vorzeigemoslemsDie Muslime in den öffentlich-rechtlichen Talkrunden sind wortgewandt und liberal. Aber: Der Zuschauer fühlt sich langsam in der Dauerschleife. Bei ARD und ZDF kommen nämlich immer die gleichen »Islam-Experten« zu Wort. Warum? Die muslimische Gemeinschaft spiegeln sie nicht wider. Eher sollen wohl die Ängste der Deutschen vor einer Islamisierung zerstreut werden.

(Von Peter Harth, im Original erschienen im Kopp-Verlag)

Und fast täglich grüßt Lamya Kaddor von der Mattscheibe. Nur Stunden nach dem Attentat auf das Satiremagazin Charlie Hebdo sitzt die Islamwissenschaftlerin bei Plasberg. Die Sondersendung gerät zum Heimspiel, denn Kaddor ist bei der ARD Dauergast. Die gleiche Dauerschleife auch im ZDF: Sechs Tage später sitzt die Vorzeige-Muslima wieder bei Maybrit Illner zum Thema: »Krieg der Islamisten – Hilflos gegen den Terror?«.

Kaddor ist die Vorsitzende des »Liberal-Islamischen Bundes« und wird in den Talkrunden als die Stimme liberaler Muslime verkauft. Ihr Verein will »flächendeckenden islamischen Religionsunterricht […] an öffentlichen Schulen« und bekennt sich zur »freiheitlich-demokratischen Grundordnung«.

Ebenso dauerpräsent ist Aiman Mazyek. Als Vorsitzender des »Zentralrats der Muslime in Deutschland« vertritt er den kleinsten Islam-Verband überhaupt. Trotzdem spricht Mazyek bei Maischberger als Stimme der Muslime oder wird zum Sprecher einer der »größeren Verbände«. In Wahrheit vertritt Mazyek nur 0,25 Prozent aller Muslime in Deutschland.

Der Zirkel der Wiedergänger und Wiederkäuer

Neben den beiden ist auch der Politologe Asiem El Difraoui gut im Talk-Geschäft. Er spricht bei Markus Lanz über die »wertelose« Gesellschaft des Abendlandes oder im WDR-Fernsehen bei West ART Talk. Dumm nur: El Difraoui lebt seit 25 Jahren in Paris. Was er über die Muslime in Deutschland sagt, kann bestenfalls eine Ferndiagnose sein.

Eine Newcomerin im kleinen Zirkel der Wiedergänger ist Khola Maryam Hübsch. Die Journalistin trägt Kopftuch, hält die Burka für einen Teil der »pluralistischen Gesellschaft« und schrieb dazu das passende Buch Unter dem Schleier die Freiheit. Die Mehrheit der Muslime kann mit den Ansichten von Hübsch aber nichts anfangen.

Zum Hintergrund: Sie ist das deutsche Aushängeschild der Ahmadiyya-Gemeinschaft, die in vielen islamischen Ländern verfolgt wird. In Deutschland natürlich nicht und deshalb darf Hübsch bei Plasbergs Hart aber fair genauso wie bei Maischberger, Anne Will und zahllosen anderen Talkrunden reden und reden und reden.

(Weiter auf info.kopp-verlag.de)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

99 KOMMENTARE

  1. Darauf angesprochen zu werden, dass fünf ihrer Schüler bereits nach Syrien / Irak in den Jihad gezogen sind gefällt der ach so liberalen Frau Kador gar nicht!

  2. Ich fühle mich als Zuschauer und/oder Zuhörer diskriminiert.

    Ich werde nicht gefragt, was ich hören und/oder sehen will.

  3. Bei Markus Lanz hat gestern der deutsche Rettungssanitäter Stefan Bauer über seine Erfahrungen in Saudi-Arabien berichtet. Seine Erlebnisse zeigen, dass der Islam und diese Menschen niemals zu Deutschland gehören können. Wenn solche Gläubigen nach Europa einwandern, legen sie nicht ihren fanatischen Glauben an der Grenze ab, sondern vergiften damit unsere humanistische Gesellschaft.

    Es ist kaum zu fassen wie besessen der Islam macht und die Menschen zu Bestien entwickelt.

    Aussagen:

    „Was in Saudi-Arabien vorherrscht, ist eine Form von Religion-Faschismus. Es wird auch durch theologische Ansätze eine Legitimation herbeigeführt, man unterdrückt Menschen, man tötet Menschen – im Namen der Religion“

    „Dort lag eine schwangere Frau auf einem Bett, die komplett verhüllt war. Wir haben ihrem Mann gesagt, dass wir nachschauen müssen, ob dieses Kind jetzt entbunden werden muss. Er meinte, dass das nicht geht. Ich durfte dann doch unter den Schleier gucken und habe gesehen, dass sich die Nabelschnur vor den Kopf gelegt hatte. Man hätte das Kind also zurückschieben müssen, um den Druck wegzunehmen. Aber der Vater meinte: ‚Du darfst sie ins Krankenhaus fahren, aber du wirst sie nicht anfassen. Wenn Gott will, dass mein Kind lebt, dann wird es leben.‘ Im Krankenhaus wurde festgestellt, dass das Baby tot ist. Der Vater meinte nur: ‚Das ist nicht so schlimm, wir haben es ja noch nicht gekannt, wir können ja ein neues machen“.

    Im Video der Sendung ab Minute 56:40:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/509418#/beitrag/video/2315864/Markus-Lanz-vom-28-Januar-2015

    Und in Deutschland gehen bunte Toleranzidioten für solche Allahsklaven und den Islam auf die Strasse weil dies bunt, vielfältig und bereichernd sei. Unfassbar.

  4. @ PI

    Also Vorzeigemoslems sind die auf obigem Foto keine. Denn sie unterhöhlen unsere Gesellschaft und bevorzugen den Islam, dem sie Macht verschaffen wollen. Sie sind Vorzeigemoslems für die Umma, nicht für uns.
    Unsere VorzeigemoslemIn könnte z.B. Necla Kelek sein.

  5. Das Kaffeekränzchen der Islamversteher geht in die nächste Runde. Und wir sind von der Wahrheit so weit entfernt wie zuvor.
    Der uns hier vorgeführte „liberale“ Islam ist nicht der wahre Islam.
    Wenn die Meinungsmacher und Gesinnungspolizisten das endlich verstehen, wird es zu spät sein.

  6. Spürnasentipp

    Sex-Club muss schließen

    „Wir halten einen Sexclub in der Nachbarschaft nicht für förderlich. Es könnte bei Menschen, die so kurz in Deutschland leben, deutliche kulturelle Missverständnisse auslösen“, sagt ein Sprecher der Stadt Göttingen auf BILD-Anfrage.

  7. Wenn das die Vorzeigemoslems sein sollen, wie schlimm sind die anderen dann?

    Also diese Gestalten eignen sich hervorragend zur Kindererziehung, indem man den Kleinen damit droht, dass diese Gestalten zu Besuch kommen, wenn sie nicht spuren.

    Vielen deutsche Kinder möchten, dass ihr Papa abends unterm Bett nachschaut, ob nicht der Mazyek drunter liegt!

  8. @ #1 Mark von Buch

    Wenn ich demnächst nach Dresden fahre, werde ich an Bachmanns Seite stehen, wie mein Nickname schon suggeriert.

    Ich finde PEGIDA genau richtig und ich furze auf irgendwelche Hitler-Selfies, die komischerweise nur bei Bachmann als Sympathiebekundung, beim Rest der Welt aber als Satire gedeutet werden, und gewisse Kommentare auf Facebook hätten auch von mir stammen können, schlichtweg weil sie wahr sind.

  9. Seltsam nur, dass einige Schüler von Lamya Kaddor dem Ruf des Djihad nach Syrien gefolgt sind.

    Demzufolge kann es mit den Kompetenzen dieser Frau auch nicht all zu weit her sein.

  10. Deutscher Bundestag. Bitte die Petition mitzeichnen.

    Petition 56759-Besonderer Teil des Strafgesetzbuches – Streichung des § 166 Strafgesetzbuch (Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen) vom 08.01.2015

    Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die Strafvorschrift über Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgemeinschaften und Weltanschauungsvereinigungen ersatzlos gestrichen wird:

    https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2015/_01/_08/Petition_56759.html

  11. 1/2 OT

    Bereicherung im Gerichtssaal in Konstanz!

    Brutale Fußballer müssen mehrere Jahre ins Gefängnis, weil sie einen Mitspieler krankenhausreif geprügelt hatten.

    Nach dem Urteil wurde es im Konstanzer Landgericht turbulent.

    Randale und Beleidigungen nach dem Urteil:

    Aufgebracht reagierte einer der Täter auf das Urteil: „Den Scheißdreck glauben Sie, oder was?“, unterbrach er den Richter. Auch Freunde und Verwandte waren unzufrieden. Mehrere Männer randalierten nach der Sitzung vor dem Gerichtssaal und beleidigten Richter und Polizisten.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/fussball-pruegel-in-villingen-schwenningen-brutale-spieler-muessen-ins-gefaengnis/-/id=1622/nid=1622/did=14966080/1boae6k/

  12. Ich wünsche mir totalvermummelte Pinguine in der Sendung, die jedesmal, wenn sie den Mund aufmachen, gleich vom Mann verprügelt werden. Auch muß eine Schächtung dabei sein, egal ob Mensch oder Tier, unterlegt mit den schönsten Suren!

    Und dann auch nicht den glattrasierten Maizeck, sondern Fusselbärte im Nachthemd, die mitten in der Sendung auf den Gebetsteppich hüpfen, Arsch Hu und laut beten, daß die Dreckschristen die Muslime bedienen müssen, weil sie (die Christen) Ungläubige schlimmer als Affen und Schweine sind und getötet werden müssen

    Das zieht eher als diese paar Lackaffen in Schleier und Anzug!

  13. Die moslemischen Vorzeige Diskutanten sind eindeutig Wölfe im Schafsfell!Die haben eine Aufgabe im Dienste ihrer Ideologie.Und diese Aufgabe heißt eindeutig: Islamisieren!
    Eine ehrliche Umfrage,und deren ehrliche Auswertung unter der deutschen Bevölkerung,würde klar zeigen das fast niemand so etwas hier haben will!Davon bin ich überzeugt!

  14. Dieser Professor bekommt noch viel Ärger!

    Man könne bei diesem Umfeld den Kunden nicht glaubwürdig vermitteln, daß dies ein High-Tech-Standort sei.

    „Formulierungen sorgen für Empörung
    Wissenschaftler wettert gegen Flüchtlingsheim

    Per Brief hat sich ein Göttinger Professor gegen ein geplantes Flüchtlingswohnheim in der Nachbarschaft ausgesprochen. Seine Formulierungen sorgen für Empörung. „Prof. Dr.-Ing. Dr. rer. nat. habil.“ warnt vor „in Gruppen herumstehenden Afrikanern“ und „verschleierten Frauen mit zahlreichen Kindern“.“ HAZ

    http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/Landtag-debattiert-ueber-Richters-Brief-zu-Goettinger-Zietenterrassen

  15. Die „Vorzeigemoslems“ sind doch konsequent.

    Die können doch nicht wirklich den „Alinormalbückbeter“ in ihre Märchenstunden vom lieben liberalen Korangläubigen einladen, der würde doch alles versau.. ääh.. durcheinanderbringen.

    semper PI!

  16. https://www.facebook.com/Anonymous.Kollektiv?fref=nf

    schaut euch das an und ihr wisst bescheid

    für alle ohne facebook:
    Integrationsdebatte im US-gesteuerten deutschen Staatsfunk: In seiner Sendung hartaberfair fragt Propagandist Frank Plasberg einen jungen Türken, was die BRD hätte besser machen können. Als dem offensichtlich zufriedenen Türken auf die Frage nichts Gescheites einfällt, vernimmt man als Zuschauer plötzlich ein verräterisches Flüstern im Hintergrund. Der Politiker Özcan Mutlu (Die Grünen) flüstert in Richtung Brigitte Zypries: „Wurde der gar nicht gebrieft (Englisch für instruiert) vorher?“ Die ehemalige Bundesjustizministerin Brigitte Zypries antwortet: „Doch!“

  17. Ist gestern beim „Rudelgucken“ 🙂 wohl untergegangen, deshalb nochmal hier:

    Na, wenn sich schon “der Führende” höchstselbst mit einer salbungsvollen Botschaft an “alle jungen Menschen in Europa und Nordamerika” wendet, und das auch noch in deutsch, dann … tja dann sollte man sich diese Botschaft tatsächlich auch mal zu Gemüte führen:

    http://www.leader.ir/langs/de/index.php?p=contentShow&id=12799

  18. HIER MAL EIN VORZEIGE-MOHAMMEDANER DER BESONDEREN ART:

    VON DER FACEBOOK-SEITE DES VORZEIGE-MOHAMMEDANERS „ABU TARBUSH“:

    Cumali Mol
    8 Std
    Juden sind Ungläubige, müssen u. U. im Einklang mit den Menschenrechten getötet werden und gehören im Jenseits definitiv zu den Höllenbewohnern. Das Gleiche gilt für Christen und alle anderen Religionsgemeinschaften, mit Ausnahme des Islam.

    Abu Tarbush

    Cumali Mol
    20. Januar um 10:36 · Bearbeitet ·
    Die westliche Zivilisation – sofern man diese als solche bezeichnen darf – steht auf äußerst wackeligem Boden. Solch einer verdorbenen Gesellschaftsordnung brauche ich meine Loyalität nicht hinterherzuwerfen, es wäre rausgeschmissene Tugend.
    Abu Tarbush
    Erdem Nane gefällt das.

    Cumali Mol
    19. Januar um 20:13
    In der BRD darf laut gegenwärtiger Gesetzeslage jede Religionsgemeinschaft friedlich zu Ihrem Glaubensbekenntnis aufrufen; wer ein Problem damit hat, muss auswandern!
    Abu Tarbush
    2 Personen gefällt das.

    Cumali Mol
    19. Januar um 20:10
    Wir sind für Recht und Ordnung und gegen Anarchie und Selbstjustiz. Nach Änderung der Gesetzeslage, sollten politische Gegner in letzter Instanz durch Erschießungskommandos eliminiert bzw. neutralisiert werden. Vaterlandsverräter haben zur Abschreckung der Allgemeinheit kein anderes Ende verdient. Somit wäre die Hemmschwelle für Fahnenflucht und Landesverrat wesentlich höher.
    Abu Tarbush

    Cumali Mol
    12. Januar um 18:31
    Der Islam – in seiner ursprünglichen Form – gehört in erster Linie in die Herzen und Köpfe aller Menschen; selbstverständlich auch in Deutschland!
    Abu Tarbush
    Resul Mol gefällt das.
    1 geteilter Inhalt

    Cumali Mol
    12. Januar um 08:15
    Die Transformation der BRD in eine islamisch geprägte Gesellschaft, kann mit friedlichen Mitteln nicht mehr aufgehalten werden.

    Abu Tarbush
    ???? ??? ???? gefällt das.
    2 mal geteilt

    Cumali Mol
    11. Januar um 05:51
    Wenn man sich das Folterlager in Guantanamo vor Augen führt, stellt man unweigerlich fest, dass die Politik Nazi-Deutschlands nicht viel schlimmer war, als die der gegenwärtigen USA.
    Abu Tarbush
    5 Personen gefällt das.

    Cumali Mol
    7. Dezember 2014
    Auch wenn es der Islam ist, Religion ist Opium für das Volk; vorausgesetzt sie unterwirft sich der Obrigkeit.
    Abu Tarbush
    Teilen

    Cumali Mol
    7. Dezember 2014
    Bei meiner Integration scheint irgendetwas definitiv schief gelaufen zu sein.
    Abu Tarbush
    Abu Musa gefällt das.

    Cumali Mol
    23. November 2014
    Im Kultur & Bildungszentrum der Gülen-Bewegung; Berlin-Spandau.
    3 Personen gefällt das.
    Neuigkeiten

    Cumali Mol
    9. November 2014
    Am Fundort der Spandauer Kofferleiche. — mit Fatih Özgün Yagci.
    Am Fundort der Spandauer Kofferleiche.
    2 Personen gefällt das.

    Cumali Mol
    31. Oktober 2014
    Die PKK wird in der BRD als terroristische Vereinigung geführt und ist verantwortlich für organisierte Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Experten gehen davon aus, dass ca. 1/3 der Mörderbande ethnische Armenier sind.
    Abu Tarbush
    2 Personen gefällt das.

    Cumali Mol
    17. Oktober 2014
    Wir sind für Recht und Ordnung und gegen Anarchie und Selbstjustiz. Nach Änderung der Gesetzeslage, sollten politische Gegner in letzter Instanz durch Erschießungskommandos eliminiert bzw. neutralisiert werden. Vaterlandsverräter haben zur Abschreckung der Allgemeinheit kein anderes Ende verdient. Somit wäre die Hemmschwelle für Fahnenflucht und Landesverrat wesentlich höher.
    Abu Tarbush
    Orhan Nane HodamanO?lu gefällt das

    Cumali Mol
    15. Oktober 2014
    Der Spandauer Bezirksstadtrat Gerhard Hanke (CDU), war heute in der BVV erwartungsgemäß intensiver Kritik ausgesetzt. Hintergrund ist die provisorische Unterbringung des Teiba Kulturzentrums in der Bruno-Gehrke-Halle. Der Lokalpolitiker – dessen Sohn zum Islam konvertiert ist – steht massiv unter Druck!
    Politik, die sich nachhaltig für die Ziele, Interessen und Belange der Muslime einsetzt, ist in Deutschland nicht erwünscht – geschweige denn salonfähig – und wird im Keim erstickt! Vielleicht sollte man dieses Faktum bei der nächsten Auftragsvergabe im Orient berücksichtigen.
    Abu Tarbush
    3 Personen gefällt das.

    Cumali Mol
    12. Oktober 2014
    Öffentliche Rede ist eine Kunst, die nicht jeder beherrscht.
    Oskar Lafontaine und Gregor Gysi sind gute Redner, wobei letzterer definitiv nicht mehr alle Tassen im Schrank hat.
    Abu Tarbush
    2 Personen gefällt das.

    Cumali Mol
    11. Oktober 2014
    Um der göttlichen Botschaft Nachdruck zu verleihen, ist es u. U. in letzter Instanz obligatorisch, Gewalt anzuwenden. Jedoch ist in Deutschland bei der Missionierung solch ein Arbeitsmuster z.Zt. eher kontraproduktiv.

    Abu Tarbush
    2 Personen gefällt das.

    Cumali Mol
    10. Oktober 2014
    Wenn man es genau nimmt, ist billige türkische Knoblauchwurst Industrieabfall! Die Entsorgung über den menschlichen Darm ist für die Wirtschaft in zweifacher Hinsicht lukrativ.
    Abu Tarbush
    2 Personen gefällt das.

    Cumali Mol
    9. Oktober 2014
    Im Hinblick auf die EU-Osterweiterung kann ich die Haltung der Briten – aus der Europäischen Union austreten zu wollen – durchaus nachvollziehen.
    Ob die sog. Vernunftehe London/Brüssel tatsächlich zerbricht, hängt in erster Linie von den Inselbewohnern ab, sie haben hier faktisch das letzte Wort. Allem Anschein nach hat die einstige Weltmacht große Schwierigkeiten damit, sich den Richtlinien der EU unterzuordnen.
    Schöne Grüße aus Ankara…
    Erdem Nane gefällt das.

    Cumali Mol
    9. Oktober 2014
    Da der relative Wohlstand in Deutschland u.a. auf gnadenlose Ausbeutung anderer Länder zurückzuführen ist, kann ich die allgemeine Forderung, der Aufnahme weiterer Flüchtlinge entgegenzutreten, aus moralischen Gründen nicht nachkommen. Die gegenwärtige Politik der BRD finde ich, auch wenn sie im Windschatten der USA ausgelebt wird, unzivilisiert und bei weitem nicht zu Ende gedacht. In diesem Sinne heiße ich alle Neuankömmlinge herzlich Willkommen.
    Abu Tarbush
    Erdem Nane gefällt das.

    Cumali Mol
    6. Oktober 2014
    Das die wachsende internationale Verantwortung Deutschlands den inhumanen US-Imperialismus in die Schranken weist, bleibt vorerst eine Utopie.
    Die Haltung der Bundesregierung muss sich radikal ändern, eine Mittäterschaft an Kriegsverbrechen, direkt oder indirekt, kann nicht im Interesse der BRD sein. Wenn die Politiker nicht zur Vernunft kommen, wird sich die Hass- und Gewaltspirale solange weiterdrehen, bis der Krieg vor jedermanns Haustür ist.
    Abu Tarbush
    Orhan Nane HodamanO?lu gefällt das.

    Cumali Mol
    4. Oktober 2014 ·
    Auch wenn es der Islam ist, eine Religion, die sich dem Staat unterordnet, ist Opium für das Volk.
    Abu Tarbush

    Cumali Mol
    2. Oktober 2014
    Die Niederlage der Sowjetunion in Afghanistan hat hierzulande die friedliche Revolution 1989 wesentlich begünstigt. Die BRD sollte dieses Faktum berücksichtigen und ihre Afghanistan-Politik dementsprechend überdenken.
    Abu Tarbush
    Orhan Nane HodamanO?lu gefällt das.

    Cumali Mol
    30. September 2014
    Insbesondere im Hinblick auf den Konflikt in Syrien, bin ich definitiv kein Freund des Regimes in Teheran, aber – um es politisch auszudrücken – ich habe eine Allergie gegen Doppelmoral.
    Der Westen kritisiert den Iran bzgl. Freiheit und Menschenrechte, weigert sich aber – vor seiner eigenen Haustür – Folterlager wie Guantanamo endgültig zu schließen.
    Abu Tarbush
    2 Personen gefällt das.

    Cumali Mol
    29. September 2014
    Alkohol macht dick und doof.
    Abu Tarbush
    5 Personen gefällt das.

    Cumali Mol
    24. September 2014
    Ich wurde gestern auf dem Weg zur Heinrich-Böll-Stiftung von einem frustrierten Asozialen überraschend angepöbelt. Er hatte reichlich Bierflaschen in seinem Rucksack und wollte unbedingt einen Einzelkampf mit mir.
    Ich habe ihn ignoriert! Obwohl er teilweise handgreiflich wurde, habe ich mich auf ein Duell nicht eingelassen.
    Mein Mantel war frisch von der Reinigung und ich wollte mein Zug wegen einem Penner nicht verpassen….
    4 Personen gefällt das.

    Cumali Mol
    23. September 2014
    Die aussichtslose Lage im Gazastreifen ist kritischer, als ich gedacht habe.
    Allah, der Herr, König und Gott der Menschheit, hat die Hölle nicht umsonst erschaffen – was nicht heißt – dass die internationale Weltgemeinschaft dem Massaker tatenlos zusehen muss!
    Wir haben hier die Wahl, entweder wir sind auf der Seite der Agressoren – mit all seinen Konsequenzen – oder wir setzen uns für die unterdrückten Palästinenser ein und haben – zumindest in dieser Angelegenheit – ein rei…
    2 Personen gefällt das.

    Cumali Mol
    11. September 2014 · Bearbeitet ·
    Nur der Tod für Allah ist süß und ehrenvoll.
    Abu Tarbush

    FACEBOOKSEITE VON ISLAM-HASS-PREDIGER „ABU TARBUSH“: https://www.facebook.com/Abu.Tarbush1981

    UNTERSTÜTZER VON ABU TARBUSH:
    https://www.facebook.com/melek.gulmez.9889
    https://www.facebook.com/resul.mol
    https://www.facebook.com/abou.cash.5
    https://www.facebook.com/la.masia.16
    https://www.facebook.com/emrah.ceylan.7549
    https://www.facebook.com/profile.php?id=100007686558387
    https://www.facebook.com/Genticus
    https://www.facebook.com/ibrahim.mol.35
    https://www.facebook.com/lutfi.karsli

  19. #1 Mark von Buch (29. Jan 2015 11:15)

    nur weil ntv es als Konkurrenz darstellt, muss es nicht so sein.

    Man könnte es als Bereicherung (echte) sehen.

    Pegida könnte sich auf das Hauptthema Islam konzentrieren.

    Ich würde eine Bewegung “Die Antifa muss weg “ parallel zu allem noch für sinnvoll erachten.

    Dann wird in D von drei…jetzt zwei Seiten aus gepiekst.

    Sicher ist das alles gut geplant und Taktik.

    Kann nur gut sein.

  20. Unerträgliches Geseiere über den friedlichen Islam und den Frieden bla bla…während an jeder Ecke in der Welt,jeden Tag, im Namen des Islam unschuldige Menschen verrecken müssen.Nur die Realitäten zählen,und die sind nun mal komplett das Gegenteil von dem was die Vorzeigemoslems von sich geben!!!

  21. OT
    So etwas gibt es nur im Regionlteil. Überregional darf so etwas keiner erfahren.

    Breitscheid. Der Skandal um den florierenden Autohandel in der Flüchtlingsunterkunft auf der Straße Am Sondert in Breitscheid weitet sich aus. So soll das Geschäft mit Autos, die auf dem Gelände stehen, weitaus größer sein als zunächst angenommen. Von Norbert Kleeberg

    Mehrere Beobachter meldeten sich nach unserem Bericht, der die Machenschaften erstmalig erwähnt hatte.

    Ein Experte, der in der Versicherungsbranche arbeitet und mit Autos zu tun hat, berichtete, dass am dortigen Standort auch Gewalt und Angst vor Repressalien im Spiel seien. Die Stadt habe jahrelang weggeschaut – offenbar aus Furcht vor Vergeltungsmaßnahmen aus einer Szene, die dem Vernehmen nach feste Strukturen hat.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/ratingen/autohandel-in-asylunterkunft-groesser-als-angenommen-aid-1.4829636

    Als ich das heute morgen las, musste ich mein Frühstück wieder ausspucken.

    Jahrelang gibt es dort einen illegalen, von Asylbewerbern betriebenen Gebrauchtwagenmarkt!?!
    Das ist alles bekannt nur die Behörden haben Angst vor Gewalt?
    Ich bin Fassungslos, besonders vor dem Hintergrund das biodeutsche Steuersünder mit allen Mitteln wie z.B. Steuersünder CDs verfolgt werden.
    Tja, von denen gibt es halt nichts auf’s Maul.
    Und wenn sich so einer daneben benimmt wird halt die ganz große Nazi- / Neidkeule hevorgeholt.

    Deutschland schafft sich ab.

  22. Kaddor ist die Vorsitzende des »Liberal-Islamischen Bundes« und wird in den Talkrunden als die Stimme liberaler Muslime verkauft. Ihr Verein will »flächendeckenden islamischen Religionsunterricht […] an öffentlichen Schulen« und bekennt sich zur »freiheitlich-demokratischen Grundordnung«.

    Ich habe noch keinen Journalisten gesehen, der mal der Frage nachgegangen wäre, wieso ausgerechnet so viele Ex-Schüler von Lamya Kaddors Islamunterricht in Dinslaken anschließend als IS-Kämpfer nach Syrien gezogen sind, um da Menschen zu massakrieren.

    Kaddor ist doch das lebende Argument dafür, dass Islamunterricht keineswegs ein Mittel ist, um Jugendliche von der islamischen Radikalisierung abzuhalten. Ich glaube zwar auch nicht, dass sie das bewusst gefördert hat, aber Kaddor vertritt ja massiv die Haltung, dass Moslems in Deutschland permanent ausgegrenzt und benachteiligt werden. Diese Haltung haben in verstärkter Form aber auch die IS-Kämpfer, die ja ihr Tun meist von der Haltung aus rechtfertigen „Wir wehren uns ja bloß“.

    Was die Frau Khola Maryam Hübsch betrifft: die ist so eine naive Vertreterin des „Ich wünsch mir was“-Islam. Für die ist der Islam so eine Art Steh-Bankett, wo sie sich das rauspickt, was sie gerade am töftesten findet. Darüber hinaus ist sie sich nicht im klaren darüber, dass sie in solche Sendungen lediglich aufgrund ihres „Tussi-Faktors“ (Harald Schmidt) eingeladen wird. Was sie zum Thema beizutragen hat, interessiert ohnehin kein Schwein, insbesondere keine Salafisten/Radikalen usw. Das sind reine Elfenbeinturmdebatten, die im Nichts verpuffen und lediglich dazu führen, dass immer mehr Zeit mit Nichtstun verrinnt, so dass irgendwann unumkehrbare Zustände eintreten. Das ist wohl auch das Konzept dahinter. Den Zuschauern soll vorgegaukelt werden, dass hier ernsthafte Diskussionen mit Zielorientierung und Umsetzungswillen stattfinden. In Wahrheit sind es reine „heiße Luft“-Veranstaltungen, die weder zu irgendwelchen Entscheidungen, Handlungen, Umsetzungen oder sonst einer praktischen Angelegenheit führen. Im Grunde sind sie sinnlos.

  23. EHRENMORD der Plusdeutschen in Darmstadt:

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.ehren-mord-familie-festgenommen-darmstadt-eltern-sollen-tochter-19-getoetet-haben.68048499-4dcc-40b9-8a20-9898b5ed598c.html

    Seit diesem Ermittlungsergebnis verschwindet der Fall aus den großen Nachrichtenportalen. So ein Zufall!!
    Das hat auch sicher nichts mit dem Islam zu tun. Die „Einzelfälle“ häufen sich einfach nur.

    Und jetzt alle im Chor:
    „Diese wundervollen Menschen, mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und Lebensfreude, sind eine Bereicherung für uns alle!“

    Meine Meinung: Wer jetzt schweigt, hat mitgemordet.

  24. Also: Vorzeigemoslems, das ist genauso widerlich wie Vorzeigekinderbilder bei Edathy. Die spiegeln nicht den achso friedlichen Islam wider so wie die diskutieren, nein das sind unsere Feinde!!! Der Islam gehört nicht nach Deutschland und diese Typen erst recht nicht. Die haben in ihrer Blödheit immernoch nicht gemerkt, dass Niemand der normal denkt, die hier haben will. Es lebe Pegida, hoffentlich!!!

  25. 21 grenzlaender (29. Jan 2015 11:56)
    https://www.facebook.com/Anonymous.Kollektiv?fref=nf

    schaut euch das an und ihr wisst bescheid

    ###############
    geiles Video.

    Aber die Zypries fragt den Mutlu: Wurde der gar nicht gebrieft von dir…er guckt….und Zypries selbst sagt dann : Doch.

    Mutlu war doch voll peinlich berührt, weil er sich wohl dachte, dass Mikros offen waren und Zypries gerade nen Bock geschossen hatte.

  26. –OT–

    Kathrin Oertel macht jetzt was Eigenes
    29. Januar 2015, 11:35 Uhr
    Aufgeben kommt für Kathrin Oertel nicht in Frage: Nach dem Zerwürfnis mit Pegida will die ehemalige Sprecherin ein neues Bündnis gründen und sich politisch der CDU annähern.

    http://www.stern.de/politik/deutschland/kathrin-oertel-will-nach-pegida-neues-buendnis-gruenden-2169648.html#utm_source=standard&utm_medium=twitter&utm_campaign=sternde_feed

    Hinein in der Arsch von Murksel, und schön tief drinnen bleiben. Oertel ist praktisch tot. Die bringt außer bezahlte CDU-Jünger nix mehr auf die Straße.

    Pegida wird leben 🙂

  27. #1 Mark von Buch (29. Jan 2015 11:15)
    – – –
    O Mann! Spalten, distanzieren, mit der Lügenpresse reden, Konkurrenzverein aufmachen – manchmal könnte man echt mutlos werden.
    Ich bin froh, daß es inzwischen selbständige Pegida-Ableger gibt, die hoffentlich nicht dieselben Fehler machen.
    Aber wie kann man einen derartig überwältigenden Kredit derart bescheuert verspielen.

  28. In Darmstadt hat die komplette Familie Hand angelegt….

    Die Polizei im hessischen Darmstadt hat die Familie einer 19-Jährigen festgenommen, die am Mittwochmorgen tot auf einem Waldparkplatz gefunden worden war. Die Eltern der jungen Frau, ein 51-Jähriger und dessen 41 Jahre alte Ehefrau, stünden unter dringendem Tatverdacht, teilte die örtliche Polizei am Donnerstag mit.
    Demnach sollen auch der 39-jährige Onkel und die 36-jährige Tante des Opfers an der Tat beteiligt gewesen sein. Die Staatsanwaltschaft hat für alle vier Beschuldigten Anträge auf den Erlass von Haftbefehlen beim Amtsgericht gestellt. Sie sollen im Laufe des Donnerstags dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Untersuchungen der Gerichtsmedizin hatten ergeben, dass die 19-Jährige erwürgt wurde.

    Das Opfer soll nach derzeitigen Erkenntnissen in der Nacht zum Mittwoch in der elterlichen Wohnung getötet, anschließend mit einem Rollstuhl der Großmutter aus dem Haus zu einem Fahrzeug transportiert und letztlich an einer Böschung am späteren Fundort abgelegt worden sein. Das Motiv dürfte nach derzeitigem Ermittlungsstand der Heiratswunsch der Tochter und hiervon abweichende Vorstellungen der Familie gewesen sein, teilten die Ordnungshüter weiter mit.

  29. Die Typen oben müssten eigentlich die reinste Pegidawerbung sein, wenn der Michel nicht so umnachtet wäre.

    #13 Altenburg

    Wirklich ein steter Quell der Inspiration die Seite 😉

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2015/01/508396/weil-er-keinen-sohn-bekam-tuerke-muss-fuer-mord-an-ehefrau-lebenslang-hinter-gitter/

    .

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/darmstadt-junge-frau-vermutlich-von-eltern-getoetet-13397243.html

    Nach dem gewaltsamen Tod einer 19 Jahre alten Frau in Darmstadt hat die Polizei vier Familienangehörige festgenommen.
    Dabei handelt es sich um Vater, Mutter, Onkel und Tante des Opfers, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten.
    Der 51 Jahre alte Vater und die 41 Jahre alte Mutter stehen demnach unter dringendem Tatverdacht.

    Dem 39 Jahre alten Onkel und der 36 Jahre alten Tante wird die Beteiligung an der Tat vorgeworfen.

    .

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/frankreich-schueler-wegen-sympathien-mit-charlie-hebdo-moerdern-verhoert-a-1015597.html

    Das Vorgehen der Polizei sei ein Beispiel für die „kollektive Hysterie“, die Frankreich seit den Anschlägen Anfang Januar im Griff halte, sagte der Anwalt.<<

    Lebensfreude, kulturelle Bereicherung, wohin man auch schaut.

    Have a nice day.

  30. Diese Menschen waren vorher nicht hier und jetzt muessen sie auch nicht hier sein!
    Das alles ist Gehirnwaesche und hat nichts mit einem normalen Menschengespuer zu tun.
    Eher mit einem Menschengeschwuer!
    Die Welt braucht keinen Islam, die Welt braucht Liebe und den gibts im Islam beim besten Willen nicht.
    Oder wo sollte man suchen? Zwischen Vielehe und Kindersex?
    Islam ist eine Diagnose!

  31. @ #4 Anthropos:

    Dieser Beitrag bei „Markus Lanz“ hätte eine gesonderte Erwähnung auf PI verdient. Viel interessanter als das Geschwafel bei „Anne Will“, das ich mir gestern nur fünf Minuten angetan habe.
    Rettungssanitäter Bauer berichtet auch über Jugendliche, von denen Jahr für Jahr Hunderte auf der Ringstraße um Riad mit ihren frisierten Autos in den Tod rasen, weil es ansonsten keine Zerstreuung gibt – keine Kinos, keine Bars, keine Discos (ist ja alles westlich-dekadent). Von Gastarbeitern und Hausangestellten aus Fernost, die wie Sklaven gehalten werden und sich nicht selten in suizidaler Absicht aus Fenstern stürzen. Von einem Vater, der seine an Diabetes leidende Tochter lieber sterben lässt, als sie von einem männlichen Notarzt behandeln zu lassen (Frauen ist der Notdienst ausserhalb des Krankenhauses ja untersagt).

  32. #4 Anthropos (29. Jan 2015 11:22)

    Bei Markus Lanz hat gestern der deutsche Rettungssanitäter

    Im Dauerschleife-TV kam vor einer Weile mal ein recht guter Film: „Wüstenblume“. Beeindruckend war die Krankenhaus-Szene, in der ein Krankenpfleger als Dolmetscher aushilft.

    Sehenswert ist der Film auch für die Schülerinnen und Studentinnen und die jungen Muttis, die morgen in Leipzig wieder hinter den Absperrungen für Islamisierung demonstrieren.

  33. #7 Aktiver Patriot (29. Jan 2015 11:30)
    Sex-Club muss schließen
    ++++

    Eigentlich schade!
    Ich halte das Puff-Milieu an sich für höherwertig!

  34. Morgen auch, in kleinerem Rahmen, eine Veranstaltung an der Universität Köln.
    Teilnehmer sind samt und sonders Islamfunktionäre oder Einwanderungs- und Islamenthusiasten und Multikultiarbeiter:
    Der bekannte Bekir Alboga
    eine Kopftuchfrau vom Zentralrat der Muslime
    Moderatorinnen sind eine Kopftuchfrau und eine Türkin ohne Kopftuch
    der linksgerichtete Frank Überall
    Serap Güler
    ein Dialogbeauftragter des Erzbistums Köln, der kann nur so, wie er muß
    und ein SPD-Funktionär.
    Thema: Deutschland und der Islam
    Intoleranz oder Unwissenheit

    Die Anwort ist einfach: Intoleranz bei den islamischen Teilnehmern, Unwissenheit oder scheinbare Unwissenheit bei den nichtislamischen Teilnehmern.
    Ein Islamkritiker fehlt in der Runde – das versteht sich von selbst.

  35. Die eine hat Kopftuch-Probleme, der anderen rennen ihre Ex-Schüler zum Kämpfen nach Syrien. (Was hat sie sie denen eigentlich im Religionsunterricht erzählt?)

    Der nächste ist eitel und steht gerne im Mittelpunkt, und das am liebsten zwischen Frau Merkel und Herrn Gauck. Und der Vierte? Ach so, der lebt gar nicht in Deutschland. Na dann ist ja alles klar.

  36. #8 Je suis LUTZ (29. Jan 2015 11:31)

    Sie bringen es auf den Punkt!

    Diese Taqiyya-Schönrederei der obigen Vorzeige-Mohammedaner ist doch alles nur ein Täuschungs-Manöver, das der Islam seit 1400 Jahren praktiziert.

    Der Islam und insbesondere die Araber haben in der ganzen Geschichte nie etwas Positives, etwas Gutes, etwas Edles für die Menschheit getan, ausser die ganze klassische Welt mit Krieg und Terror, Versklavung und Plünderung, Zerstörung und Ausrottung, usw. überzogen, und das seit 1400 Jahren.

    Die sog. „Goldenen Zeitalter“ des Islams sind ein reiner Geschichts-Schwindel.

    Der Islam hat immer von fremden Kulturen (Römer, Byzantiner, Perser, Inder, …) ihre Errungenschaften geklaut und dann diese als ihre eigenen Produkte den naiven unwissenden Völkern (z.B. in Nordafrika) angeschwindelt.

    Im Zusammenhang mit Islam kommt mir ein Wort in den Sinn: „Fake“

    Im Islam ist alles Fake!

    Nicht einmal die eigene Religion haben sie selber erfunden!

    Die Araber waren zu primitiv, um aus dem Nichts eine neue Religion zu erfinden.

    Es waren ostsyrische Häretiker, die Predigt-Entwürfe aus dem Aramäischen ins damals primitive Arabische (nur Konsonanten, keine Vokale!) übersetzten. Die Araber haben dann aus diesen übersetzten Predigt-Entürfen ein „heiliges“ Buch namens Koran gebastelt.

    Der Koran ist nichts anderes als aus der Tora, aus dem Hebräer-Evangelium und anderen Schriften abgekupferte Texte, vermischt mit Kriegs- und Hass-Versen sowie heidnische Versen wie z.B. die Satanischen Verse betreffend den 3 Töchtern von Allah (Satan).

    Ein Kalif war dann schlau genug, und hatte die Satanischen Verse später aus dem Koran wieder rausgenommen, um sich nicht zu offenkundig zu blamieren.

    Als die Satanischen Verse noch im Koran waren, hatte ja jedes Kind gemerkt, dass der GANZE Koran von Satan inspiriert war.

    Wie der Koran heute verfasst ist, merken es eben nicht mehr alle, zumindest die Mohammedaner selber merken es nicht, weil sie zu lange und zu intensiv gehirngewaschen worden sind.

    Man lese das Buch „Die Satanischen Verse“ von Salman Rushdie!

    Eine begnadete Frau in Frankreich sagte mir kürzlich:

    „Sobald jemand den Koran in die Hand nimmt und ernsthaft darin liest, zieht er den Fluch Gottes auf sich.“

    Ausgenommen davon sind die, welche den Koran zu Studienzwecken lesen. 😉

  37. Moment mal! Wieso rennt Oertel zur CDU, wenn sie doch gesagt hat, sie wählt AfD???

    Wind, Fähnchen dreh…

  38. #4 Anthropos (29. Jan 2015 11:22)
    #33 grenzlaender (29. Jan 2015 12:16)

    Zum Rettungsani bei Lanz, Stefan Bauer, der über seine Erfahrungen in Saudi-Arabien berichtete, kann man hier noch mehr Mörderisches aus dem ganz normalen islamischen Alltag lesen – Bauer ist bei PI kein Unbekannter:

    http://www.pi-news.net/2014/06/deutscher-sanitaeter-maedchen-und-frauen-laesst-man-in-saudi-barbarien-lieber-sterben/

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/deutscher-rettungswagenfahrer-in-saudi-arabien-blaulicht-durch-riad-a-956053.html

    Das alles ist ganz normaler Islam. Und wenn man ihn lässt, entwickelt er sich dank seiner brutalen Normen und mörderischen Frauenverachtung (die in seinen Quelltexten festgeschrieben sind) immer in diese Richtung. Egal, ob in Saudi, Iran, Pakistan, Nigeria oder Jemen. Oder Deutschland.

  39. #29 christrose (29. Jan 2015 12:11)

    Also: Vorzeigemoslems, das ist genauso widerlich wie Vorzeigekinderbilder bei Edathy.

    genau deswegen sollte man sich IMMER nur auf den einzigen Vorzeigemoslem berufen, den es gibt: Mohammed.

    Wer auch immer etwas sagt oder tut, was nicht von den Hadithen der Sira oder dem Koran gedeckt ist (Achtung: Abrogation) lügt.

    Ich gewöhne mir auch gerade an, so oft es geht Mohammedaner(-ismus) zu sagen, nicht Islam. Es muss herausgestellt werden, dass der Islam ALLES mit Mohammed zu tun hat.
    Nur Mohammed, seine Sprüche, seine Vita und natürlich der Koran ergeben das einzig wahre Bild des Mohammedanismus (Islam).

  40. Ich finde nicht, dass die „Vorzeigemoslems“ im Fernsehen einen gemäßigten Eindruck machen. Wenn man z.B. bei Frau Kaddor zwischen den Zeilen liest – oder besser hört – dann ist sie eigentlich auf derselben Wellenlänge wie Herr Drabagh, der in derselben Sendung bei Plasberg gesessen hat. In Bezug auf den Minderwertigkeitskomplex und die Beleidigungskultur des Islam schenken die beiden sich nichts. Und dasselbe gilt, wenn man die öffentlichen Außerungen von Herrn Masyek auf ihren Subtext untersucht. Sie formilieren alle sehr blumig, aber dennoch eindeutig dahingehend, dass der Islam und mit ihm der Koran über allem steht.

  41. #25 Diedeldie

    Nazifa und Lügenpresse haben jetzt an zwei Fronten zu kämpfen.

    Außerdem kann ich Frau Oertel nach ihrer Aussage „Wir(?) haben nichts gegen den Islam“ (Für was steht „PEGIDA“ noch mal?) nicht mehr ernst nehmen. So sehe ich diese „Spaltung“ ebenfalls als echte Bereicherung: „PEGIDA-light“ und „PEGIDA-echt + ehrlich“.

  42. In einer Zeit, in der Toleranz, Feigheit und Political Correctness von den Meinungsmachern und Gesinnungspolizisten aus Politik und Monopolmedien als Mittel zur Unterdrückung der Wahrheit instrumentalisiert werden, muss irgendwann Klartext geredet werden:

    Widerstand der Ungläubigen

  43. Frau Kaddor hat in Dinslaken eine der größten islamischen Terrorzellen unterrichtet und jammert im Fernsehen darüber, dass ihre Schüler vom Islamismus verblendet worden sind.
    Wäre sie eine ganz normale Sozialkundelehrerein und ihre Schüler hätten sich zu rechten Terroristen entwickelt, hätte sie garantiert schon keine Lehrbefugnis mehr und würde auch nicht im Fernsehen herumgereicht. Ist doch eigenartig.

  44. #41 Je suis LUTZ

    Und er hat einen Stutenkerl da gelassen! Ich glaube aber mitbekommen zu haben, dass er beim Gehen im Flur noch von meinen Eltern ’n Zehner unter der Hand bekam.

  45. #14 Anthropos (29. Jan 2015 11:40)
    __________________________

    Da werden Sie für diese Petition nicht soooo viele Mitstreiter finden (ich hoffe natürlich, dass doch!!!), das Anmelde-Ritual ist ja verheerend.
    Ich wollte mich registrieren, da kam, ich sei schon registriert und ob ich mein Passwort vergessen hätte?!?
    Ich habe auf dieser Plattform definitiv noch NIE etwas unterschrieben oder versucht mich anzumelden!!! Wie geht das???

  46. Sich auf die wenigen ausgewählten Mohammedaner im Staatsfunk zu beschränken, ist so, als ob man die größten Verzerrer der Lehre Jesu Christi repräsentativ für das Christentum erklären würde. Die liberalistischsten Vertreter der protestantischen Häresie (Margot Käßmann und Konsorten), Anhänger von Sekten wie die Zeugen Jehovas, „Neuapostolische Kirche“ u. a. würden Otto Normalverbraucher und Lieschen Müller per AbGEZockt-Medien weismachen wollen, wie man die Bibel „richtig“ zu verstehen habe.

  47. Die perfekte „Islam ist Supi-Welt“, die einem im Staatsfernsehen vorgegaukelt wird, während draußen in der wahren Welt der Islam die Welt verwüstet, erinnert mich immer an die Szene aus „Matrix“, in der Morpheus Neo – die Glotze ist hier ungemein passend – zeigt, wie die Scheinwelt der Matrix aussieht (heile Stadt) und die Realität (Ruinendüsternis).

    Für mich eine unvergessliche Szene. Sie hat mich stärker beeindruckt als alles andere in dem Film. Genau daran denke ich jedesmal bei dem uns vorgekaukeltem Scheinislam – und der brutalen Welt des Echtislam. Von 1:08 bis 1:52:

    https://www.youtube.com/watch?v=AGZiLMGdCE0

  48. Besonders ätzend war Gabi Bauers Auftritt gestern abend in der tagesschau Apätausgabe. Sie staktster herein und ätzte dabei debil grinsend über das Pegida-Zerwürfnis.

  49. Selbst hier bei PI verharmlost man Aiman Mazyek und seinen Muslimbruderschaftsbauchladen ZMD/IDG.

    Der vertritt unter 1% aller BRD-Muslime mit seinen orginären islamistischen Netzwerken, aber er ist die islamistische Avantgarde der Verbands-Emire.

    Die Muslimbruderschaft hat sich die taktisch-strategische Führungsrolle über Milli Görüs, Ditib, und andere schon längst erobert, und schwimmt in den Muslimischen Ghettos, auch den ethnisch türkisch geprägten, kraft islamistsicher Politisierungen und mithilfe des Koordinationsrats wie der Fisch im Wasser.

    Die MB ist andernorts als Terrortruppe ausgewiesen, von Regimen, die sie gut kennen, weil sie ihnen seit mehr als 20 Jahre den Petrodollar-Punderzucker in den Hintern geblasen haben. MB ist letztlich gleich Hamas und umgekehrt.

    Mazyek ist der personifizierte organisierte Islamismus der BRD. Der Emir dieser IGD/ZMD, Teil jener islamofaschistsichen ‚Mutter aller Schlachten‘, die internationale Muslimbruderschaft heißt.

    Er ist in dieser Quer-Vernetzung sozusagen der Stellvertreter Jussuf Qaradawis auf bundesdeutschen „Allahschollen“, den kommenden, wie die das sehen.

    Er ist, solange in der Minderheit nähmlich, die Hamas ohne Kalaschnikow und ohne eigene Raketen, aber eben mit Scharia und Islam-Suprematie in „reliogiösen“ Kurzwarenangebot, er repräsentiert nicht Muslime, das ist nur seine Staffage, sondern ganz wesentlich jenen „politische Islam“, also den Gewaltislam gegen alle Demokratische Verfassung, er ist der Islamismus reinsten Wassers.

    Ganz Great Britain hat gerade eine riesige Regierungs-Untersuchung über die MB-Netze diskutiert, wo die Ikhwanis hart angegangen wurden, bei uns hakt sich das Mutti-Regime öffentlich mit diesen Islamofaschisten bei Demos gegen das eigene Volk unter, und der Regierungsmob um Merkel und Siggi Pop grölt bereits, jeden Tag noch etwas heißerer, originäre MB-Hetzparolen gegen uns Islamkritiker, um ja jedem potentiellen Islamgewalt-Täter die Richtigen schon mal ausgedeutet zu haben, und der wichtigste Islamkritische Blog PI „vergisst“, oder was auch immer, seine Leser über die Muslimbrüder aufzuklären, über ZMD/IGD und Aiman Mazyek.

    So allerdings lässt sich weder Islamgewalt noch Gewaltislam effizient aufklärerisch und auch nicht politisch bekämpfen.

    Verwechselt nicht den Kulturdschihad, den die Ikhwanis um Mazyek auch bedient, wie die 3 anderen TV-Quotenmuslims, mit Mazyeks politischem Dschihad um politische Einflusssphären, und um mediales Agendasetting.

    Was meint ihr denn, warum der sich zum Busenfreund von Gabriel gemausert hat?

    Meint ihr, da seien 2 Dicke mit einandere solidarisch bloß, oder nicht doch gewisse Unterwanderungsstiefelchen auf Siebenmeilen Dschihad-Tour?

  50. Wenn ich diese Khola Maryam Hübsch mit ihrem dummen ich-bin-ja-so-niedlich-und-harmlos-Grinsen (Kindchenschema) sehe bekomme ich jedesmal Phantasien – und die haben nichts mit Sex zu tun!!!!!

  51. Ich habe schon die Nase voll wenn ich die Putzlappenköpfe sehe, muss sie leider auch reichlich in meiner Heimatstadt in Rudeln ertragen!

  52. Es ist schon beängstigend, wie diese verhätschelten Besatzer das Land unterwandern. Parteien, staatliche Propaganda-Einrichtungen, Gewerkschaften, selbst Kirchen usw. Interessant aber, wie das generalstabsmäßig geplant und durchgeführt wird. Zwischenziel ist, über NoGo-Areas für Deutsche eigene Stützpunkte zu schaffen, in die sich auch die Polizei nicht mehr hineintraut. Ein gutes Beispiel ist der Kosovo, wo sich im Süden Serbiens die Moslems massiert haben, um schließlich ‚ihr‘ Gebiet aus Serbien raus zu brechen und als neuen Staat Kosovo selbständig zu machen. Das ist nur ein Zwischenschritt, bis sich die Gemüter beruhigt haben und solange für den neuen Staat aus Europa Gelder fließen. Ziel ist der Zusammenschluß mit Albanien. Deshalb ist es brandgefährlich, sich mit diesen Leuten an einen Tisch zu setzen. Die lachen sich schief über das Bellevue-Geseiere von Integration, zu der sie weder willens noch fähig sind. Ziel ist, und das wird ihnen jeder von denen bestätigen, ob Straßenkämpfer oder Schläfer, die Übernahme dieses Landes. Die mit dem Kartoffelsack kommt mit immer so vor, als wäre sie außerhalb ihrer Propagandaauftritte an das Tragen des Kopftuches garnicht gewöhnt. Frage: Waren die Völker Europas, die sich im 2. Weltkrieg den deutschen Invasoren entgegen gestellt haben, fremdenfeindlich, rassistisch oder haben diese vielleicht sogar diskriminiert? Kollaborateure, die glaubten ihren Arsch retten zu können, gab es allerdings auch damals genug.

  53. #61 MO_uffs_KLO (29. Jan 2015 13:05)

    Ganz richtig und wichtig, darauf immer wieder hinzuweisen. Aiman Mazyek ist das deutsche Gesicht der Moslembruderschaft.

    Und die will nichts anderes als alle anderen islamischen Gruppen auch: Islam, Islam, Islam. Genau so und 1:1, wie in islamischen Text für alle Ewigkeit festgelegt.

    Übrigens war sein Fototermin mit Merkel der bisherige Höhepunkt seiner Wühlarbeit und für ihn der lange angestrebte Jackpott. Die Zonenwachtel hat es nämlich bisher sorgfältig vermieden, auch nur auf einem einzigen Bild mit ihm aufzutauchen. Und zwar seit Antritt ihrer Kanzlerschaft vor acht Jahren. Seither habe ich das nämlich genau im Blick.

    Jetzt, mit dieser geheuchelten, sorgfältig geplanten „Mahnwache“, sah der ausgebuffte Mazyek (der sofort den strategischen Wert des Gemetzels bei Charlie Hebdo erkannte), eine einmalige Gelegenheit, endlich an das von ihm so sehr ersehnte Propagandabild mit Merkel – und gleich noch Gauck – zu kommen. Es ist eine Kriegstrophäe: „Seht her: Der Islam wird von der deutschen Regierung angenommen. Vom Kanzler und vom Bundespräsidenten. Deutschland wird islamisch!“

    Aus demselben Grund (Bilder als Trophäen, als „Beweis“, daß alle den Islam annehmen) lädt der ebenfalls der MB zugehörige Bajrambejamin Idriz ununterbrochen Leute – vom amerikanischen Konsul bsi zu Ministern) in seine Penzberger Moschee und stellt dann diese Bilder aus, wie ein Trophäenjäger seine ausgestopfte Beute.

    Das (ein Bild mit Merkel zu bekommen), und nur das, war der Sinn der von Mazyek inszenierten „Mahnwache“.

    http://images.zeit.de/gesellschaft/2015-01/mahnwache-berlin-charlie-hebdo-3/mahnwache-berlin-charlie-hebdo-3-540×304.jpg

  54. Wer bewusst zulässt, dass alleine in Deutschland über 2000 Gebetshäuser und Moscheen vorhanden sind und dann behauptet, in Deutschland findet keine Islamisierung statt,
    der muss entweder dumm und naiv sein oder will bewusst etwas verbergen.

    Das dieses Verhalten von Politiker und Moslenfunktionäre Ämgste erzeugt ist doch völlig normal.

    Das unsere Politiker zulassen das in unseren Städten, Paralellgesellschaften entstehen, ist ein Versagen unserer Politiker und zeigt, dass man vor lauter Feigheit mittlerweile, die Staatsgewalt aus den Händen gegeben hat.

    Das widerum erzeugt auch Misstrauen und Ängste der Bevölkerung.

    Das unsere Politiker zulassen, das Kultur, Werte und Ethik und Religion der Bevölkerung, einfach nicht berücksicht werden sondern bewusst zerstört werden, erzeugt auch widerum Ängste und zerstört das Vertrauen in unsere Politiker und deren Medien.

  55. Warum werden immer wieder die Gleichen Vollpfosten bei solchen eigenartigen vorgefertigten Sendungen installiert.

    Immer das Gleiche Gelabere und Lügen wie toll der Islam ist und das er einfach zu Deutschland gehört.

    Ich schaun mir diese Idioten überhaupt nicht mehr an!

  56. #18 Marie-Belen OT:

    Professor Harald Richter ist in einer komfortablen Situation und kann sich deshalb solche Aussagen leisten. Zum einen ist er als ordentlicher Professor absolut unkündbar; und als Informatiker an einer TU besteht vermutlich ein großer Teil seines Etats aus Drittmitteln. Dazu sind Informatikstudenten eher auf der unpolitischen Seite angesiedelt. Vor allem aber ist er kein „Göttinger Professor“. Er hat sich zu einem Forschungsstandort bei Göttingen geäußert, ist selber aber Professor an der TU Clausthal. Das ist ein Unterschied wie Nacht und Tag; Göttingen ist selbst für eine Universität extrem links, wogegen Clausthal für eine Uni extrem konservativ ist.

    Trotzdem erfordert es Mut, sich so aus der Deckung zu trauen. Für mich ein weiteres Zeichen des rapiden Stimmungswandels in der Öffentlichkeit. Was nicht zuletzt auch an PI & Pegida liegt.

  57. OT

    Super:

    (…)

    Die Islamdebatte nimmt oft groteske Züge an.

    Es ist, als würde Politiker A sagen: „Die Hundehaltung gehört zu Deutschland“.

    Politiker B daraufhin: „Ach ja? Täglich hinterlassen 5 Millionen Hunde 2.500 Tonnen Hundekot. Von mir werden Sie niemals hören: Hundescheiße gehört zu Deutschland!“

    Politiker C: „Mit Verlaub, es handelt sich um deutsche Hundescheiße und die wird nicht von den Hundehaltern produziert, das dürfen sie nicht in einen Topf werfen“.

    Politiker D: „Und was ist mit dem Chihuahua, dem anatolischen Windhund, dem Zulu? Die meisten Hunderassen sind ausländisch. Man hört ja noch kaum noch deutsches Bellen auf deutschen Straßen.“

    Politiker E: „Wir müssen auf die Hundehalter zugehen, sie erzielen einen jährlichen Umsatz von 5 Milliarden Euro. Laut jährlichen Heimtierstudien werden durch die Hundehaltung 100.000 Arbeitsplätze gesichert. Aus demografischen Gründen brauchen wir mehr Einwanderung von friedliebenden und hoch qualifizierten Hundehaltern. Wer soll denn eines Tages mit den ganzen Hunden Gassi gehen, wenn die Deutschen in die Pflegeheime müssen?“

    (…)

    http://www.zeit.de/kultur/2015-01/islam-deutschland-deutschstunde/komplettansicht

    Einfach ein klasse Vergleich! :mrgreen:

  58. #59 Babieca (29. Jan 2015 13:01)

    Die perfekte “Islam ist Supi-Welt”, die einem im Staatsfernsehen vorgegaukelt wird,
    ———————————
    Eigentlich sollte man „vorgau(c)keln“ nur noch mit „ck“ schreiben. Sollten wir bei der nächsten Rechtschreibreform unbedingt einbringen, also merkeln wir es uns mal.

  59. Ezeciel (29. Jan 2015 11:17)

    Ich fühle mich als Zuschauer und/oder Zuhörer diskriminiert.

    Ich werde nicht gefragt, was ich hören und/oder sehen will

    Ja glauben Sie, die Islam-Handlanger von ARD und ZDF fragen Sie?

    Wir haben schließlich Islamisierung!

  60. Man kann immer die Lüge in den Gesichtern dieser Beschwichtiger und Einluller lesen.

    Wenn auf unsagbar dummdreiste Art und Weise immer die ach so böse böse deutsche (hier wahlweise „europäische“, „französische“ usw. einsetzen) Gesellschaft beschuldigt wird, für die Existenz des islamischen Terrors, dann glauben die diesen Dreck selber nicht.

    Und das kann man in obigen Radiogesichtern ebenso ablesen, wie in der Hackfresse einer Schwesig, einer Merkel eines Misère oder wie sie alle heißen.

    Die meisten fühlen sich durch solch dummdreiste Lügensendungen auch zu Recht terrorisiert. Denn genau das ist es: Psychoterror der allerdümmsten Art. Noch nicht mal im Ansatz subtil oder irgendeiner Primärintelligenz schmeichelnd, so dass man es evtl. noch irgendwie unterhaltsam fände, aufgrund irgendeiner auffindbaren Schönheit im Vortrag der Taqiyya.

    Nein, einfach nur abgrundtief dumm der plumpen Lüge frönend wird auf allerniedrigstem Niveau einfach nur saudumm dahergelogen. Die müssen uns Zuschauer wirklich für den letzten Abschaum halten, dass die uns wöchentlich immer und immer aufs Neue diese gequirlte Scheisse servieren. Da war ja sogar das DDR-Fernsehen deutlich angenehmer, v.a. im Bereich der mundgerechten Lügenaufbereitung!

  61. #71 Thomas_Paine (29. Jan 2015 13:50)

    Die Wirtschaft hier gehört den arabischen Ölscheichs. Es geht daher auch nicht mehr um die Frage:
    Gehört der Islam zu Deutschland?
    Denn die Antwort ist längst:
    „Deutschland gehört längst dem Islam.“

  62. Die Sache mit dem Rettungssantitäter, der in Saudi-Arabien Dienst gemacht hat, ist nicht neu.

    Da gab es auf SPON Mitte 2014 ein Interview dazu. Titel „Hör mal, dein Kind stirbt jetzt.“ Ist auf Spon noch zu lesen.

  63. Peter Hardt:

    Trotzdem buchen ARD und ZDF für ihre Talkrunden die immer gleichen Gesichter.

    Was aber nicht nur auf die Moslems zutrifft, das macht diese Talkrunden doch so trostlos, immer die gleichen Gesichter. Soll ein meinungsstarker Journalist in der Runde sitzen? Also sitzt Hans-Ulrich Jörges in der Runde, obwohl er Hunderte ebenso redefähiger Kollegen hat, aber bei Jörges weiß man, was einen erwartet, der bringt Leben in die Bude, und Jörges sagt immer zu. Darauf kommt es an: Wer zusagt, Claudia Roth sagt auch immer zu (wurde von Beckmann mal diesbezüglich veralbert). D.h. man weiß nicht, bei wem die Redaktion angefragt hat und wer abgesagt hat, und am Schluss bleiben die immer gleichen Gesichter übrig.

    Der Schriftsteller Ulf Erdmann Ziegler hat das neulich sehr schön am Beispiel des Illner-Talks beschrieben: „Wie es bei ,Maybrit Illner‘ im ZDF wirklich zugeht“:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/wie-es-bei-maybrit-illner-im-zdf-wirklich-zugeht-13352797.html?printPagedArticle=true#pageIndex_1

  64. Die teilverhüllte Frau Hübsch würde ich auch einladen, als Freak in der Show, sieht aus wie eine, die unter Mumps leidet. Die Vermummte mit Mumps.

  65. Für die Medien wird’s zunehmend eng: Sie stehen unter Beobachtung. In Nizza wurde Ahmed, Algerier, acht Jahre alt, von der Polizei verhört, weil er in der Schule rumgetönt hatte, dass er „mit den Terroristen“ sei, in den Dschihad ziehen wolle und: „Ich werde alle Franzosen abknallen“, die FAZ berichtet. Dazu schreibt FAZ-Leser Karl-Heinz Umlaut:

    „Sehr guter, differenzierter Artikel in der FAZ, aber bitte einmal vergleichen, wie zwei andere Zeitung (aus Hamburg und München) den von Michaela Wiegel geschilderten Sachverhalt so verkürzen und umschreiben, daß das Skandalon bei Schulleitung und Polizei liegen. Warum tun sie das? Was wollen sie mit diesen Verkürzungen bewirken? Könnte es sein, daß Teile der deutschen Presse in einer Vorauswahl darüber entscheiden, was den Lesern zugemutet werden kann, weil sie anderweitig vom linken Pfad abkommen könnten?“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/nizza-achtjaehriger-wegen-charlie-protests-verhoert-13397439.html

  66. Vorzeige-Moslems in der TV-Dauerschleife“
    —————————————————–

    Tja nun, under den 5-10 Mio Moslems in DE gibt es gerade mal 4 (!!) Moslems die zum vorzeigen taugen! 😉

  67. Eine tolle liberale Truppe hat die Lügenpresse da beisammen.
    Rein intuitiv: dieser Kaddor sieht man doch ihre Falschheit schon an- sind nicht etliche ihrer „Schäfchen“ bei IS gelandet? Aber natürlich ist ihr Verein liberal, denn er „bekennt“ sich zu unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung. DAS also ist liberal? Ich würde eher das Wort „selbstverständlich“ benutzen (wer es nicht tut- RAUS!!!)- ich bin ja auch kein Humanist, nur weil ich bekenne, zu atmen und zum sch…. aufs Klo gehe.

    Diese Hübsch mit dem hässlichen Kopflappen gehört einer fanatischen Sekte an, die ernsthaft davon überzeugt ist, der Genuss von Schweinefleisch mache schwul. Mehr von diesen Leuten sollte unser Land bereichern,alle nur rein hier, da diese Spinner ja in Pakistan und Wampukistan verfolgt werden- wirkt sich sicher förderlich auf den IQ der Gesellschaft aus.

    Und Mazyek ist ein Wolf im sehr dünnen löchrigen Schafspelz-kann seine Aggression kaum unter Kontrolle halten, und man merkt ihm an, wie ungern er Kreide frisst.

    Wer soll denn auf diese Laienschauspieltruppe reinfallen?

  68. Ob „vorzeige“ oder nicht: Moslems in TV nerven nur noch.

    Schon die Tatsache, dass man sie ständig zeigt, bezeugt, dass Islam mit Europa nicht kompatible ist.
    Man muss z.B. keine Vorzeige-Buddhisten zeigen, um vorzugaukeln, dass Buddhismus friedlich ist. Buddhisten sind friedlich und jeder weiß es auch ohne TV.

    Es ist einfach eine verdammt schlechte Idee, dass Moslems hier siedeln:
    sowohl Europäer als auch Moslems leiden darunter.

    Der gemeinsame Feind sowohl von Europäern als auch Moslems ist GLOBALISMUS, der überhaupt keine Rücksicht auf Menschen / Völker nimmt und verbrecherisch-kopflos eine Masseneinwanderung nach Europa veranstaltet.
    Leider ist Globalismus das moderne Mittel der Gewinnmaximierung und somit der Kern der Politik der westlichen „Eliten“.

  69. Es kostet die Verbände halt sehr viel Geld und Zeit einen Vorzeigemoslem zu finden und ihn PRmäßig so zu schulen, dass er sich nicht dauernd verplappert.
    Der Idriz ist da kein großes Talent.

  70. #1 Mark von Buch (29. Jan 2015 11:15)

    PEGIDA IST NICHT O.T:

    “Bewegung für direkte Demokratie”: Oertel gründet wohl Pegida-Konkurrenz

    Das islamfeindliche Bündnis Pegida steht vor der Spaltung. Ex-Pressesprecherin Oertel soll an einer neuen “Bewegung für direkte Demokratie in Europa” beteiligt sein, die parallel zu Pegida in Dresden demonstrieren will.

    http://www.n-tv.de/politik/Oertel-gruendet-wohl-Pegida-Konkurrenz-article14413796.html

    Na dann… Schiffe versenken

    Für wen Islamisierung und Asylpolitik kein Thema mehr ist, der hat nichts verstanden!

    Und Tschüß Frau Oertel, der Wille war da, aber Ihr Verhalten hat nichts, rein gar nichts mit Patriotismus zu tun. Sie treten den wahren Patrioten volle Kanne in den Allerwertesten 🙁

  71. Eine Newcomerin im kleinen Zirkel der Wiedergänger ist Khola Maryam Hübsch. Die Journalistin trägt Kopftuch, hält die Burka für einen Teil der »pluralistischen Gesellschaft« und schrieb dazu das passende Buch „Unter dem Schleier die Freiheit“.

    Das steht im Bücherregal genau zwischen Adolf Hitlers „Unter dem Panzer der Friede“ und Josef Stalins „Unter der Knute der Humanismus“ !

  72. OT

    Endlich mal eine mit Haltung, Stil und Klasse: Michelle Obama weigert sich beim Staatsbesuch in Saudi-Arabien, ein Kopftuch zu tragen und wird vom beleidigten Neu-König ignoriert.

    Und die saudi-arabischen Medien finden, sie habe sich an die Sitten und Gebräuche des Landes zu halten. Jau, das sollten sie mal ihren eigenen Landsleuten verklickern, die hier in Deutschland mit Vollverschleierung und völlig beknackten Verhaltensweisen auffallen.

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/us-staatsbesuch-in-saudi-arabien-hat-das-saudische-fernsehen-michelle-obama-verpixelt/11293100.html

  73. Die Sendungen müssen alle denselben islamfreundlichen Tenor haben. Deshalb werden die islamischen „Freaks“ eingeladen die möglichst gut um den heißen Brei reden können. Es werden ihnen natürlich auch nicht die richtigen Fragen gestellt. Warum? Bei einer kleinen Abweichung wäre die Sendung oder zumindest viele der Verantwortlichen weg vom Fenster der antideutschen Meinungsmacher.

  74. Politologe Asiem El Difraoui gut im Talk-Geschäft.

    Er spricht bei Markus Lanz über die »wertelose« Gesellschaft des Abendlandes oder im WDR-Fernsehen bei West ART Talk
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Leider hat er damit recht. Seit wir unter der Fuchtel der Amis stehen, seit 70 Jahren, wird eine Umerziehung betrieben, die auf ALLEN Gebieten erfolgreich war.

    Das klappte am besten in der BRD wegen NS und Auschwitz. Da wagt sich inzwischen keiner mehr, auf unsere deutsche Kultur hinzuweisen. Selbst unsere wunderbaren Volkslieder werden von den Zersetzern in Medien und Politik als NS verunglimpft.

    Alles nachzulesen in Die Geschichte der Politischen Korrektheit
    http://www.in-kuerze.de/images/stories/Veroeffentlichungen/die-geschichte-der-politischen-korrektheit.pdf
    beschreibt bestens, wie das funktionierte und funktioniert.

    Georg Lukacs unter Kun, dessen politische Karriere als Mitarbeiter der Kommunistischen Internationale begann.

    „Ich sehe die revolutionäre Zerstörung der Gesellschaft als die eine und einzige Lösung für die kulturellen Widersprüche unserer Epoche an“ und „Solch ein weltweiter Umsturz von gesellschaftlichen Werten kann nicht geschehen, ohne daß die alten Werte vernichtet und neue von den Revolutionären geschaffen werden.“

    Ab 1919 führe er den Kulturellen Terrorismus ein, ein radikales Sex-Erziehungsprogramm in ungarischen Schulen. Kinder wurden in freier Liebe und Sexualverkehr unterrichtet und lernten auch, daß der Kodex der Mittelklasse-Familien archaisch sei, Monogamie überholt und Religion, die den Menschen alle Freuden vorenthalte, irrelevant sei. Frauen wurden ebenfalls aufgerufen, gegen die Sitten der Zeit zu revoltieren. Lukacs‘ Kampagne des Kulturellen Terrorismus war ein Vorläufer zu dem, was die Politische Korrektheit später in amerikanische Schulen bringen sollte.

    1923 gründeten Lukacs und andere das Institut für Sozialforschung an der Uni Frankfurt/Main, als Frankfurter Schule bekannt geworden.

    Nach dem WK II setzten sie ihr zerstörerisches Werk fort, die 68er entstammen ihrer Ideologie.

    Sie erklärten das Christentum als ein Element der autoritären Familie, das zum Faschismus geführt habe = die Familie sei der Hort des Faschismus!

    Die Kommunisten haben sofort, wo sie Macht bekamen, die Kirchen geschleift, Priester und Nonnen ermordet, in Rußland, in Spanien, usw. Sie ertragen es nicht, daß es Menschen gibt, die ihrer mörderischen Idee nicht folgen und eine andere, höhere, Macht anerkennen.

    Die NWO-ler sind keinen Deut besser.
    Da man die Christen nicht mehr in die Lager schicken kann, werden die Christlichen verhetzend umerzogen.
    Die Keulen „Rassismus“, „Nationalismus“, „Antisemitismus“, „Sexismus“ und nun „Islamophobie“ sind die Totschlagkeulen.

    In den 50er Jahren begann man die „Sexfeindlichkeit anzuprangern“.
    In den 60ern hauste man in Kommunen.
    Über das TV wurden die Zustände des Rudelbumsens in jedes Wohnzimmer gegossen. Anfang der 70er wurde Pornographie, übelste Frauenverachtung, nicht mehr verboten und jetzt ist Hurerei ein Beruf geworden – beides unter den Sozis.
    Die Grünen wollten Sex mit unter 14jährigen!

    In ihrer sogenannten Reformschule im Odenwald war Kinderschändung Programm.

    Es wird seit Jahrzehnten in TV- und Theaterprogrammen die deutsche Kultur geschleift.

    Im TV und Theater werden auf unsere Kosten mit „Lolita“ und „Lulu“ ständig die „12jährigen Huren“ präsentiert.
    Kein Wunder, wenn Mädchen in dem Alter vergewaltigt werden. Schliesslich bekommen sie schon im Vorschulalter Schminkkoffer, Nuttenklamotten und Holzpimmel.

    Schluss damit. Jeder Mensch sollte sich seiner angeborenen Schamhaftigkeit erinnern und zivilisiert mit sich und anderen umgehen! Dann kann der Islam hier keine Beute mehr machen und Millionen verdummen.

  75. Was mir nicht in den Kopf will, warum Anne Will sich so intensiv mit Islamthemen beschäftigt, in gefühlt jeder zweiten Sendung. Und das als bekennende Lesbe. Weiß sie denn nicht, wie in islamischen Staaten mit Homosexuellen verfahren wird? Die werden nach dem allgemeinen Freitagsgebet gefesselt auf die Dächer hoher Gebäude gezerrt, dort entkleidet und dann zur allgemeinen Gaudi hinuntergestoßen, unter dem Johlen der untenstehenden Zuschauer, die anschließend noch auf die schwerverletzten Opfer eintreten dürfen, falls diese nicht sofort tot sind.

    Ob es das ist, was Anne WILL?

  76. #42 Dichter; In dem Zusammenhang frag ich mich grade, wies da vor wenigen Tagen CFR und Wöhrl ergangen ist. Ob die als völlige Nebendarsteller überhaupt einen Gruss erhalten haben.

    Wenn schon die mächtigste First-Lady der Welt, die wahrscheinlich selber Moslem ist mit Missachtung gestraft wird.

    #60 johann; Heute Mittag wars der/die/das Hansi Fischer. Ansonsten genau dasselbe, süffisant wird verkündet dass Pegida am Ende ist, teilweise Pegida mit Zombies verglichen und ähnliches.

    #68 Lawrence von Arabien; Über 2000 kann nichtstimmen, wie immer mindestens mal Pi nehmen. Ich hab mal vor etwa 5 Jahren nur interessehalber recherechiert und damals gabs schon deutlich über 4.000.

  77. @#93 martin67 (29. Jan 2015 17:03)

    Die Grünen wollten Sex mit unter 14jährigen!

    Und haben ihn bekommen, wie Daniel Cohn-Bendit oder erst unlängst Tom Koenigs‘ Wahlbüroleiter in Gießen. Um nur Einige zu nennen.

  78. #57 FanvonMichael

    Ich habe auf dieser Plattform definitiv noch NIE etwas unterschrieben oder versucht mich anzumelden!!! Wie geht das???

    Sicher?
    Es handelt sich um den Bundestag Petitionsausschuss
    Einmal registriert, kann man jede eingegebene Petition unterschreiben – einfach mit Namen und/oder email Adresse und passwort anmelden.

  79. # 54 Brunello
    „In einer Zeit, in der Toleranz, Feigheit und Political Correctness von den Meinungsmachern und Gesinnungspolizisten aus Politik und Monopolmedien als Mittel zur Unterdrückung der Wahrheit instrumentalisiert werden, muss irgendwann Klartext geredet werden:

    Widerstand der Ungläubigen“

    Hervorragend treffend auf den Punkt gebracht !

  80. #87 SophieColonia (29. Jan 2015 15:29)
    Es kostet die Verbände halt sehr viel Geld und Zeit einen Vorzeigemoslem zu finden und ihn PRmäßig so zu schulen, dass er sich nicht dauernd verplappert. Der Idriz ist da kein großes Talent.

    Wenn man viel Geld ausgibt und im Ergebnis eine gar nicht hübsche, sonder Brechreiz erregende Hübsch bekommt oder minderbegabten Mazyek, bei dem Fett Hirnzellen ersetzt hat, dann ist es reine Geldverschwendung der Sponsoren.

    Es ist daher nicht verwunderlich, dass Idriz sogar schlappe 30 Mio. für seine Moschee nicht sammeln kann. Man sieht schon, dass es nicht nur Geldverschwendung ist, sondern sogar kontraproduktiv.

Comments are closed.