Print Friendly, PDF & Email

bokoDie Allah-Krieger von Boko Haram („Westliche Bildung ist Sünde“) haben die Stadt Baga im Nordosten Nigerias überfallen und alle „Ungläubigen“ dort korankonform massakriert. Die Stadt, in der nun 2000 Leichen liegen, wurde nahezu vollständig niedergebrannt. Bei ihrem „Heiligen Krieg“ zur Errichtung eines islamischen Gottesstaates bedrohen sie nun auch das Nachbarland Kamerun, das bereits um Hilfe der internationalen Gemeinschaft bittet. Der Islam greift überall dort, wo er sich ausbreitet, wie eine Krake nach der weltlichen Herrschaft. So wie es der „Prophet“ Mohammed im Auftrag seines „göttlichen“ Chefs befohlen hat.

(Von Michael Stürzenberger)

Der FOCUS berichtet:

Der britische Sender „BBC“ berichtete unter Berufung auf einen Regierungsbeamten, Kämpfer der Terrorsekte Boko Haram hätten die Stadt Baga nahezu völlig niedergebrannt. Die Straßen seien von Leichen übersät. Es werde befürchtet, dass rund 2000 Menschen ums Leben gekommen seien. Die Stadt mit einer Bevölkerung von ursprünglich 10.000 Einwohnern sei „praktisch ausgelöscht“. „Hunderte Milizionäre kamen auf Lastwagen mit AK-47-Sturmgewehren bewaffnet, fuhren durch die Straßen und fingen an, wahllos Handgranaten zu schmeißen und zu schießen“, wird Stadtoberhaupt Audu Labo in der „Premium Times“ zitiert. Ein Überlebender berichtet von einer regelrechten „Hetzjagd“ durch die Stadt. „Diejenigen, die fliehen konnten, rannten mehrere Stunden in Richtung eines Sees, ehe sie schwimmend in den Tschad fliehen konnten,“ zitiert die „Premium Times“.

Folgsam nach dem Islam-Motto „Tötet Sie, wo immer Ihr sie findet“. Auch das Nachbarland Kamerun wird bereits von den Islam-Soldaten bedroht und braucht Hilfe:

Kamerun fordert für den Kampf gegen die islamistische Terrorgruppe die Hilfe der internationalen Gemeinschaft. „Eine weltweite Bedrohung bedarf einer weltweiten Antwort“, sagte Präsident Paul Biya am Donnerstag. Islamistische Fundamentalisten vom ostafrikanischen Somalia bis nach Westafrika verfolgten die gleichen Ziele, sagte er. Sein Appell kam einen Tag nachdem der Anführer der aus Nigeria stammenden Boko Haram in einer Video-Botschaft mit mehr Angriffen auf Kamerun gedroht hatte.

Gestern Paris, heute Baga, wo geht es morgen weiter? Schließlich gibt es noch viel Schrecken in die Herzen der Ungläubigen zu werfen und Milliarden „Ungläubige“ zu töten.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

101 KOMMENTARE

  1. #1
    Feiner ausdrücken müssen wir uns:
    Es hat mit dem Inhalt des Korans zu tun!

  2. Auf dem Bild sehe ich zukünftige Fachkräfte. Wie man so richtig aufräumt haben sie ja schon bewiesen. Grund genug ihr Land zu verlassen dürften die ja auch recht schnell kriegen.
    refugees welcome …

  3. wird wohl morgen als ein Randnotitz in der Qualitätspresse auch mit erwähnt werden. Ist ja auch nicht weiter schlimm, es waren ja nur Christen

  4. Mal sehen, welcher Feigling der Lügenpresse sich als erstes schützend vor dem Islam stellt. Diese „Journalisten“ betreiben förmlich Verharmlosung von Völkermord. Diesen Strunzdummen habe ich spontan ein paar Zeilen gewidmet.

    ———-

    Feige Presse – halt die Fresse

    Die Lügenpresse ist nicht nur durch und durch verlogen, sie hat sogar panische Angst. Sie sche**en sich in den Redaktionsstuben ein. Um aber von ihrer eigenen Feigheit abzulenken, suchen sie entlastendes Material für islamische Mörder. „Die beiden Moslem-Brüder mussten einen Grund haben zu töten“, und so wird PEGIDA zum Bösewicht gemacht. Feige Journalisten, und das strunzdumme Schreibvolk welches sich als Journalisten ausgibt, sind nicht nur Schreibhuren, sondern auch Leichenschänder. Sie nutzen den Tot von 13 aufrichtigen Menschen, um ihren schäbigen Berufsstand aufzuwerten. FEIGE LÜGENPRESSE!

  5. Dass Staaten wie Kamerun usw. Verträge mit China zur Ausbeutung ihrer Rohstoffe geschlossen haben, wird die „westliche Wertegemeinschaft“ niemals hinnehmen; sie wird es nicht zulassen, dass ihre Sklaven sich aus dem Dreck des Kolonialismus erheben.

    Da ist es gut, dass die CIA und der Geheimdienst von Klein-Brittanien sich diesem „Problem“ annehmen und -ganz in kolonialer Tradition- Millionen Menschen abschlachten lassen.

    Das man sich der Anhänger der faschistoiden Herrenmenschen-Ideologie bedient, ist zumindest für US-Oligarchen kein Problem; die sind weit weg.

    Denen ist es egal, wenn die von ihnen gezüchteten Mordbrenner früher oder später ihr „Gottes-Werk“ auf Europa ausweiten.

  6. Der Koran ist das Werk einer friedlichen Religion, also müssen die tapferen Kämpfer für Allah von Boko Haram da etwas falsch verstanden haben. Fragen Sie nur den Innenminister von NRW, Ralf Jäger (SPD). Der kennt sich aus, der hat Durchblick!

  7. Die Zeichnung stimmt auffallend mit der Tatsache überein, dass der falsche Prophet die satanischen Verse im Zustand geistiger Umnachtung vom Erzengel Luzifer soufliert bekam: Dieses widerliche Elaborat nennt sich seitdem „Koran“.

    Wir werden in Europa sehr bald ganz andere Saiten aufziehen müssen, um unseren sozialen Frieden, unsere Kultur und unsere Werte zu bewahren. Es werden Parteiformate entstehen, die wir eigentlich verhindern wollten – und gegen die eine friedfertige Bürgerbewegung wie die Pegida oder eine Partei wie die AfD wie ein laues liberales Lüftchen anmutet!

    *test test tes~():-> l.m.a.A.!

  8. Was da gerade Kardinal Marx auf 3Sat zum Zusammenleben der Verschiedenen Weltreligionen abgelassen hat, einfach nur schrecklich. Kein Wort über den fehlenden Willen, das Christentum zu stärken. Nichts. Was muss noch geschehen, damit solche Träumer erwachen? Wären die Bischöfe im Alten Rom auch solche Bücklinge gewesen, gäbe es heute keine Christen. Da hätten sie den römischen Götzen geopfert.

  9. DER ISLAM MUSS VERBOTEN WERDEN!

    Das dämliche ist.. das westliche Politiker sich ihren Islam so zusammenbasteln wollen wie sie ihn brauchen.. das wird aber nicht funktionieren. Nur die Erkenntnis kommt bei dämlichen Politikern kommt meist zu spät.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der Islam will die Welteroberung

    Die Kriegsregeln sind flexibel, das Kriegsziel bleibt: Der Greifswalder Althistoriker Egon Flaig über Mohammeds kämpferische Religion.

    Seit Beginn der klassischen Zeit zwischen dem neunten und dem elften Jahrhundert teilen die islamischen Juristen die Welt in zwei Teile, nämlich das „Haus des Islam“ und das „Haus des Krieges“. Diese Zweiteilung hängt nicht davon ab, wo Muslime in großer Anzahl leben oder gar die Mehrheit darstellen, sondern davon, wo der Islam herrscht – in Gestalt der Scharia – oder wo er nicht herrscht. Diese Dichotomie ist also keine religiöse, sondern eine politische. Zwischen diesen beiden Teilen der Welt herrscht naturgemäß so lange Krieg, bis das Haus des Krieges nicht mehr existiert und der Islam über die Welt herrscht (Sure 8, 39 und 9, 41). Daher besteht nach klassischer Lehre für die muslimische Weltgemeinschaft die Pflicht, gegen die Ungläubigen Krieg zu führen, bis diese sich bekehren oder sich unterwerfen.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/essay-der-islam-will-die-welteroberung-1354009.html

    DER ISLAM GEHÖRT NICHT ZU DEUTSCHLAND!

    **********************************************

    Wie haben die Muslime die Ungläubigen zu behandeln?

    Eine der am meisten verehrten Autoritäten des Islams – Sahih Muslim – gibt die Antwort:

    „Du solltest ihnen drei Möglichkeiten lassen: Fordere sie auf, sich zum Islam zu bekennen. Wenn sie sich weigern, zwinge sie, eine Sondersteuer, die Jizya, zu zahlen und sich der islamischen Herrschaft zu unterwerfen. Wenn sie auch das verweigern, dann bringe sie um.“ (Sahih Muslim (19:4294) )

  10. Wenn man diese netten Menschen auf dem Foto so sieht: Islam ist tiefster Frieden und Verständnis.Ich halte es aber lieber so: gib Aids und dem Islam keine Chance.

  11. Und jetzt alle:

    „Das hat alles NICHTS mit dem Islam zu tun“

    Wozu noch Kabarett-jedes Statement dieser Politmafia ist ein Schenkelklopfer nach dem anderen, ehrlich-ich warte nur noch darauf, das Dieter Nuhr die Abmoderation dieser Veranstaltung macht-oder hatte der auch schon „Besuch“ von zwei Vermummten Allah u Akbar-Künstlern?

  12. Was muss eigentlich noch geschehen, ehe die aufwachen, die in unserer Gesellschaft tonangebend sein wollen?
    So blauäugig kann man doch gar nicht sein!
    Und doch wird morgen wieder differenziert und schwadroniert, dass es eine „Freude“ ist, Kirche und Politik in seltener Eintracht.
    Schließlich hat man die wahre Gefahr längst ausgemacht. Was sind schon die paar hundert oder tausend Mordopfer einer hemmungslosen Ideologie, die sich religiös gibt, gegen ein Ungeheuer namens Pegida!

  13. Die metzeln da doch nur, um einen Grund für Asyl in Deutschland zu haben.

    Anschließend werden wir sie als „religiös Verfolgte“ in unseren Welcome-Centern vorfinden, von alten Gutmensch_Innen umsorgt, die von einem neuen Stecher aus Groß-Elendistan träumen und der Geifer vor dem Lügen-Maul steht.

  14. welche rechten Hetzer hier wohl wieder als Spaltpilz der Gesellschaft agiert haben müssen um diese armen und von der Gesellschaft ausgestossenen – die Religion des Friedens völlig missinterpretierenden – jungen Männer zu dieser Tat zu treiben? Das macht betroffen – die Pressehelden vermuten NIGIDA oder eine andere islamophobe und reaktionäre Gruppe in Nigeria als die Übeltäter im Hintergrund gegen die die geschlossene nigerianische Gesellschaft dringend vorgehen muss, gleich ab morgen. Dank FAZ und Co wissen wir bald mehr….

  15. Die Kari am Ende des Textes ist wie immer einfach nur geil!
    Ist doch bestimmt von „UJOTT“?
    Weiter so !
    Hätte man schon viel öfters hier auf PI bringen sollen

  16. Sehr schönes Bild mit lauter freundlichen Menschen.
    Dorthin sollten unsere Politiker fahren und ihnen erklären, dass der Islam nichts mit dem Islam zu tun hat.

    Ach, täten sie es nur, dann hätten wir sie endlich für immer los ….

  17. In den letzten Stunden höre ich immer wieder, daß diese „Sache“ in Paris nur der PEGIDA, der AfD und den anderen Nazis in die Karten spielt.
    Daher bin ich mir sicher:
    Boko Haram gibt es gar nicht!
    Das sind allesamt PEGIDA-Anhäger, die als Touristen getarnt nach Afrika eingesickert sind um dort Menschen abzuschlachten.

    Nur, um den Islam zu diskreditieren.

    Genosse Innenminister – übernehmen Sie!

  18. Ob es wohl diesbezüglich in unserem ach so reichen und großen Buntland zu spontanen AntiGewaltDemos von Moslemverbänden und AntiPegidadisten gibt?

  19. Habe gerade die 20.00 Uhr Nachrichten in WDR 2 gehört.

    Das Massaker von Paris wird im gutmenschlichen Sinn ausgeschlachtet.

    Die Pille danach, blablabla.

    Über die 2.000 Menschen, die im Namen des Islam durch Boko Haram ihr Leben verloren, hört man kein Wort.

    Hat der WDR Angst, man könnte auf die Idee kommen, das habe vielleicht doch etwas mit dem Islam zu tun ?

  20. Lasst uns nichts sehen, nichts hören und nicht darüber reden.
    Lasst uns die Schleusen weit aufmachen, lassen wir uns alternativ los absolut bereichern.
    Unsere Kinder werden sich freuen, wie überall in der Welt sich die Menschen
    über diesen Frieden freuen. Der Islam kommt immer mehr zu uns.
    Merkel, Schröder, Kohl, Schmidt und die Grünen, vielen Dank.

  21. #15 Taotie (08. Jan 2015 20:00)
    „Was muss eigentlich noch geschehen, ehe die aufwachen“

    Es gibt immer noch Leute ohne Internet.
    Neulich sprach ich mit einer lieben Person über unsere Politik und über PEGIDA.

    Sie sagte daraufhin: „Aber unsere Kanzlerin hat gesagt …“

    Ich bekam fast Schnappatmung – versuchte sie aufzuklären und gab ihr ausgedruckte Beiträge von PI und anderen alternativen Medien.

    Es ist eine Woche vergangen und eine Antwort ist sie mir immer noch schuldig.

    Es herrscht noch viel zu viel Gleichgültigkeit hier im Land.

  22. In der ARD-Tagesschau wird mal wieder große Pro-Moslem-Propaganda betrieben. Inclusive dem Versuch, das Volk für dumm zu verkaufen. Zum Kopfschütteln verharmlosend.

  23. OT

    off topic, aber ich denke, wir sollten bei aller Tagesaktualität nicht vergessen, uns mit den Grundlagen unserer gesellschaftlichen Zerrüttung zu befassen.

    Ein langer Vortrag…aber heute kommt ja kein Plassberg, Illner oder Will….die Zeit kann man sich nehmen.

    Haltet etwas durch, nach den Einleitungsworten wird es spannend und auch weniger geistlich sondern durchaus profan.

    „Die Zerstörung der Gesellschaft durch den Neomarxismus“ Roger Liebi

    https://www.youtube.com/watch?v=pu9Ma_cFyW4

  24. Aha, jetzt ist es offiziel! Boko Haram Terrormiliz tötet zahlreiche Menschen.
    Nur welche Menschen, das wird hier verschwiegen. Genauso, wie das Charlie-Hebdo-Attentat in Teilen der arabischen Welt gefeiert wird. Nebst Heldenverehrung der Attentäter im Internet.

  25. # 11 Berggeist (sagt):
    „Kein Wort über den fehlenden Willen, das Christentum zu stärken“

    Warum auch?!
    Was hat denn Kardinal Marx mit dem Christentum zu tun?!

  26. Die Damen und Herren von der Presse sollten doch einfach mal den Koran lesen. Da sind sie schon bestens beschrieben:

    Sure 2

    10.In ihren Herzen ist eine Krankheit, und Allah mehrt ihre Krankheit, und für sie ist eine schmerzliche Strafe dafür (bestimmt), daß sie logen.

    11.Und wenn ihnen gesagt wird: „Stiftet kein Unheil auf der Erde“, so sagen sie: „Wir sind doch die, die Gutes tun.“

    12.Gewiß jedoch sind sie die, die Unheil stiften, aber sie empfinden es nicht.

    13.Und wenn ihnen gesagt wird: „Glaubt wie die Menschen geglaubt haben“, sagen sie: „Sollen wir etwa wie die Toren glauben?“ Gewiß jedoch sind sie selbst die Toren, aber sie wissen es nicht.

  27. Der Islam schafft seit 1400 Jahren täglich sein größeres Oradour-sur-Glane. Soll nach den islam-toleranten Multikulti-Parteien auch so weitergehen.

  28. Bei dem Foto da oben dachte ich im ersten Moment das ist die tollwütige Neecher Bande aus dem Berliner Görlitzer Park, das war ein Schreck

  29. Off Topic

    Hoppla! Sowas gibt es auch:

    Westfalen-Blatt,
    schön dass man es hat.

    „Unterwerfung oder Tod
    Nicht mit diesem Islam

    Von Jürgen Liminski

    Es zieht sich eine geistige Linie vom Angriff der Taliban auf eine Schule in Pakistan, den Enthauptungen und Massenmorden der Terrormiliz IS bis hin zum todbringenden Angriff jetzt auf die Meinungsfreiheit in Paris. Diese geistige Linie ist der radikale Islam.

    Wer sonst außer totalitär denkenden, radikalen Islamisten sollte solch einen Angriff ausüben auf die Meinungsfreiheit, den konstitutiven Kern der Demokratie, wie das Bundesverfassungsgericht sagt? Es entbehrt nicht einer gewissen Symbolik, dass dieser Angriff just an dem Tag geschieht, da der neue und seit Wochen heiß diskutierte Roman des Schriftstellers Michel Houellebecq mit dem Titel »Unterwerfung« in die Buchhandlungen kommt. Die Wirklichkeit holt die Fiktion ein.

    Totalitäre Gotteskrieger dulden keine andere Meinung, für sie gilt: Unterwerfung oder Tod.

    Seit Mittwoch steht erneut die Frage im Raum: Wie demokratiefähig ist der Islam? Und erneut werden alte Verdrängungsmechanismen bemüht. Zum Beispiel: Es handele sich bei den Attentätern um »einsame Wölfe«, um Einzeltäter, um radikale Verwirrte. Aber alle Terrorismus-Experten verneinen diese These. Dafür stecke in dieser Tat zu viel Organisation, Planung, Bewaffnung und Wissen über die Umstände.

    Ganz gleich, wie weit der Kreis der Mittäter ist, die Grundsatzfrage nach der Demokratiefähigkeit des Islam und seiner Nähe zur Gewalt muss debattiert werden – im Interesse der Muslime in Europa. Die Attentate mögen Einzelfälle sein, aber sie werfen diese grundsätzliche Frage nach dem Nährboden von religiösem Fanatismus und Gewalt im Koran und den Schriften des Islam auf.

    Hier ist die öffentliche Debatte merkwürdig kleinlaut. Natürlich wird das Attentat Bewegungen wie Pegida Auftrieb geben, ganz zu schweigen von dem Front National in Frankreich. Aber gerade um das Unbehagen und die Ängste nicht weiter zu schüren, muss Klarheit herrschen über diesen geistigen Nährboden.

    Dazu gehören Fakten: In vielen islamischen Ländern herrscht ein eklatantes Demokratiedefizit. Im arabischen Raum ist bis auf Tunesien sogar kein einziger islamischer Staat demokratisch zu nennen. Es gibt kein klares Tötungsverbot wie das fünfte Gebot des Dekalogs. Auch der Grundsatz der prinzipiellen Gleichheit der Menschen kommt weder im Koran noch in den Sprüchen des Propheten noch in anderen für den Islam konstituierenden Schriften vor. Es gibt ihn nicht. Im Gegenteil. Die Grundlage für alle Demokratien sind die Menschenrechte.

    Muslime haben die gleichen Rechte wie alle anderen. Für orthodox denkende Muslime allerdings sind Nicht-Muslime keine vollwertigen Menschen. Denn nach islamischer Lehre ist der Mensch von Natur aus Muslim, die menschliche Natur selbst, die »fitra«, ist muslimisch, eine prinzipielle Gleichheit aller Menschen gibt es nicht. Meinungsfreiheit ist in diesem Sinn nur befristet. Mit diesem Islam ist kein demokratischer Staat zu machen.“

    http://www.westfalen-blatt.de/Ueberregional/Meinung/1839200-Unterwerfung-oder-Tod-Nicht-mit-diesem-Islam

    http://fredalanmedforth.blogspot.de/2015/01/nicht-mit-diesem-islam.html

  30. Wenn man wirklich wissen will, was Islam ist, dann kann man das nur dort erfahren, wo Muslime sich unter sich wähnen.

    Das ist sehr anschaulich auf allen Youtube Videos von Memri TV möglich.

    Da muss man sich nur die Predigten anschauen.

    Und weiterer kleiner Tipp für Experten:
    Je älter, desto islamischer werden die Herren.

    Dagegen kann man sich die Trottelrunden unserer Polit-Deppen komplett sparen, wenn sie sich von den Profis des Euroislam wieder so richtig einseifen lassen haben.

    Man muss es leider zugeben: Die Islamvertreter in Deutschland sind unserer Polit- und Journalisten“elite“ intellektuell haushoch überlegen.

  31. Noch viel schlimmer
    Wir sollen auch mit bestraft und eingeschränkt werden:
    Unsere Volksterroristen,wollen alle wieder mit der Vorratsdatenspeicherung belegen..
    Dieser abnorme Dünnschiss kommt von der Bayern CSU,die schon immer an alle Daten der Bürger will!
    http://www.golem.de/news/nach-terroranschlag-in-paris-csu-fordert-neuauflage-der-vorratsdatenspeicherung-1501-111554.html
    Denen scheint wohl entgangen zu sein dass selbst moderne Islamisten,ihre Anschläge nicht mehr im Netz planen,sondern in Hinterhof Moscheen,im Cafe,oder gleich im Terrorcamp..

  32. Und wenn diese Verbrecherinnen und Verbrecher nicht mehr bei Boko Haram mitmorden wollen, dann kommen sie als Flüchtlinge nach Deutschland.
    Hier treffen sie dann vielleicht die Mörder von Paris, die in der BRD auch politisches Asyl genießen werden, weil ihnen in Frankreich wegen der aufgebrachten Stimmung dort ein unfairer Prozess drohen könnte.

  33. #25 Chrissi (08. Jan 2015 20:11)

    #15 Taotie (08. Jan 2015 20:00)
    “Was muss eigentlich noch geschehen, ehe die aufwachen”

    Es gibt immer noch Leute ohne Internet.
    Neulich sprach ich mit einer lieben Person über unsere Politik und über PEGIDA.

    Ich kenne Leute MIT Internet, die kennen Pegida auch nicht (jetzt mittlerweile schon, aber zu Weihnachten war da noch Sense) oder sie stammeln etwas von der PeDiga und den Hooligans dort… eine erzählte mir kürzlich etwas von der AWDF(sic!!!) dieser Schwulenhasser Partei…

    Das sind Leute, die vom Klopapier bis zur Weltreise alles im Internet recherchieren und bestellen…. die kämen aber gar nicht auf die Idee, dass das Inet kein Einkaufszenter ist sondern auch ein Informationsmedium…

    wahrscheinlich ist für die die griechische Agora eben auch nur ein Wochenmarkt mit Oliven und Halsschmuck und kein Marktplatz der Meinungen…

  34. Was hier auf der Welt abgeht ist echt der Hammer!
    Da wird einfach mal eine Stadt in Schutt und Asche gelegt mit tausenden Toten und man darf das Wort Koran einfach nicht lesen!

    Wir werden verarscht dass es schoener nicht mehr geht!
    Die luegen uns gerade ins Gesicht und sie meinen wir mucksen nicht auf gegen den Niedergang unseres Landes, unserer Kultur unserer Familien und unseres Glaubens und zu guter letzt gegen den Niedergang unseres friedlichen Landes!
    Pegida muss diesen Luegnern endlich mal richtig Feuer unterm Hintern machen. Sie haben schon Angst aber es reicht noch nicht!

  35. #33 Waldorf und Statler (08. Jan 2015 20:18)

    Von denen haben wir hier auch schon genug.
    Einer davon fährt sogar einen Audi A8 mit Schpechellackierung in Blägg and Weit.

  36. Ahnungslosigkeit kann auch vorteilhaft sein.
    Ganz besonders wenn es den Politischen Gegner betrifft.
    Mit ziemlicher Hilflosigkeit blicken dagegen alle Parteien auf die Frage, ob die Anschläge Bewegungen wie Pegida und AfD stärken könnten. Da ist viel vom Erklären und Differenzieren die Rede. „Wir müssen den Menschen klarmachen, dass die Ängste vor dem Islam und einer angeblichen Islamisierung unbegründet sind“, sagt ein Sozialdemokrat. In der Union sehen sie das im Prinzip genauso. Nur wie das gehen soll, wo es doch bisher schon nicht gelungen ist, diese Frage kann derzeit niemand beantworten.“

  37. OT
    Todenhöfer läuft gerade Amok für den Islamischen Terorismus, gerade jetzt soll man jedem einzelnen Muslim sein Herz schenken, schließlich weiß man ja nicht, welcher davon ihm dann seine Terrorwünsche erfüllen werden, oder so …

    Jürgen Todenhöfer widmet auf seiner Facebook-Seite dem heutigen Terroranschlag ein paar Zeilen und fordert seine Leser auf, ein Zeichen der Solidarität mi den Muslimen zu setzen. Allerdings tut er dies unter Verwendung eines Banners, das die Dresdner Demonstranten mit den Mördern von Paris gleichsetzt: “Der Terror von Paris und die Pegida-Seuche – Nein zu Terrorismus! Nein zu Fremdenhass!”:

    Im Kommentarbereich tobt sich ein Teil von Todenhöfers Fanclub-Freakshow auf diese Art und Weise aus:

    Andreas Lülik: Ich glaube es war der Mossad und sie legen falsche Spuren! Habe das Video gesehen, Bewegungsabläufe und wie zielsicher sie mit einen Schuss töten, das waren Profis, keine neurekrutierten Leute! Vielleicht täusche ich mich, aber das ganze stinkt zum Himmel!
    Kadir Yilmaz: der zeitpunkt des anschlags und das die taeter nicht erwischt wurden weckt bei mir fragen auf .ich traue den geheimdiensten alles zu .der reichstag wurde auch verbrannt von terroristen vor dem 2 weltkrieg
    Reiner Lieblang: OHNE das überhaupt schon auch nur 1 Täter ermittelt wurde … und auch die Hintergründe auch nur 1 Moment bedacht wurden … finden hier bei nahezu allen Schreibern, auch dem Verfasser des Textes … Schuldzuweisungen aufgrund VERMUTUNGEN statt !!! MEINE persönliche VERMUTUNG es waren mal wieder : Gemheimdienste und Verschwörungen … die einzig und alleine das ZIEL haben … euch ALLE gegeneinander AUFZUHETZEN … WACHT ENDLICH AUF !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    ?? ??: Nur weil diese unbekannte Terroristen ” allahou Akbar” schreien, heißt es nicht dass es Muslime sind! Da steckt doch eine Taktik dahinter um den friedlichen Islam in den Dreck zu ziehen, weiß der Geier von wem die bezahlt worden um diesen Anschlag auszuüben! Traurig nur dass 11 unschuldige Menschen sterben mussten! #nopegida
    Illona Seradj: Herr Todenhöfer, ich bin mir gar nicht mal so sicher ob das die Islamisten waren! Z.Z werden von Oben her in der braunen Brühe, wie PEGIDA gerühret. Die Ressentiments der Menschen werden ausgenutzt um sie auf irgend einer Weise vom eigentlichen Thema abzulenken. In der Zeit wo in Paris Menschen getötet werden, hier PEGIDA und KÖGIDA statt findet, wird in aller Stille die TTIP, CETA und Co unterschieben. Somit wird die gesamte Weltstruktur zu Gunsten einiger Konzerne und ihre Lakaien geändert. Überhaupt der ganze Islamismus ist selfmade, gewollt und eine ganze Religion missbraucht. Nur verstehe ich nicht warum Menschen immer wieder in dieser Falle rein tappen.
    Mahmud Omeirat: Alles schlechte kommt aus Amerika,wollen uns Muslime schlecht darstellen um die Hetze auf uns wachsen zu lassen, alles Manipulation.
    Salima Manzor: Dass diese Anschläge gerade dann passieren wo die Stimmen gegen solch Organisationen wie der Pegida und der Front Nacional höher werden, und dann noch diese Bilder, wo sie mit ihren Sturmgewehren auf einem auf dem Boden liegenden Polizisten kaltblütig schießen, und dabei noch “Allah-u Akbar” (Gott ist groß) rufen, sieht ja her ich bin Muslim? Also sorry aber noch bessere Propaganda für diese rechten Organisationen hätten die nicht machen können. Das beste folgt noch, das jetzt diese Organisationen latent damit werben werden steht außer Frage. Denn die Eigentliche Werbung wird jetzt von den medialen Vertretern (in diesem Jahr) in diversen TV Talkshows und “Meinungen” in den Tageszeitungen sowie als auch in den entsprechenden Zeitschriften, aufgenommen… Ich sehe es bald kommen “Europäer wehrt euch, kauft nicht bei Muslimen ein” ! und dann haben beide Seiten das erreicht was sie wollten, nämlich dass die Menschen zwischen Gut und böse nicht mehr unterscheiden können. Nein! Ich sage nicht das der Westen (gleich was man darunter versteht) schuld daran ist, nur das dass stinkt! Es gibt offenscihtlich eine mitten in Europa etablierte Terrorzelle die wartet, und immer dann den rechten un den Islamgegnern zur Hilfe eilt wenn sobald es ihnen die Themen ausgehen!? Ich bin sehr sicher, dass die Initiatoren/innen von Pegida & Co. diesen furchtbaren Anschlag weidlich für ihre Interessen ausschlachten, und erneut großen Zulauf und Zuspruch bekommen werden. Besser hätte das Jahr für beide Läger nicht anfagnen können!
    Faik Günes: Ich bin auch gegen Terror und Fremdenhass aber wenn jemand meint dass die Pressefreiheit keine grenzen hat und glaubt sagen zu dürfen was er will, ohne Rücksicht und Respekt sich über unseren Propheten lustig macht und sich dann wundert dass sowas passiert, der muss nicht ganz dicht im Kopf sein. Schon mal was von Provokation gehört ?
    Ercan Yildizli: Das ist nicht in ordnung und nicht islamisch , aber selber schuld seit 10 jahren haben sie mit feuer gespielt und jetz hat es gebrannt !!! Habt ihr schonmal katikaturen in der zeitung gesehen gegen christmus nein ! Also !!! Bin überhaupt nicht traurig und viele muslime auch nicht! Sie machen seit 10 jahren uns muslime schlecht , jetz wurde anschlag gemacht von 3 leuten die keine ahnung von islam haben aber schlussendlich sind wieder wir muslime schlecht oder !!! Aber wen usa / israel seit jahren die muslime in irak , afganistan gaza , syrien usw bobartiert wo seit ihr dan wo?? Alle anderen haben sogar unterstützt oder nur weggeschaut !!!aber anschlag in frankreich überall schlagzeile ja genau das ist es !!! Niemand redet die kristen bombardieren menschen hä !!! Überlegt wet hier terrorist ist okej !! Ich sag nochmal selber schuld !!! Wenn ihr sagt es sind auch unschuldige gerötet worden ja stimmt, wieviel 100 tausende muslime unter ihnen frauen kinder sind hetötet worden ? Und bisheute noch getötet werden!!!!!

    http://fredalanmedforth.blogspot.de/2015/01/todenhofers-freak-show.html

  38. Ach bitte, das hat doch nun wirklich GAR NICHTS mit dem Islam zu tun!

    Wie kommt ihr nur immer darauf? Nur weil die Täter streng gläubige Moslems sind, die morden, plündern und terrorisiseren wie es ihnen im Koran befohlen wird, ist das Ganze noch lange nicht religiös motiviert. Das sind alles nur geistig verwirrte Einzeltäter, die rein zufällig gemeinsam agieren. Alles andere wäre reine Spekulation.

    Herr de Maizière, Herr Mazyek, darf ich jetzt wieder aus der rechten Ecke kommen?

  39. Na, Zipfelmützen, habt ihr alle brav Eure Waffen abgegeben?? Die Messer auch schön stumpf?

    Das Feld ist bestellt. Es kann losgehen. Laufen ist angesagt. Aber wohin??

    Alles von langer Hand vorbereitet.

    Wenn Waffen tragen ein Verbrecher ist, werden nur noch Verbrecher Waffen tragen!

  40. #34 MO_uffs_KLO (08. Jan 2015 20:19)

    Es zieht sich eine geistige Linie vom Angriff der Taliban auf eine Schule in Pakistan,

    Ich habe mich gerade voller Schrecken dabei erwischt, dass ich das Schulmassaker bereits VERGESSEN HATTE!!! Das war mir nicht mehr present!

    Hilfe! Wir gewöhnen uns daran!!

    Wenn jede Woche irgendwo ein Islamischer Anschlag passiert, dann stumpft man ab.

    Schrecklich.

  41. Nur zur Vollständigkeit,

    Moko Haram hat sich umbenannt, heißt seit ca. 2010 DMG, oder
    „Vereinigung der Sunniten für den Ruf zum Islam und den Dschihad“

    dh, dass auch schiitische Moslems als Feind gelten, die dann wieder als Flüchtlinge in D auftauchen und einen Rache- und „Stellvertreterkrieg“ gemäß Quran für die ihrige „einzig wahre Religion führen müssen“

    Es nimmt kein Ende

    @#50 Spektator (08. Jan 2015 20:39)

    ja, man stumpft ab und vergisst,

    so wie die Gutmenschen das friedliche D der vergangenen Jahrzehnte vergessen haben.

    Gott steh uns bei

  42. @ #40 david vincent (08. Jan 2015 20:32)

    Einer davon fährt sogar einen Audi A8 mit Schpechellackierung in Blägg and Weit.
    ——————————————
    Das wird doch nicht der Günter Wallraff auf ganz geheimer konspirativer Mission und getarnt als Neger oder Zulu Krieger “ Kwami Ogonno “ gewesen sein der mal wieder einer Enthüllungs Story auf der Spur ist :mrgreen:

    http://img.welt.de/img/kultur/crop101451367/6166937219-ci3x2l-w900/wallraff-teaser-DW-Kultur-Berlin.jpg

  43. Die Nigerianer sind zwar Kummer gewohnt, aber diese Zahlen sind einfach nur der Horror. Ein sehr geschätzter Freund unserer Familie ist Nigerianer und ein Mann der Kirche. Ich weiß nicht, wie es ihm heute geht. Ich weiß nur, er wird mir trotz aller Trauer und allem Leid nicht darin beipflichten, daß das keine Menschen sind, die so etwas tun. Nun, sein Glaube ist sein Trost, und mein Unglaube ist meiner. Wir können beide damit koexistieren, aber die Mohammedaner nicht. Der Sturm wird kommen, da hilft alles Beten nicht.

  44. #56 Waldorf und Statler (08. Jan 2015 20:59)

    Als alter Wallraff-Leser hätte ich den als Necher verkleideten Wallraff selbstverständlich erkannt und ihn angesprochen, in welcher Mission er denn unterwegs sei!
    NeNe, das war ein junger Afrikaner, ohne Zweifel.

  45. @ #58 david vincent (08. Jan 2015 21:05)

    das war ein junger Afrikaner, ohne Zweifel.
    —————————————
    dann hätte man ja mal den jungen Neecher fragen können wie er zu so viel Reichtum kommen konnte, ich will auch reich sein !

  46. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,

    nach Alice Schwarzer ist es nun
    Prof. em. Hubert Windisch, der Ihre Forderung unterstützt:

    Welchen Islam kann unsere Gesellschaft verkraften? Sicher kann man auf diese Frage nicht mit dem dümmlich-undifferenzierten Satz eines ehemaligen Bundespräsidenten, für den er auch noch den Toleranzpreis der Evangelischen Akademie Tutzing überreicht bekam, antworten: Der Islam gehört zu Deutschland. Man muss vielmehr die kritische Frage mit all ihren Konsequenzen stellen, ob sich der Islam bei uns ausdrücklich vom Gewaltpotential seines Gründers Mohammed und des Korans distanziert oder nicht.

    http://www.kath.net/news/48910

  47. Boko Haram ist im Vergleich zu PEGIDA doch vollkommen harmlos. Man kann doch nicht jeden Angehörigen von Boko Haram unter Generalverdacht stellen. Boko Haram ist sozial benachteiligt und viele hatten eine schlechte Kindheit und sind auf dem Arbeitsmarkt benachteiligt. Es braucht mehr Bildungsangebote! Islamunterricht sollte in jedem Staat dieser Erde Pflichtfach für jedermann werden. Wir brauchen mehr Geld für Koranschulen und Moscheebauten. Wir müssen jetzt immer enger zusammenrücken und Verständnis zeigen.

    Im Ernst: mir fehlen die Worte.

    Den Innenministern in Buntlande zum Glück nicht.

  48. #45 alexandros (08. Jan 2015 20:34)
    “Wir müssen den Menschen klarmachen, dass die Ängste vor dem Islam und einer angeblichen Islamisierung unbegründet sind”, sagt ein Sozialdemokrat.
    —————————————————
    Da reicht es doch sicher, eine kleine Islam-Fibel zu editieren mit all den vielen netten Suren, die dann den Bio-Deutschen – leicht redigiert natürlich! – mit dem Telefonbuch gemeinsam ausgehändigt wird!
    Damit dürfte die „Klärung“ zu dem verbrecherischen Phänomen Islam erledigt sein, …. und alle sind informiert, glücklich und zufrieden!

  49. Wenn von der verfluchten Presse juckten 2000 Tote? Der Islamterror geht doch schon unter Ausschluss der Öffentlichkeit Jahrhunderte.

    Juckt keinen!!!

    Erst wenn weise Ärsche abgeknallt werden gibt man sich zutiefst betroffen, aber nicht ohne zu vergessen das Mantra: „Das hat aber mit dem Islam nichts zu tun!“ aufzusagen!

  50. #63 shanghaikid (08. Jan 2015 21:29)

    Man schaue danach, was ein Mensch bei solchen Anlässen zuerst tut oder sagt, und erkenne, was in seinem Herzen ist.

    Daß die Bertelsmann-Propaganda-Firma in dem Kontext eine wohlfeile „Studie“ auflegt, was zu ihren Hauptbeschäftigungen gehört, muß uns darum nicht wirklich zu denken geben. In diesem Falle sagen sie sogar einmal die Wahrheit. Das wiederum muß uns nicht besorgt machen. Islamkritiker pflegen keine Fahnen incl. zugehöriger Botschaften anzuzünden; sie schießen auch keine Leute nieder und sie werfen auch keine Bomben.

    Sie aber haben Angst und das müssen sie auch: Der Thron ihrer selbstangemaßten Meinungs- und Deutungshoheit hat weit mehr als nur ein paar Risse bekommen. Er könnte zusammenbrechen.

  51. #65 James Cook (08. Jan 2015 21:30)

    ..erst wenn weise Ärsche abgeknallt werden..

    ups, da fehlt was, die weißen deutschen Ärsche werden seit Jahren in D abgeknallt oder gemessert oder gekopftreten,

    es muss heißen, linke weiße Ärsche !

    „Charlie Hebdo“ war immerhin linke Presse.

  52. #65 James Cook (08. Jan 2015 21:30)

    Erst wenn weise Ärsche abgeknallt werden gibt man sich zutiefst betroffen, aber nicht ohne zu vergessen das Mantra: “Das hat aber mit dem Islam nichts zu tun!” aufzusagen!

    Aber auch nur aus einem Grunde:

    Wenn weisse Ärsche abgeknallt werden, bietet sich wunderbar die Möglichkeit, sofort auf die noch lebenden weissen Ärsche mit aller Gewalt einzudreschen.

    Das ist der einzige Nervenkitzel, der das Abknallen weisser Ärsche JENEN verursacht.

    …für abgeknallte Neger kann man ja niemanden profilaktisch massregeln, da bricht ja die Dialektik in sich zusammen. Daher gibt es für abgeknallte Neger nur Krokodilstränen aber für abgeknallte weisse Ärsche Feitstänze.

  53. Und weil Afrika ja so weit weg ist wird es dazu leider keine Dauerberieselung im TV geben.

  54. …nur mal so ein Gedankenspiel:

    Würde es eine grosse Solidaritätsbewegung „Ich bin PI“ oder „Ich bin JF“ geben??

    Nein, denn bei der Pressefreiheit ist die Lügenpresse und ihre lügenpresse-verseuchten glühenden Anhänger mit dem IS voll auf Augenhöhe.

  55. Wenn unser gesamter Regierungsmob immer und immerwieder sein Mantra dudelt, dass die Französischen Massaker, inzwischen sind es ja schon mehrere, nix mit dem Islam zu tun habe, dann werden sich die frommen Dschihadisten arg missverstanden und in ihrer Muslim-Ehre langsam aber sicher schwer verletzt fühlen, also mit das Schlimmste, was passieren kann, denn dann sind die förmlich gezwungen, nochmals nachzuladen und , speziell für diese unbelehrbar ideolgisierten deutschen Regierungs-und Presse-Fuzzies quasi, die wo ums Verrecken sozusagen net an den ihren islamischen „Iman“ und/oder „Deen“ der Terrorislamis, an ihre speziellen Islamischen Glaubensinbrünstigkeiten also glauben wollen, halt eben erneut und wieder und wieder zu zeigen, wo sie ihren Propheten Mohammed überall in Kürze verbreitet sehen wollen und darum losaballern müssen auf Teufel, respektive auf Islam komm raus.

    Hey, Mann, das ist ein Islam-Naturgesetz, das können so ein Misere-Simpel und seine Muttiregimenter nicht einfach außer Kraft setzen wollen, noch weniger als den Newton mit seiner bloß menschenerfunden Schwerkraft etwa, aber Hallo!

    Solang werden die das machen müssen , das Puffen und Pengen , das Islamische, , bis endlich dieser Thomas von der Misere für jeden sichtbar und vernehmbar im GEZ-Staatsfunk eingesteht, dass deren edle Werke, doch alle auf das Engste mit dem Islam zutun haben.Inschallah!
    Und wenn der Simpel dann noch dazusagt, dass der ZMD/IGD, vom Herrn Aiman Mazyek geführt derzeit, schon 2005 die Mohammed-Karikaturen als eine schlimme Beleidung aller Muslime und des Islams bezeichnet hat, und wenn der Bundesinnensimpel dann auch noch sagt, dass darauf nach der Scharia zwingend die Todesstrafe steht, dann können diese IS-Islamis vielleicht endlich die Hände zum Aija-Bittgebet falten, mit Alla-huhu Akbar ihrem theologischen Generalzerstörer Allah danken, vielleicht sogar dann den etwas rundlicheren Bauch zufrieden in Falten legen und sich ein Stück berühigter in den wohlverdienten LVA-Rentner-Status und/oder auf HartzIV wieder zurückziehen wollen im BRD_Vorparadies sozusagen.

    Staatdessen gefährden diese Staat-Innen-Misere und seine sonstigen Islamarschkriech-Obergreiner aus den Muttiregimentern uns alle auf das Sträflichste. Insofern sie immer und immer wieder neue Islambeweise von den frommen Islambuben herausfordern quasi, diese Schwachmatenbrut!

  56. @ #16 Taotie (08. Jan 2015 20:00)
    z.B. meine Nachbarn: ein Ehepaar, kinderlos, beide bald 60 Jahre alt. Er Handwerker, sie Lehrerin an der Grundschule. Ihre einzigen Informationsquellen sind die linksversiffte, lokale Tageszeitung und die Tagesschau um 20 Uhr. Danach gehen sie zu Bett, weil sie um 6 Uhr schon wieder raus müssen um den Sklavendienst zu leisten. Sie wissen, daß Frau Merkel und die Grünen gut sind und daß Pegida böse ist, mehr nicht. Aber sie haben jedes Jahr 3 Wochen Urlaub (die schönsten Wochen des Jahres) und sie sind glücklich damit. Sollte ich versuchen ihnen ihr kleines Glück zu verderben? Nein, ich brings nicht übers Herz.

  57. #59 Waldorf und Statler (08. Jan 2015 21:24)
    Sorry für späte Antwort:

    Der kam wohl gerade vom Abkassieren bei seinen Stuten auf der Rotlichtviertel-Rennbahn…….

  58. @ #71 MO_uffs_KLO (08. Jan 2015 21:51)

    Die Analyse ist trefflich formuliert, vielen Dank, ich hab mich köstlich amüsiert. Ist das die Sprache von unserem Bundestrainer Jogi LöW?

  59. Die ‚ice challenge‘ ist komplett wiedergeboren als ‚Ich bin Charlie‘. Schlimmeres konnte den Terroropfern nicht widerfahren.

    Skrupellos wird alles im Umkreis des Französischen Terrorgeschehens verkitscht, und emotional auf twitter-Zwerg-Format gehalten, ob Trauer, Hass, Furcht, Rachewünsche, Solidarität und Vereinsamungs- und Todesangst angesichts von Terror und daraus generalisierender Furcht… Nichts von alle dem darf sich an sich selbst , vom Ungeformten und noch Unbeschlossenen zunächst her, auch nur andrängen, oder gar zur Deutlichkeit sich entfalten, ohne in eine Schublade sortiert zu sein, die einem sagt, ob man das überhaupt zu recht fühlen oder so empfinde dürfe, oder gar dem Denken gegenüber sich als reale, unhintersteigbare Herausforderungen zumuten letzlich.

    Erkenntnis wird so schlicht sozialmedial, pseudo-sozial also und hypermedisal vermittel damit, weggezwitschert, als wär’s nur um Stimmungen zu tun, und nicht um Entscheidungen, welche immerhin ein Realuniversum, unser soziales Realuniversum von jedem Einzelnen von uns einfordert und als ein reales eigens selbsbewusstes Handeln und nicht eines, das von einem Avatar aus Duplikatwelten stammte.

    Alles wir ersäuft in einem modisch flappsigen Einheitsbrummen, in einem pseudogefühligem Einheits-Säuseln, je suis Charlie, ja, ich und ich und ich auch, wodurch man sich selber mit Kitsch aus zweiter und dritter Hand, aus vermillionenfachter Trivialsierung von oben bis unten solange selber bekübelt und sich versozialisert, ohne zuvor sich zu individualisieren mit seinen eigenen Seinsmodi des Ahnens und Fühlens, des Fürchtens und des Hoffens, bis einem alles Denken, Fühlen und, jedes Handeln sowieso, von Grund aus ausgetrieben ist und zusätzlich sowas wie eine äußere persönliche Bringschuld an die Gemeinschaft, sich zum gesche Charlie Hebdo zu verhalten, virtuell aber bloß, abgetragen zu sein scheint.

    Der millionenfache Twitter-Kurz-Kitsch ersetzt die Meinungsbildung und die Staatsbürgerverantwortung gleichermaßen und in einem Aufwasch.

    Und endlich sind selbst die Opfer nochmals geschändet dadurch, dass die angebliche Trauer, die ihnen gelte, nur ein künstlicher Medienhype ist und war, und kein bisschen ein Eingedenken und schon gar nicht ein Durch-Denken der Konsequenzen aus solchem Opfer, dass Selbiges nicht mehr geschehe.

  60. In den Tagesthemen phantasiert man was von 100 Opfer! 🙄
    Können diese sogenannten Journalisten eigentlich morgens noch in den Spiegel schauen ohne zu kotzen? 👿

  61. Ich hatte mich gewundert, warum man beim Deutschlandtrend bzgl. PEGIDA so kompliziert um den heissen Brei herumredete mit komplizierten Vergleichsstudien und differenzierten Fragen. Warum nicht einfach ein Ja/Nein??

    aber 7% ??? das ist ja kläglich.

    Man hätte wohl fragen sollen: Finden sie PEGIDA gut oder schlecht anstatt gleich nach dem Mitgehen zu fragen…

  62. Es ist doch ganz einfach, der islam kennt gar keinen Gott sondern nur den Teufel und dieser Teufel, Satan Allah verlangt Menschenopfer viele blutige Menschenopfer.
    Gott ist doch gut und morden ist sicher keine gute Tat, in keiner von allen Religionen, die ich kenne wird das Morden von Menschen als eine gute Tat angesehen, ausser bei einer einzigen sogenannten „Religion“ den islam.

  63. #72 hiroshima (08. Jan 2015 22:15)

    Den Urlaub bekommen die schon von alleine versaut! Sollten die wegfahren, um sich irgendwo zu erholen, werden ihnen von der Stadt für die Zeit der Abwesenheit mal schnell ein paar Schwarzwurzeln auf Rezept verordnet. 🙂

    Den restlichen Urlaub können die die beiden ja anschließend verwenden, die verwüstete Bude wieder auf Vordermann zu bringen, falls sie es schaffen, wieder Herr ihrer Wohnung zu werden.

  64. #75 hiroshima (08. Jan 2015 22:22)
    … Ist das die Sprache von unserem Bundestrainer Jogi LöW?
    —-
    Diese dativische Genitivbildung ist tatsächlich typisch schwäbisch-frankisch-alemannisch, Hanoi!

    Fußballerisch ausgedrückt, man zielt auf die Ecke mit dem Dativ und trifft dann ganz zufällig das Tor, also den beabsichtigten Genitiv.

    Dieses ‚von hinten durch die Brust ins Auge zielen‘ schien mir irgendwie auch in der Grammatik abzubilden, wie de Maiziere argumentiert, deshalb hab ich den Dialekt assoziiert.

    Schwäbisch gibts keine andere Genitivbildung. Bei hochdeutschem Genitiv spitzen die echten Schwaben darum das Maul, und verlangsamen, damit sie net ‚drüber stolpere tun‘, merklich das Sprechen und versuchen dabei überdeutlich zu pronocieren, was jedoch regelmäßig mit Gelächter von den Zuhörern quittiert wird, und zurecht. Denn es wirkt wie Sprechen für Anfänger, wie überhaupt das Schweigen in Wahrheit die eigentlich schwäbische Sprachkunst repräsentiert.
    Man hat mir das Zeugs schon an der Wiege gesungen!

  65. Was ist der Unterschied zwischen den Islamapolgeten, Buntbürgern oder Politstrichern des Islam, wie Herrn Jäger und den schießenden Moslems von Paris?

    Die Kalaschnikov. Im Kopf herrscht Übereinstimmung im Kampf gegen die Meinungsfreiheit. Wir haben es bei der „Hart aber Fair“ Sendung erlebt.

    Sowohl Jäger als auch Friedmann sind zwei Meinungsfaschisten. Während man Muslime natürlich nicht unter den Generalverdacht stellen darf Islamisten zu sein (absolut da core) ist es für diese widerlichen Heuchler kein Problem islamkritische Bürger (PEGIDA) unter den Generalverdacht des Nazismus zu stellen.

    Frau Kaddor kann einem nur leid tun. Sie weiß nicht mehr ein noch aus. Möglicherweise weil sie langsam begreift dass Sie nicht Gläubige einer friedlichen Religion, sondern Opfer eines religiösen Faschismus geworden ist, welchen Sie mit Religion verwechselt und ihr Religionsunterricht vergebliche Mühe ist.

    Bitte alle Muslime nach Syrien ausreisen lassen und terminieren. Keine wiedereinreise.
    Dieser Abschaum der Menschheit hat keine Existenzberechtigung.

    Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte, Attentäter wie die in Paris verbrannt und Islamapolgeten vor Gericht wegen Volksverrat. Die Hoffnung bleibt dass der Islam an sich selbst zugrunde geht.

  66. #71 MO_uffs_KLO (08. Jan 2015 21:51)
    #75 hiroshima (08. Jan 2015 22:22)

    Ich schließe mich an. 🙂

  67. #83 MO_uffs_KLO (08. Jan 2015 23:33)

    Diese dativische Genitivbildung ist tatsächlich typisch schwäbisch-frankisch-alemannisch, Hanoi!

    Fußballerisch ausgedrückt, man zielt auf die Ecke mit dem Dativ und trifft dann ganz zufällig das Tor, also den beabsichtigten Genitiv.

    Hihi, haha, schauen Sie auf meinen Nick !
    Wie trefflich, und so gut ausgedrückt !

    Gut gemacht, danke !

    Wenn man jetzt den Genitiv noch rechts ansiedelt, ist ja nur eine Minderheit, die ihn beherrscht, dann kann man für den Dativ das grölende und pfeifende Pack einsetzen – einfach köstlich.

    Deutsche Sprache, schwere Sprache, sagt man – gilt aber nur für Hohlköpfe oder Ausländer.

    Ohne jemanden diffamieren zu wollen: manche Ausländer sind Hohlköpfe, so wie manche Inländer.

    Ohne frech sein zu wollen: Was heute hunderttausendfach zu uns strömt, ist meist hohler als Dativ mit Genitiv Verwechsler, um es vornehm auszudrücken.

    Und das hat mit der Sprache eher wenig zu tun.

  68. #67 Zaubererbruder

    Schuldigung! Stimmt linke weise Ärsche.
    Wobei ich diesen Linken zu den Guten zähle.
    Der hatte aber auch noch einen Arsch in der Hose, was man von den unseren zumeist nicht sagen kann!

    #68 Spektator

    Stimmt! Es kann nicht sein, dass Scheissendreck Islamkritikerrassisten sich um Schwarze sorgen.
    Uhhh, wenn hier im Blog was über islamischen Terror an Schwarzen stehen würde käme ja das komplette Weltbild der Guten durcheinander.

  69. #88 James Cook (09. Jan 2015 01:36)

    Uhhh, wenn hier im Blog was über islamischen Terror an Schwarzen stehen würde käme ja das komplette Weltbild der Guten durcheinander.

    ———————————————

    Das Internet bricht den „Geistern, die nur das Gute wollen, aber das Böse schaffen“ [fast ein Zitat] den Hals.

  70. #89 johann (09. Jan 2015 01:47)

    Immer wieder festzustellen ist, dass überwiegend diejenigen, die ihre Schäfchen im Trockenen haben, sich trauen, gegen den Mainstream anzublöken.

  71. Ja Herr Stürzenberger,

    das wird vorerst so weitergehen, Woche für Woche oder sogar Tag für Tag. Die hunderte Opfer in Nigeria sind den Medien kaum noch eine Randnotiz wert. Und die Erklärungen werden immer die gleichen bleiben (DLF, WDR5).
    Am schlimmsten tut sich dabei unser Innenminister hervor, hier seine neueste Note:

    Der Minister für Volksaufklärung und Propaganda, Thomas die Misere, gibt seinen ungläubigen Untertanen bekannt:
    1. Der Anschlag in Paris hat nichts mit dem Islam zu tun

    2. Die wahren Schuldigen sind die Überbringer der schlechten Nachricht, unter anderem Pegida und der französische „Skandal“-Schriftsteller Houellebecq (weise Voraussicht ist also ein Skandal)

    Unsere Politiker, die Systemmedien und auch der Großteil der Deutschen haben sich leider schon unterworfen.
    Der Ex-Innenminister Friedrichs meinte aber, daß wir für den Verlust unserer Kultur schon selbst verantwortlich sind. Wo er recht hat, hat er recht.

  72. Unbedingte Leseempfehlung sind die Leserkommentare zu dem unsäglichen Blut-Kommentar von FAZ-Berthold Kohler, ca. 95 Prozent sind PI:

    Anschlag in Paris Blut auf die Mühlen

    In den westlichen Demokratien müssen die Extremisten und Volksverhetzer jeder Couleur von der Nachschubverbindung aus dem politisch gemäßigten Lager abgeschnitten werden. Unbändigen Hass auf die „Lügenpresse“ gibt es auch in Deutschland. (…)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/kommentar-zum-anschlag-auf-satiremagazin-charlie-hebdo-13358326.html#lesermeinungen

  73. Haben sich die Misere und der Bundesgauckler denn schon geäußert! Zweifellos müssen wir den ISSlam jetzt ganz eng in unsere Arme schließen, der schließlich für solche „Verirrten“ nichts kann! Die können bestimmt alle nicht lesen und ihr Imam hat ihnen den ISSlam falsch erklärt!
    Herr Idriz und Herr Mazyek, klären Sie die armen Verführten auf!

  74. 2000 Opfer die ungeachtet bleiben, weil es im falschen Land passiert ist.
    Erst wenn die Toten Europäer oder Ami’s sind, wird eine angemessene Reaktion stattfinden.
    Die Menschen sind sozusagen umsonst gestorben, schon heute hört und liest man kaum noch was davon, weil es in Europa zeitgleich 12 Tote gibt, was sind dagegen schon 2000 Nigerianer.
    Der Widerstand muss jetzt wachsen um gegen diese „Religion“ vorzugehen, die Zeiten des beschwichtigen, verharmlosen und Tatsachen Verleumdung muss vorbei sein, ES REICHT!

  75. Ich hoffe, diese netten Menschen erhalten demnächst hier Asyl. Lea Marie und Björn-Torben köbnnen ja schon mal Willkommenspakete packen.

  76. #99 Zwiedenk (09. Jan 2015 11:52)

    Ich hoffe, diese netten Menschen erhalten demnächst hier Asyl. Lea Marie und Björn-Torben köbnnen ja schon mal Willkommenspakete packen.

    Außerdem sind die mit Sichergheit stark „traumatisiert“ wegen der vielen Toten, die sie sehen mussten! Daher muss das ganze Programm unsrer Integrationsindustrie mit Psychiatern, Soziologen, Imamen usw. aufgefahren werden! Die Imame werden ihnen die wichtigen Koranstellen dann schon auch „richtig“ erklären!

  77. Religionen sind die größte Geisel der Menschheit. In ihrem Namen wurden Millionen Menschen gefoltert, gesteinigt, verbrannt vertrieben und ermordet. Hätte es nie Religion gegeben, so wäre der den Menschen viel Leid, Elend und Terror erspart geblieben- die Welt wäre friedlicher.

Comments are closed.