voltaireNach dem islamischen Terror in Paris konnten die öffentlichen Debatten den Eindruck erwecken, dass der Kern der Meinungsfreiheit einzig das Recht sei, Religionen wie den Islam kränken zu dürfen. Satire und Humor wurden als wesentliche Elemente einer Meinungsfreiheits-Gesellschaft hervorgehoben. Paris bewirkte, dass Medien und Politiker Schlange standen, um die freie Meinungsäußerung zu schützen: „Die Morde waren ein Angriff auf uns alle!“ „Sie waren ein Angriff auf unsere Werte.“ „Das freie Wort ist das Fundament der offenen Gesellschaft!“ „Europa muss zeigen, dass wir auf das freie Wort bestehen.“ Der Umgang mit Pegida in Dresden hat gezeigt, wie eben diese Politik und Medien in Wahrheit mit der Meinungsfreiheit umgehen und was sie darunter verstehen.

(Von Alster)

Am meisten wurde, neben den persönlichen Angriffen auf die Organisatoren, die Islamfeindlichkeit kritisiert. Dabei thematisierte Pegida den Prozess der Islamisierung (nicht einmal den Islam, obwohl Islamkritik selbstverständlich sein sollte), der durch eben diese Politiker und Medien europaweit vorangetrieben wird und der überall gut sichtbar zutage tritt: in den Einwanderungsstatistiken, Polizeiberichten, in Kindergärten und Schulen. Ergo, demonstriert Pegida gegen die Verantwortlichen für diese durch die unbegrenzte Zuwanderung fortschreitende Islamisierung.

Pegida demonstriert also zu Recht gegen die Macht der Politik- und Medien-Elite, denn der Kern der Meinungsfreiheit beinhaltet in erster Linie das Recht, politische Macht kritisieren zu dürfen. Wobei es sich beim Islam ja eben nicht um eine Religion handelt, sondern um ein dogmatisches politisches Machtsystem. Ganz klar zeigen die ausfälligen Empörungen der so Kritisierten, wie weit die politisch korrekte Elite bereit ist zu gehen, wenn jemand ihr multikulturelles Projekt bedroht, von dem sie glaubt, dass es sich auf die Menschenrechte gründet.

Der norwegische Journalist Arnt Folgerø beschreibt in seinem Beitrag die Debatte über die Meinungsfreiheit in Norwegen, die man auf andere europäische Länder übertragen kann:

Der Forscher Henrik Syse hat kürzlich in „Aftenposten“ auf einen sehr wichtigen vernachlässigten Punkt in der Debatte über die Freie Rede hingewiesen: „Indem wir im öffentlichen Raum bestimmte Dogmen unanfechtbar machen, verschließen wir in der Praxis die Tür für die reale Meinungsfreiheit“. [..] Es gibt kaum eine grundsätzliche Kritik am Einfluss der Macht auf Schlüsselbereiche der norwegischen Gesellschaft. Mit anderen Worten, es fehlt eine kritische Öffentlichkeit in Norwegen. Die einzigen, die ernsthaft den politischen Konsens herausfordern, sind Dissidenten, sind Internetseiten, wie document.no oder rights.no. Es kennzeichnet den Zustand der Meinungsfreiheit in Norwegen, dass bestimmte Bereiche aus der politischen Debatte ausgehebelt und zu Tabus gemacht wurden, wovor Syse gewarnt hat. Ein Beispiel für dogmatisierte politische Fragen, wie Syse meint, ist die Einwanderung und das Flüchtlings- und Asylsystem, das angesichts der Situation im Nachkriegseuropa geschaffen wurde. [..] Es gibt klare, rationale gesellschaftliche Argumente, um die Einwanderung nach Norwegen und Europa zu stoppen und für eine Umstrukturierung des Asylsystems, das heute weitgehend ein Instrument für die Gewährleistung eines Arbeitsverhältnisses in Europa für junge Männer aus der Dritten Welt ist. Aber Tabus gegen die einwanderungskritischen Argumente machen es fast unmöglich, solche Argumente in der norwegischen Öffentlichkeit zu artikulieren. [..] Diese Einwanderung nach Europa ist beispiellos…

Aber diejenigen, die diese Entwicklung problematisieren und in einen Zusammenhang mit der Asyl- und Einwanderungspolitik aufzeigen, werden schnell des Rassismus, der Islamophobie, der Fremdenfeindlichkeit, Islamfeindlichkeit und -angst beschuldigt und verurteilt, oft vom Vorwurf der moralischen Schwäche begleitet, ganz wie gegenüber den Dissidenten in der Sowjetunion. Im Gegensatz zu ihnen werden heutige Dissidenten nicht hinter Schloss und Riegel gebracht, verlieren aber oft ihren Job. [..]

In Deutschland gibt es einen enormen Zustrom von muslimischen Asylbewerbern, Flüchtlingen und Migranten in ein Land, das bereits Millionen von Muslimen beherbergt. [..] 15 Prozent der Bevölkerung in Deutschland lebt in Armut. Knapp ein Fünftel der Erwerbstätigen im Land verdienen weniger als 450 Euro im Monat, ohne das Recht auf eine Rente, Harz4 oder Urlaubsgeld.

In dieser Situation erschien die Protestbewegung Pegida. Sie war Gegenstand der Neujahrsansprache von Bundeskanzlerin Angela Merkel, in der sie sagte, dass es die treibende Kraft des Populismus wäre, wenn jemand fühlen würde, dass „die da oben“ über die Köpfe der Menschen hinweg bestimmen. Was sie beiseite ließ war, dass sie damit die elitäre Vorstellung angeheizt hat, dass populäre Kritik auf Emotionen wie Hass und Angst basiert und dass „populistische“ Argumente sich jenseits aller Vernunft befinden. Und hier ist Merkel völlig im Einklang mit den anderen politisch korrekten Eliten in Europa, auch mit den Norwegern [..] und von so genannten Deutsch-Kennern in mehreren Zeitungen. Sie schrieben über „fremdenfeindliche, einwandererungsfeindliche Nazis und darüber, welch eine furchterregende Bewegung Pegida ist…“

Die Beschreibungen zeigen, dass die Meinungsfreiheit als grundlegende Machtkritik nur eine Formalität in den drei genannten Ländern, Norwegen, Schweden und Deutschland ist. Der Zustand ist im Rest der EU kaum anders. Politische Eliten Europas beseitigen also die Meinungsfreiheit, indem sie Kritik an der politischen Macht ausschließen. Redefreiheit ist für sie gerade noch das Recht auf Beleidigung und dient aktuell in Festreden als Augenwischerei, wenn Muslime Redaktionsmitglieder in Frankreich liquidieren oder wehrlosen Menschen den Kopf abschneiden.

Die größte Bedrohung der Redefreiheit kommt nicht vom globalen Islam, sondern von den politisch korrekten Eliten im Westen. Sie repräsentieren eine pervertierte Meinungsfreiheit, die klare Züge der „Redefreiheit“ aufweist, die in der sowjetischen Gesellschaft bestanden hat. Und sie wenden das ultimative Argument des Stalinismus an, wenn die öffentliche Meinung murrt. Dann holen sie die „trüben undemokratischen Kräfte“ und den Geist des Holocaust hervor, um alle kritischen Stimmen gegen das geplante globalistische „tausendjährige Reich“ der Eliten zum Schweigen zu bringen.

(Leicht gekürzte Übersetzung von Alster)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

94 KOMMENTARE

  1. Heute noch unterdrückt A.M. die freie Meionungsäußerung mit stalinistischen Mitteln. Morgen – in wenigen Stunden – legt Draghi die A.M. an die Kette.

    Eine Regierung ohne Finanzen ist keine Regierung mehr. Morgen abend ist das der Fall. Ich hätte niemals gedacht, daß der häßliche EURO fähig sein wird, eine Diktatur hinwegzufegen…..

  2. Einschränkung von Redefreiheit ist Propaganda oder gängige Rede (d.h. Sklaverei)

    schnellmann.org ist von der Stadt Dortmund über ihr öffentliches WWW NICHT erreichbar: McAfee, „auf Liste[GIFTKÜCHE] gesetzt umstrittene Meinung [controversial opinion]“

    — gleichzeitig machen sie aber groß Werbung [Leuchtschrift über Theater] für die Meinungsfreiheit!

    „Ich verdamme was Du sagst, aber ich will bis zum Tod verteidigen, daß Du es sagen darfst.“
    — Voltaire

  3. #2 Religion_ist_ein_Gendefekt (21. Jan 2015 22:01)

    Dazu passend noch einmal der Link zur Petition für die Abschaffung des §166 StGB (Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen):

    +++++++++++++++++

    Der ISLAM ist doch keine Religion. Keine Mystik, keine Geister, keine schamanischen oder animistischen Wurzeln. Es ist nur eine Philosophie. Es ist einme Philosophie der Segregation: WIR gut DIE böse. Der ISLAM ist nur eine archaische Philosophie-Richtung des Faschismus.

  4. Ja, Islam und Faschismus sind,
    wenn man den Koran liest
    und sich anschaut, wie Mohammed gelebt hat,
    einander sehr ähnlich.

    Aber im Gegensatz zum Islam waren die Nazis einerseits ethnische Rassisten,
    aber andererseits den Naturwissenschaften – mit Ausnahme der theoretischen Physik – freundlich gesinnt und hatten, das ist der große Gegensatz zum Islam, ein modernes Frauenbild.

  5. … „Indem wir im öffentlichen Raum bestimmte Dogmen unanfechtbar machen[ = Einschränkung ], verschließen wir in der Praxis die Tür für die REALE Meinungsfreiheit“

    Video, 2 Min Robert Spencer, „… wenn Sie das Wort ‚ABER …‘[Ausnahme] sagen, hört die Redefreiheit auf und POPULAR[gängige]/Accepted[allgemein anerkannt] Rede fängt an.“

  6. #5 sophismos (21. Jan 2015 22:07)

    Sehe ich genauso, nutzt uns aber nichts wenn sogar der Gesetzgeber ihn in die kleine Auswahl der Sakrosankten auf- und vom Recht ausnimmt, darüber wie über jede andere Weltanschauung Spott und Hohn auszugießen, wie es sich gehört. Also weg mit dem vermaledeiten Paragraphen. Wer sich Christ nennt und damit nicht leben kann, der ist auch nicht mein Freund.

  7. Pervertierte Meinungsfreiheit… gerade laufen die Tagesthemen auf DDR1.

    Werden DDR1-Tagesthemen-Kommentatoren eigentlich zuvor auf geistige Gesundheit und Zurechnungsfähigkeit untersucht?

    Hat der heutige Kommentator nicht vor einer Woche bereits einen haasträubenden TT-Kommentar vom Stapel gelassen? Ob der vielleicht lebensmüde ist? Oder zumindestens nicht ganz dicht ganz oben?

  8. #7 Religion_ist_ein_Gendefekt (21. Jan 2015 22:23)

    Darf man dann Atheisten und Agnostiker auch beschimpfen und Hohn und Spott über ihnen ausgiessen?

  9. Meinungsfreiheit in Deutschland heute:

    Die AfD will am Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus in Buchenwald einen Kranz niederlegen. Die KZ-Gedenkstätte erteilt der Partei eine klare Absage: Das wäre für die Überlebenden ein Schlag ins Gesicht.

    Weimar – Die KZ-Gedenkstätte Buchenwald will der Alternative für Deutschland (AfD) nicht genehmigen, zum Holocaust-Gedenken einen Kranz niederzulegen. Der Grund: Die von der AfD gewünschte Inschrift des Kranzes. Sie soll sich an alle „Opfer des Konzentrations- und Speziallagers Buchenwald“ richten. Damit wären nicht nur Häftlinge der Nationalsozialisten, sondern auch nach dem Krieg internierte NS-Verbrecher eingeschlossen.

    „Wir werden nicht zulassen, dass an diesem Tag in dieser relativistischen Manier den Überlebenden des Konzentrations- und Vernichtungslagers ins Gesicht geschlagen wird“, sagte Stiftungsdirektor Volkhard Knigge am Mittwoch mit Blick auf den Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kz-gedenkstaette-buchenwald-untersagt-afd-kranzniederlegung-a-1014253.html

  10. Will PI jetzt mit Gewalt auch zur Lügenpresse gehören? Ist es so schwer, seine Fakten zu prüfen, bevor man das Maul aufreißt? Das „Voltaire Zitat“ ist falsch zugeschrieben und stammt von Kevin Strom (1993). Reicht es wirklich nicht, wenn die Systempresse sich ständig blamiert und muß man sie sich jetzt zum Vorbild nehmen?

  11. #10 Mark von Buch (21. Jan 2015 22:31)

    Die KZ-Gedenkstätte Buchenwald will der Alternative für Deutschland (AfD) nicht genehmigen, zum Holocaust-Gedenken einen Kranz niederzulegen

    Da fällt mir nun absolut kein Kommentar mehr ein. Nicht mal ein nicht druckreifer.

  12. #3 Pedo Muhammad
    > “Ich verdamme was Du sagst, aber ich will bis zum Tod verteidigen, daß Du es sagen darfst.”
    — Voltaire

    Auch das ist nicht von Voltaire. Ist es denn so schwer?

  13. Ich bin wirklich erschreckt darüber,wie in diesem Staat mit der Meinungsfreiheit umgegangen wird,alleine schon die Gleichschaltungen der Medien,die Lügen und Unwahrheiten,jeder Versuch Initiatoren ins falsche Licht zu rücken.
    Es zeigt,es darf nur noch das gedacht werden,was die da „Oben“ als genehm betrachten.
    Das Volk wird gleich gemacht,dann ist es auch leichter zu regieren,dagegen muss das Volk aufstehen und begreifen.
    Wie verlogen dieses Auftreten der Herrschenden ist,zeigt sich an Frontex,ich wiederhole das gerne,dort werden in Europastaatlicher Form und Norm Menschen in den Tod geschickt,Koordiniert von einem deutschen Beamten im polnischen Hauptquatier.
    Pegida demonstriert friedlich,bringt berechtigte Forderungen zum Ausdruck und hunderte Kilometer entfernt werden Menschen durch zurückschleppen, nach staatlichem Willen gefährdet und getötet.Wie passt dies mit der angeblichen Willkommensstruktur zusammen,wie heuchlerisch ist es das Mittelmeer dicht zu machen aber gleichzeitig Pegida zu verunglimpfen.Ich will hier nicht in Frage stellen,dass entsprechende Grenzen vor illegaler Zuwanderung geschützt werden müssen.Ich will hier nur diese verlogene Doppelzüngigkeit der amtierenden Politverbrecher und ihren gleichgeschalteten Medien anprangern.
    Man sollte das deutsche Volk darüber in Kenntnis setzen und mal Fakten sammeln wie verlogen diese Führungseliten sind.
    Es müssen unwiderlegbare Fakten auf den Tisch und dies sollten die Pegida Initiatoren auch einmal auf ihren Kundgebungen thematisieren.
    Ich dachte immer, wie lebten in einer Demokratie in der Meinungsvielfalt beachtet und respektiert werden und dazu gehören auch unliebsame Meinungen und Ansichten.Ich bin wirklich entsetzt und traurig,was aus dieser Republik,gerade nach der Wiedervereinigung geworden ist,eine Demokratie von „Oben“ die ihren Namen langsam nicht mehr verdient hat…

  14. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fremdenfeindliche-schilder-in-sondershausen-gefunden-a-1014245.html

    Im thüringischen Sondershausen haben Unbekannte Schilder am Ortseingang aufgestellt: „Liebe Asylschwindler, bitte flüchten Sie weiter.“

    Auf Facebook finden das erschreckend viele Menschen toll, der Bürgermeister ist schockiert.

    .

    @Speichel

    DAS ist deren „Kultur“.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koeln-zwei-handgranaten-in-autohaus-entdeckt-eine-explodiert-a-1014279.html

    .

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/schloss-bellevue-anti-gewalt-seminar-mit-gauck-a-1014177.html

    Aber es ist alles andere als ein präsidialer Kaffeeklatsch, zu dem Joachim Gauck in den Großen Saal geladen hat.

    „‚Eselficker'“, sagt einer der Redner, „ich muss dieses Wort leider hier so deutlich ansprechen“: Es handele sich dabei um einen Begriff der Pegida-Bewegung, um Muslime abzuwerten.

    Der Rechtsextremismus-Fachmann Olaf Sundermeyer ist einer von rund 50 Menschen, die Gauck an diesem Mittwoch um sich hat.

    Jeder von ihnen bringt eine Spielart von verbaler und physischer Gewalt, von Diskriminierung und Ausgrenzung mit ins Schloss.<<

    Have a nice day.

  15. #1 sophismos (21. Jan 2015 21:57)

    Eine Regierung ohne Finanzen ist keine Regierung mehr. Morgen abend ist das der Fall. Ich hätte niemals gedacht, daß der häßliche EURO fähig sein wird, eine Diktatur hinwegzufegen…..
    +++++++++++++++++++++++

    Nee, diese Regierung geht noch lange nicht pleite.

    Hier gibt es immer noch genug Volksvermögen zu verscherbeln. An GoldmanSachs über den GS-Angestellten Draghi!

    Wenn kein Volksvermögen futsch ist, dann greifen sie uns noch mehr in die Tasche. Machen sie ohnehin schon lange, aber jetzt gehen sie an unsere Sachwerte.

    Wozu gab es den Zensus 2011?
    Nur um die Wohn-Immobilienvermögen festzustellen.
    Wenn sie ganz am Ende sind, dann drücken sie uns Zwangshypotheken auf!

    Wer sie nicht ablösen kann, der ist sein Häuschen los!

  16. # 9 Cedrillon

    Dieser stets geifernde Thomas Roth lässt einfach auf Zwangskosten der Zwangszahler in D seinen „beruflichen Werdegang ausklingen“.
    So geht das also in dieser Kaste.

    Hat er selbst gesagt, nachdem er von Washington zurückkehrte. Er ist wohl Jahrgang 1950 oder so und wenn er erscheint, zeigt er ein Gesicht, dass ich nie mehr sehen will. Ich könnte hineinschlagen, wenn ich im Studio wäre.

    Er verkörpert förmlich die Devotionalität der USA-Merkel.

  17. Wen man nicht kritisieren darf, hmmm. Islamkritik ist schon mal politisch nicht korrekt. Zweifel am Holocaust aber sind gesetzlich verboten. Tja, man möge seine Schlüsse daraus ziehen.

  18. Wenn man schon historische Schriften beim Voltaire-Zitat verwendet, sollte man das richtig machen oder bleiben lassen.
    Die deutsche (Fraktur-)Schrift hat nun mal zwei Zeichen für das s, das lange für den Silbenanfang und das runde für das Silbenende.
    Ich jedenfalls habe das noch in der Schule gelernt in den 80er Jahren.

  19. Was für ein Quatsch, ich traue diesem Hitler-Bachmann Foto nicht und selbst wenn er in der Vergangenheit das gemacht haben SOLLTE, gibt es keinen Grund, zurückzutreten.

    Es gibt aber Gründe zu eruieren, woher das Foto kommt und wen es zeigt.

    Und seine angeblichen Äußerungen: Tja, wenn mich jemand laut Koran als „Vieh“ tituliert, gebe ich das doch zurück!

    Außerdem bin ich dafür, dass die völlig abgenutzten Floskeln mit dem Stamm „Rasse, Rassismus etc.“ verboten werden.

    Die Störung des PI Servers erfolgt stets an Pegida-Tagen – muss wohl teuer sein, sonst würden sie es ja ständig machen.

  20. Voltaire würde heute sicher eins sagen..

    Ist der Ali kriminell dann zurück in die Heimat und zwar schnell

  21. Soviel zum Thema Lutz Bachmann von Pegida

    Verurteilte und vorbestrafte Politiker in Deutschland

    (Im Bundestag und Brüssel-Parlament sitzen die größten Verbrecher!)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Hier ein kleiner Auszug von bekannten Verbrechern und Politiker des deutsches Regimes:

    Otto Graf Lambsdorf (FDP) – Ein verurteilter Verbrecher wg. Steuerhinterziehung

    Andreas Zwickl (CDU) – Drogenkurier – Verhaftet 2009

    Dieter Althaus (CDU): Verurteilter Verbrecher wg. fahrlässiger Tötung

    In Östzerreich verurteilt! Lt. Justizministerium des deutschen Regimes gilt er auch in Deutschland als vorbestraft!

    Hans-Christian Ströbele (GRÜNE): Verurteilt wegen Unterstützung einer kriminellen Vereinigung (RAF).

    Walter Döring (FDP): Verurteilt wegen Falschaussage

    Reinhard Klimmt (SPD): Verurteilt wegen Beihilfe zur Untreue

    Corinna Werwigk-Hertneck (FDP): Verurteilt wegen Verrat von Dienstgeheimnissen

    Peter von der Born (NPD): Vorbestraft wegen mehrfacher Körperverletzung

    Heino Förster (NPD): Vorbstraft wegen versuchten Mordes

    Helga Lopez (SPD): Verurteilt wegen Steuerhinterziehung

    Kai Schürholt (CDU): Verurteilt wegen Titelmißbrauch

    Klaus Landowsky (CDU): Verurteilt wegen Untreue

    Matthias Wissmann (CDU): Vorbestraft wegen steuerrechtswidrige Wahlkampffinanzierung

    Otto Wiesheu (CDU): Vorbestraft wegen fahrlässiger Tötung.

    Thomes Pietzsch (CDU): Vorbestraft wegen Erwerb und Besitz kinderpornographischen Schriften
    Wie ein Landessprecher mitteilte, habe das keine Auswirkung auf seine Pensionsansprüche aus seiner Tätigkeit im Landtag

    Suchen Sie einmal in Google nach „vorbestrafte Politiker“ oder „verurteilt SPD CDU“
    Vorstrafen beim Bundesverdienstkreuz kein Problem

    Das Vorstrafen bei der Vergabe des Bundesverdienstkreuz kein Problem darstellt, zeigt diese Auflistung (kein Anspruch auf Vollständigkeit):

    Harry Fuß (SPD): Beihilfe zur Untreue im Kölner Müllskandal – 3 Jahre Gefängnis

    Klaus Heugel (SPD-Kommunalpolitiker): verurteilt wegen besonders schweren Fall von
    Bestechlichkeit – 1 Jahr, 9 Monate Bewährungstrafe

    Norbert Rüther (SPD-Kommunalpolitiker): Abgeordnetenbestechung und Beihilfe zur Bestechlichkeit – 1 Jahr, 6 Monate Bewährung

    Otto Graf Lambsdorf (FDP, Bundesverdienstkreuzes (Großkreuz)): 1987 im Zusammenhang mit der Flick-Affäre wegen Steuerhinterziehung zu einer Geldstrafe verurteilt

    Otto Wiesheu (CSU, Bundesverdienstkreuz, Bayerischer Verdienstorden): vorbestraft wegen fahrlässiger Tötung (1983 verursachte er unter Alkoholeinfluss (1,75 Promille) einen schweren Verkehrsunfall, bei dem er eine Person tötete und eine weitere schwer verletzte) 12 Monate Freiheitsstrafe zur Bewährung ausgesetzt, Geldstrafe von 20.000 DM; von einer erfolgreichen Therapie ist nichts bekannt – es folgte die Fortsetzung seiner politische Karriere

    Thomes Pietzsch (CDU): vorbestraft wegen dem Erwerb und Besitz kinderpornographischen Schriften – Strafe: 100 Tagessätze zu 50 Euro

    Walter Döring (FDP, ehem. Wirtschaftsminister v. Baden-Württemberg, Bundesverdienstkreuz am Bande): verurteilt wegen Falschaussage

    Klaus-Rüdiger Landowsky (CDU, Bundesverdienstkreuz 1987 und 1992): verurteilt zu Haftstrafen auf Bewährung, wegen Untreue bei der Kreditvergabe an den Immobilienkonzern Aubis

    Helga Lopez (SPD): rechtskräftig wegen Steuerhinterziehung verurteilt, gilt aber im Sinne des Gesetzes als nicht vorbestraft, da das Strafmaß nicht mehr als 90 Tagessätze betrug.

    Reinhard Klimmt (SPD, bis 1999 Ministerpräsident des Saarlandes, bis 2000 BRD-Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswese): verurteilt wegen Beihilfe zur Untreue – Strafbefehl in Höhe von 90 Tagessätzen zu 300 Mark

    Michel Friedman (ehem. Mitglied im CDU-Bundesvorstand, Vize-Präsident des Zentralrats der Juden, Bundesverdienstkreuz I. Klasse): verurteilt zu 17.400 Euro Geldstrafe wegen Kokainbesitz

    Karl Wienand (ehem. Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD): verurteilt zu insgesamt 102.000 DM Geldstrafe wegen Steuerhinterziehung; Verurteilung zu einer Bewährungsstrafe wegen Autofahrens unter Alkoholeinfluß; weitere Straftaten unter Skandale

    Manfred Kanther (ehem. BRD-Innenminister CDU): wegen Untreue zu 1 1/2 Jahren Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe in Höhe von 300 Tagessätzen zu 170 Euro verurteilt

    Günther Krause (CDU): wegen Untreue, Betrug und Steuerhinterziehung zu einer Haftstrafe von 3 Jahren und 9 Monaten verurteilt (2004 teilweise eingestellt, erneut verhandelt und 2007 zu einer Freiheitsstrafe von 14 Monaten auf Bewährung verurteilt

    Hans Wallner (ehem. Landtagsabgeordneter der CSU): verurteilt zu 1 Jahr Haft auf Bewährung wegen Telefonsex auf Staatskosten (Schaden für den Steuerzahler knapp 27.000 Mark); vorbestraft wegen Beleidigung und falscher eidesstattlichen Erklärung

    Andreas Zwickel (Kommunalpolitiker CDU): verhaftet wegen Drogen-Kurierfahrten in die Niederlande; verurteilt zu zwei Jahren Gefängnis auf Bewährung

    Ingolf Deubel (ehem. Finanzminister von Rheinland-Pfalz, SPD): In 14 Fällen der Untreue verurteilt (Landgericht Koblenz)
    usw. usw..

    DER HALBE BUNDESTAG IST KRIMINELL UND IN BRÜSSEL GEHT ES WEITER!

  22. Die Systemmedien haben heute abend die Zahlen der Legida-Demonstranten sowie die gewalttätigen Gegendemonstranten kleinlogen. Soweit so schlecht, und das war auch nicht anders zu erwarten. Noch schlimmer aber kommen die (Selbst)demontage von Bachmann sowie die Streitigkeiten zwischen Pe- und Legida rüber. Diese beiden Dinge werden in den nächsten Tagen noch massiv ausgeschlachtet werden. Ich hoffe, nicht zu Ungunsten der Bewegung. Ich fürchte aber, daß sich viele Leute von den Ereignissen des heutigen Tages verunsichern lassen 🙁

  23. #33 Drohnenpilot (22. Jan 2015 00:46)

    Nicht zu vergessen Helmut Kohl und Wolfgang Schäuble (die schwarze Null im Rolli) gegen die nicht mal Anklage erhoben wurde.

  24. #5 sophismos   (21. Jan 2015 22:07)  

    #2 Religion_ist_ein_Gendefekt (21. Jan 2015 22:01)

    Dazu passend noch einmal der Link zur Petition für die Abschaffung des §166 StGB (Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen):

    +++++++++++++++++

    Der ISLAM ist doch keine Religion. Keine Mystik, keine Geister, keine schamanischen oder animistischen Wurzeln. Es ist nur eine Philosophie. Es ist einme Philosophie der Segregation: WIR gut DIE böse. Der ISLAM ist nur eine archaische Philosophie-Richtung des Faschismus
    —————————
    Der Islam ist eine primitive Religion füt primitive Menschen – erfunden von einem Räuberhauptmann in der Wüste – für die Wüste!

  25. #25 martin67 (21. Jan 2015 22:57)

    #1 sophismos (21. Jan 2015 21:57)

    Eine Regierung ohne Finanzen ist keine Regierung mehr. Morgen abend ist das der Fall. Ich hätte niemals gedacht, daß der häßliche EURO fähig sein wird, eine Diktatur hinwegzufegen…..
    +++++++++++++++++++++++

    Nee, diese Regierung geht noch lange nicht pleite.

    Hier gibt es immer noch genug Volksvermögen zu verscherbeln. An GoldmanSachs über den GS-Angestellten Draghi!

    Wenn kein Volksvermögen futsch ist, dann greifen sie uns noch mehr in die Tasche. Machen sie ohnehin schon lange, aber jetzt gehen sie an unsere Sachwerte.

    Wozu gab es den Zensus 2011?
    Nur um die Wohn-Immobilienvermögen festzustellen.
    Wenn sie ganz am Ende sind, dann drücken sie uns Zwangshypotheken auf!

    Wer sie nicht ablösen kann, der ist sein Häuschen los!
    ———
    Das wäre keineswegs neu. Nach dem WKII gab es das Lastenausgleichsgesetz. Googelt das ´mal, dann wird Euch einiges klar!

  26. Voltaire.. kluger Mann!
     
    “Der Koran lehrt Angst, Hass, Verachtung für Andere, Mord als legitimes Mittel zur Verbreitung und zum Erhalt dieser Satanslehre, er redet die Frauen schlecht, stuft Menschen in Klassen ein, fordert Blut und immer wieder Blut. Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht des Verstandes erstickt.”

    Voltaire (französischer Philosoph und Schriftsteller):

  27. ot, das Auswärtige Amt informiert:

    Aktuelle Reisewarnungen

    (hat nix mit dem Islam zu tun!)

    http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/01-Reisewarnungen-Liste_node.html

    Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen in folgende Länder:

    • Demokratische Republik Kongo: Teilreisewarnung
    • Tschad: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung)
    • Kamerun: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung)
    • Ägypten: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung)
    • Palästinensische Gebiete: Reise- und Sicherheitshinweise, Reisewarnung für den Gaza-Streifen
    • Niger: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung)
    • Pakistan: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung)
    • Nigeria: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung)
    • Algerien: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung)
    • Mali: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung)
    • Burkina Faso: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung)
    • Afghanistan: Reisewarnung
    • Libyen: Reisewarnung
    • Irak: Reisewarnung
    • Mauretanien: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung)
    • Georgien: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung für die georgischen Regionen Abchasien und Südossetien)
    • Somalia: Reisewarnung
    • Südsudan: Reisewarnung
    • Libanon: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung)
    • Syrien: Reisewarnung
    • Eritrea: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung)
    • Zentralafrikanische Republik: Reisewarnung
    • Japan: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung Fukushima)
    • Jemen: Reisewarnung

    moment mal, warum nicht nach Japan? …achso, da gibts wohl ein defektes AKW was man nicht unbedingt aus der Nähe besichtigen sollte, verstehe.

  28. In den Vox-Nachtnachrichten heute über die Legida Demo (neben dem üblichen Schmonzes, u.a. kein kleinster Hinweis auf den Linken-Terror, Bahnverkehr-Sabotage etc.) aber doch zwei sehr interessante Sätze (sinngemäß):

    1. Bachmann war rechtsradikal, seine Entourage wird ihn jetzt zum Märtyrer machen, Legida ist auch rechtsaußen, Pegida aber nicht so sehr. Deshalb die Unterlassungsklage. Das heißt: Die Dresdner Pegida unter Oertel wird jetzt etwas bürgerlicher werden.

    2. Aussage eines Teilnehmers: Uns fehlen hier Köpfe.

    Das lässt viel Raum für Interpretationen.

  29. Sacharow und Solschenizyn hätten über diesen Artikel Beifall geklatscht!

    „Erst ignorieren sie dich. Dann lachen sie über dich. Dann bekämpfen sie dich. Und dann gewinnst du.“
    Ghandi

  30. # 37

    ich habe gerade mein Sparbuch in der Hand, „mündelsicher“ bei der Sparkasse Stadt der Reichsparteitage aber ich wurde trotzdem zu 90% enteignet obwohl mündelsicher. Das war ein Geschäft für die Sparkasse diese Enteignung, denn das Geld war ja „mündelsicher“ in Grundstücken und Gebäuden angelegt, auch wenn die zerstört oder teilweise zerstört waren. Die Grundstücke wurden dann zu DEM Zeiten zu irren hohen Preisen verscherbelt, aber davon haben wir nichts bekommen…

  31. http://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/bdi-jahresauftakt-2015-wie-sich-die-deutsche-wirtschaft-gegen-pegida-stellt/11261450-2.html

    BDI-Jahresauftakt 2015
    Fünf Herausforderungen für die deutsche Industrie

    5. Pegida bedroht Wohlstand der Bundesrepublik

    „Fremdenfeindlichkeit hat in Deutschland jedoch keinen Platz“, sagte der BDI-Chef mit Blick auf die Pegida-Demonstrationen in Sachsen. „Ohne Einwanderung, ohne unsere ausländischen Mitbürger, würden wir die Chancen für eine gute Zukunft unseres Landes nicht nutzen können.“

    Es scheint, dass die „Eliten“ nicht in erster Linie wegen Islam besorgt sind.

    Sondern weil Pegida die Masseneinwanderung und somit die wichtigste Komponente des Globalismus / globalistischen Kapitalismus in Frage stellt.
    Der Bürger weigert sich im Namen der Supergewinne der Großkapitalisten Selbstmord zu begehen.
    Das ganze globalistische Konzept wird instinktiv (Selbsterhaltungsinstinkt) abgelehnt.

    Die Wirtschaftslobby ist dadurch inzwischen so beunruhigt, dass Pegida zu einer der fünf Herausforderungen für die deutsche Industrie wurde (!)

    Pegida bedroht Wohlstand der Großkapitalisten – da ist schon wahr.
    Sie müssen trotzdem dankbar sein – Pegida versucht auch ihr Leben zu retten, denn im multiethnischen Chaos werden ALLE untergehen.

  32. @Juli87:“Zweifel am Holocaust sind gesetzlich verboten“

    Ja, und das ist gut so. Schlimm genug, wenn Mahmut Abbas und andere prominente Muslime aus dem Morgenland den Holocaust leugnen dürfen.

  33. Der Rücktritt des Herrn Bachmann sehe ich als einen GELUNGENEN Schachzug. Es sind genügend „starke Persönlichkeiten“ die seine Rolle übernehmen können, mit gleichzeitiger Ergänzung / Änderung der Forderungen an die verlogene Polit-Brut. Ich freue mich schon auf die Jubelschreie der Medienhuren, die sich einmal mehr in ihren Hass zu unbedachten Geschreibsel hinreissen lassen.
    In diesen Sinne, weiter so!

  34. 19.01.2014:

    Eine Unterlassungsklage habe sie gegen den ehemaligen NPD-Mann Mirko Schmidt angestrengt, weil der behauptet habe, Sprecher der Pegida Meißen zu sein. …

    Welche Schritte sie gegen die beiden Republikaner einleitet, die am 26. Januar als „Bramm-Pegida“ auf dem Neustädtischen Markt aufmarschieren wollen, teilte Kathrin Oertel nicht mit.

    http://www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/Brandenburg-an-der-Havel-Dresden-Pegida-wehrt-sich

    21.01.2014:

    „Pegida“-Sprecherin Kathrin Oertel kündigte rechtliche Schritte gegen die „Legida“-Bewegung an.

    https://www.tagesschau.de/inland/pegida-legida-101.html

    Klagefreudig, gute Rechtsschutzversicherung?

    HoGeSa: „Gemeinsam sind wir stark“
    AHU

  35. Um diese
    Zeit mit einem
    einzigen Wort treffend
    zu charakterisieren, taugt
    ‚pervers‘ sehr gut. Daneben käme
    allenfalls noch ‚perfide‘
    in die nähere
    Auswahl …

  36. Es geht der Regierung mit ziemlicher Sicherheit nicht um Islamkritik, wenn die Regierung gegen Pegida und Mitprotestler vorgehen lässt, da Islamkritik erstens bei den Teilnehmern nicht die erste Geige spielt, wie auch die Kritik der -Gidas sich nicht gegen den Islam, sondern gegen den „Islamismus“ richtet.

    Ja, glaubt ihr denn, die Politiker hätten sich das Punktepapier nicht vorlesen lassen?
    Und sei es nur darum, etwas zu finden, aufgrund dessen die Systemlinge rechtliche und wirklich abschreckende Schritte einleiten können?

    Bestrafe einen…

    Nein, die Regierenden drehen am Rad, weil die -Gidas die Bürger auf die Strasse bringen und dazu, gegen die Regierung an sich aufzubegehren.

    Die Regierung Deutschlands verstösst mittlerweile an so vielen Fronten gegen Recht, Gesetz, Verfassung, gegen die Bürgerinteressen und gegen die verfassungsmässige Verpflichtung, Deutschland zu einer Heimstatt für Deutsche zu machen bzw. als Solche zu erhalten, dass im Grunde jeder denkende Bürger einen Grund findet, um sich bei seiner örtlichen -Gida einzureihen und der Regierung Druck zu machen und sie daran zu erinnern, dass in einer Demokratie nicht das Volk die Diener der Regierung sind, sondern dass der Politiker der Diener des Volkes zu sein hat.

    Und die Regierung empfindet diesen Druck bereits jetzt, ohne Grund brennen die weder das relativ leicht durchschaubare mediale Sperrfeuer aus Lügen, Halbwahrheiten und Weglassungen ab, noch würde die Regierung über „Zugeständnisse“ reden.
    Stichworte: Bachmanns Grimassenadolf, der abgestochene Asylant, Politik-Saubermänner, die gewalttätige Assifanten zur Gegen-Demo einladen und die Polizei an der kurzen Leine halten, wenn die Assifanten randalieren.

    Gerade diese Zugeständnisse – Bayern-CSU prüft schnellere Abschiebung, Tunesien soll als sicher eingestuft werden, usw. – und das Tolerieren des Assifanten bringen die Regierenden über kurz oder lang in eine weitere Bredouille, nämlich dann, wenn der Bürger fragt, wann es denn soweit ist und wann die Assifanten denn endlich keine Anschläge mehr auf Züge und Nachbars Karre abhalten dürfen.

    Der eingeschlagene Weg über den Druck von unten ist goldrichtig, lasst uns weiterhin spazierengehen und uns das Politp*ck provozieren und aus der Reserve locken, irgendwann versaubeuteln sie was Gravierendes.

    Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen. Wir können sie aber dazu bringen, immer dreister zu lügen.

    Ulrike Meinhoff, Linksterroristin, aber auch Studentin der Philosophie, Pädagogik, Soziologie und Germanistik

    Man sieht sich am Montag
    😉

  37. #55 VivaEspana (22. Jan 2015 03:57)

    “Wir müssen uns an Moscheen gewöhnen”,
    sagt Innenminister de Maizière.

    Wer sagt diesem erbärmlichen Schleimheini von „Muttis“ Gnaden eigentlich, dass wir das müssen? Was müssen wir denn überhaupt, was kann man uns denn gegen unseren Willen auf die Backe drücken? Vielleicht müssen wir gar nichts. Vielleicht muss nur De Maizière etwas, nämlich sich mit dem Gedanken vertraut machen, dass ihn das Volk in nicht allzu ferner Zukunft mit Dreschflegeln aus seinem Ministerium jagen wird.

  38. #54 nicht die mama (22. Jan 2015 03:35)

    Es geht der Regierung mit ziemlicher Sicherheit nicht um Islamkritik, wenn die Regierung gegen Pegida und Mitprotestler vorgehen lässt, da Islamkritik erstens bei den Teilnehmern nicht die erste Geige spielt, wie auch die Kritik der -Gidas sich nicht gegen den Islam, sondern gegen den “Islamismus” richtet.

    Ja, glaubt ihr denn, die Politiker hätten sich das Punktepapier nicht vorlesen lassen?
    Und sei es nur darum, etwas zu finden, aufgrund dessen die Systemlinge rechtliche und wirklich abschreckende Schritte einleiten können?

    Bestrafe einen…

    Nein, die Regierenden drehen am Rad, weil die -Gidas die Bürger auf die Strasse bringen und dazu, gegen die Regierung an sich aufzubegehren.

    Die Regierung Deutschlands verstösst mittlerweile an so vielen Fronten gegen Recht, Gesetz, Verfassung, gegen die Bürgerinteressen und gegen die verfassungsmässige Verpflichtung, Deutschland zu einer Heimstatt für Deutsche zu machen bzw. als Solche zu erhalten, dass im Grunde jeder denkende Bürger einen Grund findet, um sich bei seiner örtlichen -Gida einzureihen und der Regierung Druck zu machen und sie daran zu erinnern, dass in einer Demokratie nicht das Volk die Diener der Regierung sind, sondern dass der Politiker der Diener des Volkes zu sein hat.

    In der Tat, diese Bundesregierung ist inzwischen auf dem besten Weg, zu einer kriminellen Vereinigung zu werden.

    Ich hätte noch vor einigen Monaten nicht geglaubt, dass es so extrem kommen würde. Angela Merkel zieht die Fäden – die Frau ist ein kriminelles Subjekt. Die gehört auf Fahndungslisten, nicht ins Bundeskanzleramt.

    Und so ganz, ganz allmählich begreifen immer mehr Menschen, dass da etwas nicht stimmt, dass da zwielichtige Gestalten einen ganzen Staat gekapert haben. Auch Hitler wurde bekanntlich demokratisch gewählt. Das will folglich nichts heißen, wenn jemand, der vom Volk beauftragt wurde, plötzlich wie eine Krake nach der Macht greift, also Macht usurpiert.

    Die ganzen GIDAs sind auch Demonstrationen gegen das Regime Merkel – und wie jedes totalitäre Regime ist es sehr hellhörig, wenn es sich in Frage gestellt wähnt.

    Vor ein paar Wochen hätte ich noch gesagt, lasst die Kirche mal im Dorf, wir sind sicher keine lupenreine Demokratie mehr und die Regierung maßt sich an, weitreichende Entscheidungen (Euro-„Rettung“, Einwanderungsland etc.) über die Köpfe der Menschen hinweg zu treffen, aber das Ganze ist immer noch ein ziviles Konstrukt und man kann sich auf demokratischem Weg gegen jede Zumutung wehren.

    Heute spreche ich von einem – noch relativ geschickt getarnten – totalitären System, das alle Register zieht, seine Gegner außer Gefecht zu setzen und fertigzumachen, ja in ihrer bürgerlichen Existenz zu vernichten. Die Teilung der Gewalten wird immer weiter verwässert und eine Gesinnungsdiktatur errichtet, die auf zutiefst antibürgerlichen Axiomen beruht.

    Entrüsten wir uns, wehren wir uns. Leisten wir Widerstand gegen diese Regierung, wo immer wir es vermögen. Die Merkel muss weg, Kriminelle gehören hinter Gitter!

  39. OT

    Inm Köln schlägt eine 10-köpfige Bande auf einen Vater und seinen Sohn ein. Nachdem 3 Türken dazwischen gehen, kommt die Bande mit 15 Mann zurück und zertrümmert einem der Helfer mit einem Eisenpoller den Schädel.

    Das macht der Express daraus:

    „Einer aus der Bande trägt eine besonders schwere Waffe mit sich: einen Poller in rot-weißen Warnfarben. Es ist Fabrizius G. (22, Name geändert), der in der Nachbarschaft wohnt“

    Fabrizius also … so so.

  40. #57 Tiefseetaucher (22. Jan 2015 04:39)

    #54 nicht die mama (22. Jan 2015 03:35)

    Hier ist noch ein lesenwerter Artikel zum Thema „warum dreht die Politik am Rad“ und ich schwöre, diesen Artikel in der „Welt“ nicht vor dem Verfassen meines vorherigen Beitrages gelesen zu haben.

    „Überall in der Welt zerfällt das Vertrauen“

    Klaus Schwab, Chef des Weltwirtschaftsforums, sieht Bewegungen wie Pegida als Sinnbild für eine neue „Bunker- und Schrebergartenmentalität“. Ohne eine globale Zusammenarbeit drohe der Welt das Chaos.

    (…
    …)

    Schwab: Wir leben in einer Welt, in der überall das Vertrauen zerfällt. Verhandlungen werden immer schwieriger. Das ist ein Paradigmenwechsel. Als es 1986 in Davos zwischen Griechenland und der Türkei zur Aussöhnung kam, da reichten zwei Akteure. Heute sitzen viel mehr Protagonisten am Tisch, die Interessen lassen sich viel schwerer auf einen Nenner bringen. Gleichzeitig treten immer mehr Gesellschaften in eine Bunker- und Schrebergartenmentalität.

    Die Welt: Meinen Sie damit Bewegungen wie die Pegida in Deutschland?

    Schwab: Ja, man will sich abschirmen von dieser unverständlichen und komplexen Welt da draußen. Wer dann von außen reinwill, wird als Eindringling gesehen. Die Welt ist viel egoistischer geworden. Dieser größere Egoismus überträgt sich in Nationalismus. Und eine globale Führungsarchitektur, die geeignet wäre, diese rasanten Entwicklungen zu begleiten, gibt es nicht. Wir stehen gerade an einem Wendepunkt. Entweder wir finden einen minimalen Standard der globalen Zusammenarbeit. Oder wir verfallen in eine Art chaotische Struktur.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article136574261/Ueberall-in-der-Welt-zerfaellt-das-Vertrauen.html

    Lesebefehl
    😉

  41. Voltaire war einer der ganz großen Aufklärer seiner Zeit. Von ihm stammt auch diese sinngemäß gemachte Aussage :

    „Deine Meinung mag mir ein Gräuel sein, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, daß Du sie vertreten kannst !“

    Ein neues Zeitalter der Aufklärung bricht gerade an,

    Wie man montags,mitunter mittwochs, sehen kann !

    AHU ! ! !

  42. Ganz, ganz langsam schnallen einige Medien was wirklich abläuft: Hier ein Video auf tagesschau.de über die Zustände in Frankreichs Schulen nach den Mordanschlägen.
    tagesschau

  43. OT (?)

    Während in Deutschland Lutz Bachmanns GröFAZ-Zynismus willig in der Presse aufgegeiffen wurde und als Fäkalium durch viele Hände gereicht wird (Mahlzeit!), verteidigen die Un-krainischen Truppen nun (welch ein Glück!) sogar Europa… :

    KLICK

  44. @54 nichtdiemama:

    Ihre Sätze:

    Die Regierung Deutschlands verstösst mittlerweile an so vielen Fronten gegen Recht, Gesetz, Verfassung, gegen die Bürgerinteressen und gegen die verfassungsmässige Verpflichtung, Deutschland zu einer Heimstatt für Deutsche zu machen bzw. als Solche zu erhalten, dass im Grunde jeder denkende Bürger einen Grund findet, um sich bei seiner örtlichen -Gida einzureihen und der Regierung Druck zu machen und sie daran zu erinnern, dass in einer Demokratie nicht das Volk die Diener der Regierung sind, sondern dass der Politiker der Diener des Volkes zu sein hat.

    treffen ganz genau ins Schwarze. Man könnte mittlerweile angesichts diverser Verstöße gegen Amtseide und geltendes Recht davon sprechen, dass die Regierung die FDGO verändern (abschaffen?) will.

    Ich habe mal auf das GG geschworen, und das ist mir sehr ernst. Damals hätte ich aber NIE, NIE, NIE gedacht, dass man das GG irgendwann vllt. einmal gegen die eigene Regierung (und das Parlament und das Justizsystem) verteidigen muss.

    Wir leben in spannenden Zeiten… das galt aber auch am Ende der Weimarer Republik. Da stand die SPD noch auf der Seite des Rechts und hatte solche aufrechten Menschen wie Ebert und Otto Wels in ihren Reihen. Heute haben die Gabriel und Fahimi (*grusel)
    Das Zentrum hat allerdings dem Ermächtigungsgesetz zugestimmt – genau wie Mutti und Schäuble (aka Gollum) dem ESM. Da gibt es dann allerdings Traditionslinien.

  45. #9 yam850 (21. Jan 2015 22:28)

    Darf man dann Atheisten und Agnostiker auch beschimpfen und Hohn und Spott über ihnen ausgiessen?

    Ich werde tagtäglich verhöhnt und verspottet, indem man mir versucht zu erklären Mohammel sei ein „Prophet“ und Allah ein „Gott“
    Noch mehr Hohn und Spott kann man über einen Freigeist gar nicht ausschütten. Es beleidigt meine Intelligenz, ich werde mit Müllsäcken und Zuselbärten und Kopflappen visuell beleidigt. Man benutzt MEINE hart erarbeiteten Steuern um sowas zu bezahlen. Man droht mir (übrigens auch Christen) in die „Hölle“ zu kommen und „unsägliche“ Schmerzen erleiden zu müssen.
    Mehr noch, man droht mir auch mit dem Tod.

    Selbstreflektion war noch niemals Gegenstand einer Religion. Dogmatismus und Selbstmitleid hingegen schon

  46. Auch Frau Merkel hat das Recht auf freie Meinungsäußerung, nur wird ihre Meinung noch nicht mal von ihren Gefolgsleuten geteilt:

    „DER ISLAM GEHÖRT ZU DEUTSCHLAND“
    Unions-Zoff um Merkel-Äußerung

    Berlin – „Der Islam gehört zu Deutschland!“
    Mit diesem Zitat von Ex-Präsident Christian Wulff hat Kanzlerin Merkel (60, CDU) versucht, Deutschland nach den Terrortaten von Paris zu einen.
    Zumindest in ihrer Fraktion ist ihr das gründlich misslungen?…!

    Offen wie selten zuvor gibt es Widerspruch zur Chefin. Sogar einer der engsten Vertrauten Angela Merkels, Unions-Fraktionschef Volker Kauder (65, CDU), wagt deutliche Kritik.

    Montag, 17 Uhr, 4. Stock des Hotel „Kanzler“ in Bonn. Kauder tritt vor die CDU-Anhänger der Bonner Ministerien, sagt: „Ich halte nichts davon zu sagen: Der Islam gehört zu Deutschland.“
    Und: „Die Muslime gehören zu Deutschland, der Islam nicht.“

    Kauder drückt aus, was viele in der Union denken. Merkels Meinung werde „von zwei Dritteln der Fraktion nicht geteilt“, schätzt Erika Steinbach (71, CDU).

    Und hinter vorgehaltener Hand sagen andere sogar, Merkels Erklärung zum Islam sei „bitter aufgestoßen“.

    Sicht- und hörbar wurde die Kritik bei Merkels Regierungserklärung letzte Woche. Als die Kanzlerin erneut Wulff zitierte, versagten ihr zahlreiche Abgeordnete von CDU und CSU den Applaus.

    Bezogen auf Merkels Äußerung sagte CDU-Mittelständler Michael Fuchs (65) zu BILD: „Der Islam ist keine traditionelle deutsche Religion.“ Wolfgang Bosbach (62, CDU) zu BILD: „Der gesamte Islam mit all seinen Strömungen wie Islamismus und Salafismus gehört ebenso wenig zu Deutschland wie die Scharia.“

    Und Carsten Linnemann (37, CDU) meinte zu BILD: „Ich halte den Satz in dieser Pauschalität für falsch, zumal es nicht den einen Islam gibt. Wer aber zu uns gehört, das sind die Muslime, die sich zu unserer Rechtsordnung bekennen.“

    Das ist ganz Kauders Linie. Und die der Basis. Im Hotel „Kanzler“ gab`s dafür Applaus – gegen die Kanzlerin!

    http://www.bild.de/politik/inland/angela-merkel/der-islam-gehoert-zu-deutschland-39442550.bild.html, Bild, 22.01.2015 – 00:01 Uhr

  47. Man darf bei allem eines nicht vergessen, nämlich, dass die „Gegendemonstranten“ der Freiheit gemietete Schwachmaten sind, die für ein Käsebrot und ein Handgeld wohl auch ihre Großmutter verkaufen würden.
    Heute können sich die Mainstream-Medien und die Polit-Riege einen schleudern, dass sie die „Demokratie“ verteidigt hätten. Wahrscheinlich glauben sie auch noch selbst an den Stuss.
    Dieses System ist auf Sicht zum Scheitern verurteilt. Und wenn die Initiative nicht von Deutschland ausgeht, dann halt von Frankreich oder Finnland oder Belgien.
    Ist im Grunde egal, denn wenn es einmal beginnt, dann wird es sich fortsetzen.
    Diese „Gegendemonstranten“ werden jedenfalls nur solange zahlenmäßig auflaufen, wie sie von Gewerkschaften, christlichen Kirchen (ich erwäge ernsthaft den Austritt) und Regierung herangekarrt und finanziell ausgestattet werden. Miet-Freunde sind jedoch keine Basis.
    Andererseits – und da bin ich auch ehrlich – bewundere ich den Mut und den Enthusiasmus, den die Pegida-, Legida etc.–Spaziergänger an den Tag legen.
    Aktuell hat Lutz Bachmann den Freiheitsgegnern leider eine Steilvorlage geliefert. Warum er diesen Schwachsinn gemacht hat, ist mir unklar, zumal Pegida gerade begann, salonfähig zu werden.
    Das ist eine Schlappe, aber es ändert nichts an der Idee, die dahintersteckt.
    Es wäre lediglich schade, wenn sich die konservativen Fronten jetzt zerstreiten würden. Nur gemeinsam sind wir stark.
    Heute wird die fette Merkel mit Hilfe ihres Saufkumpans Draghi erstmal einen neuen Versuch starten, unsere Währung in Grund und Boden zu zimmern.
    Sollte sich jemals was ändern an den Verhältnissen in DE bzw. europa, so würde ich mir wünschen, dass sie dann ihrer verdienten Strafe nicht entgeht.

  48. #33 Drohnenpilot   (22. Jan 2015 00:46)  

    Soviel zum Thema Lutz Bachmann von Pegida

    Verurteilte und vorbestrafte Politiker in Deutschland

    (Im Bundestag und Brüssel-Parlament sitzen die größten Verbrecher!)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Hier ein kleiner Auszug von bekannten Verbrechern und Politiker des deutsches Regimes: …
    ———————
    Diese fulminante Liste (Danke übrigens für die Mühe) muss durch einen gewichtigen Knacki bereichert werden (seinerzeit beliebtester deutscher Politiker, Außenminister und Vizekanzler): Joseph Martin Fischer, alias „Joschka“.

  49. #20 Axel Berger
    Man kann sich auch mit den Inhalten auseinandersetzen.Der Überbringer ist nicht maßgebend.
    Ist das denn so schwer?

  50. Kurzfassung eines abendfüllenden Themas:

    Vielleicht meint Merkel mit „Islam gehört zu DE“ nur, dass der Beitritt der Türkei zur EU bereits beschlossene Sache ist (nur noch nicht verkündet). Damit hält sie sich auch eine Koalitionsoption mit der Moslemimportdatei der Grünen (Farbe des Propheten) offen. Dass über solche Sachen das Volk entscheiden sollte, ist bestenfalls vor den Wahlen ein Köder am Angelhaken.

    Dazu verwendet man nur einen simplen Trick.

    Am Anfang der Beitrittsverhandlungen sagte man, dass es noch keine Ergebnisse gibt, über die man abstimmen könnte – also wurde zu dem Zeitpunkt eine Volksabstimmung für unsinnig erklärt.

    Wenn die Beitrittsverhandlungen abgeschlossen werden, so wird man sagen, dass man hätte am Anfang abstimmen sollen und nicht, wenn schon alles ausverhandelt ist. Wer wird sich an die Aussage erinnern, die am Anfang gemacht wurde?

    Vielleicht dürfte türkisch als Pflichtschulfach künftig ein Thema in der EU sein. Un der Big Brother wird die Türkei.

    Und an alle, die glauben, dass es in DE keine Staatsreligion gibt. Das ist die offiziell verkündete Haltung.

    Es gibt eine neue Religion und die heißt Staatsfeminismus mit der totalitären und menschenverachtenden Gender Mainstreaming Ideologie (eine Art Linksfaschismus, der durchaus mit Ideologien wie Kommunismus, Stalinismus, religiöser Fanatismus, … vergleichbar ist).

    Und Politische Korrektheit ist die dazu gehörende Inquisition, welche abweichende Meinungen unter Strafe stellt.

    D.h. die Antifa wird selbst zu einer faschistischen Antifa (FANTIFA). Und die Nazis sind auch nur eine linke Partei (mit allen zugehörigen Idealen wie: gegen Kapitalismus, antiamerikanisch, …). D.h. ähnliche Ideologien, nur die einen mögen die Ausländer nicht (Nazis), und die anderen die Inländer (Antifa und die gesamten linken rot-rot-grün-schwarzen Blockflöten), aber alle wollen per Gehirnwäsche, Umerziehung, Unterwerfung, … einen neuen Menschen schaffen nach deren Vorstellung (vorgegeben durch die UNO und übernommen durch die EU)
    (es wächst zusammen, was zusammen gehört).

    Das Einzige, was man noch als Störfaktor betrachtet, sind die Völker. Deshalb soll die Vielfalt dadurch erhalten werden, dass es weltweit die gleichen Multi-Kulti-Schwuchti-Mufti Gesellschaften aus gut kontrollierbaren Einheitsmenschen gibt – bewacht durch rot-grün-schwarze FANTIFA Apparatschiks in Ländern, die zu einer Art „Umerziehungslagern“ durch ständige Propaganda umfunktioniert werden (der Ex-Ostblock lässt grüßen).

    Man hat aber gelernt, dass der brave Bürger erst dann aufsteht, wenn die Geschäfte leer sind und er nicht reisen darf. Somit wird zuerst das Gesellschaftsmodell ohne Beteiligung der Bevölkerung geändert – aber die Wirtschaft soll noch Waren liefern, damit es genug Brot und Spiele gibt. Die Wirtschaft wird später durch verpflichtende Quotenregelungen mit Anhängern der eigene totalitären Gender-Sektenideologien übernommen und gelenkt.

    D.h. die einen werden sich 5x am Tag Richtung Mekka und die anderen Richtung UNO verbeugen und Kritik wird bestraft.

    Schöne neue Welt …

    Danke an die Gidas, die hoffentlich dies alles mit der Zeit der Gesellschaft aufzeigen werden (und selbstverständlich dabei eigene Fehler machen werden). Man muss nur die Ruhe bewahren, wenn durch die gleichgeschaltete Presse durch Lügen, Fehlinformationen, bewusstes Auslassen von Fakten zum Nachteil der Gidas, … versucht wird, daraus das Ende der Bewegung herzuleiten, damit sie deren totalitäres und antidemokratisches Weltbild ungestört und ohne Beteiligung der Bürger einfach umsetzen können.

  51. Die volle Mitgliedschaft der Türkei in der EU wird vielleicht das letzte sein was das Merkel anrichtet!

  52. Vielen Dank Alster,

    das ist ein sehr gelungener Artikel. Herr Folgero schlussfolger(o)t völlig richtig, das der Verrat der Eliten in Presse und Politik zu einem mit dem Stalinismus vergleichbaren Meinungsterror geworden ist.

    Genau solche arrogant bornierten Diktate wie die in der Ansprache der Staats- und Parteivorsitzenden Erika Merkel zeigen deutlich das das freie Wort in Deutschland zu einer aussterbenden Art gehört.

    Lasst uns zu Wortschützern werden, gehen wir spazieren!

    semper PI!

  53. Wegen dem Foto von Bachmann macht man so ein bla-bla! Ja, es war ein schlechter und sicher unüberlegter Witz, aber muß man deshalb gleich den Bachmann politisch „schächten“?

    Hier ein royaler Witz!
    Dieser führte allerdings zu keinen Konsequenzen! Ein bißchen Gemecker und das wars dann schon.
    http://tinyurl.com/pxsesbs

  54. Es wird Zeit, dass eine neue Form der Organisation stattfindet und man einheitliche Forderungen stellt.

    Wenn es so weit ist, wird es noch spannender.
    Es sollten an oberster Stelle nur Leute mit makelloser weißer Weste die Bewegung steuern, um keine Angriffspunkte zu bieten.

    Wenn dann noch eine Ausdrucksweise verwendet wird, die keine Schimpfworte verwendet, kann sich niemand mehr den Forderungen entziehen.

  55. 22.01.15

    Staatsanwaltschaft ermittelt gegen PEGIDA-Chef: „Viehzeug”, „Dreckspack” und „Gelumpe”

    Lutz Bachmann zurückgetreten – Hitlerfoto und Schmähungen nähren den Verdacht auf Volksverhetzung

    (MEDRUM, Anm.: Evangel.) Eine überraschende Entwicklung trat gestern an der Spitze von PEGIDA ein. Ihr bisheriger Chef, Lutz Bachmann, trat zurück. Gegen ihn soll Medienberichten zufolge wegen Verdacht auf Volksverhetzung ermittelt werden. Katrin Oertel, Mitglied im Organisationsteam von PEGIDA, distanzierte sich von Lutz Bachmann…

    MEDRUM dokumentiert den Teil der Pressemitteilung, die PEGIDA zum Fall von Lutz Bachmann herausgegeben hat:

    (…)

    BILD sieht im Fall von Lutz Bachmann das Ende eines „Hetzers“. PEGIDA sei entlarvt, meinen Grüne und Linke laut Magazin SPIEGEL. Aufgrund der jetzigen Entwicklung, so meinen Kommentatoren, sei das Ende von PEGIDA absehbar…““ (Anm.: Was ich erst glaube, wenn es passiert ist!)
    http://www.medrum.de/content/staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-pegida-chef-viehzeug-dreckspack-und-gelumpe

  56. #68 Made in Germany West (22. Jan 2015 08:03)
    Auch Frau Merkel hat das Recht auf freie Meinungsäußerung, nur wird ihre Meinung noch nicht mal von ihren Gefolgsleuten geteilt

    Interessant nur, dass Hessens Ministerpräsident Bouffier auch in dieser Frage Merkel die Stange hält.

    Bouffier, eigentlich ein bodenständiger Gießener, war mal ein durchaus vernünftiger Mann mit passablen Ansichten. Und intelligent genug ist er auch, um zu begreifen, was überall passiert, wo der Islam zu stark wird.

    Solange er in die damals „rechte“ Hessen-CDU unter Roland Koch eingebunden war – ich kannte ihn in diesen Zeiten ganz gut -, stand er grundsätzlich eher selten auf der Seite Merkels. Seitdem die ihn aber auf Linie getrimmt und zum Partei-Vize gemacht hat und – verstärkt noch – seit er mit den grünen Deutschland-Hassern um den Halb-Jemeniten und Moslem Tarek Al-Wazir regiert, betet er jeden Stuss nach, sofern er nur links klingt und leckt der Kanzlerin dienstbeflissen das Gesäß.

    Da sieht man, wie sehr es solchen Kreaturen um Macht geht und wie korrumpiert sie sind. Wäre Bouffier in Hessen Oppositionschef, würde sich dieser Heuchler vermutlich an die Spitze der Merkel-Kritiker in der Union stellen.

    Mir stellt sich immer auch die Frage, was sind solche Machtopportunisten charakterlich wert, möchtest Du mit solchen Typen befreundet sein. Natürlich nicht, vertrauen kann man denen nicht von hier bis zur nächsten Wegbiegung.

  57. #73 Fudisere (22. Jan 2015 09:24)

    Das Einzige, was man noch als Störfaktor betrachtet, sind die Völker. Deshalb soll die Vielfalt dadurch erhalten werden, dass es weltweit die gleichen Multi-Kulti-Schwuchti-Mufti Gesellschaften aus gut kontrollierbaren Einheitsmenschen gibt

    Herrlicher Begriff! 😉

  58. Aufruf zum Weiterkämpfen !
    Dem ahnungslosen deutschen Bürger müssen weiterhin die Augen geöffnet werden!
    Deshalb informiert per E-Mail, Mundpropaganda oder sonst wie jeden Bekannten, Verwandten und Freund über das Youtube-Video “Die verschwiegenen Kosten der Zuwanderung” von Udo Ulfkotte. Einfach obengenannten Personen die Frage stellen, ob sie dieses Video kennen. Und wenn nicht ob sie es sich mal ansehen wollen und was sie davon halten.
    Wer dieses Video gesehen hat, wird als rechtschaffender, ehrlicher und steuerzahlender Bürger, egal ob Inländer oder zugezogener eine andere Sicht auf die Dinge bekommen!

  59. #80 Maria-Bernhardine (22. Jan 2015 10:20) BILD sieht im Fall von Lutz Bachmann das Ende eines “Hetzers”. PEGIDA sei entlarvt, meinen Grüne und Linke laut Magazin SPIEGEL. Aufgrund der jetzigen Entwicklung, so meinen Kommentatoren, sei das Ende von PEGIDA absehbar…”” (Anm.: Was ich erst glaube, wenn es passiert ist!)

    So sehe ich das auch! Der Fall kann und darf in keinem Fall das Ende der Bewegung sein! andererseits ist es schäbig, sich gleich von einem bis dahin geschätzten Mitkämpfer „abzusetzen“, wennn Gegenwind auttritt!
    Wir dürfen eines nicht – uns spalten lassen! Kritische Auseinandersetzung mit Fehlern einzelner Organisationsmitglieder ja – aber keine pauschale Verurteilung, schon gar nicht bezüglich Dingen, die vorher schon bekannt waren (Verurteilung wegen krimineller Taten)!
    Der Scherz mit dem Hitlerbild für sich ist lächerlich als Vorwand! Eher wesentlcih könnten – darüber weiß ich zu wenig – allzu derbe Äußerungen über Ausländer usw. im Fratzenbuch sein! Da sollte eine gewisse Klarstellung erfolgen.
    Ansonsten wüsche ich gegenüber Herrn Bahcmanns Verdiensten um PEGIDA eine gewisse Anerkennung, verbunden mit der Hoffnung, dass er zumindest im Hintergrund weiterhin zur Sache steht!
    Die PeGIDA-Beweghung muss weiter gehen und weiter wachsen, sonst wäre alles was bisher erreicht wurde sehr schnell restlos verloren!
    Jedem unserer Mitstreiter hier muss klar sein, dass bei Beendigung des Drucks von der Straße alle der Kritisierten (Presse, Fernsehen, Rundfunk, Politiker, Kirchenvertreter) einfach ungerührt weiter machen werden! Es wird sich nichts ändern! Im Gegenteil – man konnte es beim Anschlag auf Charlie Hebdo sehen – je schlimmer der Islam weltweit, und sogar in Europa, wütet, umso stärker wird er in Schutz genommen! Es ist makaber und geradezu so, als wenn man nach jedem Rechtsextremisten zugeordneten Anschlag über die Medien verbreiten würde, das habe alles nichts mit „Rechtsextremen“ zu tun!
    Daher gilt weiterhin:
    Es lebe PEGIDA!

  60. #70 Remington (22. Jan 2015 08:45)

    Aktuell hat Lutz Bachmann den Freiheitsgegnern leider eine Steilvorlage geliefert. Warum er diesen Schwachsinn gemacht hat, ist mir unklar, zumal Pegida gerade begann, salonfähig zu werden.

    Ich habe den Hintergrund in zwei Threads bereits erklärt.

    Es war – zum damaligen Zeitpunkt, als an eine Bewegung wie PEGIDA niemand von uns in seinen kühnsten Träumen gedacht hätte(!) – keineswegs Schwachsinn, sondern aller Ehren wert, denn: es ging um das Buch von Timur Vermes „Er ist wieder da“.

    Adolf Hitler erwacht aus seinem Kryo-Schlaf im Jahr 2011 – unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel.

    Das Unglaubliche geschieht: Hitler startet gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere – im Fernsehen.

    Das Buch ist eine beissende Satire, die sich gegen die Verhältnisse unter dem Merkel-Regime des Jahres 2011 richtet – und gegen die Lügenmedien.

    Das Bachmann aus seiner damaligen Promotion dieses Buches jetzt ein Strick gedreht wird, ist wieder mal ein Fall, in dem die Satire durch die Realität übertroffen wird.

    http://www.hjb-shop.de/cgi-bin/track.pl?Pfad=/retrospektive/er-ist-wieder-da.html

    Angesichts der aktuellen Diskussion möchte man sagen: Lesebefehl!

  61. heut um 21.45 im Ersten :

    Kontraste begleitet Pegida-Anhänger und versucht, den Motiven der Unzufriedenen auf den Grund zu gehen. Was eint sie, wo liegen die Widersprüche? Aber vor allem: wie verändern sie gemeinsam das Klima gegenüber Flüchtlingen, die sich nicht mehr auf die Straße trauen.

  62. #70 Remington (22. Jan 2015 08:45)

    Aktuell hat Lutz Bachmann den Fre

    Ich habe den Hintergrund in zwei Threads bereits erklärt.

    Es war – zum damaligen Zeitpunkt, als an eine Bewegung wie PEGIDA niemand von uns in seinen kühnsten Träumen gedacht hätte(!) – keineswegs Schwachsinn, sondern aller Ehren wert, denn: es ging um das Buch von Timur Vermes “Er ist wieder da”.

    Adolf Hitler erwacht aus seinem Kryo-Schlaf im Jahr 2011 – unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel.

    Das Unglaubliche geschieht: Hitler startet gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere – im Fernsehen.

    Das Buch ist eine beissende Satire, die sich gegen die Verhältnisse unter dem Merkel-Regime des Jahres 2011 richtet – und gegen die Lügenmedien.

    Das Bachmann aus seiner damaligen Promotion dieses Buches jetzt ein Strick gedreht wird, ist wieder mal ein Fall, in dem die Satire durch die Realität übertroffen wird.

    http://www.hjb-shop.de/cgi-bin/track.pl?Pfad=/retrospektive/er-ist-wieder-da.html

    Angesichts der aktuellen Diskussion möchte man sagen: Lesebefehl!

    Umso schlimmer das ihm seine beiden Mitstreiter Oertel und Jahn so dermaßen in den Rücken fallen 🙁

  63. #86 Ottonormalines (22. Jan 2015 13:51)

    Umso schlimmer das ihm seine beiden Mitstreiter Oertel und Jahn so dermaßen in den Rücken fallen 🙁

    Das stimmt mich ebenfalls sehr nachdenklich…

  64. Es ist auch interessant, die Leserrezensionen bei Amazon nachzulesen.

    Wie er hierher gekommen ist, weiß er auch nicht genau. Seine Uniform riecht nach Benzin und er liegt im Geröll einer Baulücke in Berlin. Und wo eigentlich ist der Führerbunker? Der Führer braucht schließlich einen Führerbunker. Und ein Volk.
    Doch Adolf Hitler begreift schnell, dass er sich im Jahr 2011 befindet und dieses Volk dringend seiner Führerschaft bedarf. Sehr dringend sogar. Und die neuartigen Technologien faszinieren ihn ganz besonders: Mobiltelefone, Internet, Privatfernsehen. Hätte es das nur damals schon gegeben. Goebbels hätte seine wahre Freude gehabt.
    Und dann spielt ihm auch noch der Zufall in die Hände, als er auf die Produktionschefin einer Fernsehfirma trifft, die ihm ein Forum in einer Comedy Show gibt. Dem Publikum vergeht schnell Hören und Sehen und der Aufstieg des größten Hitler-Darstellers aller Zeiten ist unaufhaltsam. Nur ist er kein Darsteller. Er ist es selber. Und er ist so bösartig wie eh und je.

    Timur Vermes begibt sich mit diesem Plot auf ziemlich dünnes Eis. Hitler und Satire – das kann gewaltig ins Auge gehen, vor allem, wenn das gesamte Buch auch noch aus der Ich-Perspektive geschrieben ist. Keine relativierende Klarstellung, keine andere Sicht auf die Dinge als einzig die Sicht des Führers. Und dieser Mann ist dazu noch wortgewandt, schlagfertig und überaus gewitzt. Wenn er über unsere bundesdeutschen Politgrößen herzieht, ihr hohles Gewäsch als das tituliert, was es ist, nämlich hohles Gewäsch, wenn er über modische oder technologische Entgleisungen lästert, ja, das ist einfach grandioses Kabarett. Da sitzt jede Pointe, aber mit dem Florett gefochten!

    http://www.amazon.de/Er-ist-wieder-da-Roman/dp/3847905171/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1421929039&sr=8-1&keywords=Timur+Vermes

    Nützlich auch das Interview mit dem Autor:

    http://www.amazon.de/Timur-Vermes/e/B00A6TU4Q0/ref=sr_tc_2_0?qid=1421929039&sr=8-2-ent

    Vermes arbeitete auch schon mal beim Kölner „Express“. Das muss, nach der Logik unserer Lügenmedien, demnach voll die Nazi-Zeitung sein. Oder?

  65. Wer weiß es genau, woher die angebliche Morddrohung gegen Lutz Bachmann stammte?
    Vogel, IS, Erdogan, NSA, CIA, Verfassungsschutz?
    Oder aus dem Kanzlerinamt?
    Es war auf jeden Fall ein taktisch kluger Schachzug, auf diese Weise Pegida von der Straße zu holen.

  66. #12 Axel Berger

    Hier ist das Originalzitat in Englisch:

    “To determine the true rulers of any society, all you must do is ask yourself this question: Who is it that I am not permitted to criticize?”

    Es gibt keine seriöse Quelle, diese Zitat Voltaire zuschreibt.Entspricht auch in keiner Weise Voltaires Satzbau und Stil.
    Französische Sätze beginnen extrem selten mit einer Infinitiv-Konstruktion, das ist eher im Englischen üblich.

  67. #37 Tom Fielding

    Nach dem WKII gab es das Lastenausgleichsgesetz.
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    Damit wurden die Vertriebenen teilentschädigt.

    Opfer entschädigten Opfer!

  68. # 66 Bunte Republik Dissident

    Selbstreflexion ist sehr wohl Gegenstand einer Religion.

    si quid melius quam id quod in mea natura optimum est, invenire potuero, Deum esse dixerim…per se ipsam cernit aeternum aliquid et incommutabile, simul et seipsam inferiorem, et illum oportet suum esse fateatur( Augustinus de doctr. christ. PL. 34,154; cf. 34,58/61).

Comments are closed.