Widerlich sind Sie, Herr Justizminister Maas!

imageBundesjustizminister Heiko Maas (SPD) sagte zu BILD über die morgige Pegida-Demo: „Hätten die Organisatoren einen Rest von Anstand, würden sie diese Demonstrationen einfach absagen. Die Opfer haben es nicht verdient, von solchen Hetzern missbraucht zu werden. Jeder hat das Recht zu demonstrieren, aber wie heuchlerisch ist das denn? In Dresden wollen Menschen mit Trauerflor am Arm eben jener Opfer in Paris gedenken, die sie vor einer Woche noch als Lügenpresse beschimpft haben. Es ist einfach nur widerlich, wie die Hintermänner dieser Demos das abscheuliche Verbrechen von Paris jetzt ausschlachten wollen.“

Kommentar:

Widerlich ist hier nur einer, die SPD-Hackfresse Maas, als Justizminister eine totale Fehlbesetzung. Wie kann dieser Vollpfosten behaupten, Pegida habe Charlie Hebdo oder sonst ein französisches Blatt als „Lügenpresse“ betitelt? Es ging immer nur um unsere Medien hier! Und wer da Charlie Hebdo laufend instrumentalisiert, sind Politiker wie Maas und unsere Lügenpresse. Auch die Teilnahme am Trauermarsch in Paris mag zwar geboten sein, ist aber, was Merkel und andere Politiker angeht, ebenfalls eine Instrumentalisierung. Da kommt man wieder staatstragend minutenlang im Fernsehen und gewinnt bei Dummen an Ansehen, obwohl man die Meinungsfreiheit hasst und an Weihnachten gepredigt hat: „Geht nicht zu denen…!“

(Foto oben: Nach dem moslemischen Gemetzel in Paris hat Bundesjustizminister Heiko Maas nichts Besseres zu tun, als die Sehitlik-Moschee in Berlin zu besuchen)