marseilleHeute Morgen wurden rund 7000 Bewohner des Bezirkes La Castellane im Norden der französischen Stadt Marseille evakuiert, Schulen und Kitas wurden geschlossen, nachdem Vermummte mit automatischen Waffen Polizisten angriffen hatten. Der Polizeichef von Marseille, Pierre-Marie Bourniquel (kleines Foto), soll bei dem Angriff erschossen worden sein, meldet Le Figaro. Mehrere Hubschrauber und eine Sondereinheit der Polizei sind im Einsatz. Ein Polizist erklärte: „Es ging zu wie im Wilden Westen“. Derzeit wird davon ausgegangen, dass es sich um einen Bandenkrieg im Drogenmilieu handelt. Eine Polizeisprecherin erklärte: „Wir sind im Krieg“. Das Verbrechen habe Marseille längst besiegt. Ja, der Krieg ist angekommen in unseren Städten. (lsg) Update: Neuesten Angaben zufolge hat Polizeichef Bourniquel den Angriff überlebt.

» Siehe auch: “Frankreich ist im Krieg mit dem Islam!”

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

90 KOMMENTARE

  1. Da bin ich mal gespannt welche Nationalität, Religion und Hautfarbe die einzelnen Bandenmitglieder haben

    Urfranzosen dürften kaum noch mitmischen dürfen

  2. Diese Verhältnisse werden wir in naher Zukunft auch in Deutschland haben; heutzutage werden ja schon, wie in Leipzig, die Polizeistationen von Linksfaschisten angegriffen!

  3. Gott sei dank. Es waren keine Moslems, denn das hätte M.L.Pen wieder in die Hände gespielt.
    Gut aber das die meisten Politiker aber Moral besitzen und in der heutigen Zeit sogar oft zwei davon… So kann auf jede Situation angemessen reagiert werden.

  4. „Der Krieg in unseren Städten“ hieß ein Bestseller von Dr. Uwe Ulfkotte, der aber wegen seiner brisanten Botschaft und aus poliztischer Korrektkeit aus den Buchläden verbannt wurde.

  5. In Marseille gab es schon vor 40 Jahren ein „Araberviertel“, das man nicht betreten sollte.
    Als junger Mann hatte ich das noch nicht ganz begriffen aber instinktiv gespürt, dass es besser war da nicht rein zu gehen.

  6. Na, dann werden heute wieder eine Menge Beschwichtiger auf den Plan gerufen, die von „Banden“, „Jugendlichen“, „Perspektivlosen“ und dergleichen Schwachfug um den heißen Brei herumlavieren.

    Ein tödlicher Anschlag auf einen Polizeichef würde in Texas, in Moskau, in China, in Japan oder in Südkorea zu sehr politisch-inkorrekten Reaktionen führen. Der Sozialist Hollande hingegen wird wohl die AttentäterInnen zum Stuhlkreis in den Elyssee-Palast einladen und die Departements für die „Banden“ neu aufteilen, es geht ja auch um PS-Wähler…

    Ob die Cathédrale de Notre Dame wohl eines Tages Mosquee de Francois Hollande heißen wird?

    La Castellanne gilt übrigens als „Zone Urbaine Sensible“, also als NoGo-Area oder maghrebinischer District, wie das französische Ministerium für Städtebau, Jugend und Sport (was eine Kombination! 🙂 ) offen auflistet:

    http://sig.ville.gouv.fr/Cartographie/9305041

    Es soll in Frankreich ein nach Marseille benanntes Lied geben, dass „Bürger zu den Waffen“ ruft und die Bildung von Bürgerwehrbataillonen fordert, aber das habe ich nur vom Hörensagen mitbekommen! 🙂

  7. Villeicht sollte man in Europa endlich anfangen, auf die Mahner zu hören, anstatt solche Morde zu entschuldigen und wegzulügen!

    Hier ist Einer, der schon eine ganze Weile warnt:

    „Wir reichen den Menschen den geladenen Revolver“
    Europas Migrationspolitik tötet, sagt der Oxford-Ökonom Paul Collier. Zugleich findet er Misstrauen gegen Migranten normal. Er warnt vor falschen Tabus
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-02/interview-collier-zuwanderung-fluechtlinge/komplettansicht

  8. WIR SIND BUNT!!!

    Mohammedaner ziehen durch Europas Strassen mit vollautomatischen Sturmgewehren und knallen wie selbstverständlich Ungläubige ab.
    Europa im Jahre 2015.
    Wenn es Journalisten erwischt, gibt es einen kontrollierten Medienheulanfall.
    Bei von Mohammedanern ermordeten Polizisten wird die Reaktion geringer ausfallen.

    Das Dumme dabei: die neuen Herrenmenschen sind im Besitz von militärischen Waffen. Mitten in Europa. Der braven europäische Bürger unterwirft sich peinlich genau dem Gesetzgeber gar beim Tragen eines Taschenmessers.

    Alleine Frankreich wird in etwa zehn Jahren mindestens 6 Mio. Mohammedaner in seiner Buntheit präsentieren können.

    Noch in den 60er-Jahren waren es in ganz Europa gerade mal 600.000 Mohammedaner (!).
    Heute haben wir mind. 60.000.000.

    Europa stirbt in einer Geschwindigkeit wie noch nie zuvor.

    Unsere Europäischen Eliten wollen oder können gegen diese Islamsierung offenbar nichts mehr tun. Damit sie sich jedoch weiterhin und möglichst lange noch die Taschen vollstopfen können, erzählen sie davon, dass die Islamisierung lebensnotwendig (gröööhl!) wäre und jede Kritik mit der Nazikeule zu erschlagen wäre.

    Neeeeeeeiiiiiiiin – es gibt keine Islamisierung Europas. Es ist alles gut und nur bunt, so bunt, bunt, bunt, bunt…

  9. Umstellen der ganzen Slums und dann konsequent jedes Gebäude durchkämmen ist angesagt.
    Dabei sollten alle Hilfsmittel, die Militär und Polizei zur Verfügung haben, ausgenutzt werden. Vor allem die leichten, tragbaren Maschinen, welche kleine Metallstücke stark beschleunigen können, sollten vermehrt verwendet werden.
    Jedem, dem irgendwelche illegalen Aktivitäten nachgewiesen werden können und keinen EU-Pass hat, direkt ABSCHIEBEN.
    Dafür könnte man schnell ein Müllschiff vor der türkischen Küste kaufen. Kosten lt. den Schleusern ca. 60000€-200000€.
    Vorteile: Wirtschaftlich und sofort lieferbar.

  10. Deutschland wird n o c h verschont –
    wenn es dann mal soweit ist:
    Werden wir aufwachen? Ich meine, manche sind ja schon aufgewacht bei uns…

    Erinnere nur mal an Franz Josef Strauß – dass es erst schlimmer kommen muss!

  11. Die verdeckte und verheimlichte Invasion, der Angriff und die Übernehme…

    Tag für Tag dominiert der Islam ein Stückchen mehr und mehr und mehr….

    PI ist unverzichtbar bei Sammeln der Fakten für den schrecklichen Gesamtüberblick.

    Schön ist das nicht, dieses Wissen macht auch nicht froh, aber man will sich ja später von
    seinen Kindern nicht fragen lassen…..Warum habt ihr nichts gemacht? Die Fakten lagen und
    liegen auf der Hand. Wir werden verraten und verkauft.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-02/migration-initiativen-thesen-einwanderung

    „Migranten fordern mehr Mitsprache
    Falsche Bildungspolitik, zu wenig Teilhabe: Migranten der zweiten und dritten Generation beklagen integrationspolitische Defizite und wehren sich gegen die Islamdebatte.

    Am Wochenende waren erstmals Mitglieder von etwa 80 Initiativen zu einem Treffen unter dem Titel „Deutschland – neu denken….

    Zu den Thesen und Forderungen gehört unter anderem eine stärkere Präsenz der zweiten und dritten Einwanderergeneration in öffentlichen Gremien.
    „Wir wollen keine Behörden, staatlichen Unternehmen, Parlamente, Gremien, Rundfunkräte, Wohlfahrtsverbände, in denen immer noch (fast) nur Herkunftsdeutsche sichtbar sind“, heißt es in dem Papier….
    Die Akteure verlangen, auch über Quoten nachzudenken….
    „Statt einer Integrationspolitik, die sich auf Migranten und ihre Nachkommen konzentriert, brauchen wir eine Gesellschafts- und Teilhabepolitik für alle“, verlangte Farhad Dilmaghani, Vorsitzender von DeutschPlus“…

    „Mit anderen Worten: Wir sind da, wir sind deutsch und wir wollen mitentscheiden“,…..“

    Die systematische Rückführung ist die harmlose und humane Antwort auf diesen heimtückischen Angriff!

  12. 1.) Das Drogenmilieu pflegen Maghrebiner und Neger

    2.) Marseille wird schon lange von Mus.lmanen beherrscht. Wikipedia gibt zu: „Rund 30 bis 40 Prozent der Bevölkerung von Marseille sind muslimischer Abstammung…““
    Da kann man ruhig von 60 bis 75% ausgehen!

    3.) Vielleicht doch ein Dschihad-Anschlag auf die Polizei:

    „“Sorge um Terroranschläge gegen die Polizei
    „Weiche Ziele“
    Polizeiführung ermahnt Polizisten zur erhöhten Vorsicht…

    Seit Dienstag werden in Belgien zudem keine größeren Alkoholkontrollen mehr durchgeführt, weil Polizisten dabei ein zu leichtes Ziel abgeben würden.

    „Weiche Ziele“ ist der Euphemismus, der in der Terrorbekämpfung und beim Militär genutzt wird, wenn Menschen direkt getötet werden sollen…““
    http://www.wort.lu/de/lokales/sorge-um-terroranschlaege-gegen-die-polizei-weiche-ziele-54c0f9e20c88b46a8ce51f61

    Buntes Multikulti-Dreckloch/islamisiertes Marseille:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-78522306.html

  13. Wenn das so weitergeht, dann traut man sich ja bald nicht mehr aus dem Haus.
    Ich „warte“ darauf (nicht wirklich), dass es hier im bunten Ländle passiert.
    Das einer von diesen Geisteskranken mit „Allahu Akbar“ in einem Einkaufszentrum in die Luft fliegt.
    Hier in Augschburg sind ja alle besoffen, vor lauter „WIR SIND BUNT, JETZT ERST RECHT!“.
    Man kann nur hoffen, dass es dann auch wenigstens die RICHTIGEN treffen möge.
    Was aber leider nicht so sein wird, denn nur Guttis auf EINEM HAUFEN beim Einkaufen, das geht nicht und ist nicht realistisch.
    Mein Gott…

  14. OT: Ausgrenzung AFD Ludwigshafen Buergerfest

    „Schon in der Vorbereitungsphase wurde die Ludwigshafener AfD-Fraktion bedauerlicherweise von den Planungen zum „Bürgerfest“ bewusst ausgeschlossen…welche die Veranstalter von „LU Bunt statt Braun – keine Rassisten in Ludwigshafen“ meinen.“

    spd stadtrat peter drakul war ordner:
    “ Gegenfrage: Hätten Sie mich geschützt, wenn ich so bedrängt worden wäre? … ich war aber weder ihr Kindermädchen noch Bodyguard..
    Ja, die AfD war heute nicht willkommen, aber das überrascht ja auch kaum jemanden. “

    https://www.facebook.com/AlternativeFurDeutschlandLudwigshafen/posts/871403332902532

    nb: herr drakul ist „Kind von Immigranten, Anwalt und SPD-Gemeinderat in Mannheim (!)“

    (sic, also ein plusdeutscher !)

  15. #13 WahrerSozialDemokrat (09. Feb 2015 13:27)

    Der nächste Polizeichef dort, wird bestimmt zur Versönung ein Moslem sein…

    … oder der Posten wirkt solange lebensabkürzend, bis es ein Moslem wird. Das ist eine Schlüsselposition von höchster strategischer Bedeutung auf dem Weg zur Machtübernahme.

  16. Ich frage mich ob sie beim Herumballern mitten in Marselles

    „Gegrüßet seinst Du Maria voller Gnaden“

    oder

    „Allah Huagbah“

    gerufen haben…

    Ach ich las heute, daß Frau Roth den Schwerpunkt ihrer politischen Arbeit nun nicht mehr im Verherrlichen des Multiwahns sieht, sondern in der Lealisierung von Drogen…

    http://www.rundschau-online.de/politik/legalisierung-von-cannabis-claudia-roth-bezeichnet-das-oktoberfest-als-drogenszene,15184890,29777066.html

    Ich schätze mal diese Gesinnungsverbrecherin will sich nun aus der Affäre stehlen, weil langsam aber unverkennbar sichtbar wird, was sie angerichtet hat…

  17. #13 WahrerSozialDemokrat (09. Feb 2015 13:27)

    Der nächste Polizeichef dort, wird bestimmt zur Versönung ein Moslem sein…

    So wird es wohl kommen!

    Als Anders Fogh Rasmussen NATO-Generalsekretär werden sollte, gaben die Türken erst Ruhe als für sie ein Vizegeneralsekretär quasi als Wiedergutmachung für die dänischen Karikaturen geschaffen wurde!

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/gipfel-wende-obama-bricht-widerstand-der-tuerkei-rasmussen-wird-nato-chef-a-617453.html

  18. In unserem Kaff ist der Drogenhandel fest in afrikanischer und libanessischer Hand.Wir haben bald eine wichtige Entscheidung zu treffen: Weiter so oder nicht weiter so.Ich will es mal so neutral umschreiben: Weiter durch die Gegend ziehen oder den anderen Weg einschlagen.Ich hätte nie daran gedacht,mal vor so einer Entscheidung stehen zu müssen.

  19. #21 LEUKOZYT (09. Feb 2015 13:34)

    „Drakul“, allein bei dem Namen muss es jemanden, der „LEUKOZYT“ sich nennt, durch schütteln. Ironie off

  20. Marseille ist vor allem eines: bunt. Hier leben viele Kulturen zusammen; entsprechend lebhaft, chaotisch und wüst wirkt das Leben in den Straßen auf Touristen. Und doch ist es wohl genau das, was das Leben in Marseille auszeichnet und zu einer untypisch französischen Stadt macht, welche Neugierde weckt.

    http://morgenmuffel.in/2013/07/kulturhauptstadt-2013-marseille-frankreich/

    Ach wie liebe ich doch diese Vrherrlichungsindustrie!

    Besonders stolz scheint man in der „Kulturhauptstadt“ Marseilles nun mit dem bunten Herumballern mit Kalaschnikovs zu sein…

  21. Derzeit wird davon ausgegangen, dass es sich um einen Bandenkrieg im Drogenmilieu handelt.

    Bandenkrieger, mit Moslemhintergrund.

  22. Der Islam gehört halt auch zu Frankreich

    Das Herumballer mit Kalschnikovs muß man dann halt aushalten…

  23. OT:
    Zahlreiche Festnahmen nach Demonstrationen in Ludwigshafen.
    Bei Aktionen gegen eine Kundgebung von Hooligans und Sympathisanten des rechten Lagers in Ludwigshafen sind am Sonntag mindestens 131 Demonstranten festgenommen worden. Anhängern des linksautonomen Spektrums werden unter anderem Landfriedensbruch, Sachbeschädigung und Verstöße gegen das Vermummungsverbot vorgeworfen, wie Vertreter von Stadt und Polizei am Abend berichteten. In zwei Fällen sollen sie bengalisches Feuer unter Polizeiautos geworfen haben, in denen Beamte saßen. Gegendemonstranten kamen unter anderem auch aus dem Raum Mannheim und Heidelberg.
    Bei einer der Demonstrationen gegen die Kundgebung hatten Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und Oberbürgermeisterin Eva Lohse (CDU) zum Widerstand gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus aufgerufen.

    http://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article137250410/Zahlreiche-Festnahmen-nach-Demonstrationen-in-Ludwigshafen.html

  24. Hier ein aktualisierter Figaro-Bericht mit Lagekarte von Marseille. Die Mohammedaner schossen unter sich die Beute aus („Drogenrevier“), der Polizeichef raste mit Blaulicht ins Viertel, um vor Ort den Gegeneinsatz zu leiten. Dabei wurde sein Wagen gezielt durchsiebt und er gleich mit.

    http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2015/02/09/01016-20150209ARTFIG00143-le-directeur-de-la-police-de-marseille-vise-par-des-tirs-de-kalachnikov.php

    Man stellt sich schließlich nicht Herrenmenschen in den Weg. Daß die Mafia und der Islam so ähnlich funktionieren, ist kein Zufall. Beide beruhen auf dem Bandenprinzip; die Mafia entstand in den Regionen, die von Moslems kontrolliert und beeinflußt wurden.

    http://www.jihadwatch.org/2014/12/raymond-ibrahim-ten-ways-the-mafia-and-islam-are-similar

  25. Es wird jeden Tag schwieriger für Politiker, Medien und Kirchenvertreter dem Volk zu erklären, dass der Islam eine friedvolle Religion ist.
    Deshalb schnell einen heiligen Krieg gegen den Westen umbenennen…. ahm in Drogenkrieg.

  26. Marseille ist nur der Vorreiter in Sachen verlorener Städte. Auch im – für eine Großstadt –(noch) beschaulich anmutenden München häufen sich die Bereicherungen.

    Kleiner Auszug aus dem heutigen Polizeibericht. Fettdrucke stammen von mir, der kundige PI-Leser entnehme die Details den Zeilenzwischenräumen 😉

    240. Küchenbrand – Freimann
    Am Samstag, 07.02.2015, gegen 09.00 Uhr, wollte ein Mitarbeiter in der Küche eines Nebengebäudes einer Moschee in der Wallnerstraße in Freimann eine Gasflasche wechseln und vergaß dabei die alte Flasche zuzudrehen. Aus dieser strömte in der Folge weiter Gas aus.

    Dieses entzündete sich an den eingeschalteten Herdplatten. Die Küche stand schlagartig in Vollbrand und musste durch die Feuerwehr gelöscht werden.

    Personen wurden nicht verletzt. Allerdings entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 100.000 Euro.

    Das zuständige Fachkommissariat übernahm vor Ort die Ermittlungen.

    241. Versuchte gefährliche Körperverletzung – Kleinhadern
    Am Freitag, 23.01.2015, gegen 17.25 Uhr, stieg ein 17-jähriger Mann aus Dachau an der Haltestelle Gondrellplatz in die Trambahnlinie 18, um nach Hause zu fahren.

    In der Trambahn kamen drei bislang unbekannte Männer auf ihn zu. Einer ging mit einer Schere auf ihn los und stach damit in Richtung seines Gesichts. Der 17-Jährige konnte der Attacke ausweichen. Daraufhin wurde er von einem der anderen Unbekannten mit der Faust ins Gesicht und auf den Körper geschlagen.

    Ein unbeteiligter Fahrgast schritt schließlich in die Situation ein und trennte die beiden Parteien. Daraufhin flüchteten die unbekannten Männer in Richtung Blumenau.

    Anmerkung: Blumenau ist ein relativ stark bereicherter Bezirk

    Zeugenaufruf:
    Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

    244. Brutaler Handtaschenraub – Lochham
    Am Freitag, 06.02.2015, gegen 22.55 Uhr, wurde eine 37-jährige schwangere Frau von zwei zunächst unbekannten Männern in der Aubinger Straße in Lochham von hinten niedergeschlagen und am Boden liegend getreten . Anschließend raubten sie der Frau die Handtasche und flüchteten in Richtung S-Bahnhof Lochham.

    Im Rahmen der anschließenden Tatortbereichsfahndung konnten die beiden jungen Männer, ein 14- und ein 15-jähriger Schüler aus München am S-Bahnhof Gräfelfing angetroffen werden.

    Während der Kontrolle wirkten die beiden, die auf die Beschreibung der 37-Jährigen passten, sehr nervös und verstrickten sich in Widersprüche. Sie wurden zur weiteren Abklärung zur Polizeiinspektion 46 (Planegg) verbracht. Dort räumten beide in der anschließenden Vernehmung die Tat ein.

    Die Jugendlichen wurden nach der Sachbearbeitung ihren Eltern übergeben.

  27. …französischen Stadt Marseille…

    Wohl eher

    …nordafrikanischen Enklave auf europäischem Boden Marseille…

  28. „Wegen seines christlichen Glaubens“: 24-Jähriger in Wohnheim niedergeprügelt

    11.37 Uhr: Berlin – Wegen seines christlichen Glaubens ist ein 24-Jähriger im Übergangswohnheim Trachenbergring (Berlin, Lankwitz) von zwei Männern attackiert worden. Wie die „B.Z.“ berichtet, ereignete sich die Tat am Sonntagnachmittag gegen 16.40 Uhr. Nach heftigen Beleidigungen sollen die Täter dem jungen Mann ein Messer an die Kehle gehalten haben, worauf ein Sicherheitsmitarbeiter der Unterkunft versuchte, dazwischen zu gehen. Dann schlugen und traten die Angreifer erneut auf den Mann ein. Der 24-Jährige kam mit Gesichtsprellungen und Schnittverletzungen an der Hand ins Krankenhaus. Die Polizei fahndet nach den beiden Tätern.

  29. War jetzt einige Tage unterwegs und konnte die Meldungen nicht verfolgen.

    Aber anscheinend hat eine Gruppe in Dortmund irgendwelche radikalen Sprüche vor einem Asylantenheim gebracht.

    Zumindest ist die Meldung für Deutschland so gravierend, dass sie auf Seite 1! unserer regionalen, wie auch überregionalen Zeitung hier in dem Bereich ist.

    Das hat hier gefühlt schon den gleichen Stellenwert, wie ein Terroranschlag mit Toten. Zweierlei Maß – offensichtlicher als je zuvor.

  30. Ironie on:

    Das kann in Deutschland zum Glück nicht passieren, weil Lieschen Müller schon vor Jahren Opas altes Kleinkalibergewehr beim Rathaus abgegeben hat – damit keine Amokläufe mehr passieren.

  31. http://www.kirchenkreis-minden.de/downloads/programm-erwachsenenbildung-1-15.pdf

    Islam heute
    Den Islam verstehen – aktuelle Anfragen an den Islam
    Professor Dr. Mouhanad Korchide, Münster

    Mittwoch, 11. Februar 2015 | 19:30 Uhr
    im Evangelischen Gemeindehaus Veltheim

    Die Dschihadisten-Szene in Deutschland gilt als die dynamischste Europas. Nirgendwo sonst in der westlichen Welt ist die Zahl der Rekruten für al-Qaida und andere Terrororganisationen ähnlich schnell gewachsen wie hier. Deutsche Glaubenskrieger aus Berlin, Hamburg und Bonn ? Konvertiten ebenso wie Immigranten ? reisen in Länder wie Pakistan, Tschetschenien und Somalia, werden dort militärisch ausgebildet und im terroristischen Kampf eingesetzt. Mittlerweile verfügen viele von ihnen über Kampferfahrung, erworben etwa in Afghanistan und seit einigen Jahren auch in Syrien.
    Der Islamwissenschaftler und Terrorismusexperte Guido Steinberg zeichnet in seiner niemals alarmistischen, politischen Analyse die Radikalisierung dieser Kämpfer für Gott und al-Qaida nach und ordnet das Phänomen in die internationale Entwicklung des islamistischen Terrorismus ein. Eindringlich warnt der Terrorismusexperte daher vor einer Entwicklung, die aus Deutschland kommend auch wieder dorthin zurückkehren kann. Der Referent arbeitet bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) in Berlin, er war bis Oktober 2005 Terrorismusreferent im Bundeskanzleramt, tritt regelmäßig als Gutachter in Terrorismusverfahren auf und ist ein in den Medien gefragter Nahost- und Terrorismusexperte.
    Veranstaltungsort: VHS-Gebäude, Kl. Theater am Weingarten, 1. Etage, Theater
    Termin: Do. 26.03.2015, 19:00 – 20:30 Uhr
    Kursdauer: 1 Termin, 0 Stunden
    Dr. Guido Steinberg
    Minden

  32. Hat wohl eher weniger mit dem Islam zu tun, obwohl die Täter fast sicher Mohammedaner sind, sondern mit ethnischen Minderheiten im allgemeinen. Wer bei Google „Marseille Drogenkrieg“ oder ähnliches eingibt, der findet eine Vielzahl von Berichten über ganz ähnliche Vorfälle in den letzten Jahren. Weite Teile Marseilles werden von klassischen Jugendgangs beherrscht, wie man sie aus den USA kennt. Dort sind es vor allem Latinos und Schwarze, hierzulande halt Nordafrikaner. Alles, was es dafür braucht, ist eine Bevölkerungsgruppe, welche sich 1) deutlich erkennbar von der Mehrheitsgesellschaft unterscheidet, 2) in dieser keine Chance auf wirtschaftlichen Erfolg hat, 3) dementsprechend keinerlei Loyalität der Mehrheitsgesellschaft gegenüber empfindet und 4) ihre Loyalität stattdessen auf eigene kriminelle Gruppen überträgt. Der Islam ist natürlich maßgeschneidert dafür, weil diese vier Punkte alle schon in der Religion angelegt sind. Aber notwendig ist er dafür nicht.

  33. ot

    zyn on……

    Es wäre viel hilfreicher, wenn die zahlreichen Pseudogutmenschen vor Ort ihre Hilfe anbieten würden, anstatt hier ständig ihren geistigen Gutmenschendünnschixxx abzusondern.

    Dann wäre uns allen sehr geholfen.

    http://www.bild.de/politik/ausland/isis/us-geisel-entwicklungshelferin-kayla-mueller-wollte-die-welt-retten-39691052.bild.html

    Sie wollte die Welt retten…..lol

    Übermensch erhält Ring.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Peter-Maffay-erhaelt-Leibniz-Ring-2015

    Das Kuratorium hob besonders Maffays vielfältiges soziales Engagement hervor.

    Er verstehe es, benachteiligten Menschen eine Stimme zu geben.

    Seine ehrliche und bescheidene Art machten ihn gepaart mit seiner disziplinierten Arbeitsweise zu einer einzigartigen Persönlichkeit und einem Vorbild für gelebte gesellschaftliche Verantwortung.

    Tag des Heiligen Maffay einführen!

  34. #37 Babieca (09. Feb 2015 13:50)

    Das glaub ich so nicht. Marseille ist eine europäische Großstadt, hier leitet ein Polizeichef nicht mehr vor Ort einen Einsatz, denn er hat in einer solchen Lage ganz andere Aufgaben, die nur er in seiner Funktion leisten kann. Was verdammt wichtig ist.

    In Spon steht noch nicht, dass er „durchsiebt“ wurde, allerdings dass auf ihn geschossen wurde. Egal:

    Warum war er vor Ort?
    War er wegen des Besuchs von Valls vor Ort?
    Warum war er in der Schußlinie? Leute in dieser Position haben in der Schusslinie nichts verloren. Sie behindern nur die Einsatzkräfte, die darauf getrimmt sind.

    Bei diesem Bericht gehen all meine Alarmlämpchen an. Entweder er hat richtig Mist gebaut als Polizeichef oder die Sache stinkt zum Himmel.

    Vielleicht hat man ja dann gewusst, dass er da sein wird und alles ist nicht mehr gar so zufällig.

  35. Soeben auf FOCUSonline gefunden:

    „Wegen seines christlichen Glaubens“: 24-Jähriger in Wohnheim niedergeprügelt

    11.37 Uhr: Berlin – Wegen seines christlichen Glaubens ist ein 24-Jähriger im Übergangswohnheim Trachenbergring (Berlin, Lankwitz) von zwei Männern attackiert worden. Wie die „B.Z.“ berichtet, ereignete sich die Tat am Sonntagnachmittag gegen 16.40 Uhr. Nach heftigen Beleidigungen sollen die Täter dem jungen Mann ein Messer an die Kehle gehalten haben, worauf ein Sicherheitsmitarbeiter der Unterkunft versuchte, dazwischen zu gehen. Dann schlugen und traten die Angreifer erneut auf den Mann ein. Der 24-Jährige kam mit Gesichtsprellungen und Schnittverletzungen an der Hand ins Krankenhaus. Die Polizei fahndet nach den beiden Tätern.

    .
    Es wird nichts über den Herkunftshintergrund der Täter verraten. Wir dürfen spekulieren:
    .
    …es waren sicher russische Altkommunisten?
    Taoisten vielleicht?
    Hinduisten?
    Juden?
    Nazis?
    Buddhisten?
    Satanisten?
    Anhänger einer afrikanischen Naturreligion …
    .
    Auf keinen Fall waren es irgendwelche
    Anhänger der Religion des Friedens … Oder?
    Sollten es doch wieder Muslime gewesen sein, dann gilt natürlich strikt:
    „Die haben den Islam nur nicht richtig verstanden.“ (Wie auch all die Millionen andern Gewalttäter Allahs).

  36. Der Polizeichef Bourniquel hat zum Glück überlebt!

    In Gütersloh oder Hameln würde nun ein Mob die Intensivstation stürmen und die Sache zu Ende bringen!

  37. Das hat Frankreich von seiner millionenfachen Zuwanderung der ehemaligen Kolonien. Da geht dort schon länger so. Auch bei uns wird es bald heissen: VOLLE DECKUNG BEIM EINKAUFEN!

    Wenn Teenies mit Kalaschnikows töten
    Marseille, Frankreichs zweitgrösste Stadt, wird 2013 Europas Kulturhauptstadt. In den Banlieues der Hafenmetropole regiert der organisierte Drogenhandel und die Gewalt.http://www.20min.ch/ausland/news/story/10448456

    Brutale Überfälle in Marseille: Kriminelle mit Kriegswaffen

    Von Stefan Simons, Paris

    Drei tödliche Schießereien binnen einer Woche: Die Region rund um Marseille wird von schwerbewaffneten Gangstern terrorisiert. Die Behörden sind machtlos, während die Verbrecher immer weiter aufrüsten. “Die Kalaschnikow ist hier so normal wie ein Taschenmesser”, sagt ein Polizist.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/brutale-ueberfaelle-in-marseille-kriminelle-mit-kriegswaffen-a-801351.html

    Aus 2011/2012

  38. #51 Eurabier
    Und Celle,
    Und XXX
    Eigentlich kann man für XXX jede deutsche Stadt einsetzen und stellt fest, dass es jeden von uns treffen kann.
    Die Einschläge kommen immer näher

  39. #52 Marie-Belen (09. Feb 2015 14:20)
    #54 Abschieber (09. Feb 2015 14:22)

    Waren nicht Lüneburg oder Celle der Auslöser für Pegida?

  40. OT

    KAGIDA bekommt heute Probleme.

    Auch bisher fanden auf dem Scheidemannplatz in Kassel Demonstrationen von KAGIDA und ihren Gegnern gleichzeitig statt.

    Eine von der Polizei hergestellte Absperrung hielt beide Gruppen auf ca. 100 m Distanz.
    Die Lautsprecher der Gegendemonstranten waren deutlich lauter als jene von Kagida. Doch das alles scheint den Störern nicht zu reichen.

    Wie nah soll denn der heutige Abstand sein ?
    20 m, 10 m oder gleich Vollkontakt ?

    Solche Richter machen sich mitschuldig an einer Eskalation.

    http://www.hna.de/kassel/stadt-kassel/mitte-kassel-ort248256/bestaetigt-gegner-duerfen-direkt-neben-kagida-demonstrieren-4717294.html

  41. #55 Eurabier (09. Feb 2015 14:24)

    „Pegida, so Oertel, sei gegründet
    worden „wegen der Unruhen in Deutschland“, vor allem wegen einer Demonstration von Kurden in Dresden, die gefordert hatten, Deutschland solle Waffen an die PKK liefern. „Da haben wir gedacht: Wir müssen was tun.“ Der Anlass, Pegida zu gründen, seien die Probleme gewesen, „die aufgrund der Islamisierung entstanden sind“ und dass „das [deutsche] Volk gar nicht mehr wahrgenommen“ werde, „was mit der Islamisierung zu tun hat“.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_72543484/pegida-sprecherin-kathrin-oertel-stellt-sich-bei-guenther-jauch.html

  42. #24 LEUKOZYT (09. Feb 2015 13:34)

    OT: Ausgrenzung AFD Ludwigshafen Buergerfest

    Und so findet sich die AfD Ludwigshafen auf einmal zwischen allen Stühlen wieder. Wo sie doch so gerne auf der Seite der „Guten“ mitmischen wollte.

    NB Hat Herr Drakul zufällig einen transsylvanischen Migrationshintergrund?

  43. OT !!!!!!!!!!!!!
    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0CCYQFjAA&url=http%3A%2F%2Fn8waechter.info%2F2015%2F02%2Fvideo-atombomben-explosion-in-ukraine%2F&ei=rLXYVOqxD8HtUoeogqgC&usg=AFQjCNFDlXbDlOWGBVKSwReGxbDI1hRsuA&bvm=bv.85464276,d.d24

    Video zeigt Pilz-Wolke und darauf folgende Schockwelle

    Ein Video-Clip zeigt angeblich die Explosion einer Nuklear-Waffe in der Ukraine, inmitten der andauernden Kämpfen im Land. Das mit einem Smartphone aufgezeichnete Video zeigt eine bei der Explosion aufsteigende Pilz-Wolke und die darauf folgende Schockwelle.

    Dem Anschein nach entspricht die Aufnahme einer kleinen taktischen Atombombe, die für den Einsatz in militärischen Kampfgebieten entwickelt wurde, nicht den weit größeren strategischen Nuklearwaffen, die für die Zerstörung ganzer Städte eingesetzt werden würden. Das Video wurde von einem Mann aus seinem Haus heraus gefilmt und die Schockwelle der Explosion hat das Fenster zerstört, aus dem heraus er gefilmt hat.

    Russische Medien berichten, dass das Epizentrum der Explosion sich im Kuibyshev-Distrikt in Donetsk in der Ukraine befindet. Dort finden die intensivsten Kampfhandlungen zwischen Rebellen und der vom Westen unterstützten ukrainischen Regierung statt.

    In den Medien wurde auch berichtet, dass die Explosion über ”Dutzende Kilometer” gesehen und gespürt werden konnte. Hier ein Bild, welches nach Angaben von Zero Hedge eine Pilz-Wolke zeigt, die mit der Explosion in Verbindung stehen soll.
    ************************************
    Hat man etwas in den Nachrichten gehört??
    ch höre die mir ja nicht mehr an.

  44. Wer hat da wohl wieder gezündelt? Wars dem Kerl zu kalt?

    Aus der Bild:

    news Mann erleidet Rauchvergiftung in Polizeizelle Mo. 9.02.2015, 14:12

    Merzig/Saarbrücken – Bei einem Brand im Gefangenentrakt der Polizei im saarländischen Merzig ist ein Zelleninsasse leicht verletzt worden. Der 36-Jährige erlitt nach Angaben des Landespolizeipräsidiums eine Rauchvergiftung.
    Nach ersten Ermittlungen hatte der Mann am Samstag mit einem Feuerzeug eine Matratze angezündet. Ein Rauchmelder schlug Alarm, herbeigeeilte Polizisten löschten die Flammen mit einem Feuerlöscher. Ein Schaden am Gebäude entstand nicht. Der 36-Jährige war in Gewahrsam genommen worden, weil er betrunken vor einem Geschäft uriniert und bei einer Polizeikontrolle anschließend randaliert hatte. Wie das Feuerzeug in die Zelle gelang, ist laut Polizei noch unklar.

    Würde lachen, wenn ich wieder von einem #000000-Häutigen ausgehen kann.

    #000000 ist der HTML-Code für „schwarz“ 🙂

  45. #49 FrankfurterSchueler (09. Feb 2015 14:12)

    Bournicel scheint ein seltsamer Typ zu sein, der nicht immer das tut und sich so verhält, wie man es von einem Polizeichef erwartet. Letztes Jahr hat er einen Jungen angefahren, als er abgelenkt einfach bei Rot über eine Ampel fuhr.

    http://www.laprovence.com/article/actualites/3088732/marseille-le-directeur-de-la-police-prive-de-permis.html

    Mal sehen, was noch so alles kommt. Angeblich hat er ja überlebt – und beim Begriff „durchsiebt“ sind mir tatsächlich die mafiösen Pferde durchgegangen. 😉


  46. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Wer Islam sät, wird Hass, Tod und Gewalt ernten!
    .
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  47. Ich wollte mir gerade die Kommentare bei der WELT zu diesem Vorfall ansehen. Da heißt es „Kommentarbereich bereits geschlossen“. Kein einziger Kommentar ist erschienen. Warum wohl?

  48. Ist ja eigentlich eine gute Nachricht. Um so früher unsere irren Politiker und ihre Helfer die Kontrolle über einige Gebiete verlieren um so besser für den Rest!

  49. Frankreich hat mit dem „front national“ wenigstens eine Alternative zum Wählen.

    Was aber haben wir?

  50. #61 Babieca (09. Feb 2015 14:42)

    Das war nicht persönlich auf Ihren Kommentar gemeint.
    Für solche Einsätze gibt es Regeln, an die sich gehalten werden muss, auch vom Chef her. Der hat dort nichts verloren, er stellt in seiner Rolle eine potentielle Gefahr für die Einsatzkräfte dar. Das ist kein Film, das funktioniert so nicht. Das habe ich gemeint.

    Ein Polizeichef muss auf der Dienststelle den Beamten vor Ort den Rücken frei halten, muss rechtzeitig Fäden ziehen. Das alles kann er im Auto nicht.

    Ich bleibe dabei, das Ding gefällt mir nicht.

  51. oh oh oh, und das an einem Pegida-Montag.
    Da schweigt sich die Bild lieber aus.

    Morgen steht dann in den Zeitungen:
    „2 betrunkene Jugendliche gerieten in einen Streit mit einem Polizisten wobei sich ein Schuss aus einer Waffe löste“

    Sowas blödes aber auch.

  52. #60 FanvonMichaelS. (09. Feb 2015 14:37)

    Bissel weiter drunter hat jemand Fakten geschrieben dazu:

    „Bei überirdischen Kernexplosionen ist immer zuerst ein weißer Lichtblitz zu sehen, etwas anderes ist physikalisch nicht möglich. Außerdem ist die Druckwelle überschallschnell, d. h. den Hobbyfilmer aus dem Video hätte es schon aus den Socken hauen müssen, bevor der “Pilz” überhaupt sichtbar gewesen wäre. Und nicht vergessen: Wegen der immensen Strahlungsspitze (auch bei einer “kleinen” taktischen Atomwaffe!) würden in Deutschland schon längst die Alarmglocken schrillen; das ließe sich auch von der Regierung nicht deckeln, denn jeder Private mit einem auf den Hintergrundeffekt richtig eingestellten Geigerzähler könnte das mittlerweile messen. Das ist also reine Propaganda, also war wohl der Wunsch Vater des Gedankens.

    http://www.hartgeld.com/revolutionen.html

  53. Ist es möglich den Terror zu besiegen ?
    Ja es ist möglich,
    mithilfe einer PDF !

    Hallo,
    wo kann man diese PDF den bekommen
    oder herunter laden ?

    Das BUCH muss weg.

    Frage an die Bundesbeauftragte für Bildung und Kinderschutz im Bundestag
    und an Frau Leuhtheuser Schnarrenberger
    an Frau Alice Schwarzer
    an den Staatsschutz
    Claudia Roth von den so um die Bürger besorgten Grünen
    und zu guter -letzt,
    an die Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel auch als ( IM ERIKA) bekannt ?
    Warum werden soooooo grausame Bücher in denen das Wort Schwein, Schweinesau,
    Schweinefleisch drinsteht verboten?
    Warum werden Bücher in denen Neger ,Niger oder Negerkuss drin steht verboten?
    Warum werden Bücher in denen zu viel Gewalt vorkommt zensiert oder verboten?
    Aber warum sind Bücher immer noch im Umlauf und frei käuflich übrigens
    ( auch von Minderjährigen )!
    und werden auch noch vom Bundesbildungsminister (Name vergessen) kostenlos verteilt !
    Dieses Buch das zu Mord und Totschlag aufruft an unzähligen Stellen im Buch.
    Wird auch noch vom Bund und Land lukrativ subventioniert (auf Steuerzahler Kosten)
    und mit Freuden kostenlos im Umlauf gebracht ?
    Dieses Buches das schon so viele Menschen in den Wahn, Irrsinn getrieben hat,
    (kommt darauf an wie oft gelesen)
    Es soll auch schon sogar schon zu vereinzelten Selbstmord – Sprengungen gekommen sein.
    Gott sei Dank nur Einzelfälle und die haben auch nichts mit Fremdenfeindlichkeit zu tun.
    Es hat zwar erst das Leben von ( ca.250.000.000 Mil. ) auf dem Gewissen,
    gehört meiner Ansicht nach aber trotzdem auf das Verbot Index wegen,
    Verleitung zu einer kriminellen Handlung oder Straftat (Paragraph §§ ??? GG)
    und gehört unverzüglich aus dem Verkehr gezogen.
    Wer ist für so etwas in diesem Land zuständig ?
    Bildungsminister, Jugendschutzbeauftragter ?
    Es handelt sich hierbei um ein leicht verständliches Sammelsurium
    aus herumfliegenden Seiten,
    von Lügengeschichten aus 1001 Nacht
    und ist schon in der 147 Neu-Auflage zu bekommen.
    Erhältlich in jeder Leihbücherhalle,
    sogar ohne – Vorlage eines gültigen Personalausweises,
    da schon (freigegeben ab 5 Jahren, also jugendfrei,
    da gewaltfrei und nicht Gewalt – verherrlichend ),
    schon zu einem Vorzugspreis von 10,- €
    für Ungläubige in jedem Hassprediger-Kraftwerk
    oder sogar schon ab 9,99,- € bei AMAZON
    oder in jeder x-belieben Bücherladen um die Ecke.
    Kostenlos gibt es auch dieses “L-Buch“
    bei sogenannten Terroristen in allen Großstädten !
    Das Kinderbuch heißt, der Kleine Koran.
    Kann mir hier bitte einer so nett sein, vielleicht (Claudia Roth)
    und eine einstweilige Verfügung gegen dieses Buch erarbeiten
    und als PDF – Datei zum Herunterladen zur Verfügung stellen.
    Bitte auch in Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Griechisch,
    Russisch, Polnisch, Ungarisch,
    und zu guter – Letzt
    bitte auch für den Herausgeber dieses Buches der die Urheberrechte auf dieses
    >>Handgeschriebene Werk hat,
    also auf…… Sau die Arabisch.<<
    Vielen Dank im Voraus.

    Nachtrag,gerade eingetroffen.
    Ich habe gerade erfahren, dass der Chef der IS-ISIS und der Herausgeber -bande
    und Großinvestor für dieses Buch,
    ABDULLAH die U-Bahn, direkt in seine neue Heimat angetreten hat (Hölle).
    Ist euch schon einmal an seinem Namen etwas aufgefallen?
    Buch von ALLAH, Herausgeber ABDU LLAH ,klingelts !
    Der schriftstellere vor über 1400 Jahren hatte auch so eine Silbenabfolge inne gehabt!
    Erstauflage von A….BDU…. LLAH, verschiebt doch mal bitte das A nach rechts !
    Lügner…Lügen haben kurze Beine….

    Mohammed……154cm
    Abdullah………..157cm
    ALLAH………… 45cm Götzenfigur aus der Kuuba !

    UPPS……

  54. Bitte keine Voreiligen Schlüsse.
    Es könnte ja durchaus sein,
    das dass alles dieses Mal
    nicht in dem Zusammenhang mit dem
    ISLAM,
    Koran
    und Mohammed
    gebracht werden kann.
    Oder war es doch der Mohammed wieder ?

  55. Bi uns funktioniert Integration besser. Hier haben die Fachkräfte gelernt, solche Dinge mit Messern zu regeln und sie verzichten (noch) auf automatische Waffen.

  56. Dabei gab´s noch am letzten Samstag, in B5 aktuell, über Marseille und das friedliche Zusammenleben der vielen verschiedenen Kulturen und Religionen dort einen euphorischen Bericht!

  57. Und dann wundert sich die Lügenpresse über Pegida in Dresden, obwohl es angeblich noch so wenig Moslems in Sachsen gibt.

    SACHSEN WOLLEN KEINE VERHÄLTNISSE WIE IN MARSEILLE.
    Und wenn es so weit ist, wie in Marseille, ist es schon zu spät zu demonstrieren.

    Noch blöderes Argument als das mit „noch so wenig Moslems“ kann man sich schwer vorstellen.

  58. Vermutlich haben sich die Sturmgewehrbeistzer nicht willkommen genug gefühlt.

    Psychologen, Pädagogen und sonstige Sozial“wissenschaftler“ finden mit Sicherheit ein Erklärung und Möglichkeit der De-Kriminalisierung (Frankfurter Schule), um aus dem schießwütigen Schwerkriminiellen aus Südland arme Opfer der „Gesellschaft“ werden zu lassen. Und selbstverständlich müssen Geldtöpfe für deren psychologische und pädagogische Betreuung bereit gestellt werden – sonst droht noch viel mehr Kriminalität. Und dann ist die Gesellschaft schuld.

    Ein ewiger Erpressungskreislauf der Sozialschmarotzer…

    OT von der islamischen Friedensfront:
    Emanzipation auf islamisch
    Frau köpft Ehemann, wegen Pornokonsum

    http://www.bild.de/news/ausland/hardcore-porno/tuerkin-koepft-mann-wegen-deutschem-porno-39690836.bild.html

  59. Die dreckige Tagesschau schweigt, wo sie nur kann. – – 16:00 Uhr: dröhnendes Schweigen.

    Da lässt der Chef aber auch eine Falschdarstellung (=Lüge) zu den Supi-Polidigern bei der „Charlie Hebdo Demo“ nicht nur zu, sondern verteidigt diese im nachhinein impertinent: „haltet, doch die Fresse; wer nach Wahrheit ruft ist Nazi“ 🙂

    Dumme dreckige Tagesschau.

    Noch mehr schmerzt das dröhnende Schweigen im Falle bestialisch abgeschlachteter Opfer, wie der dt. Abtreibungsunwilligen, vor 2 Wochen lebendig verbrannt.

    Im umgekehrten Fall eines türkischen Opfers eines dt. Täters würde heute noch ein Affentanz aufgeführt.

    Dumme dreckige Tagesschau.

    Das zeigt uns allen, wo wir leben!

  60. @#77 Androidin (09. Feb 2015 15:44)

    Es wird berichtet, dass der Anschlag keinen islamistischen, sondern einen kriminellen Grund hat.

    Marseille wird jedoch von arabisch-afrikanischen Banden beherrscht.
    Der Anschlag hat also mit MASSENEINWANDERUNG zu tun.

    Und das ist der Grund, um hier auf die Straße zu gehen.
    PEGIDA IST ALTERNATIVLOS.

  61. ASYLANTENZAHLEN STEIGEN WEITER!

    http://www.dw.de/zustrom-von-asylbewerbern-h%C3%A4lt-an/a-18244540

    Insgesamt 25.042 Anträge sind beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge im Januar dieses Jahres gestellt worden. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat ist das eine Zunahme von 73 Prozent, wie das Bundesinnenministerium in Berlin mitteilte. Davon stellten 21.679 Menschen einen Erstantrag, 3363 einen Folgeantrag auf Asyl. Bei den Erstanträgen registrierten die Behörden einen Anstieg um 27 Prozent binnen eines Monats.

    Die Politkaste kann oder will nicht umsteuern (in den 90-ern konnte sie noch).
    Sie ist völlig verrückt geworden und läuft weiter Asyl-Amok.

    Diese Verrückten müssen weg, wenn wir überleben wollen.
    PEGIDA IST ALTERNATIVLOS.

  62. @RDX

    Bi uns funktioniert Integration besser. Hier haben die Fachkräfte gelernt, solche Dinge mit Messern zu regeln und sie verzichten (noch) auf automatische Waffen.

    ———
    Ganz genau so ist es! Ich bin mir aber sicher, dass unsere amtierenden Deutschlandhasser auch für ein Szenario mit Schusswaffen bereits ihre Erklärungen in der Schublade haben.
    Wenn Biodeutsche wegen ihrer hellen Haut und evtl. blauen Augen in Bahnstationen hinterhältig abgestochen werden, dann macht die Lügenpresse daraus bisher eine „Messerstecherei“.
    Das suggeriert einen fairen Kampf, den es natürlich gegen Türkarabs nie gibt. Sie müssen immer in der Überzahl sein und stechen auch auf das (unbewaffnete) dt. Opfer ein, wenn es schon am Boden liegt…

  63. Beruhigt euch!
    Man wird einsichtig werden und das Verbrechen dort mit der Einführung der Scharia beenden.

    Egal wie, die Pest muss rein!

  64. #34 Bernhard von Clairveaux (09. Feb 2015 13:45
    Marseille ist vor allem eines: bunt. Hier leben viele Kulturen zusammen; entsprechend lebhaft, chaotisch und wüst wirkt das Leben in den Straßen auf Touristen. Und doch ist es wohl genau das, was das Leben in Marseille auszeichnet und zu einer untypisch französischen Stadt macht, welche Neugierde weckt.

    Bereits als ich das letztemal vor ca. 10 Jahren in der Provence war, sagte man mir an der Hotelrezeption, daß es besser und sicherer wäre zu Fuß durch die Stiergehege in der Camargue zu spazieren, als durch Marsaille…

  65. #9 WahrerSozialDemokrat

    Das Rauben und Stehlen gehört zum Islam,von Anfang an, bis heute.Mohammed hat es vorgemacht,Saudi-Arabien,Al Kaida,ISIS,der Iran und Konsorten machen weiter.Denn sie folgen ihrem Propheten.Freund-Feind Schemata sind dem Islam inhärent. Frankreich ist Kriegsgebiet. Die Goldene Regel gehört sicher nicht zum Islam.Das Hauptverbrechen der Franzosen in Nordafrika war es,das sie dieses Gebiet nicht entislamisierten,bevor sie es verlassen haben.

  66. #14 Abschieber; Das Problem ist, die haben fast ausnahmslos den französischen Pass.

    #25 LEUKOZYT; Denen ist auch nix heilig, nen Vampir als Stadtrat wählen. Sitzungen finden dann wohl nur nach Einbruch der Dunkelheit statt. Man kommt sich vor wie in Transsylvanien.

    #38 Babieca; Nicht so ganz, die Mafia war erstmal Notwehr gegenüber den Moslems.

    #49 FrankfurterSchueler; Und warum hatte der kein gepanzertes Auto. Die Kalaschnikow hat jetzt kein grossartig starkes Kaliber, wobeis da extra Geschosse gibt, die durch fast alles durchgehen.
    Sowas zu beschaffen dürfte aber schwer sein. Bei den Amis hat sich darüber ja seinerzeit die ganze Welt aufgeregt.

    #60 FanvonMichaelS. +#71 Cedrick Winkleburger; Das mit dem Schwammerl sieht man bei jeder grösseren Explosion, nicht bloss bei A-Bomben.

  67. Unter diesen Vorzeichen erklaert das Buntlandferkel

    „Islam gehoert zu Deutschland“,

    ihre naechste Falschmeldung duerfte sein

    Islam ist Friede

    wie krank ist denn die schon,

    Sie hat zu viel Verrat mit ihrem Speichelleckern an Deutschland begangen, sie muss weg und vor ein neutrales Gericht.

  68. #26 gegendenstrom (09. Feb 2015 13:36)

    Warum hört man in den Nachrichten nichts davon!
    Ich will informiert werden!!!

    Sie erwarten von unseren Volkserziehern so etwas wie „Information“? Sehr anaiv, tz, tz! (-:)

Comments are closed.