imageBundeswehr-Soldaten haben bei einem Nato-Manöver schwarz angestrichene Besenstiele statt Waffenrohre an ihre gepanzerten Fahrzeuge montiert. Dieser peinliche Vorfall sei kein Einzelfall, der deutsche Truppenteil der Nato Response Force (NRF) sei insgesamt nicht voll einsatzbereit, berichtete das Magazin „Report Mainz“ am Dienstag.

Das Verteidigungsministerium widersprach dieser Darstellung, bestätigte aber indirekt den Besenstiel-Vorfall. Ein Sprecher sagte: „Warum die Soldaten da einen Besenstiel angebracht haben, ist für uns fachlich nicht nachvollziehbar, denn der Verband war mit dem „Boxer“ als Gefechtsstandfahrzeug ausgestattet, und dafür ist gar keine Bewaffnung notwendig, weil der mobile Gefechtsstand durch andere Fahrzeuge und Sicherungskräfte geschützt wird.“

Wie die ARD-Politikmagazine „Kontraste“ und „Report Mainz“ aus einem internen Bericht eines Inspizienten der Bundeswehr erfuhren, beklagten sich Soldaten des Panzergrenadierbataillons 371 aus Marienberg in Sachsen bitter über die nach ihrer Auffassung unzureichende Ausstattung ihrer Einheit.

Laut Bericht erklärten sie, die Bewaffnung für das gepanzerte Fahrzeug GTK Boxer sei zu „100 Prozent“ nicht vorhanden. Bei den P8-Pistolen fehlten 41 Prozent, beim Maschinengewehr MG3 seien es 31 Prozent. Außerdem seien mehr als drei Viertel der „Lucie“-Nachtsichtgeräte nicht vorhanden oder nicht einsatzbereit… (Aber sich überall in der Welt aufplustern und mitmischen wollen!)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

95 KOMMENTARE

  1. Finanzielle Probleme hat der Bund eher nicht.
    Es sind strategische Handlungen der Politik.
    ,Den roten Bonzen ist klar, dass es gewaltig rumort im Volk.
    Und zum Volk gehört auch die Bundeswehr.
    ,
    Und ich denke, den meisten Soldaten reicht es auch.
    Wäre die Armee in Deutschalnd einsatzfähig, könnte es auch hierzulande zum Putsch gegen die Bonzen kommen.
    Aus diesem Grunde hält man die Bundeswehr lieber ganz, ganz flach…

  2. Der Besenstiel erlaubt eben ‚Dual Use‘: erstens als Waffenrohr, und zweitens, abends fliegt Bundes-Uschi damit in ihr Verteidungsminsterium zurück.

  3. Dieses Thema wurde schon bei „Dr. Proebstl“ angesprochen, deswegen hier nochmal mein Kommentar: 😉

    #16 Heinz Ketchup (18. Feb 2015 10:42)
    #6 Schweinchen_Mohammed (17. Feb 2015 22:44)

    Bundeswehr muß bei Manöver Besenstile als Rohratrappen benutzen. Peinlicher geht es wohl kaum. Was ist das für ein Verein? Schmeißt dieses inkompetente Weib da raus,
    – – – – – – – – – – – – – – –
    Die siebenfache Mutter kann doch nichts dafür.
    Sie hat diesen verwahrlosten Laden von ihren Vorgängern (die Misere und andere) so übernommen und muss ihn nun erstmal auf Vordermann bringen! 🙄

    Trotzdem erinnert es mich an die Soldaten in Mali, die Mangels Munition im Manöver mit “BummBumm” geschossen haben! :mrgreen:

    https://www.youtube.com/watch?v=UyydJOemUQ4

  4. Dafür darf es für Hochschwangere im Schützenpanzer nicht wie in einem PUMA-Käfig riechen:

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/hohe-anforderungen-verzoegern-die-auslieferung-des-puma-panzers-13405087.html

    Für Heiterkeit in Industriekreisen sorgt beispielsweise der Umstand, dass im Innenraum des Schützenpanzers Puma nach Maßgabe der Arbeitsstättenverordnung so gute Klimabedingungen herrschen müssen, dass selbst für hochschwangere Soldatinnen die Beförderung bei einem Gefechtseinsatz noch möglich ist.

  5. Während der Zeit der Weimarer Republik hat die Reichswehr auch mit Panzern aus Pappe Manöver abgehalten.

  6. Buntschlands Gloria:

    „..Ob Schiffe, Panzer, Hubschrauber, Flugzeuge oder Raketenabwehr: Bei fast allen Waffensystemen ist nur die Hälfte des Buchbestands für Einsätze oder Übungen verfügbar, bei manchen gar nur ein Drittel. Der Rest ist in Reparatur, wartet auf Instandsetzung oder dient als Ersatzteillager….“

    http://www.welt.de/wirtschaft/article135450592/Weltpolitischer-Anspruch-aber-eine-Pannen-Armee.html

    Und dann spricht der kommunistische Pleitegrieche vom 4. Reich 😀

    semper PI!

  7. Neuerdings braucht man wohl hier noch im Land noch einen Waffenschein wenn man bei sich zuhause einen Beesen hat, oder was ? und wenn ich keinen Waffenschein habe, werde ich noch verhaftet und eingesperrt wegen unerlaubten Besitzes eines Besens, oder wie ?

  8. Das Bild ist übrigens Prima:

    „Dieser Schützenpanzerwagen wird ihnen präsentiert von der „Ali-Hans“ Umvolksfürsorge. Zukunftsdeutsche für Morgen für Herkunftsdeutsche von Gestern.

    Bah, was ein schwarzer Humor… 😉

    semper Kollegen!

  9. OT – Politischer Aschmermittwoch live auf Phönix

    Gerade schreit spricht Steuber. Wenn ich ihn richtig verstanden habe wird er gleich gegen AfD und PEGIDA hetzen sich auseinandersetzen.

  10. Das ist wieder eine typische „Expertenmeldung“.

    Waffenattrappen haben im WK2 alle kriegführenden Parteien verwendet, um z.B. als Befehlspanzer eingesetzte Kampfpanzer, die aus Platzgründen nicht bewaffnet werden konnten zu „tarnen“. So konnten sie nicht sofort identifiziert und bekämpft werden.

    Den Soldaten gehört in diesem Falle sogar ein Lob ausgesprochen…

  11. Naja, dann sind wir ja richtig gut gerüstet, falls es der IS bis Deutschland schafft. Wahrscheinlich kucken die dt. Soldaten in ordentliche dt. Wertarbeit, nämlich in die Waffen, die Dtl. zu den Saudis liefert.

  12. Die Bundeswehr besteht nur noch aus Schreibtischsoldaten – ist eine Bürokraten-Armee… (BW ist doch nur ein NATO-Vasall der USA..)

    Russland braucht sich keine Sorgen machen..

    Wenn die BW die Speerspitze ist, dann ist alles Okay… keine Gefahr.. 😉 Die hat mit sich selber zu tun..

    Ob die dt. Soldaten wissen mit was für einer gewaltigen russischen Militärmacht sie sich da anlegen würden?
    Bekommen wohl den Ar.. versohlt..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++.

    Bundeswehr testet neue „Speerspitze“

    Die superteure Eingreiftruppe

    Deutschland erprobt für ein Jahr die neue superschnelle Eingreiftruppe der Nato. Die Anforderungen an die sogenannte „Speerspitze“ sind gewaltig. Vielleicht zu gewaltig für die klammen Verteidigungsetats der Nato-Staaten.

    Die Nato ist gerade selbst überrascht darüber, wie ambitioniert sie im September gewesen ist. So beschreibt es zumindest die Militärexpertin Claudia Major. Das Verteidigungsbündnis hatte auf seinem Gipfel in Wales den Aufbau einer superschnellen Eingreiftruppe beschlossen, der Very High Readiness Joint Task Force (VJTF). In zwei bis sieben Tagen, so hieß es damals, solle diese militärische „Speerspitze“ am Einsatzort sein können, um die Außengrenzen der Nato zu verteidigen.

    http://www.n-tv.de/politik/Die-superteure-Eingreiftruppe-article14323126.html

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/bundeswehr-soldaten-soll-nato-speerspitze-bilden-13267459.html

  13. Früher war die deutsche Armee Vorbild für die ganze Welt.Sei das die US-Armee,die russische,die chilenische oder die israelische!Heute hat sich das umgekehrt.Wohlgemerkt unter einer schwarz-gelben Koalition wurde die Wehrpflicht abgeschafft! Eine Katastrophe!
    Wir haben gute Vorbilder für die Bundeswehr: Israelische Armee,Schweizer Armee,Finnische Armee.Einschliesslich allgemeine Wehrpflicht auch für Frauen.Ausdehnung auf den Polizei-und Sicherheitsapparat.Schulung der jungen Leute,Polizeigrund-,oder Polizeihilfsausbildung.Wir brauchen souveräne Bürger.
    Wie man wirklich gut organisierte Weltraumfahrt und -Besiedlung ohne Armee durchführt ist mir übrigens ein Rätsel!

  14. Das ist ganz übel! Denn das bedeutet: Jetzt gibt es auf den Stuben einen Besenstielmangel! Die Truppe kann jetzt nur noch mit dem Handfeger reinigen.

    :mrgreen:

  15. Hm, wenn der „Boxer“ als Gefechtsstandfahrzeug eingeplant und in dieser Verwendung gar keine Bewaffnung vorgesehen ist, dann ist es kaum verwunderlich, wenn die Bewaffnung für das gepanzerte Fahrzeug GTK Boxer zu 100 Prozent nicht vorhanden ist. Oder? Wobei es natürlich durchaus möglich ist, daß erst die Bewaffnung gefehlt hat und deswegen die geplante Verwendung angepaßt wurde. Außerdem ist das schnelle Umrüsten des Boxers gerade eines seiner Verkaufsargumente; da sollte die Einheit doch auch ein Waffenmodul für den Panzer haben.

  16. Wenn der Euro „Versailles ohne Krieg“ für uns ist, dann ist die neue Bundeswehr eben die Entsprechung zum 100.000-Mann-Heer der Weimarer Republik… Die sind damals sogar mit Papppanzern ins Manöver gefahren. Das werden wir bei uns sicher auch noch erleben, spätestens wenn die Griechen mit ihrem Staatsbankrott einmal richtig durch sind…

  17. „Warum die Soldaten da einen Besenstiel angebracht haben, ist für uns fachlich nicht nachvollziehbar, ..

    Dass das Ganze eine Protestaktion war, kommt dem Herrn Sprecher natürlich nicht in den Sinn.

  18. OT – Politischer Aschermittwoch live auf Phönix

    Steuber macht gerade einen auf Stürzenberger. Soviel Islamkritik auf einem CSU-Parteitag? Da muß Mutti ein Machtwort reden.

  19. Das erinnert mich an die Nachkriegszeit. Da war der französische Kommandant unseres Ortes samt Familie ( 4 Jungen) in unserer Wohnung inklusive sämtlichen Inventars einquartiert.
    Noch viele Jahre später wurde in unserer Familie berichtet, daß die französischen Kinder die Türen aus unseren Nachtschränkchen herausgerissen hatten und statt dessen Besenstiele hinein steckten, „um Panzerschlacht zu spielen“.
    Genau wie jetzt unsere Bundeswehr!
    Das war der Vorläufer der ersten deutsch-französischen Brigade!

  20. dann brauch ich wohl auch noch ein Polizeiliches Führungszeugnis zum benutzen meines unangemeldeten Besens, oder was ? weil mein Besen bei mir zuhause seit kurzem dem Kriegswaffenkontrollgesetz unterliegt, oder wie :mrgreen:

  21. Der neue Leo 3 ist auch schon fertig:

    https://pbs.twimg.com/media/B-EsN29IAAAKi-l.jpg:large

    Die Truppe lästert sich genüßlich einen ab. Die bisher besten Kommentare von dort:

    – Ruhig Blut! Den Besenstiel hat bestimmt eine Gleichstellungsbeauftragte nach ihrem Ritt vom Bendler-Blocksberg dort versteckt…

    – Wenn alles verloren zu sein scheint, dann wird am Horizont ein Hoffnungsschimmer erscheinen. Es ist Super-Nanny; auf ihrem Besen mit Mach 4 durch die Lüfte sausend führt sie das Kehricht-Geschwader in die letzte Schlacht – für Ruhm, Ehre, Vaterland und die Kanzlerinnenschaft.

    – Wir.sind.eine Bananenrepublik.

    Auch zu den unendlichen Hubschrauberpannen der BW gibt es fachlichen Rat:

    http://www.directupload.net/file/d/3901/2lwmtjo9_jpg.htm

    😀

  22. Bundesursel reagiert auf „diffuse Bedrohungen“ eben folgerichtig mit „diffuser Bewaffnung“.
    Wenn der Gegner nicht weiß, welche Truppenteile gerade einsatzfähig oder zu Hause sind, kann er strategisch nicht so gut Angriffe planen.

    Neopolitische Lösungsansätze halt.

    Wer Besenstiele öffentlich macht, begeht somit auch ein Stückweit Wehrkraftzersetzung. ^^

  23. Ich will nicht mehr. Der deutsche Staat kann mir langsam sowas von den Buckel runterrutschen. Nicht nur, daß diese Regierung ihr eigenes Volk längst nicht mehr vertritt, sondern sie macht es aktiv und mit Absicht lächerlich in der Welt. Ich wurde schon von Chinesen gefragt, was das mit dem Babybauch beim Appell sollte. Eine große Zahl von Nachrichten aus Deutschland und Europa wird in Ostasien nur noch mit einem Asterix-mäßigen „Die spinnen, die …“ kommentiert. Leute, so geht’s nicht weiter. Am deutschen Wesen… nein, da ist nichts mehr außer Verwesung.

  24. #3 der dude (18. Feb 2015 11:17)

    Werbefläche auf Militärfahrzeuge vermieten.
    Das ist doch mal eine Idee wie wieder Geld in die leeren Kassen kommt. 😀
    ——————
    Vielleicht ein netter Spruch aus dem Koran mit Mazyek als Sponsor:

    „Zieht in den Kampf … und kämpft mit Gut und Blut für die Religion Allahs“ (9:41)

  25. die kaufen den Schützenvereinen noch ihre ganzen Holzgewehre ab und ziehen damit ins Manöver.

    Kein Geld für die Bundeswehr, aber für die Migrantenindustrie werden nach Belieben die Millionen monatlich rausgepfeffert.

  26. Bayern führt für Flüchtlinge aus sicheren Staaten Sachleistungen ein, es wird keine Geldleistungen mehr geben, um den Zuzug zu stoppen. Desweiteren wird Bayern sofort mit den Abschiebungen beginnen.
    Jetzt Live Politischer Aschermittwoch der CSU auf Phoenix

  27. #8 Kleinzschachwitzer (18. Feb 2015 11:21)

    Während der Zeit der Weimarer Republik hat die Reichswehr auch mit Panzern aus Pappe Manöver abgehalten.

    Das hing jedoch mit der Begrenzung durch „Versailles“ zusammen.

  28. Putin soll ja mal gesagt haben,wenn er wollte wäre er in zwei Tagen in Frakreich oder so. Das halte ich für untertrieben. Je nach Tempo
    dauert das höchstens 20 Stunden.

  29. @ #6 Eurabier (18. Feb 2015 11:19)

    Das passt doch: wenn der Vorderteil des Besens noch da ist, können die gegenderten Heinis in Grün doch den Schützenpanzer gleich schwangerengerecht keimfrei fegen!

    ——————————-

    Kann es sein, dass eine völlig neue Abwehrstrategie erprobt werden soll?
    Der Feind hält sich angesichts dieser Hampelmanntruppe (zB BW-Panzer steht still, weil TÜV abgelaufen? Kein Witz!) vor Lachen den Bauch und kann so seine Waffen nicht mehr bedienen?

    ——————————-

    Schon in den 60/70er Jahren war schräger Humor bei der bzw. über die Bundeswehr üblich. Wer sich einmal nett erinnern möchte:

    http://www.unmoralische.de/bundeswehr.htm

    Wie jedoch die Realität in 2015 diesen nie ernstgemeinten Humor VÖLLIG ERNST GEMEINT weit, aber extrem weit übertrifft, hätte kein Satiriker seinerzeit auch nur ahnen können.

    Ich finde:
    was sich Leyen und die restliche „C“DU-Riege an Verhöhnung von allem leistet, was einem Volk lieb und wert sein sollte, rechtfertigt bereits alleine für sich den Fall des Art. 20 Abs. 4 GG!

    Sogar in den 50igern, kurz nach dem WWII, als wirklich jeder vom allem Militärischen die Schnauze voll hatte, wurde eine Absicherung des Landes durch eine Armee für nötig empfunden und diese entgegen massive Widerstände auch aufgestellt. Diese Armee jetzt in eine völlig wirkungsbefreite Lach-Kasperl-Truppe zu verwandeln, ist genau genommen doch nichts anderes als Hochverrat!

    Und nicht vergessen: alles CDU-gesteuert. Ausschließlich. Und alles nach 1989.
    Wie war das doch noch gleich mit „Honeckes Rache“?

  30. Eine bestens funktionierende und ausgestatte Budeswehr kosten eben

    S T E U E R G E L D – unser Geld !!

    Genauso ist es unser Steueraufkommen, was herhalten muss, für die ZWANGSZUWANDERUNG bzw. ZWANGSASYLANTEN.

    Die Steuereinnahmen müssen nur „GERECHT“ und mit Verstand umgelegt werden.

    Ich stehe für eine moderne Armee, das kostet Geld und das ist gut so!!

    Unser Staat nimmt mehr als genug „Steuern“ ein – nur die Verwendung dessen ist oftmals eine KATASTROPHE !!!

  31. Falls es der IS je nach Deutschland schafft, können wir ja alle mit Besenstielen zuschlagen.

    Mehr hat die Bundeswehr auch nicht.

  32. Also mich persönlich wundert in dieser Deppen-Republik absolut NICHTS mehr, denn nichts ist so bescheuert, daß es nicht doch wahr sein kann. Besonders die Teilzeit-Armee (ehemals Bundeswehr) tut sich da hervor; einstmals NATO-Vorzeigetruppe, ist sie zu einem politisch-korrekten und lahmen „Cowboy-und-Indianer-Spielkreis“ mutiert bzw. verkommen.
    Wahrscheinlich werden alle Panzer, wenn sie denn überhaupt noch funktionieren, mit Maxi-Cosi-Sitzen nachgerüstet.
    Flinten-Uschi ist auch auf dieser Position vollkommen überfordert!

  33. Hallo #1 Berlin53!

    Das sehe ich auch so.

    Obwohl die deutschen Waffen die besten sind und weltweit gefragt und gekauft werden, ist die BW mit Schrott ausgerüstet.

    Die Marionettenregierung bzw. die Strippenzieher haben Angst, dass die Soldaten ihre Waffen gegen unsere Volksverräter richten. Darum werden sie mit Schrott abgespeist.

    [Für die US-Besatzung und deren Waffenarsenal müssen jedoch jährlich 30 Milliarden Euro
    bezahlt werden!]

    In der DDR war es ähnlich, aber nicht ganz so schlimm und marode. Aber man hatte ihnen nur für vier Tage Munistion überlassen!

  34. Mit Besenstiel ins Manöver,und mit Buntstifte gegen Terroristen.Gutmenschen sind für fast alles gut.

  35. Im Westen nichts Neues: Schon zu meiner Zeit (1960) bewegten wir uns mit „Neckermann-Panzern“ im Gelände, um die bösen Commies aufzuhalten. Unimog-Fahrgestelle (wenn ich mich recht erinnere), Blechaufbau und Regenfallrohre statt Besenstielen als Kanonen. Gängiger Spruch damals: Wozu ist die Bundeswehr da? Wenn die bösen Kommunisten kommen, geht die BW an die Grenze und hält sie solange auf, bis Soldaten kommen. Das Y auf den Nummerschildern wurde interpretiert als „Das Ende von GermanY.
    MfG C.

  36. Das sieht man wieder einmal, wie schlecht der Wegfall der Wehrpflicht für den allgemeinen Kenntnisstand der Bevölkerung über ihre Armee ist.

    Ich habe in den 80er Jahren in der BW meinen Wehrdienst abgerissen und kann nur sagen, dass das alles nun wahrlich nichts Neues ist.

    Schon damals war die BW zu einem nicht kleinen Teil eine reine Show- Armee ohne ernsthaft funktionierendes Material, eine Pappkameraden-Armee, ein Potemkinsches Dorf.

    Ich denke, dass kann jeder, der dabei war, bestätigen. Ich jedenfalls habe mich geschämt, das so viel Kohle für so viel Schrott verballert wurde. Ich könnte jetzt jeden mit diversen Stories dazu langweilen, mache ich nicht, ich habe schon genug Ärger bekommen, als ich mich erdreistet habe, mich über diese Zustände, die bis hin zur Sachbeschädigung und Veruntreuung gingen, zu beschweren – Fazit: Statt eingeplantem HG mit U.A.- Lehrgang bin ich dann mit „Führerschein“ (= Gefreiter) entlassen worden. Zum Glück wurde ich, trotz Einberufung zur Alarmreserve, dann nie tatsächlich zu einer Reserveübung eingezogen – ich glaube, ich hätte irgendwann das Randalieren angesichts dieser Verschwendung und dieser Zumutung, mit Schrott „dienen“ zu sollen, angefangen.

  37. OT
    Auf der PEGIDA Facebook Seite wettert gerade eine studierende Nadya Barak rum. Sehr wichtig zu lesen, da man hier genau erkennt, wie sie die Deutschen betrachtet. Riecht nach Gülen-Bewegung (Beitrag Bewährungsstrafe)

  38. #45 Bazinga (18. Feb 2015 12:44)

    Der Bundeswehr fehlt noch Kochlöffel, Schrubber und Staubwedel.
    ————

    das sind massenvernichtungswaffen, somit autobahn – das geht garnicht!

    veganes haarspray bleibt als ultima ratio ursula.
    fest steht und treu die wacht am schminktisch!

  39. DAS wird phöse enden…
    Über Spanien lacht die Sonne, über Doitschland die ganze Welt… :mrgreen:

  40. Da die Truppe ja so abgewirtschaftet ist, spenden wir doch einfach:

    -Besenstiele
    -Feudel (Tarnung für die Köpfe)
    -Konfetti als Munition
    -Lachsäcke als Tretminen
    -Luftmatratzen als Schwimmpontons
    -Kegelkugel als Panzerbrecher

    Adresse: Berlin, Reichstag, z.H. Flintenuschi von Bumm und Peng

    Spenden können übrigens von der Steuer abgesetzt werden!

  41. Es gibt Schlimmeres als Besenstile bei der Bundeswehr, z. B. wenn Uschis Frisur nicht mehr sitzen würde.

  42. Der Verband sei zertifiziert und einsatzbereit, behauptet hingegen das Ministerium. Als was, als Putzkolonne? Wenn zwei das Gegenteil behaupten, lügt mindestens einer davon. Wenn das der Staat selbst tut, haben wir keine höhere Instanz mehr, die neutral Wahrheitsfindung betreiben und Verantwortliche zur Rechenschaft ziehen könnte. Das bedeutet den Zusammenbruch der Ordnung und die Aufkündigung jeglichen Restes an Loyalität. Das wäre jetzt überzogen dramatisch wenn es nur um ein paar Besenstiele ginge, aber die stehen ja wohl eher symbolisch für die Verhältnisse in mittlerweile praktisch allen Bereichen. Auch dieses Lügengebäude wird zusammenbrechen, wie jedes andere zuvor.

  43. #18 sirius (18. Feb 2015 11:45)

    Wie man wirklich gut organisierte Weltraumfahrt und -Besiedlung ohne Armee durchführt ist mir übrigens ein Rätsel!

    Nicht, dass das irgendjemand in Buntland wollen würde.

  44. Es wäre gut nicht immer nur alles als Polemik zu verwenden. Das mit den Besenstielen war nur vorübergehend, kann man anderswo lesen. Außerdem ist die Bundeswehr eine reine Nato- und UN-Armee, keine deutsche Armee. Wir brauchen sie nicht gut bewaffnet. Meinetwegen können sie die Panzer auch noch durch Bobby-Cars ersetzen.

  45. #41 habsburger (18. Feb 2015 12:34)
    Eine bestens funktionierende und ausgestatte Budeswehr kosten eben
    S T E U E R G E L D – unser Geld !!
    Genauso ist es unser Steueraufkommen, was herhalten muss, für die ZWANGSZUWANDERUNG bzw. ZWANGSASYLANTEN.
    Die Steuereinnahmen müssen nur “GERECHT” und mit Verstand umgelegt werden.
    Ich stehe für eine moderne Armee, das kostet Geld und das ist gut so!!
    Unser Staat nimmt mehr als genug “Steuern” ein – nur die Verwendung dessen ist oftmals eine KATASTROPHE !!!

    —-

    Im Zweifel einfach eine Gross angelegte Razzia in den Moscheen durchführen.
    Eine vergleichbare Aktion bei den Miri Clans und Co

    Mit den dort sichergestellten Waffen könnte man das eine oder andere Battalion hervorragend bewaffnen.

  46. #63 katharer (18. Feb 2015 14:03)

    Ich wette, da wird sich einiges Bekannte von der Bunzelwehr wiederfinden! Woher sonst soll denn der Schwund kommen?

    Auch die Polizei soll ja bereits einiges vermissen!

    Im Fernsehen wurde neulich gesagt, eine Moschee ist KEIN Gebetshaus, sondern eine Einkaufsmeile in kurz! Man bekommt dort alles, was das Moslemherz begehrt, von Aphrodisiakum bis hin zur Fusselbartbürste.

    Und unten im Keller lagern die feinen Sächelchen. 🙂

  47. Vier zusammengebundene Bestenstiele werden einfach schwarz angemalt und schon ist der Panzer einsatzbereit. 😀 😀 😀

    Obwohl es ganz nüchtern betrachtet erschreckend ist, vor allen Dingen, weil es publik gemacht und für die ganze Welt sichtbar geworden ist, muß ich trotzdem immer noch lachen, wenn ich an diese umfallend komischen Fernsehbilder denke.

    Unglaublich, Deutschland steckt Besenstiele statt Rohre in die Panzer. Rofl!!!

  48. Da die NATO-BRD-Panzerkavallerie nicht einsetzbar ist und im türkischen Parlament Uneinigkeit herrscht, nimmt der fortschrittliche Moslem im Nadelstreif halt den Hammer des Sitzungspräsidenten zu Hilfe!

    Unter anderem wurde der Hammer des Sitzungspräsidenten als Waffe eingesetzt. Vier der Verletzten mussten im Krankenhaus behandelt werden.

    Immer feste drauf auf die Platte! Was der Gebetsstein in der Moschee nicht schafft, erledigt der Präsidentenhammer mit durchschlagendem Erfolg! Nur – das waren keine Schläge auf den Hinterkopf, deswegen ist eine Steigerung des Denkvermögens leider nicht zu erwarten!

    Der fetten Titel-Überschrift nach könnte der BILD-Schreiberling auch einige Hiebe abbekommen haben 🙂 . Wer findet den Fehler?

    http://www.bild.de/politik/ausland/ahmet-davutoglu/tumult-im-parlament-in-ankara-39823572.bild.html

  49. Und Bundeswehr soll die NATO Schnelleingreiftruppe führen.
    Da lacht sich Putin zum Tode.

    Nichts gegen Frauen, aber die unfähigen Weiber müssen weg aus der Regierung.
    Als erste die Flinten-Uschi.
    Es ist nicht die Sache eines Weibes die Truppe zu kommandieren.
    Und diejenige, die Flinten-Uschi zur Belustigung der ganzen Welt ernannt hat, muss auch zur Verantwortung gezogen werden.

  50. Es ist zu lesen, dass die Separatisten-Armee von Donezk / Lugansk inzwischen eine der stärksten in Europa ist (weniger als 1 Jahr alt!).
    Und das, obwohl es dort zweifellos Korruption und Diebstahl gibt.

    Man fragt sich:
    wie groß muss dann Korruption und Diebstahl in den europäischen Staaten sein, die keine einsatzbereiten Armeen mehr haben?
    Wo bleiben all die Milliarden, die in diese Armeen immer noch fließen?

    Ist das noch verbrecherischer Idiotismus oder schon idiotisches Verbrechen?

  51. Wieso kauft die Bundeswehr nicht einfach ein paar russische BMP`s ?
    Die funktionieren wenigstens und sind BEWAFFNET !

  52. #73 Schüfeli

    „Und diejenige, die Flinten-Uschi zur Belustigung der ganzen Welt ernannt hat, muss auch zur Verantwortung gezogen werden.“

    Die vor allem, sie weiß schon wesentlich länger über den Zustand der Bundeswehr als Uschi und tut seit 10 Jahren – NiCHTS!

  53. #39 le_waldsterben

    Schon in den 60/70er Jahren war schräger Humor bei der bzw. über die Bundeswehr üblich. Wer sich einmal nett erinnern möchte:
    http://www.unmoralische.de/bundeswehr.htm

    Da werden Erinnerungen wach ^^
    In den 80ern war´s zur A-Abwehr nur erforderlich, ein weißes Bettlaken vor sich zu halten, da weiß ja bekanntlich Hitze und Licht reflektieren. Anschließend btte noch fix ne Meldung über die Sichtung an´s Kommando FUNKEN. (EMP gab´s auch noch nicht in der Doktrin^^) Entfernung, Höhe des Pilzes, Anzahl der Detonationen)

    Die „passende Antwort“ darauf war dem Kompaniechef dann mal wieder die Verhängung eines Wochenendes mit 5 Zigaretten und Bibel im Einbettzimmer wert.

    Trotzdem waren es gewinnbringende Jahre.
    Aber man diente auch noch unter einem Herrn von Wellershof und einem Verteidigungsminister M. Woerner.

    2 Männer, die uns NIEMALS „peng-Peng“ hätten rufen lassen oder Besenstiele an eine 2x20mm kleben lassen.

    Den hätten sie der Erika höchstens QUER in den Allerwertesten geschoben bei dem Zustand, den die Truppe heute hat.
    Die Abschaffung der Wehrpflicht hat ein Übriges zur Verlotterung der Gesellschaft beigetragen.
    Denn auch wenn´s den Linksfaschos in ihren bekifften Ohren weh tut.
    Man hat, egal ob W15 oder als „Z-Kiste“ (Z4) am Ende etwas mitgenommen und das sich CHARAKTER und WERTE nennt.
    Zudem ein gehöriges Stück Selbstdisziplin, das ein Leben lang hält.
    (Aber das zu schreiben, ließe bei denen die diese Seite kritisch beäugen locker alle Nazi-Paranoia-Alarmglocken schrillen).
    🙂

  54. Lächerliche Nullprobleme.

    Wichtiger wäre es, weibliche SoldatInnennen mit Vollbärten auszurüsten, damit muslimische Rekruten nicht verwirrt werden!

  55. #1 Berlin53 (18. Feb 2015 11:16)
    Finanzielle Probleme hat der Bund eher nicht.
    Es sind strategische Handlungen der Politik.
    ,Den roten Bonzen ist klar, dass es gewaltig rumort im Volk.
    Und zum Volk gehört auch die Bundeswehr.,
    Und ich denke, den meisten Soldaten reicht es auch.
    Wäre die Armee in Deutschalnd einsatzfähig, könnte es auch hierzulande zum Putsch gegen die Bonzen kommen.
    Aus diesem Grunde hält man die Bundeswehr lieber ganz, ganz flach…

    Ein Volk, daß seiner Unterdrücker überdrüßig ist, kann diese auch mit dem Besenstiel totschlagen. Da braucht es keine ausgefeilte Waffentechnik.

    Gut, wenn die Schutztruppen der „Elite“ schlecht gerüstet sind.

  56. #46 Istdasdennzuglauben

    Mit Besenstiel ins Manöver,und mit Buntstifte gegen Terroristen.Gutmenschen sind für fast alles gut.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    Aber nur solange, wie sich die Normalos das gefallen lassen.

  57. OT:

    Wichtiger Nachtrag Dresden-Bombardierung 45

    Ich habe ein aktuelles und hochinteressantes Video vom 17.02. dazu gefunden.

    In Dresden befanden sich nicht nur Flüchtlinge aus Schlesien, sondern auch sehr viele Kinder der Aktion Kinderlandverschickung! Kein Wunder also, dass die BRD-Politik so sehr um das Thema Dresden herumeiert. Und deshalb darf die Wahrheit über Dresden 45 nie herauskommen.

    Unbedingt anschauen, es ist nur 9 Min. lang!!!

    Dresden (1945) ist etwas ganz besonderes

    https://www.youtube.com/watch?v=qPPr6xsddYk

  58. Seit Jahrzehnten wird die Bundeswehr systematisch heruntergewirtschaftet und in eine wehrlose bürokratische Institution verwandelt. Den Gegnern Deutschlands und Europas werden nachts die Tore geöffnet. Nicht das wir kein Geld hätten; allein der Wille eine wehrhafte Streitkraft zu erhalten fehlt! Zur inneren Sicherheit ist zu sagen: Schaut Euch doch unseren Innenminister an. Ein dummer Säufer der für unsere Sicherheit zuständig ist!? Wir sind alle verloren!!

  59. Wofür braucht Tante Ursels „Buntewehr“ denn Nachtsichtgeräte?
    Als unsere Kinder noch klein waren hat uns zur Überwachung ein Babyfon genügt…

  60. #84 cruzader
    Besenstiele! 🙄
    Eine moderne Armee hätte wenigstens einen Staubsauger genommen! 😎

    ________________________________

    Nix da.
    Staubsauger nur für die Luftwaffe.
    :mrgreen:

Comments are closed.