Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füge der Bevölkerung zu. So lautet offenkundig das Motto, welches jene Lügenmedien und Volksverräter vereint, die derzeit wild um sich schlagen, weil ihre Lügengebäude wie ein Kartenhaus zusammenbrechen. Hier meine Erfahrungen, die ich Montagabend anlässlich meiner Rede bei PEGIDA in Dresden gesammelt habe. Fangen wir beim Morgen danach an. Da hatte die in Dresden erscheinende Sächsische Zeitung auf der ersten Seite einen Kommentar, der schon nach wenigen Zeilen ein bestimmtes Bild von den Organisatoren der PEGIDA-Bewegung zeichnete… (Fortsetzung des Ulfkotte-Artikels hier!)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

40 KOMMENTARE

  1. Ulfkotte ist mir sympathisch, auch wenn ich ihn schlecht einordnen kann. In dem Buch „SOS – Abendland“ bezeichnete er Geert Wilders als „Rechtspopulisten“, wieso wirft er mit solchen Begriffen um sich?

    nicht ganz OT:
    linker Massenaufmarsch gegen PEGIDA: https://www.youtube.com/watch?v=8eHlYCFRwzk

  2. #3 Ex Kommunist (07. Jan 2015 06:59)
    linker Massenaufmarsch gegen PEGIDA:
    ————————–

    Toll, das ist der „Aufstand der Anständigen“, wenn er an sein Ziel gelangt ist nach den endgültigen Niederschlagung der PEGIDA.

  3. Diese ganzen linken prophylaktischen Gegen- Demos z.B von Den Grünen in Stuttgart, in Köln etc. sind politisch organisiert und medial gepuscht!

    No-Pegida-Demo in Stuttgart
    Kuhn: „Diskriminierende Hetze“

    Video-Interview – In Stuttgart sind am Montagabend rund 8000 Menschen (LAUT POLIZEI 5000) zusammengekommen, um gegen die islamfeindliche Pegida-Bewegung zu demonstrieren. OB Kuhn warnte vor fremdenfeindlicher Hetze und appellierte an Mitgefühl und Solidarität.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.no-pegida-demo-in-stuttgart-kuhn-diskriminierende-hetze.89597c1e-29e4-41aa-bdcf-03a1426a6b52.html

  4. @ #7 Freya- (07. Jan 2015 07:42)

    Hier die Unterstützer Liste von den üblich Verdächtigen bevor sie gelöscht wird, verewige ich sie auf PI:

    Anmeldebescheinigung 05.01.2015 Schlossplatz

    Unterstützer (Stand: 5.1., 17 Uhr):

    Alexander Bauer, Vorsitzender des Polizeibeirats der SPD Baden-Württemberg und Kreisrat
    Dieter Spöri, stellv. Ministerpräsident und Wirtschaftsminister a.D.
    Katrin Altpeter, Arbeits- und Sozialministerin in Baden Württemberg und MdL
    Leni Breymaier, Verdi-Landesbezirksleiterin und stellvertretende SPD-Chefin in Baden-Württemberg
    Michael Schlecht MdB
    Richard Pitterle, MdB Die Linke, Rechtsanwalt
    Arbeitskreis Asyl Stuttgart
    Amadeu Antonio Stiftung, Heidelberg & Weinheim
    Bündnis 90/ Die Grünen Fraktion im Stuttgarter Gemeinderat
    Fraktionsgemeinschaft SÖS Linke PluS
    IG Metall Stuttgart
    Pax Christi Stuttgart
    SPD-Fraktion im Stuttgarter Gemeinderat
    ver.di Bezirk Stuttgart
    Weissenburg e.V., Stuttgarts schwul-lesbisches Zentrum
    Baden-württembergische Landesvertretung der Alevitischen Gemeinde Deutschland e.V.
    DIDF Baden-Württemberg
    Die Humanisten Baden-Württemberg
    Die Linke Baden-Württemberg
    Flüchtlingsrat Baden-Württemberg
    Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Landesverband BW
    Grüne Jugend Baden-Württemberg
    Jusos Baden-Württemberg
    Landesjugendring Baden-Württemberg
    Linksjugend [‘solid] Baden-Württemberg
    Netzwerk rassismuskritische Migrationspädagogik Baden-Württemberg
    Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg
    Adelante!
    AG Solidarität Ellwangen
    AK “Euthanasie” der Stuttgarter Stolpersteine
    AK Asyl Tübingen
    AK-Asyl Sindelfingen
    Aktion Strom ohne Atom
    Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21
    Albrecht Müller, Herausgeber der NachDenkSeiten
    Allianz für Menschenrechte,Tier-und Naturschutz
    Allmende Stetten – Politik und Kultur
    antifaschistische Jugend Rhein-Neckar
    Arbeit Zukunft – Gruppe Stuttgart
    Arbeitskreis Asyl e.V., Schwäbisch Gmünd
    Arbeitskreis Asyl Pleidelsheim
    Asyl-Café Reutlingen
    Atik(Konföderation der ArbeiterInnen aus der Türkei in Europa)
    Attac Ostfildern
    attac Reutlingen
    attac Stuttgart
    autonome antifa [s]
    Backnanger Demokraten
    Beratungsstelle FIZ, Fraueninformationszentrum
    Blockadegruppe der Parkschützer
    Buch und Plakat Stuttgart
    Bündnis 90/ Die Grünen Böblingen
    Bündnis 90/ Die Grünen KV Ludwigsburg
    Bündnis 90/ Die Grünen KV Stuttgart
    Bündnis 90/ Die Grünen OV Göppingen
    Bündnis 90/ Die Grünen OV-Reutlingen
    Bunte Linke Heidelberg
    Bürgerchor Stuttgart e.V.
    Cannstatter Stolperstein-Initiative
    Chor Avanti Comuna Kanti
    Deutsch-Afghanischer Flüchtlingshilfe Verein (DAFV) e.V.
    Deutsch-Rumänisches Forum Stuttgart e.V.
    Deutsch-Türkisches Forum Stuttgart e.V.
    Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK)
    DFG-VK Baden-Württemberg
    DFG-VK Gruppe Stuttgart
    DIDF Stuttgart
    Die Linke Bietigheim-Bissingen
    Die Linke Kreis Reutlingen
    Die Linke Kreisverband Ludwigsburg
    Die Linke Kreisverband Tübingen
    Die Linke Liste Reutlingen
    Die Linke Ortsverband Bad Cannstatt-Mühlhausen-Münster
    Die Linke Stuttgart
    Die Stadtisten
    Die Ulmer Initiativen (ViG)
    DIVaN (Demokratie-Initiative Vaihingen/Enz + Nachbarn)
    DKP Stuttgart
    Evangelisches Kreisbildungswerk Stuttgart / Hospitalhof
    Fluchtpunkte e.V., Tübingen
    Forum der Kulturen Stuttgart e. V.
    Forum jüdische Bildung und Kultur Stuttgart
    FreidenkerInnen Initiative Reutlingen
    Freier Chor Stuttgart
    Freundeskreis Asyl Mühlacker
    Freundeskreis Asyl Ostfildern
    Freundeskreis der Asylbewerber Ravensburg-Weingarten
    Freundeskreis für Flüchtlinge in Fellbach
    Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. /RAG Baden-Württemberg
    Gesellschaft Kultur des Friedens, Tübingen
    GlobalCampus Hohenheim
    Grüne Jugend Rems-Murr
    Grüne Jugend Stuttgart
    Guido Lorenz, Katholischer Betriebsseelsorger Arbeitsstelle Stuttgart
    INa e.v. Integrations- und Nachhilfe Schwaikheim
    Initiative 30.09. e.V.
    Initiative BürgerInnen-Parlament
    Initiative Grundeinkommen Stuttgart e.V.
    Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e.V.
    Initiative Pro Rel Tübingen
    Interreligiöse Gemeinschaft für Frieden Stuttgart
    Juso Kreisverband Esslingen
    Juso-Hochschulgruppe der Universität Hohenheim
    Juso-Hochschulgruppe Stuttgart
    Juso-Kreisverband Göppingen
    Jusos Rems-Murr
    Jusos Stuttgart
    Kampagne gegen die Tunnelbohrmaschine
    Kommunale Kino Göppingen Open End
    Koordination Stuttgarter Stolpersteininitiativen
    KUS – Klima- und Umweltbündnis Stuttgart
    KZ Gedenkstätte Vaihingen-Enz e.V.
    Lebenshaus Schwäbische Alb – Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.
    Linksjugend [‘solid] Stuttgart
    Linksjugend Solid Ludwigsburg
    Lokale Agendagruppe Backnang
    Lorettina e.V.
    Mauthausen Komitee Stuttgart e.V.
    MLPD Kreis-Stuttgart-Sindelfingen
    MLPD Kreisverband Esslingen
    Naturfreunde Heslach
    Naturfreunde Holzgerlingen/Altdorf
    Naturfreunde Stuttgart
    Neuer Montagskreis: Petra Bewer Peter Conradi, Reiner Graner, Sandrine Kirschenbilder
    No Border Frankfurt
    Ökumenische Aktion Ohne Rüstung Leben
    Parkschützerbüro
    Partei Mensch Umwelt Tierschutz Landesverband Baden-Württemberg
    Piratenpartei Rems-Murr-Kreis
    Piratenpartei Stuttgart
    Plattsalat
    POEMA e.V. Stuttgart – Armut und Umwelt in Amazonien
    Pois Projekt
    Radio free FM – Redaktion Protest und Partizipation, Ulm
    Rems-Murr nazifrei!
    Respekt e.V.
    Rote Peperoni
    Rote Peperoni – sozialistische Kinderorganisation
    Schorndorfer Bündnis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus
    Schorndorfer Ökumenisches Friedensgebet für den Frieden in der Welt
    Schwäbischer Heimatbund, Stadtgruppe Stuttgart
    see.feld Werkstatt für Dialog und Entwicklung, Stuttgart
    Solidarität International e.V. Gruppe Stuttgart
    Sozialistische Alternative (SAV) Stuttgart
    SPD Gemeinderatsfraktion Schwaikheim
    SPD Ortsverein Korb
    SPD Ortsverein Schwaikheim
    SPD Stuttgart
    SPD Stuttgart-Ost
    SPD-Mitglieder gegen S21
    SPD-Ortsverein Degerloch
    SPD-OV Metzingen
    Stadtjugendring Stuttgart
    Stolperstein-Initiative Stuttgart-Süd
    Stuttgart 21 ist überall
    Stuttgart Ökologisch Sozial
    Stuttgarter Dante Gesellschaft e.V.
    Theaterhaus Stuttgart
    Tibet-Initiative Deutschland e.V.
    Trägerverein für offene Jugendhilfe e.V., Weil der Stadt
    Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg
    Umsonst & Draußen
    Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD) Stuttgart e.V.
    Unser Huhn Tübingen
    Vaihingen Ökologisch Sozial
    Vaihinger für den Kopfbahnhof
    Verein für Internationale Jugendarbeit vij e.V.
    Verein für vielfältige Bewegungskultur VfvB
    VfB-Fanclub Rote Karte
    VVN/BdA
    Weltladen an der Planie
    Zeichen der Erinnerung
    Zukunfstwerkstatt e.V.
    Zukunftsforum Stuttgarter Gewerkschaften

    http://www.die-anstifter.de/veranstaltungen/fluechtlinge-sind-willkommen-gemeinsam-gegen-pegida-rassismus-hetze/

  5. # 7 Freya 07.01.15 7:42

    Wenn durch diesen ganzen Irrsinn der Laden auseinander geflogen ist, und das wird er zu 100%, wird dieser Kasper Kuhn noch soviel „fremdenfeindliche Hetze“ erleben, daß ihm schlecht wird. Dem durchschnittlichen Blöddeutschen geht es noch viel zu gut, das wird sich aber sehr bald, vielleicht noch in diesem Jahr, ändern. Denn das stört mich am Pegida-Programm.Da gehört rein: Der, der an den ganzen
    „Flüchtlingströmen“ verantwortlich ist, soll auch für diese aufkommen.Die USA sind meines Wissens größer als Deutschland.

  6. VON NEW YORK BIS ISTANBUL
    So berichtet die Welt über die Anti-Pegida-Proteste

    BILD: Dumpfe Parolen der Pegida-Bewegung und die Sorge vor einer angeblichen Islamisierung zeigten weltweit eine düstere Facette Deutschlands. Doch die Anti-Pegida-Proteste werden immer größer – und bestimmen jetzt die internationale Berichterstattung.

    http://www.bild.de/politik/inland/pegida/so-sieht-uns-die-welt-39215642.bild.html

    DER in der BILD erwähnte New York Times Artikel ist in Wahrheit „relativ neutral“ und die NZZ berichtet in Wahrheit so:

    Deutschland
    Pegida weiter auf dem Vormarsch

    Reuters/dpa) In mehreren deutschen Städten haben erneut Tausende von Anhängern und Gegnern der islamfeindlichen Pegida-Bewegung demonstriert. In Dresden versammelten sich nach Angaben der Polizei am Montagabend 18 000 Anhänger der sogenannten «Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes». An einer Gegenkundgebung nahmen mehr als 2000 Menschen teil.

    http://www.nzz.ch/international/pegida-weiter-auf-dem-vormarsch-1.18455179

  7. Die Wahrheit ist:
    Die etablierten Mächte in der BRD (präsentiert über die politischen Parteien SPD, CDU, Grüne) fürchten um ihre Machtposition.
    Glückes Geschick – dass diesen Mächten auch die größten Medien im Land gehören und diese Medien auf Zuruf brav „Sitz“, „Platz“ und „Hol´s Stöckchen“ machen.
    Zur Person von Lutz Bachmann habe ich gegoogelt und angesichts des derzeitigen Shit-Storms gegen ihn müsste man ein blinder Analphabet sein um die Negativ-Werbung zu überlesen:
    Lutz Bachmann hatte eine Reihe von Einbrüchen getätigt und war mit Drogen erwischt worden.
    Dass nun ausgerechnet die Leute, die mit Banken systematisch kriminelle Gewinne erwirtschaften einem Serien-Einbrecher moralische Vorhaltungen machen wollen ist abstrus.
    Was die Drogen betrifft – ich entsinne mich noch gut eines Berichtes von SAT 1 über Kokain im Bundestag: von 28 Bundestagstoiletten waren 22 Toiletten mit Kokain nachweislich kontaminiert.
    Mithin also aufgerundete 79% der Bundestags-Toiletten.
    Es gilt also wieder einmal die Weisheit Senecas:
    Was Peter über Paul sagt, sagt mehr über Peter als über Paul!

  8. Unfassbar wie man das Recht auf Meinungsfreiheit mit den Füssen tritt.
    Hier ein absolut unverschämter Artikel in der RP (Link siehe unten).

    Fremdfeindliche Schmierereien an der Moschee in Dormagen werden in Verbindung mit Pegida gesetzt, wobei gar nicht klar ist wer die Täter waren.
    Wäre ja nicht das erste Mal, dass die Täter unter den Linken zu finden sind (siehe Moschee D-Dorf)!

    weiter:

    Vorsitzender des Neusser Integrationsrates, begrüßt es dennoch, dass Neusser Grüne, CDU und SPD dazu aufrufen, sich an einer Gegen-Demonstration zu „Pegida“ in Düsseldorf am kommenden Montag zu beteiligen. „Das zeigt uns Muslimen, dass Solidarität da ist und uns die Neusser unterstützen“, erklärt Vorsitzender Ozan Erdogan. „Man darf nicht zulassen, dass die ,Pegida‘-Bewegung zu stark wird.“

    Die Feiertage habe er in Istanbul verbracht, berichtet Erdogan. „Dort können die Türken gar nicht verstehen, wie vermeintliche Patrioten – auch wenn es nur eine kleine Gruppe ist – das Ansehen Deutschlands im Ausland kaputt machen.

    Ozan Erdogan du Schwachkopf, ich habe die Feiertage in Deutschland verbracht, hier können es die Deutschen nicht verstehen wie ihr in der Türkei seit ewigen Zeiten die Christen diskriminiert!
    Welches Ansehen wir in der Türkei haben, interessiert gelinde gesagt kein Schwein, packt euch an eure eigene Nase!
    Unser Land, unser Recht auf Meinungsfreiheit, diskriminiert wird hier Niemand!

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/neuss/moschee-gemeinde-beantragt-polizeischutz-aid-1.4780564?ssoLogout=ok

  9. #8 Freya- (07. Jan 2015 07:47)
    @ #7 Freya- (07. Jan 2015 07:42)
    Hier die Unterstützer Liste von den üblich Verdächtigen bevor sie gelöscht wird, verewige ich sie auf PI:
    ——————————-

    Ich habe mir erlaubt eine Stichprobe,
    „Unser Huhn Tübingen“, aus der Liste zu nehmen und diese auf ihren politischen Inhalt zu prüfen. Es sehe und urteile ein jeder selbst, es lohnt sich. Trägt viel zur Meinungsbildung bei. Man soll sich immer auch die Gegenseite zu Gemüte führen. !!!!! 🙂

    https://www.youtube.com/watch?v=ngtQ8voGOBA

    Dazu passend was „# James Cook (06. Jan 2015 21:45“ auf in einem vorherigen Beitrag postete:
    OT: @Alle
    https://www.facebook.com/video.php?v=1535394230044938&fref=nf
    https://www.youtube.com/watch?v=ngtQ8voGOBA

  10. Der Brechwitz am frühen Morgen bei Radio Bonn-Rhein-Sieg: „Das kalte Wetter macht es wie BOGIDA – es hat sich verzogen!“
    Den Scheiss-Sender kann man eigentlich gar nicht ertragen, ich höre ihn nur wegen dem Wetter und den Blitzermeldungen, da wird mal ausnahmsweise nicht so viel gelogen.

  11. #3 Ex Kommunist

    In dem Buch “SOS – Abendland” bezeichnete er Geert Wilders als “Rechtspopulisten”, wieso wirft er mit solchen Begriffen um sich?

    Einfach zu erklären. Es gab zu Zeiten von Pro Kölns erste Demos gegen den Islam, ziemliche Irritationen. Die haben neben ein paar guten Leuten schon ein paar ex-Rechtsaußen bei sich.

    Ulfkotte wollte mit Mina Ahadi und Ralph Giordano einen 3ten Weg gehen.
    Geerd Wilders wollte zudem auch keine Polen mehr haben … usw., das war alles zu viel für manche Islamkritiker.
    Auch hier gab es immer wieder mal Streitigkeiten mit Ulfkotte.

  12. Udo Ulfkotte for President!!! .. Genial, genial, genial .. genau SO muss den Menschen weiter und weiter vor Augen gehalten werden, WAS unsere Regierung über die Medien in Wort und BILD an Lügen, Hetze und Verachtung für das eigene Volk verbreitet. Das Pegida-Positionspapier gehört 80 Mio. mal kopiert und in die Briefkästen verteilt, damit auch der letzte aufwacht (gut, bei diversen „Prominenten und Politikern“ ist da wohl Hopfen und Malz verloren, weil es schon am verstehenden Lesen scheitert)! Dieses mit zweierlei Maß messen, wie es Udo Ulfkotte am Beispiel des „illustren Strafregisters“ von Herrn Bachmann im Vergleich zu den tunlichst verschwiegenen „Delikten“ unserer Polit-Kasper sehr anschaulich erklärt, muss öffentlich gemacht werden. JEDER muss das wissen. PEGIDA MUSS WACHSEN! WIR SIND DAS VOLK! Patriotische Grüße aus Sachsen! Ich bin stolz auf Dresden!

  13. @ Freya
    Danke für die Liste
    Das sind die Unterstützer der Demo in Stuttgart?
    Diese Masse an Unterstützern bringen nicht mehr als 5000 auf die Strasse?
    Lächerlich
    Sobald die eigenständig auf die Strasse müssen bricht eh alles zusammen

  14. Die „Berichterstattung“ in den Schmieblättern erinnert mich an einen alten Witz aus der UdSSR:

    Bericht über ein Autorennen in der Prawda, Teilnehmer ein Amerikaner und ein Russe, Sieger der Amerikaner:

    „Bei einem Autorennen erreichte unser Genosse einen vielbeachteten zweiten Platz während der Amerikaner nur Vorletzter wurde.“

  15. Wenn Politik und Presse derart Lügen, blind um sich schlagen und mit falschen Zahlen sowie falschen Fakten um sich werfen, dann wurden sie auch getroffen!
    Sie versuchen sich zu verteidigen, doch jeder Versuch kommt einer Selbstanklage gleich.
    Es sind getroffene Hunde die bellen.
    Dem deutschen Volk wurde die Vergangenheit bei jeder Gelegenheit zur Last gelegt, wir sind geübt im nicht Vergessen, merkt euch das!
    Jeder neue Versuch die Wahrheit zu reglementieren, sei es durch sperren von Internetseiten oder durch das Kriminalisieren von Pegidateilnehmern wird für euch Politiker und Steigbügelhalter zum Eigentor.
    Die Wahrheit findet immer einen Weg, selbst dann wenn der Schein der Demokratie nicht mehr aufrecht gehalten werden kann und ihr das Licht ausmacht!
    Mit jeder Gegenmaßnahme kommt ihr der Selbstdemontage ein Stück näher.

  16. #17 FrankfurterSchueler

    „Unser Huhn“ zählt sicher zur etablierten Hochkultur unter den Antipegidateilnehmern 🙂

  17. @ #21 katharer (07. Jan 2015 08:29)

    Das ist schon eine Masse!
    Denn es sind ja auch die ewigen GEGEN S21 Protestierer, obwohl es in in BaWü eine Volksabstimmung FÜR S21 gab.

  18. Udo Ulfkotte,Michael Stürzenberger und viele hier bei PI sprechen aus was Politiker nicht mögen,die Wahrheit!Davon bin ich überzeugt!

  19. OT
    Und hier noch einer der wenigen Lichtblicke von der Achse des Guten. Fast alle anderen Beiträge zu Pegida dort wandeln lieber in der „antirassistischen“ Woelki-Finsternis auf den breiten Bündnis-Pfaden der massenmedialen Schwarmintelligenz. Na, warum denn nicht, wenn’s der Denkökonomie (und dem journalistsichen Weiterkommen) dient, und nebenbei noch den ZdJ beglückt ganz uneigennützig quasi als Kolateralgewinn!

    „Heiko und die Doppelfahne

    Thomas Heck
    Auch wenn es die meisten Bürger noch nicht mitbekommen haben. Heiko Maas von der SPD ist Bundesjustizminister. Der eher blasse Sozialdemokrat hat sich bislang nicht dadurch ausgezeichnet, ein Hardliner zu sein. Und auch seine Erfolge als Bundesjustizminister sind gelinde gesagt überschaubar.

    So kündigte er im Februar 2014 an, die im Strafgesetzbuch benannten Mordmerkmale einer genauen Prüfung unterziehen zu wollen und hierzu eine Expertengruppe berufen. Seitdem prüft diese Expertengruppe sich offensichtlich einen Wolf, denn gehört hat man zu dem Thema nichts mehr.

    Zur Stärkung der Verbraucherpolitik hat er im November 2014 einen neunköpfigen Sachverständigenrat für Verbraucherfragen als Beratungsgremium ins Leben gerufen. Wow… der Mann versteht es, Steuergelder zu versenken.

    Nach dem Tode von Tugce Albayrak durch einen mehrfach vorbestraften Wiederholungstäter, sprach sich Heiko Maas gegen einer Verschärfung des Jugendstrafrechts aus und forderte mehr Zivilcourage von den Bürgern. Ich habe nichts gegen Zivilcourage, würde es aber vorziehen, wenn diese Aufgabe von Polizei und Justiz übernommen würde. Mein Selbsterhaltungstrieb gebietet das.

    Mehr könnte man zu dem Manne auch nicht sagen, der nun als Regierungsmitglied es schaffte, gegen die Bärgida-Bewegung in Berlin zu demonstrieren. Dies an sich wäre keiner Erwähnung wert, denn Heiko Maas genießt wie jeder Bürger das Grundrecht nach Artikel 8 des Grundgesetzes, sich ohne Anmeldung friedlich und ohne Waffen zu versammeln. Eine Nachricht wird es eigentlich erst, wenn man analysiert, mit welcher Einheitsfront er demonstrierte. Die WELT fragte ihn hierzu:

    “Eine Frage, Herr Maas. Der Pegida wird ja vorgeworfen, Rechtsradikale in ihren Demonstrationen zu dulden – Sie demonstrieren heute gemeinsam mit Linksradikalen, wie geht das?” Der Justizminister schaut sich erstaunt um. “Wieso, wo sind denn welche?” Na, gleich hinter Ihnen, schauen Sie, da steht die Antifa. Er schüttelt den Kopf. “Ich habe hier meine SPD-Fahne und meine IG-Metall-Fahne, ich kann nicht jeden kennen, der hierhin kommt.”

    Dann hätte er sich aber noch weiter umschauen müssen, wer denn noch dabei war. So waren natürlich die Milli-Görüs-Leute vertreten, die immer dabei sind, wenn es darum geht, die Moslems als Opfer und die neuen Juden in Deutschland hochzustilisieren, was an sich schon ein Skandal ist und auf keinen Widerstand in der deutschen Politik stösst. Milli Görüs und der Türkische Bund waren es auch, die im Sommer Demonstrationen gegen Israel organisierten, auf denen “Juden ins Gas” gerufenwurden.

    Mit diesen Leuten stand der deutsche Justizminister also in einer Einheitsfront. Man fragt sich, wie tief ein Land eigentlich noch sinken kann. Denn dass ein deutscher Minister mit den Feinden der Demokratie in einer Reihe steht, das hat es in der Geschichte Deutschland bislang nicht gegeben, jedenfalls nicht nach 1945.

    Mit dem Verlöschen der Beleuchtung am Brandenburger Tor, einer eigenartigen Sichtweise von Versammlungsfreiheit und dem Bilden einer Einheitsfront mit linksradikalen und islamistischen Organisationen hat unser Bundesjustizminister der Demokratie einer Bärendienst erwiesen. Mir wird Angst und Bange.“

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/heiko_und_die_doppelfahne

  20. Dreister geht immer!

    Eben auf NDR1: Immer breiteres Bündnis gegen Pegida. Ausgerechnet der niedersächsiche Ministerpräsident Weil (der mit seinen Vorschlägen zur Einführung islamischer Feiertage und Zulassung von Lehrerinnen mit Hirnwindeln kräftig zur weiteren Islamisierung beiträgt)plärrte jetzt in den Nachrichten herum und stänkerte gegen PEDIGA, wo sich natürlich seiner Meinung nach fast nur Rechtsextreme tummeln. Er kann ja nichts dafür, denn er ist SPD-Politiker…

  21. #14 loherian (07. Jan 2015 07:58)

    Es gilt also wieder einmal die Weisheit Senecas:
    Was Peter über Paul sagt, sagt mehr über Peter als über Paul!

    Sehr schön!

    Das kennzeichnet auch wunderbar das ganze entrüstete Gekläffe über PEGIDA.

  22. #2 James Cook

    Hans-Joachim hat das Buch „Die narzistische Gesellschaft“ heraus gegeben, ein Psychogramm über die sich immer mehr ausbreitende narzistische Persönlichkeitstörung (zu der u. a. notorisches und pathologisches Lügen gehört), die eine große Gefahr für ihr gesundes Umfeld bedeutet.

    Diese schwere Störung der Psyche nimmt nach Maaz Meinung vor allem unter den Eliten rasant zu.
    Die Hetze der politischen Kaste gegen Pegida und die Lügenpresse bestätigen seine These.

  23. #8 Freya- (07. Jan 2015 07:47)

    Hier die Unterstützer Liste von den üblich Verdächtigen bevor sie gelöscht wird, verewige ich sie auf PI:

    Anmeldebescheinigung 05.01.2015 Schlossplatz

    Unterstützer (Stand: 5.1., 17 Uhr):

    Alexander Bauer, Vorsitzender des Polizeibeirats der SPD Baden-Württemberg und Kreisrat
    Dieter Spöri, stellv. Ministerpräsident und Wirtschaftsminister a.D.
    Katrin Altpeter, Arbeits- und Sozialministerin in Baden Württemberg und MdL
    Leni Breymaier, Verdi-Landesbezirksleiterin und stellvertretende SPD-Chefin in Baden-Württemberg
    Michael Schlecht MdB
    Richard Pitterle, MdB Die Linke, Rechtsanwalt
    Arbeitskreis Asyl Stuttgart
    Amadeu Antonio Stiftung, Heidelberg & Weinheim
    Bündnis 90/ Die Grünen Fraktion im Stuttgarter Gemeinderat
    Fraktionsgemeinschaft SÖS Linke PluS
    IG Metall Stuttgart
    Pax Christi Stuttgart
    SPD-Fraktion im Stuttgarter Gemeinderat
    ver.di Bezirk Stuttgart
    Weissenburg e.V., Stuttgarts schwul-lesbisches Zentrum
    Baden-württembergische Landesvertretung der Alevitischen Gemeinde Deutschland e.V.
    DIDF Baden-Württemberg
    Die Humanisten Baden-Württemberg
    Die Linke Baden-Württemberg
    Flüchtlingsrat Baden-Württemberg
    Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Landesverband BW
    Grüne Jugend Baden-Württemberg
    Jusos Baden-Württemberg
    Landesjugendring Baden-Württemberg
    Linksjugend [‘solid] Baden-Württemberg
    Netzwerk rassismuskritische Migrationspädagogik Baden-Württemberg
    Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg
    Adelante!
    AG Solidarität Ellwangen
    AK “Euthanasie” der Stuttgarter Stolpersteine
    AK Asyl Tübingen
    AK-Asyl Sindelfingen
    Aktion Strom ohne Atom
    Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21
    Albrecht Müller, Herausgeber der NachDenkSeiten
    Allianz für Menschenrechte,Tier-und Naturschutz
    Allmende Stetten – Politik und Kultur
    antifaschistische Jugend Rhein-Neckar
    Arbeit Zukunft – Gruppe Stuttgart
    Arbeitskreis Asyl e.V., Schwäbisch Gmünd
    Arbeitskreis Asyl Pleidelsheim
    Asyl-Café Reutlingen
    Atik(Konföderation der ArbeiterInnen aus der Türkei in Europa)
    Attac Ostfildern
    attac Reutlingen
    attac Stuttgart
    autonome antifa [s]
    Backnanger Demokraten
    Beratungsstelle FIZ, Fraueninformationszentrum
    Blockadegruppe der Parkschützer
    Buch und Plakat Stuttgart
    Bündnis 90/ Die Grünen Böblingen
    Bündnis 90/ Die Grünen KV Ludwigsburg
    Bündnis 90/ Die Grünen KV Stuttgart
    Bündnis 90/ Die Grünen OV Göppingen
    Bündnis 90/ Die Grünen OV-Reutlingen
    Bunte Linke Heidelberg
    Bürgerchor Stuttgart e.V.
    Cannstatter Stolperstein-Initiative
    Chor Avanti Comuna Kanti
    Deutsch-Afghanischer Flüchtlingshilfe Verein (DAFV) e.V.
    Deutsch-Rumänisches Forum Stuttgart e.V.
    Deutsch-Türkisches Forum Stuttgart e.V.
    Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK)
    DFG-VK Baden-Württemberg
    DFG-VK Gruppe Stuttgart
    DIDF Stuttgart
    Die Linke Bietigheim-Bissingen
    Die Linke Kreis Reutlingen
    Die Linke Kreisverband Ludwigsburg
    Die Linke Kreisverband Tübingen
    Die Linke Liste Reutlingen
    Die Linke Ortsverband Bad Cannstatt-Mühlhausen-Münster
    Die Linke Stuttgart
    Die Stadtisten
    Die Ulmer Initiativen (ViG)
    DIVaN (Demokratie-Initiative Vaihingen/Enz + Nachbarn)
    DKP Stuttgart
    Evangelisches Kreisbildungswerk Stuttgart / Hospitalhof
    Fluchtpunkte e.V., Tübingen
    Forum der Kulturen Stuttgart e. V.
    Forum jüdische Bildung und Kultur Stuttgart
    FreidenkerInnen Initiative Reutlingen
    Freier Chor Stuttgart
    Freundeskreis Asyl Mühlacker
    Freundeskreis Asyl Ostfildern
    Freundeskreis der Asylbewerber Ravensburg-Weingarten
    Freundeskreis für Flüchtlinge in Fellbach
    Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. /RAG Baden-Württemberg
    Gesellschaft Kultur des Friedens, Tübingen
    GlobalCampus Hohenheim
    Grüne Jugend Rems-Murr
    Grüne Jugend Stuttgart
    Guido Lorenz, Katholischer Betriebsseelsorger Arbeitsstelle Stuttgart
    INa e.v. Integrations- und Nachhilfe Schwaikheim
    Initiative 30.09. e.V.
    Initiative BürgerInnen-Parlament
    Initiative Grundeinkommen Stuttgart e.V.
    Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e.V.
    Initiative Pro Rel Tübingen
    Interreligiöse Gemeinschaft für Frieden Stuttgart
    Juso Kreisverband Esslingen
    Juso-Hochschulgruppe der Universität Hohenheim
    Juso-Hochschulgruppe Stuttgart
    Juso-Kreisverband Göppingen
    Jusos Rems-Murr
    Jusos Stuttgart
    Kampagne gegen die Tunnelbohrmaschine
    Kommunale Kino Göppingen Open End
    Koordination Stuttgarter Stolpersteininitiativen
    KUS – Klima- und Umweltbündnis Stuttgart
    KZ Gedenkstätte Vaihingen-Enz e.V.
    Lebenshaus Schwäbische Alb – Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.
    Linksjugend [‘solid] Stuttgart
    Linksjugend Solid Ludwigsburg
    Lokale Agendagruppe Backnang
    Lorettina e.V.
    Mauthausen Komitee Stuttgart e.V.
    MLPD Kreis-Stuttgart-Sindelfingen
    MLPD Kreisverband Esslingen
    Naturfreunde Heslach
    Naturfreunde Holzgerlingen/Altdorf
    Naturfreunde Stuttgart
    Neuer Montagskreis: Petra Bewer Peter Conradi, Reiner Graner, Sandrine Kirschenbilder
    No Border Frankfurt
    Ökumenische Aktion Ohne Rüstung Leben
    Parkschützerbüro
    Partei Mensch Umwelt Tierschutz Landesverband Baden-Württemberg
    Piratenpartei Rems-Murr-Kreis
    Piratenpartei Stuttgart
    Plattsalat
    POEMA e.V. Stuttgart – Armut und Umwelt in Amazonien
    Pois Projekt
    Radio free FM – Redaktion Protest und Partizipation, Ulm
    Rems-Murr nazifrei!
    Respekt e.V.
    Rote Peperoni
    Rote Peperoni – sozialistische Kinderorganisation
    Schorndorfer Bündnis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus
    Schorndorfer Ökumenisches Friedensgebet für den Frieden in der Welt
    Schwäbischer Heimatbund, Stadtgruppe Stuttgart
    see.feld Werkstatt für Dialog und Entwicklung, Stuttgart
    Solidarität International e.V. Gruppe Stuttgart
    Sozialistische Alternative (SAV) Stuttgart
    SPD Gemeinderatsfraktion Schwaikheim
    SPD Ortsverein Korb
    SPD Ortsverein Schwaikheim
    SPD Stuttgart
    SPD Stuttgart-Ost
    SPD-Mitglieder gegen S21
    SPD-Ortsverein Degerloch
    SPD-OV Metzingen
    Stadtjugendring Stuttgart
    Stolperstein-Initiative Stuttgart-Süd
    Stuttgart 21 ist überall
    Stuttgart Ökologisch Sozial
    Stuttgarter Dante Gesellschaft e.V.
    Theaterhaus Stuttgart
    Tibet-Initiative Deutschland e.V.
    Trägerverein für offene Jugendhilfe e.V., Weil der Stadt
    Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg
    Umsonst & Draußen
    Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD) Stuttgart e.V.
    Unser Huhn Tübingen
    Vaihingen Ökologisch Sozial
    Vaihinger für den Kopfbahnhof
    Verein für Internationale Jugendarbeit vij e.V.
    Verein für vielfältige Bewegungskultur VfvB
    VfB-Fanclub Rote Karte
    VVN/BdA
    Weltladen an der Planie
    Zeichen der Erinnerung
    Zukunfstwerkstatt e.V.
    Zukunftsforum Stuttgarter Gewerkschaften

    http://www.die-anstifter.de/veranstaltungen/fluechtlinge-sind-willkommen-gemeinsam-gegen-pegida-rassismus-hetze/

    Danke für die Auflistung, bewusst von mir hier nochmals in voller änge zitiert, damit es auch jeder sieht, wer sich hier anmaßt, über unsere Zukunft bestimmen zu wollen.

    Die Liste enthält in Unmengen Profiteure am Asyl- und Zuwanderungs-Irrsinn sowie ideologisch hoch kontaminierte Edelmenschen aller linken Schattierungen. Und solche NGO- und Randgruppen-Zusammenrottungen – was haben diese Organisationen mit den Belangen des einfachen, autochthonen Menschen auf der Straße gemein?! – werden uns pausenlos als „breite Bündnisse“ vorgestellt. „Breit“ sind da sicher manche – aber eher vom Drogen- und Alkoholkonsum. Ein schauriges Sammelsurium von Deutschland-Hassern und Moslem-Hofierern!

    Aber mit solchen gruseligen Organisationen und deren oft gewaltaffinen „Aktivisten“ marschieren ja auch CDU-Ministerpräsidenten wie Tillich oder Sozi-Oberbürgermeister wie Roters gerne in der ersten Reihe.

  24. Auch der fetteste Arxx des immer breiteren Bündnisses gegen Pegida,wird die Wahrheit nicht ersticken!

  25. #33 Tiefseetaucher (07. Jan 2015 09:48)

    Danke für die Auflistung, bewusst von mir hier nochmals in voller änge zitiert …

    SORRY! in voller Länge.

    ———————–

    Witzig finde ich ja wenigstens noch das:

    Unser Huhn Tübingen

    Und dies:

    Verein für vielfältige Bewegungskultur VfvB

    Ist das nicht ein Irrtum? Sollte es nicht vielleicht eher so heißen:

    Verein für einfältige Bewegungskultur VfeB

    ———————————–

    Und bei denen kommt mir das Gruseln:

    VfB-Fanclub Rote Karte

    Waren das nicht die, die auswärts in unseren Gefilden immer skandieren:

    „Wir sind Schwaben, Ihr seid Hessen. Was wir sch….. müsst Ihr fressen!“

    Aber immer schön politisch korrekt sein. Welch ein Gruselkabinett!

  26. #34 Istdasdennzuglauben (07. Jan 2015 09:52)

    Auch der fetteste Arxx des immer breiteren Bündnisses gegen Pegida,wird die Wahrheit nicht ersticken!

    Ach, gehört die Merkel auch zum breiten Bündnis? Berlusconi zufolge schon. 😉

  27. #24 Warmerleberkaese (07. Jan 2015 08:47)

    Kristina Schröder scheint noch klar zu denken

    http://www.bild.de/politik/inland/dr-kristina-schroeder/sorgt-mit-pegida-tweet-fuer-empoerung-und-shitstorm-39223604.bild.html

    Keine Angst, wie ich sie einschätze, wird sie sich sehr bald für das „Missverständnis“ entschuldigen.

    Aber schaut Euch mal genau diesen ekligen, inquisitorischen Duktus des BLÖD-Artikels dazu an. Das hat rein gar nichts mehr mit journalistischem Ethos zu tun, es ist der Versuch, jeden Abweichler gesinnungsethisch zu erledigen. Das gehört eigentlich vor den Presserat. Hier sind Gesinnungsterroristen am Werk, Pfui Teufel!

    Bravo, Zauselbart Diekmann, bravo Friede Springer.

    Der selige Axel Cäsar würde Euch, wenn er könnte, so in den Ars… treten für das, was Ihr aus seinem Blatt gemacht habt, Ihr armseligen Propaganda-Würste!

  28. #8 Freya- (07. Jan 2015 07:47)

    wow ❗

    (komme aus der Gegend)
    Habe dort in deinem Link mal das Positionspapier der PEGIDA rein kopiert. Wird wohl kaum freigeschaltet werden.

Comments are closed.