Immer wieder versichern uns Medien, Politiker und Kirchen in diesen Tagen, wo das Thema Islamisierung dank Pegida ganz oben auf der Agenda steht, dass es diese in Deutschland nicht gibt (Stichwort „angebliche“). Doch sie ist längst in vollem Gange. Der amerikanische Islamkritiker David Wood, über den PI schon des öfteren berichtet hat, erklärt in einem anschaulichen Video die drei Etappen der Islamisierung einer Gesellschaft anhand des Lebens des Propheten Mohammed. Wood teilt die Islamisierung einer Gesellschaft in folgende Etappen ein:

Etappe eins: Versteckte Islamisierung

Moslems wird es aufgetragen, tolerant zu sein. Die Strafe für die Ungläubigen wird in die weite Zukunft geschoben. Gleichzeitig hat er aber hinter verschlossenen Türen bereits eine Armee für sich zusammenzustellen. Konkrete Eroberungs- und Besiegungspläne wurden bereits zu diesem Zeitpunkt formuliert. Kritikern und Aufklärern gegenüber zeigt man sich tolerant und friedlich, der Begriff „Taqiyya“ wird erläutert. Andersgläubige werden bereits in diesem Stadium massiv beleidigt und machen sich zum Opfer. Der Missbrauch von Gutmenschen im Islam wird beschrieben.

Etappe zwei: Defensive Islamisierung

Wenn es ausreichend Moslems und Ressourcen gibt, müssen Moslems den Islam mit Gewalt verteidigen, z.B. durch Vernichtung von Aufklärern und Kritikern. Opferstatus wird benötigt, um auch weiterhin Unterstützung von (Blöd-)Gutmenschen zu bekommen. Terroranschläge werden in diesem Stadium begangen, „da Moslems verfolgt würden“. Gutmenschen, die aufgewacht sind, stellen fest, dass es als Verrat gewertet wird, falls sie Mohammed nicht mehr unterstützen. Es gilt die Losung: Mund halten oder sterben.

Etappe drei: Offensive Islamisierung

Wenn Moslems die politische und militärische Gewalt haben, haben sie die Aufgabe, Ungläubige nur deshalb zu ermorden, weil sie ungläubig sind. Bestimmte Gebiete sind komplett von Nichtmoslems zu säubern.

Gegen Ende analysiert David Wood, wo auf der Welt die verschiedenen Stufen der Islamisierung bereits vorhanden sind. Als Nachtrag hat er die Etappe null eingefügt. Diese betrifft die verwestlichten Moslems, die nicht Bescheid wissen und als Anhang wurde eine kleine Beschreibung von David Wood als Person angeführt.

Hier das Video mit deutschen Untertiteln:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

49 KOMMENTARE

  1. Unglaublich!
    Da hetzen Politiker mit Unterstützung der Drecks-Linken-Medien das eigene Volk gegeneinander auf, führen es in einen Bürgerkrieg, um von ihrem Versagen und den von ihnen verursachten Schweinereien abzulenken!

  2. Phase 2 ist z.B in Köln teilweise erreicht.
    Viele der Gutmenschen solidarisieren sich seit Jahren in gewissen Stadtteilen mit den Moslems und bringen ihre Ideologien als das einzig Wahre und Richtige aufs Tapet.

    Wer anders denkt, und wenn die Argumente fehlen, wird als NAZI tituliert und abgegrenzt.

    „So simmer nit dat woller mer nit“
    Dekadenter geht es kaum noch in Köln.
    Hier wird wohl als erstes Phase 2 vollendet werden, wenn nicht vernünftige Gegenwehr kommt.

  3. Grau ist alle Theorie.Klar wird es in Europa erst mal so weiter gehen. Aber im Gebüsch sitzt eine große Kröte, die sich das auf Dauer nicht bieten lassen wird. Diese Kröte hat mit Fremdbestimmung, Invasionen und Unterdrückung in der Vergangenheit reichlich Erfahrung gemacht und geschworen, daß dies nie wieder passiert.Diese Kröte heißt China und die sollten die Bückbeter mal besser nicht unterschätzen.Der Islam wird eine Scheinblüte erleben, bevor er wie das Christentum langsam vertrocknet.Nichts dauert ewig.

  4. Bitte an ALLE.
    Diesen Artikel kopieren, vervielfältigen und
    verteilen.
    Jetzt kann PRO (Beisicht, Wiemer, Hintz) einmal
    zeigen was sie können.
    Eine bessere Vorlage können sie nicht mehr bekommen.

  5. Die Moslems in Deutschland müssen sich doch kugeln vor Lachen, über die Politiker und linksgrünen Medien, die ihnen von früh bis spät die Kimme lecken!

  6. #4 Zwiedenk (07. Jan 2015 09:52)

    Aber im Gebüsch sitzt eine große Kröte, die sich das auf Dauer nicht bieten lassen wird. Diese Kröte hat mit Fremdbestimmung, Invasionen und Unterdrückung in der Vergangenheit reichlich Erfahrung gemacht und geschworen, daß dies nie wieder passiert.Diese Kröte heißt China und die sollten die Bückbeter mal besser nicht unterschätzen.
    ______________________________________________

    China, Japan, Korea, einige südamerikanische Staaten, in Europa Polen, Rußland…es gibt da noch einige standhafte Nationen, deren Bevölkerung die alleinige Erfüllung nicht in einem Zombiewahn sucht und zu finden glaubt.

    Warum allerdings das Deutsche Volk in großer Zahl die Abwendung von Aufklärung betreibt und relative Freiheit mit Gewalt wegwirft und sich freudig in eine Knechtschaft begibt, ist ein Kuriosum.

    Irgendwie kriegen wir seit 1919 politisch nichts mehr auf die Reihe. Nichts halbwegs Normales.
    Und komm‘ mir bitte jetzt keiner und sage, die“BRD“ GmbH sein eine demokratische Errungenschaft.
    Sie ist weder demokratisch, was sich im Alltag offenbart noch ist sie errungen, lediglich von Besatzern oktroyiert.
    Vielleicht liegt es ja daran, daß wir nichts wirklich selbst Erkämpftes verteidigen müssen.

    In dieser Hinsicht ging es uns dann wirklich zu gut…wie man sieht.

  7. Naja, selbst Opfer der Islamisierung verharmlosen inzwischen die Bereicherung. Ein Jude wurde von Muslimen verprügelt und das Opfer verharmlost:

    Nun hat sich Shahak Shapira, das Opfer, selbst zu Wort gemeldet. In einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ warnt er davor, dass die Tat instrumentalisiert werde. „Der Vorfall darf nicht missbraucht werden, um Hass auf Muslime zu schüren“, sagte Shapira (das Opfer des Angriffs). „Die Angreifer hätten genauso gut Neonazis sein können und der Geschlagene ein Araber.“

  8. WIR ermöglichen die Islamisierung.

    -Wir holen ungebildete und unintegrierbare Moslems zu Millionen rein und nennen sie Fachkräfte

    -Wir füttern Integrationsverweigerer mit Transferleistungen und Kindergeld, während Rentner Pfandflaschen aufsammeln müssen.

    -Wir schaffen Sondergesetze, nennen den Weihnachtsmarkt in Wintermarkt und St. Martin in Laternenfest um.

    -Unsere Richter sprechen Totschläger und Kopftreter zu Bewährungsstrafen frei.

    -Wir lassen es zu, dass 150 Alte aus dem Altenheim geworfen werden, damit dort „Flüchtlinge“ wohnen können.

    -Ein deutscher Prof. Sinn fordert noch mindesten 32.000.000 Fachkräfte

    -deutsche Baufirmen verkaufen den Zement, die Steine, Geräte und Arbeitskräfte, damit Moscheen gebaut werden.

    -Wir werden 2020 alle gebannt vor der Glotze sitzen und uns die Fußball WM in Katar ansehen.

    -Wir ermöglichen Moslemfeiertage, wie in Wulff-Land.

    -Wir wählen alle 4 Jahre Angela Merkel und die CDU, ohne die dies alles nicht möglich wäre.

    Ohne die Deutschen als willige Helfer gäbe es keine Islamisierung.

  9. #8 hase (07. Jan 2015 10:12)

    Das Opfer scheint wohl doch einen erheblichen Gehirnschaden abbekommen zu haben!

  10. Es sind mehrere Demograpie-Studien im Umlauf und negieren die Islamisierung.

    http://fpc.state.gov/documents/organization/174193.pdf
    http://www.lsw.wiso.uni-erlangen.de/BGPE/texte/DP/109_Cyganrehm.pdf
    http://www.pewforum.org/2011/01/27/future-of-the-global-muslim-population-regional-europe/
    ————
    Nun, wenn man diese so liest und dem aufbereiteten Zahlenmaterial folgt, sind diese plausibel.
    Leider ist die Datenherkunft ungenau beschrieben.
    Es wäre gut, wenn ein Experte diese mal analysieren würde. So langsam ist man total verwirrt. Fakt ist aber, sei es 5% oder 2030 dann 7%, die Anpassungsfähigkeit an unsere Kultur wird dadurch sicher nicht steigen.

  11. Das werden wir nicht nur stoppen, sondern zurückfahren !

    UND AM SONNTAG, DEN 18.01.15 FÜHREN WIR GEMEINSAM MIT DEN HOOLIGANS IN ESSEN EINE HOGESA DEMO IN ESSEN UM 14:00 UHR AUF DEM WILLY BRAND PLATZ VOR DEM HBF DURCH, UM EIN LAUTSTARKES UND MARTIALISCHES ZEICHEN GEGEN DIESE POLITIK DER MISCHPOKEN ZU SETZEN !

    Näheres unter :

    http://www.hogesa.info

    und

    http://www.gesiwista.net

    ALSO BIS ZUM 18.01. IN ESSEN, DENN :

    GEMEINSAM SIND WIR STARK ! !

    AHU ! ! !

  12. Eine sehr interessante Meinung gefunden….

    Das Ziel der Moslems kann mich nicht mehr überraschen …. eigentlich normal wenn eine Religion seit Jahrhunderten Nr 1 werden will das dies auch einmal gelingen muß!

    Nachdem ich aktuell erleben darf wir hilfsbereit kooperativ unsere christlichen abendländischen Kämpfer sind, damit sie endlich abgelöst werden geht es für mich nun gar nicht schnell genug das der Islam Nr 1 als Weltreligion wird !

    Immerhin einen christlichen Dom haben unsere geistlichen Würdenträger schon verdunkelt… als Zeichen des Anbruchs einer neuen religiösen Gesellschaft!

    So möchte ich noch miterleben wenn alles ganz anders wird und Belohnungen für die Mithilfe zur Islamisierung von den neuen religiösen islamischen Vertretern, eines gewissen Mohammed verteilt werden…..

    Aufgepasst ihr bescheuerten PEGIDA Feinde!

    Ich als PEDIGA Demonstrant bin nicht gegen den Islam, sondern für den Islam !?

  13. Ob der angegriffene Jude sich wirklich genau so geäußert hat, bezweifelte ich. „In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung…“
    In Anbetracht der „objektiven“ Berichterstattung dieses Schmierblattes kann man das nur anzweifeln.

  14. #6 von Politikern gehasster Deutscher (07. Jan 2015 10:07)
    Die Moslems in Deutschland müssen sich doch kugeln vor Lachen, über die Politiker und linksgrünen Medien, die ihnen von früh bis spät die Kimme lecken!
    ————————–
    Leider ist das genau so! Es ist zum kotzen!

  15. #17 Mr. Schiefer (07. Jan 2015 10:30)

    Ob der angegriffene Jude sich wirklich genau so geäußert hat, bezweifelte ich. “In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung…”
    In Anbetracht der “objektiven” Berichterstattung dieses Schmierblattes kann man das nur anzweifeln.

    ______________________________________________

    Meine volle Zustimmung. Selbst wir bei PI machen sehr oft den Fehler, den Staatsmedien ihre Verdrehungen und Lügen abzukaufen.

    Leute, die selbsternannten „Journalisten“ schreiben was sie wollen und müssen oder was weiß ich, die Wahrheit jedoch nicht!

  16. #4 Zwiedenk (07. Jan 2015 09:52)

    Diese Kröte heißt China und die sollten die Bückbeter mal besser nicht unterschätzen.Der Islam wird eine Scheinblüte erleben, bevor er wie das Christentum langsam vertrocknet.Nichts dauert ewig.

    Sehe ich auch so. Obwohl der Islam nach Kräften alles dafür tut, mit einem großen Knall abzutreten statt langsam der Vernunft Platz zu machen. Wir dürfen nie vergessen, der islamische Begriff von Frieden ist die Grabesruhe, und er wird nicht eher aufgeben bis er sie hat.

  17. Da es offensichtlich niemand mehr gibt, der unseren christlichen Glauben verteidigt, und ihre privilegierten Vertreter mit Deutschlands Feinden fraternisieren und paktieren, sollte zuerst einmal der staatliche Kirchensteuereinzug weg. Betrifft mich zwar nicht, weil ich aus Abscheu vor dem ‚Bodenpersonal‘ beider christlicher Konfessionen schon vor Jahren aus diesem gottlosen Verein ausgetreten bin. Wenn die am Kölner Dom die Beleuchtung abstellen, sollten auch wir denen den Strom abdrehen. Und wenn ihr Angst habt um Euer Seelenheil, was die Euch dann einreden werden, seid sicher, daß Ihr ein gottgefälliges Werk tut, wenn Ihr denen Euer Hinterteil zuwendet, vielleicht gefällt den Pfaffen das sogar.

  18. Ziemlich doof, daß die Menschheit immer wieder auf die gleiche Betrugsmasche reinfällt. Trotz der heutigen Kommunikations- und Informationsmöglichkeiten.

    Es wäre schon mal ein Anfang, festzustellen, daß der Islam nichts mit Religion zu tun hat sondern eine terroristische Vereinigung ist und der Koran eine sehr ausgefeilte Anleitung zur terroristischen Kriegsführung ist.

    Auf der Basis kann die Öffentlichkeit und die Politik dann auch endlich über geeignete Verteidigungsstrategien nachdenken.

    Gibt es eigentlich eine Deutsche Version des Flyers zum Film? In Englisch als pdf unter:
    http://www.answeringmuslims.com/p/jihad.html
    Am besten auch eine Variante in „leichter Sprache“ für unsere Gutmenschen mit verringerter Aufmerksamkeitsspanne und Dazulern-Aversion.

    Der Film sollte Pflichtprogramm für alle Europäer werden. Alles so einfach und so viele die es nicht verstehen oder einfach nicht wahrhaben wollen (Vogel Strauß-Verhalten).

  19. http://www.focus.de/politik/deutschland/du-bist-hier-heute-das-stueck-scheisse-unter-den-mitlaeufern-von-dresden-wie-die-angst-menschen-in-bewegung-bringt_id_4385863.html

    „Du bist hier heute das Stück Scheiße!“

    „Wir sind das Volk“, „Lügenpresse“ oder „Volksverräter“: Die Anhänger von Pegida bedienen sich gerne historischer und markiger Sprüche. Beliebt auch diese Variationen: „Ami go home“, „Abschaum-Presse“ oder „Asylindustrie“.

    Doch auf echte Vielfalt sind sie nicht aus – im Gegenteil: Eines der vielen Schilder bringt die Angst der Demonstrierenden deutlich zum Ausdruck: „Uns wird’s zu bunt!“ Eines der vielen Schilder bringt die Angst der Demonstrierenden deutlich zum Ausdruck: „Uns wird’s zu bunt!“ Angst vor einer „Gefahr von Islamisierung“ und vor einer „ethnokulturellen Verdrängung“. Und Sehnsucht nach „patriotischen Themen“.

    .

    http://www.faz.net/aktuell/politik/kommentar-zu-pegida-im-meinungskampf-13356430.html

    Rassisten muss man erst recht ernstnehmen, denn sie bedrohen dieses Land.

    Die Empörungsaufrufe von Politikern und Schauspielern sind ein Ritterschlag für die diffuse Schar von Protestierern und zugleich abgehoben.

    .

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/frankreichs-reaktion-ist-pegida-ein-deutscher-front-national-13356464.html

    In Frankreich zerbricht man sich den Kopf über die neue deutsche Fremdenfeindlichkeit. Manche träumen angesichts der Pegida-Demonstrationen von einer populistischen Welle auch in ihrem Land. „L’Opinion“ sieht Parallelen zwischen den Anhängern Marine Le Pens und jenen Deutschen, die gegen die vermeintliche Gefahr protestieren, vom Islam erobert zu werden.

    Im Internet hat sich „Riposte Laique“ seit 2007 mit Propaganda gegen die Islamisierung Frankreichs einen Namen gemacht.

    „Riposte Laique“ tritt für einen strikten Respekt der Laizität, der Trennung von Staat und Religion ein und „vereint Patrioten von der Linken und von der Rechten“, wie die Gruppe bekundet.

    Auch in anderen, hauptsächlich von Muslimen bewohnten Vierteln in französischen Großstädten fanden solche provokanten Apéritif-Veranstaltungen mit Schweinefleisch und Alkohol („saucisson pinard“) statt, um gegen die vorgebliche Islamisierung zu protestieren.<<

    Have a nice day.

  20. Irre ist auch, daß wir nicht einmal mit den Muslimen selbst diskutieren sondern mit „gut“menschlichen „selbsternannten“ Stellvertretern, die überhaupt nicht wissen was für eine dreckige Ideologie sie verfechten. Und die sich weigern, mal einen Blick in den Koran zu werfen.
    Außerdem sollten sie mal einen Blick in die Länder werfen, die nahezu 100% realpolitschen Islam darstellen. Und sich dann fragen, ob das für uns wünschenswert ist. Und dann ob eine „kleine“ Dosis davon z.B. 5-10% wünschenswerter ist. Und dann, ob wir nicht doch lieber ganz darauf verzichten

    Denn wenn 5% schon die Gesellschaft destabilisieren, gibt es keinen Grund anzunehmen, daß 0,1% irgendeinen positiven Beitrag liefern.

  21. Es sind mehrere Demograpie-Studien im Umlauf und negieren die Islamisierung.

    http://www.lsw.wiso.uni-erlangen.de/BGPE/texte/DP/109_Cyganrehm.pdf
    ————
    Nun, wenn man diese so liest und dem aufbereiteten Zahlenmaterial folgt, sind diese plausibel.
    Leider ist die Datenherkunft ungenau beschrieben.
    Es wäre gut, wenn ein Experte diese mal analysieren würde. So langsam ist man total verwirrt. Fakt ist aber, sei es 5% oder 2030 dann 7%, die Anpassungsfähigkeit an unsere Kultur wird dadurch sicher nicht steigen.

  22. Umso erstaunter höre ich PEGIDA-Redner wie Nobile („Es geht nicht um Islamisierung“) oder Dittmer („Der Islam an sich ist eine gute Sache“) und so weiter. Ich dachte, mich haut es aus dem Stuhl beim Hören dieser Sätze !

    Wissen die selbst nicht, was sie wollen ? Wofür das „I“ in XYIDA ???

    Was sollen solche hanebüchenen Äußerungen dieser Leute ?

  23. der islamische staat, boko haram, hamas und wie sie alle heissen, freuen sich über die pegidagegner.

  24. DEUTSCHLAND
    Seit 2009 gibt es die Scharia überall:

    „“Doch die Scharia braucht in Deutschland gar nicht mehr eingeführt zu werden. Es gibt sie auch hier bei uns längst an jeder zweiten Ecke…

    Viele türkische Läden hier bieten ausschließlich Produkte an, die halal sind – also erlaubt gemäß dem Schariarecht. Das Bundesverfassungsgericht hat das islamische Schächten grundsätzlich erlaubt. Verbraucherzentralen geben »Einkaufsführer für Muslime« heraus, in denen islamisch korrekte Nahrungsmittel empfohlen werden. Und außer im Lehrberuf ist das religiöse Kopftuch bei uns am Arbeitsplatz ausdrücklich vom Gesetzgeber geschützt…““
    http://www.zeit.de/2009/11/Scharia-Kasten
    (Von Jörg Lau, Kandidat auf Liste Nürnberg 2.0, Gatte der Mariam Lau geb. Nirumand, Schwiegersohn des Dutschke-, Meinhof und Khomeinifreundes, Mohammedkarikaturen- und Abendlandhassers, gescheiterten Bombenlegers und Lügners Bahman Nirumand)

    NOCH MEHR ISLAM UND SCHARIA IN DEUTSCHLAND:

    Knabenverstümmelung Beschneidung erlaubt
    Polygynie für Mus.lmänner
    Scheidung, Unterhalt und Erbschaft nach Schariarecht
    Flächendeckend Moscheen
    Islam. Religionsunterricht an staatl. Schulen
    Islam-Lehrstühle an Unis
    Mosleminnen-Schwimmtage in öffentl. Badeanstalten
    Empfehlungen für Schulen und Betriebe, Ramadan zu berücksichtigen
    Geplant: gesetzl. Islamfeiertage

    Lügner Bahman Nirumand:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46209484.html

  25. #26 Leser_

    Ich möchte noch kurz etwas zu den gestern Abend im ZDDRF genannten 7,1% Moslems im Jahr 2030 anmerken. Im Heute Journalunkal wurde einfach nur diese Zahl genannt ohne den betreffenden Raum weiter zu präzisieren, ich gehe mal davon aus, dass die Deutschland meinen…
    Gestern morgen im linksverseuchten ZDDRF moma war noch von Zitat „7,1% Moslems in 2030, wohlgemerkt in ganz Europa“ die Rede.
    Ich gehe mal davon aus, dass die Polen und die anderen Osteuropäer sich von den Moslems nicht so auf der Nase rumtanzen lassen und einen Zuzug dieser Primitivkultur verhindern werden.
    Doitselan wird 2030 sicherlich schon bei über 10% liegen.

  26. Noch kann es von unseren hiesigen Links-Grünen und den hier NOCH „friedlichen“ Mohammedanern, NOCH verschleiert und abgewiegelt werden, denn der Islam ist „vorerst“ nur in den dritten und zweite-Welt Ländern gegen alle nicht-Moslems offen Militärisch aktiv…Etwas was der Westen NOCH relativieren kann, weil es sich so weit von ihm abspielt, dass es ihn selbst noch NICHT betrifft!

    Aber wenn es auch in der ersten-Welt, also im Westen zu richtigen Straßenkämpfen kommen wird und die WERDEN kommen, wenn dann die Anhänger dieser „Friedensreligion“, auch bei uns mit Kalaschnikows und RPG`s, sich von einem Haus zum anderen vorkämpfen, Polizeistationen in die Luft sprengen und auch die Lokalen „Eliten“ jagen werden, Europäer auf der Straße an die Wand in reihe und Glied aufgestellt und exekutiert werden.

    JA erst wenn die ganze islamische Gewalt mit ihrer schonungslosen Brutalität, auch direkt vor unserer eigenen Haustür angelangt ist und wir hier die gleichen Bilder am eigenem Leib erfahren werden, wie wir sie heute NOCH lediglich aus dem Internet her kennen, erst dann wird es KEINEN mehr geben, der die Realität verleugnen kann, weil JEDER von ihr eingeholt wird!

    Der Westen ist der einzige welcher sich der aufkommenden Realität nicht stellen will und diese dadurch ablehnt, aber wenn er selbst zum Opfer wird, dann wird es auf der Welt keinen mehr geben, welcher sich genau so Blind Politisch korrekt verhalten und die Bürgerkriege in Europa, lediglich als die Resultate von Sozialer Ungerechtigkeit und der Diskriminierung dieser ach so „armen“ und verfolgten Moslems, abtun wird.

    Die Wahrheit wird SIEGEN, aber die Realität wird uns auch gleichzeitig in den Hintern treten!

  27. hört endlich auf die Lage hier zu beschreiben.
    (teilweise ironisch)
    macht Vorschläge wie wir das ändern können.

  28. #9 hase (07. Jan 2015 10:12)

    Naja, selbst Opfer der Islamisierung verharmlosen inzwischen die Bereicherung. Ein Jude wurde von Muslimen verprügelt und das Opfer verharmlost:

    Das verwundert nur auf den ersten Blick.

    Wenn man sich nämlich die offiziellen Zentralrat (der Juden)-Statements anschaut, dann wird einem klar dass Juden offenbar die massive Ansiedlung von Moslems und Negern in unseren Ländern befürworten.

  29. #32 Bazi (07. Jan 2015 11:08)

    Umso erstaunter höre ich PEGIDA-Redner wie Nobile (“Es geht nicht um Islamisierung”) oder Dittmer (“Der Islam an sich ist eine gute Sache”) und so weiter. Ich dachte, mich haut es aus dem Stuhl beim Hören dieser Sätze !

    Wissen die selbst nicht, was sie wollen ? Wofür das “I” in XYIDA ???

    Was sollen solche hanebüchenen Äußerungen dieser Leute ?
    _____________________________________________

    Es ist einfach Angst zu sagen: Wir wollen in Deutschland keinen Islam.

    Nur so’n bißchen? Etwas schwanger?

    Nöö. Nur ein klein wenig Kommunismus geht auch nicht.
    Bei solchen Aussagen zweifle ich auch an der Sinnhaftigkeit der Reden.

  30. Ich erkläre die Wünsche der Forder-Asiaten unbedarften Mitmenschen gerne mal die Lage mit dem Beispiel des rauchenden Gastes.
    Stell dir vor, du lädst jemanden in deine Wohnung ein (Raucher). Dieser jemand fordert nicht nur in der Wohnung zu rauchen, obwohl du Nichtraucher bist, sondern fordert außerdem, dass du ihm die Zigaretten bezahlst. Etwas später sollst du sogar deine eigene Einstellung über Bord werfen und auch rauchen.
    Na, was würdest du mit so jemanden machen? Häufigste Antwort, sofort rausschmeissen.
    Meine Antwort.
    Eben.

  31. Zum heute verübten Charlie-Hebdo-Massaker: Wir (wetten, daß der bedrohte Dieter Nuhr 2015 ziemlich kleinlaut daherkommen wird?) und die Niederlande (Pim Fortuyn, Theo van Gogh) sind mittendrin in Phase 2. Frankreich nähert sich unaufhaltsam der Endphase 3!

    PEGIDA HAT RECHT!!!

    ES LEBE DER DEUTSCHE FRÜHLING!!!

  32. Diese Dreiteilung ist ziemlich schematisch gedacht und erinnert an die drei Stadien des Gründers des Positivismus ( Dreistadiengesetz ), August Comte, und an die Hegelsche Dialektik
    (These, Antithese und Synthese ).

    Mag vielleicht einiges vereinfachen, aber passt besser zum simplen Denken des David Woods.

    Ich denke, auch so einige PI-Leser sind sich immer noch nicht im Klaren, welche geistige Revolution seit den 60er Jahren, ausgehend von den USA und Kanada, später dann Frankreich, auf das philosophische und geisteswissenschaftliche Denken in Deutschland eingewirkt haben.

    Da haben die Theorie des Multikulturalismus,
    Rassismus-Debatte in den USA, Maoistisches Gedankengut,Neomarxisten europäischer Couleur,
    Strukturalismus etc.. kombiniert mit der Pluralismustheorie und den politischen Weltbeherrschungstheorien der USA eine gefährliche Mixtur ergeben.

    Was sind denn unsere Gutmenschen ?.Lehrer, Kulturwirte und Kulturwissenschaftler, Sozialwissenschaftler, die von dem einen oder anderen Ideenstrang infiziert wurden.

    Basis des deutschen Gutmenschentums ist die angebliche deutsche Kollektivschuld, die inzwischen schon pathologische Züge angenommen hat.
    Folgen davon sind Aufgabe der deutschen Identität, der deutschen Geschichte und deutschen Sprache.

    All das dann schön vermischt mit Risikoscheu und zum Teil panischer Angst einen festen Standpunkt zu den drei genannten Problembereichen einzunehmen.

    Grundvoraussetzung die Islamsierung Deutschlands zu erkennen und dagegen vorzugehen ist das Bekenntnis zur eigenen deutschen Geschichte, Sprache und Identität.
    Die deutsche Identität soll wieder aus der deutschen und europäischen Geschichte und aus der Schönheit der deutschen Sprache erwachsen.

    Ich selbst bin kein Deutscher, fühle mich aber zutiefst der deutschen Kultur verbunden.
    Meine eigene Identität speist sich aus der der Geschichte und der Verbundenheit zu bestimmten Sprachen.

Comments are closed.