(Veröffentlicht am 27.1.2015)

image_pdfimage_print

 

14 KOMMENTARE

  1. Seit der sekularisierte Rabbinersohn Karl Marx in seiner Schrift „Zur Judenfrage“ http://de.wikipedia.org/wiki/Zur_Judenfrage das Dicum ausgab, das „Judentum zu überwinden“, wetteifern alle Sozialisten dieses Planeten darum die sozialisten aller Couleur darum, dieses Dictum irgendwie umzusetzen.

    Die nationalen Sozilaisten haben (sogar unter Beibehaltung des Marxschen Begriffs „Judenfrage“) die Vorgabe von Karl Marx im Sinne einer physischen Eliminierung verstanden und umgesetzt,

    Die Kommunisten mit einer Enteignung http://www.zeit.de/1958/35/antisemitismus-in-sowjetrussland

    Die heutigen Sozialisten setzen die Umsetzung der Vorgabe von Karl MArx, das „Judentum zu überwinden“ nun nach den obigen Erfahrungen noch perfider um, indem sie dem Sure 2:191-Tötet-die-Ungläubigen-Kult die Türen und Tore öffnen, bei denen der Judenhass ja im „heiligen Buch“ steht:

    O die ihr glaubt! Nehmet nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind Freunde gegeneinander. Und wer von euch sie zu Freunden nimmt, der gehört fürwahr zu ihnen.

    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure5.html

    Und das steht nicht nur im Koran, sondern nicht wenige „Priester“ des Tötet-die-Ungläubigen-Kults rufen dazu auf den Judenmord aktiv umzusetzen:

    http://www.memritv.org/clip/en/12099.htm

    Und die Sozialisten in Deutschland, die den Anhängern dieses Tötet-die-Ungläubigen-Kults das Tor für die Arena in diesem Land geöffnet haben sitzen nun auf den Rängen der Arena, sehen zu und schweigen…

    Mal wieder…

    Und vor den Toren der Arena brüllen ihre linken Schlägertrupps irgend etwas wie „nie wieder Rassissmus“

    Das muß man sich erstmal auf der Zunge zergehen lassen…

  2. Pat Condell beim Stande von 5:48 min.:
    .

    Jews are the „new Jews“. Muslims are the new Nazis. Not all Muslims of course, but enough of them to make a difference – and a very unpleasant difference, indeed.

    .
    Dem ZdJ und seinen Funktionären sei dies ins Stammbuch geschrieben. Wenn sie es nicht einsehen wollen, werden sie es recht bald schon einsehen müssen. Aber dann ist es womöglich schon zu spät!

  3. 1:40 Min „… but curcially Isalm does hate them (Jews)“ … aber entscheidend Islam haßt die Juden

    2:20 … Isamic scripture tells Muslims to look forward to the day when they wipe out the Jews … islamische Schriften sagen Moslems, den Tag freudig entgegen zu sehen, die Juden auzurotten

    … lt. JudenHASSER muh. „bestes Beispiel“(Q33:21) in Sahih(‚gesund‘) Muslim, No. 6981-85 „… The last hour would not come unless the Muslims will fight against the Jews and the Muslims would KILL THEM“ … die letzte Stunde wird nicht kommen, bis die Moslems gegen die Juden kämpfen und SIE TÖTEN

  4. Liebe Mitstreiter,

    diese Beitrag von A. Schwarzer in der FAZ sollten wir unbedingt weiterverbreiten an alle Freunde, Bekannte und PEGIDA-kritische Mitbürger!
    Hier ist eine in der Öffentlichkeit wohlbekannte Persönlichkeit, die ganz offen über die Probleme der Islamisierung spricht und vor allen auch der Zonenwachtel widerspricht! Sie untermauert mit ihren Aussagen die von uns Protestbürgern vorgetragenen Ängste!
    Alice Schwarzer zum Islamismus
    Hier irrt die Kanzlerin
    Für Angela Merkel beginnt Islamismus da, wo Gewalt angewendet wird. Doch er fängt schon früher an. Auch in deutschen muslimischen Verbänden gibt es Unterdrückung. Ein Gastbeitrag.
    02.02.2015, von Alice Schwarzer

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/islamismus-debatte-hier-irrt-die-kanzlerin-13388949.html

  5. Das schöne war ja, daß Pat Condell diese Rede extra zum und am Holocaust-Gedenktag ins Netz gestellt hat. Also genau zu dem Anlaß, zu dem der Gauckler mal wieder nur dröhnendes Pathos abließ und den Bürgern verbal ins Gesicht spuckte.

    Der eine sieht die aktuelle Gefahr (Condell), der andere suhlt sich in der Vergangenheit (Gauck)

  6. wen juckt denn, was Condell auf englisch verzapft? Die meisten verstehen das nicht ohne Untertitel.

    Videos auf Englisch zu finden, die dieses Thema und vieles mehr aufgreifen, ist überhaupt kein Problem, gibt es massenhaft viele.

    Wer auf islamischen Jundenhass aufmerksam macht, wird hierzulande als Holocaust-Leugner angeprangert.
    Der Holocaust war schließlich der größte Genozid der Geschichte (alle anderen Opfer waren Kriegstote)
    Ein Condell richtet dagegen gar nichts aus, so richtig seine Einschätzung auch ist.

  7. Ja, welch ein Dilemma. Da ist man schon gegen Antisemitismus, doch was macht man, wenn dieser von islamischer Seite kommt?
    Man darf es nicht Antisemitismus nennen, denn dann ist man Islamophob!?
    Das heißt im Klartext, der Staat kann nicht gegen Judenhass aus dem islamischen Lager vorgehen, da er sich sonst eben diesen Vorwürfen der Islamophobie aussetzt. Andererseits kann er auch nicht untätig sein, da er sich sonst antisemitisch verhält!? Was nun? In was für einer kranken Gesellschaft leben wir eigentlich? Wann wird der Politik endlich klar, dass es keine gemäßigten Muslime gibt, sondern nur einen radikalen Islam. Macht sich denn keiner mal die Mühe den Koran zu lesen? Dann werde ich es euch sagen: Der Koran ruft offen zu Mord und Totschlag auf! Und wir? Wir sagen dazu (knietief im Blut)
    „Die meinen das nicht so!“

Comments are closed.