imageVerbrennt unsere abendländische Kultur? „Genau deshalb machen sich die Menschen Sorgen“ – unter dieser Überschrift hatte der Hessische Landtagsabgeordnete H.-J. Irmer (Wetzlar) auf die Probleme hingewiesen, denen sich unser Land durch den wachsenden Einfluß des Islam gegenüber sieht.

(Von Peter Helmes, www.conservo.wordpress.com)

Irmer schrieb weiter:

Wenn nach einer Aussage der Bertelsmann-Stiftung aktuell 58 Prozent der Menschen in Deutschland den Islam als bedrohlich oder sehr bedrohlich empfinden, 61 Prozent der Deutschen der Auffassung sind, der Islam passt nicht in die westliche Welt oder 25 Prozent die muslimische Zuwanderung stop-pen wollen, dann hat das Ursachen. Die Ursache für diese Einschätzung liegt nicht in der westlichen Welt, sondern liegt ausschließlich im Islam begründet. Wenn, wie das „Idea-Spektrum“ Nr. 3/2015 berichtet (Zahlen vom Christlichen Hilfswerk Open Doors), dass etwa 100 Millionen Christen welt-weit verfolgt werden und dass mit Ausnahme Nordkoreas praktisch ausschließlich islamische Staaten dafür die Verantwortung tragen, dann muss man sich darüber nicht wundern. Wenn aktuell in Saudi-Arabien ein Mann wegen „Beleidigung des Islam“ zu 1000 Peitschenhieben verurteilt wird, jede Wo-che nach dem Freitagsgebet (!) soll er 50 Peitschenhiebe erhalten, dann ist das keine Maßnahme, die von der Friedfertigkeit des Islam überzeugt. Wenn aktuell in Nigeria islamische Terroristen von Boko Haram die Kleinstadt Baga überfallen und 2000 Menschen, darunter viele Kinder, barbarisch um-bringen, so kann man auch hier an der Friedfertigkeit des Islam zweifeln…

Mit diesen klaren Worten hatte er den Finger in die Wunden unserer heutigen Gesellschaft gelegt – und erwartungsgemäß einen Sturm der Entrüstung entfacht. Die Kavallerie des Gutmenschentums rückte aus und distanzierte sich von ihm. Die Betroffenheitsmaschinerie ratterte los – alles wie gehabt. Nicht zum ersten Mal. Irmer spricht seit Jahren Klartext, auf dem Boden konservativer, christlich-abendländischer Überzeugung, und warnt. Er wehrte sich immer und kämpfte. Aber seine Gegner erwiesen sich letztlich in der Überzahl.

Irmers Sündenfall: Die Deutschen Konservativen

Wie PI berichtete, ist Hans-Jürgen Irmer von seinen CDU-Fraktionsämtern im Hessischen Landtag zurückgetreten. Er war stellvertretender Vorsitzender und bildungspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion. Der ständige Beschuss seiner Gegner innerhalb und außerhalb seiner Partei hatte ihn zermürbt.

Der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte, war eine Anzeige der Deutschen Konservativen e.V., Hamburg, („DDK“), in Irmers „Wetzlar Kurier“, die eine Broschüre mit der Zusammenfassung der „bitterbösen Koranverse“ (DDK) bewarb. Der „Wetzlar Kurier“ hat auch früher schon die Anzeigen der DDK übernommen, was immer wieder für Ärger sorgte. („Die Deutschen Konservativen“ sind, wie häufig falsch dargestellt, keine Partei, sondern ein eingetragener Verein – leider leicht zu verwechseln mit einer tatsächlichen und völlig einflußlosen Splitterpartei „Die Konservativen“.)

Mit dieser Broschüre, die kostenlos bezogen werden kann (info@konservative.de), starten die Deutschen Konservativen eine bundesweite Aufklärungsaktion über den Islam. Broschüren, Flugblätter, Zeitungsanzeigen und Sonderausgaben des „Deutschland-Magazin“ werden die Themen aufgreifen, die von der Mainstream-Presse, der political correctness halber, nicht behandelt werden.

Der Islam gehört nicht zu Deutschland

Die Mahnung Irmers wie die der Deutschen Konservativen ist klar: „Der Islam gehört nicht zu Deutschland, friedliche Moslems aber ja!“ Moslems, die deutsche Werte und die hiesige Rechtsordnung achten, sind auch für die Konservativen selbstverständlich ein Teil von Deutschland. Allerdings, das muß man hinzufügen, gehören bestimmte islamische Vorstellungen ganz eindeutig nicht zu uns. Dazu zählen vor allem Ansichten über Frauenrechte, Religionsfreiheit, die Scharia oder über die Rechtfertigung von Gewaltanwendung.

Es ist ja noch zu verstehen, daß sich deutsche Appeasement-Politiker bemühen, die Flamme kleinzuhalten. Aber es brennt! Deutschland brennt, Europa brennt! Aber es brennt nicht das Feuer fürs Vaterland, sondern es (ver)brennen die Grundlagen unserer Kultur. Tausend Jahre und mehr waren unsere Völker christlich. Nun geht es nicht nur um die Verteidigung des Christentums, sondern unserer gesamten Werteordnung, auch derer, die wir der Aufklärung verdanken.

„Multikulti“ statt Aufklärung

Nun kommen „Modernisierer“, die uns einreden wollen, wir müßten „offen“ sein – offen für neue Kulturen, offen für neue Religionen – will heißen: offen für die Kündigung unserer Traditionen und Werte. Toleranz predigen sie uns, aber fordern das genaue Gegenteil: Toleranz ihren Werten gegenüber, aber Ablehnung unserer tradierten Überzeugungen. Verbrämt als Multikulti.

Es gibt aber keine Kultur, die „multikulti“ ist. Kultur ist nicht irgendetwas, sondern Kultur ist die Erfahrung, die Reife, die Moral, die Ethik, das Bewußtsein, das Empfinden eines Volkes als Ganzes. Entweder ich habe eine (verbindende) Kultur, oder ich habe keine. Eine für alle offene Mischmasch-Kultur ist keine. Im Klartext: Unsere Kultur ist christlich, ist abendländisch – geprägt von den großen griechischen Philosophen und vom Christen- und Judentum. Und auch geprägt vom Humanismus und von der Aufklärung! Über die Hürde „Aufklärung“ zu springen, fällt manch anderen Religionen so schwer, daß sie sie zum Teufel wünschen.

Grundregeln einer gewachsenen Gesellschaft anerkennen

Ein Weiteres: Basis einer Kulturnation ist ein „Volk“ im Sinne einer „Abstammungsgemeinschaft“. Eine Kulturnation umfaßt ein Volk als Träger eines Volkstums, unabhängig davon, in welchem Staat, in welchen Grenzen und unter welcher Herrschaft es lebt. Eine Kulturnation ist also eine aus sich selbst heraus bestimmte Gesellschaft. Selbstverständlich ist sie nicht abgeschlossen. Sie kann sich öffnen für jedermann, so er bereit ist, die Grundregeln der gewachsenen Gesellschaft anzuerkennen.

Eine gewachsene Gesellschaft definiert sich durch ihre Kultur, ihre Traditionen, ihre Werte. Sie ist für ihr Bestehen darauf angewiesen. Ohne gemeinsame Kultur keine Nation, keine Gesellschaft! Von Generation zu Generation müssen ihre Werte, ihre Praktiken, ihre Normen, ihre Sprache, ihre Grundüberzeugungen – wie sie sich z. B. in ihrer Religion ausdrücken – an die folgenden Generationen weitervermittelt werden. Das ist das Grundprinzip einer Gesellschaft – einer archaischen ebenso wie einer aufgeklärten. Das beinhaltet der Begriff Tradition, nämlich eine dauerhafte kulturelle Konstruktion der eigenen Identität.

Mit der (ungesteuerten) Öffnung unseres Vaterlandes für Jedermann wird diese Verpflichtung verraten, ad absurdum geführt. Und genau hier beginnt das Mißverständnis, das von den Linken unserer Gesellschaft so gerne gegen uns instrumentalisiert wird: Niemand von uns hat etwas gegen „Ausländer“! Im Gegenteil, sie sind eine Bereicherung unserer Gesellschaft – wenn sie die Grundregeln dieser unserer Gesellschaft akzeptieren. Asiaten – Vietnamesen, Chinesen, Indonesier etc. – Italiener, Spanier, Griechen usw. haben es bewiesen: Sie haben sich in unsere Gesellschaft integriert, ohne ihre eigene Identität aufzugeben. Wir gehen „zum Chinesen“, „zum Spanier“, „zum Griechen“ etc. so selbstverständlich wie zum „Roten Ochsen“ oder zur Eckkneipe. Sie sind willkommen! Niemand käme auf die Idee, sie als Störenfriede in unserem Volk zu verurteilen.

Das wollen Die Deutschen Konservativen mit ihrer neuen Aktion. Die ständige Wiederholung der Behauptung, der „Islamismus“ habe nichts mit dem Islam zu tun, beweist, daß diese Leute nicht wissen, worüber sie reden. Im besten Fall sind es Träumer, im schlimmsten Fall Deutschland-Gegner und Gesellschaftszerstörer. Was Mohammed tat, das tun Boko Haram, Hamas, al Kaida und ISIS. Das ist islamisch. Denn alle berufen sich auf den gleichen Koran, auf den gleichen Allah und seinen Propheten Mohammed.

Aufklärung tut not!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

60 KOMMENTARE

  1. Und wieder einmal will ich erläutern unsere schlimmsten Feinde sind nicht die Mohamedaner, sondern unser Links-Sozialistisches Gesocks, welche zuerst unsere Kultur, unsere Werte und die Völker zerstören wollen um nachher eine Besser Ordnung zu schaffen, eine Kommunistische versteht sich.
    sie haben aber die Rechnung ohne den Islam gemacht, denn dieser will alleiniger Machtanspruch.

  2. Ja, genau so kann man sprechen, wenn wir unter uns sind. Brauchen wir jedoch nicht, weil wir die Problematik kennen.
    Den Gutmenschen muss man mit eigenen Methoden schlagen:
    Selbstverständlich sind alle Religionen, auch der Isalm, hier bei uns g r u n d s ä t z l i c h willkommen……Natürlich nur, wenn sie friedfertig sind und unsere Werte vertreten.
    Aus diesem Grunde sollte das „Buch“ schon generalüberholt sein.- Bis dahin,- kann sich ja nur um Tage handeln -, bleibt das Buch nebst Anhängern halt draussen.. zum eigenen Schutz der Islamanhänger.
    Auch alle Flüchtlinge dieser Welt sollten das g r u n d s ä t z l i c h e Recht haben, sich vor dem Kanzleramt niederzulassen. Für diese milliarden Menschen
    müssen wir halt die Infrastruktur stärken.
    Wie bitte? Das ist Schwachsinn?. Ja lasst uns doch mal sehen, wie z. B. die Kanadier es machen….
    Ach die haben Regeln? Nein wirklich! Die lassen nicht jeden ins Land…warum wohl nicht?
    Die haben selbst genug Arbeitslose und andere Problemfälle und brauchen keine Verstärkung?

  3. Warum will diese radikale Mischpoke von Gutmenschen es nicht verstehen (zugeben), es geht nicht um:
    Hautfarbe
    Augenfarbe
    Genetik
    Essgewohnheiten
    Musik
    Beten
    Religion u nicht Religion

    ES GEHT UM DIE POLITIK EINER UNS ALS RELIGION VERKAUFTEN MITTELALTERLICHEN MORDLUST UND UNTERWERFUNG !!

    ES GEHT UM DIE ZUKUNFT UNSERER KINDER

    ES GEHT UM ALLES !!!

    MfG DD

  4. Ich kenne durch über 8 jährige,berufliche Aufenthalte in islamischen Länder,den Islam in seiner Praxis besser,als nahezu 99.99% der Flötenden,Kerzenhaltenden,Kettenbildenden, vollkommen Ideologie-verblendeten Bestmenschen.

    Nur wer wie ich ähnliche praktische Erfahrungen,oder einen durchdringend gesunden Menschenverstand besitzt(alle PI-Granden),kann mit mir auf gleicher Ebene diskutieren.

    Ideologie frißt Gehirn,Links-Grüne und Moslems immer auf gleicher Spur!

  5. Er wehrte sich immer und kämpfte. Aber seine Gegner erwiesen sich letztlich in der Überzahl.
    – – –
    Komisch. Dabei haben die nullkommanull Argumente gegen den Text.
    Die haben nur ihre Entrüstung, und selbst die ist total hirnlos.
    Was ist bloß los mit diesem Land?!
    Ich schätze mal: erfolgreiche Konditionierung seit 1945 Richtung „Sach‘ ma‘ nix, könnte falsch sein/schlecht ankommen/dir Nachteile bringen.“

  6. Niemand hat Anspruch darauf, dass ich seine linken Gesellschaftsexperimente in Wort oder Tat unterstütze oder auch nur ignoriere. Am wenigsten, wenn ich das Versuchskaninchen sein soll. Im Gegenteil: Ich sehe ihn als tödliche Bedrohung an und behandle ihn erforderlichenfalls auch entsprechend.

  7. Gestern wäre in Kassel eine gute Gelegenheit gewesen, nicht nur über „Weltoffenheit“ und die „Abgrenzung von Gewalt gegen Andersdenkende“ zu schwadronieren sondern aktuelle Vorfälle zu benennen und sich davon zu distanzieren.

    Von sämtlichen Protagonisten kamen nur die üblichen Textbausteine, von der schleimig-ergebenen Hofberichterstattung dankbar aufgegriffen. Nur mit den veröffentlichen Teilnehmerzahlen haben sie sich schwer getan.
    ___________________________________

    Gestern abend der Rot-Grün ergebene „Hessische Rundfunk“:

    Pegida hat die Menschen wieder bewegt, mehr Menschen waren dagegen als dafür.
    – In Kassel hat der Ableger Kagida die direkte Konfrontation gescheut und schon am Sonntag demonstriert.

    Frankfurt:
    – HR-Reporter hat selber Ei abbekommen, als er Pegida-Anhänger interviewt hat.
    – Veranstaltung friedlich, nur ein paar Eierwerfer, machen Lärm, für Weltoffenheit

    – Main-Taunus-Kreis steht auf, ein Zeichen zu setzen. Pegida dort nicht aktiv und das soll so bleiben
    (Interview mit Anhänger)

    Kassel:
    ca. 1200 Menschen
    ein Zeichen zu setzen
    Interview:
    Zeichen setzen für ein weltoffenes Kassel, für Migranten

    anschließend Bericht über Lies-Aktion in Frankfurt:
    extremistische Interpretation des Koran
    – Koran-Verteiler, deren Übersetzung ein besonders rückschrittliches Bild des Islams vermittelt

    SPD fordert Konsequenzen für den CDU-Abgeordneten Irmer, weil er sich islamfeindlich geäußert habe.
    _____________________________

    Heute im lokalen Ableger der Lügenpresse: (HNA)

    Aufmacher Titelseite:
    2000 demonstrierten für weltoffenes Kassel
    (mit großformatigem Foto, auf dem lediglich DIDF und VVN auszumachen sind)

    Zu der Demonstration hatte ein breites Bündnis aus verschiedenen religiösen und politischen Organisationen mit Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD) an der Spitze aufgerufen.

    – 9 Redner, darunter die CDU-Abgeordnete und frühere Ministerin Eva-Kühne Hörmann

    Auch einige Firmen hätten offenbar ihre Mitarbeiter animiert, sich an der Demonstration zu beteiligen.

    Kommentar:
    Ein starkes Zeichen

    Es ist gelungen, einen Aufstand der Anständigen zu organisieren, die sich klar von Gewalt gegen Andersdenkende oder Polizisten abgrenzen.

    ———————————————-

    Eigene Beobachtungen vor Ort:

    Vor Ort werden vielleicht 300 bis 400 Sympathisanten gewesen sein und noch einmal 200 bis 300 mehr oder weniger kurz anhaltende/verweilende Beobachter. (schwer zu schätzen wegen des „normalen“ Kundenverkehrs dort, am Rande der Fußgängerzone, denn die freie Wirtschaft schließt nicht schon um 16 Uhr ihre Pforten)
    So sieht es aus, wenn keine „Prominenten“ als Zugpferde eingespannt werden, wenn keine Schulklassen mobilisiert werden.
    Die Linksfaschisten der „Antifa“ hatten sich dagegen abseits von der offiziellen Veranstaltung auf dem „alten“ Versammlungsort der Kagida am Scheidemannplatz versammelt, ein Grüppchen von vielleicht einem Dutzend machte dort mit einem Transparent „Nazis raus aus der Deckung holen“ auf sich aufmerksam.

    9 Redner in nur 45 Minuten dürften dieselben Textbausteine abgeliefert haben.

    Die frühere Justizministerin hätte ein „Zeichen setzen können“ gegen Gewalt und Ausgrenzung, indem sie die Hetze gegen ihren Parteikollegen Irmer thematisiert hätte.

    Gesichtete Teilnehmer:

    Auf der Rathaustreppe die direkt von der türkischen Regierung angeleitete „Türkisch-Islamische Union“ mit zwei großen Transparenten:
    Stoppt die Hetze gegen den Islam!
    Muslime sind für den Frieden!

    „Die Linke“ und „SAV“ („Nazis raus aus den Köpfen„)
    VVN-BdA
    MLPD
    Quartiersmanagement
    Die Kopiloten e.V. politische Bildung im kommunalen Raum

  8. OT aber sehr wichtig!!!!!!!!!!!!!!!!!

    http://www.change.org/p/to-the-norwegian-nobel-committee-give-the-nobel-peace-prize-to-raif-badawi

    Geben Sie Ihre Unterschrift, damit der Friedensnobelpreis an Raif Badawi übergeben werden kann.

    Machen Sie auch mit?
    Blogger Raif Badawis langer Kampf um Meinungsfreiheit
    Vor mehr als sechs Jahren begann der saudische Blogger Raif Badawi, das Regime seines Landes zu kritisieren. Seit 2012 sitzt er in Haft, seine Familie musste nach Kanada fliehen. Doch jetzt kommt Bewegung in den Fall.
    http://www.dw.de/blogger-raif-badawis-langer-kampf-um-meinungsfreiheit/a-18227096
    ****************
    Das zum Thema, der ISLAM ist FRIEDLICH und ach sooo TOLERANT!
    ISLAM heißt übersetzt UNTERWERFUNG.
    SALAM heißt FRIEDEN!!
    Ihr ISLAMISCHEN Lügner!

  9. Jene von euch die der englischen Sprache mächtig sind sollten einmal auf Bild.de gehen, dann etwas weiter unten links auf einen islamischen Prediger drücken und dann gut lesen was da (auf englisch) steht.

    Der Imam hetzt gegen Frauen. Oder in anderen Worten Männer-Rechte: 100% Frauenrechte 0%!

    Und dann wundert sich die politische Klasse über Pegida?

  10. #12 top (03. Feb 2015 14:29)

    Jene von euch die der englischen Sprache mächtig sind sollten einmal auf Bild.de gehen, dann etwas weiter unten links auf einen islamischen Prediger drücken und dann gut lesen was da (auf englisch) steht.

    Der Imam hetzt gegen Frauen. Oder in anderen Worten Männer-Rechte: 100% Frauenrechte 0%!

    Gibt es auch auf Deutsch und das schon seit Jahren.

    Abu Abdullah – Gehorsamkeit in der Ehe….!!!
    https://www.youtube.com/watch?v=eWVBg2JywXw
    “Die größte Pflicht ist in der Ehe, wenn die Frau ihrem Mann gehorcht.”
    “Das letzte Wort muß der Mann haben.”
    “Eine Ehe, wo die Frau die Hosen anhat, ist niemals glücklich.”
    “Allah hat diese Aufgabe dem Mann bestimmt.”

    Muss die Frau ihren Mann in allen Dingen gehorchen- Ahmad Abul Baraa
    http://www.youtube.com/watch?v=hUz5awXAR2w
    Sie muß in allen Angelegenheiten gehorsam sein, solange eine Anweisung nicht gegen Allahs Gesetze verstößt, wie z.B. Alkohol trinken, Schleier ablegen oder Tanzen.
    Falls ihr Mann „ein Bedürfnis verspürt“ darf sie auch nicht (freiwillig) in dieser Zeit fasten, ihre kranke Mutter besuchen (nur mit Erlaubnis ihres Mannes)

    (besonders ab 7:00)

    Aber alles kein Problem, laut den „Islam-Experten“ vom „Hessischen Rundfunk“ sicher nur eine „extremistische Auslegung des Korans“ (Zitat gestern abend in der „Hessenschau“

  11. Sehr richtig. Kultur ist nicht etwas, dass man auf dem Markt kaufen kann, sich überstreifen wie ein buntes Hemd – Kultur wird vererbt, hat sich bewehrt durch viele Generationen.

  12. Wer sich zutraut die ungeschnittenen und ungepixelten Video zu sehen, wie in islamischen Ländern Menschen der Kopf oder Gliedmassen abgehackt- abgesäbelt werden und der schreiende Pöbel dabei sein unvermeidliches allahu akbar in fast sexueller Ekstase schreit, sollte mal die Webseite liveleak.com besuchen.

    Wer das einmal gesehen hat, muss sich beim ersten mal vielleicht übergeben und hat ein paar Nächte Albträume, derjenige sollte aber für eine lange Zeit, wenn nicht gar für immer vom Islam geheilt worden sein.
    Interessant und aufschlussreich waren auch die Videos aus Saudi Arabien, wie die Saudis mit ihren Hausangestellten so umgehen.

    Die meisten PI’er werden die Seite ja kennen. Ich habe dies auch eher für die hier mitlesenden linksgrünen Gutmenschen geschrieben. Vielleicht ist ja der eine oder andere von denen ja wirklich mal an der ungeschminkten Wahrheit interessiert.

  13. Die Broschüre habe ich bestellt und gleichzeitig ein Schreiben folgenden Inhaltes mitgeschickt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    über die Broschüre „Religion des Friedens?“ würde ich mich freuen, gern auch 5x zum Verteilen.

    Jedoch die Zeitungsanzeige kann ich leider nicht unterstützen, da Sie genau den gleichen Fehler machen, wie die Zeitgeistmedien und die „große Politik“.
    Sie unterscheiden zwischen Islam und „fundamentalistischem Islam“. Aber schon Recep Tayyip Erdo?an hat auf seiner Rede 2011 in Düsseldorf betont, dass es keinen Unterschied gibt, es gibt nur „den Islam“.
    Und ich frage mich ernsthaft, ob die gemäßigteren Muslime wirklich gegenüber dem Grundgesetz loyal bleiben, sollten sie einmal in der Mehrheit sein?
    Für mich ist der Islam keine Religion, sondern eine Ideologie mit religiösen Komponenten, und genau so verachtenswert, wie Nationalsozialismus, Faschismus oder Kommunismus.
    Er gehört in unserer Demokratie verboten!
    Wenn ich mir das Bild der Gegendemonstranten auf Ihrer Anzeige anschaue, so demonstrieren diese Idioten exakt gegen die gleichen Dinge, die im Koran verankert sind und die den Islam ausmachen.

    Ich bin ebenfalls ein Anhänger der PEGIDA-Bewegung und ich habe noch keinen getroffen, der etwas gegen die muslimischen Menschen hat, die unter uns leben und fleißig arbeiten. Aber diese „ungläubigen Muslime“ kennen den Koran in der Regel auch nicht.
    Einige laufen sogar bei PEGIDA mit.
    Unser Staat müsste großangelegte Aktionen starten, um Muslime über den Koran aufzuklären und Muslimen, die den Islam verlassen möchten, zu helfen und sie zu schützen, da sie ja von ihren „Brüdern im Glauben“ mit dem Tode bedroht werden.
    Statt dessen bekommen die Linken Unterstützer dieser menschenverachtenden Ideologie, die gar nicht merken, für was sie eigentlich eintreten, tonnenweise Geld als „Kampf gegen Rechts“ hinterhergeworfen.
    Aber wer den Koran kennt und sich nach ihm richtet, hat in unserer Demokratie nichts verloren.

    Nehmen Sie die PEGIDA aus Ihrer Anzeige heraus, dann unterstütze ich Sie gern mit einer kleinen Spende.
    Das Positionspapier der PEGIDA lege ich Ihnen noch einmal bei – ich denke, dann erkennen Sie selbst, das diese „Angst vor Überfremdung“ und andere Unterstellungen in Ihrer Anzeige nichts verloren haben. So reden Sie nur das nach, was von den Systemmedien erfunden wurde.

    Übrigens sind laut Statistischem Bundesamt ca. 65% der aus Afrika nach Europa eingeschmuggelten Menschen Muslime. Das sollte wirklich nachdenklich stimmen.

    Mit freundlichen Grüßen

  14. Bei 50% friedlicher (hust) Moslems wissen wir auch, was passiert… nämlich die friedliche (hust) Abschaffung der säkularen Verfassung. Aber irgendwo muß die Einsicht mal anfangen, also fürs erste ein „Ja“.

  15. Peter Helmes:

    Der „Wetzlar Kurier“ hat auch früher schon die Anzeigen der DDK übernommen, was immer wieder für Ärger sorgte.

    Wenn das so ist, dann dürfte die Anzeige der „Deutschen Konservativen“ in der aktuellen Ausgabe, noch dazu eine derart auffällige auf der halben Seite 4, eine bewusste Provokation gewesen sein, überraschend war doch, wie schnell und kampflos Irmer klein beigegeben hat. Wer als CDU-Landtagsabgeordneter einem Rechtsaußen-Verein so viel Platz einräumt, weiß, was er tut, er hat Ärger billigend in Kauf genommen; womöglich waren Irmer seine Fraktionsämter ohnehin lästig geworden. D.h. es fällt mir schwer, Irmer nur als Opfer der rotgrünen Politmafia zu sehen.

    #22 Tolkewitzer:

    Stimmt, ist mir auch aufgefallen, ein peinlicher Fehler. Die „Deutschen Konservativen“ fordern „eine fundierte Auseinandersetzung mit dem fundamentalistischen Islam, der sich Wort für Wort aus dem Koran ableiten lässt“ – und mit dem ganz normalen Alltagsislam nicht? Der Große Vorsitzende Erdogan sagte im türkischen Fernsehen: „Es gibt keinen gemäßigten oder extremen Islam. Es gibt nur einen Islam und damit hat es sich.“

  16. #20 Franz45

    Bunte bestmenschen – darf man das vielleicht mit BESTIEN asoziieren?

    und

    friedliche dingsbums verhalten sich zu is wie behauptung zu enthauptung

  17. Ich möchte eine Frage bzgl. der angebotenen Broschüren stellen.
    Ist es unverschämt 10 solcher Broschüren zu bestellen?
    Weil:
    #6 Ottonormalines (03. Feb 2015 13:52)
    Super. Broschüre ist bestellt. ❗
    *******************
    Da ist wohl EINE bestellt worden.
    Ich würde die gerne in meinem Umfeld verteilen.

  18. #9 Starost (03. Feb 2015 14:02)

    Am wenigsten, wenn ich das Versuchskaninchen sein soll. Im Gegenteil: Ich sehe ihn als tödliche Bedrohung an und behandle ihn erforderlichenfalls auch entsprechend.

    Treffend. 🙂

  19. @#10 stephanb (03. Feb 2015 14:07)

    Danke für die Infos aus Kassel! Tatsächlich nur 300 – 400 Teilnehmer bei der Veranstaltung „für Toleranz und Weltoffenheit“ vor dem Rathaus? Und das bei allen offiziellen Propagandamöglichkeiten, trotz der Netzwerke und der Option, Mitarbeiter von Firmen unter Druck zu setzen? Das ist extrem schwach, erfreulich schwach. Eine Farce.

    Bisher hatten die Lügenmedien die Stirn, Teilnehmerzahlen von genehmen Kundgebungen in ihrer Berichterstattung mal locker zu verdoppeln. Jetzt vervierfachen sie sie. Müssen die verzweifelt sein.

  20. #26 FanvonMichaelS. (03. Feb 2015 15:57)

    Ich möchte eine Frage bzgl. der angebotenen Broschüren stellen.
    Ist es unverschämt 10 solcher Broschüren zu bestellen?
    Weil:
    #6 Ottonormalines (03. Feb 2015 13:52)
    Super. Broschüre ist bestellt. ❗
    *******************
    Da ist wohl EINE bestellt worden.
    Ich würde die gerne in meinem Umfeld verteilen.

    Ich hab mich nicht getraut nach mehr zu betteln. Ich bin zu gut erzogen 🙄

  21. Es ist erschreckend, was die Zukunft uns Deutschen bringen wird. Ich habe mir einmal die Mühe gemacht und eine kleine Erhebung erstellt, was die Islamisierung unseres Landes angeht:

    Es geht, wie es ja fälschlich immer behauptet wird (0,2% Moslem in Dresden usw….) beim derzeitigen Bevölkerungsaustausch hin zu einem muslimisch geprägten Staat nicht darum, wie viele Muslime und Nichtmuslime insgesamt in Deutschland wohnen, sondern um zu begreifen, dass es unweigerlich eine muslimische Mehrheit in Zukunft geben wird, muss man sich nur die Zahlen der gebährfähigen Menschen, bzw. der Leute von 0-25 angucken, wobei die Gebährfähigkeit ja bis 40 geht.
    Nehmen wir, damit es einfacher wird einfach mal die Berechnung von 0-25 Jahren. 1,4 bzw. 1,2 Kinder pro Frau ist ja für das gesamte Leben und nicht an einem bestimmten Alter festgemacht.
    In Deutschland gibt es vier Millionen Muslime. Zwei Millionen davon sind jünger als 25 Jahre. (Quelle: Hamburger Abendblatt)

    Das heißt, 50% der Muslime sind unter 25. Beim Rest sind es nur knapp 22% die unter 25 sind (17 Mio. von 78 Millionen), das kann man bei Wikipedia nachlesen.

    Demnach gibt es in Deutschland 19 Mio. Menschen (10 Mio. Männer, 9 Mio. Frauen) zwischen 0 und 25 Jahren.
    Davon sind 2 Millionen Muslime.
    Das heißt 17 Millionen Nichtmuslime, in denen auch ein ordentlicher Teil nicht-Deutsche dabei sind gegen 2 Millionen erfasste Muslime ( grob 1 Mio. Männer, 1 Mio. Frauen)

    Man kann sich ausrechnen, was passiert, wenn die Muslime jede Generation 3-4 Kinder, also mal angenommen 3,5 und die anderen 1,4 bekommen, wobei in den 1,4 schon die Geburten von Muslimen mit enthalten sind, was es ja noch deutlicher macht, daher sollte man mit 1,2 Kindern pro deutscher Frau rechnen.

    Das heißt, in jeder Generation verdreieinhalbfacht sich der Anteil an Muslimen an der Bevölkerung unter 25 Jahren, während der andere Teil nur mit 1,2 pro Frau „wächst“, also faktisch schrumpft. Wo keine Kinder heute sind, können auch morgen keine sein, wenn alles bei 1,2 pro nicht-muslimischer Frau bleibt.

    Die nächste Generation müsste dann in etwa so aussehen:
    10,8 Millionen Nichtmuslime (9 Mio Frauen X 1,2 Kinder) zu 3,5 Millionen Muslime ( 1 Mio. Frauen X 3,5 Kinder) im Alter 0-25.
    Heute haben wir das Jahr 2015, das müsste dann so um 2030-2040 sein.

    In der dann kommenden Generation kippt es fast komplett, d.h. dann so um 2050-2060.:
    6,5 Mio. Nichtmuslime (5,4 X 1,2) stehen dann, wenn alle Zahlen so bleiben 6,13 Mio. Muslimen ( 1,75 X 3,5) im Alter von 0-25 gegenüber.

    An dieser kleinen Mathe-Übung ist ersichtlich, dass Deutschland ganz eindeutig in seiner Gesamtheit kippt und Dresden eben nicht verschont bleibt und genauso wie Bochum, Frankfurt, München oder Dortmund islamisiert ist!
    Das was dann noch übrig bleibt ist ein Rest alter Deutscher und eine Masse an gebährfreudigen jungen Moslems.
    Und an dieser Berechnung sind noch nicht einmal Zuwanderungen im Bereich von Hunderttausenden pro Jahr wie derzeit enthalten, oftmals auch aus dem ominösen „Südland“…..

    Wer es nicht glaubt, kann es selbst nachrechnen, alle Daten sind öffentlich.

    Wir sollten uns nicht mehr aufregen, es ist zu spät! Die Muslime die jetzt schon im Land sind reichen schon vollkommen aus um in 50 Jahren eine Mehrheit an gebährfähigen Menschen zu haben und damit hätten sie den Kampf endgültig gewonnen!
    Jeder der jetzt noch sagt: „Bekomme Kinder damit das nicht passiert“, dem sage ich immer, ob er es auch für wirkungsvoll erachtet, ein Stöckchen in einen Tsunami zu werfen – denn genauso ist es. Denn jede deutsche Frau müsste ab sofort 3 Kinder bekommen, damit das oben geschilderte Szenario nicht geschieht bzw. lange hinausgezögert würde. Diejenigen, die aber 3 Kinder und mehr bekommen sind exakt diejenigen, die uns eines Tages vertreiben, bzw. töten werden. Und das mit Unterstützung der gesamten heutigen Politmafia!

    Man sollte schnellstmöglich die Koffer packen und sich ein Land suchen, das nahezu Moslemfrei ist! Südamerika bietet sich an…..

  22. Als ich heute, am Supermarkt, einen Einkaufswagen nahm, sah ich darauf einen Aufkleber:
    Eine Moschee die rot durchgestrichen war.
    Und dann sah ich, dass etliche Einkaufswagen damit bestückt waren.
    Habe dann gelesen, dass es Aufkleber aus Berlin waren: Berlin brummt
    Wie die nun auf den Einkaufswagen in unserem beschaulichen Städtchen im Westfälischen gelandet sind, weiß ich auch nicht.
    Aber, habe mich sehr darüber gefreut und hoffe, unsere ortsansässigen Kopftuchdamen erwischen beim nächsten Einkauf so einen Wagen.

  23. #31 Ottonormalines (03. Feb 2015 16:09)
    #26 FanvonMichaelS. (03. Feb 2015 15:57)

    Ich möchte eine Frage bzgl. der angebotenen Broschüren stellen.
    Ist es unverschämt 10 solcher Broschüren zu bestellen?
    Weil:
    #6 Ottonormalines (03. Feb 2015 13:52)
    Super. Broschüre ist bestellt. ❗
    *******************
    Da ist wohl EINE bestellt worden.
    Ich würde die gerne in meinem Umfeld verteilen.

    Ich hab mich nicht getraut nach mehr zu betteln. Ich bin zu gut erzogen 🙄
    *************************************
    WAAAAS??? Heißt das jetzt, dass ich NICHT gut erzogen wurde????
    Flenn….schnief und schluchz…

  24. #11 Freya- (03. Feb 2015 14:09) OT

    Cannabis-Verfahren gegen Özdemir eingestellt

    Gegen den Vorzeige-„Deutschtürken“ steht allerdings noch ein Verfahren wegen Beleidigung aus, weil er über Stunden hinweg auf seinem Facebook-Profil Pegida-Demonstranten auf einem Haß-Transparent als „Nazischweine“ tituliert hatte. OT Ende.

  25. #36 FanvonMichaelS. (03. Feb 2015 16:33)

    WAAAAS??? Heißt das jetzt, dass ich NICHT gut erzogen wurde????
    Flenn….schnief und schluchz…

    Menno .. SO hab ich das nun auch wieder nicht gemeint *kopftätschel* 😛

  26. #26 FanvonMichaelS. (03. Feb 2015 15:57)

    Ich möchte eine Frage bzgl. der angebotenen Broschüren stellen.
    Ist es unverschämt 10 solcher Broschüren zu bestellen?

    #30 Ottonormalines (03. Feb 2015 16:09)

    Ich mache es immer so bei den „Konservativen e.V.“, daß ich mehr bestelle und dafür einen 10er oder 20er mit reinstecke. So muß ich kein schlechtes Gewissen haben und die freuen sich über die Spende.
    Die Broschüren sind immer klasse. Auf der Webseite gibt es mehr.

  27. Was hier abläuft – ohne dass der Staat einschreitet:

    Hasspredigt in Moschee
    Neuköllner Imam: “Eine Frau darf niemals Nein sagen”

    http://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/neukoellner-imam-eine-frau-darf-niemals-nein-sagen
    2.2.2015

    In der Neuköllner Al-Nur-Moschee predigt ein wohl ägyptische Imam Verbote und Unterdrückung – vor allem gegen Frauen.

    Es ist eine Predigt, die sprachlos macht. Eine Predigt, die das Selbstbestimmungsrecht jeder Frau mit Füßen tritt. Eine Predigt, wie sie vielleicht ins Mittelalter passen würde – aber nicht in die deutsche Hauptstadt.

    ?Die berüchtigte Al-Nur-Moschee im Berliner Stadtteil Neukölln am 23.Januar: Mit schriller Stimme spricht Sheikh Abdel Moez al-Eila zu den Gläubigen, seine Predigt kursiert im Netz. B.Z. dokumentiert die Aussagen:

    ?Das Verbot einer Frau, sich im Bett zu verweigern.
    „Eine Frau darf nicht den Sex mit ihrem Mann verweigern. Sie darf keine Ausreden oder Vorwände benutzen. Wie schon der Prophet und viele andere Gelehrte gesagt haben: Wenn ein Mann seine Frau ins Bett ruft und sie sich verweigert und einschläft – dann verfluchen die Engel sie!“

    ?Sex während der Menstruation.
    „Eine Frau darf niemals Nein sagen – unter keinen Umständen! Nicht mal, wenn sie ihre Tage hat. Es gibt nichts, das ihren Mann davon abhalten darf, ihren Körper zum Vergnügen zu benutzen! Er muss nur ihre Vagina und ihren Anus vermeiden – dafür kann er den Rest ihres Körpers zum Vergnügen nutzen.“

    ?Die Aufgaben einer Frau.
    „Ohne die Erlaubnis ihres Mannes darf eine Frau niemanden in ihr Haus lassen. Sie darf das Haus nicht ohne seine Erlaubnis verlassen. Und unter keinen Umständen darf sie außerhalb des Hauses übernachten. Eine Frau darf keinen Job ohne die Erlaubnis ihres Mannes annehmen. Das ist ein großes Problem in der Gesellschaft (Deutschland, Anm. d. Red.), in der wir leben.“

    Der Schreiberling erregt sich zu recht über die Hasspredigt, aber NIEMALS hat es im Mittelalter hier bei uns derartige Aufrufe zur Abartigkeit gegeben.

  28. #32 Mark Aber (03. Feb 2015 16:11)
    Es ist erschreckend, was die Zukunft uns Deutschen bringen wird. Ich habe mir einmal die Mühe gemacht und eine kleine Erhebung erstellt, was die Islamisierung unseres Landes angeht:….

    Man sollte schnellstmöglich die Koffer packen und sich ein Land suchen, das nahezu Moslemfrei ist! Südamerika bietet sich an…..
    ************************************
    Wenn doch schon alles zu spät ist, WARUM gehen wir dann auf die Strasse?????
    Es ist sehr deprimierend, was Sie da beschrieben haben……..

  29. Islam in jetziger Form auf dem Muell,

    Rekonquesta europaweit um wieder Herr im

    eigenem Land zu warden.

    Die pc Verdummung der Systemparteien muss gestoppt und gebrochen warden,

    Auch ohne Neuwahlen ist es Zeit, dies zu erzwingen.

    Allerdings ist Islamisierung, Asylantenflutung bei weitem nicht das einzige Thema, was eine Kehrtwendung erfordert,

    die links/gruen/liberale Idiologie, die Europa zerstoert hat, gehoert hinterhergeschmissen, auch fuer sie ist der Muellplatz der einzig akzeptable.

  30. Hallo #32 Mark Aber!

    Dieses Land ist unser Land!

    Unser Germanien, unser Restdeutschland – und das geben wir NICHT preis!

    Soll schon mal jeder anfangen nichts mehr bei denen zu kaufen, zu essen usw.
    Man muss ihnen nicht freundlich begegnen, denn sie sind unsere Feinde!

    Das haben wir schriftlich – aus ihren Handlungsanweisungen im Koran!

  31. #43 FanvonMichaelS. (03. Feb 2015 17:19)
    #32 Mark Aber (03. Feb 2015 16:11)
    Es ist erschreckend, was die Zukunft uns Deutschen bringen wird. Ich habe mir einmal die Mühe gemacht und eine kleine Erhebung erstellt, was die Islamisierung unseres Landes angeht:….

    Man sollte schnellstmöglich die Koffer packen und sich ein Land suchen, das nahezu Moslemfrei ist! Südamerika bietet sich an…..
    ************************************
    Wenn doch schon alles zu spät ist, WARUM gehen wir dann auf die Strasse?????
    Es ist sehr deprimierend, was Sie da beschrieben haben……..
    __________________________________________

    Der Zukunft oder der Geschichte ist es egal, ob etwas depremierend ist. Das sind die nackten Zahlen, die ich nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und eine Hochrechnung angestellt habe.
    Wenn es uns gelingen mag, bzw. ein Wirtschaftszusammenbruch dazu führt, dass ein Großteil der Eindringlinge rausgeschafft werden kann, sieht die Sache anders aus.

    Wenn es aber so weiter geht wie bisher bzw. nur ein bisschen abgeschwächt wird und nicht vollends gelöst wird, dann wird Deutschland dunkel werden!

    Ich bitte alle, die Zahlen nochmal zu überprüfen, ggf. kommen andere Ergebnisse heraus oder ich habe einen Fehler drin. Denn so wie die Zahlen aussehen, sind sie absolut grauenhaft und wir haben keine Vorstellung davon, wie es bereits in 10 Jahren aussehen wird!
    Gerade wenn man beobachten, wie rasant sich alles verändert, wie Deutsche konvertieren, wie Deutsche gut Gebildete hunderttausendfach auswandern und im Umkehrschluss fast nur ungebildete „Boatpeople“ kommen, kann es noch viel früher zu spät sein um sich ein neues Leben, woanders aufzubauen, eben weil wie in den 30er und 40ern plötzlich kein Land mehr uns als dann Flüchtlinge aufnehmen will….

  32. Nur eines gibt es dazu zu sagen:“Die Wahrheit kommt immer ans Tageslicht!
    Und diese Realitätsleugner haben doch einen anner Waffel!! Was rauchen die für n Zeug?

    N‘ Pfeifchen Gras versetzt mit LSD und Stechapfel?“

  33. wo sind denn die bereichernden Moslems? Neukölln, Kreuzberg und die Vorstädte von Paris und London müßten ja ein Ausbund an Friedlichkeit, Nächstenliebe und Fleiß sein!
    über die 54 islamischen Staaten brauchen wir gar nicht zu reden. Islam bringt nichts außer Unfrieden und Streit! Islamis go home!

    morgen am 4.2. ist im Münchner Literaturhaus ein Streitgespräch über Houellenbecq Buch „Unterwerfung“

  34. Wie wahr wie wahr, Sehr gute und sachliche Ausführung. Diese Lektüre hat richtig spaß gemacht. weiter so, PI.

  35. #39 Ottonormalines (03. Feb 2015 16:36)
    Menno .. SO hab ich das nun auch wieder nicht gemeint *kopftätschel* 😛
    *******************************
    Ok. Tränen abwisch.
    Dann bestelle ich jetzt eben nur fünf Broschüren.;o)
    Zehn waren mir dann doch zu…na ja, ist ja für nen guten Zweck.
    Vielleicht kann man die kopieren und selbst noch ein paar „anfertigen“.

  36. #40 Tolkewitzer (03. Feb 2015 16:52)
    #26 FanvonMichaelS. (03. Feb 2015 15:57)

    Ich möchte eine Frage bzgl. der angebotenen Broschüren stellen.
    Ist es unverschämt 10 solcher Broschüren zu bestellen?

    #30 Ottonormalines (03. Feb 2015 16:09)

    Ich mache es immer so bei den “Konservativen e.V.”, daß ich mehr bestelle und dafür einen 10er oder 20er mit reinstecke. So muß ich kein schlechtes Gewissen haben und die freuen sich über die Spende.
    Die Broschüren sind immer klasse. Auf der Webseite gibt es mehr.
    ***************************************
    Danke, so werde ich es dann auch machen.

  37. Was Mohammed tat, das tun Boko Haram, Hamas, al Kaida und ISIS. Das ist islamisch. Denn alle berufen sich auf den gleichen Koran, auf den gleichen Allah und seinen Propheten Mohammed.

    Aufklärung tut not!
    _______________________

    Naja, Aufklärung tut not – keine Frage. Aber die Frage bleibt: Haben wir noch 100 Jahre Zeit, um auf eine Aufklärung des Islam zu warten? Der „arabische Frühling“ wurde schnell zu einem „arabischen Winter“. Wie soll da Aufklärung passieren? Und eine anschließende Reformation? Wie lange soll das dauern? Da sind in Europa schon lange alle Lichter ausgegangen – auch die geistigen.

  38. Stimmt, Kultur ist nicht irgendwas.

    Wenn man die so einfach ablegen könnte (wenn man das denn wollte), dann wäre es ja logisch, dass die Menschen, die hierher zu uns, in unsere Kultur kommen, ihre Kultur ablegen und einfach unsere annehmen.

    Als nette Geste.
    Weils einfacher für alle wäre.
    Weils logisch wäre, dass man sich dann anpasst.

    Aber nein.
    Die kämpfen ums Verrecken dafür, ihre Kultur soweit es geht, und immer noch ein Stück weiter leben zu können hier bei uns.

    Dafür soll man dann Verständnis haben.
    Dass unsere Kultur dadurch aufgeweicht, gefressen, mit Füßen getreten oder ganz verdrängt wird, ist egal?

    Nein!

    Schluss damit.

    Kultur macht eine Gesellschaft doch aus.

    Und lasst mich in Ruhe mit Willkommenskultur.
    Das ist keine.
    🙂

  39. #45 martin67 (03. Feb 2015 17:28)

    Sehr gut!

    Sowas will ich hier lesen.

    Es ist traurig, aber wahr:

    Gestern war eine Brasilianerin im tv, die rumjammerte,dass ihr die Menschen seit Pegida nun häufiger böser gegenübertreten würden.
    Sie meinte, die Leute hier würden sich jetzt freier fühlen.
    Sie war eine Schwarze und wurde teils mit Affengeräuschen konfrontiert.

    Der Einspieler sollte Mitleid erregen und natürlich Pegida als böse und verletzend und generell fremdenfeindlich hinstellen.

    Es tat mir auch leid.
    Aber nur in geringem Maße.
    Denn, auch wenn diese Frau gar nicht gemeint ist von Pegida, dachte ich: Tja, Süße, Scheiße, aber da musst du jetzt erstmal durch.
    Stimmt, man fühlt sich bereits etwas freier.
    Und das ist gut und richtig.

  40. „Nun kommen „Modernisierer“, die uns
    einreden wollen, wir müßten „offen“
    sein – offen für neue Kulturen, offen
    für neue Religionen …“

    Wie war das doch noch gleich?
    Wer für alles offen ist, kann
    nicht ganz dicht sein !!! 😀 😀 😀

  41. Wegen der Hasspredigt in Berlin-Neukölln kam heute in der RBB-abendschau die Türkin Ates vor die Kamera.

    Und was „fordert“ sie: Aufklärung, Prävention, Schulen …..

    Wie kommen wir dazu, diesen Primitivnaturen beizubringen, wie man sich hier in der Zivilisation verhält, zumal die Frau Ates sagte, dass 80 Prozent der Moslems das verinnerlicht haben?

    Das ist genauso sinnlos, wollte man dem Löwen das Fleischfressen abgewöhnen!

  42. „Was Mohammed tat, das tun Boko Haram, Hamas, al Kaida und ISIS. Das ist islamisch. Denn alle berufen sich auf den gleichen Koran, auf den gleichen Allah und seinen Propheten Mohammed.“

    Ein einfacher klarer Satz mit dem alles ausgesagt ist. Und ein hervorragender Artikel.

    Der Islam kann sich hier nur deshalb ausbreiten weil wir selbst fast keine Kultur mehr haben, weil wir sie selbst zerstört haben (das fing an mit den Nazis, die Kommunisten sind im ersten Anlauf gescheitert, haben sich aber mit den 68ern dann doch durchgesetzt, Alice Schwarzer, die Grünen, etc. dazu gehört aber auch Charlie Hebdo, die jahrelang auf die Zersetzung der überkommenen französischen Werte hingearbeitet haben mit dem Ziel den Rest an Kulturgemeinschaft der in Frankreich noch vorhanden war ganz zu zersetzen und aufzulösen (in bester kommunistischer Manier)), weil wir selbst uns nicht mehr an das halten was unseren Vorfahren seit tausend Jahren heilig war und deshalb es auch nicht mehr von anderen verlangen (können).

    Wohinein sollen sich Fremde die zu uns kommen integrieren wenn es keine wirkliche Kultur mehr gibt? Wenn alles beliebig, gleichgültig und damit egal ist?

    Wenn Homoehe gleichgesetzt wird mit der Ehe, Abtreibung einen höheren Stellenwert genießt als die Geburt eines Kindes und das Großziehen von Kindern, den zukünftigen Trägern der Gesellschaft, verächtlich gemacht wird so daß das Halten von Haustieren als normaler gilt und besser angesehen ist als das Erziehen von eigenen Kindern in der Familie, dann sind das eindeutige Zeichen von Auflösung. Und wenn ein Staat diese Verhaltensweisen auch noch fördert, dann hat er sich gegen das Volk gewandt das ihn trägt, um dasselbe zu zerstören.

    Das kann nur tun, wer im Auftrag anderer, Höherer handelt, wer jetzt schon weiß, daß er einmal einer höheren Macht Platz machen wird und auf diese Übernahme hinarbeitet.

Comments are closed.