goenuel_sWie geht Emanzipation bei Moslems und kann sich eine koranhörige Frau überhaupt emanzipieren? Aber ja, wenn auch nicht so wie wir uns das vorstellen würden. Gönül S. (Foto), eine 49-jährige Türkin in der türkischen Provinz Isparta hat es nun vorgemacht: Ihr 67-jähriger Freund schaute gerne deutsche Pornos, er wollte täglich Sex und auch das Gesehene mit ihr nachspielen, berichtet die Dailymail. Das gefiel der Moslemin aber gar nicht. Frei nach Sure 4.34 schlägt Osama T. (kleines Foto) daraufhin seine widerspenstige Frau. Womit er nicht gerechnet haben dürfte, die Taekwondo-Kämpferin ist ihm kampftechnisch überlegen. Als er sie wieder einmal angreift drückt sie seinen Kopf zu Boden, schlägt ihm ein Messer auf den Nacken und säbelt ihm gleich den ganzen Kopf ab. „Ich habe ihn grunzen gehört“, sagt sie danach kalt. So geht Emanzipation bei Moslems. (lsg)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

60 KOMMENTARE

  1. Als Taekwondo-Kämpferin hätte sie ihm auch anders klar machen können, wer den Kürzeren zieht.

    Aber es musste ja gleich das Messer gezogen werden. Ins Bein stechen hätte auch gereicht, aber nein, es musste ja gleich der ganze Kopf ab.

  2. Ganz wichtig natuerlich „Deutsche Pornos“ sind schuld! Nicht Amerikanische oder Nigeranische, sondern Deutsche Pornos!

    Er haette doch vier Frauen haben koennen, da haette er keine Pornos mehr schauen muessen. Aber die Frau wusste dass er sie schlagen darf und ging ins Kampftraining, ja, so macht dann eben das Moslem sein auch kein Spass mehr, wenn die Frau sich wehren kann!

  3. Gibts keine anderen Themen mehr, als über solchen Stuß zu schwadronieren, der überall passieren kann? Was hat DAS ganz spezifisch mit Islam zu zu tun????????

  4. OT an PI: Verpennt PI eigentlich das Euro-Griechenland-Debakel völlig?! Neuestes Schmankerl ist, dass man uns von dort mit Illegalen Einwanderern droht!

    Außenminister Nikos Kotzias sagte „Spiegel online“, Griechenland liege in der Mitte eines Dreiecks mit der Ukraine im Norden, Libyen im Südwesten und dem Nahen Osten: „Alle Gebiete sind destabilisiert.“ Wenn Griechenland auch destabilisiert werde, werde eine Sichel von Russland über den Balkan bis in den Nahen Osten und Afrika entstehen. In diesem Raum könnten Millionen von Immigranten nach Euro gelangen.

  5. Dabei waren sie erst ein paar Wochen zusammen und sozusagen noch in der „Probezeit“:

    A Turkish woman has confessed to decapitating her partner and claims she did it because he kept insisting she engage in ‚deviant acts‘ that he had seen in pornographic movies.

    The woman, identified as Gönül S, 49, met Osman T. in the Isparta province of southern Turkey in September.

    The 67-year-old reportedly promised the woman a civil marriage if they remained happy after living together for two or three months.

    Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-2945618/Woman-confesses-decapitating-Turkish-partner-attacked-refused-perform-deviant-acts-seen-German-porn-films.html#ixzz3RK7nF41o

  6. Das wichtigste ist wieder der Subtext:

    Die deutschen Pornos!

    Ab in die Klapse, die ganze Bande …

  7. #9 onanym007 (10. Feb 2015 08:03)

    Was hat DAS ganz spezifisch mit Islam zu zu tun??

    Es hat mit einer völlig verrohten, primitiven Kultur zu tun. Abscheuliche Verbrechen gibt es überall, aber in keinen anderen Kreisen sind diese Dinge so „normal“ wie im Islam. Ich dachte zuerst dasselbe, habe aber dann doch den verlinkten Artikel gelesen. Der Typ scheint es mit den Schweinereien wirklich heftig übertrieben zu haben, vor allem bei der Gewaltanwendung. Überall kann dies dazu führen, daß die Frau es nicht mehr aushält und zum Äußersten greift – wenn sie keinen anderen Ausweg sieht. In unserer Welt hätte sie ihm mit ihren Fähigkeiten schlicht ein für alle Mal ein Veilchen verpaßt, hätte ihren Sohn und ihre Sachen gepackt, und vor allem den Kerl bei der Polizei angezeigt, die sich dann um den Rest kümmert. Nicht so im Islam, selbst in den islamischen Parallelgesellschaften bei uns. Da gibt es für die Frau nur gehorchen, Selbstmord oder Mord. Wenn da die Sicherung durchbrennt, dann nur ganz oder gar nicht.

  8. 1. Das ist ein erster Schritt auf dem Weg zur emanzipierten mohammedanischen Frau!

    2. Da Sanktionen gegen eine widerspenstige Frau sehr drastisch sind, schlagen usw. muss man auch in Betracht ziehen, dass Steinigungen wegen angeblichen Fremdgehens nicht auszuschliessen sind, die Frau ist vor Gericht ganz klar im Nachteil, da die Aussage einer Frau nur die HÄLFTE VON DER EINES MANNES wiegt.

    3. Sie hat sehr vorausschauend gedacht, denn der Taek Won Do Kurs hatte wohl irgendwie seinen Grund.

    Ich für meinen Teil habe wenig Mitleid mit dem Mohammedaner, möge er in der Hölle schmoren!

    (steht doch so im Koran!)

  9. Im Grunde genommen haben sich beide emanzipiert: Die Messer-Künstlerin von ihrem Mann, und dieser vom türkischen Fernsehprogramm (mit Hilfe „deutscher“ Pornos).

  10. Für unsere Medien ist diese Frau sicher nur eine „geistig Verwirrte“. Auf die Idee, daß diese Tötungsart auf dem Koran-Chip in ihrem Resthirn fest einprogrammiert ist, werden sie nicht kommen.

    Bestimmt finden’s unsere Gender-Tanten auch „irgendwie nachvollziehbar“.

  11. Wieso bedauern hier eigentlich fast alle Männer den widerwärtigen Ehemann?

    Kopfabhacken gehört nun mal zum Islam, ebenso wie die Steinigung von Frauen. Andere Länder, andere Sitten, die wir doch alle immer „respektieren“ sollen! Respekt also vor der Frau. Da ja im Islam angeblich Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau herrschen soll, ist die Sache doch ok.

  12. #17 Milli Gyros
    Naja, die Alternative zu den „deutschen“ Pornos wäre ja das türkische Fersehprogramm gewesen…

  13. Da hat die Frau aber den Koran völlig falsch verstanden, denn das Recht, den Partner zu bestrafen steht schließlich nur dem Ehemann zu. Vor einem deutschen Gericht kommt sie sicher milde davon, aber vor einem Scharia-Gericht wäre ihr Leben wohl verwirkt.

  14. Ahem! „German porn“ hat in der englischsprachigen Welt Untertöne, die dem deutschen Leser in der Regel entgehen. Der Begriff steht nicht für deutsche Produktionen im allgemeinen, sondern für gewisse Nischenprodukte, welche angeblich in Deutschland besonders extrem inszeniert werden. Es ist also gut möglich, daß das Opfer nicht nur ein alter, geiler Sack war, sondern auch noch ziemlich pervers. Wenn die Frau dann auch noch von ihrem Umfeld daran gehindert wurde, ihren Peiniger zu verlassen, dann ist ihr extremes Vorgehen möglicherweise sogar verständlich.

  15. Naja, ob das hilft?

    Am Wochenende beschloss Nigeria gemeinsam mit seinen Nachbarländern Benin, Niger, Kamerun und Tschad die Schaffung einer regionalen Eingreiftruppe aus 8700 Soldaten, Polizisten und Zivilisten im Kampf gegen Boko Haram. Allein war es der nigerianischen Armee bisher nicht gelungen, den Vormarsch der Islamisten im Norden und Nordosten des Landes zu stoppen.

    http://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Niger-schickt-750-Soldaten-in-den-Kampf-gegen-Boko-Haram/story/27858785

  16. Der Islam ist schlecht genug, wir brauchen ihn durch Unterstellungen nicht noch schlechter machen:

    @ #14 Don Quichote (10. Feb 2015 08:32)
    „ … Steinigungen wegen angeblichen Fremdgehens nicht auszuschliessen sind“ – das ist Blödsinn. In der Türkei sind Steinigungen (bislang) nicht üblich, der Ehrenmord hat dort andere Formen.

    @ #17 Milli Gyros (10. Feb 2015 09:02)
    „Kopfabhacken gehört nun mal zum Islam, ebenso wie die Steinigung von Frauen. …“ Siehe oben; dass Frauen Männer Köpfe abhacken, ist durchaus unüblich.

  17. Ich hab den Artikel gelesen und ich hatte nicht das Gefühl das das was mit islamischen Glauben zu tun hatte.

    Die Frau wurde „versprochen“ an den Typen.
    Der hat sie daraufhin regelmässig geschlagen und gewürgt und als es dann mal wieder soweit war und sie gewürgt wurde hat ihr Sohn eingegriffen und auf den alten Mann mit einem Bügel eingeschlagen.

    Daraufhin wollte der alte Mann sich den Sohn vorknöpfen der sich mittlerweile irgendwo in dem Haus verschanzt hatte aus Angst. Dann hat die gute Frau als Mutter natürlich richtig reagiert und hat dem ganzen ein Ende gemacht solange es noch möglich war.

    Nicht auszudenken was passiert wäre wenn der alte Mann den Sohn in die Hände bekommen hätte.
    Das mit den deutschen Pornos hätte ich als Frau auch gesagt, weil die türkische Justiz ohne die Pornostory ganz klar den Mann im Recht sieht. Der darf ja seine Frau und sein Sohn prügeln wie er will.

  18. Ich halte es für falsch, jeden Türken als Muslim zu bezeichnen. Da auf Abfall von Glauben in manchen Ländern der Tod, in der Türkei aber immerhin auch die völlige gesellschaftliche Ächtung steht, traut fast kein Türke (auch Necla Kelek und andere nicht), sich als Nicht-Moslems zu bezeichnen. Ich schätze, dass ein Drittel der Türken nichts oder wenig mit dem Islam am Hut haben. Dass die Taekwondo-Kämpferin gläubige Muslimin ist, halte ich eher für unwahrscheinlich.
    In der Türkei kämpfen weltliche Türken bis aufs Messer gegen den Islamisten Erdowahn.

    Im Ausland folgen allerdings auch nichtgläubige Türken dem türkischen Herdentrieb: Etwa die baden-württembergische Intergrationsministerin Bilkay Öney, die mit einem Deutschen verheiratet ist, kein Kopftuch trägt usw., dürfte keine gläubige Moslemin sein (ihre Eltern waren vermutlich Aleviten), sie tut aber doch alles in ihrer Kraft stehende, um die Türken in Deutschland zu einer selbständigen Macht zu machen. (Der türkische Nationalismus und der Islamismus ergänzen sich prächtig.)

  19. Alice Schwarzer hat vermutlich vor Begeisterung jubelnd eine Flasche Champagner geköpft und einen ihrer älteren Texte leicht modifiziert:

    „“Sie hat ihren Mann entwaffnet. Eine hat es getan. Jetzt könnte es jede tun. Der Damm ist gebrochen, Gewalt ist für Frauen kein Tabu mehr. Es kann zurückgeschlagen werden. Oder gestochen. Türkische Hausfrauen denken beim Anblick eines Küchenmessers nicht mehr nur ans Petersilie-Hacken. Es bleibt den Opfern gar nichts anderes übrig, als selbst zu handeln. Und da muss ja Frauenfreude aufkommen, wenn eine zurückschlägt. Endlich.“
    😈

  20. #9 onanym007 (10. Feb 2015 08:03)
    Gibts keine anderen Themen mehr, als über solchen Stuß zu schwadronieren, der überall passieren kann? Was hat DAS ganz spezifisch mit Islam zu zu tun????????
    **************************************
    KOPF ABSCHNEIDEN ist ISLAMISCH!!!
    Steht doch im KLORAN! Nur ist es dieses mal ANDERS HERUM PASSIERT! EKELHAFT und NICHT MENSCHLICH!
    Mein Gott, es dauert ewig, bis man sich anmelden kann. ERROR 404.

  21. …er wollte täglich Sex und auch das Gesehene mit ihr nachspielen…
    +++++++++++++++++++++++++++

    Was für eine Meldung – und was für eine böse Frau.

    Da wird sich hier zu recht aufgeregt über den Berliner Imam, der die Frau in der ekelhaftesten Sexsklaverei halten will, aber wenn sich eine Frau dagegen wehrt, nicht aus Liebe, sondern als Sklavin die primitivsten Gelüste zu befriedigen, dann ist es auch nicht richtig……?

    Sie musste ihn ja nicht gleich umbringen – aber so ist eben die Kultur in den osmanischen Weiten….

  22. Sie drückt seinen Kopf zu Boden, schlägt ihm ein Messer auf den Nacken und säbelt ihm gleich den ganzen Kopf ab. Ein deutscher Muttersprachler müßte eigentlich merken, daß hier etwas nicht stimmt. Wieso „Nacken“? Das englische Wort „neck“ bedeutet nicht „Nacken“, sondern Hals. Das ergibt dann wieder einen Sinn!

  23. „säbelt ihm gleich den ganzen Kopf ab. „Ich habe ihn grunzen gehört“, sagt sie danach kalt.“

    Das Grunzen war ein Gruß an Allah?

  24. nix kann man euch recht machen….
    schon was von den Reparationszahlungen gehört, die Griechenland jetzt von deutschelan fordert?
    Affengeil!

  25. Wenn die muslimische Frau den Sex verweigert handelt sie gegen klare Anweisungen Allahs. Somit ist sie eine Abtrünnige, die laut Koran getötet werden muß.
    Ein offenbar sehr komplexer, schwieriger Fall für die islamische Geistlichkeit….

  26. #17 Milli Gyros (10. Feb 2015 09:02)

    Wieso bedauern hier eigentlich fast alle Männer den widerwärtigen Ehemann?
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    #2 Mark100

    Völlig verrückt gewordene Weiber gibts heutzutage wie Sand am Meer, da muss man nicht weit laufen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ja, die sog. Weiber sind leider in grossen Teilen völlig verrückt geworden.

    Kein Wunder, bei dem Frauenbild, dass der sog. Westen in die Gehirne gewaschen hat, das tagtäglich vermittelt wird.

    Es ist in der Geschichte Deutschlands ohne Beispiel. Wo man hinsieht, nackte Frauen, aber nicht etwa als Schwangere oder als Mütter, nein, als Lustobjekte, die nichts weiter im Kopf haben als Brustumfang, Po, Haarfarbe und vielleicht gerade noch den Nachbarn…!

    Aber nicht genug damit, über das Fernsehen werden zielgerichtet seit ca. über vier Jahrzehnten schleichend, aber immer massiver, Meinungen und Verhaltensweisen unters Volk gebracht, die ohne dieses Medium keine Verbreitung gefunden hätten bzw. gar nicht existieren würden. Mit Grausen sah und sehe ich im Fernsehen Dinge, die es nicht einmal in meiner Vorstellung gegeben hat. Angefangen bei Kommune 1 bis hin zur Übertragung des widerlichsten Aufmarsches aller Zeiten, der „Laff parräd“, immer wird uns suggeriert, das ist ja alles normal.
    Selbst daß es Fremd-geh-Agenturen gibt, erfährt man im Fernsehen. Kein Wunder, werden wir doch von einer Reihe von Ehebrechern regiert, die sich nicht einmal scheuen ihren Ehebruch von der Kamera zu präsentieren – wie unser Präsi Gauckler mit seiner Mätresse.

    Und da wollen „Experten“ herumrätseln, woher die Brutalität und Kriminalität kommen.
    Des weiteren werden Wörter benutzt, für die man sich schämen muß, daß sie von angeblich ganz normalen Menschen ausgesprochen werden.

  27. Ja ja es gibt wichtigeres im Leben,na klar,aber das mit dem grunzen danach sagt uns doch,das in jedem Mann ein Schweine steckt.

  28. #33 der dude

    Ein knackiges Interview mit der Rektorin der Rütlischule.

    Hier das Video (Im Menü nochmal das Video auswählen):
    +++++++++++++++++++++

    Ja, diese hirn- und seelenlosen Gesichter – die haben das Abitur gemacht……

    Das soll die Elite der BRD werden…..?

  29. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“
    – Maria Böhmer (CDU) als Migrationsbeauftragte-

    Wird immer deutlicher Frau Böhmer .. aber NEIN, WIR WOLLEN DAS NICHT IN UNSERER HEIMAT!!!

  30. #36 martin67

    Das ist ja der eigentliche Witz.
    Die Rektorin gibt zu „das die Standards so weit abgesenkt wurden“ das der Abschluß jetzt sogar auch von einem Moslem geschafft werden kann.

    Weil sonst der Moslem beleidigt ist und gar keine Perspektive für sich sieht. Hat er aber ein Abschluß in der Tasche so kann er sich nun nicht nur für den Allergrößten halten sondern auch noch für Klug, was eigentlich ein einziger Witz ist.

    Würden wir mehr Vietnamesen nach Deutschland holen statt Moslems bräuchten wir unsere Standards gar nicht erst absenken.

  31. OT
    Unbedingt ansehen, hochinteressant !! Sehr positive Ansichten!!
    Diskussionssendung gestern bei Phönix
    Unter den Linden
    – Christoph Schwennicke (Chefredakteur CICERO)
    – Roland Tichy (Vorstandsvorsitzender Ludwig-Erhard-Stiftung)
    Moderation: Michael Hirz
    http://www.phoenix.de/content/913083

  32. #30 Santo Stupido (10. Feb 2015 10:42)

    Sie drückt seinen Kopf zu Boden, schlägt ihm ein Messer auf den Nacken und säbelt ihm gleich den ganzen Kopf ab. Ein deutscher Muttersprachler müßte eigentlich merken, daß hier etwas nicht stimmt. Wieso “Nacken”? Das englische Wort “neck” bedeutet nicht “Nacken”, sondern Hals. Das ergibt dann wieder einen Sinn!

    Genau so ist es! Mir kam das mit dem „Kopfabsäbeln vom Nacken aus“ auch sehr unwahrscheinlich vor. In den einschlägigen Kopfabschneiden-Videos wird (fast) immer vom Hals aus gesäbelt weil dann schneller das Bewusstsein des Opfers schwindet und man (Frau) sich für den Rest (Wirbelsäule) mehr Zeit lassen kann. 🙄

  33. Thema Islam:
    Die Rheinische Pest scheint auch schon aufzuwachen, wer hätte das gedacht!
    *Tja, wenn der Islam die Mehrheit hat, dann gibt es leider auch keine Demokratie mehr! 🙁

    Droht Deutschland die Islamisierung? 😯

    „Viele Deutsche treibt die Angst vor einer schleichenden Islamisierung um. Tatsächlich könnte der Islam in ferner Zukunft die christlichen Kirchen bei der Zahl der Mitglieder überrunden. Eine Herausforderung für die Demokratie.“*

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/deutschland-droht-eine-islamisierung-aid-1.4861737

  34. #37 martin67 (10. Feb 2015 11:17)

    Das soll die Elite der BRD werden…..?

    Das hat man ihnen schliesslich versprochen.
    Und Burschen wie Eric Hattke können es gar nicht abwarten, bis sie „das Sagen“ haben.

  35. #30 Santo Stupido (10. Feb 2015 10:42)

    Sie drückt seinen Kopf zu Boden, schlägt ihm ein Messer auf den Nacken und säbelt ihm gleich den ganzen Kopf ab. Ein deutscher Muttersprachler müßte eigentlich merken, daß hier etwas nicht stimmt. Wieso “Nacken”? Das englische Wort “neck” bedeutet nicht “Nacken”, sondern Hals. Das ergibt dann wieder einen Sinn!
    ————————–

    Nein, nicht, wenn man den engl. Artikel liest. Sie drückte seinen Kopf nämlich mit dem Gesicht nach unten zu Boden. Vielleicht war der Nacken die einzige Stelle, an die sie herankam. Die Frau befand sich in einem Zweikampf, wurde von dem Mann zuvor angegriffen und gewürgt und nicht zum ersten Mal.
    Sie hat vermutlich das Genick durchtrennt mit dem Messer, dadurch ist der Kopf nun mal „vollständig“ abgeschnitten. Geschächtet und ausbluten lassen hat sie ihn laut Zeitungsbericht jedenfalls nicht.
    Und beabsichtigt hat sie das Ganze ebenfalls nicht. Sie wurde gewürgt und sah ihr Leben bedroht. Wie würdet ihr euch denn gegen einen solchen Angriff wehren? Ich schätze, ihr würdet auch jeden greifbaren Gegenstand nehmen, auch ein Messer und euch wehren und dorthin stechen, wo ihr rankommt, ohne nachzudenken.
    Mein Opa hat mir als Kind schon gesagt, falls mich mal jemand würgen sollte, soll ich meine Finger in dessen Augen rammen und sie rausreißen! Das wäre die einzige Chance, die ich dann hätte.
    Die Frau tut mir leid. Wäre sie nicht angegriffen worden, wäre der Typ auch nicht tot. So einfach ist das. Offenbar wusste sie um ihre Gefährdung als moslemische Frau und hat mit Taekwondo-Training vorgesorgt. Das hat wenigstens ihr Leben gerettet.

  36. #17 Milli Gyros (10. Feb 2015 09:02)

    Wieso bedauern hier eigentlich fast alle Männer den widerwärtigen Ehemann?

    Lieber – oder liebe (?) Milli, mit z: B. geht es nicht darum, den „armen Mann zu bedauern! Aber ich finde – unabhängig davon, wen es trifft die Tat einfach abscheulich! Und du sagst es ja selbst – sie ist irgendwie „typisch für den ISSlam“!
    Keinem Menschen– weder Mann noch Frau, noch nicht einmal einem Gewalttäter oder einer Gewalttäterin wünsche ich eine solche „Behandlung“!
    Da die Frau anscheinend kampfsporterprobt ist, wie aus dem Bericht hervorgeht, hätte eine kräftige Abreibung wohl genügt! Allerdings könnte es so sein, wie hier bvon manchen Schreibern anklang, dass sie dann vor Gericht „schlechte Karten“ hätte – gerade als Frau, die ja im ISSlam als „Saatfeld“ ihrem „Bauern“ (d.h. ihrem Mann) immer zur Verfügung zu stehen hat und bei Widerspenstigkeit zu schlagen ist! Aus dieser Sicht hat sie weiteren Übergriffen demnach sozusagen „einen Riegel“ vorgeschoben!
    Aber was kam danach? Wurde sie wegen Mordes veruteilt?

  37. Diese Ungangsformen….sowas von kalt, grausam, gefühllos, unempathisch. Wie sie es seit Jahrhunderten machen. Laufen denn nicht tausende studierte Sozialfuzzies in Deutschland rum? Denen müsste doch, wenn sie an ihrer Uni irgendwas gelernt haben, klar sein, dass diese Leute, wenn wir sie scharenweise aus Anatolien importieren, nicht schlagartig ihr Verhalten ändern.

  38. Was soll diese scheixxe, meistens ist es doch umgekehrt dass ein Muselman seine Ehefrau ermordet. Ist schon eine Rarität dass eine Moslemfrau ihren Mann umbringt, wer weiß was der Typ in all den Jahren gemacht hat. Solche privaten Stories sind was für den Boulevard gehören hier nicht her.
    Und Pornos werden nun mal in Skandinavien. Polen oder Deutschland produziert kann man auf jeder Erotikmesse oder in jedem Beate Uhse Laden sehen

  39. Wir sollten wirklich nicht jede Abartigkeit jetzt hier überstrapazieren! Verrückte, die andere zerstückeln gibt es auch bei uns.

  40. #49 Antoniu (10. Feb 2015 14:58)

    Wir sollten wirklich nicht jede Abartigkeit jetzt hier überstrapazieren! Verrückte, die andere zerstückeln gibt es auch bei uns.

    Aber lange nicht in dem Maße wie es bei den Moslems – auf Grund der Anleitung im Koran – üblich ist! 🙁

  41. Na, wenn das mal nicht eine gewisse Klasse hat. 😉

    Kopftuch aber wohl auch! 🙄

    Na dann! Allham du ekbrr!

    Unsere liebe Geschwester wird nun gewisslich als Heldin gefeiert.

  42. Typischer Fall von Interessenskonflikt: Er schaut gern Pornos und wills nachspielen, sie schaut gern Enthauptungsvideos und wills auch nachspielen.
    Wahrscheinlich durfte jeder mal, und jetzt hat’s halt ein Nachspiel.

  43. Deutsche Pornos! 🙄
    War das Messer etwa aus Solingen? 💡
    Hat „Blöd“ schon mit dem Messer gesprochen? :mrgreen:
    Die Deutschen Nahziehs sind eindeutig Schuld, das die arme Rechtgläubige sich nicht anders zu helfen wusste! 😉

  44. Naja… sollen die sich doch gegenseitig umbringen.

    Solang sie nicht wieder einen Deutschen totschlagen, köpfen oder sonstwie massakrieren ist mir das vollkommen gleichgültig.

Comments are closed.