Kölns OB Jürgen Roters, SPD, mit Frau beim 'Aufstand der Anständigen' am 5.1. in der DomstadtAch was waren das für Zeiten die letzten Jahre als PI-Leser. Der Kessel von Köln, kurz nach der Gründung von pro Köln. Wie man die ersten Youtube-Videos von Pro NRW gesehen hat, und sich dachte, wow, mutig, aber auch ein weinig verrückt. Dann entstand die FREIHEIT und „dieser“ Herr Stürzenberger zeigte uns was Mut ist, oder eher Zivilcourage, hätte man mit dem Wort nicht soviel Schindluder getrieben. Und last but not least die vielen mutigen Bücher der letzten Jahre.

(Von GroKo Haram)

Aber warum Mut?

Weil jeder, der sich öffentlich zu diesen Themen geäussert hat, mit der vollen Breitseite rechnen musste. Von der Karriere bis zur körperlichen Unversehrtheit, alles wurde angegriffen.

Der Gegner war so mächtig, „Journalisten“ fingen an zu graben, die Politik posaunte dann das, was die „Antifa“ als Signal zum Angriff verstand, als ob sie ein Solches bräuchte. Der Gegner war einfach nur übermächtig.

Bis gestern!

Es ist fast egal, ob in Dresden 18.000 oder 20.000 auf der Straße waren, auch um die Zahlen in Berlin, Köln, Würzburg und Co. kann man feilschen. Das wichtigste offenbart sich erst auf den zweiten Blick. Wie schaut der als übermächtig empfundene Gegner aus? Ein paar Tausend in ein paar Städten. Und das, obwohl eine mächtige Mobilisierungs-Infrastruktur bereit stand. Gewerkschaften, Parteien, Kirchen, „NGOs“, sie alle haben angeboten, jeden der will, zum „Aufstand der Anständigen 2.0“ zu karren. Nicht zu vergessen die Medien, die eifrig für die Pegida-Gegner warben.

Stell Dir vor, es ist political correctness und niemand geht hin.

So, oder so ähnlich möchte ich gern mein Fazit ziehen, mit der Erkenntnis, dass sie wohl doch nicht so zahlreich sind wie ich, und vielleicht auch einige andere vermutet hatten.

Sie waren halt einfach immer besser organisiert, aber nie mehr als das Häuflein Lumpen und naiver Gutmenschen, das all die Jahre für sich in Anspruch nahm, die Mehrheit zu stellen und wir sind leider drauf reingefallen.

Aber was solls, die Hosen wurden runtergelassen, ich bin mir sicher: Dresden wird noch in ganz Europa Thema werden. Es kommt der Punkt, da reicht es nicht, eine Mehrheit herbeizuschreiben. Ich hoffe, dass es – nach all den Jahren ohne Perspektive – endlich soweit ist.

(Foto oben: Kölns OB Jürgen Roters, SPD, mit Frau beim „Aufstand der Anständigen“ am 5.1.15 in der Domstadt)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

152 KOMMENTARE

  1. Wow, was für eine mutige Tat: Kiffen gegen Nazis, wixen gegen Nazis! – Die haben doch jeden Maßstab verloren. Was soll da noch kommen: Popeln gegen Nazis, in die Hose machen gegen Nazis, pupsen gegen Nazis, schmutzige Witze erzählen gegen Nazis, petzen gegen Nazis, lügen gegen Nazis, Insekten die Flügel abreißen gegen Nazis – den Geschmacklosigkeiten sind keine Grenzen mehr gesetzt.

    Und der Hammer: ein Bürgermeister stellt sich vor solche Schilder und beweist seinen Mut (mutig sein gegen Nazis, das hat doch Stil, oder?????)

  2. EKLIG, diese miesen Gutmenschen. Die mit schlimmsten Salafisten, Islamisten und antiFASCHISTEN gemeinste gemeinsame Sache machen.

    Zum Würgen, das Bild dieser Selbstgerechten.

    Die Abrechnung rückt näher!

  3. OT: @Alle

    https://www.facebook.com/video.php?v=1535394230044938&fref=nf
    Schlecht deutsch sprechender Moslem verhöhnt unsere Scheiße Demokratie und PeGiDa!!!

    Das sollte man bei einer der nächsten PEGIDA-Kundgebungen auf eine Großleinwand projezieren. Ach nein. Das wäre ja Rassismus.

    Nein, stimmt nicht! Das wäre ein Zeitzeugnis!
    Er stellt sich auf Facebook selbst als Person des öffentlichen Lebens vor womit das OK geht. Tun wir ihm den Gefallen und geben wir ihm die gewünschte Öffentlichkeit.

    Also Hosen runter!

  4. Naja, die Dressurmedien beginnen den sanften Rückzug, ohne Pegida hätten sie weiter bedingungslos vom Endsieg des Multikulturalismus geschrieben!

    Pegida ist das Stalingrad des linksgrünen Faschismus der vom Steuerzahler schmarotzenden 68er-Verbrecher:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article136090222/Die-Zuwanderung-nach-Europa-ist-ausser-Kontrolle.html

    Die Zuwanderung nach Europa ist außer Kontrolle

    Zwei Drittel der Bundesbürger haben das Gefühl, dass der Zustrom von Flüchtlingen in die Europäische Union unbeherrschbar ist. Dieser Eindruck täuscht nicht. Er erinnert fatal an die Schuldenkrise.

    Übrigens sind linksgrüne Nichtsnutze auch Wirtschaftsflüchltinge: Infolge MINT-Unfähigkeit flüchten sie in nutzlose Versorgungsposten des aufgeblähten Öffentlichen Dienstes!

    Gebt 68ern keine Chance! 🙂

  5. Hahaha! Also dieser Schnappschuß ist ja wirklich was für die Annalen. Das wird er noch bitter bereuen, dafür werden spätestens seine Kinder sorgen. Mit dem Namen rumzulaufen wär mir jedenfalls ab sofort megapeinlich.

  6. Das Foto kommentiert sich und die abgebildeten Personen selbst.

    Deutschlands „politische Klasse“! Pfui Deibel!

    Von solchen Typen würde ich mir nichtmal das Klo schrubben lassen geschweige denn mich von denen „regieren“!

    Dumm. Schleimig. Schmierig. Ekelerregend.

  7. Der Kölner OB
    … mit Frau beim “Aufstand der Anständigen” …

    Anhand des Fotos zu vermuten:

    Wohl eher beim AKW!

    (Aufstand Kölner Wichser.)

  8. In Köln ziehen einfach alle einem Strang (oder werden gezogen), wenn es um Terror und Diffamierung Andersdenkender geht.
    Das war schon in der NS-Zeit so, wo bereits 1934 (!) antisemitische Motivwagen im Kölner Karneval bejubelt wurden.
    Im bunten Köln von heute läuft es heute noch durchorganisierter. Sogar der Präsident der Kölner Staatspolizei („Köstapo“), Vorgänger war übrigens OB Roters selbst, macht mit und bezeichnet die Kögida-Demonstranten ganz offiziell als „Rassisten“:
    (….)
    Licht aus für Rassisten ist eine kreative, gewaltfreie Aktion, um sich klar gegen Fremdenfeindlichkeit zu positionieren!“

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12415/2919507/pol-k-150105-3-k-demonstrationen-in-koeln-friedlich-und-ueberwiegend-stoerungsfrei-beendet

  9. #1 AtticusFinch (06. Jan 2015 21:41)

    Einen hätte ich noch:

    Korankornformes und TV-gerechtes Kopfabschneiden gegen Rechts.

    Ironie aus!

  10. Schröder ist der Vater aller Pegidas:

    Er rief nach dem antisemitischen Anschlag zweier Mohammedaner im Oktober 2000 auf eine Synagoge in Düsseldorf zum Aufstand der Anständigen auf! 🙂

  11. Ich dachte erst, das Bild von OB Roters wäre ein fake. So unbedarft kann man doch nicht sein? Aber das Bild ist tatsächlich bei express.de über den Ticker gelaufen.

  12. #4 Marie-Belen (06. Jan 2015 21:44)
    PS.
    Ist das wirklich keine Fotomontage?

    Die Frage hatte ich mir auch zuerst gestellt, aber wer Köln kennt dürfte wenig überrascht von einem solchen Foto sein.

  13. Ich schließe mich den Meinungen an:
    Foto & „Transparente“ sagen schon Alles.
    Mehr muss man über die Linksfaschisten nicht wissen…

  14. #6 Eurabier
    Nach der neuen Wende gehört dem Öffentlichen Dienst gehörig die Luft abgelassen.
    Ich frage mich nur, was man mit all den SoWi-Doofies machen soll. Und dann das ganze überflüssige Gender-Gedöns……

  15. Wenn es sich bei dem 44jährigen um einen Biodeustchen handelt, wird das Ermittlungsverfahren eingestellt.

    Sollte es ein Rechtgläubiger sein, wird Gelsenkirchen Ferguson:

    http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/44-jaehriger-verdaechtiger-stirbt-nach-faustschlag-eines-polizisten-id10209107.html#plx1463611120

    Weil der Mann sich gegen seine Festnahme wehrte, schlug ein Polizist ihm ins Gesicht. Er stürzte und zog sich eine tödliche Kopfverletzung zu.
    Ein 44 Jahre alter Gelsenkirchener ist gestorben, nachdem ein Polizist ihn wegen seines Widerstandes gegen eine Festnahme niedergeschlagen hatte. Wie die Polizei Gelsenkirchen und die Staatsanwaltschaft Essen erst am Dienstagabend (6. Januar) mitteilten, hatte der Mann die Verletzungen schon am Neujahrstag erlitten.

  16. Volle Hetze rund um die Uhr:

    http://www.bild.de/politik/inland/dr-kristina-schroeder/sorgt-mit-pegida-tweet-fuer-empoerung-und-shitstorm-39223604.bild.html

    Da wird sogar schon von einer bundesweiten NoPegida Bewegung phantasiert alá „Volk steh auf, Sturm bricht los“, oder was?

    Pegida muss ja ganz schön den Nerv getroffen haben, wenn man solche Anstrengungen macht, wegen ein paar angeblich Depperten mit „Ängsten“.

    Ceterum censeo
    Die Merkel muss weg!

  17. #15 Eurabier (06. Jan 2015 21:56)
    Schröder ist der Vater aller Pegidas:

    Er rief nach dem antisemitischen Anschlag zweier Mohammedaner im Oktober 2000 auf eine Synagoge in Düsseldorf zum Aufstand der Anständigen auf! 🙂

    Wenn G.Schröder zum Aufstand der Anständigen aufruft, ist es in etwa, wenn Daniel Cohn-Bendit gemeinsam mit Sebastian Edathy die Schirmherrschaft über missbrauchte Kinder übernehmen wollen.

  18. #19 Marie-Belen (06. Jan 2015 22:00)

    In der „DDR“ schlugen die Pegidas der Stasi den Tagebau vor aber sie gingen lieber in den Bundestag….

  19. #22 Das_Sanfte_Lamm (06. Jan 2015 22:01)

    Volker Beck und Claudia Fatima Roth könnten junge Menschen zum Studium animieren… 🙂

  20. Was wir also gestern erlebt haben waren (sorry Mods):

    „Kölner Wixer gegen Pegida.“

    Und mit solchen Wixern möchte ich nichts zu tun haben.

  21. #13 david vincent (06. Jan 2015 21:54)
    #1 AtticusFinch (06. Jan 2015 21:41)

    Einen hätte ich noch:

    Korankornformes und TV-gerechtes Kopfabschneiden gegen Rechts.

    Ironie aus!

    So weit sind wir in Deutschland noch nicht;
    Hier reicht schon „Kopftreten-zu-sechst-gegen-Rechts™“ , oder „Autos-brennen-gegen-Rechts™“

  22. SPD-Wähler mit Doppelpass:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/zweieinhalb-jahre-haft-fuer-jungen-intensivtaeter-aus-duisburg-id10207286.html#plx440771208

    Nur 12 Tage nach der Haftentlassung wurde ein junger Duisburger erneut straffällig. In Walsum überfiel er einen Teenager. Jetzt gab es die Quittung für den 20-Jährigen.
    Weil er nur 12 Tage nach seiner letzten Haftentlassung die nächste Tat beging,
    muss ein 20-jähriger Duisburger erneut hinter Gitter. Die Jugendkammer des Landgerichts verurteilte den als jugendlichen Intensivtäter geltenden Heranwachsenden am Dienstag wegen besonders schweren Raubes zu einer zweieinhalbjährigen Jugendstrafe.

  23. Hat sich OB Jürgen Roters, dem wir durch seinem vorherigen Posten verdanken können, das die König Fad Akademie in Bonn nicht geschlossen wurde, eigentlich vom linksextremismus/radikalismus distanziert?

    Von allem nicht-linken verlangt man ja schließlich auch, das sie sich vom rechtsextremismus distanzieren.

  24. #24 Eurabier (06. Jan 2015 22:03)
    #22 Das_Sanfte_Lamm (06. Jan 2015 22:01)

    Volker Beck und Claudia Fatima Roth könnten junge Menschen zum Studium animieren… 🙂

    Jetzt weiss ich, was ich die ganze Zeit in dir Runde fragen wollte:
    Wo sind die zwei eigentlich?
    Um Beck und Roth ist es merkwürdig still beim Thema Pegida.

  25. Nun, es steht halt auch bei den PEGIDA-Gegnern all das zusammen, was da zusammengehört. Wundert mich nicht wirklich…

  26. #23 Das_Sanfte_Lamm (06. Jan 2015 22:01)

    Wenn G.Schröder zum Aufstand der Anständigen aufruft, ist es in etwa, wenn Daniel Cohn-Bendit gemeinsam mit Sebastian Edathy die Schirmherrschaft über missbrauchte Kinder übernehmen wollen.

    wollen will

  27. #31 Das_Sanfte_Lamm (06. Jan 2015 22:07)
    #24 Eurabier (06. Jan 2015 22:03)
    #22 Das_Sanfte_Lamm (06. Jan 2015 22:01)
    Wo sind die zwei eigentlich?
    Um Beck und Roth ist es merkwürdig still beim Thema Pegida.
    ++++

    Die sind vermutlich nach einem Hyperventilieranfall schon seit 5 Wochen im Koma!

  28. #29 Eurabier (06. Jan 2015 22:05)
    Der Verfasser des Artikels kommt wohl aus dem jagdlichen Bereich:

    (….)Gezielt hätten sich die Täter das junge Opfer, das in Begleitung eines noch jüngeren Mädchens war, ausgesucht und das Paar, das Haken schlagend zu entkommen suchte, gemeinsam durch die Straßen Walsums verfolgt, bevor sie es stellten.(….)

    Zweieinhalb Jahre Haft für jungen Intensivtäter aus Duisburg – | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/zweieinhalb-jahre-haft-fuer-jungen-intensivtaeter-aus-duisburg-id10207286.html#plx1915639056

  29. #4 Marie-Belen (06. Jan 2015 21:44)

    PS.
    Ist das wirklich keine Fotomontage?

    Ich denke mal, nein!

    Das Foto ist auf der Facebook Seite der Pegida NRW Region Köln-Düsseldorf zu sehen. Wäre mir wirklich unverständlich und auch kontraproduktiv, wenn die mit gefakten Bildern arbeiten würden. So ein Schnappschuss bei einer Demo ist, wie Das_Sanfte_Lamm ja schon sagt,
    durchaus möglich. >>> Einfach köstlich, wie das passt! 😀

  30. #31 Das_Sanfte_Lamm (06. Jan 2015 22:07)

    Sie schauen sich in Santiago bei Honecker Real Estate Häuser an!

  31. #36 johann (06. Jan 2015 22:13)

    Ein Rudel Grauer Wölfe?

    Dann korrigiere ich mich, es waren dann CDU-Wähler statt SPD-Wähler!

  32. Wixen und Kiffen soll lt. Kath. Sozialeere die Birne ganz weich machen …

    „Der Samen des Mannes gehört in den Schoß der Frau“* sagte der Priester … Recht hat er der kleine Bubenfreund … (io)

    *wortwörtlich zu uns Pfadfindern, damals so ungefähr 14, da wußte ich noch überhaupt nichts von Samen und Schoß … alter Idiot dieser GeiferPriester …

  33. OT aus 2004
    Asylpolitik: Schily verteidigt Afrika-Auffanglager (der ist doch voll Nazi! 😉 )

    Berlin – Schily wehrte sich gegen den Vorwurf der Inhumanität. „Einige meiner grünen Freunde sind geübt in rhetorischer Humanität. Für die Folgen sehen sie andere in der Verantwortung“, schreibt der SPD-Politiker in einem Beitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Glaubwürdiger sei praktische Humanität, wie sie einerseits von Hilfsorganisationen geübt werde, andererseits aber auch seinem Vorschlag zugrunde liege.

    ANZEIGE
    Es könne niemanden gleichgültig lassen, dass immer mehr Menschen den Versuch, nach Europa zu gelangen, mit dem Leben bezahlten, schreibt Schily. Ließe man aber dem Migrationsdruck freien Lauf, würden lediglich die Probleme Afrikas nach Europa verlagert. „Afrikas Probleme müssen in Afrika gelöst werden.“

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/asylpolitik-schily-verteidigt-afrika-auffanglager-a-309965.html

  34. Jetzt ist mir auch klar weshalb die Lichter ausgemacht wurden.
    Was sind das doch für Schweine !

  35. #39 Eurabier
    Da können dann alle hin und weiter Politik spielen. Man könnte die Siedlung unserer Politikelite dann „Colonia del Oriente perdido“ oder so ähnlich nennen.

  36. #50 Marie-Belen (06. Jan 2015 22:25)

    Oder würdevoll Köln spielen in „Colonia Dignidad“.

  37. #1 AtticusFinch (06. Jan 2015 21:41)

    Wow, was für eine mutige Tat: Kiffen gegen Nazis, wixen gegen Nazis! – Die haben doch jeden Maßstab verloren. Was soll da noch kommen…

    Wie wäre es mit: Selbstmord gegen N… ❓ 😀 😉

  38. Die Pegidagegner in Köln, Buntlands Hochburg der Schawulen + Lebesben, denken einfach nicht über deren kleinkarierten DummMichel-Horizont hinaus, denn: Ist eines Tages der Kölner Dom komplett eingedunkelt, sprich moslemisch, werden die Baukräne massig Arbeit haben, um all die unislamischen gleichgeschlechtlichen Deliquenten zu hängen.

  39. #47 schiddi (06. Jan 2015 22:22)

    GENAU !!!

    Was für ein paar ERBÄRMLICHE Gestalten !!! Sind sich für nichts zu schade. Aber so werden sie wohl auch ihre Enkel auf diesen ganzen GENDERDRECK vorbereiten.

  40. …die Possenspieler der Kölner Lokalpolitik sind einfach nur widerwärtig. Ein ehemaliger PP und RP sowie heutiger OB der Stadt Köln vollkommen entmoralisiert und offensichtlich sinnfrei, erblödet sich vor solchen Transparenten ablichten zu lassen!

  41. Klaus Kleber eröffnet das heute-journal mit den Worten:

    „Guten Abend, die Albträume der Pegida werden wahr. In Frankreich … … …“ und leitet dann über zu einem Bericht über Michel Houellebecqs neuen Islamisierungs-Roman: „Unterwerfung“.

  42. Ich glaubs ja nicht … das heute-journal zeigt den PI Trailer zu PEGIDA … das erste Mal, dass ich das
    in Top-Qualität auf meinem 65 Zöller sehe. 😀

  43. #62 Zentralrat der Deutschen (06. Jan 2015 22:33)

    Da sieht man mal wieder, wie sich die staatsgelenkte Presse für nichts zu schade ist. Hauptsache ist, vom eigentlichen Thema, der Islamisierung Europas, ablenken und deren Mahner in die rechte Ecke schieben.
    Für mich persönlich ist das alles recht einfach zu durchschauen. Diese Medien scheuen die primitivsten Mittel nicht, mich zum Volltrottel zu halten.

  44. #68 Zentralrat der Deutschen (06. Jan 2015 22:43)
    ——————————
    und das dramatische Gesicht vom Klebrigen dazu .. einfach zu köstlich 😀

  45. heute journal – 1a Gejammer, aber die „sind ja unbelehrbar“ … unglaublich, die aktuelle Kamera war geschickter …

    ceterum censeo
    Die Merkel muss weg!

  46. OT:

    Asylantenheim Erdberg: Bis zu 94 Prozent der Bewohner sind erwachsene Männer

    Ende September 2014 hatten Medien breit über die Ankunft der ersten Flüchtlinge berichtet. „Asylwerber aus dem bürgerkriegsgebeutelten Syrien – durchwegs Familien“, seien es, versicherte Innenministeriums-Sprecher Grundböck der Zeitung Österreich, die zum Beleg einige Fotos zum Artikel stellte, auf denen tatsächlich einige Frauen und Kinder zu sehen sind.

    Doch schon am 16. Dezember strafte Innenministerin Mikl-Leitner in der Beantwortung deiner parlamentarischen Anfrage ihren Sprecher Lügen. Mit Stichtag 20. November 2014 waren demnach 347 Personen in Erdberg untergebracht, damit war die maximale Kapazität (350) praktisch ausgeschöpft. Davon lebten allerdings nur 49 Personen – also 11,5 Prozent – „im Familienverband“ – und zwar in insgesamt 8 Familien mit 13 unmündigen Kindern. Demnach beträgt der Anteil der erwachsenen Männer bis zu 94 Prozent, dies unter der Annahme, dass die meisten alleinstehenden Asylanten männlich sind – ein Eindruck, der sich gestern klar bestätigte, als die durch den Brand aus ihrem Heim verbannten Flüchtlinge vor dem Gebäude warteten. Anrainern zufolge stammen die Männer zudem überwiegend aus Schwarzafrika und nicht aus Syrien.

    http://unzensuriert.at/content/0016856-Asylantenheim-Erdberg-Bis-zu-94-Prozent-der-Bewohner-sind-erwachsene-M-nner

  47. Hätte Jemand geglaubt, das ein Bericht im ZDF mal mit dem übergrossen Schriftzug, über die gesamte Breite des Fernsehers: „Politically Incorrect – Begleiten Sie uns“ endet? Ich ganz bestimmt nicht, niemals! 😀 😀 😀

  48. #72 arminius arndt (06. Jan 2015 22:48)
    heute journal – 1a Gejammer, aber die “sind ja unbelehrbar” … unglaublich, die aktuelle Kamera war geschickter …

    ceterum censeo
    Die Merkel muss weg!

    Was genau soll dann nach Merkel kommen?!
    Gabriel als Kanzler und Vizekanzlerin Özoguz? Oder Von der Leyen und Steinmeier?
    Ich will keinen mehr von diesen Gestalten sehen.

  49. #74 Zentralrat der Deutschen (06. Jan 2015 22:50)
    ——————————
    Nein ganz sicher nicht .. aber ich hüpf hier vor Freude im Kreis angesichts dieser dummen Dumpfbacken. Die sind so hilflos, hilfloser geht fast nicht mehr:-D

  50. Im Heute Journal waren heute alle vertreten: Stürzi, Mannheimer, Nobile, PI,
    Aber zum Schluss natürlich auch Breivik!

  51. #75 Das_Sanfte_Lamm (06. Jan 2015 22:50)

    Mach’s doch selbst! 😀

    Meine Stimme hast du sicher.

    Ich wähl‘ fast Jeden 😉 , Hauptsache Andere! 😉

  52. #72 arminius arndt (06. Jan 2015 22:48)

    Die Mehrheit der dt. DummMichels wird sich schon die nächste Regierung so wählen, wie sie es auch verdient.
    Leider werden dann die Andersdenkenden, also wir, darunter leiden müssen. Ob es uns gefällt oder nicht.

  53. #1 AtticusFinch
    Wow, was für eine mutige Tat: Wix-en gegen Nazis! – Die haben doch jeden Maßstab verloren.

    Und der Hammer: ein Bürgermeister stellt sich vor solche Schilder und beweist seinen Mut (mutig sein gegen Nazis, das hat doch Stil, oder?????)

    ++++++++++++++++++++++++++

    Jetzt wissen wir auch, warum Köln verdunkelt wurde: Wenn der Bürgermeister dann zu seinem Wort (Plakat) steht, möchte er doch, daß das Licht aus ist – besonders wenn, wie bei Rampenlichtstehern üblich, er ’n Kleinen hat 😉

  54. #75 Das_Sanfte_Lamm (06. Jan 2015 22:50)

    #72 arminius arndt (06. Jan 2015 22:48)

    heute journal – 1a Gejammer, aber die “sind ja unbelehrbar” … unglaublich, die aktuelle Kamera war geschickter …

    ceterum censeo
    Die Merkel muss weg!

    Was genau soll dann nach Merkel kommen?!

    Gauland, Hoecke, Petry (mein Favorit 😀 )

  55. Wichsen und kiffen gegen Rechts? Und ich dachte immer, daß Verwandtenehen mit entsprechenden Folgen nur in muslimischen Kreisen üblich sind. Sollten die Antifa-ler auch schon länger Geschwisterliebe praktizieren? Sieht fast so aus!

  56. Ich würde gerne einmal eine ziemlich politisch in-inkorrekte Frage aufwerfen.

    Wie beurteilt Ihr die hier und da auftauchenden Kommentare bzgl. einer „Inszenierten PEGIDA“?

    Dass PEGIDA eben doch „gesteuert“ sein soll, um von den grossen Brocken wie TTIP und Russland-Konflikt abzulenken?

    Ich teile diese Meinung nicht, bzw bin da unschlüssig, aber ich habe genug Vorstellungskraft und eventuell auch genug politische Paranoia, um mir so etwas zumindest vorstellen zu können.

    Wie oft haben wir uns schon beklagt, dass die BRD der Stasi-DDR in bezug auf Verstrickung der Dienste in die Politik alle Ehre macht. Sollte man da nicht zumindest einmal skeptisch fragen dürfen?

    Es ist für mich unvorstellbar, dass die Leitung der Pegida noch keinen Hausbesuch bekommen hat.

    Die Verwirrungen um die offizielle Trennung der PEGID NRW von Bo- und DÜGIDA haben mich auch sehr verwundert.

    Ich weiss, das geht alles in den Grenzbereich der Verschwörungstheorien, aber vllcht fühlt sich ja jemand angesprochen, diese „kruden Thesen“ zu kommentieren.

  57. #87 lorbas (06. Jan 2015 22:58)

    #75 Das_Sanfte_Lamm (06. Jan 2015 22:50)

    #72 arminius arndt (06. Jan 2015 22:48)

    Was genau soll dann nach Merkel kommen?!

    Gauland, Hoecke, Petry (mein Favorit 😀 )
    ——————————
    Meiner auch .. Petry h.eil 😀

  58. #86 Tritt-Ihn (06. Jan 2015 22:58)

    OT

    Auf der PEGIDA-Facebook-Seite wurde eine aktuelle MDR-Umfrage abgebildet.
    Die Umfrage ist beendet und es nahmen 11.000 Menschen daran teil.
    Frage:
    Schadet PEGIDA der Stadt Dresden ?
    Ergebnis anschauen:

    Er hat die gesicherte Version. 😀

    #77 Patriot Herceg-Bosna (06. Jan 2015 22:53)

    Umfrage vom MDR wurde geschlossen nachdem das Ergebnis nicht in die Propaganda passte

    http://minus.com/i/MH8opi5wCShX

    Und wo wir gerade bei den Umfragen sind:
    , noch ein kleines Schmankerl:

    Ihre Meinung
    Verstehen Sie die Pegida-Demonstranten ❓
    In immer mehr Städten formieren sich Bewegungen gegen Ausländer, gehen Menschen auf die Straße und demonstrieren. Haben Sie Verständnis für solche Demonstrationen ❓

    Diese Abstimmung ist beendet.

    Nein, die machen mir Angst. 12,8 %

    Ja, da würde ich auch mitgehen. 81,7 %

    Das sind doch alles Spinner. 5,5 %

    Diese Abstimmung ist keine repräsentative Umfrage. Das Ergebnis ist ein Stimmungsbild der Nutzerinnen und Nutzer von BR.de, die sich an der Abstimmung beteiligt haben.

    http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/muenchner-runde/umfrage-pegida-100.html

  59. Festhalten: Die arabische Info im ZDF geht munter weiter, jetzt gehts um Dubai…

    Kopftücher am Steuer, Moscheen, Reichtum in Dubai und den Emiraten. Und alle Frauen mit Kopfwindeln…

  60. Es möge doch einer dem Hochwürden Feldhoff vom Domkapitel dieses Foto schicken, damit er sieht, daß er die Dombeleuchtung ausgeschaltet hat, um Wixer und Kiffer und den Oberbürgermeister der Stadt zu unterstützen (alle gemeinsam im selben Boot). Was für ein köstliches Bild, wenn man den Gesamtzusammenhang sieht. Danke, PI, für dieses Foto (es war übrigens in Express, was haben sich die zuständigen Redakteure dabei gedacht? Nix – wie immer – oder sie sind schon selbst so verludert, daß ihnen dabei gar nichts komisch vorkommt.)

  61. #91 Ottonormalines (06. Jan 2015 23:02)

    #87 lorbas (06. Jan 2015 22:58)

    #75 Das_Sanfte_Lamm (06. Jan 2015 22:50)

    #72 arminius arndt (06. Jan 2015 22:48)

    Was genau soll dann nach Merkel kommen?!

    Gauland, Hoecke, Petry (mein Favorit 😀 )
    ——————————
    Meiner auch .. Petry h.eil
    😀

    Ist der Anglergruß noch erlaubt ❓

  62. #6 Eurabier
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article136090222/Die-Zuwanderung-nach-Europa-ist-ausser-Kontrolle.html

    Das scheint wie ein Unfall – es wurde ein Artikel fälschlicherweise freigegeben, wo die Wahrheit drinsteckt.

    Was zudem ganz verkommen von unseren Anti-Pegidas ist: Sie behaupten Deutschland ist und müsse weltoffen bleiben. Damit behaupten sie, PEGIDA führe zur Intoleranz. Nein – genau diese Polit-Verbrecher, Antifas und Co führen durch die Tolerierung und Begünstigung von Neukölln-Zuständen zur Islamisierung, Intoleranz und Vormuittelaltertum. Sie „tun“ modern und hofieren und fördern furchtbare Systeme der Intoleranz.

    Von diesem Bundeskanzler a.D. Schröder ganz zu schweigen: Der ruft wieder mal zum „Austand der Anständigen“ auf, nachdem er das 2000 nach einem Anschlag auf eine Synagoge schonmal gemacht hatte. Damals wurde dann „leider“ ein Moslem und kein Nazi der Tat überführt, aber dieser Moralkanzler mit 4 Ehen schwieg dann. Und jetzt besitzt dieser Gazprom-Geldsack erneut zum „Aufstand der Anständigen“ auf. Wenn Schröder auch nur einen Funken Charakter hätte, dann hätte er nicht nochmal zu dieser linkspopulistischen Hetze gegriffen. Ehrlicher wäre es gewesen, wenn er zum Aufstand der „linken Antidemokraten, Chaoten und nützlicher Idioten“ aufgerufen hätte.

  63. #94 Teppichmoerser (06. Jan 2015 23:06)

    Festhalten: Die arabische Info im ZDF geht munter weiter, jetzt gehts um Dubai…

    Kopftücher am Steuer, Moscheen, Reichtum in Dubai und den Emiraten. Und alle Frauen mit Kopfwindeln…
    —————————–
    und SOOOO viel Platz für arme gleichgesinnte Kriegsflüchtlinge ^^

  64. Anglergruß ist noch erlaubt! Petri Heil und Petri Dank!

    Anglergrußzeichen sind bei einigen Leuten beide waagrecht ausgestreckten Arme zur Größenanzeige des Fisches!

  65. #96 lorbas (06. Jan 2015 23:08)

    Ist der Anglergruß noch erlaubt ❓
    ——————————-
    Gute Frage ;-D .. ich probier auch mal Ski h.eil ab Donnerstag 😀

  66. Die Araber sind schlau, die lassen sich ihre Gold-Kloschüsseln nicht von unkultivierten Kulturbanausen „vollschießen“!

    Stellt Euch doch mal vor, wie Abu Dhabi nach dem Besuch der Buschmänner nach zwei Tagen ausschaut? Als Kameltreiber sind die bei den edlen Rennkamelen auch nicht zu gebrauchen. Also, was sollen die Raketenforscher in Arabien?

  67. Was gegen PEGIDA orchestriert in Gang gesetzt wurde, ist ein Kesseltreiben zur Festigung einer Gesinnungsdiktatur, das einer Demokratie
    unwürdig ist und Schlimmes für die Zukunft Deutschlands erwarten lässt.
    Man kann Achtung vor den Menschen haben, die
    die Zivilcourage aufbringen, sich durch Teilnahme an den PEGIDA-Demonstrationen zu ihrer Meinung öffentlich zu bekennen und sich den damit verbundenen Risiken auszusetzen.

  68. #94 Teppichmoerser (06. Jan 2015 23:06)

    Festhalten: Die arabische Info im ZDF geht munter weiter, jetzt gehts um Dubai…

    Kopftücher am Steuer, Moscheen, Reichtum in Dubai und den Emiraten. Und alle Frauen mit Kopfwindeln…

    Ich wette, 90% der Zuschauer werden sich denken: Wenn die so viel Kohle haben, sollen sie doch lieber ihre Glaubensbrüder aufnehmen. Und uns in Ruhe lassen.

    Und so denke ich auch. Platz ist da, Geld ist da, eine kultursensible Gesellschaft…. also bitte schön!

  69. #89 Spektator (06. Jan 2015 23:00)

    So schraubt sich jeder seine „Verschwörung“
    zusammen, wie sie gerade ins Weltbild passt.

    Das war jetzt nicht gegen dich gerichtet, ist einfach so.

    Allein die Vorstellung, das Ganze wäre irgendwie geplant, irgendwie gesteuert … und man wäre bei der Auswahl des wichtigsten Erfüllungsgehilfen ausgerechnet auf
    Lutz Bachmann gekommen, ist derartig schräg … 😆

    Vielleicht kann dich ja diese krude Verschwörungstheorie zu PEGIDA überzeugen, dass sich da wirklich nur solche durchgeknallten Spinner, immer passend zum eigenen Weltbild, etwas zusammenreimen bzw. phantasieren:

    Offener Brief eines patriotischen
    deutschen Muslims an PEGIDA

    Dieser „patriotische“ 😉 Muslim ist übrigens der grosse Bruder, der leibliche!, unserer (es folgt der vollständige Titel) Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin als Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Aydan Özo?uz!

  70. Obiges Foto zeigt die moralische Verwahrlosung der Jugend, die Resultat genau der Taten derer ist, die heute vor solchen Hintergründen im so genannten „Kampf gegen Rechts“ ungeniert posieren, während sie sich als Moralapostel gerieren.

    Im Grunde ist schon eine Diskussion losgetreten worden, die diesen Herrschaften sauer aufstoßen könnte: Politisch unkorrekte Themen werden auf einmal öffentlicher Gesprächsstoff, und diese Leute können das nicht mehr verhindern. Nicht zuletzt deswegen läuft deren Propaganda auf Hochtouren und nimmt dabei immer perfidere, hetzerische und haßerfülltere, zugleich aber auch immer offensichtlichere Formen an.

    Vor wenigen Minuten ging das von Kleber moderierte ZDF-„Heutejournal“ zu Ende; darin verglich man Pegida allen Ernstes mit Mördern eines Schlages wie dem pathologisch gestörten Norweger Breivik, der Terroranschläge verübt und zahlreiche Kinder und Jugendliche ermordet hatte bzw, stellte deren Demonstranten, über den Umweg des Islamkritikers Mannheimer, zumindest in den Dunstkreis dieser Geschehnisse.

    Tatsächlich hat die Perfidität und der Haß der Propaganda noch zugenommen.

    Das alles, nachdem ein Interview mit einem einschlägig befaßten Wissenschaftler genau das nicht lieferte, was der ehrenwerte Herr Kleber offensichtlich verbreitet wissen wollte, wonach Klebers Unmut darüber deutlich erkennbar geworden war, da der Mann nicht ins gewünschte Horn Kleberscher Verurteilungen stieß.

    Eventuell kann man einen gesonderten Artikel daraus machen.

  71. Aha,das auf dem Bild sind also die Gegendemonstranten von Pegida,was soll man dazu sagen?Ich sag dann mal danke an den Fotografen 🙂

  72. #100 Ottonormalines (06. Jan 2015 23:13)

    #96 lorbas (06. Jan 2015 23:08)

    #99 Teppichmoerser (06. Jan 2015 23:12)

    Anglergruß ist noch erlaubt! Petri Heil und Petri Dank!

    Anglergrußzeichen sind bei einigen Leuten beide waagrecht ausgestreckten Arme zur Größenanzeige des Fisches!

    Aha das berühmte Anglerlatein. 😀

  73. Für die gezielt selektive Wahrnehmung von Verschwörungsgläubigen ist dieser Abschnitt
    ein wirklich wunderbares Beispiel:

    Ist Euch eigentlich nie aufgefallen, wie „wohlwollend“ die Bildzeitung über Euch berichtet? Glaubt Ihr, die Bildzeitung arbeite im Dienst von Deutschland? Warum glaubt Ihr hat die Springer-Presse bisher Eure Anführer nicht in der Luft zerrissen, sondern nur diejenigen unter Euch, die antizionistisch sind? Glaubt Ihr ernsthaft, dass ein kleiner Seriendieb, der mit Drogen gehandelt haben soll, Euch während seiner Bewährungsstrafe vorgesetzt wurde, damit Ihr Deutschland rettet? Ich finde es extrem erschreckend, dass ausgerechnet die Stasi-erfahrenen Bürger nun auf den noch viel größeren Bruder als zuvor hereinfallen.

    Der „noch viel grössere Bruder“, der, der alles lenkt und steuert, ist bei Özogus immer! der Zionist, schlicht:
    Der Jude!

  74. OT Wie mopo24.de meldet, habe Sachsens MP Tillich [nur scheinbar] die Einladung, zu den Leuten zu sprechen, angenommen; er werde aber [so der Tenor] nicht von einer Bühne sprechen, von der [vorgeblich] „gegen Ausländer gehetzt“ worden sei.

    Quelle: MOPO

    Auch der Mann demaskiert sich immer mehr.

  75. #89 Spektator (06. Jan 2015 23:00)
    Ich würde gerne einmal eine ziemlich politisch in-inkorrekte Frage aufwerfen….
    Hallo, Spektator, ich lese hier fleißig mit und ich habe ein gutes Gedächtnis: Ihr Opa ist aus Dresden und Sie wissen, was eine Fettbemme ist. Mein Opa ist aus Leipzig und ich weiß auch, was eine Fettbemme. 🙂
    Das sind beste Voraussetzungen, um feine Antennen zu entwickeln.
    Zu Ihrer Fragestellung könnte ich einen langen Aufsatz schreiben, beschränke mich aber vorerst hierauf:
    1. Die Tatsache, dass jemand Paranoia hat, bedeutet nicht, dass er/sie nicht tatsächlich verfolgt wird.
    2. Wer verfolgt wird oder wurde, hat ein höheres Risiko, „Paranoia“ zu entwickeln.
    3. Der Grat zwischen Vorsicht und „Paranoia“ ist sehr schmal.

    Ein Dauerzitat von wo anders:
    „ONLY THE PARANOIDS WILL SURVIVE“ 😆

    PS ich bin hier kürzlich für kritische Denkanstösse ziemlich angemacht worden.
    Pippi Langstrumpf läßt grüßen.

  76. #106 Zentralrat der Deutschen (06. Jan 2015 23:27)

    Doch nicht etwa einer der strenggläubigen Brüder?

    Mal eine Frage an den: Wo war der, als seine Glaubensbrüder „Juden ins Gas“ gerufen haben? Wo ist der, wenn deutsche Kinder in der Schule von seinen Glaubensgenossen terrorisiert werden, nur weil sie Deutsche sind?

    Lest mal die Kommentare zum Offenen Brief…

    Sieht nach Taqiyya aus..

    Ich jedenfalls möchte mit keinem zusammenleben, dessen Glaube ihm vorschreibt,mir als Ungläubigem den Kopf abzuschneiden.

    Dienet weiter denen, denen Ihr dienen wollt, und wir dienen weiter unserem Schöpfer, mit dessen Gnade wir auch unsere Heimat Deutschland vor den Fängen des unmenschlichen Kapitalismus befreien wollen. Eines Tages werdet Ihr sterben und auch wir. Und dann wird jeder sehen, wessen Einsatz der menschlichere war.“

    Der Koran ist nicht menschlich, er kann nicht menschlich sein“. Irgendwie hört sich der große Bruder an wie Mazyeck in Reinform. Aber obiges Zitat läßt tief blicken!Allah und Mohammed dienen, also Anwendung des Korans und der Sharia!

  77. #106 Zentralrat der Deutschen (06. Jan 2015 23:27)

    #89 Spektator (06. Jan 2015 23:00)

    So schraubt sich jeder seine “Verschwörung”
    zusammen, wie sie gerade ins Weltbild passt.

    Das war jetzt nicht gegen dich gerichtet, ist einfach so.

    …ich denke manchmal etwas zu laut und hinterher ärgere ich mich fast, dass ich es überhaupt geschrieben habe… aber was solls. Du hast es ja offensichtlich richtig verstanden und nicht mich als Urheber solcher Ideen ausgemacht.

    Boor, diesen „offenen Brief“…“offenen Roman“??… konnte ich nervlich leider nicht durchstehen. Ich glaube, ich werde es mir auch nicht mehr antun heute abend. Aber ich möchte nicht wissen, worüber bei Frau Ministerin Özügüz beim Familientreffen am Schafsgrill so geplaudert wird nach zwei Gläsern Pfefferminztee zu viel….

    DOCH ich würds gern wissen!

  78. Taqiyya in Reinstform:

    Oder sind unsere Soldaten vielmehr im Einsatz in der muslimischen Welt? Habt Ihr Angst davor, dass ein Buch kostenlos auf Deutschen Straßen verteilt wird? Wollt ihr die Bücher lieber verbrennen? Das würde der Gesinnung vieler von Euch entsprechen. Oder „wehrt“ Ihr Euch dagegen, dass es Frauen im Land gibt, deren Haare ihr nicht sehen könnt. Was stört Euch das? Gibt es nicht hinreichend Frauen, die ihr beglotzen könnt, bis Ihr vergesst, dass sie Menschen sind; bis ihr vergesst, dass auch Eure Mütter und Eure Schwestern Frauen sind? Warum stört Euch das Kopftuch bei einer Muslima aber bei einer Nonne nicht? Wollt ihr nicht, dass so viele Frauen Euch signalisieren, dass sie tabu für die Männer sind? Verachtet Ihr Frauen so sehr, dass Ihr sie nur noch als Objekt wahrnehmt und nicht als gleichberechtigte Menschen, die selbstbestimmt auftreten dürfen und selbst entscheiden dürfen, wem sie was zeigen?

    Wer nimmt Frauen als Objekt wahr? Im Koran steht „Die Frau ist der Acker des Mannes, besteigt sie, wann immer IHR wollt!“ Und außerdem ist im Islam die Frau nie frei, sie steht immer unter der Fuchtel der Männer, die drüber wachen, wann die Frau das Haus verläßt, mit wem sie sich trifft usw. Sollte sie die Ehre der Familie verletzen, was bei einem Mann nie passiert, wird sie getötet.

    Im Koran steht auch, daß die Frau zu dumm ist, alleine im Leben zurechtzukommen und deswegen der Mann über ihr steht! Könnte noch mehr schreiben…

  79. #115 VivaEspana (06. Jan 2015 23:45)

    Darauf eine Fettbemme!

    Das mit den feinen Antennen und der Paranoia hast du gut beschrieben. Man muss natürlich auch irgendwann einmal die Paranoia ablegen und sich sagen: seis drum, jetzt zählt der Zusammenhalt… Dennoch erwische ich mich immer wieder dabei, dass ich zu all den Entwicklungen, die ich begrüsse und bei denen ich auch nicht rosinenpickerisch kleinlich bin, doch immer wieder auf Distanz gehe. Das ist so mein Naturell – ich schaue mir die Dinge eher an… „Spektator“… ich weiss aber auch, dass es, um etwas zu bewirken der „Raptoren“ und der „Traktoren“ bedarf und bin froh, dass es diese gibt, Hauptsache keine „Sektoren“.

  80. Ich schlage vor als neuen Slogan:
    „Seppuku gegen Rechts!“
    oder für die Parteibonzen
    „Harakiri gegen Rechts!“

    (Da sich wohl nicht jeder mit japanischer Kultur auskennt: Seppuku ist der der normale Selbstmord des einfachen Bürgers. Harakiri ist die gepflegte Form des Selbstmordes (mit Assistenten), die nur den Adligen zusteht 😉 )

  81. #120 Spektator (07. Jan 2015 00:09)
    „Darauf eine Fettbemme!“
    —-
    Noch eine kurze Antwort ohne Begründung, sonst gibt’s wieder Ärger:
    Ich persönlich glaube, dass Pegida eine Installation war. Manchmal kann man auch aus zeitlichen Abläufen etwas ableiten…
    Nur ist in diesem Fall der Schuss (die Installation) möglicherweise nach hinten los gegangen, nach dem Motto „die Geister, die ich rief“.
    Gut auch, dass andere europäische Länder sich anschließen…
    Also, vamos à ver, wir werden sehen.

    Und wenn es um eine gute Sache geht, muss auch mal (konstruktive) Kritik bzw. Hinterfragen erlaubt sein. Dann kann es nur besser werden.

    PS Ich bezeichne mich immer als „Beobachter, kein Teilnehmer“…

  82. #121 KDL (07. Jan 2015 00:14)
    Harakiri

    Ich bevorzuge das Duell, geht aber nicht mit feigem, lichtscheuen Gesindel…

  83. #123 VivaEspana (07. Jan 2015 00:23)

    der zeitliche Ablauf….?

    ahora mismo me parecia muy interesante de continuar este discurso… pero dejamos-lo porque sino nos mandan por fuera…

  84. Alle Achtung, niveauvoll sind sie schon, die Linksextremen! Normalerweise ein No-go für einen Bürgermeister, sich solchem Gesindel anzuschließen. Aber: Wer die „richtige“ Haltung zu Pegida hat, kann gar nichts falsch machen. Es ist ja auch völlig egal, welchen geistigen Dünnschiss die 80 Promis in der Blöd daherschwätzen. Sie sind gegen Pegida, allein das zählt. Armselig.

  85. Ja ja, was sagte Helmut Schmidt 2008 nochmal über die viel zu hohe Anzahl der Türken? Und dass es zu Mord und Totschlag führen wird, wenn man die Einwanderung nicht stoppen würde?
    Ich hab das HIER

    Und heute:

    Schmidt sagte der Bild-Zeitung, die Proteste appellierten an „dumpfe Vorurteile, an Fremdenhass und Intoleranz“.

    jetzt ist aber endgültig Schluss mit dem Katz und Maus- Spiel, Herr Schmidt.

  86. #119 Teppichmoerser

    Im Koran steht auch, daß die Frau zu dumm ist, alleine im Leben zurechtzukommen und deswegen der Mann über ihr steht! Könnte noch mehr schreiben…

    Das ist noch nicht einmal falsch. Das Problem ist nur, daß der Islam dies ins extreme treibt, und die Frau völlig rechtlos stellt.

    Die totale Gleichstellung ist aber ebenso falsch. Mann und Frau haben unterschiedliche Fähigkeiten, die sich gegenseitig ergänzen. Die Bestimmung der Frau ist, einen Mann zu finden und für die Familie da zu sein. Das muß auch mal gesagt werden.

  87. wixen gegen Nazis -häh ?

    Was soll das bedeuten ?

    Vielmehr, was soll das heißen ?

    Ich frage wegen der Orthografie.

    Das Wort „Wixen“, ist mir fremd. Was soll es bedeuten ?

    Ist es angelehnt an das englische Wort „vixen“ für Hexen, also Hexen gegen Nazis ?

    Nun, das passt zeitlich irgendwie nicht zueinander.

    Oder sollte es eher „Wichsen“ gegen Nazis heißen ?

    Verstehe ich auch nicht.

    Schuhe putzen gegen Nazis ? Was für ein einfältiger Slogan ist das denn ?

    Vielleicht sollte man dem Texter mal eine Dose Schuhwichse schenken. Vielleicht kann er sich darauf einen runter holen.

    Solch tiefsinnige Fragen sollte man dem Kölner OB lieber vorenthalten. Kiffen gegen rechts ist einfach griffiger.

    Danach ist man eh zu schlapp zum Wichsen, oder auch mir X, ganz egal -Peace !

  88. @ #119 Teppichmoerser

    Im Koran steht auch, daß die Frau zu dumm ist, alleine im Leben zurechtzukommen und deswegen der Mann über ihr steht!

    Wenn man nicht ganz genau wüßte, daß der Koran das Wort Gottes ist, könnte man glauben ein Mann hätte ihn geschrieben.
    Zitat: Dieter Nuhr

  89. Der Bürgermeister in dem Foto mit diesen „aussagekräftigen“ Slogans dahinter zeigt, wer hier die Schande für Deutschland ist.

  90. Das sind also die Hilfstruppen der „Demokraten“.

    Reiche Nutznießer des Systems, Wixer und Kiffer.
    Naja „so wie der Herr so`s Gescherr“.

  91. #6 Eurabier (06. Jan 2015 21:50)

    Naja, die Dressurmedien beginnen den sanften Rückzug, ohne Pegida hätten sie weiter bedingungslos vom Endsieg des Multikulturalismus geschrieben!

    Pegida ist das Stalingrad des linksgrünen Faschismus der vom Steuerzahler schmarotzenden 68er-Verbrecher:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article136090222/Die-Zuwanderung-nach-Europa-ist-ausser-Kontrolle.html
    ————————-
    Dank des Artikels in der welt, wissen wir nun auch, warum sie das permanent geschrieben haben. Die EU ist längst außer Kontrolle geraten, womöglich in Auflösung begriffen, im Chaos schon längst untergegangen, nur hat man es noch nicht so an die große Glocke gehängt.
    Keiner der Mitgliedstaaten scheint sich noch an geltendes Recht zu halten und D hat kapituliert. Darum heißt es auf einmal, diese Invasoren wären allesamt Kriegs-Flüchtlinge und dringend benötigte Einwanderer, qualifiziert etc. pp.
    An den Außengrenzen werden die Länder von Invasoren überrannt und diese sofort durchgewunken nach D oder Schweden, weil es da noch was zu holen gibt. Lt. Statistik übrigens, werden allerdings in Griechenland noch sehr viele Invasoren registriert, nicht aber in Spanien/Italien.
    Ein Teil des Volkes hier reagiert wie Pawlow’sche Hunde, wenn das Wort Flüchtling fällt. Siehe oben.
    Diese Leute werden sich irgendwann sehr schämen für ihre Taten oder vielleicht doch nicht – es gibt auch Menschen, denen wirklich nichts zu peinlich ist. Das ist gewöhnlich der Abschaum eines Landes, ganz sicher jedoch nicht die „Anständigen“. Diese Leute werden sich auch als erstes vom Acker machen, wenn es hier brennen sollte. Hilfe ist von denen ganz sicher nicht zu erwarten.
    Mein Vater, der heute 104 Jahre alt wäre, pflegte zu sagen, „Wir sind anständige Deutsche!“. Damals unterschieden Deutsche noch in anständige und nicht anständige Deutsche. Daher kommt auch das vom Gerhard Schröder mit dem „Aufstand der Anständigen“, allerdings von ihm zynisch gemeint. Denn Gerhard Schröder als Kind einer alleinerziehenden Mutter zur damaligen Zeit, wurde sicherlich während seiner Kindheit nicht als „anständiger“ Deutscher gesehen (bzw. seine Mutter). Sein „Aufstand der Anständigen“ war also eine zynische Verhohnepiepelung und späte Rache an anständigen Deutschen.
    Mein Vater wusste auch, damals in den 70ern, dass man das richtige Parteibuch in der Tasche haben musste, um Lehrer sein zu können (SPD), ohne rausgemobbt zu werden. Dies sagte er meinen Lehrern auch ganz unverblümt, wenn er dann doch mal in die Schule kam, weil die Lehrer mit meinen Eltern reden wollten. Da wäre ich am liebsten immer im Erdboden versunken und hoffte, dass er möglichst wenig mit meinen Lehrern zu tun hat und das lieber meiner Mutter überließ.
    Aber heute weiß ich, mein alter Herr hatte selbstverständlich recht.
    So ein Abschaum da auf dem Bild, die machen die Deutschen zum Gespött in der ganzen Welt und sind wirklich eine Schande. So sieht es das Ausland. Und nicht wie die denken.
    Genauso mögen Engländer ganz sicher keine Vollidioten, die Plakate hochhalten mit „Bomber Harris, do it again.“

  92. #5 James Cook (06. Jan 2015 21:45)
    OT: @Alle
    https://www.facebook.com/video.php?v=1535394230044938&fref=nf
    ————————————-

    Ein Video sagt mehr als tausend Worte!
    Das Teil braucht keinen Kommentar – ausser –
    absolut, mächtig gewaltig ……

    Diane Fossey würde sich gegen die Ausstrahlung dieses Videos verwahren. Man sollte in Gedanken ihrer und ihrer wichtigen Arbeit auf eine Leinwandprojektion verzichten.

  93. Schlimm, dass durch solche Aktionen gottgegebene, wundervolle Heilkräuter wie das Cannabis in die Schmuddelecke linksextremer Taugenichtse gerückt werden.

  94. Kommentar zum Bild:

    Tja, wer in einem Sumpf lebt, fühlt sich unter schleimigen Kreaturen wohl!

  95. O.T. Open Doors hat gerade den Chistenverfolgungsindex veröffentlicht und ratet mal welche Länder ganz oben dabei sind : Richtig , die islamischen Länder. Schlimm an der Nachricht ist aber etwas anderes. Ausgerechnet die evangelische Kirchenverbände in Deutschland kritisieren die Statistik von Open Doors. Also wenn so christliche Solidarität mit unseren Glaubensbrüdern aussieht, dann sehe ich wirklich schwarz für unsere evangelischen Kirchen.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/christen-open-doors-veroeffentlicht-weltverfolgungsindex-2015-a-1011553.html

  96. #139 Malta (07. Jan 2015 06:14)

    Die protestantischen Kirchen, sicher nicht alle protestantischen Sekten und auch nicht alle Protestanten, haben mit der christlichen Botschaft nichts mehr am Hut. Sie sind durch und durch vergrünt und vergutmenschlicht. So wenig wie die CDU noch christlich ist, so wenig sind sie es. Dass die Merkel aus einem protestantischen Pfarrerhaus stammt und der Gauckler gar ein solcher war, verwundert nicht.
    Das Gutmenschentum ist selbst zur Religion geworden mit eigenen Dogmen, die mit aller Gewalt durchgesetzt werden.
    Echte Christen sind Feinde der EKD und der verprotestantisierten deutschen katholischen Kirche, besonders deren ökumenischen Laienbewegung.

  97. Der geistige Zustand, den dieser Bürgermeister so offen zeigt, ist im Einklang mit dem Zustand seiner Stadt. Köln ist nämlich so gut wie bankrott.

    Als im Kölner Dom das Licht ausgeknipst wurde, zeigte dies nicht nur den geistig, ethisch und moralischen Verfall dieser Stadt an, sondern auch den finanziellen.

  98. #142 exKomapatient (07. Jan 2015 07:25)
    Falls nicht schon bekannt: bald wird noch ganz woanders das Licht ..? seht selbst:
    https://www.youtube.com/watch?v=b66n2PhILCA
    ———————————

    Naja?????
    So geht´s auch nicht, wie da geschildert. Nicht alles ist Verschwörungstheorie, dieses Video aber sicherlich.

  99. Auf dem einschlägigen linskextremen Hetzportal Indymedia steht geschrieben!

    (Verlinken geht ja hier nicht)

    LOL

    Refugees Welcome – OB Roters raus!“

    [Köln IMK] Farbe gegen Wohnhaus von Oberbürgermeister Roters

    Verfasst von: Rage against Racism. Verfasst am: 12.12.2014 – 12:40. Geschehen am: Freitag, 12. Dezember 2014.

    fight racism
    Gegen die rassistische Flüchtlingspolitik der Stadt Köln, des Landes und Bundes Seit gestern beraten die Innenminister der Länder in Köln über die deutsche Flüchtlingspolitik. Das Mittelmeer ist dank FRONTEX zur gefährlichsten Migrationsroute mit den weltweit meisten Todesopfern geworden. Private Sicherheitsfirmen und die Polizei schikanieren und demütigen diejenigen, die es trotzdem hier hin geschafft haben.

    Die Planungen laufen derweil für sogenannte „Willkommens-Center“ in den Norfafrikanischen Staaten, wo die Innenminister der EU mit Diktaturen und Folterstaaten gemeinsame Sache machen, um den Flüchtlingsstrom bereits vor dem Mittelmeer auszudünnen. Flüchlinge sollen sich also (auf Druck der EU) an die staatlichen Behörden wenden, vor denen sie u.a. flüchten. Ein an Zynismus kaum zu überbietender Plan. Die Innenminister der Länder haben hierfür bereits grünes Licht gegeben,

    Während auf der IMK in Köln weiter daran gefeilt wird, den Refugees ein Bleiben in Würde zu verunmöglichen, bringen wir unseren Widerstand gegen die menschenverachtende Flüchtlingspolitik zum Ausdruck. Wir haben das Wohnhaus von Oberbürgermeister Roters mit Farbe und der Parole „Refugees Welcome – OB Roters raus!“ versehen.

    Herr Roters hat sich in den letzten Monaten mehr als einmal disqualifiziert, was die Frage der Aufnahme und Unterbringung von Geflüchteten angeht. In einem Brief an NRW-Innenminister Jäger forderte er einen SOFORTIGEN ZUWEISUNGSSTOPP für die Stadt Köln: „Auch wenn mir die sehr angespannte Situation auf der Ebene des Landes bekannt ist, bitte ich Sie um einen sofortigen Zuweisungsstopp für Köln. (…) Mit einer positiven Zusage in dieser Angelegenheit würden Sie maßgeblich zur Entspannung der derzeit äußerst prekären Unterbringungssituation beitragen.“ Angesichts der vergleichsweise guten Finanzsituation der Stadt Köln ein geradezu obszönes Abschottungs-Ersuchen. Bereits im September drängte Roters darauf, Flüchtlinge aus kürzlich als „sicher“ umdeklarierten Herkunftsländern generell und unverzüglich abzulehnen.

    Herr Roters, nicht das Boot – aber das Maß ist voll !!!

    Bleiberecht und Wohnraum für alle!
    Für eine dezentrale Unterbringung von Geflüchteten!

  100. Kommentare: 4

    Mit gutem Beispiel voran gehen
    Verfasst von: anonym. Verfasst am: So, 14.12.2014 – 18:56.

    Wir sollten jetzt ein Zeichen setzen und es in alle Medien bringen:
    Wir verschließen uns nicht der Verantwortung, wie es die Politiker tun.
    Aufruf an Alle: Wir schaffen Wohnraum für die Refugees bei uns zu Hause.
    Wir haben es nicht nötig, bei der Politik um Unterstützung zu betteln.
    Solidarität und Willkommenskultur können wir selber.

    Antworten
    wir werden es ihnen beweisen
    Verfasst von: Tim. Verfasst am: So, 14.12.2014 – 19:32.
    Die Idee ist sehr gut. nicht mehr reden, sondern Zeichen setzen. Seit ich zu Hause ausgezogen bin, sind dort 2 Zimmer frei. ich werde mal mit meinen Eltern reden. sind sogar noch Möbel drin und kleine Küche.

    Gemeinsam können wir viel ereichen. Grüssle Tim

    Antworten
    das ist wirklich eine gute Idee
    Verfasst von: anonym. Verfasst am: Di, 16.12.2014 – 13:49.
    ich schlage deshalb vor, dass der OB seine Einladungsliste, die für die DEMO genen Rassismus in Köln verwendet wurde, nutzt alle erneut anzuschreiben und um Mithilfe zu bitten. Vielleicht haben viele von denen auch noch ein Zimmer frei oder wissen, wo eines frei ist. Diese Aktion ist eindeutig richtig. Sie sollte auch von den Kirchen und den Gewerkschaften unterstützt werden. Diese sollten öffentlich dazu aufgefordert werden. Viel Erfolg!

    Antworten
    Guite Idee

  101. #2 Marie-Belen (06. Jan 2015 21:41)

    Was für ein Foto!
    Ich faß´ es nicht!

    Das Foto ist eigentlich genial.

    In jedem halbwegs normalen Land wäre die Politkarriere Roters hiermit beendet. Aber im Kölschen Klüngel ist dieser Hirnbefreite offenbar bestens aufgehoben und geborgen. Der lässt ihn so schnell nicht fallen. So lange Niedecken ihn mag …

    Und da kommen wir wieder zur Kern-Botschaft des Fotos: Hier sind politische Masturbierer am Werk, die sich ständig gegenseitig befriedigen und gleichzeitig der ganzen Republik einzureden versuchen, sie müsste mit ihnen wixxen (sorry, musste so gesagt werden!).

  102. #21 arminius arndt (06. Jan 2015 22:01)

    Volle Hetze rund um die Uhr:

    http://www.bild.de/politik/inland/dr-kristina-schroeder/sorgt-mit-pegida-tweet-fuer-empoerung-und-shitstorm-39223604.bild.html

    Da wird sogar schon von einer bundesweiten NoPegida Bewegung phantasiert alá “Volk steh auf, Sturm bricht los”, oder was?

    Pegida muss ja ganz schön den Nerv getroffen haben, wenn man solche Anstrengungen macht, wegen ein paar angeblich Depperten mit “Ängsten”.

    Das ist so durchgeknallt, so irre !!

    Und dann noch dieser inquisitorische Tonfall im BLÖD-Artikel.

    Großinquisitor Diekmann lässt schon die Scheiterhaufen errichten.

  103. @ VivaEspana (06.Jan 23:45) & Spektator(23:00)
    Aus dem im anderen Strang verlinkten passenden Thread in KOPP-online auf der Seite 5 zu lesenden Kommentar von ‚Rodolfo‘{@17:40} ist ein nicht vergessbarer Grundgedanke erfasst worden, der auch schon mehrfach aufgenommen wurde!

    Meine Oma ist aus Masuren & ich weiß nicht, was ’ne Fettbemme is‘. Aber die feinen Antennen sind bei mir jottwede – eine Paranoia entwickle ich daraus höchstens für eine kurze Schrecksekunde. Eine gesunde Skepsis und eine offene Entität aller Möglichkeiten vermeidet die oft eindimensionale Sichtwiese, der man schnell zu erliegen droht. Diese latente Sensibilität ist manchmal fast schon etwas Schönes für sich, die Dinge im anderen Lichte zu sehen wie andere Leute

  104. „Wichsen und kiffen gegen Rechts“
    An OB Roters sieht jeder, wohin das führt…
    Tolles Bild.
    Erstaunlich, daß Pegida-Gegner sich selbst „Wichser“ und „Kiffer“ nennen. So viel Selbstkritik hätte ich diesen Hetzern nicht zugetraut…

  105. Mein Gott
    Sozialdemokraten und ein Aufstand der Anständigen? Wenn man grundgesetzlich garantierte Rechte Anderer außer Kraft setzt nennen die das ein Aufstand der Anständigen. Welche Anmaßung und Überheblichkeit.
    Zum abgedruckten Bild kann man nur sagen, wer ist denn als Politiker so unterbelichtet und lässt sich vor solchen Plakaten ablichten?

  106. Super Schnappschuss!

    Politiker als Oberwixer.

    hahahaha…….

    Der schaut auch völlig abgewixt aus. lol

Comments are closed.