. Sie hat keinen Diskussionsbereich, daher ist es nicht möglich, sie wegen vermeintlich „beleidigenden“, „herabwürdigenden“ oder „diskriminerenden“ Kommentaren aus dem Verkehr zu ziehen, so wie es bei „change.org“ geschah. Die neue Petition läuft bei „i-petitions“, ist seit einigen Tagen aktiv und hat bisher 1700 Unterzeichner.

Da geht natürlich noch viel mehr. Oben links in der PI-Sidebar ist das Logo, einfach draufklicken und ausfüllen. Diese Petition ist auch ein Gradmesser, welche Akzeptanz PEGIDA in der Bevölkerung hat. Den Gegnern scheint eine solche Umfrage sehr wichtig sein, denn die Anti-PEGIDA-Aktion schaffte es bis in die Tagesschau und Pro-PEGIDA sollte unbedingt abgewürgt werden. Daher heißt es jetzt: Zeichnen und Weiterempfehlen in email-Verteilern, bei facebook und anderen Netzwerken sowie bei Freunden und Bekannten. Mit dieser Aktion können auch Bürger für die Demonstrationen mobilisiert werden.

Und morgen heißt es auf die Straße gehen:

PEGIDA Dresden, Cockerwiese, 18.30 Uhr
WÜGIDA Würzburg, Neubaustraße, 19.00 Uhr
KÖGIDA Köln Deutz, Ottoplatz, nahe Bahnhof 18.30 Uhr
KAGIDA Kassel, Scheidemannplatz, 18.30 Uhr
BÄRGIDA Berlin, Rückseite Rotes Rathaus, 18.30 Uhr

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

66 KOMMENTARE

  1. Was soll dieser alberne Schwanzvergleich,die wahre Petition erhält hoffentlich noch mehr Unterstützung auf der Straße.

  2. Was sollen diese ganzen Petitionen, die sind im Regelfall doch leicht zu manipulieren? Cookies im Browser löschen, Router neu starten und schon kann Hans und Franz mehrfach unter Fakenamen unterschreiben. So wurde es bei der change.org -Petition seitens der Antifa doch auch gemacht. Zudem brauchen die natürlich nur in twitter nen Aufruf starten und wenn jeder Mihigru seine 100 Verwandten dazu auffordert zu unterschreiben ist die Million schnell erreicht. Notfalls aus dem Ausland über ein deutsches Proxy.
    Diese Ergebnsse werden dann bei der Lügenpresse wieder ausgeschlachtet und als Zeichen dafür gesehen, dass Islamisierung doch eigentlich ganz toll ist.
    Ich werde die Petition zeichnen, aber im Kern ist das Quatsch.

  3. Ich finde es ebenfalls sinnlos. Datenbanken sind geduldig. Auf die öffentlichen Aktivitäten kommt es an.
    Da auch diese Petition verfälscht werden kann, ist man angreifbar.

  4. ÜBRIGENS – KRASS!

    “CHANGE – ORG” MACHT WERBUNG FÜR DIE GEGEN-PEGIDA-PETITION!!!

    Und zwar PER MAIL an alle, die JEMALS irgendeinen Scheixxdrxxx bei dem Laden Change – org unterschrieben haben!!!

    ALLE haben scheinbar eine Grafik (nopegida) und den Petitionstext bekommen:

    Pegida ist nichts, was über Gesetze geregelt werden könnte.
    Tausende von Bürgern treten auf die Straße und lassen ihrer Enttäuschung und Wut freien Lauf, „geführt“ von verführt von Demagogen.
    (… BLA BLA BLA BLA BLA BLA …)[WAHNSINN, WIE DUMM und gutmenschlich dieser Text ist]

    (ich hatte in einem völlig anderen Zusammenhang was unterschrieben, nun bekomme ich als ERSTE und EINZIGE Mail die Werbung für “No-Pegida”!)

    Mein Fazit: Change-org ist eine ekelhafte, linksradikale Organisation, die in keiner Weise unabhängig ist. Kein Wunder, dass die PRO-PEGIDA-Petition wegen “phöser Kommentare” gelöscht oder angeblich zurückgezogen wurde. (Kleiner Wink mit einem Rechtsanwalts-Schreiben wird wohl geholfen haben…)

  5. Diese ganzen Petitionen und Gegenpetitionen arten immer mehr in Kinderkaxxx aus.

    Aber witzig ists schon, wenn man sieht, wie positive Umfrageergebnisse plattgemacht werden.

    Beispiel.

    Haz-Umfrage:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Protest-gegen-Pegida-Hannover-soll-das-Licht-ausmachen

    Aus „Forum“ (extrem stark zensiert).

    <<Liebe HAZ darf ich fragen, wo die Umfrage hin ist? War das Ergebnis nicht genehm?<<

    https://de-de.facebook.com/177618475638848/photos/pb.177618475638848.-2207520000.1420363886./808956899171666/?type=1

    http://www.haz.de/content/collectedinfo/6206397

    Nachdem die Ergebnisse in Richtung 64% tendierten, tauchten aus dem Nichts plötzlich ein paar tausend Stimmen auf, die das Ergebnis knapp unter 50% drückten, danach wurde die "Umfrage" lol plattgemacht.
    Der Link oben geht ins Leere.

    Schweine"journalismus" at its best.

    ot

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/niedersachsen-zwei-frauen-in-lueneburg-erstochen-a-1011210.html

    Zwei Frauen wurden in Lüneburg niedergestochen – die Polizei entdeckte die beiden Leichen in einer Wohnung. Nun fahnden die Ermittler fieberhaft nach dem Ehemann eines der Opfer.<<

    Wetten?

    Have a nice day.

  6. #6 RechtsGut
    Heftig, ich muss gleich mal meine mails checken ob ich sowas schonmal bekommen hab. Ich habe da schon öfter mal was unterschrieben, meist gegen Tierquälerei o.ä. .

  7. @Bruder Tuck
    Das mit Hannover und der Umfrage in der HAZ wollte ich auch gerade schreiben
    Auf einmal ist die Umfrage weg

    Deswegen ist es wichtig bei den Umfragen bei der Lügenpresse mitzumachen und zu kommentieren

    Das Drücken begann um Mitternacht. Entweder wurde dort betrogen oder die Anti Pegida konnte Unterstützer werben

  8. Merkel hat mit ihrer letzten Ansprache gezeigt, daß ihr an einem echten Dialog und einer Änderung ihrer Politik nicht gelegen ist. Insofern macht eine Petition (übs. „kleine Bitte“) keinen Sinn; sie wäre höchstens noch sinnvoll im Vergleich zur Gegenpetition, deren hohen Zahlen allerdings mithilfe von Manipulationen in größerem Umfange zustande gekommen sein müssen, wie dies durch mehrere User hier auch nachgewiesen werden konnte.

    Zur Stunde sieht es nicht so aus, als ob die o. a. Petition noch einen nennenswerten Stimmenzuwachs erhielte. Ich irre mich hier natürlich gerne.

    Anbei: Nach Schließung der alten Pro-Pegida-Petition bei change.org hat man es dort ebenfalls mit einer Neuauflage versucht; sie dümpelt seit Tagen bei einem Stand von 257 Stimmen vor sich hin.

  9. @ HNA:

    Die Medien bestätigen halt jeden Tag neu, dass sie unseriös sind! Beste Werbung für Pegida!

  10. laut Wiki:
    Eine Petition (lateinisch petitio ‚Bittschrift‘, ‚Gesuch‘, ‚Eingabe‘;

    Über dieses Stadium bin ich hinaus. Für mich geht es nicht darum, von den Regierenden etwas huldvoll gewährt zu bekommen.

    Es wurden Gesetze/Verträge gebrochen, von Leuten, deren Mandat dieses nicht abdeckt.
    Egal, ob das sogn. Abgeordnete blind durchgewunken und Parteibuch-Richter dies aus Berechnung oder Feigheit absegnen bzw. weiter ans EU-Gericht schieben.

    Da ist Pegida nur ein Teilaspekt.

    Diese Petitionen sind Kinderkram und Zeitverschwendung.

    Hier geht´s doch inzwischen um´s Ganze.

  11. OT:
    Deutsche Kinder? Bestimmt nicht!

    Eine Gruppe von Kindern hat eine 76 Jahre alte Frau in Münster bedrängt und Geld gefordert. Als die Seniorin sich weigerte, bedrohten sie die Frau mit einer Waffe. Diese widersetzte sich dennoch.

    Eine 76-jährige Münsteranerin ging gerade durch eine Unterführung im Stadtteil Rumphorst, als eine Gruppe von acht bis zehn Kindern sie aufforderte, ihr Geld herauszugeben. Die Seniorin ignorierte die Gruppe zunächst. Die Kinder, die geschätzt zehn bis zwölf Jahre alt waren, verfolgten die Frau jedoch und versperrten ihr schließlich sogar den Weg, wie die Polizei Münster FOCUS Online mitteilte. Der Vorfall ereignete sich am Freitag.

  12. Petitionen – an wen? Wem sollte man eine Bittschrift übermitteln?
    In meinen Augen Kinderkram.
    Der Gang auf die Straße ist das einzig Wirksame!
    Und Mundpropaganda.

  13. #3 raginhard (04. Jan 2015 21:05)

    –leider nur für Facebook-Nutzer:

    Wer unseren neuen Mitstreitern einen
    “good evening” wünschen möchte, kann es hier tun.
    Abendspaziergang heißt übrigens “evening stroll”.

    PEGIDA-UNITED-KINGDOM will es versuchen.

    Hoffentlich kann ihnen mal jemand erklären, was es mit der Cockerwiese auf sich hat.

    https://www.facebook.com/pages/Pegida-United-Kingdom/1548833148692071
    – – –
    Ausschnitt aus google maps hinschicken?
    Bin kein facebooker.
    Aber klasse, daß sich auch in Großbritannien was tut. Sie haben das Mobilisierungsvideo für morgen gepostet (das wieder mal sehr gut gemacht ist).

  14. @ katharer u. Tuck
    Habe ich auch beobachtet, bis etwa Mitternacht (Sa.) PRO bei 64% bei knapp 7000 Stimmen gesamt, nach etwa 72 Stunden online. Sonntagmittag, Überraschung, PRO bei 49% bei knapp 12000 Stimmen. Aha, locker mal 5000 anti-votes innerhalb 12 Stunden, quasi über Nacht … Schlussfolgerung: Manipulation pur!
    Übrigens ist nicht nur die Umfrage weg, sondern auch die kritische Nachfrage im Kommentarbereich.
    Was „lernt uns das“? Klicken nützt gar nichts, ist Zeitverschwendung – Spazieren gehen ist da viel, viel sinnvoller! Hoffe auf eine baldige Bregida (HB).

  15. #7 Bruder Tuck

    Der letzte Stand bei der Umfrage war folgender:
    Ca. 13500 Personen hatten abgestimmt.
    48 Prozent fanden PEGIDA gut.
    Es stimmt !Zum Schluss hatten die PEGIDA-Gegner noch einmal aufgeholt.
    48 Prozent sind aber auch ansehnlich.

  16. @#1
    Genau – die Abstimmung findet morgen wieder mit den Füßen statt und nicht virtuell via Clicks.

    Also bitte alle Zeit nehmen und hinfahren/-gehen.

    Deshalb:
    Pegida muss gelingen!
    ceterum censeo
    Die Merkel muss weg!

  17. Habe vorhin JA gesagt und alles abgespult – der Zähler bewegt sich nicht ….
    Ceterum censeo: die Klimadonna muss weg!

  18. Diese Petitionen sind albern. Man kann viel mehr erreichen durch

    -Teilnahme an der Demo
    – Schreiben von Pegida-freundlichen Kommentaren in den Linksmedien
    – Beschwerden bei den Redaktionen

  19. #17 Felix Austria (04. Jan 2015 21:38)

    Der Täter stammt aus dem Irak.

    war doch klar. messer = Moslem. treffer liegt bei +/- 98 %.

  20. O.T.
    Sonst kann ich mich bei PI des öfteren nicht anmelden, heute kann ich mich nicht abmelden! 🙁

  21. Da kommt man aus dem Urlaub …
    und was sieht man als Erstes?

    Kindischen Unfug!

    Was sollen denn diese „Schwanzvergleiche“?

    Umfragen mögen ja (vielleicht) einen kleinen Einblick in die gegenwärtige Stimmungslage ermöglichem, vor allem, wenn sie von verschiedenen Medien gemacht werden.

    Aber Petitionen?

    Wochenlange Möglichkeiten der Manipulation und Werbung, der Aktivierung ganzer „Seilschaften“.

    Und was ist wenn 3 Millionen unterschreiben?
    Zu Recht würde darauf verwiesen, dass die 3 Millionen möglicherweise nur 300.000 sind und selbst wenn es 3 Mio. wären, eben fast 80 Mio. der Bürger dieses Landes NICHT unterschrieben hätten. Nicht zuletzt, finde ich auch sämtliche Anliegen der PEGIDA viel zu wichtig, um sie für mehrheitlich Halbstarke und Rotzlöffel zur Disposition zu stellen. Das Ganze, also dieser Internet-Petitions-Unfug, hat für mich etwas Unseriöses, um nicht zu sagen,
    etwas Albernes, Kindisch-wetteiferndes.

    Vielleicht sollten sich die jeweiligen Petenten erst einmal klar machen, was eine Petition überhaupt ist. Ich kann nicht erkennen, wofür, oder wogegen, mit diesen beiden „Petitionen“ gebeten/protestiert wird. Weder wird ein Verbot von PEGIDA, noch eine irgendwie geartete Anerkennung gefordert. Was soll der Stuss also?
    Eine Petition, als pure Meinungsumfrage?
    Was dagegen spricht > siehe oben.

    Ich kann Jedem versichern, selbst Millionen von „Klicks“ sind einfach nur lächerlich und bewirken GAR NICHTS (!), im Vergleich zu einigen Zehntausend Bürgern, die sich aufraffen und ihren politischen Willen oder Unwillen auf der Strasse zeigen! Woche für Woche, unbeirrbar!

    ********************************************

    PS: Ein frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr
    noch all meinen Mitstreitern hier auf „PI“! 😀

  22. Petitionen sollten immer ein letzter „Aufschrei“ des Volkes gegen die Machthaber sein, um diese noch im „Guten“ dazu zu bewegen einzulenken, wenn aber diese das sind, welche sie alle in den letzten Jahren waren, also nur „Wünsche“ eines verdrussten Volkes, ohne aber das die Eliten Angst davor bekommen sollten, dass es andernfalls auch „anders“ gemacht werden könnte, dann sind diese Petitionen NICHTS WERT! Die da oben, verstehen nur eine Sprache, die Sprache der Gewalt. Deswegen sind auch die Moslems so erfolgreich und zwar nicht nur in Deutschland!

  23. Auch Sigmar Gabriel warnt davor die Unzufriedenheit mit seiner Regierungspolitik durch Protest auszudrücken.
    Sigmar Gabriel warnt vor Teilnahme an Anti-Islam-Protesten

    SPD-Chef Sigmar Gabriel hat wie schon Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor einer Teilnahme an Pegida-Demonstrationen gewarnt. „Nicht wenige der Organisatoren sind verurteilte Kriminelle, Neonazis und Antisemiten“, sagte Gabriel der Bild am Sonntag mit Blick auf die islamfeindliche Bewegung.

    „Anständige Leute laufen solchen Typen nicht hinterher“, mahnte Gabriel. Wenn bei solchen Demonstrationen Weihnachtslieder gegen Flüchtlingsheime gesungen würden, in denen Familien Zuflucht gefunden hätten, so sei das „widerlich“.

    @Alle trifft Gabriels Aussage „Nicht wenige der Organisatoren sind verurteilte Kriminelle, Neonazis und Antisemiten“ zu?

  24. PEGIDA Anhänger mögen ihre Gründe haben, sich in den Listen nicht einzutragen.

    Diffus sind die Ängste der Menschen gewiss nicht. Nur ein Punkt unter vielen: Die Christenverfolgung in Syrien und im Irak ist zur Vernichtungskampagne geworden.

    http://koptisch.wordpress.com
    (Vorsicht teils verstörende Bilder des ISIS Grauens)

    Aber unsere Regierenden und die MSM wollen von alledem
    nichts sehen
    nichts hören
    nichts wissen.

    Die Regierenden, die Medien, die Parteien von SPD, Linke, den Grünen bis CDU/CSU lehnen die PEGIDA ab. Aber wie erfreut wären sie, wenn die Deutschen zu Weihnachten muslimische Lieder singen. In Zeiten der ISIS.

    Dann würde uns die Kanzlerin vielleicht sogar loben.

    Der Islam bezeichnet die christliche Religion seit 1400 Jahren als Lüge. Die Gründungsinschrift im Felsendom auf dem Tempelberg, der im Jahr 691 fertiggestellt wurde, lautet: “O ihr Volk des Buches, übertretet nicht die Grenzen eurer Region, und sprecht von Gott nur die Wahrheit. Der Messias, Jesus, Sohn der Maria, ist nur ein Apostel Gottes … Fern sei es von Gottes Herrlichkeit, dass er einen Sohn haben sollte.“

    Sollen die Christen in diesen islamischen Chor mit einstimmen? Sollen wir uns anpassen und Jesus verschweigen, um die Muslime nicht zu „beleidigen“?

    Das geht nicht: Koran und Bibel sind nicht vereinbar.

    Der Islam leugnet, dass Jesus Immanuel ist – Gott mit uns. Gott, der Mensch wurde, der Mensch Jesus, um alle Menschen von Sünde und vom ewigen Tod zu erretten.

    Der Islam leugnet, dass Gott selbst Mensch wurde, der Mensch Jesus.

    Der Islam leugnet den freiwilligen Opfertod von Jesus. Der Islam behauptet, dass Jesus einen anderen am Kreuz für sich hat sterben lassen.

    Der Islam leugnet, dass Jesus sein Blut am Kreuz vergossen hat, damit uns vergeben werden kann, wenn wir dies möchten.

    Der Islam sucht die Selbsterlösung, der sicherste Weg der Erlösung, den der Islam verspricht, ist der Dschihad: Das Ermorden „Ungläubiger“.

    Bibel und Koran sind unvereinbar. Für immer und ewig.

  25. Ich unterschreibe nicht, solch eine Blödsinnspetition befriedigt nur die Internetaktivisten, die meinen dann genug getan zu haben für deutschlands Volk.

  26. Sorry, bin halt gerade erst aus dem Urlaub zurück.

    Ich weiss, das waren zuviele Links in der Antwort.
    Nehmt mich bitte wieder aus der „Moderation“ …
    schliesslich bin ich einer der Bravsten hier! 😉

  27. #16 Kara Ben Nemsi (04. Jan 2015 21:36)
    Petitionen – an wen? Wem sollte man eine Bittschrift übermitteln?

    Wer die Masseneinwanderung solches Ausmaßes veranstaltet, ist schlicht und einfach verrückt.

    Man richtet keine Petitionen an Verrückte (= politische Klasse).
    Man FORDERT, dass Verrückte abtreten.

  28. #3 raginhard (04. Jan 2015 21:05) – Danke für den Hinweis auf Pegida-GreatBritain !

    Beeindruckend ! Beeindruckend !
    Jetzt tut sich auch was im Heiligen United Kingdom !

    Man kann’s trotzdem angucken – auch ohne Facebook-Mitgliedschaft. Vor allem der Text über die Soldaten (=unsere Väter), die früher gegeneinander kämpften in WW I/II, und das Europa von heute, das jetzt zusammenstehen muss ! (dtsch. Überstzg. hi, hi…)

    Wer hätte das gedacht ! Und alles hat „Old Germany“ in Dresden ins Rollen gebracht…

    hier nochmal der Link: https://www.facebook.com/pages/Pegida-United-Kingdom/1548833148692071

    Einfach super ! Weiter so GreatBritain !

  29. OT:
    Frankurter Rundschau
    Eurozone ohne Griechenland
    Merkel in der Klemme

    Von Markus Sievers (mehrere Beiträge)
    http://www.fr-online.de/schuldenkrise/eurozone-ohne-griechenland-merkel-in-der-klemme,1471908,29479014.html

    …Das Niederschmetternde an der Lage ist, dass Europas Regierungen nach fünf Jahren Rettungspolitik in solchen Alternativen gefangen bleiben. Die Griechen, Spanier und Portugiesen bringen enorme Opfer. Die Deutschen und andere leisten Solidarität. Wirklich gelöst ist aber keines der Probleme. Das ist das Ergebnis einer Politik, die allen voran Merkel selbst zu verantworten hat.

    Kann jemand diesen Beitrag einschätzen?

  30. #45 Schüfeli (04. Jan 2015 23:05)
    Ja, ja ! Ou Mann ! Daran habe ich auch schon gedacht und an die berühmte Szene aus dem Film „Doktor Schiwago“ wo die Kosaken mit einer ganzen Kompanie in die friedlichen Demonstranten hineingallopierten und mit ihren Säbeln alles niedermetzelten. (kotz).

  31. Eine Petition kurz zu unterschreiben, ist das mindeste, das jeder leisten kann, wenn er der Islamisierung wirklich Einhalt gebieten will. Je mehr unterschreiben, desto schwerer wird es, uns zu verleumden.

    Hier ein gut gemachtes PEGIDA-Mobilisierungsvideo

    http://m.youtube.com/watch?v=93lF3CXTAL4

  32. #46 abendland (04. Jan 2015 23:14)
    http://www.fr-online.de/schuldenkrise/eurozone-ohne-griechenland-merkel-in-der-klemme,1471908,29479014.html

    …Das Niederschmetternde an der Lage ist, dass Europas Regierungen nach fünf Jahren Rettungspolitik in solchen Alternativen gefangen bleiben. Die Griechen, Spanier und Portugiesen bringen enorme Opfer. Die Deutschen und andere leisten Solidarität. Wirklich gelöst ist aber keines der Probleme. Das ist das Ergebnis einer Politik, die allen voran Merkel selbst zu verantworten hat.

    Ob das alles „arme Opfer“ sind, darf bezweifelt werden. Zumindest in Griechenland und Italien ist z. B. die Eigenheimquote um ein vielfaches höher als in Deutschland. Es gibt Berechnungen darüber (s. Nachdenkseiten), wie gut es Griechen und Italiener verstanden haben, die NICHT gezahlten Steuern entsprechend anzulegen. Während also die meisten Deutschen zur Miete wohnen und brav Steuern zahlten, haben es Griechen und Italiener in Wohneigentum angelegt.
    Wenn es jetzt und in Zukunft zu diversen „Schuldenschnitten“ kommt, kann sich jeder ausrechnen, wer am letzten lacht…….

  33. Ich habe keine Lust mehr auf diesen Petitionsdreck. Und in 3Tagen wird es dann eh wieder gelöscht. Pure Zeitverschwendung.

  34. Man sollte sich angesichts der Aufmerksamkeit die Pegida derzeit gewidmet wird, nicht in den Zustand der Selbstzufriedenheit bzw. -besoffenheit begeben. Die Gefahr, kurzfristig hart auf dem Hosenboden zu landen und anschließend zu resignieren ist riesengroß. Wir müssen uns auf einen langen, harten Kampf über Jahre einstellen. Die 68er haben vorgemacht, wie es geht.

  35. #48 LinksLiegenLassen (04. Jan 2015 23:20)

    … Je mehr unterschreiben, desto schwerer wird es, uns zu verleumden.

    Belege dafür?

    Vielleicht Stürzenbergers „Petition“?

    Da haben über 60.000 für ein ganz klar formuliertes Bürgerbegehren unterzeichnet. Handschriftlich und einzeln überprüfbar! Juckt (bis jetzt) „keine Sau“!

    Nur Zehntausend Demonstrierende in Dresden füllen
    seit Wochen die Seiten der Zeitungen, auch ausserhalb Deutschlands, und beschäftigen die Parteien so sehr, dass die Bundeskanzlerin in ihrer Neujahrsansprache (!)
    darauf eingeht! Das (!) ist wirklich erfolgreicher Protest, öffentlichkeitswirksam und nicht wegzudiskutieren!

  36. Nachtrag:

    Den Unterschied sieht man auch wunderbar an folgender Diskrepanz: Wenn nur jeder Zehnte Unterzeichner in München auf die Strasse ginge, nur jeder Zehnte (!), dann müsste die „Mügida“ ja allermindestens 6000 Teilnehmer aufbieten. Glaubt das Irgendjemand?

  37. #12 weizengelb (04. Jan 2015 21:32)

    @ HNA:

    Die Medien bestätigen halt jeden Tag neu, dass sie unseriös sind! Beste Werbung für Pegida!
    —————————————

    Ich finde es auch super mit welch wütender Dämlichkeit die Lügenpresse sich Tag für Tag aufs neue blamiert. Oh, ich vergaß ganz dass sie neuerdings Politik „vermittelt“.
    Tja, selbst Schuld, wer sich mit Gaunern einlässt, der wird beschis*en!

    http://www.deutschlandfunk.de/presseschau-aus-deutschen-zeitungen.433.de.html

    Und die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG schreibt:
    „Nimmt bei einer kritischen Masse von Menschen der Eindruck überhand, Probleme würden tot geschwiegen, suchen diese Menschen Orientierung bei denen, die rumlärmen. Dergemeinsame Nenner vieler AfD- und vieler Pegida-Anhänger, aber auch anderer Enttäuschter ist ja die Wahrnehmung,dass es nur noch den Mainstream gebe, dass andere Meinungen unterdrückt würden. Das Auffällige am derzeitigen Gegrummelist aber doch, dass es weder auf die Kanzlerin im Besonderen noch auf Politiker im Allgemeinen begrenzt ist – sonderndass es mindestens im selben Maße den Medien gilt, den Vermittlern von Politik also.“

  38. #51 Miss

    Der Polizist ist ein Polizeioberkommissar a.D.! Es ist immer dasselbe, solange sie im Dienst sind, halten natürlich diese Herren brav die Klappe.
    Dieser Brief zeigt wieder einmal was Behördenangestellte oder Beamte mit Insiderwissen oft jahre- oder jahrzehntelang in sich reinfressen

    Auszug:

    In Bremen gibt es einen Familienclan (Quelle Deutscher Beamtenbund), der aus etwa 2.500 arabischen Personen besteht. Diese Familie bezieht etwa 8 Millionen Euro Sozialhilfe und die Polizei schätzt den Umsatz dieser Familie mit Rauschgiftgeschäften auf mehr als 80 (!) Millionen Euro. Polizei und Staatsanwalt sind überwiegend machtlos. Polizisten, Staatsanwälte, Richter werden bedroht („wir wissen, wo Deine Familie wohnt) und Zeugen werden gefügig gemacht „richtig“ auszusagen. Solche Familienclans gibt es viele hier in Deutschland. Diese Familien führen unser Rechtssystem vor und eine Integration ist gar nicht vorgesehen. Und der Vergiftung unserer Kinder mit dem Rauschgift dieser Verbrecher müssen wir tatenlos zusehen!

    Auch diese deutliche Beschreibung der katastrophalen Zustände im heutigen Deutschland wird Frau Merkel höchstens “ nicht hilfreich“ finden. Die Frau hat ihren Auftrag und wehe, sie hält sich nicht daran.
    Für mich ist Merkel nur noch „a puppet on a string“.

  39. #55 Zentralrat der Deutschen (04. Jan 2015 23:54)

    Nachtrag:
    Den Unterschied sieht man auch wunderbar an folgender Diskrepanz: Wenn nur jeder Zehnte Unterzeichner in München auf die Strasse ginge, nur jeder Zehnte (!), dann müsste die “Mügida” ja allermindestens 6000 Teilnehmer aufbieten. Glaubt das Irgendjemand?

    ——-
    Vielleicht werden es beim ersten Mal noch keine 6000 sein, vielleicht auch nicht beim 3. Mal –
    aber irgendwann ganz sicher, und wahrscheinlich noch einige mehr!

    PEGIDA ist ein Selbstläufer.

  40. #57 NoDhimmi (05. Jan 2015 00:02)
    #51 Miss

    Der Polizist ist ein Polizeioberkommissar a.D.!
    ———
    Tja, es ist fast ein Wunder, dass sich nicht eine Gruppe von Polizisten findet, die gegen diese Ungerechtigkeit gegen sie selbst mal angeht. Da ist ab und zu mal die Gewerkschaft, die klagt, aber…. hm. Muss mal meine Nachbarn fragen, sind mehrere Polizisten bei.

  41. #14 non smoking woman (04. Jan 2015 21:35)
    Dem ist nichts, aber rein gar nichts, hinzuzufügen.
    Sehr guter Kommentar, vielen Dank.

  42. #42 Schüfeli (04. Jan 2015 22:47)

    #16 Kara Ben Nemsi (04. Jan 2015 21:36)
    Petitionen – an wen? Wem sollte man eine Bittschrift übermitteln?

    Wer die Masseneinwanderung solches Ausmaßes veranstaltet, ist schlicht und einfach verrückt.

    Man richtet keine Petitionen an Verrückte (= politische Klasse).
    Man FORDERT, dass Verrückte abtreten.
    – – –
    So ist es. Deshalb gehe ich auch lieber montags mit. Da wird gefordert und nicht petitioniert.

  43. DAS GEHT NICH AUF DEN VERZEHR VON SCHWEIN ZURÜCK
    ODER DROGEN
    ODER ALKOHOL
    NEEEEEEEEEEEEEEIN
    QUAAAAAATSCH

    IRGENDEINE THESE VON EINEM DUMMEN MOSLEM AFFEN NE??

    HEHEHE MACHT WEITER SO

    DIE WESTLICHE WELT
    GEHT DEN BACH RUNTER

    ALS NÄCHSTEST ZÜCHTEN EUCH DIE RUSSEN

    ICH MEINE UNTER STALIN GABS JA SCHON NE KOSTPROBE
    :-))))

    WEITER SO

  44. #33 HGE4 (04. Jan 2015 22:13)

    Die illegale Einwanderung forderte wieder (auf besonders perfide Weise) ein Opfer:
    http://www.welt.de/vermischtes/article135988478/Vor-einfahrenden-Zug-geschubst-Polizist-stirbt.html

    Der edle Intensiv-Fachbereicherer (Ali Raba Yode, s. Foto/Video) aus Afrika hatte – wie könnte es auch anders sein – natürlich auch schon ein entsprechend intensives Vorstrafenregister:

    https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=auto&tl=de&u=http%3A%2F%2Ftelecincostatic-a.akamaihd.net%2Finformativos%2Fsociedad%2FAli_Raba_Yode-penhttp%3A%2F%2Fwww.telecinco.es%2Finformativos%2Fsociedad%2FAli_Raba_Yode-penas-policia-Embajadores-tren-vias-delincuente-delitos_2_1918905062.html

  45. .

    Wie unverantwortlich Pegida/Kögida !

    Ich empfinde es absolut unverantwortlich von Pegida , in der Nähe des Kölner Domes zu demonstrieren und damit dafür zu sorgen , daß an einem der Symbole des Christlichen Abendlandes das Licht aus geht !

    Ich hätte es für sinnvoller und zweckdienlicher gefunden , wenn man diese Demo vor der

    KÖLNER UNVOLLLENDETEN , also vor derEhrenfelder Großmoschee gemacht hätte , auf daß dort das Licht ausgehe !

    .

    Bitte in Zukunft beachten !

  46. Liebe Mit-Kommentatoren!

    MACHT MAL LANGSAM BITTE!

    Auch wenn Ihr diese Petition als eher nebensächlich betrachtet, so stelle ich jedoch einen erheblichen Vorteil dieser Petition gegenüber jener gegen Pegida bei change.org fest:

    Abstimmungen – welcher Art auch immer – scheinen auf ipetitions.com wesentlich loyaler möglich zu sein als auf change.org.

    Warum?

    Wenn man bei o.g. ProPegida-Petition versucht von ein und derselben IP-Adresse mehrmals zu unterzeichnen, dann ist das NICHT möglich.

    UND – DAS IST GUT SO!!

    Probiert das einfach mal selbst aus.

    Zwar erzeugt das ganz zwangsläufig eine deutlich geringere Anzahl von abgegebenen Stimmen. Jedoch ist eine solche Stimmenabgabe (nur einmal pro Unterzeichner) wesentlich vertrauenswürdiger, als wenn man – wie bei change.org – die Stimmabgabe per Spam-Voting nach oben hin verfälschen kann.

    Man zeigt jenen, die sich mit der NoPegida-Soam-Voting-Petition brüsten, sehr deutlich, dass man sich als Konservativer AUCH DABEI an klare demokratische Regeln hält – entgenen jener betrügerischer Gegner.

    Schon aus diesem Grund finde ich diese erneute ProPetition als ein Beispiel guter demokratischer Administration.

    Und für jene, die eben nicht Montagsspazieren können – warum auch immer – ist es eine weitere gute Möglichkeit, sich demokratisch zu beteiligen.

    Ergo:

    Diese Petition bitte AUF JEDEN FALL weiterlaufen lassen!

    (Ich hoffe, dass der Admin jener Petition hier mitliest und somit meine Bitte beherzigt.)

    PS: Sicher wird diese Petition niemandem ‚ausgehändigt‘ werden. Aber das stört nicht. Man darf ruhig sehen, dass auch jenes Mittel der Meinungsäußerung sich nicht einfach so abwürgen lässt …

Comments are closed.