imageDie Mohammedaner Said K., 34, Cherif K., 32 (Foto), und Hamid M., 18, haben das Attentat auf die Mitarbeiter der Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ verübt. Der jüngste der Täter stellte sich in der Kleinstadt Charleville-Mézière nahe der belgischen Grenze der Polizei. Die Killer sollen in einem Fluchtauto einen Personalausweis vergessen haben. Und die Entschuldigungen fangen schon an. Mit dem Islam hat alles nichts zu tun, wie wir prophezeit haben. Der SPIEGEL mit Fettdruck:

Said und Cherif K. sind Brüder. Beide wurden in Paris geboren und wuchsen in französischen Heimen auf, ihre aus Algerien eingewanderten Eltern verstarben früh…

Über Hamid M. ist wenig bekannt, die Polizei bezeichnet ihn als obdachlos. Er soll im Nordosten Frankreichs zur Schule gegangen sein. Über Cherif K. finden sich alte Presseartikel. Er wurde im Januar 2005 verhaftet, als er nach Damaskus ausreisen wollte…

Als Cherif K. damals als 22-Jähriger vor Gericht stand, sagte er, die Folterbilder aus dem Gefängnis aus Abu Ghuraib hätten ihn dazu inspiriert. Er hatte ein Diplom als Fitnesslehrer, kiffte viel und definierte sich selbst als „Gelegenheitsmuslim“.

Jaja, die schlimme Jugend und die Heime! Mit Kiffen und Rap-Musik zum Dschihad. Mit dem Koran hat alles wenig bis nichts zu tun. „Allahu Akbar“ beweist gar nichts!

Die französische Polizei vermutet aufgrund der brutalen Durchführung eine militärische Ausbildung der drei islamischen Terroristen, und liegt damit sicher nicht falsch. Ob sie aktuell bei den islamischen Mörderbanden in Syrien waren, steht noch nicht fest.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

137 KOMMENTARE

  1. ach ja, an alle, die kiffen für soooooooo harmlos halten: wenn man nur jung genug damit anfängt, ungefähr mit 10, dann bleibt das gehirn auf der ebene eines zehnjährigen stehen.

    erklärung eines brillianten psychiaters und neurologen.

  2. Beschwichtung? Wem hilft das? Jeder möge sich vorstellen von diesen Verlierern der Gesellschaft sein Leben so zu verlieren. Ekel Ekel und nochmals Ekel! Und das Schlimmste, ohne den Islam könnten diese Verlierer sich nicht auf den Inhalt des Islams berufen?oder?

  3. Liebe Polizei, bitte genau hinschauen in die Zukunft, zu eurem eiskalt und brutal von Islamisten hingerichteten Kollegen in Frankreich, der um sein Leben gefleht hat, der Familie und Kinder hatte und bei der nächsten Demo überlegen, auf wessen Seite man steht oder alternativ schon mal die Hinterbliebenenversorgung ausrechnen.

  4. Ich sehe es schon kommen, dass die Angelegenheit zu einem psychiatrischen Fall gemacht wird, die Leute aus einer Psychose, aus Unzurechnungsfähigkeit gehandelt haben und dies rein gar nichts mit dem Islam zu tun hat. Könnte so oder ähnlich von unserem BuntesSpinnenminister die Misere kommentiert werden.

  5. selbst die natur ekelt sich vor diesen „§$$%$%, darum sind die alle so hässlich.

    aber auch verständlich bei 1400 jahren verwandtenheirat.

  6. Die Judenmorde haben ja auch nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun und die Morde von Stalin nichts mit dem Stalinismus. Hitler und Stalin waren schließlich friedlich und haben persönlich niemanden umgebracht. Lügepresse: eins auf die Fr.e.ss….e.

  7. Die Deutsche Botschaft in Paris hat die deutsche Flagge auf halbmast gesetzt.
    Mit Überraschung und Freude nehme ich zur Kenntnis, daß es in der Deutschen Botschaft noch eine deutsche Flagge gibt!!!

  8. Sorry,falls OT!

    Gerade mußte ich SWR 1 anhören, das di Misere sagte, das habe nichts, aber auch gar nichts mit dem Islam zu tun. Sooo? Ich durfte mir heute in der Nachtschicht die Ergüsse unserer Rechtgläubigen anhören, das es denen ganz Recht geschieht und viel zu wenig von diesen Leuten, die den Propheten beleidigen, getötet wurden.
    Diese Relativiererei von dieser Simulation eines Bundesinnenminister und den Gutmenschen-Vollpfosten erinnert mich an die Rede vom Stuttgarter ex OB Manfred Rommel anläßlich der Polizistenmorde auf der Gaisburger Brücke, als der aus Liberia stammende muslimische Täter Albert Amment 2 Polizisten mit dem Messer meuchelte. Bei der Gedenkfeier in der Kirche sagte er-ich zitiere:

    „Verurteilen sie diese Menschen nicht, es hätte auch ein Schwabe sein können“

    Da drehten sich damals auch einige Polizisten mit dem Rücken zum Podium.

    Sorry, muß ausnahmweise Blödipedia zu diesem Vorfall verlinken.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Polizistenmord_auf_der_Gaisburger_Br%C3%BCcke

  9. Dieser Artikel ist vom 03.01.2015 paßt aber nach dem Massaker in Paris um so mehr:

    Juden in Europa haben Angst Übergriffe mehren sich, ebenso die Auswanderungen nach Israel. Allein 2014 gingen Tausende.

    „Diese Mischung aus Einfalt und Gewalttätigkeit ist bei den allermeisten Übergriffen gegen Juden am Werk. Wobei es sich bei den Tätern, wie in Creteil, fast ausschließlich um muslimische Jugendliche handelt, die sich an der Schnittstelle zwischen Kriminalität und radikalem Islam bewegen. Was als „Antisemitismus in Frankreich“ registriert wird, kommt nicht aus dem rechten Eck oder der Anhängerschaft der Nationalistin Marine Le Pen, die sich für den Schutz der Juden gegen die Islamisten stark macht.“

    http://kurier.at/politik/ausland/juden-in-europa-haben-angst-beispiel-frankreich/106.045.546

    „7000 Juden sollen 2014 nach Israel übersiedelt sein – doppelt so viel als in den Jahren zuvor.“
    „Wie zur Bestätigung, erzählt eine Mutter von ihrer 15-jährigen Tochter, die sofort auswandern will und nicht mehr davon abzukriegen ist. „Sie ist bedroht worden und hat Angst.“

  10. Die Attentäter sollen „Profis“ gewesen sein?
    Aber haben ihren Ausweis im Fluchtfahrzeug liegen gelassen!
    Typische Muslimische Fachleute, kann ich dazu nur sagen!
    IQ offensichtlich deutlich < 80!

  11. #10 Bazi (08. Jan 2015 07:21)
    Elmar Theveßen wird immer noch von “mutmaßlich islamistischem Hintergrund” faseln….
    ++++
    Er selber hat auch mutmaßlich eine Klatsche!

  12. HERE WE GO AGAIN! Die Misere hat den „Hat nichts mit zu tun“-Preis abonniert wie die Bayern die Meisterschaft!
    „Die Anschläge von Paris haben nichts mit dem Islam zu tun.“ Und jetzt schnell nen „Runden Tisch gegen Rechts“ !

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/charlie-hebdo-innenminister-de-maiziere-warnt-vor-populisten-a-1011819.html

    Wenn´s das nächste Mal bei uns knallt, haben die ganzen Terrorlobbyisten aber mindestens eine Mitschuld!!!

  13. #2 wien1529 (08. Jan 2015 06:59)

    ach ja, an alle, die trinken für soooooooo harmlos halten: wenn man nur jung genug damit anfängt, ungefähr mit 10, dann bleibt das gehirn auf der ebene eines zehnjährigen stehen.

    erklärung eines brillianten Selberdenkers und PI-Lesers. 😉

    M. a. W.: auf die Dosis kommt es an! Man kann sich sogar mit Wasser zu Tode saufen.

  14. Immer wenn Tote auf der Straße liegen, und Allahu Akbar geerufen wird, weiss ich, dass das nicht mit dem islam zu tun hat, weil u.a. H. de Maiziere uns das „besser erklärt“, wie ja gestern wieder in „der Süddeutschen“.

    Allenfalls folgendes liest man manchmal: „zeitweise war ein islamistischer Hintergrund befürchtet“.

    Das sind psychisch gestörte, in der Täterstatistik kann man sie als solche finden.

    http://www.welt.de/ Auch der Täter von Dijon: „Für den Zwischenfall … gebe es keine Hinweise, dass der 1970 geborene Fahrer religiöse Motive gehabt habe,
    sagte ein Polizeivertreter.
    Am Sonntagabend war ein psychisch kranker Autofahrer im ostfranzösischen Dijon gezielt in mehrere Fußgängergruppen gerast.
    Dabei hatte er 13 Menschen teils schwer verletzt. Weil der Täter bei seiner Festnahme „Allahu akbar“ gerufen hatte, war zeitweise ein islamistischer Hintergrund befürchtet worden.“

  15. Schweinchen Gabriel war m.W. der Erste, der den islamischen Anschlag für die Propaganda gegen die PEGIDA missbrauchte. Die Miesere ist der nächste der Bessermenschen….

  16. #7 Marie-Belen (08. Jan 2015 07:18)
    Die Deutsche Botschaft in Paris hat die deutsche Flagge auf halbmast gesetzt.
    ….

    —————–
    unsere im Garten auch.
    ——————————————

    Es ist schlimm, zu lesen, wie die Absicht der Täter verkannt wird. Da las ich etwas von „Satireblatt mit Skandaltradition“ – eine Frechheit.

    @Pi:
    Bitte heute mal Nachrichten bringen, die positiv sind! Mal ein Thema eröffnen, wo die Verbundenheit im Kampf gegen den Islam deutlich wird. Die Leute googeln auch danach und Pi muss doch auch Vorbildfunktion haben.
    🙂

  17. im ausführlichen bericht aus paris in den srw1-nachrichten gestern abend wurden die ‚allahu-kackbar‘ rufe unterschlagen – dabei bekommen die ihre 7,4 milliarden öre im jahr, weil sie laut staatsvertrag wahrheitsgemäß informieren müssen. lügenpresse!

  18. Vergleichbare Anschläge wird es früher oder später auch in Deutschland geben.
    Dann wird die Zonenwachtel mit ihren Vasallen vermutlich mit einer Deutschlandfahne in beiden Händen die Pegida-Märsche in den deutschen Großstädten anführen.
    Ihr Machterhalt ist nämlich alternativlos!

  19. #15 eule54 (08. Jan 2015 07:31)

    #10 Bazi (08. Jan 2015 07:21)
    Elmar Theveßen wird immer noch von “mutmaßlich islamistischem Hintergrund” faseln….
    ++++
    Er selber hat auch mutmaßlich eine Klatsche

    Dieser Milchbubi und Höfling geht mir schon seit langem auf den Senkel- Terrorismusexperte, ja sicher doch, ein ganz harter Hund!

  20. Das hat nichts mit dem Islam zu tun!

    (Sigmar Gabriel, SPD, nach dem Charlie-Hebdo-Blutbad von Paris)

  21. Ja, ja, jetzt kommen sie wieder aus ihren Löcher gekrochen, die „das-hat-mit-dem-Islam-nichts-zu-tun-Meute“, diese Allianz aus Relativierern, Schönschwätzern, Politischkorrekten und muslimischen Klerikern. Aber hat es das wirklich nicht? Der sogenannte Prophet Mohammed ging mit Kritikern nicht zimperlich um. Und wenn dieser Kritiker eine Frau und dazu noch eine Spötterin war, erst recht nicht.

    Asma Bint Marwan war eine junge, schöne Frau und sie war Dichterin.Und anscheinend hatte sie auch Moral und Anstand, denn sie empörte sich über den Mord an einem Hundertjährigen durch Mohammeds Schergen. Sie griff, um Kritik zu üben, zu der Waffe mit der sie am besten umgehen konnte, nämlich zu ihrer Kunst, dem Dichten. Sie mokierte sich öffentlich über Mohammed und seine brachiale Religion.

    Die Reaktion des alten Tyrannen liess nicht lange auf sich warten. Asma Bint Marwan wurde, auf Mohammeds Geheiss, erdolcht während sie zu Hause ihr Kind stillte.

    Das kann man sogar in den sogenannten „heiligen Schriften“ des Islams nachlesen, in den sogenannten Hadith.

    Wenn man eine solche Geschichte liest, muss man sich doch ehrlich fragen, ob all diese Massaker wirklich nichts mit dem Islam zu tun haben!

    Zum Nachdenken: während überall auf der Welt Muslime abscheuliche Verbrechen begehen an Christen, Atheisten, Homosexuellen, Frauen, Juden, Freigeister etc, lässt die Merkel-Regierung Jahr für Jahr zig-tausende zusätzliche Muslime nach Deutschland herein.

  22. Manche tauber Nuss hörte nicht den Schuss:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article136136897/Man-darf-den-Islam-nicht-pauschal-verurteilen.html

    „Man darf den Islam nicht pauschal verurteilen“

    CDU-Generalsekretär Peter Tauber bringt für Deutschland ein Zuwanderungsgesetz ins Gespräch. Und er betont: „Die Vorstellung, dass ein Muslim kein guter deutscher Bürger sein kann, ist falsch.“

    Da will wohl jemand von den 500.000 SPD-Doppelpässen ein paar Wählerstimmen abgekommen?

  23. #22 Reconquista2010 (08. Jan 2015 07:40)

    Träumen Sie weiter Ihren Traum. Dieses religiöse Pack ist in der Umma des pädophilen Propheten weltweit geeint und lässt sich nicht auseinander dividieren, wenn es gegen die ungläubigen Juden und Christen geht.

    Das Lügen in dieser „Religion“, wenn der eigene Glaube in Gefahr ist, ist eine der Grundlagen dieser Satans- und Mordreligion seit 1.400 Jahren.

  24. #27 westwoodtom (08. Jan 2015 07:45)

    #15 eule54 (08. Jan 2015 07:31)

    #10 Bazi (08. Jan 2015 07:21)

    Elmar Theveßen ist ZDF-Errorexperte!

  25. Es gibt keinen bösen und guten Nationalsozialismus.
    Es gibt nur ein „Buch“ der Ideologie.
    Und die, die sich nicht davon abwenden, machen sich mitschuldig an seinen Verbrechen.

    Es gibt keinen bösen und guten Islam.
    Es gibt nur ein „Buch“ der Ideologie.
    Und die, die sich nicht davon abwenden, machen sich mitschuldig an seinen Verbrechen.

    Wir kennen die Namen und sie sind mitschuld am Tod Unschuldiger.

  26. War doch klar, daß uns die Lügenpresse weis zu machen versucht, daß dieser feige Anschlag nichts mit dem Islam zu tun habe. Doch: wer glaubt denn diesen Schreibhuren und Mietmäuler noch? KEINER, der noch einen einigermaßen funktionierenden Verstand hat!
    In den Chefredaktionen der „Qualitätsmedien“ sitzen die rückgratlosen Islam-Arschkriecher, -Appeaser und Multi-Kultideppen, die entweder von der selbsternannten „Elite“ mit Privilegien gehätschelt werden, oder regelmäßig üppige Schecks aus Saudi Arabien oder Katar erhalten!

  27. Immer wenn Tote auf der Straße liegen, und Allahu Akbar geerufen wird, weiss ich, dass das nicht mit dem islam zu tun hat.
    Hat H. de Maiziere ja gestern wieder in „der Süddeutschen“ bestätigt.
    Allenfalls folgendes liest man manchmal: „zeitweise war ein islamistischer Hintergrund befürchtet“.

    Das sind psychisch gestörte, in der Täterstatistik kann man sie als solche finden.

    http://www.welt.de/ Auch der Täter von Dijon: „Für den Zwischenfall … gebe es keine Hinweise, dass der 1970 geborene Fahrer religiöse Motive gehabt habe,
    sagte ein Polizeivertreter.
    Am Sonntagabend war ein psychisch kranker Autofahrer im ostfranzösischen Dijon gezielt in mehrere Fußgängergruppen gerast.
    Dabei hatte er 13 Menschen teils schwer verletzt. Weil der Täter bei seiner Festnahme „Allahu akbar“ gerufen hatte, war zeitweise ein islamistischer Hintergrund befürchtet worden.“

  28. Leute, sagt, geht es noch?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/islam-studie-muslime-integrieren-sich-deutsche-schotten-sich-ab-a-1011640.html

    Für welche Klientel schreibt diese Website solche Artikel? Fühlt sie sich bloß einer so objetiv wie möglichen Berichterstattung verpflichtet, oder was steckt dahinter?

    Oder anders: Wessen Land ist Deutschland? Müssen/sollen wir jeden, der aus welchen Gründen auch immer hier herkommt und sein komplettes kulturelles/religiöses Rüstzeug gleich mitbringt, freudig und mit ausgestreckten Armen empfangen?

  29. #2 wien1529 (08. Jan 2015 06:59)

    ach ja, an alle, die kiffen für soooooooo harmlos halten: wenn man nur jung genug damit anfängt, ungefähr mit 10, dann bleibt das gehirn auf der ebene eines zehnjährigen stehen.

    erklärung eines brillianten psychiaters und Neurologen

    Interessant, habe so etwas schon mal vor Jahren gelesen. Haben Sie Quellen?

  30. Internetverbot jetzt!!!!! 🙂

    http://www.welt.de/kultur/article136077438/Angriff-auf-die-Grenzen-der-Debattenkultur.html

    Bei Pegida ist genau das zu beobachten. Ihre Anhänger verspotten die professionellen Medien als „Lügenpresse“ und „gleichgeschaltete Mainstreammedien“, die die Bürger mit einem linksliberalen Meinungskonsens von Homo-Ehe über Gender-Mainstreaming, Euro-Rettung bis eben zum Umgang mit dem Islam indoktrinierten. Sie verbreiten ihre Botschaften deshalb ebenso transparent wie erfolgreich über Facebook, Twitter und Websites für einschlägig Interessierte. Und sie beziehen daher auch ihr hermetisches Weltbild.

    Von einer hyperventilierenden Seite zur nächsten

    Wer will, kann sich stundenlang von einer hyperventilierenden Seite zur nächsten hangeln, wo echte oder erfundene Flüchtlingszahlen herumgereicht werden, Angela Merkel als „US-Befehlsempfängerin“ beschimpft oder darüber berichtet wird, dass sich Schweden demnächst wohl in einem „islamisch geprägten Multikultieinheitsstaat“ auflösen werde. Das mag so irre klingen, wie es ja auch ist. Aber wer wirklich möchte, kann sich mit mehr solcher Informationen versorgen, als er jemals lesen kann – ganz ohne den Umweg über ein einziges traditionelles Medium. Der islamophobe Hassblog „Politically Incorrect“ marschierte in Dresden sogar mit einem eigenen Transparent mit.

  31. Das traurige an der Sache ist, das Verhalten unserer Islam-Kollaborateure von CDU/CSU, SPD, Grünen und Linken! Das erste was von diesen Volksverrätern zu hören war ist „es waren nur Einzeltäter“ und das zweite war „das Ganze hat nichts mit dem Islam zu tun“ Allerdings die Größte Sauerei ist schon das Verhalten der Linksversifften-Deutschen-Presse wo natürlich wieder darauf hingewiesen wird das die Journalisten ja schließlich den Islam beleidigt hätten, somit ist der Anschlag so gut wie legitim!
    Es herrscht Krieg und wir werden von Verrätern regiert!

  32. Darauf genau läuft die Argumentationskette der Islamophilen hinaus: Schwere Jugend, Eltern früh verstorben, Heimerziehung, Ausgrenzung, Traumata, Beleidigtsein. D.h. nach typischer Linksmanier: Die „Gesellschaft“ ist schuld an dieser Entwicklung, mit Herkunft oder gar Islam hat das freilich nichts zu tun.

    Die Presselümmels schreiben heute schon ihre Textbausteine in den Computer für den großen Anschlag in Deutschland.

  33. Alle drei Täter sind Franzosen in der zweiten Generation. Soviel dazu, daß sich die Nachkommen der Einwanderer in die Gesellschaft integrieren.

  34. #39 STS Lobo (08. Jan 2015 07:51)

    #32 Eurabier

    Oder Experte darin, die Deutschen mit Lügen zu terrorisieren…

    Sie meinen, Elmar Theveßen sei Terrorexperte? 🙂

  35. Er hatte ein Diplom als Fitnesslehrer, kiffte viel und definierte sich selbst als “Gelegenheitsmuslim”.

    Da hat der Gelegenheitsmuslim wohl die Gelegenheit beim Schopfe gefasst.

  36. @#8 Marie-Belen:

    „Die Deutsche Botschaft in Paris hat die deutsche Flagge auf halbmast gesetzt.“

    Meines Wissens ist das öffentliche Zeigen der deutschen Flagge durch IM Erika verboten worden und wurde ersetzt durch die Flagge des EU-Regimes.

    Ausländisches Personal deutscher Staatsorgane ist angehalten, blaue Armbinden mit dem Sternenkranz zu tragen (allerdings nicht in Kombination mit braunen Hemden).

    Inländischem Personal ist das Tragen der Armbinde nur vorgeschrieben, falls eine Abordnung „Volksvertreter“ und ihre schwer bewaffneten Ordonanzen in ihren Limousinen vorfahren, man ist schließlich tolerant.

  37. Nochmal zu Theveßen:

    Ich als blutiger Laie wußte etwas nach Zwölf oder so (da ich das Video gesehen hatte, meinetwegen war es 13 Uhr), dass dort „Allahu akbar !“ gerufen wurde (war ja nicht zu überhören…Liveleak oder so, ich weiß es nimmer genau) und in der Sondersendung um 20:15 Uhr in der ARD wurde immer noch von „mutmaßlich islamistischem Hintergrund“ und „man muß noch zurückhaltend mit einer Einschätzung sein“ gelabert.

    Was machen diese „Journalisten“ eigentlich den lieben langen Tag ?? Gemästet von den GEZ-Milliarden und dann so einen Mist verzapfen !

    n-tv ud N24 hatten das schon längst berichtet, dass „Den Propheten gerächt“ und „Allahu akbar“ gefallen war während der Tat.

    Unfassbar, diese Schmierfinken von ARD und ZDF !

  38. Laut SPON Morgennachrichtenticker warnt der der Chef der deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, vor Terroranschlägen auf Pegida Demonstrationen.

    Was soll diese Warnung? Will der Polizeigewerkschaftler, dass seine Kollegen zukünftig weniger zu tun haben, weil jetzt mehr Leute aus Angst zu Hause bleiben sollen an den Montagen?

  39. #39 Mindgre (08. Jan 2015 07:53)
    Die kapitalabhängigen Massenmedien wollen uns diesen Massenmord schön reden!
    —–
    Vor allen Dingen sind denen ja nicht die tatsächlichen Morde das Problem, sondern unsere Reflexionen und Meinungsäußerungen dazu, wie sie darüber verharmlosend schreiben und sich dann wundern, wenn ihnen vom Volk „Lügenpresse!“ attestiert wird.

  40. Was den Leuten noch schlimmer aufstoesst, ist die Reaktion vieler Moslems auf den Anschlag und dabei ist es egal , ob das nun ein fals flake war,oder eben nicht. Man suhlt sich gerade in Selbstmittleid, man befuerchtet angefeindet zu werden und man freut sich zu Tausenden auch in sozialen Netzwerken ueber den Anschlag. All das macht die Moslems in Wirklichkeit noch unbeliebter. Sie haben Null ehrliches Mittleid mit den Opfern, sie hatten auch nie wirklich Mittleid als zb ein Daniel S. ermordet wurde ,oder viele andere Autochthone durch Moslems- Tausende alleine in Europa, oder Millionen Christen in ihren Heimatlaendern. Das juckt die garnicht. Gerade das bringt die Menschen zu recht gegen die auf, egal ob die Anschlaege von wem auch immer ausgefuehrt wurden, man merkt einfach wie die ticken und das ist gut so, man merkt, dass sie nicht zu uns passen, nicht passen wollen.

  41. 45 arminius arndt (08. Jan 2015 08:06)

    Wer nüchtern in Anbetracht der heutigen politischen Realpolitik und der mainstreammedialen Verdummung klar denkt, der muß erkennen, dass wenn wir nichts dagegen tun, sehr viel auf dem Spiele steht, wir sonst nur noch Verlierer sind. Ich lasse mich nicht von so einem „Gewerkschafter“ manipulieren, der anscheinend keinen A… oder E… mehr in der Hose hat.

  42. # 38 Eurabier 08.01.15 7:50

    Was soll man von Springers „Welt“,dem „Völkischen Beobachter“ in Nadelstreifen, auch anderes erwarten.Aber nett, daß diese islamischen Lohnschreiber sich diese Seite hier überhaupt ansehen.Immerhin besteht bei diesen widerlichen Kriechern nicht die Gefahr eines Besuches dieser Verbrecher.Gekaufte Lügenpresse halt.

  43. im NDR wurde heute früh mehrfach wie selbstverständlich gesagt, es handele sich bei den Tätern um „Franzosen“. Ihre „französischen“ Namen wurden natürlich nicht erwähnt.

    Im Übrigen haben sich die gestrigen PI-Vorhersagen zur Entwicklung der „Berichterstattung“ in den „Qualitätsmedien“ und zu den Reaktionen der Politiker voll bestätigt

  44. Unglaublich wie das GEZ – Moslemmagazin gerade den Anschlag dazu umbiegt um gegen Pegida zu hetzen.

  45. Die Aussage „Der Islam hat da mit nichts zu tun“ glaube ich selbstverständlich einer Presse die Ausnahmslos jeden Pegida Befürworter in die Naziecke stellt und zum bewerfen mit Dreck frei gibt.
    Man muss eben differenzieren können , oder ?

  46. Kann es sein, daß SPON zugeschi..en wird mit unliebsamen Kommentaren und deswegen sämtliche Kommentarebereiche geschlossen sind?Seit gestern kann ich keinen Artikel mehr kommentieren.

  47. Leider ein beinahe lächerlicher Anblick heute Morgen auf DDR1 und DDR2, zu sehen, wie man einerseits das islamisch motivierte Morden in Paris nicht negieren kann, andererseits im gleichen Atemzug AfD oder Pegida endgültig den Nazistempel aufzudrücken versucht, weil man dort dummerweise mit seinen Anliegen auch noch richtig lag. Soviel Germanophobie bzw. Wahlbürgerophobie war selten…

  48. Interessant, wie man das trotzdem jetzt versucht im öffentlichen Diskurs in der Schublade „psychisch kranke Einzeltäter“ verschwinden zu lassen, während man beim Thema NSU mit Gewalt und ohne belastbare Fakten unbedingt die notwendige dritte Person für eine terroristische Vereinigung sucht und das Thema sonst wie aufbauscht indem man von „bis zu 200“ Unterstützern mutmaßt…

    Dabei ist es IMMER schlimmer, wenn sich Gäste in meiner Stube nicht benehmen, als wenn dies meine eigenen Kinder tun! Wann lernen das Journaillie und das Politikerpack eigentlich endlich?!

  49. #56 0815 (08. Jan 2015 08:23)
    Unglaublich wie das GEZ – Moslemmagazin

    —–
    😀 gut gesagt! Muss ich mir merken!

  50. #8 Marie-Belen (08. Jan 2015 07:18)

    Die Deutsche Botschaft in Paris hat die deutsche Flagge auf halbmast gesetzt.
    Mit Überraschung und Freude nehme ich zur Kenntnis, daß es in der Deutschen Botschaft noch eine deutsche Flagge gibt!!!

    Wenn das Frau Merkel erfährt: https://www.youtube.com/watch?v=UQB9A6YhSJg

  51. Es ist doch bekannt, dass ARD/WDR von der SPD bis runter zum Hausbriefboten infiltriert ist. Auch als Kölner-Rotfunk bekannt.

    Bei denen ist das ganze Jahr 5. Session bis zum Domprobst.

  52. Dass die SPD die agrumentative Kalaschnikow gegen alle rechtschaffenen Demokraten in Anschlag bringen wird, um uns zu ihrer „Einsicht “ zu konfirmieren, dass der Islamische Terror nicht, wie jeder sehen kann, aus dem Herzen des Islams stammt, war doch von vorne herein klar.

    Das werden die ab jetzt bis zur Ausrufung der Scharia immer und immer massiver, und bei jedem erneuten Anschlag umso schariotisch ausgefuchster machen, dafür sind die ja die Klientelpartei des Islamismus und der Islamisierung. Umsonst ist der Tod.
    Solange die Moselmbruderschaft nicht ihre eigene Schariapartei, ihre Hisb Allah auf dem Wackelsteiner Ländchen gründet, sind nunmal diese lachhaften SPD-Funzeln das Licht des Propheten, basta!

    Die leben davon, dass sie uns ihren Schariakuckuck ins Nest schmuggeln, Islam ist deren einzige Wachstumshoffnung. Und ohne Islam ist die SPD jetzt schon eine Splitterpartei ähnlich der FDP.

    Vielleicht gerade noch die Crystal Meth-Gemeinde oder die Päderasten könnte sich gewerkschaftlich organisieren und sich dann als Arbeitsgemeinschaft in der SPD machtvoll formieren. Aber halt auch nur solange die Scharia noch nicht zu 100% gilt.

    Und nichts verbürgt sicher den Kampf gegen „Populismus“ als ein Siggi Pop.

  53. Hamid M. 18 Jahre habe sich freiwillig gestellt, nachdem er sein Foto auf mehreren facebook-Seiten gesehen habe. Danach war er so erschrocken, dass er sich freiwillig gestellt hat, weil er „unschuldig“ ist. „Isch schwöre“. Berichtet die ARD. Man kann nur noch lachen über diese verkorksten Vollidioten, die in der Gesellschaft überall frei rumlaufen dürfen, bis die Sicherungen endlich durchknallen.

  54. Die meisten Medien betonen extra dass es sich um „in Frankreich geborene Franzosen“ handelt. Als hätten die Täter keinen „Immigrationshintergrund“

  55. #4 Gassenhauer (08. Jan 2015 07:12)

    Liebe Polizei, bitte genau hinschauen in die Zukunft, zu eurem eiskalt und brutal von Islamisten hingerichteten Kollegen in Frankreich, der um sein Leben gefleht hat, der Familie und Kinder hatte und bei der nächsten Demo überlegen, auf wessen Seite man steht oder alternativ schon mal die Hinterbliebenenversorgung ausrechnen.
    —————————————-

    Sehr gute Idee! Gibt allerdings eine kleine Einschränkung dabei: Was Demokratie ist bestimmen die Regierungen der Bundesländer und Berlin.

    Wenn sie sich auf die Seite des Volkesrechts stellen, dann können ganz schnell Pensionsansprüche und Dienstgrad flöten gehen oder der/die Beamte/Beamtin findet sich gemobbt und drangsaliert von der Hierarchie beim Aktenentstauben wieder. Alles längst passiert!

    Mal was zum Raten: welche Farbe haben wohl die Parteibücher der Gewerkschaftsfuzzis und die der oberen Dienstgrade? Na? Richtig! Dieser Staat ist korrupt bis zum Gehtnichtmehr.

  56. Le Figaro“, Frankreich:
    Uns wurde der Krieg erklärt: Der Krieg des islamischen Fanatismus gegen den Westen, gegen Europa und gegen die Werte der Demokratie.

  57. Libération“, Frankreich:
    Sie haben „Charlie“ angegriffen und damit die Toleranz, die Ablehnung von Fanatismus und Dogmatismus. Sie haben diese offene, religionsfreie und friedfertige Linke angegriffen, die sich sicherlich über den Zustand der Welt empört, sich jedoch lieber darüber lustig macht, als anderen ihren Katechismus aufzuzwingen.

  58. „Die Killer sollen in einem Fluchtauto einen Personalausweis vergessen haben.“

    Aha. Die ermorden auf absolut professionelle Art 12 Menschen.

    Und vergessen einen Ausweis im Fluchtfahrzeug.

    Was immer man davon auch halten mag – wir dürfen uns nicht instrumentalisieren lassen.

  59. #12 Sanddorn (08. Jan 2015 07:21)
    —————

    um so unverständlicher, wieso der zentralrat der juden den mohammedanern bei jeder gelegenheit in den a..st kriecht.

  60. Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat vor populistischen Brandstiftern in Deutschland gewarnt. „Terroristische Anschläge haben nichts mit dem Islam zu tun“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung.“ Attentate wie das von Paris richteten sich gegen die gesamte Gesellschaft und ihre Werteordnung. Gerade die Menschen, die aus Syrien und dem Irak nach Deutschland kämen, seien dem Terror entflohen und dürften nun nicht ihrerseits in Verdacht geraten, nur weil sie Muslime seien. (dpa

    auf welchen planeten lebt dieser himmlische bruder eigentlich,
    DIE MÖRDER SIND UNTER UNS !

  61. Ich finde den Spiegel-Artikel hetzerisch gegen Heimkinder, Obdachlose und Drogenabhängige! Verstoßen diese Angaben nicht gegen den Pressekodex ?

  62. #17 Bewohner_des_Hoellenfeuers (08. Jan 2015 07:36)
    #2 wien1529 (08. Jan 2015 06:59)

    ach ja, an alle, die trinken für soooooooo harmlos halten: wenn man nur jung genug damit anfängt, ungefähr mit 10, dann bleibt das gehirn auf der ebene eines zehnjährigen stehen.

    erklärung eines brillianten Selberdenkers und PI-Lesers. 😉

    M. a. W.: auf die Dosis kommt es an! Man kann sich sogar mit Wasser zu Tode saufen.
    —————-

    wenn man mit 10 anfängt, spielt die dosis eine geringe rolle. das kindliche gehirn ist noch nicht voll ausgereift und die drogen greifen es an, sodass es im stadium eines 10jährigen verbleibt.

    glauben sie mir oder nicht, ich habe jahrzehntelang auf einer neurologiestation gearbeitet und die folgen hautnah miterlebt.

  63. “ Hat nicht mit dem Islam zu tun „.
    Vielleicht mit dem Christentum oder Buddhismus ?. Oder wie ist das zu verstehen ?.

    Das niedersächsische Glücksschweinchen S.Gabriel und Zombie de Maiziere.
    Ekelhaft !

    “ Jetzt ist es ganz wichtig zusammenzustehen „: Taqqiya-Meister A.Mazyek.Und das mehrmals am Abend.Ekelerregend dieser feiste Kerl !
    Der spricht für seinen Zentralrat der Muslime und folglich nur für ca. 5-10% der Muslime in Deutschland.

    Mit Muslime, die sich nicht bewußt anpassen wollen, weil sie sich für bessere Menschen halten, Parallelgesellschaften bilden, stelle ich mich nicht in eine Reihe.

    Die Zeit der geistigen und verbalen Offensive gegen den Islam ist gekommen und längst überfällig geworden.
    Jeder Muslim und jede Muslima, die sich in diesem Land Deutschland nicht anpassen wollen,
    sollen in ihre Herkunftsländer zurückgehen.
    Sie haben in Deutschland und Europa nichts verloren.

  64. #37 westwoodtom (08. Jan 2015 07:50)
    #2 wien1529 (08. Jan 2015 06:59)

    ach ja, an alle, die kiffen für soooooooo harmlos halten: wenn man nur jung genug damit anfängt, ungefähr mit 10, dann bleibt das gehirn auf der ebene eines zehnjährigen stehen.

    erklärung eines brillianten psychiaters und Neurologen

    Interessant, habe so etwas schon mal vor Jahren gelesen. Haben Sie Quellen?
    —————-

    leider nein, nur die zuverlässige meinung eines psychiaters, der auf unserer neurologiestation das gegenfach gemacht hat und auf der größten drogenstation österreichs gearbeitet hat.

  65. Heute morgen im Interview in der Lügenschleuder Dlf, Wolfgang Bosbach und ein Herr Heinemann:

    Heinemann: Herr Bosbach, Stichwort Geschlossenheit und Schulterschluss. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ beginnt ihren Leitartikel heute mit dem Satz: „In Paris haben Terroristen der ‚Lügenpresse‘ das Maul gestopft.“ Und mit dem Begriff „Lügenpresse“ schlägt Berthold Kohler, der Herausgeber, den Bogen zu Pegida und er zitiert eine Zuschrift an die „FAZ“, die ich Ihnen jetzt eben kurz vorlesen kann: „Ich freue mich schon darauf, wenn in den Nachrichten zu sehen ist, wie ein wütender Mob Ihre Redaktion in Brand steckt und Sie gelyncht werden. So etwas kennen wir ja bereits aus der Geschichte, die sich meistens wiederholt.“ Solche oder ähnliche Zuschriften bekommen fast alle Medien in der letzten Zeit.

    Bosbach: Nicht nur die Medien, wir Politiker auch.

    „Klare Kante gegen Extremismus“

    Heinemann: Eben. Wie viel Hass spüren Sie gegenwärtig in der deutschen Gesellschaft?

    Bosbach: Von Hass will ich nicht unbedingt sprechen. Das ist eine kleine Minderheit. Aber dass sich die Tonlage wesentlich verschärft hat, das stelle ich schon seit vielen, vielen Jahren fest. Der mit Abstand größte Teil der Zuschriften, die mich erreichen – das sind gut 10.000 -, bezieht sich auf das Thema Zuwanderung und Integration. Natürlich sind da auch Texte dabei, wie Sie sie gerade vorgelesen haben, aber sehr viele Menschen sind nicht ausländerfeindlich, nicht rassistisch eingestellt. Sie machen sich aber Sorgen wegen Fehlentwicklungen in unserem Land und sie bekommen zunehmend das Gefühl, diese Sorgen darf man selbst nicht sachlich formulieren, weil man sonst sofort in die rechtsradikale Ecke gestellt wird, und das lassen sich immer weniger Menschen gefallen. Umso wichtiger ist es ja, dass die Vernünftigen besonnen bleiben, dass diejenigen, die politische Verantwortung tragen, besonnen bleiben und dass wir unseren Kurs fortsetzen. Das heißt, klare Kante gegenüber jeder Form von Extremismus. Wir brauchen doch nicht Pegida, um uns aufzuklären, welche Gefahren von Islamismus und Salafismus ausgehen. Wir sind ein liberales, tolerantes, weltoffenes Land; das wollen wir auch bleiben! Aber wir sollten nicht an der falschen Stelle tolerant sein, und das heißt, keine Toleranz denen gegenüber, die die Toleranz in unserem Land abschaffen wollen.

    ——————————————

    Herr Bosbach weiß schon, warum der Wind sich gedreht hat und das Volk sich nicht mehr die unverschämten Lügen von Politik, Gewerkschaften, Kirchen und Islamverbänden gefallen lassen will, ihm fehlt nur der Wille zur Umkehr.
    Auf diesen Weg wird Pegida sie mit aller Macht des Volkes treiben, da kann er sicher sein.

    http://www.deutschlandfunk.de/anschlag-auf-charlie-hebdo-klare-kante-gegen-extremismus.694.de.html?dram:article_id=308084

  66. M. a. W.: auf die Dosis kommt es an! Man kann sich sogar mit Wasser zu Tode saufen.

    obwohl alles traurig , aber der war klasse , das muntert auf am frühen morgen

  67. Wenn ein Reporter, Redakteur oder Moderator bei der Lügenpresse aus der Reihe tanzt, fliegt er vermutlich. Keiner will seinen Job verlieren.
    Die Demütigung mit Hartz4 will sich keiner antun.

    Die Bosse dieser „Organe“ müßten ausgewechselt werden.

  68. Überhaupt ist es eine Unverschämtheit, dass sich die deutsche Lügenpresse als ein Opfer der Deutschen betrachtet und sich mit einem scharfsinnigen Satireblatt auf eine Stufe zustellen erlaubt.

  69. Als ich gestern hörte, was passiert ist, war ich kurz davor das Auto anzuhalten und auf die Straße zu kotzen.

    Ich wäre so gerne ein guter Mensch, ein Mensch der, egal was passiert, immer ausgleichend, ruhig, gütig, optimistisch und tolerant bleibt. Ein Mensch, die nie laut wird, immer wieder, unaufhörlich auf jeden zugeht, egal was dieser getan hat. Leider bin ich so ein Mensch nicht und wenn ich zumindest in Ansätzen mal einer gewesen sein sollte, so hat diese verdammte, dumme, lächerliche, steinzeitliche, aggressive Pseudoreligion das nach und nach geändert.

    (Gelegenheits-)-Moslems marschieren mal eben am hellen Tag in einer Welt, die ihnen erst ermöglicht sich frei zu bewegen, in ein Büro und schlachten Menschen ab, die ihnen nichts getan haben. Dabei feiern sie siegestrunken sich und vor allem ihren Gott, der sich nach dieser Tat ihrer Meinung nach wieder besser fühlt. Egal wie ich es auch versuche, dafür gibt es keine Worte mehr, „Blödheit“ kann nicht annähernd ausdrücken, was in solchen Köpfen außer Hass, Instinkt, Menschverachtung und Stumpfsinn vorgeht. Menschen, angeblich irgendwie auch Gottes Werk, abzuschlachten und sich dabei auf Gott berufen, ist unfassbar.

    Lange Rede, kurzer Sinn, was ich eigentlich sagen will, wenn ich nun überlege, wie sich Moslems, die ich persönlich kenne, die ich sehe, von denen ich höre, verhalten, was sie tun, wie soll ich dann noch tolerant und verständnisvoll sein?? Mir ist schon klar, dass jeder „Gutmensch“ mindestens zwei gute muslimische Freunde hat, die als Atomphysiker und Philosophieprofessor seit 100 Jahren voll integriert sind, mit ihm Weihnachten feiern und jeden Tag die Welt retten. Nein, ich hatte nie vor alle in einen Topf zu werfen, aber man wird dazu gebracht, weil man nichts gegenteiliges hört/sieht.

    Wenn ich sehe, wie fanatisch sich in der muslimischen Welt verschleierte Frauen, die unterdrückt, mißhandelt, gebraucht, gezüchtigt werden, aufführen, weil in einer anderen, fernen, aufgeklärten Welt ein unbedeutender Karikaturist ihren Gott (der angeblich befohlen hat, dass gerade sie als Menschen zweiter Klasse behandelt werden) scheinbar beleidigt hat, dann fall ich endgültig von jedem Glauben ab. Was außer Dummheit, Obrigkeitshörigkeit und Fanatismus geht in diesen Köpfen vor, was unterscheidet solche Wesen von Schafen/Lemmingen?

    Aber der endgültige Hammerschlag sind dann Kreaturen wie Gabriel, der sich hinstellt und genau das sagt, was jeder vorher schon wusste. Der selbst in einem Moment scheinbarer Betroffenheit nichts besseres zu tun hat, als einen widersinnigen Bogen zu Pegida zu spannen. Weil das alles noch nicht reicht, muss dann auch noch De Maiziere den mittlerweile unglaublichen Satz „das hat nichts mit dem Islam zu tun“ von sich geben……..

    Lieber Thomas, womit hat das dann zu tun, womit verdammt nochmal???!!! Sag es mir bitte!!! Hat es mit einer verkorksten Jugend, Koks, George Bush zu tun, damit, dass die bösen Franzosen es diesem armen Bub nicht ermöglicht haben mehr zu werden als ein Pizzafahrer??? Kann es nicht sein, dass eine Religion, die solche Werte vorgibt, die auf die Dummheit ihrer Anhänger setzt, weil sie dann steuern und vorgeben kann, genau solche Schweine wie die Attentäter hervorbringt?

    Damit zu dem, was ich aussagen möchte. Wenn Politiker, die unser Land regieren, solche unglaublichen Dinge sagen, friedlich demonstrierende Bürger ohne mit der Wimper zu zucken in einen Topf schmeissen, dann aber quasi neben einem noch frischen, gerade durch amoklaufende Islamisten hingerichteten Toten davon erzählen, dass man keinesfalls alles in einen Topf werfen darf, dann steig ich aus. Dann muss ich davon ausgehen, dass sie uns auch nichts anders sehen, als die erwähnten muslimischen Massen, die aufgepeitscht, hasserfüllt, aber vor allem voller Dummheit dem nachrennen, der ihnen sagt, was sie tun, glauben sollen, die man beliebig manipulieren kann. Was ist schiefgelaufen, dass sie meinen, damit durchzukommen und eine solche Meinung von „ihrem Volk“ haben?!

  70. Er war Gelegenheitsmuslime, also kein Islamist…?!
    Er gehörte also zu den 99% friedlichen Muslimen.
    Von seiner Sorte haben wir ca. 4 Mio. in Deutschland.

    Nein, das meine ich nicht satirisch, es ist das Herz vom Islam.
    Mohammed hat die ermordet, die Witze über ihn gemacht haben, sich also nicht unterworfen haben.
    Jeder Muslim verehrt genau diesen Terroristen Mohammed als Vorbild – auch die 99%.
    Damit ist es Auftrag aller Muslime – auch der 99% „friedlichen“ – das zu tun, was Mohammed vorgemacht hat. Die drei Täter (im westlichen Sinne) sind also Helden (im muslimischen Sinne), die schlicht das getan haben, was in jeder Moschee gepredigt wird (Terrorist Mohammed=Vorbild).

    Alle, die den Terroristen Mohammed als Vorbild verehren-
    RAUS aus Deutschland!

  71. Nein nein. Mit dem Islam hat das nichts zu tun. Das hätte bei jeder Religion passieren können. So ein Massaker mit einem Dutzend niedergeschossener Moslems hätte auch in jeder beliebigen Stadt in einem islamischen Land stattfinden können. Man denke nur an die Ausbildungslager für christliche Terroristen weltweit, wahrscheinlich sogar in Rom, wo der Papst im Vatikan bei jeder Messe die Christen ausdrücklich darauf hinweist, gemäß den Worten Jesus alle Andersgläubigen zu töten, damit die Christen auch in den Himmel kommen und Gott wohlgefallen.

    Lauter Volltrottel in der Politik und in den Medien.

  72. Wenn alle, die eine schwere Kindheit hatten, Vollwaise sind oder im Heim aufgewachsen sind, so reagieren würden, dann wäre die Menschheit schon längst ausgerottet!

  73. #46 Dichter (08. Jan 2015 07:58)

    Da hat der Gelegenheitsmuslim wohl die Gelegenheit beim Schopfe gefasst.

    ————————————————

    So ist das beim „sudden djihad“. Bekommt der „Islam-Chip“ im Kopf wegen Stromspitzen (Propheten-Karikatur) mal ’ne Überspannung, können die Sicherungen durchbrennen. Zu beachten: man kann es häufig dem Chip von außen nicht ansehen, ob er zu dieser Kategorie gehört. Das macht die Ideologie Islam so gefährlich.

  74. „Mit dem Islam hat alles nichts zu tun, wie wir prophezeit haben. Der SPIEGEL mit Fettdruck: “

    ———————————-

    Liebe irrende Spiegelredakteure.

    Es hat alles mit dem Islam zu tun, was hier wieder einmal geschehen ist.

    Bitte 1oo1 mal auf die Tafel schreiben, damit auch Sie nicht hinter dem Mond zu Hause bleiben.
    Ihnen glauben die Leser doch kein Wort mehr!

  75. Die Story mit dem Personalausweis hört sich ziemlich seltsam an. Weiss nicht genau was ich davon halten soll.

  76. #83 gravenhurst2015 (08. Jan 2015 09:45)

    Das Fazit ist richtig. Sie halten uns für dumm und unaufgeklärt. Doch in den letzten Jahren hat es sich geändert, der Wind kommt von vorn und weht rau, dank PI, vielen anderen offenen Seiten, HOGESA und nun auch noch Pegida. Das Volk würgt an den Lügen, der Kriminalität, die furchtbare Ausmaße, besonders von islamischer Seite erhalten hat. Die Risse in der Gesellschaft lassen kaum einen Bürger mehr kalt.

    Gabriel kann nicht anders. Er ist auch einer dieser Verlierer. Ich kenne Schulkameraden, seine frühere Umgebung, er hat sich hochgeschleimt. Die alte SPD war so um einen Kandidaten verlegen, dass sie gezwungen war den einzigen zu nehmen der zur Verfügung stand. Nun schleimt er weiter – vorerst.

  77. Im Spiegel steht erwartungsgemäß, das Blutbad habe jetzt nichts direkt mit dem Islam zu tun. Allahu akbar beweist angeblich nichts (sic). Zur Begründung dieser doch etwas abwegig erscheinenden These wird auf die Biographien der Täter verwiesen. Doch gerade daraus lässt sich schließen, dass die Tat offenbar nichts mit Islamismus zu tun haben kann, bezeichnet sich doch mindestens einer der Todesschützen als „Gelegenheitsmoslem“. Wenn also schon ein Gelegenheitsmoslem solch blutrünstiger Taten fähig ist, womit muss man dann bei einem „Vollblut“-Moslem rechnen?

  78. Es wäre
    interessant
    zu wissen, wer die
    Kerle letztendlich scharf
    gemacht hat. Also, wer die
    Scharfmacher und die
    Drahtzieher sind
    und wo diese
    sitzen.

  79. #2 wien1529

    Na viel Ahnung vom Kiffen scheinst Du ja nicht zu haben. Zumindest fördert es keine Agressionen und Zehnjährige sind ja auch nicht gerade agressiv, ok, naja, der ei du Brudder
    ist ja schon vorgeimpft.
    dara2007


  80. Die Neue Weltformel (Qualitätsstufe ‚Buntdeutsch / 3.Wahl‘)

    “ XXXXX HAT NICHTS MIT DEM ISLAM ZU TUN ! “

    SPD
    – hat nichts mit Demokratie zu tun !

    ARD
    – hat nichts mit Berichterstattung zu tun !

    Dom-Probst Kölner Dom
    – hat nichts mit Erleuchtung zu tun !

    Süddeutsche Zeitung
    – hat nichts mit ‚PRAWDA‘ zu tun

    Bundesinnenminister (BuInnMist)
    – hat nichts mit Begabung zu tun !
    ( schwankt als Blütenstreuer vor BuKanz einher)

    Bundesminister
    – haben nichts mit FDJ zu tun !

    Bundeskanzler
    – hat nichts mit dem Volk zu tun !

    „Alternativlos“
    – hat nichts mit denken zu tun


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    PEGIDA – wirkt wie ein Kanonenschlag im Hühnerstall
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  81. In Frankreich geboren und Franzosen geschlachtet, der Koran verhindert eine Integration er erzieht zu Hass auf Ungläubige

  82. #48 Bazi (08. Jan 2015 08:03)

    Nochmal zu Theveßen:

    Ich als blutiger Laie wußte etwas nach Zwölf oder so …, dass dort “Allahu akbar !” gerufen wurde … und in der Sondersendung um 20:15 Uhr in der ARD wurde immer noch von “mutmaßlich islamistischem Hintergrund” und “man muß noch zurückhaltend mit einer Einschätzung sein” gelabert.

    —————————————————

    Theveßen ist schließlich der Experte!
    Man sollte diesen Fachleuten vertrauen, wenn sie sich zurückhaltend äußern. Häufig schießt das gemeine Volk wirklich über das Ziel hinaus, wenn es gleich einen Islamhintergrund vermutet, weil ein Mohammedaner mit einer Waffe herumballert und „Allahu-Akbar“ ruft.

    Man sollte jedenfalls auch ein französisches Familiendrama in Betracht ziehen.

  83. #83 gravenhurst2015 (08. Jan 2015 09:45)
    —————-

    sehr guter kommentar.

    ich möchte dazu meine meinung sagen, was schiefgelaufen ist und wieso die sog. eliten bürger so behandeln wie sie es tun.

    ich glaube, die gegenwärtige politik, egal ob in ö oder d, nur da kann ich halbwegs mitreden hat in den letzten jahrzehnten berufspolitiker hochgespühlt, die keinerlei berufserfahrung besitzen, quasi von der schule in parteivorfeldorganisationen und dann partei, die arbeitende menschen bestenfalls als putzfrau oder chauffeur kennen und beurteilen.

    weiters stammt aus dieser politischen unberührbarkeit einerseits die angst, andererseits die verachtung der bürger. ein mieses gemisch.

    und: es ist eine psychologische und soziologische binsenweisheit, dass sehr viele menschen ihre mitmenschen nach ihrer eigenen intelligenzebene beurteilen, also dumm beurteilt alle anderen als dumm, nur selber sind sie genies.

    glauben sie mir, ich weiss, wovon ich rede 😉 durch meinen beruf habe ich auch solche kennenlernen müssen.

    dazu kommt noch der herden- mitläufer- opportunisten- heuchlertrieb.

    diese gestalten werden bei veränderung der politischen verhältnisse zu bürgers gunsten mit dem brustton der überzeugung sagen, sie wären stets auf bürgers seite gewesen.

    nicht umsonst gibt es eine reihe von werken der weltliteratur, die sich mit der lebenslüge befassen.

    ausserdem, in der meinung, auf der richtigen, guten seite zu stehen erzeugt ein derart starkes wohlgefühl, dass sich diese opportunisten dieses gefühl um keinen preis nehmen lassen wollen. ich habe sogar den verdacht, dass es sich hier um ausschüttung körpereigener glückshormone handeln könnte.

  84. Allahu akbar beweist natürlich nichts, genau so wenig wie der Hitlergruß irgend etwas beweist, oder das fröhliche Absingen des Horst-Wessel-Liedes … Ironie aus!

  85. #93 eo (08. Jan 2015 10:12)
    Es wäre
    interessant
    zu wissen, wer die
    Kerle letztendlich scharf
    gemacht hat. Also, wer die
    Scharfmacher und die
    Drahtzieher sind
    und wo diese
    sitzen.
    —————–

    ich meine der islamische staat. ich meine gelesen zu haben, die brüder sind syrienrückkehrer. dort werden sie sicher nicht den koran verteilt haben.

  86. #94 Dara2007 (08. Jan 2015 10:13)
    #2 wien1529

    Na viel Ahnung vom Kiffen scheinst Du ja nicht zu haben. Zumindest fördert es keine Agressionen und Zehnjährige sind ja auch nicht gerade agressiv, ok, naja, der ei du Brudder
    ist ja schon vorgeimpft.
    dara2007
    ————

    vielleicht sollten sie meine anderen beiträge sine ira et studio lesen.

    nach jahrzehntelanger erfahrung im umgang mit suchtpatienten glaube ich schon sagen zu können, ein bissl was verstehe ich davon.

    was heisst der ei du bruder? vorgeimpft?

  87. Saudummer Artikel auf SpOn heute mit der Überschrift:

    Muslime integrieren sich, Deutsche schotten sich ab

    Immer diese Deutschen, schotten sich einfach vom Islam ab. Also nein. Ihr könntet doch auch mal als Zeichen der Integration ein paar Karikaturisten abknallen

  88. unser Innenminister müßte doch eigentlich wissen, wo sich seine Söhne jetzt rumtreiben?

    Sie wurden in einer Moschee in Paris radikalisiert, aber das hat natürlich nix mit dem Islam zu tun!!

  89. #74 wien1529 (08. Jan 2015 09:24)

    wenn man mit 10 anfängt, spielt die dosis eine geringe rolle. das kindliche gehirn ist noch nicht voll ausgereift und die drogen greifen es an, sodass es im stadium eines 10jährigen verbleibt.

    glauben sie mir oder nicht, ich habe jahrzehntelang auf einer neurologiestation gearbeitet und die folgen hautnah miterlebt.

    —————————————–

    Ich bestreite es ja gar nicht, was Sie da sagen! Ich wollte nur behaupten: wer als Jugendlicher so regelmäßig und viel trinkt, dass er mit einem Shit-Raucher zu vergleichen ist, also jedesmal einen Rausch hat, dessen Hirn leidet auch.

  90. NACHTRAG #104: #74 wien1529 (08. Jan 2015 09:24)

    Natürlich ist die Dosis entscheidend, und zwar vor allem die Häufigkeit des Cannabiskonsums, denn einen Rausch hat man beim Kiffen ja jedesmal.

    Ich empfehle keinem Jugendlichen regelmäßig zu kiffen oder zu trinken. DAS SCHÄDIGT DAS GEHIRN!

    Übrigens zehn Jahre ist wohl etwas unwahrscheinlich als Einstiegsalter.

  91. @ Kewil, PI

    Weshalb kürzen Sie – rücksichtsvoll – die Familiennamen der islamischen Terroristen ab?
    Dies macht ja nicht mal die Bild! Gut, die Bild ist ja auch Türkenfreundin!

    Die Brüder Cherif(32) und Said Kouachi(34)(Fahndungsfotos: Beide mit ordinären Schlauchbootlippen. Sie sind laut der Zeitung „Le point“ polizeibekannt, sollen erst im Sommer 2014 aus dem Syrien-Krieg zurückgekommen sein.) und Hamyd Mourad(18)(Beteuert seine Unschuld. Laut „Le Monde“ liegt bisher nichts „Belastendes“ gegen ihn vor. In seinem Fall handele es sich um „einfache Überprüfungen“.)

    „“Jagd auf die Terrorbrüder
    7 weitere Festnahmen nach Anschlag in Paris!““
    http://www.bild.de/news/ausland/schiesserei/schuesse-in-zeitung-redaktion-charlie-hebdo-39231410.bild.html
    Islamische Terroristen rächten ihr bestes Vorbild, den perversen Terroristen „Prophet“ Mohammed.

  92. #38 Eurabier (08. Jan 2015 07:50)
    Internetverbot jetzt!!!!!

    Als es in den Nordafikanischen Maghrebländern die Aufstände gegen die Regierungen gab (was immer noch in den MSM als „Arabischer Frühling“ gefeiert wird), da konnten sich die Deutschen (und EU) MSM überschlagen in dem Lob der neuen, von den Regierungen nicht kontrolierbaren digitalen elektronischen Medien.
    Werden aber diese Medien zur Gefahr der etablierten Politik in D und kritisieren die gleichgeschalteten Medien, dann sind sie auf einmal nicht mehr salonfähig und werden zu „hyperventilierenden Seiten“. Hyperventilierend könnte man höchstens in diesem Zusammenhang die etablierten staatlich- oder selbstzensurierten Medien bezeichen.

  93. #55 Kolozsvar

    „Im Übrigen haben sich die gestrigen PI-Vorhersagen zur Entwicklung der “Berichterstattung” in den “Qualitätsmedien” und zu den Reaktionen der Politiker voll bestätigt.“

    Es gibt Dinge, die sind so vorhersehbar, dass man als langjähriger PI-ler bei einer Multikulti-Fachprüfung mit Bravour sein Hellseher-Diplom bestehen würde. 🙂

  94. Abartig die deutschen Medien und Politiker, dieses Attentat mit PEDIGA in Verbindung zu bringen und sich reinzuwaschen

    Diese Attentäter haben sich schon vor Jahren radikalisiert, da gab es PEDIGA überhaupt noch nicht.

    Und auch nach Deutschland sind schon einige 100 „Gotteskrieger“ zurückgekommen oder werden erwartet, so ein Anschlag kann deshalb auch zu jeder Zeit in jeder Stadt Deutschlands stattfinden

  95. Und sie beziehen daher auch ihr hermetisches Weltbild.

    http://www.welt.de/kultur/article136077438/Angriff-auf-die-Grenzen-der-Debattenkultur.html (WELT)
    #38 Eurabier (08. Jan 2015 07:50)

    Hehe, die haben es gerade nötig, einem was vom „hermetischen Weltbild“ zu erzählen!

    II

    Die, je nach Sichtweise, Neonazis, piefig-veronkelten Reaktionäre oder kleinbürgerlichen Vaterlandsverteidiger …

    Hmm, was trifft da wohl auf unsereinen zu? Sagen wir mal: „piefig-veronkelt“. 🙂

    III

    Das Netz ist theoretisch eine Welt ohne Zugangsbarrieren und damit auch eine Welt ohne bewertende Instanzen jenseits der User selbst.

    Auf eine „bewertende Instanz“ wie dich verzichten wir gern, Ulrich Machold!

    IV

    Journalisten haben ethische Grundsätze

    Ja, das ist schon klar. Eure Ethik heißt Political Correctness. Und das gefällt uns nun mal nicht.

  96. Aha, die Kiffer und Wichser „gegen Rechts“. Wie OB Roters in Köln. Allahu schandbar…

  97. Noch zu # 112:

    Der islamophobe Hassblog „Politically Incorrect“ marschierte in Dresden sogar mit einem eigenen Transparent mit.

    Und außerdem, Machold, wer dämlich-gedankenlos einen moslemischen Kampfbegriff wie „islamophob“ nachplappert, hat sich allein schon damit disqualifiziert. Und das „Hassblog“, ach was, geschenkt …

  98. #109 fundichrist (08. Jan 2015 10:59)

    Na ich hätte da noch paar Lichtgestalten denen ich auch Fragen stellen würde,z.B.-
    Na Gauck,wer sind hier die Chaoten?
    Na Mutti Merkel,wer trägt hier Hass im Herzen?
    Na Wagner von der BLÖD-Zeitung,wer sind hier die Idioten?
    Also jetzt heißt es erst recht auf die Straße zu gehen,egal wo und egal wie das Wetter ist.
    Einmal um der Toten zu Gedenken die mit Allahu Akbar!-Rufen getötet worden sind.
    Und auch um unsere Politiker weiterhin zu erinnern….
    Erfüllt endlich Artikel 56(Amtseid),wenn nicht erfüllt das Volk Artikel 20(Widerstand)

  99. #106 Bewohner_des_Hoellenfeuers (08. Jan 2015 10:42)
    NACHTRAG #104: #74 wien1529 (08. Jan 2015 09:24)

    Natürlich ist die Dosis entscheidend, und zwar vor allem die Häufigkeit des Cannabiskonsums, denn einen Rausch hat man beim Kiffen ja jedesmal.

    Ich empfehle keinem Jugendlichen regelmäßig zu kiffen oder zu trinken. DAS SCHÄDIGT DAS GEHIRN!

    Übrigens zehn Jahre ist wohl etwas unwahrscheinlich als Einstiegsalter.
    ————-

    zehn jahre zu jung?

    dabei war ich noch vorsichtig. manche fangen schon viel früher mit schnüffeln an.

    glauben sie mir oder auch nicht, ich habe jahrzehntelange erfahrung mit dieser art patienten.

  100. #105 Bewohner_des_Hoellenfeuers (08. Jan 2015 10:36)
    #74 wien1529 (08. Jan 2015 09:24)

    wenn man mit 10 anfängt, spielt die dosis eine geringe rolle. das kindliche gehirn ist noch nicht voll ausgereift und die drogen greifen es an, sodass es im stadium eines 10jährigen verbleibt.

    glauben sie mir oder nicht, ich habe jahrzehntelang auf einer neurologiestation gearbeitet und die folgen hautnah miterlebt.

    —————————————–

    Ich bestreite es ja gar nicht, was Sie da sagen! Ich wollte nur behaupten: wer als Jugendlicher so regelmäßig und viel trinkt, dass er mit einem Shit-Raucher zu vergleichen ist, also jedesmal einen Rausch hat, dessen Hirn leidet auch.
    ————

    das ist schon richtig. nur: wer so jung mit drogen anfängt, schädigt sein noch unausgereiftes gehirn unwiderbringlich.

    bei alkohol kann es sein, dass sich gehirnzellen neu bilden, die die geschädigten zellen ersetzen, auch das ist eine neue erkenntnis der neurobiologie.

    bis vor einigen jahren war es eine feststehende wahrheit, dass das gehirn keine neuen zellen bilden kann, die im erwachsenenalter zerstört worden sind im gegensatz zum kindergehirn.

    dort wird nichts neu gebildet, weil nichts da war.

    wer als erwachsener säuft, schnüffelt koks, spritz sich was, nimmt designerdrogen, gut, er könnte das wissen haben, welche folgen es hat. es ist eine bewusste entscheidung.

    das kind hat das wissen nicht.

  101. @ #72 54torsten (08. Jan 2015 09:21)

    Bitte nicht ganz so schnell. Diese Aussage verdient eine etwas genauere Betrachtung.

    Denn, und das macht seine Argumentation noch perfider:

    Es gibt tatsächlich Menschen, die aus dem Irak und aus Syrien vor dem Terror fliehen.
    Aber dies sind zumeist Christen und alle anderen, die NICHT dem sunnitischen Islam angehören. Und die sind uns natürlich (für eine bestimmte Zeit) herzlich willkommen.
    UND: Gewiss werden zum Teil auch Schiiten unter den Flüchtlingen sein. Aber nicht, weil sie nicht genauso für eine Weltherschaft des Islams wären wie ihre innerislamischen Feinde, die Sunniten, sondern weil sie in den Augen der Sunniten genauso Ungläubige wie alle anderen auch sind und deshalb zur Konversion zum Sunnismus gezwungen oder umgebracht werden müssen. Aber natürlich kann auch ein Schiit bzw. eine Schiitin genauso einen Terroanschlag begehen.
    Man kann sagen: Über das Ziel (Weltherschaft des Islams) ist man sich einig, nur der Weg bzw. die Richtung des Islams, auf dem/in der dies erreicht werden soll, ist ein (wenig) anders. Und da jeder auf seinem Weg als erster das Ziel erreichen bzw. seiner Richtung des Islams zum Sieg verhelfen möchte, bekämpft man sich halt, da man der Meinung ist, im alleinigen Besitz der ewig gültigen Wahrheit zu sein.

    Das ist übrigens eine der Lachnummern in dem Systemmedien, wenn immer wieder beiläufig, aber bestimmt, erwähnt wird, dass die meisten Opfer des islamischen Terrors ja Moslems sein.
    Stimmt, aber es sind natürlich seitens der Terroristinnen und Terroristen keine auf das Geratewohl ausgesuchten Opfer, sondern Schiiten töten (gezielt) Sunniten und Sunniten töten (gezielt) Schiiten. Und gegen die restlichen Ungläubigen sind sie sich einig.
    Also: Alles kein Zufall.

    Und das ja stets so gerne Rekurs auf die Geschichte genommen wird, um uns zu erklären, warum die Moslems (vielleicht zurecht, wie manche Gutmenschen meinen) sauer auf uns sind, sollte man dann auch nicht vergessen zu erwähnen, dass es auch eine Zeit gab, in der innerchristlich aufs Brutalste aufeinander eingeschlagen wurde (Dreißigjähriger Krieg). Diese Zeit ist zum Glück überwunden (im Nordirlandkonflikt spielt die Religion zwar auch eine Rolle, aber dies ist in der Tat ein primär politischer Konflikt).
    Also sollen diese Hauchler nicht so tun, als ob es undenkbar wäre, dass Menschen, die der gleichen Religion, aber unterschiedlichen Richtungen innerhalb dieser Religion angehören, sich nicht bis auf den Tod bekämpfen könnten.

    Aber wir wissen es schon längst:

    Es werden alle, aber auch wirklich alle Register gezogen, um uns zu versichern, dass der Islam friedlich sei und aller islamischer Terrorismus daher gar nichts mit dem Islam zu tun habe.

  102. @#30 Eurabier: Der rosarote Tauber soll den Rand halten.

    Das schlimme ist, dass man in Deutschland nicht mehr klar denken kann und böses nicht mehr böse und gutes nicht mehr gut nennen kann, weil man gehirnamputiert wurde – 40 Jahre lang. Und die Hurenkirchen huren fleissig mit bei dieser Schweineorgie.

    Das Problem ist in den Köpfen. Wir haben ein Widerstandsrecht, der Islam (DER ISLAM = Koran + Hadithen + Tradition + FAKTENLAGE IN ALLEN VERDAMMTEN ISLAMISCHEN LÄNDERN) ist eine FEINDLICHE RELIGION / IDEOLOGIE und muss bekämpft werden. Ansonsten enden unsere Kinder als Dhimmies.

    Schaut euch den Libanon an, Iran, Afghanistan. Jetzt Syrien. Durch den Druck der Ölstaaten haben die korrupten Ami-Eliten sich verführen lassen als Handlanger der Saudis das Chaos mit vorzubereiten. Ihnen kann es recht sein, es spielt in ihre Hände.
    Wer fördert den die IS? Saudis, Katar und Co.

    Nur die dämlichen europäischen syphilisversifften grenzdebilen Idioten glauben, dass man durch rektale Stimulation der Muslime ungeschoren davonkommt.

    Diese ständige Arschkriecherei ist echt nicht mehr auszuhalten.

    Schritt eins um Überlebenskampf ist echt die gesamte Blockpartei CDUCSUSPDetc. (den dreckigen Rest erwähne ich schon gar nicht mehr) in die Wüste zu schicken. Trojanische Pferde müssen anschließend vor ein Volksgericht.

    Verbannung.

    Ach, was reg ich mich auf. Luther hatte recht. Wer versifft ist und lieber notgeil Kinderpornos konsumiert und Dildos sonst wohin steckt anstatt den Amtseid umzusetzen und vom Volk nicht abgestraft wird, ist wohl auf dem Niveau des Volkes.

    „Um des Landes Sünde willen, wechseln häufig seine Herrscher.“

    500 Jahre nach der Reformation stellt sich wieder die Frage, ob man Christus oder Belial dienen will. Wer auf zwei Beinen hinkt oder meint er könnte „Ägypten“ zu seiner Stütze machen (Arschkriecherei), der wird ausgelöscht werden.

    Die linksgrüne Verdummung und Besudelung ist der Dünger auf dem die Islamisierung überhaupt erst wachsen kann. Das trojanische Pferd.

    Politik-,Medien- und Kirchensumpf trocken legen! Der Nährboden muss weg!
    Dann nach und nach die kriminellen aller Farben und Schattierungen zur Rechenschaft ziehen.

  103. Wow, da hat die französische Polizei gut und schnell gearbeitet, wenn man jetzt schon die ganze Mörderbande kennt !
    Hamid M. hat sich also gestellt > der würde von mir soviel Gnade erfahren wie die 12 Opfer.
    Also abknien und Gesicht zur Sonne !!!!

  104. Die machen genau das, was im Koran vorgeschrieben ist, aber es hat nichts mit dem Islam zu tun. Ach so.

  105. @ #2 wien1529   (08. Jan 2015 06:59)  
    Das geistige Niveau eines zehnjährigen wäre für diese Totalversager aber schon eine enorme Steigerung 🙂

    +++++++++++++++++++++

    Widerlich finde ich vor allem, wie die Medien das Attentat genüsslich ausschlachten und sich beherzt die Hände reiben, nun für die nächste Zeit ein gutes Thema zu haben. Man kann noch so viele Flaggen auf Halbmast setzen, so viele „Je suis Charlie“ verkünden wie man will, die Toten werden dadurch nicht lebendig. Auf diese profane Art und Weise seine Solidarität zu beweisen, ist mir einfach zu plump. Lichterketten und Klagegesänge beruhigen höchstens das eigene Gewissen.

  106. #122 Daimyo

    Wow, da hat die französische Polizei gut und schnell gearbeitet, wenn man jetzt schon die ganze Mörderbande kennt !
    +++++++++++++++++++++++++++

    Nee, nee, das sieht aber ganz anders aus!

    Die wurden beide beobachtet, sagt der Innenminister!
    Und keiner hat eingegriffen!

    Und die Redaktion war von der Polizei geschützt worden – und wie ?

    Überfall mit Kalaschnikow am hellichten Tag
    mit 12 Toten.

    Beste Polizeiarbeit in Frankreich!

  107. Da soziale Ungerechtigkeit als Ursache für den Terrorismus erkannt wurde, liegt die Lösung auf der Hand. Wir müssen dafür sorgen, daß die islamischen Zuwanderer immer soviel Kohle in der Tasche haben, daß sie betäubt vor Zufriedenheit, niemals auf so dumme Gedanken kommen können. Wenn jeder Moslem so satt und zufrieden ist wie Aimann Mazyek, sind wir alle vor islamistischem Terror 100%ig sicher.

  108. #116 NVA (08. Jan 2015 11:36)

    Die Bundesobervulva ist keine Mutti. Sie ist die böse Hexe aus Hänsel und Gretel, die Hänsel braten und auffressen will.

  109. Said und Cherif K. sind Brüder. Beide wurden in Paris geboren und wuchsen in französischen Heimen auf,…

    Hmmm…
    Das sind doch „unseren Söhne und Töchter“
    (siehe z.B. PI-Thread “Dschihadisten sind unsere Söhne und Töchter”).
    wie sie im Buche in der Rede des Hauptverantwortlichen für Terrorbekämpfung stehen.

    Irgendwie fühle ich mich jetzt ganz ungemütlich.

    Beruhigt würde ich mich fühlen, erst wenn jemand ohne väterliche Liebe für Terroristen endlich aufräumt.

  110. Angeblich waren die beiden Täter recht gut vorbereitet und haben den Tatort ausgekundschaftet. Das zweifel ich mal an. Schließlich rannten sie erst in das falsche Haus und fragten dort nach der Hausnummer von Charlie Hebdo.
    Was ist eigentlich mit dem brennenden Kleinwagen der in Flammen stand? Daneben lag eine Person am Straßenrand. Geht das auch auf deren Konto? Die hatten im Fluchtwagen Molotowkoktails also schließe ich das mal nicht aus. In den deutschen Medien hört man von dem brennendem Auto nichts.

    https://twitter.com/Mandrin_/status/552822047035105280/photo/1

  111. Hallo ihr Islamflüsterer,
    können wir uns – in erster Näherung – darauf verständigen, daß solche Attentate wenigstens gelegentlich etwas mit dem Islam zu tun haben?

  112. @ #9 Carl Weldle

    Ich durfte mir heute in der Nachtschicht die Ergüsse unserer Rechtgläubigen anhören, das es denen ganz Recht geschieht und viel zu wenig von diesen Leuten, die den Propheten beleidigen, getötet wurden.

    Vielleicht mal dem Chef sagen, du Genie? Dann hätten die zu 100% das letzte mal dort gearbeitet. Wenn man selbst dazu zu blöd oder zu feige ist dann braucht man sich hinterher auch nicht mehr zu beschweren.

  113. Die Killer sollen in einem Fluchtauto einen Personalausweis vergessen haben.

    Mohammedanische Attentäter haben sich in der Vergangenheit zwar schon häufiger durch bemerkenswerten Dilettantismus hervorgetan, aber kommt es nur mir seltsam vor, dass perfekt vorbereitete und mit geradezu militärischer Präzision vorgehende Täter ihre Ausweise im Fluchtauto vergessen haben sollen?

  114. #134 aquila_chrysaetos

    Die Killer sollen in einem Fluchtauto einen Personalausweis vergessen haben.

    +++++++++++++++++++++++++

    Das ist ja wie am 11. September in New York.
    Da lagen sogar Testamente herum.

  115. Die politisch-mediale Klasse trifft sich zu in sich geschlossenen „Diskussionsveranstaltungen“, auf denen unisono über die „Bedeutung“ von Muslimen für unsere Gesellschaft geschwurbelt wird… Wo denn?
    Die „ökonomische Leistung“ „unserer“ islamischen Mit-Bürger und -Esser wird durch die Sozialtransfers mehr wie wett gemacht.

    Mann sollte auch genau zuhören! Rechtsfreie No-Go-Äreas wie Neukölln und Kreuzberg werden inzwischen und in diesem Zusammenhang als „gelungene Integration“ verkauft und die Islamkonferenzen als „voller Erfolg“ – ohne dass gefragt wird, WARUM es die überhaupt gibt, und keine Konferenzen und „Integrationsgipfel“ mit Slawisch-Orthodoxen beispielsweise…
    In phoenix wird sogar eine Lesbenzumpfel von der taz, Ines Pohl, als „Expertin“ präsentiert. Expertin für was? Als Chefideologin des Sozialindustriellen Komplexes? Interessant wäre hier z. B. die Frage, was der durchschnittliche Berliner taz-Leser mit seiner Pseudobeschäftigung in Sozialprojekten und dergl. für unsere Gesellschaft tut (Steuern, Sozialabgaben, Ehrenämter usw.), während er im Kotzpäd-Sprech von den „Abstiegsängsten“ der PEGIDA-Demonstranten fabelt…

    Bezeichnend ist vielmehr, wie angesichts des Anschlags von Paris das politische und mediale “Establishment” reagiert: nämlich mit vorbereiteten und einstudierten Phrasen, die drehbuchmäßig abgespult werden!

    DIE wissen nämlich GANZ GENAU, was sie unseren Gesellschaften mit einer ungehinderten Zuwanderung aus dem islamischen “Kulturraum” und seiner Gewaltfolklore, Bildungsferne und ökonomischen Leistungsunfähigkeit antun!
    Keine andere Religionsgemeinschaft oder Migrations- und Bevölkerungsgruppe ist in ALLEN Bereichen dermaßen negativ auffällig, wie unsere islamischen Mit-Bürger und Mit-Esser … Konferenzen und Gesprächsrunden eingeschlossen!

    Mit Anschlägen von dieser Seite ist natürlich IMMER und ÜBERALL zu rechnen, z. B. wenn deren Religion satirisch “verunglimpft” wird: Die Anschläge sind ja NUR die letzte Konsequenz, nachdem zunächst geklagt worden ist (wie gegen Dieter Nuhr) und dann der muslimische Mob (islamisch oder islamistisch?, ihr Lügner) durch die Straßen skandierte (eben längst nicht mehr allein in Kairo oder Riad, sondern BEI UNS, was man Islamisierung nennen muss!)
    An diesen Tatsachen ändern auch die stereotyp vorgebrachten Differenzierungen von Islam und Islamismus nichts, die angeblich was völlig verschiedenes seien, und die auffällig von Leuten vorgebracht werden, die ansonsten – z. B. “gegen rechts” – nicht differenzieren, sondern demagogisch pauschalisieren, wie “unser” justiz-ministerieller Maas-Prediger, der in einer Tour gegen PEGIDA und AfD pöbelt und goebbelt…
    Wie eine Drohung klingt denn auch die Aussage des Obermufti “unseres” Muselzentralrats, Aiman A. Mazyek, “wer nicht zwischen Islam und Islamismus unterscheidet, fördert die Terroristen!”
    Sind nun Steinigungen in Saudi-Arabien und im Iran “nur” Islam oder Islamismus, fragt man sich da immer wieder, oder: wessen Interessen vertreten “unsere” Politiker!?

Comments are closed.