Plakat_AfDStören und Zerstören – das sind die „Argumente“ derer, die sich jeder sachlichen Diskussion verweigern, weil sie nur ihr linkes Weltbild gelten lassen. Es sind die „Argumente“ roter und grüner Traumtänzer und ihrer willigen, von der Senatspolitik großzügig geförderten Schlägertrupps, der sog. Antifa. Niederbrüllen, Niederreißen, ja sogar körperliche Gewalt – die „Argumente“ von Faschisten.

(Von Hinnerk Grote)

Zu sehen und nicht zu überhören sind sie bei jeder Kundgebung, bei jeder Demonstration und an fast jedem Infostand konservativer Parteien. Ihre vom Hass auf alles Bürgerliche zerfressenen Gesichter lassen einen angst und bange werden. Nicht zu sehen sind sie in der Nacht, wenn sie wie kleine graue Nager im Dunkeln durch die Stadtteile schleichen, immer auf der Suche nach Wahlplakaten derer, die Zielobjekt ihres Hasses sind. Im Wahlkampf um die Sitze in der Hamburgischen Bürgerschaft sind dies vornehmlich die Plakate der „Alternative für Deutschland“, von denen oft schon die meisten, kurz nachdem sie aufgestellt wurden, zerstört werden.

Karina Weber, Bürgerschaftskandidatin der AfD, berichtet auf ihrer Homepage:

Am vergangenen Sonntag war ich in Hamburg unterwegs, um meine neuen Wahlplakate aufzustellen. Dabei musste ich leider feststellen, dass viele Plakate, die ich erst in der Nacht zuvor aufgestellt hatte, bereits wieder abgerissen und zerstört worden waren.

Seitdem wir am 16. Januar mit der AfD die intensive Plakatierung angefangen haben, um die Hamburger Wählerinnen und Wähler für die bevorstehende Wahl am 15. Februar auf ihre Alternative aufmerksam zu machen, verzeichnen wir Plakatverluste durch Zerstörung in Höhe von 90 Prozent.[…]

So hohe Verluste wie wir hat keine andere Partei zu beklagen. Die Faschisten sind heutzutage eben am stärksten in der linken Szene zu verorten, wenngleich es natürlich auch islamistische und rechtsextreme Faschisten gibt. Alle sind sie von Übel.

In der Nacht zum Samstag wurden mein Helfer und ich sogar aggressiv und lautstark bedroht. Gerade hatten wir zwei Plakate an der Blankeneser Landstraße am Blankeneser Bahnhof aufgestellt, da kam ein etwa 18 Jahre alter, großer, junger Mann auf einem Fahrrad angefahren und schrie mit vor Hass entstellten Gesichtszügen an: „Ihr seid Nazis und Juden und was wollt Ihr überhaupt? Ihr braucht die Plakate gar nicht erst aufzustellen. Ich mache die sofort kaputt.“ […]

Als Nächstes fuhr der Randalierer routiniert auf meine Plakate zu und trat sie während der Fahrt kaputt, drehte um und trat erneut zu, um dann die Plakate bei der folgenden Runde ganz abzureißen und sie auf die Straße zu werfen.

Natürlich wird in allen Fällen Strafanzeige erstattet, doch es ist kaum damit zu rechnen, dass die Täter erwischt werden. Und selbst wenn, dann haben sie nur mit geringen Strafen oder gar einer recht schnellen Verfahrenseinstellung zu rechnen. Zivilrechtliche Ansprüche auf Ersatz des entstandenen Schadens dürften auch kaum durchsetzbar sein, denn welcher Gerichtsvollzieher pfändet einem zugekifften Antifanten schon die verlauste Matratze in der Roten Flora unter dem Hintern weg. Mitschuldig daran, dass in unserer Stadt demokratische Rechte im wahrsten Sinne des Wortes mit Füßen getreten werden, ist auch eine Senatspolitik, die das Entstehen eines rotkriminellen Milieus erst ermöglicht hat und fördert. Dieser Politik sollte jeder klar denkende Hamburger Bürger bei der Wahl eine deutliche Absage erteilen. Es gibt schließlich eine Alternative.

image_pdfimage_print

 

126 KOMMENTARE

  1. Derartige Delikte werden in Hamburg und anderswo unverzüglich eingestellt:
    meist mit der Begründung „geringe Schuld“. Rechtliche Mittel dagegen sind aussichtslos.

    Unsere Justiz ist nur noch durch und durch korrupt.

  2. Der Linksextremismus und Linksfaschisten sind das wahre Problem in diesem Land!

    (Ist politisch aber gewollt!)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Kreuzberg verschweigt die Urheber linker Gewalt

    Grüne, SPD, Linke und Piraten streichen aus einer Resolution gegen Gewalt die Verantwortlichen. Absurd, meint Gunnar Schupelius

    Der Verfassungsschutz äußerte sich im Dezember sehr besorgt über die zunehmende Brutalität von Schlägern aus der linken politischen Szene.

    In Berlin leben 2500 Linksextremisten, rund 1000 von ihnen sind gewalttätig. Sie schlagen nicht nur auf Demonstrationen los, sondern überfallen “in Kleingruppen” ahnungslose Polizisten und nehmen dabei “erhebliche Personenschäden in Kauf”, berichten die Verfassungsschützer.

    Ich habe selbst schon mit Polizisten gesprochen, die von Linksextremisten überfallen wurden. “Für die sind wir doch gar keine Menschen”, sagte mir eine Beamtin mit bitterem Lachen.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/kreuzberg-verschweigt-die-urheber-linker-gewalt

  3. Plakate klebt man mit 3-5 kräftigen Männern, gern auch mit größerem Hund und einem Gespür für die Bedürfnisse einer effektiven aber legalen Eigensicherung.

  4. Bei der PESM-Wahlbörse war die AfD schon mal über 9% (aktuell 7,5%). Rot-Grün kommt auf knapp 54%. Hamburg ist nicht mehr zu helfen.

    Liberale, weltoffene Hafenstadt mit Schmidt. Ehemaliger Bundeskanzler und Wendehals. Flut- und Mogadischu-Held. Alte BRD, Altpartei. Ruhe in Frieden….

  5. Das geschieht eindeutig im Einverständnis mit SPD, CDU und Grünschwurbel. Bei denen ist jede Demokratie im Islamgejaule abgesoffen.

  6. Aber wehe es kommt eine Gruppe auf die Idee diesen Faschisten auf frischer Tat ein paar in die Fresse zu geben, dann ist das Geheul aber groß! Selber Gewalt anwenden, aber wenn es einen selber erwischt den Röckchenträger raushängen lassen.
    Ich bin mal gespannt, wie lange der Petitionsausschuss des deutschen Bundestages braucht, um die Antifa als kriminelle Vereinigung einzustufen. Oder welche Ausreden dieser Ausschuss hat, warum jene Linksextremisten, die versuchten Andersdenkende und Polizisten zu töten, keine kriminelle Vereinigung sind. Auch das Verabreden zur gemeinschaftlichen Zerstörung von Plakaten könnte eine kriminelle Vereinigung darstellen.
    In Bremen fließen die meisten Gelder für Programme gegen Extremismus übrigens in die Vorsorge gegen Rechts.

  7. Die zerrissen Plakate, so schlimm das ist, transportieren dennoch eine frohe Botschaft an den Bürger.

    Sie können sehen, wie ernst es der „demokratischen“ Allaltparteienlandschaft mit der Demokratie ist.

    Nämlich N I C H T S.

    Wer in gut zwei Wochen eben nicht AfD wählt, sollte in den nächsten 4 Jahre auch über eventuelle individuelle Probleme durch Bereicherung nicht klagen.

  8. SPDCDUGRÜNE sind Mitschuldig?!

    DAS SIND die Hauptschuldigen!
    Die „Antihirn“ % co sind SPDCDUGRÜNE sind Mitschuldig?!

    DAS ist VOLLE Absicht!
    Die „Antihirn“ & co sind Vorfeldkampforganisationen
    der etablierten Parteien.

    Wer nicht gerade im 10 Trupp unterwegs ist oder Chuck Norris heisst wird sich 3 x überlegen ob er/sie darauf besteht das Artikel 5 Gg. auch für ihn gilt.
    Beweis: Seit Schweisig (SPD) muss nicht mehr unterschrieben werden das man im „Krampf gegen rechts“ (nicht etwa rechtsEXTREM oder rechtsRADIKAL!)
    auf dem Boden des Grundgesetzes stehen muss.
    Geduldet von wem, WER hat die OBERSTE Richtlinienkompetenz in der Regierung?
    Genau: Frau Dr. Merkel (CDU).
    Fazit: Einheitsfront missbraucht unmündige Jugendliche und junge Erwachsene um dem eigenen Volk Schaden zuzufügen.
    Denn die Jugend war zu allen Zeiten (mangels Lebenserfahrung) leicht zu instrumentalisieren.
    Bei den Nazis.
    In der DDR.
    Im „neuen“ Deutschland.

    Gruß

  9. An den zerrissenen Wahlplakaten kann man schon erkennen woher die Gefahr in diesem Land kommt.

    Warum werden keine Plakate von linken Parteien zerrissen? Weil es keinen Rechtsextremismus gibt in Deutschland. Die ganzen angezündeten Asylantenheime und Hakenkreuzschmierereien sind alles False-Flag-Aktionen von Linken.

  10. Schaut sie euch an, die ehemaligen Chefs von Deutschland:
    Schmidt mit Loki-Ersatz. Schon bekannt aus Kanzlertagen
    Kohl mit Hannelore-Ersatz. Schon bekannt aus Kanzlertagen. Dabei hat sie ihm die Doktorarbeit geschrieben und als Dank hat er sie daheim im Dunkeln sitzen lassen. Konsequenz: Selbstmord
    Müntefering: Frau an Krebs gestorben, Ersatz junges Reh.

    Man kann halt auf Dauer den Charakter nicht verbergen. So wie sie ihre Frauen angelogen haben, haben sie auch ihr Volk angelogen…

  11. Die aktuelle SA hat also wieder einmal zugeschlagen!!!

    Bekanntlicherweise nützt die Auflösung der SA gar nichts!!!

    Das System muss zerschlagen werden!!!

    70 Jahre nach Hitler müssen wir unseren derzeitigen Adolf nur entlarven, falls noch nicht geschehen!!!

  12. Ich muß widersprechen. Ich habe noch in der sogenannten „Nazi-Zeit“ gelebt und kann mich nicht erinnern, daß jemals irgendein Plakat,
    das mit der Genehmigung der Stadtverwaltung aufgestellt wurde, von irgendwelchen Leuten beschädigt oder zerstört wurde. Insofern
    geht das, was wir jetzt hier erleben, noch
    über das hinaus, was man den damaligen „Faschisten“ anhängen könnte.

  13. Ich habe mich von Wahlplakaten noch nie beeinflussen lassen und wer die AfD heute noch nicht kennt, der geht eh nicht wählen. Plakate sollten generell verboten werden.

    Trotzdem natürlich ne Sauerei.

  14. Wildkameras geschickt getarnt an Bäume befestigen oder irgendwo anders mit Blick auf das entsprechende Plakat anbringen um genau zu beobachten wer die Wahlplakate zerstört, Danach genau diese Fotobeweise im I-Net. veröffentlichen, das wäre doch mal was

  15. #12 archijot@gmx.de

    Die aktuelle SA hat also wieder einmal zugeschlagen!!!

    Bekanntlicherweise nützt die Auflösung der SA gar nichts!!!

    Das System muss zerschlagen werden!!!

    70 Jahre nach Hitler müssen wir unseren derzeitigen Adolf nur entlarven, falls noch nicht geschehen!!!

    Das ist der Kern. Seit 25 Jahren erleben wir die schleichende Transformation einer rechtsstaatlichen Demokratie in eine totalitäre Diktatur mit pseudodemokratischen Strukturen zwecks Verschleierung der Realität.

  16. Dieser ekelhafte Haufen chaotischer Berufsversager von der „Antifa“ ist bis aufs Messer entschlossen, seine hyper-„tolerante“ Irrsinnswelt auch mit Gewalt gegen Leib und Leben Unschuldiger durchzuboxen, wenn man es wagt, ihren Irrwitz in Zweifel zu ziehen.

    Überall, wo man seine Meinung kundtun will, tauchen sie auf, bekämpfen die Bevölkerung, hindern sie bei Ihrem Ausübungsrecht der Meinungsfreiheit. Offenbar halten wir das schon für „normal“. Aus welchen modrigen Erdlöchern kriechen diese heillos kaputten Typen eigentlich alle, in denen sie sich mit dem fauligen Gedankengut Rosa Luxemburgs und Karl Marxs vollfressen, dessen krudeste, verschrobenste und einfältigste Gutmensch-Verkörperung wir hier erleben?

    Warum sind die Gefängnisse nicht voll mit denen?

  17. #13 Leser_

    Diese Antifa ist ein staatlich-gesteuerter Schlägertrupp, das ist ungeheuerlich.
    +++++++++++++++++++++
    Absolut richtig.

    Allein das Zerstören von Wahlplakaten ist seit Jahrzehnten „Tradition“ dieser roten Bluthunde.
    Manchmal hatte man jemand gefasst – von einer Verurteilung habe ich nie gehört.

    ======================================
    #11 archijot@gmx.de

    Das System muss zerschlagen werden!!!
    ****************************
    Das genau muss erfolgen, sonst werden wir immer schneller abgeschafft.

    Schaffen wir die ab, bevor die uns ganz abgeschafft haben!

  18. Die können nichts Anderes, weil die ständig zugekifft sind. Die Polizei kann da auch kaum was machen, ein Stück weit ist das wahrscheinlich auch gewollt.

  19. Das Zentrum der AntiFa, die „Rote Flora“ wird aus Steuergeldern querfinanziert. Der Senat erkauft sich damit Ruhe.
    Der Innensenator sieht sich als Sportsenator, will mit dem Thema ‚Olympia‘ punkten. Seine Frau ist die „Integrationsministerin“ ( in welchem Land gibt’s denn sowas ? ) Özuguz.
    Noch Fragen, Kienzle ?

    Aber die Mehrheit der Wähler finden das gut ! Es profitieren so viele Menschen von der Sozialhilfeindustrie solange noch Geld da ist.
    Und der Bürgermeister Scholz ( „König Olaf“) punktet damit, daß er immerhin noch effizienter arbeitet ist als sein unseliger Vorgänger.

    Da hat die AfD mit ihrem farblosen Kandidaten wenig Chancen. Zu deren Versammlungen gehe ich nicht mehr aber wähle sie trotzdem mangels Alternative.
    Die AntiFa bedroht die AfD-Versammlungen ganz massiv.

  20. Ebenfalls von den MSM weitgehend ignoriert, dafür aber umso stärker bekämpft ist/wird auch die säkulare syrische Regierung, die sich jetzt mit russischer Unterstützung um eine Friedenslösung mit der Oppostion in Moskau bemüht: Alles rund ums Thema hier:
    http://www.mephistohinterfragt.wordpress.com/syrien-was-die-meisten-medien-nicht-bringen-teil-iii/
    Wer zur Nichtteilnahme aufgerufen hat, sind die Muslimbrüder, wer nicht kommt, ist deren Sprachrohr, die SNC. Noch Fragen?!
    Auch typisch: seither nehmen die Terroranschläge im Land wieder zu, aber auch die SAA-Erfolge.

  21. In meiner Stadt ertappte man einen Angestellten der kath. Kirche (Seelsorger) beim Abhängen von AFD Plakaten. bEr ist wirklich ein herzensguter Mensch und wollte uns offenbar vor der Hölle des Naziterrors schützen.- Das ist das Resultat der Lügenpresse, der ich bei jeder Gelegenheit bei Nürnberg 2.0 lebenslänglich Wasser u. Brot androhe. Es gibt Viele, die darauf reinfallen.

  22. Hamburg ist echt ein heisses Pflaster. Ich las, dass sogar SPD-Abegeordnete wie Dirk Kienscherf mit Wahlplakaten der AFD erwischt wurden.

    Dirk Kienscherf sagt dazu, er hätte nur ein Plakat aufräumen wollen. Von Bürgern erwischt, schmiss er die Plakate irgendwo hin. Dirk Kienscherf sagt jedoch, er habe das Plakat „wieder hingelegt“

    Versuchen wir mal diese Ausrede: “ Ich habe die Bananenschale nicht weggeworfen, ich habe sie gefunden und wieder HINGELEGT.“

    Hier der Text auf http://www.nachrichten.com/index.php?main=nav&ort=1935&sparte=2&selsparte=2&selort=6-1935&selnews=85983

    Dirk Kienscherf – SPD Hamburg – räumt AFD-Wahlplakate weg

    Am Morgen des 16.Januar 2015 wurde der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete, Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion und Kandidat für die Hamburgische Bürgerschaft (Listenplatz 7 ) dabei erwischt, wie er Plakate der AFD wegräumte. Eigentlich war Dirk Kienscherf unterwegs, um SPD-Wahlplakate aufzukleben.

    Erwischt soll Dirk Kienscherf die AFD-Plakate wütend auf den Bürgersteig und Radweg geworfen haben. Ein vorbeifahrendes Kind auf seinen Fahrrad glitt fast auf den rutschigen Plakat aus.

    Der Passant forderte Dirk Kienscherf auf, die AFD-Plakate aufzuheben. Dieses lehnte Dirk Kienscherf stillschweigend ab und fuhr weg. Obwohl Dirk Kienscherf doch gerade gesehen hatte, dass von den hingeworfenen Plakaten eine immense Unfallgefahr ausgeht für Kinder, Alte und Farradfahrer. Die Plakate musste die Polizei aufheben und dienen jetzt als Beweismittel gegen Dirk Kienscherf.

    Um so erstaunlicher, dass am 21. Januar 2015 die Hamburger Bürgerschaft sich „einig in der Verteidigung der Meinungsfreiheit“ zeigt – wohl unter Teilnahme genau dieses Dirk Kienscherf.

    Das Hamburger Abendblatt berichtete am 24.1.2015 über diesen Vorfall und Dirk Kienscherf soll sich so gerechtfertigt haben:

    „Ich habe lediglich ein auf dem Gehweg liegendes AfD-Plakat aufgehoben. Das hat dieser Mann gesehen, und nachdem er mich minutenlang angepöbelt hat, habe ich das Plakat wieder auf den Boden gelegt.“

    Dies entspricht jedoch nicht den Tatsachen, denn Dirk Kienscherf hatte zwei Wahlplakate der AFD in der Hand und die Polizei soll zwei abgerissene Plakate der AFD sichergestellt haben Auch fragt man sich, warum Dirk Kienscherf sich „minutenlang“ bepöbeln lässt und während dessen die AFD-Plakate in der Hand hielt. Erst nach dem angeblichen minutenlangen Pöbeln will er sich entschlossen haben, die AFD-Plakate auf „den Boden gelegt“ zu haben?

    Seltsam, Zeugen haben ein wütenes Wegwerfen auf Bürgersteig und Radweg beobachtet. Daraus wird jetzt ein „Hinlegen“. Sollte etwa das Wegwerfen von Kippen in Hamburg verboten sein, das Hinlegen von Kippen jedoch erlaubt sein? Oder ist das nur ein fadenscheiniges Schönreden des Sachverhalts durch Dirk Kienscherf?

    Wenn Parlamentarier wie Dirk Kienscherf, parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion in Hamburg, jedoch Wahlkampfplakate gegnerischer Parteien „aufräumen“ – dann liegt die Demokratie in den letzten Zügen.

    Erst etwas aufheben, was einen nicht gehört, dann es wieder „hinlegen“ – Glauben Sie das?

    Und wie asozial ist es, glitschige Plakate auf Gehweg und Fahrradweg zu werfen?

  23. #7Marija
    #10Alberta Anders

    Deswegen wurde ja noch schnell vorm Wahlkampf
    der roten Antifa, die Rote Flora, von der SPD gekauft!

    Wenn die Zecken ihr hartes Nacht-Werk vollbracht haben,müssen Sie schließlich sicher auf Staats kosten ausruhen!

    Ich bin täglich auf Hamburgs Straßen unterwegs
    (Beruflich),soviel zerstörte AFD-Plakate wie dieses Jahr, hab ich
    noch nicht gesehen.

    Und das dreistete heute war die CDU ,die in der
    Osdorfer Landstraße sofort Ihre Plakate dort
    aufgestellt hat ,wo ca 15 AFD Plakate standen,
    welche jetzt zerstört auf dem Mittelstreifen lagen!

    So kann mann auch die AFD ausgrenzen!

    SPD,Grüne,Linke etc werden es ebenso machen,denn die werden ja von den Zecken verschont.

  24. Im linksversifften, linksversumpften Westdeutschland bestimmt ja seit 1968 die staatliche Terror-Miliz ANTIFA was erlaubt ist, und was nicht.

    Man staune: Der freieste Teil Deutschlands liegt jetzt im ex-DDR-Gebiet! Wer hätte das 1989 gedacht?

  25. Die organisierte Parteien-Staatskriminalität, ihre SS-antifafaschistischen Schlägertruppen und die Systempresse führen Krieg gegen das Noch-Rest-Volk.

    Neben der mörderischen Umvolkung und der Islamisierung ist unsere Versklavung, unsere ewige Schuldknechtschaft mit Hilfe des EU-Faschismus oberstes Ziel der Verrätermischpoke.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article136791952/Was-immer-die-Deutschen-sagen-sie-werden-zahlen.html

    „Varoufakis, der designierte Finanzminister, sagte es mit entwaffnender Offenheit in einem Interview mit der französischen Zeitung „La Tribune“: „Was immer die Deutschen sagen, am Ende werden sie immer zahlen“.
    Es ist eine Geisteshaltung, die von Spanien über Frankreich bis Italien trotz unterschiedlicher Ausprägungen die meisten politischen Kräfte links wie rechts eint. Sie findet ihren Ausdruck in dem allerorts beliebten Schlagwort von der „europäischen Solidarität“.“

  26. Spende für Karina geht morgen ab!

    Die Plakate mit den Aussagen gefallen mir ausgesprochen gut. Sie traut sich, öffentlich und mit vollem Namen für die auch von uns für richtig gehaltenen Ziele einzutreten. Sie hat jede Unterstützung von uns verdient!

  27. Die Grünen, SPD und vielleicht auch bereits CDU schicken ihre jugendlichen Partei-Kampftruppen und das Freicorps ANTIFA. Diese antidemokratischen Kampftruppen werden bewußt wie ein Kampfhund von der Parteiführung eingesetzt bzw. geduldet. Die Antidemokraten gehen um…

  28. #21 Babieca

    Zitat aus dem 2. Artikel:

    „Stefan Mielchen, Vorsitzender vom Aktionsbündnis „Vielfalt statt Einfalt“, forderte eine zeitgemäße Sexualpädagogik für Kinder, die die Vielfalt der sexuellen Orientierungen berücksichtigt. Kinder sollten dafür sensibilisiert werden, welche Art von Berührung sie wollen und welche nicht. Dies dürfe nicht als Sexualisierung diffamiert werden.“ !!!!!!!

    Das hört sich exakt wie das Gelaber der grünen Pädophilen an!
    Du willst das doch auch…
    Wie widerlich!!!

  29. SPDCDUGRÜNE sind Mitschuldig?!

    DAS SIND die Hauptschuldigen!
    DAS ist VOLLE Absicht!

    Die “Antihirn” & co sind Vorfeldkampforganisationen
    der etablierten Parteien.

    Wer nicht gerade im 100 Trupp unterwegs ist oder Chuck Norris heisst wird sich 3 x überlegen ob er/sie darauf besteht das Artikel 5 Gg. auch für ihn gilt.
    Beweis: Seit Schweisig (SPD) muss nicht mehr unterschrieben werden das man im “Krampf gegen rechts” (nicht etwa rechtsEXTREM oder rechtsRADIKAL!)
    auf dem Boden des Grundgesetzes stehen muss.
    Geduldet von wem, WER hat die OBERSTE Richtlinienkompetenz in der Regierung?
    Genau: Frau Dr. Merkel (CDU).
    Fazit: Einheitsfront missbraucht unmündige Jugendliche und junge Erwachsene um dem eigenen Volk Schaden zuzufügen.
    Denn die Jugend war zu allen Zeiten (mangels Lebenserfahrung) leicht zu instrumentalisieren.
    Bei den Nazis.
    In der DDR.
    Im “neuen” Deutschland.

    Gruß

  30. Betrifft
    die “lieben” pseudolinken internationalistischen Neofaschisten der etablierten Parteien und andere Gegner der alternativen Bewegungen und Parteien!

    Die kulturfremden faschistischen Kulturfeinde des Abendlands, die Feinde der gesamten westlichen Welt und ihrer freiheitlichen Werte reiben sich die Hände, wenn sie sehen, wie ohne ihr Zutun, Deutsche, zum Beispiel, den Ast absägen auf dem sie sitzen – Thilo Sarrazin und Co. lassen grüssen!

    http://www.thalia.de/shop/home/suche/?sq=abdel-samed+der+islamische+faschismus&sswg=ANY&timestamp=1422293851661

    http://www.thalia.de/shop/home/suche/?sq=pirincci+Deutschland+von+Sinnen&sswg=ANY&timestamp=1422293689290

    Die beiden Titel sind natürlich auch bei Amazon.de, oder den Buchhändlern Ihrer Wahl, erhältlich, falls sie bei Thalia vergriffen sind!

  31. Vielleicht wird die AFD sogar haushoch gewinnen. Denn überall, wo freie Flächen sind, sollten AFD-Plakate hängen —– und es sind mehr freie Flächen, als die Gesamtflächenzahl der von den anderen Parteien zugekleisterten.

  32. @lemon #34
    „Kinder sollten dafür sensibilisiert werden, welche Art von Berührung sie wollen und welche nicht.“

    Ha ha, dabei wissen es die Kleinen meistens doch besser als manch ein bereits mit Prüderie kontaminierter Erwachsener, der sich bis zur Bewußtlosigkeit verbiegen muss, um, statt Körperteile zu benennen, diese langatmig – Achtung Erstickungsgefahr – zu umschreiben. Wollen den Rotzigen also was beibringen, watse selber mal konnten. 😀

  33. Ein Tipp für die tapferen Wahlkämpfer in Hamburg:

    Schiebt die Plakate („Sandwich“) mit Hilfe von Stuhl, Leiter und einem Besen auf ca. 4 m oder höher. Damit sich die Antifanten, die dann da hockzuklettern versuchen das Genick brechen.
    Und Ja, beim hängen an „Eigensicherung“ denken. Reizgas etc. pp. nicht vergessen.
    Weiter viel Erfolg! 7% + X sind drin!

  34. Man sollte das Bild von zugekifften antifas vergessen. Das mag für einen Teil zutreffen. Die Drahtzieher und gewaltbereiten hauen sich Speed oder anderes rein, bevor sie in den Krieg gegen die Polizei ziehen.

  35. OT
    Bitte zeichnen!!

    https://secure.avaaz.org/de/stop_boko_haram_terror_global/?bCbujdb&v=52350

    Boko Haram hat gerade bis zu 2.000 Menschen umgebracht und dann ein zehnjähriges Mädchen als Selbstmordattentäterin benutzt. Im Norden Nigerias herrscht Terror.

    Doch der nigerianische Präsident Jonathan hat sich in seiner Wahlkampagne fast GAR NICHT dazu geäußert ? und statt die Zivilbevölkerung zu schützen, schürt seine brutale Armee die Unruhen.

    Die Welt hat diese Krise in die Schublade der “unlösbaren” Konflikte gesteckt.

    Die einzig gute Nachricht ist: Die eskalierende Gewalt hat erneut für Handlungsdruck gesorgt.

    Diesen Druck können wir jetzt erhöhen: Überzeugen wir unsere Politiker und die Vereinten Nationen davon, dieser Krise erste Priorität zu geben.

    Schließen Sie sich diesem dringenden Aufruf an — tun wir es für das unschuldige Mädchen und all die anderen Menschen, die in Gefahr sind.

  36. 2013 bereits wurde ich Zeuge, wie in Köln an der Straßenbahnhaltestelle Chlodwigplatz eine Gruppe von links-grün-autonom-oder-wie-auch-immer Jugendlichen mit viel Gejohle ein Wahlplakat der AfD heruntergerissen und darauf herumgetrampelt hat.

    Erbärmlich!

  37. Was uns die selbsternannten demokratischen Parteien mit ihren dunkelrot- gekauften Schlägertrupps voraus haben ist ihre Sprache und ein klares Feindbild, während wir damit beschäftigt sind, uns zu erklären.
    Wenn Parteien, Geistliche, Gewerkschaften und Antifa begriffen haben, dass man zusammen weiterkommt, können wir es auch begreifen!

  38. Sie gehen nachts los in Trupps getarnt wie bei ihren menschenverachtenden steineschmeissenden Mordversuchen auf friedlich ihr Bürgerrecht nutzende Spaziergänger. Sie rekrutieren sich aus der Grünen Jugend, den Primaten-Piraten (gibts die in Hamburg noch?) und den Jusos.
    Wenn man auf die Hoompeytsch der Verlotterten P*dofilen Jugend Hamburg geht, steht da ganz oben an allererster Stelle (man ahnt es…) der Antifaschismus, ein Deckmäntelchen, Andersdenkende anzugreifen, zu stören, niederzubrüllen und eben – im Gegenteil zu dem was die Grienen immer so betonen – INTOLERANT zu sein:
    Sprecher: Maximilian Bierbaum, Student
    der Rumlungerei und Flyerkopiereritis auf Uni-Kosten (Asta zahlt!)
    Themen: „Antifaschismus & Antirassismus, Asyl, Biertrinken, Kiffen, Recht auf Stadt“
    Moment mal, steht da wirklich: „Recht auf Stadt ???“ Was für ein Tiefflieger.
    Es ist eben das kaum vorhandene ‚Recht(?)s‘ System, was nicht durchgreift, und die Parteioberen die großzügig wegschauen, da sie höchstwahrscheinlich zumindest teilweise involviert sind, wie war das mit dem Grünen Sprecher (Ulm?), der letztes Jahr bei der BT-Wahl erwischt wurde, wie er nachts Plakate abhängte und bereits 20 im PKW hatte und sogar noch seine Frau dabei hatte. Hatte es Konsequenzen für ihn? Nein, kann mich schwach erinnern, dass der Typ sogar noch hinterher hetzte gegen die AFD und keineswegs von der eigenen Partei bestraft wurde. So halte ich es absolut für möglich, eher wahrscheinlich, dass unter der Hand, den linksradikalen Nichtstuern sogar Geld gegeben wird, eben um Plakate der AFD zu zerstören, vermutlich gibts ne Kopfprämie. „Wenn Ihr alle zerstört habt, gehen wir mal schick mit Euch essen“ in dem Sinne vom Grünen Stadtteil-Abgeordneten, „aber passt bitte auf, dass Ihr nicht erwischt werdet, machts am besten von 3-4 Uhr morgens.“ (Siehe Überfall auf Scholz Wohnhaus)

  39. # 29 ridgleyslip

    guter gedanke, genau so ist es! die schätzen eben noch freiheit als wert und sind bereit, dafür was zu tun…

  40. Die AfD in Hamburg muss unbedingt mindestens 7 % erreichen. Bei 5,x % werden sie „runtergerechnet“ wie bei der BTW.

    Die meisten Wahllokale befinden sich in Schulen. Die Lehrer sind durchweg linksversifft, besonders in den schrecklichen Stadtteilschulen.
    Die größte Gefahr besteht bei der Meldung der Ergebnisse aus den einzelnen Wahllokalen an die ebenfalls fest in rot-grüner Hand befindlichen Bezirksämter.

    Auch sind auch bereits Briefwahlunterlagen mit verschmierten, unleserlichen Namen aufgetaucht. Man rate mal von welcher Partei…

  41. Auch wenn das links/gruene Pack im Auftrag der System-Blockparteien die Plakate zerstoert, dies sind Nazimethoden, Pfui

    sie koennen nicht die Wahrheit ueber die

    katastrophalen Fehler dieser „grossen Koalition“ verheimlichen,

    deren Politik gegen die Interessen der Deutschen Gesellschaft gerichtet ist.

    Das Wahlergebnis wird eine deutliche Zunahme selbst fuer das links/gruen versiffte Hamburg fuer AfD bringen. Daumen hoch fuer sie.

  42. ACHTUNG +++ ACHTUNG +++ ACHTUNG

    „Tut alles, was euch möglich ist, um jene zu töten, die euren Glauben nicht teilen“,…al-Adnani

    Traue NIE einem Moslem, es sei denn, er sagt das er dich töten will!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    ISIS: Terror-Aufruf Sprecher der IS-Miliz

    fordert weltweite Anschläge

    Der Sprecher der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) hat die Muslime in der Welt dazu aufgerufen, „Ungläubige“ rund um den Erdball zu ermorden. Bereits in einer früheren Schrift hatte er gezielt zu Selbstmordanschlägen in Europa aufgerufen.

    Stuttgart – Der Sprecher der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) hat die Muslime in der Welt dazu aufgerufen, „Ungläubige“ rund um den Erdball zu ermorden. „Tut alles, was euch möglich ist, um jene zu töten, die euren Glauben nicht teilen“, forderte der Sprecher des IS, Scheich Abu Mohammad al-Adnani al-Shami, in einer fast 42 Minuten ­dauernden Audiobotschaft. Die Predigt mit dem Titel „In der Tat ist Dein Herr immer wachsam“ wurde im Internet verbreitet. Zeitgleich veröffentlichte die Medienabteilung des IS den Aufruf schriftlich in Englisch, Deutsch, Französisch, Russisch und Hebräisch.

    „Wenn du einen ungläubigen Amerikaner oder Europäer – vor allem aber einen gehässigen und schmutzigen Franzosen – oder aber einen Australier, Kanadier oder auch nur einen anderen von den Ungläubigen töten kannst, die Krieg gegen uns führen, dann töte ihn auf jede erdenkliche Art. Das schließt auch die Bürger jener Länder ein, die sich an der Koalition gegen den Islamischen Staat beteiligen“, sagte al-Adnani.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.isis-terror-aufruf-sprecher-der-is-miliz-fordert-weltweite-anschlaege.03d42e17-bc20-49ae-a2fa-9566305b75d3.html

  43. Wer soll das denn beenden?

    Die Fürsprecher der antideutschen Faschisten sitzen in allen Parlamenten.
    # 27 Unfreieshamburg hat ja deutlich geschildert, wie der Vertreter der SPD in der Bürgerschaft Dirk Kiensdorf sich aufführen darf, ohne auch nur irgendwas befürchten zu müssen.

    Ein Skandal für sich und einer Demokatie völlig unwürdig, dass Typen wie dieser Kiensdorf nicht umgehend aus der Hamburger Bürgerschaft gekegelt werden.
    Eine Schande für HH.

  44. Jeder der schon einmal einen Wahlkampf für eine Partei die nicht dem Mainstream entspricht gemacht hat wird sich darüber nicht mehr aufregen, das kennt man gar nicht anderes, wenn ich unter 60% Zerstörung habe mache ich mir sorgen das die Plakate keiner sieht! Nicht jammern, dran bleiben und neu Aufhängen……………..

  45. ot

    Irre, Tollhaus Doofland.

    Problem:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sachsens-innenminister-ulbig-trifft-pegida-sprecherin-kathrin-oertel-a-1015127.html

    Linke und Grüne kritisierten das Treffen. „Der heutige öffentlich zelebrierte Schulterschluss des sächsischen Innenministers mit den Pegida-Köpfen ist ein Rechtsrutsch ohnegleichen“, sagte Rico Gebhardt, der Chef der Linken-Landtagsfraktion.

    .

    Kein Problem:

    http://www.bild.de/politik/ausland/iran/claudia-roth-im-iran-39502496.bild.html

    Hunderte Hinrichtungen, Amputationen, Folter und Verfolgung: Die Menschenrechtssituation im Iran verschlechtert sich konstant.

    Allein während des Aufenthaltes von Claudia Roth im Iran wurden nach Angaben iranischer Oppositioneller mindestens zwölf Menschen hingerichtet.

    2014 tötete das Regime 250 Menschen.<<

    Have a nice day.

  46. Leute Leute Leute,
    es tut mir sehr Leid aber was sehr viele hier machen ist einfach nur jammern! Handelt und bauscht euch hier nicht auf- Brandreden oder anderes Aufhetzen macht euch nicht gerade besser als die SAntifanten oder unser liebsten Gutmenschen oder Islamisten. Es ist bedauerlich mit den Plakaten und auch das Meinungsfreiheit in HH und Umland nur in eine Richtung geht, aber wir wissen doch alle dass die AFD es schaffen wird!!! ich schätze nach momentanen persönlichen Hochrechnugen ca.7-9% was für den Anfang und vor allem für HH sehr ordentlich ist. Was glaubt ihr denn warum es bisher keinen PEGIDA Ableger in HH gibt? Es würde zu unkontrollierbaren Gewaltausbrüchen kommen!
    hier guckt euch doch mal diesen süßen Dööörk Kiemschorf an, er erinnert irgendwie an Harry Poter aka Steinimeini bloß was er nicht weiß ist, dass er bei einer ähnlichen Tat gefilmt wurde;) Strafanzeige gestellt ( unter Vorbehalt der Weiterleitung an „richtige“ Journalisten;)), ruft doch mal alle an MI oder FR zwischen 15-18 Uhr

    http://www.dirk-kienscherf.de/index.php?mod=content&menu=300&page_id=60

    desweiteren:
    1.Vorfall Europaschule(n) Lübeck:

    Kontakt: 045-1228614 einfach an die Schulsozialpädagogin Frau Brunkow oder direkt zu Hernn Pribnow (Schulleiter) durchstellen lassen, mit der Bitte um Stellungnahme.
    Strafanzeige wurde gestellt mit der verbundenen Bitte um die Einschaltung der Disziplinarvorgesetzten: Prüfung auf dienstliche Verfehlung bzw. evtl. sogar strafrechtlich relevante Verstöße. – Lehrkräfte und Schulleiter die ihre Schutzbefohlenen für ihre „politischen“ Ansichten missbrauchen sind NICHT tragbar!

    2. Ruhr Uni Bochum:
    federführend in erheblichen Ddos Hackerangriffen aus der linksradikalen Antifaszene mit teils sehr direkten Aufrufen zur Gewalt, Volksverhetzung bzw. Mord sind die Rechner dieser (10.größten) Uni.
    – Strafanzeige gestellt (5 CDs Beweismittel sowie ca. 168 schwer belastende Seiten interne Dokumente- werden unter Vorbehalt der Weiterleitung an „richtige“ Journalisten erstmal zurückgehalten).
    Kontakt hier der Pressereferent Herr Jens Wylko. 0234-3222830
    -3223930

    3.Asklepios Kliniken HH:

    Nein nicht nur der überaus smarte und nette Jan Michael B. aus Wedel( der offiziel übrigens immernoch dort angestellt ist!), sondern nach bisherigen Recherchen bis zu 23 weitere extrem linksradikale bzw. Islamisten (BigMac Christian Emde konnten wir ja schon in etlichen Qulitätsmedien „betrachten“)verdienen ihr Geld in den Asklepios Kliniken im HH-Gebiet. Hackerangriffe konnten auch hier deutlich auf die Rechenzentren von 2 dieser Kliniken zurückverfolgt werden!
    Kontakt hier für Bitten um Stellungnahme ist Frau Trompeter 040-81910

    Abschließend BITTE: immer freundlich bleiben, nicht beleidigen, bei Beleidigungen-Drohungen nicht selbiges tun. Schlagt sie mit den eigenen Waffen. Informieren- nicht denunzieren (ja ich weiß unsere „Vorbildspolitiker sind sehr gut darin).

    an die SAntifanten Hacker und Staatsschutz- die hier mitlesen: wir haben keine Angst, lassen uns nicht einschüchtern und vorallem
    — drop knowledge where it needs to be droped!!
    DER GLAUBE AN DIE LIEBE UND WAHRHEIT WIRD SIEGEN;)

  47. Stören und Zerstören sind nicht nur banale Argumente.
    Sondern:
    Diese Menschen setzen das in die Tat um!
    Sie nennen es „Demokratischen Sozialismus“, weil sie die
    links-grünen Medien auf ihrer Seite haben.
    Die Menschen werden erst wach, wenn sie merken, daß ihr HAB und GUT verfrühstückt wurde –
    nämlich, wenn es zu SPÄT ist!

  48. # 42 Thomas_Paine

    2013 bereits wurde ich Zeuge, wie in Köln an der Straßenbahnhaltestelle Chlodwigplatz eine Gruppe von links-grün-autonom-oder-wie-auch-immer Jugendlichen mit viel Gejohle ein Wahlplakat der AfD heruntergerissen und darauf herumgetrampelt hat.
    _________________________________________

    Das ist der ‚Aufstand der Anständigen‘, der von unseren angeblichen Demokratie-Verteidigern immer so vehement eingefordert wird! 😉

  49. #43 Frau Kanzelbunzler (26. Jan 2015 21:15) Wenn Parteien, Geistliche, Gewerkschaften und Antifa begriffen haben, dass man zusammen weiterkommt, können wir es auch begreifen!
    ________________________
    Nein,
    das werden wir noch lange nicht begreifen, weil es uns noch viel zu gut geht!

  50. #54 johann (26. Jan 2015 22:45)

    wir haben früher (als Kinder) immer gesagt: zwei Doofe, ein Gedanke…

    aber du warst schneller…

    🙂

  51. #57 Helene47 (26. Jan 2015 22:56)

    In den Schulen wird die
    Katastrophe von MORGEN
    erzeugt.
    Und wir können nichts tun..
    Es ist richtig deprimierend.

  52. Wissen wir eigentlich, wie die Dresdener Anti-Pegida Party heute Abend finanziert wurde?

    Sind die Künstler ohne Gage aufgetreten oder durfte der Steuerzahler einspringen?

  53. #60 Verteuerbare Energien (26. Jan 2015 23:16)

    doch!
    wir könnten anfangen, uns um die Schüler zu kümmern.

    Warum sollten wir das allein der Schule überlassen?

  54. Die zerstörten Plakate machen jedenfalls offensichtlich, was für antidemokratische Banden unterwegs sind.

    Noch gravierendere Eingriffe in die Grundlagen der Demokratie sind solche Zustände:

    #24 gonger (26. Jan 2015 19:04)

    Die AntiFa bedroht die AfD-Versammlungen ganz massiv.

    Das ist schon seit der Gründung der AfD so. Sowohl öffentliche Veranstaltungen als auch interne Treffen und Versammlungen werden von den Banden blockiert, gestört und oft verhindert. Wer Räume zur Vefügung stellt wird ebenfalls terrorisiert. Dazu noch persönliche Attacken gegen Parteimitglieder. In Einzelfällen trifft das auch Politiker anderer Parteien.

    Das Problem dabei ist nicht einmal der einzelne kriminele Vorfall sondern die kontinuierliche Drohkulisse, die durch diese paramilitärischen Truppen aufgebaut wird.

    Wikipedia zu Paramilitär:

    Der Begriff Paramilitär (griechisch ???? [para] „neben“ und lateinisch miles „Kämpfer“ oder „Soldat“), oder auch Miliz, dient zur Bezeichnung verschiedenartiger, teils selbständig agierender und mit militärischer Gewalt ausgestatteter Gruppen oder Einheiten, die aber zumeist nicht in die Organisation des regulären Militärs eingebunden sind. Beispiele hierfür sind die in vielen Ländern anzutreffenden, oft den Innenministerien unterstellten quasi-militärischen Verbände, die neben dem klassischen Militär existieren und tendenziell eher im Inneren eingesetzt werden.

    Außerdem findet der Begriff Anwendung auf mit militärischer Gewalt ausgestattete Gruppen, die einer kriminellen oder mafiösen Organisation, einer Selbstschutzorganisation oder Partei zugeordnet sind oder von dieser befehligt werden. Häufig agieren solche Paramilitärs halblegal oder vollständig außerhalb der Legalität, operieren aber faktisch im Auftrag oder im Interesse einer offiziellen Institution oder der Regierung, was vor allem in weniger entwickelten Ländern vorkommt.

    Mit diesen Mitteln werden demokratische Parteien wie hier die AfD daran gehindert bzw. wird es ihnen erschwert , sich zu organsieren, Konzepte zu entwickeln und reguläre Öffentlichkeitsarbeit zu machen.
    Insbesondere werden viele Leute davon abgehalten, einzutreten, mitzuwirken oder gar zu kandidieren. Vor allem diejenigen die viel zu verlieren haben, weil sie es zu etwas gebracht haben in ihrem Leben. Also gerade diejenigen die in der Lage sind, praxistaugliche Konzepte zu entwickeln und den Dilletantismus der Politiker durch wichtige Qualifikationen zu ersetzen.

    Da es scheinbar nichtmal ansatzweise danach aussieht, als würde der Rest-Rechtsstaat das Problem lösen (wollen), folgende
    Vorschläge zur vorläufigen Abhilfe:

    1. Unbedingt sollte jeder von uns und Vertrauenspersonen (egal welcher Partei zugetan) als Wahlbeobachter bei allen folgenden Wahlen tätig werden. Besonders manipulationsanfällg sind übrigens Altenheime und die kaum kontrollierbare Briefwahl.

    2. Je nach Lage-Einschätzung der AfD sollte sie die Wahl wegen dieser Beeinträchtigungen der Demokratischen Grundlagen schon vor der Wahl anfechten und auf Durchsetzung und Schutz dieser grundlegenden Dinge bestehen.

    3. Da in Hamburg bereits per Polizeirecht Geflohenenquartiere mithilfe von Beschlagnahme aquiriert werden können, könnte man doch gleich auch noch das Kriegsrecht ausrufen um mit entsprechendem Aufgebot die Chaoten festzusetzen und zum Benimmkurs nach Sibirien zu verschicken.

    4. Wahlrechtsänderung dahingehend ändern, daß unter Drogeneinfluß nicht gewählt werden darf. Wird wohl hauptächlich die KiFi-Partei treffen und den derzeit extremen Einfluß Unzurechnungsfähiger auf unsere Zukunft verringern.

  55. Und wer steht – diekt oder indirekt – hinter all diesen undemokatischen, rechtswidrigen Aktionen?
    Richtig, „unsere“ Politikdarsteller.
    Sie schüren Abneigung gegen alles, was nicht auf ihrer Linie ist.
    Sie schaffen ein Klima des Gewährenlassens der Feinde jedes gesunden Diskurses.
    Sie forden indirekt zu diesen Taten heraus.
    Denn:
    Sie ermutigen die Täter.
    Sie schützen die Täter.
    Sie finanzieren die Täter.

  56. #66 Kara Ben Nemsi (26. Jan 2015 23:39)
    Denn:
    Sie ermutigen die Täter.
    Sie schützen die Täter.
    Sie finanzieren die Täter.
    _________________

    Sie sind die Täter!

  57. OT
    Aufruf zum Weiterkämpfen ! Jetzt erst recht !!!

    Massiv steigende Klicks auf Udo Ulfkotte`s Youtube-Video Die verschwiegenen Kosten der Zuwanderung !!!
    Jetzt bereits 94 796 Klicks!
    Nachdem Draghi die Euroschleusen geöffnet hat und jedem Deutschen nun das Ersparte bzw. die Altersvorsorge noch mehr flöten geht, macht es jetzt besonders viel Sinn, allen deutschen Bürgern die Kosten der Asylantenflutung mal in aller Deutlichkeit vor Augen zu führen!
    Deshalb informiert per E-Mail, Twitter, Facebook, Mundpropaganda etc. jeden Bekannten, Verwandten und alle Freunde über das Youtube-Video “Die verschwiegenen Kosten der Zuwanderung” von Udo Ulfkotte. Einfach obengenannten Personen die Frage stellen, ob sie dieses Video kennen. Und wenn nicht ob sie es sich mal ansehen wollen und was sie davon halten.
    Wer dieses Aufklärungs-Video https://www.youtube.com/watch?v=TBsUbpvlvVw gesehen hat, wird nicht mehr so leicht den Lügenmedien deren Behauptung der Bereicherung durch grenzenlose Zuwanderung glauben! Die aufrüttelnden Wahrheiten über die Masseneinwanderung müssen nach und nach dem deutschen Volke zugänglich gemacht werden!

  58. OT

    KRIEGSGOTT ALLAH HAT

    SEINEN ANHÄNGERN BEFOHLEN,

    SCHRECKEN ZU VERBREITEN:

    KORAN = ALLAHS WORT

    3;151
    “Wahrlich, Wir werden in die Herzen der Ungläubigen Schrecken werfen, darum daß sie neben Allah Götter setzten, wozu Er keine Ermächtnis niedersandte; und ihre Wohnstätte wird sein das Feuer, und schlimm ist die Herberge der Ungerechten.”

    3;151
    “Wir werden denen, die ungläubig sind, Schrecken einjagen (zur Strafe) dafür, daß sie (dem einen) Gott (andere Götter) beigesellt haben, wozu er keine Vollmacht herabgesandt hat. Das Höllenfeuer wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Quartier für die Frevler!”

    3;151
    “Wir werden Schrecken tragen in die Herzen derer, die nicht geglaubt haben, weil sie Allah Nebenbuhler zur Seite stellen, wozu Er keine Ermächtigung niedersandte. Ihre Wohnstatt ist das Feuer; und schlimm ist die Herberge der Frevler.”

    3;151
    “Wir werden die Ungläubigen gewiß mit Schrecken erfüllen, weil sie Gott andere Gottheiten beigesellt haben, wofür von Ihm keine Ermächtigung herabgesandt worden ist. Sie enden in der Hölle, der schlimmsten Bleibe der Ungerechten.”

    +++

    Wird “Charlie Hebdo” nachgeben?

    “”…Auf die Frage, ob die nächste Ausgabe von „Charlie Hebdo“ neuerlich Karikaturen des islamischen Propheten Mohammed enthalten werde, antwortet der neue Chefredakteur Laurent Sourrisseau (48) dem Sender Europe 1: „Wahrscheinlich nicht.“

    Außerdem solle das Blatt überarbeitet werden, ergänzte der Satiriker, der unter dem Pseudonym „Riss“ zeichnet.

    „Wir müssen uns die Zeitung neu erfinden. Man muss diese Prüfung in etwas Kreatives umwandeln, das liegt nicht auf der Hand. In der Zeitung haben manche Mühe, damit umzugehen“, sagte Sourrisseau dem „Figaro“-Magazin.

    „Aber es ist die kollektive Dynamik (der Redaktion), welche die Richtung bestimmt“, schränkte der Satiriker ein. „Wir sind eine verantwortungsvolle Zeitung. Wenn man nachgäbe, das wäre verantwortungslos.””

    FRANZOSEN WOLLEN ANGEBLICH DER HISBA* NACHGEBEN:

    “”Die Franzosen würden eine Auszeit für Mohammed-Karikaturen befürworten: Für 74,4 Prozent der Teilnehmer einer Online-Umfrage der Zeitung „Le Parisien“ wäre das derzeit angebracht…””
    http://www.bild.de/politik/ausland/charlie-hebdo/verzichtet-auf-mohammed-karikaturen-in-neuer-ausgabe-39499590.bild.html

    *HISBA(H):
    “”Hisba ist die Pflicht jedes Muslims, zu gebieten, was recht ist und zu verbieten, was verwerflich ist. Dies geschieht in Anlehnung an die im Koran mehrfach geforderte Norm, das Rechte zu gebieten und das Verwerfliche zu verbieten (siehe Suren 3,110; 7,157; 9,71; 9,112; 22,41)…””
    (WIKIPEDIA)

  59. #68 Miss (26. Jan 2015 23:54)
    – – –
    Klingt lustig, der Artikel.
    Keiner versteht irgendwas, nur Pegida hat den Durchblick.
    Sicherlich kamen die Rufe nicht nur aus einer „kleineren Gruppe“.
    Ich kenne keinen der Laberheinis, die dort auftraten.
    Mir fiel aber der Name „Silly“ auf, und der scheint mir als Motto de ganzen Festivität doch sehr passend. 😀

  60. Frankfurt a. Main 1. PEGIDA,

    ich möchte damit beginnen, das es ein Wort im Osten gab, gibt,“ HIRNVERBRANNT „,das trifft genau die Atmosphäre wieder, die ich erlebt habe.
    Die sogenannte ANTIFA und Gegendemonstranten sind die Faschisten der Gegenwart.
    Um an den Platz der angemeldeten Demo- Pegida Rhein/ Main- zu kommen, war ein Spießrutenlauf, Antifa und Gutmenschen hatten alles blockiert.
    Der Platz vor der Hauptwache/Katharinenkirche brechend voll mit Gegendemonstranten, kein durchkommen und das um 17.00 Uhr.Die Polizei war Super und hat mir und 2 Begleitern dann einen Weg freigemacht damit wir zu der PEGIDA- Demo konnten.Dann die Ernüchterung, ein Kessel mit vielleicht 30 Pegidas.
    Später waren es geschätzt 100. Die Lautsprecheranlage wurde installiert und dann tolle Reden. Ein Israeli, Name habe ich nicht so richtig mit bekommen, eine tolle Rede.
    Dann Heidi, das war der Hammer, toll,toll.
    Die anderen Redner mit Namen, konnte ich nicht verstehen ,weil volle Deckung, Eier,Knaller,Tomaten, Feuerzeuge und eine Glasparfümflasche gingen auf uns nieder.
    Die Polizei “ Hört auf damit “ per Lautsprecher und weiter nichts, na ja, die durften nicht anders. Anweisung von OBEN.
    100 zu 3500 war schon krass.
    Die Schweigeminute, die Heidi für MARIA , die von 2 Türken, abgestochen und noch lebend verbrannt wurde,verlangt hatte, ging den Antifannten am Ars… vorbei. Was für ein dreckiges Pack !

    Wir kommen wieder !!!!

    Ein Spruch von mir “ Ihr seid die Faschisten, Wir sind das Volk “

    Bin noch voller Adrenalin.

  61. #57 Helene47 (26. Jan 2015 22:56)
    OT, aber wichtig und wohl eigenen Artikel wert:

    Schüler an Teilnahme zu Toleranzdemos von Schulen gezwungen.

    Quelle: http://www.focus.de/panorama/welt/europaschulen-in-luebeck-1000-schueler-auf-demo-fuer-toleranz-weil-sie-mussten_id_4431538.html
    ———————————————————-

    Offenbar lesen auch die Focus- Leute bei PI im Kommentarbereich mit und kennen Kybelines Blog.

    http://www.kybeline.com/2015/01/24/hier-ein-paar-kommentare-der-luebecker-schueler-ueber-die-zwangskundgebung/

    Steter Tropfen höhlt den Stein !

    Die Wahrheit wird siegen !

    😉

  62. #73 Hessenossi (27. Jan 2015 00:13)

    Vielen Dank für deinen Bericht aus Frankfurt (und auch die anderen bisher hier geposteten)!
    Es macht einen wütend, sowas zu lesen. Aber umso bewundernswerter ist der Einsatz und Mut der Pegida-Leute in Frankfurt und anderswo.
    Und selbst wenn nur einige dort sind, dann wird aber noch deutlicher bewiesen, wie morsch bereits unsere „Demokratie“ ist. Besonders krass ist z. B. die höhnische Berichterstattung der Lügen-FAZ, die folgendes schreibt:

    Massiver Gegenprotest Pegida sagt Schweigemarsch in Frankfurt ab

    Stell Dir vor, es ist Pegida – und kaum einer geht hin. In Frankfurt war die erste Kundgebung der islamkritischen Bewegung kaum zu erspähen. Die Gegner verhinderten den geplanten Schweigemarsch. …

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/pegida-sagt-schweigemarsch-in-frankfurt-ab-13392033.html

    Wenn man geschrieben hätte „Kaum einer KANN hin..“, wäre es noch halbwegs richtig gewesen. Aber wenn selbst die FAZ so dreist lügt, sagt das alles.

  63. Wie schräg ist das denn?

    Im ZDFheute-nachtjournal ist ein Bericht über das „tolle“ Konzert in Dresden. Dabei auch ein interview mit einer dunkelhäutigen Migrahi-Dresdenerin, die tatsächlich über zunehmende „sexulle Belästigungen“ seit PEGIDA berichtet……

  64. OT

    Das Kind der verbrannten Maria sollte „Dilara“ heißen.

    Maria hatte sich auf ihr Baby gefreut, hatte schon einen Namen: Dilara – „die das Herz Erfreuende“. Den Killern drohen 15 Jahre Haft.

    Jaja, drohen, genauso wie dem Mörder von Tugce, der soll nun wegen Haftprüfung wieder freikommen. 15 Jahre Haft bekommen die beiden nicht, wetten?

    Ergänzung:

    Dilara ist ein aserbaidschanischer und türkischer weiblicher Vorname persischer Herkunft. Dilara leitet sich vom persischen Wort dil (Herz) ab und kann als „die das Herz Erfreuende, Gefällige“ übersetzt werden.(wiki)

    Kein deutscher Name… alles islamisch, und dennoch mußte sie sterben. Frau Fatima Roth, wo bleibt die Lichterkette und der Krampf gegen Rechts?

  65. Übrigens Pegida-NRW in Duisburg war auch sehr schön! Ja schön!
    (Besser ich schreib es jetzt, sonst wieder nie)

    Leicht mehr Teilnehmer beim 2. Spaziergang (ich bleib bei 600 und plus diesmal), bei ganz schlechtem Wetter (während der Demo aber OK). Auch viele Neue und besonders viele junge Menschen dabei gewesen, also ungefähr 50% die beim 1. Spaziergang noch nicht dabei waren und 50% die das Wetter oder jede Woche zuviel „abschreckten“. Kann ja auch nicht jeder immer. Was aber auch bedeutet, da geht noch ganz viel was!

    Polizei:
    So gut organisiert (und schon fast relaxt) wie in Duisburg, meine persönliche Erfahrung bzgl. aller freiheitlichen Demos mit (möchtegern-)gewalttätigen linken Gegendemos habe ich die Polizei noch nirgends erlebt. Zumindest dort wo ich da war. Bewusste Distanztrennung der Demos und massives Dasein, wie aber auch (wie ich annehme) gute Absprachen mit Pegida und Anti-Pegida scheinen da zu wirken. Tatsächlich konnte ich das erste Mal absolut ungestört und unbeängstigt an einer Pegida-Demo persönlich Anreisen, Teilnehmen, Abreisen, so das ein gewisser Revoluter-Effekt irgendwie flöten ging… 🙁 Den brauch ich aber auch nicht wirklich! Direkt Antifa bin ich nicht begegnet, brauch ich aber ebenfalls nicht!

    Demo selber:
    Wieder sehr gute Reden. Kann da aber nur vor Spaziergang urteilen, möchte da auch keine Rede hervorheben, evtl. kommt ja noch ein Artikel von Sebastian dazu? Nach Spaziergang ging ich diesmal verfrüht wegen DB 9,90€ Duisburg-Köln Unterschied zu wesentlich später (ja, ja, ist immerhin ein halber Kasten Kölsch den ich dann einspare 😉 30€/Woche für ne Montagsdemo hin und zurück, nur um da zu sein, muss aber auch wirklich reichen!).

    Toll war die Ankündigung, dass sich Kaplan Paul Spätling nicht den Mund verbieten lässt und beim zweiten Spaziergang nur aus privaten Gründen nicht teilnahm, wie sein katholischer Vertrauter (hab den Zusammenhang nicht ganz mitbekommen) uns mitteilte. Nicht das ich jetzt glaube, da wären viele Christen, in meinem persönlichen engeren Sinne, bei Pegida-NRW dabei gewesen, aber doch war es allen sehr wichtig, nicht gänzlich verraten und verkauft zu werden! Was streng genommen auch der ureigentliche Grund für Pegida ist, denk ich zumindest! Deswegen bin ich auch da und befinde mich in brennender Sorge um meine Kirche und Deutschland!

    Genial war die versuchte Preisverleihung für die größte „Lügenpresse“, sollte der anwesende WDR-Reporter erhalten, der lehnte es aber nach wiederholter Aufforderung es anzunehmen ab, lief fast weinend weg und berichtete sofort im WDR, er musste vor Pegida fliehen weil er bedroht wurde, dabei wollten wir ihm nur nen Plastikmülleimer schenken… 🙄

    Nur der Spaziergang sollte tatsächlich als Schweigemarsch zukünftig verlaufen! Ist eh nur ein kurzer Weg den man uns zugesteht. Nicht Parolen bringen was, nur die Masse bringt es!

    Und wenn wir mehr werden, wird auch der Spaziergang länger werden…

    Und wenn die Anti-Deutschen euro-regional-global-sozialistisch-konform rufen „Wir sind Duisburger, ihr seid es nicht!“ Dann muss die Antwort heißen: „Wir sind Deutsche, ihr seid es nicht!“ Die brauchen das!

  66. #79 Teppichmoerser (27. Jan 2015 00:38)
    OT

    „Das Kind der verbrannten Maria sollte “Dilara” heißen.

    Maria hatte sich auf ihr Baby gefreut, hatte schon einen Namen: Dilara – „die das Herz Erfreuende“….“
    ———————————————————-

    So so… „Dilara“ war auch der „Nickname“ des früheren türkischen Pornoflittchens und heutigen hochgehypten Neudeutschen „Filmsternchens“ Sibel Kikeriki.

    http://de.pornopedia.com/wiki/Dilara

    http://www.stern.de/kultur/tv/sibel-kekilli-hat-nichts-gegen-tuerkische-rollen-2168310.html

    😉

  67. #84 johann (27. Jan 2015 01:34)

    Pediga
    Pegida-Demo in Duisburg – Ein Drittel waren gewaltbereite Hooligans

    Pegida-Demo in Duisburg – Ein Drittel waren gewaltbereite Hooligans – | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/protest-gegen-pegida-und-duegida-aufmaersche-in-duisburg-und-duesseldorf-id10275706.html#plx64510945
    – – –
    Klar, Hooligans sind immer „gewaltbereit“, Patrioten immer „selbsternannt“, Islamisierung immer „angeblich“, Pegida immer „islamfeindlich“.
    Wie schön, daß die Reporter immer heldenhaft sind. Und gut, daß sie nun auch ihren eigenen PPP (Pegida-Presse-Preis) haben, damit ihr heldenhaftes Tun ins rechte – -zeihung, linke Licht gerückt wird. Die WAZ könnte die nächste Anwärterin sein, war ja auch heute bereits auf Platz 2. Nur Mut! Nur Mut zu weiteren Falschmeldungen, Verleumdungen, maßlosen Übertreibungen und Gehässigkeiten. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
    Gut in Führung dabei: der dieswöchige Preisträger WDR. Leider war er zu bescheiden – oder zu verschreckt -, um seinen hübschen Preis persönlich abzuholen. Aber wir waren vorher alle so gemein zu Georg Kellermann gewesen und hatten ihn konsequent ignoriert, deshalb wahrscheinlich. Da ging er wohl lieber in seinen WDR-Wagen ’ne Runde heulen. Oder er hat gemerkt, daß er auf der ganz falschen Veranstaltung war, auf der DUIGIDA nämlich:
    http://www1.wdr.de/themen/politik/pegida-nrw-100.html
    Was für ein Schock!
    Also: lieb sein zur Presse demnächst. Gaaaanz sensibel.
    Aber nicht mit ihr reden 😀 Das ärgert sie immer noch am meisten: Überflüssigkeit.

  68. #84 johann (27. Jan 2015 01:34)

    Ich war da! In Duisburg!

    Nix aber auch überhaupt nix gewaltbereit!

    Gab von Pegida aus auch keinen Grund dazu!

    Die Presse lügt!

    Spätestens wer einmal dabei war, der weiß es!!!

    Und spätestens dann ruft er beim nächsten Mal mit: „Lügenpresse, halt die Fresse!“

    Das ist die Wahrheit!

    Man will uns in Gewalt reden, wir wehren uns und bleiben böswillig friedlich!

  69. Wäre ich unterwegs beim Plakate aufhängen und so ein Spacken wie in dem Bericht oben würde mich anpöbeln und bedrohen würde ich den vom Rad herunter holen. Das macht dann mächtig Aua. Ich kann ja nichts dafür, wenn der Typ nur einen Fuß auf den Pedalen hat, mit dem anderen nach dem Plakat treten will und dann auf dem nassen Asphalt ausrutscht.

    Solche Plakataktionen kann man hier in HH nur noch mit einer angemessenen Eigensicherung durchführen. Pfefferspray ist auch eine feine Sache, ist offiziell nur zur Tierabwehr zugelassen, aber so genau muss man ja nicht immer sein. Ist auch sinnvoll mitzuführen, wenn man hier S- und U-Bahn benutzt, besonders zu Nachtzeiten.

    Traurig aber wahr, und König Olaf geht sowas 100 Meter an seinem Hintern vorbei.

  70. #82 Biloxi (27. Jan 2015 01:17)

    Mit diesem Vorwurf reagierte Alexander Gauland, stellvertretender Bundesvorsitzender der Alternative für Deutschland (AfD), auf den Abbruch seines Vortrags in Erfurt.

    Wieder das selbe Prinzip. Siehe auch
    #65 Koranthenkicker (26. Jan 2015 23:35)
    Alles nicht linksextreme wird niedergeschrien, blockiert etc.
    So darf das nicht weitergehen!

    In dem in #82 verlinkten Artikel außerdem zur Linke-Abgeordneten Kati Engel:

    Als Arbeitsfeld gibt die jugendpolitische Fraktionssprecherin der Linken unter anderem ein „Recht auf Rausch“ an.

    Angesichts der Zustände sollte man vielleicht auch mal darüber nachdenken, ob es in diesem Land neben der gefährlichen Islamophilie auch ein großes Drogenproblem gibt. Was den massenweisen Import von entsprechenden Fachhändlern erklären würde. Der Markt scheint immens zu sein.

    U.a. dazu #31 in
    http://www.pi-news.net/2015/01/auf-kuschel-paedagogik-folgt-party-paedagogik/#2831306
    der Bezug zu Aldous Huxleys „Schöne neue Welt“. Vielleicht sind wir schon näher daran als wir glauben. Die dort verlinkte Hörspielversion auf Youtube sei hier nochmals empfohlen, viele Parallelen werden klar.

  71. #73 Hessenossi (27. Jan 2015 00:13)
    – – –
    Hallo Hessenossi, kannst meine Mail ignorieren; ich habe jetzt ja hier Deinen Bericht gelesen.
    Kraß, was da in FFM abgeht. Wundert mich aber nicht, das ist keine deutsche Stadt mehr.
    *
    Glückwunsch nach Braunschweig. Nach dem Desaster letzte Woche ging es heute deutlich besser:
    https://www.facebook.com/bragida2014
    Vielleicht ist das ein kleiner Trost für alle, die heute unter schwierigsten Bedingungen Gesicht und Mut zeigen mußten.
    Wir kommen wieder!
    Wir werden immer mehr!

  72. @ #61 Antidote (26. Jan 2015 23:25)

    Wissen wir eigentlich, wie die Dresdener Anti-Pegida Party heute Abend finanziert wurde?

    Sind die Künstler ohne Gage aufgetreten oder durfte der Steuerzahler einspringen?

    Das würde mich auch mal interessieren. „Künstler“ wie Herbie Grönemeyer treten sicher nicht für lau auf. Und die ganze Veranstaltungstechnik gibt es auch nicht für ne Scheibe Toast.

    Hier sollte die AfD vielleicht mal aktiv werden und im Sächsischen Landtag eine parlamentarische Anfrage veranlassen. Dazu haben die das Recht. Ich kann mir vorstellen, daß Frau Petry das auch macht.

    BTW:
    Beim Sport habe ich im N24-Ticker gelesen, daß Herbert Grönemeyer durchaus Verständnis für die Politikverdrossenheit der PEGIDA-Demonstranten haben soll.

    Wenn das stimmen sollte, will der gute Herbert sich auch in die Richtung absichern und es sich nicht mit den Leuten versauen, die für PEGIDA einstehen.

    Kollege Roland Kaiser hat sich nach seinem Auftritt vor ein paar Wochen auch noch nicht wieder geäußert. Dem geht auch der Stift, daß ein paar Leute weniger seine Platten kaufen oder in seine Konzerte gehen.

    Geschäft geht eben über alles, auch bei Linken 😉

  73. @ #17 Waldorf und Statler (26. Jan 2015 18:41)

    Wildkameras geschickt getarnt an Bäume befestigen oder irgendwo anders mit Blick auf das entsprechende Plakat anbringen um genau zu beobachten wer die Wahlplakate zerstört, Danach genau diese Fotobeweise im I-Net. veröffentlichen, das wäre doch mal was.

    Im Prinzip eine gute Idee. Aber im öffentlichen Raum ist sowas ziemlich heikel. Da kriegt man dann eher Streß wegen Datenschutz als daß diese Asis belangt werden, die die Plakate zerstören. Speziell hier in HH genießen diese Elemente Narrenfreiheit.

    Es gibt ja mittlerweile auch schon Streß, wenn man Wildkameras da einsetzt, wofür die gedacht sind, im Wald zur Wildbeobachtung. Da haben sich schon Pilzsucher und andere Waldbesucher beschwert und Recht bekommen. Deutschland ist schon ein wirklich beklopptes Land.

  74. Glaube nicht daß sich der Einheitsparteienblock an den Schikanen gegenüber der AfD stört, könnte sie doch die Einheitsmeinung stören.

    Manchmal rutscht einem Politiker (hier der Tübinger Grünen-Abgeordneten Daniel Lede Abal) die Wahrheit raus:
    „Das Land habe kein Interesse daran, dass sich staatliche Akteure in der Frage der Flüchtlingsunterbringung zerstreiten. Die bisherige Einigkeit sei wichtig für die Akzeptanz in der Öffentlichkeit: „Hoffen wir, das war nur ein einmaliger Ausrutscher von Herrn Walter…“

    http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/tuebingen_artikel,-Lede-Abal-weist-Landratskritik-wegen-LEA-zurueck-_arid,288865.html

    Schnell wieder auf Linie bringen den Abweichler, bevor die Wähler anfangen selbst zu denken…

  75. @ #78 johann (27. Jan 2015 00:35)

    Wie schräg ist das denn?

    Im ZDFheute-nachtjournal ist ein Bericht über das “tolle” Konzert in Dresden. Dabei auch ein interview mit einer dunkelhäutigen Migrahi-Dresdenerin, die tatsächlich über zunehmende “sexuelle Belästigungen” seit PEGIDA berichtet……

    Hat die Trulla auch gesagt, von WEM die Belästigungen ausgehen? Eventuell von anderen Migrahis? Ansonsten geht der Nachrichtenwert dieser Information gegen Null, eben typisch reißerische Lügenpresse.

    So ein Vorwurf der sexuellen Belästigung geht immer schnell. Das wird heutzutage von Frauen auch gerne mal als Waffe eingesetzt, um sich als das Opfer zu stilisieren und den Mann / die Männer als Täter zu brandmarken. Gibt auch Frauen, die auf diese weise schon Karriere gemacht haben. Ziemlich widerlich sowas.

  76. #84 johann (27. Jan 2015 01:34)

    Pegida-Demo in Duisburg – Ein Drittel waren gewaltbereite Hooligans – | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/protest-gegen-pegida-und-duegida-aufmaersche-in-duisburg-und-duesseldorf-id10275706.html#plx64510945

    Der Kommentar dort ist aber auch preisverdächtig!
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nicht-gegen-pegida-auf-die-strasse-zu-gehen-ist-falsch-id10277745.html

    Nicht gegen Pegida auf die Straße zu gehen ist falsch

    Einfach irre!

  77. #8 Aktiver Patriot

    Oder welche Ausreden dieser Ausschuss hat, warum jene Linksextremisten, die versuchten Andersdenkende und Polizisten zu töten, keine kriminelle Vereinigung sind.

    Wieso Ausreden? Manuela S. aus MV, auch Küstenbarbie genannt, sagte doch, dass der Linksextremismus in Schland nur ein aufgebauschtes Problem ist. Na, dann sind wir doch sowas von froh und beruhigt.

    #17 Waldorf…

    Wildkameras geschickt getarnt an Bäume befestigen oder irgendwo anders mit Blick auf das entsprechende Plakat anbringen um genau zu beobachten wer die Wahlplakate zerstört, Danach genau diese Fotobeweise im I-Net. veröffentlichen, das wäre doch mal was.

    Es gibt auch Wildkameras mit unsichtbarem Blitz, die innerhalb einer Minute eine Mail mit Foto versenden. Dann könnte man die Zecken auf frischer Tat ertappen und vor Ort die Strafe auf dem Fuße folgen lassen… Würde unsere Justiz auch nicht in Verlegenheit bringen. :mrgreen:

  78. OT:
    heute wieder halbe Std TV-Volkserziehung auf Deutsch, unglaublich. Wir sind offen und tolerant.

    Und Russia Today?
    Genauso schlimm.
    Ich hab gebrüllt vor Wut.

    In der Sendung Sophie Co ließ sich die Moderatorin so richtig drannehmen von einem Abdallah Zekri, Paris Collective against Islamophobia, so eine Art Mulsim Zentralrat in Frankreich. Er zitierte Sure 5:32, um ihr klipp und klar zu machen, dass der Islam friedlich sei.
    Jeder einzelne Buchstabe war Taqyyia, die wahre Gefahr sei die Islamophobie und der Westen, der die aggressive Stimmung entfache. Die Moderatorin durfte alles nochmal nachfragen und sich vergewissern, dass sie einen Experten vor sich hat. Hiiiilfe 👿

    Dass intellektuelle Weitsicht oft zu kurz greift, um die einfachsten Sachverhalte zu durchschauen, beweist auch Herbert Grönemeyer in diesem Interview : „Nö, also sich eine Religion aussuchen, um… nein, also das geht gar nicht“

    Im Vergleich die Rede von Elsässer Balsam für die zerzausten Nerven:
    http://youtu.be/AmUl-1z7Wb0

  79. #68 Miss (26. Jan 2015 23:54)

    bisschen OT:
    Ich dachte schon, ich geh traurig ins Bett, wegen Frankfurt…. und all der doofen Linken.. etc. Ihr wisst schon.
    Aber dann! Lasst es euch genüsslich zu Gemüte führen. Die Musikfete von Dresden.
    http://m.welt.de/politik/deutschland/article136807699/Pegida-Anhaenger-und-Gegner-beim-selben-Konzert.html

    Ich weiß nicht, mir erscheint dieser Artikel wieder ziemlich dumm, unverschämt und hämisch, wie alles von der Springer-Presse in den letzten Wochen.

    WELT ist Merkel, und Merkel will keine Pegida – das merkt man überdeutlich an solchen Texten.

    Außerdem wird wieder die dreiste Lüge von den 40.000 Besuchern aufgewärmt. Laut offizieller Polizeiangabe waren es eben nur 22.000 bei dem Mega-Event mit Grölemeyer Co. Das ZDF hatte es natürlich rasch auch noch zu 40.000 umfrisiert, um nicht zugeben zu müssen, dass das offizielle Anti-Pegida-Happening der Merkel-Schwesig-Diktatur ein erbärmlicher Schuss in den Ofen war.

    Man stelle sich das einmal ganz nüchtern vor: ein schweineteures Anti-Räääääächtzzzzzzzz-Bühnenspektakel, gepuscht von allen Mainstream-Medien im Dauer-Stakkato, hat gerade so viele Menschen zusammengebracht wie am Tag zuvor die Pegida-Veranstaltung ohne jeden Schnickschnack, Menschen, die um der Sache willen kamen und von nichts und niemandem geködert werden mussten.

    Und hinzu kommt ferner, dass noch geschätzte 5.000 Pegidisten unter den 22.000 waren, der netten Aufforderung Kathrin Oertels folgend.

    Hoppla, das Merkel-System hat den von ihm selbst (nicht von Pegida, wie die tumbe WELT schreibt, die Pegida die Vorverlegung aufgrund von Angst vor dem Zahlenvergleich unterstellt) gewünschten „Schwanzvergleich“ in Dresden klar verloren, was machen die bloß, wenn demnächst auch noch Leipzig fällt?

  80. Ich ergänze noch: Bei diesem immensen Aufwand der Gegenseite, die das Event unter Ausnutzung aller Möglichkeiteh der staatlichen Apparate organisiert hat, komme ich zu einem klaren Endergebnis:

    Pegida hat nicht nach Punkten gewonnen, sondern durch technischen K.O.!

  81. #8 Aktiver Patriot

    Ich bin mal gespannt, wie lange der Petitionsausschuss des deutschen Bundestages braucht, um die Antifa als kriminelle Vereinigung einzustufen.

    Die Antifa als geschlossene Vereinigung gibt es nicht. Es sind, wie wir inzwischen wissen, wechselnde Schüler, die von ihren Lehrern geschickt werden. Hier sind die Kultusministerien der Länder gefordert.

  82. Gehört nicht hier hin, dennoch echt erschreckend, wenn man das so liest….
    Die Religion des Friedends….
    Details zum Mord an dem 19-jährigen Mädchen in Berlin.

    Definitiv lebendig verbrannt.
    Abwehrverletzungen an den Händen von der Messerattacke.
    Entgegen erster Meldung kein Deutscher Pass beim Täter sondern türkische Staatsbürgerschaft.
    Sie (musste) zum Islam konvertieren.
    Sie wurde von den Eltern des Täters nicht akzeptiert.
    Sie schrieb vieles auf ihrem Facebook Account, von Gewalt, Religion…
    Sie war bei der Polizei und hat angezeigt, dass ihr Ex Sie umbringen will.
    Trennung nachdem sie schwanger wurde.
    Ehrenmord.

    Und so weiter….. Man könnte kotzen…

    http://www.focus.de/panorama/welt/bestialische-tat-in-berlin-vom-ex-freund-lebendig-angezuendet-maria-p-freute-sich-so-auf-ihr-kind_id_4431219.html

  83. #102 Eigenerfahrung

    Auch hier muß man den Lehrern eine Mitschuld geben.

    Das ganze wäre höchstwahrscheinlich nicht passiert, wenn Lehrer den Islam nicht verharmlost, sondern sachgerecht darüber aufgeklärt hätten.

  84. Die Antifa und die abgerissenen Plakate sind nur Symptome. Wer gegen diese angeht, hat ebenso wenig Erfolg wie ein sog. „Warzenschneider“ im Mittelalter (da vermehrten sich die Warzen nur).

    So wie ein Mensch mit Warzen eine mentale Ursache des Leidens hat, so hat eine Gesellschaft mit Antifa oder anderen vom System geduldeten oder gar honorierten Schlägertrupps (z.B. sog. Freicorps in Weimar) auch eine mentale Ursache des Leidens.

    Die mentale Ursache des Leidens ist folgende: In Europa liegt seit etwa 1300 AD das Christentum im Todeskampf: Erst wurden Kreuzritter verbrannt, dann gab es 1500-1700 Konfessionskriege, dann kam die Aufklärung mit einem materialisch-mechanistischem Gegenbild und ab 1950 gab man dem sog. „Deutschen Idealismus“ (Hegel, Feuerbach, Schleiermacher) alle Schuld.

    Doch damit nicht genug: Wenn heutzutage der Domprobst zu Köln (i.e. die reichste Diozese der gesamten Welt!!) sich auf die Seite der größten Christenhasser stellt, dann ist das Christentum mausetot.

    Andere behaupten, das Christentum hätte sich zu seinem Ursprung zurückgezogen: Das bilderreiche Lukasevangelium stamme angeblich nicht aus dem Westen Asiens, sondern aus Indien. Wie dem auch sei: Welcher Bischof in Europa fordert noch Nächstenliebe – in der Radikalität des Lukasevangeliums – ein? Nächstenliebe ist liebende Güte für alle Wesen. Das geht nur, wenn man zuallererst aufhört, sich selbst zu hassen.

    Doch welcher Bischof wendet sich gegen diesen Selbsthaß? Der Selbsthaß ist gut für das Geschäft, dieser ist beispielsweise das große Erfolgsrezept des Koran: Den Gläubigen wird der Selbsthaß als Bild des verdammten Sünders dargestellt und der Gläubige muß sich nun zum Werkzeug degradieren und Kufirs die Köpfe abschneiden, obwohl ihm dabei graust.

    Wir müssen uns nicht um die Antifa kümmern, sondern um unsere Bischöfe: Diese sollten mal in die Fußstapfen Gandhis treten, statt den Mächtigen ewig nach dem Mund zu reden.

    Wir müssen endlich das Büßergewand ablegen, stolz sein. Auch unsere Leitkultur verdient Stolz: Humanität, Menschenrechte, Nächstenliebe sind Säulen unserer Leitkultur.

  85. #106 Athenagoras (27. Jan 2015 06:57)
    ++++
    Fast alle ca. 50 Lehrer, die ich etwas besser kenne, sind linksgrün versifft.
    Die beeinflussen natürlich ihre Schüler, leider auch mit großem Erfolg.
    Politische Agitation im Unterricht müßte bestraft werden!
    Aber: Wo kein Kläger ist, ist auch kein Richter!

  86. Und hier noch einmal – auf vielfachen Wunsch – die Losungen* der ANTI-Faschisten (ANTI = Asoziale, Nichtskönner, Tagediebe, Idioten):

    – Deutschland verrecke
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/29648176

    – Bomber Harris, do it again
    http://www.focus.de/politik/deutschland/bomber-harris-do-it-again-dieser-nackt-protest-gegen-pegida-schockt-dresden_id_4420184.html

    – Deutsche raus aus Berlin! (gezeichnet: DIE LINKE)
    http://politikforen.net/showthread.php?81559-Deutsche-raus-aus-Berlin!!!

    – Refugees welcome
    http://pinkmacabre.de/shop/maenner/sweats/refugees-welcome-hoody

    * Losung = Waidmannsausdruck für die Exkremente von Füchsen und anderen Säugetieren

  87. „Ihr seid Nazis und Juden und was wollt Ihr überhaupt?

    An diesem Satz, kann man die Intelligenz dieses Wirrkopfs erkennen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    #102 Eigenerfahrung (27. Jan 2015 05:51)
    Gehört nicht hier hin, dennoch echt erschreckend, wenn man das so liest….
    Die Religion des Friedends….
    Details zum Mord an dem 19-jährigen Mädchen in Berlin.

    Definitiv lebendig verbrannt.
    Abwehrverletzungen an den Händen von der Messerattacke.
    Entgegen erster Meldung kein Deutscher Pass beim Täter sondern türkische Staatsbürgerschaft.
    Sie (musste) zum Islam konvertieren.
    Sie wurde von den Eltern des Täters nicht akzeptiert.
    Sie schrieb vieles auf ihrem Facebook Account, von Gewalt, Religion…
    Sie war bei der Polizei und hat angezeigt, dass ihr Ex Sie umbringen will.
    Trennung nachdem sie schwanger wurde.
    Ehrenmord.

    Und so weiter….. Man könnte kotzen…

    http://www.focus.de/panorama/welt/bestialische-tat-in-berlin-vom-ex-freund-lebendig-angezuendet-maria-p-freute-sich-so-auf-ihr-kind_id_4431219.html
    ###########################################
    Meiner Meinung nach, hätte dieser Mord verhindert werden können, wenn die Polizei sofort nach Anzeigeerstattung, bei der Familie eingeflogen wäre und den Patriarch die Leviten gelesen, und notfalls mit Abschiebung gedroht hätte.

    Aber von der Polizei hört man bei Anzeigeerstattung immer die selbe Antwort.
    “ Uns sind die Hände gebunden, solange nichts passiert, können wir nichts machen“

    Das Blut und Leid des Mädchen, klebt an den Händen unserer Politiker und deren ausführenden Organe.

  88. Kleine Kameras mit Automatik würden die Täter schnell überführen.Genau die!!!… sind es auch,die mit Hakenkreuzen und Brandsätzen „rechte Gewalt“ vortäuschen!Leider werden Täter aus der linksgrünen staatlich geförderten,antifaschistischen Kampfszene,entweder gar nicht,oder nur läppisch bestraft.Denn bei uns ist fast alles linksversifft,bis in die obersten Etagen,und genau so gewollt!

  89. Einziger Trost ist: die Freiheit der linken Zecken, die heute der AfD die Plakate zerstören wird mit die erste sein, die perdu ist, wenn sich der Islam in Deutschland weiter ausbreitet. Tendenziell wohnen diese beiden Gruppen nämlich in den selben Kiezen. Da wird sich noch manche Punk-Lady im kurzen Lederrock wundern, wenn die Scharia-Polizei plötzlich die Regel und nicht mehr nur die Ausnahme ist… Alles nur eine Frage der Demographie und damit der Zeit, leider… 🙁

  90. Die Alternative für Deutschland ist die letzte bürgerliche Partei. Wer dieses Land noch retten will, wählt bitte die AfD, denn nur diese hat Aussicht auf Erfolg in den Parlamenten. Wer Promille Parteien wählt, landet auf ewig unter den „Sonstigen“. Deshalb, AfD wählen!

  91. So ärgerlich die Sache auch ist, nicht neu plakatieren, sondern einen Aufkleber schaffen:

    Heute zerstören die Grünen und Linken diese Plakate, morgen Euer Leben! Darum AfD wählen

  92. Leider auch bei der BTW so gesehen: Beschmierte oder zerstörte Plakate waren zu 99% von der AFD/NPD/PRO gewesen.

    komischerweise blieben ALLE anderen Plakate LINKS von der CDU/SPD unversehrt, obwohl wir doch angeblich soviel pöse rechte Nazis haben im Land…
    seltsam…

    #110 eule54 (27. Jan 2015 07:30)
    #106 Athenagoras (27. Jan 2015 06:57)
    ++++
    Fast alle ca. 50 Lehrer, die ich etwas besser kenne, sind linksgrün versifft.

    ist leider auch in meinem Umfeld kaum anders.
    und die meisten sind absolut faktenresistent, da wiederum das umfeld und die infoquellen entsprechend gleichgeschaltet sind.

    es liegt mmn. vor allem aber auch am Ausbildungsumfeld.

    Ein Lehrer, der im Studium seinen eben auch meist linksgrün-weltoffen-Elfenbein-Profs. unangenehm auffällt mit EIGENEN und ABWEICHENDEN politischen ansichten wird doch gar nicht erst zum Staatsexamen kommen bzw. dort ausgebremst.

    später dann im neuen- etablierten-Kollegium als „Lehrerpraktikant“(Referendariat)das gleiche bild:

    Friss und sing, Vogel oder stirb!

    kein wunder, daß bei solcherart filterung nur die Lehrer „durchkommen“ die entweder überzeugt sind von „Weltoffenes buntland-euroislam-frieden“ oder ihre meinung für sich behalten und „mitschwimmen“.

    bei den Schülern dann das gleiche Bild. bei ausarbeitungen zu politischen Themen sollte der Inhalt nicht auf die Realität sondern auf den Lehrer und seine Meinung abgestimmt sein…

  93. Gerade hatten wir zwei Plakate an der Blankeneser Landstraße am Blankeneser Bahnhof aufgestellt, da kam ein etwa 18 Jahre alter, großer, junger Mann auf einem Fahrrad angefahren und schrie mit vor Hass entstellten Gesichtszügen an: „Ihr seid Nazis und Juden und was wollt Ihr überhaupt? Ihr braucht die Plakate gar nicht erst aufzustellen. Ich mache die sofort kaputt.“

    Aha, ein „junger Mann“, der Nazis und Juden in einen Topf wirft und letzteres als Schimpfwort verwendet….also bitte, etwas weniger PC darf man doch wenigstens von der AfD erwarten.

    „Junge Männer“ unsäglicher Herkunft präsentiert uns die Wahrheitspresse doch schon genug.

    Aber trotzdem ist es interessant, was in Deutschland mittlerweile als „legitimer Wahlkampf“ angesehen wird.
    Gut zu wissen…

  94. Lest den verlinkten Artikel bzgl. Blankenese! Die sind da alle so. Reich, dumm, verzogen und ganz links. Zeit das denen mal jemand zeigt wo der Hammer hängt.

  95. Reich muss ich aber korrigieren. Die meisten Immobilien in Blankenese sind zerfallen und nur gemietet! Man kann er sagen die verdienen etwas besser als der Durchschnitt – für Rotherbaum würde es nicht reichen.

  96. Sehr verehrte Frau Weber,

    natürlich kommt es auf die augenblickliche Situation
    an, aber in dem von Ihnen geschilderten Fall hätte
    ich dem Straftäter und Plakatzerstörer gleich eine
    mit dem nächst erreichbaren Knüppel über die Rübe
    gezogen. Und dann schnell weg um die nächste Ecke.
    Ich wette, der überlegt das dann beim nächsten Mal.
    Dies, auch wenns brutal klingt. Aber einen gegenwär-
    tigen und rechtswidrigen Angriff kann man abwehren.
    In der Notwehr gibt es keine „Verhältnismäßigkeit
    der Mittel“. ( BGH-Urteil aus 1994 glaube ich )

  97. Liebe Hamburger, denkt bitte daran, keine Briefwahl, nur direkt wählen gehen. Nach Schließung der Wahllokale als Beobachter der Auszählung dabei sein.
    Selbst die Wahlen sind nicht mehr sicher in dieser Scheindemokratie.

  98. Der linke Haufen rekrutiert sich aus dem Bodensatz unserer Republik und sind gern gesehene willfährige Gehilfen ( da ohne Gehirn )
    unserer Polit ganoven !

Comments are closed.