Scharia-MerkelNein, nein, es gibt keine Islamisierung. Ja, ja, die Pegida lügt. Und dann kommt der türkische Ministerpräident Ahmet Davutoglu als Abgesandter von Sultan Erdogan nach Berlin geflogen, und das Merkel (Christlich Demokratische Union) sagt: „Der Islam gehört zu Deutschland – und das ist so, dieser Meinung bin ich auch!“ Meinte sie mit ‚auch‘ den Wulff, Davutoglu, Erdogan, die IS-Terroristen oder gar den Propheten himself? Das sagte sie übrigens kurz, nachdem sie vom Pariser Trauermarsch Heuchlermarsch zurückgekehrt war! Nein, nein, es gibt keine Islamisierung, aber zumindest ein abgrundtief charakterloses und verlogenes Merkel Ferkel! Gute Nacht, Deutschland! (FAZ-Artikel hat 168 schöne Kommentare!)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

128 KOMMENTARE

  1. „Der Islam gehört zu Deutschland“, das ist ja sehr ISIS-konform. Wie man doch versucht, uns eine Politreligion aufzuzwingen.

  2. Frau Merkel: „Der islam gehört zu Deutschland“ wie Pest und Cholera!

    Sagen Sie das mal den 7.500 ermordeten Deutschen die von meist islamischen jugendlichen umgebracht wurden! Hoffentlich stören deren Seelen gründlich ihre Nachtruhe!

  3. was sie meint ist „Dem Islam gehört Deutschland“ , aber noch können wir das verhindern , allerdings läuft die Zeit ab. —

  4. Wenn der Petrodollar im Kasten klingt, die Merkel aus der Hölle springt.Kopfabschneiden gehört zu Deutschland,steinigen gehört zu Deutschland,Hand abhacken gehört zu Deutschland, Genitalverstümmlung gehört zu Deutschland,Frauenunterdrückung gehört zu Deutschland, Meinungsunterdrückung gehört zu Deutschland. Nein danke, Frau FDJ-Schranze.Dagegen werde ich kämpfen wenn es sein muß, trotz meines Alters.Da können Sie sich mal ganz feste drauf verlassen,Frau Ferkel.

  5. Demokratisches Doppeldenk – vom feinsten.

    Doppeldenk (Orwell 1984) beinhaltet die Fähigkeit, in seinem Denken zwei widersprüchliche Überzeugungen aufrechtzuerhalten und beide zu akzeptieren. Das ist feinste Dialektik nach Demokraten-Art.
    Das schließt mit ein: mit Suggestionen die Menschen einzulullen. Also absichtlich zu lügen – und gleichzeitig aufrichtig an diese Lügen zu glauben. Jede beliebige Tatsache zu vergessen, die unbequem geworden ist, und dann, falls es wieder nötig ist, sie aus der Vergessenheit zurückzuholen. Und so lange wie nötig die Existenz einer objektiven Realität zu leugnen und gleichzeitig die Realität zu akzeptieren, die man verleugnet.
    Selbst der Gebrauch des Begriffes Doppeldenk macht die Verwendung des Doppeldenkens erforderlich. Denn schon allein indem man diesen Begriff verwendet, räumt man ein, die Realität zu manipulieren. Durch eine erneute Anwendung des Doppeldenkens jedoch löscht man dieseErinnerung aus, so ist die Lüge der Wahrheit ohne Ende immer einen Schritt voraus.

    Wann willst auch Du die System-Frage stellen?

    Was Du schon immer über die Westliche-Werte-Demokratie und West-Medien wissen wolltest bisher aber nicht zu fragen wagtest …
    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“
    http://www.gehirnwaesche.info/

  6. Habe vorhin folgendes an die FAZ gepostet:

    „Die Aussage der Bundeskanzlerin erfolgte auf Druck der türkischen Regierung.
    Und das ausgerechnet nach dieser traurigen Woche. Wenn Sie gemeint hätte, der Islam gehöre jetzt zu Frankreich, wäre es in Ordnung gewesen. Was wird sie wohl sagen wenn ein islamistischer Anschlag in Deutschland passiert? Wird sie dann den Islam als Staatsreligion einführen, alternativlos?“

    (Wird wahrscheinlich nicht freigeschaltet)

  7. #8 Dr. T (13. Jan 2015 07:41)

    Das fiel mir auch auf!

    Schön auch immer, wenn die Lügenpresse „Politiker“ zitiert, Rechtspopulisten wollten die Gesellschaft „spalten“, dabei ist die Gesellschaft schon längst in Rechtgläubige und Ungläubige gespalten, in ganz Europa.

    Weltweit können Staaten mit hohem Rechtgläubigenanteil nur durch strikte Ordnungsmacht vor dem Explodieren bewahrt werden wie in China (Uighuren) oder in Singapur (Malayen).

  8. Damit hat Merkel unzweideutig gesagt, wohin die Reise geht.
    Anstatt das zu tun, wozu sie der Amtseid verpflichtet,wird es die nächsten Jahre sehr ungemütlich werden – zumindest für den deutschen Arbeitnehmer.
    Für all die „Anständigen“, die so mutig und wahrhaft wacker gegen „Rechts“ kämpfen, kommen noch paradiesischere Zeiten, in denen die sich auf Kosten des deutschen Arbeitnehmers wie ein Egel leben können.

  9. OT Hat jemand den Bericht über den auftritt des türkischen Ministerpräsidenten in Berlin gehört? Leuchtende Beispiele gelungener Integration…

  10. Wir brauchen noch viele, viele Jahre Geduld!
    Aber solange der Besucher-Counter kontinuierlich steigt, hab ich noch ein klein wenig Hoffnung.

  11. #1 Don Quichote (13. Jan 2015 07:02)

    Das Merkel(-Ferkel) bereitet schon SEINEN Abgang vor!

    Immer korrekt ausdrücken.

    Wenns schwerfällt, einfach nochmal Hallervordens Deutschkurs schauen.

  12. Not off topic

    Bedrohte Muslime

    Thomas Heck

    Der Wahn in den deutschen Medien geht unvermindert weiter. Sitzt der Zentralrat der Muslime, der Propagandaminister des IS oder Mohammed persönlich bereits in den Redaktionen? Man könnte das so verstehen. So werden laut n-tv in Frankreich Muslime so stark bedroht, wie nie zuvor… lesen Sie ruhig den letzten Satz nochmal… Muslime werden in Frankreich so stark bedroht, wie nie zuvor. Waren die terroristischen Akte der Barbarei gar Selbstverteidigung der Muslime?

    So hat es seit vergangenen Mittwoch 50 antimuslimische Vorfälle in Frankreich gegeben. 21 Schüsse wurden auf Moscheen abgegeben. Es gab 33 Bedrohungen, insbesondere Beleidigungen. Ob das Zeigen von islamkritischen Karikaturen darunter fällt, war trotz Nachfrage bei der n-tv Redaktion nicht zu ermitteln. Verletzte gab es nicht, Hinweise auf die Täter ebenfalls nicht.

    Der Präsident des muslimischen Dachverbandes zeigte sich schockiert über die Vielzahl der Angriffe, obwohl die Muslime mit anderen Demonstranten zusammen der Terroropfer gedachten. Es wurde eine verstärkte Überwachung moslemischer Gebetshäuser gefordert, sowie des Internets, um “Hass und Rache” Einhalt zu gebieten. Muslimische Einrichtungen müßten stärker geschützt werden.

    Dass 7000 Juden Frankreich in Richtung Israel verlassen haben, verschweigt n-tv. Juden, die eine Kippa tragen, werden auf der Straße beschimpft und angegriffen, Schulbusse mit Steinen beworfen, Geschäfte verwüstet. Statistiken des französischen Innenministeriums belegen, dass von sämtlichen als rassistisch eingestuften Taten knapp die Hälfte gegen Juden gerichtet ist – und das bei einem Bevölkerungsanteil von weniger als einem Prozent.

    Es sind fast ausnahmslos Jugendliche oder junge Männer aus muslimischen Familien, die für die antisemitischen Übergriffe verantwortlich sind. Die Mehrheit der fünf Millionen französischen Muslime lebt ein friedliches Leben, es gab diese Woche Tausende von muslimischen Solidaritätsbekundungen für die Ermordeten und Empörung über die Attentäter. Zu erwähnen auch Lassan Bathily, ein Moslem aus Mali, der 15 jüdische Kunden im Kühlraum des Supermarkt versteckte und so rettete. Für seine Religion hat er mehr getan, als alle muslimischen Verbandsvertreter zusammen.

    Eine seriöse Berichterstattung sieht anders aus, liebe n-tv Redaktion. Der Versuch, die Muslime als das Opfervolk der Gegenwart zu etablieren, scheitert an der Realität.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/bedrohte_muslime

  13. #8 Dr. T (13. Jan 2015 07:41)

    Du weist auf etwas WICHTIGES hin!

    Wenn es so wäre, wie behauptet, wozu dann (zusätzlich) 5000 schwer bewaffnete Polizisten, die keine andere Aufgabe haben, als jüdische Schulen zu bewachen?

    Wieso verweigern dann muslimische Schülern die Trauerminute für die Opfer? Zwischenfälle gab es an 70 Schulen in Frankreich während der „Trauerminute“. Dabei sollte man nicht vergessen, dass sich wohl nur ein kleiner Bruchteil der Lehrer überhaupt getraut hat,
    solche Zwischenfälle zu melden.

    Ein Lehrer meldete dem Rektorat, dass mehrere Schüler die Hände zum V-Zeichen erhoben hätten, um
    den „Sieg der Terroristen“ zu feiern.

  14. Wofür steht eigentlich das Projekt Merkel?

    Adenauer stand für Westbindung, Erhard für soziale Marktwirtschaft, Brand für Ostpolitik, Schmidt für Krisenmanagement und Kohl für die Einheit, aber wofür steht Merkel?

    Bislang nur für wenig hilfreiches, alternativloses Herumgeeire, Deindustrialisierung und Abschaffung Deutschlands!

    Der Unterschied zwischen ernsthaften Staaten und Merkel-Deutschland:

    Wenn die USA mit der Türkei verhandeln, vertreten die USA amerikanische Interessen.

    Wenn Japan mit der Türkei verhandelt, vertritt Japan japanische Interessen.

    Wenn Russland mit der Türkei verhandelt, vertritt Russland russische Interessen.

    Wenn China mit der Türkei verhandelt, vertritt China chinesische Interessen.

    Wenn Deutschland mit der Türkei verhandelt, vertritt Deutschland türkische Interessen!

  15. Ich habe gehört „unsere“ Regierung will zusammen mit ihrem neuen und wertvolleren Volk samt Bundesgaukler heute Abend in Berlin demonstrieren.
    Weiß jemand genaueres?

  16. Obwohl ich nur halb so deutlich wie kewil formuliere, werden meine Kommentare von einer überempfindlichen Moderation regelmäßig gelöscht.

    Darum bin ich froh, dass kewil knallhart genau das schreibt, was ich auch denke.

  17. Zitat aus dem FAZ-Artikel:

    Am Abend will Davutoglu in Berlin auch eine Rede vor Landsleuten halten. Sein Amtsvorgänger, der heutige Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan, hatte solche Auftritte genutzt, um Türken und türkischstämmige Deutsche vor „Assimilierung“ zu warnen. In Deutschland leben annähernd drei Millionen Menschen türkischer Herkunft. Mehr als die Hälfte von ihnen hat auch die deutsche Staatsbürgerschaft.

    Merkt Ihr’s? Nein? Dann gleich noch mal lesen!

    Jetzt? Aha!

    1. „Landsleute“ von Herrn Davutoglu
    2. „Mehr als die Hälfte von ihnen hat auch die deutsche Staatsbürgerschaft.“

    Sogar der Flunkerpresse blitzt hier ein Fünkchen Wahrheit durch Finger. Und das gleich zweimal. Respekt!

  18. Heute um 18:00 werden die Rechtgläubigen zusammen mit dem Staatsratsvorsitzenden der Gauckschen Demokratischen Republik die Botschaft der Republik Frankreich am Pariser Platz belagern:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article136282356/Gauck-spricht-bei-Mahnwache-der-Muslime-in-Berlin.html

    Vertreter der Bundesregierung wollen am Dienstag gemeinsam mit muslimischen Verbänden ein Zeichen für Toleranz setzen. Wie der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter am Montag in Berlin mitteilte, werde Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) an der Mahnwache am Dienstag um 18 Uhr am Pariser Platz teilnehmen.

    ….

    Bundespräsident Joachim Gauck wird nach Angaben von „Spiegel online“ eine Rede bei der Mahnwache halten.

  19. Artikel in den MSM lese ich lediglich noch, wenn ich durch PI oder in anderen Blogs darauf aufmerksam gemacht werde.
    Das aber nur „kursiv“, weil der Inhalt vorhersehbar und der übliche Einheitsbrei ist.

    Interessant für mich sind lediglich noch die
    Kommentare der Leser, die in übergrosser Mehrheit die Inhalte in der Luft zerfetzen!

    Meine Frage ist, was denkt ein solcher Schreiberling, wenn er erleben muss, wie sein Geschreibsel von den Lesern in Grund und Boden gestampft wird?

  20. @pi kommt noch ein Strang mit den Berichten des gestrigen Abends? Das Thema von gestern „40.000“ Dresden ist schon so voll… hm?

    Spooortjunkiiie! Woo bist duuuu ? Dieses Mal will ich auch berichten.

  21. @ #25 Eurabier (13. Jan 2015 08:15)

    Heute um 18:00 werden die Rechtgläubigen zusammen mit dem Staatsratsvorsitzenden der Gauckschen Demokratischen Republik die Botschaft der Republik Frankreich am Pariser Platz belagern

    Laut „ZDF heute“ (Sendung von gestern am Abend) werden beide (Joachim Merkel und Angela Gaugk) wohl nicht sprechen dort. Es sollen hingegen u.a. 3 Koranverse zitiert werden. Angeblich „zur Völkerverständigung“…

  22. Hier ein fairer Bericht der HNA aus Kassel.

    In Kassel kommen IMMER mind. 200 Personen zusammen,gestern waren es rd. 300.Die „Degenerierten“ von der Gegenseite flippen immer mehr aus,die Polizei in KS macht einen sehr guten Job,Complimenti!

    Diese Veranstaltung ist bestens geschützt,auch für ängstliche Zeitgenossen empfehlenswert.
    http://www.hna.de/kassel/stadt-kassel/mitte-kassel-ort248256/demos-kassel-pfiffe-nationalhymne-4627423.html

    Vorwärts PEGIDA,vorwärts mit vollem Einsatz!

  23. Die Integrationsbeauftragte der CDU/CDU, Cemille Giousouf, erklärte soeben im Morgenmagazin der ARD:

    „Wir müssen froh sein, dass die Imame, dass die islamische Theologie in unserem Land so hervorragende Arbeit leisten. Sonst wären noch viel mehr Jugendliche den Versuchungen erlegen und, möglicherweise, zu Terroristen im Irak oder Syrien geworden.“

    Na jetzt bin ich aber beruhigt!

    Danke, ihr tollen Imame!

  24. OT

    kewil, BITTE, wäre es möglich, den neuen Besucherzähler links oben zu erläutern? Oder auszutauschen gegen einen übersichtlichen?
    Wie schon gestern erwähnt, stimmt der nicht im Geringsten mit dem counter unten auf der Seite überein, welcher mittlerweile sehr hohe Besucherzahlen anzeigt, gestern z.B. 130.351 Besucher!(wie positiv).

  25. #25 Eurabier

    Mon Dieu!

    Das wird die nächsten PEGIDA-Zahlen hochtreiben!

    Vielen Dank an alle, die da mitmachen!

  26. Politiker, Kirchen und NGO`s haben sich den Deutschen Staat zur Beute Gemacht.
    Da Lässt man sich nicht von ein Paar Verwirrten und Verlierer das Konto kürzen!
    Für wenige Tage im Amt Millonen Kassieren, Vorträge vor Verbänden zum Stundenlohn
    von 20tsd €,nein das lässt man sich nicht von einer „Mischpoke Kaputtmachenan“.
    An abgelehnten Asylbewerber Milladen verdienen und das alles aus der „Steuer Wundertüte“ Bezahlen lassen.
    Parteitage wo die Parasiten mit 99 Prozent als Anführer wiedergewählt werden.usw usw.
    Das alles ist durch PEGIDA und AfD in Gefahr also jeden Montag Antifa_Soziopathen ** von der Kette Lassen und GEZ Medien Briefen.
    **Soziopathen sind Menschen, die andere skrupellos quälen und sich nicht an Normen halten.

  27. Frau Merkel kann sagen, was immer sie will. Die übergroße Mehrheit der Moslems hier werden niemals CDU wählen, sondern die SPD. Die verspricht noch mehr Sozialtransfers und eine noch rückratlosere Umsetzung islamischer Wünsche. Bis auch sie eines Tages überflüssig wird, und einer (oder mehrerer) eigenen Moslem-Parteien Platz zu machen hat.

  28. In den Nachrichten wird ja inzwischen nur noch von den Gegendemos geredet, gleich zu Beginn. Der Widerstand in Deutschland gegen „Fremdenhass und Rassismus“ wachse. Pegida ist nun schon zum 12ten mal präsent, und die Medien basteln mittlerweile an einer Weghör-Kultur für die ignorante Spießergesellschaft. Parallel dazu formiert sich dann, wie gesagt, der Widerstand, bestehend natürlich aus Zwangsrekrutierten über Vereine, Behörden und Unis. Wer will da schon als Pro-Pegida gelten, wenn er noch viel vom System zu erwarten hat. So hat man ganz schnell eine Armee aufgestellt.

  29. @ #26 Tom Fielding (13. Jan 2015 08:15)

    Artikel in den MSM lese ich lediglich noch, wenn ich durch PI oder in anderen Blogs darauf aufmerksam gemacht werde.
    Das aber nur “kursiv”, weil der Inhalt vorhersehbar und der übliche Einheitsbrei ist.

    Interessant für mich sind lediglich noch die
    Kommentare der Leser, die in übergrosser Mehrheit die Inhalte in der Luft zerfetzen!

    Meine Frage ist, was denkt ein solcher Schreiberling, wenn er erleben muss, wie sein Geschreibsel von den Lesern in Grund und Boden gestampft wird?

    .. und wenn er daran denken muss, was der ZENSOR alles schon weggeschnitten hat!

  30. Mit 3 Millionen Kriegern Macht über 82 Millionen Ungläubige, ab jetzt mit Gebärprämie:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/ahmet-davutoglu-in-berlin-ein-hoch-auf-die-neue-tuerkei/11221010.html

    Laute Musik schallt aus den Lautsprechern, überall werden Türkei-Flaggen geschwenkt, gelegentlich auch die deutsche und die türkische Fahne als Zweier-Kombination. Als der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu gegen 20 Uhr im Berliner Tempodrom auf die Bühne tritt, schwillt der Jubel im Zeltbau noch einmal um ein paar Dezibel an.

    Es ist ein Land, auf das sich die Auslandstürken bei Bedarf verlassen können sollen. Als kleine Überraschung hat Davutoglu seinen Zuhörern die Nachricht mitgebracht, dass türkische Mütter bei der Geburt ihrer Kinder künftig auch im Ausland ein Geschenk des Staates erwarten können – und zwar im Gegenwert von umgerechnet rund 110 Euro beim ersten Kind und rund 220 Euro beim dritten Kind.
    Am Ende der Rede ruft Davutoglu dann dazu auf, an der an diesem Dienstag vom Zentralrat der Muslime und der Türkischen Gemeinde organisierten Kundgebung gegen Islamismus vor dem Brandenburger Tor teilzunehmen. Mit Blick auf seine Zuhörer spricht er von den „besten Vertretern des Islam, der Religion des Friedens“. Und er gibt den Zuhörern, von denen sich viele gleichermaßen sowohl Deutschland als auch der Türkei zugehörig fühlen den Rat, gleichzeitig die eigenen Kultur zu bewahren und sich noch mehr in die Politik und Wirtschaft Deutschlands zu integrieren.

  31. Zonenwachtel hätte auch gleich sagen könne: „Kein Mensch ist illegal„ oder „Deutschland verrecke.„

    Dresden war gestern einfach der totale WAHNSINN.
    Zum 4.ten mal war ich nun dabei und ich glaube der gestrige Spaziergang kann nicht mehr übertroffen werden.
    Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. 🙂

  32. #35 Allgaeuer Alpen
    Ich bin nicht kewil, habe das aber mal so verstanden:

    1. Domain: ist wohl die Pi Seite im Überblick
    2. Page:, die aktuell angeklickte – (z.B. Merkels Spruch+Kommentare)

    Achtung: es sind nicht die Besucher=visitor no, no, dort aufgezählt, sondern die Besuche=visits.
    Es gibt wohl den Erfahrungswert von 3-4 Male pro Besucher, so dass man die Anzahl der VISITS dadurch teilen kann, um die Besucher selbst ca. zu ermitteln.
    Wenn aber Miss schon 120.000 Male allein Pi anklickte…. ähm, dann 😉 tja, dann.

  33. Mir erscheint Merkel als Dohne eines anderen Systems. Auf dem gestrigen Foto mit Davutoglu um so mehr. Ich weiss nicht, was sie will. Deutschlands Wohl ist es jedenfalls nicht…

  34. Deutschland ist doch längst eine türkische Kolonie, und Merkel nur noch der Türkisch Stadthalter. Als fünfte Kolonne Ankaras hat sie die Aufgabe den deutschen Michel ruhig zu halten, während die Machtübernahme läuft. Merkel ist nur eine Türkische Marionette wie sie gestern bewiesen hat.

  35. Die SPD ist DIE TÜRKENPARTEI!

    Hoffentlich begreifen das unsere Hamburger vor dem 15. Februar 2015!!!!

  36. #45 Don Quichote (13. Jan 2015 08:30)

    @ #26 Tom Fielding (13. Jan 2015 08:15)

    Ich nehme an, um sich nicht aus (später) Einsicht oder Verzweiflung in den eigenen Kuli zu stürzen, lesen die so etwas gar nicht mehr. Die lesen einfach die Artikel in den anderen Zeitungen … da finden sie sich immer glänzend bestätigt! Zum eigenen Erstaunen, in allen Zeitungen! 😉

  37. Wertes PI-Team, werte Mitleser,
    bitte stellt hier ein schönes Mferkel- Bild mit Kopftuch / Hidschab mit hoher Auflösung zum downloaden ein. Bilder sagen oft mehr als 1000 Worte und können für Demos verwendet werden, zum Aushang, als KFZ-Aufkleber etc.

  38. #48 Marie-Belen (13. Jan 2015 08:35)
    Die SPD ist DIE TÜRKENPARTEI!

    Hoffentlich begreifen das unsere Hamburger vor dem 15. Februar 2015!!!!

    Da es bei den letzten Wahlen vor allem in SPD-Hochburgen zu „Schlampigkeiten“ und „Missverständnissen“ bei den Auszählungen kam, dürfte es bei den Hamburger Wahlen zu keinen Überraschungen kommen.

  39. # 5 Zwiedenk

    Gestern Abend entglitt der Frau Hübsch bei Plasberg etwas die Kontrolle. Nachdem sie das Kopftuch als Zeichen der Emanzipation verkaufen wollte, fing sie an, den Tschador zu preisen, als Zeichen gegen die „Reduzierung der Frau als Sexsymbol“ . Mal sehen, als was die Genitalverstümmelung von Mädchen und Frauen präsentiert werden wird. Wahrscheinlich als Mittel zur Steigerung des Lustempfindens… Wir erinnern uns an die Professsorin der Humboldt Uni, die sich für solche Praktiken auf Vortragsreisen einsetzt

    http://www.berliner-kurier.de/kiez-stadt/hu-professorin-fordert–beschneidung-bei-maedchen-soll-erlaubt-werden,7169128,28384580.html

  40. #11 watislos (13. Jan 2015 07:43)

    Neonazi gehören auch zu Deutschland, aber gut ist das für Deutschland nicht!

    Völlig richtig. Auf die Qualität kommt es an.

    Für Politiker hingegen zählt offenbar nur Quantität an Wählerstimmen. Da setzt man nicht auf unbedeutende Minigrüppchen, sondern auf die stark wachsende Parallelgesellschaft.

  41. #43 Don Quichote (13. Jan 2015 08:30)

    Richtig und wenn die Journalisten auch nur andeutungsweise sachlich berichten würden, sind die schneller bei Hartz IV als ich Jack Robinson sagen kann.
    Angst essen Seele auf.
    Die können doch nur noch koksen, saufen und landen beim Therapeuten.

  42. #60 Tom Fielding (13. Jan 2015 08:53)
    #43 Don Quichote (13. Jan 2015 08:30)

    Hartz IV wurde von rotgrün zur Diszilplinierung der Lügenmedien eingeführt, mit großem Erfolg!

  43. Davutoglu bat Deutschland um mehr Unterstützung bei den Bemühungen seines Landes um einen EU-Beitritt. Die Aufnahme eines muslimischen Landes gäbe der Europäischen Union eine neue Dimension und wäre ein „sehr gutes Friedenssignal für die Welt“, sagte er.
    —————————-
    Friedenssignal a la Paris?

  44. Mit den gefälschten Teilnehmerzahlen zu den Gegendemoinstrationen wird im öffentlich-rechtlichen GEZ-Fernsehen momentan ununterbrochen Propaganda betrieben.

    Es ist unerträglich.

  45. Vor wenigen Tagen prägte ein Leser in einem guten Kommentar – war es bei faz.online? – das treffende Wort von Merkels frigider Neujahrsansprache. Der Begriff „frigide“ elektrisierte mich, da er genau das beschrieb, was ich seit eh und je bei dieser Frau empfinde, in jeder Hinsicht. Angela Merkel ist, um meinen Eindruck abzurunden, ein frigides Kadergewächs.

  46. Der hier gut bekannte Politikwissenschaftler Werner Patzelt äusserte einige recht vernünftige Ansichten zu PEGIDA im MoMa der ARD. So kritisierte er u.a. scharf den „Heuchelei“ Vorwurf von Justizminister Heiko Maas.

    „Man muss schon ein recht verdrehtes Denken haben, um aus „Lügenpresse“ Vorwürfen an die deutsche Presse, auch einen Vorwurf an eine französische Satirezeitschrift zu konstruieren, oder PEGIDA gar eine Mitschuld an den Morden vorzuwerfen.“

    Patzelt zu den Anti-Pegida-Karrikaturen:

    „Das Leute mit Hitlergruss bei Pegida marschieren würden ist von der Wahrheit ein ganzes Stück entfernt. Hier werden in Bezug auf Pegida, auf Andersdenkende, Denkmuster und Bewertungsmuster verwendet, die in anderem Kontext durchaus rassistisch genannt werden würden.“

    Patzelt zu PEGIDA, prinzipiell:

    „Wir erleben, dass sich ein Teil der Öffentlichkeit darüber entrüstet, dass durch die Demonstrationen in Dresden eine Tabufestung in der deutschen politischen Diskussion gebrochen worden ist, dass plötzlich Leute Dinge auf der Strasse sagen, von denen man bisher behauptet hat, das dürfe, das solle, das könne man in Deutschland nicht sagen. Es geht darum, dass das linke Monopol gebrochen, die linke Hegemonie über den politischen Diskurs gebrochen wird … und dieses nun überhaupt nicht geschätzt wird, so dass man mit der gesamten Presse und grossen Demonstrationen dagegen vorgeht. Da liegt die Frage nahe, weswegen die Toleranz nicht auch den politisch Andersdenkenden einschliessen kann.“

  47. Sie hat Recht, leider gehört der Islam bereits zu dem, was von Deutschland noch übrig ist.
    Zu Deutschland gehören außerdem:
    Eine völlig nivellierte Medienlandschaft mit Einheitsmeinung,
    eine verstörend emotionale Hetze bei Sachthemen, die man dringend sachlich diskutieren sollt, eine überproportional vertretene islamische Population in Gefängnissen und der sozialen Hängematte, eine schlecht informierte Öffentlichkeit.

    Hierzu noch eine Bemerkung:
    Ich habe mir lange den Kopf zerbrochen, wie es zu erklären sei, dass so viele deutsche Jugendlich, aber auch integrierte Migranten so offensichtlich ihren eigenen Interessen zuwider handeln. Die sind ja nicht böswillig.
    Aber sie sind in sachlicher Hinsicht erschreckend schlecht informiert. Kaum einer kennt den Wortlaut des Asylrechts oder das Prozedere im Asylverfahren.
    Und die Presse und unsere Kanzlerin mit ihrer eigenen sinistren Agenda machen keine Anstrengung zur Aufklärung.
    Es ist also Aufgabe von Pegida und uns, immer wieder sachlich zu wiederholen, worum es geht.
    Die offensichtliche Strategie der anderen Seite besteht gegenwärtig in einem überlauten Mediengebrüll, in dem keiner sein eigenes Wort mehr versteht nach dem Motto: Wir können lauter.
    Das ist richtig, das können sie.

    Unsere Strategie muss folglich sein:
    Wir können
    erstens länger und
    zweitens präziser.
    Und immer wieder.

  48. Ich bin überzeugt, mit dieser Aussage hat Merkel einen ihrer seltenen politischen Fehler begannen. Nennt mich naiv, aber es gibt in der Union immer noch genug konservative Kräfte, die den Islam nicht als Deutsch ansehen und vor allem nicht ansehen wollen.

  49. Merkel reiht sich heute in Berlin in die Demonstration der Muslimbruderschaft ein, angeführt immerhin von Aiman Mazyek und dem von den Vereinigten Arabischen Emiraten als Terrornetzwerk gebannten IGD des Zentralrats der Muslime, und „unser“ Bundespräsident spricht sogar bei diesen Ikhwan-Islamisten, deren international verflochtenen Netze zurecht als die Mutter aller Islamischen Terrorbewegungen angesehen werden, und die allesamt mit der Hamas gleichzusetzen sind.

    Und der Bundesgauckler spricht sicher nicht bloß ein Grußwort, sondern er hetzt höchst wahrscheinlich wieder gegen zu blaue Augen und zu helle Haare von Deutschen, die ihre dunkleren Artgenossen auf bahnhöfen stöndig überfallen würden, wahrheitswidrig und gezielt die Täter zu Opfern und die Opfer zu Tätern machend, denn genau darum geht es ihm „unserem“ Bundesirgendwas Gauck.

    Der Gauckler und die Mutti wissen natürlich um die „problematische“ IKhwan-Vernetzung des Herrn Mazyeks und seines ZMD/IGD-Bauchladens, sie wissen auch dass es geau diese Netze waren, ganz vorne nachgewiesenermaßen dabei Jussuf Qaradawi , der Terrorpapst der Moslembrüder, und FIOE, der europäische Verteiler- und Umschalt-Hub der MB, die 2006 die sogenannten „Tagen des Zorns“ erfunden, in ganz Panislamien und im Westen propagiert und dann auch mit aller terroristischen Militanz durchgeführt haben, mit vielen Hunderten von Toden am Ende, alles kriegspsychologisch mit Akribi hochgezogen an den damaligen dänischen Cartoons.

    Eine eilfertige Mutti, in Demutshaltung gegen „den Islam“ schon damals, hatte auf diese organsierte Hetze der Moslembrüder sofort mit heißer Eilfertigkeit diese Karikaturen verdammt und dem gewaltätigen Islammob die Straße überlassen, innenpolitisch und vor allem außenpolitisch.

    Der ZMD hatte damals eine breite Kampagne über unser Land ausgebreitet, in der er die Karikaturen als Blasphermie gegen den Islam und seinen Propheten und als Beleidigung aller Muslime bezeichnete. Mit diesen Parole demonstrierten diese deutschen Ikhwanis damals landauf und -ab.

    Jeder , der sich etwas in der Scharia auskennt, weiß, dass der Islam, wenn er die Mehrheit hat, durch alle Islamvarianten und Rechtsschulen hindurch verbindlich die Todesstrafe vorsieht für sogenannte Blasphemie gegen den Islam und seinen Propheten. Und jeder Muslimverbands-Fuzzi weiß das natürlich erst recht und jeder Muslim, an den das gerichtet war, wohl auch.
    Allein das Wort Blasphemie reicht also islamisch, um nach islamischem Fromm-Terror gegen Cartoons zu rufen.

    Und ausgerechnet dieser Muslimbruderschaftsverband IGD/ZMD des Herrn Mazyek, der das im Verbund mit Qaradawi und dem FIOE gemacht hat, stellt sich jetzt in Berlin hin und veranstaltet eine staattragende Demo mit Mutti und Gaukler und Kreti und Pleti der Islamappeaser. Und auch dabei hetzen sie zuallererst wieder mit der Floskel der islamophobie gegen den demokratischenh pluralen Westen , und wie sehr die Muslime die Judenverfolgten unserer zeit seien. Gratis gibts dafür dann ein paar Korkodilstränen. Alles kein Grund, dass unsere vordersten Staatsdiener da nicht mit verzückter Begeisterung sich den Aufritt gefallen lassen sollten von solchen veritablen Ikhwan-Bullen.

    Eine gelungene Integration der Muslimbruderschaft in unseren deutschen Verfassungsstaat, respektive eine gelungene Integration unserer ausgehebelten Verfassungswirklichkeit in die Muslimbruderschafts -Netze des Jussuf Qaradawi und des Mazyekschen ZMD/IGD, Die Hamas dürfte wohl jetzt rufen. „wellcome to the club, Germany!

    Wann werden Merkel und Gauck auch Qaradawis judenmordende Liebe zu Hitler übernehmen?
    War die Streichung der Hamas von der EU-Terrorliste wirklich nur ein Versehen?

    Man darf gespannt sein, und wird sich überraschen lassen müssen.

    Warum hetzen unsere höchsten Staatspitzen mit den Muslimbrüdern auf deren Demonstrationen mit und warum glauben die gar, dass sie dort gegen die Deutschen Staatsbürger hetzen dürften?

    Das, liebes Muttilein mit der ganz heiße Islamstrickliesel, liebe Gaucklerschwatzhaftig der allerletzten Offenbarungsdummheit , das ist in Wahrheit Volksverhetzung!

    Sich in das Bett der Muslimbruderschaft des IGD/ZMD und des Aiman Mazyeks zu legen, das ist gezielter Verfassungsbruch.

    Denn Merkel und Gauck wissen um die verfassungsfeindlichen Bestrebungen , Ziele und Methoden des IGD/ZMD, von Milli Görüs und der Diyanet- und AKP-Ableger hier in unserem Land, es steht ja in jeden einzelnen Verfassungsschutzbericht , jedes einzelnen Bundeslandes auch noch, seit 2001.

    Warum kuschelt das Merkel mit den Ikhwanis?

    Weil sie gerade dabei ist, ihr (Wahl-)Volk auszutauschen gegen eine fungiblere Masse, sozusagen gegen eine EU-konforme postrepäsentative Abnickmasse umzuvolken, die ihr besser in ihre nur mehr simulierte Demokratie und in ihr EU/Euro-Regime über Deutschland und Europa passt. Darum!

  50. #8 Dr. T (13. Jan 2015 07:41)

    … Das nämlich die große Welle von Einheit und Toleranz, von der unsere Medien so schwärmen, eben nicht ganz Frankreich erfaßt hat. Französische Muslime tauchen kaum bei den Gedenkmärschen auf. Die wenigen, die zu finden sind, werden dann stolz von den Medien vorgezeigt, wodurch ein völlig falscher Eindruck entsteht.

    Ganz wichtiger Punkt. Muß man auch immer im Hinterkopf behalten, wenn Mohammedaner mal wieder von „Spaltung der Gesellschaft“ faseln. Sie haben da nämlich immer Fitna im Kopf. Gehört in das islamische Wörterbuch, in dem gleichlautende Begriffe im Islam eine komplett andere Bedeutung haben als die, die der Europäer dem Begriff zuweist.

    Die moderne, aufgeklärte, säkulare Gesellschaft ist per se zig-fach „gespalten“ und kann damit wundervoll friedlich und problemlos leben. Nur der Islam, der per Doktrin „Fitna“ als Vorwand zum internen und externen Massenmord nimmt, kann mit widersprüchlichen, pluralen Lebenskonzepten nicht umgehen. Einzige Antwort des Islams: Töten, töten, töten.

  51. Merkel hat mehr recht, als es ihr lieb ist.
    Dschihad Strategie 2000 – 2020,
    veröffentlicht im Spiegel 2005 (!)

    5. Phase (2013-2016) Gründung Kalifat (!) (vor 15 Jahren strategisch geplant!)
    6. Phase (ab 2016) totale Konfrontation
    7. Phase (2020) endgültiger Sieg, weil die restliche Welt angesichts der Kampfbereitschaft von „anderthalb Milliarden Muslimen“ klein beigeben werde.

    Interessant auch der Kommentar vom Spiegel (2005)
    „Die Vorstellung, al-Qaida könnte in 15 Jahren ein die gesamte islamische Welt umfassendes Kalifat errichten, ist absurd.“
    Die Wirklichkeit mit dem „Islamischen Staat“ heute, sieht erschreckend anders aus.

    Ich sage nicht, dass es genau so kommen wird.
    Aber die Indoktrinierung von 1.5 Mrd. Menschen mit dem Vorbild des Terroristen Mohammed und dem klaren Ziel: „Scharia für alle Länder“
    ist schon heftig und braucht eine klare Gegenstrategie. Gut dass PI und Pegida daran arbeiten, unsere verpennten Politiker aufzuwecken oder zu ersetzen.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/terrorismus-al-qaidas-agenda-2020-a-369328.html
    (Danke an #18 Rohkost , der diesen Link hier schon vor ein paar Tagen geposted hat)

  52. Dieses Bild von Frau Merkel sollte bis zu den nächsten BT- Wahlen an allen Ein- und Ausfahrten der Bundesautobahnen stehen und die Union läge unter 5%.

  53. Das Bild oben ist nicht shariakonform!

    Es darf keinerlei Haar zu sehen sein, sonst setzt es Schläge von der Religionspolizei oder Pasdaran!

    Merkel würde, wenn sie so auf der Straße rumläuft, öffentlich ausgepeitscht werden, daheim im stillen Kämmerlein würde ihr Mann sie fürchterlich verprügeln dürfen, weil ihr Outfit nicht, wie es sich für eine „anständige“ Frau gehört, den Kleidungsvorschriften des Korans entspricht und die Ehre der Familie beschmutzt.

  54. Davutoglu wiederholte auf der Propagandaveranstaltung für die hier lebenden Türken die Worte von Erdogan, dass die Türken sich nicht assimilieren sollen. Aber er formulierte geschickter. Der Tagesspiegel schreibt:

    „Und er gibt den Zuhörern, von denen sich viele gleichermaßen sowohl Deutschland als auch der Türkei zugehörig fühlen den Rat, gleichzeitig die eigenen Kultur zu bewahren und sich noch mehr in die Politik und Wirtschaft Deutschlands zu integrieren.“

    Durch die türkische Kultur geprägte Personen sollen sich also in Deutschland noch mehr in die Politik integrieren. Wie wird diese Politik dann aussehen? Wessen Interessen werden diese Politiker wohl vertreten?
    Beispiele gibt es ja schon Einige.

  55. GEBURTEN-DSCHIHAD

    Der türkische Ministerpräident Ahmet Davutoglu

    brachte WURF-GELD mit:

    12.01.2015
    “”Ahmet Davutoglu in Berlin
    Ein Hoch auf die “neue Türkei”

    Bei einer Rede vor Landsleuten in Berlin zeichnet der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu das Bild eines Landes, das fest an der Seite der Auslandstürken steht.

    Laute Musik schallt aus den Lautsprechern, überall werden Türkei-Flaggen geschwenkt,…

    Die Rede vor seinen Landsleuten bildet am Montagabend für Davutoglu den Abschluss eines Tages, an dem er auf allen Kanälen für sein Land geworben hat…””

    WURF-GELD FÜR AUSLANDSTÜRKEN

    “”Als kleine ÜBERRASCHUNG hat Davutoglu seinen Zuhörern die Nachricht mitgebracht, dass türkische Mütter bei der Geburt ihrer Kinder künftig auch im Ausland ein Geschenk des (türk.) Staates erwarten können – und zwar im Gegenwert von umgerechnet rund 110 Euro beim ersten Kind und rund 220 Euro beim dritten Kind.””
    AUCH DIE MIT DOPPELPASS???
    http://www.tagesspiegel.de/politik/ahmet-davutoglu-in-berlin-ein-hoch-auf-die-neue-tuerkei/11221010.html

  56. 10.1.2015 – Bernd Lucke, AfD :

    ” Manche unserer Gegner können es sich nicht verknei-
    fen, uns in der Zuwanderungsdiskussion in die rechts-
    extreme Ecke zu rücken,

    nur weil wir im Zusammenhang mit Zuwanderung auf
    die Gefahr von Parallelgesellschaften aufmerksam
    machen.

    Das, liebe Freunde, ist der Gipfel der Verlogenheit!

    Eine solche Scheinheiligkeit wird vor den Menschen
    wie ein Kartenhaus zusammenfallen.

    Deshalb werden wir auch weiter eine geregelte
    Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung for-
    dern!”

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
    Nach dem Beifall der Zuhörer sagt Prof. Lucke:

    Ich habe die Merkel-Rede auf dem Leipziger CDU-
    Parteitag im Jahre 2005 zitiert – wörtlich!
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Was Merkel 2005 sagte, wird heute der AfD als
    “rechts” angekreidet.

  57. #52 Marie-Belen (13. Jan 2015 08:35)

    Die SPD ist DIE TÜRKENPARTEI!

    Hoffentlich begreifen das unsere Hamburger vor dem 15. Februar 2015!!!!
    ———————————————-
    Nein, begreifen sie nicht.
    Dafür ist die AfD leider zu schwach positioniert in der relativ reichen Stadt.
    Und die „Armen“ und Ausländer wählen ohnehin SPD.
    Die anderen Parteien sind ebenfalls pro-islamisch bzw. für Asylanten.

  58. Man darf nicht vergessen: Die Türkei ist wirtschaflich am Ende und hängt am Tropf der Schurkenstaaten Saudi-Arabien,Katar und Co. Das erklärt auch die klammheimliche Freude über den IS, gegen den Ordowahn nichts greifbares unternimmt, im Gegenteil.Dieser Verrückte ist nur mit Hilfe der anatolischen Steinzeibevölkerung an die Macht gekommen, deren Vermehrungsrate beträchtlich, deren Verstand aber äußerst begrenzt ist.In Istanbul nämlich rennen weniger Frauen mit Kopfwindel herum als in Duisburg (selber gesehen, ich war mehrmals dort,irre Stadt übrigens).Das Ferkel diesen rückständigen Eselskarrentreibern in den Hintern kriecht dürfte auf Druck des Moslembruders Obama und seiner Hintermänner geschehen. Die brauchen die Türkei wieder als Aufmarschgebiet gegen Rußland.Denn wer glaubt, diese Bananenrepublik hier wäre ein unhängiges Land glaubt auch an den Weihnachtsmann.

  59. PASTORENTOCHTER MERKEL:

    “Der Islam gehört zu Deutschland”

    SPIEGEL TEXT UND VIDEO-BEWEIS 28sek Länge

    “”Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) räumt dem Islam einen festen Platz in der deutschen Gesellschaft ein.

    Bei einem Besuch des türkischen Ministerpräidenten Ahmet Davutoglu im Berliner Kanzleramt sagte sie:

    “Der frühere Bundespräsident Christian Wulff hat gesagt: Der Islam gehört zu Deutschland. Und das ist so. Dieser Meinung bin ich auch.”…””
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-islam-gehoert-zu-deutschland-a-1012578.html

  60. statt
    Christlich Demokratischer Union
    jetzt
    Islamische Demokratische Union?

    nee, warte, Islam und Demokratisch??

    mein Kopf expoldiert!

  61. Wer die Islamisierung Europas und damit auch Deutschlands aufzeigt (Islamisierungsanzeichen in Europa: 116 Videos: Islam in Europa und deren enorme Konsequenzen auf die Christliche Bevölkerung https://www.youtube.com/playlist?list=PLF_vZ4VMGRR0x6Qbt5FmIJN48URsRquC7), wie es Pegida tut, wird zzt. noch mit psychischer Gewalt abgewertet und diffamiert.

    Frau Merkel sagt: “Der Islam gehört zu Deutschland”. Was bedeutet dies? Islam bedeutet Frieden machen und Hingabe. Frieden machen heißt, daß der Gläubige mit sich selbst und mit seiner Umgebung in Frieden leben soll [In Frieden leben kann der Gläubige nur, wenn die Erde vom Unheil durch Ungläubige befreit ist (Q5:32+33)]. Hingabe drückt sich in der Annahme des Willens Gottes aus. Der Muslim erlangt mit dem Islam Frieden durch die Hingabe an Gottes Willen (Quelle: IZM im ZMD). Damit gehört die Unterwerfung unter dem Willen Allahs zu Deutschland. Und was ist mit unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnug, hat sie sich dem Willen Allahs zu unterwerfen?

    Ihre Aussage, dass der Islam zu Deutschland gehört beeinträchtigt den Bestand der Bundesrepublik Deutschland und die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung.

  62. Weil der Islam nach Deutschland gehört, wird es in diesem Jahr eine regelrechte Flut von Asylbetrügern aus islamischen Ländern geben.

    Multi-Kulti-Mutti wird sie alle herein und niemanden wieder hinaus lassen.

  63. http://www.mainpost.de/ueberregional/politik/zeitgeschehen/Deutschland-wird-christlicher;art16698,8520865

    Es gibt zwei Möglichkeiten:
    a) Es stimmt:

    Dann sind die „wenigen“ Muslime ja noch radikaler als es uns lieb ist, wenn immer weniger noch mehr Trara machen können.

    b)Es ist gelogen:

    Dann ist es wieder LÜGENPRESSE!

    Oder sollten die Christen nun die Kopftücher als Modeaccessoire entdeckt haben? Wie erklärt sich dann aber das Allahu akbar und die Schreitempelzucht?

    Denke sich jeder seinen Teil!

  64. 58 lemon (13. Jan 2015 08:46)

    Wir erinnern uns an die Professsorin der Humboldt Uni, die sich für solche Praktiken auf Vortragsreisen einsetzt
    http://www.berliner-kurier.de/kiez-stadt/hu-professorin-fordert–beschneidung-bei-maedchen-soll-erlaubt-werden,7169128,28384580.html
    ————————————

    Donnerstag, 11. September 2014
    HU-Professorin fordert: Beschneidung bei Mädchen soll erlaubt werden

    9/11 – scheinbar hat die Aktion damals dem Islam mehr gebracht, als sich die Attentäter es je sich erträumt haben können.
    Erst Erlaubnis, dann allgemeine Verpflichtung. Warum schmeißt eine Universität so jemand nicht umgehend heraus.
    Kathederprophetie vom Allerfeinsten sag ich nur.
    Die Islamisierung nimmt immer groteskere Formen an.

  65. In den Kommentaren bei der FAZ sind auch wieder die einfach gestrickten Gutmenschen zu finden, welche den Terrorismus in Frankreich alleine auf die Lebenssituation dieser armen Irren zurückführen. Dabei aber total außer Augen lassen, dass die Lebenssitutation der Taliban, AlQuida, IS, Boko Haram, Al Shabab usw. nichts mit Frankreich zu tun hat und diese alle ihre Radikalität allein aus dem Koran ab leiten, in dem es ja kein Geheimnis ist was die Aufgabe einen gläubigen Muslim ist. Doch diese Tatsache dringt in Gutmenschenhirne nicht vor, denn Islamismus hat mit dem Islam nichts zu tun, so wenig wie Alkoholismus mit Alkohol, oder Terrorismus mit Terror. Also belügt man sich und alle Anderen einfach munter weiter. Doch genau dieses wird so nicht mehr aufgehen, denn auch wenn man viele für dumm hält ist der Unterschied zwischen der Realität und Gutmenschentum auch für weniger Interessierte offensichtlich.
    Frau Merkel hätte genau so behaupten können „die Erde ist eine Scheibe“, sie bliebe trotz dem eine Kugel.

  66. #78 Synkope (13. Jan 2015 09:17)
    Merkel hat mehr recht, als es ihr lieb ist.
    Dschihad Strategie 2000 – 2020,
    veröffentlicht im Spiegel 2005 (!)

    5. Phase (2013-2016) Gründung Kalifat (!) (vor 15 Jahren strategisch geplant!)
    6. Phase (ab 2016) totale Konfrontation
    7. Phase (2020) endgültiger Sieg, weil die restliche Welt angesichts der Kampfbereitschaft von “anderthalb Milliarden Muslimen” klein beigeben werde.
    […]

    Von den Ereignissen her kann der Zeitrahmen hinkommen.
    Und angesichts des immer dreisteren Auftreten,sowie der immer unverschämteren Forderungen der Türken und Moslems an die Deutschen dürfte die totale Konfrontation Realität werden.

  67. Jetzt, wo Pegida erstmal wieder für einige Tage vorbei ist, kann sich die Presse anderen Aspekten widmen. Zum Beispiel so: Berlins Juden haben Angst schreibt die „Berliner Zeitung“ in einem sehr lesenswerten Artikel. Bewundernswert ist auch, wie es der Autorin gelungen ist, die Verwendung der Wörter „Islam“ und „Muslim“ vollständig zu vermeiden und so die Veröffentlichung zu ermöglichen. Dabei hat sie nicht einmal die Schuld am zunehmenden Antisemitismus BärGIDA zugeschoben; nach heutigen Standards ist das schon Qualitätsjournalismus.

  68. #89 eule54 (13. Jan 2015 09:50)
    Die z. Zt. einzig erkennbare Partei als Opposition die AfD, wird maximal 10 % im Bundestag erhalten. Mehr nicht.
    ———————————

    So lange ein Henkel in der AFD herumkaspert, werde ich diese Partei nicht wählen. Petry Gauland eindeutig JA, Lucke sehr bedingt und ungern, Henkel NEIN, NEIN und nochmals NEIN.

    Gestern hat der Bachmann am Schluss der Veranstaltung sinngemäß gesagt, jeder der Anwesenden kenne persönlich einen Migranten, ein jeder soll versuchen, einen mit zu PEGIDA zu bringen.
    Erst wenn diese Leute gewonnen sind, dann wird das System Merkel zerbrechen. Es geht nur noch um das Zerbrechen des Systems Merkel.

  69. Und wieder sind in München Massen gegen PEGIDA auf die Strasse gegangen.
    Auch in Würzburg.

    Wie blöde sind die Bayern, für die Islamisierung ihrer Heimat zu demonstrieren?

    In München gibt’s ohnehin schon die meisten Ausländer je Bevölkerung.

    Da gehen die Uhren wirklich anders….

  70. Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu bezeichnet den Widerstand gegen einen EU-Beitritt der Türkei als eine Ursache für Islamfeindlichkeit.

    Die Argumentation eines Türken ist nicht selten von abartiger, abenteuerlicher Bescheuertheit.

  71. Tausche gut erhaltene Hosenanzüge Gr. 48 gegen Burkas Gr. XXL. Suche dringend Burkinis. Angebote richten an Angela Merkel, Berlin

  72. #77 Babieca (13. Jan 2015 09:17)

    Guten Morgen, Babieca!
    Schön, dich wieder hier zu sehen!
    Gerade heute nacht habe ich an dich gedacht:

    +++ 18: 51 Uhr: Der Hagida-Zug ist bis zum Eingang der Georgstraße vorangekommen. Berittene Polizei macht den Weg frei, doch linke Gegendemonstranten scheuen nicht davor zurück, auch die Polizeipferde anzugreifen.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Liveticker-Hagida-und-Anti-Hagida-Protest-Hannover-geht-auf-die-Strasse
    (#285 / 13. Jan 2015 03:07)

  73. #99 Biloxi (13. Jan 2015 10:25)
    Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu bezeichnet den Widerstand gegen einen EU-Beitritt der Türkei als eine Ursache für Islamfeindlichkeit.

    Die Argumentation eines Türken ist nicht selten von abartiger, abenteuerlicher Bescheuertheit.
    ———————
    Die Millionen gut ausgebildeter anatolischer Ziegenhirten und Lehmhüttenbewohner,die dann nach EU Beitritts der Türkerei nach Deutscheland fluten,sorgen dann schon dafür,das es dann in Deutschland keine Islamfeindlichkeit mehr gibt!

  74. So lange ein Henkel in der AFD herumkaspert, werde ich diese Partei nicht wählen. Petry Gauland eindeutig JA, Lucke sehr bedingt und ungern, Henkel NEIN, NEIN und nochmals NEIN.

    Auch eine AfD mit Bernd Lucke ist indiskutabel. Auf einer Wahlkampfveranstaltung der AfD Hamburg am Wochenende hat Lucke in einer Rede „massive Zuwanderung“ nach Deutschland gefordert, weil die wegen der „demographischen Lage“ erforderlich sei, siehe hier:

    http://www.blauenarzisse.de/index.php/aktuelles/item/5105-lucke-massive-zuwanderung-notwendig

    Nun ist klar, was Lucke meint, wenn er vom „Einwanderungsland Deutschland“ redet und ein „Einwanderungsgesetz“ fordert: Es geht nicht um die notwendige Begrenzung von Zuwanderung, sondern um eine deutliche Ausweitung des Zuzugs von Ausländer – genau so, wie es auch das politische und wirtschaftliche Establishment fordert!

    Spätestens jetzt sollte jedem Konservativen klar sein, daß die AfD mit einem Wirtschaftsliberalen wie Lucke an der Spitze nicht wählbar ist!

  75. #36 Zentralrat der Deutschen
    Wenn du genau bei dem Interview im DDR1 Moma zugehört hast, hat sich Frau Giousouf einen genialen Freudschen Versprecher geleistet.
    Nach der von dir zitierten Frage kam die nächste Antwort von ihr: „… die Moslems, ja die müssen sich vom Islam distanzieren…“
    Ich glaube sie wollte Islamismus sagen 😆
    Wer sich den ganzen Spaß nochmal selber angucken möchte, dem empfehle das Interview mit Fr. Giousuf ab ca. 8:08 Uhr bis 8:13 Uhr im Moma.
    Viel Spaß beim Lachen 😆

  76. #105 Amanda Dorothea (13. Jan 2015 10:42)

    Jury gibt bekannt : Lügenpresse ist das Unwort des Jahres 2014 –

    Getretene Hunde bellen! 🙂 🙂 🙂

  77. #106 Amanda Dorothea (13. Jan 2015 10:42)

    Das Wort kennt und versteht wenigstens JEDER!

    Im Gegensatz zum Wort des Jahres: Lichtgrenze

  78. Und darum präzisiere ich meinen Vorschlag: lasst uns am Samstag, den 21. März 2015, zum Frühlingsanfang – also zum Beginn des „Deutschen Frühlings“ – deutschlandweit Spanferkelessen organisieren. Egal, ob in ganz grossem oder eher kleineren Rahmen. Also gerne auch in jedem Dorf – jeder kann mitmachen.

    Der Spanferkelgrill steht unter dem Motto:

    Das Ferkel muss weg!

    Machen wir das Spanferkel zum Symbol des Deutschen Frühlings!

  79. „Der Islam gehört zu Deutschland – und das ist so, dieser Meinung bin ich auch“, sagte die Kanzlerin.

    Also, die Politkaste soll sich schon entscheiden.
    „Der Islam gehört zu Deutschland“, aber es gibt keine Islamisierung –
    das können selbst in Schizophrenie geübte Buntmenschen schwer verstehen.

    Es gelte alles zu tun, damit die Integration gelinge. Unabhängig von der Religion seien alle herzlich willkommen, die sich zu den deutschen Gesetzen bekennen und auch Sprachkenntnisse hätten.

    Jedes Mal wenn die Rabenmutti redet, muss sie unbedingt irgendeinen Schwachsinn sagen.

    Sich zu Gesetzen bekennen und Sprache können – das ist zu wenig.
    In Jugoslawien z.B. waren alle Bewohner nach diesen Kriterien bestens integriert (und hatten sogar alle Arbeit, was hier nicht der Fall ist) und trotzdem ist Jugoslawien (blutig) zerfallen. Absolut das Gleiche in der UdSSR.
    Damit das Land dauerhaft existiert, müssen die Einwanderer ASSIMILIERT werden.

    Das Gerede der Mutti ist Beleidigung der Intelligenz, aber das müssen wir aushalten.
    Denn sie schadet damit der bunten Sache – und das ist gut so.

    Sie sei dankbar, dass die Muslime in Deutschland selbst eine Trennlinie zögen und sagten, „wo Gewalt als Mittel zur Konfliktlösung genutzt wird, dort sagen wir ein sehr klares Nein“.

    Tja, so tief ist schon die Politkaste gefallen, dass sie sich für eine absolute Selbstverständlichkeit bedanken muss.
    Wirklich erbärmlich.

  80. „Der Islam gehört zu Deutschland“, aber „eine Islamisierung findet nicht statt“.

    Hat mich auch gestern an Kathrin Oertel gestört, die sagte, man habe nichts gegen den Islam. Aber wofür steht denn die Abkürzung „PEGIDA“?

    Was man besser sagen kann, ist, man hat nichts gegen Moslems, aber gegen den Islam sehr wohl.

  81. # 110

    „Das Ferkel muss weg – Partys“ in allen Städten.

    Ist das dann nicht wie wixen gegen Rechts….

    Wäre dabei. Man hätte dann eine Marktnische zum erschliessen. Was man da alles an „Ferkel muss weg Merchandise“ unter die Leute bringen könnte, man man, mein Kopf explodiert….

  82. #53 Eurabier (13. Jan 2015 08:37)
    1.5 Millionen Demonstranten aus unterschiedlicher Perspektive:
    Perspektive 1:
    http://i.imgur.com/6SaxMzc.png

    Auf dem Bild ist der ukrainische Präsident Poroschenko zu sehen (4. von rechts), der für Tausende Tote in der Ost-Ukraine verantwortlich ist.

    Als er in Paris gegen Terrorismus brav marschierte, beschoss seine Armee wieder die ost-ukrainische Städte (diesmal aber besonderes intensiv).

    So viel zur Glaubwürdigkeit der Veranstaltung.

  83. Aktuelle Umfrage auf N-TV:

    „Gehört der Islam zu Deutschland?“

    Ja: 8%

    Nein: 92%

    Das ist dann doch ziemlich eindeutig.

    Wenn die Stimmung in der BRD kippt, kann man vielleicht beobachten, wie schnell die Zonenwachtel ihre Meinung wieder ändern wird. So als gelernte WendehälsIn mit DDR 1.0-Hintergrund hat die ja genug Übung darin.

  84. TV-Tipp:

    Heute Abend 23:10 auf N-TV „Das Duell auf N-TV“

    AfD und PEGIDA – Bündnis der Angstmacher?“

    Gäste: Alexander Gauland (AfD)
    Wolfgang Thierse (SPD) – der ehemalige Klomann vom Reichstag.

    Das könnte interessant werden

  85. # 89 Kappe

    In einem anderen Forum habe ich heute folgende Erläuterung zum Wort Islam gelesen:

    „Islam ist das aus dem Arabischen stammenden Wort aslama gebildete Verbalnomen und bedeutet: das Sich-Ergeben, und nicht etwa Frieden, wie gelegentlich behauptet wird. Frieden heißt auf Arabisch Salam. Damit sagt Frau Merkel: Die Unterwerfung/ das Sich-Ergeben gehört zu Deutschland. Ist sie sich dieser Aussage und ihrer Implikationen bewusst?“

  86. Wenn der Islam zu Deutschland gehört,gehören demnächst die Attentate auch zu Deutschland…

    Wie kann man ein Volk derart erniedrigen und seine kath. Wurzeln einfach ignorieren und die fast geglückte Unterwerfung Europas durch die Türken und den Islam.
    Für mich ist sie ein Volksverräter erster Klasse.
    Pfui Deibel…

  87. Islam-Wikipedia:
    Der arabische Begriff Isl?m (isl?m / ???????) leitet sich als Verbalsubstantiv von dem arabischen Verb aslama („übergeben, sich ergeben, sich hingeben“) ab und bedeutet mithin „Unterwerfung (unter Gott)“, „völlige Hingabe (an Gott)“.[3] Die Bezeichnung für denjenigen, der dem Islam angehört, ist Muslim. Grammatisch betrachtet ist das Wort das Partizip Aktiv zu dem Verb aslama. Die eigentliche Bedeutung von Muslim ist also „derjenige, der sich Gott unterwirft“. Im deutschsprachigen Raum wird dieser Begriff auch als Moslem wiedergegeben.

    Na also…..dem bleibt doch eigentlich nix hinzuzufügen. Wer sich dessen unterwirft, trifft sich heute Abend in Berlin zur „Mahnwache“.
    Wer mahnt und wer wacht ?
    Deutschland wohl kaum.

  88. # 104 Jackson
    Aber wenn Herr Lucke und womöglich auch andere von der AfD eine wietere ungehemmte Zuwanderung von Muslimen fordert, was können wir dann noch wählen ? Die AfD war jetzt wirklich die einzige Partei von der man glaubte dass sie im deutschen Interesse handeln würde.
    Dann bleibt doch nur noch eine Möglichkeit übrig : Die Pegida muss eine eigene Partei gründen.
    Denn, CDU, SPD, FDP, Grüne und Linke haben uns Bundesbürger doch schon längst verraten und verkauft.

  89. Frau Merkel.
    Wenn jemand die Pest oder die Pocken nach Deutschland einschleppt,gehören diese trotzdem nicht zu Deutschland.
    Und der islam tut es auch nicht.
    Auch er wurde gegen den Willen der Bevölkerung hier eingeschleppt.

  90. #126 eule54

    Das Argument, es gäbe ja keine Alternative, also müsse man notfalls mit geballter Faust in der Tasche die AfD wählen, ist mir zu einfach. Das haben wahrscheinlich zahlreiche Kommentatoren hier viele Jahre lang getan, indem sie ihr Kreuz bei der CDU machten, um „Schlimmeres“ zu verhindern, auch ich. Das werde ich sicherlich nicht noch einmal tun, auch nicht mit Blick auf die AfD!

    Eine Partei, deren Vorsitzender „massive Zuwanderung“ nach Deutschland fordert und die Deutschland zum Einwanderungsland erklärt, ist für mich nicht wählbar. Punkt!

    Mag sein, daß es nichts bringt, wenn ich meine Stimme stattdessen einer rechten Partei gebe, weil die ohnehin keine Chance hat, ins Parlament zu kommen. Aber wenigstens kann ich mir dann morgens noch in den Spiegel schauen, ohne mich schämen zu müssen!

  91. Ich haben mir nun den genannten Artikel angetan. Davotoglu hat nicht den leistesten Schimmer auch nur irgend einer Ahnung. Anderenfalls würde er nicht einen solchen Unfug daher reden. Die Haltung der meisten Deutschen in Sachen Islam hat mit der EU nichts zu tun.

    Davutoglu bat Deutschland um weitere Unterstützung bei den Bemühungen seines Landes um einen EU-Beitritt. Er hoffe, dass die Türkei „eines Tages“ auch der EU beitreten könne.

    Natürlich hat die Türkei die Absicht, über den EU-Beitritt die Bemühungen für ihr eigenes Großreich voranzutreiben, niemals aufgegeben. Nun, falls eine mutige und dem deutschen Volke wieder verpflichtete Regierung in Berlin eines Tages doch einmal den Schneid besäße, Land und Volk aus den Klauen des Molochs „EU“ herauszugeben, möge die Türkei gerne in denselben eintreten – als Pleitestaat unter vielen anderen. Ohne die Deutschen, die das ganze Gebilde hauptsächlich bezahlen, sieht’s schlecht aus mit solchen Träumen, fürchte ich.

    „Der Islam gehört zu Deutschland – und das ist so, dieser Meinung bin ich auch“, sagte die Kanzlerin.

    Merkel hat mit ihren Gesten der Unterwürfigkeit gegenüber den Türken-Vertretern gezeigt, was sie will und was sie nicht will. Nun, Frau Merkel, wir haben also verstanden, daß Sie mit dem deutschen Volke nichts mehr am Hut haben, weil es Ihrem Machterhalt offensichtlich nicht mehr die gewünschte Sicherheit zu geben bereit ist, und Sie darum im türkischen fischen wollen. Sie finden das gut, wir finden das schlecht, und werden das Kreuz fortan woanders machen. Finden Sie Sich damit ab. Sie haben ja nun ihr neues Volk, dem Sie dienen wollen.

    (Merkel:) „Es gebe aber sicherlich die „Notwendigkeit, den Dialog zwischen den Religionen noch zu verstärken.“ Es gebe viel Unkenntnis.

    Selbstverständlich muß das deutsche Volk, das böse dumme, darüber eingehend belehrt werden. Auch das haben wir verstanden. Nur hat Frau Merkel leider wieder einmal nicht verstanden, daß das deutsche Volk, das, was sie und andere vor ihr ins Land riefen, nicht wollten und dazu auch nicht geragt worden sind. Sie hat offensichtlich auch nichts von dem Inhalt dessen verstanden, was sie uns hier vermitteln will. Solange „Dialog“ dahingehend verstanden wird, daß jene uns belehren, und wir andächtig nicken, uns unterwerfen und zahlen, wird jedenfalls nichts daraus.

    (Merkel:) „Ich bin die Bundeskanzlerin aller Deutschen. Das schließt alle, die hier dauerhaft leben, mit ein, egal welchen Ursprungs und welcher Herkunft sie sind.“

    U. a. „Pegida“ zeigt erstens, daß Merkel genau das nicht ist. Zweitens ist der Satz ein Widerspruch in sich, weil er von falschen Definitionen sowohl von „Nation“ als auch von „Staatsbürgerschaft“ ausgeht. Es gibt wohl eine deutsche Nation; es gibt aber keine Staatsangehörigkeit „Deutsch“. „Nation“ kommt von „natio“=geboren werden. Nationalität und Staatsangehörigkeit sind also nicht dasselbe; Deutscher (Pole, Franzose, Brite, Russe…) zu sein kann daher niemandem per Aushändigung eines Papieres übergestülpt werden; er wird davon kein Angehöriger einer anderen Nation.

    (Davutoglu hinsichtlich „Charlie Hebdoo“:) „Hier liegt die Wurzel des Problems“, fügte er hinzu. Hetze gegen andere Kulturen rufe Reaktionen hervor: Die Täter von Paris seien nicht in muslimischen Ländern aufgewachsen, sondern in Frankreich.

    Auch Davutoglu neigt erstens dazu, sich selbst zu widersprechen. Es ging bei dem Thema „Islam“ niemals um eine Frage nach Nationalität oder dergleichen. Und er unterliegt in seiner denke natürlich mohammedanischer Logik: Nicht der Islam ist also schuld daran, daß er gemäß Koran, Hadithen und Fatwas (sog. Religionsgutachten) seine Glaubensbrüder dazu verleitet, solche Taten zu verüben, und auch nicht der, der die Gewalt in Namen des Islam (erkennbar an dem Ruf, nach dem sein Götze „allah“ größer sei) ausübte, sondern die bösen Ungläubigen, die genau dieses kritisieren.

    Herr Davutoglu, wir sind Deutsche und keine Mündel Ankaras. Sie werden also entschuldigen, daß wir diese Ihre Logik nicht teilen. Und wenn Sie’s nicht tun, ist’s uns aus recht – wir teilen diese Ihre kranke Logik dennoch nicht. Wir bleiben frei.

  92. Das erinnert mich an meine Grundschulzeit, wo uns der Satz „Nein, das will ich nicht!“ in Bezug auf Leuten, die uns offensichtlich schaden wollen, beigebracht wurde.

Comments are closed.