alice_pegida

Tweet von Alice Schwarzer vom 6.1. – die Gutmenschen sind außer sich!

image_pdfimage_print

 

67 KOMMENTARE

  1. Das habe ich mich auch gefragt. Aber dann sah ich, es sind alles Ältere die in nicht-bunten Nobelvierteln, Rotweingürteln oder gar im Ausland leben und deshalb keine Angst vor der Islamisierung haben, denn sie trifft es als letztes.

  2. Ich mag Frau Schwarzer nicht. Dazu stehe ich.
    Hier hat sie aber recht.

    Uns wird eingehämmert, wie böse doch Salafisten sind.
    Doch demonstriert HoGeSA gegen Salafisten, stellt man sich schützend vor die Salafisten.

    Diese Doppelmoralisten…

  3. Tut mir Leid aber diesen Ausspruch kann ich gerade bei Frau Schwarzer so nicht akzeptieren. Es muss lauten :
    „Aber wer empört sich über die IslamistInnen“
    Bitte schön !
    Wo bei das gar nicht mal so falsch wäre weil gerade die Kopflumpen und Müllsäcke sind doch die erste Front !

  4. Immerhin ist Alice Schwarzer eine aufrechte Anti-Islam(-ismus)-Kämpferin, die nicht ihr Fähnchen in den Wind hängt.
    Entweder für Frauenrechte oder eben nicht. Solche Rückgraträger sind mir lieber als all die Maulh#ren und Mitläufer.

  5. Mein Gott
    Wo war die denn seid der Minarett Initiative?

    Wir brauchen dringend eine Analyse von ihrer Biochemie für die passende Ernährung. Schickt der bestes Essen, … viel Salat, Gemüse ….
    Da muss auch ein Physiotherapeut ran, für eine ihrem Alter entsprechenden Fitnessprogramm.

    Die wird noch 10 Jahre gebraucht!!!!

    Notfalls hängen wir die an Schläuche! Also solange die noch Interviews geben und Schreiben kann.

    Notfalls laufe ich mit dem Tropf nebenher!!!

  6. Nur weil eine Männer hassende Sumpfschnepfe versehentlich mal was Richtiges sagt wird Sie mir deswegen noch lange nicht sympathischer. Ich erbitte mir von PI-News hier etwas Konsequenz. Die Befürworter der Schwarzer dürfte unter den PI Lesern und Autoren nicht mal im Promillebereich liegen. Genausowenig wie man hier Neonazis, Kommunisten oder Antisemiten lobt nur weil Sie ausnahmsweise mal mit einem Wortlaut der richtigen Meinung sind nachdem Sie 1000 mal dummes Zeug erzählt haben, sollte man auch Feministinnen nicht lobend erwähnen.

  7. #8 Bernd H.
    Schnauze! Sie ist schon 35 gegen die Islamisierung, dafuer hat die Narrenfreiheit!!!
    Klar!

  8. Erinnert mich an die Zeit (1980-er), als Fr. Schwarzer als einzige (ausser Hn. Kinkel und ganz wenige andere) sich massiv für die Aufklärung der Grünen-Initiativen zur Legalisierung der Pädophilie und den Verstrickungen von deutschen Soziologen/ Sozialpädagogik, Professoren z.B. der Uni Hannover einsetzte. Sie hat auch den Artikel von Volker Beck in dem verherrlichenden Buch „DerPädophileKomplex“ zur Sprache gebracht.
    Bin nicht mit allem einverstanden was sie schreibt, aber Respekt verdient sie.

  9. Hat sich Uli Hoeness noch nicht aus der Strafanstalt gemeldet? Zwei Sätze Anti-PEGIDA-Gehässigkeit in der BLÖD erspart jedem prominenten Zelleninsassen mindestens 3 Monate wg. „guter Führung“.

  10. Die Feministinnen haben am meisten zu verlieren! Niemand ist so nützlich für den Kampf gegen die Islamisierung wie die!

  11. Nicht ein Sender berichtete über die Ausschreitungen der Contra-Pegida-Demonstranten. Bei diesen Protestlern scheint dies normal und gewöhnlich. Da ist Unrecht nicht von Interesse.
    Hätte es bei nur einer Pro-Gida-Demonstrationen einen Zwischenfall von Gewalt gegeben, dann hätten wir heute gewisse Sondersendungen, bei zwangsfinanzierten Geldverschwendungs-Sendern bei ARD & ZDF!
    Selbst Jemand mit einer Sehkraft von weniger als 10% kann hier so offensichtlich das traurige, lächerliche Medienmanöver erkennen.
    Die Zahl der PEGIDA-Demonstranten wird so weit unten angesetzt wie nur irgend möglich, während man die Antis hoch jubelt bis zum Anschlag und darüber hinaus.
    Wenn so viele Verbände, Gewerkschaften, Kirchen, Parteien nur so wenige Antis zusammen bekommen, dann ist dies wahrlich keine Kunst, sondern sollte denen zu denken geben, da ja dabei eine nicht geringe Anzahl zwangsverpflichtet auftauchen musste. Es sollte bei diesen Herrschaften eher ernüchternd sein!

    Doch etwas ist besonders auffällig, dass die PEGIDA-Forderungen weder im TV noch der Tagespresse diskutiert, oder mitgeteilt werden. Offensichtlich hat man hier enorme Angst vor der Wahrheit!

  12. Bei FB gefunden:

    „Pegida ihr seit auf dem Holzweg!!!!!°
    Nur Deutschland als ein Islamischer Staat kann die Probleme lösen.
    Warum????
    – keine Linken
    – keine Grünen
    – keine SPD
    – keine CDU
    – keine Lobeshymnen mehr für Schwule und Lesben
    – kein Genderwahn
    – kein Sexunterricht und deren Abartigkeiten in den Schulen
    – keine Massentierhaltung von Schweinen
    – keine Wirtschaftsflüchtlinge und kriminelle sowie Scheinasylanten
    – keine Steuergelder für bankrotte Länder und deren Oligarchen
    – keine Kirchensteuer
    – keine Blöd, Stern, Focus und anderen Schund
    – keine Merkel, Nahles, Kraft, Schwesig, Özoguz oder Fahimi
    – einheitliches Bildungssystem
    – einheitliches Rechtssystem

    – endlich können wir den Frauen Respekt beibringen und auch eine watschen, die
    heranwachsenden Töchter sind zu Hause nix mehr Party und Disco bis in den Puppen
    oder halbnackig am Strand rumliegen oder auf den Straßen herum schlendern
    – und vieles mehr (Paul_Barsch)“

  13. #5 SidFK (06. Jan 2015 19:37)

    Ob man Alice Schwarzer gut findet oder nicht, sie ist eine eingefleischte Feministin. Und bei Aussagen, dass 70-80 % aller Vergewaltigungen in Köln von Türken begangen werden, kann man eigentlich nur gegen den Islamismus sein.

    Und da ist Alice Schwarzer eine rühmliche Ausnahme.

    Während eine Claudia Roth schon hyperventiliert, wenn eine Firma eine Anzeige schaltet „Ingenieur gesucht“ (statt Ingenieur oder Ingenieur_In), – aber dafür komplett die Fresse hält, wenn eine Frau bis zur Brust eingegraben, mit einem Tuch bedeckt und dann mit nicht zu großen Steinen beworfen wird, bis sie unter unvorstellbaren Qualen elendiglich verreckt ist.

    Die Vorschrift, dass Steine nicht so groß sein dürfen, dass sie sofort töten, findet sich übrigens ausdrücklich in §104 des iranischen Strafgesetzes!

    All das lässt aber eine Claudia trotzdem so ruhig schlafen, dass sie sogar einem prominenten Vertreter dieses abartigen Regimes „High Five“ gibt!

    Während Frau Schwarzer schon 1979 vor dem Islam gewarnt hat und sich auch jetzt noch folgendermaßen äußert:

    „Doch auf einem bestehe ich als Nicht-Muslimin auch weiterhin: Mir geht es nicht um den Islam als Glauben – dessen beunruhigenden Reformstau sollen die MuslimInnen bitte unter sich regeln, und zwar möglichst bald. Mir geht es ausschließlich um den Missbrauch des Islams als politische Strategie. Denn eines ist klar:
    Das ist der Faschismus des 21. Jahrhunderts. Und diesmal im Weltmaßstab.“

    Alice Schwarzer, Die Weltwoche, Ausgabe 42/2009, S. 35

  14. Das ist doch einmal echte Autonomie. Respekt für Frau Schwarzer. Eine der wenigen, die sich im gleichgeschalteten Affenstall eine eigene Meinung bewahrt.

  15. ……dabei sagt sie noch nicht mal Islam.
    Sondern Islamisten.

    WAS ALSO, IHR BEKLOPPTEN BLÖDMENSCHEN, GIBT ES DAGEGEN ZU SAGEN?

  16. „Islamistinnen und Islamisten“ bitte, Frau Schwarzer. Soviel Zeit muß sein. Oder ist Ihnen das etwa unangenehm? Komischerweise habe ich in dem ganzen Gendergetöse noch nie sowas wie „Verbrecherinnen und Verbrecher“ gehört, oder sonst irgendeinen negativen Begriff. Da bleibt man dann doch lieber bei der männlichen Sammelbezeichnung, wenn es um solche Dinge geht. Auf die rhetorische Fußangel mit dem nicht existenten Unterschied zwischen Islam und Islamismus wollen wir gar nicht erst eingehen, dazu befragen Sie besser den Herrn Erdogan. Nein, auch wenn diese Äußerung als zaghafter Schritt in die richtige Richtung gewertet werden kann, zur Verbündeten reicht das noch lange nicht. Diese Frau hat bedeutend mehr Porzellan zerschlagen, als sie in ihrem Restleben wieder zusammenfügen kann.

  17. Alice Schwarzer würde nie ein Kopftuch aufsetzen und auch nie in ein muslimisches Land reisen, im Gegenteil zu unserer Grünwarze, die bereitwillig Kopftuch trägt. Das Ackerdasein konnte Warze ja schon früher üben…

    Hut ab vor Alice Schwarzer, auch wenn ich sie manchmal nicht mag, da zu extrem, sie bleibt ihrer Linie treu und hängt ihr Fähnchen nicht in den Wind!

    Und das mit den Islamisten und dem Islam, das üben wir noch etwas. Fangen wir an: Es gibt nur einen Islam, Islam ist Islam! Wer hat das gesagt? 😉

  18. Im Hinblick auf ihre Steuerhinterziehungsgeschichte:
    „Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert…“ 🙂
    Eine andere Redewendung passt in diesem Fall aber besser: „Der Feind meines Feindes ist mein Freund.“ In diesem Sinne: Lassen Sie sich nicht unterkriegen, Frau Schwarzer! 🙂

  19. Sie scheint es doch gut mit den Frauen zu meinen. Ich dachte, es ginge ihr nur darum, Macht und Ansehen zu bekommen. Ihren Weg zu Gleichberechtigung mag ich aber trotzdem nicht. Die Männer sollen von sich aus Gleichberechtigung wollen, und nicht dazu gezwungen werden.

  20. Man muss Frau Schwarzer ja wirklich nicht mögen, aber im Gegensatz zu ähnlichen Unsympathinnen wie Claudia Roth sagt sie sie wenigstens ab und zu mal was Richtiges. Und dass sie den Islam (klar, wegen dessen Frauenfeindlichkeit) nicht mag ist ja wohl bekannt.

  21. #25 le waldsterben (06. Jan 2015 20:13)

    Bei dem ganzen Deppentheater darf man das Lachen nicht verlernen.

  22. Gerhard Schröder (Spezialdemokraten) war im Herbst 2000 für Pegida, weil er nach dem Anschlag zweier Mohammedaner auf eine Düsseldorfer Synagoge den Aufstand der Anständigen forderte!

  23. Ich möchte die Schwarzer noch nie.
    Habe aber immer Ihre Geradlinigkeit respektiert.
    Sie lässt sich nicht verbiegen und denkt Ihre Gedanken konsequent zu Ende und steht zu Ihrer Überzeugung . Das trotz alles Wiederstände und Anfeindungen.
    Auch in der Pegida Frage hat Sie konsequent zusende gedacht und gibt allen Pegida Gegnern eine schallende Ohrfeige bezüglich deren kleingeistigkeit und eindimensionaler Sicht

    Daumen hoch Frau Schwarzer

  24. Die Schariapopulisten von der SPD und den Gruenen stören sich auch nicht daran, wenn die Abwendung vom Islam den Muslimen als todeswürdiges Verbrechen gilt, wo sie sich doch als Wutpolitiker immer für die Religionsfreiheit stark machen.

  25. #18 le waldsterben

    Ja, ich weiß 🙂 auch du bist auch schon ewig lang hier dabei 😉
    Schön zu sehen, dass welche noch den Durchblick haben.

    #22 Teppichmoerser

    Cooler Nick! 😆

    #17 raginhard

    Stimmt 😆

  26. Wer nimmt eigentlich an diesem Twitter Dienst teil, bei dem jeder mal seine Hirnfurz in die Welt blasen und sich wichtig fühlen darf?

  27. @PI:

    Hallo PI ihr habt so tolle Sachen im Archiv.
    Unter anderem den Beitrag von David Greenfield: „Der moderate ISLAM – die neue Religion des Westens, die es nicht gibt!“

    Passt genau in die jetzige Situation. Könnt ihr den nicht noch einmal nach vorne schieben?

  28. Zitat aus dem von Pi verlinkten Artikel:

    „“Alle empören sich über Pegida. Aber wer empört sich eigentlich über Islamisten“, twittert das Magazin Emma und verlinkt auf einen Artikel von Alice Schwarzer, in dem sie sich fragt, wer gegen „diese neuen Faschisten“ demonstriert. Die Empörung ist wahrhaftig groß – über Schwarzer.

    Auch Alice Schwarzer lässt es sich nicht nehmen, ein Statement zur Pegida-Bewegung abzufeuern und verkündet auf ihrer Webseite: “Wer den Flüchtlingen wirklich helfen will, muss auch die Gottesstaatler bekämpfen – in Syrien wie in Deutschland. Denn vor ihnen fliehen sie. Die Flüchtlinge in Deutschland sind den Islamisten in ihren Heimatländern entkommen.”

    Sie schreibt weiter, ohne den Terror des islamischen Fundamentalismus hätten wir heute kein Flüchtlingsproblem in Europa und “selbstverständlich müssen wir diese Flüchtlinge aufnehmen und ihnen beistehen! Aber: Wir müssten gleichzeitig die Ursachen des Horrors bekämpfen”. Die Mehrheit der Muslime, die sich in Deutschland wohl fühlen, hätten verdient, dass “wir zu ihnen halten. Und auf die restlichen müssten wir offensiv zugehen”.“

    Was die Frau Schwarzer zu diesem Thema sagt, dem kann ich als deutscher Patriot voll zustimmen.

    Lediglich der letzte Satz von ihr würde ich etwas anders schreiben, nämlich: „…Und die restlichen müssen konsequent abgeschoben werden….“.

    Denn wer sich hier in Deutschland nicht anpassen will, ist hier nicht willkommen, und muss gehen. Sofort!

  29. Pegida; ihr seid auf dem Holzweg!!!

    Nur Deutschland als ein Islamischer Staat kann die Probleme lösen.
    Warum????

    – keine Linken
    – keine Grünen
    – keine SPD
    – keine CDU
    – keine Lobeshymnen mehr für Schwule und Lesben
    – kein Genderwahn
    – kein Sexunterricht und deren Abartigkeiten in den Schulen
    – keine Massentierhaltung von Schweinen
    – keine Wirtschaftsflüchtlinge und Kriminelle sowie Scheinasylanten
    – keine Steuergelder für bankrotte Länder und deren Oligarchen
    – keine Kirchensteuer
    – keine BILD, STERN; Focus und anderen Schund (Praline/TAZ/FAZ/SZ/Penthouse)
    – keine Merkel, Nahles, Kraft, Schwesig, Özoguz oder Fahimi
    – keine Claudia Roth, die geht in die Türkei als Küchenhilfe
    – einheitliches Bildungssystem, alle machen Hauptschulabschluss. Nur nicht die Mädchen.
    – einheitliches Rechtssystem
    – endlich können wir den Frauen Respekt beibringen und auch eine langen!
    – die heranwachsenden Töchter sind zu Hause, nicht mehr Party und Disco bis in den Puppen
    – keine halbnackt am Strand rumliegenden oder auf den Straßen herumschlendernden Töchter
    – gesund und schland dan Alkoholverzicht
    – weniger Autounfälle durch unbeholfene Frauen am Steuer

  30. Mein Gott gibts hier viel Sympathie für die Schwarzer. Die Schwarzer hatte ein Jahr nachdem Sie Ihr Schmierblättchen Emma gegründet hat eine Million vor dem Fiskus versteckt. Ein Jahr nach Gründung einer Zeitung aus dem Nichts isst man normalerweise Dosentunfisch und bekommt alle zwei Monate den Strom abgestellt. Was glaubt Ihr denn alle woher das Geld kam? Die Schwarzer gehörte von Anfang an zur Elite der korrupten Parteifinanzierten Volksverarscher die uns all diese Probleme eingebrockt haben mit denen wir jetzt zurecht kommen müssen.

  31. Bekanntlich hat sich Springer zu unbedingtem Gehorsam gegenüber dem Kanzleramt verpflichtet. Die Prominenten, die sich hier sinnfrei zu Wort melden, grüßen freudig den von dort aufgestellten Gessler-Hut.

  32. Sehe ich diese hassverzerrte Fratze kann ich nur mit Schiller sagen:
    Da werden Weiber zu Hyänen.

    (Das Lied von der Glocke; Friedrich Schiller)

  33. Aufstand der Anständigen !
    Es sind die…die stehen ständig an wo es was umsonst gibt.
    Stehen ständig an wenn es um Diätenerhöhung geht.
    Stehen ständig an am Hartz IV Geldschalter.
    Stehen ständig an um Ihr Bafög zu holen.
    Stehen ständig an am Mensa-Fresstand.
    Die Unanständigen sind die die dafür arbeiten um das zu finanzieren.
    Hört endlich mit eurer Unanständigkeit auf.

  34. Ricarda Lang @Ricarda_Lang
    Folgen
    Alice Schwarzer fragt sich in Artikel über #Pegida wer sich eigentlich mal über Islamisten empört. Äh ja, Pegida macht das. Ganz doll sogar.
    ————————-

    Diese Ricarda bringt den Hass auf Pegida auf den Punkt, sie hält jede Kritik an Islamisten wohl für rassisitisches Teufelszeug. Man ziehe sich das mal wirklich langsam und bedächtig durchs Großhirn.

    Wahrscheinlich hält sie alle und jede Berichterstattung über den IS für unsere ganz spezielle „Verschwörungstheorie“ oder so.

    Ob man unsere Demokratie für solche Leute überhaupt vor dem Islamismus schützen sollte, ist für mich jedenfalls nicht unmittelbar einsichtig.

    Ich werde mich darum jederzeit und in jeder Phase unseres Kampfes versichern wollen, dass ich nicht für solche Zeitgenossen meinen Kopf hinhalte.

    Selbst wenn diese edle Twitter-Spezies auch nur 20 bis 25% des „Volkes“ darstellen sollten, werde ich mich von solchen Mitbürgern recht majorisiert fühlen und jeden Dienst im Kampf gegen die Schariaherrschaft verweigern müssen.

    Denn solchem Pack wollte ich nicht die Kohlen aus dem Feuer holen wollen, genauso wenig wie etwa dem aktuellen Zentralrat der Juden, falls die sich mal wieder gegen islamisch rechtgeleitete ‚Juden ins Gas‘-Gesänge aus deutschen Polizeiverstärkern zu wehren haben, so dass sie hinterher sagen, sie wären eigentlich mit dem ganzen Schariaplunder auch recht zufrieden gewesen und verwahrten sich ganz prinzipiell gegen meinen ‚anitislamischen Rassisimus‘.

  35. Also ich hab die inner Talkshow gegen mazyek gesehen über isis da was sie echt gut. In Sachen Islam steht sie Ihren MANN! Klarer als 95% der Prominenten.

    #47 James Cook:
    also der Typ erinnert mich an Glücksritter:
    das is Elefantensülze aus kaeruuuunnn, buyaka buyaka bu.
    das dürfte man heute gar nicht mehr drehen. Wird bestimmt bald geschnitten.

    Also eigentlich ist das doch eine Steilvorlage – aber so ich die Kommunisten ticken feiern die den Typen voll ab.
    Die würden ja noch zu ihrer eigenen Steinigung tanzen. Tun Sie eigentlich schon….

  36. #38 1 (06. Jan 2015 20:32)

    „auf die restlichen müssen wir offensiv zugehen.“

    Wie interpretieren Sie „offensiv zugehen.“?

  37. Die Mehrheit der Muslime, die sich in Deutschland WOHL FÜHLEN, hätten verdient, dass “wir zu ihnen halten. Und auf die restlichen müssten wir offensiv zugehen

    Oh heilige Alice, welch ein Schnitzer aus Deinem berufenen Mund. Wohl fühlen sich auch und gerade die Islamisten, sehr wohl sogar!

  38. #26 schmarrkopf; Das ist das gleiche wie anfangs mitm Bratwurstfussballer, wie hiess die widerliche Type gleich noch. Sie hatte soundsoviel Geld in der Schweiz gebunkert. Die Schweiz überweist seit der Drohung damals vom Steinmarder, oder wie der hiess 25% der gezahlten Zinsen ans deutsche Finanzamt, demzufolge ist für den deutschen Staat keinerlei Verlust entstanden, denn die Zest hierzulande ist auffälligerweise ebenfalls 25%. Solche Sachen sind nach 3 Jahren verjährt und diese Regelung gibts weit länger.

  39. schwarzer denkt selbst und steht zu ihren überzeugungen, die auf einem durchdachten konzept beruhen. das hat sie allen fuzzis voraus, die in der blöd ihre menschenverachtung über den pöbel ergießen. darum ist sie gegen frauenverächter jeglicher couleur. von dieser konsequenz sind auch ganz viele hier bei pi geprägt, darum die zustimmung

  40. Schön!Gut Frau Schwarzer. Auch die Frau Christina Schröder twittert rational.
    ———–
    Immer noch besser als das was ein Zentralrat der Ex-Muslime verfasst,oder ein Küntzel.Letzterer müsste, wenn er Eier in der Hose hätte, schon längstens die Positionen eines Herrn Wilders einnehmen.Inkonsequent eben die Linken, und sie können und wissen nicht ihre Kultur und Zivilisation zu verteidigen.(Keine Liebe zum Eigenen).Die Rest-Linke ist antisemitisch,oligarchisch oder totalitär. Das was Interesse hat/hätte an Freiheitlichkeit transformiert sich in eine freiheitliche Rechte(ansonsten: links geht nur rechts).
    ————
    Das „Gesellschafts-Ideal“ des Mohammedanismus oszilliert zwischen tribalistischem Sklavismus und despotischem Militär-Sklavismus.Zusammengehalten wird dieser Sklavismus durch die Scharia und das mafiotische Dschihadsystem,letzteres bildet sich aus Terror,Heirats-und Geschäftsbeziehungen Ein John Quincy wusste schon was vom Islam zu halten ist.
    —————
    Die Thesen der Pegida sind ausformuliert,die Politik kann ja handeln(ich bezweifle allerdings das das geschehen wird,die Systemparteien der Oligarchie sind dazu viel zu verfilzt).Deutschland braucht dringend direkte Demokratie,eine neue Verfassung,ein präsidiales System und eine neue Aussenpolitik.(Souveränität).

  41. Ausgerechnet diejenigen, die den Islamismus am wenigsten zu fürchten haben (Alice Schwarzer kann den Moslems gut aus dem Weg gehen und ist nicht in deren Beuteschema und auch die Hooligans brauchen die Aggro-Moslems auch wirklich nicht zu fürchten, denn die Aggro-Moslems sind feige und hauen nur Schwache) genau diejenigen setzen sich zuerst für ein nichtsalafistisches Abendland ein.

    Auch die deutlich weniger bedrohten Dresdner setzen sich wesentlich stärker ein als die höchstbedrohten Bürger des Ex-Kalifats Köln, in dem mal Mufti Kaplan regierte.

    Wenn ich schon lese: Beppi la Belle ist gegen PEGIDA! Wenn die Salafisten dran kommen, wird Beppi als erste hingerichtet. Warum redet Beppi ihren Metzgern das Wort?

  42. Wenn der einfache Bürger den Koran nicht gelesen, oder nicht verstanden hat, dann ist das seine eigene Dummheit,

    aber wenn Promis aus der Politik den Koran nicht gelesen, oder nicht verstanden haben, dann ist das ein Verbrechen,

    und zwar ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, weil es zu einem Bürgerkrieg in Europa mit Millionen Toten kommen wird.

    Syrien und Irak heute, das ist Europa in 50, 100 oder vielleicht auch erst in 200 Jahren.
    Aber die Weichen in die Katastrophe sind gesgtellt, und jene, die die Weichen wieder richtig stellen wollen, werden von einer breiten Allianz aus Politik, Kirchen, Medien, Promis, etc. als Nazis bezeichnet und systematisch niedergemacht.

    Es ist wie in einem Zug, der mit immer größerer Geschwindigkeit auf den Abgrund zusteuert….

  43. Sie ist zwar nicht mein Typ, aber für diese Aussage würde ich sie sogar küssen.

  44. Schade, dass sie sich immer noch so diplomatisch ausdrückt und nicht gegen die Frauenunterdrückung im Islam genauso erbarmungslos wettert, wie sie das gegen Frauenunterdrückung (früher) hierzulande tat.

  45. Das dürfte Herrn Stürzenberger interessieren:

    „… indem wir die (noch) nicht Integrierten selbstbewusst einklagen, sie auffordern, unser Wertesystem anzuerkennen: Demokratie, Rechtstaatlichkeit, Gleichberechtigung – sowie strikte Trennung von Religion und Staat.“

    Damit fordert Alice Schwarzer ja nichts anderes als Stürzenberger in München.

  46. Ihre Aussage ist korrekt. Kein Zweifel.

    Aber sie selbst mag ich auch nicht, das wird immer so bleiben. Nur weil sie mal was gescheites von sich gegeben hast, heißt dies noch lange nicht, dass alle andere auch gescheit ist…

  47. Nunja, die einen arbeiten schwarz, die anderen Schwarzer.
    Trotzdem:Ganz gross rausbringen, diese „wichtige“ Meinung.
    Ansonsten passt bei who-the-fuck-is-Alice alles zusammen.Wer sich damit brüstet, abgetrieben zu haben kann meinetwegen auch den Feminismus voranbringen wollen oder schwarz arbeiten.Dann sieht man wenigstens die „Moral“ die diesen Gedankendreck zusammenhält.

  48. Man kann zu Alice Schwarzer stehen wie man will, eine heuchelnde, feige Einknickerin – wie zum Beispiel Angela Merkel – ist sie gewiss nicht.

    Den islamischen Radikalismus hat sie seit der Machtergreifung des irren Sodomisten Khomeini im Iran konsequent angeprangert – also bereits zu einer Zeit, als viele, die sie heute angreifen, noch nicht mal in die Windeln geschissen haben geschweige denn mit dem Begriff Islam irgendetwas anfangen konnten.

    Mit Schwarzer könnte ich diskutieren, auch wenn wir außerhalb des Themas Islam nicht ein Prozent gemeinsame Schnittmenge hätten, weil ich sie als Persönlichkeit respektiere. Mit einer Merkel z.B. könnte ich gar nicht diskutieren, sondern mich allenfalls übergeben, wenn sie sich ihre Blödphrasen aus der hängenden Visage quält, da ich dieser Person nur Verachtung entgegenbringe.

    Man sollte die Größe besitzen, Schwarzer beizupflichten, wo sie die Wahrheit sagt und vernünftig argumentiert – und das ist hier definitiv der Fall. Ansonsten darf man sie gerne verdammen, sollte aber fair bleiben.

  49. Ach ja – und ein ganz aktuelles Erlebnis von heute Mittag, wie es mir immer wieder die Zornesröte ins Gesicht treibt, obwohl gar nichts Ungewöhnliches, ja schon Typisches in den bereicherten Vierteln einer hessischen Großstadt, in der ich seit meiner Geburt lebe.

    Eine total schwarz verschleierte (konnte nicht mal ’nen Sehschlitz ausmachen) kleine Frau mit vier vermutlich schweren LIDL-Einkaufstüten in der Hand und fünf Meter vor ihr ein feister, unglaublich unsympathischer Mistsack mit Häkelmütze und Schlafanzug, so vielleicht knappe 40, den fetten Bauch mit strunzblödem, aber genießerischem Blick rausstreckend und seinem Besitz (war womöglich nur eine von mehreren Weibsen) die ganze Last aufbürdend.

    Das war schon alles – ist hier business as usual. Aber macht mich jedesmal zornig. Wenn ich mir dann noch vor Augen führe, dass wir solchen Menschenmüll wie diesen potenziellen Frauenquäler – ja das ist einer, die Fresse sprach Bände! – nicht nur mitten unter uns leben lassen, sondern ihn auch noch via Sozialamt und Jobcenter sponsern, steigert sich meine Wut.

    Niemand kann mir erzählen, dass dieser widerliche Pascha oder irgendeines seiner Weiber hier auch nur einen Cent durch ehrliche Arbeit verdient. Es werden die üblichen Sozialalimentationen abgegriffen und wir alle, die wir Steuern zahlen, haben vermutlich die vier LIDL-Tüten bzw. deren Halal-Inhalt finanziert. Aber keiner hat uns gefragt, ob wir mit solchen Kreaturen Tür an Tür leben wollen.

    Verfolgt worden ist der Fettsack mit Sicherheit nicht, im Gegenteil, jede Wette, dass der hier Andersgläubige oder auch nur Moslems, die nicht ganz so korantreu leben wie er selbst, traktiert.

    Und wenn wir den Mund aufmachen, sind wir Nazis, Mischpoke, brauner Bodensatz etc. Aber nicht mit mir! Ich will solches Pack nicht in meinem Land, nicht in meiner Stadt und nicht in meiner Straße haben und kann das doofe Gewäsch „aber wir haben doch Reliogionsfreiheit“ nicht mehr ertragen – und das sage ich jedem, der es hören oder nicht hören will!

  50. Durch die Medien geht gerade die Meldung
    „Tief verstörende Bilder aus Frankreichs Hauptstadt: Terroristen ermorden zwölf Menschen bei einem Anschlag auf das Pariser Satiremagazin ‚Charlie Hebdo'“.
    Offenbar haben wieder einmal Anhänger der „Religion des Friedens“ blutigst BEI UNS zugeschlagen – und SOFORT – die alltäglichen Bilder massenmörderischer Konflikte aus der islamischen Welt, von Marokko über Gaza bis Pakistan sind auch gerade gelaufen -, melden sich die Lügner, Heuchler, Beschwichtiger und Quislinge „aller politischen Lager“, die gemeinsam marschieren, um dem Islam in Europa den Weg zu bereiten, und erklären uns kackfrech einmal mehr, dass „Islam“ und „Islamismus“ und „Terrorismus“ alles ganz verschiedene Dinge seien.
    Das ZDF präsentiert den grünen Kinderschänder Daniel Cohn-Bandit, und „natürlich“ darf auch Speckbacke Aiman A. Mazyek vom Muselzentralrat nicht fehlen: Wenn zwischen Islam und Terrorismus nicht unterschieden werde, hätten die Attentäter gewonnen. Nicht nur für mich klingt das nicht wie eine Warnung, sondern wie eine Drohung!!!

    Es ist übrigens bezeichnend, dass genau diejenigen, die bei „Managern“, „Bankern“, „Rechten“, „Reichen“ und „den Amerikanern“ (und in Berlin inzwischen „Schwaben“) nicht differenzieren, uns permanent den zutiefst kollektivistischen Islam mit seinen Clan- und Sippenstrukturen als Bewegung von „lauter Individualisten“ und Einzelfällen verdealen wollen, ob es sich um jugendliche Kopf- und Komatreter, bewaffnete Kopfjäger, Bombenschmeißer, Sozialhilfeschmarotzer, Frauenschänder oder sonst was handelt…

    Ja, zur Frau Schwarzer möchte ich nur sagen, wir müssen Verbündete auch im linken Lager suchen und finden. Wo sie mit ihrem Feminismus recht hat, hat sie recht.
    Ich kann übrigens an der Stelle auch verstehen, dass Großverdiener Kohle nicht einfach über den Steuer- und Umverteilungssozialismus in die ausufernde Sozial- und Migrationsindustrie versenken wollen: Steuerhinterziehung!
    Ganz sicher kriminell – und hierzulande schwerer bestraft als jugendliche Totschläger und Tottreter mit „islamischem Migrationshintergrund“…

  51. @ #66 Tiefseetaucher (07. Jan 2015 17:49)

    Zugunsten dieser von Ihnen treffend beschriebenen kulturellen Bereicherer, die von unseren Leistungen leben (Mit-Bürger und Mit-Esser!), werden Leistungserbringer, die diese Szenarien zum Kotzen finden, von der politischen und medialen Kaste, von flitzkackegrün bis kolikschwarz, als „Nazis“ und „Rassisten“ gemobbt. In unserem Toll-Haus sollen wir diese Leute ja längst nicht mehr nur tol(l)erieren, sondern auch noch lieb haben! So wie in der „1984“-Vorlage nicht nur unter Folter behauptet werden sollte, dass „4 gleich 5“ ist, sondern innerlich geglaubt!!!

    Das Ganze ist doch auch ein Fall für den ev. Landesbischof von Bayern, Bedford-Strohm, der vor Weihnachten jeden Asylanten persönlich begrüßte!
    Kann DER denn diesen mühselig Beladenen ihre Last nicht abnehmen (und sich endlich das Kruzifix, um die Armen nicht zu provozieren)!?

    Wenn der oben beschriebene Paschabums (die Alte wird auch nicht eben unschuldig sein, und neben den LIDL-Tüten ein entsprechendes Karma mit sich rumschleppen!) UNS wenigstens eine Renate Künast, Margarete Bause oder irgend eine andere frigide Frustfunzel von den GRÜNEN in seinem Harem abnehmen würde, hätten sich Ausgaben sogar gelohnt!

Comments are closed.