hotel_leonardoDas Leonardo-Hotel in der sächsischen Kreisstadt Freital liegt in malerischer Landschaft 15 Autominuten von Dresden entfernt. Es verfügt über 160 Zimmer und kann den meist an wärmeres Klima gewöhnten neuen „Gästen“ unter anderem mit einer Sauna dienen. Dass das zwar wesentlich mehr ist als die neuen Bewohner je hatten, wird wohl nichts daran ändern, dass diese Unterkunft bestimmt nicht genehm sein wird. Denn wie die Erfahrung lehrt, ist nur innerstädtischer Wohnraum gewünscht und die „öde Provinz“ wird bei den „neuen Deutschen“ vermutlich auch hier auf Widerstand stoßen. Doch der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ist im Zugzwang, bis Ende April werden zu den aktuell bereits 1000 Einquartierten noch 294 hinzukommen.

(Von L.S.Gabriel)

Um die ungebetenen Herrschaften nicht zu verärgern, ist es Landrat Michael Geisler wichtig, nach Möglichkeit die „Asylbewerber dezentral unterzubringen“.

Wie „Dresden Fernsehen“ berichtet, bedauert er:

Auf Grund der Asylpolitik des Bundes und der gegenwärtig im Freistaat geübten Praxis werden wir diesen Weg so nicht mehr vollumfänglich gehen können. Der Freistaat ist auf Grund überfüllter Erstaufnahmeeinrichtungen zu keinem Kompromiss bereit. So werden wöchentlich die Flüchtlinge mit Bussen in die Landratsämter gefahren. Wir wissen bereits heute, dass die Aufnahmekapazitäten bei uns bis Mai erschöpft sind. Außergewöhnliche Ereignisse bedürfen außerordentlicher Maßnahmen. Das Spitzengespräch beim Sächsischen Innenminister war diesbezüglich sehr ernüchternd. Ich fordere mehr Unterstützung für die Kommunen bei der Lösung dieser schwierigen Aufgaben.

Was denn das für „außerordentliche Maßnahmen“ sein werden, hat er nicht gesagt, aber noch wolle man „Notunterkünfte in Turnhallen des Kreises verhindern“. Deshalb wird eben nun das luxoriöse Hotel gemietet und statt zahlender Gäste darf nun der Steuerzahler für die Gäste bezahlen.

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sucht zur dauerhaften Anmietung Immobilien, welche entweder als Wohnheim nutzbar sind oder zu einem solchen hergerichtet werden könnten. Die Objekte sollen zur Unterbringung von Asylbewerbern genutzt werden. Darüber hinaus sucht der Landkreis Grundstücke, die sich zur Aufstellung von Containern eignen. Interesse besteht auch an Angeboten zur eigenständigen Errichtung von Wohnheimstandorten. Zudem sucht der Landkreis Wohnungen zur dauerhaften Anmietung.

Zur „dauerhaften Anmietung“ wird Wohnraum gesucht. Das Märchen von den „vorübergehenden Maßnahmen“ haben alle noch denkenden Bürger ohnehin nicht geglaubt. Beinahe täglich gibt es mittlerweile Meldungen von auf Steuerkosten angemietetem Wohnraum oder gar von beschlagnahmtem Gemeingut (bald wohl auch Privateigentum). Deutschland verkommt zunehmend zu einem riesigen „Flüchtlings“lager und alle sind „gekommen, um zu bleiben“. Mehr als 200.000 Asylanträge gab es 2014, allein im Januar 2015 waren es nun schon 25.042 Anträge.

Im Ausgleich dazu wandern immer mehr Deutsche ab, allein im vergangenen Jahr zogen mehr als 140.000 Deutsche fort. Das sind aber in der Regel gut ausgebildete Stützen der Gesellschaft, die nichts als raus wollen. Was an deren Stelle als „dringend benötigte Fachkräfte“ zu uns kommt, ist wohl am besten in der Kriminalstatistik abzulesen.

Hier ein Rundgang durchs Hotel Leonardo:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

90 KOMMENTARE

  1. Laut Prof. Werner Sinn brauchen wir noch 33 Millionen Asylbewerber.
    Es wird sicher nicht mehr lange dauer, bis Asylbewerber bei Privatleuten zwangseinquartiert werden.

    Bunt und Vielfalt hautnah.

  2. Drogenhandel ist nun einmal in den Städten. Und nicht in der piefigen Provinz.

    Keine Ahnung, warum man den neuen Mitbürgern immer wieder Steine in die erfolgreiche berufliche Integration legt.

  3. Wenn ich mich recht erinnere, wundert man sich über PEGIDA Dresden. Da sind ja kaum Asylanten oder Flüchtlinge. Warum gehen die Menschen dort auf die Straße? Die Frage ist hiermit zumindest teilweise beantwortet.

    15 Minuten bis Dresden. Das schaffen die neuen Deutschen sicher mit links…

  4. Kann man da nicht noch einen Gebetsraum anbauen, damit es genehm wird? Prediger werden doch wohl gleich mitgeschleust.

  5. Ich sehe das positiv.

    Das wird sich nach Afrika und Arabien herumsprechen. Dann kommen dieses Jahr 600.000.

    Übernächstes Jahr, nach den Wahlen in BW, der Bundestagswahl und dem kommenden Zusammenbruch des Euros ist das bisherige Asylwesen Geschichte. Auch die Merkel wird das nicht überstehen.

  6. Der Freistaat ist auf Grund überfüllter Erstaufnahmeeinrichtungen zu keinem Kompromiss bereit. So werden wöchentlich die Flüchtlinge mit Bussen in die Landratsämter gefahren. Wir wissen bereits heute, dass die Aufnahmekapazitäten bei uns bis Mai erschöpft sind.

    Ich schlage allen Landräten folgende Vorgehensweise vor:

    Die Busse mit „Flüchtlingen“ werden dorthin zurückgeschickt, woher sie kamen mit dem Hinweis, dass die Aufnahmekapazitäten endgültig und für immer erschöpft sind.
    Diejenige, bei denen die „Flüchtling“ widerrechtlich (Dublin 2) Asylanträge gestellt haben, müssen sie auch aufnehmen.
    Punkt.

    Sonst hört das Desaster nie auf.

    Landräte können dadurch nur gewinnen.
    Entlassen kann man sie nicht, weil sie gewählt sind.
    Und der Bürger wird danken.

  7. Bitte Fotos machen. Infos sammeln. Es muss doch mal ein positiver Ausnahmefall dabei sein. Privatdetektive! Ran ans Werk.

  8. #9 Paddelpfote (20. Feb 2015 19:43)

    Wann soll der Eurozusammenbruch kommen – übernächstes Jahr nach den Wahlen?

    Das ist aber eine überaus positive Sichtweise.

  9. Der Betreiber erhält pro Schlafplatz ca. Euro 100.
    Bei 160 Zimmern kann der (mit Mehrfachbelegung) rund 400 Schlaflätze anbieten.

    Das macht 40.000 Euro pro Monat (vorsichtig geschätzt).

    Diese Quote (=100%) schafft der durch Urlauber doch nie.

    Warum sollte der Betreiber das ablehnen – der deutsche Michel zahlt das doch pünktlich…

    noch Fragen?

  10. In etwa einem halben Jahr wird man dann dort eine ganze Maler-Firma vorbeischicken können, um eine General-Renovierung vornehmen zu lassen – einschliesslich Austausch aller technischen Geräte und sanitären Einrichtungen… 😉 …

  11. #14 Dr. Mahagony (20. Feb 2015 19:48)

    „Bei 160 Zimmern kann der (mit Mehrfachbelegung) rund 400 Schlaflätze anbieten.“

    Richtige Wirtschaftsflüchtlinge sind schlank und können schön eng verlegt werden.

  12. Bevor im Wohnzimmer des Michel keine Bombe hochgeht, wir er nicht wach. Man kann nur noch hoffen, daß unsere wackeren Islamisten diesen Job bald übernehmen.

  13. #17 westpoint (20. Feb 2015 19:50)

    In etwa einem halben Jahr wird man dann dort eine ganze Maler-Firma vorbeischicken können, um eine General-Renovierung vornehmen zu lassen –

    Das wird den Betreiber ( zurecht) nicht jucken, der schickt die Rechnung an väterchen Staat; und der zahlt das alles…pünktlich…

    noch Fragen?

  14. Man kann jedem deutschen Obdachlosen nur raten Asylbewerber zu werden. Ist ganz einfach: Perso verbrennen und sagen, man käme aus Duisburg Marxloh und würde politisch verfolgt.

  15. #2 Klang der Stille (20. Feb 2015 19:38)

    Laut Prof. Werner Sinn brauchen wir noch 33 Millionen Asylbewerber.

    Dass wir 33 Millionen Asylbewerber „brauchen“ hat er allerding so nicht gesagt:

    Sinn:
    Die Babyboomer, die dieses Land im Moment antreiben, sind 1964/65 geboren. In zehn Jahren sind die 60, dann wollen die ersten mit ihren Zipperlein in die Rente. In 15 Jahren strebt das Gros in den Ruhestand. Und in 20 Jahren sind fast alle drin.

    Dann werden wir siebeneinhalb Millionen mehr Rentner haben und achteinhalb Millionen weniger Personen im erwerbsfähigen Alter. Um das durch Migration aufzufangen, wären 32 Millionen Menschen nötig. Das kann man sich gar nicht vorstellen.

    Die Politik müsste zweierlei Dinge tun: Einerseits die Krise jetzt schon verwalten, andererseits langfristig die Geburtenraten anheben.

  16. #21 FanvonMichaelS. (20. Feb 2015 19:56)

    Wunderschönes Hotel. Da blutet einem das Herz.. 😥

    Na klaro; aber mach doch mal (in einer „Pampa“ wie Freital) nen Umsatz mit von eine halben Mio Euro pro Jahr – und das mit einem Hotel…

  17. Ich schlage einen sozialverträglichen Kompromiss vor, um die Randlage der Unterkunfte wenigstens ein bißchen auszugleichen.

    Wie wäre es denn mit einem Stretch-Limousinenservice im 10-Minuten-Takt, der die hohen Gäste standesgemäß in die Stadt bringt?

    Arbeitsmichel zahlt sicher gerne.

  18. #24 Cendrillon (20. Feb 2015 20:00)

    Ist es Ihnen schon einmal aufgefallen, dass es noch nie seitens Regierung oder Parteien Kampagnen für mehr deutsche Kinder gab?

    Die Politik hasst die Deutschen!

    Deutschland schafft sich ab!

    2020 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  19. #9 Paddelpfote (20. Feb 2015 19:43)

    Übernächstes Jahr, nach den Wahlen in BW, der Bundestagswahl und dem kommenden Zusammenbruch des Euros ist das bisherige Asylwesen Geschichte. Auch die Merkel wird das nicht überstehen.

    Stimmt! Und wir sind nicht die Einzigen, die das so sehen.

    Übernächstes Jahr wird auch in Frankreich gewählt und so wie’s ausschaut wird Marine Le Pen Präsidentin. Dann können wir singen: „Jetzt geht’s lohoos!“

  20. #27 Eurabier (20. Feb 2015 20:03)

    #24 Cendrillon (20. Feb 2015 20:00)

    Ist es Ihnen schon einmal aufgefallen, dass es noch nie seitens Regierung oder Parteien Kampagnen für mehr deutsche Kinder gab?

    Das Problem liegt tiefer:
    mir ist aufgefallen, dass es fast keinen Politiker mehr gibt, der das Wort „deutsch“ noch in den Mund nimmt.

  21. @24 Cendrillon

    Das ist richtig. Doch in 15 Jahren werden ganz bestimmt keine 33 Millionen Deutsche geboren und zu Fachkräften ausgebildet sein.
    Also wird lieber reingeholt was immer wir kriegen können.

    Der Gauckler fliegt schon mal durch alle Welt und verkündet: „Wir haben Platz“

    Aber macht eh nichts. In 20- 25 Jahren sind die Deutschen eh eine Minderheit im eigenen Land und werden nichts mehr zu melden haben.

    Die Historiker werden sich einst die Bäuche halten, über die Blödheit der Deutschen.

  22. #9 Paddelpfote (20. Feb 2015 19:43)
    Ich sehe das positiv.

    Das wird sich nach Afrika und Arabien herumsprechen. Dann kommen dieses Jahr 600.000.
    —————————
    Übernächstes Jahr, nach den Wahlen in BW, der Bundestagswahl und dem kommenden Zusammenbruch des Euros ist das bisherige Asylwesen Geschichte. Auch die Merkel wird das nicht überstehen.

    Schon, aber dann haben wir hunderttausende junge, kräftige, hungrige Männer im Land, die durchaus in der Lage wären weiche, wehrlose Rentner mit bloßen Händen totzuschlagen.

    Was wäre da bloß im (höchst unwahrscheinlichen) Fall eines polizeilichen Notstandes los? Nur gut, daß hierzulande die öffentliche Sicherheit so vorbildlich gewährleistet wird.

  23. #22 Dr. Mahagony (20. Feb 2015 19:58)

    #17 westpoint (20. Feb 2015 19:50)

    „… Rechnung an väterchen Staat; und der zahlt das alles…pünktlich…

    noch Fragen?“

    Ja – in Euro?

  24. Gibt es denn in Dresden kein Hotel „Vier Jahreszeiten“?

    Und ich hoffe, die Hotelbesitzer haben dran gedacht, die Kreuze von den Zimmerwaenden zu nehmen.

  25. Wenn es schon lange zu spät ist, werden sich einige Deutsche noch wehren. Die Meisten werden mit eingezogenem Schwanz zuhause sitzen und darauf hoffen, daß sie verschont bleiben.

  26. @34 anna69

    Gibt es denn in Sachsen keine Anti-PEGIDA-Aktivisten oder Pro-Asyl Politiker, die diese Flüchtlinge bei sich Zuhause aufnehmen würden?

    Sonst sind doch die Politiker, ANTIFA, Kirchenvertreter und Grönemeiers immer sehr schnell aktiv.

  27. #35 kitajima (20. Feb 2015 20:16)

    „Die Meisten werden mit eingezogenem Schwanz zuhause sitzen und darauf hoffen, daß sie verschont bleiben.“

    Nein, werden sie nicht!

  28. #2 Klang der Stille

    (…)
    Es wird sicher nicht mehr lange dauer, bis Asylbewerber bei Privatleuten zwangseinquartiert werden.

    Es soll sogar schon Doofe geben, die sich freiwillig die Flüchtlinge aufhalsen. Sie räumen bereitwillig ihre Betten und Sofas. 🙄
    Davor kann man nur warnen!
    Sind sie erst mal drin, kriegt man die nie wieder raus!

    http://www.heute.de/neues-webportal-aus-berlin-vermittelt-privatzimmer-an-fluechtlinge-und-will-damit-willkommenskultur-vebressern-36076832.html

  29. Hat sich irgendeiner von diesen korrupten, schmarotzenden und asozialen Politikern jemals, auch nur ansatzweise so für Deutsche Obdachlose oder mittellose Rentner eingesetzt? Ist von den Eindringlingen auch nur einer in einer kalten Winternacht erfroren? Ich könnte schon wieder im Viereck reihern wenn ich das alles lese! 👿

  30. Können sich die neuen Gäste denn so eine Unterkunft überhaupt leisten?

    Wie immer wird das auch ein Problem für die umgebende Tourismusbranche die sich voraussichtlich um so ein Hotel herum gebildet hat.

    Ausnahme in DD allerdings der Montagstourismus, der durch so eine Aktion gefördert wird. 😉

    .

    Der Landkreis ist per Gesetz verpflichtet für die Asylsuchenden Unterbringungsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen

    Aha? Was für ein Gesetz ist das eigentlich genau? Und steht das nicht im Widerspruch zu diversen anderen Gesetzen zum Schutze der Bevölkerung und deren Eigentum? Welche Konsequenzen (und für wen) hätte es, sich zu weigern? Wären diese Konsequenzen evtl. das geringere Übel?

  31. Der illegale Asylbewerber, der bessere Mensch!

    Es wird Krieg kommen, schliesslich ist es dies was sie mit dieser Flut von Nichtsnutzen wollen!
    Deutschland wird vergewaltigt, nach all den Luegen ueber Deutsche und Deutschland kommt jetzt das Finale Grande!

  32. Man unterhält sich als Normalbürger mit den Menschen über das, was z.Zt. in unserem schönen Land passiert.

    Und ALLE sind der Ansicht und sagen das auch, dass unsere Politiker sowas von blöd und idiotisch sind, dass es nicht mehr schön ist.

    WANN BITTE kommt ein Politiker auf Bundes- Landes- oder Kommunalebene endlich mal auf die Idee, auf den Tisch zu hauen und den Wahnsinn zu stoppen und zu sagen:

    „ES REICHT! SCHLUSS AUS UND FERTIG, NICHT MIT MIR, ICH MACHE DEN IRRSINN NICHT MEHR MIT.
    WEG MIT DEN ASYLANTEN, GRENZEN DICHT UND FEIERABEND!“

  33. #36 kitajima (20. Feb 2015 20:16)
    Wenn es schon lange zu spät ist, werden sich einige Deutsche noch wehren. Die Meisten werden mit eingezogenem Schwanz zuhause sitzen und darauf hoffen, daß sie verschont bleiben.

    Beide Gruppen haben keine Chance. IS weiß wie man mit Opfern umgeht.

  34. Wie #14 Dr. Mahagony richtig schreibt macht das kein Hotelbetreiber gezwungenermaßen und auch nicht weil er ein Herz für afrikanische Asylschmarotzer hat, sondern weil er ordentlich vom Staat entlohnt wird. Wenn ein Hotelbetreiber mehr auf diesem Wege verdienen kann, als wenn er das Hotel auf dem regulären Wege betriebe, dann denkt mancheiner über diese Alternative nach. OK, jetzt kann man zurecht argumentieren, dass das Hotel nach einem Jahr wieder renovierungsbedürftig sei. Aber ich gehe davon aus, dass auch dafür der Staat aufkommt.

  35. Der Landkreis ist per Gesetz verpflichtet für die Asylsuchenden Unterbringungsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen

    Welches Gesetz ist eigentlich der autochthonen Bevölkerung verpflichtet?

  36. @ Karl Schwarz ……Schon, aber dann haben wir hunderttausende junge, kräftige, hungrige Männer im Land, die durchaus in der Lage wären weiche, wehrlose Rentner mit bloßen Händen totzuschlagen.

    Was wäre da bloß im (höchst unwahrscheinlichen) Fall eines polizeilichen Notstandes los? Nur gut, daß hierzulande die öffentliche Sicherheit so vorbildlich gewährleistet wird.
    ————————–
    und diese hungrigen „Männer“ sind dann alle schussfest???
    (cal.45)
    Ansonsten haben sie ein Problem mit einer Zwangsbelüftung.

  37. Bestimmt gibt es im Sommer draußen auf dem Grill frischen Hammel (die Schäfer kriegen natürlich einen „Verlustausgleich“ vom Steuerzahler), natürlich „halal“ und der deutsche Dhimmi darf die Außenanlagen pflegen und die Klos schrubben.

    Der Saal für „meetings und events“ wird zur Bückhalle und die Hotelbar wird zur Teestube. Natürlich mit dem schönen Neonlicht.

  38. Wer sehen will was Migrantenbonus in der Praxis bedeutet, kann es jetzt gerade bei RTL und G. Jauch (Wer wird Millionär) sehen.

  39. Jonathan hat als Migrant das Wort „Schmeißfliege“ natürlich noch nie gehört. Das ist eine Ungerechtigkeit, die G. Jauch nicht akzeptiert. Deshalb wird Jonathan die Beantwortung der 500 Euro Frage erlassen und das Geld wird ihm ganz einfach geschenkt. Vielen Dank Herr Jauch, das ist vorbildlich.

  40. #23 Der boese Wolf (20. Feb 2015 19:59)

    Man kann jedem deutschen Obdachlosen nur raten Asylbewerber zu werden. Ist ganz einfach: Perso verbrennen und sagen, man käme aus Duisburg Marxloh und würde politisch verfolgt.

    Oha. In der „Asylunterkunft“ wäre das allerdings so wie „In die Höhle des Löwen gehen“. Die Traumatisierten, die bereits sehr lange in engen Booten unterwegs waren, brauchen ihren „Freiraum“!

    Ironie off

  41. „Die Armu#33 300×1000 (20. Feb 2015 20:13)

    #22 Dr. Mahagony (20. Feb 2015 19:58)

    #17 westpoint (20. Feb 2015 19:50)

    “… Rechnung an väterchen Staat; und der zahlt das alles…pünktlich…

    noch Fragen?”

    Ja – in Euro?“

    Ha ha ha, lustige Frage.
    Die Antwort ist : Ja

  42. #51 kitajima (20. Feb 2015 20:47)

    Als Autochthoner wäre er einfach nur schlecht vorbereitet und damit RAUS gewesen!

    Herr Jauch hat ein großes Herz, ist ja nicht sein Geld! Und morgen gibt’s wieder eine Schlagzeile mit fetten Lettern. Nice

  43. „#45 KDL (20. Feb 2015 20:37)

    OK, jetzt kann man zurecht argumentieren, dass das Hotel nach einem Jahr wieder renovierungsbedürftig sei. Aber ich gehe davon aus, dass auch dafür der Staat aufkommt.“

    In den Vereinbarungen (Verträgen) mit den Bundesländern und den Hoteliers, ist festgelegt, dass das jeweilige Bundesland für alle Schäden aufkommt – in Euro.

  44. #38 300×1000

    “Die Meisten werden mit eingezogenem Schwanz zuhause sitzen und darauf hoffen, daß sie verschont bleiben.”

    Nein, werden sie nicht!

    Nein – werden sie ganz sicher nicht !
    Wehe dem, die rote Linie wird überschritten –
    und sie sind kurz davor.

  45. #52 kitajima (20. Feb 2015 20:47)

    Äh, war das jetzt ein Witz oder nicht?

    Ich kenne die Sendung nur vom Hörensagen, deshalb muß ich fragen.

  46. Ich bin mal gespannt, wann da der erste Neid und Missgunst zwischen den einen Flüchtlingen, die in einer Turnhalle campieren müssen und den anderen die im Hotel logieren dürfen aufkommt. Von mir aus sollte man es denjenigen Flüchtlingen die schlechter als im Hotel untergebracht sind ruhig sagen das Sie es viel besser haben könnten, als da wo sie jezt gerade untergebracht sind, mal sehen was dann passiert
    (a) Toleranz
    (b) Bereicherung
    (c) kulturelle Vielfalt
    Bitte kreuzen Sie an, der Gewinner wird benachrichtigt, es gibt ein langes Wochenende im Leonardo-Hotel Freital nähe Dresden zu gewinnen

  47. Im letzten Jahr wurden von 200000 „Flüchtlingen“ 10800 abgeschoben. Dieses Jahr sollen 300000 „Flüchtlinge“ kommen. Alle vorübergehend.Und dieses Jahr fällt Ostern auf den 24 Dezember.

  48. #48 Yogi.Baer (20. Feb 2015 20:41)
    @ Karl Schwarz ……Schon, aber dann haben wir hunderttausende junge, kräftige, hungrige Männer im Land, die durchaus in der Lage wären weiche, wehrlose Rentner mit bloßen Händen totzuschlagen.

    Was wäre da bloß im (höchst unwahrscheinlichen) Fall eines polizeilichen Notstandes los? Nur gut, daß hierzulande die öffentliche Sicherheit so vorbildlich gewährleistet wird.
    ————————–
    und diese hungrigen “Männer” sind dann alle schussfest???
    (cal.45)
    Ansonsten haben sie ein Problem mit einer Zwangsbelüftung.

    Selbst in Zeiten allergrößter Anarchie und Todesnot werden die verbliebenen Reste der staatlichen Ordnungsmacht noch mit allem Eifer, aller Gewalt und bis zuletzt gegen „fremdenfeindliche“ Bio-Kartoffeln vorgehen.

  49. Die Leonardo Hotels gehören zur Fattal Gruppe gegründet vom israelischen Unternehmer David Fattal aus Haifa.

  50. Bestimmt hat unsere Bundes-Regierung dieses Video schon überall auf dem Planeten, von Kabul bis Mogadischu, von Wasiristan bis Mali, ins lokale Werbefernsehn/Hisb-Allah-TV plaziert, unterlegt mit dem Koran-Singsang einschlägiger Dschihadsuren über das Auswandern und Erobern im Dienste des Islams:

    „Liebe Invasoren aus Fern und Nah, beehren Sie uns noch in dieser Eroberungssaison! Schöner kann Hidschra nicht sein!

    Unsere Rettungs-/Transfer-Boote bringen Sie kostenlos zu Ihren gewünschten Destinationen der aller höchsten Kategorien. Von Ceuta oder Lampedusa in rasanter Schnellbootfahrt nach EU-Europa, alle Uniformierten werden Sie höflich durchwinken, und weiter mit unserem kostenlosen Train-shuttle-Dienst über die Alpen nach Germany und hoppla-hopp bis vor die Rezeptiontheken unserer Sptzenetablissments. (Video ist nur ein Serviceangebot von vielen anderen, gleicher oder gar höherer Sterne-Qualität, falls Ihnen die Holzoptik der Einrichtung zu antiquiert sein sollte, besteht natürlich Tauschmöglichkeit).

    Jetzt schon steht ein I-Phone für Sie bereit, das Sie in jedem Fall zusammen mit den zahlreichen Begrüßungsgeldern und Willkommens-Sachleistungen behalten dürfen, auch wenn Sie unser Asyl-Angebot irgendwann nicht mehr ansprechen sollte.

    Machen Sie sich noch heute auf den Weg, kontaktieren Sie ihre Dorfältesten, Imame, Kalifen , Emire, Kokubinate, Vettern-Hochzeitsschwärme, etc, falls Sie sich zu Gruppenreise entschließen wollen. Und empfehlen Sie uns weiter!

    Werfen Sie einfach an unseren Landesgrenzen dann ihre Ausweispapiere weg und sagen Sie zum Einstand nur leise Servus, oder Entsprechendes in Ihrer Sprache, und fügen Sie dann vielleicht noch, notfalls mit Zeichensprache, das Zauberwort Asyl hinzu, schon helfen Ihnen unsere zahlreichen ‚Flüchtlingsfeen‘ und „Integrationslotsen“, sich von nun an in den für Sie vorgesehenen all-inclusive-Paradiesen so richtig wohl zu fühlen.

    Come together in Germany!

    Poeples of all (islamic) countries unit in Germany!

    Ihre Bundesrepublik Deutschland , gezeichnet A.Merkel“

  51. #59 Hamfast von Gamwich (20. Feb 2015 21:08) , ich werde mich auch als Rehfugie bei http://www.fluechtlinge-willkommen.de/ anmelden. Da kann ich kostenlos deutsche Gutmenschinnen schnackseln, Miete, Essen alles frei. Dann lebe ich wie eine Made im Speck. Nebenbei verkaufe ich dann noch ein bisschen Heroin und Kokain.

  52. #66 Dortmunder1

    Eine gute Option !
    UND man muß sich nicht mehr über die Verschwendung von Steuergeldern den Kopf zerbrechen, weil man ja keine mehr zahlt.
    Wir sollten uns alle da als Rehfugies anmelden 🙂

  53. #66 Dortmunder1 (20. Feb 2015 21:22)
    #59 Hamfast von Gamwich (20. Feb 2015 21:08) , ich werde mich auch als Rehfugie bei http://www.fluechtlinge-willkommen.de/ anmelden. Da kann ich kostenlos deutsche Gutmenschinnen schnackseln, Miete, Essen alles frei. Dann lebe ich wie eine Made im Speck. Nebenbei verkaufe ich dann noch ein bisschen Heroin und Kokain.

    Vorsicht, Vorsicht…

    Wenn man sich diese Damen genauer anschaut, dann würde man die meisten nicht einmal für sehr viel Geld schnackseln wollen. Ich muß da sehr oft die Leidensfähigkeit der Asylbetrüger bewundern.

  54. Ohne Schergen kann kein Politiker etwas durchsetzen. Also ist da ein wichtiger Angriffspunkt.

    Wie immer gilt daher auch hier: Kollaborateure und Profiteure outen, ächten und auf allen legalen Wegen nerven. Auch deren Verwandte und Nachbarn auf die Taten und deren Folgen hinweisen.
    Und ihnen das Leben mindestens so schwer machen wie sie es uns machen.

    Genau das tun was uns bisher zuwider war. Während das Lumpenp@ck da keinerlei Rücksicht kennt. W@ffengleichheit wiederherstellen.

  55. Ich kann mir den Aufenthalt in einem so schönen Hotel nicht leisten, und wenn ich mal reise, was aus Geldgründen selten vorkommt, dann steige ich einen oder zwei Sterne darunter ab. Dürfte ich von meinen hier verschleuderten Steuern einen Teil für mich und meine Famile behalten, sähe die Sache wohl etwas anders aus.

  56. #47 kaeptnahab (20. Feb 2015 20:41)

    airbus a380 als flüchtlingsunterkunft.
    der schafft locker 1000 fachkräfte pro tag von buntland nach nordafrika.

    Bayern hat vor einpaar Tagen medienwirksam 30 Kosovaren abgeschoben. Seehofer hat das auch ganz stolz am politischen Aschermittwoch in Passau verkündet.

    Die Fluglinie hieß übrigens „Avanti Air“. Eine Nobel Charter Fluglinie mit der auch schon die WM Fußballer befördert wurden.

    http://www.br.de/nachrichten/oberpfalz/inhalt/abschiebung-asylbewerber-landkreis-regensburg-100.html

  57. @ #64 Theo (20. Feb 2015 21:19)

    „Die Leonardo Hotels gehören zur Fattal Gruppe gegründet vom israelischen Unternehmer David Fattal aus Haifa.“

    danke, auf diesen hinweis habe ich gewartet.
    wimre, war das hotel schon thema hier, weil dort ein gedenkstein fuer „felix djerzinski“ gepflegt wurde – nach dem ddr wachregiment.

    aus unternehmerischer sicht ist normal,
    gewinn auf lange sicht zu maximieren.
    wenn also zahlungen aller art* staatlich garantiert, konstant und auf dauer gesichert sind, ist das unternehmerisch klug.

    * mgl. steuerzahler-leistungen sind
    – nahrung normal, vegan und halal,
    – miete normal plus gebetsraeume
    – bespassung mit/ohne musik
    – ext. dienstleister_In, imame, beschneider
    – umlagen f reparatur/ersatz/vollneubau
    bei beschaedigungen durch empoerte gaeste
    – ethnische sonderwuensche wie die eigene lebendschlachtungen, aschura feiern etc

  58. Aufruf an alle rechtschaffenden, deutschen Patrioten!
    Wenn Ihr gegen die Zerstörung deutscher Kultur und Tradition seit
    Wenn Ihr gegen eine Islamisierung Europas seit
    Wenn Ihr gegen Masseneinwanderung nach Deutschland seit –

    Dann geht auf die PEGIDA bzw. ..GIDA-Demos! Alle müssen jetzt zusammen halten, egal ob alt oder jung, Mann oder Frau, Arbeitnehmer oder Unternehmer, , Hartz 4 Empfänger oder Obdachloser, Handwerker oder Akademiker, HOGESA-Mitglied oder Rechter ! Alle Gruppierungen die deutschfreundlich sind, müssen jetzt die zentralen Themen Islamisierung und Masseneinwanderung zur Grundlage ihrer Zusammenarbeit machen!! Alle anderen unterschiedlich bewerteten Themen sollten jetzt aussen vor bleiben! Diese können später, nach dem Umsturz ausdiskutiert werden!
    Unsere Regierung führt Krieg gegen alles was deutsch ist und gegen jeden hier in Deutschland, der Angst vor Überfremdung und Traditionsverlust hat ! Dagegen gilt es jetzt friedlich und ohne Gewalt aufzustehen bevor es zu spät ist !!

  59. #74 Antoniu (20. Feb 2015 23:36)

    Mache dir keine Sorgen. Hier wird niemand aufstehen. Zu Hause ist es doch viel schöner. Der Kühlschrank ist voll, die Heizung funktioniert, das TV dudelt den ganzen Tag, usw.

    Warum den Hintern bewegen, wen es die anderen „vieleicht“ richten werden.

    Es ist doch alles viel einfacher, wenn man nur Tasten drückt..

    Armes DEUTSCHLAND,
    armes EUROPA!

  60. „Lecker“ Hotel, da muss ne alte Oma aber lange für stricken oder Opa viele Flaschen sammeln, um da abzusteigen.
    Aber die dringend benötigten, hochkarätigen Fachkräfte müssen ja angemessen untergebracht werden.
    Das ist alternativlos.

    Dieser „DUISBURGER“ hier ist bestimmt ein zerstreuter, nobelpreisverdächtiger Professor, hochwahrscheinlich für Gehirnchirurgie oder auch Raumfahrttechnologie, ggf. auch für translationale Forschung:

    Notruf-Missbrauch
    Messer weg – Duisburger ruft 22 Mal den Notruf an

    – | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/duisburger-ruft-in-zehn-minuten-22-mal-den-notruf-an-id10373483.html#plx614571274

  61. kann jemand mal erklären warum die Politik die Masseneinwanderung zulässt und fordet?
    Sind die einfach nur inkompetent oder wollen die das Land zerstören?

    Glauben die sie könnten damit die demographische Entwicklung abschwächen?

    Was ist der Zweck dahinter?

  62. #24 Cendrillon (20. Feb 2015 20:00)
    #2 Klang der Stille (20. Feb 2015 19:38)

    Laut Prof. Werner Sinn brauchen wir noch 33 Millionen Asylbewerber.

    Dass wir 33 Millionen Asylbewerber “brauchen” hat er allerding so nicht gesagt:

    Dieses Gebrabbel um niedirge Geburtenraten gibt es schon seit Generationen.
    Früher waren es die aufkommenden Versicherungen, die mit dererlei Panikmache ihre Kassen füllten, heute ist es die Integrationsindustrie.
    2012 wagte es doch tatsächlich in der Süddeutschen mal jemand, dagegen aufzupiepsen.

    – Demographische Horroszenarien

    – Siehe auch …

  63. enn wie die Erfahrung lehrt, ist nur innerstädtischer Wohnraum gewünscht und die „öde Provinz“ wird bei den „neuen Deutschen“ vermutlich auch hier auf Widerstand stoßen.

    Zurecht, denn eine Integration in den Drogen- und Hehlermarkt ist auf dem Land praktisch unmöglich. Was ist denn das für eine Willkommenskultur?

  64. #79 253663

    Das Experiment, mit Hilfe von Masseneinwanderung die Demographie zu verbessern ist gehörig gescheitert.

    Das zeigen vier Jahrzehnte Masseneinwanderung.
    Die Geburtenraten sind niedriger als je zuvor, die Renten unsicherer als jemals zuvor, eine gigantische Altersarmut droht schon in den nächsten Jahren.

    Wegen der Demographie lassen unsere Politiker natürlich nicht einwandern, ein wenig lernfähig sind sie schon.
    Da steckt was ganz anderes hinter.

  65. Also, ich kann die armen Flüchtlinge aus Afrika schon verstehen. Die wollen halt auch hier auf den gewohnten Komfort nicht verzichten. Und natürlich in die Innenstädte, wo das Leben tobt.

    Für München könnte ich da das Hotel „Vier Jahreszeiten“ in der Maximilianstraße (liegt direkt in der Innenstadt) empfehlen.
    Hat zwar nur 5 Sterne, aber mit ein paar Abstrichen vom gewohnten Luxus wird´s dem Neger schon reichen.

  66. #79 253663 (21. Feb 2015 01:50)

    kann jemand mal erklären warum die Politik die Masseneinwanderung zulässt und fordet?
    Sind die einfach nur inkompetent oder wollen die das Land zerstören?

    Glauben die sie könnten damit die demographische Entwicklung abschwächen?

    Was ist der Zweck dahinter?

    Antwort: „HOOTON, KAUFMAN, MORGENTHAU et al“

    Genau so, wie der Deutsche sich allenthalben
    auf seine Klassiker beruft, beruft sich eine
    unsichtbare Elite eben auf diese ihre „Klassiker“.
    Man kann das abwegig finden, aber letztlich ist das die einzig plausible Erklärung für die offensichtlich gesteuerten Vorgänge der Gegenwart.
    „Die“ wissen genau, was sie tun.

  67. #59 Hamfast von Gamwich (20. Feb 2015 21:08)
    Wieviele Talente werden wohl Mareike, Golde, Lena und Jonas bei sich aufgenommen haben ?

    Weiß jemand näheres ?

    Die Gesichter habe ich alle schon bei den Antifanten gesehen !

    http://www.fluechtlinge-willkommen.de/
    *************************************
    Lustige Seite. :mrgreen:
    Und 14 „Flöchtlönge“ sind auch schon „privat“ vörmöttelt!! 😎

  68. Ernüchternd wäre ein Video-Rundgang im Hotel: Vorher, nachher…
    So nach 4-bis 6 Wochen Bereicherung…

  69. Der Staat wird jetzt Rache an Sachsen und insb. Dresden nehmen wollen – ich erinnere nur an „Folgen sie denen nicht !“

  70. Ich bin gespannt wie dieses, noch, schöne Hotel in ein paar Wochen aussehen wird wenn die Asylbewerbner eingezogen sind. Da wird dieses Hotel bestimmt wie ein Schlachtfeld aussehen.

  71. Für das Hotel in Freital wird es ein Gewinn: Kein Stress mehr, wie man genug zahlende Gäste anlockt, die werden in ganzen Busladungen angekarrt. Die Zimmer werden Familienunterkünfte für 4-6 Personen, ggf. Doppelstockbetten aus den Altbeständen der Nationalen Volksarmee. Der Konferenzraum wird Männerschlafsaal. Das Hotelpersonal wird vom Staat angestellt zwecks weiterer Versorgung der Gäste, vorher Umschulung auf halal Verpflegung. Der Landkreis, ergo Staat zahlt alles oder dem ehemaligen enteigneten Besitzer wird die Bürde der Selbständigkeit genommen, er wird wieder Staatsangestellter, wie früher in der HO-Gaststätte und kriegt umsatzUNabhängig Gehalt. Zahlreiche dringend nötige Arbeitskräfte finden einen neuen Wirkungskreis und ein neues Zuhause und ganz nebenbei durch Verstaatlichung ein kleines Stück DDR wiedergewonnen! Absolute win-win-win-Situation! Da sollen die Ossis mal nicht jammern oder gar bei PEGIDA mitlatschekn!

  72. Vor dem in Chemnitz sehr zentral gelegenen Biendo-Hotel sind neulich abend auch 2 ominöse Reisebusse vorgefahren! Mal schaun, ob man was in Erfahrung bringen kann! 😉

Comments are closed.