Im Frankfurter „Höllen-Kessel“ von Pegida, am vergangenen Montag sprach auch ein junger Israeli, Dr. Rotem Avituv. Er ist Psychologe und versuchte die linksfaschistische Meute zu überbrüllen mit dem was ihm wichtig war zu sagen. Und das passte wohl gar nicht in das Verleumdungskonzept von Politik und Lügenpresse: „Ich komme aus Israel. Deutschland gehört euch. Bei Pegida sind keine Nazis, es sind Patrioten, die für Deutschland kämpfen. Ich bin Jude, meine Familie lebte 700 Jahre in Deutschland und ich sage euch, ich sehe hier keine Nazis. Die Nazis sind die Linken. Hier sehe ich nur Patrioten, die dieses Land lieben und es schützen wollen vor dem Islam, der Deutschland übernehmen will, eure Traditionen, euren Glauben, … aber wir werden das nicht zulassen. Wir sind Deutsche, wir sind stolz auf unser Erbe, wir haben ein schönes Land.“ Und er sagt: „Wir vergeben euch.“

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

95 KOMMENTARE

  1. Wieso der „Höllenkessel“ von Frankfurt am Main? Mit PRO NRW 2009 in Radevormwald ist es bzgl. der Gewalt-Antifanten sicherlich schlimmer gewesen.

  2. Was unterscheidet die BRD 2015 politisch von der DDR 1989?

    Politisch nichts, nur die handelnden Personen der Politik haben andere Namen.

    Seit 25 Jahren erleben eine schleichende Zerstörung der ehemaligen BRD-Demokratie.

    Quelle:

    Frau Prof.Gertrud Höhler – Die Patin
    https://www.youtube.com/watch?v=rKHBAEfcqik

    Video in drei Teilen.

  3. Da sind wohl gleich 2 Rückführungsprogramme notwendig!

    Das 1. für Israelis die nach Deutschland zurückkehren möchten und das 2. für Moslems, die aus Deutschland in ihre Heimatländer zurückkehren sollten!

    Beide so schnell wie möglich!

  4. Mensch, es tut gut, dies zu hören!
    Die heilende und wohltuende Wahrheit.

    Vielen, vielen Danke an Dr. Rotem Avitov!!!

  5. Kann Dr. Rotem Avitov nicht kritische israelische Zeitungen anschreiben, wie etwa
    „Israel Heute“ oder „United with Israel“ ?
    Würde das nicht helfen, zumindest im Ausland, der Öffentlichkeit die Augen zu öffnen?

  6. Die Juden gehören zu Deutschland!

    Allerdings wird er wohl Probleme mit seinem Zentralrat bekommen. Die sind nämlich in erster Linie linke Deutsche.

  7. #11 PeterT. (28. Jan 2015 12:34)

    Offenbar scheint es keine Grenze mehr in der Propaganda zu geben.

  8. Im Frankfurter „Höllen-Kessel“ von Pegida, am vergangenen Montag sprach auch ein junger Israeli, Dr. Rotem Avitov.
    +++++++++++++++++++++++++++

    Ich habe mir das angesehen.

    Die roten Horden waren nicht zu überhören.

    Heute schrieb mir jemand folgendes:

    http://www.frankfurt-gegen-rassismus.de

    Unter diesem link finden Sie alle PEGIDA-Gegner und Unterstützer, die durch den Aufruf des Frankfurter OB Feldmann mitmachen, friedliche Menschen an ihrem Demonstrationsrecht hindern, sie in Lebensgefahr bringen (ein Polizist wörtlich zu einem Pegidateilnehmer: „Nicht weiterlaufen, die schlachten Euch ab“) und einen Bürgerkrieg heraufbeschwören. Alle etablierten Parteien sind dabei und die Kirchenvertreter, CDU gemeinsam mit der Linken.

    Dieser Aufruf wurde als Brief auch in Schulen an die Lehrer verteilt. In wievielen Schulen weiß ich nicht. Aber ich weiß, daß auch an Schulen für „Praktisch Bildbare“ diese Aufforderung verteilt worden ist. Ein Schüler, der von einem Betreuer zu Demo gebracht worden war, berichtete ganz stolz über seien Ausflug zum Römer und er es den Nazis mal gezeigt habe. Eine Indoktrination übelster Sorte. Wieviele Lehrer, Vereinsvorsitzende, Gewerkschaftsbosse, Parteivorsitzende – sogar die „IHK Frankfurt“ macht mit – machen sich schuldig?

    Besonders pikant: OB Feldmann ist Jude.

  9. Ein mutiger Mann, der die Wahrheit ausspricht. Danke, Herr Avitov – Balsam für die geschundene Seele!

  10. Der schnelle Sinneswandel des Wilfried Kretschmann:
    26.12.2014: Kretschmann will Dialog mit Pegida-Anhängern
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-12/pegida-islam-kretschmann
    28.1.2015: „Islam gehört zum Land“ Kretschmann auf Distanz zu Pegida
    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.islam-gehoert-zum-land-kretschmann-auf-distanz-zu-pegida.d8c2308b-35ab-4ca6-ad61-599e340e7bc1.html

    Für Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) gehört der Islam unzweifelhaft zu Baden-Württemberg und zu Deutschland. Die ganze Diskussion um diese Frage könne er nicht nachvollziehen, sagte Kretschmann am Dienstag vor Journalisten.
    Auf Distanz bleibt der Ministerpräsident zu Pegida: „In Baden-Württemberg sehe ich keine Notwendigkeit, mit diesen Demo-Anhängern zu reden.[…] Wenn aber jemand mit ihm reden wolle, werde er sich nicht sperren, sagte Kretschmann, der findet, „auch mit Demagogen müsste man reden“.

  11. Das ist die beste Rede seit langem!

    Besser als dieser israelische Gast kann man es nicht sagen!

    Der Islam will seit ca. 1’400 Jahren die ganze Welt unter das Joch des Antichristen werfen.

    Wer ist der Antichrist, wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus Christus der Sohn Gottes ist.

    Der Islam ist die Ideologie Satans: Alle Andersgläubigen töten, Ehebrecherinnen steinigen, kleine Mädchen (z.T. schon als Babies) zwangsverheiraten, Schutzgeld von Christen und Juden einkassieren, etc.

    Kein Mensch weiss, wer der sog. Arabische Prophet „Mohammed“ gewesen ist.

    Historisch gibt es minus 0,0 Quellen von einem solchen Arabischen „Propheten“.

    Dieser Prophet „Mohammed“ ist eine Lügennummer ersten Grades: Erfunden und erlogen!

    Der Koran ist eine Sammlung von 114 ausgewählten häretischen Predigt-Entwürfen, die vom Aramäischen ins Arabische übersetzt worden sind, damit man den Arabern auch etwas von der biblischen Botschaft erzählen/predigen konnte.

    Irgendein Kalif, niemand weiss genau welcher, hat dann die Entwürfe redigieren lassen und zu einem Buch zusammenbinden lassen.

    Nebst dem Buch „Koran“ musste dann noch ein Arabischer Prophet erfunden werden, 200 Jahre später (siehe Sira)…..

    Islam ist ein gigantisches Lügengebäude!

  12. OT – Mal wieder ein Musterbeispiel für verlogenes, heuchlerisches Türken-Moslem-Gesindel:

    Zu BILD sagte Eren T.s Vater: „Mein Sohn ist unschuldig. Er hat mit der schrecklichen Tat nichts zu tun. Ich verstehe nicht, wieso man einen Unschuldigen im Knast festhält.“

    http://www.bild.de/regional/berlin/mord/hier-haelt-marias-moerder-ein-baby-im-arm-39523602.bild.html

    Jaja, Islam ist Frieden und Türken kennen nur Liebe und Harmonie (Zitat: Erdogan) und Schuld sind sowieso immer nur die anderen.

  13. Die Nazis sind die Linken.
    Hier sehe ich nur Patrioten, die dieses Land lieben und es schützen wollen vor dem Islam, der Deutschland übernehmen will, eure Traditionen, euren Glauben, … aber wir werden das nicht zulassen. Wir sind Deutsche, wir sind stolz auf unser Erbe, wir haben ein schönes Land.
    ——
    So schauts aus!
    Und nochmals, wir lassen dies nicht zu, wir sind Deutsche und die Deutschen wurden lange genug vergewaltigt. Es reicht!

  14. #13 Allgaeuer Alpen (28. Jan 2015 12:41)

    Video-Statement nach der Pegida-Demo in Frankfurt
    —————————

    Habe mir das Video angesehen und auch die Kommentare darunter. Die Islamisten sind da gut vertreten. Einer schreibt:

    TechnikfreakFFM
    vor 23 Stunden

    Mann seid ihr hessliche Gestalten, euch sieht man ja im Gesicht an was für kranke Untermenschen ihr seid. Ihr braucht dringend ärztliche Hilfe. Frankfurt hat euch vertrieben euch in die Ecke gestellt und euch gezeigt was es von euch Minusmenschen hält.

    Ein Ausspruch des Friedens, der Toleranz und Weltoffenheit.

    Genau diesen Jargon kennen wir und wissen ihn wohl einzuordnen. Dass einmal solche Kretins im Namen der Stadt sprechen können, ist nur möglich, weil sie von ganz oben ihren islamischen Segen haben, gell Herr Feldmann.

    Die Verantwortlichen in Frankfurt sind nicht mehr weltoffen, sie haben den A…. offen. Beck wird freuen.

  15. Hie speziell für die linken Frankfurter zur Erinnerung. Ist noch gar nicht lange her, aber die linke Demenz ist auf dem islamischen Auge blind:

    Er richtete ein Blutbad unter US-Soldaten am Frankfurter Flughafen an – jetzt hat das Oberlandesgericht Frankfurt Arid Uka des zweifachen Mordes und dreifachen Mordversuchs schuldig gesprochen. Der islamistische Attentäter wurde zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Die Richter stellten außerdem die besondere Schwere der Schuld fest.

    Er stieg in einen mit US-Soldaten besetzten Bus und eröffnete das Feuer auf die GIs: Knapp ein Jahr nach dem Anschlag am Frankfurter Flughafen ist der religiös motivierte Täter in Frankfurt wegen zweifachen Mordes und dreifachen Mordversuchs zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Der Staatsschutzsenat stellte außerdem die besondere Schwere der Schuld fest, was eine vorzeitige Haftentlassung bereits nach 15 Jahren praktisch ausschließt. Mit ihrem Urteil folgten die Richter dem Antrag der Bundesanwaltschaft.

    Das Attentat vom 2. März 2011 gilt als der erste islamistische Anschlag in Deutschland, der nicht verhindert werden konnte.

    Beim fünften Opfer versagte die Pistole
    Das Oberlandesgericht sah es als erwiesen an, dass Arid Uka zwei US-Soldaten mit Kopfschüssen getötet und zwei andere schwer verletzt hat. Als er auf einen fünften Soldaten zielte, versagte seine Pistole.

  16. @ #21 Istdasdennzuglauben

    Ist doch egal. Spiel doch dieses Spiel nicht mit, indem du dich rechtfertigst. In dem Moment hat die Gegenseite schon gewonnen.

    Nicht reagiern, sondern agieren. Auf Angriff umschalten und nicht in der Defensive hocken.

    Jedes Mal, wenn sich irgendwer rechtfertigt und beschwichtigt, er sei doch kein Nazi, war der Angriff der wahren Faschisten erfolgreich.

  17. Super Herr Dr. Rotem Avitov 🙂

    So eine Rede würde ich mir mal von einem Verantwortlichen bei PEGIDA in Dresden erwarten!

    Die Islam Themen in Dresden sind vielzu weichgespült, die Gefahr Islam muss klar benannt werden! Und bitte keine Relativierung mit Islam und Islamismus. Und bitte auch nicht die sooft strapazierte Aussage von „mehrheitlich friedlichen Muslimen“. Kann diesen unwichtigen Schmarrn nicht mehr hören!

  18. DANKe, DANKE, DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Dieser Mann ist nicht mit Gold aufzuwiegen. Ist das schön, im Gegensatz zu diesem „Zentralrat der Juden“!!!
    Der Letzte Satz: „ANTIFA-FUCK YOU“!!!!!
    Vielen, vielen Dank Dr. Rotem Avitov!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=mZOmX5Z7kSI

    Viele Grüße an den Jungen, Zev Moore!!!!!

  19. Bitte um Antwort.

    Sind bei den Gegendemonstanten auch Muslime dabei? Die müssten doch mitbrüllen gegen PEGIDA. Schließlich geht es ja um deren ehrenwertes Leben bei uns.

    Wenn man z.b. in Michael Stürzenbergergers VIDEOS aus vergangenen Monaten vor der PEGIDA-Zeit sieht, war Michael Stürzenberger fast nur von aggressiven Moslems umgeben und durch Polizei und Zäune getrennt.

  20. #23 Je suis LUTZ

    Nicht reagiern, sondern agieren. Auf Angriff umschalten und nicht in der Defensive hocken.

    Jedes Mal, wenn sich irgendwer rechtfertigt und beschwichtigt, er sei doch kein Nazi, war der Angriff der wahren Faschisten erfolgreich
    +++++++++++++++++++++++++

    Lachen, einfach auslachen!

    Na und……!

  21. #25 Zentralrat_der_Oesterreicher (28. Jan 2015 13:06)
    So eine Rede würde ich mir mal von einem Verantwortlichen bei PEGIDA in Dresden erwarten!
    ——————————

    Dann aber gute Nacht, da warten die alle nur drauf, siehe Bachmann. Es wird doch nur noch totalverdreht, gelogen bis sich die Balken biegen und gehetzt. Die Propagandamaschine läuft heiß. Der Israeli aber ist immun. Daher auch grenzenloser Dank an ihn.
    Das konnte nur er als Jude und Israeli.

  22. #15 martin67

    Freiheit,
    Gleichheit,
    Geschwisterlichkeit!
    Montag, den 26.01.2015 um 18.00 Uhr
    auf dem Römerberg
    Frankfurter Aufruf zur
    Kundgebung

    Es rufen auf:
    Römerbergbündnis
    – DGB, Evangelische Kirche,
    Frankfurter Jugendring, Jüdische Gemeinde,
    Katholische Kirche

    aeWorldwide
    AfA in der SPD Frankfurt am Main – Betriebsgruppe
    Öffentlicher Dienst
    Ahmadiyya Muslim Jamaat Frankfurt
    AIDS-Hilfe Frankfurt e. V.
    AK Fluglärm und Umwelt -BI gegen
    Flughafenausbau
    Aktion Sühnezeichen Friedensdienste
    (Regionalgruppe Rhein/Main)
    Aktionsbündnis gegen Rechtsextremismus Groß-Gerau
    Alevitische Jugend Frankfurt
    Alevitisches Kulturzentrum Frankfurt e. V.
    Alt-Katholische Gemeinde Frankfurt am Main
    Anti-Nazi-Koordination Frankfurt
    Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Hessen-Süd e. V.
    Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Frankfurt
    Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte Hessen –
    Landesausländerbeirat
    Arbeitsgemeinschaft Frankfurter
    Ehrenamtsorganisationen
    ASB Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Hessen
    e.V.
    ASB Lehrerkooperative Bildung und Kommunikation
    gGmbH
    AStA – Allgemeiner Studierendenausschuss Goethe-
    Uni Frankfurt am Main
    ATÖF Bund der türkische Lehrervereine in
    Deutschland
    Attac-Frankfurt
    Ausblick e.V. – Förderverein der JVA Weiterstadt
    beramí berufliche Integration e.V.
    BKV Bildungs- und Kulturverein Frankfurt e.V
    Bosnisch Islamische Gemeinde e.V.
    Bund Deutscher PfadfinderInnen Landesverband
    Hessen
    Bund der Deutschen Katholischen Jugend,
    Diözesanverband Limburg
    Bund Moslemischer Pfadfinder und Pfadfinderinnen
    Deutschland – Stamm Rüsselsheim / Frankfurt
    Bündnis 90/Die Grünen Frankfurt am Main
    Bündnis 90/Die Grünen Hattersheim
    Bündnis 90 / Die GRÜNEN Landesverband Hessen
    Bündnis 90 / Die GRÜNEN Ortsverband und
    Fraktion Langen
    BSBD Hessen – Bund der Strafvollzugsbediensteten –
    Landesverband Hessen
    Campusgrün Hessen
    CDU-Kreisverband Frankfurt am Main
    Clowns Helfen e. V.
    Club Voltaire e. V.
    Coordinamento Donne Italiane di Francoforte e. V.
    Courage gegen Rassismus Rödelheim e. V.
    Deutscher Freidenkerverband – Landesverband
    Hessen
    Deutsch-Islamischer Vereinsverband Rhein-Main
    e. V. (DIV)
    Deutsch-Israelische Gesellschaft, AG Frankfurt
    Deutsches Youth For Understanding Komitee e. V,
    Landesgruppe Main-Rhein-Saar
    DFG-VK (Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte
    Kriegsdienstgegner*innen) Frankfurt
    DGB-Jugend Frankfurt
    Diakonie Hessen – Diakonisches Werk in Hessen und
    Nassau und Kurhessen-Waldeck e.V.
    DIDF-FFM (Föderation der demokratischen
    Arbeitervereine)
    DIE LINKE KV Frankfurt
    Die PARTEI Hessen
    DiKoM – Agentur für Diversity und Interkulturelle
    Kompetenz e.V.
    Diözesanverband der katholischen
    Friedensbewegung Pax Christi im Bistum Limburg
    DITIB Landesjugendverband Hessen
    DKP Kreis Frankfurt
    Dritte Welt Haus e.V.
    Egazete.de
    Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft, Ortsverband
    Frankfurt
    Entwicklungspolitisches Netzwerk Hessen e.V.
    ERMIS – Die griechische LGBT Community in
    Deutschland seit 1998 (Sektion Frankfurt)
    Ev. Paul-Gerhardt Gemeinde, Frankfurt, Niederrad
    Evangelische Allianz Frankfurt
    Evangelische Nord-Ost Gemeinde Frankfurt
    fair-ein e.V., Frankfurt a.M.
    Faust-Kultur
    FDP Kreisverband Frankfurt am Main
    Florstädter Kindergruppen e.V.
    FlughafenausbauGegner
    Förderverein des Fritz-Bauer-Institutes
    Forum Gemeinsames Hanau (FGH)
    fraINfra – Frankfurter Initiative progressiver Frauen
    Frankfurter Montagsdemo gegen die Hartz-Gesetze
    Frankfurter Verband für Alten- und Behindertenhilfe
    e. V.
    Fraktion der SPD im Römer
    Fraktion DIE LINKE. im Römer
    Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Römer
    Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Egelsbach
    Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Hattersheim a.M.
    Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Mühlheim
    Frauenreferat der Stadt Frankfurt
    FREIE WÄHLER Hessen KV Frankfurt/M
    Friedens- und Zukunftswerkstatt e. V.
    Gegen Vergessen – Für Demokratie e. V.
    Landesverband der Gehörlosen Hessen e.V.
    Gemeinsam leben Frankfurt e.V.
    Gesamtelternbeirat der städtischen Kinderzentren
    Frankfurts (GEB)
    Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit
    Frankfurt am Main
    Gesellschaft für europäische Bildungsprojekte,GeB
    GEW Bezirksverband Frankfurt
    Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)
    GFFB gGmbH
    Ginnheimer Kirchplatzgaertchen
    GJV Evangelische Gemeindejugend Frankfurt/Main
    Griechisch-Orthodoxe Kirchengemeinden Frankfurt
    Griechische Gemeinde in Frankfurt und Umgebung
    Grüne Hochschulgruppe an der Uni Frankfurt
    Grüne Jugend Hessen
    Günes Theater
    Heussenstamm-Stiftung
    Humanistischer Verband Deutschlands (HVD)
    Landesverband Hessen e.V.
    Es rufen auf:
    IG BCE, Bezirk Rhein-Main
    IG Metall Frankfurt
    IHK Frankfurt am Main
    Imbuto e.V.
    infrau e. V. interkulturelles Beratungs- und
    Bildungszentrum für Frauen Mädchen Seniorinnen
    Initiative 9. November
    Initiative für Vielfalt an der FRA-UAS gegen
    Rassismus und Fragida
    Initiative Zukunft Bockenheim
    Initiativgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen
    Frankfurt Rhein-Main
    inmedio Frankfurt
    Interkultureller Rat in Deutschland
    Interkulturelles Frauennetzwerk Hessen e. V.
    Interkulturelles Jugendforum e. V. (KAGEF)
    Internationaler Bund (IB)
    Internationales Familienzentrum e. V. (IFZ)
    Internationales Zentrum Frankfurt
    Iranischer Verein e.V.
    Islamische Religionsgemeinschaft Hessen (IRH)
    JEF – Junge Europäische Föderalisten, Landesverband
    Hessen e.V.
    Jugendwerk der Arbeiterwohlfahrt Frankfurt /
    kriegkstr12
    Junge Liberale Frankfurt
    Jusos – Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in der
    SPD Frankfurt
    Jusos – Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in der
    SPD Bezirk Hessen-Süd
    Kinderhaus Am Weingarten e. V.
    Kindertränen e. V. Humanitäre Hilfsorganisation
    Kolpingfamilie Frankfurt-Zentral
    Kolpingfamile Königstein
    Kolpingwerk Diözesanverband Limburg
    Kinderwerkstatt Bockenheim
    Kommunale Ausländer- und
    Ausländerinnenvertretung der Stadt Frankfurt am
    Main (KAV)
    Kreidekreis e. V. – Schultheater-Studio Frankfurt
    Kreisschülerrat Hochtaunus
    KUBI – Verein für Kultur und Bildung e. V.
    Kultur für ALLE e.V.
    KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH
    KunstGesellschaft e. V.
    LE PONT
    Leben und Arbeiten in Gallus und Griesheim (LAGG
    e. V.)
    LEBENSFREUDE PUR
    Liberaler Mittelstand Hessen e.V.
    Mädchenbüro
    MAIN Verlag W. Alster
    Magistratsgruppe der SPD im Römer
    Magistratsgruppe von Bündnis 90/Die Grünen im
    Römer
    Margit-Horváth-Stiftung
    Mediation-Plus
    Mesopotamisches Kulturzentrum e.V.
    Migrantinnenverein Frankfurt e. V.
    MLPD Kreis Rhein Main
    Montagsdemonstration gegen Sozialabbau
    Naturfreunde Frankfurt
    Natrufreundejugend Frankfurt
    Netzwerk gegen Diskriminierung Hessen
    Offenes Haus der Kulturen e. V.
    Ökobau Nord-Süd e. V.
    Ordensleute für den Frieden
    our generation e. V.
    Der PARITÄTISCHE Hessen Regionalgeschäftsstelle
    Frankfurt
    PakBann e.V
    PIRATEN-Fraktion Kreis Offenbach
    Piratenpartei Deutschland Landesverband Hessen
    Piratenpartei Kreisverband Frankfurt
    Piratenpartei Kreisverband Darmstadt / Darmstadt-
    Dieburg /Odenwald / Offenbach-Land
    Pro Asyl
    Projekt Familienmediation
    PROUT AT WORK Foundation
    Rat der Religionen Frankfurt
    Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Landesverband
    Hessen
    Respekt! Kein Platz für Rassismus
    Richard-Wagner-Verband Frankfurt am Main e.V.
    SAZ-Rock e. V.
    SPD Unterbezirk Frankfurt am Main
    SPD Bad Nauheim
    SPD Butzbach
    Stadt Frankfurt am Main
    Städtefreundschaft Frankfurt-Granada/Nicaragua
    e. V.
    StadtschülerInnenrat Frankfurt am Main
    Stadtversammlung der Frankfurter Katholiken
    Stiftung für die Internationalen Wochen gegen
    Rassismus
    TD-Plattform e.V.
    TELLATUNES
    TÖDER- türkische Lehrervereine Hessen
    Transfer zwischen den Kulturen e.V. – Türkisches
    Filmfestival Frankfurt/M.
    Türkische Gemeinde Hessen
    Türkisches Volkshaus Frankfurt e. V.
    Türkischer Elternverein Rodgau e. V.
    Ver.di Jugend Frankfurt
    Ver.di Vertrauensleute SEF
    Verein der SozialdemokratInnen aus der Türkei- TSD
    Frankfurt e. V.
    Verband binationaler Familien und Partnerschaften,
    iaf e. V.
    Verein der SozialdemokratInnen aus der Türkei
    Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund
    der Antifaschisten (VVN-BdA) Frankfurt
    Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di)
    Frankfurt am Main und Region
    Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
    Landesverband Hessen
    Weltladen Bornheim GmbH
    WIZO-Gruppe Frankfurt e. V.
    WohnKULTUR – Gemeinschaftlich Wohnen und
    Leben in Frankfurt am Main e. V.
    ZAN, Hilfsorganisation zur Förderung der Rechte
    afghanischer Frauen, e. V.
    Zentrum für Weiterbildung
    #EineStadtstehtaufFRAGIDAohneuns
    #NoFragi

    Also die geballte Tapferkeit und tätige Nächstenliebe gegen 60 – 100 abtrünnige Feiglinge:
    http://www.pi-news.net/2015/01/pegida-frankfurt-es-war-die-hoelle/#more-445467

  23. #22 Woolloomooloo (28. Jan 2015 13:04)
    Hie speziell für die linken Frankfurter zur Erinnerung. Ist noch gar nicht lange her, aber die linke Demenz ist auf dem islamischen Auge blind:

    Er richtete ein Blutbad unter US-Soldaten am Frankfurter Flughafen an – jetzt hat das Oberlandesgericht Frankfurt Arid Uka des zweifachen Mordes und dreifachen Mordversuchs schuldig gesprochen. Der islamistische Attentäter wurde zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Die Richter stellten außerdem die besondere Schwere der Schuld fest.
    ******************************
    Ach was.
    Das glaubt man ja fast gar nicht.
    Das man solch ein Urteil in diesem Land noch ERLEBEN DARF!!!

  24. Denkende Menschen wird es vielleicht beeindrucken, daß auch Juden bei Pediga dabei sind. Ich persönlich freue mich sehr, daß auch hier in Berlin am Montag eine Israelflagge wehte.

    Aber die geifernde Antifa-Meute reagiert da anders; sie betrachten Israelis als imperialistische Faschisten, wodurch dann auch jüdische Deutsche qua Verwandschaft zu Nazis werden. Wenn dann einer von „Denen“ bei Pediga spricht, bestätigt das nur deren Meinung.

    Wer solche geistigen Verrenkungsübungen finden will, der braucht nicht lange zu suchen. Zum Beispiel auf der Facebookseite von Sigmar Gabriel, der sich anerkennenswerter Weise zumindest zu einem Gespräch mit Pegida bereitgefunden hat und vermutlich seine Facebookseite weder selber schreibt noch liest. Ich gehe deshalb davon aus, daß Herr Gabriel diesen Kommentar zu seinem Besuch in Hebron nie zu Gesicht bekommen hat:

    Claus Stephan Schlangen:
    Die Nazis mögen „die Juden“ gehasst haben, mit den Zionisten haben sie blendend zusammen gearbeitet, wie man zB von Lenni Brenner lernen kann. Aber dazu muss man erst mal bereit sein, die vereinfachte Propagandageschichtsschreibung gegen komplizierte historische Zusammenhänge zu tauschen.
    March 20, 2012 at 10:17am

  25. @#26 FanvonMichaelS. (28. Jan 2015 13:07)
    ———————–

    ANTIFAck You wäre doch auch eine schöne Parole die man der SAntifa entgegenrufen könnte 🙂

  26. #3 lemon (28. Jan 2015 12:19)
    Ich denke, es ist der Mann aus dem youtube- Video, das hier bei PI Anfang Januar ein Thema war:

    http://www.pi-news.net/2015/01/video-botschaft-eines-juden-an-die-deutschen/
    ####################

    Ja, das ist er.
    Das Video hat mir die Kinnlade runterklappen lassen, weil ich sowas leider nicht mehr für möglich gehalten habe.

    Bei dem, was man hier sonst so von vereinzelten Juden und dem ZR zu hören bekam.

    Mir ist dieser Mann sehr sympathisch!

    Was für ein erschreckender Eindruck im obigen Video. Dieses Gegengebrülle ist ja wirklich tierisch.
    Und das in Deutschland im Jahre 2015

    Zuerst muss die Nazifa weg.

  27. –OT–

    Nun habe ich mich gerade mal ein wenig gefreut wegen Gauland, dann kommt der nächste Hammer in genau die andere Richtung:

    Augsburg: Die AfD forderte im Wahlkampf, eine „Willkommensbehörde“ einzurichten. Das gab der AfD-Politiker, Thomas Lis, in einem Interview mit Antifa-Aktivisten und der Augsburger Asyllobby bekannt. Diese ist bestens in die linksextreme Szene vernetzt, die die AfD im wahrsten Sinne des Wortes bekämpft. Die Spur führt auch in Münchens linksextreme Sezene und das dortige Rathaus.

    http://www.blu-news.org/2015/01/28/afd-fordert-willkommenskultur/

  28. #31 FanvonMichaelS. (28. Jan 2015 13:16)

    Der 4.Jahrestag des Attentats eines Frankfurter Mohammedaners ist übrigens ein Montag!

    Vielleicht kann man sich ja vor seinem Knast treffen….

  29. #30 hoppla (28. Jan 2015 13:15)

    in Ihrer Auflistung an DEUTSCHEN- / Christen- / und Judenhassern, findet sich doch TATSÄCHLICH:

    Es rufen auf:
    Römerbergbündnis
    – DGB, Evangelische Kirche,
    Frankfurter Jugendring, Jüdische Gemeinde,
    Katholische Kirche………..
    **************************************

    Das ist doch nicht zu fassen.
    Werden die-wenns hier dann so richtig kracht-in ISRAEL rein gelassen???
    Oder gibt es schon einen Haftbefehl wegen Verrat am eigenem Volk gegen diese Herrschaften??
    Weiß da jemand etwas???

  30. „Die Nazis sind die Linken.“

    Dr. Avitov hat in doppeltem Sinne Recht, denn Hitlers Nationalsozialismus war natürlich eine linksradikale Bewegung, wie der Begriff „Sozialismus“ zeigt.

    Die schwarz Vermummten mit dem Tarnnamen „Antifa“ sind Wiedergänger offenbar unbewältigter Zeiten Deutschlands, denn die Art der Antifa, Menschen mit einer politischen Meinung zu bedrohen, die nicht dem Mainstream entspricht, muss definitiv als faschistisch bezeichnet werden.

  31. Solche Leute wie dieser Israeli, Dr. Rotem Avitov sollten nach Deutschland einwandern und zwar massenhaft. Stattdessen haben wir einen massenhaften und ständig zunehmenden Moslemimport, von denen die meisten ein uns feindlich gesinntes, geschlossen islamisches Weltbild haben und in erster Linie Feindschaft und Kosten und letztlich Bürgerkrieg und Islamisierung produzieren. Aber der vom Wahnsinn umzingelte Mainstream will es so – von wegen Vielfalt und Buntheit und so. Beim Blick aus meinen Fenster will sich das Gefühl von bunter Vielfalt aber so gar nicht einstellen angesichts der penetrant agierenden Drogendealer aus Nord-Afrika, die täglich mehr werden. Aber hier in Berlin ist man ja so hip und findet das auch noch geil….irre!

  32. #24 Woolloomooloo (28. Jan 2015 13:04)
    Blutbad Frankfurter Flughafen
    …. Der Staatsschutzsenat stellte außerdem die besondere Schwere der Schuld fest, was eine vorzeitige Haftentlassung bereits nach 15 Jahren praktisch ausschließt. Mit ihrem Urteil folgten die Richter dem Antrag der Bundesanwaltschaft……

    —————————
    Endlich mal ein gerechtes Urteil, aber jede Wette, daß die besondere Schwere der Schuld nur festgestellt wurde, weil hier GIs die Opfer waren. Bei Biodeutschen …??

  33. #42 Midsummer (28. Jan 2015 13:25)

    …….und deswegen müssen die zuerst weg.

    Damit normalisierte, angstfreie Meinungsäusserung überhaupt erst möglich wird.

    “Antifa“ Ihr seid ein Paradox !

    Und mit ein wenig Nachdenken würdet ihr das erkennen können.

    Bloß….sich eingestehen können, dass man einem Irrtum auferlegen ist und das Leben ändern, ist nur für Starke.
    Dazu sind selbst eure Förderer und Unterstützer nicht fähig.
    Ihr seid also in guter Gesellschaft.
    Kirchen.
    Gewerkschaften.
    SPDCDUGRÜNLINKEFDP.

    Toll!

  34. OT:

    GRAZ: 14- Jähriger drohte, Polizeiinspektion zu sprengen

    Als eine Polizistin nach den Personalien fragte, drehte der 14- Jährige völlig durch. Er beschimpfte die Polizistin und ging auf sie los. Zusätzlich drohte der minderjährige Verdächtige, die Polizeiinspektion in die Luft zu sprengen.

    Anm.: Im Artikel steht nicht die Herkunft des Täters, doch kann man aufgrund des Handlungsmusters davon ausgehen, dass es sich um einen Surensohn handelt. Wir bei PI wissen das, aber die Mehrheit da draussen leider nicht! Lügenpresse trifft wieder mal zu

    http://www.krone.at/Oesterreich/14-Jaehriger_drohte._Polizeiinspektion_zu_sprengen-Rowdy_gefasst-Story-436682

  35. #27 Bewohner_des_Hoellenfeuers (28. Jan 2015 13:06)
    OT:
    Was hat Deutschland von der Einwanderung?
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/einwanderung-in-deutschland-folgen-kosten-nutzen-13359812.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

    ++++

    Was die fiskalischen und sozialversicherungsmäßigen Auswirkungen zur Zuwanderung angeht, wurde bislang fast nur Mist veröffentlicht!

    Von der Bertelsmann-Stiftung und anderen Sozen-Vereinen!

    Ich möchte mal eine Berechnung dazu sehen, wo einerseits sämtliche Sozialfälle von Zuwanderern aufgeführt sind, die wir durchfüttern müssen und zum anderen alle Zuwanderer nach ihrer Einkommensschichtung aufgeführt sind.

    Denn nur die sozialversicherungspflichtig Beschäftigten der oberen 50 % in der Einkommensschichtung (von 43 Millionen Beschäftigten) zahlen überhaupt „netto“ Steuern.

    Der Rest wird mit Sozialtransfers bezuschusst oder zahlt überhaupt bestenfalls nur indirekte Steuern!

  36. Alexander Gauland (AfD) sagt im Gespräch mit dem „Tagesspiegel“: „Wir sollten eine Einwanderung von Menschen, die unserer kulturellen Tradition völlig fremd sind, nicht weiter fördern, ja wir sollten sie verhindern.“ Darf beim „Tagesspiegel“ und bei SPON kommentiert werden, bei der FAZ nicht:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/alexander-gauland-zu-islam-und-pegida-afd-vize-will-zuzug-aus-nahost-stoppen/11289968.html

    Habt Ihr eigentlich auch immer diesen „Error 404“-Mist auf dem Bildschirm, wenn Ihr Euch anmelden wollt?

  37. #32 hoppla

    „Faust-Kultur“ 🙂 ?! Aha.

    By the way….

    Schon gelesen?

    Die Deutschen bewegen sich ja immer weniger.

    Turnhallen werden Flüchtlingsunterkünften und jetzt auch das noch.

    http://www.bild.de/regional/hannover/swingerclub/muss-fluechtlingen-weichen-39523922.bild.html

    „Downtown“-Geschäftsführer Jürgen Schimanski (61) zu BILD: „Wir müssen Ende Februar zumachen. Die Stadtmitarbeiter haben Angst, dass sich die Flüchtlinge gestört fühlen.“

    „Wir halten einen Sexclub in der Nachbarschaft nicht für förderlich. Es könnte bei Menschen, die so kurz in Deutschland leben, deutliche kulturelle Missverständnisse auslösen“, sagt ein Sprecher der Stadt Göttingen auf BILD-Anfrage.

    Es wird immer schlimmer in Doofland.

    Michel erwache!

    Have a nice day.

  38. #37 Bunte Republik Dissident (28. Jan 2015 13:20)
    –OT–

    Nun habe ich mich gerade mal ein wenig gefreut wegen Gauland, dann kommt der nächste Hammer in genau die andere Richtung:

    Augsburg: Die AfD forderte im Wahlkampf, eine „Willkommensbehörde“ einzurichten. Das gab der AfD-Politiker, Thomas Lis, in einem Interview mit Antifa-Aktivisten und der Augsburger Asyllobby bekannt. Diese ist bestens in die linksextreme Szene vernetzt, die die AfD im wahrsten Sinne des Wortes bekämpft. Die Spur führt auch in Münchens linksextreme Sezene und das dortige Rathaus.
    ******************************
    Wer dem Herr Lis von der AfD Augsburg mal Bescheid geben möchte:

    thomas.lis@afdbayern.de

  39. PEGIDA / FRAGIDA Frankfurt * Mein Erlebnisbericht: Gemeinsam mit einem befreundeten Blogger machte ich mich -nach Düsseldorf und Bonn- frühzeitig auf nach Frankfurt, wo wir in der Nähe des Veranstaltungsortes parkten. Schon dort überholte uns eine DGB Marschkolonne in der Formation „Reihe“ bestehend aus ce. 17-jährigen Rucksackträgern, zum Teil mit den berühmten „Rastalocken“, also Drogenkonsumenten.

    http://www.forumfuerdeutschland.de/articles.view.3294.html

  40. #56 Heta

    Habt Ihr eigentlich auch immer diesen „Error 404“-Mist auf dem Bildschirm, wenn Ihr Euch anmelden wollt?
    ———————

    Ja 🙁

  41. #56 Heta

    Habt Ihr eigentlich auch immer diesen „Error 404“-Mist auf dem Bildschirm, wenn Ihr Euch anmelden wollt?

    Ja leider, da hilft nur Geduld.

  42. # 56 Heta 28.01.15 13:49

    „Habt Ihr eigentlich auch immer diesen „Error 404“-Mist auf dem Bildschirm, wenn Ihr Euch anmelden wollt?“

    Jau,auch zwischendurch.Gründe? K.A.

  43. OT:

    Tageslügel: Herkunft von Straftätern in Österreichs Presse kein Tabu

    Türken, Russen, Deutsche: Wenn österreichische Medien über Verbrechen berichten, wird anders als in Deutschland wie selbstverständlich die Nationalität der Täter genannt. Kritiker sehen das als Belastung fürs gesellschaftliche Klima. Nach und nach setzt ein Umdenken ein.

    …..und schließlich führt Forscher Hausjell noch an: „In Zeiten offener Grenzen gibt es natürlich auch grenzüberschreitende Kriminalität.“ Die gebe es aber genauso beispielsweise von Österreichern im Nachbarland Ungarn. „Darüber wird dann aber nicht berichtet.“

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/diskussion-im-nachbarland-herkunft-von-straftaetern-in-oesterreichs-presse-kein-tabu/11286600.html

  44. OT

    Hier was zur nächsten Sau, die durchs mediale Deppendorf getrieben wird: Die angebliche „Reisewarnung“ der USA wegen Pegida, die per Agentur durch alle Gazetten geht. Exemplarisch die der Welt:

    *http://www.welt.de/politik/article136867558/Reisewarnung-fuer-Deutschland-wegen-Pegida.html

    Leider stimmt der Inhalt des zusammengeknallten Welt-Artikel so gar nicht mit dem Inhalt des sogar verlinkten (!) Hinweises des US-Außenministeriums überein, sondern ist gröblich verfälscht.

    1. Es gibt für Deutschland keine „Reisewarnung“. Die heißt nämlich „Travel Warning“ und ist immer mit einem roten Ausrufezeichen in rotem Schild gekennzeichnet. Es gibt für Deutschland noch nicht einmal einen „Travel Alert“ (gelbes Ausrufezeichen in gelbem Dreieck).

    http://travel.state.gov/content/passports/english/alertswarnings.html

    Gibt man hier „Germany“ ein, kommt: No matching records found. Also: Nix Reisewarnung (die anderen Länder, die da auftauchen, sind die üblichen Verdächtigen).

    Es gibt lediglich einen „Sicherheitshinweis“ (Security Message), wie auch „Sicherheitshinweise“ an Flughäfen und dem Hbf üblich sind („achten Sie auf Ihr Gepäck“). Amerikaner – also mit dem Auto Reisende – werden darauf hingewiesen, daß es durch die Demos (und zwar AUCH durch die Gegendemos) zu Verkehrsbehinderungen kommen kann. Der Rest („seien Sie in der Nähe von Menschenansammlungen vorsichtig, da es auch bei friedlichen Demonstrationen zu Tumulten kommen kann“) ist Standard, der immer und überall jedem Reisenden in jedem Land eingeschärft wird.

    Original lesen ist in diesem Fall sinnvoll:

    https://www.osac.gov/pages/ContentReportDetails.aspx?cid=16965

    Der Rest des aus dpa und epd zusammengestrickten Welt-Textes ist nicht besser.

  45. OT

    Wir kämpfen weiter !!!

    Die Zeit arbeitet für uns ! Jeden Tag wird unser Land weiter mit massenhafter Überflutung von bildungsfernen Asylbewerbern geflutet! Überall im Lande wird der rechtschaffene Normalbürger zunehmend mit diesen unser Land bereichenden Menschen konfrontiert! Gleichzeitig bangen immer mehr anständige rechtschaffene, Deutsche und viele integrierte ausländische Mitbürger um ihre Ersparnisse, Altersvorsorge und ihre Zukunft! Die Mieten steigen immer mehr, letzte Grünanlagen in den Wohngebieten, die als Erholungsraum u. Spielplatz für die dort ansässigen Bewohnern dienten, werden im Hauruck-Verfahren den Bürgern entzogen und zu neuem Wohnraum umgewandelt, weil dringenst derselbige für abertausende von Zuwanderern benötigt wird! In Berlin fordert die Grüne Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann die Beschlagnahmung von Ferienwohnungen zwecks Unterbringung von Asylanten!
    Die etablierte Politikerkaste, die schon längst dem Problem nicht mehr Herr werden, versuchen gleichzeitig in immer hektischer und nervöser werdendem Getue mit immer mehr absurderen Meldungen und fingierten Vorzeigegeschichten von Integrierten uns weismachen zu wollen, wie bereichend doch all die Tausenden von Zuwanderer für unser Land wären!
    Leute, die Zeit arbeitet für uns!
    Bleiben wir ruhig und besonnen am Ball; machen wir weiter unsere friedlichen Demos und lassen das linksversiffte Gegendemo-Pack weiter in abstruser Nervosität und absoluter Irrealität weiter schäumend um sich schlagen – sie werden mit der Zeit sichtlich ermüden!

  46. Sehr sympathischer Jude, der noch nicht mal in Deutschland lebt, aber eine Deutschland-Fahne trägt.

    Sicherlich waren unter seinen Vorfahren auch viele deutsche Juden, die im 1. Weltkrieg für Deutschland kämpften und von denen nicht wenige für ihr Vaterland fielen. Diese Juden sind in Deutschland herzlich willkommen.

  47. „Und der Herr brüllt aus Zion und lässt aus Jerusalem Seine Stimme erschallen und Himmel und Erde erbeben. Und der Herr ist eine Zuflucht für sein Volk und eine Feste für die Söhne Israels.“
    Joel 4,16

    Je suis ISRAEL

  48. Wäre der Islam eine Rasse, wäre ich bestimmt Rassist. Allerdings ist der Islam eine böse und kultur fremde Ideologie, die es zu bekämpfen gilt.

  49. Ich finde den Mann gut. Seine Begeisterung wirkt ansteckend. Pegida sollte noch viel besser international vernetzt sein, solche Menschen können dem Vorschub leisten. In einigen Monaten ist es dann den Linksfaschisten nicht mehr so einfach möglich, Menschenjagden zu veranstalten; weil die ganze Welt auf sie schaut.

  50. Trotz der Lautstärke eine liebevolle und leidenschaftliche Rede!

    So denken die meisten Israelis.

    Toda raba Rotim! Am Israel Chai!

  51. „Zeit online“ porträtiert den Rotterdamer Bürgermeister Ahmed Aboutaleb, 53, gebürtiger Marokkaner, der eine deutliche Sprache gegenüber Einwanderern spricht: „Wenn es euch hier nicht gefällt, haut einfach ab.“ Aboutaleb war auch deutlich in seiner Reaktion auf die Moslem-Anschläge von Paris. „Hier steht ein wütender Muslim!“, sage er, „wenn ihr die Freiheit nicht wollt, packt eure Koffer und geht“:

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-01/ahmed-aboutaleb-rotterdam-buergermeister/komplettansicht

    Bisher 88 Leserkommentare, der vorläufig letzte:

    „Es ist schon sehr erstaunlich bis seltsam, dass dieser Rotterdamer Bürgermeister hier zur Lichtgestalt erklärt werden kann, nur weil er Selbstverständliches fordert. Schon Atatürk, der Begründer der modernen Türkei, erliess dort schon vor Jahrzehnten das Kopftuchverbot… Hier in Europa, in einer traditionell christlich geprägten Zivilisation, gehört natürlich zur Freiheit auch die Religionsfreiheit, dies aber nur im Sinne von großzügiger Toleranz, nicht jedoch im Sinne einer Adaption von deren Sitten und Gebräuchen und Gesetzen!!“

  52. #37 Bunte Republik Dissident

    Nun habe ich mich gerade mal ein wenig gefreut wegen Gauland, dann kommt der nächste Hammer in genau die andere Richtung:

    Ging mit genauso, als ich das hier gelesen habe:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/linksradikales-lumpenpack-afd-mitglied-nach-suegida-auftritt-entlassen_id_4435925.html

    Besonders bedenklich ist, daß sich dieser Vorfall bei der AfD Thüringen zutrug. Dabei dachte ich, daß die AfD im Osten den nationalkonservativen Flügel der Partei repräsentiert und deshalb weniger politisch korrekt ist als ihre Kollegen im Westen. Das scheint aber nur teilweise so zu sein.

  53. Tschechiens Präsident Milos Zeman warnt vor „Super-Holocaust“ durch Islamisten“

    „Uns droht ein Super-Holocaust“

    Der tschechische Präsident Milos Zeman warnte vor den Gefahren des islamistischen Terrors. „Uns droht ein Super-Holocaust, dem Hunderte Millionen Menschen zum Opfer fallen könnten“, sagte der 70-Jährige.“

    http://www.huffingtonpost.de/2015/01/27/judenfeindlichkeit-tschechiens-prasident-warnt-vor-super-holocaust_n_6557132.html?utm_hp_ref=germany

  54. @ #25 Je suis LUTZ (28. Jan 2015 13:05)

    Nicht reagieren, sondern agieren. Auf Angriff umschalten und nicht in der Defensive hocken.

    Genau!
    Begegnet mir ein Linker aggressiv, frage ich immer: „Wußtest Du, daß Adolf Hitler und seine braune Bande Sozialisten waren?“
    In die Sekunden fassungslosen Starrens der Gegenseite gebe ich die Antwort:
    „Ja, Sozialisten. Nationalsozialisten, aber eben Sozialisten.“ …und gehe meiner Wege.
    Noch nie habe ich erlebt, daß einer der meinerseits unentgeltlich Aufgeklärten mir nachgesetzt hätte. :mrgreen:

    Don Andres

  55. Wie überall:
    Bürger, hier des israelische Mitdemonstrant, und ihre lernresitenten Funktionäre, haben sich entfremdet. Das gilt zumindest für die Funktionäre die von hiesigen EU-Multikulti-Bazillus befallen sind.

    Diese Funktionäre sollten einmal auf den israelischen Regierungschef Netanjahu hören, statt sich an hiesige Schleimer anzukoppeln.

  56. …könnte das jemand an den ungebildeten, historisch, sowie politisch unterbelichteten Gröneschleimer weiterleiten? 😉

  57. #32 hoppla (28. Jan 2015 13:15)

    Vielen Dank für die Liste der „Ehrenwerten“, ich werde sie bei Facebook aufhängen.

    Allerdings hat sich ein Fehler eingeschlichen, oder gehören die GRAUEN WÖLFE nicht dazu? Laufen die eh` unter „Islamische Religionsgemeinschaft Hessen (IRH)“ und wo sind die Kurdenvereinigungen, stehen die etwa auf der Patriotenseite von PEGIDA?

    Merkel hätte zumindest ein Grußwort schicken können. Das gehört sich aber, wenn ihre Partei schon bei der Demokratiebeseitigung mitmacht.

  58. Warum ist eigentlich der Begriff „Islamophie“ und „islamophob“ ein Schimpfwort?

    Ich finde die beiden Worte sind sehr zutreffend für alle normal denkenden und normal empfindenden Menschen auf dieser Welt, die aus gutem Grund Angst vor dem Islam haben.

    Eine Phobie ist eine Angst.

    Und in der Tat muss man vor dem Islam Angst haben.

    So gesehen ist Islamophie eine Tugend, etwas Positives, etwas Normales, etwas Gutes.

    Wer keine Angst mehr hat vor dem Islam hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank.

    ICH BIN ISLAMOPHOB! Zum Glück!

    Zum Glück habe ich noch ein gesundes Empfinden im Herzen und habe Angst vor dem Islam.

    Wer noch keine Angst vor dem Islam hat, wird dieses Gefühl in nicht kurzer Zeit schon noch erleben.

    Wehe dann…

  59. Ja!
    Juden gehören zu Deutschland! Friedliche, sich intergrierende Ausländer gehören zu Deutschland!

    Die neuen Nazis der Umma gehören nicht zu Deutschland! Sie gehören nicht zu Europa. Sie gehören nur in ihre eigenen rückständigen, inhumanen, idiotischen Länder, wo sie genug Unheil über andere Menschen verbreiten können.

    Hier sind sie nicht willkommen! Und das wird sich auch nicht ändern. Im Gegenteil!

  60. 83 Stefan Cel Mare (28. Jan 2015 17:23)
    #52 Diedeldie (28. Jan 2015 13:45)
    47 Diedeldie (28. Jan 2015 13:41)

    Der wahre Punk ist Pegida.

    Genauso ist es.

    https://www.youtube.com/watch?v=bUbg6hQ_Eik

    ##################

    Das passende Video für jede Situation.
    🙂

    VOLL OT JETZT

    Kennst du ein deutsches Lied.
    Ein Sänger.
    Singt angewidert.
    Irgendein Tier wird überfahren und ist nur noch ein Fleck auf Dreck….

    Klingt fies, ich weiß.
    Ich weiß auch nicht mehr über dieses Lied, aber es war auf einer Kassette, die ich vor langer Zeit geschenkt bekommen und geliebt habe. Dann verliehen und nie mehr wieder gesehen.
    Ich versuche, die Stücke wieder zu finden.
    Also, du Musikus….hast ne Idee?

  61. #42 Midsummer

    Die Nazis sind die Linken.”
    Dr. Avitov hat in doppeltem Sinne Recht, denn Hitlers Nationalsozialismus war natürlich eine linksradikale Bewegung, wie der Begriff “Sozialismus” zeigt.

    (Hervorhebungen von mir)
    Ich bringe immer wieder gerne Zitate aus berufenem Munde zu diesem Sachverhalt:

    “Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke. Nichts ist uns verhasster als der RECHTSSTEHENDE nationale Besitzbürgerblock”.
    Joseph Goebbels in “Der Angriff” vom 06.12.1931

    Goebbels‘ Spruch mit dem Hass der Linken ist 1:1 auf die heutige Situation übertragbar! Offenbar ist es ein fatales Gewalt-Gen, das allen Linken (wie übrigens auch fast allen Bückbetern) zu eigen ist
    Und es kommt noch besser:

    „Wir haben die linken Klassenkämpfer liquidiert; aber leider haben wir dabei vergessen, auch den Schlag gegen rechts zu führen. Das ist unsere große Unterlassungssünde.“
    Adolf Hitler am 24. Februar 1945 auf einer Tagung der Reichs- und Gauleiter

    Die Intoleranz und die Anwendung von Gewalt gegen politisch Andersdenkende ist DAS Merkmal der Linken. Man denke nur an Joschka, den zweitbesten deutschen Außenminister nach Ribbentrop…
    Wikipedia schreibt zu Ribbentrop:

    Ribbentrops langjähriger Staatssekretär Ernst von Weizsäcker wertete rückblickend den Umstand, dass „eine Erscheinung [von Ribbentrops] Art“ im nationalsozialistischen Staat ein so hohes Amt wie das des Außenministers erreichen konnte, als einen schlagenden Beweis dafür, dass das System, in dem dies möglich war, einen Fehler in sich barg.

    Meine Rede: Ohne den Wiki-Eintrag bisher zu kennen, habe ich, wenn man NS-Staat durch Deutschland und Ribbentrop durch Fischer ersetzt analog zu Weizsäcker geurteilt. Ein System, das zulässt, dass ein bildungsferner politkrimineller Linksextremist ins zweithöchste Regierungsamt kommt, birgt einen Fehler in sich.

  62. 85 Rosa von Tannenburg (28. Jan 2015 19:24)

    Meines Erachtens ist es etwas anders.
    Angst ist ok und wichtig. Lebensrettend und gesund.

    Phobien sind übersteigerte Ängste.
    Vor Dingen, vor denen man keine Angst haben müsste, weil ungefährlich.
    Klaustrophobie….vor engen Räumen
    Arachnophobie….vor Spinnen
    Agoraphobie….vor Plätzen
    usw

    Phobie ist ansich krank.

  63. #88 Diedeldie (28. Jan 2015 21:19)

    Leider keine Ahnung. Kann man das zeitlich halbwegs eingrenzen?

  64. Nein, kann ich nicht so wirklich.
    Das Lied muss aber mind. 30 Jahre alt sein.
    Es war das blödeste Lied, aber ich würd s gern mal wieder hören.
    Ich weiß nicht mehr, irgendwie war s trashig.

    Ansonsten waren da so nette Stücke draufgemixt, wie Boston:More than a feeling, Ozzy Osbourne:Paranoid, ach,diese blöde Schnepfe, die mir die Kassette geklaut hat……grrrrr.

  65. #88 Diedeldie (28. Jan 2015 21:19)
    #92 Diedeldie (28. Jan 2015 22:47)

    Kassette… kann es sein, daß das eine Art Demoaufnahme im Proberaum war, und Du eine Kopie davon hattest und das Lied so nicht im Handel war?

    Oder evt. bei einem Liveauftritt mitgeschnitten und als Demokasette vor Ort verkauft.

    Diese Kassetten (ich hatte auch mal welche) gab es nur auf den Konzerten in limitierter Auflage (10-50 Stück), dann war Feierabend.

    In Deinem Fall denke ich, war das eine Mischung von bekannten Liedern und evt. einer Privataufnahme. Haben wir auch mal gemacht. Ein Stück von uns mit anderen bekannten Stücken gemischt und die im Auto auf einer Fete abgespielt… 🙂

    Unser „Hit“ war heiß begehrt, allerdings unverkäuflich! 🙂

  66. #79 Zensus (28. Jan 2015 16:14)

    Nanu – SOWAS in der linksgrünen, islamophilen, xenomanen „Stussington Post“ ?!?

  67. Rhein: „Hallo Peter!“

    Feldmann: „Tag Boris.“

    Rhein: „Sag mal, was ich noch wissen wollte, fandst du das vergangenen Montag in Ordnung da an der Hauptwache? Also zum Beispiel, daß man die gewalttätigen Linksextremisten bis auf 5 Meter an Pegida mit Frau Mund und dem jüdischen Psychologen heranließ?“

    Feldmann: „Wieso, das war doch korrekt, ich überlege sogar, nächstes Mal Weisung zu geben, den Abstand auf 2 Meter zu verkürzen. Einige Wurfgeschosse trafen nämlich nicht richtig. Wenn Frau Mund das nicht aushält, soll sie sich bei dem Psychologen aus Palästina ausheulen.“

    Rhein: „Aber…du bist doch selber Jude. Und dann solche Sprüche?“

    Feldmann: „In erster Linie bin ich Oberbürgermeister der schönen Multikultistadt Frankfurt am Main. Dir gegenüber habe ich mich damals bei der Wahl durchgesetzt, weil ich netter von den Plakaten gelächelt habe. Das jüdische Ding wurde seinerzeit kaum erwähnt. Hätte sogar hinderlich sein können. Oder hat dir etwa dein Engagement beim Israeltag irgendwas gebracht? Stimmen jedenfalls kaum.“

    Rhein: „Glaubst du wirklich, daß es schlau ist, Pegida so auszugrenzen? Die Leute wachen langsam auf. Und jetzt wieder dieser islamische Ehrenmord in Darmstadt…“

    Feldmann: „Ach das…dafür ist Darmstadt zuständig.“

    Rhein: „Verstehe.“

Comments are closed.