koegidahbfMehr Teilnehmer als letzte Woche kamen gestern zur dritten KÖGIDA-Mittwochsdemo nach Köln. Lokalpresse und Veranstalter sprechen übereinstimmend von rund 200 Demonstranten, die es trotz Blockaden im Hauptbahnhof bis zum Startpunkt auf den Bahnhofsvorplatz geschafft haben. Laut KÖGIDA schafften es wegen der Sitzblockaden im Bahnhofsgebäude zusätzlich Dutzende angereiste Islamkritiker nicht mehr rechtzeitig zum Auftaktort des Abendspazierganges.

Trotz der zeitweisen Sitzblockaden im Bahnhof, die von rund 100 Linksextremisten durchgeführt wurden, war der Abend gestern insgesamt für die KÖGIDA-Gegner eine krachende Niederlage. Zum einen erlebten die vereinigten linksgrünen Gutmenschen einen dramatischen Einbruch bei ihrer Mobilisierungsfähigkeit: Waren bei den ersten und zweiten KÖGIDA-Abendspaziergängen noch viele Tausend Gegendemonstranten unterwegs, so konnten die Antifa- und Linkspartei-Anführer Kölns gestern nur noch einige hundert Schäfchen unter ihren blutroten Fahnen rund um den Dom und im Hauptbahnhof versammeln. Folglich vermochten die roten Antidemokraten auch zu keinem Zeitpunkt die Zugsstrecke von KÖGIDA zu blockieren. KÖGIDA lief ungehindert den vollen Weg und auch die Zugänge zum Bahnhofsvorplatz zu Beginn der Veranstaltung hätten mühelos von der Polizei freigeräumt werden können, wenn die Einsatzleitung nicht aus illegalen Blockaden geduldete „Spontankundgebungen“ gemacht hätte.

Die Mischung von KÖGIDA war wie in den Wochen zuvor bunt: von normalen Mutbürgern über erfahrene Aktivisten der PRO-Bewegung bis hin zu einigen Dutzend Hooligans. Klar, dass daraus die Lügenpresse wieder versucht, Kapital zu schlagen und die ganze Demonstration zu verunglimpfen. Doch das Spiel kennt man ja inzwischen zur Genüge und viele von KÖGIDA veröffentlichte Bilder und Videos beweisen das Gegenteil.

Die Organisatoren von KÖGIDA haben – so wie ihre rheinische Partnerorganisation DÜGIDA – bereits wieder angekündigt, am nächsten Mittwoch den 4. Islamkritischen Abendspaziergang in der Domstadt durchzuführen. Die islamkritische Protestwelle läuft also auch im Westen noch lange nicht aus und hat noch viel Potential nach oben.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

42 KOMMENTARE

  1. Mutti, wozu ist dieser Isalm eigentlich gut und wieso gehört er zu Deutschland…Scheibenaufkleber in Dresden

  2. Warum wird das Verhalten der linken Gegendemonstranten nie laut thematisiert? Sachbeschädigung und Angriffe auf Leib und Leben sind doch in Deutschland verboten?

  3. Einen winterlichen Gruß aus München schickt Euch ein Teilnehmer der BAGIDA.

    Euer Org.-Team sollte sich überlegen, wie in Zukunft gegen die Sitzblockaden vorgegangen werden sollte.

    Das ist absolut nicht hinnehmbar, dass ein im Grundgesetz garantiertes Grundrecht nur sehr eingeschränkt wahrgenommen werden kann.

    Ich werde mich einmal schlau machen, ob es aktuelle Urteile vom BVerfG zu diesem Thema gibt.Ich habe da Möglichkeiten. Da muß was geschehen..

  4. In den linksversifften Lügennachrichten hört man nichts von den linken Krawallmachern und deren geistigen Brandstiftern in der Politik!

  5. Wann ist mit dem Spuk der kriminellen, aggressiven LINKEN Brut endlich Schluss in diesem Land??
    Das darf doch alles nicht mehr wahr sein.
    Die sollen nur so weiter machen, irgendwann in naher Zukunft knallt es dann mal richtig.Dann gibts auf die Ohren, auf die linken….

  6. #6 Istdasdennzuglauben (22. Jan 2015 16:23)
    In den linksversifften Lügennachrichten hört man nichts von den linken Krawallmachern und deren geistigen Brandstiftern in der Politik!

    Lokus-Online und Sudel-Online gingen sogar so weit, die Gewaltexzesse den Teilnehmern der Pegida unterzujubeln.
    Die linksfaschistischen „Autonomen“ scheinen überhaupt nicht zu existieren.

  7. freie Anfahrt, Verpflegung und bis zu 25 EUR netto steuerfrei soll es geben und viel Freude an Randale für die Antifa…

    was es Aufpreis für Randale und verletzte Polizisten und Demo-Teilnehmer der Kögida, Pegida, Legida Dügida gibt konnte ich nicht erfahren…

  8. Wenn ich mir so die Berichte über die Gegendemos in deutschen Städten anschaue, bekommt mich ein ungutes Gefühl: Unsere Demokratie ist die größte Lachnummer seit 1945! Wie steht es um die Verfasstheit der größten Industrienation Europas, der drittgrößten weltweit, wenn wir nicht einmal fähig sind, unsere grundgesetzlich verbriefte Meinungs- und Demonstrationsfreiheit ungestört ausüben zu können? Darüber könnte man ein Dauerkotzen veranstalten!

  9. Schade, dass es so eine Gruppe aufrechter Demokraten (noch) nicht im Rhein-Neckar-Dreieck gibt. Macht weiter so!

  10. OT
    In WO steht heute, dass am Montag in München bislang keine Gegendemos angemeldet worden sind. Eine Begründung war, dass man dies nicht jede Woche ehrenamtlich leisten kann. Es kann auch vermutet werden, dass es finanziell nicht machbar ist, jede Woche Show-Programm auf die Beine zu stellen. Aber das ist im Endeffekt egal.

    Eigentlich poste ich das hier, weil ich, wenn ich nicht an der Nordsee wohnen würde, diese Gelegenheit nutzen und endlich mal zu einer Demo von Pegida gehen würde. Bei dem gewaltbereiten Gegenwind, das gebe ich zu, traue ich mich nicht nach Braunschweig oder Hannover. Aber ich hoffe, dass viele Süddeutsche die Gelegenheit beim Schopf ergreifen und am Montag nach München fahren.

  11. Ich verstehe die linken Gewalttypen auch nicht; lassen sich von den „feinen Herren und Damen und was es sonst noch an Gender-Gedöns“ gibt, dafür bezahlen, daß sie deren Drecksarbeit erledigen und schaukeln sich anschließend gegenseitig an ihren Schandtaten hoch, um dann wieder von vorne zu randalieren.
    Laut C.F. Roth sind das alles nur Hilferufe.

  12. Nach der gestrigen Demo in Leipzig jubelten die Lügen-Medien über angeblich nur 15.000 Legida-Teilnehmer – dafür aber 20.000 Gegendemonstranten!!! 😯

    Warum das angeblich so war, darüber wird natürlich nicht informiert! 🙁
    Die Kommentare sagen auch die Wahrheit:

    LEGIDA-Demo 21.01.2015: Rund 18.000 Teilnehmer – Blockaden verhinderten höheren Zulauf

    http://www.netzplanet.net/legida-demo-21-01-2015-rund-18-000-teilnehmer-blockaden-verhinderten-hoeheren-zulauf/19712

  13. Bin gespannt wie sich das entwickelt wenn die Gefahr spazieren zu gehen gering wird,

    Momentan muss man wirklich Angst haben

    München könnte ein Zeichen werden

    Witzig wäre es wenn Montag in Dresden die Gegendemokonzerte ohne Pegida stattfindet weil die alle in Leipzig sind

    Auch München wird Interessant

  14. Heute Abend hat das Staatsfernsehen erneut keine Sendung über atheistische, buddhistische, christliche, jüdische, hinduistische, satanistische, scientologische Gewalt zu senden, sondern, wie immer, eine über die Gewalt aus dem Herzen des Islam.

    Bei Maybritt Illner versuchen erneut erfolglos Islamapologeten die islamische Gewalt nicht in Zusammenhang mit dem Islam zu bringen. Die Sendung titelt heute:

    „Mord im Namen Allahs: Woher kommen Hass und Terror?“

    Link zur Sendung:
    http://www.zdf.de/maybrit-illner/islamisten-in-deutschland-mord-im-namen-allahs-woher-kommen-hass-und-terror-36825954.html

    Bitte mitreden im Forum zur Sendung oder an maybrit-illner@zdf.de .

    Man könnte diese Frage ganz einfach beantworten mit: Aus dem Islam. Lesen sie den Koran, die Sunna und die Hadithen.

    Zur Vorbereitung auf die Sendung einige Quellen, die aber natürlich nichts mit dem Islam zu tun haben.

    1. WDR Doku FETHULLAH GÜLEN – Der lange Arm des Imam: https://www.youtube.com/watch?v=zr1LWuxVLYs

    2. Islamischer religiöser Fundamentalismus ist weit verbreitet. WZB-Studie zeigt auffallend hohe Werte unter Europas Muslimen: http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    3. Preußische Allgemeine: http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/islamisierung-in-aller-stille.html

    4. Islamisierung GB: http://www.katholisches.info/2014/08/26/mohammed-haeufigster-jungenname-in-london-die-zerstoerung-der-europaeischen-voelker-und-islamisierung-europas/

    5. Süddeutsche: http://www.sueddeutsche.de/bildung/islamistischer-einfluss-an-schulen-in-birmingham-koordinierte-agenda-will-kindern-islam-aufzwingen-1.2053604

    6. Verschleierungszwang an britischen Schulen: http://www.kath.net/news/28492

    7. FAZ: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/islamismus-koenig-fahd-akademie-verherrlicht-kampf-gegen-unglaeubige-1162549.html

    8. Zentralrat der Muslime bekennt sich zum Mischehenrassismus in Deutschland: http://islam.de/1641.php#juc/mischehe03.html

    9. WELT: http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

    10. Die Presse: http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/646246/Europas-Islamisierung-ist-keine-Wahnvorstellung

    11. Dailytalk Schweiz: http://www.dailytalk.ch/die-islamisierung-europas-hat-langst-begonnen/

    12. Pius.info: http://pius.info/streitende-kirche/951-islamisierung

    13. Muslimbruderschaft in München: https://www.youtube.com/watch?v=OyQULz_dhzU

    14. Strippenzieher aus der Wüste: https://www.youtube.com/watch?v=xSMovgHTr0g

    15. Lehrerin Ursula Emden wird entlassen, weil Sie einem muslimischen Schüler Schweinefleisch verabreicht haben soll: http://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/altenkirchen-betzdorf_artikel,-Schweinefleisch-Panne-Lehrerin-greift-Rektor-an-_arid,149209.html#.VI7finsqVdg

    16. Muslima verweigern Schwimmunterricht: http://www.sueddeutsche.de/bildung/grundsatzurteil-zur-religionsfreiheit-musliminnen-muessen-zum-schwimmunterricht-1.1767801

    17. Im Islam gibt es den Rassismus des Mischehenverbots und der Zentralrat der Muslime in Deutschland bekennt sich offen dazu: http://islam.de/1641.php#juc/mischehe02.html Das kennen wir doch schon von den Nürnbergern Rassengesetzen der Nazis.

    18. Muslima verweigert Teilnahme an Klassenfahrt. Psychische Störung infolge des Islam wird in einem Urteil festgestellt: http://www.jurawelt.com/gerichtsurteile/oerecht/overwg/7445

    19. Kampf im Klassenzimmer. Wie Muslime nichtmuslimische Schüler mobben: https://www.youtube.com/watch?v=5vjJSC970V0

    20. Muslimischer Antisemitismus in Deutschland: https://www.youtube.com/watch?v=27fmL6wcf-M + https://www.youtube.com/watch?v=PyylN6BWwF8

    21. Muslimische Badetage: http://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/burkini-badetag-bunte-debatte-im-netz-id866836.html

    22. Beschneidungsurteil: http://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/burkini-badetag-bunte-debatte-im-netz-id866836.html

    23. Halal-Schlachtung: http://www.islamische-zeitung.de/iz3?id=11215

    24. http://muslimtaxi.de/

    25. Muslimischer Angriff auf Kunst der Freiheit und Meinungsfreiheit: http://www.taz.de/!119282/

    26. Strafanzeige eines Moslem wegen Islamsatire: http://www.islam-osnabrueck.de/

    27. Dortmunder Nazis: “Islam einen wichtigen Bündnispartner für ein freies Deutschland”: http://www.ruhrbarone.de/dortmunder-nazis-islam-einen-wichtigen-buendnispartner-fuer-ein-freies-deutschland/95053

    28. Nazi Imam in Deutschland: http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnewstt_news=30687&tx_ttnewsbackPid=56&cHash=78335ed50e

    29. http://ehrenmord.de/

    30. Christophobie:
    85 Prozent aller Fälle von Diskriminierungen (Benachteiligungen) sind gegen Christen gerichtet. Das hat eine Nichtregierungsorganisation im vergangenen Jahr festgestellt. Das Besondere daran: es handelt sich nicht um Fälle von Intoleranz in Asien oder Afrika, sondern um Diskriminierungen in Europa, so der Bericht der in Wien ansässigen „Beobachterstelle zu Intoleranz und Diskriminierung gegen Christen in Europa“.

    https://www.opendoors.de/
    http://www.kirche-in-not.de/

    Informieren Sie sich über den Islam:
    http://www.islam-analyse.com/
    http://derprophet.info/inhalt/
    https://www.youtube.com/watch?v=eRbtjG4mZ4s

    Wer nicht den Koran gelesen hat, kann dies kostenlos online, z.B. auf der Ahmaddiya Seite, tun:
    http://www.ahmadiyya.de/bibliothek/art/der-heilige-koran/

    Hier heißt es auf Seite 649 in Anmerkung 153 wörtlich: “Beim ersten Aufstieg des Islam war der Untergang der christlichen Völker nicht endgültig, aber sein Aufstieg IN UNSERER ZEIT wird die vollständige Verdrängung der Lehrsätze des Christentums herbeiführen”.

    Hier geht es also NICHT um eine historische Aussage die im geschichtlichen Kontext der Vergangenheit zu bewerten ist, sondern um den Anspruch des Isam für die Gegenwart und Zukunft. Und dies von einer Muslimengemeinschaft die ganz offiziell per Staatsvertrag den Kirchen gleichgestellt ist!!

    Und das ist keine Islamisierung?

    Der Zentralrat der Muslime bekennt sich offen zum Mischehenverbot im Islam:
    http://islam.de/1641.php#juc/mischehe03.html

    und eine Verpflichtung der Muslime zum islamischen Recht:http://zentralrat.de/3035.php.

    Das ist rassistisch und grundgesetzwidrig.
    Keine Islamisierung?

    Das WZB Berlin hat in einer Studie unter Europas Muslimen erneut festgestellt:
    Zwei Drittel der befragten Muslime halten hiernach religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben. Drei Viertel von ihnen finden, es gebe nur eine mögliche Auslegung des Korans: http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    Keine Islamisierung?

  15. Willi-49

    Hier unten im Schwabenländle ticken die Uhren leider auch etwas langsamer! Vermutlich haben Winnie Quetschmann und Onkel Fritz (Kuhn) aus den S21-Demos gelernt und halten nun ordentlich den Daumen drauf…

  16. Bezüglich der GIDAS hat unser listiger Budnesgauckler heute auch wieder einen Gehirnfurz gelassen. Sinngemäß meinte er,. er sei stolz daruf, dass so viele Menschen für eine tolerante, weltoffene usw. (bla, blah blah)..auf die Straße gingen.
    Er vergaß allerdings nicht zu erwähnen, dass die Demonstrationsfreiheit ein hohes Gut sei, das nicht eingeschränkt werden dürfe (für die GUDA-Demonstranten). Was er aber geflissentlich „vergaß“, das sind einmal die mediale und von Politikern geführte Hetze dagegen sowie die Gewaltaktionen der Linken, die mittels Sitzblockaden, Brandanschlägen, Behinderungen, Bedrohungen usw. die Ausübung dieses Grundrechts sehr erschwert und für viele unmöglich macht!
    So ist er halt, unser Bundesgauckler! Immer gut für Ironie!

  17. #11 em

    Niemand hier hat daran gezweifelt.
    Allein die seltsame story, Mitbewohner hätten auf ihn gewartet, er wäre nicht gekommen und als es 22 Uhr geklingelt hat, haben sie nicht geöffnet! Das erst jetzt nach Blutspuren in den Zimmern gesucht wird, ist wohl Folge der politischen Korrektheit und des Geschreis um die unterstellten Vertuschungsversuche!ch hoffe, Volker Beck entschuldigt sich! Aber soviel Charakter und Anstand hat er wahrscheinlich nicht! Eine Entschuldigung von Seiten dieser unbeschreiblich abstossenden Lügenpresse an alle PEGIDA Teilnehmer wäre auch das Mindeste! Sofort wurden Zusammenhänge hergestellt.
    Ausserdem kommt hinzu, dass mit dem heutigen Artikel die Nachrichtensperre zu dem aufgeklärten Mord indirekt bestätigt ist! Wer hat die auferlegt und mit welchem Ziel wohl!
    BILD Online:
    „Ermittler waren am Donnerstag noch mal in der Wohnung des Ermordeten, klebten dort die Fensterscheiben mit schwarzen Folien ab und suchten mit UV-Licht nach weiteren Spuren.“

  18. Übermorgen, am Sonnabend, wird in ERFURT demonstriert.

    Man nennt sich PEGADA.

    Da geht es um grössere „Beträge“.

  19. Heute hat sich übrigens der Bundesgaukler zu Wort gemeldet und mit der Nazikeule auf den Begriff der „Lügenpresse“ eingedroschen.

    Der Bundesgaukler gaukelt hierbei der Bevölkerung vor:

    Das Wort sei „geschichtsvergessener Unsinn“, sagte Gauck. Er erinnerte daran, dass „Lügenpresse“ ein Kampfbegriff der Nazis war.

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-01/gauck-pegida-luegenpresse

    Jetzt schauen wir mal nach, wie viele Treffer Google zum Begriff „Lügenpresse“ zwischen 1933 und 1945 findet: Google => books => „Lügenpresse“ => Suchoptionen „1933-1945“ und siehe da: in allen gedruckten Werken zwischen 1933 und 1945 kommt der Begriff laut meinen „google“ genau 71 mal vor 71mal in 12 Nazi-Jahren, das sind also 71/12tel, also knappe 6 mal pro Jahr und das obwohl die Reden der Naziführer ja auch gedruckt wurden und damit über google books per Stichwortsuche durchforstbar sind: Boah, ich muß schon sagen, ein echter „Kampfbegriff“ der Nazis ist das…

    Jetzt schauen wir mal nach, wie viele Treffer Google zum Begriff „Lügenpresse“ in den anderen 12 Jahren zwischen 1906 und 1918 findet: Google => books => „Lügenpresse“ => Suchoptionen „1906-1918“ und siehe da: in allen gedruckten Werken zwischen 1906 und 1918 kommt der Begriff laut meinen „google“ genau 110 mal vor.

    Nebenbei bemerkt findet google books in den 63 Jahren zwischen 1850 und 1913 den Begriff lediglich in 93 Werken.

    Jetzt schauen wir uns mal die 12 Jahre an, in denen das 68ter Gesindel den Zeitgeist prägte: Google => books => „Lügenpresse“ => Suchoptionen „1968-1970“ und siehe da: in allen gedruckten Werken zwischen 1968 und 1970 kommt der Begriff laut meinen „google“ genau über 80 mal vor!

    Sprich den Begriff „Lügenpresse“ findet google books 71 mal in der Nazizeit von 1933 bis 1945 und 80 mal während der Blütezeit der 68ter zwischen 1968 und 1980 und vor diesem Hintergrund nennt der Bundesgaukler den Begriff „Lügenpresse“ einen „Kampfbegriff der Nazis“.

    Und nun einige Zitate zum Begriff „Lügenpresse“:

    Auch die leitenden DDR- Funktionäre verweigerten Vertretern der „kapitalistischen Lügenpresse“ (so Alfred Heil, Chef der DDR-Presse- Delegation) Interviews jeder Art. „Nur für unsere Leute“, kommandierte ein Funktionär, nachdem die …
    Quelle: Der Spiegel 1968 – Band 22 – Seite 97
    https://books.google.de/books?id=shRRAAAAYAAJ

    „Nieder mit der Lügenpresse, nieder, nieder.“ Kleine Mädchen mit Plakaten: „Am l.Mai schulfrei“ und dem Gesang: „Schwenket die blutrote Fahne über der Arbeiterwelt“…
    Quelle: Ernst Feder, ?Cécile Lowenthal-Hensel, ?Arnold Paucker – 1971 – Heute sprach ich mit …: – Seite 55
    https://books.google.de/books?id=t8pAAQAAIAAJ

    „Daß die Enttäuschung die Wut der Bild-Leser nicht verminderte, sondern verdoppelte, bekamen die Studenten am eigenen Leibe zu spüren, ohne die Ursachen richtig zu erkennen. Sie griffen die Springer-Presse als Lügenpresse an, ohne zu…“
    Quelle: Berliner Kinderläden: antiautoritäre Erziehung und … – Seite 181
    https://books.google.de/books?id=8rRCAQAAIAAJ

    „Wir lesen alles. Einseitigkeit schadet ja nur. Wie soll man sonst lernen, die bürgerliche Lügenpresse zu durchschauen. Was die uns auftischen! Aber ansonsten genügt die kommunistische Presse völlig. Wichtig ist ja der Klassenstandpunkt….“
    Quelle: 1974 – Der rosarote Strassenterror: Roman – Seite 42
    https://books.google.de/books?id=B4TxAAAAMAAJ

    „Rußland wird jetzt mit einem Netz von Schulen bedeckt, wie sie in keinem Lande existieren. Die russische Arbeiterklasse, die russischen Bauern haben zwar die große Lügenpresse der Bourgeoisie vernichtet, sie haben sich…“
    Quelle: Günter Hortzschansky, ?Heinz Kuster, ?Horst Naumann – 1972 -Protokoll des Gründungsparteitages der Kommunistischen … – Seite 104
    https://books.google.de/books?id=Ff_vAAAAMAAJ

    Gauck belügt und manipuliert die Bevölkerung schon genauso unverfroren wie die Lügenpresse und das auch ohne rot zu werden…Ob man Gauck deswegen „Lügenpräsident“ nennen darf weiß ich nicht…

  20. Trotz der zeitweisen Sitzblockaden im Bahnhof, die von rund 100 Linksextremisten durchgeführt wurden, war der Abend gestern insgesamt für die KÖGIDA-Gegner eine krachende Niederlage.

    Ich habe die Polizei rechtzeitig über diese geplante Straftat informiert! Die Polizei teilte mir mit, dass sie den Staatsschutz informiert hätte.
    Deutschland ist in den Händen von Linksextremisten und Moslems!

  21. #27 Bernhard von Clairveaux
    Das frage ich mich auch. Ich zweifle an der Einsichtsfähigkeit dieses Mannes. Wenn er diese hätte, würde er kennen, dass er ein Lügner ist. Wenn man ihn einen Lügenpräsidenten nennen würde und er würde einem den Staatsanwalt schicken, könnte man sich immerhin darauf berufen, dass er das ja tatsächlich ist.

    § 90 Verunglimpfung des Bundespräsidenten

    (1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Bundespräsidenten verunglimpft, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    (2) In minder schweren Fällen kann das Gericht die Strafe nach seinem Ermessen mildern (§ 49 Abs. 2), wenn nicht die Voraussetzungen des § 188 erfüllt sind.

    (3) Die Strafe ist Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren, wenn die Tat eine Verleumdung (§ 187) ist oder wenn der Täter sich durch die Tat absichtlich für Bestrebungen gegen den Bestand der Bundesrepublik Deutschland oder gegen Verfassungsgrundsätze einsetzt.

    (4) Die Tat wird nur mit Ermächtigung des Bundespräsidenten verfolgt.
    http://dejure.org/gesetze/StGB/90.html

  22. Mein „Teilnahmebericht“:
    Ich war, da Arbeitnehmer und Nettosteuerzahler, erst knapp vor 18 Uhr am Bahnhofsplatz, bin aber NICHT zum Demo-Ort durchgekommen. Bei insgesamt 3(!) BP-Beamten hatte ich gefragt ob sie mich durchlassen, sie sagten nein „das sei Sperrzone“ und ich sei „eben zu spät“. Dabei wurde ich 2x von einem Beamten zum nächsten geschickt.
    Die einzige Möglichkeit, die sie mir aufzeigten war ein kleiner Spalt direkt am Bahnhofseingang, der von einem Pulk AntiFas belagert wurde und insbesondere auch aus einem Spalier aus „Presse“ und „AntiFa-Fotografen“ bestand.
    Da ich zudem mitbekam wie Teilnehmer sich teilweise einer kompletten Leibesvisitation unterziehen mussten, habe ich letztlich auf eine Teilnahme verzichtet.
    Wie gesagt, die BPs am Absperrgitter hätten mich problemlos durchlassen können, wollten aber nicht. Auf mein Einwand ob es ein Scherz sei, mich zur „AntiFa-Schleuse“ zu schicken haben sie nicht geantwortet.
    Ganz schwaches Bild.

  23. Warum findet sich hier so viel Off-Topic wieder? Wollte mich eigentlich informieren, wie es gestern gelaufen ist.

  24. Ich habe gestern bei den Drecksäcken ein Plakat gesehen auf dem stand: Wer Deutschland liebt, den müssen wir hassen. Die Neger, Zigeuner und und und lieben doch alle Deutschland, zwar nur wegen des Geldes, aber immerhin. Deshalb hassen diese linken Drecksäcke alle absichtlich Eingereisten? Die sind so strunzdumm, die merken nicht mal, was die für ne Sch***e schreiben

  25. Der Chef der Polizeigewerkschaft Oliver Malchow jammert rum:

    „DURCH PEGIDA STOSSEN WIR AN UNSERE GRENZE“

    https://mopo24.de/nachrichten/pegida-legida-polizei-gewerkschaft-ueberlastet-3982

    Und warum ist das so, warum müssen die Polizisten diesen Aufwand bis zur Erschöpfung treiben?

    Nicht etwa wegen der friedlichen Pegida-Teilnehmer sondern wegen der gewaltbereiten und von den Parteien/Gewerkschaften gepamperten Antifa!

    Das wird selbstverständlich verschwiegen! 🙁

  26. #32 Bernhard von Clairveaux (22. Jan 2015 17:25)

    So viel zum Thema „geschichtsvergessener Unsinn“ Herr Präsident; Gauck belügt und manipuliert die Bevölkerung schon genauso unverfroren wie die Lügenpresse und das auch ohne rot zu werden…

    Ob man Gauck deswegen „Lügenpräsident“ nennen darf weiß ich nicht…

    Nöö. Lassen Sie mal. Das gibt Mecker.

    Aber es ist sehr löblich wenn Sie immer und überall betonen, daß Gauck natürlich kein “Lügenpräsident” ist.

  27. #33 Heinz Ketchup

    so so, PEGIDA ist Schuld.

    so könnte Herr Malchow auch sagen:
    „Wegen der Sonne haben wir jetzt einen Anstieg an Vergewaltigungen.“
    (Sonne – warm – dünne Kleidung – Frauen sind nicht so bedeckt – erregte muslimische Männer – Vergewaltigung
    daraus folgt? Sonne ist Schuld!

    Der bekommt Post.

  28. #20 Anthropos (22. Jan 2015 16:54)

    So ist es, jeden Tag von frühmorgens bis spätabends hört und liest man in den Medien nur noch ISLAM ISLAM ISLAM!

    Dabei findet eine vermeintliche Islamisierung lt. der Politik und den Medien (angeblich) überhaupt nicht statt.
    Nein, sie hat ja längst – mit dem was den Deutschen bereits aufgezwungen wurde – stattgefunden! 🙁

  29. Wenn die linken Chaoten weniger werden, wie jetzt in Köln, das ist das eigentlich gut nachvollziehbar. Denn während wir aus innerer Überzeugung demonstrieren und vor allen Dingen bestimmte Ideale bzw. Zukunftsvisionen haben, sind die bezahlten Links-Chaoten ohne Visionen, ohne Werte und nur auf erlebnisreiche Events ausgerichtet. Und da wird das mit der Zeit langweilig immer am gleichen Tag am gleichen Ort nur immer wieder die gleichen Parolen raus zu schreien.

  30. Na also, geht doch.
    Köln läuft trotz allem.

    Den breiten Bündnissen geht die Luft aus, Party machen ist eben doch lustiger, als auf der Strasse herumzustehen und Unfug zu denken.

    In München haben die Breiten vom Bündnis auch schon angekündigt, nächsten Montag NICHT gegendemonstrieren zu wollen.
    Denen gehn sowohl die Klatschäffchen, als auch die anfeuernden Künstler aus.
    Tja, ohne Ideale wirds eben schwer, etwas ohne Bezahlung nur für seine Überzeugungen zu leisten.

Comments are closed.