(Mit deutschen Untertiteln / Dank an Nalanda)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

44 KOMMENTARE

  1. Es erstaunt mich immer mehr mit welcher Geschwindigkeit unsere Politiker den Massenmörder der Moslems in den Arsch kriechen. Gäbe hier eine Meisterschafft wäre Aischa Merkel darin Champion.
    Und der Rest dieser Vaterlandsverräter von der CDU/CSU stehen ihr in nichts nach, man muss ja noch Moslems importieren damit alle Politiker einen Islamistischen Arsch bekommen in den sie kriechen können, unsere politische Kaste ist auch an Dummheit nicht zu überbitten, da werden ständig Christen von Moslemschlächtern gemeuchelt, und was machen unsere Politiker, vor allem Aischa Merkel , sie entschuldigen sich bei diesen Mördern dafür das es Leute gibt die die Mörder für ihre Bluttaten kritisieren. Man kann gar nicht so viel fressen wie man kotzen möchte!

  2. Hallo PI. Warum ist denn links nicht der nächste Pegida Kundgebung in Dresden nicht aufgeführt und wird beworben? Kostenerstattung als Werbung wird wohl nicht die Motivation sein? Oder distanziert sich Pegida von PI. Wäre allerdings auch zu aktzeptieren, damit die ihre absolute Unabhängigkeit betonen, auch wenn sie mit PI sympathieren.

  3. Man könnte lachen, aber es bleibt einem im Halse stecken…. Jeder sieht hier die Zusammenhänge nur unsere Volksverräter in der Regierung nicht.

  4. So schwer ist das ja wirklich nicht zu verstehn…

    Irgendwan und hoffentlich bald, hat das auch der letzte Depp gerafft…

    Peace :mrgreen:

  5. „Frieden. Und das hat nun wirklich nichts mit dem Islam zu tun.“!!!!

    Strike!!!!

  6. Rede der Vorsitzenden der CDU Deutschlands, Dr. Angela Merkel, MdB, auf dem 17. Parteitag der CDU Deutschlands am 1. Dezember 2003 in Leipzig. Ich zitiere:

    „Manche unserer Gegner können es sich nicht verkneifen, uns in der Zuwanderungsdiskussion in die rechtsextreme Ecke zu rücken, nur weil wir im Zusammenhang mit der Zuwanderung auf die Gefahr von Parallelgesellschaften aufmerksam machen. Das, liebe Freunde, ist der Gipfel der Verlogenheit, und eine solche Scheinheiligkeit wird vor den Menschen wir ein Kartenhaus in sich zusammenbrechen. Deshalb werden wir auch weiter eine geregelte Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung fordern.“

  7. Nur scheinbar OT
    Jetzt wissen wir es, ursprünglich war der Islam gendergerecht:
    Und so gibt es heute laut Wunn weltweit viele muslimische Feministinnen, die den Islam „ganz neu, nämlich unter feministischer Perspektive aufrollen“. Mit den klassischen Mitteln der Koranexegese könnten sie belegen, dass der Islam ursprünglich „gendergerecht“ gewesen und Frauen keineswegs den Männern unterstellt seien. Heute komme kein islamischer Gelehrter, und sei er noch so konservativ, an der Frauenfrage vorbei.
    http://www.rnz.de//heidelberg/00_20150117060000_110823468-Wie-der-radikale-Islam-zur-Emanzipation-der-Fr.html

  8. Gut, dass ich jetzt weiss:

    Der Islam hat mit dem Islam nichts zu tun.

    Also kann ich jetzt ja jemanden beklauen und dann sagen, das hätte nichts mit mir zu tun gehabt oder?

  9. Hat auch nichts mit dem Islam zu tun, sind ja alles arme Verfolgte, die trotzdem ihre Weltsicht nach Deutschland bringen.
    Bei der Weltanschauung wären sie besser nach Saudi Arabien geflohen, aber da funktionieren die Sozialsysteme nicht so, wie bei uns, also heißt es für uns,eine Willkommenskultur für derartige „Verfolgte“aufbauen:

    ..Als er mit einem assyrischen Freund ein Bier habe trinken wollen, habe dessen muslimischer Zimmergenosse erklärt, dass er in dem Zimmer bete und Alkohol verboten sei. Die beiden Christen hätten gesagt, Deutschland sei ein freies Land. Worauf der Muslim das Grundgesetz verflucht habe. Vor der Essensausgabe habe ihn ein Afghane mit dem Tod gedroht, sagt Georges A. Der Afghane habe auf das Kreuz gespuckt, das er an einer Halskette trägt, und ihn als Assad-Anhänger beschimpft…….

    Assyrische Christen in Lebach sehen sich von Muslimen bedroht

    https://assimilation1secularism.wordpress.com/2015/01/17/assyrische-christen-in-lebach-sehen-sich-von-muslimen-bedroht/

  10. Mein Gott, was für ein klasse Statement. Wenn ich so was mal im Bundestag oder einem Landtag hören dürfte, ich würde weinen. Das ist diese geistige Krankheit auf den Punkt gebracht: Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun.

  11. #11 Reconquista2010 (17. Jan 2015 18:10)

    Niger und Nigeria sind 2 verschiedene Länder. (Klugscheißmodus aus)

  12. Der Koran, entstanden im Feldzug Mohammeds gegen die Mekkaner, ist für mich nichts anderes als eine brutale Kampfanweisung, verpackt in der Religionslehre „Islam“ die Mohammed seinen Kriegern eingeimpft hat, um im Kampf gegen die Mekkaner zu siegen. Und solange diese Kampfansage (Gewaltsuren), durch eine längst fällige Reformation nicht aus dem Koran entfernt wird, solange wird es immer wieder Terror im Namen des „Islam“ geben. Von daher stellt sich für mich immer wieder die Frage: “Wenn die meisten Moslems doch so friedlich sind, wie sie uns das beschwören, warum tun sie nichts dafür, dass endlich diese Gewaltsuren aus dem Koran gelöscht werden?“ Mit diesem Tun könnten sie uns glaubhaft beweisen, dass sie wirklich einen friedliebenden islamischen Glauben praktizieren und somit die große Angst und das große Misstrauen gegenüber des Islams, das in unserer Gesellschaft überwiegend herrscht, endlich entschärft und abgeschwächt werden kann. Das wäre z.B. ein echter Beitrag zu einem gemeinsamen friedlichen Miteinander und auch zum Wohle Deutschlands.

  13. Wenn uns der Islam hier so nervt, warum schaffen wir ihn hier nicht einfach ab? Ist doch schließlich unser Land! -oder? ….Ach so!?

  14. Aber wissen auch die 1,5 Milliarden Mordhammedaner, daß sie nichts mit dem Islam zu tun haben?

  15. #8 PeterT. (17. Jan 2015 18:01)

    Rede der Vorsitzenden der CDU Deutschlands, Dr. Angela Merkel, MdB, auf dem 17. Parteitag der CDU Deutschlands am 1. Dezember 2003 in Leipzig. Ich zitiere:

    Passend dazu: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern/vorgestern – oder so ähnlich. 🙄

  16. Der Islam hat mit nichts zu tun, nicht einmal mit dem Islam. Weshalb gibt es ihn denn dann überhaupt?

  17. #2 GrundGesetzWatch (17. Jan 2015 17:48)

    Hallo PI. Warum ist denn links nicht der nächste Pegida Kundgebung in Dresden nicht aufgeführt und wird beworben

    Ich denke, das liegt wohl am fehlenden Input der PEGIDA-Verantwortlichen!!!???

    PI hat ja nicht die Aufgabe für Verantwortungsträger von PEGIDA-Demos irgendwelche „Icons/Hinweisschilder“ jede Woche neu zu erstellen. Das müssen die dann schon selber machen, schicken und darum Bitten es kostenlos zu veröffentlichen…

    Oder siehst du das anders?

  18. http://www.bild.de/politik/ausland/charlie-hebdo/franzosen-schlucken-nach-anschlag-massenhaft-medikamente-39366262.bild.html

    Für viele Franzosen haben die tödlichen Anschläge, die das Land „ins Herz trafen“ (Präsident François Hollande), noch weitere schlimme Nebenwirkungen.

    Immer mehr Franzosen greifen laut einer Analyse tief in die Pillendose.

    Nachfragt werden vor allem Anxiolytika, die zur Therapie von Ängsten eingesetzt werden sowie Schlaf- und Antistressmittel.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/messer/messerstechereiauf-dem-kiez-39379368.bild.html

    Have a nice day.

  19. @ #23 WahrerSozialDemokrat

    Stimme dir zu. Es wäre die Aufgabe von Pediga. Ausserdem wird diesen Montag bei den zwei Promis sicher ein neuer Rekord erreicht mit über 25.000 Teilnehmer. Ich denke man hätte möglicherweise über seinen Schatten springen können und selbst verlinken können ohne aufwendiges Plakat. Auf der anderen Seite, PI ist ja chronisch unterbesetzt und es ist wirklich entschuldbar nicht alles zu erledigen was man gern tun würde.

  20. Herrlich!
    Die Nachrichten der Mainstreammedien befassen sich fast nur noch mit Moslems.
    Dadurch lernt auch der letzte dusselige Wahlmichel die Moslems besser kennen und dass sie absolut nicht zu uns passen.
    Das ist gut für künftige Wahlen.
    Von den Parteien über 5 % äußert sich zur Zeit nur die AfD kritisch zur islamischen Zuwanderung.
    Nur mit der AfD sind Rückführungsprogramme von Moslems realistisch und ein geändertes Zuwanderungsgesetz wahrscheinlich.

  21. Schade das Pat Condell kein Katholik mehr ist…???

    Jetzt musste ich sogar erstmal schauen, ob er überhaupt mal einer war.

    Aber klar: „Condell entstammt einer armen katholischen Familie“… (nach Wiki)

    Wahrer Atheismus kann nur katholisch sein!

    Ich weiss, hört sich blöd an, aber die ehrliche Wahrheitssuche ist halt katholisches Naturprinzip. Weder Staats-Atheismus oder Staats-Katholizismus zum Selbstzweck noch zur Bekämpfung jeglicher Religion (besonders der christlichen) ist und will der Wahrheit und dem Menschen dienen.

    Die Wahrheit und die Natur muss immer oberste Grundlage sein!

    Wer sich von Wahrheit und Natur entfernt ist unser Feind! Und besonders dann, wenn zur Erhaltung oder Schöffung seiner Machtstruktur! Dessen Diener sind keine unschuldigen Mitläufer, sondern deren größten unschuldigen Unterstützer!

    Alle unschuldigen Feiglinge zu vernichten wäre genozid an der Menscheit überhaupt, es entbindet aber keinen von perönlicher Schuld!

    Meine Meinung, wer nicht zu Pegida hingeht, muss mit größerer Schuld leben…

  22. #27 GrundGesetzWatch (17. Jan 2015 19:16)

    Das einfachste Erstellen eines kleinen Icons als Hinweis, mit Abklärung und allem drum und dran, dauert für eine einzelne Person ca. eine Stunde und bindet in Absprache mindestens fünf weitere Personen in Summe auch eine Stunde (positiv nach unten geschätzt). Zumal wenn es jeweils individuell sein soll und aktuell. Damit ist aber noch nicht geklärt, ob die Veranstalter es überhaupt wollen??? Sowohl so wie gemacht oder überhaupt auf PI-News veröffentlicht…

    Man kann da mal freiwillig in Vorleistung gehen, was auch immer wieder geschieht, aber doch nicht grundsätzlich und dann für alle verschiedenen Pegidas oder sonst wie….

    PI-News ist ein Angebot und kein Diener!

    Mein Vorschlag zur schnellen Lösung:
    Erstelle ein Icon, lass es dir von Pegida-Dresden für z.B. Pi-News oder sonst wem genehmigen, dann schick es mit Link an PI-News. Sollte es dann nicht innerhalb von 24 Stunden veröffentlicht werden, beschweren wir uns gemeinsam über kurzen Weg bei PI-News!!! 😉

    Frei nach J.F. Kennedy:
    „Frage nicht was PI-News für dich tun kann, sondern was du für PI-News tun kannst!“ 🙄

  23. @ #3 kolat (17. Jan 2015 17:48)

    Kanzler Angela Dhimmi Merkel:
    “Der Islam gehört zu Deutschland.”

    Merkel ist ein ausgebuffter Stratege. Diesen Satz richtete er auch(!) an die Muslime, insbesondere an die frommen, also die korantreuen Dschihadisten/Terroristen – ich übersetze mal:

    „Bitte, bitte, verübt noch keinen Anschlag in Deutschland, solange ich, Angela Merkel, Bundeskanzler bin!“

    Wetten?

  24. Islam ist frieden, alles andere hat nichts mit dem Islam zu tun! Für WIE DOOF hält man uns?? Mal ernsthaft.

  25. #34 Maria-Bernhardine (17. Jan 2015 20:04)
    @ #3 kolat (17. Jan 2015 17:48)ä
    Kanzler Angela Dhimmi Merkel:
    “Der Islam gehört zu Deutschland.”
    Merkel ist ein ausgebuffter Stratege. Diesen Satz richtete er auch(!) an die Muslime, insbesondere an die frommen, also die korantreuen Dschihadisten/Terroristen – ich übersetze mal:
    “Bitte, bitte, verübt noch keinen Anschlag in Deutschland, solange ich, Angela Merkel, Bundeskanzler bin!”
    Wetten?
    ++++
    Nein!
    von einem größeren islamischen Anschlag in Deutschland würde die Islamwachtel aus der Zone eher noch profitieren.

    Sie würde danach sagen: „Um so wichtiger ist es, den friedfertigen Moslems beizustehen!“

    Danach würde sie die Moslems bitten, von einem arabischen Imam aus ihren Reihen das Freitagsgebet vom einem Turm des Kölner Doms zu celebrieren.

    Als ein überwältigendes Zeichen der pluralistischen Toleranz!

  26. Überall auf der Welt Krieg, überall spielt der Islam die Hauptrolle. Je wilder sich die Muslime gebährden, je mehr sie morden und fremdes Gebiet erobern, um so mehr bekommen sie von den Politikern in den A…. gesteckt. „Islam ist Frieden“, diese Aussage hat einen Behindertenstatus, nämlich den, dass irgendein Gehirndefekt vorliegen muß, anders kann man diese abstruse Behauptung nicht erklären. Und der Terror rückt immer näher, da helfen keine Lichterketten, kein „Bunt ist Deutschland“-Geschreie, da hilft nur eines: den Kern erkennen und benennen: der Islam ist nicht integrierbar! Punkt! Der Kampf der Kulturen tobt und weitet sich aus. Wenn hier kein ernsthafter Widerstand entgegengesetzt wird, wird alles, aber auch der letzte Winkel im Buntland, islamisch werden. Es ist nur eine Frage der Zeit! Wer das negiert oder sogar gegen die Erhalter vorgehen will, ist ein Antidemokrat, Kollaborateur und Steigbügelhalter des islamischen Faschismus! Dieser islamische Faschismus will alles ausradieren, was das Abendland lebenswert und fortschrittlich machte. Keine Kompromisse an eine totalitäre Ideologie!! Widerstand ist Pflicht!!

  27. Ich sag´s doch schon lange: Der Islam hat nichts, aber auch gar nichts mit dem Islam zu tun.
    Egal ob ich die heutige Tageszeitung aufschlage, Radio höre oder im Fernsehen die Nachrichten anschaue – überall dasselbe: Auf der ganzen Welt Gräueltaten, Anschläge, in Brand gesetzte Kirchen, blutige Demonstrationen gegen französische Karikaturisten (blöderweise können selbst Analphabeten Bilder angucken) … und alles von Moslems verursacht. Und in allen Medien wird gleichzeitig stets, die unbedingte Friedfertigkeit dieser „Religion“ und ihrer Anhänger gepriesen. Gerne wird der Koran zitiert: „Wer einen Menschen tötet, tötet die gesamte Welt“, mit Mensch ist hier allerdings keinesfalls der „Ungläubige“, also wir gemeint, sondern lediglich der Moslem, der die „Ungläubigen“ bekämpft!
    In meinen Augen lässt sich dieser Sachverhalt bei geneigter Betrachtung mit Schizophrenie, bei realistischer Betrachtung nur noch mit bösartiger Ignoranz erklären.
    Frieden hat nichts mit dem Islam zu tun !

  28. Pat Condell:
    „Das hat nichts mit dem Islam zu tun“

    Abschrift Video aus URL
    http://www.pi-news.net/2015/01/neues-video-von-pat-condell-das-hat-nichts-mit-dem-islam-zu-tun/

    „Wir sollten doch realistisch bleiben

    Es ist hart mit den ganzen vom Koran inspirierten Grausamkeiten, die nichts mit dem Islam zu tun haben, Schritt zu halten.

    Wir wissen, dass sie nichts mit dem Islam zu tun haben, denn unsere Politiker sagen uns das ständig – schließlich sind sie alle Islamgelehrte.
    (Das sind sie – oder etwa nicht?)

    Ja – die Gewalt kommt exklusiv und alleine von den Muslimen, aber nur, weil deren Religion (das ist die, die nichts mit dem Islam zu tun hat)
    ihnen befiehlt Ungläubige zu töten.

    Das bedeutet, den Menschen, die der Religion nicht folgen ein Messer an die Kehle zu setzen.

    Es ist wahr, dass je mehr Muslime sich in der Gesellschaft befinden, desto gefährlicher es für Homosexuelle und Juden wird.

    Aber der islamische Homosexuellen- und Judenhass hat genauso wenig mit dem Islam zu tun, wie der im Koran verankerte islamische Terrorismus.

    Keine der Gewaltakte in den islamischen Schriften, die sich auf jeder Seite befinden, hat etwas mit dem Islam zu tun.

    Wenn muslimische Terroristen den Koran zitieren, während sie Menschen töten, dann glauben Sie doch wohl nicht ernsthaft daran, dass das etwas mit der Religion zu tun hat, der sie zugehören?

    Es könnte irgend ein Buch sein aus dem sie zitieren. Sie haben nur eben DIESES Buch genommen, weil es zufällig ihre Religion ist.

    So, was habe ich gerade gesagt? Dass wir nun alle Bücher verbieten müssten? Wir sollten doch realistisch bleiben.

    Natürlich, wenn Sie einer Religion zugehören, die nichts mit . . .

    Sie wissen schon was, dann hat nur ein einziges Buch Bedeutung und wir alle wissen welches das ist.

    Es ist das Buch, das sich selbst den Weg gegen den Rest der Menschheit bahnt.

    Es ist das Buch dessen Einfluss gegenwärtig die westliche Gesellschaft gefährlicher, intoleranter, unzivilisierter und weniger frei macht,
    während wir um das goldene Kalb herumtanzen und es Multikulturatismus nennen.

    Aber dieses langsame Ausdünnen unserer fundamentalen Freiheiten und unser feiger Betrug an den zukünftigen Generationen hat nichts mit dem Islam zutun, abgesehen von der Tatsache, dass alles damit zusammenhängt. Aber das bedeutet nicht, dass es etwas damit zu tun hat.

    Seien Sie nicht so rassistisch!

    Die Voreingenommenheit der britischen Polizei, die schamlos einen doppelten Maßstab anlegt bei dem muslimische Sensibilitäten bevorzugt werden hat genauso wenig mit dem Islam zu tun wie die Parteilichkeit der Gerichte,

    die Sie ins Gefängnis stecken wenn Sie einen Koran verbrennen, aber nicht wenn es sich um eine Bibel handelt, denn Muslime sind wichtiger als Christen.

    Nicht, dass das etwas mit dem Islam zu tun hätte. Begraben Sie den Gedanken.

    Der irrationale gewaltsame Hass, der ausbricht, wenn irgendeine bildliche Darstellung des islamischen Propheten auftaucht hat nichts mit der Religion zu tun, die er einst gegründet hat.

    Und auch nicht die Tatsache, dass so viele unserer furchtlosen Journalisten schmelzen wie eine mit Salz bestreute Schnecke, wenn ein bärtiger Dödel auftaucht, seine Faust schwingt und sagt er sei beleidigt.

    Tatsache ist, dass wir Saudiarabien jahrelang erlaubt haben Milliarden in die Finanzierung von Moscheen und Madrassen zu stecken, die jetzt Kämpfer für den islamischen Staat entlassen, was nichts mit dem Islam zu tun hat.

    Die Dutzende Scharia-Gerichte in Großbritannien, die Frauen minderwertiger behandeln als ein Mensch setzen einfach nur das islamische Recht um.

    Was hat das mit dem Islam zu tun?

    Menschen zu zwingen hahal Nahrung zu essen ohne dass sie es wissen und ohne ihre Zustimmung nur weil die muslimische Religion dies vorschreibt, macht es nicht zu einem Fehler des Islams.

    Ihre Religion hat nichts mit dem Islam zu tun. Das ist so rassistisch.

    Lassen Sie mich Ihnen eine kleine Daumenregel an die Hand geben:

    Keine dieser schlimmen Dinge, die heute auf dieser Welt passieren,
    (inspiriert durch den Islam und vorgeschrieben durch die islamischen Schriften), haben irgendwas zu tun mit . . .

    und ich denke, diesen Satz können Sie selbst beenden.

    Wenn es den Islam nicht geben würde, dann würden diese Dinge auch passieren.

    Naja gut, das ist nicht ganz richtig. Sie würden nicht passieren, aber das hat nichts mit der Religion der Intoleranz, Zensur und heuchlerischen Entschuldigungen zu tun, die gegenwärtig eine echte und unmittelbare
    Bedrohung unserer Freiheit darstellt.

    Abgesehen davon, es ist nur eine Bedrohung durch ihre gewalttätigen, fundamentalen Werte.“
    (Text/Ende)

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    #7 PeterT. (17. Jan 2015 18:01)

    Rede der Vorsitzenden der CDU Deutschlands, Dr. Angela Merkel, MdB, auf dem 17. Parteitag der CDU Deutschlands am 1. Dezember 2003 in Leipzig.

    Ich zitiere:

    “Manche unserer Gegner können es sich nicht verkneifen, uns in der Zuwanderungsdiskussion in die rechtsextreme Ecke zu rücken,

    nur weil wir im Zusammenhang mit der Zuwanderung auf die Gefahr von Parallelgesellschaften aufmerksam machen.

    Das, liebe Freunde, ist der Gipfel der Verlogenheit, und eine solche Scheinheiligkeit wird vor den Menschen wir ein Kartenhaus in sich zusammenbrechen.

    Deshalb werden wir auch weiter eine geregelte Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung fordern.”
    – – – – –
    http://www.pi-news.net/2015/01/neues-video-von-pat-condell-das-hat-nichts-mit-dem-islam-zu-tun/

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

  29. Das war doch mal sehr gut. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Wenn ich mir dagegen den neuen Focus ansehe mit dem Titelbild und der Aufschrift-Das hat alles nichts mit dem Islam zu tun-Doch-. Aha dachte ich-endlich mal eine Zeitschrift die endlich mal sagt was Sache ist. Es stand zwar einiges Wahres darin aber im gleichen Atemzug wurde auch wieder relativiert was das Zeug hielt. Es läuft doch immer auf die selbe Verarschung aus. Alleine diese schwachsinnige Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus. Wann erkennen diese Blödhammel von Journalisten endlich das es sich dabei nur um Spielarten handelt die je nach Position und Stärke austauschbar sind. Also mit einem Wort die 3,60 Euro war das Blatt auch nicht wert.

    Aber eine Anregung aus dem Video hätte ich gerne übernommen. Bitte PI bringt mal einen neuen Aufkleber raus mit der Aufschrift-FRIEDEN HAT NICHTS MIT DEM ISLAM ZU TUN !!!

Comments are closed.