juergen_kaube_ - KopieDer neue FAZ-Herausgeber Jürgen Kaube (Foto) outet sich auch gleich als typischer Repräsentant der doofen Lügenpresse, dabei wollte er ganz gescheit sein. Irgendein Institut hat in Europa Umfragen gemacht, und man sollte die Moslem-Anteile schätzen. Die Schätzungen der Leute lagen teilweise gewaltig daneben und viel zu hoch. Und was macht  der weltfremde und unterbelichtete Kaube daraus? Ätsch, sagt er, da seht ihr dummen Pegidas, daß von Islamisierung keine Rede sein kann. Dabei beweist diese Umfrage genau das Gegenteil, wie ihm seine Leser gleich unter die Nase gerieben haben!

Wenn in einem Land mit 5 Prozent Moslems die Leute denken, es seien 25 Prozent, dann zeigt dies, welchen Lärm diese 5 Prozent machen, nämlich den fünffachen: Kopftücher, Kaftane, Islam-Konferenzen, Kreuze abhängen, Islam gehört zu Deutschland, Moslems da und da und dort und wieder beleidigt und Burkini und Halal-Kantinen undundund!

Auf solch naheliegende Gedanken kommt der erste Mann der FAZ nicht. Wahrscheinlich sitzen diese Fazkes den ganzen Tag im Büro und Konferenzen und mit gleichgesinnten Hohlköpfen hermetisch abgeschlossen zusammen, die Kinder, falls überhaupt vorhanden, in Privatschulen in England, und in ein Problemviertel verirren sie sich nie.

Kann aber jeden Artikel in FAZ online nur sehr empfehlen, wenn unten Leserkommentare stehen. In diesem Fall sind es sieben Seiten, gleich der erste Leser deckt die Dummheit des obersten FAZke auf!

Ähnlich haben die Leser heute einen FAZ-Artikel über die Regierungsdemo in Dresden mit angeblich 35.000 Teilnehmern zerrissen, auch 7 Seiten Kommentare! Einfach klasse, die Leser!

image_pdfimage_print

 

84 KOMMENTARE

  1. Warum hat der so viel „Sauerkraut“ im Gesicht?
    Dient es zum Kaschieren des Doppelkinns oder ist es eine Anbiederung an die Religion des Friedens?

  2. Vielleicht praktiziert er Zweisprech (George Orwell). Er stellt sich extra blöd, weil er nicht offen reden kann.

  3. die Schätzungen sind halt so wie die von den Politikern offiziell gennten Zahlen, so werden gennat für NRW 4,3 Millionen Moslems, für ganz Deutschland 4 Millionen Moslems. Wie geht das? Oder für ganz Sachsen 4000 Moslems , für Leipzig offizell 10.000 Moslems. Alles Verarsche der Bürger!

  4. Ich wohne auf einem Kuhdorf mit knapp 800 Einwohnern.
    Bei uns gibt es auch Burkaträgerinnen.
    Und die Politkaste erzählt uns immer, dass es nur wenige Hundert seien.
    Wenn bei mir im Dorf schon Burkaträgerinnen mit ziegenbärtigen Männern in Nachthemden rumlaufen, wie mag es da erst in Hamburg, Berlin, Bremen, Frankfurt oder Bonn aussehen?

  5. Das ist doch der fette Bruder von Prantl, der immer unter der Treppe leben musste. Oder?

  6. OT

    11 Januar 2015, 08:00
    Verheerendes Feuer in historischer Kirche bei Leipzig
    Brandursache???
    http://www.kath.net/news/48955

    „“Hinweise auf Brandstiftung gibt es laut Polizei bislang nicht. „Die Ermittlungen zur Ursache laufen“, sagte Thorsten Dressler aus dem Lagezentrum der Polizei gegenüber LVZ-Online.““
    http://www.lvz-online.de/leipzig/polizeiticker/polizeiticker-mitteldeutschland/kirche-in-tellschuetz-durch-grossbrand-komplett-zerstoert-millionenschaden-im-kreis-leipzig/r-polizeiticker-mitteldeutschland-a-269805.html

  7. „Wer die Zahl der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung des inneren Friedens in Kauf.“

    Helmut Schmidt Bundeskanzler a.D.

  8. Wo er recht hat, hat er recht !
    Es reichen schon 3 Moslems aus
    um 90.000 Polizeikräften in Bewegung
    zu setzen !

  9. Noch so ein grünlinker verspeckter Pseudo-Intellektueller.

    Die haben sich wirklich die Presse zur Beute gemacht.

  10. Die Lesermeinungen unter beiden Artikeln sind ja wirklich beeindruckend. Traut man sich jetzt nicht mehr zu zensieren oder gibts wirklich keine anderen Meinungen mehr?

    Eine Aufgabe an PI: In http://www.faz.net/aktuell/politik/kundgebung-in-dresden-zehntausende-fuer-toleranz-13362992.html
    hat F.-DIETMAR LETZNER ein Foto von der Dresdner Antidemo aus der „Bild“ in Vogelperspektive in Raster eingeteilt und Menschen gezählt. Er kam auf 19-22.000 Teilnehmer. Es wird von bezahlten Bussen berichtet. Es wird von Briefen an Behördenmitarbeiter und Studenten berichtet mit dringender Aufforderung, die AntiDemo zu besuchen.
    Allerdings wäre es sehr wichtig, hier mal Originale zu sehen! Belege. Behaupten kann man ja viel. PI-Leser: Gibt es solche Briefe / Aufforderungen mal hochgeladen im Netz?

  11. Natürlich verschätzen sich viele Leute mit der Zahl der Moslems, schon aus dem einfachen Grunde weil diese Gruppe in einem überproportionalen Maße negativ auffällt.

    Der zweite Grund für die Fehleinschätzungen ist die Tatsache das es kaum genaue und zuverlässige Daten gibt. Das ist offenbar auch so gewollt. Ähnlich wie in der früheren DDR, kann man auch heute davon ausgehen das politisch brisante Zahlen stark manipuliert werden.

    Selbst Wikipedia schreibt zum Thema „Anzahl der Muslime in Deutschland“:
    Da es sich bei den islamischen Gemeinden in Deutschland nicht um Körperschaften öffentlichen Rechts handelt (ausgenommen die verhältnismäßig kleine Ahmadiyya Muslim Jamaat), existieren keine amtlichen Statistiken.

    Die „amtlichen“ Zahlen die von solchen Dhimmis immer wieder in Diskussionen aufgeführt werden, sind also auch nichts weiter als grobe Schätzungen. Die Anzahl der deutschen Konvertiten beispielsweise, ist nirgendwo erfasst. Die oben erwähnte Zahl von 5% ist auch nur eine Vermutung. Wikipedia schreibt beispielsweise:
    Dagegen schätzte die Deutsche Islamkonferenz 2012 die Anzahl der Muslime an der Gesamtbevölkerung in Deutschland bei etwa 7 %,[1] was ungefähr 5,6 Millionen Menschen wären.

    Einmal 5% dann wieder 7% .. lasst euch nichts vormachen, die Machthaber haben längst die Kontrolle über die Masseneinwanderung verloren. Jeden Tag strömen neue Massen in unser Land. Sie wissen es nicht genau und sie wollen es auch nicht genau wissen aber in Diskussionen präsentieren sie ihre eigenen Schätzungen als wenn es sich um unumstößliche Fakten handeln würde.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Deutschland#Anzahl_der_in_Deutschland_lebenden_Muslime

  12. Ist doch auch völlig klar: die Moslems verteilen sich ja nicht geichmäßig auf die Republik. In Tausenden von kleinen Dörfern gibt es praktisch gar keine Moslems, in den Großstädten oft deutlich mehr als die angesprochenen 25 Prozent. Je nachdem, wo jemand wohnt, wird er den Moslemanteil unterschiedlich einschätzen. Fakt ist: in gewissen Städten kommt man sich als Biodeutscher wie in einem fremden Land vor.

  13. #1 Marie-Belen (11. Jan 2015 17:26)

    Warum hat der so viel “Sauerkraut” im Gesicht?

    Auch er ist „Charlie“ und zeigt seine Solidarität als wandelnde Mohammed-Karikatur.

    Solange unsere Lügenpresse immerhin noch Kommentare zulässt, ist eigentlich alles in Ordnung. Allerdings fragt man sich schon, in welchem Tunnel sich solche „Journalisten“ befinden. Seit vielen Monaten lässt sich beobachten, wie derartige Gesinnungsartikel bereits im jeweils eigenen Kommentarbereich der „Qualitätszeitungen“ zerlegt werden, und zwar nicht polemisch, sondern mit Argumenten und Belegen.

  14. OT

    10 Januar 2015, 10:30
    „“Islam soll Kampfaufrufe Mohammeds für ungültig erklären

    Paris/Bonn/München (kath.net/idea)

    Nach dem Attentat auf die Redaktion des Satiremagazins „Charlie Hebdo“ in Paris hat die Islamwissenschaftlerin CHRISTINE SCHIRRMACHER (Bonn) eine drastische Reform der islamischen Theologie angemahnt.

    „So lange die Kampfaufrufe Mohammeds und der Kalifen nicht für alle Zeiten für ungültig erklärt werden, wird der Islam sein Gewaltproblem nicht loswerden“, sagte Schirrmacher der Zeitung Rheinische Post (Düsseldorf).

    Der politische Islam berufe sich auf die wesentlichen islamischen Quellen, die kein grundsätzliches Verbot von Kriegsführung und Gewalt zur Verteidigung des Islam formulieren, so Schirrmacher.

    Auch das Vorbild des Propheten Mohammed als Kriegsherrn und das grundsätzliche Gebot, ihn in allem nachzuahmen sei von der islamischen Theologie „nie grundsätzlich relativiert worden“…

    Manifest gegen den Terror

    In einer gemeinsamen Erklärung mit dem Titel „Im Namen Gottes darf nicht getötet werden“ haben ranghohe Vertreter von evangelischer Kirche, Juden und Muslimen die Bluttat von Paris als „Angriff auf die Freiheit des Denkens, des Glaubens und unserer gemeinsamen[sic] Werte von Toleranz und Nächstenliebe“ bezeichnet.““

    LÜGEN HABEN TAQIYYA-BEINE

    „“Bibel, Thora und Koran seien „Bücher der Liebe, nicht des Hasses“…““
    http://www.kath.net/news/48952

  15. Nun ja, es kommt aber ja nun nicht auf vom RTL Wetterbericht verkündete „gefühlte Temperaturen“ an, sondern auf die tatsächlich gemessene.

  16. Vor ein paar Tagen erschien ebenfalls ein aufschlussreicher Artikel in der SHZ:

    Streit um Burkas in Kiel

    Symbol der Unterdrückung oder Mulitkulti? In Kiel ist die Burka immer häufiger zu sehen – und sorgt damit für Aufregung.

    …Auch Moderator Günther Jauch brüstete sich vor Millionen Fernsehzuschauern damit, viel in der Welt rumgekommen zu sein. Aber eine Burka-Trägerin habe er das letzte Mal im Nobelkaufhaus Harrods in London gesehen, als die Scheichs samt Tross auf Shoppingtour waren.Da ist die kleine Vierjährige im Kieler Kindergarten wohl doch näher dran am Geschehen. „Mama, schau mal“, rief sie kürzlich ganz aufgeregt. „Ein Gespenst! Ein Gespenst bei uns in der Kita.“

    …Dass die Diskussion über ein Burkaverbot jetzt auch in Deutschland voll entbrannt ist, liegt vor allem an der Zuwanderung aus dem Nahen und Mittleren Osten. Bis vor drei Jahren waren Burka-Trägerinnen hierzulande nur selten anzutreffen….

    …Zu behaupten, es gebe keine Burka-Trägerinnen in Deutschland – es handele sich also um eine reine Phantomdiskussion – ist nach Ansicht der Vorsitzenden der CDU Frauenunion in Schleswig-Holstein heute nicht mehr zutreffend. „Es nimmt nicht nur die Zahl der Kopftuch-Trägerinnen bei uns rapide zu, sondern auch die Zahl voll verschleierter Frauen“, stellt Katja Rathje-Hoffmann klar.

    Man müsse sich nur mal aus seinen gutbürgerlichen Wohnvierteln rausbewegen und dorthin schauen, wo die Flüchtlinge und Einwanderer leben, rät sie. In Kiel-Gaarden etwa sind es inzwischen mehr als ein Dutzend, darunter sogar kleine Mädchen. „Wer also von 100 Burka-Trägerinnen in ganz Deutschland redet, ist auf dem Holzweg“, so die engagierte Frauenrechtlerin. „Ich grusele mich, wenn ich diese Frauen sehe, und ich habe Angst um unsere Gesellschaft“, gibt sie zu.

    Ganzer Artikel hier:

    https://assimilation1secularism.wordpress.com/2015/01/04/streit-um-burkas-in-kiel/

  17. #21 Aischa bint Abi Bakr (11. Jan 2015 17:48)

    #1 Marie-Belen (11. Jan 2015 17:26)

    Warum hat der so viel “Sauerkraut” im Gesicht?

    Auch er ist “Charlie” und zeigt seine Solidarität als wandelnde Mohammed-Karikatur.
    ——————————————————————————————–

    Ob er dann vielleicht, oder falls er sich weigern sollte, ein Abbild von ihm, statt der verbotenen Mohammed-Karikaturen in Leipzig bei der LEGIDA mitgeführt werden dürfte?

  18. Ich versteh langsam diese Zahlenspielereien nicht mehr.

    Das Moslems nur EIN Teil des Problems darstellen muss man nicht betonen.

    <<Addiert man alle Schätzfehler und nimmt noch diejenigen hinzu, die sich ergaben, wenn nach dem Anteil der Immigranten gefragt wurde, gibt es für die Deutschen – die vermuteten, es seien 23 Prozent Einwanderer, wo es doch nur 13 Prozent sind – übrigens eine wenigstens im Ländervergleich gute Nachricht. <<

    http://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland#Migration

    Im Jahr 2011 ergibt sich ein Gesamtanteil der Bevölkerung mit Migrationshintergrund im Sinne der amtlichen Statistik (d. h. seit 1949 von außerhalb in das heutige Bundesgebiet eingewanderte Personen und deren Nachkommen) von etwa 19 Prozent (15 Millionen Einwohner).

    Der Typ kotzt mich an.

    Hoffentlich geht das Drecksblatt bald pleite

    Have a nice day.

  19. Der hat ja einen schönen Bart. Ob das in China noch erlaubt wäre ? 😀

    „Dann begannen auch kulturelle Repressionen gegen die islamische Minderheit in der Bevölkerung. Im August 2014 hat die Regierung Vollbärte in öffentlichen Verkehrsmitteln in Urumqi verboten – um die Terrorgefahr zu vermindern. Die Polizei hat sogar eine Belohnung ausgesetzt: Wer den Träger eines zu dichten Bartes verpfeift, konnte auf sich auf bis zu 5000 Euro –Kopf—Bartgeld freuen. . Das sei „international üblich“, behaupteten Propagandamedien dreist.“

    Quelle: http://www.handelsblatt.com/politik/international/verbot-von-schleier-und-burka-wie-china-mit-muslimen-umgeht-/11213012.html

  20. #26 Aktiver Patriot (11. Jan 2015 17:49)

    Warum sehen die immer aus wie irgendwelche Taliban-Ableger?
    _______________________________________________

    Warum sieht eine Möhre aus wie eine Möhre?

  21. # 25 maria-bernhardine

    kompliment an frau schirrmacher, dass ihr die zukunft unseres landes anscheinend wichtiger ist als die eigene akademische karriere, denn die dürfte jetzt erst einmal zu ende sein!

  22. OT

    09 Januar 2015, 19:00
    Beleuchtungsstop beim Kölner Dom war ‚alberner Symbolaktionismus‘

    „“Christ in der Gegenwart“(katholischen reformorientierten Zeitschrift) geißelt die Beteiligung von Bischöfen(kath.) und Landesbischöfen(ev.) an der „uniformistischen“ Hysterie gegen „Demonstranten der sogenannten Patrioten Europas“ und an Pauschalunterstellungen von Fremdenfeindlichkeit und Rassismus…““
    http://www.kath.net/news/48938

  23. #2 Rohkost (11. Jan 2015 17:29)

    Der Stern der FAZ sinkt ja schon seit einer ganzen Weile, nun halt noch weiter.
    ——————————————–

    Sinken ? Der ist im freien Fall !

    Ich frage mich, ob denen alles egal ist ?
    Die schreiben da Sachen zusammen, das ist unfaßbar.
    Die Leser, laut Kommentaren, sind wohl auch zum größten Teil schockiert.

    Der einzige Grund, die FAZ-Seite aufzurufen, sind die Leserkommentare.

    Umsonst im internet mag das angehen, so als kleiner Aufreger zwischendurch und für den Blutdruck aber wer zahlt denn für sowas ?

  24. Ich habt bloß nicht verstanden, dass die FAZ eine Satirezeitschrift ist. Die haben euch reingelegt.

  25. Ein super Leserkommentar aus der FAZ.

    Oliver Baum (OBaum) – 10.01.2015 19:48
    Folgen Es wurde alles aufgefahren, was nur geht: Samstag-Nachmittag bei gutem Wetter, eine fröhliche Volksfeststimmung mit musikalischem Beitrag von Roland Kaiser, in bester Innenstadtlage… Und das ganze fast schon propagandistisch beworben z.B. über den E-Mail-Verteiler der Uni, die Dresden-Website usw. Das Ergebnis sind dann rund 35.000 Menschen, die allesamt mit unterschiedlichen Beweggründen dort erscheinen (u.a. auch Trauernde der Paris-Anschläge, Touristen, Neugierige, ja sogar Pegida-Anhänger auf der Suche nach Gegenreden, …) und nachträglich doch bloß von Medien sowie vor allem Politik den „ANTI-PEGIDA“-Stempel aufgepresst bekommen. Man könnte zynisch behaupten es wurde instrumentalisiert. Schlussendlich hätte man >50% der Redeinhalte auch auf Pegida-Veranstaltungen hören können (Redebeiträge des Gewerkschafters, eines Geistlichen, …) und der Rest war eben gutmenschliches Gekrächze a la „Deutschland ist für alle da“ und keine Abschiebung im Winter (was auch immer sowas soll).

    Genau so ist es! Dieser Verbrecherstaat hat alle Register gezogen, viele Bürger hinters Licht geführt und ihnen dann den #NoPegida- Stempel aufgedrückt.
    Durchsichtiges Manöver und absolut moralisch verwerflich!
    SO ist Politik leider wirklich. Ich habe ein paar folgen House of Cards gesehen. Diese Serie mit Kevin Spacey kann ich nur jedem ans Herz legen. Da wird absolut genial dargestellt, wie Politik funktioniert. Nämlich mit Lügen, Betrügen, Erpressen, hinters Licht führen, Fallen stellen, das ganze Repertoire halt.

  26. Bundesjustizminister Maas fordert: Pegida soll Demonstration absagen (Quelle: T-Online) Es wird immer schlimmer. Eine Million Menschen (auch Muslime) sollen heute in Frankreich demonstriert haben.
    Mich wundert es, dass ich auf den Bildern bis jetzt kein einziges Kopftuch gesehen habe.

  27. Der FAZ-Herausgeber Jürgen Kaube hat noch gar nicht verstanden, wo das Kernproblem liegt.

    Daher sei Sure 8:55 auch Jürgen Kaube gewidmet:

    „Gewiß, die schlimmsten Tiere bei Allah sind die, die ungläubig sind und (auch) weiterhin nicht glauben.“

    Weiter, in der Sprache des Korans, Sie Esel, das Problem ist nicht primär die Anzahl der Mohammedaner, sondern der Koran, der gegen das Grundgesetz verstösst.

    Es genügt eine Million Mohammedaner, die dem Koran unterworfen sind, und in Europa ist die Hölle los.

  28. Juraprofessor schreibt am 11. Januar 2015 um 15:35

    Die Unterstützung der blutrünstigen islamischen Räuber-, Mörder- und Barbarenhorden durch Politik, Medien und NaziFa erfüllt Straftatbestände gleich serienweise.

    Das geltende deutsche Strafrecht stellt in einer Vielzahl diverser Normen
    “Bestrebungen” unter Strafe, “die darauf hinarbeiten”,

    “1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen,
    2. die äußere oder INNERE Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen,
    3. einen VERFASSUNGSGRUNDSATZ zu beseitigen, außer Geltung zu setzen oder zu untergraben.”
    (vgl. § 92 StGB)

    http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/BJNR001270871.html

    Sollte in der heutigen BRDDR selbst für Laien nicht allzu schwierig sein,
    außer im allgegenwärtigen Straßen-Terror der erst roten, dann braunen, jetzt schwarz-rot-grünen, “bunten” Neo-Nazis
    eine atemberaubende Fülle nicht bloß unerwünschter oder “nur” verfassungswidriger,
    sondern hochkrimineller Verhaltensweisen auszumachen:

    Hier nur mal eine kleine Blütenlese, was in den typischen Fallgestaltungen
    schon gemäß StGB an (Kapital-) Verbrechen und Vergehen in Betracht kommt:

    http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/BJNR001270871.html

    § 80 Vorbereitung eines Angriffskrieges (Ukraine)
    § 80a Aufstacheln zum Angriffskrieg (Ukraine)

    § 81 Hochverrat gegen den Bund (Sozialismus, Islam)
    § 82 Hochverrat gegen ein Land (Sozialismus, Islam)

    § 86 Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen (Sozialismus, Islam)
    § 89a Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat (Sozialismus, Islam)
    § 89b Beziehungen zur Begehung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat (Islam)
    § 91 Anleitung zur Begehung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat (Koran)

    § 108b Wählerbestechung (Sozialismus, mit Speck fängt er Mäuse)

    § 125 Landfriedensbruch (NaziFa, vorher RAF etc.)
    § 125a Besonders schwerer Fall des Landfriedensbruchs (dito)

    § 129 Bildung oder Unterstützung krimineller Vereinigungen (Islam)
    § 129a Bildung oder Unterstützung terroristischer Vereinigungen (Islam)
    § 129b Kriminelle und terroristische Vereinigungen im Ausland (Islam)

    § 266 Verunntreuung von Steuergeld (in Multimilliardenhöhe: Sozialismus, EUdSSR, ESM)

    § 339 Rechtsbeugung (PRO Islam und Sozialismus, CONTRA absolut rechtstreue Islamkritiker und Verbrechensbekämpfer)
    usw…..
    http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/BJNR001270871.html

    Das islamische Haus des Krieges kommt dem linken Verbrecher-Gesindel wie gerufen.
    Deutschland und EUdSSR haben sich zu sozialistischen Verbrecherorganisationen entwickelt.

    Sozialismus und Islam = Pest und Cholera in hochkrimineller Umarmung
    War unter Hitler nicht viel anders.

    Da sogar Justiz und linksverbrecherisch gegängelte Staatsanwaltschaften auf breiter Front versagen, dürfte der schon vor Jahren ausgerufene Widerstands-Fall des Art. 20 Abs. 4 GG längst gegeben sein.

    Kopiert es euch !
    Sichert es euch !
    Und verbreitet es weiter !

  29. Die offizielle Propaganda versteigt sich angesichts der Demos von PEGIDA (in der Lügenpresse „Aufmärsche“ genannt, um das mit den Aufmärschen von Nazis zu verbinden) ja zu der Angabe von rund 4 Millionen Muslimen, also rund 5% im Land.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/gefuehlte-wahrheiten-so-falsch-schaetzen-die-deutschen-die-zahl-der-muslime-hier-ein_id_4271764.html

    Mal ein paar Denkanstöße:

    So sollen es laut Statista 2009 schon 4,25 Millionen Muslime gewesen sein.

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/72321/umfrage/entwicklung-der-anzahl-der-muslime-in-deutschland-seit-1945/

    In einem halben Jahrzehnt sollen es eine Viertel Millionen WENIGER Muslime geworden sein? Also ich glaube diese Annahme nicht.

    Nun wird’s aber richtig interessant. Lt. RP-Online sollen alleine in NRW im Jahr 2013 4,3 Millionen Türkischstämmige gelebt haben. Da die meisten Türken muslimischen Glaubens sind, ist es sicher noch moderat anzunehmen, dass somit alleine in NRW 4 Millionen Muslime leben.

    http://250kb.de/u/141218/j/ka6EEXW21t7E.JPG

    Schon nach diesen wenigen Fakten kann man nicht anders als zu dem Schluss kommen, dass uns die Politiker im Verbund mit den Medien (nicht nur) bei dem Thema Hacke und Nacke belügen.

    Aber rechnen wir noch ein wenig weiter:

    Deutschland hat 80,62 Millionen Einwohner, NRW davon 17,84, was rund 22% der Bevölkerung entspricht. Würde man jetzt mittels einer simplen Rechnung die 4 Millionen muslimischen Türken aus NRW für das gesamte Bundesgebiet hochrechnen, käme man auf eine Zahl von rund 18 Millionen Muslimen in Deutschland. Offizielle Angaben gehen davon aus, dass in NRW der Anteil bei 7-8% liegt und in den restlichen Bundesländern bei eher 5%.

    Wenn ich nun als 4 Millionen Muslime in NRW nehme, dann kämen auf die restlichen Bundesländer somit 14 Millionen. Wenn ich nun gemäß den offiziellen Prozentzahlen diesen Wert absenke, kann man von einem Wert von ca. 9 Millionen ausgehen. Zusammen mit den 4 von NRW kämen wir damit auf eine Zahl von ca. 13 Millionen Muslimen in Deutschland!

    Die Zahl ist erschreckend und mag abstrus erscheinen. Aber „seltsamerweise“ deckt sie sich mit der gefühlten Verbreitung im Land und erscheint damit wesentlich plausibler als die Beruhigungspillen der Politkaste.

    Denn diese wissen in Wirklichkeit schon ganz genau was läuft – scheinen das aber als unausweichliches Naturgesetz hinzunehmen. So etwas müsste man eigentlich Verrat am eigenen Volk nennen …

    „Nach gegenwärtigen Berechnungen werden Menschen mit Migrationshintergrund schon im Jahr 2035 die Mehrheit in unserer Bevölkerung darstellen. Das ist weniger als eine Generation! Das liegt uns genauso nahe, wie die friedliche 1989er Revolution von heute, also 2012 entfernt ist.

    Ab 2035 beginnt ein neues Zeitalter! Es wird ein Zeitalter sein, in dem wir Herkunftsdeutschen in unserem Land die Minderheit darstellen werden.“

    Martin Gillo, CDU

    https://web.archive.org/web/20140704022625/http://www.martin-gillo.de/aktuell.asp?mid=0&uid=0&iid=247null

    Und es ist entlarvend, dass er in seinem Statement gleich als erstes wieder über den Islam spricht …

    Die Politiker haben uns mit dem Hereinlassen von Vertretern der Barbarenkultur Islam ein Ei in das Nest gelegt und nun haben sie Angst vor den Folgen. Es wird daher gelogen und betrogen in dem Sinne „Nach mir die Sinflut“! Mit sachgerechter Politik im Sinne unseres Volkes gem. ihres Amtseides hat das alles schon lange nichts mehr zu tun.

  30. Auch Raif hätte am Montag ein paar Transparente mit „Wir sind Raif Badawi“ verdient.

  31. #40 vonPaul (11. Jan 2015 18:18)

    Hier das Video dazu, die Schläge scheinen wohl eher harmloserer Natur zu sein, wichtig aber das Ende, denn die Saudi`s rufen ebenso, wie der Islamische Staat, wenn sie ein Verbrechen an der Menschlichkeit begangen haben:

    „Allahu Akbar“-Gott ist groß

    Islam ist eben doch Islam und nichts anderes !

    https://www.youtube.com/watch?v=eua1SvrRUq0

  32. Leider bin ich aus dem Kommentarbereich der FrAatZe verbannt. Ich hätte gerne eine Stellungnahme gegeben, warum ich diese Zeitung zwar fast 30 Jahre im Abo hatte, sie aber heute, wenn ich dann nicht Durchfall bekäme, maximal zum Abwischen des A… benutzen würde.
    An alle, die mich kennen: Dharma und ich fliegen morgen früh nach Dresden. Man sieht sich (blonder Mann in Begleitung einer Inderin).
    Dabei: Ich habe noch ein paar Schweineschnitzel. Da ich das indische Essen leid bin, möchte ich gerne eine Minderheitensauce, früher auch „Zigeunersauce“ genannt machen. Tomaten, Paprika. Zwiebeln und Knobi haben wir, was brauchen wir noch?
    Bitte Rezept schnell, da wir, um den Flug nicht zu verpassen gegen neun in die Heia gehen müssen.
    Gruß
    Peter Wood

  33. #38 Hundewache
    Übrigens er von mir zitierte FAZ Kommentar, bekam bis jetzt knapp 350 positive Bewertungen, die 3 Gegenkommentare darunter haben jeweils irgendwaas zwischen 2 und 4 :mrgreen:
    Zumindest die FAZ Online-Leserschaft scheint das billige Manöver zu durchschauen. Die üblichen linken Klatschaffen sind weit in der Unterzahl.

  34. Wenn es um negative Dinge rund um den Islam geht, dann werden die Zahlen heruntergerechnet: Eine Islamisierung bei max. 4.5%, das ist ja lachhaft… eigentlich gibt es fast gar keine Muslime in Deutschland, ihr sehr das alles zu übertrieben.

    Wenn es um positive Dinge geht, dnn wird die „Teilhabe“ hochgerechnet: Mittlerweile leben soooo viele friedliebende Muslime in Deutschland ja fast jeder 5. Bürger hat muslimischen Hintergrund, ja, die ganze Frage „Was ist Deutsch“ muss vor diesen Riesenzahlen neu überdacht werden. Wir brauchen ein neues deutsches „Narrativ“…. der Islam gehört zu Deutschland……

    Was nun?

    Abermillionen friedliebende Fachkräfte mit Anspruch auf einen neuen deutschen „Narrativ“ oder verschwindend kleine Grüppchen einer ganz unauffälligen Minderheit, die unser Land in keinster Weise beeinflussen…??

  35. #41 vonPaul

    Ich hatte es schon einmal auf 400 Daumen gebracht!
    Dann wurde mein Kommentar gnadenlos vom Praktikanten gelöscht 🙁

  36. Der Typ scheint ein Halbbruder von Prawda-Prantl zu sein.
    Warum sehen diese Leute eigentlich immer etwas schmierig aus?

  37. Zahl der in Deutschland lebenden Türken mit türkischem Pass: 1,6 Millionen
    Zahl der in Deutschland lebenden Türken mit deutschem Pass: 2,95 Millionen
    http://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrkeist%C3%A4mmige_in_Deutschland#Einb.C3.BCrgerungen_zuvor_t.C3.BCrkischer_Staatsb.C3.BCrger
    Nimmt man jetzt noch Einwanderung aus anderen Ländern, aus denen Muslime nach Deutschland kamen und kommen, Jugoslawien, Griechenland, Bulgarien, Zypern, Libanon, Irak, Afghanistan, Marokko usw. dürfte man bei einer seriösen Schätzung auf mehr als 10 Millionen kommen.
    Die FAZ ist ein Lügenmedium!

  38. Herr Grillo sagt, in Marxlohe sind fast 50% der Einwohner „fromme türkische Muslime“ …

    Er muss es wissen, 1. ist er BDI-Chef und 2. Arbeiten die meisten der Frommen in seiner Fabrik. Bei 4-8 Kinder je frommer Familie ist die Stadt spätestens 2030 ‚christenfrei‘ – dazu braucht nicht ein einziger Ungläubiger gemeuchelt zu werden, das geht jetzt ganz schmerzfrei und quasi fast von alleine.

  39. Okay, wir nehmen keine Sauce, Dharma möchte langsam schlafen. Wir müssen ja auch gegen vier aufstehen. Rezepttip wäre dennoch praktisch.
    Danke, Ihr Lieben.
    Wenn ich, deutscher Jude, Doppelpassbesitzer (Israel), in „Lebensgemeinschaft“ mit einer Hindu lebend, mit PI oft einer Meinung bin ,dann bin ich wohl voll NAZI und Dharma, da sie als Inderin eine Arierin ist ja, schon auf Grund ihres Hintergrundes, und ihrer Kastenzugehörigkeit NAZI.
    Prima, Politiker und Lügenpresse, seit froh. das Dharma und ich die Nazis sind!

  40. lt. Bericht aus Berlin sind es in Offenbach mittlerweile über 54 % Ausländeranteil!!!

    aber es gibt keine Überfremdung!!! diese Lügenpolitiker!

  41. #30 alexandros

    In jeder Religion gibt es Fanatiker, aber in keiner anderen wird dermaßen hartnäckig darauf bestanden, dass sie nichts mit der Religion zu tun haben, auf die sie sich berufen. Eine Polemik.

    Ja, stimmt schon, das behaupten aber immer nur die Anderen, also nicht die Fanatiker.
    Man müsste mal die Fanatiker selbst fragen, ob sie auch der Meinung sind, sie oder ihre Taten hätten nichts mit dem Islam zu tun.

  42. #42 vonPaul (11. Jan 2015 18:18)

    Es hat keine Stunde gedauert und schwupps ist der Artikel nicht mehr verfügbar.
    Soviel zur Demokratie und Offenheit in in Deutschland!

  43. gestern war im Videotext bei Sat 1 die Umfrage, ob wir Angst vor Islamisierung haben:
    Zwischenstand bei 2000 Anrufern: 91 % JA !!!
    aber heut finde ich Umfrage natürlich nicht mehr! Feig, Sat 1 ?

    Gute Nacht Abendland 🙁

    lt. ZDF Spezial: wurde gerade eben gesagt, dass es in Frankreich noch viel mehr Anschläge und Auseinandersetzungen in den letzen Tagen gegeben hat.

  44. Ob Thierse, viele Andere und dieses Exemplar hier. Kann mir mal Jemand verraten, warum Linke immer wie versiffte ungepflegte Säufer aussehen? Steigt man im Ansehen der Linken damit, ist das eine Versinnbildlichung des eigenen Politikstils oder wollen sich diese Stinktiere den politischen Gegner vom Leib halten?

    P.S.: im ersten Reflex wollte ich Penner schreiben und bin aber aus Respekt vor unseren Landsleuten, die auf der Strasse leben müssen während für sog. Flüchtlinge von den Politikern bevorzugt werden davor zurückgeschreckt.

  45. Hahahahaha 5%?? In Deutschland?? Das dreht sich doch meine Großmutter im Grab um, so ein Schwachsinn. Speziell die Großstädte sind gefühlt eher so bei 30-40% und insgesamt liegt die Quote sicher auch höher als 5%

  46. Der Typ könnte noch so dumm sein. Er hat nun mal das politische Weltbild und den ehrlosen Charakter der einem in Antideutschland in eine solche Position verhilft.

  47. Ähnlich haben die Leser heute einen FAZ-Artikel über die Regierungsdemo in Dresden mit angeblich 35.000 Teilnehmern zerrissen, auch 7 Seiten Kommentare! Einfach klasse, die Leser!
    – – –
    War dem Fettklops wohl zuviel feie Meinungsäußerung. Kommentare eingedampft auf ganze drei …

  48. Igitt, für den Kehlsack kann er ja nichts, aber ungekämmt, unrasiert und mit Männerdekolleté, da sieht man die Gesinnung.

  49. Na das ist ja ein Heini! Für eine völlig überschätzte Gruppe setzen die aber dem Staat ganz schön zu!

  50. Moslems sind die mit Abstand größte unterschätzte Gruppe! Weltweit!

    Die Frage sozialistisch oder kapitalistisch stellt sich doch schon lange nicht mehr! Sondern nur noch islamisch oder anti-islamisch!

    Ich wähle ANTI-ISLAMISCH!

    Und mit dieser Wahl habe ich mehr Freiräume als jeder liberale PRO-ISLAMSICH Verteidiger sich auch nur erträumen kann!

    Was wollen Sie sehen? Islam oder Freiheit?
    https://www.youtube.com/watch?v=bWUjUTpbeh8&index=38

  51. also ich werde versuchen morgen noch ein altes FAZke Schmierenblatt zu erwerben . Egal für wie viel Geld ,aber den Genuss mir damit den Ar…h abzuwischen lasse ich mir nicht entgehen.
    Aber das ist die Online Ausgabe , na dann drucke ich mir die aus !

    Aber es sind sehr gute Kommentare dabei , die PEGIDA nur bestätigen . Es müssen nur viel mehr Menschen in Deutschland diese Kommentare lesen . Daraus lässt sich auch ein Urteil ableiten .
    Das FÜR PEGIDA ist hier sehr deutlich , und die Lügen kommen wieder zu Tage .

  52. Da trifft es sich gut, dass heute in der Hellerhofstraße Post kommt:

    Aus dem Kündigungsschreiben eines langjährigen FAZ-Abonnenten im Bekanntenkreis:

    Hiermit kündige ich fristgerecht mein Abonnement Ihrer Zeitung.

    Nach fast 20 Jahren ist mir dieser Schritt nicht leicht gefallen, aber die immer negativere Kommentierung (Ausnahme Jasper von Altenbockum) und Berichterstattung zur Pegida-Bewegung hat mich zunehmend geärgert.

    Neuer Tiefpunkt war der Kommentar von Berthold Kohler am 07. 01. („Blut auf die Mühlen“), in dem er die Demonstranten bei Pegida sinngemäß gleichsetzt mit den mörderischen islamistischen Attentätern von Paris und anderswo. Einen Unterschied sieht Kohler einzig darin, dass sie momentan „nur Parolen und Plakate“ statt Schusswaffen benutzen würden. Zeichnerisch übrigens fast deckungsgleich in der Karikatur zur Erklärung der Zeitungsverleger umgesetzt, die Sie heute veröffentlicht haben.

    Berthold Kohler hat vermutlich keine Ahnung davon, wieviel Mut es überhaupt erfordert, heute als normaler Bürger „auf die Straße“ zu gehen, wo ein „Breites Bündnis“ von Kirchen, Parteien, Behörden etc., unterstützt von einem hasserfüllten Mob aus Antifa und Linksextremisten, jede vom politisch korrekten mainstream abweichende Meinung zu unterdrücken versucht. Viele Belegschaften werden schon von der Betriebsleitung gewarnt, dorthin zu gehen.
    Das grundgesetzlich garantierte Versammlungsrecht inklusive Demonstrationsfreiheit gilt offenbar nur für diejenigen, die sich diesem Meinungsdiktat unterwerfen. Das konnten die paar mutigen Bürger erleben, die z. B. vor Weihnachten in Bonn oder Düsseldorf für Pegida demonstrierten.

    Sogar der Kölner Polizeipräsident durfte die Pegidademonstranten letzten Montag ganz offiziell in der Pressemeldung als „Rassisten“ beschimpfen.

    Die Gleichsetzung dieser Demonstranten mit Terroristen empfinde ich vor diesem Hintergrund als besonders niederträchtig.

    Eine „Zeitung für Deutschland“, deren Herausgeber diese fatale Entwicklung ignoriert oder leugnet und sogar noch ins völlige Gegenteil verkehrt, ist für mich ohne Wert.

    Mit freundlichen Grüßen

    http://www.faz.net/aktuell/politik/kommentar-zum-anschlag-auf-satiremagazin-charlie-hebdo-13358326.html

    http://www.faz.net/aktuell/politik/aufruf-der-zeitungsverleger-wehren-wir-uns-13361546.htm

  53. Es tut sich was in Deutschland
    In Hannover hat sich ein CDU Ratsherr intensiv mit der Pegida beschäftigt
    Er ruft nun dazu auf an den Demos teilzunehmen und verschickt dazu gleich noch das Positionspapier der Pegida

  54. Ich frag mich immer ob die Politiker und Presseleute das wirklich glauben was die da verzapfen und absondern
    Jeder der auch nur ein wenig klar im Kopf ist muss doch merken das es gerade im Volk kocht und brodelt.

    Das immer mehr aufwachen und sich von dem Lügengerüst nicht mehr beeindrucken lässt

    Wer so das Volk und Leser belügt und beleidigt, verlie t doch die komplette Glaubwürdigkeit

    Das schlimme ist ja das die Wahlen nichts ändern
    Die frustrierten gehen nicht mehr hin und der Rest macht alles wie immer
    Bevor ich nicht zur Wahl gehe , wähle ich die biebeltreuen christen

  55. #46 terminator; Das deckt sich auch mit meiner Wahrnehmung, ich komm nur auf anderem Weg dazu. Bis vor ein paar Jahren, dürften so etwa 5 gewesen sein, hatte Deutschland bei 82Mio Einwohnern 22Mio Einwanderer. Wohin sich diese ungefähr 6 Mio plötzlich in einer Nacht und Nebel Aktion verkrümelt haben, ohne dass sich die Gesamtbevölkerung signifikant geändert hat, konnte mir bisher noch niemand (irgendwie nachvollziehbar noch viel weniger) erklären. Die Türken stellten statistisch jedenfalls immer den Löwenanteil mit 40% und es wird wohl niemand glauben, dass nur weil offiziell Anwerbestop beschlossen wurde, deswegen plötzlich keiner mehr kam, am Familiennachzug hat sich gar nix geändert.
    Das ganze macht also 22Mio*40% und ergibt schon mal knappe 9Mio. Da die Türken sich einerseits vermehren wie die Karnickel und es andererseits auch noch andere Moslems gibt, erhöh ich die Zahl nochmal um die Hälfte auf 13,5Mio. Das dürfte sich auch mit der realen Anzahl in etwa decken, selbst wenn man berücksichtigt, dass in Metropolen der Anteil höher, wie aufm Dorf ist. Wenn in Aalen mit 66.000 Einwohnern eine Grossmoschee oder in Ansbach mit 40.000 sogar 4 kleine stehen, dann dürfte die dortige Moslemanzahl auch schon beachtlich gross sein. Aber es findet ja lügenpressebestätigt keine Islamisierung statt. Was wohl nur verharmlosend dafür ist, dass es in jdem Dorf schon passiert ist.

  56. Kaum OT:
    Ja, so sieht es aus Inder sich immer schneller entwickelnden DDR 2,0! öJe grausamer der ISSlam weltweit wütet, umso mehr wird er von den Spinnern der Gutmenshcen schön geredet! Wenngleich die Runde am letzten “Presseclub” insgesamt in dasselbe Horn stieß, traute sich wenigstens Herr Schwennicke vom “Cicero” auszudrücken, dass man aussprechen müsse, dass der ISSlam ein Problem hat, und nicht wie unser (schleimiger) Herr die Misere einfach sagen könne, das habe nichts mit dem ISSlam zu tun!
    Und nun heulen sie auf, die Feiglinge, die sich wegen der Gafahr ISSlamischer Anschläge schon lange nicht mehr trauen, diese Ideologie zu kritisieren und behaupten kackfrech “je suis Charlie”! Nein _sie sind nicht Charlie. Sie sind verlogene Heuchler, die auch künftig aus Angst vor dem doch ach so friedlichen ISSlam – besser aus (begründeter) Furcht vor der angeblich so “friedlichen” Ideologie ISSlam – keine Kasikaturen zeigen und schon gar nichtt den ISSlam kritisieren!
    Und das spricht das ge4amte versammelte Gesocks, das eben die Toten für sich “instrumentalisuert” davon, ausgerechnet diejenige, die schon jahrelang vor den Gefahren warnen, würden dies tun! Einfach nur widerlich!
    Genau deshalb werde ich heute bei der “HAGIDA” (Hannover) dabei sein! Trauer
    über die vielen –
    auch schon in Nigeria umgebrachten Menschen – und Wut über unsere vermeintlichen Gutmenschen” sind eine Mischung die uns alles Recht dazu gibt!

Comments are closed.