gauweilerIst es Naivität? Unwissenheit? Oder eiskalte Berechnung eines Politikers, der rückgratlos auf der Zeitgeist-Welle surft und sich von solch einem Auftritt einen Sympathie-Bonus bei den Buntmenschen verspricht sowie sich die Wählergunst einer rasch wachsenden „frommen“ Bevölkerungsgruppe sichern möchte? Der stellvertretende CSU-Vorsitzende und Bundestagsabgeordnete Peter Gauweiler (Foto links) dackelte am 16. Januar in die berühmt-berüchtigte „Vierte Moschee“ nach München-Freimann, um nach dem islamischen Terror-Anschlag von Paris „für ein Miteinander der Religionen und Kulturen“ zu werben.

(Von Michael Stürzenberger)

Das ist ungefähr genau so lächerlich, als wenn man nach der Reichskristallnacht in die Münchner NSDAP-Zentrale gegangen wäre, um sich dort für ein Miteinander mit den Juden einzusetzen. Gauweiler ließ sich auf der Bühne vom zwielichtigen Imam Ahmad al-Khalifa (Foto Mitte) umarmen, bei dem 2009 eine umfangreiche Razzia durchgeführt wurde. Daneben stand ein Salafist, der in einer Hass-Predigt die Tötung von Mohammed-Beleidigern gefordert hatte.

abouhalimaDie Vierte Moschee war jahrzehntelang der Stützpunkt der Muslimbrüder für ganz Europa. Von hier wurden die Pläne gestrickt, Europa zu islamisieren. In seinem Buch „Die Vierte Moschee“ hat der Journalist Ian Johnson die Strippen aufgedeckt, die von München aus gezogen wurden. In diese Moschee ging auch einer der Islam-Terroristen, die 1993 den ersten Anschlag auf das World Trade Center in New York mit sechs Toten und 1000 Verletzten durchführten: Mahmud Abouhalima (Foto) fühlte sich bei Ahmad al-Khalifa genauso wohl wie jetzt offensichtlich Peter Gauweiler. Es gibt ein Video des unsäglichen Auftritts, zu dem der SPIEGEL berichtet:

Ein Video auf YoutTube zeigt die Szene. Gott habe die Menschen „unterschiedlich gemacht“, sagt der Protestant. „Wir müssen lernen, dass der Unterschied ein Wert ist.“ Man wolle keinen „multikulturellen Einheitsmenschen“.

Al-Khalifa übersetzt die Worte Gauweilers, der später über religiös motivierte Gewalt spricht. In der Vergangenheit habe die Gewalt „wie ein Fieber“ einzelne Gläubige krank gemacht. „Und wir wissen, dass wir immer einen Weg finden müssen aus dieser Gewalt“, sagt Gauweiler. Dies sei nur „in gegenseitiger Fürsorge und Unterstützung“ möglich. Auch der Mann neben al-Khalifa lauscht bedächtig den Worten Gauweilers. Hat Gauweiler ansatzweise eine Ahnung, wer der Mann im weißen Gewand ist?

Es ist der tunesische Salafist Béchir Ben Hassan, der die Tötung all jener fordert, die den Propheten Mohammed beleidigen:

bechir-2

Das Video mit der Botschaft des Hasspredigers wurde am 11. Januar bei Youtube hochgeladen, fand also vor dem Besuch Gauweilers in der Vierten Moschee statt:

Ahmad al-Khalifa, mit dem sich Gauweiler so vertraut gibt, war schon Imam Idriz bei der Erlangung seiner Aufenthaltserlaubnis 1993 behilflich. In seiner Moschee und seiner Privatwohnung wurde 2009 eine umfangreiche Razzia durchgeführt, da man enge Kontakte zu Terroristen vermutete. Es sollen auch Gelder zur Unterstützung krimineller Vereinigungen zweckentfremdet worden sein. Der zwielichtige Ibrahim El-Zayat, heimlicher Chef der Muslimbrüder in Deutschland, war auch im Visier der Ermittler. Die Abendzeitung berichtete:

Ahmad al-Khalifa, wortgewaltiger Prediger und Chef der Moschee in Freimann, zeigte sich am Dienstag ziemlich einsilbig. Polizei und Staatsanwaltschaft stellten um sechs Uhr morgens seine Wohnung und die Moschee sowie drei weitere Objekte in München und Garching auf den Kopf. Die Ermittlungen richten sich gegen Ahmad al-Kalifa und sechs weitere Beschuldigte, darunter auch den Vorsitzenden der Islamischen Gemeinden in Deutschland (IGD), Ibrahim el Zayat. Ihnen werden enge Kontakte zum islamistischen Terror nachgesagt.

khalifa

So einen Umgang pflegt also der stellvertretende CSU-Vorsitzende, während sich sein Parteigenosse und Münchens Zweiter Bürgermeister Josef Schmid mit Imam Idriz duzt und die Realisierung dessen Islamzentrums nach allen Kräften unterstützt. In dem Video ist zu sehen, wie unerträglich schleimig sich Gauweiler anbiedert. Er murmelt andächtig „Allahu Akbar“ und versichert den anwesenden Mohammedanern, dass der Islam zu Deutschland gehöre:

Hier der Bericht des SPIEGEL über diesen gespenstischen Auftritt Gauweilers.

Kontakt:

» peter.gauweiler@bundestag.de

image_pdfimage_print

 

97 KOMMENTARE

  1. Es ist eiskalte Berechnung eines Politikers der weiß man ohne die Stimme der Mohammedaner bald keine Wahl mehr gewinnen kann.

    Morgen wird er auch Steinigungen unter gewissen Bedingungen zustimmen. Vom Politischen Symbol des Kopftuches redet ja schon keiner mehr wir sind ja schon beim erlauben der Burka.

    Dieses Verhalten prangert man ganz anders an, aber leider kommen Leute wie ich nicht in einen Kontakt wie zu einem Michael Stürzenberger somit bleibt es auch mein Geheimnis.

    Zu viele hier kochen ihr religiöses oder politisches Schnäppchen darauf mit dem Ergebnis dass man die große Suppe gemeinsam auslöffeln wird, und die wird Einführung der Scharia oder sonst wie Mord und Totschlag heißen.
    Ich für meinen Teil bin zumindest raus aus dem kommenden Hexenkessel, weil ich das schon lange so kommen sehe!

  2. Gauweiler ist die Nebelkerze der CSU. Zur Eurolügerei wird er gerne als der „Goodguy“ den Bürgern verkauft, um die CSU als volksnah zu belügen in Wahrheit auch einer der in der CSU im Strom mit schwimmt.
    Für nichts Geld aber das Hätscheln und Päppeln dieser Irren wird brav gefördert und Pendler, die das Geld erwirtschaften müssen, dürfen 2-3 Stunden im Stau stehen, wie jetzt im Rhein-Main Gebiet passiert.
    WIR WERDEN VON BEKLOPPE REGIERT

  3. Und wieder das friedvolle Miteinander der Kulturen und Religionen, die Willkommenskultur, Toleranz und Respekt und Vielfalt und der Wille gegen Ausländerfeindlichkeit und Rassismus, die Ablehnung von Islamophobie in einer offenen Gesellschaft … blablabla und pieppieppiep, Allah hat uns alle lieb …

    Ich kann und will es nicht mehr hören und lesen, diese ständig verwendeten und längst abgeschliffenen Satzbausteine einer durch und durch verkommenen und verlogenen Ideologie, die nur eines will, uns Indigene abschaffen, auf den Müllhaufen ausgestorbener Völker werfen.

    Den Politikern geht das einfach nicht schnell genug. Es wäre gut und vorbildlich, wenn sie mit der Selbstabschaffung (denn sie kommen ja auch großenteils aus dieser vernichtenswerten Kultur) anfangen würden.

  4. CSU und CDU haben ja öfter angedroht sich „öffnen“ zu wollen.

    Brauchen sich dann über niedrige Wahlbeteiligung nicht sonderlich wundern.

    Peinlich.

    Ausgrechnet Scharfmacher Gauleiter, von dem hätte ich das am wenigsten erwartet.

    Vielleicht gilt ja auch für ihn der alte Himmlerspruch, dass der Islam seiner Weltanschauung sehr ähnlich ist.

    Have a nice day.

    .
    .

    ot

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-mord-an-muslimen-in-chapel-hill-north-carolina-a-1017954.html

    In North Carolina sind drei junge Menschen erschossen worden.

    Der mutmaßliche Mörder war radikaler Atheist, die Opfer gläubige Muslime.

    Die islamische Gemeinde in den USA ist entsetzt.
    Viele Muslime warfen den Medien vor, den Vorfall herunterzuspielen.

    Tatsächlich hatten die Lokalmedien in North Carolina zunächst verschwiegen, dass die Opfer Muslime waren. omg

    Bei Tätern soll die Identität verschwiegen werden, sind Schätzchen Opfer sehen sie die Dinge anders.

  5. #7 Bruder Tuck (11. Feb 2015 16:39)
    Zum OT

    In einigen Kommentaren beim FOCUS ist der wahre Täter schon gefunden, nämlich das weltweit umherwandelnde Gespenst namens PEGIDA!

  6. #8 Marie-Belen (11. Feb 2015 16:39)

    Hat der “Allahu Akbar” gesagt?

    Ja, hat er tatsächlich, unfassbar, nicht wahr ?

  7. Ich kannte mal einen älteren Herren und Beamten, der hatte als solcher auf den Kaiser geschworen, auf die Weimarer Republik, auf Adolf Hitler und auf die Bundesrepublik Deutschland.

    Er blähte uns Kindern gegenüber gerne über die Vorzüge der Demokratie und der Amerikaner.

    Ansonsten hielt ich ihn bereits als Kind für ein Chrakterschwein allererster Größenordnung, einfach nur ekelhaft.

  8. Es tut mir im Herzen weh und macht mich wütend, wenn ich diesen miesen Kultur- und Landes Verräter, noch dazu in heimischer Tracht sehe, wie er sich bei den mohamedanischen Wölfen im Schafspelz anbiedert! Und das schlimme ist, diese „Gauweilers“ sitzen im ganzen Land an den Schalthebeln und fahren mit breitem Grinsen unser Land, unsere Kultur u. unsere westlichen Werte vorsätzlich Richtung Abgrund!

  9. Er hat tatsächlich „Allah u akbar“ gesagt – eine Anbiederung der übelsten Art. Für mich ist das ein Armutszeugnis, wenn Politiker in der Moschee auftreten und sich einschleimen. Er sagte Allah u akbar, den gleichen Spruch, den die Terroristen im Irak sagten, den die Terroristen in Paris….. u.s.w sagten.

  10. #13 notar959 (11. Feb 2015 16:52)

    So etwas ist heute auch im Privaten modern, da nennt man es Lebensabschnittspartner.
    Für die Wendehälse fällt mir momentan keine bessere Bezeichnung ein.

  11. OT
    http://boess.welt.de/2015/02/11/endlich-gericht-schafft-den-antisemitismus-ab/

    Endlich: Gericht schafft den Antisemitismus ab

    11. Februar 2015

    In Wuppertal haben im vergangenen Sommer mehrere Palästinenser einen Brandanschlag auf eine Synagoge verübt. Das Gericht entschied nun über die Höhe der Strafen und überraschte dabei mit der Erkenntnis, dass es in dieser Tat keinen Antisemitismus sehen kann. Die Begründung: Die Männer wollten mit diesem Angriff auf den Gaza-Konflikt hinweisen.

    Sie machen also alle Juden auf der Welt für das verantwortlich, was ihnen am Vorgehen Israels stört. Für sie sind Synagogen so etwas wie Auslandsvertretungen des jüdischen Staates. Wenn sie wütend auf eine Entscheidung in der Knesset sind, greifen sie die nächstbeste jüdische Einrichtung an, um auf ihre Wut hinzuweisen. Und dass ist nicht antisemitisch, wenn alle Juden verantwortlich gemacht werden für etwas, was irgendwo anders auf der Welt passiert? Nicht einmal ein ganz kleines bisschen?

    Vielleicht sollten sich auch Richter vor einer Urteilsverkündung mit dem Thema beschäftigen, das sie da verhandeln. In diesem Fall hätte dazu auch der Antisemitismus gehört. Was die Täter da trieb, ist nämlich der uralte, immer gleiche Antisemitismus, der in jedem Juden ein angemessenes Ziel sieht. Warum? Weil der Antisemit keine bestimmten Juden hasst, sondern Juden hasst.

    Auch wenn man in Deutschland etwas andere Maßstäbe anlegt, weil man Judenmörderweltmeister ist, beginnt Antisemitismus eben nicht erst an der Rampe in Auschwitz. Das hätten auch die Richter wissen können, hätten sie es wissen wollen.

    Wer in Anschlägen auf jüdische Gotteshäuser keinen Antisemitismus sehen kann, ist ein glücklicher Mensch. Dann gibt es nämlich keinen Antisemitismus mehr. Wer aber so glücklich ist, sollte kein Richter sein. Nicht in einem Land, in dem jüdisches Leben mit der Waffe in der Hand von Polizisten verteidigt werden muss. Und nicht auf einem Kontinent, den Juden wieder aus Angst um ihr Leben verlassen.

    Anschläge auf Synagogen sind also nicht antisemitisch motiviert, wenn die Täter erwähnen, dass sie damit eigentlich nur auf den Gaza-Konflikt hinweisen wollten. Dem Gericht fällt schlicht nicht auf, dass dieses Motiv Antisemitismus in Reinform ist. Offenbar sind Angriffe auf jüdische Gotteshäuser für manche deutschen Richter nur eine etwas wüstere Israelkritik, die sich im Ton vergreift. Klartext mit dem Molotowcocktail. Aber kein Antisemitismus, nirgendwo. Glückliches Wuppertal.

    Gideon Böss ist Schriftsteller. Sein aktueller Roman heißt Die Nachhaltigen

  12. Liebe Gemeinde,
    schreibt dem Schleimer persönlich.
    Er gehört zu den vielen Schweinheiligen, die schon mal vorsorglich das Licht ausschalten,
    denn die im Dunkeln…
    sieht man nicht.

  13. entweder es ist und wird alles so gewollt, oder es muss und kann bei den nächsten Wahlen geändert werden. So einfach ist das in der Politik!!!!!!

  14. Was will uns Herr Gauweiler damit sagen ?
    Das er Politik für Moslems macht und deutsche Bürger ihn „wurscht“ sind !?

  15. #18 UelleGuel (11. Feb 2015 17:01)

    Das ist nicht mehr mein Land. Was könnte man als nächstes abschaffen?
    Vielleicht die Vergewaltigung, weil man sich als Frau zu freizügig anzieht?
    War nicht schon eine Israelfahne als zu provokant und damit als bußgeldpflichtige Ordnungswidrigkeit verboten worden?
    Da ist es kein weiter Schritt mehr zum selbstverschuldeten Übergriff.

  16. #1 James Cook

    Es ist eiskalte Berechnung eines Politikers der weiß man ohne die Stimme der Mohammedaner bald keine Wahl mehr gewinnen kann.
    +++++++++++++++++++++++
    Gauweiler ist ein grosser Strolch. Schon immer hat er den Wadelbeisser gespielt, als Alibi-C*SU-ler.

    Nicht nur dass er Millionen hinters Licht geführt hat, das hat ihm auch noch Millione eingebracht.

    Pfui Teufel!

  17. Wahrscheinlich konvertiert Gauleiter demnächst.
    Mit Imamen Zungenküsse austauschen beherrscht er ja schon perfekt…
    …oder ist das alles nur Tarnung; zeigt er sich öffentlich als Muslimfreund und schreibt in Wirklichkeit hier auf PI Leserbriefe…??

    Fragen über Fragen…

    Euer P.
    alias Helene
    🙂 🙂 🙂

  18. Sclimm genug wenn H. Gauweiler das so sieht wie im Artikel berichtet. Ich hoffe das stimmt nicht.
    Noch schlimmer: was #18 UelleGuel17:01 aufdeckt:
    Islamischer Antisemitismus ist offenbar nach Ansicht deutscher Richter nicht so schlimm: das ist palästinensisch motiviert und nicht nicht islamisch-judenfeindlich???
    Weit (runter) ist`s gekommen in unserem Land mit Justiz und Legislative. Und mit der Exekutive auch (mit der Führung nicht den einzelnen Polizisten) nach den Palästinenser-Brüllereien „Juden ins Gas“ die seitens der Polizei-FÜHRUNG (!) nicht verfolgt wurden.

  19. Ist das erbärmlich !

    So sehen sie also aus, die letzten deutschen „Konservativen“….
    Sie haben selbst den letzten Funken Anstand und Selbstachtung verloren, manövrieren sich selber ins Abseits. Der Gauweiler ist auch „unten durch“.

    Verdammtes Volksverräterpack !!!

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“

    Carl Theodor Körner. Deutscher Dichter. Gefallen 1813 im Freiheitskrieg gegen Napoleon.

    :mrgreen:

  20. Auch du, mein Sohn?
    Es ist einfach nur noch peinlich, zu sehen, wie sich ein ein bisher noch als einigermaßen dem Volk loyal zugetan geltender Politiker dem Zeitgeist anbiedert.

  21. ot

    #11 Marie-Belen

    Vor allem haben die nicht geschnallt, dass es sich um einen Atheisten handelt.

    Wie wir sehen trägt die andauernde Islamhetze erste Früchte. Wie kann man nur so kaltblütig 3 so vielversprechenden Menschenleben nehmen? Ist das mit dem Christentum vereinbar?
    Müssen die Christen dazu jetzt auch Stellung nehmen? Ich hoffe sehr,dass die Minderheiten dieser Welt,inklusive dem Islam , geschützt sind vor weiteren Greueltaten.

    Da drängt sich der Verdacht auf, dass hier reine Islamfeindlichkeit Auslöser der Tat war. Und mit der zunehmend islamfeindlichen Strömung in Deutschland, offenbart durch Pegida und andere, wird die Gefahr dazu auch bei uns steigen.
    Das sollten sich alle die hinter die Ohren schreiben, die offen oder verdeckt gegen Personen sind, nur, weil sie aus ihrer Sicht die falsche Religion haben.

    FAZ:

    <<Für viele stehen die Hintergründe der Tat deshalb längst fest: Ein radikaler Atheist hat drei Muslime regelrecht hingerichtet. Auf Twitter wird unter dem Hashtag #chapelhillshooting rege über den Fall diskutiert. Neben Fotos der Getöteten findet sich dort vor allem Kritik über den Umgang von Politik und Medien mit dem Verbrechen. Wäre der Täter Muslim und die Opfer Atheisten gewesen, so ein häufig erhobener Vorwurf, wäre umgehend von einem Terroranschlag die Rede gewesen.<<

    #19 Rohkost

    Heinz klopft mächtig auf den Busch und ist mal wieder der einzige Lichtblick des Tages.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/der-satz-ist-so-was-von-falsch-buschkowsky-geht-scharf-mit-merkels-islam-satz-ins-gericht_id_4469044.html
    Vor Kurzem kündigte Heinz Buschkowsky an, dass er sein Amt als Bürgermeister von Berlin-Neukölln niederlegen wird.

    Vorher leistet er noch einen Beitrag zur Integrationsdebatte und kritisiert Merkels Satz: "Der Islam gehört zu Deutschland" scharf. Buschkowsky bedauert, dass sich Merkel Wulffs Aussage zu eigen gemacht hat.
    „Dieser Satz war so schön beerdigt. Gras darüber gewachsen“, sagt er dem "Stern".

    „Wie heißt es in dem Sprichwort: Irgendwann kommt ein großes Höckertier und frisst das Gras wieder ab.
    Diesmal kam kein großes Höckertier, es kam unser aller Mutti. Und meinte, sie müsse ihn als Notärztin reanimieren.“

    .

    http://www.bild.de/regional/berlin/brand/mord-raetsel-um-tu-forscher-und-seine-frau-39715538.bild.html

    Nach BILD-Informationen lebte ein Ehepaar aus dem Iran in der Wohnung. Mahdi B. kam 2008 nach Deutschland, arbeitet als Wissenschaftler zunächst in Darmstadt, dann an der Technischen Universität (TU) in Berlin.

    .

    http://www.bild.de/politik/ausland/barack-obama/plant-drei-jahre-krieg-gegen-terrormiliz-isis-39719004.bild.html

    Ist das die Wende im Krieg gegen ISIS? Wenige Tage nachdem die von Terroristen verschleppte US-Geisel Kayla Mueller (26) getötet wurde, informierte Präsident Barack Obama (53) den Kongress letzte Nacht: Das Weiße Haus will formal um die Autorisierung für einen Krieg bitten, der auf drei Jahre begrenzt sein soll.

  22. Der „Politiker“ eines Landes (zumindest glaubt Bayern ja von sich, ein solches zu sein), dass demnächst die Verschleierung der Frau empfehlen, dann kurz darauf ein Fahrverbot für dieselben einführen wird, dann werden die Biergärten für Frauen gesperrt – und in einigen Jahren ein Gesetz zur freitäglichen Steinigung von Ehebrecherinnen auf der Theresienwiese eingebracht.

    Ihr lacht? Wartet’s ab!

  23. OT

    BERLIN !!!

    Protest gegen Diktator

    Flüchtlinge besetzen Botschaft des Sudan

    Zehn Flüchtlinge aus dem Sudan haben die Botschaft ihres Heimatlandes vorübergehend besetzt, um auf Menschenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen.

    Die Flüchtlinge aus Berlin und Hannover warfen der Bundesregierung vor, mit den Machthabern im Sudan Kontakte zu pflegen, obwohl gegen Staatsoberhaupt Omar al-Bashir ein Haftbefehl des Internationalen Gerichtshofs wegen Völkermords vorliegt.

    Auf einem Banner, das die zehn Demonstranten außen an der Botschaft angebracht hatten, war „Menschenrechtsverbrecher, al-Bashir – vor den Gerichtshof” zu lesen. Nach der dreistündigen Protestaktion verließen die Demonstranten das Gebäude nach Angaben der Polizei freiwillig. Gegen sie wurde Anzeige wegen Hausfriedensbruchs erstattet.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/fluechtlinge-besetzen-botschaft-des-sudan

  24. Die reiten uns von einer Scheixxe in die andere!
    Wir sind das Volk und nicht die Politiker, wir entscheiden ob unsere Kinder mit Negern in die Schule gehen sollen oder nicht. Wir entscheiden ob wir den Islam in Deutschland wollen. Es koennen nicht 30 Personen ueber Millionen entscheiden.
    Es kotxt einem nur noch an solche Personen mit Muslimen zu sehen. Wenn man diese zwei anderen anschaut, kommt einem ja schon die Angst hoch!

  25. OT oder auch nicht.
    Hier könnte Gauweiler ja mal nachfragen wie der Islam wirklich ist.

    Die Konvertiten aus dem Morgenland: Mehrere hundert Iraner und Afghanen haben sich in den vergangenen Jahren in der Steglitzer Kirche taufen lassen. Sie sind Flüchtlinge. In ihren Heimatländern droht ihnen Verfolgung und Tod.
    (…)
    Recht einhellig klingen die Antworten, wenn man die Neuchristen nach dem Gründen ihrer Konversion fragt: Der Islam, so sagen sie, stehe für Gewalt und Zwang, das Christentum für Freude, Versöhnung und Erlösung. Die 41-jährige Katharina beklagt, dass Frauen im Islam nicht die gleichen Rechte wie Männer hätten.

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/fluechtlinge-in-berlin-steglitz-hunderte-fluechtlinge-konvertieren-vom-islam-zum-christentum,10809148,29787266.html

  26. … dackelte am 16. Januar in die berühmt-berüchtigte “Vierte Moschee” nach München-Freimann, um nach dem islamischen Terror-Anschlag von Paris “für ein Miteinander der Religionen und Kulturen” zu werben.

    Wie ja auch dieser unsägliche Bundesjustizminister Heiko Mass, eine der allerübelsten Figuren der gesamten politischen Klasse. Wie vollkommen irrsinnig das alles ist, wird hier sehr schön in einer – ungewollten – Selbstentlarvung des medialen Arms der Dressurelite deutlich:

    Nach einem der schrecklichsten in einer westeuropäischen Stadt durch Kämpfer für den Islam verübten Terror- und Mordanschlag tituliert Spiegel Online zu der gestrigen Islam-Veranstaltung in Berlin unter der Rubrik Nachrichten>Politik>Deutschland>Joachim Gauck:

    Nach Terror in Paris: Gauck dankt Muslimen in Deutschland

    Unbedachtes Headline-Deutsch der Redakteure könnte man sagen und sicher auch nicht so gemeint wie es klingt , vielleicht —– aber irgendwie, irgendwie trifft es doch — gegebenenfalls sogar ungewollt — den Nagel auf den Kopf.

    http://heckticker.blogspot.de/2015/01/frohlicher-schulterschluss-vor-dem.html

  27. #30 Bayrischer Michel (11. Feb 2015 17:23)

    Soviel zum Zeitgeist:

    „Etwas Bornierteres als den Zeitgeist gibt es nicht. Wer nur die Gegenwart kennt, muß verblöden.“

    – Hans Magnus Enzensberger

  28. Bitte zeichnet die Petition 56759 mit:

    „Besonderer Teil des Strafgesetzbuches – Streichung des § 166 Strafgesetzbuch (Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen) vom 08.01.2015“

    Es fehlen nur noch rund 300 Mitzeichnungen, deshalb bitte den folgenden Link des Petitions Forum des Deutschen Bundestages teilen und mitzeichnen. Am 17.2. endet die Mitzeichnung:
    https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2015/_01/_08/Petition_56759.html

    Zum Thema:

    Peter Gauweiler ist ebenso, wie Wulff und Merkel, ein Politiker, der sich bei den Muslimen mit gefälligen Aussagen prostituiert.

    Zur vierten Moschee in München Freimann hatte DAS ERSTE eine Doku gesendet, die hier angeschaut werden kann:
    https://www.youtube.com/watch?v=OyQULz_dhzU

    Auch die Tatsache der Islamisierung, die seit PEGIDA ja nur angeblich sein soll, wird durch die Tatsache einer islamischen Paralleljustiz widerlegt. Prügel-Imam Sheikh Abu Adam in München ist ein Beispiel hierfür. Er urteilt nach der Scharia mitten in Deutschland: https://www.youtube.com/watch?v=eKsSD_WW3UE

    Nun, wenn der deutsche Rechtsstaat dies zulässt was sollte andere Bürger von Selbstjustiz abhalten?

    Der Islam gehört natürlich nicht zu Deutschland, da Merkmale wie der Antisemitismus, Polygamie, Geschlechterungleichberechtigung, Scharia, Zwangsverheiratungen, Genitalverstümmelungen, Ehrenmorde, Inzest, Kinderverheiratungen etc. Verfassungswidrig sind und im Widerspruch zum Grundgesetz stehen.

    Betrachten wir nur den Mischehenrassismus im Islam, zu dem sich der Zentralrat der Muslime bekennt: http://islam.de/1641.php#juc/mischehe03.html

    Hier ist eine eindeutige Parallele zum Mischehenrassismus der Nazis zu erkennen:
    http://www.1000dokumente.de/index.html?c=dokument_de&dokument=0007_nue&object=facsimile&l=de

    Eine solche Diskussion wird leider im Bundestag nicht geführt, was aber dringend erforderlich wäre, um die Inkompatibilität des Islam mit unserer Wertegesellschaft offenzulegen. Die Appelle an die Muslime verpuffen und werden als Diskriminierung und Islamhass abgetan.

    Stattdessen werden diese Probleme mit Islam-Apologetik, Privilegien für Muslime und bunten Veranstaltungen überschminkt und weg geredet. Unsere Mitbürger dienen hierbei als nützliche Idioten ohne ihr verhalten einmal zu reflektieren.

    Ich beobachte nicht dass diese Buntbürger für die eruopäischen Juden demonstrieren die vor dem muslimischen Antisemitismus fliehen. Muslime natürlich erst recht nicht:

    1.http://www.welt.de/politik/article13853559/Malmoe-verdraengt-sein-neues-Antisemitismus-Problem.html

    2.http://www.taz.de/!152631/

    So werden wir die bekannten Probleme nicht bewältigen sondern verschärfen.

  29. OT

    Antifa – die gekauften Demonstrationen zum stören der Bürgerbewegungen mit dem Geld der Steuerzahler

    Vor einigen Wochen hat der russische Sender RT eine Grafik veröffentlicht, die die Verbindungen der politischen Parteien, der Regierung und der Verbände des politischen Establisments mit der radikalen Antifa aufzeigen.

    Die Störungen der Bürgerbewegungen wie Pegida, Legida usw. ist wohl organisiert. Die Antifa stellt die Speerspitze der sogenannten Gegendemonstranten! Man will damit das Großwerten der Bürgerbewegungen verhindern, um das System der gelenkten Demokratie des Besatzungsstatuts zu erhalten.

    Damit das auch funktioniert werden die Antifa-Demonstranten mit dem Geld der Steuerzahler und den Mitgliedsbeiträgen der Verbände sowie den Gewinnen der Großkonzerne und Medienkonzerne finanziert.

    https://staseve.wordpress.com/2015/02/11/antifa-die-gekauften-demonstrationen-zum-storen-der-burgerbewegungen-mit-dem-geld-der-steuerzahler/

  30. OT
    Eben im SAT1 / Bayern 17.30 Uhr
    Bayern wird geflutet und schlägt Alarm.
    Tausende KOSOVO ALBANER, die hier überhaupt kein Recht auf Asyl haben, stürmen nach Bayern.
    Zuhause wird ihnen erzählt, dass es in Deutschland Geldgeschenke gebe.
    Man wisse NICHT mehr, wohin mit ihnen.
    *****************************
    GRENZEN DICHT, Ihr Pfosten!! Aber pronto, pronto!!!

  31. Die Vierte Moschee war jahrzehntelang der Stützpunkt der Muslimbrüder für ganz Europa.

    Bald nicht mehr! Dann wird das ZIEM nicht nur ein Stützpunkt sondern das HQ für die Muslimbrüder in Europa sein 👿 !

    Widerlich, Abstoßend, Ekelerregend wie der Gauweiler rumschleimt u. sich anbiedert!

    Herr Gauweiler hat sowieso nicht mehr alle Latten am Zaun! Ist er doch derjenige, der seiner Zeit am lautesten über die Fehlzeiten der Parlamentarier gestänkert hat u. seinen ‚Kollegen‘ vorwarf sie würden mehr ihrem Beruf nachgehen als ihrer Aufgabe als Parlamentsabgeordneter aber dennoch kräftig das Tagesgeld für Bundestagsabgeorte einstreichen. „Schäbig“ u. „Unmoralisch“ bezeichnete der Herr Gauweiler von der CSU damals das Verhalten seiner Kollegen!!
    Dabei war dieser Herr P. Gauweiler von der CSU der jenige, der auf dem ersten Platz auf der Liste der Abgeordneten stand, die mit nicht Anwesenheit glänzten!!!

    Hat dieser Vogel altersbedingte Wahrnehmungsstörungen oder ist er in Wirklichkeit ein so widerwärtiger Heuchler u. Schleimer!?!?

    Genau aus diesem Grund werden Deutsche von Migranten aus dem oriental. Kulturkreis so sehr Verachtet!

    Weil es so viele millionen Deutsche gibt, die so widerwärtig Schleimen u. sich Anbiedern können um sich seine Pfründe zu sichern oder nicht zum ‚Opfer‘ gemacht zu werden 👿 !

    Art. 20 (2)+(3)+(4) GG Jetzt u. Sofort!!
    e pluribus unum
    novus ordo saeculorum

  32. Warum jetzt auch Leute wie Gauweiler bei sowas mitmachen?

    Weil Deutschland nur noch dem Namen nach existiert, aber mit einem Land der Deutschen nichts mehr zu tun hat. Hier gibt es kein Deutschland mehr, sondern nur noch einen von Internationalisten, Globalisieren, Muslimen und diversen ausländischen Mächten kontrollierten Vielvölkerstaat, in dem noch Reste der deutschen Ethnie leben.

    Hier existiert weder eine zusammengehörige Nation, noch eine gemeinsame Identität, bei der man sagen könnte, dies oder das gehört dazu. Hier gibt es nur einen internationalistischen Staat, welcher das Territorium des untergegangenen Deutschlands an Angehörige anderer Völker verschenkt.

    Dieser Staat fremder Mächte betrachtet alle Bio-Deutschen als Feinde und verfolgt und unterdrückt sie, wo immer es geht.

    Gaumweiler hat er nur später gemerkt als andere … oder uns früher besser Theater vorgespielt.

  33. #25 the bostonian (11. Feb 2015 17:16)

    Mit so einer islamischen Kaka im Kopf reiste ja schon Sayyid Qutb per Stipendium 1948 bis 1950 durch die USA. Wo er – *schluck* – im prüdesten Heartland, aus seiner vernagelten Islambirne aus, den oberzüchtigen Squaredance im Bible-Belt als Gipfel der Verderbtheit des Westens ausmachte. Frauen! Männer! Zusammen!

    Einen kreuzbraver Tanz und eine erzbiedere Region, die allen Städtern von Boston bis Bonn immer als Inbegriff des reaktionären, spießigen, christlichen Landeitums galt.

    Diese Reiseschilderungen Qutbs waren übrigens in den 80ern meine erste Begegnung mit der absurden, real existierenden, obszessiven Gedankenwelt des Islams.

  34. „Gauweiler ließ am Freitag „vorsorglich zur Vermeidung ansonsten notwendiger rechtlicher Schritte“ auffordern, von Behauptungen abzusehen, in denen er zu Unrecht in die Nähe von Salafisten gerückt wird.“ Spiegel.

    Die Nähe zu Salafisten sucht er offensichtlich selbst.
    Da braucht niemand zu rücken.
    Hat er auch die Schahada gesprochen und ist konvertiert?

  35. Wir sollen auch viel stärker für „ein Miteinander der Religionen und Kulturen“ sein.
    Hier ein Beispiel, dass sich sicher auch freitags in den Moscheen Südhessens zur Nachahmung eignen würde.
    Hier geht es zwar um eine afroamerikanische protestantische Gospel Sekte, aber das ist m.E, vollkommen egal. Es geht allein ums Miteinander und um den Kulturaustausch.

    https://www.youtube.com/watch?v=TCM4MTIn8jY

  36. #44 FanvonMichaelS. (11. Feb 2015 17:55)

    Kosovo-Horden:

    Zuhause wird ihnen erzählt, dass es in Deutschland Geldgeschenke gebe.

    Ich bin für Psy-Ops und Gegenpropaganda: „Das wird den stolzen Kosovaren nur deshalb erzählt, damit sie nach Deutschland kommen, wo sie dann an die inzwischen Millionen Neger im Land verkauft werden, die aus ihren Genitalien Amulette herstellen.“

    Wozu gibt es die Deutsche Welle? 😉

  37. #50 Abu Sheitan (11. Feb 2015 18:09)

    Gauweiler ließ am Freitag “vorsorglich zur Vermeidung ansonsten notwendiger rechtlicher Schritte” auffordern, von Behauptungen abzusehen, in denen er zu Unrecht in die Nähe von Salafisten gerückt wird.” Spiegel.

    Klassisches Eigentor des Herren. Rabulistik kann ich nämlich auch: Zu Recht darf ich ihn da demnach hinrücken?

    :mrgreen:

  38. #42 Anthropos
    Registriert u. Mitgezeichnet…

    Mal sehen ob die notwendigen Stimmen erreicht werden und wenn ja, was aus der Petition wird!
    MfG 😉

  39. Imam Ahmad al-Khalifa frohlockte zu Recht von Herzen, hält er doch mit CSU-Gauweiler eine wahrhaft kapitale Trophäe im Arm. Dieser hat bestimmt auch Scharia-konform sein Schuhwerk ausgezogen. ‚Schleimigkeit‘ beschreibt treffend dessen hündische Unterwerfungsgesten an die Korangläubigen vor Ort sowie im Lande. Dem „Salem Aleikum“ folgt das unsägliche „Allahu Akbar“, jene islamische Kampfesformel, mit der seit nunmehr 1400 Jahren Nicht-Moslems unterworfen u. massakriert, Glaubensabtrünnige verfolgt, sowie widerspenstige weibliche Familienangehörige -gern auch final- gezüchtigt werden.
    „Allahu Akbar“ ist schlicht eine Kriegserklärung an die micht-islamische Welt!
    Bei Gauweilers tatsächlich gespenstischer Moschee-Gastvorstellung geben sich Opportunismus u. Kalkül, Naivität u. Dummheit eines Berufsparteisoldaten ein Stelldichein.
    Nach seinen Worten brach ich das Video ab, bevor ich wirklich hätte brechen müssen; das unerträgliche arabische Gewölle kann u. will ich mir nicht einen Moment lang antun.

  40. Blankes Entsetzen über den Kuschelpädagogikversuch Gauweilers bei Schwarz-weiß-Fundamentalisten, die sich doch eins Lachen über diese Versöhnungsgelaber. Wann hat dieser Irrsinn ein Ende? (Bei Pegida-Pöhsen, wird aber schön scharf die Grenze gezogen, da is nix mit Toleranz und Besuchen!)

  41. Ich weiß schon, warum ich die CSU äußerst kritisch betrachte. Immer so ein wenig rechts blinken, manchmal auch ein bisschen rechter, aber den Schicksalsfragen unseres Volkes bestenfalls gleichgültig gegenüberstehend. Vor allem kein Freiheitsbegriff, für den man steht und eintritt, joviale „Mir-san-mir“-Kacke, sonst nichts.

    Mir war dieser strunzblöde Ober-Katholik Alois Glück, dieser Leib-und-Magen-Spezi des Lügen-Idriz, schon immer negativ aufgefallen, jetzt outet sich also auch Gauweiler als naiver Idiot. Widerliche Islam-Schleimer! Und von Seehofers Wendehals-Manövern halte ich schon gleich gar nichts.

  42. Sind doch alles Politverbrecher,kriechen dieser Kopfabschneidersekte in den Arsch bis an die Mandeln rauf.
    Ich möchte nicht wissen wie und womit die geschmiert werden,es gibt sicher genug Möglichkeiten denen die notwendige Kohle legal zukommen zu lassen.
    Deutschland wird ausverkauft vor den Augen der Bürger und da macht niemand was dran,spätestens beim Asylsoli kommens dann ans nachdenken,weil diese schöne Willkommenskultur verschlingt Unsummen und am Ende werden für diese Kulturbereicherer deutsche Einrichtungen wie Kitas,Büchereien oder Hallenbäder geschlossen,wobei die allermeisten Kommunen heute doch schon mehr als Pleite sind unter ner Milliarde kommen die meisten doch gar nicht mehr weg…
    Aber spätestens wenn die Kohle reduziert wird,zieht die Karawane weiter,wie die Heuschreckenschwärme nagen sie alles ab und übrig bleiben nur Schulden und „Eingeborene“ die auch nicht mehr über die Runden kommen können und von Aufstocken,weil die Rente nicht mehr reicht,wird dann auch niemand mehr reden,wo nichts ist,kann man auch nichts holen…
    Man hat mal berechnet,der heutige,oftmals unterlaufende Mindestlohn,würde nach 40 Beitragsjahren etwa 460 € Rente bringen…
    Also da werd ich wohl lieber Asylant,da gibts sicher mehr…

  43. #53 Guitarman (11. Feb 2015 18:20)

    Unter Info zum Quorum steht aber nix von 10.000, es werden 50.000 benötigt.

    Oder gilt das hier nicht?

  44. Zu diesem Khalifa, seiner Freimann-Moschee, dieser vielgerühmten „Münchner Hauptstadt der Ägyptischen Musalimbruderschaft“ und der IGD gebe es mehr zu sagen als die Terror-Geschichte mit Machmud Abouhalima.

    Weniger bekannt ist über Khalifa,dass er, während er auch schon Vorsitzender der Moscheengemeinde in FReimann war, in den Neunziger Jahren im islamischen Bosnienbürgerkrieg als Muslimbruderschafts-Politkommissar über Jahre aktiv war.

    In den zu erwartenden Enthüllungen der britischen Regierung wird es nach Berichten des Daily Telegraph unter anderem um Mohammed Sawalha gehen als Mittelsmann zur Hamas, und als Beweis der Vernetzung der britischen Muslimbruderschaft und aller ihrer Charities innerhalb der sogenannten Union of Good mit dem Hamasterror.

    Dieser Sawalha , und mehrer Verwandte von ihm, hat immerschon die aller engsten Beziehungen zu der Freimann-Moschee, zu Khalifa und mehr noch zur IGD gepflegt. Ferner spielt ein Berliner MB/Hamas-Mann eine zentrale Rolle in diesem britischen Bericht, der ebenso eng mit Khalifa vernetzt war und ist, beide waren gemeinsam der Geldwäsche zugunsten der Hamas und der Union of Good/Interpal verdächtigt worden: der Berliner Walid Abu al-Shewarib. Dieser Shewarib war als wichtiger IGD-Vertreter und im Zusammenhang auch von FIOE nachweislich ein Mitorganisator der ersten „Flotilla für Gaza“, die eindeutig eine Hamas-Vernetzung hatte. Laut Spiegel galt dieser Shewarib als Hamas-Vorsitzender von Deutschland.

    Dass die IGD lange von diesem Münchner Zentrum aus geleitet wurde, und zwar von Himmat und den wichtigsten MB-Führern jener Ikhwan-Achse Mailand/Aachen/München ist bekannt, dass diese IGD aus sich heraus die FIOE und den sogenannten Europäischen Fatwenrat des Jusuf Qaradawi gegründet hat und viele weitere MB-Netze, ist weniger bekannt. Auch diese FIOE wird in dem britischen Bericht eine Rolle spielen, und zwar bezüglich Hinweisen, wie eng die Muslimbruderschaft mit dem Islamischen Terror vernetzt war und ist. Dieser Hamas-Mann Shewarib war der Bildungskommissar dieser FIOE in ganz Europsa, auch In Polen ist drr name inzwischen eine ganzes Verfassungschutzprogramm sozusagen.

    Die IGD ist seit einigen Woche direkt als Terrornetz von den Vereinigten Arabischen Emiraten VAE gebannt. Lange Jahre hatten die Emirates-Herrscher, auf erpresserischen Druck von Seiten der MB, aber auch aus eigener Terror-Affinität veritable ‚terror financing pipelines‘ an die Ikhwanis unterhalten oft an Deutschland, an den ZMD und die IGD und auch an München-Freimann, sie wissen also exakt, wovon sie reden, wenn sie die IGD als Terror-Hub auflisten.

    Vom Verfassungschutz wurde die IGD und speziell diese „Münchner Hauptstadt der Ägyptischen Moslembruderschaft“ immer schon als hot spot der internationalen MB ausgewiesen. Sie gelten bundesweit in allen VS-Berichten fast aller Bundesländer als die linientreuesten MB-Islamististen/Dschihadisten.

    The 47-years-old Abu Shewarib, born in Gaza Strip, is a stateless person. He runs a travel agency in Berlin. Among other trips, he offers pilgrimages to Mecca.
    The prosecutor’s office in Munich as well as the Federal Office for the Protection of the Constitution in Berlin shows his links with Hamas. According to Der Spiegel, in Islamic circles he is considered the chairman of Hamas in Germany. Shewarib firmly denies these accusations.
    However, in February 2009, the prosecutor’s office in Munich launched an inquiry into Shewarib’s activity, its subject being “frauds, money laundering, forgery as well as supporting the organizations listed on the EU list of terroristic organisations.”
    From the documents, possessed by Rz, it appears that Shewarib, commissioned by the chairman of the Islamic Community of Germany (IGD) – Ibrahim El-Zayat, was to collect hundreds of thousands euro and “pass them through the Belgian branch of al Aksa foundation to Islamic extremists.”
    Shewarib has been an influential member of IGD for many years.
    “It appears that the suspected El-Zayat and Abu Shewarib transferred considerable amounts of money. There is a well-grounded suspicion that through the suspected Shewarib the money went to terroristic organisations abroad” – the documents show. The prosecutor’s investigation continues.

    http://europenews.dk/en/node/32733

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/11398538/How-the-Muslim-Brotherhood-fits-into-a-network-of-extremism.html

  45. #54 Henk Boil (11. Feb 2015 18:23)

    Zuerst habe ich überlegt, mir das Video ernsthaft anzusehen. Und dann…nach Gauleiters “Salem Aleikum” – “Allahu Akbar”, wollte ich nicht mehr.

    Vermutlich befinden sich sämtliche Vielfalts- und Weltoffenheits-Politiker auf der Gehaltsliste irgendwelcher Islam-Verbände. Anders ist doch dieser Irrsinn kaum noch zu erklären.

    Solche Figuren haben nur noch meine Verachtung!

  46. # Bruder Tuck

    http://www.bild.de/politik/ausland/barack-obama/plant-drei-jahre-krieg-gegen-terrormiliz-isis-39719004.bild.html

    Ahoooo, Herr Obama hat entschlossen einen richtigen Krieg zu planen. Dauer voraussichtlich 3 Jahre. Wenn er das durch den Congress bekommt ist das gar nicht so dumm, eigentlich ziemlich raffiniert. Denn dann wird Herr Obama ein Kriegspresidenten. Und Kriegspresidenten bleiben sitzen auch wenn die Termine vorbei sind. Es gibt erst Neuwahlen wenn dieser Krieg denn tatsächlich vorbei ist. Gar nicht schlecht eingefädelt so. Was ich davon denke, schreibe ich lieber nicht, stehe schon unter Moderation.

  47. Was glauben Gauweiler und Co, falls der große Plan der Islamisierung Deutschlands und Europas schief geht, was mit ihnen dann passiert???

    Natürlich kann ihr Plan auch klappen, dann wird es uns so ergehen wie den Ägyptern und Co, nur halt in einer Zeitraffer von hundert Jahren, bis komplett alles islamisiert ist, zuvor natürlich eine Region nach der anderen kippt… schon die jetzige neue Generation hat sich schon an Islam und Co und ihrer Unterwerfung gewöhnt…

    Aber es könnte auch ganz gewaltig schief gehen, dieses „Elite-Islamisierungsvorhaben“!!!

    Größere islamische Terrorakte in Deutschland/ EU oder eine „einfache“ Weltwirtschaftskrise in Verbund mit Euro-Aufgabe oder evtl. sogar ein Präventivschlag der Russen auf US-Atomraketenanlagen in Deutschland und sonstige Stützpunkte. Da gibt es ganz viele Möglichkeiten von möglich und unmöglich denkbaren.

    Besonders verheerend wenn in Kombination mit bürgerkriegsähnlichen Zuständen, Infrastruktur-Sabotagen/ -Funktionsunfähigkeit oder „einfachem“ Hunger…

    Im Hunger und in der Not werden Fremde zu Feinden und Freunde/ Familie/ Volk zu Verbündeten!

    Besonders Fremde, die man schon jetzt als Besatzer oder Eroberer, durch ihr ganzes Verhalten und Wesen wahrnimmt, werden dann klar als Feinde erkannt. Auch wird sich die ewig geballte Faust vergangener Jahren von Kindheit an, in der Hosentasche verborgen, ihren Weg in die Freiheit finden.

    Was meint denn ein Gauweiler und Co, wie die Bevölkerung reagiert??? Neben den „Flüchtlingen“ die dann ganz schnell freiwillig wieder gehen und den muslimischen, jetzt-erst-recht Versuche zur Machtergreifung, wird sich der Hass der Deutschen besonders auf die jetzigen Förderer der Islamisierung und ungesteuerten Einwanderung zur Vernichtung der Deutschen, richten. Besonders gegen die Politiker, aber auch Journalisten und Pfaffen, wie Künstler, wie auch Gewerkschafter, werden nicht mehr sicher über die Straßen laufen können…

    Auch wird überall gefragt werden: „Der da, war das nicht auch einer von denen?“ Und dann wird man nicht die Polizei rufen…

    Ich sage ganz klar, nichts was ich erhoffe, nichts was ich mir wünsche, aber etwas was ich kommen sehe, die Alternative wäre halt Fortführung der schleichenden Islamisierung und das ist nichts was ich will!!

    Die Antifa wird euch Gauweilers und Co dann auch nicht helfen können, viel zu schwach und erbärmlich, Die deutsche Polizei und das deutsche Militär werden auch nicht gegen das eigene Volk kämpfen! Auf „Europas Special Forces“ braucht ihr nicht zu hoffen, in den anderen EU-Ländern wird es zur gleichen Zeit ähnlich aussehen. Denn es ist kein Kampf von Volk gegen Volk oder Nation gegen Nation, sondern ein Kampf gegen euch „Elite“ und allen drum und dran gegen alle Völker und Nationen in Europa.

    Und ganz schnell werden viele ihre roten, grünen, regenbogenen Flaggen dann wieder in Deutschlandflaggen tauschen…

    Die letzte Schlacht ist noch nicht geschlagen!

  48. #24 martin67

    Es ist eiskalte Berechnung eines Politikers der weiß man ohne die Stimme der Mohammedaner bald keine Wahl mehr gewinnen kann.

    Nur bevor es Missverständnisse gibt, ich wollte nur sagen, dass solche Zeitgeistgenossen noch ganz anders dargestellt werden müssen.

    Satire ist ein wunderbares Mittel dazu. Man muss deren wahres Innerstes nach Außen kehren um zu zeigen was da tatsächlich ist.
    Gut aussehen tut das nicht und daher traut sich da keiner.
    Im Mittelalter war man da mutiger.
    Wir sind da immer noch viel zu PC.

  49. Dienstmann Nummer 172, der engel aloisius, sitzt halt immer noch bei seinem bier im hofbräuhaus. somit muss auch der schwarze peter auf die göttliche eingebungen warten.

  50. Gauweiler ist normal ein mutiger intelligenter Euro-Kritiker. Leider ist er auch inkonsequent, weil er aufgrund seines Reichtums noch viel mehr bewirken könnte. z.B. in einer neuen Partei (z.B. AfD oder ähnliches)

    Herr Stürzenberger, warum waren Sie nicht auf der Bagida-Demo? bitte weiterkämpfen !

    Serien Auto-Aufbrecher aus Moldawien in Nymphenburg:

    http://www.nachrichten-muenchen.de/?art=30454

  51. Das Anbiedern Gauweilers an den Islam war aber keineswegs das erste Mal: So reiste er im Jahre 2010 zusammen mit Claudia Roth(!) in den Iran (Link z.B. hier) um „dem faschistischen Regime dort systemstabiliserend unter die Arme zu greifen“. War auch mal ein PI-Beitrag. Damals habe ich/wir es noch als einmalige Entgleisung in gutmenschlicher Absicht betrachtet. Leider steckte viel mehr dahinter. Und wenn jemand die Beschwörungsformel „Allahu ackbar“ ruft, dann kann mir keiner erzählen, dass der nicht konvertiert ist.

  52. Was für ein widerliches Unterwerfungsgewixxe!

    Es gibt dafür keine halbwegs maßvollen Worte mehr.
    Würde ich Klartext schreiben, würde es strafrechtliche Probleme geben. Dieses Risiko einzugehen bin ich beim heutigen Zustand Deutschlands nicht bereit.

    Vor dem Hintergrund des faktisch agierendes Islams ist das Verhalten Gauweilers jedenfalls nicht unmoralisch, sondern schlicht verbrecherisch.

  53. Ich brauche mir nur diese bärtigen Speckbacken anschauen um zu wissen, daß ich diesen zwielichtigen Typen nicht einmal mal meinen Karthäuserkater -auch nur stundenweise- anvertraut hätte.

  54. ich habs auch nicht länger als 53 Sekunden geschafft, dass Video mit dem Gauleiter zu sehen – kotz…

  55. Ich bin erstaunt über das Entsetzen hier,
    wundert ihr euch noch? Ich mich nicht mehr.
    Diese Politikwendehälse bringen jeden Tag eine neue Peinlichkeit, es ist nur noch zum Fremdschämen.
    Beim Kaiser hätts das nicht gegeben,oder wie
    Bismarck schon sagte gegen Demokraten helfen nur Soldaten.

  56. Vor knapp einem Jahr gab es ein langes Interview mit Gauweiler in der JF.
    Wer das gelesen hat weiß, dass Gauweiler ein Politopportunist ist und nur auf eigene Rechnung oder auf die der CSU arbeitet.

    Es hat eh keinen Sinn mehr. Es ist alles so verkommen, dass man besser keine persönlichen Nachteile in Buntland für sich in Kauf nimmt.
    #46 Heisenberg73 hat es völlig richtig beschrieben: Deutschland ist die Verschiebemasse einer globalen Nachlassverwaltung.

    Oder in Worten Schäubles: Deutschland war zu keiner Zeit nach 1945 souverän.

    Oder in Worten Ronald Barnabas Schill (Richter Gandenlos HH): Ich habe mir den Leitspruch der Linken zu eigen gemacht: legal illegal – scheissegal.
    Er lebt heute von einer Beamtenpension von ca. 1500 Euro in Brasilien und lässt Bikinimädchen tanzen (exklusive der Big Brother Nackedeigage). 🙂

  57. Danke für den Artikel und das Video! Was Gauweiler dort präsentiert, ist an Erbärmlichkeit nicht zu überbieten. Das ist der absolute Bodensatz einer Anbiederungskultur und mit Worten gar nicht mehr zu beschreiben.

    Das eigentlich Tragische daran aber ist, dass es in der politischen Landschaft so gut wie keine Alternativen zu solchen Lumpen gibt. Und wenn sie doch am Horizont auftauchen, ist das Abwehrfeuer aller Etablierten so gewaltig, dass sie meist gar nicht bis zum Ort des Geschehens gelangen.

  58. Tja, „Alter schuetzt vor Torheit nicht!“ – Alte Weisheit.

    Auch nicht die Parteizugehoerigkeit: So wie es gute SPD-ler gibt (Sarrazin, Buschkowski), gibt’s auch ueble CSU-ler. Na, und unsere Kanzlerin ist ja auch CDU! Noch mehr Beweise gefaellig?

  59. […]Gauweiler ließ am Freitag „vorsorglich zur Vermeidung ansonsten notwendiger rechtlicher Schritte“ auffordern, von Behauptungen abzusehen, in denen er zu Unrecht in die Nähe von Salafisten gerückt wird. Dem Schreiben ist zudem zu entnehmen, dass Gauweiler radikal-islamische Ansichten weder billigt noch teilt.

    —–
    Zu Unrecht?
    Wenn Herr Gauleiter so großen Wert darauf legt, nicht in die Nähe von Salafisten gerückt zu werden, hätte er sich vor seinem Besuch in der Freimanner Moschee eben die Zeit nehmen müssen herauszufinden, w o er da hindackelt.
    Ein paar Minuten Internetrecherche, sofern es ihn interessiert hätte, hätten genügt.
    Also ist es ihm doch tatsächlich um was anderes gegangen: Anbiedern und Anschleimen bis zur Lächerlichkeit. Denn um einen Wahlkampf-Auftritt für die CSU wird es sich kaum gehandelt haben.
    Diese Hassprediger-Figuren müssen sich ja hinterher die feisten Bäuche gehalten haben vor Lachen über diesen naiven Ungläubigen.

    Ich denke, dass man für diesen unsäglichen Auftritt dem Herrn Gauweiler nicht zuletzt auch sein fortgeschrittenes Alter zugutehalten sollte.

  60. Peter Gauweiler war früher ein vernünftiger Politiker, so weit wie man es in einer etablierten Partei sein kann.

    Ist das schon Alzheimer oder noch Rolex-Uhr?

  61. Also wenn es kein Video geben würde und mir jemand erzählt hätte, daß Gauweiler in der Mosche gemeinsame Sache mit dem Islam macht, in einer Moschee huldigt in der einer der 11 September-Attentäter geistig zuhause war, hätte ich es nicht für möglich gehalten. Nun sehe ich das Video als Katholik, der den Koran kennt und fasse es nicht und bin sprachlos. Ich fasse es nicht, wie man als Katholik dem Islam den roten Teppich ausrollt. Nach alledem was wir über den Islam wissen, wie uns der Islam täglich begegnet und im Bewußtsein, daß wir wissen was der Islam vor hat.

    Wohlwissend, daß das Koordinatensytem Islam sowohl geistig, kulturell, religiös und auf sämtlichen Ebenen gegen das Christentum kämpft! Immer und mit jeder Phaser! Das was der Islam hier in dem Video abliefert ist beste Täuschung! Daher wissen wir, daß der Islam den Anti-Christen verkörpert. Da Mohammed (siehe Koran!) seinen Koranjüngern mitgegeben hat, Juden, Christen wie Umgläubige und wie Affen und Schweine zu behandeln und auch zu töten. Gauweiler ist nur noch peinlich!

    Und solche Halsabschneider besucht Peter Gauweiler? Das ist unfaßbar und unglaublich zugleich. Peter Gauweiler hätte ich es mit seiner Lebenserfahrung zuletzt zugetraut sich dem Islam so wie in dem Video zu sehen anzubiedern. Nun ist es geschehen und wir haben Gewissheit. Nun wissen wir, daß die CSU völlig auf dem Islam-Trip aufgesprungen ist. Armes Bayern, Wo gehst Du hin?! …

  62. Einfach nur lächerlich det Blauweiler, wie er islamistische Beschwörungsformeln nachlabert. Allahu Akbar. Fehlt nur noch die Kalaschnikow. Und so etwas will Mitglied einer “ christlichen “ Partei sein? Gott sei dank habe ich aufgehört CSU zu wählen, sonst musste ich jetzt kotzen.

  63. #84 media-watch

    Nun wissen wir, daß die CSU völlig auf dem Islam-Trip aufgesprungen ist. Armes Bayern, Wo gehst Du hin?! …
    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    Bayern ist schon lange auf diesem Islamtrip. Aber noch verschaukelt das Bayernland mit seinem Hopsassa und Trallala und Weltoktoberbesäufnis nicht nur die Bayern:

    Schon 2003 hat die CSU ein Muslimforum unter Ludwig Spaenle eingerichtet als „Dialog mit Institutionen des organisierten Islam“.

    Als bayerischer Kultusminister startete er dann das neue „Internetportal gegen Rechtsextremismus“
    In Nürnberg wurde durch einen mäßig erfolgreichen Popmusiker namens Tom Stevens das gefühlt eintausenddreihunderteinundzwanzigste Projekt „gegen Nazis“ ins Leben gerufen. Name: „Wellenbrecher“. Motto: „Stark sein – ohne rechts!“
    Innenminister Herrmann übernahm die „Schirmherrschaft“ und wollte mithelfen, daß sich junge Menschen „gegen die ‘Einflüsterungen’ rechter Ideologien zur Wehr setzen“.

    JF vom 20.6.08

    Dann wollte er die Ausländerviertel in den Städten besonders fördern.
    Kein Wunder, gibt es doch in München die meisten Ausländer anteilmäßig an den Einwohnern.

    Bayerische Kinder werden mit einem Faktor 1,0 gefördert, die ausländischen Kinder mit dem Faktor 1,3.

    Spaenle wollte Türkisch in bayerischen Schulen…..warum nicht, es sind ja schließlich 50% der Schulkinder Ausländer, die meisten davon Türken.

    Da war es ja folgerichtig und kein Zufall,
    dass ein Islamisches Zentrum errichtet werden soll.

  64. #1 James Cook (11. Feb 2015 16:29)
    Es ist eiskalte Berechnung eines Politikers der weiß man ohne die Stimme der Mohammedaner bald keine Wahl mehr gewinnen kann.

    Das hört man zwar oft, es ist trotzdem falsch.

    Mohammedaner wählen diejenigen, die ihnen mehr versprechen, d.h. SPD / Grüne.
    Wenn die „bürgerlichen“ Parteien sich bei Moslems anbiedern, verlieren sie Stammwähler, gewinnen aber keine neuen.
    Es ist eine ausgesprochen dumme Politik.

    Und wenn Mohammedaner kritische Masse erreichen, werden sie eigene Leute an die Macht bringen. Dann wird die heutige deutsche politische Klasse einfach entsorgt.
    Denn man liebt den Verrat, aber nicht die Verräter.

    Ich für meinen Teil bin zumindest raus aus dem kommenden Hexenkessel, weil ich das schon lange so kommen sehe!

    Wenn es kein Geheimnis ist:
    in welchem Land wohnst Du jetzt?

  65. #88 Schüfeli

    Wenn es kein Geheimnis ist:
    in welchem Land wohnst Du jetzt?

    Es ist eines, aber irgendwo in Latainamerika, wo schon eine Reihe sind welche die Nase von dem Zirkus gestrichen voll haben und sich hier noch beizeiten einkaufen, bzw. das Dauerbleiberecht organisieren.
    Wenn man weiß wo und wie geht es noch günstig und sich nicht von den eigenen Landsleuten gewaltig uebern Tisch ziehen lässt ist alles OK.
    Echte NoGoes gibt es eigentlich nur wenige, wie
    – Cali und Pazifikseite (Kolumbiens)
    – Honduras
    – Guatemala
    – El Salvator (alles failed Staates)
    – Colon (Panama)
    – Esmeraldas (Ecuador)

    Naja und dann die echtem Armengebiete in faktisch allen Großstädten. Belize würde ich auch schon nicht mehr gehen.
    Überhaupt ist die Karibik heikler wie der Pazifik. Puerto Rico ist noch OK. Die

    Afroamerikaner sind zwar tendenziell herzlicher aber auch gefährlicher.
    Die echten Indios sind in der Regel freundlich und wirklich hilfsbereit.
    In der Nähe gibt es einen Ort den selbst die Einheimischen eher meiden, faktisch eine Favela mit allerlei Indiogruppen, Schwarzen, Chinesen usw. Dann historisch Drogengeschichten usw.
    Uns kennen die Leute dort und alles ist dort für uns OK. Aber sobald es dunkel laufen wir dort nicht auf der Straße, da sehr gefährlich.
    Mit Ausnahme von Venezuela empfinde ich die sozialistischen Staaten tendenziell weniger kriminell. Man hat es dort besser im Griff,
    Costa Rica und Panama als Nichtsozialistische Staaten sind auch sicher.

  66. @#89 James Cook (12. Feb 2015 03:32)

    Klingt nicht besonderes ermutigend, sondern wieder nach bunter Vielfalt.
    Ist es sinnvoll eine Buntheit gegen eine andere zu tauschen?

    Also, wenn schon, dann lieber Island / Irland / Wildnis Kanadas / Grönland / Norden Norwegiens / Sibirien (für besonderes Hartgesottene).
    Oder eventuell irgendwo hoch in den Anden?

    Also dort, wo Südländern doch zu kalt ist.

  67. #90 Schüfeli

    Klingt nicht besonderes ermutigend, sondern wieder nach bunter Vielfalt.

    Nein, nein! Stell dir die echte Hessen, Friesen und Bayern an einem Ort vor, so ist es … nur indianisch :-). Und es sind zumeist anständige Leute.

    Alles ist OK … und deren Mädels und Frauen gucken schief wenn sich eine Burkatussi in die Mall verirrt. Hier ist man im Kopf noch gesund.

    Die Anden?
    OK, Quito wäre es dann.
    Oder wenn du es ruhiger und richtig sicher liebst besser Cotacachi oder Otavalo. Banjos würde dir auch gefallen.
    Da fühlst du dich wie in den 50ern im Berner Oberland.
    Alles sehr sauber und ordentlich. Es kommt halt nicht der Almöhi sondern ein paar ehrliche Indios.

    Lernst du ein paar Brocken Kechwa, bist ehrlich und die Leute werden dich lieben und bald zum Bürgermeister machen, mindestens aber zum Stadtrat. 😉

    Magst du es mehr europäisch dann ist Quenca deine erste Wahl. Eine saubere schöne Großstadt in den Anden.

    Viele konservative Gringos leben dort, die mit dem Herz Jesus Sozialist, Rafael Correas ganz zufrieden sind und das soll bei den eingefleischten US Republikaner, die sich dort rumtreiben was heißen.
    Correa klaut halt nicht das Geld säckeweise wie seine Vorgänger und baut das Land damit endlich mal auf.
    Sozialismus hin oder her. Man kann dort trotzdem sehr reich werden.

    Willst du es verrückt gehst du nach Montanita. Dort treffen sich alle Verrückte und die Surfer.
    Das ist der einzige Ort in Ecuador wo der Staat alle Augen samt Hühneraugen zudrückt, solange es keine Gewalt gibt.
    Also ich liebe Ecuador, aber nicht nur das.

    Willst du die schönsten Mädchen der Welt sehen, gehst du nach Antiochia / Medellin.
    Dort sind sie! 😉
    Medellin ist schon lang recht sicher!

    Geradezu geflutet haben die Amis Quenca.
    Klar dass unsere Bessersozialisten kräftig was an Correa zu meckern haben und das Dreckspack ihm immer wieder ans Bein pissen will.

    In Lateinamerika richtig aufgesetzt, ein bisschen Sympathie für die Leute und es ist toll!

  68. Die Unterstützung islamischer Terroristen durch die Türkei, Saudi Arabien und Katar wird weiter gestützt durch die Veröffentlichung von geheimen Dokumenten durch die SEA:
    http://www.memri.org/report/en/0/0/0/0/0/0/8434.htm#_ednref4

    Website der SEA:
    http://leaks.sea.sy/

    Während unsere Politelite den Dialog mit den islamischen Ländern pflegt, die uns töten möchten verweigert sie den Dialog mit den Bürgern die dies anprangern.

    Nur noch dämliche Buntbürger lassen sich als nützliche Idioten für diese gefährliche Politik missbrauchen.

    Neben diesem islamischen Terrorismus ist insbesondere der zunehmende religiöse Fundamentalismus unter der sogenannten überwiegenden Mehrheit friedlicher Muslime zu beobachten und auch durch das Bundesministerium des Innern als auch durch das Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin mittels Studien erwiesen.

    In der BMI-Studie heißt es u.a. wörtlich:

    “Deutlich sind die wesentlich stärker ausgeprägten autoritären Einstellungen der Muslime gegenüber den Nicht-Muslimen”

    “Ein Vergleich der drei Teilstichproben ergab bei den deutschen Nichtmuslimen die durchschnittlich geringsten Ausprägungen, bei den deutschen Muslimen deutlich höhere und bei
    den nichtdeutschen Muslimen die mit Abstand stärksten autoritären Einstellungen.”

    Die Studie hier:
    https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/2012/junge_muslime.pdf?__blob=publicationFile

    Ebenso bestätigt das WZB:
    Zwei Drittel der befragten Muslime halten demnach religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben. Drei Viertel von ihnen finden, es gebe nur eine mögliche Auslegung des Korans.

    Studie:
    http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    Genau dieser Entwicklung ist entgegenzuwirken.
    Das gelingt aber nicht mit bunten Veranstaltungen naiver Mitbürger sondern nur mit einer ehrlichen und tabulosen Islamkritik.

  69. Nach meinen Erfahrungen hinterlassen Anrufe einen weitaus nachhaltigeren Eindruck als E-Mails.

    Büro im Deutschen Bundestag:

    Dr. Peter Gauweiler
    Platz der Republik
    11011 Berlin

    Telefon: (+49-30) 227-72983
    Fax: (+49-30) 227-76989

    peter.gauweiler@bundestag.de

    Ansprechpartner:
    Anne Huning (Büroleiterin)
    Johanna Emmerling (Sekretärin)
    Bei dringenden Presseanfragen außerhalb der Bürozeiten erreichen Sie die Büroleiterin Anne Huning unter der Handynummer 0176 239 501 39.

    Büro im Wahlkreis:

    Dr. Peter Gauweiler
    Promenadeplatz 9, Aufgang II
    80333 München

    Telefon: (+49-89) 9828875
    Fax: (+49-89) 24294790

    Ansprechpartnerin:
    Veronika Menz M.A.

  70. Briefkopie

    Guten Tag Herr Gauweiler,

    bisher habe ich immer viel von Ihnen gehalten, aber dieser Besuch geht gar nicht!

    Wie können Sie sich nur mit so einem Geist verbinden und die Fehler der 30er wiederholen?

    Ich finde es furchterregend, was in Deutschland passiert.

    Und ich möchte von Ihnen bitte KEINE beschwichtigende Antwort von Ihnen erhalten, oder etwas in der Art, wie es immer an Relativierendem von Politikern kommt.

    Sie sind unseren Werten in den Rücken gefallen. Eine der wenigen aufrechten Menschen in Ihrer Fraktion ist Herr Bosbach.

    Mit sehr besorgten und enttäuschten Grüßen
    Unterschrift

  71. #97 Obama im Laden

    Wie können Sie sich nur mit so einem Geist verbinden und die Fehler der 30er wiederholen?

    Für 30 Silberlinge verkaufen die Konservativen Politiker alles! Selbst die eigene Oma und die eigene Frau.

Comments are closed.