immigrationAuch wenn die politische Kaste und der ihr angeschlossene verlogene und servile Medien-Komplex durch bestellte Demonstrationen gegen die Bürgerbewegung Pegida bzw. durch verzerrte Berichterstattung den Eindruck erwecken wollen, sie hätten nach wie vor alles im Griff, so ist eines dennoch nicht zu übersehen: Sie mobilisieren mittlerweile schon ihre Reserven (die letzten?), um ihren einstmals gehabten und kaum bezweifelten Hegemonie-Anspruch in Deutschland aufrecht zu erhalten.

(Von Gerhard Wruck, Hannover)

Die gesamte Helfer- und Migrationsindustrie ist auf den Beinen, um vorzutäuschen, dass das Volk hinter ihrer vermeintlich altruistischen, in Wahrheit aber vielfach interessengeleiteten Einstellung stehe.

Die Oberbürgermeister nötigen mehr oder weniger sanft und unter Vernachlässigung ihrer Neutralitätspflicht ihre Verwaltungsmitarbeiter, doch ja gegen Pegida zu demonstrieren. Doch auch diese Mitarbeiter benutzen das Internet, um sich zu informieren. Und da lesen sie vielfach etwas ganz anderes als die von den Etablierten abgesonderten ewig gleichen Phrasen. Denn die Kommentare der Bürger in der Presse und im Internet zeigen überwiegend eine klare Ablehnung der Plattitüden und Durchhalteparolen des Establishments.

Am unverzeihlichsten aber ist das insgeheime Bündnis der Etablierten mit linksextremistischen Gewalttätern der sogenannten Antifa, das mittlerweile in etlichen deutschen Städten sichtbar geworden ist. Diese notorischen Antifa-Rechtsbrecher scheuen vor kaum einer Niedertracht zurück. Sie sind zwar anarchisch, dienen aber dennoch dem heruntergekommenen Herrschaftssystem der Etablierten. Logisch ist das kaum zu erklären. Allein schon ihr Standardgeschrei „Deutschland ist scheiße“ lässt an der Klarheit ihres Verstandes zweifeln. Am Donnerstag, d. 15. Januar, haben sie in Leipzig mit sinnloser Zerstörungswut wieder gezeigt, was sie doch für Vollidioten sind. Von der politischen Klasse werden sie gern als Bürgerschreck benutzt, um skeptischen Bürgern Angst um Leib und Leben zu machen. Diese sollen so davon abgehalten werden, ihre wahre Meinung öffentlich zu äußern, sei es verbal in den Medien oder sei es mit einer ganz legalen Demonstration auf der Straße. Und die unsägliche Presse hätschelt die linken Rabauken liebevoll als „Aktivisten“.

Ganz offensichtlich aber ändern sich trotzdem die Zeiten. Es wird den Machthabern nicht gelingen, diese Entwicklung zu mehr Bürgerstolz, Bürgerwürde und Bürgerbewusstsein aufzuhalten. Die Linken, Linksliberalen, Linkschristen und Grünen hatten mindestens 20 Jahre lang ihre große Zeit, in der sie alle möglichen und unmöglichen Faxen und Fisimatenten dem Volk vorführen durften. Sie haben unter Beweis gestellt, dass sie nicht in der Lage sind, dieses Deutschland einer guten und gesicherten Zukunft entgegenzuführen, und dass sie es wohl auch nicht wollen. Im Gegenteil: Sollte es nicht bald gelingen, dieses System der Halbdemokratie zu überwinden durch ein deutlich demokratischeres System der politischen Offenheit und der echten Volksherrschaft (mit Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild), dann wird Deutschland mit Caracho gegen die Wand gefahren und haucht sein Leben aus. Es braucht keine besondere Prophetengabe, um diese Vorhersage zu treffen. Möglicherweise ist der finis germaniae (das Ende Deutschlands) ja der insgeheime Wunsch vieler Grüner und Linker. Und aus lauter Angst und Feigheit machen die Christdemokraten kräftig mit bei der Abschaffung unseres Landes. (Weiterlesen auf der Internetseite der Hannoveraner)

image_pdfimage_print

 

59 KOMMENTARE

  1. Das System in blinder Angst um die Macht

    Die Herrschenden haben jedenfalls Grund, Angst um ihre bisherige Meinungshoheit zu haben – und das haben wir zu einem guten Teil den vielen Teilnehmern von PEGIDA zu verdanken.

  2. Bei aller Euphorie sollte man die Realität nicht aus den Augen verlieren: „Sie mobilisieren mittlerweile schon ihre Reserven (die letzten?)“ kommt mir angesichts der tatsächlichen Teilnehmerzahlen der Gegendemostrationen – vor allem im westlichen Teil Deutschlands – wirklich vor wie Pfeifen im Walde.

    Aus dem Stand konnte und kann weiterhin in Köln, München, Stuttgart, Münster die zehnfache Menge an Gegendemonstranten mobilisiert werden.

    Das ist einfach die Realität!

  3. Aktuell liegt dem Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eine Petition vor, die ein Verbot der Antifa und deren Symbole fordert, weil es sich um eine kriminelle Vereinigung, bzw. terroristische Vereinigung handelt.
    Sollte der Petitionsausschuss zu dem Entschluss kommen, dass das gemeinschaftliche Begehen von Straftaten (Anzünden von Bahnlagen, Bundeswehrfahrzeuge, Polizeiautos, Polizeiwachen und versuchte Tötung von Andersdenkende und Polizisten) keine kriminelle Vereinigung darstellt, dann hat Deutschland eine gewaltvolle Zukunft vor sich! Immerhin gilt die Gleichheit vor dem Gesetz und Linksextremisten dürfen gegenüber “Nazis” und Moslems nicht bevorzugt werden…

  4. Naja, die Putschistenbande in Berlin, die den Euro permanent am Kriseln hält, um mit Hilfe dieser hausgemachten Krisen die nationalstaatlichen Gesetze der Länder Europas durch EU-Gesetze zu ersetzen (also wegzuputschen) um so das großeuropäische Reich herbeizuputschen wird sich mit ihren Hofberichterstattern von der Presse schon noch eingies einfallen lassen, bevor sie die Macht abgibt, wetten???!!!

  5. Hoffentlich hat man nun nicht nach der Antifa-SA auch noch Al-Kaida als letzte Reserve zum Pegida-Verbot mit ins Boot geholt, dann wäre diese Regierung, dieses Parteiensystem, diese Gesellschaft, dieses Land am Ende!

  6. #2 Spektator (19. Jan 2015 17:08)

    Aus dem Stand konnte und kann weiterhin in Köln, München, Stuttgart, Münster die zehnfache Menge an Gegendemonstranten mobilisiert werden.

    Das ist einfach die Realität!
    **************************************
    Da kommt gar nischt aus „dem Stand“. Das Pack „kommt“, weil es bezahlt (!!!!!) und auf Steuerzahlers Kosten rangekarrt wurde/wird!!!

  7. Zu dem infantilen Plakat „I love Immigration“: Erinnert mich immer an die Szene in „Independence Day“, als ähnlich Verzückte mit ähnlichen Plakaten die Aliens begrüßten. Kurze Zeit später waren die Verzückten Asche.

    https://www.youtube.com/watch?v=JAq3vFBL5KM

    Weitere Parallele zum Film: Deutsche, staatlich verordnete „Willkommenskultur“. In Independence Day startete die staatliche Mission „Wellcome Wagon“. Ergebnis: „Wellcome Wagon“ in Flammen.

    https://www.youtube.com/watch?v=DFSjEJyRL5s

    N.B: Ich weiß. Habe ich seit Jahren schon oft geschrieben. Aber es paßt immer präziser. Gute SF war und ist schlicht Menschenkenntnis x Technik.

  8. Ich sage es schon seit Jahren. Wir Schweizer sind weder klüger, besser, effizienter oder gar hübscher als unsere Miteuropäer, nur die direkte Demokratie (kein Copyright) unterscheidet uns von euch.

  9. #2 Spektator (19. Jan 2015 17:08)

    Aus dem Stand konnte und kann weiterhin in Köln, München, Stuttgart, Münster die zehnfache Menge an Gegendemonstranten mobilisiert werden.

    Das ist einfach die Realität!

    Nicht alles ist so, wie es scheint.

    Tatsache ist, dass in den westdeutschen Großstädten erheblich mehr Gutmenschen leben als in Dresden oder Leipzig.

    Tatsache ist auch,, dass in Westdeutschland noch eine andere Mentalität in Bezug auf Demonstrationen herrscht als in Ostdeutschland.

    Tatsache ist aber auch, dass es in Westdeutschland eine überragende Mehrheit gibt, die auf unserer Seite steht – auch wenn diese Mehrheit nicht montags vor die Tür geht. Alle Umfragen der letzten Zeit bestätigen das.

    Nicht nur Umfragen, auch persönliche Erfahrungen bestätigen das. Ich selbst habe bis vor 25 Jahren im Ruhrgebiet gelebt. Schon damals kannte ich kaum jemanden, der mit der Anzahl moslemischer Einwanderer zufrieden gewesen wäre.

    Tatsache ist ebenfalls, dass in westdeutschen Städten erheblich mehr kriminelles Linksfaschisten Pack lebt als in Dresden.

    Keine westdeutsche Gida-Demo läuft so ruhig und friedlich ab wie in Dresden. Die Menschen im Westen haben deutlich mehr Angst auf die Strasse zu gehen, ganz berechtigte Angst.

    Nochmal: alle Umfragen, egal ob repräsentativ oder nicht, ergaben zwischen 60 und 90 % Zustimmung für Pegida. Da haben die Linken bestimmt nicht überall vergessen abzustimmen.

  10. Ja die Antifanten sind die Schlägertruppen der Oligarchie!Sie bereiten in ihrem informellen Sumpf den Baukran-Anarchismus,wie weiland im Iran vor!

  11. Dieses Inflationäre „rechtsgeschiebe“ kauft denen einfach keiner mehr ab!Da müssen neue,moderne und wirksamere Methoden her,um den Deutschen Michel weiter zu melken.

  12. MÜNCHEN RÜSTET AUF!!! PEGIDA WURDE NACH MÜNCHEN VERLEGT!!!! Gerade im Regional TV Bayern!! 17.32 Uhr

  13. Angst herrscht offenbar auch bei einigen vor dem Weiterbestehen eines säkularen Staates (mit msl. Mehrheitsbevölkerung) in Nahost, sprich Syrien. Senator MC-Cain an der Spitze einer Delegation bemüht sich in Riad mit Qatar und der der Muslimbruderschaft affiliierten SNC, Neusprech „moderate (Auslands)-Opposition“, weiterhin die Regierung unter Dr. al-Assad zu stürzen, indem man zunächst 1000 weitere „Rebellen“ ausbilden, finanzieren und bewaffen will. (http://www.mephistohinterfragt.wordpress.com/syrien-was-die-meisten-medien-nicht-bringen-teil-iii/)
    Dabei genügt den Takfîr-Terroristen in Syrien nicht mehr „nur“ Zerstörung und brutales Vorgehen gegen die Bevölkerung, jetzt kommt noch Grabschändung per Exhumierung hinzu. (ebda.)
    Daß der Irak kein säkularer Staat mehr ist, zeigt sich u.a. an der klaren Positionierung gegen die Charlie-Hebdo-Redaktion durch den Ministerpräsidenten (http://www.mephistohinterfragt.wordpress.com/iraq-was-die-meisten-medien-nicht-bringen/

  14. SAT1 Bayern Regional TV 17.35 Uhr
    2.000 PEGIDA Demonstranten werden erwartet, Polizei rüstet um 200 Polizisten auf.
    Gegendemonstranten gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit werden mit Schildern „München ist bunt“ in einer Größenordnung von 20.000 „erwartet“.

  15. Auszug aus der Kolumne von Gerhard Wruck – er schreibt dort u.a. in einem Absatz :

    „Die Demonstranten können leider nicht verhindern, dass sich Deutschland abschafft, aber sie wollen dies wenigstens verzögern, damit sie sich später vor ihren Kindern und Enkeln nicht schämen müssen“.

    Diese Auffassung bzw. diesen Standpunkt teile ich nicht. Die Deutschen können sehr wohl ihre Abschaffung verhindern – dafür müssten sie aber zu Hunderttausenden auf die Straße gehen, um für den Erhalt und den Fortbestand ihres Landes zu demonstrieren.

    Noch ist alles möglich – denn noch ist nichts verloren. Die Gesellschaft der Michel muss nur in großer Anzahl zum Aufwachen gebracht bzw. aufgeweckt werden. Ich weiß, es ist eine große und schwere Aufgabe, die da noch vor uns liegt – aber die Anfänge sind gemacht – siehe PEGIDA und AfD…wir sind damit schon auf dem richtigen Weg und werden letztlich auch erfolgreich sein, wenn wir diesen Weg auch unbeirrt fortsetzen – denn aus Erfahrung wissen wir : nur gemeinsam sind wir stark…

  16. #3 Aktiver Patriot (19. Jan 2015 17:10)

    Aktuell liegt dem Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eine Petition vor, die ein Verbot der Antifa und deren Symbole fordert, weil es sich um eine kriminelle Vereinigung, bzw. terroristische Vereinigung handelt.
    Sollte der Petitionsausschuss zu dem Entschluss kommen…

    _____________________________________________

    Ihr Optimismus in allen Ehren.
    Nur, ich lächle etwas (nein, nicht über Sie), stelle mir gerade vor, wie überaus erfolgreich eine Petition an Deutschen Reichstag im Jahre 1934 gewesen wäre, in der man die Forderung aufgestellt hätte, die SA zu verbieten.

    Gut. Jeder Vergleich hinkt. Das haben die Dinger nunmal so an sich.
    Doch frage ich mich wieso sich mir dieser Vergleich anbietet…

  17. Was mich wirklich ärgert, ist die Frechheit der Medien, solche Teenies, die sich in der Schule zur
    Gegengegendemo verabreden, den Pegida Spazierern qualitativ gleichzustellen.
    Dabei fragt Lena wahrscheinlich nach Schulschluss so: Maamaa, darf ich nachher zur Demo,die Lilith,die Paula,der Malte und der Ahmed gehen aauuuch.
    Und weil Lena schon seit Wochen in Malte verballert ist, will Lena auch dahin.

    Ist halt Action.

    Zu befürchten haben die ja nix,gell!

    Werden gepampert von Medien, Parteien,Kirche,Gewerkschaft und Nazifa als Schlägertrupp.
    Pegida ist ja friedlich…also mal Demo, statt chillen.

    Die sind mitnichten alle aus fester Überzeugung dort.
    Die Pegida aber sehr wohl.

    Also legt euch gehackt, ihr Demogören.
    I love immigration…meine Güte.
    Sie lieben es, dass aaarme Flüchtlinge unter Lebensgefahr ihr Land verlassen mussten ( wie doch behauptet wird)?
    Oder lieben sie Kriege, die zur Flucht drängen?
    Oder einfach mal ohne nachzudenken irgendnen Blödkram schreiben. Hauptsache n Herzchen passt drauf?

    Hatten wir schon mal so eine staatsspeichelleckende, angepasste Jugend, wie jetzt?

  18. Braunschweig: ca. 2000 Besucher?!

    Webcam Bragida Schoßplatz

    sieht ja schon ganz gut aus. 🙂

    Ich habe mal bei Earth nachgeschaut. Die von Menschen belegte Fläche entspricht in etwa 2000 Quadratmeter. Rechnen wir nur 1 Bragida-Demonstranten pro Quadratmeter so sind wir schon bei ca. 2000 Demonstranten in Braunschweig. Es passen aber locker 2 Demonstranten auf den Quadratmeter, also könntes es so 2000-4000, und es geht es um 18:30 los. Aber egal, für die erste Veranstaltung ist es ein gutes Ergebnis.

    Hier die Webcam:
    http://www.braunschweig.de/leben/stadtportraet/braunschweiger_ansichten/webcam/webcam_schloss.html

    Ps.: Webcams in den anderen Städten habe ich noch nicht gefunden.

  19. # 22 derdeldie

    „Hatten wir schon mal so eine staatsspeichelleckende, angepasste Jugend, wie jetzt?“

    Klar hatten wir eine solche Jugend, sie war in zwei Gruppen eingeteilt: HJ und BDM !

    Die hatten auch jeden noch so bescheuerten Krampf nachgeplappert was ihnen von der Staatsführung eingetrichtet worden ist.

  20. Es ist nicht so, dass das System demokratischer werden muß. Es müssten sich nur diejenigen, die es durch ihre Arbeit am laufen halten mehr dafür interessieren.
    Wenn es basisdemokratischer werden würde, aber sich der Michel genausowenig dafür interessiert wie bisher wird alles nur noch schlimmer.

  21. #6 Eurabier (19. Jan 2015 17:13)
    Und auf welcher Seite steht die Justiz?

    http://www.welt.de/regionales/bayern/article136528690/Richter-traegt-T-Shirt-von-Konstantinopel-Eroberer.html

    Richter trägt T-Shirt von Konstantinopel-Eroberer

    Ein mutmaßlicher Terrorhelfer steht in München vor Gericht. Nun sorgt sein Richter für Wirbel: Auf Facebook zeigt er sich im T-Shirt mit Namen eines muslimischen Feldherrn. Ist er befangen?
    —————————————————

    Muss man da noch fragen?

  22. gez:
    wollt ihr die totale migration? eine migration die totaler ist, als alle migrationen, die die welt je erlebt hat?

    gez-lemminge:
    jaaaaaa!

    gez:
    nun lemminge, steht auf, und migration brich los!

    gez-lemminge:
    jaaaa! allahu akbar!

  23. Die Währung des System bricht auch ein 😀

    Kleiner OT 😀

    Griechenland mit Finanzhilfen nicht mehr zu retten 😯

    Eine Wiedererlangung der Kreditfähigkeit Griechenlands ist nicht absehbar, das Land wird auf unbestimmte Zeit Finanzhilfen benötigen. Das ist das zentrale Ergebnis einer Studie des Centrums für Europäische Politik (CEP) in Freiburg.

    Die Ursachen für die Misere des Mittelmeerstaats beschreiben die Forscher in ihrem ‚Default-Index‘. Der Index beschreibt die Entwicklung der griechischen Kreditfähigkeit. Ausschlaggebend hierfür ist nicht ausschließlich die Betrachtung der Staatsschulden oder des öffentlichen Defizits, zumal es aus Sicht der Experten weniger auf die Verschuldung der öffentlichen Hand insgesamt als auf ihre Verschuldung gegenüber ausländischen Kreditgebern ankommt.

    In den Blick genommen werden auch die Auslandsverschuldung von Haushalten und Unternehmen, insbesondere auch der Finanzwirtschaft, da dadurch die Kreditfähigkeit eines Landes ebenfalls gefährdet werden kann. Der CEP-Index misst daher, wie sich die Fähigkeit einer Volkswirtschaft insgesamt zur Rückzahlung ihrer Auslandskredite entwickelt. Er berücksichtigt neben dem Staat auch das Kreditverhalten der Banken, Unternehmen und Konsumenten…

    https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/griechenland-finanzhilfen-mehr-retten-115301051.html

    „Demnach verfällt die Kreditfähigkeit Griechenlands nach wie vor ungebremst. Die Reformen der vergangenen Jahre und die massiven Finanzhilfen in Höhe von 234 Milliarden Euro hätten daran nichts geändert, konstatieren die CEP-Forscher. Lediglich 2012 habe der Verfall der griechischen Kreditfähigkeit leicht gebremst werden können. In jenem Jahr sei sie ’nur‘ mit einem Indexwert von minus 8,7 erodiert. “

    Seit Jahren (!!!) plädieren verschiedenste Experten für eine Abwicklung des derzeitigen Euro oder für einen Austritt.
    Dieser Euro ist n i c h t alternativlos. Er ist nur schwachsinnig!

  24. #7 FanvonMichaelS. (19. Jan 2015 17:16)
    #2 Spektator (19. Jan 2015 17:08)

    Aus dem Stand konnte und kann weiterhin in Köln, München, Stuttgart, Münster die zehnfache Menge an Gegendemonstranten mobilisiert werden.

    Das ist einfach die Realität!
    **************************************
    Da kommt gar nischt aus “dem Stand”. Das Pack “kommt”, weil es bezahlt (!!!!!) und auf Steuerzahlers Kosten rangekarrt wurde/wird!!!

    @ FanvonMichaelS.: Sehr richtig! Angekarrt, mit (mehr oder weniger) sanftem Druck herbei zitiert und mit Gratis-Konzerten geködert – zudem noch die Teilnehmerzahlen der „breiten Bündnisse“ getürkt bzw. um oft weit mehr als das Doppelte nach oben frisiert. Das ist so dolle nicht.

    40.000 Dresdner Bürger dagegen, die sich spontan an einem Montagabend treffen, stellen eine ganz andere Dimension dar. Das ist gigantisch und wird auch hier leider allzu oft kleingeredet. PEGIDA ist ein Riesenerfolg und inzwischen nahezu ein Selbstläufer.

    Das hat die Gegenseite übrigens genau erkannt, die um ihre Machtposition und Meinungsführerschaft fürchtet. Deswegen auch die bösartige, hasserfüllte Propaganda der Etablierten.

    Gerhard Wruck, einer der klügsten Köpfe der „Hannoveraner“, der auch immer sehr gute Leserkommentare in der FAZ geschrieben hat, analysiert das schon treffend.

  25. #6 Eurabier (19. Jan 2015 17:13)

    Heute wohl ein besonderes Händchen für das Aufspüren ganz besonderer Hämmer, wie? 😉

    Aber dieser Pistorius-Hammer aus dem anderen Thread schlägt alles. Das ist der moralische Offenbarungseid des Systems! Dieser schäbige Lump müßte sofort zurücktreten! Das muß ein eigener PI-Thread werden!

    Es stelle sich die Frage, ob eigentlich auch alle anderen Kundgebungen verboten werden mussten, sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. Das Verbot sei nicht nachvollziehbar, da es „bei den Gegendemos offenbar keine Bedrohungsszenarien“ gebe.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article136518474/Pegida-warnt-vor-Spontandemos-Es-ist-zu-gefaehrlich.html

  26. „…wenn nötig, totaler und radikaler, als ihr es euch je vorstellen könnt ?“

    Göbbels im Februar 1943, nach der Stalingrad-Katastrophe.

  27. #24 Watschel (19. Jan 2015 18:14)
    # 22 derdeldie

    “Hatten wir schon mal so eine staatsspeichelleckende, angepasste Jugend, wie jetzt?”

    Klar hatten wir eine solche Jugend, sie war in zwei Gruppen eingeteilt: HJ und BDM !

    Die hatten auch jeden noch so bescheuerten Krampf nachgeplappert was ihnen von der Staatsführung eingetrichtet worden ist.

    Und später dann in größtem Traditionsbewusstsein fortgesetzt von der FDJ mit Propagandasekretärin Angela Merkel.

  28. Unsere tägliche Studie gib uns heute:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-franz-walter-legt-studie-zu-demonstranten-in-dresden-vor-a-1013688.html

    Am wenigsten Vertrauen bekommt Bundespräsident Joachim Gauck ausgesprochen (52,7 Prozent erklärten, sie hätten „gar kein Vertrauen“), gefolgt von Kanzlerin Angela Merkel (49,3 Prozent haben kein Vertrauen).

    Dann folgen die EU und die öffentlich-rechtlichen Medien.

    Gänzlich unwichtig erscheinen den Befragten Minderheitenschutz und Gleichstellung.

    Die Aussage, dass Kinder „Mütter und Väter brauchen“, findet hingegen allergrößte Zustimmung.

    Wenig überraschend: Den heftigsten Widerspruch findet der folgende Satz: „Auch der Islam gehört zu Deutschland.“

    .

    http://www.bild.de/politik/ausland/isis/oeffentliche-hinrichtungen-isis-39397058.bild.html

    Nach der Hinrichtung ist es nicht vorbei, schildert al-Raqqawi: „Einige Male hat ISIS die Kinder sogar direkt ermutigt, auf den Leichnam einzuschlagen und ihn zu schänden.“

    Auch ein Freund von Azoz al-Raqqawi wurde öffentlich hingerichtet, erzählt er. „Moataz Bellah Ibrahim war erst 21 Jahre alt, als er von ISIS gefasst wurde.“ Die Islamisten hatten auf seinem Handy Fotos gefunden, die ihn mit der Kampagne in Verbindung bringen. „Er wurde erschossen und ausgestellt.“

    .

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/brechmittel-fuer-laye-alama-conde-debatte-um-denkmal-in-bremen-a-1013677.html

    Eine Initiative fordert ein Denkmal für Laye-Alama Condé, der vor zehn Jahren in Polizeigewahrsam durch den Einsatz von Brechmittel starb.

    Doch das Vorhaben stößt bei manchen Bremern auf Empörung. Der Standort verbinde das Viertel, in der die meisten derer festgenommen wurden, die unter dem Einsatz von Brechmittel zu leiden hatten, mit denjenigen aus Politik und Bürgerschaft, die für den Einsatz verantwortlich waren.
    Doch mit dem Vorhaben stoßen die Aktivisten schon jetzt teilweise auf Empörung. „Denkmäler für Verbrecher“, lautet der Einwand, den viele Denkmal-Kritiker beispielsweise im Diskussions-Forum von Radio Bremen vorbringen. Der Mann habe schließlich Kokain vertickt.<<

    Irre.

    Have a nice day.

  29. Die Angst der Etablierten, im gelobten „Kampf gegen Rechts“ zu verlieren ist sehr real und deshalb werden wir einiges an Repression erleben . Aber der Anfang ist gemacht, und zwar sehr vielversprechend, jetzt suchen sie natürlich nach jeder (vorgetäuschten) Gelegenheit, die Sache im Keim zu ersticken. Für Politiker und Medien kommt natürlich die Terrorgefahr für die Demonstranten wie gerufen, im sprichwörtlichen Sinne! Aber die Polizei muß auch 30000 Demonstranten beschützen können, in Paris waren es 1 Million! Nein, Anstrengungen werden dafür natürlich nicht gemacht. Jeder freut sich, die Antifa lacht sich ins Fäustchen! Aber dass das nicht so bleibt, werden wir nächste Woche wieder auf die Straße gehen, mehr denn je, wenn die Vernunft es will!

  30. ‚I like immigration!‘
    Wie mag der die denn, gekocht ,gebraten oder gegrillt?
    Oder hat der ein unausgelastetes Hotel, kurz vor dem Bankrott?

    Oder ist er gelernter Legastheniker mit einem Abschluss in Sozialarbeit?

    Oder gehört er zum SPD-, Grünen-Bundesvorstand und will sich Wählerschichten erschließen.

    Oder ist er imbezil?

    Aber wahrscheinlich ist ein bekennender Verganer aus der SPD-Führung , der heimlich gern Negerkinder vernascht und/oder Cystal-Meth nimmt um seine Kannibalistischen Triebphantasien auszuleben, dem nebenher ein ganzer Hotelkornzern gehört, die er durch Vetternwirtschaft von Amts wegen weit überteuert an Immigranten vermieten lasst, und welcher nur deshalb Politiker geworden ist , weil er Sozialarbeiter gelernt hatte, es ihm aber schon nach einem halben Jahr Berufspraxis zu blöd war, sich immer von Islami-MiHiGrus, die er integrieren sollte, verkloppen zu lassen.

    Weil er nicht lesen und schreiben kann, hat er 2 gratis Staatssekretäre auf all-inclusive-Basis, einen fürs Lesen natürlich, und einen fürs Schreiben.

    Als imbezil gilt er aufgrund eines Psychiatrischen Gerichtsgutachtens, das ihm Schuldunfähigeit wegen Schwachsinns attestierte, anlässlich eines Strafverfahrens wegen Korruption.

    Er hasst Grillen, weil er unmittelbar an einem Stadtpark lebt, wo den ganzen Sommer über Heerscharen von Türken und Arabern grillen und sich von ihren Kopftüchern den Pascha bepinseln lassen, und er alle Fenster schließen muss vom Keller bis zu Dachboden wegen dem Grillgestank, von 6.00 Uhr morgens bis 24:00 nachts an jedem Wochenende.

    Dass er gebratenen Tofu lecker finden könnte, halt ich für unwahrscheinlich, denn das Zeugs wird dann nochmehr Richtung Radiergummi.
    So ist also noch das letzte Item entschieden: er steht auf Gekochtes.

  31. OT (aber auch nicht wirklich OT):

    Zum Thema „Lügenpresse“:

    In der letzten Woche gab es auf n-tv eine Umfrage „Der Islam gehört zu Deutschland. Stimmen Sie dem zu?“. Das war, nachdem die Zonentrulla mal wieder einen erzählt hatte.

    Das Ergebnis war, daß etwa 90 % aller Teilnehmer der Umfrage mit „Nein“ gestimmt haben. Diese Umfrage war auch Thema hier auf PI in den Kommentaren.

    Hat zufällig jemand Screenshots oder so gemacht? Denn heute stellt sich das Ergebnis auf http://www.n-tv.de/umfragen/ so dar:

    84 % Ja-Stimmen und 16 % Nein-Stimmen

    Warum komme ich mir jetzt leicht verar… vor?

  32. #21 Mark von Buch (19. Jan 2015 17:57)
    #3 Aktiver Patriot (19. Jan 2015 17:10)

    _____________________________________________

    Ihr Optimismus in allen Ehren.
    Nur, ich lächle etwas (nein, nicht über Sie), stelle mir gerade vor, wie überaus erfolgreich eine Petition an Deutschen Reichstag im Jahre 1934 gewesen wäre, in der man die Forderung aufgestellt hätte, die SA zu verbieten.

    Gut. Jeder Vergleich hinkt. Das haben die Dinger nunmal so an sich.
    Doch frage ich mich wieso sich mir dieser Vergleich anbietet…
    ————–

    oh nein, der vergleich hinkt ganz und gar nicht.

    ich bringe noch etwas aus dem fundus der geschichte:

    als die pariser massen im direktorium demonstriert hat, haben die konsuln beratschlagt, was man dagegen machen kann und einen jungen artillerieoffizier beauftragt, auf die massen zu schießen.

    hat er gemacht.

    nicht lang danach war er erster konsul und noch länger danach kaiser:

    napoleon bonaparte.

    gut, dass unsere politiker kein geschichtswissen haben, sie könnten sonst schlüsse ziehen.

  33. #24 Watschel (19. Jan 2015 18:14)
    # 22 derdeldie

    “Hatten wir schon mal so eine staatsspeichelleckende, angepasste Jugend, wie jetzt?”

    Klar hatten wir eine solche Jugend, sie war in zwei Gruppen eingeteilt: HJ und BDM !

    Die hatten auch jeden noch so bescheuerten Krampf nachgeplappert was ihnen von der Staatsführung eingetrichtet worden ist.
    ———-

    da gibt es schon einen gewaltigen unterschied:

    1. die leute hatten nicht die informationsmöglichkeiten wie wir sie heute haben

    2. nicht gerade wenige sind gezwungen worden.

    heute:

    die vollkoffer machen freiwillig mit, weil die welt ja soooo nett zu ihnen ist. oder so.

  34. #31 lorbas (19. Jan 2015 18:55)
    ————–

    ohne finanzexperte oder von wirtschaft sehr viel zu verstehen: das hat man mit gesundem hausverstand sehen können, dass griechenland es nicht schafft.

    dazu müsste sich die mentalität der griechen ändern. siesta und wein und sonst nix ergeben eben kein wirtschaftswachstum.

    dazu kommt die fast 500 jährige besetzung durch die osmanen. da haben sich die griechen deren mentalität angepasst und für griechen gilt nach wie vor: der staat ist der feind.

    bescheissen wo es nur geht.

  35. Auf PHOENIX hetzt jetzt ein Lohnschreiber Fleischhauer vom SPIEGEL.

    Wird um 24.00 wiederholt.

    ———————

    Für Leipzig werden 60.000 übermorgen bei LEGIDA erwartet.

  36. Das Leben lässt sich nicht einsperren,denn frei sein bedeutet Leben!!
    Die Tage der DDR 2.0 sind gezählt,und es fällt den Verbrechern der Politkaste nicht mal auf.
    Und zu einer DDR 3.0 wird es nicht kommen,denn der Kommunismus wird aus dem Lande verbannt.Genau wie diese illegalen Zuwanderer(feindliche Invasoren,die verniedlicht bezeichne werden).
    Für all diese Möchtegern Antichrist-Mohammeds wird dieses Landnahme Projekt zu einem Totalversagen,also näss dich schon mal ein,ERDOLF!!!

  37. OT
    Neues vom antideutschen Umvolker Beck…

    Dem geistigen Brandstifter Volker Beck geht es an den Kragen:

    Politik
    Grünen-Politiker
    19:47
    Fall Khaled – Kriminalbeamte zeigen Volker Beck an

    Wegen übler Nachrede, falscher Verdächtigung und Beleidigung zeigt der BDK Grünen-Politiker Beck an. Der hatte zuvor Strafanzeige im Zusammenhang mit dem Tod des Asylbewerbers Khaled B. gestellt.

    Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) hat am Montag die Berliner Staatsanwaltschaft gebeten, gegen den Grünen-Politiker Volker Beck wegen falscher Verdächtigung, übler Nachrede und Beleidigung zu ermitteln. Hintergrund ist eine Strafanzeige des Bundestagsabgeordneten wegen möglicher Strafvereitelung im Amt gegen Polizei und Staatsanwaltschaft in Dresden im Zusammenhang mit dem Tod des Asylbewerbers Khaled Idris Bahray. Beck sprach von Ermittlungspannen, die „rückhaltlos aufgeklärt“ werden müssten. Ihm fehle „jedes Verständnis für das nachlässige Vorgehen der Ermittlungsbehörden“.

    Der BDK-Bundesvorsitzende André Schulz nannte die Äußerungen des Grünen-Bundestagsabgeordneten „unverschämt, unangemessen und eine Beleidigung für jeden Ermittler“. Sie unterstellten, dass Polizei und Staatsanwaltschaft wissentlich gehandelt haben, sagte Schulz in Berlin. Becks Anzeige offenbare sein gefährliches Halbwissen über polizeiliche Ermittlungsarbeit im Allgemeinen und über diesen Fall im Besonderen.

    Kurzschlusshandlung des „geistigen Brandstifters“ Beck

    Der Grünen-Politiker agiere als geistiger Brandstifter und habe seiner Partei und der Politik insgesamt einen Bärendienst geleistet. „Herr Beck wäre gut beraten, wenn er sich umgehend für seine Kurzschlusshandlung entschuldigen und die weiteren Ermittlungen abwarten würde.“ Er habe vollstes Vertrauen in die Fähigkeiten der Dresdner Polizei und der Staatsanwaltschaft, so Schulz.

    Am Dienstag vergangener Woche war ein 20-jähriger Asylbewerber aus Eritrea morgens tot im Innenhof einer Plattenbausiedlung in der Nähe seiner Wohnung in Dresden aufgefunden worden. Trotz mehrerer Stichverletzungen gingen Polizei und Staatsanwaltschaft zunächst nicht von einem Tötungsdelikt aus. Das hatte in der Öffentlichkeit zu viel Kritik geführt. Laut dem BDK konnten die Stichverletzungen aufgrund des Zustandes des Opfers auch vom untersuchenden Notarzt vor Ort nicht festgestellt werden. Erst bei einer von der Kriminalpolizei angeregten Obduktion seien die Verletzungen bemerkt worden.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article136548610/Fall-Khaled-Kriminalbeamte-zeigen-Volker-Beck-an.html

  38. Woher kommen die Gegendemonstranten ?

    DGB, Ver.di und IG Metall mobilisieren ihre
    Mitglieder.Aus dieser Richtung kommt m.E mindestens 30 %.

    Dann die GRÜNE JUGEND und die JUSOS.
    Freie Bürger, die die aus eigener Entscheidung an der Gegendemo mitmachen,sin der kleinere Anteil.

    Das ist hauptsächlich gewerkschaftlich und politisch organisierter parteilicher Mob.

  39. In den 70ziger Jahren war Angela Davis in aller Munde. Diese hatte die Waffen gekauft die zu Morden benutzt wurden, ihr drohte die Todesstrafe nach amerikanischen Recht. Wie ist dies eigentlich mit der deutschen Regierung sie unterstützt doch auch den Zuzug von Mördern und anderen Straftätern und verpflegt sie auf unsere Kosten.

  40. Hallo #51 732!

    Ich habe die Sendung der Anstalt zu den Chefredakteueren deutscher führender Zeitungen gesehen. Auch die, in der Pelzig am 18.11.12 die Goldman-Sachs-Macht entlarvt. Da sagte er:

    Die Atlantik-Brücke ist ein Deutsch-Amerikanisches Elite Netzwerk. Da hocken Politiker, Fininanzgesindel, Journalisten, denken über die Zukunft nach – eine Denkfabrik – und sie denken auch über die politische Zukunft nach, den politischen Nachwuchs. “Joung Leadership” – Die Atlantik-Brücke hat Förderprogramme, von den Föderprogrammen haben profitiert: Cem Ozedemir von den Grünen oder Julia Glöckner von der CDU – aber die Atlantik-Brücke hat auch gefördert – und jetzt halten Sie sich fest: Wulff, zu Guttenberg und Koch-Mehrin! Man möchte vor Vergnügen in die Hose schiffen….

    Als ich gestern hörte und las

    Laut Hilfsorganisation Oxfam wird das reichste Prozent der Weltbevölkerung schon im kommenden Jahr mehr besitzen als die restlichen 99 Prozent.

    überstieg das fast mein Vorstellungsvermögen.

    Das sind die eigentlichen Grundfesten, an denen nicht nur gerüttelt werden muss.

  41. @ 732

    Auf PI wird seit einigen Jahren relativ häufig US kritisch geschrieben und kommentiert.

    Bezüglich Charlie Hebdo: Man kann jemanden nicht mögen, ja sogar zum Kotzen finden und sich trotzdem mit ihm solidarisieren, wenn er von einem Killerkommando besucht wird.

    Das hat nichts mit „kommunistischen Virus“ zu tun, sondern mit Anstand und Aufrichtigkeit, auch wenn Sie (und die meisten Linken) das wohl nicht begreifen.

  42. Hanau: Greser und Lenz-Karikaturenausstellung aus Angst vor Islamterror abgesagt

    Die Anschläge von Paris auf die Satirezeitung „Charlie Hebdo“ wirken sich auch auf das Hanauer Kulturleben aus. Eine für das Frühjahr vorgesehene Ausstellung mit Werken der Karikaturisten Achim Greser und Heribert Lenz wird nicht zustande kommen. Die Stadt Hanau begründet die Absage mit umfangreichen und kostspieligen Sicherheitsvorkehrungen, die sonst auf sie zugekommen wären. Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) hatte noch vor wenigen Tagen zu einer Demonstration für Frieden und Freiheit aufgerufen. Zu der Kundgebung unter dem Motto „Nous sommes Charlie“ hatten sich am Samstagvormittag etwa 600 Bürger versammelt.(….)

  43. @#51 732 (20. Jan 2015 08:02)

    Danke für Ihre Einlassungen.

    Ja gut, der Spruch „Je suis Charlie“ links oben im Kopftitelbereich…vergleichen Sie’s mal mit der sogenannten „dreitägigen Staatstrauer“. Hat was mit Menschlichkeit und Anstand zu tun. Denn schließlich war Charlie Hebdo ein Symbol der Meinungsfreiheit; was daraus geworden wäre, wenn die trotzkistisch-kommunistischen Blütenträume der Gründer des Satiremagazins wahr geworden wären, steht freilich auf einem anderen Blatt. Auch wenn das die deutsche (und wahrscheinlich auch französische) Linke heutzutage nicht wahrhaben möchte: Weder Marx noch Lenin noch Trotzki waren Islamfreunde, eher im Gegenteil! Die Querfront Linke-Islam besteht erst seit 40 Jahren, und auch nur dort, wo der Islam noch nicht das alleinige Sagen hat.

    Naja. Und außerdem ist der Charlie-Spruch ja jetzt aus dem PI-Titel wieder verschwunden.

    Sie fragen abschließend, ob der Mord durch Mohammedaner etwas an der kommunistischen Einstellung der umgekommenen Hebdo-Redakteure geändert hat? Wohl nicht mehr. Es gab vorher zwar schon eine latente Bedrohungslage, aber der Tod stand dann doch sehr überraschend vor ihnen. 🙄

  44. #5 Eurabier (19. Jan 2015 17:12)

    Hoffentlich hat man nun nicht nach der Antifa-SA auch noch Al-Kaida als letzte Reserve zum Pegida-Verbot mit ins Boot geholt

    …oder gleich die Schergen von IS, wenn die ein Transparent mit dem Aufdruck „WE LOVE DECAPITATION!“ entrollen würden, würde das „breite Bündnis gegen Deutschland“ sicherlich aufjuchzen vor Freude!
    ——————————————-
    #38 Bruder Tuck (19. Jan 2015 19:20)

    Eine Initiative fordert ein Denkmal für Laye-Alama Condé, der vor zehn Jahren in Polizeigewahrsam durch den Einsatz von Brechmittel starb.

    Der Bremer Roland? Viel zu rückwärtsgewandt! Die Bremer Stadtmusikanten? Dito, obendrein infantil!
    Was Bremen jetzt braucht, ist die bronzene Kolossalstatue eines kotzenden Negers !!!

  45. #8 Babieca (19. Jan 2015 17:21)

    Zu dem infantilen Plakat “I love Immigration”: Erinnert mich immer an die Szene in “Independence Day”, als ähnlich Verzückte mit ähnlichen Plakaten die Aliens begrüßten. Kurze Zeit später waren die Verzückten Asche.

    Noch viel besser passt da der Film „Mars Attacks!“ mit einem „Experten“, der, nachdem das irdische Willkommenskomitee von den Marsianern niedergeschossen wurde, von einem kulturellen Missverständnis faselt.
    http://www.imdb.com/title/tt0116996/

  46. #44 wien1529

    und ich dachte immer, die jungs und mädchen wären die gewesen, die D nach dem krieg wieder aufgebaut haben

  47. Der Artikelschreiber spricht-schreibt von Halbdemokratie–wir leben doch schon sehr sehr lange in einer Scheindemokratie,alles wird dem Bürger vorgeschrieben, jetzt ist es schon soweit dass durch einen fadenscheinigen Vorwand die Pediga in Dresden verboten wurde–hat vieleicht der Staat selbst dieses Gerücht in die Welt gesetzt ??????????
    Armselig ist es was da im Moment abläuft, aber ihr lieben Leute die ihr hier mitlest,genau dieselben Politker werden, wenn das System kippt,wieder an vordester Front mitschreien, wundervolle Reden halten,ich bitte alle, die an solchen friedlichen Märschen gegen die Islamisierung Deutschland,s mitmaschieren können, macht es, damit auch der Rest der Bevölkerung den Mut findet seine wirkliche Meinung kundzutun

  48. Meine Antwort auf die Frage, warum in Dresden die Leute so zahlreich auf die Straße gehen, obwohl nur 0,2% Moslems, im Westen aber nichts so richtig vorangeht:

    Der Westen ist bereits so fortgeschritten islamisiert, daß der Widerstand bereits zusammengebrochen ist. Alle wähnen sich in der Sicherheit, bis jetzt ist ja alles gut gegangen und wie arm wären wir dran, ohne unseren täglichen Döner. Zudem habe ich („ich“ als fiktiver Bürger) so viele türkische Bekannte und Nachbarn, da werde ich mir doch keine Unannehmlichkeiten einhandeln wollen, indem ich gegen diese Islamisierung, die mich zwar im Stillen auch plagt, öffentlich auf die Straße gehe. Nee nee, mein Friede ist mir lieber. Zudem laufen da so viele Rechtsradikale bei rum, Presse, Radio, Fernsehen berichten es doch laufend. Wie sehe ich denn unter denen aus ?

    Im Osten ist man da noch ursprünglicher und braucht keine falschen Hemmungen zu haben.

Comments are closed.