Islamische Sittenwächter des IS haben einen Mann wegen angeblicher Homosexualität von einem siebenstöckigen Hochhaus geworfen. Erstaunlicherweise überlebte der Mann den Sturz um kurz danach von einem moslemischen Mob gesteinigt zu werden. Der Vorfall soll sich in Tall Abyad ereignet haben. Die syrische Stadt liegt ca. 100 km nördlich der Terroristenhochburg Rakka an der Grenze zur Türkei.

Wie die Daily Mail berichtet, handelt es sich bei der Hinrichtung um die jüngste dieser Art.

Dem Syrian Observatory for Human Rights zufolge fand vor der Exekution ein Gerichtsverfahren statt. Homosexualität gehört im Islam zu den so genannten „Hadd“-Vergehen. Dabei handelt es sich um Delikte, die nach islamischer Rechtsauffassung u.a. gegen die öffentliche Moral verstoßen.

Bereits im Dezember und Januar gab es Berichte von ähnlichen Hinrichtungen durch den IS, bei denen vermeintlich homosexuelle Männer von Hochhäusern zu Tode gestürzt wurden.

Wer nun wieder behauptet, das Töten von vermeintlich Homosexuellen widerspräche dem friedlichen Islam, sollte nicht vergessen, dass in Saudi-Arabien und dem Iran ebenso verfahren wird, allerdings werden dort Schwerter bzw. Baukräne bevorzugt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

78 KOMMENTARE

  1. Die westlichen Homos und Homobewegungen werden trotzdem weiterhin lauthals den Islam verteidigen, denn die dortige Homoverfolgung hat ja nichts mit dem Islam zu tun…
    🙂

  2. „Islam wirft man von Hochhaus“… also das ist jetzt einfach nur noch eine peinliche und dämliche Überschrift.

  3. @Helene47:
    Stimme Dir (leider) voll zu.
    Mit der Drecks-Ideologie Islam läuft es heute genau so ab, wie damals mit dem Nationalsozialismus. Ebenso, wie vor 1933 hat kaum jemand Hitlers “Mein Kampf” gelesen. Heute kursiert nur faktenfreier Stuß über den Islam, den jede Hohlbirne unverifiziert nachplappert („Islam ist Frieden“, „Der Islam gehört zu Deutschland“ etc.), weil zu wenige Nicht-Moslems den Koran lesen.
    Die Folgen werden ähnlich katastrophal sein, wie nach 1945. Es wird dann auch noch weitere Parallelen geben:

    WIEDER WILL DANN NIEMAND ETWAS GEWUSST HABEN, UND NIEMAND WIRD DAFÜR DIE SCHULD ÜBERNEHMEN!

    Es ist mehr als erbärmlich, daß ein Volk erneut nichts aus der Geschichte gelernt hat!!!

  4. @ #1 td280558

    Ich finde es auch unfassbar barbarisch und absolut unmenschlich, was diese in mentaler Steinzeit befindlichen Moslems da machen, aber solche Kommentare wie Ihrer, die werden morgen wieder in der Presse zitiert und dienen irgendwann als willkommener Vorwand, PI dicht zu machen. Bitte mehr Vorsicht!

  5. Man kann ueber diese ganze Primitivheit schon fast nichts mehr schreiben.
    Was soll man noch schreiben? Es ist wohl fuer jeden normalen Menschen zu sehen und zu lesen dass hier das Boese kommt.
    Wenn im Koran schon zur Luege aufgerufen wird und der Allah auch noch der beste Listenschmied ist, ich denke dann ist wohl alles gesagt.
    Islam ist eine Diagnose!

  6. @ sator arepo:

    Es haben leider schon viel zu viele „eine Schere im Kopf“. Die Wahrheit kommt so unter die Räder.
    Ich sage, was ich denke und denke was ich sage. Dabei sind mir die sch..ß Lügenmedien sowas von egal!

  7. Das Ganze Phänomen IS wäre ganz schnell in den Orkus der Geschichte gespült, wenn der ernsthafte politische Wille dazu vorhanden wäre.

    Aber es passt ja einigen offenbar sehr ins Konzept, was hier passiert, kämpft der IS doch gegen Assad und den Iran.

    Man sollte einmal bei den Staaten Türkei, Israel und bei dem einen oder anderem Golf Emirat nachfragen, was sie in diesem Spiel spielen.

  8. Wieviele von den Steinigern waren ebenfalls schwul? Wieviele Drecksterroristen sind schwul und möchten durch Brutalität ihren Glaubensbrüdern Männlichkeit vorgaukeln? Nach jedem Einsatz flüchten sie zu Mami und heulen sich dort aus. Anschließend stehen sie mit Knarre und Tütü vorm Spiegel und beklagen der Welten Grausamkeit.

  9. #4 td280558 (04. Feb 2015 16:49)

    Guter Text von Dir!

    Meiner Meinung nach kommt auch hinzu, dass der Islam bei den Bunt- und Gutmenschen in deren „Opferhierachie“ ganz weit oben steht. Da fangen doch selbst Priester und Pfarrer an, die eigene Religion zu leugnen und den Islam zu hofieren. Deutsche Opfer von Ausländern passen dagegen gar nicht in die Opferhierachie, weshalb es da auch nicht zu Lichterketten, Betroffenheitsgesichtern, etc. kommt.

  10. Lebendig verbrennen hatten wir ja schon,

    mal abwarten, bis sie sich bei uns hier einen Schwulen schnappen und ihm das Fliegen beibringen.

  11. Auch die perversesten und abnormalsten Auswüchse dieser Sekte oder was auch immer die ,der oder das sind,werden hier in Deutschland mit „Das hat nichts mit dem Islam zu tun“ verleumdet.In schönen zwangsfinanzierten Studios sitzen Vorzeigemoslems,und dürfen um die Wette lügen!

  12. @ #7 td280558

    Ihr Kommentar Nr. 1 ist offenbar von PI sofort wieder gelöscht worden. Ich bin auch nicht für die „Schere im Kopf“, keineswegs. Aber ich meine es ernst. Es geht nicht nur um die Lügenpresse. Wirklich harte Kommentare wie Ihr erster, gelöschter können für staatliche Stellen die Begründung liefern, auch das Internet einzuschränken, gegen PI vorzugehen und die Islamkritik generell unter Strafe zu stellen. Erste Anzeichen sind bereits da (siehe die Meldungen der letzten Tage über PI). In München läuft jetzt eine Klage gegen Michael Stürzenberger an, nur weil er den zweiten OB einen „Islamarschkriecher“ genannt hat. Wir müssen aufpassen, die Lage verschärft sich momentan erheblich.

  13. …haben einen Mann wegen angeblicher Homosexualität von einem siebenstöckigen Hochhaus geworfen. Erstaunlicherweise überlebte der Mann den Sturz um kurz danach von einem moslemischen Mob gesteinigt zu werden.

    1:1 Islam. Homos sind per Scharia zu töten, indem sie „von hohen Gebäuden“ gestürzt werden. Sollten sie das überleben, müssen sie „gesteinigt werden“.

    Koran (7:80-84, 15:72-76), Hadith (al-Tirmidhi 1456, Abu Dawood 4462, Ibn Maajah 2561, usw.usw.etc.blabla.bis.endlos) und Sunna schreiben das vor. Und da sich kein Mohammedaner von irgendwas lösen kann, was ihm von Mohammed vorgeschrieben ist, ohne die komplette Sandburg des Islams zum Einsturz zu bringen, ist das eben so.

    Aber der Saudi, Shaykh Muhammad Saalih al-Munajjid, der das erklärt, ist vermutlich „islamophob“:

    http://islamqa.info/en/38622

    Wer sich über den Typ belesen will, kann das hier auf einen (Über)Blick:

    https://www.google.de/#q=Muhammad+Saalih+al-Munajjid

  14. #10 Helene47 (04. Feb 2015 16:57)

    Da fangen doch selbst Priester und Pfarrer an, die eigene Religion zu leugnen und den Islam zu hofieren.

    Unterstützer und Gegner formieren sich in Bremen

    Der umstrittene Bremer Pastor Olaf Latzel erfährt im Internet tausendfach Rückendeckung in Portalen von evangelisch-konservativen Christen. So werden unter der Überschrift „Solidarität mit Olaf Latzel“ bei Facebook Unterschriften für eine Petition gesammelt, die an die Staatsanwaltschaft Bremen weitergegeben werden soll.

    http://www.radiobremen.de/nachrichten/gesellschaft/wir-sind-olaf100.html

    und hier die „anstößige Predigt“

    https://www.youtube.com/watch?v=QRT6-rypEs0

  15. Was geht nur in den Gehirnen von solchen Politikern wie Volker Beck vor, die heute den Islamisten hinten reinkriechen, genau wissend, dass sie morgen von denen an einem Baukran aufgehängt werden.
    Das gleiche gilt übrigens – auf andere Art – für die ganzen Frauen, die dem Islam so huldigen. Wissen die wirklich nicht, dass sie nach einer Übernahme in einen Müllsack gesteckt werden, nicht mehr arbeiten oder zur Schule gehen dürfen und abends von ihrem Gebieter gezüchtigt werden.
    Gerade die genannten Personengruppen müßten doch als Erste gegen den Islam antreten.

  16. Die Welt sah beim Massenmord an 1,5 Mill. Armenier zu,
    die Welt sah beim Massenmord an 6 Mill. Juden zu,
    die Welt sah beim Massenmord an 1 Mill. Tutsi zu,
    die Welt sah beim Millionenfachen Massenmord durch Mao zu
    die Welt sah beim Millionenfachen Massenmord durch Stalin zu
    die Welt sah beim Millionenfachen Massenmord durch Pol Pot zu
    Jetzt sieht die Welt beim Massenmord an Ungläubige zu und schicken ein paar Flugzeuge.
    Es fehlt das Problem beim Namen zu nennen – Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam.

    Karl Marx: „Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d.h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen.“ Diese Feindschaft führt zum Krieg gegen uns Ungläubige, nur unsere Politik weigert sich, dieses zu sehen, um angemessen darauf zu reagieren. Diese Beschwichtigungspolitik führt uns in den Untergang.

    Die Gräueltaten des Islamischen Staates stellt bald die Verbrechen der Nazis in den Schatten.

  17. Hier wird ein unschuldiger Mensch wegen a n g e b l i c e h e r Homosexualität bestialisch ermordet, sprich: ohne Beweise, nur auf Verdacht, einfach so. Ich möchte nicht wissen, welche fadenscheinigen Gründe sich die Moslembrüder aus den Fingern saugen, um ihren Opfern einen Freiflug zu spendieren… Wenn einem die Nase grad nicht passt??

    Demnächst auch bei uns…

  18. #2 Proleteus (04. Feb 2015 16:45)

    Sie haben recht, korrekt muss es heissen:

    Islam schmeisst man vom Hochhaus.

  19. Islam gehört vom Hochhaus geschmissen – oder am besten gleich in die Müllpresse…

  20. Böse: Könnten wir Volker Beck, ein Ticket kaufen, damit er sich dort unten, für Homo-Rechte einsetzen kann. 🙂

  21. Warum greift der IS Israel nicht an?

    Weil dann das Problem mit dem Islamischen Staat schnell vorbei ist.

  22. Die Moslems greifen Israel nur aus Gaza an. Militärisch haben sie keine Chance, das wissen sie, und die Kriege gegen Israel sind teuer. Die Amerikanische und EU Regierungen, die Hamas & Co finanzieren, können nicht unendlich Steuergelder für neue Kriege gegen Israel ausgeben. Deshalb beschränkt man sich auf einen Krieg alle paar Jahre um die gewünschten Greuelbilder von toten Kindern zu erhalten, die man hier dann in den Medien ausschlachtet, um die Moslems weiter als unschuldige Opfer darzustellen.

  23. Vermutlich ein Gottesurteil: Wenn er unten heil ankommt, ist er unschuldig. Hatten wir hier auch mal, ist nur ein paar Jahre her.

  24. Ich wüßte zu gern, was in unseren schwulen und lesbischen Politikern so vor sich geht, wenn sie diese oder ähnliche Meldungen lesen und sehen!
    Auch soll es z.B. in Berlin vermehrt zu Angriffen gegenüber Lesben und Schwulen gekommen sein, was über die MSM nicht kommuniziert wird.

  25. #13 deruyter (04. Feb 2015 17:07)

    Ein „Hoffnungsschimmer“.
    Aber offensichtlich die Ausnahme…

  26. Diese Form der Bestrafung ist Islam-Konform. Die Hadd-Strafen sehen für Homosexualität die Todesstrafe vor: http://derprophet.info/inhalt/anhang23-htm/

    Koran 7:80-84, 15:72-76, 17:32,

    Hadithen:
    al-Jaw?b al-K?fi S. 260-263, al-Siy?sah al-Schar`iyyah, S. 138

    „Al-Tirmidhi (#1456), Abu Dawud (#4462) und ibn M?jah (#2561) berichteten, dass ibn `Abb?s (möge Allah mit ihm zufrieden sein) sagte:

    „Der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: `Wen auch immer ihr bei der Tat der Leute von L?t vorfindet, richtet denjenigen hin, der es tut, und den, mit dem es getan wird.`“ (von al-Alb?ni in Sah?h al-Tirmidhi als sah?h eingestuft).

    Ahmad (#2915) berichtetet von ibn `Abb?s (möge Allah mit ihm zufrieden sein), dass der Prophet Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) dreimal sagte: „Möge Allah denjenigen verfluchen, der die Tat des Volkes von L?t vollzieht, möge Allah denjenigen verfluchen, der die Tat des Volkes von L?t vollzieht.“ (von Schu`ayb al-Arna`?t in Tahq?q al-Musnad als hasan klassifiziert).

    Die Sah?bah stimmten einmütig überein, dass Homosexuelle hingerichtet werden mussten, doch sie waren unterschiedlicher Meinung darüber, wie sie hingerichtet werden sollten.

    Einige von ihnen vertraten die Ansicht, dass sie mit Feuer verbrannt werden sollten, was die Meinung von `Ali (möge Allah mit ihm zufrieden sein) und auch von Abu Bakr (möge Allah mit ihm zufrieden sein) war, wie wir weiter unten sehen werden.

    Und einige von ihnen meinten, dass sie von einem HOHEN PLATZ HERAB GEWORFEN und anschließend mit Steinen beworfen werden sollten.

    Dies war die Ansicht von ibn `Abb?s (möge Allah mit ihm zufrieden sein). Einige meinten, dass sie gesteinigt werden sollten, was sowohl von `Ali als auch von ibn `Abb?s (möge Allah mit ihnen zufrieden sein) berichtet wurde. Abd-Allah ibn `Abb?s sagte: „Der höchste Punkt in der Stadt sollte gefunden und der Homosexuelle sollte mit dem Kopf voran von dort herabgeworfen werden, dann sollten Steine auf ihn geworfen werden.“

    Hiergegen demosntrieren unsere islamophilen Buntbürger nicht, wohl aber gegen Bürger die diese Homophobie und Menschenverachtung anprangern.

    Und jetzt wieder der Chor der Blöden:

    Das hat aber nichts mit dem Islam zu tun!

  27. Im Iran gibt es ja offiziel keine Homosexuellen, was natürlich lächerlich ist. Das IRI-Regime hängt Homosexuelle deshalb meistens mit vorgeschobenen Begründungen oder unter falschen Anschuldigungen. Am meisten wird behauptet, dass es Vergewaltiger waren oder Raubmörder.
    IRI ist wie IS, nur mit ein wenig mehr Erfahrung und mit etwas mehr Scham (weil man ja internationale Geschäft abwickeln will und Waren einkaufen möchte), deshalb kaschieren sie ihre Gräueltaten einfach besser.

  28. Dabei sind die Muslime der Homosexualität nicht abgeneigt – jedenfalls nicht dem ‚aktiven‘ Part.
    Diente die Vergewaltigung von Jungmännern und Sklaven, ihren Willen zu brechen.
    Der ‚passive‘ Part stand solange unter Schutz, wie er gebraucht wurde und gefügig ist.
    Im religiösen Bereich werden sexuelle Beziehungen zu Knaben oder männlichen Prostituierten als sündhaft angesehen. Dem öffentlichen Ansehen schadet es jedoch keineswegs.
    Wer penetriert, regiert – die Übermännlichkeit des Ausführenden wird gegenüber dem Erleidenden verstärkt. Die Überlegenheit des Aktiven, der herrscht, wird gegenüber dem Passiven, der beherrscht und somit erniedrigt wird, verstärkt.

    In den Kalifaten war es üblich, männliche Eindringlinge im Harem den männlichen Sklaven zu Vergewaltigung zu übergeben. So wurden sie erst richtig erniedrigt, da auf diese Weise ihr Wille gebrochen wurde.

    Auch im Zuge gegenwärtiger bewaffneter Konflikte läuft es so.
    Im Sudan z.B. werden bevorzugt Knaben durch ganze Banden vergewaltigt. Kinderschänderei ist im gesamten Orient ein Massen-Phänomen.
    In Afghanistan sind ca. 70% der männlichen Bevölkerung an päderastischen Handlungen, aktiv oder passiv, beteiligt.
    Das beweist eine Studie der Ethnologin Ingeborg BALDAUF. Sie bewies auch, dass derartige Machtmarkierungen im zwischenmännlichen Umgang überdurchschnittlich häufig in Militär-Gefängnissen stattfinden.

    Ayatollah KHOMEINI, einer der höchsten Führer des Islam, bis zu seinem Tode 1989 Revolutions-Führer im Iran, gibt an, dass kein Scheidungsgrund besteht, wenn ein Vater mit seinem verheirateten Sohn Anal-Sex praktiziert.

    Die im Islam durchgängig vorhandene Heuchelei bzw. Schizophrenie – sie bedingen sich wohl gegenseitig – zeigt sich auch am Beispiel des Umganges mit der Homosexualität.

  29. Und in Deutschland finden sich die Schwulen noch in großer Mehrheit unter den „… ist bunt“-Demonstranten und pfeifen Pegida aus. Aber denen werden die Augen auch noch aufgehen. Der Islam macht mit Schwulen genau das, was Koran und Scharia vorschreiben, und was das ist, das kann man gerade im IS in Reinform betrachten. Aber für unsere Gutmenschen sind das ja nur ein paar verirrte Terroristen…

  30. #16 Burning in Flames

    … die Muslimbrüder sind bereits unter uns und mit der Politik.

    Bei Wikipedia kann gelesen werden, dass unter dem Dach dem Zentralrat der Muslime (ZMD) sich diverse islamische Organisationen dem ZMD angeschlossen haben. Beim näheren Betrachten kann festgestellt werden, dass die Mehrheit zum Kreis der Muslimbrüder gehört und vom Verfassungsschutz beobachtet werden. In Ägypten wurden die Muslimbrüder als Terrororganisation verboten.

    Mit dem Vorsitzenden dieses ZMD marschierten Arm in Arm die BK Merkel und der BP Gauck auf der sog. Mahnwache in Berlin mit.

    Mit der Pegida wollen unsere Politiker nichts zu tun haben, aber mit den Muslimbrüder [und mit der Antifa] marschieren sie mit.

  31. Ja, mittlerweile geht hier in Deutschland, die Meinungs- und Pressefreiheit und die Demokratie an sich den Bach runter, ebenso wie vor ca. 80 Jahren. Die Gleichschalter, Lügner und Tatsachenverdreher haben in Form der linksversifften Lügenmedien die Indoktrination und die Staatspropaganda übernommen.
    Ein Herr Göbbels hätte seine helle Freude an solchen Schmierfinken und Lügenbolden.
    Dazu wird das Volk (leider) wieder einmal von rückgratlosen Lumpen und Verrätern regiert. So sieht´s aus, Herrschaften.

  32. #25 Marie-Belen (04. Feb 2015 17:21)
    „Ich wüßte zu gern, was in unseren schwulen und lesbischen Politikern so vor sich geht, wenn sie diese oder ähnliche Meldungen lesen und sehen!“

    Das wird ganz einfach und schlicht: ignoriert.
    Die werden sich hüten, das Thema zum „Kampfgebiet“ zu machen.
    Ich erinnere nur an die Antisemitischen Parolen, die letzten Sommer öffentlich von Moslem auf unseren Strassen geschrieen wurden – die hat man „Verurteilt“, weil man nicht mehr anders konnte ohne Oberpeinlich zu werden und das auch erst mit erheblicher Zeitverzögerung.

  33. #1 Helene47
    Die westlichen Homos und Homobewegungen werden trotzdem weiterhin lauthals den Islam verteidigen, denn die dortige Homoverfolgung hat ja nichts mit dem Islam zu tun…

    Bestimmt hat das hier im bunten Berlin auch rein gar nichts mit dem Islam zu tun: 10-köpfige „Männer-Gang“ greift lesbisches Pärchen im Wedding an:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-wedding-maenner-gang-beleidigt-und-schlaegt-zwei-frauen/11324750.html
    Waren sicher Thorben-Malte und seine veganen Freunde….

  34. @ #33 td280558

    Stimme Ihnen voll und ganz zu. Ich sag’s immer wieder, es muss nicht Lügenpresse heißen, Hetzpresse, das ist der zutreffende Ausdruck. Und diese Presse ist nur ein Teil des Systems, das uns mit Hetze, Lügen und Vertuschung einzukesseln versucht. Darum: Aufrichtigkeit ja, aber eine gesunde Vorsicht ist unbedingt von Nöten.

  35. Der IS ist ein türkischer Glücksfall, da jener für das Chaos und den Staatenzerfall sorgt, um dann die Menschen mit den stolzen Erdogan-Krieger von diesem bösen Isalmismus und Chaos zu befreien und in das sichere, gelobte osmanische Großreich Nachhause zu bringen.
    Das sagen die in Deutschland geborenen und nicht assimilierten Türken frei raus. Sie alle träumen vom Wiederaufsteig des osmanischen Reiches und einem starken Führer. Wie sich die volksgruppe in DE verhalten wird, nun das ist sonnenklar.
    Sie meinen aber die Demographie ist auf deren Seite, aber das ist typisch islamisches primitiv-Denken. In 20 Jahren werden wir hochentwickelte Söldner-Roboter haben…

  36. #35 Lepanto2014 (04. Feb 2015 17:34)

    Genau das meine ich. Da schaut man schnell weg…und nächster Tagesordnungspunkt…

    Wäre der Täter eine „Glatze“ gewesen, hätten wir schon Lichterketten und Betroffenheitsgesichter.

    Einfach Schizophren

  37. Da sollte das Ferkel sofort eine 3er Deligation aus Deutschen Patrioten gegen Schwulenbenachteiligung per Sonderflug hinsenden

    bestehend aus:

    Wowereit, Westerwelle, Beck

  38. “Ich wüßte zu gern, was in unseren schwulen und lesbischen Politikern so vor sich geht, wenn sie diese oder ähnliche Meldungen lesen und sehen!”

    Das wird verdrängt. Ich kenne viele Homosexuelle, die Männer haben von der Gefahr für sie im Islam zu 99% überhaupt keine Ahnung, wollen es auch nicht glauben, und verweigern es sich damit auch nur ansatzweise zu befassen. Lesbische Frauen dagegen sind oftmals recht aufgeklärt und einige sogar extrem anti-islamisch eingestellt.

    Wie man die Homo Männer erreichen kann, weiß ich wirklich nicht.

  39. Londoner Bürgermeister:

    4000 extremistische Staatsbürger Englands bereiten Angriff auf diese Stadt vor

    „Extremistische Staatsbürger“, nette Umschreibung. Naja, wir wissen wer da einen Angriff plant.

    http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/276565-londoner-bürgermeister-circa-4000-extremistische-staatsbürger-englands-bereiten-angriff-auf-diese-stadt-vor

    siehe hier:

    ‚Just wait…‘ Islamic State reveals it has smuggled THOUSANDS of extremists into Europe

    ist mir schon lange klar, dass sehr viele der sogenannten, selbsternannten Flüchtlinge die da kommen in Wahrheit islamische Dschihadisten sind.

    http://www.express.co.uk/news/world/555434/Islamic-State-ISIS-Smuggler-THOUSANDS-Extremists-into-Europe-Refugees

  40. # 21

    Besser durch den Fleischwolf drehen und als Schweinefutter „recyceln.“

    Koennte doch selbst Gruene interessieren.

  41. Tja lieber Herr Beck von den Grünen…. das würde Ihnen und Ihren schwulen Freunden und Islamverstehern auch so ergehen. Vielleicht sollten Sie davor noch ne Büchse RED BULL trinken, dass verleiht ja bekanntlich „Flügel“

  42. Das ist einfach unerträglich. Diese unterentwickelten Menschenmetzger sind die Personifizierung des Bösen!
    Dieses Problem kann nicht mehr politisch gelöst werden!
    Und der Hosenanzugsgollom im Berliner Marionettentheater trägt ihren Teil der Schuld mit!
    Es kommt immer mehr die unbändige Wut hoch!
    Es wird kommen was kommen muss und das Geschrei danach wird gross sein…

    Diese scheinheiligen Mohammedaner sind nur solang „gläubig“ wie nötig. Es ist eine flexible Ausrichtung dieser mordeten „Religion“.
    In großen Scharen ziehen sie in Discos ein (Musik=haram) um dort Drogen (haram) an unsere Kinder und ihresgleichen zu verkaufen.
    Sie schlagen sich die Bäuche voll bei McDoof ( Schweinefleisch=haram) um den Nahrungsmüll anschließen mit Alkohol (haram) runter zu würgen. Sie sind alles andere als „gläubig“! Die ganze Korangeschichte ist eine Lüge für Menschen die das selbstständige denken abgelegt haben bzw sich noch nie angeeignet haben.

  43. Täter: Libanese!

    Und wieder und wieder und wieder töten Ausländer in Deutschland.
    Warum haben Ausländer, meist Moslems, alle Waffen?
    Das scheint niemanden wirklich zu interessieren!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Kriminalität

    13-Jährige in Siegen angeschossen:

    Vater unter Verdacht

    Bei einem Familienstreit in Siegen soll ein Vater auf seine 13-jährige Tochter geschossen und sie lebensgefährlich verletzt haben.

    Der 42-Jährige hat nach ersten Erkenntnissen der Polizei auch auf zwei weitere Verwandte, einen 22 Jahre alten Mann und eine 57 Jahre alte Frau, geschossen. Beide wurden dabei verletzt, Lebensgefahr bestand demnach aber nicht. Der Zustand des Mädchens verbesserte sich in der Nacht zum Mittwoch. Sie sei nicht mehr in Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Der Mann wurde festgenommen, bei ihm wurde eine Waffe gefunden. Drei Begleiter des Mannes wurden ebenfalls vorläufig festgenommen. Wie es zu dem Streit kam, war zunächst unklar. (dpa)

    http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/13-Jaehrige-in-Siegen-angeschossen-Vater-unter-Verdacht-id32893067.html

  44. #32 Kappe

    Beim näheren Betrachten kann festgestellt werden, dass die Mehrheit zum Kreis der Muslimbrüder gehört und vom Verfassungsschutz beobachtet werden. In Ägypten wurden die Muslimbrüder als Terrororganisation verboten.

    Wer hätte jemals gedacht, dass Ägypten diesbezüglich der deutschen Republik Absurdistan einmal um Längen voraus ist.

  45. #26 Marie-Belen (04. Feb 2015 17:21)

    Ich wüßte zu gern, was in unseren schwulen und lesbischen Politikern so vor sich geht, wenn sie diese oder ähnliche Meldungen lesen und sehen!
    Auch soll es z.B. in Berlin vermehrt zu Angriffen gegenüber Lesben und Schwulen gekommen sein, was über die MSM nicht kommuniziert wird.

    Sie ignorieren derartige Meldungen so lange es geht, Hauptsache MAN(FRAU) oder wahlweise (XXX – genderlike) stehen auf der Seite der „Guten“, der einzig „Wissenden“. Sollte es in diesem Staat zum Kollaps kommen, haben diese Feiglinge bereits ihre Koffer gepackt, ihr Geld gesichert und ihr Domizil irgendwo in Südamerika behaglich eingerichtet. Frau Honecker kann ja schonmal Immobilien sichern!

  46. #20 Cedrick Winkleburger (04. Feb 2015 17:14)

    Sie haben recht, korrekt muss es heissen: Islam schmeisst man vom Hochhaus.

    😆 😆 😆

  47. #42 Zentralrat_der_Oesterreicher (04. Feb 2015 17:46)

    Also, ich hätte die ja für Kärntner gehalten
    🙂 🙂 🙂

  48. #32 Kappe (04. Feb 2015 17:27)

    Mit dem Vorsitzenden dieses ZMD marschierten Arm in Arm die BK Merkel und der BP Gauck auf der sog. Mahnwache in Berlin mit.

    Mit der Pegida wollen unsere Politiker nichts zu tun haben, aber mit den Muslimbrüdern [und mit der Antifa] marschieren sie mit.

    Es ist wie beim Marionettenspiel. Die Figuren tanzen vor dem Publikum, aber die Strippen zieht jemand anderes.

  49. #53 Helene47 (04. Feb 2015 18:03)
    #55 Babieca (04. Feb 2015 18:11)
    ————————————-

    wenns nicht so traurig und absurd wäre, dann wäre es schon wieder zum Lachen! 🙂 🙁

  50. #42 Zentralrat_der_Oesterreicher (04. Feb 2015 17:46)

    Ich tippe auf fortgeschrittenen GenderXXX. Ob Deutsche, Österreicher etc., is eh wurscht, die sehen alle gleich aus!

  51. Es ist doch schön, daß uns der IS die wahre Natur des Islam nahe bringt. Ich kann darin ursprüngliche, ungezügelte Lebensfreude erkennen. Sie könnte für die degenerierten und verkümmerten Deutschen durchaus bereichend sein.

  52. Die Psychopathen von der IS werden unruhig, wenn die keinen Schrecken im Gesicht ihrer Opfer sehen, den geisteskranken Rippern und sadistischen Zombies muß man bald mal ein Ende machen.

  53. Also heute ist es ein besonders harter Tag.
    Soviel Grausamkeiten kann man schon bald nicht mehr ertragen.
    Der Fernseher bleibt auch aus, da kam vor 10 Minuten auf BRISANT das Thema ISLAM. Irgend ein Schauspieler/Darsteller (ich kannte diesen grauen Bartträger nicht als „Schauspieler“) meinte, dass der ISLAM nix mit dem grausamen ISLAM zu tun habe.
    Danach noch ein bisschen Hetze gegen PEGIDA und der Fernseher war aus.
    Mir reicht es für heute.

  54. #57 Zentralrat_der_Oesterreicher (04. Feb 2015 18:14)

    Das kann man manchmal nur noch mit „Galgenhumor“ ertragen

  55. Wieso „vermeintliche“ Homosexuelle? Das könnte man ja so interpretieren, dass es schlimmer ist, vermeintliche Homosexuelle, die ggfs. gar nicht homosexuell sind, zu ermorden als Homosexuelle, aber so ist es wohl nicht gemeint. Trotzdem irritiert mich das Wort „vermeintlich“.

  56. Die Schreckensmeldungen nehmen kein Ende mehr! Lebendig verbrannt, vom Hochhaus geschmissen, geköpft, gesteinigt, gemessert, den Kopf zertreten, den Bauch aufgeschlitzt, die Genitalien abgeschnitten und was sonst noch alles! Im Orient zu sterben, ist keine einfach Sache!

    Dort ist auch Sex vor der Ehe verboten!
    Die armen Esel, Ziegen, Kamele, Astlöcher und Ritzen sind auch nicht in diesen Mengen verfügbar! Deswegen gibts dort viele Schwule.
    Sie dürfen sich nur nicht erwischen lassen.
    Das ist, wie man sieht, tödlich.

    Mal ehrlich, habt Ihr das alles geahnt, als diese Primitivlinge in unser Land kamen?

  57. Gibt es eigentlich irgendwie eine positive, gute Nachricht über den Islam?

    …nur mal neugierig gefragt…

  58. Themafremd:
    Syrische Siedler (aka Flüchtlinge) nehmen Wachmann als Geisel.
    „Weder Presse noch Polizei berichten. Sicherheitsdienstmitarbeiter dürfen sich nicht äußern!“
    https://www.facebook.com/pages/Sbh-Gida/333285476862323?ref=br_rs
    Auch hier:
    https://de-de.facebook.com/bzhbn/timeline
    Inzwischen auch MDR:
    http://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/polizeieinsatz_fluechtlingsunterkunft100.html
    Dort drängt sich der Eindruck auf, daß zuvörderst gegen Kommentatoren ermittelt wird, die sich zu diesem durchgesickerten Vorfall deftig geäußert haben, als gegen den armen Syrer, der sich ja nur sein konfisziertes Messer wieder abholen wollte (braucht er ja dringend, wenn er wieder Küchendienst hat).

  59. Das macht der Islam aus Menschen. Der Einfluss des Islam, des Bösen, muss stetig zurückgedrängt werden bis er komplett verschwindet. Auf ewig Deutschland!

  60. @ #13 Istdasdennzuglauben (04. Feb 2015
    „Auch die perversesten und abnormalsten Auswüchse dieser Sekte ..“

    … werdender mutter in unterleib gestochen,
    um das eigene kind zu toeten …
    und die sterbende mutter angezuendet…
    wegen familienehre …
    das ist (mir fehlen die worte)

    aber das schlimmste ist,
    dass JEDER_IN ahnt, weiss, fuehlt,
    dass die ursache der krankheit islam ist.

    UND DASS SO WENIGE AUF DIE IDEE KOMMEN,
    DIE URSACHE ZU BENENNEN, ZU BEKAEMPFEN,
    ZU VERBIETEN: KORANVERBOT JETZT !

    „nicht die mohammedaner,
    der islam ist das problem !“
    ralph giordano, gefeierte ard ikone

  61. #1 Helene47 (04. Feb 2015 16:44)
    Die westlichen Homos und Homobewegungen werden trotzdem weiterhin lauthals den Islam verteidigen, denn die dortige Homoverfolgung hat ja nichts mit dem Islam zu tun…
    —————————————————-

    Genau! Eine Krankheit im Kopf lässt sich nicht über Nacht heilen.

  62. In Westfalen gibt es PEGIDA nicht. Allerdings demonstrieren sie hier an allen Ecken und Enden für toll, toller, Toleranz und Vielfalt. Ich hoffe nur, sie werden nicht allzu enttäuscht von der Realität…irgendwann.

    Semper Deutschland

  63. Ich empfehle die Lektüre von Daniel Krause: Als Linker gegen Islamiismus, ein schwuler Lehrer zeigt Courage, hjb-Verlag, 2013

    Islamkritische Schwule sind in einer „ideologischen Zwickmühle“: Sie wissen um die Bedrohung durch Islam, aber auch um ihre Ablehnung in islamkritischen Kreisen.

  64. #32 Kappe

    Mit der Pegida wollen unsere Politiker nichts zu tun haben, aber mit den Muslimbrüder [und mit der Antifa] marschieren sie mit.

    Ist doch klar: Da wächst zusammen, was zusammengehört oder anders ausgedrückt: Gleich und gleich gesellt sich gern!

  65. @#74 Jakobus

    Die „Ablehnung“ in islamkritischen Kreisen rührt am ehesten daher, dass auf CSDs öffentlichkeitswirksam meist eine linksrotgrüne Agenda vorherrscht:

    Angebliche Diskriminierung im Abendland an allen Ecken, aber die brutale Verfolgung im Islam wird schön ausgeklammert.

    So ist in islamkritischen Kreisen die Regenbogenflagge deswegen nicht gern gesehen, aber nicht weil man etwa Homosexuelle an sich hassen würde.

    Ich habe daher eine eigene Regenbogenflagge entworfen, die optisch ähnlich aussieht wie die Regenbogenflagge, aber auf den Farben Scharz-Rot-Gold basiert für alle bürgerlich-konservativen-patriotischen Homosexuellen wie mich.

    Ich habe natürlich irgendwo auch die Aufgabe den Stellenwert von Ehe und Familie für die Gesellschaft zu betonen und darauf hinzuwirken, dass aus der Entdiskriminierung einer Minderheit nicht die Diskriminierung einer Mehrheit wird.

    Wenn man heute öffentlich ohne Probleme sagen kann, dass man schwul ist, so muss es genauso gelobt werden, wenn jemand öffentlich sagt:

    Ich bin heterosexuell und Ehe und Familie haben für mich einen hohen Stellenwert, und das ist gut so.

    Kann doch nicht sein, dass man dann mit der Homophobie-Keule niedergemacht wird.

  66. Ich hätte auch nichts dagegen, dass der Islam aus Deutschland verschwindet. Die Bilder da oben sind kein Einzelfall. Und wer sagt, dass solche Szenen mit dem Islam nichts zu tun haben, dem ist nicht zu helfen. In Saudi-Arabien werden Homosexuelle allein wegen ihres Schwulseins mit dem Schwert gemordet. Der blutrünstige, sadistische Pöbel holt sich innerlich einen runter und johlt vor Freude allahu kackbar. Im Iran ein ähnliches Procedere, mit dem Unterschied, dass dort mit dem Strang gemordet wird. Doch selbst dafür sind die inzuchtgeschädigten Islamhenker noch zu blöd. Die meisten Exekutionsopfer sterben qualvoll an Strangulation, sehr zur Freude des johlenden Mobs. Im Jemen, in Afghanistan, in Nigeria, Mauretanien und etlichen anderen Ländern, die vom Krebsgeschwür namens Islam befallen sind, genau dasselbe. Soso. Und das alles soll mit dem Islam nichts zu tun haben? Dann haben also mehrere hundert Millionen Mohammedaner, die in diesen Ländern leben und diese Zustände offensichtlich gut finden, allesamt auch nichts mit dem Islam zu tun?

  67. Es ist schon beängstigend wie weit dieser Islam
    sowohl im normalen Alltag als auch in der wahl der Worte bei Kritik seine Angst verbreitet.Hier,in
    UNSEREM Land ! Die Befürworter scheinen soweit in der
    Überzahl zu sein,und sehnen sich die Islamisierung samt Scharia herbei,samt Folgen auch für sich selbst 🙁 Spätestens nach der nächsten BTW werden zustände wie in Schweden hier an der tagesordnung sein,jede Wette darauf! Wenn Tolleranz zur dummheit wird,ist das Ende nah !!! Warum will dieser Staat ohne rücksicht auf verluste die eigene Kultur aufgeben,und seine Wähler regelrecht
    opfern? Aber zum Glück bin ich ja nur ein „Spinner“
    der an Islamisierung glaubt,die es ja NICHT oder nur in den Köpfen von eben diesen Spinnern giebt 😉

  68. #29 BossCo139

    Du wirfst da Pädophelie und Homosexualität in einen Topf. Heterosexualität und kleine Mädchen missbrauchen ist auch nicht das gleiche.

Comments are closed.