schmidtDer frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt ist ein gutes Beispiel für einen Wendehals. Noch 2004 sah er es als einen „Fehler“ an, dass Deutschland Anfang der 60er Jahre „Gastarbeiter aus fremden Kulturen“ (= aus islamischen Ländern, hauptsächlich der Türkei) ins Land holte. 2005 war er der Überzeugung, dass „wir uns übernommen haben mit der Zuwanderung von Menschen aus völlig anderen kulturellen Welten“. Sieben Millionen Ausländer in Deutschland seien „eine fehlerhafte Entwicklung“.

(Von Michael Stürzenberger)

Und jetzt, voll Nazi: „Die Zuwanderung von Menschen aus dem Osten Anatoliens oder aus Schwarzafrika löst die Probleme nicht, sondern schafft nur ein zusätzliches dickes Problem.“ 2008 schrieb er in seinem Buch „Außer Dienst“: „Wer die Zahlen der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf“. Soweit, so richtig. Aber was laberte der gleiche Mann sieben Jahre später über die Bürgerbewegung PEGIDA, die sich jetzt der gleichen Probleme selbst angenommen hat, da sie die Politiker jahrelang völlig verantwortungslos links liegen gelassen haben?

Der BILD-Zeitung, die jeden dahergelaufenen Promi um eine Aussage zu der ach so „fremdenfeindlichen“, „hetzerischen“ und „rassistischen“ PEGIDA bat, sonderte er dem Zeitgeist entsprechend, um ja nicht aus der gleichgeschalteten Phalanx der Heuchler zu fallen, folgendes ab:

„Die Pegida-Proteste appellieren an dumpfe Vorurteile, an Fremdenhass und Intoleranz. Doch das ist nicht Deutschland. Der Blick in unsere Geschichte und der wirtschaftliche Verstand sagen uns: Deutschland darf Flüchtlinge und Asylbewerber nicht verstoßen. Deutschland muss weltoffen und tolerant bleiben. Darum ein deutliches NEIN zu Pegida!“

Nach dem alten Adenauer-Motto „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern“ fiel er den anständigen Bürgern auf der Straße, die genau das gleiche empfinden wie er es vor Jahren selber ausdrückte, nun wie ein Verräter mit einem Dolchstoß in den Rücken. Ist es bereits Alters-Senilität? Oder eine gravierende Charakterlosigkeit? Oder Feigheit, um von der naiv-gutmenschlich verseuchten Mainstream-Gesellschaft nicht ausgeschlossen zu werden? Hier ein Video über die seltsame Metamorphose des Helmut Schmidt:

So reiht sich der Alt-Kanzler nahtlos ein in das Gruselkabinett der elenden Heuchler:

bild

Ganz vorne mit dabei ein anderer Alt-Kanzler, der ach so super anständige, charakterstarke, unbestechliche Gas-Gerd:

„Vor 14 Jahren gab es gegen Fremdenfeindlichkeit den ‚Aufstand der Anständigen‘. Den brauchen wir auch heute. Es ist daher gut, dass die demokratischen Parteien und die Kirchen eine klare Position gegen Pegida gefunden haben.“

Völlig unanständig ist es, so einen diffusen Mist daherzuschwätzen, anstatt sich sachlich damit auseinanderzusetzen, warum es bei PEGIDA eigentlich geht. Ein Blick auf die 19 Punkte der PEGIDA hilt enorm. Ein ehemaliger Bundeskanzler müsste soviel Intellekt eigentlich aufbringen können.

Einer derjenigen, die völlig überflüssigerweise zu Wort gebeten wurden, aber überhaupt kein Recht haben, aus einer luxuriösen Villa in Kalifornien über die Zustände im zwangsbereicherten Deutschland zu urteilen, ist Show-Quasselstrippe Thomas Gottschalk:

„Es gibt viele Entwicklungen in unserem Land, über die wir uns Sorgen machen sollten. Die ‚Islamisierung‘ Deutschlands gehört nicht dazu.“

Strafe für das unqualifizierte Gesabbel: Eine Woche Zwangs-Einquartierung in Berlin-Neukölln. Danach darf Blondie nochmal über die Islamisierung Deutschlands reden. Aber diesmal aus eigener leidvoller Erfahrung und nicht aus der abgehobenen Sichtweise eines zigfachen Millionärs, der im sonnigen Malibu residiert.

Genauso realitätsfern ist der total lässige Alt-Rocker Udo Lindenberg, der die Welt wohl nur aus der Sicht seiner Penthause-Wohnung im obersten Stock des feudalen Atlantic Kempinski-Hotels an der Hamburger Alster kennt:

„Ich bin für ’ne knallebunte Republik – wie ’ne Schwester vom bunten New York. Schön und cool auf dem Boden unsres Top-Grundgesetzes.“

Seine Strafe: Eine Woche Duisburg-Marxloh. Ober-knallebunt. Soll er dort mal mit einer Likörflasche auf der Straße rumlaufen. Danach wird er von seinen knallebunten Visionen geheilt sein.

Immer dabei, wenn es darum geht, den Islam zu verteidigen und auf denjenigen herumzuhacken, die ihn faktisch kritisieren, ist Charlotte Knobloch. Gerade als Jüdin muss dies so eine Art Stockholm-Syndrom sein:

„Pegida schürt Angst und Hass. Echte, freiheitlich-demokratische Patrioten dürfen rechten Hetzern keinen Platz lassen.“

Wenn sie sich noch einmal darüber beklagt, dass Israel dem Terror der Hamas ausgesetzt ist, ist ihr zu entgegnen, dass sie mit solchen „rechten Hetz-Parolen“ nur „Angst und Hass schürt“. Soll sie doch gefälligst „weltoffener“ und „kultursensibler“ sein.

Auch Josef Schuster, Präsident des Zentralrates der Juden, sieht nur ein „friedliches Miteinander verschiedener Religionen“ in Deutschland:

„In Deutschland leben Menschen verschiedener Länder, Kulturen, Hautfarbe und Religion friedlich zusammen. Diese Vielfalt bringt uns voran. Die Anhänger von Pegida merken gar nicht, wie sehr sie dem eigenen Land schaden.“

Strafe: Der Ober-Zentralratler muss mit Kippa durch Köln-Ehrenmordfeld spazierengehen. Sobald Moslems rufen „Jude ins Gas!“ oder gleich zuschlagen, muss er zehnmal hintereinander aufsagen, wie „friedlich“ doch die verschiedenen Religionen in Deutschland zusammenleben.

Schauspieler hat man auch nach ihrer überflüssigen Meinung gefragt. Beispielsweise Hannes Jaenicke:

Leider fehlt diesen Menschen nicht nur der Minimal-IQ, sondern auch das Vermögen, sich vorzustellen, wie funktionsuntauglich, unerträglich spießig und langweilig Deutschland ohne seine Einwanderer wäre.“

Strafe: Eine Woche Einquartierung in der unmittelbaren Umgebung eines Asylanten-Quartiers, beispielsweise der Bayern-Kaserne in München-Freimann. Dort, wo Tankstellen und Supermärkte Sicherheitspersonal einstellen mussten, da geklaut und geschlägert wird, wo Frauen und Mädchen belästigt werden, wo auf den Grünstreifen offen herumgelungert und gesoffen wird. Viel Spaß beim Aufwachen aus der heilen Schauspieler-Welt! Das wird seinen eigenen IQ erheblich steigern.

Unternehmer-Lobbyist Ulrich Grillo, der wohl nur scharf auf billige Arbeitskräfte ist, entblödet sich nicht zu solch einem unverschämten Statement:

„Deutschland tut qualifizierte Einwanderung richtig gut. Von Neonazis und Ausländerfeinden, die sich in Dresden und anderswo versammeln, distanziere ich mich ganz klar. Gegen jede Fremdenfeindlichkeit müssen wir deutlich angehen.“

Ein scheinheiliger Pfaffe darf in dem Kabinett der Heuchler nicht fehlen. Kölns Erzbischof Rainer Maria Woelki zeigt sich als verräterischer Nestbeschmutzer:

„Solche ‚Retter des Abendlandes‘ brauchen wir nicht. Unsere Glaubwürdigkeit hängt daran, wie wir uns für eine offene Gesellschaft einsetzen.“

So einer verdunkelt den Dom, wenn mutige Bürger gegen klare Misstände demonstrieren, lässt ihn aber hell erleuchtet, während Christen massenhaft in islamischen Ländern abgemurkst werden. Strafe: Eine Woche Islamischer Staat, das Rückflugticket kann man sich dabei praktischerweise sparen.

Ullrich Wickert muss auch seinen abgestandenen Senf dazugeben:

„Pegida ist mittelalterlich – geprägt von Vorurteilen und Dummheit. Wir erleben heute schon, dass unsere Kultur von deutschen Autoren aus Russland, der Türkei und Syrien bereichert wird.“

Seine Strafe: Zeitreise in das späte Mittelalter. 1683 wird er vor den Toren Wiens angekettet und muss dabei laut aufsagen: „Die Türkei ist eine Bereicherung. Meine Vorurteile sind nur Dummheit.“

Post-Chef Franz Appel ist ebenfalls an Weltfremdheit nicht zu übertreffen:

„Für den Erfolg deutscher Unternehmen und für den Wohlstand unserer Gesellschaft sind Internationalität und Weltoffenheit entscheidende Faktoren. In unserem Land darf kein Platz sein für Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz.“

Strafe: Zwangseinstellung von 1000 jungen kräftigen moslemischen Asylbewerbern aus Tunesien und Marokko in seinem Unternehmen. Ohne Kündigungsmöglichkeit. Viel Spaß beim weiteren „Erfolg“ seines Unternehmens.

Auch Dieter Hallervorden scheint die Alters-Senilität gepackt zu haben:

„Pegida vergisst: Ohne den jahrhundertelangen Kulturaustausch zwischen Islam und Christentum gäbe es das heutige Europa nicht. Übrigens: Die Heiligen Drei Könige kamen aus dem Morgenland. Dumm gelaufen, oder?“

Strafe: Ein Jahr lang tägliche Geschichts-Nachhilfe in Sachen islamischer Dschihad „Kulturaustausch“ seit Beginn der Invasion im Jahre 632 n. Chr. Mit der Aufklärung, dass die Heiligen Drei Könige keine Moslems waren, Geschenke brachten statt welche zu erwarten und dann auch wieder gegangen sind. Und der „Kulturaustausch“ mit dem Islam bisher 270 Millionen Todesopfer forderte.

Hier sind zu den gruseligen Aussagen die entsprechenden Fotos zu sehen. Kübeleimer bereithalten. Bei so viel elender Heuchelei und unterwürfigem formatiertem Standard-Gequatsche kann einem nur schlecht werden.

image_pdfimage_print

 

168 KOMMENTARE

  1. Vielleicht kommt ja mal für jedem von uns der Moment, an dem man entscheiden sollte, sich mit öffentlichen Äußerungen zurückzuhalten.

    Davon abgesehen stimme ich

    #2 LinksLiegenLassen (16. Jan 2015 00:48)

    voll zu.
    Es ist anscheinend eine SPD-spezifische Eigenart prinzipiell die gegenteilige Meinung des gesunden Menschenverstandes zu vertreten.
    Wem das jetzt neu ist, der kann sich aufregen.
    Von Nutzen wird’s aber nicht sein.

  2. Ich hab nie verstanden, wie manche hier den HS so gern haben können, ich war heilfroh, wie der endlich von Kohl abgelöst wurde. Wie bei der SPD offenbar üblich unehrenhalber. Oder gabs schon mal nen roten Kanzler, ders bis Ende der regulären Amtszeit durchgehalten hat, Wiederwahl zählt dabei aber nicht.

  3. Es handelt sich sämtlich um Leute, die von den Problemen durch ungebremste Einwanderung neuer Unterschichten nichts mitbekommen oder allenfalls vermittelt davon erfahren. Ihr Alltag ist davon hermetisch abgeschirmt.

    Sie gehören Sparten an, die sie ggf tatsächlich zu Profiteuren machen.

    Das Draufzahlen überlassen sie ganz elegant anderen.

    Die Frage ist ja weiterhin, wenn diejenigen, deren Gründe nach dem Asylrecht wegfallen, die auch keine qualifizierten Zuwanderer sind (was aus Afrika oder dem Vorderen Orient unmöglich ist)aus Gründen der Mildtätigkeit hier ein Bleiberecht haben sollen, und zwar abseits von geltendem Recht, warum um alles in der Welt, wird das nicht mildtätig geregelt?
    Es ist ja auch ansonsten so, dass es für mildtätige Zwecke steuerbegünstigte Möglichkeiten gibt, entsprechende Vereine zu gründen, in denen sich Gleichgesinnte zusammenschließen können, um mildtätig zu werden und für mildtätige Zwecke zu sammeln.

    So können alle, DIE DAS WOLLEN, Übersiedler aus Afrika in selbstfinanzierten Immobilien unterbringen, sie versorgen und umfängliche Garantien für sie erbringen, sodass sie krankenversichert sind, betreut werden, Rechtsschutz haben, bei evtl Vergehen Geschädigte bedient werden können usf.
    Und solange Geldgeber, Spender und Gönner genug aufbringen können immer weitere Menschen mildtätig aus Afrika nach Europa transferiert und betreute werden, solange sie das möchten.
    Niemand hat gegen die Mildtätigkeit solcher Menschen etwas.

    Ärgerlich ist nur eins: Warum reden diese Herrschaften von Mildtätigkeit, engagieren sich einen Dreck und meinen mit ihrer Mildtätigkeit nur seichte Heuchelei, die ganz selbstverständlich von anderen erwartet, dafür gerade zu stehen, die das eigentlich gar nicht wollen, weil sie von der Idee gar nichts halten.

  4. „Leider fehlt diesen Menschen nicht nur der Minimal-IQ, sondern auch das Vermögen, sich vorzustellen, wie funktionsuntauglich, unerträglich spießig und langweilig Deutschland ohne seine Einwanderer wäre.“

    – Hannes Jaenicke

    Leider fehlt diesem Mann nicht nur der Minimal-IQ, sondern auch das Vermögen, sich vorzustellen, dass es Pegida gar nicht pauschal um Einwanderung, geschweige denn um deren kompletter Abschaffung geht.

    Und leider fehlt es ihm offensichtlich schon seit längerem an Beachtung in der Öffentlichkeit, denn sonst würde er sich nicht mit so sinnfreien Platitüden zu Wort melden. Das letzte mal, dass ich persönlich ihn gut fand, war im Film „Abwärts“. Der ist von 1984.

  5. Ach Mensch,Schmiddel…Man möge ihm zugute halten:Alter schützt vor Torheit nicht.
    Könnte aber auch gut sein das er sich mangels Internetaffinität nur über die Lügenpresse informieren kann 🙁

  6. Sehr gut, dass Michael Stürzenberger einmal die massenhaften zuwanderungskritischen Äußerungen von Politikern und anderen Leuten in der Vergangenheit aufgreift. Ich finde es immer noch rätselhaft, wieso selbst jemand wie Schmidt sich so sein Gehirn hat waschen lassen.

    Man kann übrigens noch weiter zurückgehen und liest ganz erstaunliches:


    Frühe Warnungen vor einem multiethnischen Deutschland

    Veröffentlicht am 19. März 2013
    von Projekt Ernstfall

    Die problematischen Folgen der damals einsetzenden Umwandlung Deutschlands in eine multiethnische Gesellschaft waren in Westdeutschland bereits in den 70er Jahren offensichtlich und wurden damals auch in linksliberalen Medien noch vergleichsweise offen (wenn auch folgenlos) angesprochen.
    (….)

    http://ernstfall.org/2013/03/19/fruhe-warnungen-vor-einem-multiethnischen-deutschland/

  7. „Pegida vergisst: Ohne den jahrhundertelangen Kulturaustausch zwischen Islam und Christentum gäbe es das heutige Europa nicht. Übrigens: Die Heiligen Drei Könige kamen aus dem Morgenland. Dumm gelaufen, oder?“

    – Dieter Hallervorden

    Die haben Geschenke gebracht statt welche zu erwarten und sind dann wieder gegangen. Ist also im Gegenteil ziemlich gut gelaufen, oder?

  8. es dürfte wohl nicht schwierig sein, einen Herrn diesen Alters zu beeinflussen.

    Auch wenn er Helmut Schmidt heißt.

    Eigentlich ein Skandal.

  9. #6 toll_toller_tolerant (16. Jan 2015 00:59)

    Leider fehlt diesem Mann nicht nur der Minimal-IQ, sondern auch das Vermögen, sich vorzustellen, dass es Pegida gar nicht pauschal um Einwanderung, geschweige denn um deren kompletter Abschaffung geht.
    _______________________________________________

    Ich frage mich sowieso, wieso sehr oft nun Schauspieler politische Statements abgeben müssen bzw. sie dafür gefeiert werden?

    Bisher war mir entgangen, daß zum Schauspielen eine profunde Kenntnis politischer, historischer oder ökonomischer Zusammenhänge gehört.

    Natürlich sind Poilitiker meist gute Schauspieler. Ob jedoch der Umkehrschluß.. naja.

  10. Helmut Schmidt verteidigt die Menschenrechtsverletzungen der Kommunisten in China, nach dem Motto: „Menschenrechte sind was Westliches, den Chinesen stehen sie nicht zu.“

    Schon allein deshalb sollte Helmut Schmidt bei jedem anständigen Menschen unten durch sein!

  11. Ich kann nicht und will nicht gegen Helmut Schmidt reden, er gehört zu den Menschen warum ich aus Überzeugung in die SPD mal eingetreten bin und mit gleicher Überzeugung wieder ausgetreten bin!

    Beides ist er irgendwie Schuld und zugleich meine Freiheit.

    Mag keiner nachvollziehen, ich empfinde ein söhnliches Verhältnis zu ihm, ohne ihn je als Vater zu akzeptieren und überhaupt zu kennen, da wäre mir selbst der letzte versoffene Brandt unbekannt lieber…

    Für mich ist Schmidt einer der größten Denker und letztendlich die größte Enttäuschung!

    Weiß alles, kennt alles und schweigt in Wahrheit doch, bestenfalls nur andeutend…

    Helmut Schmidt redet über die ersten 25 Jahre des 21. Jh. (1_6)
    https://www.youtube.com/watch?v=oFDhf1U2LLE

  12. Schmidt-Schnauze, gepaart mit beginnender Alzheimer
    und altersmilder PC.
    Einfach mal 5 Minuten die Schnauze halten!
    Wahrscheinlich muß er dem König von Hamburg O.Scholz
    ein wenig die Stange halten,der jedem, der nicht bei
    drei auf dem Baum ist,die Deutsche Staatsbürgerschaft
    aufzwängt!

    Dieter Nuhr und Konsorten, hatten heute Abend auch
    den Islamismus und das Paris-Attentat zum Thema.
    Zum Thema Pegida- waren leider alle unter aller
    Sau!0-Satire- sondern übelstes Nazi-Bashing!

    http://www.daserste.de/unterhaltung/comedy-satire/satire-gipfel/sendung/15012015-100.html

  13. Tipp an die PEGIDA-Veranstalter:
    Beim nächsten Spaziergang ganz vorne ein Riesentransparent mit der Aufschrift

    An die Politik, Lügenpresse, Rot-SA und Moslems:
    Euer Hass ist unser Ansporn!

    Übrigens noch vielen Dank an Grüßaugust Gauck für die Steilvorlage!

  14. „Übrigens: Die Heiligen Drei Könige kamen aus dem Morgenland. Dumm gelaufen, oder?“

    Genau, die heiligen drei Könige waren auch schon Moslems.

    Mann, Didi, wie beschränkt muss man eigentlich sein, um sowas als „Argument“ zu bringen?

  15. #14 ike (16. Jan 2015 01:06)
    Die sind doch jetzt alle „Charlie“ und haben Angst….

    #16 Thomas_Paine (16. Jan 2015 01:09)
    Das habe ich jetzt ganz übersehen, stimmt, wie schräg.

  16. Helmut Schmidt hat sich nie geändert! Er hat seine Fahne schon immer in den Wind gedreht und Pseudowissen vorgegaukelt. Seine großmännische, autoritäre Art hat ihm bereits bei den Nazis, denen er als Hauptmann „diente“ und später bei den Sozis sehr viel unverdienten Respekt eingebracht. Dieser Mensch hat in Wirklichkeit keine Ahnung, weder von Wirtschaft noch von Politik. Bedauerlicherweise fällt der unbedarfte Bürger immer wieder auf solche Scharlatane herein. Einzig für ihn spricht, dass er sich mit Politikern, wie Obama, Merkel und Hollande, um nur einige zu nennen, in guter Gesellschaft befindet.

  17. 1.Der sehr geschätzte Helmut Schmidt erklärte 2013 in einem Interview gegenüber Radio Télévision Suisse :

    Muslime in Deutschland stellen ein Problem dar und wollen sich nicht integrieren.

    Quellen:

    1.http://www.rts.ch/la-1ere/programmes/le-journal-du-matin/4998305-le-journal-du-matin-du-26-06-2013.html#5023981

    2.http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/07/480677/helmut-schmidt-und-integratio%E2%80%8Bn-muslime-sind-das-problem/

    2.Gerhard Schröder und andere “anständige” Sozialdemokraten sollten sich daran erinnern dass sie sich selbst ausländerfeindlich geäußert haben: http://www.zeit.de/1997/45/Stammtisch_der_Linken

    3.Erst im September warnte Ex-NRW-Verfassungsrichter Michael Bertrams vor einer „Paralleljustiz“ durch Scharia: http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/scharia-ex-verfassungsrichter-michael-bertrams-warnt-vor-paralleljustiz-aid-1.4532459

    4.Wenn Frau Merkel PEGIDA in die rechtsextremistische Ecke wird Sie rasch in ihrer eigenen Partei fündig.

    Rechtsextreme in der CDU: https://www.youtube.com/watch?v=Hrhdrr3VqzE

    Ausländerfeindlichkeit in Form des Rückkehrhilfegesetzes für Ausländer: http://www.gesetze-im-internet.de/r_ckhg/BJNR113770983.html

    5.Noch im November titelte der FOCUS: Islam. Ein Glaube zum fürchten: http://www.focus.de/wissen/mensch/religion/islam/titel-ein-glaube-zum-fuerchten_id_4242325.html

    6.Der Spiegel titelte 2007: Mekka Deutschland – Die stille Islamisierung: http://www.spiegel.de/video/video-17065.html

    7.DIE WELT 2012: Etliche Muslime in Deutschland sind mit mehreren Frauen verheiratet. Einige können ihren Miniharem nur dank Hartz IV finanzieren. Über das heikle Thema schreibt der Jurist und Autor Joachim Wagner: http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

    8.DAS ERSTE berichtete über die Muslimbrüder in München: https://www.youtube.com/watch?v=OyQULz_dhzU

    9.Report München über einen zwielichtigen Imam der aber nach wie vor mit den Münchner Lokalpolitikern kooperiert: https://www.youtube.com/watch?v=4jPl1nWAFGM

    10.Das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung stellt in einer Befragung unter Europas Muslimen fest: Zwei Drittel der befragten Muslime halten demnach religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben. Drei Viertel von ihnen finden, es gebe nur eine mögliche Auslegung des Korans: http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    11.In der Akademie Tutzing wurden die Probleme offen benannt: https://www.youtube.com/watch?v=kSGHUxezDvo

    12.Der Zentralrat der Muslime in Deutschland bekennt sich offen zum Mischehenrassismus und lehnt die Heirat zwischen Muslima und Nicht-Moslems ab: http://islam.de/1641.php#juc/mischehe03.html

    13.Die Ahmaddiya Deutschland fordert die vollständige Verdrängung der Lehrsätze des Christentums durch den Islam in Deutschland. Nachzulesen auf Seite 649 Anmerkung 153: http://www.ahmadiyya.de/bibliothek/art/der-heilige-koran/

    14.Wer die islamischen TV-Sendungen anschauen möchte, die Deutschlands Muslime via Satellit empfangen, kann dies hier tun: http://www.memritv.org/

    15.FAKT berichtete über die Zusammenarbeit der Deutschen Polizei mit der Religiosnpolizei: https://www.youtube.com/watch?v=i8ugNwXmTdU

    16.Ebenso berichtete das Staatsfernsehen: Kampf im Klassenzimmer – Deutsche Schüler in der Minderheit : https://www.youtube.com/watch?v=i8ugNwXmTdU

    17.Auch nach den Attentaten von Paris kehrt bei Muslimen kein umdenken ein:
    http://www.tagesspiegel.de/politik/mohammed-karikatur-protest-gegen-charlie-hebdo-in-immer-mehr-muslimischen-laendern/11231966.html . Und hier: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/5987530/so-sieht-eine–charlie-hebdo–karikatur-in-pakistan-aus.html

    Das Thema Islam in Europa ist für mich und viele andere „durch“. Dieser religiöse Faschismus hat die Reform an die Moderne verpasst und nun ist es zu spät. Die Gewalt ist das letzte aufbäumen des Islam, der an sich selbst zugrunde gehen wird.

    Statt Religionen zu thematisieren sollten wir den Menschen unsere humanistischen Werte und die Aufklräung näher bringen. Mangelnde Intelligenz können wir nicht beseitigen.

    Deshalb werden auch am Montag wieder nützliche Buntidioten „Nazis raus“ brüllen. Es ist genauso intelligent wie „Ausländer raus“. Das wird zwar nichts an der Situation ändern, verhilft aber den Teilnehmern zu einem guten Gefühl und Zeitvertreib.

    Tja, und die Medien die eine Islamisierung heute nicht erkennen sondern als ein Hinrgespinst verstörter Bürger oder islamophober Nazis beurteilen, sollten sich doch daran erinnern , was sie bisher geschrieben haben. Falls sie es vergessen haben, das Internet vergisst es nicht.

    Ich freue mich auf eine Rückschau im Staatsfernsehen.


  18. Fühle mich geehrt, dass mein Video auf PI erscheint.

    Hätte ich gewusst, dass das passiert hätte ich mir mehr Mühe gegeben, auch mit dem Texten war ich noch nicht wirklich so weit.

    Lieber WSD, ich kann das verstehen, bitte sei mir nicht böse ❓

    Ich habe ihn auch immer sehr bewundert, seine Affinität zum Atheismus akzeptiert, aber seine Unwissenheit, wenn es um den Islam ging enttäuschte mich jedesmal.

  19. Helmut Schmidt ist sehr sehr alt und auch ziemlich krank.
    Er war noch bis vor kurzem scharfsinnig, aber irgendwann wurde offensichtlich der kritische Punkt überschritten – er ist nicht mehr ganz zurechnungsfähig.

    Es wäre für ihn besser, zu schweigen.
    Und wir sollen ihn nicht mehr ernst nehmen.

  20. #19 Anthropos (16. Jan 2015 01:11)
    Wie immer eine umfassende link-Sammlung zu interessanten und relevanten Meldungen.
    An dieser Stelle mal ein Dankeschön, sicher auch im Namen der anderen immer zahlreicher werdenden Leser!

  21. “ Übrigens: Die Heiligen Drei Könige kamen aus dem Morgenland. Dumm gelaufen, oder?”

    – Dieter Hallervorden

    Didi, das Morgenland noch so ganz ohne Mohammed war damals nun wirklich eine Bereicherung…

  22. Als Juso hab ich für die Gleichberechtigung von Frau und Mann Flugblätter verteilt, damit mir heutige Jusos glaubhaft erklären wollen, Burka ist die extremste emanzipatorische Freiheit des Feminismus???

    Genau das ist das Problem der SPD und der Sozial-Demokratie überhaupt!

    Und Schmidt als großer Denker hat sich zunehmend globalistisch entnazifiziert für einfach Nichts!

    So wie unsere jungen Freiheitskämpfer die Burka verteidigen!

    Ist sehr einfach, ist aber so.

    Und es schmerzt mich unendlich!

  23. #11 Mark von Buch (16. Jan 2015 01:05)

    Ich frage mich sowieso, wieso sehr oft nun Schauspieler politische Statements abgeben müssen bzw. sie dafür gefeiert werden?

    Bisher war mir entgangen, daß zum Schauspielen eine profunde Kenntnis politischer, historischer oder ökonomischer Zusammenhänge gehört.

    Natürlich sind Poilitiker meist gute Schauspieler. Ob jedoch der Umkehrschluß.. naja.

    Am besten gefällt mir aus der Kategorie ja noch Ralf Moeller. Der ehemalige Bademeister und Möchtegern-Schwarzenegger, dessen große cineastischen Erfolge wie „Haialarm auf Mallorca“ ihn ohne Zweifel zum Immigrationsexperten qualifizieren, erklärt vom sonnigen Los Angeles aus den Deutschen, wie es geht.

    In Abwandlung des berühmten Sprichwortes:

    Si tacuisses, balneator mansisses.

    Das wäre für alle eine Bereicherung gewesen, vor allem für die Schwimmer im Hallenbad von Recklinghausen-Süd 😉

  24. Die sog. Spitzenpolitiker seit und mit Kohl nach WW2

    waren Opportunisten, immer bereit, ihre Meinung wie ein Faehnchen nach dem Wind zu haengen und auf einem fahrenden Zug zu springen, es ging und geht ihnen um blanke Macht, sonst nichts.

    Auch Schmidt wurde immer peinlicher mit seinem von Zigarettendampf begleiteden Gelabber, er wurde als geliebter Alterskanzler praesentiert, dem Allwissenheit in die Wiege gelegt wurde (warum nicht frueher, als er Kanzler war und Schuldenberge produzierte?)

    ein Vorbote was unter Willy Weinbrand mit Rekordverschuldung und dem Test „wie weit kann man die Wirtschaft durch hoehere Steuern belasten“ im Nachkriegsdeutschland Rekorde aufstellte, allerdings nach der peinlichen Spionageaffaere seines „Vertrauten“ frisch aus der DDR als Stasi-Spitzel auf ihm angesetzten und aufgeflogenen Guilllaume das Feld raemen musste.

    Das uebelste Beispiel ist allerdings die Kanzlerin,

    auch sie hatte vor einigen Jahren vor einer Wahl posaunt

    Multikulti ist total gescheitert,

    Konsiquenzen nach Wahlabend 0 (Null) wie so oft praktiziert von ihr.

    Ganz im Gegenteil, man erlaubt, geschoben von Gruen und Linken die Grenzen sperrangelweit fuer niemals integrierbare Asylbetrueger aller Art zu oeffnen, die unkontrelliert hier in volle Sozialversorgung wie die Made im Speck sich einnisten.

    Es sind ueberwiegend Musleme, dogmatisch der Scharia hoerig.
    Sie warden aus ihren Laendern zT als Kriminelle bewusst nach hier entsorgt um sie spaeter gleichzeitig als fuenfte Kolonne zu benutzen, die sich nuetzlich machen, Eurabia sturmreif zu machen.

    Allein Geburtenjihadd, staendige Forderungen nach mehr Scharia, Gegengesellschaft und extreme Abgrenzung, sich staendig steigernde Gewaltbereitschaft, anfaenglich Faust, Fusstritte, Messer dann Kalaschnikow und Dynamit.

    Wir sind angelangt in einer neuen Stufe dieser Entwicklung, die einigen Verneinern zwangslaeufig die Augen oeffnen wird.

  25. Was ist eigentlich mit den Christen hier in Europa? Fühlen die sich hier wirklich noch wohl und vertreten, bei all den absurden Stellungnahme ihrer Oberhäupter? Wahrscheinlich wird die Nächstenliebe ähnlich angewendet wie die NS-Keule.

    Unser Finanzminister quatscht wieder:

    http://www.20min.ch/finance/news/story/-Die-bilateralen-Vertraege-werden-noch-wichtiger–28422104

    Ja, sobald wir einen neuen Handelspakt mit allen freien Länder Europas abgeschlossen haben.

  26. @32
    Warum nicht gleich auch die Hunde aus den Kinderbüchern entfernen? Sind bei denen auch dreckige Tiere. Die kennen kein Pardon, 17 Menschen abknallen und keine Woche später Bücher abändern.

  27. Naja, trotzdem verehre ich Helmut Schmidt. Er ist eben alt geworden. Daher sollte man auch, im Gegensatz zum Koran, stets den älteren „Suren“ des Helmut (Alaihissalatu wassalam) Beachtung schenken… 😉

  28. Dummer Schachzug , das zu thematisieren.. Der Helmut kann sagen was er will. Er hat den Respekt großer Teile des Volkes . Ihn anzugreifen ist taktisch blöd. Recht oder Unrecht spielt da keine Rolle.

  29. Diese Promis haben vermutlich noch nie einen Blick in das Punktepapier von Pegida geworfen. Die wissen doch gar nicht, wovon sie reden. Aber man kennt das ja von der Sarrazin-Debatte. Nichts gelesen, nichts verstanden, aber zu allem eine Meinung.

  30. #33 Verwirrter (16. Jan 2015 01:36)

    @32
    Warum nicht gleich auch die Hunde aus den Kinderbüchern entfernen? Sind bei denen auch dreckige Tiere. Die kennen kein Pardon, 17 Menschen abknallen und keine Woche später Bücher abändern.

    ______________________________________________

    Jetzt werden Hunde und Schweine aus den Büchern entfernt.
    Dann werden die Bücher entfernt und dann die Leser und Besitzer.

    Bei aller berechtigten Kritik kann man doch den friedenbringenden Entwicklungshelfern eine gewisse Geradlinikeit nicht absprechen.

  31. Auch Jakob Augsteins „Senf“ darf natürlich wieder mal nicht fehlen:

    Kolumne: Das Islam-Missverständnis

    Eine Kolumne von Jakob Augstein

    Der Anschlag von Paris war kein „Angriff auf den Westen“. Wir erzeugen uns den „Islam“, vor dem wir uns fürchten, selbst. Wenn der Westen in der Religion die Ursachen des Terrors sucht, wird er ihn nie besiegen können.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/jakob-augstein-ueber-anschlaege-in-paris-und-unser-verhaeltnis-zum-terror-a-1013013.html

  32. Schon irgendwie witzig, wie ich mich persönlich ohne konkret den Artikel gelesen zu haben, direkt in Angriffs- und Verteidigungshaltung zu gleich befinden.

    Ob es mir gefällt oder nicht.

    Tja,
    erschüttert mich mehr,
    anstatt es euch lehrt.

    Genial, wie ich grad erkenne, ging es mir weniger um Wahrheit, sondern einfach nur um den letzten Rest an einer politischen und demokratischen Instanz!

    Den Glauben und das Wissen darum habe ich eh leider schon verloren, wie ich gerade feststelle, da klammert man sich dann selbst an senile Schlauschwätzer für niemanden zum Nutze! Und verteidigt nichtsnützig nur noch Nichts!

  33. Nee, das geht gar nicht! Gerade war die Merkel und der Gauckler mit dem Kopftuch zu sehen- und jetzt der Helmut? Seid Ihr völlig wahnsinnig, die alle auf eine Stufe zu stellen? Das ist doch wieder ein Eigentor! Mensch, Stürzi!!! du musst das besser wissen als alter Politikheini!

  34. Übrigens : schon als ich als Kind Wilhelm Hauff las und seine Geschichten über das Morgenland, wurde mir Angst und Bange.

    Nun rückt das Morgenland mir auf den Pelz und ich werde alles tun, um es abzuschütteln, es loszuwerden wie eine Laus im Katzenfell.

  35. #41 Sandra 51 (16. Jan 2015 01:49)
    Zum besseren Verständnis wäre neben dem Foto auch das Lesen des entsprechenden Artikels hilfreich, nur mal so als Tip………

  36. MEINE FAVORITEN:

    1. Hannes Jaenicke wird mit

    Leider fehlt diesen Menschen nicht nur der Minimal-IQ, sondern auch das Vermögen, sich vorzustellen, wie funktionsuntauglich, unerträglich spießig und langweilig Deutschland ohne seine Einwanderer wäre.

    neben Maria Böhmer (mit „Bereicherung“-Zitat) in die Geschichte eingehen (bisher kannte diesen Minimal-IQ-Menschen überhaupt niemand).

    2. Das Foto das Foto von Aydan Özoguz (47, SPD), Bundesbeauftragte für Migration.

    3. Weitsprung-Olympiasiegerin Heike Drechsler (50)

    Ich bin GLOBAL und denke global. Aber wir haben auch EINE freie Meinungsäußerung. Aber man muss aufpassen, wem man sich anschließt. Aufklärung ist das Wichtigste.

    Gleich zwei wichtige Erkenntnisse:
    Neben Bunt- / Gutmenschen gibt es jetzt auch GLOBALmenschen (wie soll man das nur vorstellen?).
    Und wir haben zwar freie Meinungsäußerung, aber nur EINE.

    4. Kabarett-Legende Dieter Hallervorden (79)

    Pegida vergisst: Ohne den jahrhundertelangen Kulturaustausch zwischen Islam und Christentum gäbe es das heutige Europa nicht. Übrigens: Die Heiligen Drei Könige kamen aus dem Morgenland. Dumm gelaufen, oder?

    Tatsächlich dumm gelaufen, sogar sehr.
    In der Zeit der Heiligen Drei Könige gab es noch keinen Islam.

    5. Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer (61)

    Der Eindruck, dass bei uns gegen Ausländer demonstriert wird, schadet unserem Land. Es ist unsere MORALISCHE Verantwortung, in Not geratenen Flüchtlingen zu helfen.

    Wenn ein Vertreter der absolut gewissenlosen Wirtschaftslobby über Moral spricht, dann kann man absolut sicher sein, dass die Wirtschaftslobby uns wieder verarschen will.

  37. #32 the bostonian (16. Jan 2015 01:28)

    oh nein, sind die denn völlig irre?
    Bitte übersetzen und Artikel draus machen, danke!

  38. Doch das ist nicht Deutschland. Der Blick in unsere Geschichte und der wirtschaftliche Verstand sagen uns: […]

    , dass Sozis von Wirtschaft mehrheitlich keine Ahnung haben?

    Doch lesen wir selber, was der zittrige Helmut angerichtet hat:

    http://geschichtsverein-koengen.de/HelmutSchmidt.htm

    Helmut Schmidt, wie seine Genossen nur eine Marionette der global agierenden Konzerne – wie man es von den Linken kennt: ohne wirtschaftlichen Verstand!

    Helmut, steck Dir noch eine an und lass’n Kopp zu! Is besser so. 🙂

  39. Alle sind sie alt und kaum einer hat eigene Kinder!!!

    Und wenn dann nur auf übergeordneten Extra-Global-Schulen extern verwaltet…

    Sie haben uns belogen, betrogen, verraten und verkauft!

    Und sie werden es so lange weiter machen wie wir es zu lassen, damit mein ich, solange Fernseh und Supermarkt on, solange auch kein off!

    So geduldig und devot wie die Griechen, Spanier, Franzosen, Italienern sind wir Deutschen nun auch nicht!!!

    Engländer und Skandinavier sind je für sich einfach bekloppt und der Ex-Ostblock schwebt im spannenden Nichts!

    Lediglich Russland nur für sich, überdenkt sich, wie China oder Indien und Südamerika für sich! Und zwar nur für Handelsabkommen und nicht für politische Indoktrination!

    Wir sollten mal auch einfach nur an uns denken! Nur wegen freien Handel! Nicht mehr und nicht weniger!

    Freier Handel ohne Subvention!

  40. @45
    Es steht jüdische und moslemische Gemeinden. Es geht um Schweine und Würste. Kultursensibilität.

    Ich glaube die einen werden eher gedrängt sich zu beteiligen, war die letzten paar Jahrhunderte auch keine Problem.

  41. Aber aber, ihr versteht das nicht:

    Als kultiviertes, altgedientes Mitglied der deutschen Polit-Intelligenzia durfte er damals so etwas sagen.

    Aber doch nicht die dumpfe Mischpoke vom niederen Volk, wo kommen wir denn da hin…

  42. Lieber Michael Stürzenberger,

    Sie können vielleicht gar nicht ermessen, wie sehr Sie als Aufklärer und mutiger Prophet vielen Menschen eine Stimme verliehen haben, denen es nicht an Patriotismus, Intelligenz oder Realitätssinn, sondern vor allem an der Fähigkeit, sich zu äußern, der medialen Professionalität, mangelt.

    Andererseits: Sie glauben, dass Ihr Weltbild die Welt selbst ist. Sie geraten in die Gefahr, ein Fanatiker zu werden.
    Das lese ich nicht nur aus Ihrem Beitrag, das sehe ich auch in den Ihnen zustimmenden Fanatikern.
    Kommen Sie bitte zurück auf den Boden der Tatsachen. Prüfen Sie bitte Ihr Weltbild und seien Sie sich bewusst, dass es eben nicht die Welt selbst ist.

    Schmidt, Jaenicke, Hallerforden et alii: Fällt Ihnen bei Ihrer Zusammenstellung der Äußerungen etwas auf? Sehen Sie sich die bitte noch mal an.
    Es sind alles, und jetzt kommts: Wessis.

    Tut mir leid, das sagen zu müssen, aber Eines ist Fakt: PEGIDA ist eine Ossi-Veranstaltung.

    Sie haben tiefe Sympathie für PEGIDA. Sie sehen die Dynamik der Bewegung und die Berechtigung der Forderungen, aber – nehmen Sie es mir bitte nicht übel – deshalb, weil Sie Ihre über eine lange Zeit fundiert vorgetragenen Forderungen hier wieder finden und nun der Meinung sind, hier an der Spitze der Bewegung mitmachen zu müssen.

    Ja, Sie hätten eigentlich das Recht dazu. Die Pegida könnte Sie als Theoretiker brauchen – gegen die Macht der politmedialen Adelskaste, da sie medienerfahren, Islamkenner und mutig sind und vor der Kamera eben nicht das große Zittern bekommen.

    Aber haben Sie auch wirklich begriffen, was eigentlich hinter PEGIDA steckt? Die obigen Zitate zeigen das nämlich sehr schön.

    PEGIDA ist eine Bewegung, die aus dem Unterbewusstsein der mitteldeutschen Bewegung kommt. Den Ossis. Den ehemaligen DDR-Bürgern.
    Wir haben den Wessis nämlich etwas voraus: Wir sind sehr politische Leute. Wir haben gelernt, zwischen den Zeilen zu lesen und das auf eine Art, die ein Wessi sich gar nicht vorstellen kann. Wir sind Pragmatiker. Wir grinsen über staatliche Forderungen und Vorgaben, nicken anständig und machen dann doch, was wir für richtig halten.

    Das zu verstehen, setzt voraus, dass der Wessi akzeptiert, dass der Ossi ihm in einigen Denkvorgängen voraus ist. Und das verweigert er. Der Durchschnitts-Wessi hat nie begriffen, dass mit der Einheit eben nicht nur eine ihm bislang verweigerte Gegend zu seinem Vorgärtchen zugeschlagen wurde. Der Ossi ist nicht das dankbare charity-child. Der Ossi hat nämlich etwas mitgebracht.

    Heimatgefühl. Nationalstolz.
    Aber ja, bitte: Die böse NVA berief sich unter anderem auf preußische Traditionen. Die Frage der Nation war eines der wichtigsten Themen im gesellschaftskundlichen Unterricht. So etwas geht ins Unterbewusstsein.
    Sämtliche ausländischen „Freunde“ waren offiziell Gäste, die ausgebildet und dann wieder in IHRE Heimat zurückgeschickt wurden als Spezialisten in Maschinenbau, Chemie, Optik etc. Vietnamesen, Angolaner, Algerier etc. Und wir erlebten kulturelles Zusammensein OHNE auch nur anzunehmen, dass diese Menschen NICHT zu sich nach Hause gehen würden.

    Die von Ihnen angeführten Zitate kommen von Wessis. Ich behaupte, ohne das belegen zu können: Deren Abneigung gegen Pegida ist die Abneigung gegen den Ossi. Die Argumente sind ansonsten zu plump und zu leicht widerlegbar.

  43. Wir werden regiert von einer abgehobenen Kaste, welche vom Volk nichts mehr hören will, geschweige denn dem Ruf nach Volksabstimmung.

    Die gab es auf der Krim vor 10 Monaten und sie fiel aus zugunsten der russischen Bewohner der Krim, 93% der Menschen dort wollen zu Russland gehören und spon fängt heute wieder an mit „Angst in Litauen“.

    Das ist so lächerlich …

    Würde ich morgen gefragt werden, ob Russland oder USA, so würde ich sagen: zu Russland, das sind unsere Nachbarn, die USA nicht, sie wollen uns benutzen, mehr nicht und geografisch sind wir Russland sehr nahe.

    Aber mich oder überhaupt die Menschen fragt ja in diesem D niemand, will niemand wissen, könnte ja das Falsche Ergebnis dabei herauskommen.

  44. #50 Ditfurthianer

    Als Wessi, der lange in Dresden gelebt hat, würde ich weiter gehen und behaupten, die Abneigung der Wessis ist die Abneigung gegenüber Deutschland.
    Bitte lassen Sie sich nicht von dem Ossi-Wessi-Gequatsche vereinnahmen. Wir sind und waren immer ein Volk. Zwei Sozialismen trennten uns und der dritte ist gerade am Erstarken. Bekämpfen wir ihn gemeinsam. Die Polit- und Medienaffen sich nicht „die Wessis“! 😉

  45. #41 Sandra 51 (16. Jan 2015 01:49)

    Sandraleinchen sei nicht böse, es ist nun mal nur mit Klamauk zu ertragen, sieh´s doch mal so, ja?
    Es soll einen pathologischen Intellektualismus geben, der gesunden Menschenverstand pervertiert.

    Natürlich ist es irgendwie kindisch, aber es scheint doch recht alternativlos, jedem nen Kopftuch/Burka/Bart/Turban anzukleben, der sich diesen Irrsinn zurechtlügt. 😆

    Sich an unserem patriotischen Selbstverständnis vergreift.
    Und nix begreift.
    Unausgereift auf uns pfeift.

  46. „Es gibt viele Entwicklungen in unserem Land, über die wir uns Sorgen machen sollten. Die ‚Islamisierung‘ Deutschlands gehört nicht dazu.“

    Wenn er von einer Islamisten-Bombe in Stücke gerissen wird werde ich ihm keine Träne hinterher weinen. Wer nicht hören will wirds fühlen

  47. #52 STS Lobo (16. Jan 2015 02:28)
    Das trifft es eher. „Ditfurthianers“ Einwand ist mir zu eindimensional. Gauland (geboren in Chemnitz) und Petry (geboren in Dresden) sind aufgrund ihrer „Sozialisierung“ in Westdeutschland vielleicht besonders kompetent, gerade weil sie die angesprochenen Denkmuster kennen.

  48. Schmidt stirbt kinderlos, wird in Asche verweht, bestenfalls ne Büste im SPD-Haus oder ein paar Straßen mit seinem Namen.

    Letztendlich?

    Was genau eigentlich?

    Großer Vordenker? 50% passend und 50% quatsch! Na super, bekommt jeder Dingsbums auch hin…

    Schmidt hat insofern viel erreicht, indem er nichts schlechter gemacht hat!

    Und das ist mehr, als ich von sonst welchen Politikern behaupten könnte!

    Und genau das ist doch eine unzureichnede Aussage!

  49. Je weiter man liest, desto mehr staunt man.

    Victor Schefé (46), Schauspieler („Borgia“)

    Wenn Pegida-Demonstranten montags in Dresden ‚Wir sind das Volk‘ rufen, beschleicht mich das Gefühl, dass viele meinen: ‚Wir wollen die DDR zurück‘. Diese Menschen verwehren anderen Erdenbürgern die Menschenrechte!

    Also, wer ‚Wir sind das Volk‘ ruft, will DDR zurück und verwehrt den anderen Menschenrechte.

    Man, man, man…
    Wo hat man bloß solche Idioten ausgegraben?

    Stefan Schulte (54), Vorstandsvorsitzender Fraport AG

    Das Zusammenleben verschiedener Nationalitäten und der Austausch mit verschiedenen Kulturen ist ein Gewinn für Deutschland und für jeden einzelnen Bürger. Dies gilt es zu fördern.

    Ein hoch bezahlter Manager lässt uns wissen, wie schön ist es, tagtäglich bereichert zu werden. Als ob er in einem sozialen Brennpunkt lebt und U-Bahn fährt.

    Dr. Florian Langenscheidt (59), Verleger und Bestsellerautor („Handbuch zum Glück“)

    Glück ist Vielfalt – und bunt besser als dumpf.

    Tja, wer hätte das nur gedacht…
    Man muss schon ein Dr. sein, um so etwas herauszufinden.
    Demzufolge ist man neben einem Asylheim am glücklichsten, warum protestieren die Leute nur?

    Fazit: So viel geballte Dummheit bekommt man auf einmal selten.

  50. Den kann man doch nicht mehr für voll-nehmen,dem ist vor lauter Ketten-rauchen,das Gehirn zu gerußt..

  51. Für diejenigen dieser „Promis“ deren beschränkte Weltsicht man noch nicht mit der fortgeschrittenen Demenz entschuldigen kann, sollte man tatsächlich mal die genannten „Strafen“ erwägen. Aus deren Sicht müßten das schließlich keine Strafen sondern Belohnungen sein.

    Der einzige der den Mut hatte war wohl Andrew Walde vom DGB:

    http://www.bild.de/politik/inland/israel/mit-israel-fahne-in-neukoelln-unterwegs-37234062.bild.html

    Video dazu:
    https://www.youtube.com/watch?v=Nl09-z2FEgI&t=00m30s
    Drastisch ab ca. 4min (Kreuzung in Kreuzberg)

    Wir haben das ja schon oft vorgeschlagen, daß die Heuchler mal selbst für eine Woche in einer NoGo-Area wohnen und am Alltag teilnehmen (Einkaufen, durch die Straßen gehen, U-Bahn fahren etc).
    Oder selbst ein paar Entflüchtete aufnehmen für ein paar Monate und ohne vorher eine diskriminierende Auswahl zu treffen (Verlosung?).

    Wie kann man das mal hinbekommen, daß tatsächlich einige (damit etwas einigermaßen repräsentatives herauskommt) von denen so ein laufend dokumentiertes Experiment mitmachen. Z.B. im Big Brother-Format. Oder ein Neuköllner Großstattdschungelcamp? Kann man das nicht einem Sender verkaufen? Ich verzichte auf die Rechte dafür zugunsten von PI 😉

    Vor allem alle Bundestagsabgeordneten sollten verbindlich mindestens 2 Wochen pro Jahr in solchen Gegenden wohnen müssen mit allen ortsüblichen Extras. Gern getarnt und unauffällig bewacht. Die Distanz zum Volk muß weg!

  52. Udo Lindenberg:

    „Ich bin für ’ne knallebunte Republik – wie ’ne Schwester vom bunten New York.“

    In New York geht die Polizei und die Justiz aber auch ein „bisschen“ anders zur Sache als bei uns. Wer z.B. beim dritten Mal beim Dealen erwischt wird, der landet erstmal im Bau.

    Von Gewaltdelikten ganz zu schweigen.

    Also: Wenn schon, denn schon.

  53. Hannes Jaenicke:

    „Leider fehlt diesen Menschen nicht nur der Minimal-IQ, sondern auch das Vermögen, sich vorzustellen, wie funktionsuntauglich, unerträglich spießig und langweilig Deutschland ohne seine Einwanderer wäre.“

    Och, ich denke mal, dass Deutschland auch ganz gut ohne Einwanderer bzw. mit den richtigen Einwanderern funktionieren würde (gegen die Krankenschwestern aus Polen z.B. hat ja keiner was).

    Und „spießig“ und „langweilig“ ist nicht immer schlecht, wenn’s dann auch ein bisschen friedlicher ist.

    Aber als wohlhabender Luxus-Gutmensch im Elfenbeinturm wie Lindenberg, Jaenicke und andere kann man natürlich leicht solche Sprüche und sich dabei selbst auf die eigene Schulter klopfen.

    Ausbaden müssen den Multikulti-Schlamassel ja andere, z.B. die deutschen Kinder nicht so wohlhabender Eltern, die in der bekannten Fernsehreportage „Kampf im Klassenzimmer“ gezeigt werden:

    https://www.youtube.com/watch?v=5vjJSC970V0

  54. #52 STS Lobo (16. Jan 2015 02:28)
    #50 Ditfurthianer

    Als Wessi, der lange in Dresden gelebt hat, würde ich weiter gehen und behaupten, die Abneigung der Wessis ist die Abneigung gegenüber Deutschland.
    Bitte lassen Sie sich nicht von dem Ossi-Wessi-Gequatsche vereinnahmen. Wir sind und waren immer ein Volk. Zwei Sozialismen trennten uns und der dritte ist gerade am Erstarken. Bekämpfen wir ihn gemeinsam. Die Polit- und Medienaffen sich nicht “die Wessis”! 😉

    Wunderbar, ich danke Ihnen sehr herzlich. Sie haben recht und Sie sprechen von Tatsachen.
    Wobei Tatsachen ja nun nicht grad etwas mit der gegenwärtigen Politik zu tun haben.
    Meinen sie nicht, dass der O-W-Konflikt innerhalb der herrschenden politmedialen Adelskaste (ich mag diesen Ausdruck und werde ihn mir patentieren lassen) bewusst oder unbewusst genutzt wird, um PEGIDA in eine Ossi-Ecke zu stellen, um sich nicht mit ihr auseinandersetzen zu müssen?

  55. Da Deutschland ausschliesslich von Mitgliedern nur einer Religion WIEDER aufgebaut wurde, die nun auch dafür sorgen, dass unsere Renten verdient werden, sollten wir dafür nicht so kleinlich sein, und ihnen ihre strukturell inhärenten Religionskriege verweigern.
    Wir müssen im Gegenteil dankbar und froh sein,
    dass wir nun partizipieren an der Vielfältigkeit und Buntheit ihrer Bürgerkriege, Barbareien und ihrer dumpfen tödlichen Bedrohungen gegen uns, weil wir sie
    (da zuviel Dies – zu wenig Das, und umgekehrt) ständig beleidigen und nun mal sind, wie wir sind. Ja, da steht vielleicht unsererseits noch eine kleine Menge an Willkommenskultur an. Endlich raus aus dem kleinbürgerlichen Grau und der miefigen Langeweile und rein in die Vielfalt von Boko Haram und ISlamischer Staat, – der bekanntlich nur zufällig so heisst .

  56. Helmut Schmidt ist Mitglied der Atlantikbrücke und steht dem Warburg Clan sehr nahe.
    Was ist von so einem NWO Fetischisten anderes zu erwarten ?
    Bilderberger, Atlantikbrücke, CFR, Trilaterale Kommission, Club of Rome, UN all das sind doch die wahren Regierenden hinter denen die wirklichen Entscheidungsträger der Weltpolitik stecken.
    Und H. S. Ist auch eine Marionette davon.

  57. Herr Stürzenberger,

    das sehe ich genauso. Diese Menschen sind „Weltbürger“ und haben ihre Wurzeln schon längst gekappt. Mit dem Begriff Heimat können sie nichts mehr anfangen. Zudem haben viele keine Familie und keine Kinder. Deutsch fühlen sie nicht mehr. Nur ihre „gutmenschliche“ Naivität haben sie erhalten. In dieser Position läßt sich’s dann gut „Gutmensch“ sein.

  58. ……….all diese Leute spüren keine Verantwortung für ihre Kinder/Enkelkinder oder sie haben eben einfach keine Nachkommen. Dann kann einem das mit dem Islam natürlich völlig egal sein. Denn man ist ja selbst nicht betroffen und hat noch dazu im Hier und Jetzt seine Ruhe.

  59. also wenn im Maischberger-Bericht vom 10-Millionsten 1964 gesprochen so darf man nicht vergessen: DAS WAR EINE PORTUGIESE !!!!
    Verdammt noch mal!!!!!

  60. Natürlich „ein Portugiese“

    Ja, das vergessen viele dass die Gastarbeiter vor allem zuerst aus Italien und Portugal kamen!!!

    Von deren Problemen bezgl. der Integration von ihnen und ihrer Nachkommen hört man nichts—klar,weil es die nicht gibt.

  61. Keine Ahnung wie die Saudis unser Land schon erpressen weil sie es in der Hand haben?
    Normal ist das nicht was passiert.

  62. #57 Schüfeli (16. Jan 2015 02:41)

    Stefan Schulte (54), Vorstandsvorsitzender Fraport AG

    Das Zusammenleben verschiedener Nationalitäten und der Austausch mit verschiedenen Kulturen ist ein Gewinn für Deutschland und für jeden einzelnen Bürger. Dies gilt es zu fördern.

    ——————————–

    Bei dem kann ich eine solche Aussage sogar verstehen, der kriegt bei diesen Zahlen nur Dollarzeichen in den Augen, denn Leute wie er sind tatsächlich die Gewinner. Mit „Gewinn für Deutschland“ meint er Gewinn für die FAG.
    Noch mehr Prekäriat für miese total unterbezahlte Jobs. Über mehrfach gestaffelte Subunternehmen kann man alles umgehen. Gell, Her Schulte?

  63. #2 LinksLiegenLassen

    Dieser herr vergißt, daß er mal einen eid auf den föhrer geleistet hat.
    Wahrscheinlich auch mit der bekräftigung:
    So wahr mir Gott helfe.
    Was ihn wohl hinter Petrus‘ pforte erwartet?

  64. #73 James Cook (16. Jan 2015 05:35)
    Normal ist das nicht was passiert.
    ———————————-

    Szene in der deutschen Waffenindustrie: Endkontrolle
    1.Wahl -> Saudi Arabien; Golfstaaten
    2.Wahl -> Waffenhändler
    3.Wahl -> Paschmerga
    Ausschuss -> Bundeswehr

    Warum? Weil die Aktienpakete gut verteilt sind.
    Die Fabriken funktionieren mit Maschinen, ganz wenigem Fachpersonal und Minijobbern, die das erledigen, was die Maschinen nicht mehr können. Dieses Personal wird jetzt ins Land geholt.
    Der Islam ist die Religion zur Domestikation der Massen, so denkt man und importiert diesen gleich mit. Die Moscheen sind die Reinvestitionen der Öl-Gelder, die wir nach Arabien zahlen.
    Die Türkei ist der bissige Hofhund des Ölgeldes, das beweißt Erdogan und Davatoglu jeden Tag aufs Neue.
    Was schrieb jemand gestern so schön: „postdemokratisch“. Wir leben hier im Westen in der „Postdemokratie“ unter Bedingungen des total entfesselten Kapitalismus. Das Ölgeld ist gemeinsam Vermittelnde zwischen dem Westen und dem Mittleren Osten.

    Dass die Saudis jetzt eine Mauer um ihr Luxusland ziehen hat nichts mit der IS, die sie finanzieren, zu tun, sie schotten sich gegen die Armut bloß ab.

    Und eben weil es nicht mehr normal ist, nicht mehr den Normen entspricht, mit denen wir groß geworden sind, ist es auch nicht normal, dass man hier und heute seine Hoffnungen auf jemand wie Putin setzen muss.
    Allein die Umstände machen das erforderlich.

    Zu Helmut Schmidt noch: Es kommt wirklich für jeden die Zeit, sich zurückzuziehen. Ich wage mal zu sagen, dass der „Doppelpass Europawahlbetrüger“ Di Lorenzo dem Schmidt seine Maike Kohl-Richter ist.

  65. OT:

    Herrn Schmidt ergeht es sicher nicht so mies wie folgender Rentnerin:

    „Vermögen zu schnell verbraucht: Urteil gegen 83-Jährige – Rentnerin bekommt keine Grundsicherung im Alter.

    (…)

    Die 83-Jährige erhält laut Gericht statt der Grundsicherung nun vom Sozialamt Hilfe zum Lebensunterhalt. Diese Leistung fällt demnach ebenso hoch aus, muss aber zurückgezahlt werden, weil die Anspruchsvoraussetzungen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt worden seien. Diese Verpflichtung gehe auch auf Erben der Frau über.“

    Siehe hier:

    KLICK

  66. #75 Kulturhistoriker (16. Jan 2015 06:12)

    Was ihn wohl hinter Petrus’ pforte erwartet?
    ———————————

    Absolutes Rauchverbot! 🙂

  67. Ich konnte dieses Großmaul ,das in seinem Leben noch nie etwas produktives geleistet hat, noch nie ausstehen. Diese ganze andere abgehobene Bande erinnert mich an die russische,zaristische Fettschicht, die auch nicht mit bekamen wie das Eis unter ihren Füßen immer dünner wurde.Wir stehen mal wieder an einer periodischen Zeitenwende. Am Ende werden Erich-Udo Lindenberg-Honecker im Museum landen unter der Rubrik: Schleimer des Islamismus.

  68. #36 Sandra 51 (16. Jan 2015 01:40)

    Dummer Schachzug , das zu thematisieren.. Der Helmut kann sagen was er will. Er hat den Respekt großer Teile des Volkes . Ihn anzugreifen ist taktisch blöd. Recht oder Unrecht spielt da keine Rolle.

    Widerspruch: Hier geht es um Wahrhaftigkeit und Aufrichtigkeit, nicht um taktische Spielchen, wie sie etwa „unsere“ Kanzlerin den lieben langen Tag nahezu zwanghaft betreibt. Wenn Schmidt sich blöd äußert – und zwar in der Öffentlichkeit, nicht im stillen Kämmerlein – muss er es sich auch gefallen lassen, dafür kritisiert zu werden. Und zwar ohne Alterbonus.

  69. Diese Promis wissen vermutlich gar nicht, wen sie da schlechtreden, sie wiederholen die ihnen zugetragenen Abwertungen, die sie aus den Medien über Pegida gehört haben. Insofern ist das Promi-Geschwätz nur ein Echo der Lügenpropaganda.
    Doch auch als Promi sollte man sich nicht leichtfertig für eine Diffamierungskampagne einspannen lassen. Bin gespannt wer das Rückgrat hat sich später dafür bei den mutigen Bürgerrechtlern in Dresden und anderswo zu entschuldigen.

  70. Der BILD-Zeitung, die jeden dahergelaufenen Promi um eine Aussage zu der ach so  “fremdenfeindlichen”,  “hetzerischen”  und  “rassistischen” PEGIDA bat …
    ———————
    Helmut Schmidt ist nicht „dahergelaufen“, sondern schlicht abgelaufen. Ihm gebührt das Gnadenbrot!

  71. # PI Mod.

    Eilt soeben DLF Nachrichten

    Großeinsatz in Berlin gegen mutmaßliche Terroristen – Zwei Festnahmen

    Bei einem Großeinsatz gegen Terrorverdächtige hat die Berliner Polizei heute früh zwei Männer festgenommen. Dies meldet die Nachrichtenagentur dpa unter Berufung auf eine Mitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei. Danach stehen die 41 und 43 Jahre alten Männer im Verdacht, eine staatsgefährdende Gewalttat in Syrien vorbereitet zu haben. Sie hätten außerdem für die Terrormiliz Islamischer Staat geworben. Es lägen aber keine Hinweise dafür vor, dass sie Anschläge in Deutschland geplant hätten. Im Einsatz waren 250 Beamte und drei Spezialeinsatzkommandos. Sie durchsuchten elf Wohnungen mit Schwerpunkt im Berliner Stadtteil Wedding.

  72. #74 FrankfurterSchueler

    Die Fabriken funktionieren mit Maschinen, …,

    die das erledigen, was die Maschinen nicht mehr können …

    Nein, ich würde eher sagen:
    was die Maschinen NOCH nicht können.
    Irgendwann wahrscheinlich bald, braucht man nur noch jemand, der den Knopf drückt, um die Maschinen zu starten –
    hinten Rohmaterial rein und vorne kommnt das Endprodukt raus.
    Und der Transport funktioniert dann auch vollautomatisch…
    Bei einem solchen Produktionsprozess können Menschen (und besonders die Unqualifizierten) nur stören.

  73. Die Lügen der Polit-Eliten und der Medien werden immer absurder.

    250 Beamte im Einsatz.

    Terrorverdächtige in Berlin festgenommen
    Berlin – Bei einem Großeinsatz gegen Terrorverdächtige hat die Berliner Polizei am Freitagmorgen zwei Männer festgenommen.

    Die Bildzeitung schreibt dann aber auch ganz schnell in ihrem 8Zeiler:

    Es lägen keine Anhaltspunkte dafür vor, dass sie Anschläge in Deutschland geplant hätten.

    Also, es sind 250 Beamte gegen den islamischen Terror in der Bundeshauptstadt im Einsatz aber das ist nicht sooooo schlimm – keine Panik. Macht man halt so, wenn der Islam zu Deutschland gehört.

    Alles klar liebe Bildzeitung…

    http://www.bild.de/bildlive/2015/06-terrorverdaechtige-39361164.bild.html

  74. Entweder ferngesteuerte Islamisierung? Oder der schnöde Mammon?Oder doch nur schlichte Demenz?

  75. #84 Kulturhistoriker (16. Jan 2015 07:26)
    Nein, ich würde eher sagen:
    was die Maschinen NOCH nicht können.
    Irgendwann wahrscheinlich bald, braucht man nur noch jemand, der den Knopf drückt, um die Maschinen zu starten
    ————————————–
    Ich möchte Ihnen nicht Recht geben wollen. Mit dem NOCH haben Sie mir allerdings nicht Unrecht gegeben.
    Wenn dem nun so ist, dann wird der „worst case“ eintreten, weil man die Massen der Prekäriats nicht mehr braucht und sie der Selbstvernichtung überlässt.

    Der Film „Die Klapperschlange“ könnte dann einem solchen Endzeitszenario sehr nahe kommen.
    https://www.youtube.com/watch?v=eSwyXc4B_L0

    Hoffen wir, dass wir Unrecht haben, dass alles anders kommt. Es ist meistens anders gekommen, als die Menschen gedacht haben.

  76. OT OT OT:
    Bei Anti-Pegida-Protesten ist es in Leipzig zu Ausschreitungen gekommen. Etwa 600 Linksautonome zogen unangemeldet durch die Stadt.
    Etwa 600 Linksautonome sind nach Angaben der Polizei durch Leipzig gezogen und haben dabei Sachbeschädigungen angerichtet. Sie warfen Steine auf Polizeiautos, zündeten Nebelbomben und rissen Verkehrsschilder ab. „Die teils vermummten Randalierer sprühten außerdem farbige Schriftzüge an Hauswände, die gegen Pegida und die Polizei gerichtet waren“, sagte ein Polizeisprecher. Immer wieder seien Rufe gegen Pegida zu hören gewesen.

    Drei Personen wurden festgenommen. Nach derzeitigem Kenntnisstand gab es keine Verletzten. Drei Polizeiautos wurden demoliert, wie die Polizei weiter mitteilte. „Am Amtsgericht gingen zahlreiche Scheiben zu Bruch“, sagte der Sprecher. Die Schadenshöhe stand am Morgen noch nicht fest.

    Nach Polizeiangaben zogen die Personen von der Innenstadt in den Leipziger Süden. Etwa 200 Teilnehmer des nicht angemeldeten Zuges wurden am späten Abend von der Polizei am Weiterziehen gehindert.
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-01/linksautonome-randale-leipzig

  77. Da die Auswirkungen der Politideologie der Unterwerfung an Offensichtlichkeit zunehmen, nehmen auch die Bestrebungen der Appeaser und Steigbügerhalter dieser unserer Kultur diametral entgegenstehenden Fremdkultur zu. Nicht mehr und nicht weniger ist in der Gegenwart der „Realsatire Deutschland“ vernehmbar, achten wir weiterhin darauf dass es nie mehr werden darf als eine diametrale Fremdkultur…

  78. Bleiben wir doch mal beim „Aufmacher Helmut Schmidt“:

    Wenn man die Diffamierungen gegenüber PEGIDA streicht, bleibt eine sinnvolle, mit dem PEGIDA-Positionspapier übereinstimmende Aussage übrig, nämlich:

    Der Blick in unsere Geschichte und der wirtschaftliche Verstand sagen uns: Deutschland darf Flüchtlinge und Asylbewerber nicht verstoßen. Deutschland muss weltoffen und tolerant bleiben.

    Helmut Schmidt bezieht sich im Rahmen seiner Aussage explizit auf Flüchtlinge und Asylanten. Bei diesen Menschen handelt es sich – soweit man bereit ist, die sinnvolle Trennung vorzunehmen – nicht um Einwanderer.
    Flüchtlinge und Asylanten aufzunehmen, darf ein Helmut Schmidt auch gerne als „weltoffen und tolerant“ bezeichnen.

    Insofern könnte Helmut Schmidt durchaus in einer durch Security gesicherten Seitenstraße posieren, um für die Journalisten scheinbar den PEGIDA-Demonstrationszug anzuführen.

  79. irgendwann musste die Nikotinabhängigkeit beim Helmut durchschlagen bis ins Hirn. Täglich mindestens 30 Lungentorpedos, dass hinterlässt seine Wirkungen ….

    Aber tolles Foto von einem der türkischen SPD-Imame ….

  80. Und nun, ihr linksgrün-pädophilen Nichtsnutze mit Islamophilie und „Je suis Charlie“?

    Aus dem tageslügel:

    Protest gegen „Charlie“ in immer mehr muslimischen Ländern
    In immer mehr muslimischen Ländern regt sich Protest gegen die Mohammed-Karikatur der neuen „Charlie Hebdo“-Ausgabe. In der syrischen Rebellenhochburg Aleppo verbrannten Demonstranten am Donnerstag „Je suis Charlie“-Poster, wie ein AFP-Korrespondent beobachtete. Dutzende Menschen zogen durch den vom Bürgerkrieg verwüsteten Bezirk Salaheddin und warfen den Zeichnern der Satire-Zeitung vor, mit ihrer ersten
    Ausgabe nach den Anschlägen in Paris Muslime weltweit zu provozieren.

    In Kuwait-Stadt protestierten dutzende Islamisten vor der französischen Botschaft. In Bannern in mehreren Sprachen verurteilten auch sie die am Mittwoch erschienene Ausgabe, auf deren Titelblatt ein weinender Mohammed mit einem „Je suis Charlie“-Schild gezeichnet ist. Die Botschaft wurde von Sicherheitskräften geschützt, die Menge löste sich schließlich friedlich auf. Die kuwaitische Regierung hat die Anschläge auf die Redaktion scharf verurteilt.

    Die marokkanische Regierung verurteilte am Donnerstag zwar auch die „Terroranschläge“, aber auch die neuen Charlie-Karikaturen. Kommunikationsminister Mustapha El Khalfi sprach von einem „Angriff auf die muslimische Religion, ihre Symbole und ihren Propheten“. Alle Zeitungen, die die neuen Zeichnungen nachdruckten, würden verboten.

    Die Regierung von Niger verbot am Donnerstag die Verbreitung von „Charlie Hebdo“ und verurteilte „aufs Schärfste“ die neue Mohammed-Karikatur auf der Titelseite. Präsident Mahamadou Issoufou hatte sich am 11. Januar mit fünf weiteren afrikanischen Kollegen in den „Charlie“-Gedenkmarsch zahlreicher Staats- und Regierungschefs in Paris eingereiht.

    Kritik oder Proteste gegen „Charlie Hebdo“ und Verbote für Medien, die die Karikaturen nachdruckten, gab es zuvor unter anderem bereits in der Türkei, in Jordanien, im Senegal, im Sudan und in Afghanistan.

  81. #85 schmibrn (16. Jan 2015 07:35)
    Alles klar liebe Bildzeitung…
    ——————————–
    Das Blatt, Online, der Merkel Busenfreundin Friede Springer bingt heute unter der Rubrik

    TOP VIDEOS
    Mega-Fehlschuss – Rückennummer 243versagt aus 2 Metern

    1000 METER STEILWAND – Freeclimber bezwingen „El Captan“

    Nicht schön, aber selten – Die größten Brüste von Twitter… und der Welt!

    Schock-Video von ISIS – Kind erschießt russische Gefangene

    Sara vs. Angelina – Das heiße Playboy-Shootingim Video!

    Dirty Polaroids – Miley Cyruszeigt noch mehr

    Ich habe auf das Schockvideo geklickt. Als Vorspann, den man sich ansehen muss, eine absolut kindische Reisewerbung, mit Pool, Bikinimädchen und einem Hawaihemd tragenden Touristen, der auf einer kindischen Luftmatratze herumhampelt.
    Dann das Video, das einen Buben zeigt, der einen knienden Mann erschießt. Eigentliche Tat ist geschwärzt, was auch OK ist.

    Das Video steht neben drei billigen nichtssagenden Sexvideos und zwei Sportvideos, wobei das eine Klamauk ist.

    Die Einbettung des Schockvideos in absolute Nichtigkeiten, macht auch dieses zu einer Nichtigkeit. Die Nachricht wird zwar noch gebracht, aber in ihrem Wert drastisch herabgesetzt, ohne dass es auffällt.

    Oben stehen dann die Meldungen über die Aktionen gegen die Islam Terroristen neben dem Count Down zum Dschungel Camp.

    Das Blatt verletzt so indirekt die Menschenwürde ganz erheblich und keiner regt sich darüber mehr auf.

  82. Den Schmidt hat man wahrscheinlich mit den kürzlichen „Enthüllungen“ über seine Wehrmachtsvergangenheit wieder auf Linie gebracht.

    Nur ein bisschen Dreck geworfen, schon funktioniert er wieder.

  83. Schnapsnase Lindenberg („Ich bin für ’ne knallebunte Republik) sollte sich mal in nüchterndem Zustande seine in rasantem Niedergang begriffene „knallbunte“ Heimatstadt Gronau anschauen, über die PI wegen ihrer kunterbunten beängstigenden Kriminalität berichtet hat.

  84. … über die wir uns Sorgen machen sollten. Die ‚Islamisierung‘ Deutschlands gehört nicht dazu.“
    Doch warum wir uns über die Islamisierung keine Sorgen machen müssen, diese Gründe kennt er nicht, oder nennt sie nicht.
    Dass man sich in LA keine Sorgen über die Islamisierung in Deutschland macht, das ist klar!
    Ein Werbeschwätzer wie Gottschalk wird sicher gut bezahlt für seine Aussage.

  85. #49 Ditfurthianer (16. Jan 2015 02:19)

    Blödsinn, bei dieser unsäglichen „Promi“-Galerie sind auch genug „Ossis“ dabei, die den selben unerträglichen Mist absondern, sogar Dresdner 🙁

  86. #89 Eurabier

    Islam und Nazis, Mutti und Hitler – Gleich und Gleich gesellt sich gern.
    @ alle – Diesen Zusammenhang sollten wir viel öfter nutzen! Als Argument gegen Islam(isierung).
    @ Pi: wäre doch mal wieder einen Extraartikel wert,
    für alle Neuleser und Ergoogeler.

    Denn bei dem Thema rollen sich ja bei den Pseudodemokraten die Fußnägel hoch. Das ist ja schon eine Vergangenheitsphobie.
    Schon etwas mutiger als vor 1-2 Jahren macht es mir einen Heidenspaß (welch Wort!) strikt gegen Vegetarier aufzutreten, da Adolf einer war. Kann so gesund nicht sein.
    Oder nur die Frage in den Raum zu stellen: Komisch, dass der Islam so hofiert wird, die haben doch so gut mit Mister Adolf harmoniert.

  87. #94 Eurabier (16. Jan 2015 08:13)

    Und die C*DU/C*SU fordert über den Abgordneten Mayer schon die Verschärfung des Blasphemieparagraphen im StGB.
    Das Handelsblatt schreibt:

    Hamburg
    Die CSU hat härtere Strafen für Gotteslästerung gefordert. Nach dem Anschlag auf die französische Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ solle eher „über die Anhebung des Strafrahmens“ als über eine Abschaffung der Strafregelung gesprochen werden, sagte der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Stephan Mayer der Zeitung „Welt“.

  88. #101 Miss
    meine Rechtschreibung ändert ständig M u f t i – als Mutti 😉
    es ist aber erstes gemeint.

  89. #101 Miss (16. Jan 2015 08:27)

    #102 FrankfurterSchueler (16. Jan 2015 08:27)

    Und während in Belgien heute alle jüdischen Schulen geschlossen bleiben, kommen aus Frankreich diese Meldungen:

    http://www.taz.de/Franzoesische-Muslime-nach-Anschlaegen/!152920/

    Nicht überall verlief vor einer Woche die verordnete Schweigeminute für die Terroropfer in feierlicher Stille und Andacht: In Dutzenden Mittelschulen wurde die nationale Einheit im Gedenken durch Murren, Pfiffe und „Allahu Akbar“-Rufe gestört.

    Schlimmer noch war es für die Lehrerinnen und Lehrer, dass eine Diskussion oft unmöglich war. Zur Ermordung der Charlie Hebdo-Karikaturisten meinte eine erst Zehnjährige in einer Pariser Grundschule: „Das ist denen nur recht geschehen, das haben sie verdient. Und der Rektor der Moschee ist ein Verräter, der steht auf der Seite der Juden!“

    Die Lehrerin, die diesen Vorfall in der Zeitung Canard enchaîné schildert, fühlte sich hilflos angesichts solcher Verbohrtheit. Der Direktor versuchte einen Dialog und hörte daraufhin: „Man hat nicht das Recht, über den Propheten zu spotten. Gott allein entscheidet über Leben und Tod. Er hat den Tod (der Terroropfer) angeordnet …“

    Und nun, linksgrün-pädopjile Nichtsnutze?

    Mehr Kampf gegen Rechts?

  90. 0T: welche polit-ideologie koennte wohl hass auf andersdenkende verewigt haben ?

    „Schüler suchen nach Antworten“

    Die Schockwellen nach dem barbarischen Terrorakt in Paris erreichten auch die Schulen in Schleswig-Holstein. Vor allem die Oberstufen an Gymnasien nehmen den Anschlag zum Anlass, im Unterricht Themen wie Pressefreiheit oder das Spannungsfeld zwischen Religion und Politik zu diskutieren.

    http://www.kn-online.de/Schleswig-Holstein/Aus-dem-Land/Attentate-von-Paris-Schueler-suchen-nach-Antworten

    welcher linksgruen-verbeamtete alt-68er lehrer
    sollte schule bei erkenntnis helfen koennen ? oder bestellt man gleich einen kuschelpastor
    mit imam oder milli goerus zum vortrag ?

    oder den gewendehalsten mentholschlot ?

  91. #99 Istdasdennzuglauben (16. Jan 2015 08:20)

    Vertreter des muslimischen Zentrums aus Dresden sprechen von Bahray als “erstem Pegida-Opfer”.
    ——
    http://www.tagesschau.de/inland/khaled-bahray-dresden-101.html

    ES TUT MIR LEID, aber ich KANN dieses Gesabbel von den armen traumatisierten KRIEGSflüchtlingen nicht mehr hören. „Schickte jeden Tag WhatsApp-Nachrichten an seine Mutter“. Kaum hier, schon internetfähiges Handy und die im Kriegsgebiet zurückgebliebene Mutti hat das auch??? Irgendwie bin ich im falschen Film 🙁

  92. „Ullrich Wickert muss auch seinen abgestandenen Senf dazugeben:
    „Pegida ist mittelalterlich – geprägt von Vorurteilen und Dummheit. Wir erleben heute schon, dass unsere Kultur von deutschen Autoren aus Russland, der Türkei und Syrien bereichert wird.“

    Seine Strafe: Zeitreise in das späte Mittelalter. 1683 wird er vor den Toren Wiens angekettet und muss dabei laut aufsagen: “Die Türkei ist eine Bereicherung. Meine Vorurteile sind nur Dummheit.”

    Pegida vorzuwerfen, dass sie mittelalterlich sind, ist ja wohl der absolute Brüller. Nur noch mal zum Verständnis: Wo werden Frauen unterdrückt, wird gesteinigt, Kopf abgeschnitten und zurück in die Steinzeit gebombt? – Richtig: In vielen vom Islam geprägten Ländern der Neuzeit! Also, als Straße braucht der nicht zurück ins Jahr 1683. Den müssen wir nur nach Syrien oder den Irak schicken. Da erlebt er viele Kulturbereicherer live.

    Völlig unverständlich bleibt mir nach wie vor, dass sich die deutschen Juden dem Islam so anbiedern – zumindest tun dies ja die Repräsentanten dieser Religion.
    Man kann das eigentlich nur mit Angst oder absoluter Ignoranz erklären!
    Gerade den abendländischen Kirchen möchte man doch zurufen: Werdet endlich wach! Auch euch will der Islam nichts Gutes! Merken werden die es aber wahrscheinlich auch erst, wenn sie Strafzoll zahlen müssen oder gleich an der nächsten Laterne baumeln. Hört sich hart an, ist aber leider so!

  93. Thomas Paine zitierte heut in der Früh um 2.58 Uhr unseren überlebenden Udo:

    “Ich bin für ’ne knallebunte Republik – wie ’ne Schwester vom bunten New York.”

    … und meinte hierzu:

    „In New York geht die Polizei und die Justiz aber auch ein “bisschen” anders zur Sache als bei uns. Wer z.B. beim dritten Mal beim Dealen erwischt wird, der landet erstmal im Bau.

    Von Gewaltdelikten ganz zu schweigen.

    Also: Wenn schon, denn schon.“ (Zitat Ende)

    Hinzuzufügen wäre noch, dass man in New York tatsächlich ein kunterbuntes Menschengemisch vorfindet. Meine erste Reise außerhalb Europas führte mich in diese Stadt – das war vor fast einem halben Jahrhundert, und diese zwei faszinierenden Tage sind mir noch heute unvergesslich. So weit, so gut…

    Allerdings wird in diesem ganzen farbenfrohen Schmelztiegel nicht nur uns Udo, sondern werden wir alle eines wohl mit dem Elektronenmikroskop suchen müssen: Ureinwohner (bzw. deren Nachfahren). Auf die Ur-ur-urenkel von Winnetou oder seiner bildhübschen Schwester Nscho-Tschi werden wir auf dem Broadway oder auf der Fifth Avenue vergeblich Ausschau halten – schon allein deshalb, weil (wenn ich mich recht entsinne) sie von nicht ganz so netten Zuwanderern in die ewigen Jagdgründe verfrachtet wurden, bevor sie sich vermehren konnten…

  94. #60 Thomas_Paine (16. Jan 2015 02:58)

    Udo Lindenberg:

    “Ich bin für ’ne knallebunte Republik – wie ’ne Schwester vom bunten New York.”

    Wenn man knalleblöde und knallereich ist, schwärmt man eben von was Knallebuntem.

  95. #2 LinksLiegenLassen

    Helmut Schmidt scheint also leidenschaftlicher Bilderberger zu sein.
    Bei den Treffen der Bilderberger gibt es möglicherweise die entsprechende Gehirnwäsche, um in Bezug auf Massenzuwanderung/Islamisierung im Sinne der Globalisten zu denken, auch wenn man vorher die Probleme ganz anders sah.

  96. #99 Istdasdennzuglauben (16. Jan 2015 08:20)

    Vertreter des muslimischen Zentrums aus Dresden sprechen von Bahray als „erstem Pegida-Opfer“.
    ——————————–

    Das steht so auf Tagesschau.de und wird so in die ganze Welt verbreitet.
    Das ist Volksverhetzung pur, denn es wird rechtfertigen, diesen „feigen Mord von PEGIDA“ an einem „unschuldigen Flüchtling“ zu rächen.
    Interessant, dass hier weder der kleinste Hinweis auf eine Täterschaft vorliegt,
    noch gilt das sonst so beliebte: War nur ein Einzelfall.
    Die Logik der Parole „Das hat nichts mit dem Islam zu tun“ wird hier ins Gegenteil verkehrt. Das ist absolut mehr als heftig.

    Wenn das zum Anlass genommen wird, auf einer PEGIDDA Demo ein Attentat zu verüben, dann sind die MSM wesentlich mit dafür verantwortlich.

    Zum Artikel: Der Knabe habe sein Handy nicht mitgenommen, weil er nur kurz zu Netto wollte Zigaretten holen.
    Nein der Knabe hat sein Handy nicht mitgenommen, dass er nicht geortet werden konnte.
    Man sollte nicht vergessen, dass die PEGIDA Leute mit ihren Steuern den Luxus der teuren Handytelefonate in die Heimat finanzieren.

  97. Wenn sich Schmidt und Merkel u.v.a. auch etwas mehr um die Erhaltung des eigenen Gen-Pols bemüht hätten, müssten wir jetzt nicht Neger importieren.
    Da kann man Erdowahn nur zustimmen, 2 Kinder sind Pflicht.
    Deutschland ist mittlerweile verschwuchtelt und impotent.

  98. Der Mann ist doch längst senil und blickt vor lauter Zigarren-Nebel nicht mehr durch… Das einzige was mich an ihm beeindruckt ist seine immense Wandlungsfähigkeit, hat er doch immerhin mal wie die meisten seiner Generation als Nazi angefangen und war Offizier in deren Weltanschauungs- und Rassenkrieg…

  99. OT Eilmeldung
    Schon bekannt?

    Razzia in elf WohnungenPolizei hebt Islamisten-Zelle in Berlin aus

    Großeinsatz in Berlin: Die Polizei durchsucht in der Nacht mehrere Wohnungen in den Stadtteilen Wedding und Moabit. Zwei Personen werden festgenommen – sie sollen junge Männer radikalisiert und nach als Dschihadisten nach Syrien geschickt haben.

    Bei einem Großeinsatz gegen Terrorverdächtige hat die Berliner Polizei am Morgen zwei Männer festgenommen. Die 41 und 43 Jahre alten Türken und drei weitere Festgenommene stehen laut Mitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei im Verdacht, eine schwere staatsgefährdende Gewalttat in Syrien vorbereitet zu haben. Sie hätten auch für die Terrormiliz Islamischer Staat geworben.

    Es lägen keine Anhaltspunkte dafür vor, dass sie Anschläge in Deutschland geplant hätten, sagte ein Polizeisprecher. Durchsucht wurden im Auftrag des Berliner Generalstaatsanwalts elf Wohnungen mit Schwerpunkt in den Stadtteilen Moabit und Wedding. Im Einsatz waren 250 Beamte und drei Spezialeinsatzkommandos. Dem 41-Jährigen Ismet D. wird vorgeworfen, als selbsternannter “Emir” und sogenannter “Weisenratspräsident” eine Islamistengruppe in Berlin-Tiergarten anzuführen. Sie soll vornehmlich aus Türken und russischen Staatsangehörigen tschetschenischer und dagestanischer Herkunft bestehen.

    http://www.n-tv.de/politik/Polizei-hebt-Islamisten-Zelle-in-Berlin-aus-article14333321.html

  100. Der gute Mann ist über 90 Jahre alt. Ich denke tatsächlich, dass er an der Alters-Senilität leidet. Wie andere Organe auch, gibt es im Gehirn hirnphsyiologische und neurologische Abbauprozesse.

    Davor bleibt kein Helmut Schmidt verschont und auch andere Menschen nicht.Vermutlich werde ich in einem so hohen Alter ähnlichen politischen Stuss absondern.

    Einfach nicht mehr ernst nehmen.Alles hat seine Zeit.

  101. Fast OT:
    Spätestens mit seiner gestrigen Senmdung ist Dieter Nuhr auch auf den Islamisierungszug aufgesprungen! Zwar traute es sich erneut, den ISSlam und ISSlamische Länder zu kritisieren – gut so! Aber zuvor hatte er auf PEGUIDA und die AfD eingeprügelt! ISSlamkritik scheint für ihn so eien Art ‚“normaler“ Kritik zu sein, wie er sie auch an christlichen Kirchen oder anderen Religionen äußert. So als ob der ISSlam nur ein Randproblem sein und eben Inhalte hätte, wie er sie auch bei anderen Religionen kritisiert. so nach dem Motto: Kritisieren ja – aber dann ist’s auch wieder gut! Bei uns sind alle Mohammedaner friedlich und lieb!
    Nein, Herr Nuhr, so sind ie nur einer der vielen Schleimer, mit denen dieses Land gegen die Wand fährt! Folgenlose Kritik in einer Kabarettsendung hat keinen sonderlichen „Nährwert“m – und sie ist shcändlcih, wenn man auf andere Kritiker, die dasselbe sagen, nur in verleumderischer Weise einschlägt!
    Aber – vielleicht – so vermute ich – wurde er „eingenordet“, d. h. von ihm wurde verlangt Kritik an PEGIDA in seien Sendung „einzubauen“, wenn er weiterhin „im Geschäft bleiben“ wolle!
    Ingo Appelt treib es in derselben Sendung übrigens noch weiter,indem auch er von Gesindel sprach, wie Politiker schon vor ihm!
    Somit gehört dieser Schleimer für mich fürderhin zu dem anderen Gesocks bei ARD und ZDF! Mein Glückwunsch dazu!

  102. #38 Thomas_Paine (16. Jan 2015 01:45)

    Auch Jakob Augsteins “Senf” darf natürlich wieder mal nicht fehlen:

    Kolumne: Das Islam-Missverständnis

    Eine Kolumne von Jakob Augstein

    Der Anschlag von Paris war kein “Angriff auf den Westen”. Wir erzeugen uns den “Islam”, vor dem wir uns fürchten, selbst. Wenn der Westen in der Religion die Ursachen des Terrors sucht, wird er ihn nie besiegen können.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/jakob-augstein-ueber-anschlaege-in-paris-und-unser-verhaeltnis-zum-terror-a-1013013.html

    Irgendwie bekommt man den Eindruck das der Begriff „Lügenpresse“ einen gewissen Wahrheitgehalt hat.

    Religion

    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    29.12.07

    Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet.

    Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu.

    http://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

  103. Alle oben erwähnten Personen wissen meiner Meinung nach überhaupt Nichts von einem PEGIDA Positionspapier. Wenn ja, haben sie es nicht gelesen, oder lehnen es ab dies zu tun. Es fällt ihnen gar nicht ein, weil ihre Meinung eine mainstreamgeprägte ist und sowieso feststeht! Oder sie glauben, es wäre vergleichbaren Inhaltes wie das Buch des „Grossen Diktators“ . Ähnliches gilt hinsichtlich des Korans oder für Auszüge daraus, denke ich. Sie kennen ihn nicht. Deshalb glauben sie, es handele sich um eine Religion wie das Christentum oder der Buddhismus. Die „Künstler“ darunter sind mir völlig wurscht, aber die abgebildeten Politiker in Entscheidungspositionen sind erschreckend.
    P.S. Frau Kubitschek fehlt zwischen den Fotos…

  104. Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Ich mag diesen Satz nicht. Der Islam hat nämlich kein Herz!

  105. Unter das Bild dieser angeblichen Promis gehört eine Umfrage. „Würden Sie von diesen Leuten ein Auto kaufen?“
    Das Ergebnis wäre dann sicher ernüchternd.

  106. # 27 WahrerSozialDemokrat

    „Wer in der Jugend nicht links ist, hat kein Herz. Wer im Alter noch links ist, hat keinen Verstand.“ Wem wir dieses hübsche Zitat zu verdanken haben, war bisher unklar: dem Philosophen Bertrand Russell, dem Journalisten Georges Clemenceau, oder doch dem Staatsmann Winston Churchill?

    ( aus der Süddeutschen zitiert…)

  107. Gestern wurde ja schon der IS unterstuetzende Papst angesprochen, der den Mord an Nichtmoslems unterstuetzt ,wenn sie sich kritisch zum Islam aeussern, heute kommt noch eine Schippe drauf

    http://www.focus.de/politik/ausland/hauptstadt-manila-gesaeubert-papst-besuch-philippinen-sperren-strassenkinder-weg_id_4407245.html

    13-Jährige in HandschellenVor Papst-Besuch: Philippinen sperren Straßenkinder weg
    Um die Stadt vorzeigbar zu machen, sollen hunderte obdachlose Mädchen und Jungen von den Straßen geholt und in Lagern eingesperrt worden sein – in teilweise menschenverachtenden Verhältnissen.

  108. #11 Mark von Buch (16. Jan 2015 01:05)
    #6 toll_toller_tolerant (16. Jan 2015 00:59)

    Leider fehlt diesem Mann nicht nur der Minimal-IQ, sondern auch das Vermögen, sich vorzustellen, dass es Pegida gar nicht pauschal um Einwanderung, geschweige denn um deren kompletter Abschaffung geht.
    _______________________________________________

    Ich frage mich sowieso, wieso sehr oft nun Schauspieler politische Statements abgeben müssen bzw. sie dafür gefeiert werden?

    Bisher war mir entgangen, daß zum Schauspielen eine profunde Kenntnis politischer, historischer oder ökonomischer Zusammenhänge gehört.

    Natürlich sind Poilitiker meist gute Schauspieler. Ob jedoch der Umkehrschluß.. naja.
    ————————-

    Ja, die Soap-„Promis“ verwechseln ihre Dummbapp-Dialoge aus ihren nicht mehr heilbaren Dramen einer „heilen Welt“ mit der Wirklichleit.

    Und dass sie glauben, mit solcher dünnen Brühe aus nachgekotzter Weltanschauung „eigene“ Monologe, also inhaltliche Polit-Statements abscheiden zu müssen, das zeigt wie narzisstisch krank diese „Promis“ und noch mehr das Promi-hopping der Lügenpresse ist, und es gewährt einen Einblick in die Pathologie dieses hohle Subjekt Jaenicke, dessen Selbstverständnis, ein echter „Mahner“ zu sein, in der öffentlich-rechtlichen Sparte’Religionsersatz zum Schnäppchenpreis‘, regelmäßig noch vom Werbebuschtrommler in eigener Sache geradezu menschenfresserisch aufgezehrt wird.

    Der Jaenicke ist so echt, wie einst die Haarfarbe von Schröder, oder wie ein Richard Davis Precht im TV Philosoph ist, alles was als echt daran imponiert, ist lediglich Suggestiv-Beleutung. Und ein Jaenicke braucht zusätzlich noch pfundweise Schminke, Kreide, Rotkäppchenkostume und locations, locations und nochmal locations. Sonst glaubt man ihm noch nichtmal de KIK-Kritiker.

    Was da als hohe Moral verhökert wird, ist der Abkläricht übelster Kampagnienseichtigkeit der GEZ-Moralinanstalten, gefaked selbst die Moralapostel ,welche gerade in den „Familien“/Ärzte/Traumschiff/Jägersmann/Blindenstraßen/allgemein in Ramsch-TV-Soaps unbesetzbar waren, weil sie selbst dort alles nur noch verderben ob ihrer Talentlosigkeit.

    Wenn die GEZ-Staatsfunker so einen Jaenicke ins „ernste Fach“ hinüberbugsieren und zum „leuchtenden Pfad“, sender luminoso, der „Ökoberichterstattung“ aufbauen wollen, und er sich fühlt wie Che Guevara, dann ist das aus der Sicht der GEZ selber lediglich der Versuch aus alter Scheiße neues Gold zu machen.

    So einer wie dieser Jaenicke glaubt dann, er sei jetzt der öffentlich-rechtliche Naturbeauftragte und Zoro, der Rächer der Beleidigten und Entrechteten, oder gar Noah, der Artenretter.

    Und der letzte Witz noch, das ganze abgewixte Zeug, dient allein der Absicht, die eigene Karriere zu befördern; wenn sie sich damit nicht mal getäuscht haben, denn die Medienkonsumenten wachen gerade auf.

    Selbst Orang Utans fühlen sich doch von dem Jaenicke inzwischen missbraucht.

  109. Ob nun Panik-Udo, Dauerblondschopf Gottschalk oder unser kettenrauchender Helmut…Sie alle leben in ihrer eigenen, gut betuchten Welt. Die meisten Prominenten kommen irgendwann an den Punkt, an dem sie aufhören, sich mit dem gemeinen Volk zu identifizieren. Man macht ihnen glauben, für die Öffentlichkeit enorm wichtig zu sein und bedient sich ihrer zur Bildung eines Meinungsbarometers für alle. Für meine Begriffe vernachlässigbar und nicht relevant!

    Eines fällt mir auf. Wenn wir nun 25 Jahre nach der Wiedervereinigung immer noch zwischen Ossis und Wessis differenzieren, muss zwangsläufig auch eine Bewegung wie Pegida scheitern. Wir sollten begreifen, dass es hier nicht darum geht, was speziell Ossis oder Wessis mitbringen. ALLE können ihren Beitrag leisten und als EIN VOLK selbstbewusst auftreten und für ihre Werte kämpfen. Wir können uns gegenseitig unterstützen und voneinander lernen. Solange wir es allerdings nicht schaffen, uns als EIN VOLK zu sehen, habe ich wenig Hoffnung.

  110. Also Altkanzler H. Schmidt sollte man nicht mehr ernst nehmen. Hochbetagt weit in die 90 funktioniert so manches nicht mehr. Also üben wir Nachsicht.
    Was der NuschelBarde Lindenberg so von sich gibt ist mir auch vollkommen wurscht. Wie in dieser Clique üblich, wird sich der Rest des Verstandes mit Hasch und sonst noch was aus der Birne gedrückt.
    Ja und vom Rest der scheinheiligen Gutmenschen ist auch nicht viel von zu halten, Pöstchenchacherer, Feiglinge, Arschkriescher und Mitläufer, mehr ist dazu nicht zu sagen.

  111. #125 Deutsche Wertarbeit (16. Jan 2015 09:51)
    Wir sollten begreifen, dass es hier nicht darum geht, was speziell Ossis oder Wessis mitbringen.
    —————————–
    Meiner Ansicht nach bringen die Ossis in Dresden ein feines Gespür für ihre gerade wieder davonfliegende Freiheit mit.
    Wir im Westen können es uns nicht vorstellen, dass die Freiheit davonziehen kann und ein totalitäres System sich breit macht. Sich zu solidarisieren, hat man uns im Westen ausgetrieben. Die DDR steckt mit ihren positiven Wirkungen noch in den Knochen der Ossis. Das meine ich vollen Ernstes, denn der Mangelstaat zwang die einzelnen zum Zusammenhalt und zur Solidarität.
    Die Ellebogengesellschaft im Westen zeigt sich doch jedem schon im Straßenverkehr. Das Nichtblinken im Kreisverkehr spricht Bände.
    Vielleicht kam PEGIDA gerade noch rechtzeitig.

  112. # 109 Ottonormalines

    „Kaum hier, schon internetfähiges Handy und die im Kriegsgebiet zurückgebliebene Mutti hat das auch??? Irgendwie bin ich im falschen Film “

    Das handy wird sich die Mutti von er ersten Zahlung über „Western Union“ gekauft haben.

  113. #126 FrankfurterSchueler (16. Jan 2015 10:09)

    Ich schrieb ja…

    Wir können uns gegenseitig unterstützen und voneinander lernen.

    Besteht denn die Ellbogengesellschaft ausschließlich aus Wessis? Ich vermag das nicht zu beurteilen.

  114. #128 Deutsche Wertarbeit (16. Jan 2015 10:23)
    Besteht denn die Ellbogengesellschaft ausschließlich aus Wessis?
    ———————————

    Ich war 1986 zuletzt im Ossiland und vermag das nicht zu beurteilen. Die Leute, die ich damals erlebt habe, kamen mir sehr solidarisch vor. Ich meinte, dass sie noch was hatten, was wir schon längst verloren hatten.
    Es wird Zeit mal wieder „nach Drüben“ zu fahren. Zur Zeit kann ich aus gesundheitlichen Gründen nicht, sonst wäre ich schon mindestens einmal in Dresden mit dabei gewesen. Ist mir aber unmöglich.

    Bitte nicht falsch verstehen; die negativen Nachwirkungen der DDR sitzen im Hosenanzug im Kanzleramt und ein anderer im Schloss Bellevue und verbocken gewaltigen Mist. Das ist die andere Seite.

  115. Helmut Schmidt, Nuhr, Lindenberg und all die zig Millionen anderen, die Wähler der Blockparteien: wie kann man sich diese hartnäckige Ignoranz erklären, was die Beurteilung von AfD und PEGIDA (und PI) angeht? Jeder halbwegs informierte und durchblickende Mensch steht vor einem Rätsel.

    Kollektive Verblendung ist in der Geschichte nichts Ungewöhnliches, es ist eher die Regel. Die „große Mehrheit“ hat häufig unrecht – und in besonderem Maße die „Intellektuellen“. Die Durchblickenden sind meistens in der Minderheit.

    Bei Stalins Tod waren zig Millionen Sowjetbürger zutiefst erschüttert, viele haben geweint.

  116. Daß ziemlich alle der aufgeführten Politclowns einen an der Waffel haben war klar.
    Bei den Künstlern ist Fakt, daß sie Angst haben ihre wirkliche Meinung zu sagen, sie könnten dadurch in den Lügenmedien so unmöglich gemacht werden daß sie keine Engagements mehr bekommen.
    Fragt mal Xavier, der wurde sofort in die Naziecke gedrückt, obwohl er nur die reine Wahrheit sagte.
    Die Meinung vom Hausmeister Krause kann man so stehen lassen.

  117. Muslime und Politiker behaupten, dass Attentat von Paris, ebenso wie andere Anschläge durch Muslime, hätten nichts mit dem Islam zu tun.

    Doch, sie alle haben mit dem Islam zu tun. Denn die Täter können sich direkt auf den Propheten Mohammed in den islamischen Quellen berufen.

    Die Pariser Attentäter können sich z.B. auf auf Hadith Nummer 369 in Buch 59 des fünften Bandes der Hadithensammlung nach Sahih Bukhari berufen: http://www.usc.edu/org/cmje/religious-texts/hadith/bukhari/059-sbt.php

    Hier die Erläuterung auf deutsch:
    http://derprophet.info/inhalt/auftragsmorde-htm/

    und im Videobeitrag:
    https://www.youtube.com/watch?v=rIg3jrOUxl0

    Es ist schon erstaunlich, dass die Gewalt erst nahe an Deutschland heranrücken muß, ehe Angela Merkel nun endlich islamische Geistlich auffordert das Verhältnis von Islam zu dieser Gewalt zu klären. Genau mit dieser Forderung bestätigt sie die Islamkritiker, die dies schon seit Jahren fordern und stets als Islamhasser oder islamophobe Rassisten verfolgt werden.

  118. #134 FrankfurterSchueler (16. Jan 2015 10:40)

    Bitte nicht falsch verstehen; die negativen Nachwirkungen der DDR sitzen im Hosenanzug im Kanzleramt und ein anderer im Schloss Bellevue und verbocken gewaltigen Mist. Das ist die andere Seite.

    Ich denke, wir haben uns richtig verstanden, und sich gegenseitig Denkanstöße zu geben ist absolut legitim und gewollt. Das ist es doch, was wir uns bewahren sollten. 🙂
    Im übrigen stimme ich Ihnen zu, es gibt positive Nachwirkungen und die negativen versuchen uns gerade in Grund und Boden zu stampfen.

    Ich wünsche Ihnen alles Gute und hoffe, dass sie gesundheitlich bald wieder besseren Zeiten entgegensehen können.

  119. #13 WSD

    Diesen Mann als Denker zu werten, ist äußerst schmeichelhaft und eine Geringschätzung von Denkern wie etwa Platon. M. E. gehört Schnauze Schmidt in die Rubrik (ruber) der Menschen, deren Rang der Gründer der Partei, deren Mitglied er ist, „vorbildlich“ so hervorgehoben hat:“Priester des Gottes, der ich selber bin“ (Lasalle, Nachgelass. Briefe und Schriften, ed. G.Mayer 1921ff. I,p.217 u. 229).

  120. #137 Anthropos (16. Jan 2015 10:46)

    Es ist schon erstaunlich, dass die Gewalt erst nahe an Deutschland heranrücken muß, ehe Angela Merkel nun endlich islamische Geistlich auffordert das Verhältnis von Islam zu dieser Gewalt zu klären. Genau mit dieser Forderung bestätigt sie die Islamkritiker, die dies schon seit Jahren fordern und stets als Islamhasser oder islamophobe Rassisten verfolgt werden.

    Ich frag mich sowieso warum sie jemand anderem den Auftrag gibt uns das zu erklären. Wenn sie uns „befiehlt“ das der Islam zu Deutschland gehört muss sie doch wissen was der „Unterschied“ ist. Warum erklärt (Sch)Mutt(z)i uns das dann nicht gleich selber? ^^

  121. #142 Ottonormalines (16. Jan 2015 11:35)

    #137 Anthropos (16. Jan 2015 10:46)

    Nun Frau Merkel hat ziemlich laut herausposaunt, dass der Islam zu Deutschland gehöre. Um diese Aussage zu untermauern, sucht sie jemanden, der „fachkundig“ allen dummen Deutschen erklärt, warum der Islam so friedlich ist und deshalb absolut konform mit den westlichen Werten geht. Der Vorteil daran ist, dass sie später nicht persönlich dafür gerade stehen muss, sondern nach Belieben die Schuld auf andere übertragen kann.

    Und überhaupt, es gab und wird immer Politiker geben, die einen „Blackout“ hatten und sich nicht mehr zu erinnern vermögen. Das hilft im Notfall immer!

  122. #138 Deutsche Wertarbeit (16. Jan 2015 11:08)

    Vielen Dank für die Wünsche! Kann ich gut gebrauchen.

  123. #109 Ottonormalines (16. Jan 2015 08:41)
    #99 Istdasdennzuglauben (16. Jan 2015 08:20)

    Vertreter des muslimischen Zentrums aus Dresden sprechen von Bahray als “erstem Pegida-Opfer”.
    ——
    http://www.tagesschau.de/inland/khaled-bahray-dresden-101.html

    ES TUT MIR LEID, aber ich KANN dieses Gesabbel von den armen traumatisierten KRIEGSflüchtlingen nicht mehr hören. “Schickte jeden Tag WhatsApp-Nachrichten an seine Mutter”. Kaum hier, schon internetfähiges Handy und die im Kriegsgebiet zurückgebliebene Mutti hat das auch??? Irgendwie bin ich im falschen Film 🙁
    ———————————————-
    Na diesmal muß ich Ihnen beipflichten.

    Es geht sehr wahrscheinlich vielen von uns so, wie Ihnen.
    Was sind mit unseren traumatisierten, alten Herren und Damen, des 2WK?
    In Altersheime abgeschoben , als Senile alte Leute verunglimpft, für die Gesellschaft nicht mehr von Wert.

    Mich kotzen, die Verwalter ( Beamtentum inklusive Politiker)des Systems, nur noch an.

    Ne, sind oder waren ja alles Nazis.

    Anstand, Moral und Respekt vor dem Alter wurden durch den 68ger,Drogen und Kinderf….., grünen Sauhaufen, ab-erzogen.

    Es wird Zeit das sich in dieser Republik das Blatt rigoros wendet

  124. gut, besser, byzanz!

    Auch wenn er hier ein bisschen viel Schaum vor dem Mund hat – geradezu „kewilesk“. 😉

    semper PI!

  125. Stürzenberger:

    Der BILD-Zeitung, die jeden dahergelaufenen Promi um eine Aussage zu der ach so “fremden-feindlichen”, “hetzerischen” und “rassistischen” PEGIDA bat, sonderte er dem Zeitgeist entsprechend,…

    Glauben Sie allen Ernstes, dass die von „Bild“ kontaktierten achtzig Prominenten sich tatsächlich hingesetzt und einen Satz gegen Pegida formuliert haben? Es dürfte eher so gewesen sein: „Bild“ ruft bei X. und Y. an, fragt: „Sind sie auch der Meinung, dass…?“ und hat die Begründungen gleich mitgeliefert, die sind nämlich in der Diktion erstaun-lich ähnlich. So wie sie Omid Nouripour den „Vorschlag“, in Weihnachtsgottesdiensten auch Muslimlieder zu singen, in den Mund gelegt haben. Aber Schnee von gestern! Die „Bild“-Aktion war am Tag vor Charlie.

    (Warum mal wieder so ellenlang?)

  126. #145 Kupferkabel (16. Jan 2015 12:13)

    Na diesmal muß ich Ihnen beipflichten.

    Es geht sehr wahrscheinlich vielen von uns so, wie Ihnen.
    Was sind mit unseren traumatisierten, alten Herren und Damen, des 2WK?
    In Altersheime abgeschoben , als Senile alte Leute verunglimpft, für die Gesellschaft nicht mehr von Wert.

    Mich kotzen, die Verwalter ( Beamtentum inklusive Politiker)des Systems, nur noch an.

    Ne, sind oder waren ja alles Nazis.

    Anstand, Moral und Respekt vor dem Alter wurden durch den 68ger,Drogen und Kinderf….., grünen Sauhaufen, ab-erzogen.

    Es wird Zeit das sich in dieser Republik das Blatt rigoros wendet

    Hallo Kupferkabel 😉
    Was für ein Glück, wobei wir letztens ja auch einer Meinung waren, nur bisschen aneinander vorbei geschrieben haben 🙄

  127. #19 Anthropos (16. Jan 2015 01:11)

    Bitte korrigiere doch mal diesen Satz

    4.Wenn Frau Merkel PEGIDA in die rechtsextremistische Ecke wird Sie rasch in ihrer eigenen Partei fündig.

  128. OT

    @ Alle

    Achtung-Achtung, Wir haben was verschlafen!!!

    TURK-MUSLIMA DILEK KOLAT* BÜRGERMEISTERIN VON BERLIN, (Stellvertreterin Michael Müllers. Müller war bisher auch Bürgermeister und damit einer der beiden Stellvertreter des bis vor kurzem regierenden Bürgermeisters Wowereit. Diesen bisherigen Platz Müllers nimmt Kolat jetzt ein.)

    20.11.2014
    “”Das große Rätselraten ist beendet. Der künftige Regierende Bürgermeister IST Michael Müller (SPD)

    Arbeitssenatorin DILEK KOLAT (SPD) soll Bürgermeisterin werden und damit eine der Stellvertreterinnen Müllers im neuen Amt…””
    tagesspiegel.de/berlin/michael-mueller-hat-entschieden-das-sind-berlins-neue-senatoren/11011174.html

    Schon vor Monaten schrieb ich, daß die Türkin Dilek Kolat seit Jahren Bürgermeisterin von Berlin werden möchte. Zuletzt stritt sie es öffentl. ab.

    Der palästinensisch-islamische Araber Raed Saleh, Berlins Intensivtäter-Beschmuser, 1977 im Westjordanland geboren und Israelhasser, stritt es ebenfalls ab, bewarb sich aber zuletzt offensiv für die Nachfolge Wowereits und bekam sogar die Unterstützung des Neuköllner Bürgermeisters Heinz Buschkowsky. Salehs Genossen wählten ihn jedoch nicht. Jubeln uns aber die Türkin Dilek Kolat unter!!!

    *DILEK KOLAT, Türkin,
    Cousinegattin des Türken Kenan Kolat, beide SPD

    TURK-MUSLIMA DILEK KOLAT BÜRGERMEISTERIN VON BERLIN:
    http://www.bz-berlin.de/liveticker/dilek-kolat-1-buergermeisterin

    “”Seit dem 11. Dezember 2014 ist DILEK KOLAT zusätzlich als BÜRGERMEISTERIN(Mit sehr gutem Salär) Stellvertreterin des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller.””
    wikipedia.org/wiki/Dilek_Kolat

    Hier fraternisiert die fette Turk-Muslima Dilek Kolat(Frisur einer Puffmutter!) mit den fetten schwarzafrikanischen Asyl-Erpressern vom Oranienplatz.
    berliner-zeitung.de/image/view/2014/3/11/26823992,26225584,highRes,3huw4516.jpg
    Rechts im Bild, im Trachtenjanker, einer der aggressivsten Landnehmer, nämlich der islamische Nigerianer Bashir Zakari/-yau, Heulsuse vom Grünenparteitag 2013, Abendlandhasser und Bedroher, Polizistenbeißer, Eingriff in den Berliner Nahverkehr, Schwarzfahrer: “”Ich nenne das Boshaftigkeit, wenn du jemanden auf die Straße wirfst und ihm nicht erlaubst, seine Rechte zu bekommen. Du erlaubst ihnen nicht zu arbeiten. Du erlaubst ihnen nicht gut zu leben. Du erlaubst ihnen nicht frei zu sein. Warum all das? Das ist Boshaftigkeit.””
    (3sat.de, 20.06.2013, Alexander Glodzinski, Kulturzeit)

    +++

    Also:
    In Berlin gibt es einen Regierenden Bürgermeister und zwei Bürgermeister, seine Stellvertreter:
    http://www.berlin.de/rbmskzl/regierender-buergermeister/buergermeister-von-berlin/

    (Außerdem gibt es noch die Bezirksbürgermeister, z.B. Berlin-Neukölln hat Heinz Buschkowsky und Friedrichshain-Kreuzberg die lesbische Grüne Monika Herrmann.)

  129. Angela Merkel hat zwei katastrophale Botschaften gesendet.

    1.Mit ihrer Weihnachtsansprache
    2.Nun mit der Wiederholung Wulff’s Äusserung zum Islam.

    Bürger, die die Probleme mit dem Islam benennen werden als kaltherzige Mischpoke ausgegrenzt und Muslime, die ihren dynamischen Glaubensbrüdern beim Kuffar-Töten zuschauen gehören zu Deutschland.

    Der Dialog mit den Wüsten-Nazis wird ebenfalls nicht kritisch geführt, so dass diese weiterhin die Menschenrechte mit Füßen treten können und Frau Merkel Beifall klatschen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/01/01/islamische-monarchie-saudi-arabien-lobt-merkel-fuer-anti-pegida-rede/

    Ja Frau Merkel, da befinden Sie sich ja in bester Geselleschaft. Sich Faschisten öffnen und vom eigenen Volk abwenden. Wer zu spät kommt den bestraft das Leben.

    Faktencheck:

    1. WDR Doku FETHULLAH GÜLEN – Der lange Arm des Imam: https://www.youtube.com/watch?v=zr1LWuxVLYs
    2. Islamischer religiöser Fundamentalismus ist weit verbreitet. WZB-Studie zeigt auffallend hohe Werte unter Europas Muslimen: http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet
    3. Preußische Allgemeine: http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/islamisierung-in-aller-stille.html
    4. Islamisierung GB: http://www.katholisches.info/2014/08/26/mohammed-haeufigster-jungenname-in-london-die-zerstoerung-der-europaeischen-voelker-und-islamisierung-europas/
    5. Süddeutsche: http://www.sueddeutsche.de/bildung/islamistischer-einfluss-an-schulen-in-birmingham-koordinierte-agenda-will-kindern-islam-aufzwingen-1.2053604
    6. Verschleierungszwang an britischen Schulen: http://www.kath.net/news/28492
    7. FAZ: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/islamismus-koenig-fahd-akademie-verherrlicht-kampf-gegen-unglaeubige-1162549.html
    8. Zentralrat der Muslime bekennt sich zum Mischehenrassismus in Deutschland: http://islam.de/1641.php#juc/mischehe03.html
    9. WELT: http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html
    10. Die Presse: http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/646246/Europas-Islamisierung-ist-keine-Wahnvorstellung
    11. Dailytalk Schweiz: http://www.dailytalk.ch/die-islamisierung-europas-hat-langst-begonnen/
    12. Pius.info: http://pius.info/streitende-kirche/951-islamisierung
    13. Muslimbruderschaft in München: https://www.youtube.com/watch?v=OyQULz_dhzU
    14. Strippenzieher aus der Wüste: https://www.youtube.com/watch?v=xSMovgHTr0g
    15. Lehrerin Ursula Emden wird entlassen, weil Sie einem muslimischen Schüler Schweinefleisch verabreicht haben soll: http://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/altenkirchen-betzdorf_artikel,-Schweinefleisch-Panne-Lehrerin-greift-Rektor-an-_arid,149209.html#.VI7finsqVdg
    16. Muslima verweigern Schwimmunterricht: http://www.sueddeutsche.de/bildung/grundsatzurteil-zur-religionsfreiheit-musliminnen-muessen-zum-schwimmunterricht-1.1767801
    17. Im Islam gibt es den Rassismus des Mischehenverbots und der Zentralrat der Muslime in Deutschland bekennt sich offen dazu: http://islam.de/1641.php#juc/mischehe02.html Das kennen wir doch schon von den Nürnbergern Rassengesetzen der Nazis.
    18. Muslima verweigert Teilnahme an Klassenfahrt. Psychische Störung infolge des Islam wird in einem Urteil festgestellt: http://www.jurawelt.com/gerichtsurteile/oerecht/overwg/7445
    19. Kampf im Klassenzimmer. Wie Muslime nichtmuslimische Schüler mobben: https://www.youtube.com/watch?v=5vjJSC970V0
    20. Muslimischer Antisemitismus in Deutschland: https://www.youtube.com/watch?v=27fmL6wcf-M + https://www.youtube.com/watch?v=PyylN6BWwF8
    21. Muslimische Badetage: http://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/burkini-badetag-bunte-debatte-im-netz-id866836.html
    22. Beschneidungsurteil: http://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/burkini-badetag-bunte-debatte-im-netz-id866836.html
    23. Halal-Schlachtung: http://www.islamische-zeitung.de/iz3?id=11215
    24. http://muslimtaxi.de/
    25. Muslimischer Angriff auf Kunst der Freiheit und Meinungsfreiheit: http://www.taz.de/!119282/
    26. Strafanzeige eines Moslem wegen Islamsatire: http://www.islam-osnabrueck.de/
    27. Dortmunder Nazis: “Islam einen wichtigen Bündnispartner für ein freies Deutschland”: http://www.ruhrbarone.de/dortmunder-nazis-islam-einen-wichtigen-buendnispartner-fuer-ein-freies-deutschland/95053
    28. Nazi Imam in Deutschland: http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnewstt_news=30687&tx_ttnewsbackPid=56&cHash=78335ed50e
    29. http://ehrenmord.de/
    30. Christophobie:
    85 Prozent aller Fälle von Diskriminierungen (Benachteiligungen) sind gegen Christen gerichtet. Das hat eine Nichtregierungsorganisation im vergangenen Jahr festgestellt. Das Besondere daran: es handelt sich nicht um Fälle von Intoleranz in Asien oder Afrika, sondern um Diskriminierungen in Europa, so der Bericht der in Wien ansässigen „Beobachterstelle zu Intoleranz und Diskriminierung gegen Christen in Europa“.

    https://www.opendoors.de/
    http://www.kirche-in-not.de/

    Lassen Sie sich nicht einschüchtern und schenken sie der Islamapologetik keinen Glauben. Die Fakten sprechen eine andere Sprache. Informieren Sie sich über den Islam:

    http://www.islam-analyse.com/
    http://derprophet.info/inhalt/
    https://www.youtube.com/watch?v=eRbtjG4mZ4s

  130. #148 Ottonormalines

    Na ja, ab in den Staub , mit mir!

    Manchmal gehen einfach die Emotionen mit mir durch.

    Im Grunde sind hier doch alle einer Meinung, daß sich in diesem System etwas ändern muss, und auch soll.

    Pediga ist ein Anfang, und ich hoffe das sich diese Bewegung nicht im Sand verläuft.

    Auch gilt mein Respekt, Herrn Stürzenberger und seiner Mannschaft , die unermüdlich in München präsent sind.

    Aber leider beschleicht mich immer wieder der Gedanke, das diese Bewegungen, auf kurz oder lang, nicht kampflos ( Gewalttätig ) von statten gehen werden.

    Von wo aus die Gewalt provoziert wird, brauchen wir nicht drüber reden, meiner Meinung nach, von Seiten des Staates, die sich niemals dem Volkes Wille beugen werden.

    Aber Pegida und vielen andern sei gesagt: Ihr kämpft und seit nicht allein.

  131. #156 Kupferkabel (16. Jan 2015 13:24)

    Na ja, ab in den Staub , mit mir!

    Manchmal gehen einfach die Emotionen mit mir durch.

    Im Grunde sind hier doch alle einer Meinung, daß sich in diesem System etwas ändern muss, und auch soll.

    Pediga ist ein Anfang, und ich hoffe das sich diese Bewegung nicht im Sand verläuft.

    Auch gilt mein Respekt, Herrn Stürzenberger und seiner Mannschaft , die unermüdlich in München präsent sind.

    Aber leider beschleicht mich immer wieder der Gedanke, das diese Bewegungen, auf kurz oder lang, nicht kampflos ( Gewalttätig ) von statten gehen werden.

    Von wo aus die Gewalt provoziert wird, brauchen wir nicht drüber reden, meiner Meinung nach, von Seiten des Staates, die sich niemals dem Volkes Wille beugen werden.

    Aber Pegida und vielen andern sei gesagt: Ihr kämpft und seit nicht allein.

    Ich unterschreibe jedes Wort 😉 und sollte die Meldung wahr sein das AfD-Lucke das Ruder allein übernommen hat, ist PEGIDA wichtiger denn je!!!

  132. @ #9 toll_toller_tolerant (16. Jan 2015 01:04)

    “Pegida vergisst: Ohne den jahrhundertelangen Kulturaustausch zwischen Islam und Christentum gäbe es das heutige Europa nicht. Übrigens: Die Heiligen Drei Könige kamen aus dem Morgenland. Dumm gelaufen, oder?”

    – Dieter Hallervorden

    Und diese drei heiligen Herren waren Mohammedaner? Im Jahre 1 n.Ch.??
    Der spinnt, der Didi!…

    Kopfschüttelnd,
    Don Andres

  133. #154 Zwiedenk (16. Jan 2015 13:10)

    Derweil zittern unsere Fachkräfte und armen Verfolgten vor Angst:
    ————————–

    Und wollen schnell weg aus Dresden, gut verteilt in der BRD mit geschützten Adressen. Was dem eigentlichen Täter ermöglicht, bezahlt und ganz offiziell sich den Ermittlungen zu entziehen. Davor werden sie zittern, dass ihre Machenschaften ans Licht kommen.

    In Spon steht, dass der Knabe das Haus durch den Hintereingang verlassen habe um zum Netto zu gehen. Zu diesem Zeitpunkt schließe der Netto dort und der von ihm gewählte Weg sei ein großer Umweg. Ferner ließ er wohl sein Handy zurück. Heute hat jeder sein Handy überall mit, na fast jeder. Das Handy nicht mit zu nehmen hat auch Vorteile: Man kann nicht geortet werden.

  134. Geld ändert die Meinung,und da diese wandelnde Ruine auf einmal so etwas behauptet,muss das Geld wohl aus dem Morgenland kommen…

  135. Lasst doch den Helmut Schmidt in Ruhe. Er ist nicht mehr der Jüngste. Und es gibt Thesen, die sagen, die Aufnahme türkischer Gastarbeiter war ein Deal mit ganz oben.

  136. Schmidt ein Wendehals? Eher der Typus eines angepassten Karrieristen, der ’seinen persönlichen Erfolgsweg‘ von der NS-Zeit über die Bonner Republik, hinein in die DDR 2.0 gegangen ist, und dabei seine Überzeugungen gewechselt hat, wie andere ihre Socken!

  137. An Dummheit sind solche o. a. Peinlichkeiten kaum zu überbieten.

    Auch Dieter Hallervorden scheint die Alters-Senilität gepackt zu haben:

    „Pegida vergisst: Ohne den jahrhundertelangen Kulturaustausch zwischen Islam und Christentum gäbe es das heutige Europa nicht. Übrigens: Die Heiligen Drei Könige kamen aus dem Morgenland. Dumm gelaufen, oder?“

    Offensichtlich hat den Blödelbarden nicht nur die Dämlichkeit seiner eigenen Produkte eingeholt, sondern auch seine Unkenntnis der Materie, und das schon bei einfachsten Bezügen, die selbst ein Kind herausfinden könnte, wenn es denn wollte.

    Didi „vergißt“ erstens: Die „heiligen drei Könige“ waren nach neutestamentlicher Überlieferung keine Könige, sondern „Magier“ (griech. magoi); wir würden heute wahrscheinlich Astrologen oder Sterndeuter sagen.

    Didi „vergißt“ zweitens: Vom Zeitpunkt der Geburt Jesu bis zur Entstehung des Islam brauchte es noch über 6 (in Worten: sechs) Jahrhunderte.

    Dumm gelaufen, Didi. Oder?

    “Leider fehlt diesen Menschen nicht nur der Minimal-IQ, sondern auch das Vermögen, sich vorzustellen, wie funktionsuntauglich, unerträglich spießig und langweilig Deutschland ohne seine Einwanderer wäre.”

    (Hannes Jaenicke)

    In der Tat: Wer einen solchen Unfug von sich gibt, der hat sich weder mit dem Problem, noch mit Pegida inhaltlich wirklich auseinandergesetzt; aus solchen Sätzen spricht nicht nur Unwissenheit, sondern zugleich auch eine dermaßen dümmliche Borniertheit, daß man versucht sein könnte, dem, der so etwas absondert, tatsächlich die oben unterstellten mentalen und kognitiven Defizite zu attestieren.

    In dem Stil geht es weiter und darf freilich auch nicht vor den Arbeitgebervertretern halt machen, die etwas von Mitmenschlichkeit mit „Flüchtlingen“ faseln, dabei aber die Flutung des Marktes mit Billiglöhnern meinen.

    Mit dem kettenrauchenden, „Weisheit“ schauspielernden Ex-Kanzler Schmidt, der heute bekämpfen will, wofür er gestern noch stand, sollte man sich nicht erst aufhalten.

    Nun, wer nicht flüssig lesen kann oder will, der braucht halt die Flut von Bildern unter reißerischen Überschriften in dem Stil: „BILD dir deine Meinung!“

    Was bei solchen BILDern zunimmt, ist freilich nicht Bildung, sondern Dummheit. Wenn ich bedenke, daß dieses Machwerk Deutschlands meist-konsumierte Pausenzeitung unter Arbeitern ist, kann einem schon Angst und Bange werden.

  138. Jetzt habe ich einen langen Text geschrieben, habe ihn abgeschickt und dann wurde ich auf eine Werbe-Seite geleitet.
    Na ja, ich schreib das jetzt nicht alles noch mal.

  139. Ein Lügenstaat mit seiner Lügenregierung und seinen selig-einmütigen Lügenparteien und seinen Lügengewerkschaften und seinen Lügenmedien und seinen Lügenkirchen und seinen Lügenislamverbänden und seinen Lügenkapitalisten und allen seinen kleinen Für-dies-und-das-Lügengesellschaften
    Das ist heute Deutschland.

    Und ein Helmut Schmidt scheint den Mut verloren zu haben diese Lügen zu bennenen.
    Warscheinlich geht es ihm aber am meisten auf den Seier das dass Volk jetzt nicht mehr vor seinen Lügepolitikern kuscht.

  140. Bin nun als Schweizerin keine Expertin in ‚Deutscher Politik‘. Meine bescheidene Meinung: H.S. soll mal seine Zigaretten und seinen Ruhestand geniessen…. (Jahrgang 1918)! Und damit hat’s sichs

  141. Am lustigsten ist ja wohl noch der Hallervorden mit seiner debilen Wortmeldung über die Hl. Drei Könige und dem Morgenland.

    Erstens gab es zur Zeit Christi Geburt keine Mohammedaner, weil es noch keinen Mohammed gab.

    Zweitens beteten diese Könige, die HEIDEN waren, Christus an. Ganz im Gegensatz zu Mohammeds Erben.

    Drittens: das Morgenland ist und war nie unser Problem – im Gegenteil: der Islam ist das Problem des Morgen- und des Abendlandes!!

    Aber bis es bei uns so richtig ungemütlich wird, ist Hallervorden entweder tot oder aber er blickt bestens abgesichert von oben auf UNSER Elend herab. Prost, ihr Verräter!

Comments are closed.