In Hameln wollte ein libanesischer Tankstellenräuber aus dem Gericht fliehen und stürzte zu Tode. Daraufhin bestellte die libanesische Großfamilie weitere Mitglieder, auch aus anderen Bundesländern, randalierte vor Gericht und vor der Klinik, bewarf Polizisten mit Pflastersteinen – 14 sind verletzt – und zertrümmerte den Eingangsbereich der Klinik. Schon vorher hatte der Bruder des Verbrechers versucht, den Angeklagten aus dem Polizeiauto zu befreien. Außer der BILD nennt der Rest der Lügenpresse wie beispielsweise die FAZkes die Nationalität nicht: Libanesen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

115 KOMMENTARE

  1. Während türkisch libanesische Schwerstverbrecher ihr Unwesen treiben,der Islam hier jeden Tag ein wenig wahrer wird und täglich für Nachschub orientalischer Fachkräfte gesorgt wird,gibt es für die Politklicke nur eins das die wirklich bekämpfen,die friedlichen Pegida Demonstranten.

  2. Die Frage ist, warum haben die Beamten beim Versuch den Bankräuber ( = Verbrechen) zu befreien nicht geschossen.

    M.E. hätten sie dies nach dem Bremer Polizeigesetz gedurft:

    § 47 Schusswaffengebrauch gegen Personen

    (1) Schusswaffen dürfen gegen Personen nur gebraucht werden,

    5.um die gewaltsame Befreiung einer Person aus amtlichem Gewahrsam zu verhindern, es sei denn, die mit dem Gebrauch der Schusswaffe verbundene Gefahr steht erkennbar außer Verhältnis zu der Gefahr, die von dieser Person ausgeht.

    (2) Schusswaffen dürfen nach Absatz 1 Nr. 4 nicht gebraucht werden, wenn es sich um den Vollzug eines Jugendarrestes oder eines Strafarrestes handelt, oder wenn die Flucht aus einer offenen Anstalt verhindert werden soll.

    Es ist bekannt, dass diese Familien extrem brutal und gewalttätig sind. Selbst ein Tatort wurde darüber gemacht, der sehr deutlich war.
    Je nachsichtiger mit diesen Familien umgegangen wird, je weiter lehnen sie sich aus dem Fenster.
    Das Problem wurde durch die jahrelange Nachsicht der Behörden und Gerichte verbockt. Jetzt zeigen sich die unumkehrbaren Folgen.

  3. Libanesische Großfamilie?

    Da ist sicher nur ein Kongress unter Kernphysikern und Neurochirugen aus dem Ruder gelaufen, alles nur ein Missverständnis.

    Wir brauchen dringend mehr libanesische Fachkräfte, um unseren Wohlstand zu sichern!

  4. Hier wäre die erste Möglichkeit sich als neue Regierung zu beweisen. Den ganzen randalierenden Abschaum sofort ausweisen. Die haben allerdings bestimmt alle deutsche Pässe.

  5. Deutschland wird jeden Tag ein wenig bunter, spannender und aufregender! Das Heile-Welt-Lügengebilde von Gutschmenschen und Politikern fällt unterdessen immer mehr wie ein Kartenhaus in sich zusammen!

    Bitte 50.000 Teilnehmer (gerne auch mehr!) am kommenden Montag nach Dresden – wer sich jetzt noch gegen die Pegida stellt, der hat nicht mehr alle Tassen im Schrank bzw. braucht selbst mal eine Bombe unter den Ar***!!!

  6. Und weil es ja keine Islamisierung in D gibt, wird wohl auch die Religion nicht genannt.

    Abe schauen wir mal in den Weltreligionen nach, welche ein solches Verhalten befiehlt:

    Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden! Sie sind untereinander Freunde (aber nicht mit euch). Wenn einer von euch sich ihnen anschließt, gehört er zu ihnen (und nicht mehr zu der Gemeinschaft der Gläubigen). Allah leitet das Volk der Frevler nicht recht.

    Sure 5:51: http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure5.html

    Aber Zonenangela hat ja heute erst den „Tötet-die-Ungläubigen-Kult“ zur Parteidoktrin der ehemaligen CDU gemacht: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/merkel-nimmt-muslime-gegen-schuldzuweisungen-in-schutz-a-1013049.html

  7. #8 Mutombo (15. Jan 2015 14:38)

    Hier wäre die erste Möglichkeit sich als neue Regierung zu beweisen. Den ganzen randalierenden Abschaum sofort ausweisen. Die haben allerdings bestimmt alle deutsche Pässe.
    _______________________________________________

    Das Geblubber mit den Pässen ist sicher das sinnbefreiteste aller Zeiten (Kritik nicht an Ihnen!).

    So’n Paß wird gedruckt und durch Menschen ausgegeben.
    Ergo, er kann auch durch Menschen eingezogen und geschreddert werden.
    Das geht. Wirklich.

    Und jetzt kommt die Schwachsinnsnummer mit dem Gesetz…

    Wie’s wohl entsteht? Durch wen?

  8. Diese „nette“ Bereicherung ist auch hier wohl bekannt. Da gibt es dann immer die beliebten libanesischen Kulturfeste in Altenessen.Wie lange wollen wir uns das eigentlich noch alles bieten lassen?

  9. LKA Niedersachsen schlägt Alarm: Kriminelle (arabische/libanesische) Familienclans sind „flächendeckendes Problem“

    Hamburg – Arabische Familienclans beherrschen zunehmend die organisierte Kriminalität im Norden.

    Das LKA Niedersachsen schlägt Alarm. Uwe Kolmey: „Es ist zunehmend schwierig, Strafverfahren gegen die Mhallamiye erfolgreich zu betreiben. Sie akzeptieren den deutschen Rechtsstaat nicht.“ Die offene Bedrohung von Staatsanwälten und Richtern sowie die Einschüchterung von Zeugen habe im vergangenen Jahr eine neue Dimension erreicht, beispielsweise beim so genannten Sarstedter Ampelmordprozess. Kolmey: „Der Rechtsstaat muss aufpassen, dass seine Grenzen nicht erreicht werden.“

    Auch Thomas Pfleiderer, Oberstaatsanwalt aus Hildesheim, spricht gegenüber „Panorama 3“ von einer gravierenden Zunahme des Problems. „Insbesondere im Kokainhandel haben M-Kurden inzwischen die führende Rolle übernommen.“ Pfleiderer warnt vor einer Art Parallelgesellschaft: „Was innerhalb der Familien abläuft, erfahren wir nur ganz selten, weil die Familien ganz abgeschottet leben. Sie regeln Straftaten innerhalb der Familie oder mit anderen Sippen selbst. Das geht bis hin zur Blutrache, dass sie die Leute liquidieren, die die Familienehre beschmutzt haben.“

    Sicherheitsbehörden attestieren kriminellen Mhallamiye eine hohe Gewaltbereitschaft. Nach Polizeiangaben mehren sich Straftaten vorwiegend in den Bereichen Körperverletzung, Bedrohungen, Diebstahl, Betrug, Raub und Rauschgiftkriminalität. Nicht immer erstatten Opfer Anzeige und selten werden Täter verurteilt. Einige Experten wie der Islamwissenschaftler Ralph Ghadban befürchten deshalb, dass die Bekämpfung der gewachsenen Strukturen nur noch in Teilbereichen möglich sein wird.

    http://www.presseportal.de/pm/6561/2457108/lka-niedersachsen-schlaegt-alarm-kriminelle-familienclans-sind-flaechendeckendes-problem

    Der Hartz-IV-Anteil liegt mit 90 Prozent bei Libanesen am höchsten


    Von 34.885 Libanesen kriegen 30.000 Hartz IV

    Von 34.885 in Deutschland lebenden Libanesen bekommen 30.000 Hartz IV, 4072 halten sich im Land illegal auf – das sind 11,7 Prozent ❗

    http://www.pi-news.net/2013/01/von-34%E2%80%85885-libanesen-kriegen-30%E2%80%85000-hartz-iv/

  10. Polizeidirektion Hagen!

    Ich habe letztens mit einem Bekannten aus Hagen (NRW) gesprochen. Er ist dort bei der Polizei. Er sagt mir..: das keine Anzeigen mehr geschrieben werden sollen, wenn Diebesgut in Asylantenheimen gefunden wird.. und weiter sagte er: das Asylanten im Neusprech jetzt Gäste genannt werden sollen..

    Fazit: Also dürfen Asylanten (Gäste) uns deutsche Bürger jetzt ungestraft ausrauben.

    Bananen-Diktatur Deutschland!

    Schützt euch mit allen Mitteln selber!

  11. Die organisierte CDU-SPD-Grüne-Staatskriminalität hat die libanesischen
    Horden, mit dem Ziel grösstmöglichen Schaden (Terror, Mord) anzurichten, vorsätzlich angesiedelt.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-kreuzberg-ich-dachte-die-stechen-sie-nieder/11230596.html

    „Berlin-Kreuzberg „Ich dachte, die stechen sie nieder“

    Eine junge Frau wird mitten in Kreuzberg gewaltsam in ein Auto gezerrt. Später erscheint sie mit Vater und zwei Brüdern bei der Polizei und sagt aus, es sei „nichts gewesen
    Peter R. (Name geändert) ist immer noch schockiert: „Das war brutale Freiheitsberaubung“, sagt der Kreuzberger:
    R. hat wie weitere Zeugen am Montagvormittag in der Bergmannstraße beobachtet, wie eine junge Frau zunächst von einem Mann offensichtlich verfolgt wurde und bei Passanten Hilfe suchte. Dabei soll sie gerufen haben „Die bringen mich um“ und „Bitte holen Sie die Polizei.“ Später kamen zwei weitere Männer hinzu.
    R. hat gesehen, wie sie die junge Frau mit – wie er sagt – „äußerster Brutalität“ aus dem Lkw zerrten, in dem sie Schutz gesucht hatte. „Ich dachte, die stechen sie nieder“, sagt R.: „Sie haben sie gewaltsam in ein Auto gesetzt und sind losgerast.“ Dabei hätten die Männer keine Rücksicht auf Passanten genommen, das Fahrrad einer Frau ging zu Bruch, verletzt wurde niemand, aber das, sagt R., sei reines Glück gewesen……..Meistens betreffe das türkisch-kurdische oder arabische Familien. Um eine solche soll es sich auch in der Bergmannstraße gehandelt haben. „.

    Der Islam gehört leider immer mehr zu Europa, besser: er kommt zu Europa,
    er übernimmt Europa, und unsere Volkszertreter bejubeln das, beschleunigen das (Auch die Asylanten werden alle bleiben und ihre Familien nachholen, und viele Kinder machen), und lassen uns unsere Islamisierung auch noch über die Sozialsystem selbst finanzieren. Neben „Kriminalität, Bildung, Integration, Gewalt Kritikunfähigkeit,Nobelpreisunfähigkeit,…dazu die ewige Opferrolle, der Zorn, die Wut, der Stassen Mob , brennende Kirchen, wenn nicht gleich 1000sende
    ermordet (auch in Deutschland-aber nicht in 1 Woche…) oder 270 Millionen insgesamt?…welcher Vorteil entsteht uns eigentlich? Das alles, weil sie, die Politik, auch schon damals, bei der „abgemachten Gastarbeiter Abreise, beim Asylbetrug und beim Familiennachzugsbetrug“ willentlich versagt haben. Der selbe Betrug, mit üblen, sich ständig verschlimmernden Folgen, bis zu unserem Verschwinden…) läuft jetzt auch mit der EU ab.

  12. Es ist einfach nur erbärmlich, wie sich die Polizisten in der BRD von den sogenannten „Großfamilien“ vorführen lassen.

    Wozu haben die Polizisten Schusswaffen?

    Dieser Zustand zeigt mir nur, dass der Staat fertig hat, komplett. Die Polizei hat keine Autorität mehr (außer wenn es gegen „Rechte“, Pegida oder ähnliche geht, bei den Linken versagen sie auch schon auf kompletter Spur).

    So eine Meldung würde es niemals aus den USA, Saudi-Arabien oder Russland geben. Klar, in den Ländern leben auch nicht solche Parasiten wie in der BRD. Aber rein hypothetisch, da würden schnell die Waffen gezückt, peng peng, Sache ist erledigt. Und hier glaubt die Polizei und die Politik, mit Deeskalation bekommt man es geregelt.

    Nein, so ist das nicht, diese Banden verstehen nur eine Sprache. Härte, Härte und nochmals Härte. Alle verhaften und abschieben in ihre Länder (Türkei, Libanon). Hinfliegen, weigert sich der Staat diese aufzunehmen, einfach am Flughafen lassen. Punkt, ich würde mit denen keine Sekunde diskutieren. Das sind deren ihre Leute bzw. ihre Angehörige, dann kümmert euch um diesen Abschaum. Ein Gefängnisaufenthalt in ihren Heimatländern schadet denen bestimmt nicht…

    Ach, warum haben wir nur so viele Flachzangen in der Politik… Leider, die allermeisten Deutschen (und die Politiker sowieso) sind komplett verweichlicht und haben die Hosenscheißermentalität verinnerlicht.

    Traurig & erbärmlich!

  13. Welche Partei vertritt angesichts solcher Zustände uns rechtschaffene Bürger? Bei der nächsten Wahl bitte daran denken und das Kreuz nicht schon wieder an der falschen Stelle machen!

  14. Ja, liebe Hamelner, da könnt ihr euch nun bald über eine neue Kulturform freuen: Herstellen eines Märtyrers.
    In Dessau, Magdeburg und Leipzig kennt man diese netten folkloristischen Umzüge unter dem Namen: Oury Jalloh – das war Mord bzw. Initiative Oury Jalloh.

    Kurz zusammengefasst: Da hatte 2005 in Dessau ein Asylbetrüger, ein besoffener schwarzer Drogendealer Frauen belästigt, wurde festgenommen, randalierte und flog in Handschellen in die Ausnüchterungszelle. Dort gelang es ihm, seine Matratze und sich selbst in Brand zu stecken.
    Da daran natürlich die rassistische Staatsgewalt, Polizei und Gerichte schuld waren, machen die WahrenGutenSchönen unter Leitung von ANTIdeutschen FAschisten regelmäßig Folklore mit den üblichen Farbbeuteln, Pflastersteinen und Brandflaschen.

    Ich denke mal, dass diese schöne Tradition auch in Hameln aufleben wird, da ja schon feststeht, wer schuld ist, jedenfalls nicht der edle Wilde. Erfahrungen aus dem Dessauer Spezialistenkreis werden sicher gerne weitergegeben.

  15. Das schlimmste ist: Wenn du das im Bekanntenkreis erzählst, glauben es die Matrix-Medien eingelullten Schäfchen dir schlichtweg NICHT, dass hier in Deutschland ein libanesiche Bande Extremrandale mit Pflastersteinwürfen, Bedrohung und Verletzung von Krankenhausmitarbeitern und Polizisten verursacht! Für 98% der Dumm-Deutschen (dies beinhaltet vor allem studiert gebildete Leute!) sind es selbst dann immer noch die ‚armen Libanesen‘, die doch aus Armut und Bürgerkrieg hierher geflohen sind und denen wir helfen müssen und sie alimentieren sollen. Dass dieser Abschaum jedoch hinter unserem Rücken über den deutschen Staat, sein unfassbare Großzügigkeit, seine noch sprudelnde Sozialleistungen und vor allem über uns Einheimische lacht, nein, jene sogar zutiefst verachtet, das stellen diese Träumer in Abrede. Man wird immer wütender.
    Meine Gedenken an die Verletzten und die Krankenhausmitarbeiter sowie die belasteten anderen Kranken dort. Raus mit dem gesamten Pack, falls Deutsche Pässe sofort alle in Haft verdammt, HANDELT ENDLICH MAL !

  16. Der FAZ und anderen Zeitungen wird es egal sein, ob die Seitenzugriffe aus Verärgerung der Unterschlagung von Nationalitäten generiert wurden oder kritische Kommentare unter dem Artikel stehen. Danach fragen die Anzeigenkunden nämlich auch nicht. Vielleicht sehen sie die Fehl- und Desinformation sogar als neue Verdienstmöglichkeit.

  17. #4 FrankfurterSchueler

    Unumkehrbar?

    1. Frieden mit Putin
    2. Knast-Joint-Venture mit Russland gründen
    3. Knast bauen (irgendwo in dieser Gegend 69 Nord 160-170 Ost)
    4. Kriminelle Plus-Deutsche zu knallharten 20-50 Jahre Haftstrafen verurteilen
    5. Bei Passabgabe (falls BRD-Firmenangehöriger) und sofortiger Ausreise, samt Familie, inklusive lebenslangen Einreiseverbots gibt es Straffreiheit.

    Problem in 5 Jahren gelöst. 😀

  18. Streichen sämtlicher Sozialleistungen, Sonderkommando hinschicken, kompletten Clan einsammeln, ab ins Flugzeug in die geliebte Heimat und auf Lebenszeit Einreiseverbot. DAS muss die Antwort sein!

  19. Die Deutschen sind keine Bürger sondern Personal. Somit muss man die Unbeliebten nur entlassen. Vonwegen Staatsbürgerschaft entziehen, das ist überhaupt nicht nötig.

  20. #25 Smile (15. Jan 2015 15:00)

    Raus mit dem gesamten Pack, falls Deutsche Pässe sofort alle in Haft verdammt,
    HANDELT ENDLICH MAL !

    _______________________________________________

    Käse.
    Wenn Sie Handlung haben wollen dann parken Sie falsch oder fahren wahlweise etwas zu schnell und stellen hier nicht solche utopischen Forderungen in den Raum.

  21. Richtig !
    Ma muß der
    LÜGENPRESSE ihre
    Lügen, Verkleisterungen,
    Verdrehungen, Beschönigungen
    ebenso wie die idiologische
    Borniertheit, die Häme
    und Hetze gegen die
    Andersdenkenden
    immerzu unter
    die Nase
    reiben –
    damit sie
    dort auf allen
    Ebenen, unten wie
    oben, endlich begreifen,
    daß der Leser eben kein
    Indoktrinationsobjekt
    ist, sondern ehrlich
    informiert anstatt
    desinformiert
    werden will.

    http://neue-spryche.blogspot.de/2014/08/jugendliche-jugendlichen.html

  22. Ein Staat, der das Treiben dieser Familien, die nie einen Tag zu Recht in Deutschland waren und sich die Staatsbürgerschaft durch Täuschung und Lügen ergaunert haben, nicht in den Griff bekommt, ist gescheitert.
    Da ist das Immunsystem zusammengebrochen und der Staatsorganismus greift sich nur noch selbst an. Wir sind eine alternde Gesellschaft und unsere Staatsgewalt hat Rheuma in verschärfter Form.

    Die gehören ausgebürgert und abgeschoben, ohne wenn und aber. Sollten das die Gesetze nicht hergeben, müssen sie geändert werden.

    Bei „Florida-Rolf“ ging die Gesetzesänderung innerhalb von ein paar Monaten.

    Wenn man sieht, was da im Fall von Beate Tschäpe, staatlicherseits, abgezogen wird, ohne das man was in der Hand hat und dann diese orientalischen,kriminellen Vereinigungen betrachtet, ist man fassungslos.

    Da sollte mal der Staatsschutz auf den Plan gerufen werden.Diese Familien sollten als terroristische Vereinigungen eingestuft werden.

  23. #27 BePe (15. Jan 2015 15:02)
    Unumkehrbar?
    ———————–

    Ach ja schön wär´s, wir werden es nicht mehr erleben. Die Krake ist Mafia ist tief ins System vorgedrungen.

  24. OT Ein Russe fährt wieder heim!
    In München soll sich ein Russe, der Asyl beantragt hatte, nach Besichtigung seiner Asylunterkunft sich dann doch dazu entschieden haben, wieder zurückzufliegen. War ihm nicht sauber genug. Hatte Asyl beantragt, weil er Bi-Sexuell wäre und Putin ihn verfolgt.
    Dieses ganze D- Land ist mittlerweile eine „offene Station,“ nur mit dem Unterschied, dass es Alkohol gibt!

  25. Übrigens nicht ganz uninteressant finde ich, dass speziell diese unzichtbaren Fachkräfte aus Nahost, in den 80ern fast ausnahmslos über Ost-Berlin ins geheiligte Buntland zwecks Landnahme per Asyl einreisen durften – das SED-Politbüro wusste halt schon immer was besonders gut für die BRD ist.

  26. Libanesen. Die widerlichsten Arab-Clans nach den Türken, ehe islamische Iraker, Syrer, Afghanen und „staatenlose Palästinenser“ Deutschland überschwemmten. Islamische Tschetschenen, Marokkaner, Algerier, Tunesier, Ägypter, Pakistaner etcpp. plus ganz Islamschwarzafrika nicht zu vergessen.

    Gewalt, Kriminalität, Sippe, Clan, Blutrache, Ähräh, Töten, töten, töten, keine Emotionskontrolle, triebgesteuertes Austicken und Morden. Innerhalb der Clans alle unbotmäßigen Frauen, außerhalb der Clans alles nicht-Clanhafte.

    RAUS! Diese Archäen (die als brutale Plünderer lediglich alle technischen Errungenschaften der Zivilisation wie I-Phones und BMW haben, haben, haben wollen) muß man von der Zivilisation fernhalten, damit sie die Zivilisation nicht zerstören.

    Mein Traum: Murkel und Achmed unter einer dürren Dattelpalme mitten in der Sahara im interkulturellen Dialog.

    Teil 1:

    – Murkel (Mundwinkel hängen): „Ich sitze hier fest.“
    – Ahmed (zückt sein Schwert): „Ich auch. Ungläubige! Mein ist das Paradies! Alle Datteln für mich! Allahu Akbar!“

    Teil 2:

    Ahmed allein zu Haus…

  27. OT: Derweil rumst es gewaltig im Börsewald:

    „Wahrscheinlich musste die SNB in den letzten Wochen derart viele Euros aufkaufen, dass sie es nicht mehr verantworten konnte, die eigene Bilanz noch weiter aufzublähen und die Risiken der Schweizerischen Nationalbank somit noch deutlich zu vergrössern. Die SNB muss von einem sehr düsteren Szenario für den seit Monaten absackenden Euro ausgehen.

    http://www.cash.ch/news/front/eine_panikaktion_der_snb-3283231-449

    (Hervorhebungen von mir)

    Es sieht wahrlich rabenschwarz für den Euro aus.
    Viel Glück uns allen!

  28. #26 Tritt-Ihn :
    Die Geschütze der verbrecherischen Lügenpresse gegen Pegida werden
    größer:
    http://www.tagesspiegel.de/politik/asylbewerber-in-dresden-erstochen-ermittlungspannen-im-fall-khaled/11233792.html

    „Nach Ungereimtheiten um den Tod des jungen Asylbewerbers in Dresden ermittelt nun die Mordkommission. Und der Grünen-Politiker Volker Beck erstattet Anzeige.
    Der aus Eritrea stammende Flüchtling war am vergangenen Montagabend, während Pegida durch Dresden marschierte, durch Messerstiche getötet worden.
    Nach Darstellung der Behörden in Dresden laufen die Ermittlungen in dem Fall auf Hochtouren. „Die ganze Maschinerie, die Staatsanwaltschaft und Polizei zur Verfügung haben, wird aufgeboten“, sagte Staatsanwalt Lorenz Haase in Dresden. Dazu gehörten unter anderem die Auswertung von Videomaterial aus Bussen und Bahnen sowie Zeugenbefragungen. Dabei konzentrierten sich die Ermittler derzeit auf die Mitbewohner und Nachbarn des Toten. Hinweise auf Täter, Hintergründe und Umstände des Verbrechens gebe es aber noch nicht, betonte Haase.
    Die Geschäftsführerin des Kulturbüros Sachsen, Grit Hanneforth, sagte dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Dresden, Asylbewerber seien im Alttag regelmäßig Anfeindungen ausgesetzt. Seit Jahren seien rassistische Stimmungen bekannt. Aktuell gebe es in Dresden „eine Stimmungslage, die getragen wird durch Ressentiments, die man auch bei Pegida findet“. Es seien nicht so sehr die Reden, die auf den Versammlungen des Anti-Islam-Bündnisses gehalten werden, sondern die Parolen, die gerufen werden sowie die Äußerungen auf Facebook. Für Asylbewerber bedeute das eine zusätzliche Angst. Viele wollten montags, dem Tag der „Pegida“-Kundgebungen, ihre Wohnungen überhaupt nicht mehr verlassen, sagte Hanneforth, die auch die mobilen Beratungsteams im Kulturbüro Sachsen leitet. „

    Das „Verbrecherische“ schiesst aus allen Rohren.

  29. Auf der AfD fb Seite des Landkreises Marburg-Biedenkopf gefunden: „Je Suis Charlie“ oder der Kampf um die Pressefreiheit und die Grundfesten unserer Demokratie:

    In allen Zeitungen kann man heute über einen traurigen Todesfall am Gericht in Hameln lesen.
    Darüber, dass der Bruder des Angeklagten versuchte diesen aus einem Polizeiauto zu befreien, was mißlang.
    Darüber, dass nach dem tödlichen Sturz des Angeklagten aus einem Fenster, eine „Großfamilie“ mit über 30 Personen sich mit der Poliziei eine Schlacht bot und 14 Beamte verletzte.

    Wer jedoch versucht zu erfahren, wer die Täter waren, wird in den meisten Zeitungen keine Informationen finden.

    Warum?

    Weil es sich hierbei um eine libanesiche Großfamilie handelte und dieses zu sagen ist nicht erwünscht.

    Ist das die „freie Presse“ für die man sich nach „je suis Charlie“ so stark machte?

    So schildert es die namhafte FAZ den Vorgang:
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/gericht-in-hameln-angeklagter-stirbt-bei-fluchtversuch-13371392.html

    So schildert es die Hamelner Nachrichten richtig:
    http://www.weserbergland-nachrichten.de/index.php?option=com_content&view=article&id=6399%3Asieben-stockwerke-in-die-tiefe-gestuerzt-der-tod-eines-libanesen-am-amtsgericht-in-hameln&catid=31%3Ahameln&Itemid=8

  30. #26 Tritt-Ihn (15. Jan 2015 14:58)
    OT
    Getöteter Flüchtling in Dresden
    Volker Beck zeigt Dresdner Polizei an.
    ——————————

    Laut Staatsanwaltschaft starb der 20-Jährige durch Messerstiche in Hals und Brust. Die Behörde ermittelt wegen Totschlags. Zuvor soll die Wohnungstür des Mannes mit Hakenkreuzen beschmiert worden sein, wie ein Reporter der „Sächsischen Zeitung“ über Twitter mitteilte. stern

    Das System schlägt zurück, mehr fällt mir dazu nicht mehr ein. Statt die Polizei in Dresden, die aus dem letzten Loch pfeift, in Ruhe ihre Ermittlungen machen zu lassen, zeigt dieser Idiot die Polizei an.

    Die Polizei muss jetzt eine Nachrichtensperre verhängen, um noch einigermaßen arbeiten zu können. Anständige Fakten sind aus der Merkel-Mohn-Springer Propaganda Maschine eh keine mehr zu erfahren.

  31. #22 V8 (15. Jan 2015 14:55)
    Es ist einfach nur erbärmlich, wie sich die Polizisten in der BRD von den sogenannten “Großfamilien” vorführen lassen.

    Wozu haben die Polizisten Schusswaffen?
    ——————
    Und wozu Gehirne?Polizisten/in ! Schließt euch an und macht die Scheixxe nicht mehr mit!
    Pegida ist Bürgerpflicht!Immer Montags!

  32. #20 Drohnenpilot (15. Jan 2015 14:52)
    ..Fazit: Also dürfen Asylanten (Gäste) uns deutsche Bürger jetzt ungestraft ausrauben.
    Bananen-Diktatur Deutschland!
    Schützt euch mit allen Mitteln selber!…

    Die vergenderten Weicheiklone werden in Zukunft auf den Schutz von Muttis Wohnung vertrauen müssen, da draussen ist Krieg…da sind Fachkräfte im Dauereinsatz!

  33. Dem Volk den Mund zu verstopfen ist gefährlicher, als einem Fluß den Lauf zu verlegen. Versperrt man einem Fluß den Lauf, so bricht er gewaltsam durch, und viele Menschen haben darunter zu leiden.
    Ähnliches geschieht, wenn man dem Volk den Mund zustopft……
    Denn das Volk stellt in seinem Herzen Überlegungen an und verleit ihnen mit seinem Mund Ausdruck.
    Ist dies geschehen, wer könnte ihm den Weg verlegen ?
    Und sollte man dennoch versuchen, ihm gewaltsam den Mund zu verstopfen, wie lange gelänge diese wohl…?
    Das frage ich Sie Frau Merkel und ihre Minister….,
    Herr Jäger, Innenminister in Nordrhein- Westfalen….,
    Was lernen Sie aus, von Generationen überlieferten Weisheiten und das jetzige Zeitgeschehen….?
    Haben Sie genug Polizeikräfte, die Sie vor die Wand gefahren haben, natürlich grinsend für Fotografen, um jetzt den Grosskampftag gegen Kfz.-Führer auszurufen.
    Und dieses Geld schmeissen Sie denen nach, die hier zu Zigtausenden , obwohl letztinstanzliche Gerichtsurteile zur Abschiebung bestehen, ihr Bleiberecht seit Jahren verloren haben.
    Besteht keine Flussverbindung von Lampedusa nach Düsseldorf am Rhein—-?
    dann könnten Sie die Facharbeiter und Akademiker, Schiffsweise vor dem Landtag empfangen.
    Die Presse einladen und den unabhängigen, von Politikern versifften Aufsichtsrat des WdR, rechtzeitig dazu einladen.
    Ein Platzkonzert dazu und die Melodie….“ Üb immer treu und Redlichkeit, bis an dein kühles Grab.“
    Dabei wird dann von dem Besitzer des Kölner Domes, der zur Zeit die Lichtschalter sucht, die Eidesformel vorgelesen, die sie zum Wohle und um Schaden abzuwenden, gegenüber dem deutschen Volke geschworen haben.
    Und bitte, immer nur lächeln, bis zu den nächsten Wahlen.
    Düsseldorf Helau–Punkt

  34. Terror-Attacke in Großbritannien

    Car deliberately driven into council offices as three major fires reported in South Oxfordshire

    http://www.telegraph.co.uk/news/uknews/crime/11347255/Fire-crews-tackle-three-major-fires-in-South-Oxfordshire.html

    Fire crews battle three major blazes started within minutes of each other in ‚arson attack with gas canisters‘ on cottage, funeral parlour and council offices in Oxfordshire village

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2911367/Fire-crews-battling-three-major-blazes-started-minutes-arson-attack-gas-canisters-cottage-funeral-parlour-council-office.html

  35. Die Hannoversche Allgemeine Zeitung, die ebenso auf die Täterherkunft verzichtet, zitiert einen Onkel des toten libanesischen Verbrechers: „Warum konnte mein Neffe das Fenster öffnen? Warum trug er keine Handschellen? Warum war er nicht in einem Raum eingesperrt?“ Ein rechtschaffener Angehöriger hätte sich wahrscheinlich gefragt: ‚Was haben meine Anverwandten u. speziell Ich falsch gemacht, damit unsere gesamte Sippschaft zu Berufskriminellen wurde?’
    Weiter im Artikel: „Eine aufgebrachte Frau behauptete, sie habe gesehen, dass der Hamelner aus dem Fenster gestürzt worden sei.“ (Ich gehe davon aus, es handelt sich um eine der zahlreichen Angehörigen des Libanesenclans.) Alles im Allem also das typisch orientalisch-mohammedanische Gebaren: Schwerkriminell der gesamte Familienverbund; gewalttätig der dt. Staatsmacht u. selbst aggressiv den Rettungskräften gegenüber, hingegen völlig schulduneinsichtig o. reumütig, ohne jedwedes (Un)rechtsverständnis u. fern jeglichen Anstandes. Verantwortung u. Schuld stattdessen Anderen zuschiebend.

    Zählt Pyromanie mittlerweile auch zur Folklore „traumatisierter Flüchtlinge“, speziell bei uns in Chemnitz? Die nunmehr auch hier in Hotel-ähnlichen Behausungen einquartierten Invasoren fackeln mal wieder die „eigene“ Unterkunft ab:
    http://www.radiochemnitz.de/nachrichten/lokalnachrichten/wohnhotel-nach-feueralarm-evakuiert-1105833/
    Vielleicht war das Essen nicht Scharia-konform o. der O-Saft hatte zuviel Zucker?

  36. #46 FrankfurterSchueler
    #26 Tritt-Ihn

    es ist doch mittlerweile völlig egal was da rauskommt. Selbst wenn ein Rechter den illegalen Immigranten erstochen hat ändert es nichts mehr an der Entwicklung die jetzt auf uns zukommt. Die Masseneinwanderung wird zunehmen, und schon jetzt sind die Probleme kaum noch beherrschbar. Spätestens nächstes Jahr kippt die Stimmung endgültig.

  37. Nach den Terroranschlägen sind sie jetzt wieder wütend.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/internetsperren-in-der-tuerkei-muslime-wuetend-wegen-abdrucks-von-charlie-hebdo-zeichnungen/11228266.html

    Muslime wütend wegen Abdrucks von „Charlie Hebdo“-Zeichnungen
    „Die Verbreitung der neuen Islam-Karikaturen der Pariser Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ in der Türkei hat am Mittwoch wütende Reaktionen islamistischer Kreise und eine Verbotsentscheidung der Justiz in dem muslimischen Land ausgelöst.
    Zwei Kolumnisten von „Cumhuriyet“ fügten ihren Beiträgen außerdem Bilder vom besonders heiklen Titelblatt von „Charlie“ mit der Mohammed-Karikatur hinzu. Die Polizei stoppte vorübergehend die Auslieferung des Blattes. Ein türkisches Gericht ordnete am Nachmittag ein Verbreitungsverbot für das Mohammed-Porträt aus „Charlie“ an. Internetseiten, die das Porträt verbreiteten, sollten der Entscheidung zufolge gesperrt werden.
    Auch die türkische Regierung kritisierte die Veröffentlichungen. Diese seien „offene Hetze“, erklärte Vizepremier Yalcin Akdogan.
    Vor dem Redaktionsgebäude von „Cumhuriyet“ in Istanbul fuhren am Mittwoch gepanzerte Fahrzeuge der Polizei auf. Beamte sperrten die Straße für den Verkehr. Laut einer Meldung der offiziellen Nachrichtenagentur Anadolu wollten die Behörden damit mögliche Proteste gegen die Zeitung verhindern. Das Gebäude von „Cumhuriyet“ war in den vergangenen Jahren zum Ziel mit Brandsätzen angegriffen worden.
    Islamistische Medien kritisierte die säkularistische Oppositionszeitung als Werkzeug westlicher Angriffe auf den Islam. Im regierungsnahen Fernsehsender Haber7 war von einer „Provokation“ die Rede. Die islamistische Zeitung „Yeni Safak“ warf „Cumhuriyet“ vor, sich zum Partner der Islamophobie gemacht zu haben. Die erzkonservative „Yeni Akit“ kommentierte, nach der abermaligen Veröffentlichung von Mohammed-Karikaturen seien noch schwerere Anschläge als vergangene Woche in Paris möglich.“

    Die Leserbriefe sind ermutigend. Immer mehr wachen auf.

    Schweizer Nationalbank Aufhebung der Eurobindung – ein Beleg für EZB-Anleihekäufe?

    Ein ganz anderes schlimmes Thema: Das sollte PEGIDA langsam aufnehmen. Die „EU“ , was für ein undemokratischer Beschiss.

    Wir zahlen ohne Ende, das Volk wurde entmachtet.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/kommentar-carte-blanche-13370431.html

    „Carte blanche
    Das Votum des Generalanwalts des Europäischen Gerichtshofs lässt an Deutlichkeit nicht zu wünschen übrig. Die EZB wird nun durch die Hintertür Eurobonds einführen und die Gemeinschaftshaftung in der Eurozone weiter vorantreiben – ohne demokratische Legitimation. „

    Ein Leserbreif
    „Wozu brauchen wir da noch Politiker, wenn diese zulassen, dass jemand, der keine demokratische Legitimation besitzt, machen kann, was er will und ihm niemand reinreden kann? Gratulation zu Versailles 2.0; DDR 2.0 und Enteignung der Deutschen – in einem Schlag. Kommentare dazu von Gauck, Merkel, Gabriel und Scheuble??? Ohrenbetäubendes Schweigen.“
    Neben dem Islam, die 2. Breitseite „EU und Euro“

  38. #42 schweinsleber (15. Jan 2015 15:17)
    Es sieht wahrlich rabenschwarz für den Euro aus. Viel Glück uns allen!
    ++++

    Wenn der Euro bald krachen geht, werden vermutlich an einem Montag die Banken nicht öffnen. Danach wird evtl. in DM oder „Nord-Euro“, was auch immer, weitergemacht.
    Das wird wohl noch in diesem Jahr so laufen.

    Ich persönlich hatte mir deshalb bereits vor einiger Zeit einen gewissen Betrag Schweizer Franken gekauft.
    Das war eine gute Entscheidung! 🙂

  39. #39 FrankfurterSchueler
    #50 FranziHan

    Putin würde das sogar mitmachen. Einfach die Sanktionen beenden, und Deutschland/EU wirtschaftlich der Eurasischen Union annähern.

  40. #56 brummbaer07 (15. Jan 2015 15:27)
    Nach den Terroranschlägen sind sie jetzt wieder wütend.
    ++++

    Türken und andere Islamisten sind immer wütend!
    Nicht nur nach Terroranschlägen.
    Auch sonst! 😉

  41. #59 BePe (15. Jan 2015 15:31)

    Hoffen wir auf ein Wunder, es soll sie noch geben ab und zu.

  42. Der friedliche Islam wird schon dafür sorgen das im Abendland,jeder Tag ein Trauertag wird.

  43. Zu dem OT von
    #26 Tritt-Ihn:
    Aha, „vor kurzem“ (stellt sich dann heraus, dass hier vor zwei Wochen, nämlich vor Silvester gemeint ist!) wurden angeblich – wieder das berühmte Hörensagen, Vermuten, Erfinden, Phantasieren und „einem Nachbarn zufolge“… (ha ha ha! Die Tante meines Hausmeisters hat vorletztes Jahr auch beim Arzt im Wartezimmer erzählt bekommen, dass angeblich der Neffe vom Oberbürgermeister Braunschweigs in seiner Jugend in den 70ern mal im Bordell gewesen sein soll…! Genau SO glaubwürdig ist das!!) Harkenkreuze an der Tür festgestellt…
    Wie vielleicht letztes Jahr bei dem Restaurant-Pleitier in Friedrichshain der Ägypter, der es dann selbst war, wo großes Soli-Zinober veranstaltet wurde.
    PI berichtete: http://www.pi-news.net/2014/06/berlin-versicherungsbetrug-statt-rechter-terror/
    Oder der Türke in Mannheim, der seinen eigenen Imbiss abfackelte (und das Leben der oben Schlafenden in Gefahr brachte)
    PI berichtete: http://www.pi-news.net/2013/04/mannheim-turke-zundete-zwei-donerladen-an/
    ===
    Aha, der Asylbewerber wurde also durch Messerstiche getötet, das wurde gestern als perfide eine Nähe zu der Montagsdemo aufgebauscht werden sollte, noch nicht vermeldet. Hmm, wer könnte das nur getan haben, die berühmten Dredner Messerwerfer Roland, Thomas, Holger oder Otto oder doch eher die Jacquline, die Mandy, die Petra oder die Susanne?!?

  44. #63 Istdasdennzuglauben (15. Jan 2015 15:36)
    Der friedliche Islam wird schon dafür sorgen das im Abendland,jeder Tag ein Trauertag wird.
    ++++

    Der Trauertag gehört zu Deutschland!

    …würde die Islamwachtel aus der Zone dazu sagen! 😉

  45. OT

    SPURLOS VERSCHWUNDEN
    Was wurde aus 130 minderjährigen Hamburger Flüchtlingen?

    Es ist eine verblüffende Zahl: In Hamburg sind im vergangenen Jahr mehr als 130 minderjährige Flüchtlinge aus der Obhut des Kinder- und Jugendnotdienstes (KJND) spurlos verschwunden.

    Experten gingen davon aus, dass die Jugendlichen untergetaucht und an einen anderen Ort in Deutschland oder Europa weitergereist seien. „Weder KJND noch Polizei scheinen Erkenntnisse über ihren weiteren Verbleib zu haben“, kritisierte der FDP-Familienexperte Finn Ole Ritter am Donnerstag. „Das ist inakzeptabel und müsste längst den Senat auf den Plan gerufen haben.“

    Die Polizei selbst erklärte, das Problem verschwundener minderjähriger Flüchtlinge tauche immer wieder auf. „Diese Jugendlichen haben keine Scheu, Grenzen zu überwinden. Wenn es ihnen irgendwo nicht gefällt, dann wechseln sie die Stadt, zur Not zu Fuß. Persönliche Bindungen, die sie halten würden, haben sie nicht“, sagte der Landesjugendbeauftragte der Polizei, Reinhold Thiede, dem „Hamburger Abendblatt“.

    Immer wieder gebe es auch Fälle, in denen minderjährige Flüchtlinge als vermisst gemeldet und dann in einem anderen Bundesland im Zusammenhang mit einer Straftat und unter einem anderen Namen aufgegriffen würden.

    http://www.mopo.de/nachrichten/spurlos-verschwunden-was-wurde-aus-130-minderjaehrigen-hamburger-fluechtlingen-,5067140,29575388.html, Hamburger Morgenpost, 15.01.2015

    Alles in der Realität doch nicht so einfach, wie man es sich vorher schön geredet hat.

  46. Kleiner OT 😀

    Leserzuschrift von Murat: Moslems, ihr seid selber das Problem und wundert euch über die Ablehnung der Deutschen ❗

    Ich kann es nicht mehr ertragen, wie man sich als erwachsener Mensch von so einer Zeichnung provoziert fühlen kann. Bin selber Moslem und das chronische Beleidigt sein vieler Moslems nervt mich tierisch. Seit dreißig Jahren oder länger in Deutschland und unfähig sich als Deutsche zu betrachten.

    Wundert euch nicht über die Ablehnung, die ihr in manchen “Bio Deutschen Kreisen” erfahrt. Das ist eure eigene Schuld. Weil ihr euch als nicht dazugehörigen seht und eure Identität als stolzen Moslem habt und nicht als Teil der Gesellschaft. Ihr seid selber das Problem und Niemand sonst. Begreift das endlich. Ihr seid die größten Rassisten mit euren anti westlichen Ressentiments. Wenn ihr solche Supermenschen seid, dann empört euch doch bitte über Menschenrechtsverletzungen in den islamischen Ländern und nicht über Comic-Hefte. Da werden echte Menschen gefoltert und hingerichtet, aber ihr regt euch über Comic-Hefte auf. Eure Minderwertigkeitskomplexe sind euer Problem. Wenn jemand nichts hat, hat er im islamischen Kulturkreis immer noch seine kranke Ehre. Aber es ist keine Ehre, sondern einfach nur Müll.

    Hört endlich auf Looser zu sein, ich kann es nicht mehr ertragen.

    Gruß

    Murat, ein Moslem

    http://www.netzplanet.net/leserzuschrift-von-murat-moslems-ihr-seid-selber-das-problem-und-wundert-euch-ueber-die-ablehnung-der-deutschen/19340

  47. #69 Made in Germany West (15. Jan 2015 15:48)
    SPURLOS VERSCHWUNDEN
    Was wurde aus 130 minderjährigen Hamburger Flüchtlingen?
    ++++

    Mit denen wird vermutlich irgendwo in Deutschland Sozialbetrug begangen, indem von verschiedenen Sozialämtern gleichzeitig Sozialhilfe/Kindergeld verlangt wird.

    Sozialhilfe für Migranten sollte grundsätzlich mit Fingerabdrücken und europaweiten Datenabgleich kontrolliert werden!

  48. #52 haka fan (15. Jan 2015 15:25)

    Ich war 2000 in Israel, als die „zweite Intifada“ von den Mohammedanern gestartet wurde. Und dachte damals – vor 9/11! – wenn diese frei flottierenden, frei reisenden, frei sich überall niederlassenden islamverseuchten Koranirren („Der Islam muß herrschen“) DAS (Nagelbomben, Auto-Jihad, Brandstiftungen, Bussprengungen, Massenmord mit welchen Mitteln auch immer) erst mal in Europa gegen eine komplett arg- und wehrlose Bevölkerung, einen friedlichen, ungeschützten säkularen, entspannten, abgerüsteten Kontinent und seine verpennten, korrupten Mustopf-Politiker entfesseln, dann Gute Nacht.

    Ich hasse es, recht zu behalten!

  49. #67 BePe

    http://www.barenakedislam.com/2015/01/14/never-hire-a-muslim-reason-132-somali-muslim-whiners-sue-hertz-claiming-religious-discrimination/

    Überall diese verdammte Diskriminierung 😉

    Have a nice day.

    ..

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/raif-badawi-blogger-geht-es-vor-erneuter-auspeitschung-sehr-schlecht-a-1013095.html

    Sie fürchte, dass ihr Mann die Tortur nicht ein zweites Mal durchsteht.

    Nur der Gefängnisarzt kann dem Bericht zufolge die Aussetzung der Peitschenhiebe veranlassen. Der 30-jährige Aktivist hatte auf seiner Internetseite Liberal Saudi Network immer wieder die Religionspolizei für ihre harte Durchsetzung der in dem wahhabitischen Königreich vorherrschenden strengen Auslegung des Islam kritisiert.

    Im Jahr 2012 wurde er deshalb festgenommen und im vergangenen Jahr wegen „Beleidigung des Islam“ zu zehn Jahren Haft, einer Geldstrafe und den 1000 Peitschenhieben verurteilt.

    .

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/kampf-gegen-islamischen-staat-saudi-arabien-baut-grenzanlage-a-1013058.html

    Entlang der mehr als 800 Kilometer langen Grenze zum Irak sollen laut „Airbus Defence and Space“, einem Geschäftsbereich der „Airbus Group“, diverse Schutzbefestigungen in der Wüste entstehen – darunter ein Sandwall und drei Zäune hintereinander.

    Sieben Kontroll- und Kommandozentren, 40 Wach- und 38 Kommunikationstürme sollen für die Sicherheit an der Grenze sorgen. Die Wachtürme sind demnach mit Radargeräten und Nachtkameras ausgestattet.

  50. Libanesische Großfamilie randaliert in Hameln – Lügenpresse nennt Nationalität nicht

    Haha! Jetzt haben sie ihren Namen weg! Nachdem sie durch ihr Gezeter gezeigt haben (getroffene Hunde bellen) wie sehr sie sich über diesen Namen ärgern, und nachdem das System seine schmierigen Lakaien vom Neusprech-Ministerium angewiesen hat das Wort Lügenpresse zum „Unwort“ zu deklarieren, sollten wir dieses Wort so oft wie möglich benutzen. Am besten auch in Onlinekommentaren auf den Webseiten der Lügenpresse.

    Allerdings sollte man auch Abweichler positiv erwähnen, falls es mal Beiträge gibt die man als halbwegs sachlich bezeichnen kann. Dann sollte man mit einem „na bitte – geht doch“ positiv darauf eingehen. Wenn die Medien anfangen sollten Tendenzen der Besserung zu zeigen, sollten wir das ermuntern. Solange sie aber so tendenziös bleiben wie bisher – werden wir ihnen das schöne Wort so lange um die Ohren hauen bis sie es nicht mehr hören können und bis es jedes Schulkind auf dem Schulhof singt: Lügenpresse halt die Fresse!

  51. Vor einiger Zeit kam ein Bericht über die russische Spezialeinheit OMON.
    Diese Polizisten verstehen es richtig hart durchzugreifen.
    Die würden auf diese kriminelle libanesische Sippe ganz anders reagieren.
    Wo die OMON draufhaut wächst kein Gras mehr !

  52. #70 eule54 (15. Jan 2015 15:55)

    Bei Hunden, Katzen, Pferden und anderem Säugegetier heißt es immer „entwurmt, geimpft, kastriert, gechippt“. Dann findet man die auch wieder, wenn sie mal abhauen oder – im Falle eines Pferdes – einen Verkehrsunfall mit mehreren Toten verursachen. Stichwort Tierhalterhaftpflicht.

    Vielleicht sollte man eine Mohammedanerhalterhaftpflicht für Politiker einführen.

    👿

  53. LIBANESEN,
    also Kurden aller Islamkonfessionen, Typen vom
    Schlag „Palästinenser“ d.h. Araber, U-Boot Raed Saleh(geb. 1977 im Westjordanland, will Berlins Bürgermeister werden) und sein Schützling, Mehrfachtäter, Yehya El-Ahmed(Yahya Al-Ahmad, Sohn „palästinensischer Flüchtlinge“ aus dem Libanon, 100 z.T. schwere Verbrechen) und Taqiyya-Großmeister, libanesischer Imam Mouhanad Khorchide(geb. 1971 in Beirut, Derselbegott-Prediger).

    +++

    Raed Saleh hat auch einen Verein, der islamische Verbrecherclans bzw. deren „jugendliche Intensivstraftäter“ pampert, wohinein Berlin Wiedereingliederungsgelder steckt. Unter diesem Wohltätigkeitsdeckmäntelchen pflegt Raed Saleh (SPD) Kontakte zu den islamischen Verbrechersippen, geht mit deren Brut dinieren, ins Fitnesscenter oder nimmt sie mit zu sich nach Hause. So ließ Saleh auch den o.g. Intensivtäter mit seinem Dienstwagen kutschieren – ohne Führerschein! Vor gut einem Jahr ermittelte der Staatsanwalt. Ende offen oder klammheimlich eingestellt.

    +++

    04.01.2013(!)
    „“BILD bleibt dran! Der Abschiebe-Skandal
    Die Liste der Schande
    Sie sind libanesische Verbrecher und können trotzdem nicht abgeschoben werden…

    dass Hunderte in Deutschland lebende Schwerverbrecher aus dem Libanon nicht in ihr Heimatland abgeschoben werden konnten.

    Grund: Libanon zweifelt die Staatsbürgerschaft der eigenen Bürger an, verweigert die Einreise.

    (…)

    Von 34?885 in Deutschland lebenden Libanesen bekommen 30?000 Hartz IV, 4072 halten sich im Land illegal auf – das sind 11,7 Prozent!““
    http://www.bild.de/news/inland/libanon/die-liste-der-schande-libanesische-verbrecher-koennen-nicht-abgeschoben-werden-27964012.bild.html

  54. #65 Smile (15. Jan 2015 15:40)

    Zu dem OT von
    #26 Tritt-Ihn:
    Aha, “vor kurzem” (stellt sich dann heraus, dass hier vor zwei Wochen, nämlich vor Silvester gemeint ist!) wurden angeblich – wieder das berühmte Hörensagen, Vermuten, Erfinden, Phantasieren und “einem Nachbarn zufolge”…

    Die Enstehung der Lügenmeldung vom STERN ist gut nachzuvollziehen. Die im Stern zitierte twitternachricht des sächsisen Reporters hat korrekt vermeldet „kurz vor Silvester“. Und was macht der STERN daraus? ZUVOR:

    Laut Staatsanwaltschaft starb der 20-Jährige durch Messerstiche in Hals und Brust. Die Behörde ermittelt wegen Totschlags. Zuvor soll die Wohnungstür des Mannes mit Hakenkreuzen beschmiert worden sein, wie ein Reporter der „Sächsischen Zeitung“ über Twitter mitteilte.

    Damit fälscht der Stern eine Meldung und belügt seine Leser.

  55. Irgendwann wird die Bevölkerung etwas gegen diese Sippen unternehmen. Soweit sollte es nicht kommen.

  56. @ #34 Mark von Buch (15. Jan 2015 15:06)
    „Wenn Sie Handlung haben wollen dann parken Sie falsch oder fahren wahlweise etwas zu schnell “

    oder macht ins illegale klo*

    „Weil er in der Laube … 15 Jahre lang eine illegale Spültoilette mit Sickergrube betrieben hatte, fand sich ein Kieler Kleingärtner jetzt als Angeklagter in einem Strafprozess vor dem Kieler Amtsgericht wieder. Der Vorwurf lautete auf vorsätzliche Gewässerverunreinigung.“

    http://www.kn-online.de/Lokales/Kiel/Kiel-Prozess-um-Gewaesserverunreinigung-Verbotener-Luxus-in-der-Laube

    jeder weiss, wie „recht“ funktionieren kann,
    und wie linksgruene umwelt-gutachter_Innen
    aus 1x stuhlgang/d und 5x pieschern am baum
    plus coli-bakt, hormon + antibiotika-eintrag
    eine irreversible verseuchung und grundwasser
    gefaehrdung herbeikonstruieren duerfen.

    die kosten fuer alles zahlt dumm-michel,
    die geldbusse geht ans „anti“-fa jugendheim
    oder den nabu, umwelthilfe, robin wood etc pp

    grund: gerichte fuehren eine liste dieser
    „gemeinnuetzigen zb „umwelt“-tu gut vereine“ –
    und viele richter sind dort „ehrenmitglied“

    klar, dass michel SO nicht mehr waehlen geht

  57. Der Kerl ist tot und er hat das sogar selbst erledigt. Wir müssen ihm für diese heldentat dankbar sein, denn:
    Er wird keine Verbrechen mehr begehen
    Er wird keine Kosten für die Unterbringung im Gefängnis verursachen.

    Zusätzlich sollte man alle Mitglieder dieser Großfamilie die Aufenthaltserlaubnis entziehen und diese dann unverzüglich abschieben.

  58. Aus Blöd, auch keinerlei Nennung der Nationalität.

    Vor dem Krankenhaus versammelten sich dann am Mittwochabend unter anderem Verwandte des Mannes, die auch aus anderen Bundesländern wie Nordrhein-Westfalen und Hessen angereist waren.

    http://www.bild.de/regional/hannover/hameln/14-polizisten-nach-ausschreitungen-in-krankenhaus-in-hameln-verletzt-39348134.bild.html

    Die x-te schnelle Eingreiftruppe, KRK (oder wie sich das gerade nennt) der Nato ist ein Klacks gegen die mordbereiten, verwüstungsaffinen Großsippenkampfgeschwader der Mohammedaner.

    👿

  59. Typisch islamkonform kommen auch schon die ersten abstrusesten Vorwürfe:“Zudem wirft der Onkel der Polizei Aufsichtspflichtverletzung vor. Er kritisiert, dass seinem Neffen überhaupt die Handschellen abgenommen worden waren. Auch die Fenster hätten verriegelt sein müssen.“ Ich teile die Meinung des Onkels auch, daß jeder Muslim in Handschellen gehört.

  60. Bereicherung in seiner schönsten Form! Wie sagt die Zonenwachtel? Das müssen wir aushalten.
    Armes Deutschland.
    Diese Mentalität passt einfach nicht hier her. Zum einen gibt es wohl nur wenige deutsche Großfamilien – aber diese würden sich wohl kaum in Selbstjustiz üben, um einen Verbrecher aus eigenen Reihen zu rächen, der beim Fluchtversuch aus irgendeinem Fenster stürzt.
    So, liebe Freunde, sieht die Zukunft im bunten Staate aus. So sieht sie aus, wenn politisch nicht baldestmöglich ein neuer Wind weht.

    Pro Pegida!

  61. Die AfD muss sich dieses Themas annehmen, wie man mit diesem Abschaum umzugehen gedenkt.
    Bringt nochmal 5%…

  62. Landrat Bartels sagte: „Wir haben eine Tragödie und eine schreckliche Gewalteskalation erlebt.“ Gegen die Mitglieder der Großfamilie wurden Ermittlungen wegen Körperverletzung, Landfriedensbruch und Sachbeschädigung eingeleitet. Festnahmen gab es zunächst nicht.

    Da sind wir ja beruhigt, dass eine Islamisierung nicht stattfindet und der Islam absolut friedlich ist! 90% dieser türkischen Libanesen, eingewandert und reingelassen mit falschen Pässen, kassieren Hartz IV und damit zahlen die unsere Renten und Steuern gleich mit… zumundest behauptet das die Lügenpresse

  63. Sehr erfreulich finde ich allerdings, wie 85 % der FAZ-Foristen dem Verfasser den Text bzw. sein Verschweigen der Täterherkunft um die Ohren hauen.

    PEGIDA und Islamkritik beginnen eben doch zu wirken, gerade auch beim bürgerlichen, liberalkonservativen Publikum. Vor einem Jahr hätten bei diesem Artikel zwei Leser vorsichtig angefragt, wieso man sich denn nicht traue, die Herkunft des Täterclans zu benennen. Heute schreiben Dutzende sinngemäß: Hört endlich auf uns zu verarschen! Und das sind nur die, die durch die Zensur gekommen sind.

    Und das sind bestimmt nicht alles PI-Leser, vielleicht zehn Prozent. Es sind sehr viele Statements von FAZ-Stammpostern dabei, die sich etwa auch für die AfD oder gegen die Euro-Rettung um jeden Preis exponiert haben.

    Besonders gefallen hat mir dieser Leserkommentar:

    Ludowig Erik Bockel 15.01.2015 15:55
    schreibt:

    „Er sei entsetzt über die hemmungslose Gewalt.“ – Wenn man nur die etablierten Medien konsumiert…

    …dann wird man natürlich überrascht sein. Der informierte Bürger hingegen weiß, dass so etwas längst zum Alltag gehört. Dass Polizisten aus ihrem Auto gezerrt und zusammengeschlagen werden, weil sie „jungen Männern“ zu langsam fahren (Berlin). Dass Rettungssaniäter mit Stichschutzwesten ausrücken müssen, weil sie sonst von „jungen Männern“ abgestochen werden (München, Bautzen). Dass Feuerwehrmänner von Gruppen „junger Männer“ angegriffen werden (Herne, Ludwigshafen, Berlin). Dass Kliniken immer öfter die Polizei anfordern müssen, weil die Familien „junger Männer“ das Personal massiv bedrohen (Niedersachsen, NRW). Dass ermittelnde Polizisten, Staatsanwälte und Richter von „jungen Männern“ mit dem Tode bedroht werden (Peine, Berlin, Hannover). Dass Krankenhausmitarbieter inzwischen ein dienstliches Kampfsporttraining machen, um Angriffe von „jungen Männern“ abzuwehren (Bochum). Da das alles „junge Männer“ sind, bin ich inzwischen massiv FÜR eine Überaltung der Deutschen…

  64. Ich vermisse ein paar Kondolenzbekundungen im Sinne der Nächstenliebe.

    Gibt es denn keine linksgerichteten Medien mehr in Deutschland?

  65. # 100

    die sind gerade am überlegen, welche Lügen ihnen vielleicht noch geglaubt werden, viel sind es nicht mehr….

  66. Der Mord in Dresden war nie und nimmer jemand von Pegida. Das sieht absolut nach einer Ghetto Gegend aus, da würden irgendwelche Pegidas auffallen wie ein bunter Hund.
    Der Junge wurde auf dem 2 Minuten Fußweg zum Supermarkt umgebracht, das legt den Verdacht nahe, dass es jemand war, der seine Routine kannste.

    Zu guter letzt paßt das Täterprofil nicht zu Pegida. Laut einer Untersuchung der TU sind bei Pegida Mittelschichtler unterwegs. Also Leute, die etwas zu verlieren haben. Einen solchen Mord gegen eine zufällig ausgewählte Person verübt aber kaum jemand, der etwas zu verlieren hat. Man riskiert nicht seine persönliche Freiheit für eine unpersönliche Tat. Sowas machen vielleicht absolute Fanatiker wie die NSU Spinner oder ein Breivik, aber das würde dann professioneller und mit einer Schusswaffe ablaufen, und nicht mit Messerstrichen in den Hals. Solche rohe Gewalt paßt auch nicht zu den doch etwas älteren Pegida Leuten, und schon gar nicht soweit ausserhalb ihres sicheren Territoriums. Sowas macht nur jemand, der einen Fluchtweg hat, und das Gebiet kennt.

    Aber was hier gestartet werden soll, ist eine Racheaktion von Links gegen Pegida. Wenn Pegida Leute ermordet werden, dann wagen sich nicht mehr so viele auf die Strasse und die Bewegung geht unter. Ihr könnt euch zu 99% sicher sein, dass die Politik nicht davor zurückscheuen wird, es soweit kommen zu lassen. Vorher versucht man es aber, indem man die Linken zu einer autonomen Handlung animiert.

  67. Beim Stichwort „Großfamilie“ und wenn dazu noch extra betont wird, der Täter sei in Hameln geboren, hat der interessierte Leser sogleich das passende Bild vor Augen: Orientalische Fachkräfte im vollen beruflichen Einsatz.

    Und das unsere Deeskalationspolizei keinen einzigen von ihnen verhaftet hat, verwundert auch nicht mehr. Richter Kuschelweich hätte sie sowieso gleich wieder laufen lassen, wozu also der Aufwand?

  68. #99 Tiefseetaucher (15. Jan 2015 19:13)

    Danke für den Leserbrief und die knappe Analyse der FAZ-Kommentare.

    Da das alles “junge Männer” sind, bin ich inzwischen massiv FÜR eine Überaltung der Deutschen…

    Das wäre doch ein netter Epitaph für Schirrmacher… :mrgreen:

  69. @ #68 Made in Germany West (15. Jan 2015 15:48)

    ISLAMISCHE ANKERKINDER bzw. -KNABEN VERSCHWUNDEN

    GAUCKS NEUE LIEBLINGE, SIEHE u.a. WEIHNACHTSANSPRACHE

    Hat sie Gauck vielleicht im Schloß Schönblick einquartiert?

  70. #103 Klabuster
    „Und das unsere Deeskalationspolizei keinen einzigen von ihnen verhaftet hat, verwundert auch nicht mehr.“

    Die wollen halt nicht auch noch ihr Polizeirevier verwüstet haben.
    Wenn die 30 verhaften, steht am nächsten Tag eine, aus ganz Deutschland angereiste, 300 köpfige Befreiungsarmee vorm Revier.

  71. #106 non smoking woman (15. Jan 2015 21:06)

    Das wäre doch die Chance, gleich viele auf einmal zu erwischen, zu entwaffnen und auszuweisen. Notfalls SEK oder Bunzelwehr holen!

    Die Polizeistation geht zwar in Trümmer, der Kolateralsschaden ist wahrscheinlich nicht ohne (Bewohner vorher evakuieren), aber die 300 sind wir schon mal los! Wie heißt es doch: Bestrafe 300, erziehe 10.000 🙂

    Finden wir uns einfach damit ab: Kampflos wird es nicht gehen!

    Wäre einen Versuch wert!

  72. Am geilsten ist einmal wieder SPON:
    in dem dazugehörigen Artikel deliriert der Schreiberling von einem „gebürtigen Hamelner“, und Kommentare, die auf diese Absurdität in dem thread „Faktencheck: Lügenpresse“ hinweisen, werden natürlich zensiert – q.e.d.!!!!

  73. ein Beispiel, wie diese D Polizei oft nicht
    diesen Namen mehr verdient.

    Wer gedrillt wird nur zu deeskalieren statt

    Gesetz durchzusetzen und fuer Ordnung zu sorgen,

    wird nicht mehr ernst genommen und steht als

    Versager da, auch wenns von oben angeordnet wird

    jeder Polizist hat auch Spielraum einmal den gesunden Menschenverstand einzusetzen.

    Deshalb Mut zeigen, ihr die ueberwiegende Mehrheit der (original) Deutschen steht hinter euch.

  74. Die libanesische Großfamilie bekommt jetzt eine Antigewalt-Erlebnistherapie in der Karibik und alles wird gut.

    Weitere 300 000 können 2015 einreisen.

  75. Solange nur die normalen Bürger (einschl. Polizei) unter diesen Zuständen zu leiden haben, wird nichts geschehen. Die Politik bleibt untätig bzw. forciert die Zuwanderung krimineller Eindringlinge noch. Erst wenn die Politiker selbst betroffen wären, würden sie tätig werden. Man erinnere sich nur an das Abhören des Mobiltelefons der Kanzlerin durch die NSA. Millionen Bundesbürger bespitzelt? Egal, eine Debatte ist unerwünscht. Kanzlerin abgehört: gleich bei Obama anrufen und sich beschweren. „Nein, das geht gar nicht!“ Vielleicht brauchen unsere Politbonzen auch mal eine handgreifliche Kulturbereicherung der von ihnen sonst so verhätschelten Angehörigen der angeblichen Friedensreligion. Dann würde sich schnell etwas ändern, und zwar von heute auf morgen (siehe Energiewende nach Fukoshima).

  76. Ohne libanesische Großfamilien wäre Deutschland funktionsuntauglich, unerträglich spießig und langweilig.

    Frei nach einem mit der Minimal-IQ Hannes Jaenicke
    http://www.bild.de/politik/inland/pegida/promis-sagen-nein-zu-pegida-39208948.bild.html

    Wir sind alle eine libanesische Großfamilie.

    Frei nach dem „Vater der Dschihadisten“,
    siehe PI-Thread “Dschihadisten sind unsere Söhne und Töchter”.

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“
    Genau nach blöder Kuh Maria Böhmer (CDU)

  77. Die Polizisten werden sich sicher bei der Politik bedanken, die ihnen Stellen streicht und ordentliche Ausrüstung vorenthält.

  78. Genau das sind die tatsächlich Ängste der Leute, die als sog. „Mitläufer“ bei Pegida gelten. Das sind keine Rechtsradikalen, NPD-Anhänger oder Nazis. Das sind Bürger die einfach nur Angst haben. Die Ängste der Leute beziehen sich auch auf die nächsten 10 tausende von Asylanten, die in unser Land wollen. Googlen sie doch einfach mal.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Miri-Clan
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/arabische-grossfamilien-staat-kuscht-vor-kriminellen-clans-a-721741.html
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mhallami
    http://www1.wdr.de/themen/politik/keineislamischenfeiertageinnrw100.html
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article114850317/Muslime-fordern-eigene-gesetzliche-Feiertage.html
    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/02/10/mahmud-al-zein-der-pate-von-berlin-%E2%80%93-hartz-iv-und-blutgelder/
    https://www.youtube.com/watch?v=u1k_RFuW8ng
    https://www.youtube.com/watch?v=i6LXpsdckRw
    http://www.pi-news.net/2010/11/bremen-arabischer-miri-clan-kassiert-millionen/
    Diese Clans und Sippen betrachten uns als Beutegesellschaft !!!
    Davor haben die Bürger Angst. Das sind die Islamisten, die die Macht ausüben. Sie bestimmen, wer sich nachts in der Öffentlichkeit wo aufhält.

  79. # 26 Tritt-Ihn
    Gott sei Dank hab ich noch nicht zu Mittag gegessen, sonst hätte ich beim Anblick kotzen müssen.

  80. Polizei? Erbärmliche Schwächlinge seid Ihr. Mich als deutschen Autofahrer haltet ihr während meiner Berufsausübung an und fragt: „Haben Sie Alkohol getrunken?“ „Nein, haben Sie schon mal auf die Uhr geschaut? Ich muß arbeiten.“ Ihr: „Na dann blasen Sie trotzdem mal, bis der Ton aufhört.“ Die zarte Polizistin war vielleicht 1,65 m groß… Uniform in Kindergröße. Da habt Ihr nun schon Waffen und benutzt sie nicht, Ihr Blitzkasper. Ich schäme mich so für Euch.

  81. Ja, diese Polizei ist einfach nur noch beschämend. Diese „Polizei“ läßt sich in Leipzig ihre Dienststelle von Schlägertrupps demolieren und verkriecht sich vor denen.

    Eure Befehle möchte ich mal sehen!! Zu was seid Ihr noch nütze? Das Volk erwartet von Euch die Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit. Wir haben ein Sicherheitsbedürfnis!

Comments are closed.