Alleine in Nordrhein-Westfalen gab es seit Januar 2010 3.504 Einbrüche in Kirchen. Das teilte NRW-Innenminister Jäger (SPD) auf die Anfrage der CDU-Landtagsfraktion mit, kath.net hat berichtet. Es wird nicht nur gestohlen in Kirchen, sondern es werden auch die Kirchen als Toiletten benutzt, die Beichtstühle und die Orgelemporen als Lodderbett missbraucht, der Altarraum als Kulisse für Pornodreh provokativ geschändet, die Tabernakel aufgebrochen und Hostien für satanische Riten entwendet sowie allerlei Verwüstungen angerichtet wie z.B. die Zerstörung von wertvollen alten Kirchenfenstern etc. und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in ganz Europa, besonders in Frankreich…

(Hier ein langer Artikel dazu bei kath.net, der die berechtigte Frage stellt, warum man von den feigen Bischöfen in Deutschland keinerlei Proteste hört! Die lassen sich alles gefallen und schweigen!)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

38 KOMMENTARE

  1. Was hat der Kath.net Autor gemeint?

    Niederrheinisch
    Lodderbett scherzh. Sopha
    verkommen, verbummeln; „en dem Haus es alles verloddert“
    oder ein
    Lotterbett
    ist eine Liegestatt, die öfter zum Sex als zum Schlafen genutzt wird.

  2. „die Orgelemporen als Lodderbett missbraucht, der Altarraum als Kulisse für Pornodreh provokativ geschändet…“

    Sind das Szenen von der Familiensynode?

  3. „die Tabernakel aufgebrochen und Hostien für satanische Riten entwendet…“

    Das nennt sich „Novus ordo missæ“ (neue Ordnung der Messe).

  4. Und da schaltet die „Kirche“ das Licht aus !!!

    Sie sollte es besser anlassen, damit man den Kirchen- und Kulturschändern heimleuchten kann!

    Was sind wir doch für ein herunter gekommenes Land!

  5. Die oben angeführten Verwüstungen sind nichts im Vergleich zu den Verwüstungen, welche die Kirchensteuer-Mafia in den Seelen der ehemals Gläubigen angerichtet hat.

  6. Einfach zur Moschee umwidmen, dann bewacht der Staatsschutz die ehemalige Kirche.

    BTW, was ist eigentlich der Ermittlungsstand zum Terroranschlag auf die Willhehadi-Kirche in Garbsen-Gaza?

    18 Monate Untätigkeit oder einfach nur die „falschen“ TäterInnen?

  7. #7 Eurabier (25. Feb 2015 08:14)
    BTW, was ist eigentlich der Ermittlungsstand zum Terroranschlag auf die Willhehadi-Kirche in Garbsen-Gaza?
    —————————

    Man hört genauso viel zum „Anschlag in Vorra“ – nichts!
    Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass bei bestimmten Delikten gleichsam ein Aufklärungsverbot verhängt worden ist.
    Eine Kirche niederbrennen = Sachbeschädigung
    Eine Blutwurst auf eine Moscheetreppe legen = staatsgefährdender Anschlag.

  8. #5 Marie-Belen (25. Feb 2015 08:02)
    Und da schaltet die “Kirche” das Licht aus !!!

    Sie sollte es besser anlassen, damit man den Kirchen- und Kulturschändern heimleuchten kann!

    Was sind wir doch für ein herunter gekommenes Land!
    #########################################

    Nicht das Land ist herunter gekommen, sondern die Gesellschaft.
    Angeführt von selbstsüchtigen Politbonzen, die durch ihre Macht- und Geldgier die Gesellschaft spalten.

  9. OT

    Der erhebende „Kulturelle Hintergrund“ von Ali, Murat und Aische: Turkey’s Culture of Honor/Horror

    by Burak Bekdil

    The problem is about the conservative culture in which the Turks take much pride. Child brides and buying brides (mostly in return for gold or cattle), are fine. Killing your daughter because she was raped is from a tradition to protect family honor. Killing your daughter because she fell in love with a boy is also normal. Covering up such horrible crimes is fine, too. But a boy putting on an earring would be unacceptable.

    President Recep Tayyip Erdogan was angry because feminists had objected to his remark that, „in Islam, women are entrusted to men.“

    Murders of women in Turkey, between 2002 and 2009, have risen by 1,400%. — BBC report, 2013.

    Ozgecan Aslan, a 20-year-old female student living in the southern Turkish city of Mersin, went missing on February 11. The next day, gendarmerie forces stopped a suspicious minibus and discovered bloodstains and a hat in the vehicle. The day after that, Aslan’s burned body was discovered in a nearby riverbed. Her friends were able to identify her only from the remains of her clothes.

    During the interrogation, the driver, Suphi Altindoken, confessed to a true horror story. Aslan was the last passenger on the early evening ride, trying to reach home. Altindoken drove to a secluded spot and wanted to rape her. She resisted, using her pepper spray. The man knocked her out in the minibus. Hesitant, he phoned his father and a friend of his and called them to the scene. When they arrived, Aslan was alive, unconscious and breathing heavily. Altindoken cut her throat, stabbed her several times more, then chopped off her hands to ensure that no blood under the fingernails could be matched with scratches the woman made on Altindoken’s face during the struggle. Then the three men burned her and threw the body into the river.
    ….

    http://www.gatestoneinstitute.org/5244/turkey-women-murders

  10. Früher waren Kirchen immer unverschlossen, jederzeit offen zum Gebet. Heute undenkbar! Wenn man nach einem Schlüssel fragt, wird man oft misstrauisch begleitet.

  11. Die Kirchen unterliegen dem hilflosen und naiven Glauben, es reiche schon ein Hinweisschild an der Kirchentür „Kirche geöffnet“, um neue Gläubige anzulocken. Es fehlt Aufsichtspersonal, für welches man Freiwillige (Ehrenamtliche) sucht, gehört es doch zum Repertoire, möglichst nichts zu bezahlen.
    Nicht selten wurden Pfarrbüros inzwischen ins Kircheninnere platziert. Dort sitzt dann eine Pfarrsekretärin, schaut angestrengt auf den PC oder auf ihre Fingernägel, während dubiose Gestalten, getarnt als harmlose Besucher, nach lohnenswerten Objekten suchen.

    Letztlich: Um etwas ganz gezielt zu schänden, bedarf es eines entsprechenden Bewusstseins, welches sozialisationsbedingt meist fehlt. Primitivität und kriminelles Verhalten in Form von Kirchenschändung bilden hier eher eine Korrelation.

  12. OT

    UK: Wie Hamas-Unterstützertruppen mit Geldbeträgen und gesponserten events eine langfristig angelegte „Landschaftspflege“ zugunsten der Labour-Party betrieben, sogar bis in die höchsten Etagen des Labour-Chefs Ed Milliband hinein.

    Ein weiteres Muslimbrüder-U-boot , das nun plötzlich, doch nicht ganz unerwartet in der britischen Medien-Öffentlichkeit auftauchte.

    Aus Breitbart:
    The Labour Party under Ed Miliband has long trumpeted its support for the cause of Palestine, but it denies any connections with Hamas. However, documents seen by Breitbart London show just how close the two have become in recent years, despite the public denials.

    The connection is through a group called the Palestinian Return Centre (PRC) which has donated money to a Labour MP, and even sponsored a dinner with Ed Miliband . The PRC has been accused by the Israeli government of being the European branch of Hamas.

    Despite concerns about its links to the terror group it was still allowed to pay £2,000 to sponsor a dinner with Ed Miliband. The dinner was attended by the de facto Palestinian Ambassador to the UK, Dr. Manuel Hassasian, along with the chairman of the PRC, Majed Al Zeer.

    Information about the dinner was posted on the PRC’s website along with a photo of Ed Miliband speaking. It was posted in the ‘Lobbying and delegations’ section of the website.

    The dinner was organised by Labour Friends of Palestine, and the payment of £2,000 handed over by the PRC included a table at the event and sponsorship of it. But the connections between Labour and the PRC do not stop at sponsoring a dinner with Miliband. They also made a financial donation to veteran Labour MP Jeremy Corbyn.

    Read the rest here.

    http://www.globalmbwatch.com/2015/02/24/uk-labour-party-dines-with-hamas-support-group/

  13. Es werden in Deutschland auch andere „öffentliche“ Einrichtungen geschändet, zerstört und geplündert.
    Zum Beispiel: Bahnhöfe, Haltestellen, Schulen, Kindergärten, Sportstätten etc.

    Unter Kirchenschändung verstehe ich religiös motivierte Zerstörung, also Hass gegen das Christentum.

    Alles andere ist einfach nur purer Vandalismus. Es ist kein Unterschied ob ein durchgedrehter Chaot einen Klassenraum zu Kleinholz macht oder die Stühle in einer Kapelle. Und genau dieser vandalismus hat aus meiner Sicht mittlerweile bedrohliche Ausmaße angenommen. Statt Bilder auf Wände zu schmieren werden Glasscheiben angeritzt, mit Flusssäure verätzt, statt mal irgendwo dagegen zu treten, wird ein ganzes Areal verwüstet. Und die Kosequenz? Gar nichts, eine Ermahnung vor Gericht, Wiedergutmachung fehlanzeige.
    Zudem setzen wir auf Kameraüberwachung oder Notrufsäule statt Präsenz. Der Bund geht mit bestem Beispiel voran, z.B. bei der Bahn: Automat statt Mitarbeiter. Aber gerade dort, wo jemand Dienst schiebt, sind Vandalismusschäden geringer und Gewalttaten seltener. Aber lieber lässt man solche Leute in Sozialhilfe und Vorruhestand gehen.

    Gleiches gilt für Kirchen. Wenn jemand da wäre, würden 90% aller Vorfälle einfach nicht passieren. Z.B. niemand benutzt ne Kirche für Sexspiele, wenn jemand da ist.

  14. OT:

    Suspendierter Islam-Lehrer: Verfahren eingestellt

    Islam-Religionslehrer, der vor einem Monat in Graz suspendiert worden war, weil er vor Schülern Gewalt an Nichtgläubigen verteidigt und legitimiert haben soll, darf wieder unterrichten.

    Die „notwendige Publizität für den Tatbestand“ sei nicht gegeben, der Lehrer hätte die Aussagen demnach öffentlich kundtun müssen. (Anm.: Unglaublich!!!)

    http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/4670800/NACH-SUSPENDIERUNG_Suspendierter-IslamLehrer_Verfahren-eingestellt

  15. Kliniken zu Moscheen

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/liveticker-berlin-am-morgen-1000-fluechtlinge-sollen-in-ex-klinik-heckeshorn-einziehen/11420590.html

    9.08 Uhr – Lungenklinik Heckeshorn wird Flüchtlingsheim: Die ehemalige Klinik am Ufers des Wannsees soll bald rund 1000 Flüchtlinge beherbergen. Das bestätigte eine Sprecherin der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales. Die Klinik liegt versteckt in einem Waldstück, seit Jahren ist sie ungenutzt, die Schließung war 2007. Die Zahl der Flüchtlinge in Berlin steigt weiter an. Im Januar kamen mehr als 1500 Menschen, im Februar sind es bisher rund 1200. Insgesamt leben inzwischen mehr als 15.000 Flüchtlinge in Berlin.

  16. OT

    Die „größten Kritiker“ der Terrorelche
    sind jene, die befehlen selber welche!

    Saudi-Antiterror-Konferenz in Mekka unter der Teilnahme von hochrangigen Vertetern der Muslimbruderschaft.

    Ausgerechnet unter der Schirmherrschaft der Muslim World League (MWL), deren zeitgeschichtliche Schleimspur mit Islamischem Terror satt gepflastert ist, von Afghanistan, bis zum Bali-Bombing, bis zum 9/11, diskutiert das regierungsoffizielle Saud-Arabien in seinem Muslim-only-Apartheits-Mekka über den aktuellen, also Islamischen Terror und wie er zu bekämpfen sei, vorgeblich.

    Meine Empfehlung an die versammelten Frommhorden: durch höchstselbige Selbstmordattentate an Ort und Stelle.

    http://www.globalmbwatch.com/2015/02/23/saudi-counterterror-conference-held-this-week-in-mecca-participants-include-global-muslim-brotherhood-leaders/

  17. ICH habe die verlogenenen Äusserungen der Kirchen und ihre Licht-Aus-Aktionen (wie in Köln) gegen PEGIDA & Co. nicht vergessen und vergessen habe ich auch nicht die div. Anbiederungen an den Islam.

    Die sollen meinetwegen alle zum Teufel fahren!
    MEINE SOLIDARITÄT HABEN DIESE VERLOGENEN XXX NICHT!

  18. Früher hätte mich sowas empört. Heute, wo die Kirchen sich vehement anti-deutsch und pro-Asylindustrie positionieren ist mir das egal.

    Kirchenaustritt jetzt!

  19. #22 KarlSchwarz

    Heute, wo die Kirchen sich vehement anti-deutsch und pro-Asylindustrie positionieren ist mir das egal.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Mit ist das nicht egal!

    Es geht um eine 1.200jährige Kulturgeschichte unseres Volkes! Und die hat nichts mit der Organisation „Kirche“ zu tun.

    Und das ist es unabhängig davon, ob das Christentum hier weiter existiert oder nicht.
    Schliesslich reissen wir auch nicht die Externsteine oder andere heidnische Relikte ab, im Gegenteil – Goseck wurde wieder aufgebaut.

    Ich bin schon vor 25 Jahren ausgetreten, weil die üble Rolle der Ev. Kirche in der DDR bekannt wurde samt ihrer Bischöfe als Stasi-Agenten. Das hat aber nichts mit meinem Verständnis für unsere Geschichte und Kultur zu tun, die zu erhalten und zu verteidigen ist.

  20. Das Christentum und seine kulturellen Leistungen, wie Kirchenbauten, Kunst, Musik, gehören zur Grundsubstanz des abendländischen Selbstverständnisses und zum über tausendjährigen Erbe unserer Vorfahren. Das hat mit glauben oder nicht glauben gar nichts zu tun, es ist unsere Verpflichtung, dieses Erbe zu erhalten und fortzuführen. Das Hauptproblem liegt aber darin, dass die Kirchen heutzutage links unterwandert sind, wie alle anderen gesellschaftlichen Institutionen. Mit dem eisernen Besen müsste man diese falschen Propheten, die selbst schon nicht mehr an die Grundlagen des Christentums glauben, aus der Kirche hinausfegen. Das Christentum – und mit ihm die christliche Kultur – scheint dem Untergang geweiht – und wie immer sind es Linke, die alles zersetzen und am Ende auch noch die Totengräber werden. Es ist fürchterlich.

  21. Die Kirche ( genauer formuliert : Die ‚Firma Kirche‘) als einer der größten Profiteure der Asylindustrie ( Caritas, EKD, rechtswidriges „Kirchenasyl“ ) stehen in vorderster Front wenn es darum geht noch mehr sog. „Zuwanderer“ ins Land zu holen und gegen PEGIDA, national denkende Deutsche etc. zu hetzen. Nun werden sie die Geister, die sie riefen nicht mehr los.

    Selber Schuld ! Die tun mir nicht leid !

  22. Haben Katholiken und Priester das gemacht. Die Bösen aber auch. Selber Schuld wenn die Truppe die andre willkommen heißt.

  23. #5 Marie-Belen (25. Feb 2015 08:02)

    Und da schaltet die “Kirche” das Licht aus !!!

    Natürlich. Ungewollt stellt die Kirche in Deutschland sich damit selbst das Menetekel aus; die geistliche Verfinsterung ist im Grunde weithin der Zustand, in dem die Kirche beider großer Konfessionen sich befindet, nachdem sie ihre grundlegende Überlieferung zu maßgeblichen Teilen haben fallen gelassen.

    Über eine solche Kirche, die sich auf ihre biblische und bekenntnisschriftliche Überlieferung nur noch der Form halber beruft, während ihr der Inhalt aufgrund (schon in den theol. Ausbildungsstätten gelehrter) Verachtung abhanden gekommen oder im Sinne linksgrüner Ideologien umgedeutet worden ist, kann nur noch Gericht kommen.

    Daß vor allem die evangelische Kirche („EKD“) in allen ihren Gliedkirchen sich im Stadium einer geradezu drastischen Erosion befindet, spricht hierzu eine deutliche Sprache.

  24. Lasse ich hingegen 100 Meter vor einer Moschee einen Furz, habe ich eine Anzeige wegen islamophoben Hassverbrechens und die Antifa am Hals.

    Natürlich fasst man mich erst nach einer öffentlichen Fahndung, so wie bei diesem Engländer, der im Bus Islamkritik murmelte und von dem dann Fahndungsfotos in Zeitungen veröffentlicht wurden. http://europenews.dk/de/node/90034. Wenn in meinem Bücherschrank dann noch ein Buch von Hamed Abdel-Samad oder gar die Bibel gefunden wird, kommen schuldverschärfende Haftgründe dazu und die Presse spricht wahlweise vom Anschlag eines Islamfeindes/fundamentalistischen Christen.

    Nach ein paar Morddrohungen gegen mich verläuft sich die Sache dann nach ein paar Monaten im Sand, aber am Ende schaffe ich es immer noch in irgendeine Statistik über islamophobe Hassverbrechen. Diese wird in einer feierlichen Regierungserklärung veröffentlicht und dient als Grundlage für eine Gesetzesinitative des parteiübergreifenden Bündnis für Toleranz, in der sich Ungläubige Moscheen überhaupt nicht mehr nähern dürfen.

  25. IS-Terroristen twittern:

    “Zur Info: Den Kopten wurde der Islam angeboten, was sie ABGELEHNT haben. Der Beweis dafür: Sie riefen IHREN GOTT, als sie abgeschlachtet wurden: JESUS“!

    https://koptisch.wordpress.com/2015/02/24/muslimische-terroristen-bezeugen-den-glauben-koptischer-martyrer/

    „Diese Märtyrer haben ja nicht nur im Angesicht des Todes JESUS CHRISTUS bekannt, sondern diese Untat und das Erleben dieser Märtyrer hatte ja eine Vorgeschichte. Sie wurden bereits Anfang des Jahres von ISIS entführt.“

    Bibel und Koran sind nicht vereinbar.

    Nicht in Ewigkeit.

  26. „Früher waren Kirchen immer unverschlossen, jederzeit offen zum Gebet. Heute undenkbar!“
    Früher (bis 1987) gabs den Geldbriefträger, der hat Renten ua bar an den Empfänger ausbezahlt.
    Heute käme der nicht einmal aus dem Postgebäude.

  27. Stellen wir uns einfach einmal vor, was in der Welt los wäre, wenn diese Einbrüche und Schändungen in Moscheen passiert wären………

  28. Hallo #25 sator arepo!

    Wie recht du hast!

    Jesus würde sie alle aus dem Tempel jagen wie damals in Jerusalem.

    Leider ist die antichristliche Hetze schon bis in die Gehirne vermeintlich Aufgeklärter vorgestossen, so dass sie am liebsten alles in Scherben aufgehen lassen würden.

  29. #34 Je suis Lutz:

    Für mich ist das keine Drohung, wenn ich die katholische Kirche gegen mich habe.
    Damit kann ich gut leben.
    Hab diesen Verein schon vor Jahren verlassen.

  30. Wahre Christen brauchen diesen Heuchlerverein nicht mehr.
    Kirchenaustritt und gut ist. So dermaßen wie die Kirche den Muslimen in den Allerwertesten kriecht soll sie in ihrem jetzigen Zustand ruhig zugrunde gehen.
    Ein reinigendes Gewitter, danach können die wirklichen Christen beginnen den Scherbenhaufen aufzuräumen.
    Ich bin aus dem Osten, daher wie die meisten nicht christlich, allerdings habe ich vor dem christlichen Glauben u.a. mit seinen 10 Geboten allerhöchste Achtung, denn er hat das Europa wie wir es kennen geprägt.
    Dir Kirchenoberen, die dieses Erbe gerade verspielen und ihre Glaubensbrüder sehendes dem islamischen Schafott zuführen sollen zur Hölle fahren!

  31. #31 Schall-und-Rauch

    “Zur Info: Den Kopten wurde der Islam angeboten, was sie ABGELEHNT haben. Der Beweis dafür: Sie riefen IHREN GOTT, als sie abgeschlachtet wurden: JESUS“!

    Sie haben das getan weil sie Angst vor der Hölle hatten, die ihnen in jedem anderen Fall zugesagt wurde. Auch die christliche Lehre stützt sich auf Elend und Tot um sich zu erhalten.

    Leute die bei Stalins „Säuberungen“ umgebracht wurden riefen noch vor ihrer Erschießung „Lang lebe Stalin!“

    Glaubt man gar nicht aber es ist so. Menschen tun verrückte Dinge wenn sie so gelehrt werden.

  32. Auch das ist eine Kirchenschändung –
    wenn in einem Gemeindebrief aufgefordert wird, eine Moschee zu besuchen:

    Besuchen Sie doch
    auch einmal eine unserer Hildesheimer
    Moscheen! Vielleicht ja am 3. Oktober
    – dem alljährlich deutschlandweit stattfindenden Tag der offenen Moschee.
    Und wer weiß, möglicherweise lernen Sie
    nicht nur eine andere Religion kennen,
    sondern erfahren auch mehr über Gott
    und Ihren eigenen Glauben
    .
    In sch?‘a ll?h.

    http://www.andreaskirche.com/wordpress/wp-content/uploads/2011/10/GB_Okt_Nov_2014_Web2.pdf

Comments are closed.