keingeldfürgriechenBILD scheint es in Sachen Griechenland ein bißchen ernst zu meinen, heute morgen eröffnet sie online mit dem obigen Aufruf. Morgen ist im Bundestag Abstimmung. Natürlich sind das Merkel und der unsägliche Schäuble für die Rettung, denn die zwei haben das endlose Schlamassel der Euro-Rettung über die letzten Jahre doch angerichtet, und jetzt soll man wegen ihren dummen Fehlern nach deren Meinung ewig weiterzahlen.

Morgen im Bundestag stimmen angeblich fünf CSUler, Bosbach von der CDU und ein paar Kommunisten, gegen das neue Hilfspaket. Laut WELT rumort es bei CDU/CSU und sogar 30 oder 40 würden dagegen stimmen. Der Witz ist, dass bereits im Juli wieder über ein neues Griechen-Hilfspaket abgestimmt werden muß. Wie lange soll das so weitergehen? Was sind das für abartige Vollpfosten, die im Bundestag sitzen? Volksvertreter auf keinen Fall!

image_pdfimage_print

 

90 KOMMENTARE

  1. Das Bild-Getue ist nur Schall-und-Rauch. Da können die Schafe Dampf ablassen ohne Schaden anzurichten und die Politbonzen machen ohnehin was vorherbestimmt ist.

    Das ganze ist ein billiges Ablenkungsmanöver. Die wollen das die Wut kontrolliert verpufft. Am besten ist es Bild und Blockparteibonzen zu boykottieren und stets diejenige Protestpartei zu wählen die vom Block und der Bild am meisten verteufelt wird.

  2. Aha, es gibt also „die gierigen Griechen“. So ähnlich wie „die dekadenten Franzosen“, „die klauenden Polen“ und „die aggressiven Russen“ plus Weltmachtphantasie. Nur „Die Muslime“, die gibt es nicht, da muss man unterscheiden.

    Naja, Gottchen. Bildzeitung. Was will man erwarten. Man kann allerdings anhand des hochgehobenen Schildes schön erkennen, wegen welcher Larven die Evolution vielleicht doch keine so besonders gute Idee war.

    Ceterum censeo sollten die Griechen aus eigenem Interesse aus dem Euro aussteigen. Die Deutschen nebenbei auch.

  3. Wenn die Griechen das Geld zur Verstärkung ihrer Küstenwache verwenden und vielleicht den Italienern dabei helfen würden wäre ich bereit eine hübsche Summe zu berappen!

  4. Wie nennt man Treuhänder die das treuhänderisch zu verwaltende Vermögen veruntreuen?

    Bundestagsabgeordnete!

    semper PI!

  5. So steht’s aktuell bei Wikipedia:

    Zu seiner Einschätzung der Zukunft der europäischen Gemeinschaftswährung erklärte Varoufakis:

    „Der Euro ist nicht zukunftsfähig. Die Art und Weise, wie die EU diese Krise anging, war monumental idiotisch. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat die Situation nicht unter Kontrolle, Europas Bankensystem bleibt weiterhin fragmentiert, und wir bewegen uns eher in Richtung Nationalisierung der Politik als in Richtung Fiskalunion. Wenn wir Europas Probleme weiterhin so behandeln wie bisher, dann wird es in ein paar Jahren keinen Euro mehr geben.“

    – Yanis Varoufakis: Interview[21] in profil

  6. Seit wann befinden sich denn unsere „Qualitätsblätter“, die sonst bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit dem „tumben Deutschen“ einen latenten Rassismus unterstellen, selbst auf Rassistenkurs“?

    Das Problem ist jedoch nicht Griechenland. Das Problem heißt das „Projekt „EU“ einerseits und „Euro“ anderseits, das dem, was so verschieden ist, wie es nur verschieden sein kann, ein quasi postsozialistisches Einheitskorsett – unter marktradikalem Vorzeichen – überzustülpen. Alles Dinge, die den Völkern Europas seitens einer verbrecherischen so genannten „Elite“ aufoktroyiert worden sind ohne, ja gegen ihren (vielfach erklärten) Willen.

    Das, „BILD“ oben macht, ist im Grunde eine billige Beschäftigungstherapie fürs „dumme Volk“ mittels Aufhetzung von Völkern gegeneinander. Was gemacht werden muß, ist die Beendigung des Abenteuers eines supranationalen Einheitsstaates samt dazugehöriger Einheitswährung und die Rückkehr zu einem Europa freier, souveräner und gleichberechtigter Völker – gerne auch in einer Europäischen Gemeinschaft (EG). Fremdbestimmung ade! Ausstieg jetzt, um noch weiteren Schaden zu verhindern! Dort muß angesetzt werden!

  7. BILD scheint es in Sachen Griechenland ein bißchen ernst zu meinen

    Vorsicht!

    BLÖD: Keine weitere Milliarden für die gierigen Griechen

    Warum schreiben sie „Keine weiteren Milliarden für die gierigen Griechen“ und nicht „Keine weiteren Milliarden für Griechenland“?

    BILD trommelt gegen „die Griechen“ – nicht das erste Mal.

    Griechenbashing scheint derzeit irgendwie ok zu sein.

    Bei anderen Völkern gäbe es längst Empörung, oder?
    Warum empört sich Türkenlobbyistin („Integrationsbeauftrage der Bundesregierung“), Aydan Özoguz hier nicht?
    Weil es nur gegen die griechischen Erzfeinde geht?

    „Keine weiteren Milliarden für Griechenland“ würde ich unterschreiben.
    Was BLÖD da macht – ist aber Griechenbashing.

  8. Tja, wir hatten sowas schon mal vor 80 Jahren. Da träumte man bis zur letzten Patrone vom Endsieg und der Vision, ein auf Europa ausgebreitetes Reich.

  9. Was meckern denn alle rum? Der Dax schiesst auf astronomische höhen,die Wirtschaft brummt so sehr das oft die Zahlen nach oben „korrigiert“ werden
    müssen. Wir haben doch viel Geld auf dem Sparbuch.
    Da werden wir doch noch ein paar Milliarden für hilfsbedürftige Euroländer übrig haben.IRONIE OFF !
    Aber es scheint als wenn Joschka Fischers aussage
    munter vollzogen wird!
    *************************************************
    Zitat Joschka Fischer von den Grünen.
    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter
    und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder
    zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so
    viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird.
    Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden –
    Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“
    *************************************************
    Das lässt wohl keine Zweifel mehr aufkommen oder ?
    Also immer schön Rot/Grün wählen lieber Michel !

  10. #1 KarlSchwarz (26. Feb 2015 09:54)

    Das Bild-Getue ist nur Schall-und-Rauch. Da können die Schafe Dampf ablassen ohne Schaden anzurichten und die Politbonzen machen ohnehin was vorherbestimmt ist.

    Das ganze ist ein billiges Ablenkungsmanöver.

    Sehr schön formuliert, genauso ist es. Der Doofmichel hat das Gefühl, dass seine Interessen auch berücksichtigt werden, was dann in der Umsetzung natürlich 0,0 der Fall ist.

  11. Natürlich sind das Merkel und der unsägliche Schäuble für die Rettung, denn die zwei haben das endlose Schlamassel der Euro-Rettung über die letzten Jahre doch angerichtet, und jetzt soll man wegen ihren dummen Fehlern nach deren Meinung ewig weiterzahlen.
    —————————————————
    Ewig weiterzahlen? Dabei ist nicht der sozalistisch-merkelsche Konjunktiv berücksichtigt, der da lautet: „sehr ewig weiterzahlen“ oder „sehr, sehr ewig weiterzahlen“! Solche Klöpse emittiert dieses drittklassige, nichts empfindende Neutrum im Kanzleramt, das (Merkel) sich ständig mit einer Raute vor ihrer Xxxxx wie ein Elfmeterverteidiger im rotierenden Hosenanzug darstellt! Diese Frau ist nur noch PEINLICH – und ich schäme mich für Sie, Frau Merkel, über alle Maßen!!!

  12. Fleißiger,disziplinierter und toleranter als alle anderen.Nur an Souveränität mangelt es fürchterlich!
    Die Griechen tanzen Sirtaki auf unsere Tugenden.

  13. Schon am 20.1.12 wurde gemeldet, dass BLÖD in sieben Jahren eine Mio. Käufer verloren hat!

    Und in den vergangenen drei Jahren mit ging der Absatz ebenfalls zurück.

    Da wollen sie sich anschleimen mit der Griechenland-Kritik.

    Was die Abstimmung morgen betrifft, läuft das alles wie geschmiert, nur ein paar Scheinabweichler stimmen mit NEIN.
    Gestern Bosbach in PHOENIX: Die Mehrheit ist gross genug, da ist es egal, ob ich ablehne….

  14. Ich wollte euch nur sagen,
    Deutschland und die EU-Länder,
    und die Gesamte Welt,
    sind dermaßen hoch verschuldet,
    man könnte auch sagen.
    Sie sind galaktisch hoch verschuldet
    1.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000,257
    so hoch verschuldet, dass es niemals wieder hergestellt werden kann.
    Es ist eine Spirale die sich immer weiter und immer schneller nach oben drehen wird.
    Wie ein Schneeball-Prinzip,
    einmal ins rollen gebracht, verstärkt es sich immer mehr
    und es wird immer schneller und immer schneller gehen!

    Doch es gibt eine Lösung, aber die ist furchtbar für alle (fast alle)
    SEHR SCHLIMM.

    Denn die in den jetzt schon gebauten und noch sich in Bau befindlichen
    riesigen Unterirdischen Schutzbunker Anlagen,
    werden diese alles von unten beobachten.

    Die Banken (Bänker) die dieses verursacht haben,
    kennen aber auch eine Lösung,
    um alles wieder auf 0,0 zu stellen.

    Die Lösung heißt WAR …. Weltweit !

    Es gibt übrigens keine andere Lösung
    und die ist auch so gewollt.

    Danach wird es von den Oberen 10.000

    die schon jetzt die Welt beherrschen, eine neue

    NWO aufgebaut werden.

    Nicht diese kleine NWO wovon man jetzt so liest oder hört,
    nein, es wird die ganz große

    NWO !

    Wann ? In der näheren Zukunft und es wird so kommen.

    Eine NWO aber leider ……………….ohne ISLAM

  15. Wenn demokratisch gewählten Regierungen wie der seinen die Luft abgeschnürt werde und die Wähler in die Verzweiflung gestürzt würden, „dann profitieren davon nur die Fanatiker, die Rassisten, die Nationalisten und all diejenigen, die von Angst und Hass leben“, sagte Varoufakis auf N-TV.
    —————————————————
    Ja genau, aber am meisten auf unserer Seite, denn wir sind es, die für euro obszönen Schulden haften sollen. Deshalb werden bei uns Parteiformate entstehen, gegen die die AfD ein laues Lüftchen im Frühlingswind ist, und die Sie -Herr Varoufakis- nicht auf dem Sender haben! Sie können sich gar nicht vorstellen, wie schnell Ihr verkommenes Land, Herr Varoufakis, schön geduckt und freundlich winkend dem Abgrund entgegenwandert, während es anderen Ländern wie Portugal, Spanien oder Irland sehr gut ergehen wird, weil sie sich daran gehalten haben, ihre Reformen erfolgreich umzusetzen! Das werden Sie niemals erreichen, Herr Varoufakis, weil Ihnen und Ihrem Land dazu die Ehre und der Stolz fehlt, vom Sie gerne schwafeln, es aber bisher nie signifikant erreicht haben!

  16. #14 Achot (26. Feb 2015 10:35)

    Tja, wir hatten sowas schon mal vor 80 Jahren. Da träumte man bis zur letzten Patrone vom Endsieg und der Vision, ein auf Europa ausgebreitetes Reich.

    Richtig:

    „Das Gerümpel kleiner Staaten, die heute noch in Europa bestehen, muß liquidiert werden” … „Unser Ziel ist die Schaffung eines vereinten Europa!”

    Hitler vor einer Versammlung des NS-Führungskorps, vermutl. 1939, zitiert bei: E. R. Carmin: Das Schwarze Reich, S. 170.

    Hintermänner der EU, von denen einige selbst noch mit den Nazis paktiert hatten, sind incl. Nachfolgern im Geiste mit dem bis heute identisch.

    „Das Dritte Reich mag in seiner damaligen Form untergegangen sein. Der Schoß, aus dem das Ungeheuer kroch, ist freilich noch immer fruchtbar… Gewiß, im Zeitalter der multimedialen Massenmanipulation bedarf es keines Trommlers namens Hitler, bedarf es keiner Goebbels mehr, und keinem noch so fanatischen Nostalgiker und psychopathischen Hakenkreuzschmierer wird es ohne ‚geschichtliche Notwendigkeit’ jemals gelingen, jenes Dritte Reich von damals wieder zum Leben zu erwecken. Dennoch könnte es sich auf andere Weise und in anderer Form bewahrheiten, was in den Kreisen der ‚Neuen Rechten’ schon vor Jahrzehnten prophezeit und propagiert wurde: die Revolution im Osten als Vorbedingung für den Sieg der Revolution von rechts, im Westen. Damit stellt sich ein aktueller Zusammenhang her.“

    „Das Dritte Reich ging unter, es hatte seinen Zweck erfüllt. Das Reich, jenes okkulte Reich, als dessen Bestandteil und Instrument sich das nationalsozialistische Deutschland manifestiert hatte, ging niemals unter. … Hitler ist in der Geschichte der Neuen Weltordnung lediglich ein Synonym für eine ganze Reihe von Hitlers, die, vor den Karren des Novus Ordo Seclorum gespannt, die Menschheit in eine ganz bestimmte Richtung ziehen, führen, locken, notfalls und nicht selten eben prügeln. In diesem Sinne ist Hitler nicht tot. Er hat nur verschiedene Gesichter, Gestalten, Namen, Rollen: Die des Diktators, des Massenmörders, des populistischen Demokraten, des Demagogen, des Rebellen und Revolutionärs, des Terroristen, des Friedensstifters, des Mitläufers, des zynischen Ehrgeizlings, des Verführers und des Verführten, des Welterlösers und des Vernichters, des ‚rex mundi’ und des nützlichen Idioten im relativen Guten wie im relativen Bösen – und in diesem Sinne sind auch Links und Rechts letzten Endes Begriffe politischer Relativität. Das Recht der Völker auf Selbstbestimmung, Demokratie und Freiheit: hohle, wenngleich psychologisch wirksame Begriffe, die, beliebig ausgefüllt, der Täuschung und der Manipulation dienen und von denen letzten Endes nur übrigbleibt, was die Gesetze des Reiches der neuen Weltordnung erlauben. Das Ziel ist alt, der Weg scheint unumkehrbar.

    Wir haben es hier mit Kräften zu tun, die sich bewußt sind, daß das Wissen um die Zusammenhänge zwischen Mensch und Welt, den Gesetzen der Evolution, den sich daraus ergebenden Wechselwirkungen und deren Beherrschung durchaus praktisch genutzt werden kann, um das politische und geistige Leben der Völker im Rahmen des Novus Ordo Seclorum als deren Wohltäter und Bewahrer der einzigen Wahrheit zu kontrollieren… Viel wirksamer als es noch die roten Fahnenmeere der Kommunisten und die berauschenden Aufmärsche der Nationalsozialisten aus dem Thule-Reich jemals gekonnt hätten, können sie den Menschen in jedem Wohnzimmer jene Rituale, jene Schauspiele, jene suggestive Farbenpracht bieten, mit denen der moderne Geist nur allzu leicht zu manipulieren ist.

    Dieses Reich existiert. Es hat insgeheim schon immer existiert. Im Zeichen des Pentagramms hat es allen natürlichen und oft nur scheinbaren Widerständen zum Trotz Hitlers Traum nun verwirklicht: Herrschaft und Kontrolle über die Welt zu erlangen. Das Reich ist dabei, sich mehr und mehr zu offenbaren. Die Terminologie seiner heimlichen Diener, die dabei sind, die letzten Bausteine zu bearbeiten, spricht eine deutliche Sprache. Ob dieses Haus der neuen Ordnung ein Reich des Guten oder ein Reich des Bösen sein wird – diese Frage endgültig zu beantworten wird letzten Endes die Aufgabe eines mündigen Menschen sein…”

    Derselbe, S. 217, 219, 220, 222, 224 und zuletzt S. 8 – 11, Nikol-Verlag Hamburg 2002, etwa 890 Seiten, erschienen u. a. auch bei Heyne, München und Weltbild, ISBN 3-933203-62-7.

    Das Ganze ist dort gut recherchiert, mit Tausenden von Nachweisen in den Fußnoten.

  17. Merkel und Schäuble sind nicht dumm (was man an ihrem Verdienst erkennt) sondern 95% der Wähler.

  18. Die Bildzeitung hetzt mal wieder gegen die Griechen, um davon abzulenken, dass bei den Griechen selbst nichts ankommt, sondern unsere Steuergelder wie üblich an die Weltfinanzmafia verschoben werden sollen.

  19. In Griechenland ist Subventionsbetrug ein Volkssport, mehr noch als in Portugal, Spanien und Italien:

    Über die letzten Jahrzehnte hinweg hat jeder, der irgendwie in Tourismus investierte, z.B. ein Hotel baute, 50% von der EU GESCHENKT bekommen. Jeder Deutsche würde sich tief verbeugen vor Dankbarkeit und sagen: Danke, EU, ich werde versuchen, mich als dessen würdig zu erweisen.

    In Griechenland aber gibt es massenhaft Fälle, wo der Empfänger sagt: wieso nur 50? Ich will 100!

    Wie macht man das? Man spart fleissig Geld, um die Bestechungsgelder für die hochkarätigen Gutachter, Expertisenschreiber usw. zusammenzubekommen.

    Dann bekommt man einen um das Doppelte aufgeblähten Kostenvoranschlag für die Hotelanlage, schickt ihn nach Brüssel; anschliessend kommen davon 50% als Überweisung zurück. Hotelanlage geschenkt. Von meinem Geld!

    Da werden wir uns doch nicht lumpen lassen und ein bisschen Solidarität zeigen, wenn es Griechenland gerade mal nicht so gut geht!

    Gell, Frau Wagenknecht?

  20. Ich empfehle folgene Bilder auszudrucken und „selfies“ zu machen:

    Bild 1:
    „Spiel über Bande“
    https://killerbeesagt.files.wordpress.com/2012/11/bandenspielereien11.jpg

    Bild 2:
    früheres CDU Wahlplakat
    https://killerbeesagt.files.wordpress.com/2012/08/cdu-europa1.jpg

    Alternativ kann man natürlich auch das machen was die BILD Zeitung sich ausdenkt und weiter CDU wählen. Die machen das schon richtig – ja wenn nicht Claudia Roth ständig der Merkel „eine Pistole an die Brust“ setzen würde.

  21. #9 Tom62 (26. Feb 2015 10:15)

    „Was gemacht werden muß, ist die Beendigung des Abenteuers eines supranationalen Einheitsstaates samt dazugehöriger Einheitswährung und die Rückkehr zu einem Europa freier, souveräner und gleichberechtigter Völker – gerne auch in einer Europäischen Gemeinschaft (EG). Fremdbestimmung ade! Ausstieg jetzt, um noch weiteren Schaden zu verhindern!“

    +++

    Volle Zustimmung – so sollte es sein, lieber heute als morgen.
    Aber es wird nicht passieren, passt nicht in die Pläne zur NWO, dazu müssen die Vereinigten Staaten von Europa her.

  22. #23 Androidin

    Die Banken (Bänker) die dieses verursacht haben…

    Nee, mein Liebe(r), das waren nicht die Banken, sondern ‚unsere‘ Politiker, diese Schuldenbuckel, die jahrzehntelang in unverantwortlicher Weise die mittlerweile über 2 Billionen ‚Miesen‘ bei der öffentlichen Hand angehäuft haben. Der Bund der Steuerzahler hat das hier umfassend und leicht verständlich erläutert.

  23. Die Blockparteipolitiker der SPD/SED/CDU/CSU/Grünen haben Angst devor, dass es beim Grexit zu Turbulenzen kommen könnte, bei denen sie ihre Macht verlieren.

    Da ist es einfacher und chancenreicher für sie das Volk weiter mit angeblicher Alternativlosigkeit zum Euro anzulügen!

  24. Bei BILD nie vergessen, daß sie nach wie vor den undisputierten Journo-Regeln für das festgelegte Presse-Genre „Boulevard“ folgen: Sex & Crime & Politzucker. Garniert mit „politischer Verantwortung“. Das ist ein festgelegtes Rezept. Ein knallhartes, undisputiertes Einnorden der Angestellten. Deshalb findet (läßt aber in letzter Zeit schwer zu wünschen übrig) man auf Bild u.a. Täterbilder und Namen. Die Klarnamen zu beschaffen (auch wenn dann im Artikel steht „Name geändert“), ist übrigens einer der härtesten, mühsamsten, ekelhaftesten Jobs der Branche.

    Und deshalb ist (inzwischen war) die Journo-Herkunft von Bild innerhalb der Branche in Sachen Fakten-beschaffen (NICHT das anschließende Fakten auf Boulevard trimmen) immer ein Qualitätskriterium. Insbesondere bei der Bild-Kernkompetenz des Polizeireporters.

  25. Natürlich macht BILD Griechenbashing! Da muss man keine psychisch gestörten Einzeltäter fürchten, die eine schwere Kindheit hatten und nichts mit Islam zu tun haben. Genauso wenig Sorgen machen muss man sich über die Reaktionen von Russen, wenn mal wieder der böse Russe Objekt einer Bashing-Kampagne ist.

    Erst wenn Nicolaus Fest wieder für die BILD schreiben darf, dann wird es was mit der „Zeitung“. Erst wenn das Titelblatt (oder top-News auf der Website) wie folgt aussieht: Moslems, wer verfolgt euch? NEIN zur Masseneinwanderung von Kriminellen!, dann könnte man darüber nachdenken die totale Ignoranz dieser „Zeitung“ gegenüber abzulegen! Vorher bleibt es: LÜGENPRESSE!

  26. #23 Androidin

    Die Banken (Bänker) die dieses verursacht haben…

    Nee, mein Liebe(r), das waren nicht die Banken, sondern ‚unsere‘ Politiker, diese Schuldenbuckel, die jahrzehntelang in unverantwortlicher Weise die mittlerweile über 2 Billionen ‚Miesen‘ bei der öffentlichen Hand angehäuft haben. Der Bund der Steuerzahler hat das hier leicht verständlich erläutert.

  27. OT
    Ist dem Herrn Schuster inzwischen ein Licht aufgegangen?
    Hoffentlich zieht er daraus die Konsequenzen!

    „Zunahme antisemitischer Taten
    Zentralrat der Juden warnt vor Kippa in Problemvierteln*

    Ist es in Vierteln mit vielen muslimischen Einwohnern* gefährlich, sich eindeutig als Jude zu zeigen? Der Präsident des Zentralrats der Juden findet ja – und rät vom Tragen der traditionellen Kopfbedeckung in überwiegend von Muslimen bewohnten Vierteln einiger Städte ab.“HAZ

    Liebe HAZ,
    das gibt Haue von der SPD. Da ist ja ein direkter Zusammenhang zwischen Problemvierteln* und Vierteln mit muslimischen Einwohnern* gezogen worden!

    Oder hat die SPD die HAZ inzwischen verkauft?

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Zentralrat-der-Juden-Keine-Kippa-in-Problemvierteln

  28. #28 Tammy (26. Feb 2015 11:06)

    Danke, habe mir das frühere CDU-Wahlplakat gerade ins Büro (Publikumsverkehr) gehängt, ein weiteres Stück in meiner Sammlung.

  29. OT

    GROSSALARM|
    Messerstecherei in Mannheim – drei Verletzte

    Mannheim – Großalarm in Mannheim (Baden-Württemberg). Bei einer Auseinandersetzung zweier rivalisierender Gruppen in der Innenstadt fielen Schüsse. Zudem wurden drei Menschen durch Messerstiche verletzt. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an.

    Nach ersten Ermittlungen der Polizei schossen Mitglieder einer größeren Gruppe gegen 22 Uhr auf eine andere Gruppe. Zudem kam es zu einer Messerstecherei. Dem soll ein Streit in einer Gaststätte vorausgegeangen sein.

    Bei Eintreffen der ersten Streifen am Tatort waren bis auf die drei Verletzten alle Beteiligten geflohen. „Die Hintergründe zum Tatmotiv wissen wir noch nicht”, sagte eine Polizeisprecherin. Unklar ist auch, wer geschossen hat. Die drei Verletzten seien in Kliniken gebracht worden. Eine Person schwebt in Lebensgefahr.

    Die Fahndung nach den Tätern läuft auf Hochtouren. Ermittler sperrten Teile der Innenstadt ab, um den Tatort zu untersuchen.

    Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel.: 0621/174-5555.

    http://www.bild.de/news/inland/mannheim/schiesserei-39929650.bild.html, Bild, 26.02.2015 – 00:53 Uhr

  30. #30 what be must must be (26. Feb 2015 11:08)
    Der Deutsche:

    haushalten
    aushalten
    Maul halten

    So treffend knapp formuliert – einfach wahr!

  31. #32 HKS (26. Feb 2015 11:11)
    #23 Androidin
    Die Banken (Bänker) die dieses verursacht haben…
    —–
    Nee, mein Liebe(r), das waren nicht die Banken, sondern ‘unsere’ Politiker, diese Schuldenbuckel, die jahrzehntelang in unverantwortlicher Weise die mittlerweile über 2 Billionen ‘Miesen’ bei der öffentlichen Hand angehäuft haben. Der Bund der Steuerzahler hat das hier umfassend und leicht verständlich erläutert.
    ++++

    So ist es!
    Die Banken sind eigentlich nur Dienstleister für Geldgeschäfte, aber sie durften zu den die Risiken für die von der Politik verursachten Schulden keine seriösen Bonitätsprüfungen durchführen!

    Kreditgarantien von Politikern sind aber nur so seriös, wie die Politiker selber!

    Die Banken sind letztlich zu Vasallen der Politiker verkommen und hätten sich dagegen mehr wehren müssen!

    Viele Bankchefs waren aber selber zu einkommensgierig, wie z. B. Ackermann von der Deutschen Bank.

  32. Darf ich denn jetzt auch ein Selfie machen, etwa der Art:

    NEIN!
    KEINE WEITEREN ASYLBETRÜGER IN UNSER LAND!

    Oder wäre das ganz furchtbar rassistisch, liebe BILD?

  33. #33 Lepanto2014
    Wieso wundert mich das nicht? Schäubles Truppe arbeitet schon mit Sicherheit schon wieder an Konzepten, wie man das dritte GR-Hilfspaket dem schlandschen Wahlschaf und Steuerzahler vermitteln kann, vielleicht nach dem einfachen, aber bewährten Motto „Griechenland isch auf einem guten Wääg“.
    Und die dagegen kämpfen, wie AfD, Pegida usw., werden mit totalitären Mitteln bekämpft. Das ganze Koordinatensystem der politischen Moral wurde zugunsten einer linken EU-/Euro-Ideologie geopfert.

  34. Die Dilettanten aus der Politik begreifen nicht, dass Griechenland im Euro niemals wettbewerbsfähig werden kann und Deutschland dann ewig Zahlmeister bleiben muss!
    Ausgenommen davon ist nur die AfD mit ihren nur ca. 7 % der Wählerstimmen.

  35. # 5
    Ich auch !!!!!!!!!!!!!!

    # 6
    Und dieser Lümmel getraut sich auch noch zu drohen !!! Ganz abgesehen von der rotzfrechen Satire gegen Schäuble in Wehrmachtsuniform …..

    # 15
    Von diesen deutsch-feindlichen Zitaten diverser Politiker gibt es eine lange Liste …

  36. #38 HKS (26. Feb 2015 11:24)

    Richtig. Und so beginnt der Sozialismus, die Planwirtschaft, das Elend immer: Wenn sich die Politik die Wirtschaft schnappt und was vorgibt. „Die Wirtschaft“ an sich ist nämlich ganz und gar staatsfern: Alle Menschen machen zum eigenen Vorteil Geschäfte, egal, was ihnen die jeweils herrschende Staatsform vorgibt.

    Das in Bahnen der Berechenbarkeit und Planbarkeit (nicht Bakschisch, sondern Rechtssicherheit) zu lenken, ist u.a. die vielzitierte „Staatskunst“. Europa (nicht die EU) und seine Töchter (USA, Kanada, Australien), haben da einen zivilisierenden Weg gefunden. Aber Europa und alle europäisch tickenden Staten werden gerade durch die Barbarei überrannt, die zwar alle Errungenschaften haben wollen, die Grundlagen für diese aber nicht im Ansatz beherrschen.

  37. #49 HKS

    “ Das ganze Koordinatensystem der politischen Moral wurde zugunsten einer linken EU-/Euro-Ideologie geopfert.“

    Der Verfall von Moral und Anstand in der Politik hat nichts mit Ideologie zu tun, sondern mit handfesten Kapital- und Profitinteressen, zum großen Schaden der arbeitenden Bevölkerung!
    Das Motiv lautet: GIER!

  38. #29 Tammy
    Vielen Dank für das aufschlussreiche CDU-Plakat – ich habe es bereits ausgedruckt und werde es allen möglichen Leuten unter die Nase halten!
    Noch eine Frage: Wann und zu welcher Wahl wurde das Plakat erstellt?

  39. #58 Midsummer
    Ich sehe das anders: Das mag vielleicht global so sein, nicht jedoch bei uns. Hier ist alles ideologiegetrieben oder wolltest du der linksextremen Politik der Grünen und Linken Gier als Motivation unterstellen? Nein, die wollen nach eigenem Bekunden den ‚Umbau der Industriegesellschaft‘. Noch klarer kann man ja die eigenen Ziele nicht beschreiben. Nur der Schlafmichel hat das noch nicht geschnallt.

  40. ot

    hehe….

    Negerfachkraft des Tages:

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/berlin/hells-angels/dieser-taxi-fahrer-verpruegelte-den-rocker-boss-39920536,var=b,view=conversionToLogin.bild.html
    Der Täter ist kein Unbekannter, sein Strafenregister lang. <<

    Ach,nee……

    .

    Werbefilm.

    Film macht (noch mehr) Lust auf Multikulti.

    http://www.spiegel.de/kultur/kino/bande-de-filles-girlhood-film-ueber-maedchen-in-banlieue-a-1019714.html

    Klauen, tanzen, prügeln: Der französische Film "Bande de Filles" erzählt von einer Mädchengang, die sich in der Banlieue behaupten muss.

    Ein kraftvolles, ungeschöntes Bild vom Heranwachsen unter verschärften Bedingungen.

    An wilderen Tagen knöpfen sie ihren Mitschülerinnen Schutzgeld ab, fahren in die Stadt zum Klauen und liefern sich mit anderen Gangs Prügelduelle, die der Rest des Viertels später dank Handyclips im Internet ansehen kann.

    Die Mädchen erscheinen vogelfrei – wären da nicht die Männer.<<

    Danke, Speichel, genau das wollen und brauchen wir hier!!

    .

    News aus Negersachsen:

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Kommunen-setzen-Pistorius-vor-Fluechtlingsgipfel-unter-Druck

    Vor der für Freitag anberaumten Flüchtlingskonferenz des Landes setzen die kommunalen Spitzenverbände Innenminister Boris Pistorius (SPD) unter Druck. 😯

    Bei dem Treffen dürfe es nicht nur um „Wohlfühlthemen“ gehen, sondern es müssten die großen Probleme angesprochen werden, fordern sie. Hannover.
    Außerdem erwarten die Kommunen, dass das Land deutlich mehr Geld für Flüchtlinge in die Hand nimmt.

    Rund 50 Vertreter von Kommunen sowie Flüchtlings- und Wohlfahrtsverbänden treffen sich auf Einladung des Innenministers am Freitag für rund vier Stunden.

    Dabei soll besprochen werden, wie die Aufnahme von Asylbewerbern aus Syrien laufen kann und wo es noch Abstimmungsbedarf gibt.
    „Wir wollen so weitere Maßnahmen auf den Weg bringen, um die Situation für die Menschen, die unsere Hilfe dringend benötigen, zu verbessern“, hat Pistorius erklärt.

    Flüchtlingsrat Niedersachsen ist optimistisch
    Doch dies allein gehe am Problem vorbei, meint Marco Trips, der Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebunds.

    „Ich erwarte, dass auch schwierige Fragen zur Sprache kommen und es nicht nur das Abarbeiten eines Falls gibt, der fraglos Anspruch auf Asyl hat.“
    Das Kernproblem sei „nicht, wie wickele ich die unproblematischen Fälle ab, sondern wie gehe ich mit den anderen Fällen um“ – nämlich mit den Menschen, die keine Perspektive auf Asyl in Deutschland hätten, sagt Heiger Scholz, der Hauptgeschäftsführer des Städtetages.

    Die Konferenz sollte nicht damit vertan werden, über unstrittige Fälle zu sprechen. „Eine Konferenz brauche ich, um Probleme zu bearbeiten.“

    Trips vom Städte- und Gemeindebund betont: Die Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge sei zwar eine Landesaufgabe, die Lasten lägen aber bei den Kommunen. „Die Bürgermeister müssen sich dann hinstellen und sagen: Wir werden dieses Jahr die Turnhalle nicht sanieren können, weil wir das Geld brauchen, um Flüchtlinge unterzubringen“, erklärt Trips.

    „Was mich interessiert: Unterlässt das Land auch Investitionen, um die Flüchtlinge zu unterstützen?“

    Ähnlich argumentiert Hubert Meyer, der Hauptgeschäftsführer des Landkreistages. Die Landesregierung dürfe nicht weiterhin auf den Bund verweisen, sagt Meyer.

    Stattdessen müsse Minister Pistorius eine Frage beantworten: „Sieht das Land die Aufnahme von Flüchtlingen als eine Landesaufgabe an, und ist es willens, mehr Kapazität zu schaffen?“ Kai Weber vom Flüchtlingsrat Niedersachsen blickt der Konferenz zuversichtlich entgegen. Bei dem Treffen könnte man schauen, „wo es in der Praxis hakt und was verändert werden muss“.

    Er erhoffe sich dabei Verbesserungen für die Flüchtlinge.

    Mit dem Flüchtlingsthema befasste sich gestern auch die in Hildesheim tagende Deutsche Bischofskonferenz.

    Hildesheims Bischof Norbert Trelle findet es „gut, dass sich jetzt in Niedersachsen alle Beteiligten an einen Tisch setzen“ und die Probleme erörterten. Er erwartet aber auch mehr Hilfen für die Betreuer.

    Zwar habe der Bund die Mittel für die Flüchtlingsversorgung leicht erhöht, sagte Trelle – „aber da muss man wohl noch entscheidend nachbessern“.

    Trelle schätzt, dass die Flüchtlingszahlen in Deutschland in diesem Jahr noch einmal stark steigen werden.

    „Im vergangenen Jahr hatten wir 200.000 Asylbewerber, in diesem Jahr werden wohl 300.000 erwartet.“<<

    Das ist also erst der Anfang ❗

    Have a nice day.

  41. Wie lange soll das so weitergehen? Was sind das für abartige Vollpfosten, die im Bundestag sitzen? Volksvertreter auf keinen Fall!

    Die Bande im Buntentag wird Deutschland weiter zur Plünderung frei geben – daran besteht kein Zweifel.

    Das sind keine Volksvertreter, sondern Diener des globalistischen Großkapitals.
    Es wird so lange gehen bis das globalistische Projekt EU / Euro zusammenbricht, weil es eine Utopie ist.
    Aber bevor es zusammenbricht wird es noch viele Schäden anrichten.

  42. #15 Templer2014 (26. Feb 2015 10:36)
    ************************************************
    Zitat Joschka Fischer von den Grünen.
    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter
    und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder
    zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so
    viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird.
    Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden –
    Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“
    *************************************************

    Ich hab dieses Zitat gerade mal gegoogelt, weil es mir recht platt vorkommt, wenn man es als affirmative Aussage nimmt, und nicht etwa als Ironie, und dabei konnte ich keine Quelle finden, aber mehrere postings exakt gleichen Inhalts in Kommentaren von Foren und sonstwo.

    Könnten Sie hier mal eine echte Quelle nennen, denn Sie oder andere scheinen es öfter zu benutzen, aber stets ohne Quellenangabe.

    Auch von PI und Islamkritikern werden immerwieder Aussagen oder Ahnliches, welche eigentlich offensichtlich ironisch sind, ernst genommen und weiterzitiert und auf diese Art dazu genutzt, die Dummheit , den Rechtsextremismus oder sonstwas an ihnen zu „beweisen“. Der aktuellste Fall ist wohl das Hitlerbild von Lutz Bachmann.

    Und sollte dies wirklich eine affirmative Aussagen von Fischer sein, wäre er ja einfach nur blöd und nicht eben ein gefährlicher Propagandist im Dienste der EU-Mandarine und ihre „Eurorettung“ durch eine Schulden- und Fiskalunion.

  43. Andere „Euro-Parlamente“ müssen auch noch abstimmen. Und in der slowakischen Bevölkerung rumort es ganz gewaltig. Nicht nur wegen der Europolitik. Das ganze EU-Projekt wird inzwischen sehr kritisch gesehen.
    Regierungschef Fico hat es abgelehnt diesem Kredit zuzustimmen. Es ist der slowakischen Bevölkerung nicht zu erklären,daß sie selber harte Reformen duchgeführt haben und nun die Griechen retten sollen. Vielleicht halten sie ja diesmal durch….

  44. #62 HKS

    Merkel und Schäuble sind weder links noch grün.
    Und es gibt keine folgsameren Marionetten der „Globalisten“ als sie.

  45. # 63 Bruder Tuck
    Da frage ich mich aber auch, wie so ein Fettsack Hells-Angel-Boss werden konnte. Zu viel Pansen, zu wenig Muskeln!

  46. #69 Midsummer (26. Feb 2015 12:47)
    #62 HKS
    Merkel und Schäuble sind weder links noch grün.
    Und es gibt keine folgsameren Marionetten der “Globalisten” als sie.
    ++++
    Natürlich ist die Zonenwachtel links!
    Viel linker als Helmut Schmidt oder Sarrazin!

  47. Was die BILD-Überschrift zeigt: Wenn beim Normalo-Michel ansonsten nichts zünden mag – mit Geldfragen kann man ihn doch zu Aufwachen bringen! DAS weiß ja die AfD, und sollte ihr Zuspruch bingen!

    Übrigens ist Griechen-Bashing bei den Lügenmedien ja OK – da läuft man keine Gefahr als „RASSIST“ abgestempelt zu werden. Man stelle sich vor die Überschrift lautete „Gierige Moslems“, „Gierige Afrikaner“, oder noch schlimmer, „Gierige Juden“!

  48. OTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOOTOT
    Streit unter türkischen Mitbürgern

    Schießerei mitten in Mannheim

    Mannheim: Schüsse, Schreie, Polizeisirenen – die Menschen in der Innenstadt haben eine unruhige Nacht hinter sich.

    Zwei Gruppen türkischer Mitbürger sollen sich quer durch die Quadrate und über den Marktplatz mit Messern und mindestens einer Pistole gejagt haben – am Ende lagen drei Männer mit teils schweren Stichverletzungen am Boden….

    http://www.regenbogen.de/~run/news/489830/schiesserei-mitten-in-mannheim

  49. Statt immer wieder neues Geld zur Rettung griechischer Banken zu verschenken, sollten wir lieber Korfu kaufen.
    Dort könnten wir dann auch die Asylanten und Flüchtlinge zwischenparken, bis ihr Status entschieden ist.

  50. Wieso müssen wir deutschen Steuerzahler ein Land un-
    terstützen, das nicht mal in der Lage ist, Steuern
    einzutreiben.
    Diese griechen leben wirklich, anders kann man es nicht bezeichnen, als Parasiten am europäischen und vor allen Dingen deutschen Steuerzahlerkörper.

    Wenn diese putzige EU es ernst meinen würde, so
    hätte sie schon längst die Konten der griechischen steuerzahlerflüchtigen Millionäre und Milliardäre der Griechenregierung gemeldet mit Angabe von
    Kontostand und und Höhe, diese eigefroren und den
    in Griechenland gültigen Steuersatz an Griechenland
    überwiesen.
    Ich wette, daß dann Griechenland keine Kredite be-
    nötigen würde.

  51. die gierigen Griechen …….oha

    was hierzulande bettelt und hausiert, fordert und sich diskriminiert fühlt und tobt wenn keine Kohle kommt…..die sind lieb, nicht gierig.

    Bild ist ein sch….Blatt. Hetzt und verarscht sogleich seine Leser.

  52. BILD ist nicht ernst zu nehmen: Wir erinnern uns nur zu gut an die Aktion der BILD gegen die Schlechtschreibreform im August 2004. (Die damals durch die BILD verteilten Aufkleber besitze ich noch heute, und sie erinnern schmerzlich an bessere Zeiten.)

    Siehe hier: http://bit.ly/1ANMku6

    Danach kehrte die BILD tatsächlich zur bewährten Orthographie zurück.
    2006 dann die Rolle rückwärts: Die BILD folgt seitdem nicht nur der Reform, sondern sogar den sogenannten Dudenempfehlungen – einer besonders »progressiven«, ja gar aggressiven Form der sogenannten Neuschreibung.

    Dabei verwendet die BILD explizit Schreibungen, welche nicht einmal die Reformorthographie verpflichtend vorsieht und die von der Redaktion 2004 noch als Beispiele für »Volksverdummung« angeführt wurden.

    Dasselbe ist hinsichtlich der Aktion bezüglich Griechenland zu erwarten: Scheinbar gibt sich die BILD kritisch gegenüber neuen und zwecklosen Rettungsversuchen, verunglimpft jedoch zugleich Eurokritiker (insbesondere die AfD, aber auch andere aus Wissenschaft und Wirtschaft) aufs übelste (bzw. aufs Übelste, wie die BILD nun schreiben würde, obwohl dies nicht einmal die Reform obligatorisch verlangt).

    Von der BILD haben wir nichts, aber auch gar nichts zu erwarten – zumindest nichts Positives.

  53. Die Hütchenspieler der Griechischen Regierung lachen sich schlapp über den dämlichen Schäuble und über die Zonenwachtel plus deren Gefolge aus der SPD/SED/Grünen/CDU/CSU. :-))
    Wenn ich meinen Job so machen würde wie die vielen arglosen MDB’s, hätte mein Chef mich längst zum Mond geschossen!

  54. Franz Josef Wagner arbeitet bei BILD, mehr muss man zu dem Drecksblatt nicht sagen.

    BILD könnte ja mal was zur Rolle von Lügen-Merkel oder Lügen-Schäuble in der EURO Krise schreiben anstatt gegen die Griechen zu hetzen.

    Wer entscheidet denn in Berlin? Die Griechen?

  55. Und wenn ich dafür hier verrissen werde.
    Mir sind 4 Mio Griechen hier in Deutschland lieber als die 4 Mio Türken.

    Was können die Griechen dafür, dass ihre Banken korrupt und die Politiker bestechlich waren. Meint man, bei uns wäre das anders? Schaut euch den Polit-Sauhaufen mit den Parteispenden und den Lobbyistenstall mal genauer an!

    Ich möchte auch nicht für den Scheiss von Merkel und Schäuble im Ausland als miserablen Deutschen verschrien werden. Das Ergebnis ist doch, daß es kein Deutscher mehr wagt in Griechenland noch Urlaub zu machen.

    Das haben wir nicht den Griechen, sondern unseren Hassmedien der Lügenpresse und den Regierenden in Berlin zu verdanken.

    Diese politischen Scharfmacher mit dieser sinn und kopflosen Sanktionspolitik haben unserem Volk in letzter Zeit enormen Schaden zugefügt. Diese Betonköpfe müssen weg – besser heute als morgen.

  56. Die griechische Volkswirtschaft könne nicht im Euro-Raum gehalten oder mit weiteren Krediten der Euro-Staaten saniert werden. „Die unter Bruch des EU-Vertrages erzwungene Euro-Rettung hat weder Griechenland noch den Euro gerettet“, betonte der CSU-Politiker. Wer wöllte ihm da widersprechen?

    Also kein mir bekanntes Verfassungsgericht hat entschieden, dass die Bürgschaften für die Griechen „verfassungswidrig“ seinen. Von daher widerspreche ich dieser Aussage entschieden.

    Der Artikel zeigt wieder, was eigentlich Politik ist….immer einen kühlen Kopf bewahren und auch in der Lage sein, unpopuläre Entscheidungen – nach entsprechender Abwägung der Fakten .- zu treffen; ohne falsche Emotion. Der Artikel hingegen trieft vor Emotionen, denen sich ein unpolitischer Mensch kaum entziehen kann. Insbesondere weil die neue griechische Regierung durch ihr undiplomatisches Verhalten, durch ihre Pöbelei, ja auch diese sehr negativen Emotionen geschürt hat. Dass der Boulevard und einige Professoren auf diesen Zug aufspringen – um Auflage zu machen bzw. Bücher zu verkaufen, ist nicht neu, aber unverantwortlich.

    Fakt ist: vielleicht verträgt der Euro-Raum den Austritt Griechenland – vielleicht aber auch nicht. Der Grexit bleibt ein Experiment mit ungewissem Ausgang. Fakt ist, die deutschen Bürgschaften sind dann erst recht verloren: und zwar nicht zu 50, sondern zu 100%.

    Fakt ist: der Euro-Zone und der EU an sich wird Schaden zugefügt. Wenn nach einem Grexit die Staatspleite und das Chaos über GR hereinbricht, werden nicht die Griechen am Pranger stehen, sondern „die Europäer“ und hier insbesondere die Deutschen. Noch haben wir die Iren, die Spanier und Portugiesen auf unserer Seite. Noch zeigen sie Tsipras die kalte Schulter und verweigern Athen eine Sonderbehandlung. Wenn aber in Griechenland der Staat zerfällt kann dies nicht nur die Faschisten oder Kommunisten (beide Parteien gibt es dort) an die Macht spülen, sondern auch die EU endgültig in Nord- und Süd spalten. Die Solidarität und das Mitleid mit den Griechen wird dann wachsen, wie andererseits der Hass auf die nördlichen EU-Staaten.
    Spaltung, Misstrauen und Hass kann Europa aber jetzt am wenigsten brauchen. Wir stehen vor großen Herausvorderungen, Europa braucht Einheit. Sonst profitieren Putin, die Chinesen oder sonstige Feinde unserer Demokratie und unserer Werte. Sie warten nur auf eine Spaltung Europas.

    Tsipras hat eine Niederlage erlitten .- all seine Reformen müssen von der Troika (die jetzt nur noch „die Institutionen“ heißt) genehmigt werden. Wolkenkuckucksheime werden nicht mit EU – Geld bezahlt. Es wird ohnehin erst im April Geld überwiesen, nachdem die Troika ÜBERPRÜFT hat, ob der Reformweg eingeschlagen wurde.

    Geben wir Tsipras also vier Monate Zeit, bevor die Emotionen zu unverantwortlichen und irreparablen Schritten verleiten. Wenn Griechenland wieder auf die Beine kommt, profitieren wir alle davon. Wenn wir es vor die Euro-Tür setzten, profitiert niemand aber wir alle nehmen Schaden – inklusive Steuerzahler.

  57. #77 hummel (26. Feb 2015 15:06)

    Wieso müssen wir deutschen Steuerzahler ein Land unterstützen, das nicht mal in der Lage ist, Steuern einzutreiben?
    ——————–
    Sie können z.B. keine korrekte Grundsteuer eintreiben, weil es keine vernünftige Katastervermessung des Landes gibt. – Dazu hätten die Erfinder der Geometrie zweitausend Jahre Zeit gehabt!

  58. #25 Tom62 (26. Feb 2015 10:56)
    +++++++++++++++++++

    Ach, du Kacke…..!

    Wenn die hochdemokratische EU in die Binsen geht, dann sind die Nazis schuld…..?

    Und die Nazis sind wir Deutsche……

    Ihr Deutschenhasser kriegt immer wieder die Kurve! Und dann unser Geld….?!

  59. # 67
    Geben Sie doch der Einfachheit halber mal bei GOOGLE ein: „deutschfeindliche Zitate von deutschen Politikern“ – da werden Sie geholfen ……….. und zwar mehr als ausreichend …….

  60. #69 Midsummer

    Merkel und Schäuble sind weder links noch grün.

    Merkel und Schäuble sind alles, nur nicht irgendwie für unser Land oder gar patriotisch. Die ‚Spitzen‘ der Union stehen nur noch für Beliebigkeit, fehlende Werte und Erhalt der eigenen Macht.
    Mit anderen Worten: Müsste Angela M. zwischen ihrem Joachim und der Macht entscheiden, hätte Herr Sauer keine Chance.

  61. #72 ridgley…

    …oder noch schlimmer, “
    gierige Juden”!

    Letzteres ist, von biodeutschen Linken oder gar Moslems ausgesprochen, keinerlei Hetze, sondern nur polit-medial akzeptierte ‚Kritik‘ an Israels Politik den Palis gegenüber! Zu dieser ‚Kritik‘ gehört auch, dass Juden in D, F und anderswo nicht mehr in Ruhe leben können und in der etwas gesteigerten Form ein moslemischer Empörter in Südfrankreich jüdische Kinder an den Haaren festhält und ihnen in den Kopf schießt. Wenn ein biodeutscher NICHT-Linker auch nur mal schräg Richtung Moslems guckt, überschlägt sich das polit-mediale System.

  62. 87 HKS (26. Feb 2015 22:40)

    „Mit anderen Worten: Müsste Angela M. zwischen ihrem Joachim und der Macht entscheiden, hätte Herr Sauer keine Chance.“

    Ich dachte eigentlich, sie hat sich schon entschieden. Oder hält sie Joachim ständig versteckt?

Comments are closed.