OB Burkhard Jung (SPD)Sehr geehrter Herr OB Jung, Sie untersagen die Leipziger Legida wegen Polizeimangels? Was würden wir nur machen, wenn Politiker keine Ausreden hätten! Sie haben aber hoffentlich daran gedacht, dies vorher mit den Gegendemonstraten aus Kirchen, Gewerkschaften, linksextremgrünen SPDAntifaCDUler abzusprechen? Schließlich liegt ja die Frage quasi auf der Hand, warum Sie dann nicht die systemgesteuerten Gegendemonstrationen verboten haben. Von den bundesweiten Pegida-Demonstranten ist bekanntlich bislang noch nie Gewalt ausgegangen. Mit freundlichen Grüßen, H. Klingenberg.

» Kontakt OB Burkhard Jung: obm@leipzig.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

118 KOMMENTARE

  1. Mit diesen ueberheblichen Bonzen der Buntrepublik zu diskuttieren, ist noch vergeblicher wie es im untergegangenen SED Staat seinerzeit war.

    Auch sie fuehlen sich noch stark und fest im Sattel, es kann schnell gehen, sie vom hohen Ross herunterzuziehen, wenn die Zeit reif ist.

  2. Der Staat versagt. Er kann nicht mehr die Polizeikräfte vorhalten, die für ein normales Zusammenleben erforderlich wären.

    Daher kann dieser Staat nicht länger unser Staat sein. Daher dürfen sich dieser Staat und diese politische „Elite“ nicht länger von unseren Steuern nähren.

  3. Ich platziere meinen Text nochmal hier…sorry

    Zum Verbot der Legida-Veranstaltung nur soviel:

    Das ist der Oberhammer und meine unglaubliche Wut potenziert sich gerade ins Unermessliche.

    Wie ich gerade von Freunden aus Leipzig erfuhr, kocht dort die Volksseele ganz enorm und das nicht nur von Legidianern.
    Die ganze Politiker-Mischpoke sollte das nicht unterschätzen.

    Bis jetzt waren die Menschen noch friedlich, aber nun hat man ihnen ein wichtiges Grundrecht geraubt und die rote Linie ist überschritten.

    Diese Idee des roten OB war äußerst töricht und er hat zu verantworten, was sich nun entwickelt.
    Wer glaubt, die Menschen so zum Schweigen zu bringen, irrt gewaltig.

    Jetzt ist Schluss mit lustig, keine Rücksichtnahme mehr und wehrt euch endlich.

    Die ganze Welt soll auf Deutschland schauen:
    Hier gibt es keine Menschenrechte und keine Demokratie mehr für deutsche Bürger.

  4. dieser Brief ging an den „Oberbuergermeister“ der sein Amt missbraucht,durch seine und seines Polizeichefs Massnahmen

    gegen LEGIDA

    Herr Oberbuergermeister Jung

    Sie sind ein ausgesprochener Heuchler in ihren Amt, wo ein Wille ist – ist ein Weg.
    Auf der einen Seite erlauben sie den links/gruen/schwarzen – durchmischt mit Anarschisten und Autonomen ihre Drohdemonstranten durchzuziehen, die voller Hass, Fanatismus, teil Gewalt gegen pro Deutschland pro Europa Demonstrierende vor allem jedoch gegen Polizisten verlaeuft.

    Wer Pegida verbietet und behindert wie Sie und Ihr SED Polizeipraesident, benimmt sich noch demokratiefeindlicher (wenn es so etwas ueberhaupt gibt) wie seinerzeit der zentrale Unrechts und Stasistaat, der DDR genannt wurde, jedoch weder mit Demokratie noch Deutschland etwas zu tun hatte, als reiner UDSSR Satellit.

    Was ich gegenueber Ihnen empfinde ist Verachtung, Bedauern ueber Ihre ausgesprochene Borniertheit, die staatlich verordnete, luegenhafte pc Linie der Blockparteien durch Missbrauch Ihres Amtes zu unterstuetzen.

    Unterschrift

  5. Wir sollten darüber nachdenken, ob wir unsere Kinder noch weiterhin in die staatliche Schule schicken können. Sie werden dort offensichtlich zu Straftaten angestiftet.

  6. OB Jung ist ein charakterloser, parteilicher Lxmp.
    Er bezeichnet die Überbringer einer Petition gegen das Moscheebauprojekt in Gohlis als „Nazis“ (wie forchtbar originell):
    http://www.pi-news.net/2014/04/leipzig-ob-verweigert-annahme-von-petition-und-beschimpft-die-ueberbringer-als-nazis/
    Er ist Mitwirkender in Immobilienskandalen:
    http://www.lvz-online.de/leipzig/citynews/immobilienskandal-um-herrenlose-grundstuecke-in-leipzig–aufklaerung-2013-moeglich/r-citynews-a-162225.html
    … und ist wahrscheinlich auch in den Sachsensumpf involviert:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-51536456.html
    Pikantes privates Detail: nach der Trennung von seiner Frau nach 34 Ehejahren lebt er mit einer jungen Frau zusammen. In Connewitz. Ausgerechnet Connewitz … da kommen einem Gedanken … fangen mit A an und hören mit ntifa auf —
    http://de.wikipedia.org/wiki/Burkhard_Jung

  7. „Sehr geehrter…“ und auch „mit freundlichen Grüßen“
    hätte ich aber so was von WEGgelassen.

    Wenn ich solche Mischpoke kontaktiere, dann nur „Herr/Frau“ und am Ende nur meinen Namen, mehr sind diese Leute nicht wert.

  8. Im Grunde kann man nur hoffen, daß genügend Antifas bei den Gegendemos antreten. Und die sich mangels Gegnern langweilen, und dann gegen ihre SPD- und Kirchenkomplizen ihre Gewaltaggression richten.
    Dann gehen bei manchen vielleicht ein paar Lichter an.

  9. #7 MadameMim (07. Feb 2015 22:46)

    „Mit der Ihnen gebührenden Achtung“ war mal eine hier in einem Artikel vorgestellte Schlußformel, die ich genial finde.

  10. Ich bin für ein Demonstrationsverbot am 1. Mai. Gründe gibt es ja genug: Polizeimangel, Gefährdung und was sie uns noch so alles an Argumenten geliefert haben. Oder wird hier etwa mit zweierlei Maß gemessen?

  11. Es ist frappierend, wie dreist die staatsverordneten Methoden werden, um mit allerlei Begründungen vorsätzlich das wichtigste Grundrecht Deutschlands weichzuspülen: die Versammlungsfreiheit. Nach dem Demo-Verbot in Dresden nun das Zweite mal. Und wiederum gegen eine „GIDA“-Demo!

  12. Eins verstehe ich wirklich nicht.

    Solche Systemaffen wie dieser OB-Darsteller wären eigentlich weitaus leichter hinwegzufegen als die „DDR“-Clique vor 25 Jahren, denn damals hätte es umgehend auch zum Auffahren von Militär kommen können. Es herrschte Lebensgefahr.
    Für solche Luschen hingegen brauchen wir nicht mehr als den Kuli in der gemütlichen Wahlkabine.

    Betrachtet man die …GIDA – Teilnehmerzahlen, ist der Unmut deutlich zu sehen. Dann ist schon merkwürdig, dass dieser Systemling überhaupt die letzte Wahl überlebt hat.

    Schaut man sich die Kommentare in der Lügenpresse an – sogar in solchen Knallrotblättern wie dem Spiegel, noch mehr in der gelegentlich (wenn auch selten) weniger lügenden WELT, erst recht natürlich bei ehrlichen Quellen wie PI, Achse, ef, JF, blu-news …, dann kann es bei der nächsten Wahl eigentlich nur noch gewaltig knallen.

    Und dann schaut man sich die Prognosen zu Hamburg an …

    – und es fällt einem das Essen aus dem Gesicht!

    SPD unschlagbar, Grüne fest an der Seite, Afd … muss ich erst mal ’ne Lupe rausholen …

    Ich begreife das einfach nicht!

    Und zu Leipzig habe ich nur noch folgenden Vorschlag:

    LEGIDA + HOGESA = Polizei überflüssig, Anmeldung sowieso.

    Was meint ihr?

  13. Der guten Ordnung halber muss man festhalten, dass Jung offenkundig ein völlig verblendeter Idiot und politischer Vollpfosten ist:

    Bekanntlich will Sachsens CDU-Innenminister Ulbig im Sommer OB von Dresden werden und wurde erst Freitag-Abend von der Dresden-CDU zum Kandidaten nominiert.

    Dass Ulbig und die Sachsen-CDU es jetzt nicht sonderlich witzig finden, dass einen Tag später der Leipziger SPD-OB verkündet, „gida“-Veranstaltungen verbieten zu müssen, da ihm der CDU-Innenminister (der ja nun in Dresden OB werden will) nicht genügend Polizisten herbeibringen kann, dürfte klar sein.

    Umgekehrt hat sich Jung erst vor ein paar Tagen darüber beklagt, dass das Innenministerium in Leipzig eine neue Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber plane – und hierüber erst zeitgleich mit den Anwohnern aus der Presse erfahren habe (was bei den Anwohnern naturgemäß auf wenig Gegenliebe stößt) Dabei habe die Stadt Leipzig das Gebäude doch selbst für die Unterbringung von „Schutzsuchenden“ eingeplant…

    Große Freunde werden die sicherlich nicht mehr – dabei regiert in Sachsen bekanntlich eine erst im Herbst geschlossene grosse Koalition aus CDU und SPD…

  14. #9 18_1968 (07. Feb 2015 22:49)

    Diese Schlussformel ist wirklich genial.

    Falls meine kleinen grauen Zellen mal wieder hochtourig arbeiten, werde ich mich intensiv daran machen, eine möglichst ironische o.ä. Schlussformel zu kreieren. (kre-ieren):)

  15. #7 MadameMim

    Ich handhabe das so:
    Bin ich freundlich, schreibe ich es aus, also
    „Mit freundlichen Grüßen“

    Will ich weniger freundlich sein, dann steht nur die Abkürzung da:
    „MfG“

    Das man das so machen soll, habe ich mal irgendwo gelesen. Der Empfänger weiß um solche Formsachen.

  16. Sehr guter offener Brief an den OB der Stadt Leipzig von Steffen Wandschneider:

    Sehr xxxxxxxx Herr Jung,

    nicht mit Verwunderung, sondern mit Wut habe ich heute von der Absage einer Demonstration in Leipzig, am kommenden Montag erfahren.
    Nach fast genau 25 Jahren, scheint es wieder die Stadt Leipzig zu sein, die damit in das Blickfeld einer grundsätzlichen Debatte über das Wesen von Demokratie gerät.
    Nach meinem bescheidenen bisherigen Kenntnisstand, waren sämtliche Demonstrationen der verschiedenen xxxGida Demonstrationen friedlich.
    Wenn jetzt durch fadenscheinige Begründungen, das Recht auf freie Demonstration ausgeheblt wird, dann treten Sie das Grundgesetz mit Füßen.
    Bis heute gibt es immer noch das Recht auf Versammlungsfreiheit
    Art 8 GG (1) „Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.“

    Aber die Väter des Grundgesetzes, haben auch noch einen anderen wichtigen Paragraphen festgeschrieben.
    Im Artikel 20, Absatz 4 heißt es:
    “ Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    Man muß nicht alles unterschreiben, was in den vielen verschiedenen Strömungen dieser Pegida-Bewegungen gefordert wird.
    Ich persönlich habe aber auch nichts gefunden, was in irgendeiner Weise, mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung in Konflikt gerät.

    Als friedliebender Mitbürger, Vater von drei Kindern und Demokrat, kündige ich ab sofort meinen Widerstand gegen Sie an.
    Möge jeder Leipziger Bürger, der noch ein Fünkchen Demokratieverständnis im Leibe hat, Sie friedlich aus dem Rathaus jagen.

    Wenn Sie, Herr Jung, noch einen Funken Anstand haben, dann nehmen Sie einfach ihren Hut und nutzen die freie Zeit zum Lesen des Grundgesetzes.

    Steffen Wandschneider

  17. Dieser oberLÜGENmeister soll abtreten und als Entschuldigung ein Jahresgehalt an *GIDA geben.

    Staatliche Gelder „gegen Rechts“ werden häufig von kommunistischen Gruppen („Anti“Faschisten-Schläger) abgegriffen, angeblich „gegen Rechts“, aber sie mißbrauchen diese Steuergelder zur Förderung von ihrem Links-Faschismus und Islam-Faschismus.
    Dies muß sofort unterbunden werden.

    *GIDA zeigt es klar auf dem Banner: *GIDA ist gegen jeglichen Faschismus: Hakenkreuz, Links-Faschismus und die Flagge von IS mit der Schahada (der Terrorist Mohammed ist vom Satan Allah beauftragt) gehört in den Müll.
    Deshalb müssen ab sofort auch alle Gelder, die bisher „gegen Rechts“ ausgegeben wurden, an *GIDA und Islamaufklärer (PI,Stürzenberger, …) gehen.

  18. #22 mia.nichtegal (07. Feb 2015 23:17)

    Ja, das ist eine gute Alternative „MfG“ und so kann man zum Ausdruck bringen, dass man grad nicht so freundlich gestimmt ist.

    Dennoch muss ich sagen, wir Deutschen sind viel zu freundlich, das bestätigen mir auch Freunde aus dem Ausland.

    Wir sollten uns da etwas ändern, zumindest da, wo es angebracht ist.
    Vor allem den neuen Fachkräften in unserem Land flößt unsere deutsche Freundlichkeit keinerlei Achtung oder Respekt ein, ganz im Gegenteil.

    Wir müssen uns leider auf die neuen Gegebenheiten einstellen.

  19. OB Jung mißbraucht sein Amt zur Unterstützung der links-faschistischen Schlägertrupps.

    Aber Hallo, Herr Jung!
    Aufwachen!
    Stalin ist schon lange tot!
    Der Jung könnte sich in Nord-Korea bewerben im Kader. Dort paßt er vermutlich besser hin.

  20. H. Klingenberg Recht haben Sie! Warum lange Reden schwingen, wenn die Wahrheit so klar vorhanden!

    Bravo!

    Ihr Gedanke, war mein erster Gedanke! Wieso denn Polizeischutz??? Wer und warum muss denn geschützt werden??? Und weswegen und wofür denn überhaupt???

    Ein paar Menschen schwingen nur Deutschlandfahnen und wollen nicht islamisiert werden!!!

    Die gewalttätigen neomuslimischen Linken sind doch nur das Problem!

  21. hierzu fällt mir nur ein Satz ein, „Wer hat mich verkauft? Wer hat mich verraten? Sozialdemokraten!“

  22. Was macht diese Flachzange Jung eigentlich, wenn am Montag Legida spazieren geht? Wie will er die Demo dann verbieten, wenn er zu wenig Polizisten hat.

    Das Land Sachsen, und auch andere, werden immer von anderen Ländern Polizeitechnisch unterstützt, da gibt es keinen Polizeimangel.

    Wir haben in deutschland 264.000 Polizeibeamte, das sollte reichen.

    Wenn wirklich keine Beamten da sein sollten, löst man einen Landesalarm aus, das bedeutet, jeder Polizist muss ran, kein Urlaub, keine Freizeit.

    Damit hat sich Jung zum Abschuss freigegeben und sollte ganz schnell zurücktreten.

    Verfassungsklage!

  23. Als ich dies heute erfuhr, war ich platt, erschrocken und fühlte mich in meinem „Verschwörungswahn“ mehr als bestätigt.
    Ich habe schon den Terrordrohungen in Dresden nicht geglaubt.
    DIE wollen uns einfach ausrollen lassen in der Hoffnung das wir entmutigt einbrechen und Fehler machen….

    NEIN NEIN NEIN !!!!

    JETZT ERST RECHT !!!

    Mit noch mehr WUT
    Mit noch mehr Engagement
    Mit noch mehr Mut
    Mit noch mehr Lebenswillen

    MIT NOCH MEHR FRIEDLICHKEIT

    Nächste Woche haben wir Wahlen in Hamburg, das wird die erste Klatsche,
    Eigentlich wollte ich gar nicht hin, ist nichts zu wählen,

    Diesmal stehe ich pünktlich auf, mache meine 5 Kreuze und komme zur Auszählung wieder.

    ICH LASS MICH NICHT MEHR VON EUCH FIC…

    Genug ist genug

    MfG DD
    P.S.:
    HHaGIDA kommt, schneller als Die glauben

  24. Trotzdem gehen und am nächsten Tag,den Bürgermeister holen,wie man es im Mittelalter gemacht hatte!!
    wär ja noch schöner!!

  25. Ob die Absage der Legida-Demo Bestand haben wird, bleibt jedoch abzuwarten. Legida kündigte bereits an, gegen den Bescheid vorzugehen und sprach bei Facebook von „staatlicher Willkür in Reinkultur“. Man lasse sich vom Oberbürgermeister „nicht aus der Stadt vertreiben“, hieß es. Es wird damit gerechnet, dass die Anmelder die Entscheidung vor dem Verwaltungsgericht anfechten. Auch in der Vergangenheit war das Bündnis gegen Auflagenbescheide vorgegangen – jedoch ohne Erfolg.

    http://www.lvz-online.de/nachrichten/aktuell_themen/legida-und-proteste/legida/legida-demo-in-leipzig-verboten/r-legida-a-274089.html

  26. Ist doch praktisch, wenn man eine Schlägertruppe zur Hand hat, der man freien Lauf lassen kann, um dann zu behaupten, man könne die Sicherheit nicht gewährleisten.

  27. Wenn Polizeinotstand! Dann muss das Militär Pegida schützen, für die Demokratie, Recht und Freiheit zur Einigkeit und für die Deutschen!

    Polizeinotstand??? Wo leben wir hier denn???

    Im Land des politischen Gewalttätigen, der Demonstration unschuldig verbieten darf?

    Ich rufe die noch männlichen Bundeswehr-Soldaten und Generäle zum Schutz des Deutschen Volkes auf!!!

    Wie auch immer, aber mit Sicherheit zur Benennung der Missstände!!! Im Gegensatz zum Durchschnittsbürger habt ihr einen Eid geschworen!!! Besinnt euch dessen…

    Ich habe diesen Eid auch geschworen! Und ich stehe heute immer noch dazu! Und werde nicht weichen…

    1. feierliches Gelöbnis vor dem Reichstag in Berlin – Teil 1/9
    https://www.youtube.com/watch?v=3ehTp2w7eCc

    Der Eid/ das Gelöbnis:
    Das Gelöbnis vor dem Reichstag in Berlin ungekürzt – Teil 8/9
    https://www.youtube.com/watch?v=Yta7bRMnSWo

    Mehr öffentliche Gelöbnisse sind notwendig!!! Und mehr Bürger die dazu stehen! Egal ob Christ oder Atheist…

  28. Folgende eMail an OB Jung verfasst:

    Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Jung,
    ich bin erschrocken über Ihr antidemokratisches Verhalten. Warum haben Sie die LEGIDA-Demo untersagt und lassen die Gegendemonstration ungehindert laufen?

    Ist Ihnen bewusst, dass Sie hier einseitig Einflussnahme ausüben? Mag ja sein, dass Ihnen die LEGIDA-Demonstrationen nicht gefallen. Aber ist das ein Grund, diesen Menschen das demokratische Recht auf freie Meinungsäußerung zu nehmen?

    Es ist unglaublich, was in Leipzig passiert. Dies ist eindeutig ein Fall für das Bundesverfassungsgericht und könnte Ihnen den Arbeitsplatz kosten.

    Von den bundesweiten Pegida-Demonstranten ist bekanntlich bislang noch nie Gewalt ausgegangen, wohl aber von den linksfaschistischen Gegendemonstrationen unter der Regie der SAntifa, die kürzlich zum Bürgerkrieg aufgerufen haben. Hier können Sie sich diesen Aufruf Wort für Wort auf der „Zunge zergehen lassen“.

    (http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/santifa_ruft_zum_buergerkrieg_auf )

    Herr Jung, sie sind so real auf der falschen Spur wie ein Geisterfahrer auf der Autobahn. Der Crash ist vorprogrammiert, ganz sicher!!!

  29. Warum Demo?

    Ich dachte Pegida organisiert Spaziergänge mit „bunten“ Schildern.

    Dürfen wir jetzt auch nicht mehr spazieren gehen?

    Wenn Leipzig das mit sich machen lässt, haben die linken Faschisten gewonnen, dann wissen Sie das Sie mit uns alles machen können.

    Einfach das Grundrecht verweigern? Wo leben wir denn?

    Widerstand?

    Jetzt erst Recht!

  30. #11 MadameMim (07. Feb 2015 22:46)
    “Sehr geehrter…” und auch “mit freundlichen Grüßen”
    hätte ich aber so was von WEGgelassen.

    Wenn ich solche Mischpoke kontaktiere, dann nur “Herr/Frau” und am Ende nur meinen Namen, mehr sind diese Leute nicht wert.

    @ Richtig, das waren auch meine ersten Gedanken als ich den Beitrag las. Diese Leute haben keine Ehre. Man kann Briefe auch ohne diese Schleimereien schreiben. Daher finde ich folgenden Abschluß großartig:
    #13 18_1968 (07. Feb 2015 22:49)
    #7 MadameMim (07. Feb 2015 22:46)

    “Mit der Ihnen gebührenden Achtung” war mal eine hier in einem Artikel vorgestellte Schlußformel, die ich genial finde. 😆

  31. Fassen wir zusammen: Politik und Medien hetzen gegen die Demonstranten, stacheln Massen zur „Gegendemonstration“ auf und verbeiten dann die Demo, weil durch die hohe Anzahl von „Gegendemonstranten“ die Sicherheit der Demonstranten nicht mehr gewährleistet werden kann.

    So aufgehetzt und angestachelt werden die „Gegendemonstranten“ immer dreister und gewalttätiger. Verfahren wegen Körperverletzungen und Verstößen gegen das Versammlungsgesetz werden eingestellt, die Presse bejubelt diese „mutigen Kämpfer gegen Rechts“ weiterhin, sodass kein Ende dieser Entwicklung abzusehen ist.

    Es stellt sich nun die Frage, ob nicht bereits das Wiederstandsrecht aus Art. 20 Abs. 4 GG gegeben ist:

    „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    Das Demonstrationsrecht gehört zu den Grundkernen der verfassungsmäßigen Ordnung. Abhilfe gegen die faktische Beseitigung des Demonstrationsrechts gab es bisher durch die Polizei, die durch entsprechenden Schutz die Durchführung von Demonstrationen trotz agressiver „Gegendemonstranten“ ermöglichte. Wenn diese Abhilfe nun aber zunehmend nicht mehr möglich ist, sind wir von dem in Art. 4 IV GG beschriebenen Zustand nicht weit entfernt bzw. haben ihn schon erreicht.

  32. #39 Demokrat007 (08. Feb 2015 00:22)

    Jeder kann spontan eine Ein-Mann-Demo oder Spaziergang machen mit Schildern hoch wie der Kölner Dom…

    Ich habe noch kein Wort mit ihm gesprochen, er macht einfach nur…

    Osnabrück: Angriff auf mutige “Ein-Mann-Demo”
    http://www.pi-news.net/2011/04/osnabruck-angriff-auf-mutige-ein-mann-demo/

    Mal in Köln, mal dort mal wie er kann, er macht einfach…

    und er hat schon mehr Sinnvolles gemacht, wie wir, die darüber nachdenken, was könnten wir sinnvoll machen…

  33. #40 Runkels Pferd (08. Feb 2015 00:24)
    Schlußformel

    Ich verwende in solchen Fällen immer:
    „Mit den besten Empfehlungen“
    (und denke an den Spruch:
    Ein jeder wünsch‘ mir, was er will
    Gott gebe ihm nochmal so viel.
    )
    🙂

  34. #20 Tritt-Ihn

    Im von dir verlinkten Artikel der Alpenprawda wird aber nicht kritisiert, dass dieses Teilzitat die AfD unter der Gürtelinie verunglimpft sondern, dass das Zitat, das aus dem Zusammenhang gerissen wurde, ausgerechnet eine Linke beleidigt. Und das darf in den Augen der Alpenprawda niemals gemacht werden.

  35. Warum erlauben Sie die Gegendemos, OB Jung?

    Weil OB Jung ein Systemling aus Selbstmörder Partei (SPD) ist.

    Seine primäre Aufgabe ist, dem bunten System zu dienen,
    und das bunte System (globalistischer Raubkapitalismus) will die Masseneinwanderung, weil sie das moderne Mittel der Gewinnmaximierung ist.

    Es ist nichts Persönliches, nur Business.

  36. Dieser Vorgang ist für ein System, dass sich freiheitliche und demokratische Grundordnung nennen will, ein sehr schlechtes Zeichen.

  37. Die gesamte Blödpresse benutzt ihn fleißig. Den Begriff des Polizeinotstandes. Der in der konkreten Situation nicht ansatzweise passt. Wohl mal wieder einen fehlerbehafteten Wikipedia-Artikel eines abgebrochenen Jura-Studenten für bare Münze genommen. Wie so oft.
    Auch dem als Deutsch-und Dingsbums-Lehrer natürlich für das Bürgermeisteramt hoch qualifizierten Herrn Jung wird wohl wieder vom Gericht klar gemacht werden müssen, dass mit dem ideologischen Kampfbegriff Polizeinotstand keine Versammlung zu verbieten ist-dass in ganz Sachsen nicht genug Polizisten einsatzbereit sein sollen, ist doch eine sehr lasche und billige Tarnung der wahren Absicht, die Bewegung durch immerwährende Nadelstiche zu zermürben. Wie früher im Stasiknast: ein Wassertropfen aufs Haupt-macht nix. Aber stunden- oder tagelang diese Prozedur und jeder wird mürbe. Herr Jung hätte in der Zone richtig Karriere gemacht.

  38. Es ist in diesen Land nur noch zum kotzen!
    Es wird höchste Zeit das sich in der Bundeswehr Offiziere finden, die in getreuer Tradition von Stauffenberg & Co diese Politdarsteller aus den Reichstag jagt und vor ein Volkstribunal stellt. 👿

  39. Sehr geehrter Herr OB Jung, Sie untersagen die Leipziger Legida wegen Polizeimangels?

    Na, stellt mal vor.
    Es ist eine Revolution und der König will sie verbieten, und zwar wegen Polizeimangels.

    Was hätte ReGeKö (Marat, Danton, Robespierre und Co.) da nur gemacht?

  40. Welch Charakter dieser SPD Buergermeister ist. sieht man einmal an seiner Erscheinung-

    zum anderen erklaert es der wackere Bericht hier: nochmal

    #10 Kara Ben Nemsi (07. Feb 2015 22:46)

    OB Jung ist ein charakterloser, parteilicher Lxmp.
    Er bezeichnet die Überbringer einer Petition gegen das Moscheebauprojekt in Gohlis als “Nazis” (wie forchtbar originell):
    http://www.pi-news.net/2014/04/leipzig-ob-verweigert-annahme-von-petition-und-beschimpft-die-ueberbringer-als-nazis/
    Er ist Mitwirkender in Immobilienskandalen:
    http://www.lvz-online.de/leipzig/citynews/immobilienskandal-um-herrenlose-grundstuecke-in-leipzig–aufklaerung-2013-moeglich/r-citynews-a-162225.html
    … und ist wahrscheinlich auch in den Sachsensumpf involviert:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-51536456.html
    Pikantes privates Detail: nach der Trennung von seiner Frau nach 34 Ehejahren lebt er mit einer jungen Frau zusammen. In Connewitz. Ausgerechnet Connewitz … da kommen einem Gedanken … fangen mit A an und hören mit ntifa auf —
    http://de.wikipedia.org/wiki/Burkhard_Jung

  41. #20 Tritt-Ihn (07. Feb 2015 23:03)

    OT

    Die “Heute-Show” von gestern hat ein Nachspiel!
    Interview mit angeblicher Ex-NPD-Wählern ,die zur AFD gewechselt ist, war ein Fake.

    http://www.sueddeutsche.de/medien/beitrag-zu-afd-heute-show-macht-aus-linker-eine-rechtsextreme-1.2341172?google_editors_picks=true

    Das war nicht das erste Mal. Vorfälle dieser Art häufen sich.

    Es wird nun wirklich Zeit für einen offiziellen Karl-Eduard-von-Schnitler-Preis. Dazu sollten sich einige Foren, Blogs, Vereine, Webseiten oder Zeitschriften zusammenschließen. Ich kenn da welche.

    Als Preisträger des ersten offiziellen

    Karl-Eduard-von-Schnitzler-Staatspreises

    aka der Lügenpressenmedaille am güldenen Band schlage ich den Stammtisch-Hetzer Oliver Welke der DDR2 heute-show vor.

  42. Habe gerade Strafanzeige gegen Leipziger OB Jung bei Generalstaatsanwalt Range, Generalstaaatsanwaltschaft beim Bundesgerichtshof in Karlsruhe gestellt.

    Mal abwarten, ob unser Rechtsstaat reagiert und funktioniert.

  43. Na ja, der Fuzzi Jung ist einer der vielen Wendegewinnler aus dem Westen.

    Da sind massenhaft Nieten in Nadelstreifen in Mitteldeutschland eingefallen, die es sprunghaft auf höchste Posten geschafft haben.

    Vorher war er lt. Wikipedia:
    Am Evangelischen Gymnasium in Siegen-Weidenau begann er 1986 als Lehrer für Deutsch und Evangelische Religion und beschäftigte sich als Unterstufenkoordinator insbesondere mit neuen Formen des fächerübergreifenden Unterrichts.

    Vom Unterstufenkoordinator zum OB der grössten mitteldeutschen Stadt, das hat schon was…..

  44. #6 MadameMim

    Die ganze Welt soll auf Deutschland schauen:
    Hier gibt es keine Menschenrechte und keine Demokratie mehr für deutsche Bürger.
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    Das ist erst der Anfang!

  45. Was Jung treibt ist Amtsmißbrauch! Er nutzt seine Stellung, um das Grundgesetz auszuhebeln. Dieser Mann gehört vor Gericht!

  46. Hallo #56 Zoni!

    Schön, dass es dich noch gibt.
    Eigentlich hatte man dich doch vor über 20 Jahren in Ossi umgetauft.

    Und aus dem Bundi wurde der Wessi…. weisst du noch?

  47. #55 martin67 (08. Feb 2015 01:23)

    Bei allen trotzdem stattfindenden Pro-Pegida oder Pegida-Demos muss genau das am Montag betont werden!

    Und genau dafür müssen die FREIEN MENSCHEN kommen!

    Jedes Verbot stärkt uns!

    So wie damals, als PI mal richtig angegriffen wurde, ihr habt viel Geld für den Erhalt bezahlt und auch wenn nicht alles immer optimal, wir kommen nicht nur wieder, wir sind da! Danke! (Damals PI unter (Altzähler) 50.000, heute bei (Altzähler) über 150.000!!! 😉 )

    Damals in der größten Not (zwischen da und nich da) schrieb ich und es gilt immer noch:

    Widerstands-Hydra vs. Antifa-Selbsthasser
    http://www.pi-news.net/2012/05/widerstands-hydra-vs-antifa-selbsthasser/

  48. #2 KarlSchwarz

    Der Staat versagt. Er kann nicht mehr die Polizeikräfte vorhalten, die für ein normales Zusammenleben erforderlich wären.

    Die Politik hat diesen Zustand bewußt herbeigeführt.

    Unsere Schulen erziehen unsere Kinder zu Gewalttätern, um unliebsame Meinungen und Versammlungen zu unterdrücken.

    Von indoktrinierten Schülern geht mittlerweile die gleiche Gefahr aus wie von fanatischen Moslems.

    Das muß jetzt auf jeden Fall angesprochen werden!

  49. Lesen, Herr Jung, denn auch Ihre Stadt wird bald heimgesucht. Und dann sagen Sie bloß nicht, sie hätten nichts gewusst.

    100.000 „Dschihad-Touristen“ Schleuser bringen IS-Kämpfer nach Europa zurück

    „Den Ex-Kämpfern wird die Einreise mit falschen Papieren ermöglicht“, zitiert das Blatt aus dem Bericht. Die Rückkehrer versteckten sich unter Flüchtlingen.

    Quelle N24

  50. #63 Allgaeuer Alpen (08. Feb 2015 01:42)

    Hinweis der Staatsgewalt ans deutsche Staatsvolk im Staatsgebiet

    Islamische Anschläge finden aufgrund des Polizeinotstandes in Deutschland nicht statt 💡

  51. Die IS LAMisierungs Befürworter sind eine
    S C H A D E für Deutschland und Europa !!
    Faschistische SA-Antifa, Antidemoktaten unter einer Decke mit Politikern, Gewerkschaften, Kirchen, Lügenmedien usw…
    Der Bodensatz der dekadenten Gesellschaft !!!

    Deutschland hat sich abgeschafft !!!
    Das Land der vielen Vollidioten !!!

    Es leben die FEREIHEITSKÄMPFER Deutschlands und Europas !!!!

  52. Genauer nachgefragt:

    Seit wann gehört der Islam zu Deutschland?

    Wer ist der wahre Autor dieses Gedankens?

    Verbürgt ist in einem Tondokument, dass diese Propaganda am 22. Mai 1943 im Reichssender Berlin des Großdeutschen Rundfunks im Beitrag „Der Islam und der Nationalsozialismus“ in jedem Volksempfänger zu hören gewesen und bis nach Nordafrika und dem Mittleren Osten ausgestrahlt worden ist. Seltsam, dass sich heute niemand daran erinnert.

    Damals gehörte kurzzeitig das Judentum nicht zu Deutschland.

    http://haolam.de/Vermischtes/artikel_19791.html

  53. OT – Berlin und das gesamte Bundesgebiet durch Masern bereichert:

    http://mobil.berliner-zeitung.de/berlin/masernausbruch-in-berlin-masern-sind-keine-harmlose-kinderkrankheit,23785272,29772784.html

    Berlin erlebt einen der schlimmsten Ausbrüche von Masern seit Langem. Mehr als 400 Menschen haben sich bereits infiziert.

    „Wir erleben im Moment im gesamten Bundesgebiet Masernausbrüche“, sagt Daniel Sagebiel, „deren Genotyp auch in Bosnien-Herzegowina und Serbien bei einem großen Ausbruch beobachtet wird.“ Tatsächlich, so Sagebiel weiter, seien die ersten Fälle in Berlin unter Asylsuchenden vom Balkan aufgetreten.

    [theoW: soweit die eingeschüchtert verklausulierte Wahrheit, jetzt die dadurch notwendig gewordene PC-Einschränkung:]

    Einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen den Ausbrüchen in Asylbewerberheimen und den Krankheitsfällen in der alteingesessenen Berliner Bevölkerung mag er nicht bestätigen.

    [theoW: jetzt noch Nebelkerzen:]

    Berlin sei ein wichtiger Knotenpunkt in Deutschland. Auch Reisende oder Besucher aus anderen deutschen Städten könnten die Krankheit nach Berlin getragen haben.

    [theoW: ganz raffiniert – die USA kommen ins Spiel:]

    Ein Zusammenhang zu Masernerkrankungen in den USA ist nicht bekannt.

    [theoW: die Implikation dieses Satzes ist natürlich, dass eben doch ausgerechnet die Amis und nicht etwa Migranten aus dem Balkan Ursache sind, nach dem Motto: möglich wäre es ja, wir wissen nur nichts genaueres]

  54. #20 Tritt-Ihn (07. Feb 2015 23:03)

    OT

    Die “Heute-Show” von gestern hat ein Nachspiel!
    Interview mit angeblicher Ex-NPD-Wählern ,die zur AFD gewechselt ist, war ein Fake.
    ————————–

    Mit der HOGESA möchte man in einem lauten Chor einstimmen: „Oh, wie ist das schön, oh, wie ist das schön. Sowas hat die Welt noch nicht gesehn, so schön, so schön.“
    Welke, das Riesenar……h ist über seine eigenen Fallstricke gefallen.
    Um ihrem übermächtigen Gespenst „NAHZIEH“ ein Gesicht zu verleihen, Fernsehen sind nun mal Bilder, greift man auf den Fake zurück und dabei halt mal so richtig ins Klo.
    Aber das macht ja mal gar nichts. Konsequenzen: nein, wird es nicht haben. Das ZDF in Umfragemanipulationen routiniert, wird das aus sitzen und Welke wird weiterhin lügen dass sich die Balken biegen und das als Satire verkaufen.

  55. #77 Religion_ist_ein_Gendefekt (08. Feb 2015 08:01)

    #8 TFr (07. Feb 2015 22:45)
    Wir sollten darüber nachdenken, ob wir unsere Kinder noch weiterhin in die staatliche Schule schicken können.

    Die Folgen bei Zuwiderhandlung sind seit 1938 unverändert.

    Absolut korrekt. Im realexistierenden Schulsystem Deutschland werden bis heute Kinder und deren Familien nach Hitlers Unterschrift in staatliche Erziehungsanstalten gezwungen.

    http://www.verfassungen.de/de/de33-45/schulpflicht38.htm

    Sollten Eltern sich gegen diesen sozialistischen Staatserlaß von 1938 durch Hitlers Gnaden widersetzen, müssen Eltern mit Verfolgung durch deutsche Behörden rechnen. Das geht soweit, dass die USA bspw. Familien aus Deutschland Asyl vor Verfolgung geben musste.

    http://www.sueddeutsche.de/bildung/streit-um-schulpflicht-deutsche-schulverweigerer-werden-nicht-aus-usa-abgeschoben-1.1904978

    Perverser geht es kaum noch.

  56. Es ist erschreckend wo Deutschland hinsteuert. Sind unsere Politiker inzwischen schon allesamt verislamisiert? Die Frage die ich mir immer und immer wieder stelle ist, wie kann es sein, dass die Mehrheit der Deutschen alles fressen, was man ihnen von politischer Seite vorwirft. Unsere Heimat geht zum Teufel. Dieser Prozess ist wegen der bodenlosen Dummheit der Deutschen (mit Ausnahmen) nicht mehr aufzuhalten. Könnt ich`s ändern, ich täte es.

  57. Mutti hat wohl ihre „Gauleitung“ in Leizig an die Weisheiten ihrer SED-Jugend erinnert, als sie noch, statt Pickel zu bekommen, diese prall aus sich herausplatzende Junge Pionierin in einem zu engen Camouflage-Kampfanzug war und allenthalb „Heil der Partei“ salutierte, dabei gleich 2 untergehende Deutsche Reiche in ihre eigenes Drittes verwandelnd:

    „Die Abschaffung des Demonstrationsrechts ist alternativlos!“

    Und was heißt hier ‚Gegendemonstrationen verbieten‘. das sind doch gar keine Demonstrationen, das sind Staatszusammenrottungen!

    Und eine Staatszusammenrottung steht selbstredend über dem Grundgesetz, und zwar schon deshalb, weil sie von der Bildzeitung und/oder den GEZ-Lügenmedien gebenedeit sind.

    Und wie anders sollte wir es denn sonst schaffen, zusammen mit Palästina in die OIC augenommen zu werden als Staat Nr. 57 und Nr.58, Inschallah?

    Glaubt ihr das geht ohne dass die Hamas zu Deutschland gehört, Ihr kartoffeldeutschen Angsthasen?

  58. Mutti hat wohl ihre „Gauleitung“ in Leizig an die Weisheiten ihrer SED-Jugend erinnert, als sie noch, statt Pickel zu bekommen, diese prall aus sich herausplatzende Junge Pionierin in einem zu engen Camouflage-Kampfanzug war und allenthalben „Heil der Partei“ salutierte. Dabei gleich 2 untergehende Deutsche Reiche in ihre eigenes Drittes verwandelnd:

    „Die Abschaffung des Demonstrationsrechts ist alternativlos!“

    Und was heißt hier ‚Gegendemonstrationen verbieten‘. das sind doch gar keine Demonstrationen, das sind Staatszusammenrottungen!

    Und eine Staatszusammenrottung steht selbstredend über dem Grundgesetz, und zwar schon deshalb, weil sie von der Bildzeitung und/oder den GEZ-Lügenmedien gebenedeit sind.

    Und wie anders sollte wir es denn sonst schaffen, zusammen mit Palästina vor 2020 in die OIC aufgenommen zu werden als Staat Nr. 57 und Nr.58, Inschallah?

    Glaubt ihr, das geht ohne dass die Hamas zu Deutschland gehört, Ihr kartoffeldeutschen Angstpisser?

    Wozu hätten wir denn sonst den Euro eingeführt, wenn nicht die Eurabisierung auf dem Fuße folgt, hä?

    Sieg im rechtgeleiteten Antidemonstrations-Dschihad!

    Es lebe auch die Staatszusammenrottung unserer GroKo mit der EU-Kommssion und mit Martin Schulzens Parlaments-Surrogaten!
    Von Mutti lernen, heißt siegen lernen!
    Her mit den 72 Islamischen Paradies-Huris!

    Das leeeert uns doch schon die Deutsche Geschichte: Nie wieder soll die Vernunft zu Deutschland gehören!

  59. Eine unter politisch bunter Knechtschaft stehende Stadt in der modernisierten DDR 2. 0 !

    NEIN, Herr Nößler LVZ es ist bereits der rote Leipziger Teufel losgelassen in Person Ihres Obermeisters!

    Dieser Oberbürgermeister Jung SPD, ein Freund der Antifa mit seinem Wohnsitz im berüchtigten Antifa-Viertel der „Vermummten“ macht jetzt klare Sache zusammen mit dem SED Major Merbitz und gestattet keine Demonstrationen der PEGIDAS mehr in seiner Stadt Leipzig !

    Nachdem man per Medien der Bevölkerung erfolgreich Bombendrohungen als Grund verkauft hatte sind nun angeblich zu wenig Polizisten da !

    Man gibt sich in Leipzig die größte Mühe nach DDR Manier das Recht auf freie Meinungsfreiheit per Demonstration abzuschaffen!
    Vermummte antifaschistische Banden dürfen aber unbehelligt am helllichten Tage die Innenstadt terrorisieren !

    Man glaubt es kaum aber, es ist wahr diese Teufeleien werden den Bürgern mit dem Artikel der politischen Stadtzeitung Leipzig durch den Lakai Journalisten Nößler erklärt!

    http://www.lvz-online.de/nachrichten/aktuell_themen/legida-und-proteste/legida/legida-demo-in-leipzig-verboten/r-legida-a-274089.html

  60. Trotzdem demonstrieren! Kann ja wegen Polizeimangel nicht verhindert werden. Stellt euch vor, es wird eine Demo verboten und Jeder geht hin. Machen Linke genau so.

  61. Dieser antidemokratische Kommunist beugt ganz klar Grundrechte. Und das mit vollem Wissen. Dieser volks- und demokratieschädigende Volksverräter gehört einfach nur weg! Und das so schnell wie möglich.

  62. #22 mia.nichtegal
    #7 MadameMim

    Ich habe vor einiger Zeit in einem sarkastischem Brief an das Islampropagandaorgan „zdf“ die Schlussformel „Allahu ackbar“ gewählt.

  63. Ausländische Presse müsste viel mehr darüber berichten, wie die Demokratie und Meinungsfreiheit in Deutschland mit Füßen getreten und für Deutsche – mit nicht konformer Systemmeinung – faktisch abgeschafft wird.
    Besonders, nach der „Nachilfestunde“ unserer Kanzlerin in Ungarn über Demokratie und Meinungsfreiheit.
    Das diese Frau sich nicht schämt!

  64. Tritt-Ihn (07. Feb 2015 23:03)
    OT

    Die “Heute-Show” von gestern hat ein Nachspiel!
    Interview mit angeblicher Ex-NPD-Wählern ,die zur AFD gewechselt ist, war ein Fake.

    http://www.sueddeutsche.de/medien/beitrag-zu-afd-heute-show-macht-aus-linker-eine-rechtsextreme-1.2341172?google_editors_picks=true

    #################

    Das war der letzte Müll am Freitag.

    Meiner Meinung nach wurde auch der linke “Antifa“-Mob während einer AfD-Veranstaltung, als Hooligans bezeichnet.

    Die spinnen alle komplett.

  65. Am besten alle HOLLIGANS treffen sich am Montag in Leipzig um die anderen Legida Teilnehmer zu beschützen , genau so wie 1989 .
    Meiner Meinung nach wird es eh nicht mehr lange dauern , bis der große Funke vom Volk gezündet wird . Wo immer man sich umhört hat das “ normale“ Volk die Fresse voll und glaubt mir wenn es den einzelnen Politiker an den Kragen geht , werden sie aufwachen , oder die Flucht ergreifen .
    Dem Volk wird also schon vorgeschrieben wann es gegen die Politischen Volkszüchter auf die Strasse gehen darf ??????
    Die Politik achtet unsere Gesetze nicht mehr ,ALSO WIRD ES PFLICHT ,DEREN GESETZE GEGEN UNS AUCH NICHT MEHR ZU ACHTEN !!
    Sie können tausende von uns einsperren , doch schnell sind die Knäste voll , dann geht es richtig los .
    Das Deutsche Volk hat sich lange genug ausbeuten lassen , wir bekommen an jeder Ecke eine neue Steuer oder eine erhöhung , jeder Asylant lebt auf unsere Knochen, und es kommen noch hunderttausende, eure Arbeit finaziert das alles , einschließlich der horror Gehälter der Politiker , und die lachen sich über euch kaputt ….WIE LANGE LASST IHR DAS NOCH ZU ??

  66. @ 17 le waldsterben (07. Febr. 2015, 22,59)

    Dann werden sie im Größenwahn, nach Gutsherrenmanier wie dieser Mappus CDU, handeln lassen wie bei den Demonstrationen zu Stuttgart 21, mit Gummiknüppel, Wasserwerfern und berittener Polizei gegen friedliche Demonstranten incl. Schulkinder!

    http://www.fotoagentur-stuttgart.de/meldungen/2010/S21_Tag_X.html

    Das kostete der CDU auch ihre Führungsrolle und dieser „neckische“ Kretzschmar von den Grünen kam an die Schalthebel der Macht in BW. Aber nur aus Protest, da es noch keine so richte Alternative zu dem Wahlzeitpunkt gab.
    Heute, ja heute könnte es, wenn der Bürger das wollte auch wieder klappen – mit der AfD, aber nur wenn endlich der Lucke und der Henkel abgedankt hätten!!!!!

  67. ayatollah jung wurde nur von knapp ueber 15 % der wahlberechtigten leipziger bürger gewählt, denn die wahlbeteiligung war mit 35 % sehr gering

  68. Das System hat sein eigenes ENDE eingeläutet!!
    Man hat die Schnauze voll. Aber so was von…
    OT — Wir haben aufgehört zu rauchen.
    Das spart einen Haufen Geld und der „Staat“ BRDGmbH bekommt dafür KEINE Steuern mehr.
    Das rechnet sich übers Jahr, bei ca. 200-250 Euronen im Monat. Wir „dampfen“ jetzt, mit E-Zigarette. Hält gesund, Husten ist weg, Gardinen bleiben weiß und spart ohne Ende Geld.
    Übrigens kam gestern wieder einmal ein Zettel von dieser Lügen- und Hetzanstalt GEZ, da steht doch tatsächlich, dass dieser Zettel (OHNE UNTERSCHRIFT!!) ein vollstreckbarer Titel sein soll.
    Na, denen werden wir aber mal richtig Bescheid geben.

  69. Die Frage ist ja wohl nicht ernst gemeint?!

    Warum erlauben Sie die Gegendemos, OB Jung?

    Weil er sonst auf eines der wichtigsten Repressionsinstrumente verzichten müsste: die Antifa. Die etablierten Parteien, denen auch der OB angehört, sehen ihre Machtposition durch Pegida bedroht. Ohne Gegendemos würde die Legida-Teilnehmerzahl so stark anwachsen, dass auch die übliche Medienhetze wie schon in Dresden einen weiteren Zulauf nicht mehr verhindern kann.

  70. Es war doch nur eine Frage der Zeit wann die Demos verboten werden. Auch eine Möglichkeit die Deutschen in die Schranken zu weissen. Offiziell dürfen die Demos nicht verboten werden aber dann macht man es auf diesem Weg – nicht genug Polizei. Wir leben in einem Land dass uns vorschreibt was wir zu denken haben. Es ist schlimmer als es jemals in der DDR war. Wir werden bevormundet in allen Bereichen: Staubsauger dürfen nur noch so und so viel Watt haben, dann folgen Herdplatten, Dunstabzugshauben und Glühbirnen. Nicht auszudenken was noch folgt. Es ist Zeit dieses Land zu verlassen

  71. #76 Freya- (08. Feb 2015 07:59)

    OT

    Heute Alle nach Ludwigshafen/Rhein kommen
    14h Hauptbahnhof

    Hooligan-Kundgebung in Ludwigshafen
    Tausende wollen gegen Rechts protestieren

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/vor-grosskundgebung-von-hooligans-gericht-kippt-auflagen-der-stadt-ludwigshafen/-/id=1682/nid=1682/did=15018446/o21f0x/index.html
    – – –
    Wie immer: Demo zur Kundgebung geschrumpft – am attraktiven Hfb -, Musik verboten, alles schön zeitnah gestern entschieden.
    Die Guten hingegen: Glocken läuten, Musik, Künstler, weite Teile der Innenstadt gesperrt …
    Da sieht man mal, wie wichtig es war, Köln 26.10. zu einer „neuen Dimension rechter Gewalt“ hochzujazzen, wo „der tobende Mob Polizeiautos (!) umstürzte“ (O-Ton WDR5).
    Ich frage mich, wie lange diese Repression noch gut gehen kann.
    Auch Leipzig: Alle, die zum Abendspaziergang gehen wollten, können sicherlich ihre Steuerzahlungen aussetzen, da der Staat sich nicht in der Lage sieht, sie ihren Zahlungen entsprechend zu schützen.
    Morgen nun Dresden! Ich hoffe, es kommen überwältigend viele Leute – mit den entsprechenden Transparenttexten.

  72. #94 maxschwabe1975

    Es war doch nur eine Frage der Zeit wann die Demos verboten werden. Auch eine Möglichkeit die Deutschen in die Schranken zu weissen.

    Es ist Zeit dieses Land zu verlassen
    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    Auf keinen Fall dürfen wir das Feld räumen, unser Vaterland, das Land unserer Vorväter seit Urzeiten.

    Gerade jetzt ist Ungehorsam angesagt, zumal neben der Umvolkung durch Neger und Orientalen ein Krieg bei unseren Nachbarn im Osten angezettelt wird.

    Heute meldet der DLF, dass der Bundeswehrverband vekündet:

    „Deutschland muss auf Krieg vorbereitet sein“

    Und da wollen sie Geld, Geld, Geld.
    Nicht genug, dass sie auf jeden unserer Köpfe über 26.000 Euro Schulden gehäuft haben, die Strassen und Brücken marode, die Schulen ruinös, die Bäder geschlossen sind usw. treiben sie uns durch einen Stellvertreterkrieg für die Amis in den Krieg!

  73. die Leipziger verfluchen hoffentlich diesen politischen WessiImport der eine Petition gegen einen Moschee-Neubau mit 11.000 Stimmen nicht anerkannt hat dafür die Gegen-Petition für einen Moscheebau mit noch nicht mal 6.000 Stimmen angenommen hat.
    http://www.lvz-online.de/leipzig/citynews/petition-der-moschee-gegner/r-citynews-a-235259.html

    So was nennt man VOLKSVERRÄTER!

    Ist es übrigens nicht tragisch, dass ein Wessi hier Demos verbietet die zu DDR Zeiten noch stattfinden konnten?

  74. Hier die Antifa Planungen für Montag den 9.2.15. Damit wir nicht vergessen, mit welchen Volkszertretern wir es zu tun haben. Ansonsten OHNE WORTE:

    (Antifa e.V.) Mitgliedsrundschreiben 4
    Februar 2015
    Planungen für Montag 9. Februar 2015

    Der Vorstand von Antifa e.V. gibt bekannt, dass es für Montag wieder gelungen ist #48 Busse zu organisieren. Auch der versprochene Stundenlohn von 25,00 €/Stunde wird, entgegen anders lautender Berichte, ausgezahlt.

    Aufgrund der zeitgleich stattfinden Demonstrationen und Dresden und Leipzig (Pegida und Legida) wird die Flotte aufgeteilt. 12 Busse fahren nach Leipzig, die restlichen 36 Busse nach Dresden. Welcher Bus wohin fährt wird kurzfristig in Abhängigkeit der Bullenkontrollen vom Vorstand Montag entschieden.
    Hintergrund: Es wird davon ausgegangen, dass die Genossinnen in Leipzig eigenständig genug Menschen mobilisieren um den Legida-Spuk ein Einhalten zu bieten und den Aufmarsch eigenständig verhindern werden. Anders in Dresden, wo eine starke antifaschistische Intervention weiterhin notwendig ist.

    WICHTIG: Um eine zügige Auszahlung des Demonstrationsentgelts zu gewährleisten ist es unbedingt notwendig beim Ein- und Aussteigen den Mitgliedsausweis an den dafür vorgesehenen Scanner im Bus zu halten. Nachträglich eingereichte Ansprüche sind nur über das vollständig ausgefüllte Formular „Nachträglicher Anspruch Demonstration Entgelt: „NADE 2.03“ geltend zu machen.

    Wie immer ist im Bus ausreichend Freibier für alle Aktivistinnen und Aktivisten vorhanden. Hassis können bei der Busleitung käuflich erworben werden (4,00 €) bzw. Geliehen werden (2,00€).

    Folgende regionalgruppen haben Busse angekündigt: Berlin (6 Busse), Hamburg (4), München (4), Potsdam (2), Bremen (2), Oer-Oer-Erkenschwick (1), Plauen (1), Marburg (3), Erfurt (3), Hannover (3), Frankfurt (2), Aachen (2), Wuppertal (2), Köln (3), Jena (2), Hameln (2), Wien (2), Bratislava (1), Rostock (1).
    Die genauen Abfahrtszeiten werden werden von den regionalen Gruppen festgelegt und koordiniert. Pünktliches Erscheinen ist wie immer obligatorisch.

    In diesem Sinne: Wir sind die Mauer – Das Volk muss weg! Antifaschismus muss vor allem eins: Erfolgreich sein!

    Der Vorstand (Antifa e.V)

  75. Wenn die Demo verboten wurde, kann man aber wenigstens spazieren gehen, oder? Wer will mir das verbieten?

  76. OB Jung folgt dem Demokratieverständnis der Herren Honecker, Miehlke etc. und sollte zurücktreten.

    Die Stadtverwaltung Leipzig hatte mitgeteilt, dass die „polizeiliche Absicherung des angemeldeten Aufzugs von Legida“ nicht zu gewährleisten sei und sich dabei auf eine „Aussage des sächsischen Innenministeriums“ berufen. Die notwendigen Polizeikräfte könnten nicht zur Verfügung gestellt werden, hieß es weiter.

    „Für Leipzig stehen für diesen Abend rund 1000 Polizisten bereit“, fügt Ministeriumssprecher Jan Meinel auf Nachfrage an. „Damit muss die Stadt Leipzig als Versammlungsbehörde klarkommen.“

    Quelle:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article137223742/Warum-Legida-nicht-aufmarschieren-darf.html

  77. #100 veracity (08. Feb 2015 14:32)

    Dieses Antifa Rundschreiben ist einen eigenen PI-Artikel wert.
    Man rechne nur mal aus, wie viele potenzielle Terroristen da unterwegs sind und was für Kosten die produzieren – nicht nur primär (Busse, Löhne) sondern auch sekundär, wie etwa der Polizeieinsatz, der nötig ist, die im Zaum zu halten.

  78. #102 Anthropos (08. Feb 2015 14:46)

    OB Jung folgt dem Demokratieverständnis der Herren Honecker, Miehlke etc. und sollte zurücktreten.

    Die Stadtverwaltung Leipzig hatte mitgeteilt, dass die “polizeiliche Absicherung des angemeldeten Aufzugs von Legida” nicht zu gewährleisten sei und sich dabei auf eine “Aussage des sächsischen Innenministeriums” berufen. Die notwendigen Polizeikräfte könnten nicht zur Verfügung gestellt werden, hieß es weiter.
    – – –
    Ist ja fabulös.
    Auf der Leipziger Demo vom 21.1. haben wir mal die Autokennzeichen der Einsatzwagen gesichtet: OL, OS, KS … alles nicht gerade Nachbarstädte von Leipzig. In Dresden (21.1.) hörte ich von Polizisten, sie kennten sich nicht aus, sie seien in der Früh aus dem Raum EF angereist. In Bonn (22.12.) schwirrte die Innenstadt von Polizei aus MS, HSK, WT, HA …
    Die lügen doch, wenn sie den Mund aufmachen!
    Vopo-Kamerad Merwitz weiß schon, was er tut.
    „In einem Portrait über Bernd Merwitz hieß es in der Welt:
    Wenn er, wie unlängst beim Besuch der umstrittenen Polizeiwache in Leipzig-Connewitz geschehen, Sympathien für Autonome bekundet, dann schockt er damit auch die eigenen Leute.“
    http://www.pi-news.net/2015/01/bernd-merbitz-und-die-linke-gewalt-in-leipzig/
    Dazu ’n OB, der in Connewitz wohnt.
    Wen wundert da noch irgendwas?!

  79. Die systemgesteuerten „Gegendemonstranten“ sind politisch gewollt, sie vertreten die Meinung des sog. „OB“. Die selbstverständlichen, gesetzlich verankerten Grundrechte von Mitbürgern (sofern sie eine andere Meinung als die eigene vertreten), werden undemokratisch und rechtswidrig mit fadenscheinigen „Argumenten“ (die keine sind) unterbunden, um nicht zu sagen mit Füßen getreten. Genau dies ist das politische Selbstverständnis von Rot-Rot-Grün und leider auch der Union. Für denkfähige und anständige Mitbürger somit unwählbar, trotz oder wegen der Beweiräucherung durch die untertänige „Lügenpresse“.
    Soviel Charakter und Anstand, um sofort das Amt niederzulegen, besitzen solche Unsäglichkeiten nicht. Die kleben an den Amtssesseln.

  80. #97 martin67 (08. Feb 2015 13:15)

    #94 maxschwabe1975

    Es war doch nur eine Frage der Zeit wann die Demos verboten werden. Auch eine Möglichkeit die Deutschen in die Schranken zu weissen.

    Es ist Zeit dieses Land zu verlassen
    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    Auf keinen Fall dürfen wir das Feld räumen, unser Vaterland, das Land unserer Vorväter seit Urzeiten.

    Gerade jetzt ist Ungehorsam angesagt, …
    – – –
    Das sehe ich auch so!

  81. Wenn der Staat die Bürger nicht schützen kann, darf der Bürger sich selber schützen…..jetzt erst recht!!

  82. 99 veracity (08. Feb 2015 14:27)
    Auch der versprochene Stundenlohn von 25,00 €/Stunde wird, entgegen anders lautender Berichte, ausgezahlt.
    – – –
    Söldner bekommen ein Handgeld. War immer schon so.
    Mietschläger halt, heute hier, morgen da.
    Und sie erhalten Verstärkung aus der Wissenschaft – was vielleicht neu ist, aber den allgegenwärtigen „breiten Bündnissen“ entspricht:

    Solche Mails bekommen unsere Studenten (fb-Seite Cegida):
    https://www.facebook.com/CEGIDA

  83. Legida sollte sich mit den Hooligans zusammentun. Dann braucht es keine Polizei mehr um die friedliche Bürgerdemo zu schützen. Wer Probleme mit dem Demonstrationsrecht hat: Einfach in Dreiergruppen im Abstand von 10m spazieren gehen. Wenn irgendwelche Schlägertrupps angreifen kann man sehr schnell die Kräfte konzentrieren und für Ordnung sorgen.
    Sobald die vermummten Milchgesichter Widerstand erhalten suchen sie schnell das Weite.

  84. Ziviler Ungehorsam gegen ein Unrechstregime ist Pflicht. So sollte es in Zukunft aussehen: Die Demo ist verboten und alle gehen hin.

  85. Exakt der Ungeist der DDR hat sich wieder volle Bahn gebrochen

    Aber sollte das ein Grund sein, die Flinte ins Korn zu werfen, wie es die Herrschenden zweifellos gerne erreichen würden?
    Haben die Menschen vor 25 Jahren einfach klein beigegeben, nur weil sie von „bewaffneten Sicherheitsorganen“ und gestellten Provokateuren bedroht wurden und im Gegenzug als Störenfriede und Randalierer verunglimpft wurden?
    Deshalb: Nicht klein beigeben sondern fantasievoll und friedlich unter die „Gege“ndems“ mischen.

    Einfach gruselig, wie sich die „DDR-Berichterstattung“ 1989 und 25 Jahre später die neue „BRD-Berichterstattung“ wieder angenähert haben – bis auf den Wortlaut.
    Das waren die Reaktionen auf die nicht genehmigten Veranstaltungen zum letzten „Geburtstag der DDR“ am 07.10.1989:

    „Bürger verurteilen Ausschreitungen von Rowdys“
    „Kriminelle“
    „rotteten sich zusammen“. „rotteten sich mehrere Hundert zusammen“, „Zusammenrottungen“
    „Gewissenlose Provokationen“
    „Mit Provokateuren nicht solidarisieren“
    „Abscheu vor diesen Randalierern“
    „Provokationen statt Dialog“
    „in die Schranken weisen“
    „entschlossene Haltung gesellschaftlicher Kräfte“

    ________________________________

    Quelle: Archiv des „Neuen Deutschland“ vom 10.10.1989
    http://www.nd-archiv.de/ausgabe/1989-10-10

  86. In der Regel spricht PI mir aus dem Herzen. Wenn es einmal anders war, dann kann ich mich nicht mehr daran erinnern. Jetzt aber muss ich Herrn Klingenberg vehement widersprechen. OB Jung hätte beide Demonstrationen erlauben können, allerdings mit der Auflage, diese zeitlich und räumlich zu entzerren!

    Diese Beobachtung ist außerordenlich wichtig, denn jetzt haben wir den Beweis für das, was wir PI-Leser schon lange wissen. Die CDUCSUSPDLinkeGrüne beabsichtigt überhaupt nicht, das Grundgesetz zu respektieren. Der Verfassungsbruch ist in Ihrem Denken der Normalfall! Wenn sie die Vefassung NOCH einhalten, dann nur weil es NOCH nicht anders geht!

  87. #115 WTC (09. Feb 2015 00:54)
    Jung ist ein Faschist … so einfach ist das.
    ———————————————-

    Nein, „Faschist“ passt nicht, eher ein ANTIFA- Bolschwist!

  88. Offener Brief an die Verantwortlichen der Stadt Leipzig

    Jeder Bürger der Stadt Leipzig und in ganz Deutschland hat das Recht, seine Meinung frei zu äußern.
    Jeder Leipziger und jeder Bundesbürger hat das Recht auf Versammlungsfreiheit, ohne dafür um seine Gesundheit oder sein Leben bangen zu müssen.
    Seit Wochen werden öffentliche Ämter missbraucht und tausende Leipziger Bürger denunziert.
    Seit Wochen müssen sich tausende Leipziger Bürger, gegen gewaltbereite linke autonome Gruppierungen
    zur Wehr setzen.
    Seit Wochen wird mit Hilfe der Stadt Leipzig dafür gesorgt, dass Legida Teilnehmer und No Legida Teilnehmer aufeinander gehetzt werden.
    Seit Wochen werden Legeida Teilnehmer, sträflich der unmittelbaren Nähe der No Legida Teilnehmer ausgesetzt.
    Ohne jeglichen Sachverstand verzichtet die Stadt Leipzig bewusst auf einen Sicherheitsring bzw. den dafür nötigen Abstand um Übergriffe zu vermeiden.
    Seit Wochen werden Legida Teilnehmer als gewaltbereite Nazis hin gestellt, ohne jegliche Grundlage für solche Behauptungen.
    Seit Jahren schafft es die Stadt Leipzig nicht, die gewalttätige linke Szene Leipzigs in den Griff zu bekommen.
    Der Leipziger Polizeipräsident versagt in seiner Funktion völlig und bekundet sogar öffentlich, Sympathie für die autonome Szene Leipzig zu haben.
    Seit Wochen werden Polizeistationen von linken Gewalttätern angegriffen und demoliert.
    Seit Wochen zünden gewalttätige linke Gruppierungen unzählige Autos an, ohne das die Stadt auch nur einen Ermittlungserfolg zu verbuchen hat.
    Seit Wochen müssen Bahnreisende die nach Leipzig fahren, Angst um ihr Leben haben, weil linke Gewalttäter deren Tod billigend in Kauf nehmen.
    Zwei Bahnanschläge der Strecke Meisen Leipzig innerhalb zwei Wochen, dazu der Bahnanschlag Markkleeberg Nord nach Leipzig, sowie zwei Brandanschläge im Citytunnel.
    Seit Wochen treibt die Leipziger Antifa in ganz Leipzig ihr Unwesen und die Verantwortlichen
    der Stadt Leipzig schauen weg.
    Es ist einzig und allein der Stadt Leipzig zu verdanken, wenn sie absichtliche falsche Lagerberichte zu den Demos, an das Innenministerium weiter reicht.
    Die Übergriffe auf Polizeibeamte, gehen einzig und allein von den Gegendemonstranten aus.
    Dafür gibt es Beweismaterial auf Videos, Fotos, unzählige Zeugenaussagen sowie die Festnahmeprotokolle der Demo-Lageberichte.
    Landfriedensbruch, Körperverletzung, Wiederstand gegen Polizeibeamte, Nötigung und Brandstiftung sind bei allen drei Demos an der Tagesordnung der No Legida Teilnehmer gewesen.
    Die Begründung der Stadt Leipzig warum die Legida Demo verboten wird, ist fadenscheinig und lächerlich zu gleich.
    Seit Wochen wird den Legida Teilnehmern unterstellt gewalttätig zu sein, was nachweisbar eine Lüge ist. Wenn es wirklich so wäre, müssten doch logischerweise die Gegendemos verboten werden um die No Legida Teilnehmer zu schützen.
    Die Begründung der Stadt Leipzig, ist einfach nur lächerlich und ist in sich widersprüchlich.
    Die Stadt Leipzig stellt den linken Gewalttätern mit diesem Verbot, einen Freibrief für zukünftige Gewalt und Straftaten aus.
    1989 sind in Leipzig die Menschen auf die Straße gegangen, weil sie sich nicht mehr vorschreiben lassen wollten, was sie zu denken und zu sagen haben.
    1989 sind die Menschen in Leipzig auf die Straße gegangen, weil sie ihre Meinung frei sagen wollten, ohne der staatlichen Willkür ausgeliefert zu sein.
    Mit dem Verbot der Versammlungsfreiheit für den kommenden Montag, hat die Stadt Leipzig die friedliche Revolution von 1989 mit Füßen getreten.
    Das Recht der freien Meinung, ist wieder der staatlichen Willkür gewichen.
    Wenn die Stadt Leipzig eines gelernt haben müsste aus 1989, dann das sich die Menschen eines Tages der staatlichen Willkür nicht mehr beugen werden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Heinz Madsen

    https://www.facebook.com/pages/Die-Wahrheit-das-Nachrichtenportal/414359058712819?ref=profile

  89. Spontandemosntrationen sind nicht anmedlepflichtig.Das müssen nicht Ein-Mann-Demonstrationen sein, sondern das ausschlaggebende Merkmal ist, das es keinen offiziellen Veranstalter gibt.

    So können viele kleine und einzelne Demonstrationen gebildet werden, aber immer ohne
    Veranstalter, d.h. kein verantwortlicher Leiter.

  90. Es müßten sich halt einige rechtskundige Leute zusammentun und gegen den Polizeipräsidenten und den OB eine Strafanzeige gestellt werden.

Comments are closed.