Print Friendly, PDF & Email

Mit der Einführung von Sprachtests für nachziehende Ehegatten im Jahre 2007 sank in Deutschland die Zahl der islamischen Geburten (Vater und Mutter sind Moslems) innerhalb von zwei Jahren rapide von 63.995 auf 48.956 (-22,68%), die der teilweise islamischen Geburten (ein Elternteil moslemisch) nahm sogar von 79.161 auf 60.131 ab (-23,22%). Seit dem nun schon einige Jahre anhaltenden starken Zustrom von „Flüchtlingen“, die früher in den Medien noch Asylbewerber oder Asylanten hießen, steigt die Zahl der ausländischen und vermutlich auch muslimischen Geburten wieder rapide an.

(Von Kofferradio)

Der aktuelle Migrationsbericht (Seite 310) belegt, dass die Zahl der ausländischen Geburten 2013 um mehr als 7000 angestiegen ist, 23,1% mehr als 2012. Das dürften hauptsächliche neue islamische Erdenbürger sein, die nun von den vielen eingereisten und nie wieder abzuschiebenden, abgelehnten Asylbewerben geboren werden. Auch die starke Zunahme der Einwanderer im ersten Halbjahr 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wird in den Geburtenzahlen widergespiegelt: Im ersten Vierteljahr 2014 stieg die Zahl der ausländischen Kinder, die geboren wurden um satte 60%. Eine Entwicklung, die sich auch in den Monaten April und Mai 2014 mit 38,5% und 52,8% fortsetzte (Migrationsbericht, Seite 4).

Hinzu kommt, dass in Zukunft die Sprachtests für nachziehende Familienangehörige aus der Türkei – Verbände und Erdogan-Jünger, aber auch Linke, Grüne und Teile der SPD jubelten schon – aufgrund eines Gerichtsurteils wegfallen werden. Das war schließlich, einer der Gründe, warum seit 2008 die islamischen Geburten so stark gesunken sind.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

74 KOMMENTARE

  1. Ich brauch keine Statistiken mehr!

    Wenn ich als Deutscher überleben will, ENDE, AUS – MIT DEM GANZEN IRRSINN!

    Und verdammt noch mal, ich hab ein RECHT zu überleben, nicht nur für mich, sondern auch für meine Freunde, Familie, Volk und Nation!

    FÜR UNSERE KINDER!!!

    Und es kotzt mich an, wie Fremde hoffiert werden, während unsere Alten in Mülltonnen kramen! Das beschämt mich wirklich!

    Ich verachte zutiefst jeden Politiker der Tränen über Fremde verlügt, während er sein eigenes Volk knechtet!

    Manchmal weine ich nur noch!

    Egal ob ich Atheist, Christ, Moslem, Jude, Buddhist, Sozialist, Kapitalist, Schwuler oder Vater und und und was weiß ich noch bin?

    Noch zumindest verbietet man mir das Weinen nicht! Noch… (Und das mein ich jetzt nicht als Witz! Kommt bald: Weinen ist bestimmt auch bald Volks-Gesundheitsschädlich!)

  2. Wenn diesen Leuten abverlangt wird die deutsche Sprache zu erlernen, besteht schließlich die Gefahr, dass sich diese Leute integrieren und womoglich auch noch arbeiten müssten. Das ist natürlich unmenschlich und muß unbedingt verhindert werden. Für die Zeugung von Kindern und Transferleistungsbezug auch nicht erforderlich. Dafür erhalten wir eine Bereicherung durch eine primitive Kultur und religiösen Faschismus der das friedliche Europa etwas bunter und gewaltvoller bereichern wird.

  3. Gigantischer Zustrom von „Landnehmern“ plus der daraus resultierenden und zu erwartenden Anzahl an geburten in schwindelerregender Höhe – alles vom Steuerzahler-Michel finanziert – und wir sind vollkommen wehrlos, Anzeige wegen Verstoß gegen das Waffengesetz beim Michel bereits wegen einer Nagelschere – durch PEGIDA werden wohl hoffentlich noch ein paar wach, aber das wird nicht reichen, leider !

  4. Jetzt kommen die „Libyer“ ( wer weiß was sich alles noch hinter verbirgt, kann doch keiner prüfen und will man gar nicht prüfen ) und setzen noch einen drauf.
    Die sind in den von der politisch-gesteuerten Lügenpresse-Zahl von 300.000 Asylanten noch gar nicht enthalten weil die „Bewegung“ neu ist. Neu für die Politiker.

    Danke an FDP-G.W., ver*** bitte auf Malle, der uns den „Arabischen Frühling“ eingebrockt hat.

    Früher unter Gaddafi und Mubarak war doch alles gut. Die Neger hatten Arbeit in der Ölindustrie, konnten Geld in ihre Krals schicken. Jetzt ist alles kaputt gemacht worden.

    Die Lügenpresse schreibt von 300.000 „Zuwanderern“ allein nach Deutschland. Ich sage 500.000 + / 2015.

  5. Der aktuelle Migrationsbericht, wenn ich das schon wieder lese, von wem genau ist denn dieser Bericht, etwa von denen die als “ Lügenpresse “ bezeichnet werden ? Die Volkskammer Bundesregierung kann doch schreiben was sie will, für mich ist die gelebte und praktizierte Wirklichkeit hier im Land entscheidend, Arm trotz Arbeit, Arbeiten bis zum 67 Lebensjahr, die Steuern werden verplempert ( siehe Schwarzbuch der Steuerverschwendung ), welche Rente gibts überhaupt, Was ist mit meinem Anteil der deutschen Steuern die als Geld nach Griechenland gingen ?, kaputte Infrastruktur, also Straßen und Brücken z.B. im Ruhrgebiet, und dann denkt die Politclique , der Wert eines Wohngebietes oder Eigenheimes steigt, wenn in der Nachbarschaft neuerdings immer mehr Moslemische Flüchtlinge oder “ Migranten “ hausen, oder wie ?

  6. Es ist sowieso zu spät. Das war es mit Deutschland.
    Schon ab 2035, also in 20 Jahren (vermutlich früher) sind die Deutschen die Minderheit im eigenen Land!
    Unterschieden wird dann zwischen Herkunftsdeutschen und Zukunftsdeutschen. So sagt es die CDU.

    http://imgur.com/a8nHBr2

    Zukunftsdeutsche ist ein Euphemismus.
    So wie die Einwanderer in Amerika eben nicht automatisch zu Zukunfts-Indianern oder Zukunfts-Apachen wurden sondern diese komplett verdrängten.

    Da sieht man was Europa droht, da sieht man wohin Deutschland zusteuert!

  7. Faszinierend. Ich hoffe die Weltwirtschaft bricht wegen Griechenland zusammen, dann fällt wenigstens das „wir brauchen Arbeitskräfte“-Argument weg.

  8. Zum FOTO überm Artikel:

    DIES IST EINE MUSLIMBRUDERSCHAFTSfAMILIE AUS SYRIEN!!! Aufgenommen Okt. 2013. Artikel in der taz:

    „“Nowir ist aufgewachsen in einer Stadt, wo es in den 60er und 70er Jahren schon einmal zu Unruhen kam. Hama galt auch damals als Hochburg der Opposition, vor allem der Muslimbrüder. Nowirs Familie stand der Bewegung nahe. Er erinnert sich, wie er bereits als 14-Jähriger Brot an die Front schmuggelte….

    In Hama konnte die Familie nicht bleiben, weil die Geheimdienste nach ihm fahndeten. Nowir gehört einem großen Clan in Hama an. Er sagt, dass er nur verfolgt wurde, weil einige seiner Verwandten politisch aktiv sind. Aber wer ihm zuhört, spürt, dass es vieles gibt, was er verschweigt…““

    Der Pascha Omar Hashim Nowir(49)ist viel älter, als seine Cousinegattin(34), die unter Morgenübelkeit leidet, wohl schon wieder ein Braten in der Röhre!!! Sie lamentiert, daß sie in Syrien ein großes Haus gehabt hätten. Wink mit dem Zaunpfahl!

    Die erste Lebendgeburt der jungen Mutter Amal Naef Dalloul ist die älteste Tochter Salam(18), im Jahre 2013, wollte nicht aufs Bild. Sie und die 16-jährige Tochter Nour möchten Ärztinnen werden. Haha, sie können weder Englisch, Deutsch, noch Latein!

    Sie vermissen ihre vielen Cousins, vermutl. ist da schon ein Begatterich darunter. Sippennachzug erhofft, gell!
    „“Am meisten vermisse ich den Rest unserer Familie“, sagt Salam. In Hama hatten sie Dutzende Cousins und Cousinen. Jetzt sind sie noch zu acht.““

    Die jüngste Tochter Rama(7) der Inzestfamilie ist geistig behindert. Sie wird Deutschland bestimmt als Wissenschaftlerin oder Technikerin bereichern.

    Dann gibt es noch die Töchter Fatma und Hamza und der Stammhalter Abdallah(Knecht/Sklave/Diener Allahs)
    http://www.taz.de/!124332/

  9. Was sollen die vielen Penetratoren schon viel anderes machen als permanent zum einen unser Land zu penetrieren, d.h. mit allen MItteln in unser Land einzudringen, und zum anderen ihre Frauen eifrig zu penetrieren. Beides schafft vor allem anderen muslimische Mehrheiten und eine rasche Umvolkung des deutschen Volkes in ein unspezifisches Kunterbuntvolk.

  10. @ #15 coolkeeper (20. Feb 2015 01:32)

    Ein Kunterbuntvolk mit vielen Muslimbruderschaftern, Dschihadisten, Fantasten, Schmarotzern, Nichtsnutzen und islamischen Inzestdeppen, siehe:
    #14 Maria-Bernhardine (20. Feb 2015 01:30)

  11. Korrektur #14 Maria-Bernhardine (20. Feb 2015 01:30)

    den!

    Dann gibt es noch die Töchter Fatma und Hamza und den(!) Stammhalter Abdallah(Knecht/Sklave/Diener Allahs)

  12. Ärzte und Forscher schaffen schon mal Platz, damit die Mieten nicht so sehr steigen: http://www.welt.de/politik/deutschland/article137642128/Adieu-Deutschland-Zahl-der-Fortzuege-auf-Rekordniveau.html

    ABER, dass werden wir mit einem Einwanderungsgesetz ausgleichen. Denn die werden dann durch Chinesen und Inder ersetzt, falls wir Glück haben. Jedenfalls durch Leute die trotz hoher Steuern und Sozialabgaben freiwillig in Deutschland arbeiten. Funktionieren könnte das schon, nur will man das?

    Wir werden vom schlimmsten Pack aller Zeiten regiert!

  13. #4 WahrerSozialDemokrat

    Dir fehlt die richtige Strategie gegen all das!
    Positiven Glauben hast du auch keinen.

  14. Ich überlege mir gerade was der hübschen Tochter passiert wenn sie die „Ehre“ der Familie „beschmutzt“

    Wird dann der Erzeugen – Väter sind das ja nicht – zur Bestie. Gebrüdert (abgemessert) wird sie ja nicht weil die Brüder noch zu klein sind?

    Solche Väter sind potentielle Mörder, da bin ich ganz illusionslos und sind ungleich weit schlimmer als die Nazis es je waren.

  15. OT
    Zwei tatverdächtige Asylbewerber nach Einbruch in Boutique festgenommen

    http://news.feed-reader.net/ots/2953324/
    „Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat gegen die beiden aus Somalia und Algerien stammenden Asylbewerber im Alter von 31 und 33 Jahren die Untersuchungshaft beantragt.“

    Solche Meldungen findet man in den Nachrichten der Polizei fast täglich.

  16. Bereits vor über zehn, fünfzehn Jahren hatte die mutige italienische Journalistin Oriana Fallaci, die den Nahen und Mittleren Osten ausgiebigst für ihre Reportagen bereist hatte, unten stehende Passagen geschrieben und wurde auch damals schon von den gutmenschlichen Biedermännern, die den Brandstiftern und ihrer „Religion des Friedens“ Tür und Tor öffnen und öffneten, als „Rassistin“ tituliert, ohne dass ihren Ausführungen argumentativ entgegnet werden konnte:
    „Noch viel schwerer ist es, Held zu sein in einem Land, wo Muslime oft nicht die registrierten zehn Prozent ausmachen, sondern dreißig oder sogar fünfzig Prozent. Wenn du es nicht glaubst, fahr nach Lyon oder nach Lille oder nach Roubaix oder Bordeaux oder Rouen oder Limoges oder Nizza oder Toulouse und noch besser nach Marseille, das im Grunde keine französische Stadt mehr ist. Es ist eine arabische Stadt, eine maghrebinische Stadt. Fahr hin und sieh dir das ganz zentral gelegene Viertel Bellevue Pyat an, mittlerweile ein schmutzstarrendes Elendsviertel voller Kriminalität, eine Kasbah, wo du freitags nicht einmal durch die Straßen gehen kannst, weil die große Moschee nicht alle Gläubigen fassen kann und viele im Freien beten. Und wo Polizisten sich nicht hintrauen mit der Bemerkung: ‚C´est trop danereux, das ist zu gefährlich.‘ Fahr hin und schau dir die berühmte Rue du Bon Pasteur an, wo alle Frauen verschleiert sind, alle Männer Dschellabas und lange Bärte und Turbane tragen und außerdem von morgens bis abends in den Cafés vor dem Fernseher sitzen, der Programme auf Arabisch ausstrahlt. Fahr hin und schau dir das Collège Edgar Quinet an, wo fünfundneunzig Prozent der Schüler Muslime sind und wo voriges Jahr eine Fünfzehnjährige namens Nyma von ihren Klassenkameraden mit Stöcken geschlagen und dann in einen Müllcontainer geworfen wurde, weil sie Bluejeans trug.“
    Oriana Fallaci, DIE KRAFT DER VERNUNFT, München 2004
    „Ich glaube nicht an ein unschuldiges und spontanes Naturphänomen. … Darüber hinaus pflanzen sie sich unaufhörlich fort. Die Italiener bekommen keine Kinder mehr, diese Dummköpfe. Die übrigen Europäer auch nicht. Unsere ‚ausländischen Arbeiter‘ dagegen vermehren sich wie die Ratten. Mindestens die Hälfte aller moslemischen Frauen, die man auf der Straße sieht, sind von Kinderhorden umgeben und schwanger. In Rom haben gestern drei Frauen in der Öffentlichkeit ein Kind geboren. Eine im Bus, eine im Taxi und eine auf der Straße …“
    Oriana Fallaci, DIE WUT UND DER STOLZ, München 2002
    „… weil Sie, genau wie die von der Linken, lügen und sehr wohl wissen, dass Sie lügen. ‚Sie bezahlen Steuern‘, Ihre islamischen Schützlinge?! Wie viele bezahlen denn Steuern?! Die Illegalen, die Drogenhändler, die Prostituierten und Zuhälter abgerechnet, zahlt gerade mal ein Drittel ein paar Steuern! Die wissen gar nicht, was das ist, Steuern. Wenn Sie ihnen erklären, dass die Steuern gebraucht werden, um Straßen, Krankenhäuser und Schulen zu bauen, die sie ja auch benutzen, oder um ihnen die Unterstützung zu gewähren, die sie von dem Moment an erhalten, in dem sie unser Land betreten, dann antworten sie: Nein, damit würden sie betrogen und bestohlen. Was Ihre Aussage, ‚Sie wollen sich integrieren, sie sind dabei, sich zu integrieren‘, betrifft, wen, meinen Sie, können Sie damit hinters Licht führen?!“
    Oriana Fallaci, DIE KRAFT DER VERNUNFT, München 2004

    2002/2004 – Wirklich, niemand wird sagen können, man hätte „es“ nicht gewusst und wissen können!

  17. #4 Wahrer Sozialdemokrat

    -> … kann ich verstehen, es ist zum Heulen, nein, das ist nicht verboten – dagegen gibts Pillen und Psychologen, die Dich bei Deiner Depression wieder auf den richtigen Pfad schubsen…
    Ich glaub gelesen zu haben dass 10% der Deutschen unter Tabletten stehen durch (tägliche) Antidepressiva und/oder Schmerzmittel. Wer es nicht erträgt und zum Arzt geht wird halt betäubt – oder hirngewaschen mit/ohne Betäubung … 😉

  18. #22 Frau Holle
    „Das Erste und “stern” kooperieren beim Thema Asyl“

    Das Motto lautet zynisch: „Flüchtlingen eine Heimat geben“… Es soll für noch mehr Solidarität mit den notleidenden Menschen aufrufen“.

    Ich frage mich allerdings, worin das MEHR an Solidarität bestehen soll, wo sie doch schon alles in den Arsch geschoben bekommen mit Knete, die sie nicht selber erwirtschaftet haben. Hinter „Noch mehr Solidarität“ versteckt sich offenbar bereits die Aufforderung zum Dhimmi-Verhalten. Sobald die „Flüchtlinge“ an Land gehen, sofort verbeugen, Knie abwetzen und den Obolus entrichten. Unsere Solidarität ist aber mittlerweile aufgebraucht.

    Aber die Suggestionsapparate der Nomenklatur ARD/ZDF/WDR und wie se noch alle heißen, werden noch genug Verblödete mit ihren Tränendrückberichten aus den armen Vierteln erreichen. Die „links“-verseuchten, systemgeilen Spießer mit den größten Krokotränen sind aber die, die am wenigsten bereit wären, diese Invaders in ihrer sterilen Umgebung aufzunehmen.

  19. Dieser Asylantenschwamm wird die bisherige soziale Leistungsfähigkeit Europas, allen voran Deutschlands zerbrechen, und alles was uns wert und teuer ist einebnen. Eine Assimilation dieser Menschen in unsere Gesellschaftsform ist auszuschließen, und das ist eine erfahrensoptimierte und valide Erkenntnis, die nun auch in die Wahrnehmungen derer fällt, die bisher die Augen und Ohren hierzu verschlossen hatten. Man muss nur mal richtig zuhören, wenn Mitmenschen, die etwas zu verlieren haben sich hierzu äüßern. Die Meinungsumfragen zu diesem Thema verlagern sich auch nicht zugunsten einer weiteren unqualifizierten Zuwanderung oder des hier angesprochenen Asylmissbrauchs.
    Daher gilt es hierzu weiterhin aufzuzeigen wohin die Segregation unser Gesellschaft durch die Landnahme der Ethnien führt, die die Politideologie der Unterwerfung als Spiritualität und als Gesellschaftmodell haben. Deren Ursprungsländer zeigen doch deutlich genug auf, wohin die Reise führt, sobald die Menschen aus diesem Dunstkreis dominieren, und das scheinen viele Michels und Michelinen auch zu begreifen, helfen wir ihnen dabei…!

  20. #23 Wilde_Hilde

    Wer es nicht erträgt und zum Arzt geht wird halt betäubt – oder hirngewaschen mit/ohne Betäubung …

    Wenn man in das Grauen der Fluchreligion gesehen hat ist es als hätte man 40km tief in einem Wald versteckt ein Vernichtungslager entdeckt und keiner will es wissen.
    Wer es laut sagt wird als Nazi verschrien.
    Stelle mir gerade vor wie man beim Therapeuten sitzt. Irgendwie weiß er schon das es stimmt. Er weiss aber auch das die geistlichen Führer des „grossen freundes oelmuslim“ das betreiben und man nicht darüber reden soll.

    „Red da nicht drüber“, wie Dieder Nuhr’s Mutter sagt.

    Ja, das viele schön Geld mit den schönen Geschäften weswegen CDU/CSU/SPD/Grüne, die Pfaffen und die Gewerkschaftler geradezu um die Wette onanieren um Freund mit denen zu sein.
    Da stehen sie dort im Grossen-Bündnis-Kreis und es strullert nur so.
    Ich kotze wenn ich nur hinsehe wie diese Hu.ren .bö.cke sich einen abgeilen wegen ihrer neuen Freunden, diesen Edel angezogenen Mordbrut aus Mordor mit ihrer gewaltigen Macht.
    Aber da die ja „Gott“ anheulen ist es für alle Gut auch das endlose Morden wegen deren Lehre. Hat ja dann wie durch Magie nichts mit dem Islam zu tun!

    Mein Gott ich erinnere mich an Propehzeiungen von Evangelkalen. Was die Spinner sich alles zusammengereimt und als ihre „Antichristen“ definiert haben und jetzt haben sie den Leibhaftigen vor sich und merken es nicht mal richtig. Der war sogar schon lange da aber die merkten in ihrer Wahnfixierung gegen die Humanisten nicht mal was davon.

    Bis auf ein paar Ausnahmen bei denen sind es halt Nichtchecker!

  21. Lediglich der Familienvater versucht, sich ein Lächeln abzuringen. Man sieht, dass der Rest der Familie nichts zu lachen hat. Die Frau trägt ja schon Trauer. Genauso guckt sie auch. Die pure moslemische Lebensfreude halt.

  22. Besonders perfide ist diese ganze „Facharbeitermangel“-Lüge.
    Obwohl zB Geifer-Nahles schon lange weiß, daß dieses unqualifizierte Schmarotzervolk einzig zur Vermüllung ganzer Stadtteile oder zur Ermordung und Vergewaltigung der autochonen Bevölkerung „qualifiziert genug“ ist, wird weiter die Parole ausgegeben, acht millionen arbeitslose Deutsche Arbeitnehmer seien pauschal „zu dumm“.

    Zitate zum Beleg der Volksdverdummung wie sie sonst nur Kommunisten hinbekommen:

    Die Autoren kommen jedoch zu der „Schlussfolgerung, dass die höhere Zuwanderung langfristig nichts zum Abbau des Fachkräftemangels beitragen wird“. Sie erhöhe aber den Wohlstand: Pro 100.000 Zuwanderer könne mit einer Zunahme des Wirtschaftswachstums um 0,35 Prozentpunkte gerechnet werden. Das Pro-Kopf-Einkommen steige unter den Modellbedingungen um 0,25 Prozentpunkte.

    WAS FÜR EIN UNSINN!
    Der gleiche „positive“ Effekt würde weit stärker entreten, wenn man das Geld nicht zur Rundumversorgung von Horden an Sozialschmarotzern nähme, sondern damit der steigenden Verarmung der eigenen Bevölkerung entgegenwirkte.
    Dieses Geld würde einer (legalen) Konsumquote von nachweislich 100% zugeführt und nicht kriminellen Autoschiebereien, Transfers der Sozialgelder Richtung Osteuropa, Vorderasien oder sonstwohin.

    Der Schreck fährt einem allerdings in die Glieder, wenn man den Beleg zur absoluten Ideologiehörigkeit dieser Volksverräter in solchen Aussagen ertragen muß: (obwohl man die Zuwanderung als unnütz erkennt, wird sie weiter als „notwendig“ bezeichnet)

    „Die Studie zeigt: Wir brauchen weiterhin hohe Zuwanderung“, sagte Nahles, die mit Familienministerin Manuela Schwesig und der Integrationsbeauftragten Aydan Özoguz (beide SPD) den Bericht vorstellte. Schwesig warb für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf: „Die Frauen sind das Potenzial für Wohlstand in Deutschland.“ Sie werde noch in diesem Jahr ein Entgeltgleichheitsgesetz vorlegen, um gleichen Lohn für gleiche Arbeit zu gewährleisten.

    Quelle

  23. OT – „Anschlag“ Escheburg offenbar geklärt

    BILD schreibt, 20.2.15

    André N.* (37) lebt mit seiner Frau und der kleinen Tochter gleich nebenan. Und sah nun wohl die ländliche Idylle in Gefahr.

    In einem offenen Brief an Bürgermeister und Gemeindepolitiker regte sich der Beamte auf: „Als direkter Anwohner konnte ich am 3.2.2015 … sehen, dass vor dem leerstehenden Doppelhaus ein Wagen des Amtes parkte. Am 4.02.2015 sah ich zudem Handwerker… Auf Nachfrage wurde mir mitgeteilt, dass gerade Betten aufgebaut werden, dort ziehen … irakische Flüchtlinge ein.“

    Gegen 13 Uhr flog dann ein Kanister mit brennbarer Flüssigkeit durch ein Fenster in das künftige Flüchtlingsheim. An der Verschlussklappe und einem Streichholz wurden DNA-Spuren gesichert – vom Nachbarn!

    „Wir gehen derzeit von einer Einzeltäterschaft aus“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Lübeck, Ralf-Peter Anders.

    Als Motiv vermuten die Ermittler Fremdenfeindlichkeit. Der Finanzbeamte legte bislang kein Geständnis ab. Heute soll er vor den Haftrichter kommen.

    Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) zeigte sich erleichtert. Auf der anderen Seite habe er „einen großen Kloß im Hals“, dass ein Nachbar der Täter sein solle.

  24. Berlin – Politiker der Union wollen abgelehnte Asylbewerber schneller abschieben!

    CSU-Experte Stephan Mayer (41) sagte BILD: „Es kann nicht sein, dass Asylverfahren bis zu sechs Monate dauern und 155 000 ausreisepflichtige Asylbewerber nicht ausgewiesen werden. Die Länder müssen endlich handeln, sonst öffnen wir Asylmissbrauch Tor und Tür.“

    Minister will Abschiebung beschleunigen
    Niedersachsen Innenminister Boris Pistorius will Asylverfahren für Kosovaren beschleunigen – notfalls schneller abschieben!

    NACH CSU-VORSTOSS Der große Asyl-Faktencheck

    TROTZ ABSCHIEBE-URTEIL 145 000 Flüchtlinge immer noch da

    Mayer reagierte damit auf die Prognose des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, wonach die Zahl der Asylbewerber 2015 um 50?% auf 300?000 steigt.

    Auch Sachsens Innenminister Markus Ulbig (50, CDU) will rasche Abschiebungen: „Es muss schnell klar sein, ob es in Richtung Integration oder Ausreisepflicht geht.“

    http://www.bild.de/politik/inland/fluechtling/politiker-fordern-blitz-abschiebungen-39843236.bild.html, Bild, 19.02.2015 – 23:49 Uhr

  25. #34 FrankfurterSchueler (20. Feb 2015 07:29)

    Als Motiv vermuten die Ermittler Fremdenfeindlichkeit.

    Das zeigt wieder den ganzen Irrsinn: Natürlich ist es keine Fremdenfeindlichkeit. Wären da Japaner, Amerikaner, Kanadier, Norweger, Vietnamesen, Chinesen, Australier (und ich meine nicht die islamischen Neubürger mit Paß des jeweiligen Landes) als Mieter vorgemerkt, wäre genau NICHTS passiert.

    Es gibt mörderische Problemvölker, Problemethnien und Problemideologien – und die will hier keiner! Und jeder kennt sie (auch der Grün-Wähler!) – aber sie offen abzulehnen, ist eins der größten Tabus der Gegenwart.

  26. Deutsche Demographische Katastrophenrepublik

    Wenn man dem Gesetztesbruch zahlenmäßig überlegener Rechtgläubiger mit Hartz IV-Hintergrund nicht mehr Herr wird, dann handelt die NRW-Kalifatspolizei „taktisch“:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/megafon-skandal-haengt-neuem-polizeipraesidenten-nach-id10375063.html#plx357934196

    Die Hagener Polizei hatte Anti-Israel-Demonstranten ein Megafon überlassen – mit Billigung des künftigen Mülheimer Polizeipräsidenten Frank Richter.

    Das Aushelfen mit dem Hagener Dienst-Megafon hat Frank Richter damit gerechtfertigt, dass „ein friedlicher Verlauf der Versammlung nur durch den Einsatz eines solchen Megafons sicher zu gewährleisten war“. Hätte man das Gerät nach dem „Kindermörder“-Satz wieder einziehen wollen, wäre dies „aus versammlungsrechtlichen Gründen“ nicht möglich gewesen, da der Satz nicht strafbar gewesen sei.

    Darüber hinaus habe es auch taktische Überlegungen der Polizei gegeben, die anti-israelischen und antisemitischen Aktivisten gewähren zu lassen: „Hagen ist eine Stadt mit einem großen Migrantenanteil, sodass solche Demonstrationen auch aus dem Ruder laufen können“, sagte Richter dem WDR. An der Demo hatten insgesamt 500 Demonstranten teilgenommen. Sie war also deutlich kleiner als eine ähnliche Veranstaltung in jenen Sommerwochen in Essen, die ebenfalls aus dem Ruder lief und bundesweit für Furore sorgte, auch weil die Polizei nicht unmittelbar gegen Hass-Parolen einschritt.

    Die normative Kraft des Faktischen!

    De facto haben die Mohammedaner dieses Land schon unter Kontrolle gebracht und die Restdeutschen haben die Schnauze zu halten und viel zu hohe Steuern zu zahlen!

    Deutschland schafft sich ab!

    2020 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  27. #39 Eurabier (20. Feb 2015 07:48)

    Offenes Eingeständnis: Die Schönwetterdemokratie Deutschland kapituliert eilfertig und beflissen, sowie es ernst wird.

  28. #40 Esper Media Analysis (20. Feb 2015 07:57)

    #41 Babieca (20. Feb 2015 08:04)

    Wir können ja Schützenpamzer mit Besenstielen und Atemluft für Hochschwangere einsetzen, das wird die neuen HerrInnen ordentlich beeindrucken!

  29. #40 Esper Media Analysis (20. Feb 2015 07:57)

    „Taktischer Rückzug“, genau! Danke für die Erinnerung an diese alte Wieselphrase für „das war’s“.

    😀

  30. #42 Eurabier (20. Feb 2015 08:07)

    😀

    Oder 3-Wetter-Taft… Die moderne Alternative zu Pfefferspray und Wattebällchen.

  31. #37 Babieca (20. Feb 2015 07:39)

    Wir leben in einer Zeit der schnellen Antworten auf nicht oder falsch gestellte Fragen.

    Die erste Frage, die hier gestellt werden muss ist doch die, ob der Nachbar so reagiert hätte, hätte man ihm die eine oder die mehreren Familien vorgestellt, die seine zukünftige Nachbarn werden sollen?

    Die „Fremdenfeindlichkeit“ auf dem Lande richtet sich schon gegen Leute aus dem Nachbarort, auch wenn dieses zur eigenen Verwaltungseinheit gehört. Auch fremde Mieter werden auf dem Lande noch misstrauisch beäugt.

    Das unterscheidet die Straße mit Eigenheimen von vorstädtischen anonymen Mietskasernen, in denen der eine dem anderen vollkommen egal ist.

    Ich bin mir sicher, dass Flüchtlingsfamilien in der Nachbarschaft, vorangekündigt und förmlich vorgestellt, freundlich aufgenommen worden wären.

    Aber

    „Wir haben einfach Angst“

    „Wir haben einfach Angst“, sagt ein Familienvater, der seinen Namen nicht nennen möchte. Er wohnt direkt gegenüber des roten Doppelhauses, in dem die Flüchtlinge untergebracht werden sollten. „Wer betreut die Männer, wie reagieren sie auf unsere Kinder und auf unseren Frauen? Keiner weiß, was die Männer erlebt haben“, sagt der Mann. Er wirkt verzweifelt und traurig. Man spürt, dass ihm das alles unangenehm ist.
    NDR online vom 10.2.15

    Warum nehmen sich Soziologen nicht wissenschaftlich erst mal dieses Problems an – ich weiß zwischen dem Genderkram passt kein Blatt Papier mehr -, warum nimmt man keine Rücksicht auf die speziellen dörflichen und nachbarschaftlichen Sozialstrukturen?
    Warum ist man nicht bereit zu sagen, dass die Unterbringung von sechs Jungmännern in einem Wohnhaus in einer reinen Wohnstraße von Amtswegen extrem problematisch ist, unabhängig er Herkunft?

    Die Stigmatisierung einer jeden berechtigten Kritik als fremdenfeindlich und rechts, erspart den Verantwortlichen jedes Nachdenken. Das Totschlagsargument „rechtsradikal“ macht „mundtot“, entmündigt den Bürger, was ein Traum einer jeden Verwaltung ist.

    Der Fall offenbart, wie kein anderer, die tief sitzende Verzweiflung der Bürger. Man sollte genau die Reaktionen auf den Fall beobachten.

    Indem sie ganz schnell den Stempel „fremdenfeindliche Tat“ aufdrücken, ersparen sie sich viel Nachdenken.

  32. #46 FrankfurterSchueler (20. Feb 2015 08:12)

    Gute Argumente. Als immer-noch-Berufsvagabund durch Deutschland und die Welt kenne ich diese Vorbehalte seit Kindheit sehr gut. In meiner Jugend (ich werde alt!) war z.B. die herzhafte Abneigung zwischen zwei Angeliter Dörfern, selbst Höfen (z.B. Rabenkirchen und Fegetasch) normal. Schon ein leichter Zungenschlag innerhalb des Angeliter Platts reichte zuverlässiger als ein Perso, die Herkunft zu markieren.

    Ich war da eh nicht ernstzunehmen – hochdeutsch schnackend, „Zugereister“ – (Bundeswehrfamilie) – und bald wieder weg. Genauso im Rheinland, in Sachsen, in BaWü, in Belgien, USA, Norwegen, Dänemark etc pp.

    Gleichzeitig war „mein Milieu“ immer international – aber eben auch immer unter Gleichgesinnten, auch der gleichen sozialen Schicht. Ich glaube, daß alle Politiker, die sich ausschließlich unter immer den gleichen Politfunktionären – egal ob aus der 1. oder 3. Welt – bewegen, diese uniforme Funktionärs-Weltelite mit der normalen „Menschheit“ verwechseln.

  33. An die Hübschen da oben auf dem Bild und die paar Millionen, für die ihr repräsentativ dasteht: Ich will euch hier nicht haben. Jeder Chinese, Südamerikaner, Eskimo oder sonstwas ist mir willkommen, aber nicht ihr mit eurem Todeskult, den ihr die Frechheit habt Religion zu nennen. Haut ab, geht nach Hause oder in irgendeins der 57 islamischen Länder. Die ganzen Politiker und Medienhuren, die in eurem Auftrag ihr eigenes Volk Rassisten schimpfen wenn sie eure Unkultur kritisieren, die fechten mich nicht an. Ihr müßt mich schon töten lassen, damit ich das Maul halte. Ich hasse euch genau so, wie euer Koran euch beibringt mich zu hassen. Könnt ihr euch glaubhaft davon lossagen, können wir vielleicht reden. Aber vorher nicht. Und jetzt geht mir aus den Augen!

  34. #48 Gridon (20. Feb 2015 08:22)
    Als Nachtrag und natürlich sofortigen Entschuldigung zu meinem Beitrag und bevor die berühmte N-Keule geschwungen wird oder zum Lachen in den Keller gegangen wird, es hätten auch darunter die Namen Stalin, Mao, Pol-Pot und wie sie noch alle hießen/ heißen, stehem können.

  35. #44 Eurabier (20. Feb 2015 08:08)

    Zu

    http://www.welt.de/wirtschaft/energie/article137621811/Am-20-Maerz-droht-Deutschland-der-doppelte-Blackout.html

    noch eine Anmerkung: Das – der Ausfall einer (unverantwortlich einseitigen) solarbasierten Energieversorgung – wurde in „Pitch Black“ ja schon passabel drastisch durchgespielt. Mohammedaner und Mekka waren im Film übrigens auch enthalten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pitch_Black_%E2%80%93_Planet_der_Finsternis

  36. Hama, wo die ehrenwerte Moslembruder-Sippe herkommt, wäre 1982 fast schon zur Hauptstadt eines „Kalifats“ geworden. Der Aufstand der Moslembruderschaft wurde allerdings, nachdem die Stadt komplett in ihre Hand gefallen war, sehr robust vom Assad-Regime niedergeschlagen: Die Stadt wurde einfach von Panzern umstellt und von der syrischen Luftwaffe plattgebombt, ca. 30.000 Tote. Noch in den 90er Jahren, als ich mal da war, waren die Zerstörungen gut zu sehen.

  37. #54 Lepanto2014 (20. Feb 2015 09:26)

    Syrien wußte, wie es geht. Genau wie Jordanien (Stichwort Schwarzer September). Nominelle und reale islamische Israelfeindschaft („Wir sind schließlich islamisch!“), aber sehr robuste innerislamische Lösung islamischer Probleme. Und wenn Israel mal zulangt und einen Reaktor plattmacht (Syrien), nimmt man das auch hin.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Operation_Orchard

    Stichwort Jordanien: Seit der Verbrennung des jordanischen Piloten hat die „palästinensische“ Idee eines „palästinensischen Staates“ in Judäa und Samaria einen Befürworter weniger: Jordanien drängt (hinter den Kulissen) aus purer Panik um sein haschemitisches Königshaus Israel dazu, bitte, bitte, bitte niemals einen „palästinensischen Staat“ in der „Westbank“ zuzulassen. Und wenn doch, bitte nie, nie, nie israelische Truppen dort abzuziehen.

    Denn sonst: Arrivederci Jordania!

  38. #55 Babieca
    Die beiden einzigen Gründe, warum Jordanien nicht längst zu einer radikal-sunnitischen Kalifats-Hölle (im Dauerkrieg mit Israel) geworden ist:
    -eine schlagkräftige Armee mit einem extrem elitären Offizierkorps (aus Beduinenstämmen, die mit dem islamischen Proletariat rein gar nichts zu tun haben wollen) und (ideologisch bedeutend):
    -die Dynastie der Haschimiten sind Nachfahren eines Urgroßvaters von Mohammed und damit ganz nahe dran am Ohr des Propheten 😉
    Ob das auf Dauer reichen wird, einen (außenpolitisch) pro-westlichen Kurs zu halten….

  39. #1 VivaEspana

    Und wo sollen die alle wohnen?
    Ein Bürgermeister hat eine Idee:
    https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2015/02/19/da-fehlen-einem-die-worte/

    Das ist doch die Chance für unsere Linkskiffer einmal die Ernsthaftigkeit ihres Anliegens zu „humaner Unterkunft“ persönlich unter Beweis zu stellen.
    Fix das Kinderzimmer geräumt (oder auch nicht, je nach Opferbereitschaft), Den Kühlschrank auf eigene Kosten gefüllt, anstatt die Allgemeinheit für den eigenen Irrsinn bezahlen zu lassen und vor allem als vorübergehender „Vormund“ auch die komplette Haftung für den Schützling übernehmen !

    Mal schauen, wie viele es von ihnen tun.
    Und vor allem schauen, wie viele von ihnen nach … sagen wir mal…. 3 Monaten immernoch so einen linksversyphten Schmarotzer-rein Unfug vom Stapel lassen.

    Warum werde ich aber das Gefühl nicht los, daß die sich nach 3 Monaten wohl dann doch eher bei PEGIDA einreihen ?

    🙂

  40. @ #29 Made in Germany West (20. Feb 2015 06:17)

    Dies ist die Muslimbruderschafts- und Inzestfamilie Nowir aus Syrien, mehr:

    #14 Maria-Bernhardine (20. Feb 2015 01:30)

  41. Da werden sich die Mohammedaner, Muslimbrüder-Inzucht-Familien, ehemalige Kral-Bewohner, Jihadisten, Salafisten – eben die gesamte „Was guckst Du?“ Mischpoke aber freuen:

    „Regierung will Wohngeld ab Januar 2016 deutlich anheben“

    http://www.t-online.de/wirtschaft/jobs/id_72967586/regierung-will-wohngeld-ab-januar-2016-angeblich-deutlich-anheben.html

    Und unsere Rentner sammeln schon jetzt (Tritin)Pfandflaschen und stehen Schlange bei den Tafeln – wo für sie auch nur noch Reste bleiben !

  42. #56 Lepanto2014 (20. Feb 2015 10:14)

    Und das Netteste: Die Wahhabi-Saudis („Stammischabvonmohammed“) hassen die Haschemi-Saudis („Stammischabvonmohammed“), die sich nach Jordanien vom Acker gemacht haben.

    🙂

  43. #59 Maria-Bernhardine (20. Feb 2015 10:50)

    @ #29 Made in Germany West (20. Feb 2015 06:17)

    Dies ist die Muslimbruderschafts- und Inzestfamilie Nowir aus Syrien, mehr:

    #14 Maria-Bernhardine (20. Feb 2015 01:30)

    Danke für die Info!

  44. KREIS HERZOGTUM LAUENBURG
    Brandstiftung im Flüchtlingsheim: Es war der biedere Nachbar

    Die Menschen, die in der Nachbarschaft einziehen sollten, kannte er nicht. Er hatte sie noch nicht einmal gesehen. Doch als Stefan H. (Name geändert) erfuhr, dass es sich um Flüchtlinge aus dem Irak handelt, drehte der Mann aus Escheburg (Kreis Herzogtum Lauenburg) durch. Am Tag vor der Ankunft der neuen Bewohner legte er im Haus Feuer. Jetzt hat ihn seine DNA überführt.

    Am Vormittag des 9. Februar – vermutlich als die Handwerker zur Mittagspause gegangen waren – schlich Stefan H. sich in den Hinterhof. Dort schlug er ein Fenster ein, warf einen Kanister mit Brandbeschleuniger ins Zimmer. Die Feuerwehr konnte den Brand zwar schnell löschen, durch die Rußablagerungen entstand jedoch ein Schaden von etwa 16000 Euro. Für die Flüchtlinge musste eine alternative Unterkunft gefunden werden.

    Die Polizei sicherte Spuren, so auch die DNA von Stefan H. an der Verschlusskappe des Kanisters und an einem abgebrannten Streichholz. Der 38-Jährige wurde gestern wegen dringenden Tatverdachts festgenommen, wird heute einem Haftrichter vorgeführt.

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Brandstiftung. Stefan H. droht eine mehrjährige Haftstrafe.

    http://www.mopo.de/umland/kreis-herzogtum-lauenburg—–brandstiftung-im-fluechtlingsheim–es-war-der-biedere-nachbar,5066728,29908716.html, Hamburger Morgenpost, 20.02.2015

  45. Forderungen Deutsch zu lernen sind ausländerfeindliche Stammtischparolen,und waren Grund für die Moslems sich zu Empören.Natürlich mit Erfolg!
    Kommunikation findet bei Moslems so wie so nur über Faust Fuß,und direkt am Hirn vorbei statt.

  46. Ich habe gestern flüchtig im Radio gehört, dass Brüssel das Verfahren gegen die Deutschtests für türkische Ehepartnern wieder beleben will. Hat da jemand eine genauere Info.
    Das würde in das Gesamtbild passen:
    Beschleunigung des Zuzugs von ISLAM-Gebärmaschinen und Beschleunigung der Desintegration der deutschen Nation.

  47. Ergebnis der Schwemme:

    Aus mit hullygully und heidewitzka

    Musik – wo man singt, da laß dich ruhig nieder, böse menschen haben keine lieder

    Kirchtürme gesprengt (Armenien) – dafür um jede ehemalige kirche vier raketen mit lautsprechern für die schreihälse; orgeln und gestühl verbrannt – bückbeter brauchen nichts zum sitzen

    hinterher (gibts das dann noch?): warum hat uns (die uns das gesagt haben, haben wir ja als nazis diffamiert) das denn keiner gesagt; das haben wir nicht gewollt – und die üblichen ausreden wie nach 1945

    Luther hat uns das richtige an die hand gegeben:
    1529 – unter dem eindruck der eroberung Ungarns durch das osmanische reich – schrieb er:
    EIN FESTE BURG IST U N S E R G’TT …
    Ob nicht dieses Kirchenlied als abschluss jeder öffentlichen veranstaltung endlich mehr Michels aufrüttelt?
    Und wen Luther mit der „altböse feind“ gemeint hat, dürfte ja wohl auch jedem klar sein: der satan (schejtan) und seine verehrer

  48. #65 abendland (20. Feb 2015 12:19)
    Ich habe gestern flüchtig im Radio gehört, dass Brüssel das Verfahren gegen die Deutschtests für türkische Ehepartnern wieder beleben will. Hat da jemand eine genauere Info.
    Das würde in das Gesamtbild passen:
    Beschleunigung des Zuzugs von ISLAM-Gebärmaschinen und Beschleunigung der Desintegration der deutschen Nation.

    ======================
    Hat sich erledigt, steht ja schon oben im Bericht:

    …. Hinzu kommt, dass in Zukunft die Sprachtests für nachziehende Familienangehörige aus der Türkei – Verbände und Erdogan-Jünger, aber auch Linke, Grüne und Teile der SPD jubelten schon – aufgrund eines Gerichtsurteils wegfallen werden. Das war schließlich, einer der Gründe, warum seit 2008 die islamischen Geburten so stark gesunken sind….

  49. #48

    FB Link scheint down zu sein.

    Was gabs zu sehen?

    .

    Spiegelidioten wundern sich, dass Politiker nach der Wahl genau das machen, wofür sie gewählt wurden.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-analyse-der-arbeit-in-landtagen-und-europaparlament-a-1017961.html

    Mal kämpft sie gegen die „Anerkennung von Prostitution für die volkswirtschaftliche Wertschöpfung“, mal gegen die Überbewertung der „Bekämpfung von Homophobie und Diskriminierung aus Gründen der sexuellen Orientierung“.<<

    Da kann der Speichler nur ungläubig staunen.

  50. Katar beschäftigt, bzw. beutet aus, 1,5 Millionen Gastarbeiter. Wieso machen sich die ganzen korangläubigen „Flüchtlinge“ nicht auf den Weg nach Katar???
    Dort könnten alle, was sie ja angeblich wollen, arbeiten und wären, vor allen Dingen, unter Ihresgleichen.

    Statt dessen machen sich alle auf den weiten und gefährlichen Weg in die Länder der Ungläubigen, in denen sie Kreuze, Schweinefleisch und ähnliche Grausamkeiten erdulden müssen.
    Grübel, grübel, was das wohl für einen Grund haben mag…

  51. Wie kann man eigentlich so verantwortungslos sein, massenhaft Kinder in die Welt zu setzen, wohl wissend, dass andere Leute diese anschließend zu versorgen haben?!
    Kein Kindergeld für mehr als 2 Kinder wäre hier die erste Maßnahme.

    Überbevölkerung stoppen und Hobbies suchen für Leute, die immer nur f…. müssen und zu dumm sind, um dabei wenigstens zu verhüten!

    Für die ganz Sexsüchtigen: es gibt auch noch andere Stellungen und Praktiken, bei denen die Liebste nicht ganz so schnell dick wird … 😳 😉

  52. an #71: Wie kann man eigentlich so verantwortungslos sein, massenhaft Kinder in die Welt zu setzen, wohl wissend, dass andere Leute diese anschließend zu versorgen haben?!

    Leider ist es in gewissen Kulturkreisen schick, so viele Kinder wie möglich in die Welt zu setzen.

    Mehr als zwei Kinder ist sinn- und verantwortungslos und das weiß auch jeder normale Mensch.

    Aber die Natur reguliert sich selbst und die Erde wird auch mit der lächerlichen Menschheit fertig und weiter bestehen.

    Es ist nur schade, denn wir könnten hier im Paradies leben, wenn nicht 99% der Menscheit völlig verblödet wären.

    Naja, vielleit irgendwann.

    Bis dahin – zurücklehnen und dem Ungeziefer zusehen wie es sich gegenseitig vernichtet.

  53. zum symbolbild „mohammedaner-familie“

    der groesste der pinguindarsteller –
    er ist typisch auffallend blass –
    koennte ein wenig sonne vertragen.

    wenigsten stundenweise die hoehensonne.
    das sparte der krankenkasse und damit mir
    wenigstens fahrtkosten, arzthonorar,
    vitamin d pillen aus der apotheke
    und den anblick polit-ideologisch krank
    (und submissiv) gehaltener menschen.

    die halbwuechsige rechts fettelt auch schon,
    etwas leibesertuechtigung taete ihr gut.
    wie waers mit torwart im lacrosse ?

  54. Was sind denn bitte teilweise islamische Geburten?? Ist der Vater Muslim, die Mutter aber nicht, werden die Kinder ohne jegliche Diskussion und unter Missachtung der Religionsmündigkeit mit 14 Jahren von Geburt an automatisch Muslime. Muslimische Frauen dürfen nur muslimische Männer heiraten, andernfalls hat der Mann gefälligst zu konvertieren, also auch hier eindeutig islamische Kinder. Islam wird immer dominant vererbt, auch in Ländern, in denen er eigentlich nicht das Hausrecht haben dürfte.

  55. #71 pippo kurzstrumpf der erste (20. Feb 2015 15:26):
    „Wie kann man eigentlich so verantwortungslos sein, massenhaft Kinder in die Welt zu setzen, wohl wissend, dass andere Leute diese anschließend zu versorgen haben?!
    Kein Kindergeld für mehr als 2 Kinder wäre hier die erste Maßnahme.“

    Das Problem ist tatsächlich, dass wir in EUdSSR-Europa die Kinderzahl sozialstaatlich fördern und alimentieren, und trotzdem nimmt die Zahl der autochthonen Bevölkerungen beständig ab.
    Insofern brauchen wir Zuwanderung; aber eben KEINE aus dem konfliktbeladenen islamischen „Kulturkreis“ mit seiner ökonomischen Agonie und seiner Gewaltkultur, dessen einziger Exportartikel neben dem Erdöl die Abgabe von Überpopulationen von Unterschichten an uns Europäer ist.
    Arabische und türkische Politiker wie der Muslem-Chauvinist Erdogan benennen diesen Sachverhalt ganz offen und leiten aus dieser Zuwanderung unverschämte imperiale Forderungen ab, obwohl die islamische Migration ÜBERALL in Europa ein ökonomisches, soziales und kulturelles Verlustgeschäft ist.
    Zum ersten Mal in der Geschichte wird hier eine (kultur-)fremde Landnahme von der einheimischen Bevölkerung auch noch befördert und namentlich und besonders in Form von Kindergeld subventioniert. Ganz pervers ist freilich Deutschland mit seinem Sozialsystem, das schon vor Hartz-IV für die „Mühseligen und Beladenen“ aus der muslimischen Welt äußerst attraktiv war, konnte und kann man doch bei uns quasi „von seinen Kindern leben“.
    Mit Hartz-IV wurden im übrigen Langzeitarbeitslose mit zahllosen, vor allem orientalischen, Arbeits-, Leistungs- und Integrationsverweigerern „gleichgestellt“, d. h. de facto nach unten gedrückt, eine Ungleichbehandlung der Erwerbsbevölkerung, die möglicherweise noch Wirkungen zeigen wird (auf die politische Linke, liberal bis extremistisch, sollte hierbei jedoch niemand Hoffnung setzen!).

    Das politische Interesse islamischer Länder habe ich oben gestreift.
    Das Interesse des politischen und ökonomischen Establishments dagegen besteht in der Auflösung des (National-)Staats und der Gesellschaft, wobei sich „Kapital“ und „politische Linke“ auffällig berühren. Während freilich „die Wirtschaft“ Fachkräfte benötigt, die nun wirklich nicht aus Anatolien, der Levante und dem Maghreb kommen (was natürlich JEDER weiß), benötigt die Linke, von Linkspartei über SPD/CDU bis Piraten und GRÜNEN, ständigen Nachschub von Armutszuwanderung, um ihre Positionen zu stärken. Je mehr die Zuwanderer Mängel an Bildung, Kultur, Intelligenz, Ethik und Leistungsbereitschaft aufweisen, umso besser – teilweise „treffen“ sie damit auch auf Mentalitäten, die besonders bei GRÜNEN, Autonomen und Piraten verbreitet sind.

    Angesichts der geschilderten Faktenlage und der anmaßenden Forderungskataloge islamischer Länder (von außen) und islamischer Verbände (von innen) nach mehr „Gleichbehandlung“ von Muslimen, womit aber IMMER Sonderrechte und Privilegien gemeint sind!, MUSS einfach von einer ISLAMISIERUNG gesprochen werden.
    Und natürlich dürfen auch Terror und Gewaltkriminalität nicht außer Acht gelassen werden.

Comments are closed.