bagidaAm übernächsten Montag, den 12. Januar wird in München die erste offizielle PEGIDA-Veranstaltung stattfinden. Sie nennt sich BAGIDA („Bayern gegen die Islamisierung des Abendlandes“) und steht in enger Absprache mit PEGIDA Dresden. Die Facebook-Seite von BAGIDA hat bereits über 13.000 Likes. Ziel bei der ersten Veranstaltung ist es, mindestens 300 Bürger auf die Straße zu bringen. Es wird eine halbstündige Auftaktkundgebung, einen Spaziergang und eine eineinviertelstündige Schlusskundgebung geben.

Am vergangenen Montag wurde ein 16-köpfiges Organisationsteam für München gegründet, das sich bereits mitten in den Vorbereitungen für den Auftakt befindet. Veranstalterin ist eine Bürgerin, die sich engagiert für den Erhalt unserer Kultur und Werte einsetzt, ohne in einer Partei zu sein. Selbstverständlich werden auch die Münchner Aktionen ohne Bezug zu politischen Parteien stehen. Eine weitere zentrale Person im Organisationsteam von BAGIDA München ist ein junger Student. Die Münchner Veranstaltungen werden ab 12. Januar regelmäßig jeden Montag stattfinden und sollen sukzessive ausgebaut werden. Es bestehen auch schon Kontakte zu prominenten Gastrednern.

2015 wird das Jahr der Montagsdemonstrationen werden. Am kommenden Montag, den 5. Januar geht es bereits in Dresden, Kassel, Köln und Würzburg weiter. Berlin wird am Montag seine erste Demonstration erleben, wozu wir aus München viel Erfolg wünschen und beste Grüße senden.

IMG_3476

Die verlogene Phalanx aus etablierten Parteien, Medien, Kirchenfunktionären, Gewerkschaften und sonstigen aufgeblasenen Gegnern des gesunden Menschenverstandes werden sich an PEGIDA ihre Zähne ausbeißen. Diese Initiative hat das Zeug, in diesem Jahr zu einer mächtigen Volksbewegung zu werden. Die sich aufgrund der unkontrollierten Asylantenflutung, der zunehmenden Islamisierung sowie der rasch anwachsenden Gewalt und Kriminalität verschlimmernden Zustände in unseren Städten werden wie Brandbeschleuniger wirken. Üble Verleumdungen wie die der Bundeskanzlerin, die jetzt sogar in Saudi-Arabien ausdrücklich gelobt wurden, werden ihr Übriges hinzutun.

Wir sind das Volk!

(Foto: Michael Stürzenberger)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

133 KOMMENTARE

  1. … es ist zu hoffen. Allerdings wird die Gegenseite alles mobilisieren, damit es im bunten München nicht zu einem zweiten „Dresden“ kommt.

  2. Etwas OT, aber wichtig!
    Lob aus Saudi Arabien für die Anti-PEGIDA-Rede unserer Kanzlerin. Scheint irgendwie im falschen Staat zu leben, unsere allseits geliebte Angie. Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten schreiben:

    „Die islamische Netzwerk ISECO hat Angela Merkel für ihre Pegida-Schelte gelobt. Der saudische Präsident der Gruppe fordert von Deutschland die Achtung der Menschenrechte. Das ist grotesk: In kaum einem anderen Land werden die Menschenrechte im Namen des Islam so mit Füssen getreten wir in Saudi-Arabien. Andersgläubige oder aufgeklärte Muslime werden aus der Region vertrieben – und kommen als Flüchtlinge nach Deutschland. Der Beifall aus der falschen Ecke ist ein Beleg für den grenzenlosen Opportunismus der Bundesregierung in der Flüchtlings-Debatte.“

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/01/01/islamische-monarchie-saudi-arabien-lobt-merkel-fuer-anti-pegida-rede/

  3. Bravo! Dann sollte auch bald so eine Werbeanzeige für BAGIDA auf PI-News kommen wie für WÜGIDA,KÖGIDA,KAGIDA und BÄRGIDA. Und nicht zu klein.

  4. München wird hart. Dort hat man nicht nur die linken Lumpen gegen sich, sondern vor allem die Heuchler und Lügner von der CSU. Die betreiben unter dem Deckmantel von „Patriotismus“ schon seit vielen Jahren eiskalt das Geschäft der Asylbetrugsindustrie und werden mit Zähnen und Klauen um ihre Beute kämpfen.

    Das wichtigste ist der CSU die Maske vom Gesicht zu reißen. Diese Partei arbeitet schon lange nicht mehr für sondern gegen uns.

  5. #3 Alter Schwede

    das ist unglaublich, dass Sympathisanten der Christenmörder unserer Kanzlerin, CDU Frau ein Lob auspricht, weil sie die christlichen Demokraten beleidigt. IN einer Zeit, in der gerade Massen ermordet oder islamisiert werden.

    Das wäre vor ein paar Jahren ein Witz gewesen. Und heute ist es – es ist echt der HammerSuperGAU.

  6. Seid willkommen, Millionen:

    Deutschland ist nach Einschätzung des Städtetags in der Lage, eine wachsende Zahl von Zuwanderern zu integrieren. „Wir können das, weil wir die Gastarbeiter in Millionenzahl integriert haben und auch die Spätaussiedler aus den Sowjetrepubliken in Millionenzahl integriert haben“, sagte Verbandspräsident Ulrich Maly (SPD) der Deutschen Presse-Agentur.

    „Aber natürlich braucht es dafür menschliche Ressourcen, Geld und – angesichts von Pegida – auch moralische Ressourcen, das heißt eine gewisse Aufnahmebereitschaft der Gesellschaft.“

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.fluechtlinge-und-pegida-staedtetag-macht-klare-ansage.5d0831da-4067-40f8-8a01-fd7a13afaa44.html

    PEGIDA wirkt!
    Dieser Maly damit klipp und klar:
    Gäbe es PEGIDA nicht, würde uns die „Aufnahmebereitschaft der Gesellschaft“ am Arsch vorbeigehen.
    Danke, Herr Maly, das ist nun wirklich ein Super-Kompliment für PEGIDA!

  7. Gut so, nur finde ich 12 Redner sind 5 zu viel. Ich habe mir im Herbst eine Protestkundgebung mit 9 Rednern gegeben und wäre ich dabei nicht in netter Gesellschaft gewesen, wäre ich vermutlich nach dem 7. Redner gegangen, weil 3 der 7 reden eigentlich nur Wiederholungen waren..

  8. Diese infantile LichtausScheixx kommt jetzt anscheinend schwer in Mode.

    Tipp: Leute macht einfach die Augen zu, dann ists auch dunkel und ihr seht die Probleme ebenfalls nicht.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Protest-gegen-Pegida-Hannover-soll-das-Licht-ausmachen

    Hannover . Wenn die Kölner Innenstadt inklusive dem Dom dunkel wird, sollen auch in anderen Städten die Lichter ausgehen.

    Dafür wirbt die Organisation „Licht aus für Rassisten“ zurzeit im Internet.
    Auch für Hannover gibt es diese Initiative.

    Auf Facebook ruft die Aktivistin Jennifer Löffler dazu auf, am Montagabend in der hannoverschen Innenstadt das Licht auszumachen. Gleichzeitig soll es eine Kundgebung gegen Pegida geben.

    Bislang hat die Aktion rund 500 Zusagen. Die Initiative wendet sich vor allem an die Gewerbetreibenden und Institutionen in der Stadt und fordert sie zur Teilnahme auf.

    Ab Beginn der Demos in Köln sollen sie die Außen- und Innenbeleuchtungen ausschalten, um damit ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen.

    „Ab Beginn der Pegida-Veranstaltung können wir den Rassisten so zeigen, dass in unserer bunten Stadt kein Platz für ihre fremdenfeindliche Ideologien ist“, heißt es in dem Aufruf.

    In Köln gewann die Initiative sogar die Verwaltung des Kölner Doms für sich. „Die Hohe Domkirche möchte keine Kulisse für diese Demonstration bieten“, sagte Dompropst Norbert Feldhoff Anfang der Woche. Er kündigte an, dass die Beleuchtung des Doms für die Dauer der Demo ausgeschaltet bleiben werde. Auch in Dresden wurde die Semperoper bei einigen Protesten von Pegida nicht angestrahlt.

    „Licht aus für Rassisten“ ist eine Initiative, die in zahlreichen deutschen Städten zum Protest gegen Pegida das Licht ausschalten lassen will.

    „Dunkle Städte wären ein grandioses Zeichen von Menschlichkeit!“, heißt es dazu auf der Webseite.<<

    Boah, Mann ey, is das kreativ-crazy.

    Wahrscheinlicher ist eher, dass die Kriminalität steigt.

    Have a nice day.

    https://www.facebook.com/KONVERTITEN

  9. super, michael, aber: das ist etwas zu lang, nicht gleich beim ersten mal die leute überfordern, besser jeweils eine halbe stunde: auftakt – spaziergang – abschluss – und das mit guten rednern, das reicht vollkommen, hier beschweren sich oft die leute über lange abschlusskundgebungen

  10. Also auch ihr liebe Schweizer,

    Das Facebook-Profil der Pegida Schweiz ist seit dem späteren Dienstagmorgen nicht mehr aktiv. Nachdem die Zahl der Likes in kürzester Zeit auf über 800 angestiegen ist, wurde die Seite offenbar vom Netz genommen. Die Gründe dafür sind unklar.

  11. Wer überall Dunkelheit will dient den Mächten der Finsternis. Er ist lichtscheu und unterbelichtet.

    Wir sind Kinder des Lichts. Wir werden siegen.

  12. #11 Bruder Tuck (01. Jan 2015 22:51)

    „Dunkle Städte wären ein grandioses Zeichen von Menschlichkeit!”, heißt es dazu auf der Webseite.
    _______________________________________________

    Zweifellos können wir somit auch den Bundesverband der Berufsverbrecher e.V. zu den PEGIDA-Anhängern zählen…

  13. Und immer wirkt im Hintergrund: PEGIDA

    Klingt ja zunächst ganz gut:

    CSU will Schnellverfahren für Flüchtlinge
    ….
    In ihrem Papier fordert die Landesgruppe, „künftig noch klarer zwischen wirklich Schutzbedürftigen, wie den Flüchtlingen aus Syrien und dem Irak, und denen, die diese Schutzbedürftigkeit nur vorgeben, zu unterscheiden“. Wem nach rechtskräftiger Entscheidung kein Aufenthaltsrecht zustehe, der müsse Deutschland künftig „zügig wieder verlassen“.

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/asylpolitik-csu-will-schnellverfahren-fuer-fluechtlinge-1.2287799

    Aber dann eiert die Wetterfahnenpartei wieder rum:

    In der Beschlussvorlage macht die Landesgruppe jedoch keinen konkreten Vorschlag, wie das Asyl-Schnellverfahren aussehen soll. Sie will dadurch Kritikern weniger Angriffsfläche bieten. In dem Papier heißt es deshalb lediglich, die Asylverfahren sollten „im Rahmen eines Modellprojekts“ durch „gezieltere Verfahrensführung“ beschleunigt werden.

    Sie „will dadurch Kritikern weniger Angriffsfläche bieten“!
    Feige Bande! Weicheier!

  14. Auch die Bayern schlafen nicht.
    Nur bitte nicht zu viel Gelaber. Kurz, präzise… spazieren… Tschüssi, bis nächste Woche…

    Zur Lichtaktion: Kann man ja auch umdrehen: Licht an für x-gida! In meinem Laden lass ich montags jetzt immer Licht an 😉

  15. München ist ein hartes Brot, tief rotgrün verseucht und zudem Heimat des Doofmichel-Erziehungsblattes SZ.

    Ich fürchte, dass Die Parteien (v.a. REP) auf den ein oder anderen abschreckend wirken. Man will ja kein Nazi sein. Ich würde das ganze eher ohne konkreten Parteibezug organisieren, die Interessierten finden dann ohnehin alleine zur Freiheit.

    PS: Bin dabei.

  16. Die, die da das Licht ausschalten lassen, dienen offensichtlich dem Fürsten der Finsternis.

    Wobei das PEGIDA nur nutzen dürfte, das gibt Aufmerksamkeit und symbolisiert zudem die düsteren Zeiten, in die der Islam Deutschland zurückführt.


    Was weiß man denn über die Bärgida-Demo in Berlin? Ist die ordentlich organisiert, wird das was Größeres?

  17. Die Gegendemonstranten mit knallharten Fakten konfrontieren. Das kommt von ausländischen TV-Kameras gut, denn damit demaskieren sich die linkgsrünen FaschistInnen mit Schreihalshintergrund! 🙂

  18. #11 Bruder Tuck (01. Jan 2015 22:51)
    Erinnert mich ein bißchen an kleine Kinder, die beim Versteckenspielen erst noch die Hand vor die eigenen Augen halten, bis sie das Spiel verstanden haben 😉
    Da ist es lustig, aber wenn Erwachsene sowas treiben, nur noch grotesk.

  19. PEGIDA ist Ausdruck einer Politikverdrossenheit der Bürger und eine Gefährdung der Demokratie durch die Politeliten, welche sich immer mehr vom Bürgerwillen entfernen und nun sogar anfeinden.

    Hierfür gibt es aktuell zwei Symptome als Alarmsignale.

    1.Die sinkende Wahlbeteiligung
    Von 91% im Jahre 1972 sank diese sukzessive auf 71,5% in 2013.

    Quelle: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/2274/umfrage/entwicklung-der-wahlbeteiligung-bei-bundestagswahlen-seit-1949/

    Bereits diese Entwicklung müsste die Politik veranlassen darüber nachzudenken ob ihre Politik noch die Bürger anspricht und die Ursachen für diese Entwicklung feststellen.
    Das interessiert jedoch die Politikeliten nicht, solange sie die Regierungs- oder Oppositionsgewalt innehaben.

    Die originär als Volksvertreter gewählten Politiker sind verkommen zu sich selbst privilegierenden Koordinatoren von Lobbyisten Interessen, die die Bürger in ihrem Sinne, mit Hilfe der Medien und einer psychologisch definierten Kommunikationspolitik, manipulieren.

    Wir sehen dies an den geistig entmündigten Meinungssklaven auf den Straßen, die das Meinungsdiktat zelebrieren statt es in Frage zu stellen. Die mediale Penetrierung einer Naziphobie einhergehend mit einer Multi-Kulti-Apologetik und Verleumdung Andersdenkender führt zu einer Spaltung der Gesellschaft und Gefährdung der Demokratie und Wertegesellschaft, wie sie aus der Aufklärung hervorging.

    Die repräsentative Demokratie ist zu einer Lobbyistenoligarchie verkommen, in der Privilegien für Minderheiten geschaffen werden die von der unprivilegierten Mehrheitsgesellschaft zu tragen sind.

    Privilegien für Großkonzerne in der Null-Besteuerung, Rekord-Boni für Management-Versager, Sozialisierung von Verlusten im Billionen-Bereich bei gleichzeitiger Vermögensenteignung der Normalbürger. Privilegien für eine islamische Minderheit ist eine Form von Rassismus und Ungleichbehandlung gegenüber Nicht-Muslimen.

    2.PEGIDA
    PEGIDA ist das zweite Symptom dieser Entwicklung, die nun von dem passiven Widerstand der Wählerverweigerung in den Modus des aktiven Protests gewechselt ist. Dieses zweite Symptom hat bereits das Potenzial für eine Eskalation. Und zwar dann, wenn extreme politische Bewegungen an die friedliche PEGIDA-Bewegung andocken und die Politelite eben nicht mit PEGIDA kooperiert sondern diese in den politischen Extremismus verortet.

    Dann besteht die Gefahr dass aus der bürgerlichen Mitte tatsächlich Bürger in die politische Extreme abwandern.

    Definitiv ist das Ende der Eskalationsstufen nicht erreicht und die Politik spielt mit dem Feuer auf dem Pulverfass einer fragilen Demokratie, die Extreme für sich zu nutzen wissen. Die Geschichte lehrt uns dies. Und eine Islamisierung ist nur angeblich?

    Schauen sie in die laizistische Türkei, diese wird gerade islamisiert. Durch den Moslem Erdogan, gewählt von Kopftuchmuslima und Moslems, die den Islam über das freie Denken stellen und Religion mit Politik verschmelzen wollen. Während Erdogan laizistische Freigeister und Intellektuelle mit Gewalt unterdrückt.

    Hier ein aktueller Videobeitrag gut integrierter, junger Muslime in Deutschland – Islamwood: https://www.youtube.com/watch?v=FUqn9w8q9PE#t=1m50s

    Diese jungen Muslime bestätigen eine Studie des Wissenschaftszenzrums für Sozialforschung in Berlin unter Euorpa’s Muslimen.Ergebnis: Zwei Drittel der befragten Muslime halten demnach religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben. Drei Viertel von ihnen finden, es gebe nur eine mögliche Auslegung des Korans.

    Quelle: http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    Es gibt viele weitere Beispiele für die Islamisierung Deutschlands, die überhaupt nichts mit dem Bevölkerungsanteil der Muslime zu tun hat, sondern den Einfluß des Islam auf unseren Rechtsstaat, Demokratie und aufgeklärten Wertegesellschaft.

    1.Lehrerin Ursula Emden wird entlassen, weil Sie einem muslimischen Schüler Schweinefleisch verabreicht haben soll: http://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/altenkirchen-betzdorf_artikel,-Schweinefleisch-Panne-Lehrerin-greift-Rektor-an-_arid,149209.html#.VI7finsqVdg

    2.Muslima verweigern Schwimmunterricht: http://www.sueddeutsche.de/bildung/grundsatzurteil-zur-religionsfreiheit-musliminnen-muessen-zum-schwimmunterricht-1.1767801

    3. Im Islam gibt es den Rassismus des Mischehenverbots und der Zentralrat der Muslime in Deutschland bekennt sich offen dazu: http://islam.de/1641.php#juc/mischehe02.html Das kennen wir doch schon von den Nürnbergern Rassengesetzen der Nazis.

    4. Muslima verweigert Teilnahme an Klassenfahrt. Psychische Störung infolge des Islam wird in einem Urteil festgestellt: http://www.jurawelt.com/gerichtsurteile/oerecht/overwg/7445

    5. Kampf im Klassenzimmer. Wie Muslime nichtmuslimische Schüler mobben: https://www.youtube.com/watch?v=5vjJSC970V0

    6. Muslimischer Antisemitismus in Deutschland: https://www.youtube.com/watch?v=27fmL6wcf-M + https://www.youtube.com/watch?v=PyylN6BWwF8

    7.Muslimsiche Badetage: http://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/burkini-badetag-bunte-debatte-im-netz-id866836.html

    8.Beschneidungsurteil: http://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/burkini-badetag-bunte-debatte-im-netz-id866836.html

    9. Halal-Schlachtung: http://www.islamische-zeitung.de/iz3?id=11215

    10. http://muslimtaxi.de/

    11. Muslimischer Angriff auf Kunst der Freiheit und Meinungsfreiheit: http://www.taz.de/!119282/

    12. Strafanzeige eines Moslem wegen Islamsatire: http://www.islam-osnabrueck.de/

    13. Dortmunder Nazis: “Islam einen wichtigen Bündnispartner für ein freies Deutschland”: http://www.ruhrbarone.de/dortmunder-nazis-islam-einen-wichtigen-buendnispartner-fuer-ein-freies-deutschland/95053
    14.Nazi Imam in Deutschland: http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=30687&tx_ttnews%5BbackPid%5D=56&cHash=78335ed50e

    15. Islamischer Fundamentalismus breitet sich in Europa aus. Zwei Drittel der befragten Muslime halten demnach religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben. Drei Viertel von ihnen finden, es gebe nur eine mögliche Auslegung des Korans: http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    16. http://ehrenmord.de/

    Sind dies nicht deutliche Zeichen einer Islamisierung?

    Wenn Frau Merkel PEGIDA in die rechtsextremistische Ecke wird Sie jedoch in ihrer eigenen Partei fündig.

    1.Rechtsextreme in der CDU: https://www.youtube.com/watch?v=Hrhdrr3VqzE

    2.Ausländerfeindlichkeit in Form des http://www.gesetze-im-internet.de/r_ckhg/BJNR113770983.html

    Handeln sie liebe Bürger, damit auch die nächsten Generationen noch in einer freien Demokratie leben können.

  20. #11 Bruder Tuck (01. Jan 2015 22:51)

    Bald werden in Hannover Lichtblockwarte herumgehen und kontrollieren, wer auch artig sein Licht gegen Rassismus ausgeschaltet haben wird! 🙂

  21. Die verantwortungsvolle Mitwirkung von PI-München, Freiheit, Republikanern und Pro-Bayern wird sicherlich den fulminanten Erfolg dieser Veranstaltung sichern.

  22. Da werden sicher im Bunker des Zentralkommittees zur Abschaffung Deutschlands die Köpfe rauchen, wie man das verbieten kann.

    Man achte nun verstärkt auf wackelige Polizeibusse.

  23. Der rote Reiter ist vermutlich schon am Rotieren. Jetzt muss er die angeblich 12.000
    vor der Oper am 22. Dezember natürlich toppen.

    Aber auf seinen „Kulturmanager“ Till Hofmann kann er sich doch hoffentlich verlassen?

  24. #26 Minna Unsinn (01. Jan 2015 23:19)
    Deine Ironie ist ziemlich billig. Wie wärs, wenn du dich selbst mal zu sowas auf die Straße trauen würdest?

  25. Zum Warmlaufen können die Pegida-Freunde aus Bayern am kommenden Montag ja nach Würzburg kommen, Erfahrungen sammeln und dafür sorgen, dass die dortige örtliche Schmähpresse endlich eine schöne Quittung durch mehrere hundert oder gar tausend Teilnehmer auf Seiten der Pegida bekommt. Am Dienstag darauf ist in Bayern ja noch Feiertag und man kann Ausschlafen.

    https://www.facebook.com/pages/W%C3%BCGIDA/1513336372282212

  26. Kleiner Städtevergleich zur Motivation der Dresdner.

    Warum gerade in Dresden, fragten sich die Vollpfosten in den zahlreichen Labersendungen.

    Ja, warum wohl…….

    In Dresden gibts doch kaum Neger und Moslems.

    http://www.bild.de/regional/dresden/baby/schnellste-baby-des-neuen-jahres-39165064.bild.html

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannovers-Neujahrsbaby-Mohamad-ist-der-erste

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Mitte/19-Jaehriger-in-U-Bahn-Station-Kroepcke-in-Hannover-ueberfallen

    Die Täter sind vermutlich nordafrikanischer Herkunft.

    Der Unbekannte, der sich das Handy aus der Hosentasche griff, ist etwa 20 Jahre alt und hat dunkle Haare.<<

    Noch Fragen?

    Motivation genug?

    Hannover ist verloren.
    Dresden hat noch was zu verlieren.
    DAS ist der Unterschied.

    Keep on fighting.

    Viel Spaß

    http://www.welt.de/debatte/kolumnen/unterwegs/article135925588/Im-Berliner-Untergrund-zaehlt-der-Haftbefehl-nicht.html

    Über 6000 rechtskräftig verurteilte Straftäter laufen trotz Haftbefehl frei in Berlin herum.

    Was macht der Rechtsstat, wenn sich niemand um die Durchsetzung von Gerechtigkeit kümmert?

    Rechtsfrieden herrscht aber nur da, wo das Recht auch durchgesetzt wird.

    Als rein papiernes Recht wird dieses zur Farce. Das gilt im Berliner Untergrund, und das gilt auch beim Asyl.

  27. #29 johann (01. Jan 2015 23:21)

    Ich war mir keiner Ironie bewusst.

    Stürzenberger als Redner wird doch wohl alles herausreissen, oder trauen Sie ihm das nicht zu?

  28. Am übernächsten Montag, den 12. Januar wird in München die erste offizielle PEGIDA-Veranstaltung stattfinden. Sie nennt sich BAGIDA

    Und wo und um wie viel Uhr? Hoffentlich nicht zu später Stunde, den man muss auch den Zug nach Hause erwischen. Die Münchner U-Bahnen sind mir auch unter Tag recht unheimlich mit den ganzen finsteren Gestallten, da mag ich nicht unbedingt um 20 Uhr da noch herumlungern.

  29. „Licht aus für Rassisten” ist eine Initiative, die in zahlreichen deutschen Städten zum Protest gegen Pegida das Licht ausschalten lassen will.

    Leute, nehmt Taschenlampen mit, macht euere eigene Lichtshow, zeigt diesen Demokratiefeinden, daß ihr nicht einfallslos seid. Macht die Taschenlampen zu eurem Symbol, wie die grünlinken Antidemokraten auch für jeden Scheiß ihre Symbole verwenden. Die Taschenlampe, die Licht in unsere verfilzte, antidemokratischen linksgrüne Scheindemokratie bringt, hat das Zeug zum Symbol… Tip: Wie wärs mit einem Motto: „Wer das Licht ausmacht, will die Wahrheit verbergen“. So muß PEGIDA kontern. Es muß ein Schuß ins eigene Knie für diese Antidemokraten werden.

  30. die PEGIDAveranstaltung wird ein erfolg, da bin ich mir sicher.
    es brauchen keine 17000 wie in dresden zu sein, hauptsache die gleichgeschaltete qualitätsschmeißfliegenjournaille schäumt vor wut. 🙂
    wenn angela „BUHOSA„(BUndesHOSenAnzug) zur bundestagssitzung ruft, kommen garantiert weniger als 300 abgeordnete.
    was verständlich ist.

  31. Bürgerbewegungen, die das unterstützen, wie PI, Freiheit, probayern und co, schön und gut, aber der Veranstalter ist in dem Fall ja BAGIDA oder eine Bürgerin, die bisher nirgendwo in Erscheiung getreten ist. Auch scheinen meines Wissens keine Rechten und Rechtsradikalen aus dem Dunstkreis der AFD und CSU als Veranstalter aufzutreten. Das ist auch wichtig, daß die Leute nicht auf solche Menschenfänger im Dunstkreis von Frau Merkel und H. Kohl hereinfallen.

  32. #26 Minna Unsinn (01. Jan 2015 23:19)

    Die verantwortungsvolle Mitwirkung von PI-München, Freiheit, Republikanern und Pro-Bayern wird sicherlich den fulminanten Erfolg dieser Veranstaltung sichern.
    – – –
    Fulminant passender Nick zum Post.

  33. Wir werden uns darauf gefasst machen müssen, dass uns eine große Zahl Linker gegenübersteht, die sie von allen Seiten herankarren werden. Dazu viele hasserfüllte junge Moslems. Und eine Polizei, die nicht, zumindest nicht von seiten der Leitung, auf unserer Seite stehen wird. Je stärker wir sind, desto besser. Hier in München wird uns von allen Seiten Hass entgegenschlagen. Pegida ist hier geächtet, wie in keiner anderen Stadt. Und dennoch, gerade hier ist es von größter Wichtigkeit, eine Bresche zu schlagen, einen Anfang zu machen. Beharrlichkeit wird sich auch hier auszahlen, weil wir wissen, wir stehen auf der richtigen Seite, wir sind die einzigen, die für dieses Volk, für das Erbe unserer Väter und die Zukunft unserer Kinder eintreten. Es ist unsere Pflicht, dafür zu streiten!

  34. Hier zu posten reicht nicht !

    Werdet aktiv !

    Geht auf das Arbeitsamt und macht Werbung für Pegida und PI-News.
    Erklärt den Leuten, die dort warten, dass sie zugunsten der Einwanderer geopfert werden sollen.
    Ihr werdet da viele neue Freunde finden !

  35. Geliebter Micha. Ich möchte dich und alle politischen Funktionäre, nicht nur in München sondern grundsätzlich, an das Gleichnis „Von den Ehrenplätzen bei der Hochzeit“ erinnern und gleichzeitig zur Bescheidenheit und Standhaftigkeit aufrufen!

    Er sagte aber ein Gleichnis zu den Gästen, da er merkte, wie sie erwählten obenan zu sitzen, und sprach zu ihnen: (Matthäus 23.6) Wenn du von jemand geladen wirst zur Hochzeit, so setze dich nicht obenan, daß nicht etwa ein Vornehmerer denn du von ihm geladen sei, und dann komme, der dich und ihn geladen hat, und spreche zu dir: Weiche diesem! und du müssest dann mit Scham untenan sitzen. Sondern wenn du geladen wirst, so gehe hin und setze dich untenan, auf daß, wenn da kommt, der dich geladen hat, er spreche zu dir: Freund, rücke hinauf! Dann wirst du Ehre haben vor denen, die mit dir am Tische sitzen. Denn wer sich selbst erhöht, der soll erniedrigt werden; und wer sich selbst erniedrigt, der soll erhöht werden. (Matthäus 23.12) (Lukas 18.14) (Jakobus 1.4-10) (Jakobus 4.6)

    Lukas 14, 7-11

    http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/lukas/14/

    Die Passage 14, 12-14 ist dann mehr für unsere „Gegner“ gedacht… 🙄

  36. # 35 joke

    klasse idee! und das mit RICHTIG starken taschenlampen dann wird es stimmung geben!

  37. BITTE MACHT EUCH KLAR:

    WIR SIND DIE MEINUNGSFÜHRER!!!!! NICHT DIE MERKEL! NICHT DIE LINKSGRÜNEN DEPPEN IN REDAKTIONEN UND HOCHSCHULEN!

    HIER STEHT ES:
    UMFRAGE IN DER ZEIT VOM 15. DEZEMBER 2014

    Fast 50% sind auf PEGIDA – PI – LINIE.
    Fast 75% der Befragten sind NICHT erklärte Gegner.

    Hier die Zahlen:

    Frage: Haben sie Verständnis für die Demonstrationen gegen den islamischen Staat und die “Islamisierung des Abendlandes” in deutschen Städten?

    Ja, voll und ganz: 30%
    Eher ja:………..19%
    Teils, teils:……26%
    Eher nein:………10%
    Nein, gar nicht:…13%
    weiß nicht/keine A: 2%

    Frage: Haben Sie Sorge, dass der radikale Islam in Deutschland an Bedeutung gewinnt?

    Ja, ich habe Sorge: …….. 73%
    Nein, ich habe keine Sorge:.. 23%
    keine Angabe, weiß nicht:….. 4%

    HIER DER LINK ZUR UMFRAGE:
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-12/islam-pegida-fluechtlinge-deutschland-umfrage

    Meine Lesart dieser Umfrage:

    Im Volk (WIR HIER BEI PI SIND DAS VOLK!) sind 75% entweder voll auf unserer Seite oder Teils auf unserer
    Seite!!! Das ist eine extrem große Zustimmung, umwerfend!!!

    In den Medien wird es allerdings so dargestellt, als wären 75% gegen PI- und PEGIDA-Linie.

    HIER NOCH EIN LINK ZUM DUMM-GUTMENSCH-SENDER BR, der eine Umfrage stoppte, nach ÜBER 80% FÜR PI- UND PEGIDA-LINIE!

    http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/muenchner-runde/umfrage-pegida-100.html

    HIER DIE ERGEBNISSE:

    Frage: Haben Sie Verständnis für Pegida-Demonstranten?

    Diese Abstimmung ist beendet.[KLAR DOCH, KENNEN WIR! 😀 ]

    Nein, die machen mir Angst. 12,8 %
    Ja, da würde ich auch mitgehen. 81,7 %
    Das sind doch alles Spinner. 5,5 %

    WIR SIND DIE MEINUNGSFÜHRER!
    PI-NEWS UND PEGIDA: WIR SIND MEINUNGSFÜHRER!
    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!

  38. Aber grundsätzlich haben wir Wessis es schwerer wie die Ossis!

    Die Ossis können frei und unabhängig sehen wie wir Wessis schon Anti-Deutsch sind und staunend beobachten wie „unsere“ Städte uns schon entglitten sind. Wessis machen bestenfalls mal Urlaub von Anti-Deutsch und dann am liebsten weit weg von Deutsch.

    Liebe Ossis wahrt eure Heimat, es ist meine einzige Zuflucht!

    Liebe Wessis, werdet entweder Türken/Moslems oder Deutsche/Christen!

    Der Deutsch-Türke hier hat es verstanden, der weiß zwar nicht was er will, Türke bleibt er trotzdem, im Zweifel ein Linker, gegen Islam sagt und hat er natürlich nix, aber gegen Pegida, das ist ihm klar, weil gegen „Türkentum“, während er verwirrt selbst seine Mutter erniedrigt:

    Paradebeispiel eines „top integrierten Türken“ https://www.youtube.com/watch?v=geewPV9zwVQ

    Und das ist der nette Türke! Mein ich ganz ehrlich, nettere werdet ihr nicht finden. Aber er ist halt ein Türke in Deutschland, sagt er selbst mit stolzer Überzeugung, der will und wird niemals Deutscher sein… Streng genommen jemand, der für seine Heimat die Türkei eine Bereicherung wäre!

    Ich bin für gegenseitige Bereicherung! Globalismus ist keine Einbahnstraße!

    Und Angriff die beste Verteidigung!

  39. #32 Minna Unsinn (01. Jan 2015 23:34)

    Ich war mir keiner Ironie bewusst.

    Das werde ich mal nicht kommentieren….

    Im übrigen ist Stürzenberger ein hervorragender Redner.
    Meiner Meinung nach baut die ganze PEGIDA-Bewegung auch auf Stürzenbergers unermüdlicher Arbeit in den letzten Jahren auf. Er hat gewissermaßen das theoretische Fundament mitgeschaffen, auch wenn das nicht in Prozenten bei Kommunalwahlen zu messen ist.

  40. Maly OB der Stadt Nürnberg, ist stolz darauf, dass in Nürnberg 170 verschiedene Sprachen und 1500 verschiedene afrikanische Dialekte gesprochen werden. Dass Nürnberg in diversen Stadtteilen im Dreck versinkt interessiert ihn einen Dreck, er muss ja nicht in diesen Vierteln leben und er kommt auch in diese Viertel niemals hin.

  41. #11 Bruder Tuck (01. Jan 2015 22:51)

    Richtig, nehmt kleine leistungsstarke Taschenlampen mit. (Die großen Meglite usw. könnten die Staatsknechte als Schlagwaffen auslegen. Zudem mir mal eine Polizistin gesagt hat, das sie im Ernstfall lieber mit der Meg zuschlagen würde, als mit dem damaligen (ca.1997) kälteempfindlichen, spröden und brechenden Polizeiknüppel.)
    Zudem kann man damit solchen aufdringlichen fotografierenden Antifatypen ein Licht aufgehen lassen. 😉

  42. # 40

    du warst aber viele Jahre nicht mehr auf dem Arbeitsamt, ist jetzt Job-Center. Und Deutsche wirst du dort nicht finden oder nur ganz selten, dort stehen in der Regel 90% Zuwanderer wegen Hartz IV an….

  43. #48 johann (02. Jan 2015 00:22)

    OK, beim ersten Mal werden es 300 (Schätzung Stürzenberger). Dann redet Stürzenberger. Wie viele kommen beim zweiten Mal?

    Wir werden es sehen.

  44. In München sind dann ja gleich Leute am Werk die organisatorische Erfahrung haben! Viel Spaß Michael im nächsten Sparring mit den Faktenlegastenikern und Faktophoben 😉

  45. # 8

    und Maly der OB von Nürnberg hat der Stadt inzwischen doppelt so viele Zuwanderer beschert als Berlin. Über 40% Zuwanderer hat Nürnberg insgesamt zu verkraften, es gibt 2 Stadtteile mit über 60% – 70% Anteil an Zuwanderern, weit mehr als Neukölln in Berlin

  46. @ Minna Unsinn:
    Er redet eben Klartext. Klar, dass das nicht gerade ankommt in München, die Schikanen sind ja bekannt.
    Bei den Mietpreisen in München kann ich mir gut vorstellen, dass viele es gar nicht schaffen, Stürzenberger zuzuhören, wer wohnt denn noch in München….

    Und selbst wenn Stürzenberger sich so wie Schröder 1997 in München äußern würde, gäbe es gerichtliche Klagen von OB Reiter:

    Ex-Kanzler Schröder auch für PEGIDA!
    (allerdings 1997…):

    (…)Im Sommer des Jahres 1997 machte der damalige niedersächsische Ministerpräsident Gerhard Schröder etwas, das er als „schonungslose Analyse“ bezeichnete. Es war ein Dreivierteljahr vor der Landtagswahl in Niedersachsen, die schließlich darüber entschied, wer die SPD nach 16 Jahren Kohl-Kanzlerschaft als Kanzlerkandidat in die Bundestagswahl 1998 führen würde.

    Schröder musste der SPD-Wählerschaft etwas bieten. Also wandte er sich dem Thema Ausländer zu. „Man muss das mal sagen, selbst wenn es manche nicht gerne hören: Beim organisierten Autodiebstahl sind Polen nun mal besonders aktiv, das Geschäft mit der Prostitution wird dominiert von der Russenmafia, Drogenkriminelle kommen besonders häufig aus Südosteuropa und Schwarzafrika“, sagte Schröder der Zeitung „Bild am Sonntag“.

    Der Mann, der drei Jahre später als Bundeskanzler nach einem Brandanschlag auf eine Düsseldorfer Synagoge zum „Aufstand der Anständigen“ gegen rechte Gesinnung aufrufen sollte, setzte in dem Interview noch eins drauf: „Wir dürfen nicht mehr so zaghaft sein bei ertappten ausländischen Straftätern. Wer unser Gastrecht missbraucht, für den gibt es nur eins: raus, und zwar schnell!“(….)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kritik-an-pegida-eine-merkel-nach-maas-13348924.html

  47. München wird wirklich schwer werden – sehr schwer. Warum nich zum Beispiel Nürnberg, und München einfach auslassen – als letzte unbefleckte Buntoase?! Lieber wenige, starke Zentren, als viele „Baustellen“ – wär mein Favorit. Schau wo du gut bist und versuche genau da noch besser zu werden – und vergiss, wo du schwach bist! Sonst verwässern deine Stärken und am Ende bist Du überall mittelmäßig.

    Na ja, wenn’s stattfindet, bin ich jedenfalls dabei.

  48. #55 johann (02. Jan 2015 00:39)

    Sagten Sie „Klartext“ oder sagten Sie „Korantext“?

    Klartext würde die Leute sicher interessieren.

    Die sind ja nicht dumm.

  49. # 3 AlterSchwabe

    Eine Ungeheuerlichkeit, dass die Wachtel prompt aus dieser Ecke Zuspruch bekommt.

    Nun ist sie völlig entlarvt, blossgestellt.

    Liz und Friede sind noch an ihrer Seite und das Staatsfernsehen, aber das nützt nichts mehr.

    Diese Deutschlandverräterin wird bald verschwunden sein.

    Vielleicht sitzt sie jetzt schon nägelkauend irgendwo rum und herrscht ihre iranisch/türkischen Betreuer und Vertrauten und Redenschreiber an, warum das Internet gefälligst nicht vor 2 Jahren bereits abgeschaltet wurde.

  50. Im Organisationsteam von BAGIDA sind Mitglieder von PI München, der Parteien FREIHEIT, Republikaner und PRO Bayern sowie unabhängige Bürger.

    Und wo sind CSU, Freie Wähler, Bayernpartei und AfD?
    Sind sie für die Islamisierung / Asylüberflutung der bayerischen Heimat?

    #28 NoDhimmi (01. Jan 2015 23:20)

    Der rote Reiter ist vermutlich schon am Rotieren. Jetzt muss er die angeblich 12.000
    vor der Oper am 22. Dezember natürlich toppen.

    Es gibt eine bewährte Münchener Methode die Leute zu motivieren – Rolex-Uhren schenken.

    Vielleicht liefern Scheichs wieder volle Koffer?

  51. #57 Klaas Klar (02. Jan 2015 00:40)
    München wird wirklich schwer werden – sehr schwer.

    Es wäre tatsächlich sinnvoller, irgendeine CSU-Hochburg für den Anfang zu wählen.

    Wie man aus Bayern hört, ist die CSU-Basis wegen Asyl-Politik einfach wütend.
    Ich weiß nicht, wie lange die CSU-Führung dieser Stimmung noch trotzen kann.

  52. Ich denke, Michael Stürzenbergers hunderte Einzel-Kundgebungen in München in den vergangenen Jahren werden nicht mit Bagida-Kundgebungen zu vergleichen sein.

    Diese bei MS´s Kundgebungen teils frechen Musel-Horden in ihrer Aggressivität werden sich hüten, bei einer Bagida-Demo auch nur ansatzweise das Maul groß aufzureißen.

    Und die paar wenigen deutschen Zuhörer bei Michael Stürzenberger, die sich wegen der ständigen Polizei-Präsenz und wegen der damals noch „heiklen“ Angelegenheit Islam-Kritik nicht an den Stand getraut haben, die wird es nicht mehr geben, sondern jetzt werden hunderte gemeinsam und geschlossen auf die Straße gehen. Erst Hunderte, dann Tausende, dann Zehntausende.

    Und PEGIDA mit seinen Tochter-GIDAs, wie auch BAGIDA, werden nicht mehr aufzuhalten sein. Es wird eine Bewegung, die ganz Europa erfassen wird.

    Das Positionspapier von PEGIDA ist in allen Punkten vertretbar und fair und jeder sollte es sich durchlesen, damit er/sie den Blödsinn, den die Politiker und Medien über die PEGIDA-Bewegungen ohne rot zu werden verzapfen, gar nicht für voll nimmt und am besten gar nicht mehr hinhört, weil die Zeit, sich diese Lügen anzuhören, besser genutzt werden kann.

  53. OT
    … und das nächste Schiff kommt zur Anlandung.
    Jean Raspails „Heerlager der Heiligen“ wird immer mehr Realität.

    Führerloses Schiff mit 450 Flüchtlingen auf dem Weg Richtung Italien
    Rom (AFP) Ein führerloses Flüchtlingsschiff mit hunderten illegalen Einwanderern an Bord ist auf dem Weg in Richtung der italienischen Küste. Ein Handelsschiff mit 450 Einwanderern ohne Besatzung sei auf dem Weg zur Küste von Apulien, meldete die italienische Küstenwache am Donnerstagabend über den Internetdienst Twitter.

    http://tinyurl.com/pfwgg4q

  54. #49 Allgaeuer Alpen (02. Jan 2015 00:24)

    Die Politik reagiert. Aber tun gerade so, als ob das auf ihrem Mist gewachsen wäre.
    Wer hats erfunden? PEGIDA
    CSU will Asylschnellverfahren

    —-
    Die CSU wird also bei ihrer Klausur in Wildbad Kreuth beschließen, dass sie mal wieder rechts blinken, gleich danach aber scharf links abbiegen wird.

    Jetzt fehlt nur noch ein blödes Volk, das ein weiteres Mal darauf hereinfällt.

  55. #63 WahrerSozialDemokrat (02. Jan 2015 00:53)

    Keine großen Reden!!!

    Wir haben die Reden satt! Egal von wem!

    Lasst uns erstmal sammeln und schweigend protestieren, um dann viele zu werden!
    – – –
    Finde ich auch. Eine große Gefahr sind zu viele (letzte Bogida) oder zu lange Reden.
    „Wichtig ist auf’m Platz“ = viele sein und allen sichtbar spazierengehen. Zum Reden ist noch lang genug Zeit.

  56. #61 Bruder Tuck (02. Jan 2015 00:46)

    Ist schon schwarzer Humor so ein Teil Brummschädel zu nennen. 😆
    Aber genau das Gegenteil ist es was ich meine. Kleiner als ein Kubotan sollten sie sein und bequem in die Hosentasche passen, dann kommt man nicht mit dem Waffenverbot bei Versammlungen in Konflikt!
    Eher so etwas, besser noch mehr Lumen. 😉

    http://www.amazon.de/Pure%C2%B2-Mini-Cree-Taschenlampe-Modi-Schwarz/dp/B00F8FWAIM/ref=sr_1_6?s=diy&ie=UTF8&qid=1420158548&sr=1-6

  57. #69 NoDhimmi (02. Jan 2015 01:14)
    Die CSU wird also bei ihrer Klausur in Wildbad Kreuth beschließen, dass sie mal wieder rechts blinken, gleich danach aber scharf links abbiegen wird.
    Jetzt fehlt nur noch ein blödes Volk, das ein weiteres Mal darauf hereinfällt.

    Die CSU-Führung hat schon längst jede Glaubwürdigkeit verloren.
    Die kann beschließen, was sie will – wird sich in Wirklichkeit nichts ändern, wird ihr auch keiner glauben.

    Die Zeit der Volksverarschung geht zu Ende.
    Die Lage ist viel zu ernst geworden.

  58. Wichtig ist das in JEDER Stadt Fahne gezeigt wird so können Menschen zusammen kommen, sich austauschen und wissen das sie NOCH nicht alleine
    in der HEIMAT sind, das gibt Rückhalt und Mut.

    Der bürgerliche Menschenverstand kann auf lange Sicht in Europa nicht unterdrückt werden.

    Die Mehrheit der Europäer wollen sich doch nicht auf Grund einer sinkenden Bevölkerung halb Afrika und den Nahen Osten ins Haus holen. Es gibt Alternativen. Ein Europa mit 400 statt 500 Millionen produziert zwar weniger
    aber manchmal ist weniger mehr insbesondere wenn es um den Erhalt der europäischen Kulturen geht.

    Der Fisch fängt vom Kopf her an zu stinken und die Völker Europas werden
    auf die Strasse gehen. Ein steiniger Weg aber alle für das gleiche Ziel.

    Ein Europa der freien Völker und freier Selbstbestimmung ❗

  59. PEGIDA Frankreich braucht noch likes

    https://www.facebook.com/pegidaenfrance

    Martine Tiard
    Gestern um 22:33
    Je suis heureuse de commencer la nouvelle année en m’abonnant à ce site. Depuis que j’ai pris conscience de l’infestation dont l’Occident est l’objet et que je suis de près son évolution et ses malversations (crimes etc..) dans toute l’Europe, mais aussi au Canada, en Australie, dans tous les pays civilisés et cultivés, j’espère que les populations de chaque nation s’unissent pour faire front contre le politiquement correct….

  60. #72 Schüfeli (02. Jan 2015 01:50)
    Bei CSU fiel mir gerade spontan FDP ein. Die haben ja lange genug Zeit gehabt (und vier Minister in der letzten Regierung!), um wenigstens bei der „Eurorettung“ das Schlimmste zu verhindern. Aber Fehlanzeige….. Bei der CSU läuft es in Sachen Asyl genauso.

  61. Es ist nicht zu glauben !?
    Das stehen Antidemokraten, Politiker/inen und Lügen-Propaganda-Volksverdummung-Medien
    (LPVM ) fest an der Seite des faschistisch, terroristisch, menschenverachtenden IS LAM.
    Freiheitskämpfer Deutschlands und Europas
    retten wir Europa und die Welt vor der faschistisch, grausamen IS LAMisierung.

    E U G I D A in allen Ländern der noch EUDSSR bevor es zur EUISS
    (Europäisch-IS LAMischer Staat ) wird

    Die Asylanten flüchten vor dem gewalttätigen hass- IS LAM in islamisierten Ländern nach Deutschland und Europa,
    und in Deutschland und Europa wird der faschistische Hass- IS LAM ungebremst importiert. Wohin sollen die Asylanten nach der vollständigen ISLAMisierung
    noch flüchten ?

    Gute Nacht
    Abendland
    die Lichter werden schon aus gemacht…..
    es wird dunkel in Deutschland und Europa
    mit der faschistischen IS LAMisierung…

  62. Und hat sich schon das breite Bündniss angekündigt? München ist bunt und steht gegen Fremdenfeindlichkeit und Hass. Ich kanns auswendig!

  63. #11 Bruder Tuck (01. Jan 2015 22:51)
    Diese infantile LichtausScheixx kommt jetzt anscheinend schwer in Mode.
    ++++

    Da ist lichtscheues Gesindel dran schuld!

  64. #80 BRDDR (02. Jan 2015 05:39)
    Moslems steckten in der Silvesternacht fast 1000 Autos in ganz Frankreich an.
    ++++

    Die Franzosen sind halt mit ihrer islamischen Zuwanderung schon ca. 1-2 Jahre weiter als wir!

  65. #72 Schüfeli (02. Jan 2015 01:50)
    #69 NoDhimmi (02. Jan 2015 01:14)
    Die CSU-Führung hat schon längst jede Glaubwürdigkeit verloren.
    Die kann beschließen, was sie will – wird sich in Wirklichkeit nichts ändern, wird ihr auch keiner glauben.
    Die Zeit der Volksverarschung geht zu Ende.
    Die Lage ist viel zu ernst geworden.
    ++++

    Sehe ich auch so!
    Nur Taten zählen!

  66. #68 Ditfurthianer (02. Jan 2015 01:10)
    … und das nächste Schiff kommt zur Anlandung.
    Jean Raspails “Heerlager der Heiligen” wird immer mehr Realität.
    Führerloses Schiff mit 450 Flüchtlingen auf dem Weg Richtung Italien.
    ++++
    Nachwuchskräfte für die Bundesmarine!
    Alles klar zum Durchkentern! 🙂

  67. Laut Nürnberger Nachrichten giert man schon nach einer Demo in Nürnberg, um dagegen vorzugehen. Die hetzen schon kräftig. Lassen wir die Linken schmoren und konzentrieren wir uns auf München und Würzburg.

    Bitte überladet die Münchener Demo nicht. 1 1/2 bis maximal 2 Stunden reichen.

  68. EUGIDA
    find ich gut!

    Beim lesen der kommentare fiel mir noch ein:

    MEGIDA –

    MENSCHEN gegen die Islamisierung des Abendlandes

  69. Toll, dass es in München jetzt auch läuft. Allerdings wäre ich auch dafür keine großen Reden zu halten. Würde mehr Wirkung zeigen.

  70. #11 Bruder Tuck (01. Jan 2015 22:51)
    Diese infantile LichtausScheixx kommt jetzt anscheinend schwer in Mode.
    ——————————–
    Ganz so infantil erscheint mir das nun nicht.

    Wenn die Behörden aus politischen Gründen ihren Bürgern und Steuerzahlern, die die Beleuchtung und sie selbst finanzieren, das Licht beim Wahrnehmen eines elementares Grundrechtes verweigern, dann zwingen die Behörden die Bürger ihren Weg selbst zu beleuchten.
    Dann kann man aber sagen: „Wie einst die Fackelzüge der Nazis.“
    Quod erat demonstrantum.
    oder: (nicht ganz) selbst erfüllende Prophezeiung

    Darüberhinaus sind die Kommunen verpflichtet, die Straßen zu beleuchten:

    Das OLG Hamm hat in einem jetzt veröffentlichten Urteil (NZV 2007, S. 576 f.) vom 17.01.2006 festgestellt, dass eine Gemeinde ihre Verkehrssicherungspflicht verletzt, wenn die zeitweilige Abschaltung der Straßenbeleuchtung aus Gründen der Ersparnis dazu führt, dass Pflanzkübel auf dem Gehweg, die verkehrstechnische Aufgaben oder dekorative Zwecke erfüllen sollen, für Fußgänger des nachts nicht mehr hinreichend erkennbar sind und deshalb eine Verletzungsgefahr darstellen. Allerdings muss sich ein geschädigter Fußgänger, der über einen solchen Kübel zu Fall gekommen ist, ein Mitverschulden entgegenhalten lassen, wenn er sich bei tiefer Dunkelheit ohne ausreichende Sicht nicht vorsichtig seinen Weg ertastet.

    Sich verletzen, krank schreiben lassen und klagen, klagen, klagen

  71. OT

    Derweil an der Berlin FREIEN UNIVERSITÄT bei den Jungstudenten:

    Als bei einer Rallye am OSI Erstis für ein Foto laut „Kommunismus!“ rufen mussten, beschloss Jannis Kettenring über Politisierung zu schreiben.

    Die Indoktrination läuft. Auch dort müssen wir die Augen aufmachen, es ist nicht nur der Islam.

    Beim Islam sind wir Meinungsführer (75% der Menschen denken wie wir bei PI-News, wie wir bei PEGIDA!)

    Nun müssen wir gegen die Kaderschmieden vorgehen. Beispiel Otto-Suhr-Institut der FU Berlin, an der sich die Szene abspielte.

    Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft
    Geschäftsführende Direktorin
    Prof. Dr. Tanja A. Börzel
    Stellvertretende Geschäftsführende Direktorin
    Prof. Dr. Susanne Lütz

    Sekretariat
    Ihnestraße 21
    14195 Berlin

    Dort werden die Sozialisten von morgen indoktriniert

  72. #81 BRDDR (02. Jan 2015 05:39)

    OT
    Pamela Geller:
    Moslems steckten in der Silvesternacht fast 1000 Autos in ganz Frankreich an.

    ——————————————-

    Vielleicht sollte PI den Beitrag von vor einem Jahr reaktivieren.
    http://www.pi-news.net/2014/01/in-frankreich-brennen-1000-autos-an-neujahr/
    Die MSM berichten kaum, und wenn dann nur schwer relativierend. Die Süddeutsche schreibt:

    In ganz Frankreich sind in der Silvesternacht 940 Autos angezündet worden. Das sind zwölf Prozent weniger als zum Jahreswechsel 2013/2014.

    http://www.sueddeutsche.de/news/service/jahreswechsel-940-autos-in-der-silvesternacht-angezuendet–ein-toter-in-paris-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-150101-99-04128

    Das individuelle (sind ja nur Einzelfälle) moslemische Feuerwerk ging um 12% zurück!!!!

  73. Es ist ganz einfach, jedem Geschäftsmann der nicht
    sein Licht im Laden aus macht
    werden von den Chaoten die Scheiben eingeworfen.

  74. Hab ich da jetzt was überlesen?
    Oder wo und um welche Uhrzeit findet die Veranstaltung statt?
    Ich würde ja gerne hingehen, aber München ist groß und der Tag lang.
    Schreibt halt z.B. hin, Marienplatz, Stachus um 18:oo Uhr oder so ähnlich.
    Vielleicht steht es ja auf Facebook, aber dort bin ich ganz bewußt nicht dabei.

  75. Ich kann immer noch nicht nachvollziehen, warum die Bewegung, die es mittlerweile geworden ist und die noch zu einer richtigen Massenbewegung werden soll, ja muss, nicht bundesweit PEGIDA heißt?

    Was soll dieses BAGIDA, WÜGIDA, BOGIDA usw.??
    Das zersplittert doch am Ende nur wieder!

    Falls daran gedacht wird, aufgrund möglicher Verbote der DDR 2.0-Diktatur, dieser mit verschiedenen Wortkreationen entgehen zu können wird das nichts, da alle Gruppen nicht nur aufgrund des gleichartigen Logos, sondern auch des Inhalts deckungsgleich sind.

    Falls 2015 wirklich das Jahr des patriotischen Aufbruchs gegen die Staatslügen und der Islamisierung werden soll, dann müssen die gleichartigen Gruppen auch die gleichen Namen haben, inkl. dem Zusatz der Stadt oder Landes, also PEGIDA Bayern oder PEGIDA München.

    Was ist der Hintergrund für diese Wortspielchen, warum laufen nicht alle unter der gleichen Flagge, damit man es am Ende PEGIDA Deutschland nennen kann, wenn es Größenordnungen angenommen hat, von denen wir heute noch träumen??

    Vielleicht kann mich ein Insider einmal aufklären, es wäre sehr nett!

  76. #40 Kassandra (01. Jan 2015 23:57)
    Hier zu posten reicht nicht !

    Werdet aktiv !

    Geht auf das Arbeitsamt und macht Werbung für Pegida und PI-News.
    Erklärt den Leuten, die dort warten, dass sie zugunsten der Einwanderer geopfert werden sollen.
    Ihr werdet da viele neue Freunde finden !

    Gute Idee. Man muß dem deutschen Arbeiter, der jahrzehntelang Beiträge bezahlt hat und dem man alles wegstiehlt, bevor man ihm ein paar H-IV-Brotkrumen hinwirft klarmachen, daß mit seinem Geld und auf seine Kosten Glücksritter aus aller Welt finanziert werden. Asylbetrüger gelten dem System mehr und sind besser gestellt als er.

    Die Pfaffen, die Arbeiterverräter von der sPD und alle Gutmenschen pfeifen auf Deutsche in Not. Wir sind die einzigen Verbündeten und die einzige Hoffnung dieser verratenen Menschen.

  77. #49 Allgaeuer Alpen (02. Jan 2015 00:24)
    Die Politik reagiert. Aber tun gerade so, als ob das auf ihrem Mist gewachsen wäre.

    Wer hats erfunden? PEGIDA

    CSU will Asylschnellverfahren

    Das ist doch nur Täuschung und Beschwichtigung. Bloß nicht länger auf sowas reinfallen und bloß nie mehr sowas wählen.

    Wir brauchen eine andere Politik und andere Politiker. Die Altparteien haben jahrzehntelang versagt und haben uns die gegenwärtige Suppe eingebrockt.

  78. #97 Michael (02. Jan 2015 09:39)
    11 Bruder Tuck

    Und wer von den Geschäftsleuten nicht mitmacht, der ist rechts und dem kann, darf und muss AntiFa die Scheibe einwerfen.

    Die Furcht der mittelständischen Geschäftsleute wird sie dazu bringen, das Licht auszuschalten.

    Die katholische Kirche wird ihre Domaktion hoffentlich mit massiven Kirchenaustritten bezahlen.

    Die Duckmäuser in den Behörden sind vom gleichen Kaliber heute wie vor 1933. Damals schmiegte sich der Behördenapparat schnell an die neuen Verhältnisse an, weil keiner den Mut hatte, für Recht und Ordnung einzutreten.
    Das Recht auf freie Meinungsäußerung muss durch die Verwaltung geschützt werden. Wer in der Verwaltung gegen dieses Recht eintritt, ebnet den Boden für eine Behördenwillkür wie nach 1933.
    Die Verantwortlichen und die den Lichtschalter bedienen, vergehen sich massiv am Grundgesetz und hetzen das Volk auf. Das sind keine Kinkerlitzchen, das sind schwere Verbrechen.

  79. Schade, ich wäre gerne mitspaziert. Aber mir erscheint das Ganze doch eher als „Parteiveranstaltung“… Pro; Freiheit; REPs…

    Nein, von Parteien möchte ich mich fern halten.

    Ich glaube auch, dass dieses „Orga-Team“ viele Menschen abschrecken wird. Ich zumindest will mich nicht vor den Karren von Parteien spannen lassen. Und viele Menschen denken so wie ich.

  80. #35 joke (01. Jan 2015 23:52)

    Wie wärs mit einem Motto: “Wer das Licht ausmacht, will die Wahrheit verbergen”. So muß PEGIDA kontern. Es muß ein Schuß ins eigene Knie für diese Antidemokraten werden.

    Richtig, genau das muss das Motto sein. Einfach, klar, prägnant, einprägsam und von jedem zu begreifen. Die besten Lösungen sind meist nicht die kompliziertesten.

  81. Mannohmann – schon wieder wird 1933 bemüht.
    Keiner hier hat die Zeiten erlebt und kennt nur die Knoppschen Schauergeschichten.

    Was sich hier heute in dieser BRD abspielt ist ohne Beispiel.

    Noch niemals hat es im DR Zustände gegeben, in denen dem eigenen Volk die Existenz streitig gemacht wurde durch regelrechte Wilde. Von Hermann bis

    Soeben ist mein 90jähriger Nachbar gestorben. wieder einer weniger, der wenigstens im kleinen Kreise noch berichten konnten, wie die Zeiten waren.

  82. #103 UN-Diplomat

    Ich zumindest will mich nicht vor den Karren von Parteien spannen lassen. Und viele Menschen denken so wie ich.
    ++++++++++++++++++++++++

    Ach, wie gut ich solche Menschen kenne, die die Kastanien von andern aus dem Feuer holen lassen.
    Die sind dann die ersten, die die Früchte ernten, die andere erkämpft haben.

  83. Es ist gut, dass in München was passiert – das vorliegende Konzept ist jedoch der Weg in die Sackgassse.
    Warum?

    1. Kein Mensch will an einem Abend 12 ! Reden anhören (Gott sei Dank inzwischen im Artikel wieder gelöscht). Wer dort hinkommt, weiß bereits, warum er das tut. Passanten werden nicht viel verstehen, weil die Linksterroristen Lärm machen. Das Einzige, was die Passanten dann mitnehmen, ist der Eindruck von Geschrei und Chaos und genau das ist die Absicht der Störer.
    Es reichen die Flaggen (deutsch und bayerisch) und das Schweigen. Das ist bereits die Botschaft.
    Denn je mehr Worte gemacht werden, desto weniger wiegt das einzelne Wort (Inflation).

    2. PEGIDA ist in Dresden vor allem deshalb erfolgreich, weil es NICHT von Parteien in Gang gesetzt wurde.
    Die Leute haben die Nase voll von Parteien. Es will niemand Parteiredner hören! Man befürchtet dabei immer die Instrumentalisierung der Veranstaltung und letztlich der eigenen Person für die Zwecke einer Partei. Es geht aber um die SACHE!!
    Keine Parteifunktionäre als Redner!
    Das wäre der Tod für PEGIDA und wer das wissentlicht tut, bei dem muss man fragen, für welche Seite er eigentlich arbeitet.
    Und: Diese drei Kleinstparteien in München, mit Verlaub Herr Stürzenberger, wollen nun offenbar ihren individuellen Misserfolg addieren. Was wird dabei wohl herauskommen? Plötzlicher Erfolg oder addierter Misserfolg? Keine dieser drei Parteien hat in Bayern irgendeine Bedeutung. Herr Stürzenberger, so verdienstvoll Ihr Einsatz für die Aufklärung in München war und ist, sowohl mit der Stadtratswahl wie mit dem Bürgerbegehren sind Sie im Endeffekt nur mit dem Kopf gegen die Wand gerannt und haben sich in den Absperrgittern ausgrenzen lassen. Soll die Demo genau so aussehen?
    Haben Sie eigentlich die Unterschriftenaktion eigentlich vorher mit einem spezialisierten Anwalt durchgesprochen? Es kann doch nicht sein, dass sie zwei Jahre buckeln und zehntausenden Hoffnung machen und dann sowas!
    Zuletzt: Freiheit, Rep und Pro wurden schon bisher diffamiert und machen es als Anmelder
    der vereinigten antidemokratischen Front leicht, Gegenprotest und Blockade zu organisieren. „Hast du gehört, Nazis kommen!“ „Krass, da komm ich auch zur Blockade“…
    Wenn Sie nicht völlig betriebsblind und beratungsresistent sind, melden Sie die Veranstaltung wieder ab und überlassen anderen eine Neuanmeldung. Personen, die keinen Kontakt zu diffamierten Parteien und Gruppen haben und für die Diffamierungsmedien nicht so leicht zu diffamieren sind.

    Leute, Leute…

  84. Veranstalterin in München ist eine Bürgerin, die sich engagiert für den Erhalt unserer Kultur und Werte einsetzt, aber in keiner Partei ist.

    Das ist dasselbe wie 1989 und so sollte es auch dabei bleiben. Es geht nicht mehr um Parteien.

    Demonstranten in der DDR führten auf SED-Demonstrationen gerne auch schon mal eigene leere weiße Transparente mit, um ihren Protest gegen die „Freiheit der politisch verordneten Meinung“ darzustellen. Das traf diese Leute im Kern.

    #106 martin67 (02. Jan 2015 10:59)

    …vor den Karren von Parteien spannen lassen… – Ach, wie gut ich solche Menschen kenne, die die Kastanien von andern aus dem Feuer holen lassen.

    Ich glaube nicht, daß eine mit dem anderen etwas zu tun hat.

  85. Meine Hochachtung und Glückwünsche an die Veranstalter um Michael Stürzennberger! Das muss jetzt allerdings auch ein Erfolge werden – dazu sind alle Münchner und Nichtmünchner aufgerufen und verpflichtet! Bei der Anzahl der Unterstützungsunterschriften – und ich habe Viele am Stand kennen gelernt, die nicht aus München kamen und gerne unterschrieben hätten – muss ein „Anfangserfolg“ von 300 Menschen doch möglich sein!
    Also die Bitte an alle, die Urlaub haben, vielleicht nachmittags frei oder z. Zt. arbeitslos sind: Geht hin und zeigt den Dresdnern, dass auch Bayern dazu in der Lage sind, Massen auf die Straße zu bringen, wenn es um die Erhaltung der Heimat geht!
    Im Übrigen teile ich die Meinung eines der „Vorredner“ weiter oben, dass 12 Redner bei der Veranstaltung wohl doch zu viele sind! Zu7mindest sollte die Mehrzahl dieser Redner sich auf weinige Grußworte oder dergleichen beschränken! Stundenlange Reden mit möglichwerweise vielen Überschneigungen langweilen die Teilnehmer und führen sehr schnell zu „Ermüdungserscheinungen“!
    Mein Vorschlag ist stattdessen:
    Damit alle, die wirklich etwas zu sagen haben, zum Zuge kommen, sollten diese sich ihre Redebeiträge auf verschiedene Montage aufteilen! Denn, natürlich sollte kein Redner, der inhaltlich und rhetorisch dazu in der Lage ist, nicht zu Wort kommen! Aber – wie gesagt – nicht alle auf einmal, das wäre den meisten Teilnehmern mit Sicherheit zu viel! Jedenfalls ginge es mir selbst so!
    Also viel Erfolg und zahlreiche Teilnahme – und von Woche zu Woche dann mehr! Lasst euch von den linken „breiten Bündnis“ der Gegendemonstranten“ nicht einschüchtern! Die sind unfähig, selbst zu denken oder bezahlt! Und – Licht braucht ihr auch nicht unbedingt! Bringt Taschenlampen mit, falls die Stadt euch das Licht abschalten sollte!

  86. Das wird eine heisse Kiste in München.

    Aber Baden-Württemberg wird auch nicht einfach.
    Dort sind schon die ersten Profilaktischen, Steuerzahlersubventionierten Anti-Pegida Demos in Mannheim und Stuttgart terminiert (natürlich mit publikumswirksamen Livekonzerten als Magnet).
    Wird Ihnen aber alles nichts helfen – wenn das Volk die Schnauze voll hat, gibt es kein Gegenmittel!

  87. 1. Das geplante Abschalten der Dombeleuchtung in Köln bei der kommenden Pegida-Aktion zeigt, die Verachtung die die kath. Kirche einem großen Teil ihrer zahlenden Mitglieder entgegenbringt. Wenn die Kirche diese Bürger nicht mehr vertritt und den Dom nicht für sie beleuchtet, sollten die Leute auch keine Kirchensteuer mehr bezahlen: Austritt. Es geht ganz leicht.

    2. Habe soeben die in dem Dänemark-Beitrag bereitgestellten Seiten der europäischen Schwesterorganisationen besucht und mit „GEFÄLLT MIR“ einen Gruß hinterlassen:

    #72 johann „Seit 10 Tagen gibt es auch PEGIDA Italien: PicidiE
    https://www.facebook.com/pages/PicidiE/350793348438539
    #93 VivaEspana (02. Jan 2015 01:05) „Olé! Spanien ist dabei:
    PATRIOTAS EUROPEOS CONTRA LA ISLAMIZACION DE OCCIDENTE
    https://www.facebook.com/pages/Pegida-Spain/382657205238666?ref=br_rs
    #32 raginhard (01. Jan 2015 18:53)
    Hallo Alster / … Kollegen aus Schweden …
    https://www.facebook.com/pages/Pegida-Sverige/302633459934372
    #96 VivaEspana (02. Jan 2015 01:28)
    Vive la France: https://www.facebook.com/pegidaenfrance
    #97 VivaEspana (02. Jan 2015 03:16)
    Schweden: https://www.facebook.com/pegidasverige

    Das kennen wir ja schon:
    Österreich: https://www.facebook.com/pages/Pegida-%C3%96sterreich/1553687164876733

  88. #103 UN-Diplomat (02. Jan 2015 10:40)

    Schade, ich wäre gerne mitspaziert. Aber mir erscheint das Ganze doch eher als “Parteiveranstaltung”… Pro; Freiheit; REPs…
    – – – –
    Es gibt Zeiten, da hilft die Diplomatie nicht weiter. Da muss man Flagge zeigen und sich bekennen, wo man steht bzw. hin will!

    Ich war auch noch nie auf einer Demo, sollten aber hier im Südwesten mal bei einem Abendspaziergang die Lichtlein brennen, so bin ich dabei – um Flagge zu zeigen!

    Übrigens sollte man die Anzahl der Demo-Redner wirklich auf ein Mindestmaß begrenzen. Qualität vor Quantität. Meine Meinung …

  89. #9 lieschen m (01. Jan 2015 22:49)

    Gut so, nur finde ich 12 Redner sind 5 zu viel.

    – – – – –

    Stimmt!
    Wichtig ist nicht, dass viel, viel reden, sondern, dass viele kommen!

  90. Umfrage bei T-Online von heute.
    Stand 11.30 Uhr:

    Umfrage

    Würden Sie an einem Pegida-Marsch teilnehmen, wenn er in der Nähe Ihres Wohnortes stattfände?

    Es haben 46563 Besucher abgestimmt.

    Ja, da wäre ich dabei.

    75.4%

    (35117 Stimmen)

    Nein, bei dieser Angstschürerei mache ich nicht mit.

    21.8%

    (10168 Stimmen)

    Dazu habe ich keine Meinung.

    2.8%

    (1278 Stimmen)

    Vielen Dank für die Teilnahme.*

    ,

    Das kommentiert sich selbst.
    Frau Merkel, 35.000 T-Online Nutzer Nazis?
    Ich lach mich schief.

  91. #67 johann

    Chuck Norris, wir brauchen Dich!

    Erinnert sich noch jemand an den unsäglichen Film „Invasion Amerika“? Dort ist auch eine Gruppe von Invasoren per Schiff an der Küste gelandet. Chuck Norris hat dann quasi im Alleingang die USA gerettet.

  92. Unter der Regierungsverantwortung von Angela Merkel bildet die deutsche Polizei die saudi-arabische Religionspolizei aus und wohnt auch den Köpfungen und Steinigungen bei. Schließlich bedeutet Islam Frieden, ist absolut humanistisch und deshalb bei Angela Merkel willkommen. Im Gegensatz zu den eigenen Bürgern, die dies anprangern. Es ist einfach nur widerlich wie aalglatt und verlogen unsere Politelite ist. Traurig auch wieviele Bürger sich hiervon noch beeindrucken lassen.

    Hier die Sendung von FAKT zu diesem unglaublichen Vorgang, der nur einer von vielen ist: https://www.youtube.com/watch?v=EYSECV5Kc3Q

    Mit den Islamofaschisten wird der „Dialog gepflegt“ nicht jedoch mit dem eigenen Volk, dass ein Herr Özdemir, wie einst Joseph Goebbels, als Mischpoke beleidigt und Kanzlerin Merkel als Menschen voller Kälte und Hass. Unfassbar.

    Und die Islamisierung ist nur angeblich?
    Auch hierzu eine FAKT-Sendung, die PEGIDA bestätigt: https://www.youtube.com/watch?v=5OBCyvA-MeQ

  93. Sehr gut, es bewegt sich überall in Europa immer mehr in die richtige Richtung.
    Trotzdem: wenn ich lese, bei BAGIDA seien Mitglieder der Parteien Freiheit, Republikaner und Pro Bayern, muss man feststellen, dass genau diese sich bis 2017 unbedingt in EINER Partei zusammenschließen müssen, um sich nicht unnötig Konkurrenz zu machen, bzw. Prozentpunkte streitig zu machen. Reibungsverluste minimieren. Schwierig, aber wichtig und möglich.
    Wir brauchen auf Bundesebene EINE islamkritische Partei, entweder die AfD positioniert sich entsprechend oder es muss etwas klares Neues her!!!

    Ansonsten momentan alles sehr erfreulich, wer hätte das vor einem halben Jahr gedacht, Kompliment an alle Aktiven da draußen, weiter so!!!!

  94. Ach, wie gut ich solche Menschen kenne, die die Kastanien von andern aus dem Feuer holen lassen.
    Die sind dann die ersten, die die Früchte ernten, die andere erkämpft haben.

    Ach Maddin…
    Ich bin einer von denen, die die Kastanien aus dem Feuer geholt haben (und wenn es die Auftragslage hergeben wird, dann werde ich das auch weiterhin tun). Dazu habe ich aber keinen Spaziergang gemacht – bin höchstens wo reinspaziert. Sie sind sicherlich einer derjenigen, die schon einmal von „meinen Früchte“ oder die von meinesgleichen geerntet haben. Und sollte es einmal rundgehen – davon bin ich übrigens überzeugt – dann werden sie froh sein, dass es Leute wie mich gibt, die bereit und fähig sind entsprechend zu intervenieren. Also wenn man keine Ahnung hat…

    Und für die letzten, die es noch nicht kapiert haben: UN-Diplomat = UNDIPLOMAT.

  95. Es nützt zwar nichts, das zu berichten, da sich ja sowieso nichts ändert,aber irgendwie möchte man seinen Frust loswerden:
    Unter der Überschrift „Klare Kante gegen Pegida“
    heisst es in der heutigen Schwäbischen Zeitung u.a.:
    „…Merkel…spricht von Ausländerfeindschaft und Hass…und sie liegt damit richtig.
    Die Zustimmungszahlen…können vor allem durch das Wahlverhalten vor allem im Osten…besser interpretiert werden. Wenn in Dresden 17000 Menschen ihr Demonstrationsrecht wahrnehmen und gegen Minderheiten zürnen…dann hilft ein Blick auf die jüngste Landtagswahl in Sachsen…Dort wählten fast 84000 Menschen (sic: immerhin das noch!!!) direkt die Nazis von der NPD und fast 160000 Wähler kreuzten die Liste der rechtspoulistischen AfD an.
    Die Zahlen sind erschreckend, aber sie entlarven auch viele dieser angeblich so bürgerlichen, harmlosen und verängstigten Spaziergänger… müssen sich gefallen lassen, mit strammen Rechten in einen Topf geworfen werden…Die „Lügenpresse“ ist so ein Kampbegriff. Erfunden von der rassistischen völkischen Bewegung…, wurde er wiederholt von Joseph Goebbels für seine Verleumdungen von Andersdenkenen genutzt… „Keine Kulisse für diese Demonstranten“, sagt der Domprobst. Das ist klare Kante.

  96. @ #103 UN-Diplomat (02. Jan 2015 10:40)

    „Schade, ich wäre gerne mitspaziert. Aber mir erscheint das Ganze doch eher als “Parteiveranstaltung”… Pro; Freiheit; REPs…

    Nein, von Parteien möchte ich mich fern halten.

    Ich glaube auch, dass dieses “Orga-Team” viele Menschen abschrecken wird. Ich zumindest will mich nicht vor den Karren von Parteien spannen lassen. Und viele Menschen denken so wie ich.“

    Sehe ich auch so. Nachdem Stürzenberger durch sein profilneurotisches Spiegel-Interview vor eineinhalb Jahren einen bis heute nicht wieder gut gemachten Schaden in der AfD angerichtet hat, und Islamkritik in der AfD daraufhin lange Zeit einen ganz schweren Stand gehabt hat, geht es jetzt weiter mit der egomanen Übernahme und Zerstörung jedweder ernsthaften und seriösen Islamkritik.

    Man hält sich halt selbst und allein für den Nabel der Welt.

    Ich war gerade dabei mit Fritz Schmude http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/fritz-schmude-anti-islam-demo-4583947.html Kontakt wegen der nächsten PEGIDA München aufzunehmen.

    Wenn Stürzenberger, die Pro-Parteien und die Republikaner aber die Sache jetzt übernommen haben, sollen sie es alleine machen. Das Ende wird dasselbe sein wie es immer ist wenn diese Leute glauben sie seien unabkömmlich.

    Sich zurücknehmen, gibt es bei diesen Leuten nicht. Alle anderen werden an den Rand gedrängt, solange bis alles kaputt ist. Macht weiter so. Das Ergebnis ist jetzt schon klar.

    Niemals werden verständige Deutsche Stürzenberger, den Pro-Parteien oder den Republikanern folgen.

    Wer will in einem Land leben, das von diesen Leuten mitgeprägt ist? Die Antwort ergibt sich von selbst.

    Das einzige Ergebnis wird sein, daß es denjenigen Kräften in der CSU und in der AfD, die die Probleme erkannt haben und sich für eine Lösung einsetzen unmöglich gemacht wird weiter PEGIDA zu unterstützen. Das scheint aber offensichtlich sogar mit das Ziel von PI und Stürzenberger zu sein.

    Ihr seid Egoisten, die sich nicht scheuen um Eures eigenen Vorteils willen der Sache selbst Schaden anzutun.

    Laßt Fritz Schmude von der AfD reden und vielleicht noch einen der wirklich was zu sagen hat und das ist genug, aber nicht einen von Pro, von den Republikanern und bitte nicht Herrn Stürzenberger.

    Damit wäre der Sache nur geschadet und zwar erheblich. Damit wären AfD und diejenigen islamkritischen Kräfte in der CSU die es auch noch gibt, draußen und die Sache würde denselben sektiererischen Tatsch annehmen den die Bürgerinitiative angenommen hat und dort wurden auch die vernünftigen Leute zuerst rausgedrängt und am Ende gab es nur noch Herrn Stürzenberger (obwohl gerade in der Seniorenunion starke islamkritische Kräfte vorhanden waren, die wurden aber einfach links liegen gelassen, dient man so einer Sache oder eher sich selbst?).

    Wenn PI das will, dann nur immer vorwärts. Vielleicht gibt es aber auch bei PI noch welche die vernünftig sind.

  97. Anmerkungen zu den Pegidas:

    1) Wie einige hier schon richtig bemerkten, sollten die Demos parteipolitisch unabhängig sein, da man es dem Gegner sonst zu leicht macht.

    2) SCHWEIGEN ist Gold, nicht zu viel reden. Der Erfolg der Spaziergänge war das Schweigen, jetzt will man in München fast nur reden? Vorsicht, ihr macht die Grundidee kaputt! Wer zu viel redet, kann sich verplappern. Darauf warten die Medien nur.

    3) Auf Städte konzentrieren, die „gehen“.

    150 brave Bürger in einen Hexenkessel einer linksgrünen Großstadt zu treiben halte ich für einen strategischen Fehler.
    Warum nicht auf Städte konzentrieren, wo die Erfolgsaussichten besser stehen?

    Der Fehler wurde auch in NRW gemacht. Anstatt in Düsseldorf zu bleiben (800 Leute beim 1. Spaziergang) wechselte man ohne Not ins linksverseuchte Bonn … und stand dann mit 150 Mann vor 1500 Chaoten.
    In Köln wird wohl kaum besser werden.

  98. #121 732
    Haben Sie nicht noch vor einem halben Jahr unter einem anderen Nick geschrieben?
    Ich finde Ihre Kritik zutiefst destruktiv. Mit Ihrer Spalterei nutzen sie lediglich den Altparteien. Was soll das???
    Und wenn Sie schon wissen, wie es geht, warum tun Sie es dann nicht?
    Die islamkritischen Kräfte müssen sich EINEN, nicht spalten. Der Gegner ist stark genug!!!

  99. # 212 732

    100% Zustimmung!
    Es ist ziemlich blöd, dem politischen Gegner von PEGIDA solche Angriffsflächen zu bieten. Bald wird es heißen: BAGIDA ist ein Ableger der rechtsextremistischen Parteien DF, Reps, Pro und NPD. Damit wird die Sache dann wohl gelaufen sein. Und es gibt ja auch noch eine zweite Initiative in München, die sich Mügida nennt. Wie heißt es so schön: Viele Köche verderben den Brei.

  100. Liebe Pi_lerInnen,

    Lieber Michael Stürzenberger,

    ich habe schon lange nicht mehr hier geschrieben, jedoch Pi-News täglich mit großem Interesse verfolgt. Nun muss ich jedoch mal schreiben und mich auch einigen meiner Vorschreiber inhaltlich anschließen.

    Sie, Herr Stürzenberger haben die Stellung auf Redner bei der Münchner Veranstaltung Einfluss zu nehmen,
    Bitte begehen Sie nicht den Fehler, Redner aus Parteien, schon gar nicht aus Pro Bewegungen oder den Republikanern zuzulassen.

    Die Westdeutschen Pegidademos würden nicht von der Mitte angenommen werden.
    Dresden macht es vor wie es geht und da sollte man sich ein Beispiel nehmen.

    Viele von uns sind geneigt dem Islam oder die Muslime für – Islamisierungstendenzen verantwortlich zu machen. Jedoch sind es oft Grüne oder Linke Politiker, welche Wintermärkte oder Licht/Laternenfeste propagieren.

    Es ist völlig irrelevant wer solche Forderungen aufstellt. Fakt ist, dass es sich hierbei um Islamisierungsversuche handelt. Gleich von wem diese Initiiert werden.
    Redner, Parteien etc, die politisch von den Medien in die rechte Ecke gestellt werden können schaden der Bewegung (NOCH)

    Also VORSICHT Pegida ist noch im Entstehen und ein zartes Pflänzchen….

    Frohes Neues Jahr mit dem Wunsch nach Veränderung

    Old Shatterhand

  101. Das in München wird wohl nichts werden – dazu ist die Stadt zu linksversifft. Siehe Kommunalwahl und DF-Ergebnis.

  102. Ich schließe mich den Kommentaren an, die eine PEGIDA Demo in München in dieser Form ablehnen. Eine solche muß von parteiunabhängigen Personen möglichst ohne politischen Hintergrund organisiert werden. Andernfalls schaden sie der PEGIDA Gemeinschaft. Ich hoffe auf Vernunft und Verständnis der Initiatoren.

  103. Hey Leute was soll das!

    Wollt Ihr wirklich dem linksversifften Münchner OB, Stadtrat und sonstigen antidemokratischen und moslemhörigen Organisationen die Oberhand überlassen?.
    Hier geht es um die „Große Sache“ und nicht um kleinkarierte Befindlichkeiten wie das ist mir zu politisch, da quatschen mir zu viele…..ja ich geb euch zum Teil recht, aber hier geht um mehr, um unsere Freiheit und die Zukunft unser Kinder und Enkelkinder.
    Es ist hier eine einzigartige Gelegenheit diesem verlogenen Bodensatz der Münchner Politik Paroli zu bieten.
    Ich und meine ganze Familie werden dabei sein, auch wenn mir einige Punkte nicht zusagen.
    Erhebt euer Hinterteil und denkt an die Wichtigkeit der Sache.
    Think global, handle local !!!!
    München muss von dem „ROT-GRÜNEN Sumpf“ befreit werden.

  104. Wir kommen, und ich bringe viele mit.. Nur jedes Dorf davon muss mal Klar gemacht werden was in deutschland abgehet, viele schauen weg…ungewohntheit auf demos zu gehen usw, aber jeder 2t wäre locker mit dabei.

  105. Selbstverständlich werden auch die Münchner Aktionen ohne Bezug zu politischen Parteien stehen, was aber nicht ausschließt, dass der eine oder andere Redner einer Partei angehören kann.

    —-
    Abgesehen davon, dass auch ich hier ein knappes Dutzend Redner für zu viel halte, möchte ich dringend davor warnen, einem Vertreter der bayerischen Reps bei Bagida eine Bühne zu bieten.
    Die linken Medien, allen voran die Prantl-Postille warten nur darauf, dass sie dadurch die Teilnahme von „Nazis“ ausschlachten können. Und Ansatzpunkte liefern die Reps leider immer noch genug.

  106. Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.

    Schweigen und Denken kann niemanden kränken.

    Es ist besser, ein kleines Licht anzumachen, als über die große Dunkelheit zu schimpfen

    DAS ärgert DIE am meisten:

    Keine Reden, keine Interviews. Keine Parteipropaganda und keine Profilneurotiker und Selbstdarsteller. Keine Angriffsflächen geben.

    Banner mit den wichtigsten Parolen und – wichtig – Licht anmachen (Taschenlampe, Handy).

    (Aber auf mich hört ja immer keiner…)

  107. #133 VivaEspana (03. Jan 2015 03:43)

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.

    Schweigen und Denken kann niemanden kränken.

    Es ist besser, ein kleines Licht anzumachen, als über die große Dunkelheit zu schimpfen

    DAS ärgert DIE am meisten:

    Keine Reden, keine Interviews. Keine Parteipropaganda und keine Profilneurotiker und Selbstdarsteller. Keine Angriffsflächen geben.

    Banner mit den wichtigsten Parolen und – wichtig – Licht anmachen (Taschenlampe, Handy).

    (Aber auf mich hört ja immer keiner…)
    – – –
    Doch – ich, denn ich stimme Ihnen bei.
    In München wird rund um die Islamkritik viel zu viel geredet.
    Daß sich das auch nach Dresden übertrug, hatte ich anläßlich eines Abendspazierganges dort selbst Gelegenheit mitzuerleben.
    Ein bedauerlicher Fehlgriff, wie ich finde.
    Alles möglichst genau und eloquent zu erklären, darum geht es hier gar nicht. Die Medien hören eh nicht zu und schneidern sich auf jeden Fall dsa ihnen Passende zurecht.
    Aber zu der Einsicht – und zu der, daß bisher wenig erfolgreiche Splitterparteien im Orga-/Rednerteam „Kassengift“ sind – müssen die Organisatoren selbst gelangen. Pegida sollte keine Bühne (egal für was) sein, das wäre ein Umfälschen der zugrundeliegenden Idee. Ich wünsche der Pegida München alles Gute, bezweifle aber, daß das hier angedeutete Konzept taugt.
    Dresden zeigt, wie’s geht!

Comments are closed.