jude_in_parisNur wenige Wochen nach dem moslemischen Attentat auf einen koscheren Supermarkt in Paris machte sich der Journalist Zvika Klein, als Jude erkennbar auf zu einem Spaziergang durch die französische Hauptstadt. Was er erlebte zeigt, wie tief Paris schon im islamischen Sumpf des Judenhasses versunken ist. Ein kleiner Junge fragte seine Mutter, mit Blick auf ihn: „Mami, was macht er hier? Weiß er denn nicht, dass er getötet werden wird? Vor einer Schule rief man ihm „Viva Palästina“ hinterher. In einem anderen Viertel: „Schau ihn dir an! Er sollte sich schämen. Läuft hier rum und trägt eine Kippa?!“ Zvika Klein wurde bespuckt, beschimpft und bedroht. „Ich würde lügen, wenn ich sagte, ich hätte keine Angst gehabt“, erklärte er später, es sei „genau wie in Ramallah“.

(Von L.S.Gabriel)

„In einem Café wurde mit Fingern auf uns gezeigt“, berichtet er. Kurz darauf warteten zwei Schläger an einer Straßenecke. Sie beschimpften ihn, schrien „Jude“ und bespuckten ihn, so ging es in einem fort. Sein Begleiter sagte nach einem weiteren brenzligen Vorfall: „Noch ein paar Minuten und sie hätten uns gelyncht“.

Die Mehrheit der französischen Juden wagt es nicht mehr ihre Religionszugehörigkeit offen zu zeigen. Juden würden es vorziehen am Abend zu Hause zu bleiben, das sei sicherer, so Klein.

Das gehört nun alles zu uns. Eine neuerliche abscheuliche Zeit zieht herauf, aber anstatt die Ursache, den Islam zu bekämpfen, lädt man seine Anhänger ein, hier ihren „Glauben zu leben“, denn das sei „wichtig für die Integration“ ins multikulti-kunterbunte, vermutlich bald schon blutrote Europa. Eine „buntgefärbte“ Schande, deren Folgen noch gar nicht abzusehen sind.

Hier das Video:

image_pdfimage_print

 

60 KOMMENTARE

  1. ist in manchen vierteln berlins oder in offenbach genauso. DAS toleriert die macht in unserem (?) staat, freie und friedliche meinungsäußerung dagegen nicht. DAS ist die schande, herr maas!

  2. Naja, und wieder wird Honeckers Rache an der BRD -IM Erika- vulgo Merkel vor die Presse treten, die Hände zur Raute formen um das richtige Signal zu senden und uns erklären, das der Islam zu Deutschland, ja Europa gehört.
    Und die versammelten toleranzbesoffen Buntmenschen werden aupplaudieren und die Aiman Mazyeks werden sich kichernd die Hände reiben auf dem Weg in den Schariastaat.
    Und die Juden in Europa? Die erleben mal wieder ein 1930er Jahre Deja-vu.
    Gute Nacht Europa!

  3. Ungefähr so ist es doch schon überall.
    Danke Frau Merkel und Gefolge!
    Die Arschlöcher schützen,und die Friedlichen
    diskriminieren.

  4. Wenn es ihm in Frankreich zu gefährlich erscheint braucht er nur nach Deutschland zu kommen. Merkel hat ja den Juden hat den
    Juden in Deutschland Schutz zugesagt:

    „Wir werden seitens der Bundesregierung, aber auch seitens der Landesregierungen und aller Verantwortlichen in Deutschland alles dafür tun, dass die Sicherheit jüdischer Einrichtungen, die Sicherheit der Bürgerinnern und Bürger, die jüdischer Herkunft sind, gewährleistet wird“, sagte Merkel gestern in Berlin.

    Eine Frau ein Wort, deshalb können Juden bei uns Leben wie in Abrahams Schoß, eine Gefahr durch Moslems (oder andere Judenhasser) kann ihnen hier nicht drohen 😉

  5. Und der Zentralrat der Deutschen Juden ist gegen Pegida…

    Naja, den Christen wird es in Europa bald auch so ergehen. Dann werden die Lichter im Kölner Dom für immer abgeschaltet…

    Aber genau das wollen die linken Volksverräter genau so!!!

  6. „Der Islam gehört zu Deutschland“

    „Deutschland braucht Zuwanderung“

    usw.

    In welchem Naturgesetzbuch steht das,liebe
    „Volksvertreter“?

    Nennt man so etwas vielleicht ein Axiom???

    Wenn nicht:Beweise auf’n Tisch!

  7. „Er sollte sich schämen. Läuft hier rum und trägt eine Kippa?!“
    Okay, das Gedankenmuster kommt mir bekannt vor. Ich bin auch immer über Kopflumpen und lange Bärte erstaunt, die gewohnt selbstbewusst die Strassen hinunterflanieren, nachdem ihre Glaubensgenossen gerade wieder paar Leute umgebracht haben. Also fast tagtäglich. Ein Grund, warum die mir so abgrundtief unsympathisch sind. Wenn ich Moslem wäre, würde ich mich jeden Tag in Grund und Boden schämen für diese „Religion“.

  8. @ #1 alles-so-schoen-bunt-hier

    Die deutsche Sprache besteht aus Groß- und Kleinschreibung, zur geflissentlichen Beachtung. Ansonsten schreiben sie wie viele Moslems reden – in Demenzdeutsch.

  9. Und volle Solidarität mit unseren zivilisierten in Europa lebenden Juden! Wir sitzen alle im selben Boot, das unsere Islam-Spezies zum sinken bringen wollen. Stehen wir gemeinsam auf!!! Europa gehört uns und allen Menschen, die seine Werte teilen. Die anderen sollen endlich abhauen. Schnellstens!!!

  10. #11 sickandtired (18. Feb 2015 00:37)
    @ #1 alles-so-schoen-bunt-hier

    Die deutsche Sprache besteht aus Groß- und Kleinschreibung, zur geflissentlichen Beachtung. Ansonsten schreiben sie wie viele Moslems reden – in Demenzdeutsch.
    —————

    wen es an fakten mangelt, der schimpft auf die form.

    seltsam, alles so schön bunt hier kenne ich, sie sickandtired habe ich noch nie gelesen.

  11. Das sollte Dauerthema in den Medien werden, dass Juden in Deutschland und Europa im Alltag bedroht werden – und vor allem von wem. Pflichtlektüre für jeden Politiker. Mir ist die Sicherheit der Juden in Deutschland 1000x wichtiger als die Freiheit der Muslime, ihren Hassglauben ausleben zu können. Es darf gar keine Frage geben, ob ein Jude als solcher erkenntlich auf die Straße gehen darf.

    Es ist eine Schande, dass man solche Zustände jederzeit in Deutschland reproduzieren kann!!!

  12. @ PI und betroffene User:

    Ich habe seit Tagen das Problem, dass ich beim Klick auf den „Anmelden“ Link die Meldung bekomme „Seite nicht gefunden“. Nach dem 40 Mal oder so geht es dann…

    Woran kann das liegen? Ich habe das in jedem Browser!

  13. #14 Eugen von Savoyen (18. Feb 2015 00:55)
    —————-

    seltsame formulierung in dem artikel:

    aussiedler aus südosteuropa.

  14. DIE TODESOPFER DES TALENTIERTEN ISLAM. ATTENTÄTERS

    16. Februar 2015 | 21.09 Uhr
    “”Angriff auf Kulturzentrum und Synagoge
    Dan Uzan und Finn Nørgaard – die Opfer von Kopenhagen…

    Zwei Menschen sind am Wochenende bei den Angriffen auf ein Kulturzentrum und eine Synagoge in Kopenhagen ums Leben gekommen:

    der 55-jährige Filmemacher Finn Nørgaard und der 37-jährige (JÜDISCHE) Wachmann Dan Uzan. Nach und nach werden mehr Details über die beiden Opfer bekannt…

    I) DER WACHMANN Dan Uzan stammt aus einer Familie, die in der jüdischen Gemeinde aktiv ist. Nach Angaben des dänischen Oberrabbiners Jair Melchior hatte er sich schon seit seiner Jugend um die Sicherheit der jüdischen Gemeinde gekümmert.

    (…)

    “Wir sollten die Musik abstellen und alle in den Keller gehen.” Später habe er(Dan Uzan) zudem Polizisten geholfen, die Anwesenden durch einen Notausgang zu Bussen zu bringen.““

    (…)

    II) DER MULTIKULTI-FILMEMACHER

    “”Das zweite Opfer der Angriffe war der dänische Filmemacher Finn Nørgaard. “Er war eine originelle, unglaubliche warme und kreative Person”, zitiert “The Local” eine Freundin aus einem dänischen Interview.

    Der Filmemacher, der hauptsächlich Dokumentationen gedreht hatte, habe sich besonders für die Probleme der Integration[sic] interessiert.

    Eine andere Freundin habe gesagt, dass er ein Kosmopolit(ETWA EIN ISLAMVERSTEHER?) gewesen sei, der sich für Religionen(!!!) interessiert habe…““

    DER ERMORDETE FILMEMACHER, EIN LINKER STINKER?

    „“…eine Dokumentation über einen Firmenchef und vier Kriminelle mit Migrationshintergrund. Er brachte die Protagonisten zusammen, damit diese ergründen sollten, ob sie Klischees über die jeweils andere Partei überwinden könnten…““

    DER ERMORDETE GUTMENSCH IM DUNSTKREIS VON KNACKIS:

    Der TV-Produzent Tim Bartels, der zuletzt mit Nørgaard an einer Dokumentation über Kinder arbeitete, deren Eltern im Gefängnis waren nannte ihn laut britischem “Guardian” einen “guten Mann,…””
    http://www.rp-online.de/panorama/ausland/kopenhagen-die-opfer-dan-uzan-und-finn-n-rgaard-aid-1.4879354

  15. ja , ja , in Zusagen ist Frau Merkel ganz gross und wir wissen ja , wie sehr sie die tapferen Islamisierungsgegner unterstützt. Ironie Ende. — Gerne würde ich nachts eine Horde unserer islamhörigen Pfaffen in eines der vielen Islam-Viertel schicken, damit sie Kontakt bekommen und Muslime sie treffen (am besten zwischen die Augen). —

  16. #17 Lumi
    Bei mir hilft es meistens, wenn ich den Chache von meinem Browser lösche. Dann Browser neu starten. Im Idealfall Rechner/ Router neu starten.
    Ansonsten hast du möglicherwise das Pech, dass du in einer IP-Range bist die die Antifa benutzt um DDoS Attacken gegen PI zu fahren, dann hilft nur, zu versuchen den Browser so lange neu zu starten, bis du in einer anderen Range bist. 😉 Muss man sich wie zufällig vergebene Postardressen vorstellen, wenn man in einem doofen Postleitzahlbereich ist bekommt man keine Post 😉
    Viel Erfolg. Ich Kenne das Problem.

  17. Ich meine natürlich den Router so lange neu zu starten, bis man in einer anderen IP range landet, den Browser neu zu starten bringt leider nix;)

  18. #4 KDL

    Merkel hat ja den Juden hat den
    Juden in Deutschland Schutz zugesagt:
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Hat irgendjemand uns Schutz zugesagt?

    Das habe ich schon immer sehr vermisst.

  19. vor einigen jahren gab es einen überraschend pi-mässigen film (auf phönix?) über den niedergang von paris. das wort moslem oder araber fiel nicht, aber die bilder waren eindeutig.
    ua. haben linke gutmenschen ein ganzes (araber) viertel renovieren oder neu bauen lassen, um der kriminalität herr zu werden. auch ein park wurde geschaffen (theorie der traumtänzer, alte häuser, graue wände und mangelnde grünpflanzen sind schuld)
    hat natürlich nichts gebracht, ganz im gegenteil (zitat, sinngemäß) denn im grünen vergewaltigt es sich noch besser.

    ist doch alles ganz einfach, umso mehr nah ost/afrika man importiert, umso mehr nah ost/afrikanische verhältnisse bekommt man. ist das schwer zu verstehen?
    dieser ganze **** hat mit dem ******** kennedy angefangen. mit dem satz „all men are created equal“ wurde das ende der westlichen zivilisation eingeläutet.

  20. @ #22 Hundewache (18. Feb 2015 01:32)

    Danke für den Tipp, aber das mit dem Cache habe ich schon versucht. Habe es eben mal mit Ipad und Photon Browser ganz clean versucht. Selbst da. Ich tippe da eher auf die lupenreinen, schwachstrullernden Demokraten von der Antifa.

  21. #19 Maria-Bernhardine (18. Feb 2015 01:18)

    DIE TODESOPFER DES TALENTIERTEN ISLAM. ATTENTÄTERS

    Die Zonenwachtel:“Wir können auf kein Talent
    verzichten!“

    Und auch auf keine Moschee.
    Auf keinen Dönerladen(wo wären wir ohne die?)
    Auf keinen Gemüsehändler
    Auf keinen Halalfraß

    usw,usw…

  22. Wie lange will der Bundeshosenanzug und all die anderen toleranzbesoffenen Polit-Heinis denn diesen Eiertanz noch weiter aufführen? Halten die das Volk für wirklich so blöde oder ist es das Volk tatsächlich?

    Für Zvika Klein habe ich noch einen Vorschlag für seinen nächsten derartigen Spaziergang. Dann soll er die Tante Käsemann von EKD aus Deutschland kommen lassen. Die wird ihm dann schon zeigen, wie man gefahrlos mit den Bewohnern des Mohamedaner-Viertels verkehren kann. Die Tante wird dann auch mit diesen Lausebengels beten, ist ja nicht so schwierig.

    Ich bin über die Französisch- und Arabischkenntnisse von dieser Frau nicht ganz im Bilde, aber so nach 2 – 3 Gläsern Rotwein sollte das schon klappen.

    ***Ironie AUS***

  23. So regiert der Islam schon JETZT in unserem öffentlichen Raum! Wer da meint das das frühestens 2030 geschehen wird ist ganz schön optimistisch! Der Islam braucht nicht auf die absolute Mehrheit zu warten – er braucht nur die Dhimmi-Elite unter seine Kontrolle zu bringen. Und DIE hat er schon. Von den Lügenmedien bis zu den islamschleimenden Politikern und Kirchen: Sie alle sind schon jetzt Handlanger des kommenden Mörderkults.

  24. #17 Lumi (18. Feb 2015 01:03)

    Das Problem habe ich auch öfter Cache leeren usw. hilft bei mir absolut nichts.

    Bei mir hilft immer ganz runter scrollen, auf ältere Beiträge klicken, einen x-beliebeigen älteren Beitrag öffnen. Dort in den Kommentaren ganz nach unten scrollen dann auf Anmelden klicken.
    Evtl. kommt die Fehlermeldung dann erneut. Dann einen anderen älteren Beitrag auswählen und das ganze wiederholen.
    Hab auch schon 5 bis 6 Versuche benötigt..Aber mit dieser Methode konnte ich mich bisher immer anmelden.

  25. #5 WahrerSozialDemokrat (18. Feb 2015 00:18)
    Und der Zentralrat der Deutschen Juden ist gegen Pegida…
    Naja, den Christen wird es in Europa bald auch so ergehen. Dann werden die Lichter im Kölner Dom für immer abgeschaltet…
    Aber genau das wollen die linken Volksverräter genau so!!!
    —-

    Der Zentralrat weis genau was passiert wenn er sich nicht gegen Pegida stellt.
    Schlimmer noch wenn er pro Pegida reden würde.
    Der geballte Hass der linken Politiker würde denen entgegenschlagen.
    Die Linken sind eh schon offen gegen Israel und Juden.
    Zudem würden die Islsmischen Angriffe in die Höhe schnellen

  26. – 10 Stunden Einzelfälle
    – muss Europa aushalten
    – Kippa provoziert
    – Gesellschaft nicht offen und tolerant gegenüber Moslems
    – mehr Fachkräfte benötigt
    – Runder Tisch gegen Rechts

    -> Thema beendet

  27. Nein – Nein – Nein
    Das ist nichts judenspezifisches.
    Das betrift alle, die äußerlich irgendwie auffallen. Es gibt auch ein Video, da läuft eine Frau durch die Straßen und sie wird auch ständig belästigt. Oder stellt euch einen Crossdresser vor. Er würde auch ständig beleidigt werden.
    Es kommt eben nicht darauf an, wer läuft, sondern durch welche Viertel man läuft.

  28. Was verzapfen doch Merkel und Hollande:
    sie wollen die Juden besser schützen.
    Die haben beide die Hosen gestrichen voll und entfalten nun einen verbalen Aktionismus, damit keiner riechen sol, wie es stinkt.

  29. Ich denke , „Jüdisch“ ist ein Glaube ?
    Man spricht von „jüdischer“ Herkunft?
    Bin ich als Christ jetzt nicht nur christlichen Glaubens sondern auch christlicher Herkunft?
    Gibt es auch eine buddhistische Herkunft? Eine atheistische?

  30. Tja, und dann flehen französische Politiker ihre jüdischen Bürger geradezu an, nicht nach Israel zu gehen……….!

    Weit haben wir es gebracht im muslimisch-bereichertem Europa!

    Frankreich verliert jüdische Klasse und bekommt dafür muslimische Masse.

    Kein sehr guter Tausch würde ich mal sagen!

  31. Europa ist dem Untergang sehr Nahe!

    Eines ist sicher! in den nächsten 30 Jahren wird auf diesem Kontinent wieder Geschichte geschrieben.
    Wann werden sich die Russen und Amis wieder in Berlin treffen?

  32. #5 WahrerSozialDemokrat (18. Feb 2015 00:18)

    Und der Zentralrat der Deutschen Juden ist gegen Pegida…

    Solange die offiziellen Judenvertreter Buntheit (für uns!) wollen, solange braucht mir keiner mit der Mitleidstour von wegen „Kippa auf dem Kopf und alle ‚Deutschen/Franzosen/sonstigen Nazis‘ sind böse zu mir“ zu kommen!

    Krokodilstränen, so nennt man sowas. Ekelhaft!

  33. #45 quarksilber (18. Feb 2015 10:22)

    Solange die offiziellen Judenvertreter Buntheit (für uns!) wollen, solange braucht mir keiner mit der Mitleidstour … zu kommen!

    Volle Zustimmung, solange die Oberen dieser Vereinigung dem Deutschenhaß in vollen Zügen frönen, ebenso lang kann es bestenfalls aufrichtiges Mitgefühl mit den Opfern geben. Das ist mehr, als diese Vertreter den deutschen Opfern zugestehen. Leider, muß dies so festgestellt werden. Jeder kennt einen anständigen Juden, aber leider auch viele andere.

  34. Die Leidtragenden, jüdische Mitbürger, werden von den
    Zentralrat-der-Juden-Funktionären
    ———————————
    genau so im Stich gelassen indem Islam-Appeasement betrieben wird, wie unsere
    katholischen oder evangelischen Funktionäre
    ——————————————-
    die europäischen Christen nicht verteidigen und auch die Christen verraten, die im Orient & Nordafrika drangsaliert werden, z.B. die die zuletzt ermordet wurden in Libyen (als ägyptisch koptisch-christliche Gastarbeiter).

  35. Die Wahrheit wird jetzt unterdrückt/
    will niemand Wahrheit hören, /
    Die Lüge wird gar fein geschmückt, /
    man hilft ihr oft mit Schwören, /
    dadurch wird Gottes Wort veracht‘, /
    die Eahrheit höhnisch auch verlacht, /
    die Lüge tut man ehren.

    (Evangelisches Gesangbuch Nr.145, Strophe 5
    Zum Bußtag)

  36. “Wir werden seitens der Bundesregierung, aber auch seitens der Landesregierungen und aller Verantwortlichen in Deutschland alles dafür tun, dass die Sicherheit jüdischer Einrichtungen, die Sicherheit der Bürgerinnern und Bürger, die jüdischer Herkunft sind, gewährleistet wird”, sagte Merkel gestern in Berlin.

    Ach ja wie schön. Man macht sich auch auf einmal Gedanken um die Sicherheit jüdischer Einrichtungen.
    Aber man ist wieder zu feige Ross und Reiter zu benennen die diese Sicherheit der Juden bedroht. Wie viel von dieser islamistischen Scheiße muss hier erst noch überkochen und vor sich hin stinken bis ernsthaft erwogen wird konsequent durchzugreifen und den Stall auszumisten?

  37. #17 Lumi (18. Feb 2015 01:03)
    @ PI und betroffene User:

    Ich habe seit Tagen das Problem, dass ich beim Klick auf den “Anmelden” Link die Meldung bekomme “Seite nicht gefunden”. Nach dem 40 Mal oder so geht es dann…

    Woran kann das liegen? Ich habe das in jedem Browser!
    *************************
    Ich umgehe das Problem indem ich immer „angemeldet“ bleibe. 😉

    Zum Thema:
    Ja, es ist eine Schande, was hier in Europa wieder möglich geworden ist.
    Eine noch größere Schande ist, dass der Zentralrat der Juden hier im Ländle mit diesem Klientel, also den MOSLEMS, gemeinsame Sache macht und PEGIDA beschimpft.
    Da fällt mir nichts mehr ein!!!

  38. Ramallah, Paris, ➡ Berlin

    Ein persönlicher Erfahrungbericht von einem Selbstversuch in Berlin-Neukölln: Beschimpft, bespuckt, bedroht: “Du bist tot!” 😯

    Ein Berliner erlebte in einem Selbstversuch, welch grenzenloser Hass ihm entgegenschlug, nachdem er lediglich eine kleine Israel-Fahne an seinem Wagen anbrachte. Noch sind es nur Juden, welche sich in unserem Land vor brutalen und blutrünstigen muslimischen Israel-Hassern fürchten müssen, doch schon bald könnten auch Christen Angst um ihr Leben haben müssen.

    Besonders stark und beängstigend war die Bedrohung besonders in den Bezirken mit vielen Muslimen, beschreibt der Mann sein mutiges Experiment. Woanders fiel er dagegen offensichtlich kaum auf mit der kleinen weiß-blauen Flagge und dem Davidstern. Willkommen in der kunterbunten Multikulti-Realität von Berlin.

    http://honestlyconcerned.info/2014/08/12/ein-persoenlicher-erfahrungbericht-von-einem-selbstversuch-in-berlin-neukoelln-beschimpft-bespuckt-bedroht-du-bist-tot/

    Ab dem Bahnhof Neukölln erntet er nicht nur irritierte Blicke, sondern wird an Ampeln beschimpft. „Judenschwein, Mörder, Wichser… es war alles dabei“, sagt der DGB-Angestellte.

    Aus mehreren nachfolgenden Autos wird er gefilmt oder fotografiert.

    An einem Fußgänger-Überweg bespucken mutmaßlich türkische oder arabische Jugendliche sein Auto. „Wäre die Ampel nicht auf Grün gesprungen, hätten sie mir die Fahne abgerissen.“

    In der Karl-Marx-Straße sieht Walde Geschäfte mit T-Shirts mit Aufdrucken wie „Free Palestine“. Andere Motiv-Shirts zeigen Kinder mit Kalaschnikow oder Landkarten ohne Israel.

    „Die Aufrufe zur Vernichtung Israels haben mich sehr betroffen gemacht“, sagt der DGB-Veranstaltungsmanager. „Es ist Irrsinn, was sich im Moment hier abspielt.“

  39. Und wartet erst mal ab,wenn die einmal die Bevölkerungsmerheit stellen.
    Dieses verfluchte Politpack hat einen blühenden Kontinent ohne Not ,innerhalb von 30 Jahren in eine gigantische Kloschüssel verwandelt.
    Lasst sie nicht davonkommen !

  40. Ich lese hin und wieder mal die Jüdische Allgemeine in der U-Bahn,wärend ich sie extra so groß auffalte,daß ein jeder genau die zwei großen Worte lesen kann.Und,ich bringe es fertig,ob einfach oder streng Gläubige Muslims zur Resong zu bringen,natürlich auf der Arbeit.Und siehe,sie haben es sehr wohl gemerkt das ich es mehr als nur ernst nehme.Und sie fragen mich auch hin und wieder um Antwort die ich ihnen gebe.Bis auf ein oder zwei erhalte ich Hochachtung und Respekt.Das was in Frankreich passiert,wird nicht in Deutschland so geschehen.++Laß dich überraschen!++

  41. @ #22 Hundewache

    Ich empfehle RouterReconnect, nehm ich bevor ich was anonym poste, und dann brauch ich eine neue IP damit niemand auf die Schliche kommt.

  42. Ich hoffe,dass Frau Le Pen bei den nächsten Präsidentschaftswahlen gewinnt.
    Das franz.Volk hat es in der Hand mal ein deutliches Zeichen gegen diese Kopfabschneidersekte zu setzen,was auch Auswirkungen für ganz Europa hätte.

  43. Das Video macht mich traurig und wütend zugleich. Das ist Antisemitismus in seiner schlimmsten Weise. Gott und sowas wird hier toleriert und totgeschwiegen. Zum Kotzen, aber uns islamkritische Bürger als Nazis hinstellen. Ich habe täglich mit Menschen aus aller Welt zu tun. Juden und Israelis habe ich als sehr sehr nett kennengelernt. Es kam bisher kein einziges Mal ein böses Wort oder ein Vorwurf bzgl. der Nazizeit und die Leute wissen, dass ich deutsch bin, ganz im Gegenteil!
    Mit Muslimen gibts immer wieder Ärger bis hin zu Morddrohungen – nur weil ihnen meine Nase nicht passt und immer wieder kommt die Nazikeule.
    Diese Ideologie MUSS verboten werden, zum Schutz aller Juden und Christen in Europa!!!
    Angola hat genau das diese Woche durchgezogen, da die islamische Ideologie dort nicht als Religion anerkannt war und nun auch endgültig nicht mehr ist.

Comments are closed.