Am Montag Abend übertrug die russische Video-Nachrichtenagentur RuptlyTV die 16. Pegida-Kundgebung und den anschließenden Spaziergang LIVE. Laut Veranstalter waren heute Abend mehr als 10.000 Teilnehmer vor Ort, also eine Steigerung zur letzten Woche. Hauptredner der heutigen Kundgebung war der Vorsitzende der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE), René Stadtkewitz, aus Berlin.

» Liveticker bei Mopo24.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

184 KOMMENTARE

  1. Wünsche euch allen, besonders Rene, einen vollen Erfolg.

    Arbeiten wir gemeinsam an der Beendigung des Systems M.

    Antidote zzt. Brasilien

  2. Liebe Grüße aus dem „Pott“ in Essen.
    Hoffentlich habt ihr besseres Wetter als unseren Platzregen. Ihr habt es verdient.

    (Nächsten Montag klappts endlich auch mal finanziell wenigstens nach DUI. So gefangen rutscht man unrihig mit dem Arsche hin und her und kann doch nur lamentieren)

  3. Guten Abend. Ich freue mich auf einen schönen und spannenden PEGIDA Abend!! 😛
    Alles schon hergerichtet: Kaffee, Wasser, Dampfer. :mrgreen:

  4. Hier noch etwas „Munition“ für die Pegida – Anhänger:

    Mehr als 60 Prozent bezweifeln Demokratie in Deutschland

    Einer alarmierenden Studie der Freien Universität Berlin zufolge glaubt eine Mehrheit von über 60 Prozent der Bürger, dass in Deutschland keine echte Demokratie herrscht. Schuld sei der starke Einfluss der Wirtschaft auf die Politik, die mehr zu sagen habe als der Wähler.

    …Die Studie stellt fest, dass im Westen 14 Prozent, in Ostdeutschland 28 eine linksradikale oder linksextreme Grundhaltung haben…

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_73017516/60-prozent-der-deutschen-zweifeln-an-demokratie-in-der-brd.html

    ——-

    Wenn es eine so hohe Zahl an rechtsextremer Gesinnung in Deutschland gäbe, würde die halbe Nation hyperventilieren.

    So aber sind es „nur“ Linke, da braucht man keinen runden Tisch gegen „Links“, obwohl der Linksfaschismus einer der größten Massenmörder der Geschichte war…

  5. Nach neuesten Erkenntnissen entstand nach dem Urknall Hannover, alles darum hat sich erst danach gebildet. Darum ist heute Hagidatag.

  6. Schaden durch Anti-Pegida-Plakate

    In Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) haben Gegner der Pegida-Bewegung mit Protestplakaten einen Schaden von mehreren tausend Euro verursacht. Wie die Polizei am Montag mitteilte, überklebten Unbekannte in der Stadt in großer Anzahl Verkehrszeichen, Schaltkästen, Schaufensterscheiben und Briefkästen. Die Plakate ließen sich schwer beseitigen, weil sie mit einem äußerst hartnäckigen Klebestoff angebracht seien. Pegida hat für kommenden Montag in der Stadt zu einer weiteren Kundgebung aufgerufen, Gegner haben Proteste angekündigt.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/villingen-schwenningen-schaden-durch-anti-pegida-plakate/-/id=1622/nid=1622/did=15132932/19lvlqy/

  7. Schöne Grüße auch von mir nach Dresden, wenn ich wegen der beschissenen Zugverbindungen nicht dabei sein kann!

    Go Pegida go!!!!

  8. Hier, Leute, haltet durch. Die Finanzen der Gegndemonstrationen gehen zur Neige.

    Hier der Versammlungsleiter des „Bündnisses gegen Recht“, Udo Sommerfeld, gegen BraGIDA:

    Versammlungsleiter Udo Sommerfeld rief zu Spenden auf, um die seit Wochen anhaltend hohen Kosten der Demo noch finanzieren zu können.

    Also, weiter so, denen geht die Puste aus.

  9. Bravo RT! Danke RT!

    RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

    Viele Grüße und viel Erfolg allen Pegida-Teilnehmern.

  10. #14 Hundewache (23. Feb 2015 18:35)

    Das ist die Veranstaltung vom 21.01.2015 in Leipzig

    Eine Aufzeichnung!!!

    Supporters of PEGIDA (Patriotic Europeans against the Islamisation of the West) are due to demonstrate in Leipzig on January 21 after a PEGIDA demo was cancelled in Dresden due to security reasons.

  11. #11 Klara Himmel

    der Zweck heiligt die Mittel – wer wird denn da böse sein (können/wollen)

    (gilt natürlich nicht, wenn das die „Anderen“ gemacht hätten)

  12. #20 Klara Himmel
    Oh, ich habs übersehen, ich habe nämlich vorhin gelesen, LEGIDA wil einen eigenen Livestream anbieten

  13. Und nach PEGIDA gibt es passend zum PEGIDA-Montag dieses

    Mo, 23. Feb · 21:00-22:15 · Das Erste (ARD)
    Hart aber fair

    Flüchtlinge in Deutschland – – wie willkommen sind sie wirklich?

    Gäste:

    Joachim Herrmann (CSU, Bayerischer Staatsminister des Innern)

    Zohre Esmaeli (Model, floh 1999 gemeinsam mit ihrer Familie aus Afghanistan nach Deutschland)

    Uschi Glas (Schauspielerin, Mitgründerin des Projekts „brotZeit“)

    Walter Wüllenweber (stern-Autor)

    Luise Amtsberg (B’90/Grüne, flüchtlingspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion)

    Frank Quandel (Mitbegründer der Bürgerinitiative für Sicherheit und Gemeinsamkeit in Burbach/NRW)

    Staatlich befohlene Willkommenskultur? Nein Danke.

  14. Fahnenstangen auf einsfünfzig –
    ham die ne Meise ???

    die sollen sowas mal bei der Antifa in ähnlicher Weise fordern, diese …….

  15. Na hallo.. Wer ist denn da aufgewacht?

    Diese Studie interessiert die Politik nicht wirklich solange sie von der Wirtschaft geschmiert wird und Steuergelder versenkt werden können.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Alarmierende Studie
     
    60 Prozent der Deutschen zweifeln an Demokratie in der BRD

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_73017516/60-prozent-der-deutschen-zweifeln-an-demokratie-in-der-brd.html

    Umfrage: Mehrheit der Deutschen zweifelt an der Demokratie

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/umfrage-mehrheit-der-deutschen-zweifelt-an-der-demokratie-a-446203.html

    ———————————————-

    „Das Grundübel unserer Demokratie liegt darin, daß sie keine ist. Das Volk, der nominelle Herr und Souverän, hat in Wahrheit nichts zu sagen.”

    von Arnim, Verfassungsrechtler und Parteienkritiker
    .
    .

    “Hinter die Kulissen zu schauen heißt zu erkennen: Hinter der demokratischen Fassade wurde ein System installiert, in dem völlig andere Regeln gelten als die des Grundgesetzes. Das System ist undemokratisch und korrupt, es missbraucht die Macht und betrügt die Bürger skrupellos.”

    Staatsrechtler Hans Herbert von Arnim

  16. Polizei verlangt in Dresden das die Fahnen nur auf 1,50m hoch gehalten werden.

    Auf Deutsch: Fahnen nicht erwünscht / gestattet.

    Lächerlich!

  17. #29 gegendenstrom (23. Feb 2015 18:51)
    OT

    Masernausbruch in Berlin!
    *******************************
    Die Pharmaindustrie freuts! 👿
    Wir bezahlen einfach ALLES!!!!

  18. „Das was überall in der Welt geschieht, das ist kein Mißbrauch des Islam, das ist der Islam!“

  19. #28 Klara Himmel (23. Feb 2015 18:50)
    Polizei verlangt in Dresden das die Fahnen nur auf 1,50m hoch gehalten werden.

    Auf Deutsch: Fahnen nicht erwünscht / gestattet.

    Lächerlich!
    —————————————————–

    Sind Polizisten mit Zollstock bewaffnet? Denen muss es ganz schön am Bauch drücken mit all dem Klimbim! 😉

    Alles Gute an PEGIDA! Und „lasst die bunten Fahnen wehen………….“

  20. Da bleibt aber nix mehr über, vom KLORAN!!
    ts ts ts…
    „Umschreiben“ geht aber nicht! Da folgt dann die Todesstrafe… 👿

  21. OT:

    Sieh an, unsere Justiz kann auch anders:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/radfahrer-schlaegt-rentner-fast-sechs-jahre-haft-nach-toedlicher-attacke-an-s-bahnhof/11410996.html

    Man merke: ein (!) Schlag im Affekt, ausgeführt von einem Biodeutschen: knapp sechs Jahre.

    Wiederholtes Schlagen und treten, auch nachdem das Opfer bereits am Boden liegt, aus reiner Lust am töten, ausgeführt von einem Bereicherer: irgendwas zwischen Bewährung und weniger als zwei Jahren.

    Unsere Justiz ist durch und durch verkommen…

  22. Heute vom Bett aus am Stream *schnäuz* .. nächste Woche hoffentlich wieder live dabei. Alles Gute nach Dresden und alle anderen GIDAS!!!

  23. #27 Cendrillon (23. Feb 2015 18:44)

    Und nach PEGIDA gibt es passend zum PEGIDA-Montag dieses

    Mo, 23. Feb · 21:00-22:15 · Das Erste (ARD)
    Hart aber fair
    Flüchtlinge in Deutschland – – wie willkommen sind sie wirklich?

    Frank Plaßberg ist weniger Journalist, als ein Unternehmer.
    Soweit ich weiß, vermarktet er sich selbst.

    Da würde ein Zucken entgegen dem Mainstream direkt mal zu rapidem Einkommens-Schmäh bei ihm führen.
    Und bekanntlich darf´s hier im gemütlich roten Nrw wie in der WDR/WAZ/derwesten.de-Gruppe auch gern mal zünftiger zugehen, was die Hetze betrifft.
    Grundsätzlich wird bei Migrantentätern die Herkunft nicht genannt, ja nicht mal Polizeiliche Fahandungsaufrufe mit Täterbeschreibung werden übernommen.
    Einfach durchzappen. Das spart den dicken Hals. Sie feiern halt (noch) ihre Ideologien. Natürlich nicht für lächerliche 25 Oere die Stunde. Die sind für´s Fußvolk. Und die Vorklatscher im Studio.
    🙂

  24. #47 Ottonormalines (23. Feb 2015 19:14)
    Heute vom Bett aus am Stream *schnäuz* .. nächste Woche hoffentlich wieder live dabei. Alles Gute nach Dresden und alle anderen GIDAS!!!
    *************************
    Gute Besserung!! 😉
    **********************************
    Super Rede von Rene!!
    Dieses Land ist UNSERE Heimat und wir haben nur DIESE!!! Toll, Toll, Toll!!!!!

    WIR SIND DAS VOLK!!!!!!!! Und wir sind zornig!! 👿

  25. Jetzt hab ich kapiert:

    „Die Fahnen runter und die Reihen völlig locker…“

    damit niemand auf dumme Gedanken kommt!

  26. #26 ex-oriente-lux (23. Feb 2015 18:44)
    Stadtkewitz? Mußte das sein
    —–
    Wie Du gesehen und hoffentlich gehört hast, war es allerhöchste Zeit. Wahre Worte sind nicht immer schön. Und schöne Worte sind nicht immer wahr.

  27. Hihihi….erst sich umdrehen und voll in die Kamera gucken und dann blenden.
    Der war gut
    😉

    Schönen Spaziergang wünsche ich.

    Wir sind das Volk!

  28. Danke Dresden, aus der Ferne. Schön, dass es so viele Leute waren. Lasst Euch nicht unterkriegen.

  29. Ja, R. Stadtkewitz war sehr gut: besonnen, argumentativ, und doch sehr umfassend und kritisch, mit einem perspektivischen Weitwinkelobjektiv geradezu.

    Er muss öfters und in der ganzen BRD bei Pegidas auftreten. Mit seinem Pfund muss man richtig wuchern!

  30. Was sollte das mit „Fahnen runter auf 1.50m ! “ ?

    Wird jetzt das Zeigen unserer Nationalfahne verboten?

  31. Was soll eigentlich diese freche Auflage seitens der Polizei, die Fahnenhöhe auf 1,50 zu beschränken? Wollen sie die Demonstranten verhöhnen, sie an ihrem Gängelband hinterherziehen oder ihnen zeigen, daß SIE die Macht im Freistaat besitzen? Was kommt als nächstes? Ein Lachverbot, Klatschverbot oder ein Luftholverbot? Frechheit!

  32. @#68 Ali Mente (23. Feb 2015 19:35)

    Mit welcher Begründung müssen die Fahnen auf max. 1,50 Meter gehalten werden?

    Damit ich Dich besser sehen kann?

  33. So, mein Kommentar ging wieder mal verloren 😯

    Ich habe über Frau Oertel geschrieben, die jetzt neuerdings „Direkte Demokratie“ in der EU fordert.

    Leider entpuppt sich diese Frau als noch naiver, als ich mir das vorstellen konnte :mrgreen:

    Direkte Demokratie in der EU ?? Von was träumt diese Frau denn ??

    Wir kennen die direkte Demokratie seit x-Jahren. Was passiert heute ? Wenn der EUDSSR etwas nicht passt, kommen Drohungen von dieser Seite gegen die Schweiz.

    Und unsere Politeliten katzbuckeln gegenüber der EU, es ist fast nicht mehr auszuhalten.

    Bald dürfen wir höchstens noch über die Anzahl Strassenlampen und Kinderspielplätze abstimmen :mrgreen:

    Dazu habe ich aber keine Lust :mrgreen:

    Danke an René Stadtkewitz für seine Rede. Und danke an Tolkewitzer und andere, die heute abend wieder dabei waren.

  34. Hach, am letzten Mo. noch live dabei und jetzt nur am Stream… *schmacht* – wäre so gerne dabei, Strecke kommt mir bekannt vor: Gutgelaunte heitere Leute von wegen nur Alte (Arte-Lügen-Heuchler!) soeben habe ich gar Kinderlachen gehört im Zug!
    Wo sind denn die judendlichen Handlampen, die dagegen krakeelen? Haben die Dummköpfe es endlich aufgegeben?!?
    DANKE an ALLE die dabei sind für uns alle und Danke an RT für den Live-Stream!

  35. Bei der BÄRGIDA auch einiges los, mit Fahnen über 1,5 m. Ca. 400 Leute. Zugang kein Problem!! Nette Polizisten.

  36. #68 Ali Mente (23. Feb 2015 19:35)

    Mit welcher Begründung müssen die Fahnen auf max. 1,50 Meter gehalten werden?

    ——————-

    Würde der Einsatzleiter solche Auflagen auch der Antifa machen und erwarten, dass auch nur einer diesem Unsinn nachkommt?

    1,50m … so ein Scheiss.

  37. Also wenn ich das richtig verstehe, dürfen die Fahnenstangen nicht länger als 1,5 Meter sein, d.h., wenn ich sie hochhalte, komme ich so auf ca. 3 bis 4 Meter. Trotzdem eine blödsinnige, schikanöse Vorschrift!

  38. #74 Heisenberg73 (23. Feb 2015 19:44)
    #68 Ali Mente (23. Feb 2015 19:35)

    Mit welcher Begründung müssen die Fahnen auf max. 1,50 Meter gehalten werden?
    ——————-
    ….
    1,50m … so ein Scheiss.

    Käse ist das. Dann müsste ich die Fähnchen ja als Lätzchen tragen. Mein Mann sogar als Lendenschurz. 😉

  39. #77 Michael (23. Feb 2015 19:47)

    Also wenn ich das richtig verstehe, dürfen die Fahnenstangen nicht länger als 1,5 Meter sein, d.h., wenn ich sie hochhalte, komme ich so auf ca. 3 bis 4 Meter. Trotzdem eine blödsinnige, schikanöse Vorschrift!

    Mit einem auf dem Rücken der ne Fahne mit 1,50 Länge hält, könnte man aber auch locker auf 6 Meter kommen… 😉

    Wäre doch für unsere jüngeren Patrioten mal ne tolle Aktion. Starke Jungs tragen hübsche Mädels mit ner Deutschlandfahne…

  40. In den Fußballstadien sieht man oft Fahnen, die riesig über viele Sitzreihen reichen, so richtig lange, fette Oschis! Kann man denn nicht so ein Teil auch mal mitbringen und über den Köpfen der Pegidaler ausrollen?

  41. Das mit der Fahnenlänge ist oft so, z.b im Fußballstadion

    Komisch finde ich eher warum in Leibzig die Pegidas durchsucht werden
    Gegendemonstranten nicht

  42. mopo24: Dresden, 19:18 Uhr: Lutz Bachmann eröffnet den Spaziergang durch die Altstadt und weist nocheinmal auf die Polizeiauflage hin, dass die Fahnen nicht höher als 1,50 Meter gehalten werden dürfen.

  43. @ #70 FanvonMichaelS.
    Genau 14.999 Teilnehmer! 🙂 Ok, I’m kiddin‘
    Schätze wieder 12000 bis 14.000 Leutchen!
    Soeben Durchsage: Das Ende des Zuges ist gerade mal am Karstadt, also eher 16.000!!!
    Die MoPo schwadroniert bereits um 18:18 eine unsägliche LÜGENPRESSEN-Niedrigrechnung von wegen: „Der Neumarkt ist bereits mit mehreren Hundert Menschen gefüllt.“
    Zitat des Jahres in Sachen Fälschung und Manipulation, diese Deppen lernens nie!
    Das sind so unglaubliche Realitätsverdreher!
    Direkt drunter ein Foto des vollen Platzes! Sag mal, für wie dämlich und hirnverbrannt halten die uns alle, das ist nicht nur eine Beleidigung unser aller Intelligenz sondern schon extrem verzerrend!) Auf den Platz passen 16.600 Leute, wenn ich die Zahl von dem Anwalt in Erinnerung habe, die er auf dem Millimeter-Papier ausgerechnet hat und der ist doch voll, oder ?!?
    Aber der Dativ wird heute nacht sicher noch die Erfahrung von soeben hier posten!

  44. Wie viele sind es ???

    „Das Ende des Zuges ist gerade mal am Karstadt“ ❗
    Und der Platz ist schon voll!!! 😆

  45. „#82 WahrerSozialDemokrat (23. Feb 2015 19:54)
    #79 Lasker (23. Feb 2015 19:51)

    sind es über 15000?

    Bisher über zuverlässiger Quelle mindestens 10.000.“–

    Dann macht die Lügenpresse 4000 draus.–

  46. #87 Smile (23. Feb 2015 19:56)
    @ #70 FanvonMichaelS.
    Genau 14.999 Teilnehmer! 🙂 Ok, I’m kiddin’
    Schätze wieder 12000 bis 14.000 Leutchen!
    ***************************
    DANKE!!! 😉

  47. mopo24: Leipzig, 19:44 Uhr: Das Ordnungsamt genehmigt eine linke Spontandemo auf der Querstraße. Diese liegt genau auf der LEGIDA-Strecke. Etwa 150 Demonstranten versammeln sich dort. Damit ist die LEGIDA-Strecke blockiert.

    Deswegen hat die Versammlungsbehörde mit Silvio Rösler eine Ausweichroute für LEGIDA abgesprochen, deren Verlauf noch geheim bleibt.

  48. Damit man die Gefühle von klein gewachsenen Einwanderer oder Einwanderer mit wenig Selbstvertrauen nicht verletzt, darf ein Deutscher nicht grösser als 170cm werden. Wer es trotzdem wagt grösser als 170cm zu werden, wird mit Fussamputation bestraft.

  49. #71 Simbo

    Kenne Kathrin Örtel persönlich. Dass sie sich (meine Vermutung: aufgrund des Drucks) von der Pegida/Lutz Bachmann abgespalten hat, sollte man ihr bitte nicht nachtragen. Sie hat an der Gründung der Bewegung ebenso einen großen Verdienst, wie Bachmann!

    Ihr Verein „Direkte Demokratie für Europa“ ist ein Versuch, der in unsere Richtung reicht. Sie hat mittlerweile mit Sicherheit begriffen, dass ihre Anhänger die der Pegidas sind.

    Mit ihrem Auftritt bei Jauch hat sie viel Mut bewiesen und der Bewegung auch keinen Schaden verursacht! Ich hoffe, dass sie sich der Pegida wieder anschließen wird.

    Bitte verurteilt sie nicht vorschnell, sondern seid besonnen!

  50. #84 katharer (23. Feb 2015 19:55)

    Das mit der Fahnenlänge ist oft so, z.b im Fußballstadion
    ————-

    So ist es. Auch bei anderen Demos und in Fußballstadien gibt es die Auflage, dass Fahnenstangen nicht länger als 1,50 m sein dürfen.

    Hat man eine Fahnenstange von z.B. 2 m dabei, muss man sie so halten, dass sie nicht mehr als 1,50 m über dem Körper hervorragt.

    Große Transparente dürfen auch nur eine bestimmte Breite und Höhe haben und dürfen nur bis zur Höhe des Brustbereiches getragen werden, nicht über dem Kopf.

    Ist zwar alles Blödsinn, aber es ist so.

  51. #84 katharer (23. Feb 2015 19:55)

    Das mit der Fahnenlänge ist oft so, z.b im Fußballstadion

    Komisch finde ich eher warum in Leibzig die Pegidas durchsucht werden
    Gegendemonstranten nicht
    ———–
    Die Bürger haben Geld – der Pöbel eben nicht! 😉

  52. Hummerfresser Lafontaine, der extremer GEGNER der Wiedervereinigung war, ist einer der größten Heuchler überhaupt!!

  53. mopo24: Über dem Neumarkt schwebten heute bunte Heliumballons, an denen eine kleine Kamera hing. Dabei handelt es sich um das private Projekt eines Mathematikers, der die Teilnehmerzahlen ermitteln will.

  54. #106 Klara Himmel (23. Feb 2015 20:14)

    mopo24: Über dem Neumarkt schwebten heute bunte Heliumballons, an denen eine kleine Kamera hing. Dabei handelt es sich um das private Projekt eines Mathematikers, der die Teilnehmerzahlen ermitteln will.

    Das hab ich auch grad gelesen, bin auf as Ergebnis gespannt!

    Super Spaziergang wieder in Dresden. Und jetzt die Hymne, klasse!!!

  55. Zum erstenmal der Versuch, die Nationalhymne zu singen. Ist nicht ganz daneben gegangen, sollte aber in Zukunft mit Tonträger-Unterstützung gemacht werden, so wie andernorts auch (z.B. Bärgida, pro Köln u.a.).

  56. Ich denke für Lutz, nach dem ganzen hoch und runter, besonders durch Lügenpresse und Abspaltung und nun wieder im Orgateam, ist es eine große Zufriedenheit, dass die Menschen darüber stehen und es ihnen um die Sache geht!

    Darauf kann man aufbauen.

  57. Jo, genau, das haben wir deutlich gesehen, dass „Pegida der Gastronomie und der Hotellerie Dresdens schadet“ als der Wirt und die Bedienung glänzende freudenstrahlende Augen bekamen, als wir mit einer Großgruppe reinkamen! Und wir, spreche hier für meinen Kumpel und mich, trinken nicht nur 1 Bier, sondern eher 5! Am Dienstag saßen wir sogar so lange bis es hiess „Darf ich die Herren jetzt bitten“ zum Feierabend, nachdem wir ins Gespräch kamen mit der Bedienung, die ihre Sympathie gegenüber Pegida bekundete, und das ganze erlebten wir ähnlich noch zweimal!
    Ergo:
    Lasst Euch nicht verarschen, das ganze Räffjutschties Geschwafel ist durchgehend Lug und Trug und nur angeordnet von oben!!!
    Vermutlich stehen nicht einmal die Leiter der Institutionen (Semperoper, Zwinger etc) dahinter, sondern bekommen das vorgeschrieben – einhergehend mit den professional erstellten Großbannern!

  58. #16 Kleinzschachwitzer (23. Feb 2015 18:37)
    Ausgerechnet Stadtkewitz!
    ———————————————-
    Ja, ausgerechnet Stadtkewitz!!!
    Und er hat eine fulminante REDE gehalten!!!!!!

  59. Liebe Leute, liebe Redner, liebe Teilnehmer bei der 16 ten Pegida in Dresden, war ich bei eurer Kundgebung und Spaziergang im Geiste voll mit dabei, leider weit weg aus dem Rheintal. Eine sehr gute Übertragung in Ton & Bild. Euch allen große Anerkennung das Ihr das auch für uns alle mitmacht. Wünsche euch allen wie immer das Beste, denn wir sind „ Ein und das Volk “

  60. wirklich schön 🙂 und weiter so, die Tage werden heller und wärmer 🙂

    1/2 OT – Politiker bei der Arbeit:

    (1) Herr Edathy (ich bin ein Ästhet und schaue mir gerne Bilder von jungen Jungen an) wird wohl mit einer ‚Geldauflage ?’ um seinen Prozess herumkommen weil er (Opfer) ja bereits ‚vorverurteilt’ ist und sich die Medien ‚befeuert aus der Staatsanwaltschaft’ daran beteiligt haben.
    (2) Zwei Englische Mitglieder des Regierungsapparates wurden von der Presse ‚gemein’ hereingelegt, Sie sind auf Angebote für Lobbyarbeiten eingegangen, Tagessatz 5.000 (der Sozialist) bis 8.000 Pfund (der Adlige und ehemalige Außenminister) eingegangen. Beide zeigten auf Befragung überhaupt kein Unrechtsbewusstsein. Der ‚Adlige’ meint dazu „es sei dumm (von ihm) gewesen auf diesen bösen Trick der Presse hereinzufallen“, na dann …

    Politiker (zugegeben nicht alle) ‚at works’ … pfui Deiffel … ausspuck …

    Mir scheint die Quote ‚straffälliger’, ‚unmoralischer’, ‚egoistischer’, ‚dem Eigenwohl mehr Verpflichteter’ bei Politikern höher zu sein, als im Durchschnitt der Bevölkerung … vielleicht sollten die Auswahlkriterien für ein politisches Amt in einer Demokratie dringend überprüft und geändert werden …

    ES GIBT VIELES ZU TUN auf vielen Gebieten. LINKS, ISLAM und KORRUPTION stehen an den ersten Stelle der Agenda …

  61. mopo24: Leipzig, 20:27 Uhr: Die Polizei fordert die Antifa über Lautsprecher auf, die Salomonstraße zu räumen. Sie erteilt allen Demonstranten Platzverbot. Der LEGIDA-Zug kommt derzeit nicht weiter.

    Nach der 3. Durchsage bleiben die Gegendemonstranten immer noch sitzen. Die Polizei beginnt mit dem Räumen der Blockade.

    https://mopo24.de/files/presse/images/redaktion/archiv/jahr-2015/monat-02/tag-23/LIVE_LE/20150223203005_ascorrugd05cbsdfxfurvhoy5n6dh_pvati9gdh_s.jpg

    Was für ein Kindergarten. Müssen die nicht schon längst zu Hause bei Mama am Rockzipfel sein?

  62. Und jetzt der Knaller: mopo24: Dresden, 20:34 Uhr: Nach Angaben der Polizei nahmen bei PEGIDA 4800 Menschen teil. Zur Gegendemo „Dresden für alle“ kamen 250 Teilnehmer. Die Polizei war mit 371 Beamten im Einsatz.

  63. DANKE an PI und DANKE an RT für diese tolle Möglichkeit, an diesen Ereignissen teilhaben zu können!!! ❗

  64. #119 Klara Himmel
    Wird Zeit, dass man mal einen Notar zurate zieht.
    Das darf doch nicht wahr sein! Eine sag ich mal noch normale Abweichung wären 5-10 % Aber dass die Zahlen sich dermaßen voneinander unterscheiden lässt vermuten, dass sie schon vorher feststanden.
    Wenn die Anwaltskanzlei 10.100 gezählt hat, die Polizei aber von 4800 spricht sind das über 52% weniger.
    Das kann doch nur ein schlechter Schwerz sein.
    Aber Bachmann hats ja gesagt, die Lügenpresse wird von 3500 sprechen.
    Gut geschätzt 😉

  65. Was, sie haben die Teilnehmerzahl nur gedrittelt?!?
    Viele Menschen, die bei einer Sportveranstaltung oder bei einem Konzert in einer Arena war, können den Unterschied zwischen 5000 und 10.000 Menschen zumindest ahnen!
    Wo bleiben die 2500 Teilnehmer der „offiziellen“ Runterrechnung ?!? 😉 Also bitte: Als Volksverdummung verwöhnter und mit „diffusen Ängsten“ gesegneter „rechtsoffener“ „gewaltbereiter“ „Rattenfänger-Folger“ fordere ich hiermit eine umgehende Viertelung der tatsächlichen Teilnehmerzahl, sonst bin ich beleidigt!!!
    So und jetzt warte ich auf die Zahl von dem Ballonmenschen mit den Drohnen!
    Ganz klar: 10.000 + !

  66. Einzige Kritik an der Rede von Rene Stadtkewitz:

    – Als Vorsitzender der BPE (Bürgerbewegung Pax Europa) hätte er zumindest in ein zwei Sätzen was zum Verein ganz kurz sagen sollen, um auch zu erklären, warum er besonders den Islam in den Mittelpunkt holt! Das dürfte vielen Pegida-Teilnehmern nicht klar gewesen sein, besonders nicht, das wir BPE-ler schon lange vor Pegida aktiv waren und sind und in gewisser bescheidener Weise auch den Boden für Pegida bereitet haben…

    – Das plötzliche Ende der Rede von Rene S. ist wohl Lutz Bachmann geschuldet, war ihm (Lutz B.) vermutlich schon zuviel Islam-Wahrheit??? Wobei es auch richtig ist, eine Islamisierungs-Debatte ist nicht gleich einer Islam-Debatte zu sehen: Islamisierung kann man nur national betrachten, Islam muss man aber global betrachten!

  67. @#122 FanvonMichaelS. (23. Feb 2015 20:45)
    Da schliesse ich mich auch an!
    Danke, danke, danke! Wir sind alle ‚Dresden‘!

  68. @wsd

    Naja, es gehört ja zum Konzept dass dort niemand der auf der Bühne steht dies für eine Gruppe, Partei oder Verein, tut.

    Insofern find ich es eher löblich wenn auf Bezugnahme zur eigenen Organisation verzichtet wird.

  69. #119 Klara Himmel (23. Feb 2015 20:38)
    Und jetzt der Knaller: mopo24: Dresden, 20:34 Uhr: Nach Angaben der Polizei nahmen bei PEGIDA 4800 Menschen teil. Zur Gegendemo “Dresden für alle” kamen 250 Teilnehmer. Die Polizei war mit 371 Beamten im Einsatz.

    Lachnummer!

    Natürlich hatte ich gehofft, dass es diesmal circa 12.000 sein würden, aber die 10.100, die von der beauftragten Anwaltskanzlei gemeldet wurden, sind absolut realistisch.

    Ich bin es leid, ständig von Polizei (logisch, die Weisung erfolgt vom Polizeipräsidenten!) und Medien belogen zu werden. Könnt Ihr diese Kinderkacke endlich mal sein lassen?! Wir sind erwachsene Menschen und können rechnen, zählen und vergleichen.

    Eure Strategie ist so sonnenklar wie albern: Ihr wollt der uniformierten, trägen Masse in Deutschland und der Welt mäßigen Zuspruch zu Pegida eintrichtern, in der Hoffnung, dass wenigstens die, die zu dämlich sind, sich über alternative Medien zu informieren, es Euch abkaufen.

    Und ferner, dass die, die vielleicht noch vorsichtig mit dem Gedanken spielen mitzulaufen, sich von geringeren, nach unten frisierten – hierfür gibt es auch das in mehrerlei Hinsicht treffende Adjektiv getürkten – Teilnehmerzahlen davon abhalten lassen. Eine psychologischer Ansatz, schließlich gibt es auch unsichere Kantonisten, die sich bei 15.000 Leuten eher aufraffen als bei 5.000.

    Armelige Versuche der Manipulation, Lügenpresse eben!

  70. Um 18.45 Uhr auf RTL aktuell und um 19.00 Uhr bei ZDF heute kein Wort mehr über Pegida.

    Das Unwort des Jahres scheint eine neue Strategie zu fahren und die Bewegung jetzt totschweigen zu wollen.
    Mal sehen, ob nachher im heute journal was kommt.

  71. Dafür scheinen Nagel & Lazar in Leipzig heimliche Legida-Fans zu sein.

    Immerhin haben sie dafür gesorgt, dass die Legida-Spaziergangs-Strecke durch weiträumige Umleitung einer Blockade der Mini-Ursprungs-Strecke doppelt solang wurde wir ursprünglich genehmigt.

  72. #131 ulex2014 (23. Feb 2015 21:04)

    Insofern find ich es eher löblich wenn auf Bezugnahme zur eigenen Organisation verzichtet wird.

    So ne bescheurte Regel käme den LInken nie im Sinn!

    Da steht eher einer auf der Bühne und erzählt von 10 Vereinen wo er alles was tut und dann sind es gerade 2 Mitglieder insgesamt…

  73. #133 Eugen von Savoyen
    Die Lügenmedien trommeln immer nur, wenn viele Antifas dar waren, die sie über den grünen Klee loben können für ihr „breites Bündnis gegen Rechts“.
    Ich denke, es schadet Pegida nicht, wenn die vom linken Volksverräterstaat- gesteuerten, antideutschen Lügenmedien mal nicht berichten.
    Den Geist kriegen die eh nicht zurück in die Flasche.

  74. Schön dass René Stadtkewitz wieder etwas unternimmt. Ich seh ihn aber sehr kritisch in seiner früherer Tätigkeit als Parteivorsitzender von DIE FREIHEIT. Ich erlebte seine Tränen der Rührung als wir nach der Rede von Gerd Wilders in Berlin auf ein Bier beim Italiener zusammensaßen. Sein Engagement als Parteivorsitzender war aber unter aller Kanone. Alle Landesvorsitzende – und die wechselten deshalb wie die Hemden – beklagten sich dass sie dutzende Mails an ihn geschickt hatten, ohne dass sie überhaupt eine einzige Antwort bekamen. Es war für DIE FREIHEIT ein Gewinn als er endlich seinen Posten räumte. Eine Fensterrede bei Pegida bedeutet gar nichts. Ein brillianter Redner war allerdings sein Parteikollege – ich hab im Moment seinen Namen vergessen – welcher damals auch aus der CDU zur DIE FREIHEIT wechselte.

  75. ?
    Pegida-Demo am 23. Februar
    Foto: Hauke Heuer

    Pegida-Demo am 23. Februar
    Die Pegida-Bewegung, scheint ihre alte Stärke zurückzugewinnen. Das ist der Eindruck der nach der Demonstration in Dresden am Montag entstehen muss. Zwischen acht- und zehntausend Personen beteiligten sich am sogenannten „Altstadtspaziergang“. Etwa fünf bis sechstausend Menschen standen bei der Auftaktkundgebung auf dem Dresdner Neumarkt. Die Polizei spricht von 4800 Teilnehmern.

  76. Korrektur aus dem Gedächnis ohne zu googeln, bitte korrigiert mich

    Zitat aus Artikeltext
    Hauptredner der heutigen Kundgebung war der Vorsitzende der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE), René Stadtkewitz, aus Berlin.

    Nein, ist er nicht. Er ist lediglich im Vorstand von BPE, bzw. Landesvorsitzender Berlin der BPE. Bitte korrigiert mich falls ich aus dem Gedächnis etwas falsches geschrieben habe.

  77. 4. Cegida: Neben Veranstalter Steffen Musolt sprachen Tatjana Festerling u. Edwin „Ed der Holländer“. ‚Mopo24‘ lügt von 400 Teilnehmern – lachhaft! Es waren mindestens doppelt so viele auf Seiten Cegidas, deutlich mehr als letzte Woche; wenig Antifanten, die 300 der ‚mopo24‘ erscheinen wiederum zu hoch gegriffen.
    Keine Scharmützel diesmal, aber linksgestörte Chaoten versuchten einmal durchzubrechen, wurden aber von der Polizei souverän dahin gedrängt, wo sie hingehörten.

  78. #133 Eugen von Savoyen (23. Feb 2015 21:07)

    Besser geht es doch gar nicht, Pegida wächst und das breite Bündnis hat keine Kohle mehr um die Gegendemo zu finanzieren.
    Dazu fällt mir nur eins ein:

    „Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt; die Wahrheit steht von alleine aufrecht.“

    Thomas Jefferson

  79. #138 GrundGesetzWatch (23. Feb 2015 21:16)

    Vermutlich meinst du Marc Doll???
    Von dem würde ich wieder gerne mal was hören!

    Beim Italiener damals war ein genialer Abend! Überhaupt der ganze Tag damals war einer meiner schönsten politischen Tage! Habe immer noch Mitgliedsnummer 159. Damals wohl einer der Ersten, heute vermutlich einer der Letzten! 😉 🙁

    Denke trotzdem immer wieder gerne daran zurück! Hat mich wegen meines offenen Umgangs damit zwar damals viele unechte Freunde gekostet, dafür aber auch einige echte Freunde gewonnen!

  80. Islam ist ein Gedankenvirus, das nur darauf wartet, dass der Geist schwach wird um sich sodann explosionsartig auszubreiten.

    Ein Gutes scheint der Sozialismus tatsächlich gehabt zu haben: Er hat seine Völker zwar abgeschottet – aber somit auch frei von bereits infizierten Geistern gehalten. Und außerdem hat er seine Völker stark im Geiste gemacht, da der Sozialismus durch die Willensstärke der Völker besiegt werden konnte.

  81. #141 grenzlaender (23. Feb 2015 21:22)

    http://www.dnn-online.de/dresden/web/dresden-nachrichten/detail/-/specific/Pegida-Untergang-verschoben-Die-Bewegung-waechst-wieder-und-rueckt-weiter-nach-rechts-331381605

    Besonders witzig:

    Rund 300 Teilnehmer beteiligten sich an der Veranstaltung. Nachdem zahlreiche Dresdner Bands gespielt hatten, zog die Gegendemonstration über den Theaterplatz, die Augustusbrücke und die Hauptstraße bis zum Albertplatz in der Neustadt.

    Zahlreiche (also doch mindestenst 3) Dresdner Bands mit insgesamt 100 Fans, nach Abzug Band, Tontechniker, Bühnenaufbauer und Antifa-Journalisten und fragenden Menschen (was wollen die hier?)…

    Ohne konkreten Medien- und Staatsauftrag ist da tote Hose!

  82. So, bin wieder zu Hause!
    #48 Ottonormalines (23. Feb 2015 19:14)
    Gute Besserung – mir ging es vor 2 Wochen so. Aber wir haben Dich gut vertreten, etwa so viele Teilnehmer wie letzte Woche.
    Der-Dativ hat wieder mit gezählt, die Zahlen von 10.100 können also als seriös gelten.
    Die Qualität insgesamt ist seit Oertels Ausscheiden entschieden besser geworden.
    Die Rede von Stadtkewitz war 1A, aber das habt Ihr ja im Live-Stream selber verfolgen können.

    Noch mal zu den Fahnen.
    Die Polizei fordert 1,5 m max. Länge.
    Das ist vernünftig, denn bei den besonders langen Exemplaren war es manchmal sehr knapp bis zur Straßenbahn-Oberleitung. Nicht auszudenken, wenn es da Berührungen gibt.
    Also, seht es bitte nicht als Drangsalierung, sondern als vernünftige Entscheidung!

  83. #119 Klara Himmel

    Und da nehmen wir jetzt den üblichen Lügenpressenverteilungsschlüssel und dann kommen wir auf 14400 Pegidademonstranten und 50 Gegendemonstranten.

  84. Hatten wir das schon zur DÜGIDA in Düsseldorf?

    Eilbeschluss des Verwaltungsgerichtes am 23.02.2015

    Aktuelles
    Verwaltungsgericht entscheidet: Dügida darf heute an der Moschee vorbei ziehen

    Per Eilbeschluss hat die 18. Kammer des Verwaltungsgerichtes für Dügida und damit gegen den Polizeipräsidenten Düsseldorfs entschieden.

    Melanie Dittmer hat für die Montagsdemonstration der Dügidas am 23.2. die Marschroute gegenüber den letzten Demonstrationen geändert. Große Kritik der Dügida-Gegner hat die Route durch die Adersstraße ausgelöst, da sich dort die Masjid Omar Moschee befindet. Auch die Polizei sah Schwierigkeiten, den Gläubigen den Zugang zur Moschee und damit zum Abendgebet gefahrenfrei zu ermöglichen. Dieser Auffassung schloss sich das Verwaltungsgericht nicht an. Der Polizeipräsident habe nicht ausreichend dargestellt, dass sich die Sicherheit nicht gewährleisten ließe.

    Aktuelle Informationen über die Demonstration im Laufe des Abends auf report-D.

    http://www.report-d.de/Duesseldorf/Aktuelles/Verwaltungsgericht-entscheidet-Duegida-darf-heute-an-der-Moschee-vorbei-ziehen-40768

  85. Hallo Pegidianer! Besonders in NRW!!!

    Was ich heute von der Montagsdemo in Frankfurt erfahren habe ist ganz schlimm und es hört sich schon wie ein Notruf der Verzweiflung an und ist weit über brennende Sorge hinaus!

    Überall scheint sich Widerstand gegen Pegida zwar zu reduzieren, zumal die Medien-Staatsmacht zunehmend an Glaubwürdigkeit verliert und der Islam und die Islamisierung zunehmend aggressiver auftreten und die Antifa in einer tiefen Identitätskrise steckt und eher nur noch auseinderfallend ohne Basis sich konzentriert…

    In Frankfurt steht Heidi anscheinend aber mit wenigen Mitstreitern auf verlorenen Posten wie es scheint???

    Ich, noch nur ich, in der Hoffnung und mit Glaube und Liebe von großer Unterstützung, rufe alle Westler (natürlich auch alle Ostler) auf, am nächsten Montag nach Frankfurt zur Fragida zu kommen! Evtl. sogar alle westliche Pegida-Montagsdemos abzusagen und anstatt dessen dorthin aufzurufen und sich mit Heidi und Patrioten zu solidarisieren!

    Diese unhaltbaren undemokratischen Zustände dort in Frankfurt darf kein Demokrat schweigend hinnehmen!

    Frankfurt mach ich aus Köln auch nicht nebenbei, aber da nehme ich mir auch Urlaub! Ich mach es eh, ich kann dem nicht mehr zusehen! Würde mich sehr freuen, wenn es nächsten Montag mehr als ich zusätzlich sind, sondern ganz ganz viele zur Unterstützung von ganz Deutschland!

    Ich komme, wenn nachkarnevals blöde behindernde Erkältung vorbei, auch am Mittwoch nach Düsseldorf und würde mich freuen, wenn Michael Stürzenberger dann dort zur Unterstützungs-Demo nach Frankfurt ebenfalls aufruft! (Und ich hoffe, ich plaudere gerade kein Geheimnis aus)

  86. Kommentar zu Pegida Frankfurt

    #68 allen2 (23. Feb 2015 21:34)
    Ich war heute bei Fragida und habe Frau Mund kennen gelernt. Sie ist eine sehr freundliche und sympathische Frau. Von den Teilnehmern war ich heute überrascht: viele junge Leute waren dabei! Die Polizei hat wirklich gut gearbeitet und war jederzeit ansprechbar.

    Bei den Gegendemonstranten waren es diesmal m.E. deutlich weniger. Sonst das Übliche: Studenten und Schüler, die außer Pöbeleien und dümmlichen Plakaten nicht wirklich eine erkennbare Meinung vertreten haben. Und entgegen der Lügen in der FR-Online sind wir diesmal gelaufen!! Frau Mund und die anderen waren sehr gut zu verstehen. Was die Gegendemonstranten gerufen haben, war nicht zu verstehen, weil sie sich gegenseitig völlig unkoordiniert niedergebrüllt haben. War aber lustig anzusehen.

    Und das Beste: Als wir von dem Spaziergang zurückkamen, der wirklich nur ein paar Minuten gedauert hat, war die Hälfte der Gegendemonstranten schon weg, weil sie dachten, wir würden nach Hause gehen. Dabei wurden da noch Reden gehalten.

    Zum Thema Lügenpresse: Ich frage mich, auf welcher Demo die beiden Reporter der FR-Online waren. Bei Fragida bestimmt nicht. http://www.fr-online.de/frankfurt/anti-pegida-frankfurt-liveticker,1472798,29951012.html
    http://www.fr-online.de/frankfurt/pegida-weniger-leute–mehr-krawalle,1472798,29953618.html#disqus_jump_target

    Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Lügenpresse!!

  87. Auf den ersten Blick erscheint der Vorschlag von René Stadtkewitz, die Muslime sollten einen Koran 2.0 verfassen, welcher mit Grundgesetz und Menschenrechten vereinbar wäre, illusorisch.

    Ist es nicht!!!

    Die katholische Kirche hat uns gezeigt, dass so etwas geht! Über lange Zeit war den Katholiken in vielen Ländern das Lesen der Bibel verboten. Noch im 19. Jahrhundert wurde z.B. in Spanien das Lesen der Bibel mit Gefängnis bestraft. Trotzdem erfreute sich die katholische Kirche zu dieser Zeit dort eines pulsierenden Lebens.

    In den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts lebte ich mehrere Jahre in Spanien. Noch damals las meine Vermieterin ihr von der Katholischen Kirche autorisiertes Andachtsbuch, ob sie eine Bibel besass, weiss ich nicht.

    Ein Koran 2.0, so wie ihn Herr Stadtkewitz vorschlägt, ist der einzige Ausweg wenn Nichtmuslime mit Muslimen friedlich zusammenleben wollen.

    Der Koran 1.0 kann nur Systeme wie den Iran, Saudi Arabien oder das Kalifat Islamischer Staat.

  88. Respekt mal wieder den tapferen Leuten in Frankfurt!

    In Frankfurt am Main standen rund 1000 Gegendemonstranten etwa 60 Pegida-Anhängern gegenüber. In aufgeheizter Atmosphäre seien die Beamten mit Flaschen, Eiern und Farbbeuteln beworfen worden, berichtete die Polizei.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/islamkritische-bewegung-fast-5-000-pegida-anhaenger-spazieren-in-dresden-etwas-mehr-als-zuletzt/11414580.html

    Mit weiteren Berichten über Dresden, Leipzig, Chemnitz, Magdeburg, Kassel.

  89. Rene, schön Dich wieder in Aktion zu sehen!

    Wat ick zu meckern hab ist nach wie vor das selbe, Deine Politiker-Haltung zur stillen Reserve der militanten Mohammedaner. O.K.

    Ansonsten Klasse-Rede, prononciert manches auf den Punkt gebracht.

    Rene ist leider kein Volkstribun, kein Redner vor Massen. Recht hat er trotzdem. In kleinerem Rahmen, kann man sich seiner Überzeugungskraft nur schwer entziehen.

    Und, Rene ist einer, der ein sicheres Mandat im Abgeordnetenhaus von Berlin, samt Diäten, eingetauscht für die Freiheit.

  90. #161 vorian (23. Feb 2015 23:32)

    Und, Rene ist einer, der ein sicheres Mandat im Abgeordnetenhaus von Berlin, samt Diäten, eingetauscht für die Freiheit.

    Das ist vielen leichtfertigen Möchtegern-Revolutionären hier auf PI, die über PC-Angst hinaus nie real aktiv werden, überhaupt nicht bewusst!

  91. @ #146 WahrerSozialDemokrat

    Danke für den Link. Mich verwirrt immer dass Conny Meier Geschäftsführer ist, und jemand der BPE-Vorsitzender ist von dem man gar nichts hört…. Bei der Wahl war ich nicht dabei, ich weis nicht warum die Jahreshauptversammlung immer im Hohen Norden ist.

    Ja genau, Marc Doll meinte ich, ein begnadeter Redner.

  92. Tja, WSD, mit den Großmäuligen TastatutRecken kann ick leben, war nicht umsonst vom fast Anfang an BR der Pest dabei, nebenbei, mein erster post bei pi ist auch schon fast 10 Jahre alt. Damals hab ick empfohlen eine 357.Magnum.
    ..ja, ja ich weiß…..:)

  93. #156 WSD

    Sehr guter und auch sinnvoller Vorschlag!
    Diesem schließe ich mich an!
    Die tapfere Heidi hat jede erdenkliche Unterstützung verdient und auch nötig!

  94. Wie immer am späten Montag Abend bin ich eben erst heimgekommen, und werde meinen Senf zu Pegida abgeben, bevor ich die Kommentare gelesen habe.

    Auch heute habe ich wieder dem befreundeten Rechtsanwalt beim Zählen der Teilnehmer geholfen, genau wie letzte Woche.

    Wieder haben wir mit mehren Leuten und verschiedenen Zählmethoden versucht, die Zahl möglichst exakt zu ermitteln.

    Lutz Bachmann verkündete zum Schluss der Kundgebung die Zahl 10.100. Das ist etwas zu hoch gegriffen, aber verständlich, schließlich klingt eine 10 vorne besser als eine 9.

    Die richtige Zahl lautet 9.800 +- 500. Bei allen unseren Zählungen kam als Mittelwert eine seriöse 9.800 heraus.

    Damit ist die Teilnehmerzahl, wohl auch wetterbedingt, geringfügig zurückgegangen. Letzte Woche hatten wir seriöse 10.300 gezählt.

    Eine offizielle Zahl von behördlicher Seite habe ich noch gar nicht gehört. Während der gesamten Heimfahrt haben im Autoradio verschiedene Sender in ihren Nachrichten Pegida heute einfach totgeschwiegen. Vielleicht liegt das ja an meinem Autoradio…

    Ganz interessant: als zum Spaziergang aufgebrochen wurde, zählten wir die Reihen in zwei Teams. Nachdem alle Spaziergänger den Platz verlassen hatten, tauschten wir unsere Zahlen aus, als ein Kamerateam der Mopo24 auftauchte und sich sehr interessiert zeigte. Die Reporterin betonte, dass die richtigen Zahlen ja sehr wichtig seien. Ich sprach kurz mit ihr.
    Nach dem Spaziergang traf ich dieses Kamerateam zufällig wieder, ging auf die Reporterin zu, und nannte ihr im Vorbeigehen die endgültige Zahl. Sie bedankte sich sehr nett.

    Bin sehr gespannt, ob, und wenn ja, welche Zahl Mopo24 meldet.

  95. SATIRE Pur in Dresden:
    Der Versuch, das Deutschlandlied zu singen, geriet zur Peinlichkeit.
    Der eine singt so hoch, der andere zu tief, der nächste falsch, der Rest grölt irgendwie und irgendetwas dazwischen.
    Das war eine Verhöhung unserer musikalisch so schönen und feierlichen Hymne.
    In solchem Fall legt man eine CD auf mit einer Blaskapelle der Bundeswehr (und nicht Heino), die das bestens macht.
    Vielleicht klappts beim nächsten Mal.

  96. Die Rede von Stadtkewitz war akzeptabel,

    sie reichte jedoch in Ton, Emotionen und Perfektionismus nicht an jene der Sprecherin bei der letzten Baergidaveranstaltung in Berlin heran.

    Trotzdem man kann immer dazulernen.

  97. So, so, 250 Gegendemonstranten waren also in Dresden unterwegs. Gesehen habe ich davon heute keinen einzigen. Letzte Woche, bei angeblich 400 sah ich immerhin noch fünf.

    Wenn ich nun zwei oder drei Monate zurück denke, als uns noch tausende, vor Wut schäumende Antifakinder gegenüber standen, konnte man in Dresden hunderte Polizeifahrzeuge mit Kennzeichen aus nahezu ganz Deutschland zählen. Fast 2.000 Polizisten waren im Einsatz.

    Heute sah man 20, vielleicht 30 Polizeiautos, alle mit dresdner Kennzeichen. 357 Polizisten sollen im Einsatz gewesen sein.

    Die Polizeipräsenz ist deutlich zurückgegangen, nicht nur objektiv, auch subjektiv.

    Da bewahrheitet sich wieder einmal, dass Pegida eigentlich nur ein paar Polizisten zur Verkehrsregelung braucht. Ohne Gegendemos kein Krawall = kein Polizeieinsatz nötig. Das sollte man mal der Hetzpresse stecken !

    Einen lieben Gruß noch an alle, die dabei waren, auch an jene, die aus Zeitgründen nicht am anschließenden Essen und geselliger Runde im Edelweis teilnehmen konnten.

    Gute Besserung an Ottonormalines !

    Einen ganz speziellen Gruß an den Herrn, der regelmäßig PI liest, aber nichts schreibt – eh schon wissen, wer gemeint ist – Danke, Deine Worte haben gut getan.

    So habe ich schon öfters in Dresden Leute getroffen, die mit PI sympathisieren, selbst aber keine Kommentare schreiben. Traut Euch !

  98. Magdeburg die Vierte.
    Gut, wen interessiert schon die Stadt von Otto dem Großen (war eine Bemerkung aus einer vorherigen Magida-Veranstaltung).
    Wie viele mögen wir dieses Mal gewesen sein? Offiziell 450 vs. 300 Gegenkrakeeler. Mein Überschlag: Ein 200 m langer Zug beim Spaziergang mal 5 Leute in der Breite, gut, ok, mögen es 800 gewesen sein. Magdeburg ist ein schweres Pflaster.
    Die NoMagida-Demo auf dem Alten Markt brauchte eine Musiktruppe auf Profibühne, sag mal, OB Trümper, wer hat die eigentlich bezahlt?
    Wir hatten tolle Akustik auf dem Platz an der Hauptwache.
    Unsere Macherin ist ein kleines Persönchen mit viel Mut und Engagement. Peter, ein Jurist, als Hauptredner, zog sich erst mal bis aufs Oberhemd aus – Wut macht Hitze. Leidenschaftlicher Demokrat, der Demokratie einforderte und heftig den Krakeelern Kontra gab.
    Dann ein Redner, welcher einen Stammplatz beansprucht, da müssen wir dran arbeiten – er kanns nicht – außer etwas Werbung für Ulfkottes „Kein Schwarz…“ und raus aus der Nato, böse Kapitalisten, geizige Griechen, pipapo – so etwas zieht die Qualität runter. Und die Masse hats gemerkt, er muss auf jeden Fall das letzte Mal gesprochen haben.
    Der Spaziergang zwischen den Wohnblöcken brachte akustisch eine tolle Wirkung, die Sprechchöre scheppern ordentlich. Niedlich die Antidemo, Kinderchens mit Trillerpfeifen, wohl etliche Studenten. Die hatten zu tun, rennen, pfeifen, rennen. Wir goutierten das mit: Ihr seid so armselig, sie bekannten, dass sie Deutschland Scheiße fänden.

    Der Kurs: Vom Guericke-Denkmal die Jakobstraße bis zur Listemann, Uniplatz, zurück über den Breiten Weg, die schönste Barockstraße der Welt bis zum Feuersturm am 16. Januar ’45.

    Teilnehmer: Weiblich vielleicht 30%. Viele Paare. Auffallend viel Jugend. Beruhigend: Hools vom 1.FCM und weitere etwas handfeste Knaben, denen es sichtbar juckte, aber die sich dann doch zusammenreißen konnten.
    Auffällig: Viele ältere etwas professoral wirkende Herren, MD ist ja eine Unistadt. Sehr gute Gesprächspartner mit teilweise erschreckenden Defiziten betreffs Islam. Ohnehin ist der Islam in MD kaum ein Thema.

    Ach so, eine sehr schön klingende Nationalhymne. Start aus einer Aufnahme. Liebe Dresdner: Es kommt auf die Tonart an. Es wird doch in DD ein Sänger zu finden sein, welcher es schafft, die Hymne in S- oder D-Dur zu starten. Das ist die halbe Miete. Ihr habt viel zu tief angefangen. Was meint ihr, wie das in s scheppert.

    Zum nächsten Montag werde ich mich wohl breitschlagen, selbst ein bissel zu reden. Meckern kann ja jeder.

    Ganz, ganz herzlichen Dank an die Polizei. Ihr habt euch wirklich reingekniet. Ohne euch… ach, lassen wir das. Ihr wisst ja, unseretwegen könntet ihr ja einfach zu Hause bleiben oder als Mitbürger mitlaufen.

  99. #171 Ditfurthianer (24. Feb 2015 01:29)

    Vielen Dank für die schöne Beschreibung aus Magdeburg !

    Man liest viel zu wenig von den anderen Gidas. Selbst als regelmäßiger PI-Leser könnte man fast glauben, unsere Proteste beschränken sich auf Dresden, München und Berlin. Alle anderen Städte versickern dagegen irgendwo im Nachrichtensumpf.

    Wie mögen darüber wohl Menschen denken, die sich nur mittels Tagesschau und Co. informieren ?

    Wir könnten vermutlich Millionen Demonstranten auf die Straßen bringen, wenn wir sie nur richtig erreichen und informieren könnten.

  100. #164 vorian (23. Feb 2015 23:55)

    nebenbei, mein erster post bei pi ist auch schon fast 10 Jahre alt.

    super, viel länger wie ich!

    Ganz toll, großes Lob, muss mal gesagt sein…

    Und nun?

    Wo bist du nach 10 Jahren dabei nun Mitglied, wo dabei, was unterstützt du, welche Bewegung, welche Partei, welche Demo???

    Oder redest du nach 10 Jahren immer noch geanu so schlau ohne Irrtum daher, wie vor 10 Jahren?

    Was ist dein Resultat, ausser „Deutschland verrecke“???

  101. #160 Biloxi (23. Feb 2015 23:26)
    Respekt mal wieder den tapferen Leuten in Frankfurt!

    In Frankfurt am Main standen rund 1000 Gegendemonstranten etwa 60 Pegida-Anhängern gegenüber. In aufgeheizter Atmosphäre seien die Beamten mit Flaschen, Eiern und Farbbeuteln beworfen worden, berichtete die Polizei.

    Die Foristin oriana1 hat komplett andere Eindrücke von der Fragida in diesem Thread beschrieben:

    #157 oriana1 (23. Feb 2015 23:14)

    Kommentar zu Pegida Frankfurt
    #68 allen2 (23. Feb 2015 21:34)
    Ich war heute bei Fragida und habe Frau Mund kennen gelernt. Sie ist eine sehr freundliche und sympathische Frau. Von den Teilnehmern war ich heute überrascht: viele junge Leute waren dabei! Die Polizei hat wirklich gut gearbeitet und war jederzeit ansprechbar.
    Bei den Gegendemonstranten waren es diesmal m.E. deutlich weniger. Sonst das Übliche: Studenten und Schüler, die außer Pöbeleien und dümmlichen Plakaten nicht wirklich eine erkennbare Meinung vertreten haben. Und entgegen der Lügen in der FR-Online sind wir diesmal gelaufen!! Frau Mund und die anderen waren sehr gut zu verstehen. Was die Gegendemonstranten gerufen haben, war nicht zu verstehen, weil sie sich gegenseitig völlig unkoordiniert niedergebrüllt haben. War aber lustig anzusehen.
    Und das Beste: Als wir von dem Spaziergang zurückkamen, der wirklich nur ein paar Minuten gedauert hat, war die Hälfte der Gegendemonstranten schon weg, weil sie dachten, wir würden nach Hause gehen. Dabei wurden da noch Reden gehalten.
    Zum Thema Lügenpresse: Ich frage mich, auf welcher Demo die beiden Reporter der FR-Online waren. Bei Fragida bestimmt nicht. http://www.fr-online.de/frankfurt/anti-pegida-frankfurt-liveticker,1472798,29951012.html
    http://www.fr-online.de/frankfurt/pegida-weniger-leute–mehr-krawalle,1472798,29953618.html#disqus_jump_target
    Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Lügenpresse!!

  102. #167 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (24. Feb 2015 00:27)

    Wie immer am späten Montag Abend bin ich eben erst heimgekommen, und werde meinen Senf zu Pegida abgeben, bevor ich die Kommentare gelesen habe.

    Auch heute habe ich wieder dem befreundeten Rechtsanwalt beim Zählen der Teilnehmer geholfen, genau wie letzte Woche.

    Wieder haben wir mit mehren Leuten und verschiedenen Zählmethoden versucht, die Zahl möglichst exakt zu ermitteln.

    Lutz Bachmann verkündete zum Schluss der Kundgebung die Zahl 10.100. Das ist etwas zu hoch gegriffen, aber verständlich, schließlich klingt eine 10 vorne besser als eine 9.

    Die richtige Zahl lautet 9.800 +- 500. Bei allen unseren Zählungen kam als Mittelwert eine seriöse 9.800 heraus.

    Damit ist die Teilnehmerzahl, wohl auch wetterbedingt, geringfügig zurückgegangen. Letzte Woche hatten wir seriöse 10.300 gezählt.

    Erneut herzlichen Dank für diese fundierten, authentischen Ausführungen!

    Das ist es, was man erfahren möchte, nicht die albernen Lügen in der gleichnamigen Journaille, die allerdings auf die Lügen des Polizeiberichts zurückgehen, der einmal mehr so ausgefallen ist, wie es vermutlich der Polizeipräsident und die übrigen Polit-Kasper Dresdens und des Landes Sachsen hören wollten.

  103. #174 Tiefseetaucher (24. Feb 2015 02:32)

    Der Tagesspiegel lügt – wenig überraschend – also auch und halbiert einfach die Teilnehmerzahl in Dresden. Mir gehen diese ständigen Manipulationen allmählich derart auf die Nüsse …

    Mir auch, mein lieber Taucher, mir auch, aber sowas von…

    Deshalb meine ich, dass wir das nicht mitmachen dürfen. Wenn bei Pegida in Dresden dieses mal 500 Leutchen weniger teilgenommen haben als letzte Woche, dann müssen wir nicht die Zahlen schönen. Dann ist das eben so, und wir können das sagen.

    Wir wollen uns doch nicht so unglaubwürdig machen wie die Hetzpresse.

    Betrachten wir das Wetter in Dresden, so kann ich diese 500 Menschen ganz gut verstehen. Fast den ganzen Tag hat es geregnet. Angesichts der umgehenden Grippewelle kann ich nachvollziehen, dass der eine oder andere mal ausgesetzt hat.

    Nächste Woche wird es hoffentlich/wahrscheinlich wieder anders aussehen. Und überhaupt, was sind 500 angesichts dieser Menschenmenge ?

  104. #176 Tiefseetaucher (24. Feb 2015 02:49)

    (…) nicht die albernen Lügen in der gleichnamigen Journaille, die allerdings auf die Lügen des Polizeiberichts zurückgehen, der einmal mehr so ausgefallen ist, wie es vermutlich der Polizeipräsident und die übrigen Polit-Kasper Dresdens und des Landes Sachsen hören wollten.

    Das Kuriose, oder sollte ich besser sagen, das Paradoxe daran ist ja, dass laut Polizeibericht 500 Menschen mehr da waren als letzte Woche.

    Tatsächlich waren es aber 500 weniger.

    Woher nehmen die nur ihre Zahlen ?

    Oder ist denen aufgefallen, dass die 4.300 von letzter Woche doch zu auffällig getürkt waren und 4.800 von gestern wenigstens ein ganz klitzekleines Wenig näher an die reale Zahl kommt ?

    Dummerweise attestieren die damit Pegida, dass der Zustrom wieder wächst. Dabei ist dem ja gar nicht so.

    Aber hätten sie heute logischerweise von nur 3.800 berichtet, dann hätten sie sich ja noch lächerlicher gemacht. 3.800, wie klingt denn das.

    Ach, ein blöder Teufelskreis, in dem sich die „offiziellen“ Zahlen doch bewegen.

    Wäre es nicht so tragisch, dann könnte ich mich totlachen.

  105. Die Rede von Stadtkewitz war relativ lang, aber keine Sekunde langweilig, im Gegenteil. Inhaltlich sehr gut und klar.
    Wir brauchen jeden klugen Kopf! Weiter so und Danke allen Teilnehmern bei allen Gidas in Europa.

    Politische Korrektheit ist keine Tugend, sondern eine nicht zu überbietende Lüge! Islamisierung, die leider tatsächliche und nicht zu übersehende, ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

  106. #168 Langenberg (24. Feb 2015 00:41)

    SATIRE Pur in Dresden:
    Der Versuch, das Deutschlandlied zu singen, geriet zur Peinlichkeit. …

    Sei nicht so großkotzig. In Leipzig hat es auch nicht auf Anhieb geklappt. Im Ruptly-Video ist es nicht so schlimm, daß man gleich von Satire sprechen müßte!

    In Leipzig hat gestern wieder einer kleine Spickzettel verteilt, damit es besser klappt. Also nun weißt Du, was Du zu tun hast.

    Schön ist doch, daß Dresden jetzt auch singt!

  107. #127 WahrerSozialDemokrat (23. Feb 2015 20:55)

    Das plötzliche Ende der Rede von Rene S. ist wohl Lutz Bachmann geschuldet, war ihm (Lutz B.) vermutlich schon zuviel Islam-Wahrheit?

    Wenn PEGIDA die langersehnte Massenbewegung gegen die Islamisierung sein soll, dann gehört Islamkritik, wie René Stadtkewitz sie vorgetragen hat, unbedingt zu solchen Veranstaltungen! Wenn das Lutz Bachmann wirklich schon zu viel gewesen sein sollte, dann wäre er so etwas ähnliches wie die AfD: Das Protestpotential einsammeln um es dann unwirksam zu machen (DIE FREIHEIT wäre die bessere Alternative für Deutschland geworden). Er ist auf der anderen Seite aber natürlich auch das Gesicht der PEGIDA, an dem sich der Hass der „Islamisten“ und AntiFa-Faschos später entladen könnte. Um dem vorzubeugen könnte er sich nach der Rede von Gastrednern nicht einfach persönlich von bestimmten Aussagen distanzieren, statt sie zu verhindern ?

  108. #183 Heinz (24. Feb 2015 09:27)

    Wenn das Lutz Bachmann wirklich schon zu viel gewesen sein sollte, dann wäre er …

    Ich glaube eher, es hatte nichts mit dem Inhalt der Rede zu tun, sondern Lutz merkte, daß die Menschen unaufmerksam wurden, weil die Rede zu lang war.
    Lutz hat ein gutes Gespür entwickelt, wieviel man den Zuhörern zumuten kann, ohne daß es langweilig wird.
    Es ist immer noch etwas anderes, wenn man sich direkt kalte Füße holt, als wenn man die Rede in der guten Stube anhört.

  109. #115 Berlin53 (23. Feb 2015 20:35)
    Hier eine sehr gut gemachte PEGIDA-Analyse.
    Bitte von den ersten 20 Sekunden nicht abschrecken lassen – das sieht da zuerst etwas einfach aus.
    Der Rest ist absolut gut gemacht und sehr, sehr unterhaltsam:
    https://www.youtube.com/watch?v=uHE3uVDpPSA
    ****************************************
    Dieses Video ist der HAMMER!!!!!!!!
    ANSEHEN ist PFLICHT!!!!!
    DANKE FÜR DEN LINK!!!!
    😛

  110. #185 FanvonMichaelS. (24. Feb 2015 10:58)

    habe ich schon vor einem Monat gesehen und kommentiert. Zeigt leider auf, wie schwerfällig die Vernetzung funktioniert, im Prinzip gar nicht.

Comments are closed.