image»Es gibt mittlerweile einige Kollegen, die haben Angst, diese Linie zu fahren«, sagte Mit.Bus-Betriebsratsvorsitzender Abdul Yobas auf Anfrage der Gießener Allgemeinen Zeitung. »Die Kollegen werden bespuckt und bedroht. Mir ist das auch schon passiert«, schilderte der Betriebsratsvorsitzende und nahm auch ansonsten kein Blatt vor den Mund. So seien es in erster Linie männliche Asylbewerber aus Nordafrika, die sich gegenüber den Busfahrern und weiblichen Fahrgästen schlecht benehmen würden.

Wie Yobas sagte, sei die Geschäftsleitung von Mit.Bus über die Vorfälle informiert und führe Gespräche mit der Stadt. Helfen würde seiner Einschätzung nach ein Verzicht auf die Fahrscheinkontrollen, bei denen es regelmäßig zu Auseinandersetzungen mit Schwarzfahrern komme. Deshalb müsse über eine automatische Mitfahrberechtigung nachgedacht werden, vergleichbar mit dem Semesterticket für die Studenten. Oder es müsse der bereits diskutierte Shuttle-Verkehr eingeführt werden.

(Auszug aus einem Artikel der Gießener Allgemeine)


Falls Sie zukünftig keine Lust mehr haben, den Fahrpreis für öffentliche Verkehrsmittel zu bezahlen, probieren Sie es doch auch einfach Mal mit „Kontrolleure anpöbeln“. Ob das Ergebnis ebenfalls eine Diskussion mit Ihrer Verkehrsgesellschaft über kostenloses Mitfahren oder Einrichtung eines Shuttle-Verkehrs ist, können wir natürlich nicht versprechen.

Zum Thema „rabiate Herrschaften aus Nordafrika“ noch zwei „Zuckerl“ aus Frankfurt und Kassel. In Frankfurt wurde in der Nacht zum Sonntag ein 61-Jähriger grundlos von einem Nordafrikaner niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. In Kassel „bereicherten“ sich zwei Algerier in der Straßenbahn gegenseitig, in sozialen Medien wurde die Tat dann als „Nazi-Angriff“ verbreitet.

Wie schön bunt Deutschland doch geworden ist…

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

56 KOMMENTARE

  1. da wirds einem langsam zu bunt…. ! In Köln wird auf verschiedenen U-Bahnlinien gleich gar nicht mehr kontrolliert aus Angst…

    aber eine Bereicherung durch Moslems findet nicht statt !!

    IM Erika: „Deutschland gehört zum Islam“ oder so ähnlich..

  2. gerade gehört:

    Islamismus hat mit dem Islam nichts zu tun das ist so als hätten Alkoholiker nichts mit dem Alkohol zu tun…

  3. Komme fast täglich an einem Asylbetrügerheim in München vorbei und sehe hier regelmäßig wie Asylbetrüger im Taxi (!) am Abend zum Betrügerheim vorfahren, um anschließend ins Hotel einzuchecken.

  4. Wenn das schon jemand sagt, der Abdul heißt.
    Da bietet man denn Flüchtlingen gute Dinge an und wird bespuckt.
    Diese Meldungen häufen sich, ich bin gespannt, wann die ersten Gutmenschen aufwachen. Bis dahin: zzzzZzzZzzzZzZzzzZzZzZ….

  5. Warum hält der Bus da eigentlich?

    Kein Land der Erde braucht kriminelle Ausländer!
    Mir sollen die Grünen und Linken die Länder aufzeigen, die kriminelle Ausländer hofieren. Den Spruch „Kein Mensch ist illegal“ würde ich am liebsten mit Stacheldraht formen und diesen linken Gestalten in den Ar*ch schieben.
    Jeder kriminelle Ausländer müsste innerhalb von 24 Stunden das Land verlassen, dann hätten wir neben den benötigten Fachkräften nur noch brave Hartz IV-Bezieher.

  6. Ich hoffe doch, dass der Busfahrer dann auf einer „GIDA“ in seiner Nähe zu finden sein wird.
    Ansonsten ist das alles nur noch ein einziger Wahnsinn, was hier in immer schnellerer Folge im Land abspielt.
    Man läuft nur noch mit gezücktem Pfefferspray in der Tasche rum.
    Was ist aus diesem einst so schönen und sicherem Land geworden?
    Aber DAS ist nur der Anfang…

  7. Herrenmenschengehabe mit 0,0 Sozialisation (westlicher) ABER Islamchip im Kopf = Kuffar und speziell KuffarFrauen sind Beute …

    „MultiKulti wird schnell, brutal und ungerecht …“ wer sagte es noch??

    Vielen Dank liebe Blödsinn90/Die Linke, S*PD und C*DU/C*SU … (io)

  8. Alle Zeichen weisen daraufhin, das Deutschland mittels Diktats der Zonenwachtel übergeben werden soll an den Islam.
    Und die Zonenwachtel wird jede Woche vom Staats-TV als beiebteste Wachtel überhaupt propagiert.

    Es steht sehr schlecht um uns.

  9. Diese kulturunsensiblem Busfahrer sollten ein Schild an den Bus kleben: „Refutschies welkamm.“
    Dann klappt‘s auch mit den Schwarzfahrern. 😉

  10. OT

    21-Jähriger lebt unter 17 verschiedenen Namen in Deutschland

    Flensburg – Bei einer Kontrolle im Flensburger Bahnhof haben Bundespolizisten einen Mann entdeckt, der unter 17 verschiedenen Namen in Deutschland registriert war. Der 21-Jährige sei am Dienstagabend mit drei weiteren Männern und Jugendlichen mit dem Zug aus Dänemark gekommen, teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit. Keiner von ihnen habe sich ausweisen können. Erste Ermittlungen ergaben, dass alle vier Asylanträge in Dänemark und Schweden gestellt hatten.

  11. Was soll denn eigentlich langfristig aus diesen testosteron-befeuerten nord- und westafrikanischen Jungmännern werden? So mit Informatik-Studium, Stukkateurlehre geschweige denn Alternpflege isses ja wohl nicht.

    Wahrscheinlich leben die nach der Devise „Nach uns die Sintflut“ und geniessen ihren vorübergehenden Aufenthalt im reichen Deutschland in vollen Zügen.

    Und wenn wir sie nicht so schnell wie möglich loswerden verbringen die den Rest ihres Lebens auf unseren Strassen und in unseren Stadtparks.

    Jahwohl! „Unseren“

  12. Ot(oder doch nicht)
    heute wurde auf aktenzeichen xy doch tatsaechlich deutschen quasi unterstellt sie wuerden einen osteuropaeischen akzent nachspielen um osteuropaern verbrechen unterzuschieben.hallo,geht’noch?das ist doch wirklich nicht mehr zu fassen!!!!!

  13. Wenn ich eine bestimmte Wachtel im Fernsehen sehe,
    kommt mir auch schon der Spuckreiz hoch.

    Die und ihre Politlakaien runieren noch das ganze
    Land.

  14. Versteh ich das jetzt richtig ? Keine Kontrollen, um dem Konflikt mit den Schwarzfahrern aus dem Weg zu gehen wär eine Lösung? Sowas kann man auch mit einem Wort zusammenfassen : Kapitulation.

  15. #13 Frau Holle (04. Feb 2015 21:45)

    unter 17 verschiedenen Namen in Deutschland registriert

    Für einen Asylbescheixxer-Islami ganz einfach:

    Mohamad
    Mohamed
    Mohammad
    Mohammed
    Muhamad
    Muhamed
    Muhammad
    Muhammed
    Muhammet
    Mehmet
    Mechmed
    Ahmet
    Ahmad
    Achmed
    Achmud
    Achmet
    Akmet

    Fettisch!

  16. So seien es in erster Linie männliche Asylbewerber aus Nordafrika, die sich gegenüber den Busfahrern und weiblichen Fahrgästen schlecht benehmen würden.
    ++++

    Klar – und die Sozen und Grünen haben sicherlich auch dafür gesorgt, dass diese Schätzchen alle zum „0“-Tarif auf Steuerzahlers Kosten Busfahren dürfen!

  17. OT
    Für was zahlt der Bürger (= der für alles zahlt, bürgt) seine Steuern?
    Er zahlt sie für: Sicherheit, Sicherheit, Sicherheit (äußere, innere, Rechts), alles andere ist Beiwerk …

    Innere Sicherheit: es fehlen durch politisch gewollten Stellenabbau zwischenzeitlich 15.000 Polizisten inclusive Kriminaler um wieder auf den Stand von 2000 zu kommen. Durch erhöhten Aufwand (Islamisierung, Terror, Offengrenzen) fehlen mindestens weitere 15.000 Polizisten … die innere Sicherheit ist stark gefährdet, die Bundeswehr bedingt einsatzbereit und die Justiz geht unter … Deutschland schafft sich ab …

  18. Was ich immer mehr lerne, ist, frech bis rotzig kommt offenbar weiter.

    Da soll sich keiner wundern, wenn so eine Einstellung abfärbt.

    Wir sind einfach zu gut.
    Aber die Verhältnisse werden verschoben.
    Gut hat ausgedient.
    Gut und fair hat nur Sinn, wenn beide Seiten diese Ansprüche haben.

    Es kann doch nicht sein, dass dieser Busheini da fordert, die Konfrontation muss beendet werden.
    Hat der keine Ehre?
    Jetzt ganz ehrlich mal.
    Was für eine Tussi ist der?
    Wenn er Schlagstöcke fordern würde oder Teaser, das würde ich verstehen.

    Hier muss ja beim Einsteigen vorn das Ticket gezeigt werden.

    Die deutschen Fahrer sind auf den Liniern, wo hauptsächlich Deutsche fahren, auch schön bissig.
    Da, wo hauptsächlich Ausländer einsteigen, wird meist nichts gesagt, wenn die Hälfte hinten mit reinrutscht.
    Dass da auch fast nur ausländische Fahrer am Steuer sitzen…..tut das zur Sache?

    Kann aber auch sein, dass ich da etwas voreingenommen beurteile.
    Bin eben immer genervter über den ganzen Mist.

  19. #13 Frau Holle (04. Feb 2015 21:45)
    21-Jähriger lebt unter 17 verschiedenen Namen in Deutschland.
    ++++

    Aber wehe, es fordert jemand eine Kontrolle zum Asylmissbrauch mit Hilfe von Fingerabdrücken!
    Dann kommt sofort ein rot-grüner Datenschützer aus dem Loch gekrochen!

  20. In vielen Städten erhalten die sog. „Flüchtlinge“ auf Kosten der Steuerzahler kostenlose Teilzeitkarten, mit denen sie außerhalb der Hauptverkehrszeit herumfahren können um „zum Arzt“ ( so nennt man den Drogendealer ) zu gelangen.
    Dann erübrigt sich das Problem bei der Fahrkartenkontrolle und es verbleibt nur die Anmacherei der weiblichen Fahrgäste.

    Im schlimmsten Fall sollte das Personal mal überlegen die betroffene Linie bzw. die Haltestelle vorübergehend einfach nicht mehr zu bedienen.

  21. In Hannover wird aktuell das ehemalige Oststadtkrankenhaus zum Asylantenheim umfunktioniert. Ein Teil ist in Benutzung.
    Ein Freund von mir arbeitet dort mit seinem Betrieb als Handwerker.

    Es gibt dort folgende Vorschrift
    Nie alleine durchs Haus . Wachmann ist immer dabei
    Arbeiten die in einem Zimmer, z.b. Heizkörper entlüften, müssen die dort zu zweit sein und ein Wachmann steht vor der Tür

    Warum ist das wohl so? Wer schützt wen?
    😉 😉

  22. OT

    Verkehrsvergehen von Diplomaten.
    Die Zahlen steigen.

    Während wir Deutschen für jedes noch so kleine Verkehrsdelikt zur Rechenschaft gezogen werden ,fallen bei Diplomaten alle Hemmungen.

    Besonders schlimm, sie fliehen überdurchschnittlich häufig vom Unfallort.
    Im Grundgesetz steht ,daß jeder Mensch gleich sei.
    Für Diplomaten scheint das nicht zu gelten!

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/diplomaten-in-berlin-auf-kriegsfuss-mit-der-strassenverkehrsordnung-1.2336559

  23. #20 Tritt-Ihn (04. Feb 2015 22:12)

    Kriminelle jugendliche Flüchtlinge werden ins Industriegebiet abgeschoben.

    Abgeschoben wird so gut wie keiner ,geschlossene Heime gibt es in Hamburg nicht und für die Haft sind sie zu jung.

    SPD-Senat weiß nicht mehr weiter:

    http://blog.zeit.de/hamburg/mufs-industriegebiet-hamm/
    ———————————————-
    Was lese ich da im Artikel :
    „Bundesfach(!)verband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge“.

    Unfassbar, ekelhaft, widerlich !!!
    Wer finanziert die schon wieder ? Warum gründen die nicht selber eine Aufnahmestation und nehmen das hochkriminelle, nicht sozialisierbare Dreckspack bei sich auf ?

  24. @ 13 Frau Holle

    …und hier Links dazu:

    Bahnhof Flensburg, Polizei-Kontrolle:
    Ein Mann(Asylbewerber) mit 17 verschiedenen Namen
    vom 4. Februar 2015
    http://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/polizei-kontrolle-ein-mann-mit-17-verschiedenen-namen-id8873886.html

    04.02.2015 | 13:55 Uhr
    Flensburg
    21-Jähriger lebt unter 17 verschiedenen Namen in Deutschland
    http://mobil.abendblatt.de/region/schleswig-holstein/article137111675/21-Jaehriger-lebt-unter-17-verschiedenen-Namen-in-Deutschland.html

  25. Ein Teil der Place des Halles Einkaufszentrum in Strasbourg wurde nach einer Bombendrohung evakuiert bis 13 Uhr. Ein Einkaufszentrum Sicherheitsbeauftragten angeblich rief: „Allahu akbar“. Der Mann sagte, angeblich auch, dass eine Bombe in den Shop TOYS’R’US Spielzeug. Die Wache wurde festgenommen. Er wurde sofort durch andere Sicherheitsbeamte der Mall enthalten sind, auf der Bildfläche. Dies wäre ein Mann von dreißig Jahren, Muslime, die von psychiatrischen Störungen leiden könnte angeben unsere Kollegen sein. Shops in der Sicherheitszone gebracht werden, sollte schnell ihre Türen öffnen, einschließlich der Marke spezialisiert auf Spielzeug. http://www.20minutes.fr/strasbourg/1533191-20150204-alerte-bombe-levee-place-halles-vigile-crie-allahou-akbar-interpelle

  26. Ich habe keine Ahnung wo ihr alle so her kommt, aber die Flüchtlinge in unseren Nachbarorten fahren fast alle ein eigenes Auto. Da sind Karossen bei, die ich mir nicht leisten kann, trotz Arbeit.

  27. @#31 katharer

    was sind das denn für „luschen“ Handwerker?
    Ich warte immer mal auf so eine Situation. Da brauche ich keinen Wachmann

  28. Jeder kriminelle Ausländer müsste innerhalb von 24 Stunden das Land verlassen, dann hätten wir neben den benötigten Fachkräften nur noch brave Hartz IV-Bezieher.
    ============================================
    Zudem muss man sich vorstellen was das für eine abschreckende Wirkung hätte. Leider sehen das Grüne völlig anderst.
    Es muss endlich zwischen Asylanten und krimineller Zuwanderung unterschieden werden.

  29. das ist alles gut und richtig so. wir verstehen das nur nicht und müssen uns das, von den in von uns bezahlten gepanzerten luxusschlitten durch die gegend fahrenden politikern, ERKLÄREN lassen.

  30. gab schon vor Jahren,vor der Lampedusa Asylschwemme einen Bericht „Gewalt gegen Busfahrer“ durch Ausländer und Interwievs der Fahrer wurde von Kotztube aber dauernd gelöscht…

  31. In dem erschreckenden Maße in dem die kriminellen Handlungen von Flüchtlingen und Ausländern oft gegen Deutsche zunehmen, nehmen auch die fingierten, erfundenen und gefakten angeblichen Gewalttaten von Deutschen gegen Ausländern zu: Nicht nur der marokanische Messerstecher (der einen anderen Marokkaner niederstach) und dann die 5 Deutschen Naaahht-Tsiehs erfand, nein nun auch in Weinheim: Interessanterweise findet nie einer der vielen Angriff auf Leib und Leben gegen EInheimische in die überregionale Presse, hier hingegen schon (weil ja der Staatsschutz ermittelt!!)
    http://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article136840634/Polizei-sucht-Zeugen-nach-Angriff-auf-tuerkisches-Maedchen.html
    Bei uns heute eine Aktualisierung im Mannheimer Lügen-Morgen: Ein angeblicher ca. 50 Jahre alter Plakathalter einer ‚fremdenfeindlicher Parole‘ (!!!) habe ein 12-jähriges (türkisches) Mädchen und dann auch noch am Pegida-Montag (wobei es hier gar keine Demos gibt!!!) um 16:20 in den Bauch geschlagen: Nun heute, ich zitiere: „Dass sich bislang keine Zeugen des Vorfalls gemeldet haben, ist laut Polizei „ungewöhnlich“. Es sei heller Tag gewesen, in der Nähe des beschriebenen Tatorts stünden etliche Wohnblocks. „Wir haben alle Bewohner befragt. Nichts“, so der Sprecher. Die Medien der Region hätten berichtet – auch hier keine Resonanz von möglichen Zeugen.“
    Als jemand der die Gegend kennt (Multring) halte ich das für pure Erfindung und Ausgeburt blühender Phantasie, vermutlich eingeimpft von türkischen Eltern. Den Mohammedanern traue ich das absolut zu.

  32. #42 Smile (05. Feb 2015 00:26)
    Bei uns heute eine Aktualisierung im Mannheimer Lügen-Morgen: Ein angeblicher ca. 50 Jahre alter Plakathalter einer ‘fremdenfeindlicher Parole’ (!!!) habe ein 12-jähriges (türkisches) Mädchen und dann auch noch am Pegida-Montag (wobei es hier gar keine Demos gibt!!!) um 16:20 in den Bauch geschlagen: Nun heute, ich zitiere: “Dass sich bislang keine Zeugen des Vorfalls gemeldet haben, ist laut Polizei “ungewöhnlich”. Es sei heller Tag gewesen, in der Nähe des beschriebenen Tatorts stünden etliche Wohnblocks. “Wir haben alle Bewohner befragt. Nichts”, so der Sprecher. Die Medien der Region hätten berichtet – auch hier keine Resonanz von möglichen Zeugen.”
    – – –
    Warum sollte das gelogen sein?
    Bei dem Türkenfeuer in Backnang, das eine Großmutter, die tags drauf angesichts von 8 selbstverursachten Toten munter Interviews gab, durch ihre Zigarette auslöste, haben türkische Kinder doch diese blonden Glatzen am Kinderwagen gesehen, die das Feuer gelegt haben. Darüber wurde tagelang berichtet.
    Warum also sollte dieser Vorfall hier gelogen sein?
    Wir werden durch unsere Medien doch immer aufgrund sauberer Recherchen und ganz neutral informiert.
    Glaube ich …

  33. Grandios:
    Gegen schlagende, pöbelnde und rotzende Fahrgäste mit Asyhintergrund sind tatsächlich ein Problem.
    Dagegen soll der Verzicht auf Fahrscheinkontrollen und eine automatische Mitfahrberechtigung helfen.

    Ganz großartig, das Verhalten auch noch zu belohnen und damit die Dreckskerle auch noch zu ermutigen/konditionieren, sich in anderen Situationen genauso durchzusetzen.

    Ich hätte da noch ein paar Ideen, um weitere Probleme zu vermeiden:

    – Gegen sexuelle Belästigung hilft eine Bumspflicht, die abzuleisten ist, wenn eine Frau die Worte „ficki ficki“ hört.

    – Gegen Raubüberfälle hilft die allgemeine Verpflichtung beim Anblick von mutmaßlichen Asylbewerbern einem „Handy her“ zuvorzukommen mit der Frage: „Möchtest Du mein Handy haben?“ und „Wie wär´s mit meinem Portemonnaie?“

  34. Aber, aber, liebe Gießener Busfahrer und vor allem die Verantwortlichen der Stadt – immer daran denken:

    ” Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude, sind eine Bereicherung für uns alle.” (Maria Böhmer, CDU)
    “Jede Gewalttat ist immer auch ein Hilferuf.” (Claudia Roth, Grüne)
    “Das Migranten gewalttätiger sind ist etwas, was wir in einer multikulturellen Gesellschaft aushalten müssen. ” (Angela Merkel, CDU)
    „Diese Menschen haben wahrscheinlich Diskriminierungserfahrungen gemacht.” (Aiman Mazyek, Vorsitzender Zentralrat der Muslime)
    “Der Islam gehört zu Deutschland” oder “Das hat nichts mit dem Islam zu tun.” oder “Die überwältigende Mehrheit der Muslime ist friedlich”(Politischer Konsens aller (Alt-)Parteien)
    “Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird.” ( Cem Özdemir, Grüne)

    Noch Fragen?

  35. #1 Paddelpfote (04. Feb 2015 21:31)
    In Karlsruhe hat man kostenlosen Bahnfahren für Asylbewerber vor einem halben Jahr eingeführt.

    http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Ministerium-gibt-Go-Karlsruher-Asylbewerber-duerfen-kostenlos-Bahn-fahren;art6066,1443412
    ————————————————
    Der kostenlose Transport wurde doch nur deshalb eingeführt, weil diese hochqualifizierten Talente zu dämlich sind, die Fahrkarten am Automaten zu ziehen 🙂

  36. In Gießen gibt es immer Sonnabends früh ab 6.00 Uhr einen Flohmarkt.Der hat mal richtig Spaß gemacht.Jetzt ist der wie ein Trip nach Afrika,und macht wirklich kein Spaß mehr!

  37. Bei einer Kontrolle in der U-Bahn habe ich auch nie einen Fahrschein. Werde ich erwischt, zücke ich statt eines Ausweises einen schwarzen Stift und male mein Gesicht damit an. Das muss reichen um unbehelligt davonzukommen :mrgreen:

  38. Schockierend: Die Nachfolgerin von Buschkowsky hat noch nie was von ihm gelesen und kann offenbar auch nichts mit dem Namen Sarrazin anfangen:

    In Berlin können viele Grundschüler nicht richtig schwimmen, besonders ernst ist die Situation in Neukölln. Die designierte Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey spricht von „schockierenden“ Zahlen. Einer der Gründe: Muslimische Eltern verbieten Töchtern den Schwimmunterricht. Jetzt ist ein Bußgeld im Gespräch. (…)

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/franziska-giffey-nennt-befund-schockierend-haelfte-der-drittklaessler-aus-neukoelln-kann-nicht-schwimmen/11329060.html

  39. Die rot-grünen Gutmenschen in den westdeutschen Großstädten scheint das alles noch nicht bunt genug zu sein.

    Man beachte die Wahlergebnisse in Gießen.

  40. Jeder gute Deutsche sollte ein T-Shirt mit der Aufschrift,,Mein Freund der Afrikaner“ tragen. Somit erklären wir uns Solidarisch mit diesen armen verfolgten Menschen.

Comments are closed.